Tag Archives: Qualitätsmanagementsystem

Pressemitteilungen

ARTS erhält Re-Zertifizierung für luftfahrtspezifische EN 9100

ARTS erhält Re-Zertifizierung für luftfahrtspezifische EN 9100

ARTS unterstreicht erneut seinen hohen Qualitätsanspruch und erfüllt alle Anforderungen für den Erhalt der luftfahrtspezifischen Zertifizierung nach EN 9100:2016.

In kaum einer anderen Branche ist der Sicherheits- und Qualitätsgedanke so ausgeprägt wie in der Luftfahrt, womit Qualitätsmanagementsysteme in der Luftfahrtindustrie stark an Bedeutung gewinnen. Die Zertifizierung nach EN 9100:2016 ist für Hersteller von Luftfahrzeugen, Systemen und Antrieben ein Nachweis, dass ARTS alle geforderten Qualitätsansprüche erfüllt und in der Lage ist, die vollständige Verantwortung für Projekte und Prozesse zu übernehmen. Die Zertifizierung ist speziell für die Luftfahrt konzipiert und bei Herstellern der Branche ein anerkanntes Qualitätsmerkmal.

Durchgeführt wurde das Audit von der deutschen Prüfgesellschaft TÜV SÜD Management Service GmbH. Im Fokus der Untersuchung stand dabei die Anwendung eines Qualitätsmanagementsystems zur Prozessunterstützung und Qualitätssicherung in der Produktentwicklung, bei Herstellungsprozessen sowie MRO-Aktivitäten an Luftfahrzeugen. Das Audit ergab, dass alle Forderungen der Zertifizierung erfüllt sind.

Damit gehört ARTS auch zukünftig zu den wenigen Unternehmen, deren Qualitätsmanagementsystem mit einem EN 9100:2016-Zertifikat ausgezeichnet sind. „Das Zertifikat belegt schwarz auf weiß unseren Anspruch an höchste Qualität, Zuverlässigkeit und Prozessorientierung. Auch zukünftig arbeiten wir fortwährend an der Optimierung unserer Prozesse und Dienstleistungen, um den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.“ so Christian Rost, Projektmanager bei ARTS.

Pressemeldung “ ARTS erhält Re-Zertifizierung für luftfahrtspezifische EN 9100

ARTS Logo

ARTS ist Experte für Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen, Ingenieurberatung und HR Services. High-Tech-Unternehmen erhalten weltweit durch unsere schlüsselfertigen individuellen Lösungen, optimierten Prozessen und erfahrenen Spezialisten einen Wettbewerbsvorsprung, der Ihnen nachhaltigen Erfolg garantiert. An 5 Niederlassungen und über 25 Projektstandorten arbeiten täglich mehr als 500 technische und kaufmännische Mitarbeiter daran, die Visionen unserer Kunden zu realisieren. ARTS verhilft Unternehmen aus den Branchen Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrtindustrie, Maschinenbau & produzierender Industrie, IT & Kommunikationstechnik sowie Sicherheit & Verteidigung mit Expertise zu einem Vorsprung und macht sie schneller, besser und leistungsfähiger.

Kontakt
ARTS Holding SE
Claudia Hönisch
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+49351795808280
claudia.hoenisch@arts.eu
http://www.arts.eu

Pressemitteilungen

VSB zertifiziert nach ISO 9001:2015

Windparkentwicklung mit Qualitätsprädikat

Dresden, 04. Mai 2017 – Die Qualitätsarbeit der VSB Gruppe bei der Planung und Entwicklung von Projekten im Bereich der Erneuerbaren Energien wurde im März 2017 vom Prüfunternehmen Intertek nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziert. VSB setzt damit die konsequente Kundenorientierung bei der Projektentwicklung und im Dienstleistungsbereich fort.

Geht ein Wind- oder Photovoltaikpark in Betrieb, liegen meist mehrere Jahre der Vorarbeit hinter den Planern. Unzählige Prozesse und Arbeitsschritte greifen ineinander, viele Entscheidungen mit maßgeblichem Einfluss auf die Qualität und Wirtschaftlichkeit eines Projektes müssen getroffen werden. VSB hat sich deshalb dazu entschlossen, ein Qualitätsmanagementsystem aufzubauen und zertifizieren zu lassen. „Unser Verständnis von Professionalität wird mit der Zertifizierung sichtbar für unsere Kunden und Partner bestätigt. Wir geben ihnen damit ein sehr gutes Argument für die Zusammenarbeit in die Hand“, so Markus Brogsitter, Geschäftsführer VSB Neue Energien Deutschland GmbH.

Qualitätsorientierung in jeder Phase eines Energieprojektes
Im Rahmen des mehrmonatigen Verfahrens wurden organisatorische Strukturen, Schnittstellen und Arbeitsabläufe erfasst, optimiert und auf die Anforderungen der ISO 9001 abgestimmt. In der Praxis bedeutet dies: Sämtliche Verantwortlichkeiten sind klar geregelt, Abläufe verbindlich festgelegt und Wissen systematisch und langfristig dokumentiert. Auch mit Blick auf den Wettbewerb bringt das Siegel Vorteile, denn Investoren und Auftraggeber von Dienstleistungen erwarten neben umfangreicher Betreuung und passgenauem Projektmanagement vor allem Transparenz in sämtlichen Prozessschritten. „Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems kommt genau diesem Bedürfnis nach und stärkt die Kundenbindung maßgeblich“, erklärt Thomas Fuß, Teamleiter Vertrieb bei VSB. Der Stellenwert der Kundenorientierung wurde 2015 in der jüngsten Revision der ISO 9001 noch deutlicher hervorgehoben. Zudem rückten für den Unternehmenserfolg entscheidende Aspekte wie langfristige Planung, Risikomanagement und Lieferantenqualität in den Vordergrund. „Das Zertifikat ist unser Gradmesser für ständige Verbesserung. Wir sehen uns damit für die Herausforderungen der Zukunft sehr gut aufgestellt“, so Fuß weiter.

Die Zertifizierung ist freiwillig und unterliegt einem strengen Auditierungsverfahren. Es gilt als Nachweis, dass VSB die Normenanforderungen eines modernen Qualitätsmanagementsystems erfüllt. Jährliche Audits weisen nach, dass die hohen Standards dauerhaft in der Unternehmenspraxis verankert sind.

Neben den deutschen Unternehmensstandorten ist auch die französische Tochtergesellschaft VSB energies Nouvelles seit Dezember 2016 mit ISO 9001:2015 zertifiziert.

VSB mit Hauptsitz in Dresden zählt zu den führenden Komplettanbietern im Bereich der Erneuerbaren Energien. Das Kerngeschäft liegt in der internationalen Projektentwicklung von Wind- und Photovoltaikparks mit umfangreichem Dienstleistungsspektrum. Seit 1996 hat VSB mehr als 450 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 840 Megawatt installierter Leistung und einem Investitionsvolumen von 1,3 Milliarden Euro errichtet.In der Unternehmensgruppe sind 200 Mitarbeiter tätig.

Firmenkontakt
VSB Holding GmbH
Kathrin Balzer
Schweizer Str. 3 a
01069 Dresden
0351 21183400
info@vsb.energy
http://www.vsb.energy

Pressekontakt
VSB Holding GmbH
Kathrin Balzer
Schweizer Str. 3 a
01069 Dresden
0351 21183672
kathrin.balzer@vsb.energy
http://www.vsb.energy

Pressemitteilungen

SGS erhält Akkreditierungen für ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

SGS erhält Akkreditierungen für ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Hamburg, 16.11.2015 – Die SGS darf als eines der ersten Zertifizierungsunternehmen in Deutschland akkreditierte Zertifikate für den überarbeiteten Qualitätsmanagementstandard ISO 9001:2015 und den ebenfalls aktualisierten Umweltmanagementstandard ISO 14001:2015 ausstellen. Dies wurde den Zertifizierungsstellen der SGS-International Certification Services GmbH und der SGS-TÜV Saar GmbH offiziell von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) bestätigt. Die Internationale Organisation für Normung (ISO) hatte die bekannten Standards für Managementsysteme in den letzten Jahren überarbeitet und im September 2015 revidierte Normgrundlagen veröffentlicht. Seit Oktober 2015 werden die Akkreditierungen der für ISO 9001 und ISO 14001 in Deutschland anerkannten Zertifizierungsstellen durch die DAkkS stufenweise umgestellt.

„Wir freuen uns, dass wir zu den ersten Zertifizierungsstellen in Deutschland gehören, die die offiziellen Akkreditierungen für die ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 erhalten haben“, sagt Certification Manager Christian Rathje, der die Akkreditierungsurkunden für die SGS-International Certification Services GmbH von der DAkkS entgegennahm. „Seit Jahren zertifizieren wir deutsche und internationale Kunden im Qualitäts- und Umweltmanagement. Im Sinne unserer Kunden haben wir den für die Änderung der Akkreditierungen erforderlichen Umstellungsplan umgehend fertiggestellt und eingereicht. Wir rechnen damit, die ersten akkreditierten Zertifikate nach den revidierten Standards Anfang 2016 auszustellen.“

Unternehmen mit einem zertifizierten Qualitäts- oder Umweltmanagementsystem gemäß der jeweiligen Vorgängerversionen der ISO 9001 oder der ISO 14001 müssen künftig den neuen Normgrundlagen entsprechen. Es gilt eine Übergangsfrist von drei Jahren. Bis September 2018 müssen sich Unternehmen an eine durch die DAkkS anerkannte Zertifizierungsstelle wie die SGS-International Certification Services GmbH oder die SGS-TÜV Saar GmbH wenden. Für Firmen, die erstmalig eine Zertifizierung ihres Qualitätsmanagement- oder Umweltmanagementsystems anstreben, werden Audits dort bereits jetzt auf Basis der neuen Normgrundlagen durchgeführt.

Interessierte Unternehmen wenden sich an die SGS-International Certification Services GmbH unter der Telefonnummer 040 30101-313 oder per E-Mail an de.ics[at]sgs.com. Die Zertifizierungsstelle der SGS-TÜV Saar GmbH ist unter der Telefonnummer 06897 506-60 oder per E-Mail an info[at]sgstuev.de erreichbar.

Über die SGS-Gruppe Deutschland

Die SGS-Gruppe ist das weltweit führende Unternehmen beim Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. 1878 gegründet, setzt die SGS mit Hauptsitz in Genf mit mehr als 75.000 Mitarbeitern und einem internationalen Netzwerk von über 1.500 Niederlassungen und Laboratorien global anerkannte Maßstäbe für Qualität, Sicherheit und Integrität.

In Deutschland ist die SGS-Gruppe seit 1920 aktiv und bundesweit an rund 40 Standorten präsent. Zu ihr gehören auch die SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH und die SGS-TÜV Saar GmbH. Im Auftrag von Herstellern, Händlern oder Regierungen sorgt die SGS mit zahlreichen Inspektions-, Überwachungs- und Prüfdiensten über alle Stufen der Wertschöpfungskette hinweg für mehr Sicherheit, mehr Effizienz und mehr Qualität.

Mehr Informationen unter: www.sgsgroup.de

Firmenkontakt
SGS-International Certification Services GmbH
Marek Paul
Rödingsmarkt 16
22459 Hamburg
+49 40 30101 – 313
sgsics.germany@sgs.com
http://www.sgsgroup.de

Pressekontakt
SGS Germany GmbH
Torsten Laub
Rödingsmarkt 16
20459 Hamburg
040-30101-298
de.presse@sgs.com
http://www.sgsgroup.de

Pressemitteilungen

ISO 9001 für Kleinunternehmen – Nutzen deutlich höher als Aufwand

Mehr Umsatz? Zufriedene Stammkunden? Langfristiger Geschäftserfolg? Ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagement verbessert die Wettbewerbssituation, auch und gerade für Kleinunternehmen. QM-Berater bieten kostengünstige Hilfe.

Zerspanungsbetrieb S. und Kunststoffgießer P. hatten sich ordnungsgemäß und fristgerecht für die Vergabe von bedeutenden Aufträgen beworben und eingeschrieben. Der eine für einen Automotive-Zulieferer, der andere für einen Betrieb der öffentlichen Hand. Beide Aufträge waren nach Auffassung von S. und P. prozesssicher und zeichnungsgerecht durchführbar, zeitlich realisierbar und finanziell gemäß Lastenheft der Auftraggeber tragbar. Doch warum wurden dann die Aufträge anderweitig vergeben? „Eine langfristige und eindeutige Garantie der involvierten Prozesse zur Produktherstellung kann nur durch Audit und Freigabe von einer akkreditierten Zertifizierungsstelle erteilt werden. Erfüllt Ihr Unternehmen diese Voraussetzung oder wird es sie in den nächsten zwei Monaten erfüllen, können wir Sie bei der Auftragsvergabe berücksichtigen“, so die Anforderung der Auftraggeber.

Langfristige Kundenbindung: keine Chance ohne IS0 9001-Zertifikat

Der Weg zum Auftrag führt also über ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem (QMS). Die Unternehmensgröße spielt dabei keine Rolle und selbst Kleinunternehmen lassen sich heute zertifizieren. „Weil es sich lohnt“, betont Denis Brogniart, Inhaber der Tolbiac Quality Consult im nordrhein-westfälischen Zülpich ( www.facebook.com/TQCZuelpich ). Auch die Handwerkskammern empfehlen die Zertifizierung, denn sie ist der Standard, den die Auftraggeber zunehmend voraussetzen. Die Beispiele von S. und P. stammen aus NRW.

Keine Frage – S. und P. beherrschen ihr Metier. Sie können die geforderte Qualität liefern und langfristig sicherstellen. Die Mitarbeiter sind hochmotiviert. Aber: Die fehlende IS0 9001-Zertifizierung ist der entscheidende Wettbewerbsnachteil. „Es passiert immer häufiger, dass Unternehmen wegen fehlender Zertifizierung lukrative Aufträge verlieren oder bei Neuausschreibungen aus dem Rennen geworfen werden. Das darf und muss nicht sein. Die Zertifizierung ist kein Zauberwerk und problemlos und kostengünstig machbar“, so Brogniart.

Für KMU: Qualitätsmanager auf Zeit

Kleinere Unternehmen finden Hilfe bei QM-Beratern, die sich auf KMU spezialisiert haben. Qualitätsmanager auf Zeit nennt die TQC ihr Angebot für Unternehmen, die keinen eigenen Qualitätsmanager beschäftigen wollen oder können. Service aus einer Hand lautet die TQC-Devise: „Unser Kunde soll sich voll und ganz auf sein operatives Geschäft konzentrieren können.“

Die Geschäftsführer von S. und P. rechneten mit Folgeaufträgen. „Aber insbesondere langfristige Aufträge oder Rahmenverträge setzen ein nach ISO 9001 zertifiziertes QMS voraus. Mit Ihrer Zertifizierung sichern Sie langfristig Ihren Unternehmenserfolg“, so der Rat von Denis Brogniart.

Audit und ISO 9001-Zertifizierung: Weg mit der Prüfungsangst

Ihm zufolge ist der Aufbau eines QMS inklusive Audit und anschließender Zertifizierung durch einen akkreditierten Zertifizierer mit geringem Kosten- und Zeitaufwand möglich. Sein Kunde erhält hierzu eine mehrstufige Betreuung in der Vorbereitung zur Zertifizierung inklusive der Auditierung für Unternehmen in der Metall-, Kunststoff- und Textilverarbeitung. TQC ist zudem die erste Beratung für KMU aus dem francophonen Markt, die eine deutsche Zertifizierung nach ISO 9001anstreben. Mehr auf www.facebook.com/TQCZuelpich.

Tolbiac Quality Consult (TQC) ist im nordrhein-westfälischen Zülpich ansässig. Das deutsch-/französischsprachige Team betreut KMU in Deutschland, Luxemburg, Belgien und Frankreich. Erklärtes Ziel ist es, als Qualitätsmanager auf Zeit insbesondere Kleinunternehmen beim Aufbau ihres Qualitätsmanagementsystems zu unterstützen und zur erfolgreichen Zertifizierung nach DIN ISO 9001 zu führen. Die Unternehmen erhalten eine umfangreiche, dreistufige Betreuung ohne oder inklusive einer sofortigen bzw. späteren Zertifizierung. TQC kooperiert mit kompetenten Zertifizierern und auditiert im Vorfeld einer Zertifizierung Produzenten in der Metall-, Kunststoff- und Textilverarbeitung. News und Fachinfos des Unternehmens auf Facebook unter der Adresse www.facebook.com/TQCZuelpich.

Firmenkontakt
Tolbiac Quality Consult
Herr Denis M. Brogniart
Aachener Straße 62
53909 Zülpich
02252/8384373
info@dialog-driehsen.biz
http://www.facebook.com/TQCZuelpich

Pressekontakt
dia/log: Elke Driehsen
Frau Elke Driehsen
Börnhausener Inken 1
51674 Wiehl
02262/6999058
info@dialog-driehsen.biz
http://www.facebook.com/TQCZuelpich

Pressemitteilungen

ATLANTIC Hotels als eine der ersten Hotelgruppen in Deutschland nach der Qualitätsnorm ISO 9001 zertifiziert

ATLANTIC Hotels als eine der ersten Hotelgruppen in Deutschland nach der Qualitätsnorm ISO 9001 zertifiziert

Zertifikatsübergabe in der Zentrale der ATLANTIC-Gruppe

Über einen Zeitraum von über drei Jahren hat die Bremer Hotelgesellschaft konsequent ein Qualitätsmanagement eingeführt. Der erfahrene Qualitätsexperte und Managementtrainer Markus F. Weidner hat das Führungsteam um Markus Griesenbeck und Michael Stüring begleitet.

Ziel war der Aufbau eines werteorientierten Managementsystems, das die Anforderungen der Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2008 umfänglich erfüllen sollte. So konnten die erfahrenen Auditoren der „Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen“ (DQS in Frankfurt/Main) nach Ihrem professionellen Audit die Empfehlung für das wertvolle Zertifikat aussprechen. Die Zertifikatsübergabe fand heute in der Zentrale der ATLANTIC-Gruppe, dem ATLANTIC Hotel an der Galopprennbahn in Bremen, statt.

Götz Blechschmidt, der Geschäftsführer der DQS, gratuliert Markus Griesenbeck mit den Urkunden zur Zertifizierung der Häuser: „Die ATLANTIC Hotel Kooperation ist damit eine der ersten deutschen Hotelgesellschaften, deren Häuser erfolgreich zertifiziert wurden“. „Wir sind sicher, dass die ATLANTIC Hotels den Prozess der Qualitätssicherung kontinuierlich weiter fortführen werden“, so der erfahrene Qualitäts-Optimierer weiter, „denn unsere Audits werden weiterhin jährlich in jeweils drei der Hotels wie auch in der Zentrale der ATLANTIC Hotels durchgeführt.“

Zertifizierung eines Dienstleistungsunternehmens nach ISO 9001

Die Zertifizierung ist ein wirksames Instrument der Unternehmenssteuerung und dient der kontinuierlichen Verbesserung der Leistungsfähigkeit eines Unternehmens. Mit der Zertifizierung eines Hotels bzw. der Prozesse in einem Hotel gemäß der Normkonformität (DIN EN ISO 9001:2008) kann dauerhaft die Qualität sichergestellt werden, die Kunden sich wünschen. Durch unabhängige Begutachtung der Unternehmensprozesse durch erfahrene Fachleute kann so die Qualität des Hotelunternehmens und der Betriebsabläufe sichergestellt werden. Das schafft Vertrauen und steigert die Kundenzufriedenheit. Ein wesentlicher Faktor für nachhaltigen Erfolg in einem gesättigten Markt.

„Es ist enorm wichtig, dass wir gemeinsam mit den Führungskräften der ATLANTIC Hotels das Qualitätsmanagement konsequent erarbeitet und behutsam eingeführt haben. So wird es auch ebenenübergreifend von den Mitarbeitern akzeptiert und umgesetzt“, erläutert Markus F. Weidner, Geschäftsführer der Qnigge® GmbH – Freude an Qualität, das gemeinsame Projekt.

Federführend für die ATLANTIC-Gruppe wird das Projekt von Michael Stüring, Qualitätsmanager und Assistent der Geschäftsleitung, geleitet. „Jetzt gilt es – für den nachhaltigen Erfolg – diese Qualitätsmanagement-Systeme auch weiter aufrecht zu erhalten“, führt Stüring weiter aus.

Mehr als eine Million Unternehmen weltweit vertrauen auf die ganzheitliche Zertifizierung zur kontinuierlichen Steigerung Ihrer Leistungsfähigkeit. Die ATLANTIC Hotels als Vorreiter für die deutsche Hotellerie ab sofort auch.

Über ATLANTIC Hotels:

Die private geführte ATLANTIC Hotelkooperation steht für persönliche und individuelle Gastlichkeit in einem zeitgemäßen, design-orientierten Ambiente. Zu dem Zusammenschluss gehören acht Häuser an markanten Standorten in Bremen (fünf Häuser), Bremerhaven, Kiel und Lübeck sowie zusätzlich ein Franchise-Hotel in Essen.
www.atlantic-hotels.de

Bildunterschrift: Zertifikatsübergabe, v.l.n.r. Markus F. Weidner (Qnigge® Akademie), Michael Stüring (Qualitätsmanager), Markus Griesenbeck (Geschäftsführer ATLANTIC Hotels), Götz Blechschmidt (DQS), Urlich Ponty (Director Sales & Marketing)

„Qnigge® – Freude an Qualität“ ist ein wirkungsvolles Konzept für Kundenbegeisterung und Mitarbeiterzufriedenheit. Durch die Moderation und Mitwirkung sichern und verbessern die Unternehmen die Qualität ihrer Dienstleistung, entwickeln die Führungskräfte und schärfen das service- und verkaufsorientierte Verhalten ihrer Mitarbeiter. Die Qnigge® Akademie ist der spezialisierte Schulungs- und Beratungspartner für Qualitätsmanagement, Organisation und Teamentwicklung in Hotels, Kliniken, Veranstaltungszentren, Messen und Dienstleistungsunternehmen. Damit steht Qnigge® für die Entwicklung von Führungs-, Organisations- und Servicequalität.

Kontakt
Qnigge® GmbH – Freude an Qualität
Markus F. Weidner
Am Hellenberg 15 b
61184 Karben
+49 6039 48611-0
info@qnigge.de
http://www.qnigge.de, www.gutistnichtgenug.de

Pressekontakt:
PS:PR Agentur für Public Relations
Petra Spiekermann
Uferstraße 39
50996 Köln
+49 221 778898-0
ps@pspr.de
http://www.pspr.de

Pressemitteilungen

Erstes Audit der Fachakademie für Hundetrainer erfolgreich

Hohe Kundenzufriedenheit und Ausbildungsqualität der FFH bestätigt

Erstes Audit der Fachakademie für Hundetrainer erfolgreich

Audit bestätigt hohe Ausbildungsqualität der Fachakademie für Hundetrainer

Köln, 22. Mai 2013. Die Fachakademie für Hundetrainer (FFH) hat im Mai erfolgreich das Überwachungsaudit absolviert. Die externen Prüfer haben bescheinigt, dass die FFH die Qualitätsstandards der internationalen Norm DIN ISO 29990 ohne Abweichungen erfüllt und daher weiterhin berechtigt ist, das Zertifikat zu führen. Das Audit bestätigte zudem die sehr hohe Kundenzufriedenheit und die gleichbleibend hohe Qualität der Ausbildung.

Die FFH ist die erste Aus- und Weiterbildungseinrichtung für Hundetrainer, die nach der internationalen Norm DIN ISO 29990 zertifiziert ist. Ihr liegt ein Qualitätsmanagementsystem zugrunde, das die gleichbleibend hohe Qualität der Leistungen und damit eine optimale Ausbildung der Teilnehmer gewährleistet. Auch die durchgängig hohe Zufriedenheit der Studierenden bestätigt, dass die FFH die selbst erhobenen Qualitätsstandards erfüllt.

„Die hohe Zufriedenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer macht uns stolz und zeigt uns, dass es richtig war, das aufwändige Qualitätsmanagementsystem zu installieren, um die Qualität des Studiums zu sichern“, erklärt Susanne Pilz, Geschäftsführerin der FFH, anlässlich des erfolgreich absolvierten Audits. „Sie bezeugt zugleich die Richtigkeit unseres Studienkonzepts und der Studieninhalte sowie die Professionalität unserer Dozenten.“

DIN ISO 29990 ist ein vorrangig für die Weiterbildung und betriebliche Ausbildung entwickeltes System zur Qualitätssicherung. Die Entwicklung der Norm trägt zu mehr Transparenz auf dem Markt der Aus- und Weiterbildung bei. Den Kundinnen und Kunden ermöglicht die Norm, die Lerndienstleistungen und die Anbieter zu vergleichen. Damit erleichtert ihnen DIN ISO 29990 die Entscheidung für ein Angebot, das genau ihren Bedürfnissen und Zielen entspricht.

An der Aus- und Weiterbildung Interessierte können sich beim nächsten Schnuppertag über das Studium an der FFH informieren. Es findet am 23.6.2013 ab 13 Uhr in der Landwirtschaftskammer Köln-Auweiler statt. Um Voranmeldung wird gebeten.

Bildrechte: Fachakademie für Hundetrainer

Die Fachakademie für Hundetrainer mit Sitz in Köln bietet eine berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Hundetrainern. Das sechssemestrige Studium schließt mit dem „Zertifizierten Hundetrainer“ ab. Kennzeichnend ist die art- und tierschutzgerechte Arbeit mit Hunden, die auf den neusten verhaltensbiologischen und lernpsychologischen Erkenntnissen basiert. Die FFH ist die erste Aus- und Weiterbildungseinrichtung, die nach der international anerkannten Norm DIN ISO 29990 zertifiziert ist.

Kontakt
Fachakademie für Hundetrainer
Susanne Pilz
Höninger Weg 132
50969 Köln
0221 97244136
pilz@hundetrainer-fachakademie.de
http://www.hundetrainer-fachakademie.de

Pressekontakt:
Steinbach PR
Dr. Marion Steinbach
Beethovenallee 35
53173 Bonn
02289616438
steinbach@steinbach-pr.de
http://www.steinbach-pr.de

Pressemitteilungen

Erstes Audit der Fachakademie für Hundetrainer erfolgreich

Hohe Kundenzufriedenheit und Ausbildungsqualität der FFH bestätigt

Erstes Audit der Fachakademie für Hundetrainer erfolgreich

Audit bestätigt hohe Ausbildungsqualität der Fachakademie für Hundetrainer

Köln, 22. Mai 2013. Die Fachakademie für Hundetrainer (FFH) hat im Mai erfolgreich das Überwachungsaudit absolviert. Die externen Prüfer haben bescheinigt, dass die FFH die Qualitätsstandards der internationalen Norm DIN ISO 29990 ohne Abweichungen erfüllt und daher weiterhin berechtigt ist, das Zertifikat zu führen. Das Audit bestätigte zudem die sehr hohe Kundenzufriedenheit und die gleichbleibend hohe Qualität der Ausbildung.

Die FFH ist die erste Aus- und Weiterbildungseinrichtung für Hundetrainer, die nach der internationalen Norm DIN ISO 29990 zertifiziert ist. Ihr liegt ein Qualitätsmanagementsystem zugrunde, das die gleichbleibend hohe Qualität der Leistungen und damit eine optimale Ausbildung der Teilnehmer gewährleistet. Auch die durchgängig hohe Zufriedenheit der Studierenden bestätigt, dass die FFH die selbst erhobenen Qualitätsstandards erfüllt.

„Die hohe Zufriedenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer macht uns stolz und zeigt uns, dass es richtig war, das aufwändige Qualitätsmanagementsystem zu installieren, um die Qualität des Studiums zu sichern“, erklärt Susanne Pilz, Geschäftsführerin der FFH, anlässlich des erfolgreich absolvierten Audits. „Sie bezeugt zugleich die Richtigkeit unseres Studienkonzepts und der Studieninhalte sowie die Professionalität unserer Dozenten.“

DIN ISO 29990 ist ein vorrangig für die Weiterbildung und betriebliche Ausbildung entwickeltes System zur Qualitätssicherung. Die Entwicklung der Norm trägt zu mehr Transparenz auf dem Markt der Aus- und Weiterbildung bei. Den Kundinnen und Kunden ermöglicht die Norm, die Lerndienstleistungen und die Anbieter zu vergleichen. Damit erleichtert ihnen DIN ISO 29990 die Entscheidung für ein Angebot, das genau ihren Bedürfnissen und Zielen entspricht.

An der Aus- und Weiterbildung Interessierte können sich beim nächsten Schnuppertag über das Studium an der FFH informieren. Es findet am 23.6.2013 ab 13 Uhr in der Landwirtschaftskammer Köln-Auweiler statt. Um Voranmeldung wird gebeten.

Bildrechte: Fachakademie für Hundetrainer

Die Fachakademie für Hundetrainer mit Sitz in Köln bietet eine berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Hundetrainern. Das sechssemestrige Studium schließt mit dem „Zertifizierten Hundetrainer“ ab. Kennzeichnend ist die art- und tierschutzgerechte Arbeit mit Hunden, die auf den neusten verhaltensbiologischen und lernpsychologischen Erkenntnissen basiert. Die FFH ist die erste Aus- und Weiterbildungseinrichtung, die nach der international anerkannten Norm DIN ISO 29990 zertifiziert ist.

Kontakt
Fachakademie für Hundetrainer
Susanne Pilz
Höninger Weg 132
50969 Köln
0221 97244136
pilz@hundetrainer-fachakademie.de
http://www.hundetrainer-fachakademie.de

Pressekontakt:
Steinbach PR
Dr. Marion Steinbach
Beethovenallee 35
53173 Bonn
02289616438
steinbach@steinbach-pr.de
http://www.steinbach-pr.de

Pressemitteilungen

15 Jahre mit Herz und Verstand – ein voller Erfolg!

15 Jahre mit Herz und Verstand - ein voller Erfolg!

Frau Smentek, Inhaberin von SMENTEK – büro für managementberatung + moderation

Am 15. Mai feiert die Firma „SMENTEK – büro für managementberatung + moderation“ ihr 15-jähriges Jubiläum. Dies ist ein guter Zeitpunkt, die erlebten Erfolge zu feiern und sich auf die Projekte der Zukunft zu freuen. Frau Smentek und ihr Team blicken auf bedeutende und mit viel Engagement verbundene Jahre zurück.

Ihre Gründungs-Vision beschrieb Frau Smentek bereits 1998 so: „Wir wollen als Beratungsunternehmen zum bekanntesten Geheimtipp der Region werden!“ Heute hat sie das erreicht: Vor allem über Empfehlungen gewinnt die Firma SMENTEK neue Kundinnen und Kunden. Das bedeutet: Hinter jedem neuen Beratungsprojekt steckt mindestens ein zufriedener „Alt-Kunde“!

1998 startete Frau Smentek, die ehemalige Price Waterhouse Mitarbeiterin, ihr eigenes Unternehmen. Die Firma liefert den gesamten Service eines großen Beratungshauses bei gleichzeitiger intensiver Kundenbetreuung, die nur kleine Unternehmen bieten können. Um dies stets zu sichern, arbeitet sie in einer Bürogemeinschaft. Außerdem kooperiert sie mit großen Beratungshäusern wie McKinsey & Co sowie Berliner Hochschulen. So verfügt die Firma über neueste fachliche und methodische Leistungsstandards.

Ihre Kunden kommen aus öffentlichen Verwaltungen, Non-Profit-Organisationen sowie dem privaten Wirtschaftsbereich. Die Projekte im öffentlichen Sektor umfassen komplexe Restrukturierungsvorhaben, die Frau Smentek ergebnisorientiert begleitet. Hierbei bringt sie ihr Know-how als Organisationsberaterin, ihre Moderationskompetenz aber auch ihr betriebswirtschaftliches Wissen ein.

Im privaten Sektor hat Frau Smentek in den letzten 15 Jahren ca. 250 überwiegend inhabergeführte Unternehmen beraten. Dabei ging es um Unternehmensgründungen, Expansionen, Reorganisationen bis hin zur Krisenberatung. Kleine Unternehmen finden so, je nach Lebenslage, strategischen und betriebswirtschaftlichen Rat, der auch die persönliche Situation der Eigentümer berücksichtigt. „Die Betriebswirtschaftslehre ist wie ein bunter Koffer, aus dem man die Methoden und Hilfestellungen auspackt, um die Ziele eines Unternehmers oder einer Unternehmerin – aber auch einer öffentlichen Verwaltung – zu erreichen. Diesen Methodenkoffer, unser Fachwissen und unsere Erfahrung setzen wir ein, um unseren Kunden bei der Bewältigung ihrer aktuellen Herausforderung zu helfen“, so Frau Smentek.

Ihr freundliches Lachen und ihre zupackende Herangehensweise auch an schwierige Probleme zeigt ihren Kunden, wie motiviert, engagiert und authentisch Frau Smentek arbeitet. Ihre Kundinnen und Kunden fühlen sich bei ihr gleich gut aufgehoben.
Um ihre eigenen hohen Qualitätsansprüche nachzuweisen, hat die Firma SMENTEK im Jahr 2012 ein eigenes betriebliches Qualitätsmanagementsystem entwickelt und nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizieren lassen. Diese Zertifizierung bestätigt, dass die Firma vor allem kundenorientiert arbeitet und auch ihre internen Arbeitsprozesse ständig weiterentwickelt. Für Frau Smentek war diese Zertifizierung die Bestätigung, dass sich ihr Unternehmen im hart umkämpften Beratungsmarkt nicht zu verstecken braucht.

„Wir freuen uns über fünfzehn erfolgreiche Jahre. Unser Dank gilt den Kundinnen und Kunden sowie allen Geschäftspartnern für das entgegengebrachte Vertrauen, für die Wertschätzung unserer bisherigen Leistungen sowie die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Wir sind stolz auf das Erreichte und neugierig auf zukünftige Projekte“, so Frau Smentek.

Bildrechte: SMENTEK – büro für managementberatung + moderation

SMENTEK – büro für mangementberatung + moderation
Die Firma SMENTEK besitzt Beratungskompetenz im privaten und öffentlichen Sektor:
– Beratung für kleine und mittlere Unternehmen in allen „Lebenslagen“ Betriebswirtschaftliche Beratung von der Existenzgründung über die Expansion, die Bewältigung von Krisensituationen bis zur Geschäftsaufgabe
– Veränderungsprojekte in öffentlichen Verwaltungen: Beratung, Moderation und Begleitung von Projekten zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und Organisationsentwicklung
– Neue Wege für Non-Profit-Organisationen: Neue Geschäftsfelder, Finanzplanung und -controlling, Organisationsberatung, Projektmanagement, Moderation, Organisationsentwicklung

Kontakt
SMENTEK – büro für managementberatung + moderation
Sabine Smentek
Brandensteinweg 6
13595 Berlin
030 61.79.79.3
post@smentek.net
http://www,smentek.net

Pressekontakt:
Dr. Schagen Marketing & Kommunikation
Silke Schagen
Schütte-Lanz Str. 105A
12203 Berlin
01787203332
schagen@skschagen.de
http://www.skschagen.de

Pressemitteilungen

DEKRA: Erste kombinierte Zertifizierung für Mietwagenbetrieb

Berliner Unternehmen Valet Parking & More ausgezeichnet

DEKRA: Erste kombinierte Zertifizierung für Mietwagenbetrieb

Berlin – DEKRA hat bundesweit den ersten Mietwagenbetrieb mit der kombinierten Zertifizierung gemäß der international gültigen ISO 9001 und dem deutschen Standard „Sicherer Taxi- und Mietwagenbetrieb“ ausgezeichnet. „Damit haben wir ein neues Kapitel in der Zertifizierung aufgeschlagen. Das hat es in dieser Form noch nicht gegeben“, erklärte Stefan Grunwald, bei DEKRA Certification verantwortlich für Assessment Services und Personenzertifizierungen.

Für die ISO 9001-Zertifizierung musste die Firma „Valet Parking & More“, die in Berlin ihren Sitz hat, ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem nachweisen. Das bedeutet, dass der Betrieb Abläufe (Prozesse) und Verantwortlichkeiten festlegen muss. Für die Zertifizierung „Sicherer Taxi- und Mietwagenbetrieb“ sind über diese organisatorischen Regelungen hinaus spezielle Anforderungen vom Fahrpersonal zu erfüllen und die Fahrzeuge müssen den gesetzlichen Anforderungen nachweislich entsprechen sowie technisch einwandfrei sein.

Mit der Zertifizierung „Sicherer Taxi- und Mietwagenbetrieb“ ist „Valet Parking & More“ gleichzeitig auch der erste Mietwagenbetrieb in Berlin mit dieser Zertifizierung. „Damit unterstreichen wir einmal mehr unseren hohen Anspruch an Innovation, Qualität und die Kundenzufriedenheit“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Nicolas Ruland.

Ansprechpartner: Stefan Grunwald
Telefon 030.9860987100
Telefax 030.9860987111
Email stefan.grunwald@dekra.com

Über DEKRA
DEKRA ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen. Das Unternehmen ist heute in mehr als 50 Ländern aktiv. Mehr als 28.000 Mitarbeiter sorgen nachhaltig für Sicherheit, Qualität und Umweltschutz. Die DEKRA SE ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Geschäft des Konzerns. Die DEKRA Geschäftsfelder „Automotive“, „Industrial“ und „Personnel“ stehen für qualifizierte und innovative Dienstleistungen rund um Themen wie Fahrzeugprüfungen, Gutachten, internationale Schadenregulierung, Consulting, Industrieprüfdienstleistungen, Produktprüfungen, Zertifizierungen, Umweltschutz, Qualifizierung und Zeitarbeit. DEKRA erzielte 2012 einen Umsatz in Höhe von voraussichtlich rund 2,15 Milliarden Euro.

Kontakt:
Tilman Vögele-Ebering
Telefon: (07 11) 78 61 – 21 22
Telefax: (07 11) 78 61 – 29 13
E-Mail: tilman.voegele-ebering@dekra.com

DEKRA ist eine der weltweit führenden Expertenorganisationen. Das Unternehmen ist heute in mehr als 50 Ländern aktiv. Mehr als 28.000 Mitarbeiter sorgen nachhaltig für Sicherheit, Qualität und Umweltschutz. Die DEKRA SE ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des DEKRA e.V. und steuert das operative Geschäft des Konzerns. Die DEKRA Geschäftsfelder „Automotive“, „Industrial“ und „Personnel“ stehen für qualifizierte und innovative Dienstleistungen rund um Themen wie Fahrzeugprüfungen, Gutachten, internationale Schadenregulierung, Consulting, Industrieprüfdienstleistungen, Produktprüfungen, Zertifizierungen, Umweltschutz, Qualifizierung und Zeitarbeit. DEKRA erzielte 2012 einen Umsatz in Höhe von voraussichtlich rund 2,15 Milliarden Euro.

Kontakt
DEKRA Hauptstadtregion
Mario Schwarz
Kurt-Schumacher-Damm 28
13405 Berlin
+49 30 9860982100
+49 30 9860982111
mario.schwarz@dekra.com
http://www.dekra.de

Pressekontakt:
Butterfly Communications
Detlef Untermann
Drakestraße 46 A
12205 Berlin
+49 30 84312127
dekra@butterfly-communications.de
http://www.butterfly-communications.de

Pressemitteilungen

Zeppelin Rental erhält ISO-Zertifizierung

Qualität nachhaltig sichern

Garching b. München, 12.06.2012. – Die Auditierung erfolgte bereits im März, nun ist es offiziell – Zeppelin Rental ist ISO-zertifiziert. Wie die unabhängige Prüf- und Zertifizierungsstelle der DGUV Test bescheinigt, erfüllt der Vermietspezialist mit seinem Qualitätsmanagementsystem alle Vorgaben der international anerkannten Norm DIN EN ISO 9001:2008.

Nach der Beurteilung seiner Maßnahmen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz durch die Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution (BGHW) im Dezember 2011 stellte sich das Unternehmen damit einer erneuten und weitergehenden Überprüfung seiner Qualitätspolitik durch eine externe Stelle. Die abermals positive Bewertung wertet Geschäftsführer Peter Schrader als wichtiges Qualitätsmerkmal und konsequenten Schritt in der Zukunftssicherung des Unternehmens.

„Die Anforderungen an uns als Dienstleister ändern sich von Kunde zu Kunde, von Projekt zu Projekt“, so Schrader. „Es gilt, flexibel zu agieren, gleichzeitig jedoch geregelte Abläufe, Prozesssicherheit und damit letztendlich auch die nachhaltig hohe Qualität unserer Mietleistung und die Zufriedenheit unserer Kunden zu gewährleisten. Die Implementierung eines Systems zur kontinuierlichen kundenorientierten Prozessoptimierung trägt wesentlich dazu bei.“

Kritisch untersucht wurden in den Audits die Umsetzung der Qualitätspolitik, die Dokumentation der Abläufe, Prozesse und Prüfverfahren (z.B. Wareneingang und -ausgang) sowie die Maßnahmen, mit denen ein stetiger Verbesserungsprozess gewährleistet wird. Besonders positiv bewertete die DGUV Test neben den rein organisatorischen Aspekten in diesem Zusammenhang die hohe Kunden- und Qualitätsorientierung aller Mitarbeiter.

„Durch den in der Norm festgelegten ganzheitlichen kunden- und prozessorientierten Ansatz unseres Qualitätsmanagementsystems stellen wir bereichs- und standortübergreifend transparente und einheitliche Standards sicher, was gerade bei einer dezentralen Unternehmensorganisation wie unserer wichtig ist“, ergänzt Jürgen Untheim, Leiter Internes Qualitätsmanagement. „Alle wichtigen Abläufe sind geregelt. Ihre Qualität wird permanent überwacht, in regelmäßigen Audits geprüft und kontinuierlich optimiert.“

Die Norm DIN EN ISO 9001:2008 hat sich weltweit als Bewertungsmaßstab für Qualitätsmanagementsysteme durchgesetzt. Die Zertifizierung hat eine Gültigkeit von drei Jahren.
Zeppelin Rental – Deutschlands Marktführer und Komplettanbieter im Bereich Vermietung von Baumaschinen und -geräten, Raum- und Sanitärsystemen, Baustellen- und Verkehrssicherung, Arbeitsbühnen, Aufzügen und Teleskopstaplern sowie Fahrzeugen – bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Mietlösungen für Bau, GaLaBau, Industrie, Handwerk und Event. Jahrzehntelange Erfahrung in der Vermietung steht für Kompetenz und das Wissen um die Bedürfnisse der Kunden. Mit über 42.000 Maschinen und Geräten, einem bundesweit flächendeckenden Mietstationsnetz, umfassenden Dienst- und Serviceleistungen sowie qualifizierten, engagierten Mitarbeitern gewährleistet der Vermietspezialist höchste Verfügbarkeit, Nähe und größtmögliche Kundenorientierung. Seit 2009 ist die Zeppelin Rental Österreich GmbH ein 100%-iges Tochterunternehmen der Zeppelin Rental GmbH & Co. KG. Die Kunden in Österreich profitieren durch diesen Zusammenschluss der beiden Zeppelin-Mietgesellschaften von einem deutlich erweiterten Produkt- und Dienstleistungsangebot.
Zeppelin Rental bemüht sich stets um eine hohe Kunden- und Dienstleistungsorientierung und die kontinuierliche Verbesserung von Prozessen. Deshalb wurde das Unternehmen 2010 mit dem Bayerischen Qualitätspreis ausgezeichnet und ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Die hohe Bedeutung des Arbeits- und Umweltschutzes bestätigte die Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution 2011 mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“.

Weitere Informationen zu Zeppelin Rental finden Sie unter www.zeppelin-rental.de.

Zeppelin Rental GmbH & Co. KG
Gaby Bieger
Graf-Zeppelin-Platz 1
85748 Garching b. München
presse@mvs-zeppelin.de
089 – 32000851
http://www.zeppelin-rental.de