Tag Archives: Radurlaub

Pressemitteilungen

Lieblingsort Natur: Geheimtipps für den Outdoorurlaub

Urlauber, Reiseleiter und Blogger erzählen von ihren persönlichen Favoriten

Hagen – 09. Juni 2019. „Ich bin am liebsten draußen.“ Für immer mehr Urlauber wird die Natur zum Lieblingsort. Wandern, Trekken, Rad fahren – die Lust auf Bewegung in den Bergen oder am Meer, aufs Abschalten fernab des Trubels, wächst. Und wo sind die besten Ziele fürs pure Naturerlebnis? Wikinger Reisen hat nachgefragt. Unter dem Motto „#lieblingsortnatur“ erzählen Urlauber, Reiseleiter und Blogger, wo es für sie einzigartig ist. Und warum …

Larissa Dien, Instagrammerin
Oman: Mein Lieblingsort für die Wanderreise mit Kajaktouren
Mein Lieblingsort in der Natur sind die arabischen Fjorde in der omanischen Exklave Musandam. Die habe ich zu Fuß und mit dem Kajak erkundet. Eine Reise mal ganz ohne Smartphone, dafür mit jeder Menge Abenteuer und Erholung. Campen unter freiem Himmel, in die kleinsten Buchten paddeln, den Fjord von Gipfeln überblicken und beim Schnorcheln die Unterwasserwelt entdecken. Das ist unvergesslich.

David Mühlenbein, Reiseleiter
Merzouga in Marokko: Mein Lieblingsort für den Radurlaub
Mein Lieblingsort sind die Ausläufer der Sahara im südmarokkanischen Merzouga, kaum 20 Kilometer von der algerischen Grenze entfernt. Bis Timbuktu sind es von hier aus 43 Tage mit der Karawane auf der Salzroute. Die Wüste ist stets im Wandel und daher immer wieder ein neues Erlebnis. An kaum einem anderen Ort habe ich die Gewalt und Schönheit der Natur so hautnah erlebt wie hier.

Valerie Schnider, Aktivurlauberin
Ballangen und Kjøpsvik in Norwegen: Meine Lieblingsorte fürs Trekkingerlebnis
Ballangen und Kjøpsvik im nördlichsten Norwegen – das sind meine Lieblingsorte. Die Natur erlebt man dort hautnah, sie ist wild und wunderschön. Und ideal für abenteuerreiche Kajaktouren durch die Fjorde. Oder abwechslungsreichen Wanderungen mit bester Aussicht auf das Land.

Anja Bayer, Reiseleiterin
Chaudun in der Haute Provence: Mein Lieblingsort für den stillen Wanderurlaub
Ich liebe die Haute Provence in Frankreich. Dort gibt es Dörfer, die fast niemand kennt, weil dort keiner mehr wohnt. Sie tragen Namen wie Agnielles, Sauvas oder Rabioux.

Ziemlich verwunschen liegen sie mitten in den Bergen, abseits von Hektik und Trubel. Wer hier wandert, ist oft den ganzen Tag alleine unterwegs. Schon das ist einzigartig und trägt eine besondere Atmosphäre in sich. Am allerliebsten bin ich in dem verlassenen Chaudun – ganz am Ende eines langen Tales. Weit entfernt von der Außenwelt. Und doch haben hier lange Zeit Menschen gelebt. Das fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Heute ist es ein Ort der Stille, der „guttut“. Und einen zum Lächeln bringt. Ähnliche „verschwundene Dörfer“ gibt es auch in der Ardeche.

Reisetermine und -preise 2019/2020, z. B.
Geführte Reisen
Oman – Kajakabenteuer im Fjord Arabiens
9 Tage ab 1.920 Euro, Nov., Dez. 2019, Jan. bis April, Okt. bis Dez. 2020, min. 5, max. 12 Teiln.
Marokko Rad
Marokko – Faszination Wüsten und Oasen
15 Tage ab 1.898 Euro, Okt., Nov. 2019, März, April, Okt. bis Dez. 2020, min 8, max. 18 Teiln.
Kajakabenteuer Nordnorwegen – schöner geht´s nicht!
13 Tage, Juni bis Aug. 2020, min. 8, max. 12 Teiln.
Frankreich
Verschwundene Dörfer der Haute-Provence
10 Tage ab 1.675 Euro, Sept. 2019, min. 8, max. 12 Teiln.
Ardeche – mehr als eine Schlucht
10 Tage, Sept., 2019, Mai, Juni, Sept. 2020, min. 8, max. 12 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Marokko: Tausendundeine Nacht – genussvoll, sportlich oder per Bike

Neue Wikinger-Reise mit Wandern, Yoga und Kulinarik – Trek im Hohen Atlas

Hagen – 28. Mai 2019. Tausendundeine Nacht für relaxte Genießer, entspannte Radler und sportliche Trekker. Der Mix aus Wüste und Weite, Bergen und Berberkultur zieht alle Aktivurlauber in seinen Bann. Neu im Wikinger-Programm ist eine Kombination aus Yoga, Wandern und Kochen.

Auszeit für relaxte Genießer: Yoga, Wandern & Marokkos Kulinarik
Yoga unter freiem Himmel. Wanderungen in Dünen und Thujawäldern, zwischen Ziegen- und Schafherden oder entlang der Küste. Dazu gemeinsames Kochen mit Einheimischen nach traditionellen Rezepten. Der neue 8-tägige Genießer-Trip spricht Aktivurlauber an, die Lust auf eine Auszeit haben. Mit ihrem Insider-Reiseleiter Markus Paulus tauchen sie tief ins Land ein – mal in Marrakesch und mal im Hinterland.

Trekking für sportliche Aktivurlauber: Hoher Atlas von Nord nach Süd
Kontrastprogramm – statt easy going eine echte Anforderung: Die Trekkingwoche im Hohen Atlas ist etwas für Sportliche. Mit einem spektakulären Flusstrekking in der M“Goun-Schlucht, einer Tour durch die Felsenwelt von Taghia und zwei Dreitausender-Pässen. Jeden Tag eine andere Landschaft, jeden Tag eine neues Abenteuer – gemeinsam erobert die Gruppe die Gebirgskette von Nord nach Süd. Nur mit dem Tagesrucksack, für den Gepäcktransport ist gesorgt.

Radurlaub für entspannte Biker: auf den Spuren der Könige
Eine 11-tägige Radreise mit sieben leichteren Touren und Begleitfahrzeug mixt Landschaft, Berberkultur und Sightseeing in den Königsstädten Rabat, Marrakesch, Fes und Meknes. Ziele der zwischen 12 und 56 Kilometer langen Strecken sind u. a. das Ourika-Tal, die Ruinen von Volubilis, die Wasserfälle Cascades d“Ouzoud und der Zedernwald von Azrou. Auf ihren Ausflügen besuchen die kleinen Gruppen Dörfer in traditioneller Lehmbauarchitektur, eine Ledergerberei und das Ecomusee Berbere.

Renner 2019: per Dachzeltbus durch Marokko – Termine für 2020 stehen schon fest
Ein Renner im Marokko-Programm von Wikinger Reisen ist die neue Tour per Dachzeltbus. In diesem Jahr ist sie bereits komplett ausgebucht, aber es gibt schon Termine für 2020.
Text 2.035 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2019, z. B.
Yoga, Wandern & Marokkos Kulinarik – 8 Tage ab 1.525 Euro, November 2019, min. 6, max. 16 Teilnehmer
Hoher Atlas von Nord nach Süd – 8 Tage ab 998 Euro, Juni bis August 2019, min. 5, max. 14 Teilnehmer
Marokko – radeln auf den Spuren der Könige – 11 Tage ab 1.665 Euro, Okt. 19 – April/Mai 2020, min. 10, max. 18 Teilnehmer

Reisetermine 2020
Im Dachzeltbus durch Marokko – 20 Tage, min. 12, max. 20 Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Aktivurlaub auf 2 Rädern – das Leben genießen

Aktivurlaub auf 2 Rädern - das Leben genießen

Bequem und funktional: Sportwäsche sorgt beim Radfahren für ein optimales Körperklima. Foto: Medima

Viele Menschen lieben es, im Urlaub aktiv zu sein. Radeln liegt im Trend – zum Beispiel an einem Fluss entlang. So lässt sich die Gegend per Rad erkunden und man sieht noch mehr von der Landschaft. Mit der richtigen Ausrüstung ist das nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch bei kühlerem Wetter ein Genuss. Wichtig ist dabei eine winddichte Jacke und wärmendes Darunter, um empfindliche Stellen wie den Rücken zu schützen.
Wer im Urlaub nicht nur die Füße hochlegen möchte, sondern die neue Umgebung aktiv genießen will, sollte mit dem Fahrrad unterwegs sein. Dank moderner E-Bikes können auch körperlich nicht so ausdauernde Menschen die Welt auf zwei Rädern durchstreifen.
Was könnte schöner sein? Ganz gemächlich radeln und die Landschaft in Ruhe genießen. Bewegung an der frischen Luft ist nicht nur gesund, sondern gerade im Urlaub als Alternative zum passiven Strandurlaub oder Ausflügen ins Museum sehr beliebt. Das langsame Reisen eignet sich bestens, um eine fremde Gegend oder Kultur kennenzulernen. Egal ob das Rad selbst mitgenommen oder bei einem Anbieter vor Ort gemietet ist: Bei einem Fahrrad-Urlaub sind Ausrüstung und Bekleidung wichtig.
Rückenfrei: Taschen statt Rucksack
Angenehm ist es, beim Radeln den Rücken frei zu haben. Statt eines Rucksacks eignen sich spezielle Taschen für den Gepäckträger. Sie sind in der Regel wasserdicht und somit ausreichend wetterfest.
Bestes Leistungsklima: Kleidung für aktive Menschen
Moderne Radhosen mit spezieller Polsterung am Gesäß sind weicher – vor allem bei längeren Fahrten. Oft scheint die Sonne, aber der Fahrtwind ist kalt. Wichtig ist dann ein wärmendes Darunter als erste Schicht auf der Haut, zum Beispiel Sportwäsche von Medima. (gesehen bei www.medima.de/shop) Unübertroffen sind hier Naturmaterialien wie Angora: Die feinste Klimafaser der Natur nimmt in ihren Hohlräumen Feuchtigkeit auf und leitet sie effektiv nach außen. Außerdem isoliert sie gegen Kälte. Darüber schützt eine winddichte Jacke die empfindliche Rückenpartie vor Wind und Wetter.
Schnelle Hilfe für unterwegs
Ein Erste-Hilfe-Set ist als Reiseapotheke gut geeignet. Außerdem Desinfektionsmittel und Schmerztabletten einpacken. Damit die Fahrradtour nicht an einem platten Reifen scheitert, dürfen Flickzeug, Luftpumpe und ein Ersatzschlauch im Gepäck nicht fehlen.

Medima ist ein traditionsreicher Hersteller von Wärmewäsche aus Naturmaterialien mit Sitz in Albstadt / Baden-Württemberg. Die Produktion erfolgt zu 100 Prozent in Deutschland.

Firmenkontakt
Medima
Annika Stein
Bolstraße 32
72459 Albstadt
07432 / 98 372 – 481
a.stein@medima.de
http://www.medima.de

Pressekontakt
PR-Werkstatt
Ulrike Cihlar
Tobias-Mayer-Straße 2
73732 Esslingen
07119371930
ulrike.cihlar@prwerkstatt.de
http://www.prwerkstatt.de

Pressemitteilungen

Wandern an der nördlichen Costa Brava

Aktivurlauber unterwegs auf den Spuren des Künstlers

Wandern an der nördlichen Costa Brava

Kleine Gruppen fahren in zwölf Tagen mit dem Rad „Von Marseille bis Barcelona“

Hagen – 22. Mai 2018. Unberührte Wege – gesäumt von Lavendel, Zistrosen und Ginster. Der größte Dolmen Kataloniens und eine Burganlage aus dem 13. Jahrhundert auf dem Puig Rodo. Oder die Bilderbuchkulisse im Naturpark Cap de Creus. An der Costa Brava gibt es tatsächlich noch Unbekanntes zu entdecken. Vor allem der Norden, wo die Küste ihrem wilden Namen alle Ehre macht, ist ein Paradies für Kultur- und Naturfans. Nicht nur wegen Dalí – aber ohne den exzentrischen Künstler läuft hier natürlich nichts.

Kultureller Hotspot: das Dalí-Dreieck
Das Dalí-Dreieck ist ein kultureller Hotspot – alle Wege führen zu seinem Erbe. Zum surrealistischen Theater-Museum in Figueres mit den überdimensionalen „Eiern“ auf dem Dach. Zu seinem langjährigen Wohnhaus und Atelier in Port Lligat. Zum malerischen Fischerdorf Cadaques, das er so liebte. Und natürlich zum Schloss Gala Dalí, mit dem er seiner Frau und Muse einen königlichen Rahmen schuf.

Natur pur: malerische Pfade und spektakuläre Küstenwege
Das besondere Licht und die wilde Natur der Region haben den Künstler inspiriert. Beides begeistert auch Naturfans: Sie entdecken im bergigen Landesinneren malerische einsame Pfade und megalithische Kulturdenkmäler – u. a. steht hier der größte Dolmen Kataloniens. Oder genießen auf Küstenwanderungen den spektakulären Ausblick am Cap de Creus – dort scheinen die Pyrenäen ins Mittelmeer zu versinken. Ein Leuchtturm „garniert“ den östlichsten Punkt der Iberischen Halbinsel.

In der Linie „Natur und Kultur“ bietet Wikinger Reisen eine Wanderstudienreise an, die Bewegung und Besichtigungen kombiniert. Acht Tage lang folgen kleine Gruppen „den Spuren Salvador Dalís“. Sie wandern u. a. im Naturpark Cap de Creus, entlang der Küste von Cadaques nach Roses oder durchs Hinterland zum 425 Meter hohen Puig Rodo. Dessen beachtliche Burganlage thront über dem Örtchen Torroella de Montgr. Für Kulturfans geht es ins Theater-Museum, ins Museumshaus nach Port Lligat, nach Pubol zur Burg Gala Dalí und ins mittelalterliche Städtchen Peratallada.

Individuelles Programm an der katalanischen Küste
Eine individuelle Wikinger-Tour führt ebenfalls an die katalanische Küste. Stationen der grenzüberschreitenden Wanderrundreise sind u. a. Cadaques und der Naturpark Cap de Creus. Dieses Programm speziell für Individualurlauber beinhaltet vorgebuchte Übernachtungen, Gepäcktransport zwischen den Hotels, Transfers, exakte Wegbeschreibungen, markierte Karten und digitale Routeninfos per GPS-App.

Auch im Wikinger-Katalog „Radurlaub“ stecken Touren durch Katalonien. Kleine Gruppen fahren in zwölf Tagen „Von Marseille bis Barcelona“ und kommen dabei u. a. durch Girona und Sant Feliu de Guíxols an der Via Verde. Radfans mit Lust auf Stadtfeeling entdecken „Barcelona by bike“. Die Metropole hat über 200 Kilometer Radwege und zwei Hausberge, die traumhafte Abfahrten mit Panoramablicken garantieren.
Text 2.885 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Malerisches Katalonien – auf den Spuren Salvador Dalís: 8 Tage ab 1.130 Euro, September, Oktober, min. 10, max. 24 Teilnehmer
Katalanische Küste: Berge und Meer: 7 Tage ab 788 Euro, April bis Juni, September, Oktober, ab 2 Teilnehmer
Von Marseille bis Barcelona – maritime Lebensfreude: 12 Tage ab 2.155 Euro, April bis September, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Barcelona by bike!: 4 Tage ab 735 Euro, September, min. 8, max. 18 Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Pressemitteilungen

Gemeinsam unterwegs: Radreisen für Solourlauber

Sportlich oder easy – mit Mountainbikes durch die Dolomiten oder zur Ostsee

Gemeinsam unterwegs: Radreisen für Solourlauber

Sportlich: In den Dolomiten gibt es eine neue Sunwave-Tour mit Mountainbike-Station im Hotel

HAMBURG – 26. April 2018. Sunwave stockt sein Radreise-Programm für Solourlauber auf. Locker oder sportlich – beides geht. In den Dolomiten bietet der Spezialist für Alleinreisende erstmals im Sommer ein Hotel mit Mountainbike-Station an. Gemeinsam erobern Radfans die schönsten Trails im Tauferer Ahrntal. Wer es ruhiger angehen will, erradelt mit anderen Solisten die Sonneninsel Rügen. Weitere Radtrips führen an die Hohwachter Bucht oder nach Kroatien. In den Dolomiten und auf Rügen ist die Radmiete, in Hohwacht sind Rad und Helm im Reisepreis inbegriffen.

Sportlich: Biker-Hotspot in den Dolomiten
Im Hotel Reichegger im Südtiroler Uttenheim wohnen im Winter die Sunwave-Skigruppen. Nun wird das beliebte Haus im Sommer zum hochalpinen Biker-Hotspot. Sunwave hat dort erstmals ein Single-Radprogramm entwickelt: mit viel Sonne auf der Alpensüdseite, Blick auf Dreitausender, urigen Berghütten und fünf geführten Mountainbike-Touren. Die hoteleigenen Räder sind inklusive. Nach den sportlichen Ausflügen genießen die Radfans abends Sauna, Dampfbad und kulinarische Highlights der Südtiroler Küche. Termine gibt es im Juli, August und September.

Locker: Radtouren auf Rügen
Lockerer sind die Touren auf Rügen – ein weiteres neues Radziel des Veranstalters. Die Reise läuft an vier Terminen im September. An der Ostseeküste stehen ebenfalls fünf geführte Radtouren auf dem Programm – dazu kommt eine Schiffsüberfahrt. Gemeinsam entdecken Solisten u. a. den Kreidefelsen Königsstuhl, Binz, Sellin, Göhren, das Mönchguter Museum, Kap Arkona und die autofreie Insel Hiddensee.

Ganz easy: Biken an der Hohwachter Bucht – auch mit E-Bike
Zu den Rad-Rennern zählt seit Jahren die Hohwachter Bucht – diesenTrip gibt es auf Wunsch auch mit E-Bike. Damit wird jede Tour gegen den Wind zum Kinderspiel. Vom Hotel Lüttje Burg aus starten Alleinreisende gemeinsam zu lockeren Touren. U. a. nach Hohwacht und Sehlendorf, rund um den Selenter See, nach Behrensdorf und Gut Panker.

Kombiniert: Mit Boot und Bike Dalmatien erobern
In Kroatien bietet der Veranstalter ein „Boot &Bike“-Programm an. Auch dort sind Alleinreisende – wie bei allen Sunwave-Touren – unter sich. Sie wohnen auf einem Motorsegler und erobern tagsüber die Inselwelt Dalmatiens.
Text 2.207 Z. inkl. Leerz.

PM und Fotos hochaufgelöst hier zum Download

Reisetermine und Preise 2018, z. B.
Dolomiten, in verschiedenen Altersgruppen, Juni – Sept., 7 Nächte ab 555 Euro
Rügen, in verschiedenen Altersgruppen, Sept., 7 Nächte ab 699 Euro
Hohwacht, in verschiedenen Altersgruppen, Aug. – Okt., 6 Übernachtungen ab 499 Euro
Kroatien Boot & Bike, in verschiedenen Altersgruppen, 7 Nächte ab 599 Euro

KURZPROFIL
Gemeinsam mehr erleben: im Urlaub Leute kennenlernen, sportlich aktiv sein, zusammen essen, etwas unternehmen oder relaxen. Das ist das Konzept von Sunwave Singlereisen. Der 1986 gegründete Veranstalter spricht Alleinreisende an, die gemeinsam mit anderen Singles ihrer Altersgruppe unterwegs sein möchten – ohne Paare und Familien. Menschen, die Lust auf eine ungezwungene Atmosphäre, nette Gespräche, Spaß in der Gruppe, aber auch individuellen Freiraum haben. Der Jahreskatalog von Sunwave enthält rund 50 Programme mit Reiseleitung weltweit: Ski- oder Strandurlaub, Städte- und Schiffsreisen, Ferntrips und Silvestertouren.

Alle Fotos honorarfrei ausschließlich mit Quellenangabe Sunwave Reisen

Firmenkontakt
Sunwave Gruppen- und Singlereisen GmbH
Otto Witten
Alte Holstenstraße 25
21031 Hamburg
040 72 58 570
040 72 58 57 34
info@sunwave.de
http://www.sunwave.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331-46 30 78
02331- 47 35 835
sunwave@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Pressemitteilungen

Süße Versuchungen am Wegesrand

Genießen auf der Radroute Historische Stadtkerne NRW

Süße Versuchungen am Wegesrand

Eine tierisch leckere Spezialität sind die „Warendorfer Pferdeäppel“ – feine Schokoladentrüffel. (Bildquelle: Stadt Warendorf)

„Pferdeäppel“, „Bullenauge“, „Schlürschluck“ und mehr: Entlang der 390 Kilometer langen Radroute Historische Stadtkerne durch das Münsterland und Südwestfalen lauern süße Versuchungen am Wegesrand. Denn hinter Fachwerkgiebeln und historischen Bürgerhausfassaden kreieren traditionsreiche Handwerksbetriebe ortstypische Köstlichkeiten, für die es sich allemal lohnt, vom Fahrrad zu steigen.

So wie gleich zu Beginn der Tour in Warendorf: Die Stadt des Pferdes sollten Besucher nicht verlassen, ohne die original Pferdeäppel probiert zu haben – handgerollte Schokoladentrüffel in Vollmilch und Zartbitter, serviert auf Stroh gebettet im Einmachglas! Genüsslich gestärkt führt die Route weiter nach Rheda-Wiedenbrück, das nicht nur durch sein fantastisches Fachwerk und den Flora-Westfalica-Park besticht, sondern außerdem Heimat des süßen Marillenlikörs mit Namen Schlürschluck ist.

Bullenauge und Burgberg

Über die Stadt der schönen Giebel, Rietberg, wird Lippstadt erreicht. Auch die dortige Confiserie Peters gilt als „Ort der Versuchung“, reich an feinsten Pralinen und Frischschokoladen. Geschichte „atmen“ und dem „Bullenauge“ zuzwinkern heißt es in Soest, berühmt für sein einmaliges Grünsandstein-Ensemble – und das „Bullenauge“: den mit einem Schuss Sahne kunstvoll versetzten Edelmokkalikör. Wie sehr man sich in Südwestfalen auf Süßes versteht, unterstreichen die Wallfahrtsstadt Werl mit ihren bekannten DreiMeister-Pralinen und das facettenreiche Werne, wo das preisgekrönte „Cafe Konditorei Telgmann“ zu Hause ist.

Wem nach so viel Süßem der Sinn nach Deftigem steht, wird im Tourenverlauf über die Domstadt Münster, das geschichtsträchtige Steinfurt und Tecklenburg zurück nach Warendorf ein Freund der münsterländischen Küche werden. Kleiner Tipp: Der liebevoll gepflegte Weinberg in Tecklenburg bringt einen charaktervollen roten „Philosophen“ und den weissen „Burgberg“ hervor.

Wer einen entspannten oder erlebnisreichen Urlaub im Münsterland verbringen möchte, ist in Warendorf goldrichtig. Ob eines von vielen Urlaubsangeboten, Tipps und Informationen für Fahrradtouren im gesamten Münsterland, Adressen von Restaurants und Gaststätten, Tipps zum Einkaufen, eine Orientierung über Freizeitaktivitäten oder Informationen zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten – die Tourist-Information ist der richtige Ansprechpartner!

Firmenkontakt
Tourist-Information Stadt Warendorf
Margrit Gengenbach
Emsstr. 4
48231 Warendorf
02581 545454
tourismus@warendorf.de
http://www.warendorf.de

Pressekontakt
pro-t-in GmbH
Danica Pieper
Schwedenschanze 50
49809 Lingen
059196494216
pieper@pro-t-in.de
http://www.pro-t-in.de

Pressemitteilungen

Wo sich das Rad der Geschichte dreht

Auf der Radroute Historische Stadtkerne Westfalen entdecken

Wo sich das Rad der Geschichte dreht

Soest mit seinen Fachwerkhäusern ist eine Station auf der Radroute Historische Stadtkerne.

Alles andere als von gestern: Auf der Radroute Historische Stadtkerne erwacht Geschichte zum Leben. Die 390 Kilometer lange Route führt Radler durch die schönsten Städte Südwestfalens und des Münsterlandes. In Warendorf, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Lippstadt, Soest, Werl, Werne, Steinfurt und Tecklenburg reihen sich nicht nur malerische Winkel, schmucke Fachwerkhäuser und imposante Kirchen aneinander – jeder Ort bietet auf seine ganz eigene Art Möglichkeiten, Geschichte zu erleben und zu genießen.

Den Beinamen „Stadt des Pferdes“ trägt Warendorf nicht umsonst: 1826 auf Geheiß des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm III. gegründet, stellt das Nordrhein-Westfälische Landgestüt noch heute Züchtern qualitätsvolle Hengste zur Verfügung. Auf Führungen erhalten Besucher Einblick in die Ställe des Gestüts. Ein idealer Ort für eine Pause ist der Rosengarten Flora-Westfalica. Diese drei Kilometer lange, grüne Oase zwischen Rheda und Wiedenbrück bietet mit Wasserschloss, Schlossmuseum, Orangerie und Rosengarten viele Möglichkeiten zum Entdecken und Entspannen. In Rietberg – auch bekannt als die „Stadt der schönen Giebel“ – geht es weit zurück in die Vergangenheit: Im Bibeldorf erleben Besucher wie die Menschen zu Zeiten Jesu lebten und arbeiten.

Kunst im Grünen

Lippstadt verfügt nicht nur über zahlreiche historische Gebäude – hier geht Besuchern auch nach Einbruch der Dunkelheit ein Licht auf: 14 Lichtinstallationen lassen das „Venedig Westfalens“ nach Sonnenuntergang erstrahlen. Die Gebäude aus grünem Sandstein in Soest und Umgebung sind einmalig in Deutschland. Woher der Grünsandstein kommt und wie er abgebaut wurde, das verrät das Soester Grünsandsteinmuseum. Raum zum Durchatmen bietet Radlern der Kurpark in Werl mit seiner Saline. Baumrundgang, Teich, Springbrunnen und Kunstobjekte laden zusätzlich zum Staunen und Verweilen ein. Geballte Geschichte erwartet Besucher im Karl-Pollander-Museum in Werne, das auf vier Etagen die Historie der Stadt sowie ihres berühmten Volksfests Sim-Jü beleuchtet.

Nach einem Abstecher nach Münster führt die Tour nach Steinfurt, das mit seinem Schloss die älteste Wasserburganlage Westfalens vorweisen kann. Direkt dahinter befindet sich der Bagno-Park mit seiner außergewöhnlichen Gartenarchitektur. In Tecklenburg schaut das Kopfsteinpflaster zurück: bunte Steine mit Puppenkopf führen vom historischen Marktplatz direkt zum Puppenmuseum, dessen Exponate bis 1875 zurückreichen.

Wer einen entspannten oder erlebnisreichen Urlaub im Münsterland verbringen möchte, ist in Warendorf goldrichtig. Ob eines von vielen Urlaubsangeboten, Tipps und Informationen für Fahrradtouren im gesamten Münsterland, Adressen von Restaurants und Gaststätten, Tipps zum Einkaufen, eine Orientierung über Freizeitaktivitäten oder Informationen zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten – die Tourist-Information ist der richtige Ansprechpartner!

Firmenkontakt
Tourist-Information Stadt Warendorf
Margrit Gengenbach
Emsstr. 4
48231 Warendorf
02581 545454
tourismus@warendorf.de
http://www.warendorf.de

Pressekontakt
pro-t-in GmbH
Danica Pieper
Schwedenschanze 50
49809 Lingen
059196494216
pieper@pro-t-in.de
http://www.pro-t-in.de

Pressemitteilungen

Radurlaub „auf Rezept“ startet erfolgreich im ersten Jahr

So gesund und günstig waren Fahrradreisen noch nie

Radurlaub "auf Rezept" startet erfolgreich im ersten Jahr

Gesund und günstig Fahrrad fahren: Der Radurlaub „auf Rezept“ ist ein einmaliges Angebot. (Bildquelle: Schoening Fotodesign)

Radurlaub „auf Rezept“ verbindet Radreisen im Hasetal, Emsland und Osnabrücker Land mit Präventionskursen – bezuschusst von der Krankenkasse.

Fast 1.000 Urlauber und rund 200.000 gefahrene Kilometer – das ist die Bilanz der ersten Saison von Radurlaub „auf Rezept“. Das Angebot führt Radfahrer in das im westlichen Niedersachsen gelegene und auch als „Fahrradies“ bekannte Hasetal. Das Besondere: Neben der sportlichen Erkundung der Landschaft stehen zwei Präventionskurse zu gesunder Ernährung und progressiver Muskelentspannung auf dem Programm.

Zuschuss von der Krankenkasse

Die Präventionskurse sind nach dem Sozialgesetzbuch (§20 SGB V) zertifiziert. Die Teilnahme wird von den Krankenkassen mit durchschnittlich 150 Euro bezuschusst. So fördert Radurlaub „auf Rezept“ die Gesundheit und schont darüber hinaus den Geldbeutel. Vor der Buchung sollten Fahrradfahrer Kontakt zu ihrer Krankenkasse aufnehmen und sie auf den geplanten Urlaub hinweisen – für den Fall, dass vorab noch Dokumente eingereicht werden müssen.

Vier Standorte

Bei der Buchung haben Urlauber die Wahl zwischen vier Standorten: der emsländischen Kreisstadt Meppen, dem Alfsee im Osnabrücker Land, Lastrup im südlichen Oldenburger Münsterland und der Kornbrennerstadt Haselünne. Erfahrene Reiseleiter führen die Gruppen auf den mehrtägigen Reisen zu den schönsten Ecken des Hasetals. Die ausgebildeten Kursleiter vermitteln sachkundig ihr Wissen und geben den Teilnehmern viele Übungen und Rezepte für Zuhause mit.

Positive Resonanz

Bei den Radurlaubern kommt das neue Konzept hervorragend an: 97 Prozent von ihnen bewerten das Angebot positiv. Insbesondere die gute und herzliche Rund-um-Betreuung durch die Reiseleiter und das ganzheitliche Konzept begeistern die Teilnehmer. Daneben würdigen sie vor allem die gepflegte Region und die hervorragend ausgebauten Radwege. Viele Urlauber haben sich schon jetzt entschieden, im nächsten Jahr wieder „auf Rezept“ zu radeln.

Kapazitäten verdoppelt

Die Hasetal Touristik GmbH, die den Radurlaub „auf Rezept“ erfunden hat und ihn komplett abwickelt, ist von der Resonanz überwältigt: „Die erste Saison 2017 war überragend. Mit einem derartigen Ansturm haben wir nicht gerechnet“, berichtet Geschäftsführer Wilhelm Koormann. Für 2018 reagiert die Hasetal Touristik bereits: Die Kapazitäten an Hotelbetten und Kursleitern werden verdoppelt.

Die Hasetal Touristik ist für ihre Ideen rund um den Radtourismus mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet worden. Egal ob Radrundreise oder Radsternfahrten – hier sitzen Experten für geführte und individuelle Radreisen im Hasetal zwischen Meppen und Osnabrück. Buchen Sie bei uns Ihren perfekten Aktivurlaub und erleben Sie unseren ausgezeichneten Service, die optimalen Radwege und die traumhaft schöne Landschaft!

Firmenkontakt
Hasetal Touristik GmbH
Luisa Willen
Langenstraße 33
49624 Löningen
05432599599
info@hasetal.de
http://www.hasetal.de

Pressekontakt
pro-t-in GmbH
Danica Pieper
Schwedenschanze 50
49809 Lingen
059196494216
pieper@pro-t-in.de
http://www.pro-t-in.de

Pressemitteilungen

Urlaub in Ostfriesland – Urlaub im Kutscherhuus

Ferienwohnung mit Sauna an der ostfriesischen Nordseeküste

Urlaub in Ostfriesland - Urlaub im Kutscherhuus

Ferienwohnung Kutscherhuus

Wer mal wieder so richtig gut durchatmen möchte, der kann seinen Urlaub in Ostfriesland verbringen. Die gute Luft der Nordsee hat schon so manches Immunsystem wieder auf die Beine geholfen. Und für den Urlaub an der Nordsee bietet sich das Kutscherhuus an. Und das natürlich zu jeder Jahreszeit. Das gesunde Reizklima, die fast unendlichen Blicke auf das Meer hinaus und auch die freundlichen Ostfriesen sind für viele Touristen ein Grund, ihre Urlaubszeit in Ostfriesland und ihre Übernachtungen im Kutscherhuus zu verbringen.

Die Ferienwohnung Kutscherhuus

Dass man sich im Kutscherhuus im Norden Deutschlands befindet, kann man schon an dem typischen Klinkerbau erkennen. Hinter der Eingangstür befindet sich der holzvertäfelte Windfang und ein geräumiges Wohnzimmer. Hier können Sie einen Spieleabend genießen oder den Abend auf der Terrasse ausklingen lassen. Diese liegt natürlich an der Sonnenseite des Kutscherhuus. Direkt mit dem Wohnzimmer verbunden ist auch das Esszimmer. Auch von der Küche aus kommen Sie auf die Terrasse. Und in dieser Küche finden Sie alles, was Sie für die Zubereitung Ihrer Mahlzeiten benötigen. Frische Brötchen bekommen Sie in der Umgebung des Kutscherhuus. Das Badezimmer verfügt über eine Dusche, Badewanne und eine Waschmaschine mit Wäschetrockner. Zwei Schlafzimmer laden Sie zu erholsamen Nächten nach ausgefüllten Urlaubstagen ein. Bis zu fünf Personen können hier nächtigen. Die behagliche Wärme der Möbel strahlt Ruhe aus und passt zu einem erholsamen Urlaub.

Ein Blick in den Garten

Die Terrasse des Kutscherhuus ist teilweise überdacht und der Garten ist eine Einladung zum Sonnenbaden an angenehmen Sommertagen. Lassen Sie den Abend ausklingen inmitten der grünen Natur oder gönnen Sie sich einen Grillabend. Autobesitzer finden auch einen Stellplatz vor dem Ferienobjekt.

Ein Ausflug in die Sauna?

Die Gartensauna ist ein weiteres Highlight des Kutscherhuus. Zwischen Hecken und Blumenbeeten können Sie hier eine gemütliche und gesunde Zeit erleben. Vor allem beim Winterurlaub ist die Gartensauna ein willkommener Ort, an dem Sie sich aufwärmen können. Damit stärken Sie Ihr Immunsystem und bieten Ihrer Seele Erholung und Gelassenheit. Ein Saunabesuch ist ein gutes Mittel gegen Stress und stärkt Ihre Widerstandskraft gegen Erkältungen. Sie haben als Feriengast die Möglichkeit, die Sauna zweimal pro Woche zu nutzen. Sie benötigen Bademäntel und Saunatücher für Ihren Besuch der Gartensauna? Gerne verleihen wir das komplette Set.

Massageangebote in der Ferienwohnung

Sie wünschen sich eine Massage direkt in der Ferienwohnung? Kein Problem: Sie brauchen Ihr Feriendomizil dafür nicht zu verlassen. Ob Stempelmassage, Hot-Stone-Massage, Ayuvedische Massage oder Hawaiische Tempelmassage, Sie bekommen die gewünschten Angebote der Entspannung und des Wohlbefindens direkt im Kutscherhuus. Lösen Sie Ihre Verspannungen und setzen Sie auf ein genussvolles Erlebnis für Seele und Körper während einer Massage in Ihrer Ferienwohnung.

Der Urlaub in Holtgast

Das Kutscherhuus liegt in der malerischen Ortschaft Holtgast. Rund 1700 liebenswerte Einwohner leben in Holtgast. Und von Holtgast aus ist es auch nicht weit zu den Bädern der Nordsee: Neuharlingersiel, Bensersiel und auch Esens und Dornum sind mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß gut zu erreichen. Und die Lebensmittel für Ihre Ferienwohnung bekommen Sie in Holtgast auf Wunsch auch direkt vom Bauernhof. Sie können diesen Einkauf auch gleich mit einer Bauernhofführung verbinden. Erleben Sie die Hafenkultur in Neuharlingersiel oder nehmen Sie am Leben der Ochsen teil im Schafhauser Wald. Auch der Marktplatz der Stadt Esens wird Sie begeistern.

Und was darf auf keinen Fall fehlen bei einem Urlaub an der Nordsee? Natürlich der Ausflug ans Wattenmeer. Der Wechsel von Ebbe und Flut ist interessant zu beobachten. Sie gehen gerne in modernen Spaßbädern schwimmen? Auch dann finden Sie in der Umgebung von Holtgast die passenden Angebote.

Das Kutscherhuus ist eine Ferienunterkunft für Singles oder für Familien, die ihren Urlaub an der Nordsee so richtig genießen wollen.

Vermietung von Ferienwohnungen in Ostfriesland an der Nordseeküste sowie Werbung im Internet.

Kontakt
Ferienwohnung Kutscherhuus
Günter Kutscher
Mühlensstrich 6
26427 Holtgast
04971 912364
info@ferienwohnung-kutscherhuus.de
http://www.ferienwohnung-kutscherhuus.de

Pressemitteilungen

Radurlaub in Bella Italia: Klassiker, Geheimtipps, Genießertouren

Alle Radreisen 2018 bis Ende Januar mit Frühbucherrabatt

Radurlaub in Bella Italia: Klassiker, Geheimtipps, Genießertouren

Italien ist das zweitliebste Ziel der Wikinger-Aktivurlauber

Hagen – 5. Dez. 2017. Bella Italia – der Stiefel ist das zweitliebste Ziel der Wikinger-Aktivurlauber, geführt in kleinen Gruppen oder individuell. Im Katalog „Radurlaub 2018“ stecken eine frisch entwickelte Genießertour im Veneto, neue Geheimtipps auf Sardinien und Klassiker wie die Route Bozen – Venedig. Alle Radreisen für das kommende Jahr gibt es bis Ende Januar 2018 mit einem Frühbucherrabatt.

Genießertour durchs Veneto
Durch den Naturpark der Euganeischen Hügel oder entlang der Wasserstraßen Bacchiglione und Brenta radeln. Malerische Gartenanlagen bewundern und in den Quellen des größten Thermalparks Europas relaxen. Oder in Padua und der Lagunenstadt Chioggia auf Entdeckungstour gehen. Die neue geführte Radreise „Veneto – Thermalquellen, Gärten und Kultur“ ist vielseitig und ein Genuss für jeden Italienfan. Sie dauert acht Tage, die Touren sind locker, auf Wunsch gibt es E-Bikes. Die kleinen Gruppen wohnen im komfortablen 4-Sterne-Spa-Hotel Splendid in Galzignano mit eigenem Thermalbereich.

Geheimtipps auf Sardinien
„Beinah karibisch“ präsentiert sich Sardinien – das mondäne Eiland fasziniert mit Türkistönen in allen Schattierungen. Ab April erkunden Radurlauber mit dem Insider-Reiseleiter Frank Teubner den wilden Norden. Der Sardinien-Spezialist kennt die Musts und Geheimtipps der Insel. Er entführt Bikefans u. a. zum Maddalena-Archipel, zu den Granitfelsen am Capo di Testa, entlang des Porto-Conte-Naturparks und in zauberhafte Orte wie Alghero und Bosa. Die Radtouren sind etwas anspruchsvoller als im Veneto und beinhalten auch Steigungen, führen aber meist über ruhige Neben- und Hauptstraßen.

Klassiker Bozen – Venedig: individuell oder geführt
Bozen – Venedig: ein echter Klassiker. Individualurlauber radeln im eigenen Tempo von der Südtiroler Alpenwelt durch die Po-Ebene bis zur Adria. Paare oder Freunde – die Reise ist ab zwei Teilnehmern buchbar – entdecken Verona, Vicenza und Padua, den Gardasee und die Lagunenstadt Venedig. Die Tour ist komplett organisiert, Hotels sind gebucht, Gepäcktransfers bestellt. Detaillierte Wegbeschreibungen oder die neue GPS-App von Wikinger Reisen weisen den Weg. Wer nach der Woche weiterradeln möchte, schließt den Trip von „Venedig nach Poreč“ direkt an. Die Strecke Bozen – Venedig gibt es auch als geführte Gruppenreise. Text 2.278 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Veneto – Thermalquellen, Gärten und Kultur: 8 Tage ab 1.235 Euro, Mai, Juni, Sept., Okt., min. 10, max. 18 Teilnehmer
Beinah karibisch – Sardiniens bezaubernder Norden: 8 Tage ab 1.398 Euro, April, Okt., min. 10, max. 18 Teilnehmer
Von Bozen nach Venedig: 8 Tage ab 580 Euro, ab 2 Teilnehmern ist die Reise buchbar von März bis Oktober
Kann mit der Tour Von Venedig nach Poreč kombiniert werden: 8 Tage ab 529 Euro, April bis Sept., ab 2 Teilnehmern
Von Bozen nach Venedig geführt: 8 Tage ab 1.225 Euro, Mai, Juni, Sept., min. 10, max. 18 Teilnehmer

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de