Tag Archives: Raketen

Pressemitteilungen

Silvesterfeuerwerk 2018: Ungebrochen wachsendes Interesse an Batteriefeuerwerk

Sicherheit bei Kauf und Handhabung sehr wichtig

Silvesterfeuerwerk 2018: Ungebrochen wachsendes Interesse an Batteriefeuerwerk

Feuerwerksbatterie „Ladies Night“ © NICO Europe GmbH

Berlin, 27. Dezember 2018 – Jedes Jahr um diese Zeit laufen im Handel die Vorbereitungen für den Silvesterverkauf auf Hochtouren. Die Bestellungen des Handels bestätigen, dass Batterie- sowie Verbundfeuerwerk (mehrere miteinander verbundene Feuerwerksbatterien) stark nachgefragt werden. Laut Statistik des Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI) rechnet man mit einem Umsatz von ca. 137 Mio. EUR, davon ca. 50 % mit Batterien/Verbundfeuerwerk und ca. 20 % mit Raketen. Darauf reagieren wir mit neuen Entwicklungen und erweitertem Sortiment. Besonders gefragte Artikel unserer Neuheiten 2018/19 sind Feuerwerksbatterien und Fontänen.

Neu im Portfolio: Ladies Night (Artikel: 05233), 36 Schuss, 30m Steighöhe, unsere erste Batterie speziell für die Damen mit pinkfarbenen Effekten sowie Funky Monkey (Artikel: 50150), lustiger 4er-Fontänenverbund, endend in einem Crackling-Finale mit einem blitzenden, lachenden Gesicht. Mit 3m Steighöhe und einer Effektdauer von ca. 50 Sekunden ein Artikel, der sich sehen lassen kann. Ebenfalls neu dabei: Rainbow Colours (Artikel: 05029), eine 96 Schuss Regenbogenbatterie, nacheinander in schneller Abfolge gesteppt und gefächert mit herrlichen Farben, 30m Steighöhe. Unsere Artikel bieten Power-Performance, die den Silvesterabend zum Highlight des Jahres macht.

Für die Experten unter den Verbrauchern gibt es seit diesem Sommer das FireFly System – ein neuartiges App- und Cloud-basiertes Abfeuerungssystem – das die Möglichkeit bietet, ein Feuerwerk einfach, bequem und musiksynchron auf dem Handy/Tablet zu programmieren und von dort aus zu steuern. In einer Vielzahl von TV Beiträgen wurde diese Innovation in den letzten Wochen begeistert vorgestellt und getestet.

Sicherer Umgang im Handel und beim Verbraucher
Die Sicherheit muss immer im Vordergrund stehen. „Feuerwerkskörper dürfen nie in Richtung von Menschen abgefeuert werden. Darüber hinaus sollte unter Alkoholeinfluss kein Feuerwerk gezündet werden, da dies zu folgenschweren Unfällen führen kann. Auch das aufmerksame Durchlesen der Gebrauchshinweise auf den Verpackungen sollte beherzigt werden, damit alle gut und gesund in das neue Jahr starten“, rät Marco Finessi, Verkaufsleiter bei NICO Europe. „Achten sie darauf, legales und somit sicheres Feuerwerk zu erwerben. Alle Feuerwerks-körper müssen eine Gebrauchsanweisung in deutscher Sprache und eine CE-Kennzeichnung aufweisen“, so Herr Finessi.

* * *
Mehr Informationen & Bildmaterial hier: www.nico-europe.com Gern stehen wir Medien-vertretern zu dem Thema Silvesterfeuerwerk, aktuelle Richtlinien und Trends im Markt für Interviews zur Verfügung: Herr Marco Finessi, m.finessi@nico-europe.com, Tel.: 030/720 080 – 38

Über NICO Europe GmbH
Die NICO Europe GmbH kann auf über 100 Jahre Markterfahrung in der Feuerwerksbranche zurückblicken und zählt zu den führenden Anbietern für Pyrotechnik in Deutschland. Mehr als 4.000 Einzelhändler setzen auf den Service und die Kundennähe der NICO Europe. Das Unternehmen gehört mit über 50 Mitarbeitern, bundesweiten Logistikzentren und exklusiven Fertigungsstätten in Fernost zu den führenden Pyrotechnik-Anbietern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Geschäft besteht aus drei komplementären Säulen: dem Handel mit Silvester- und Großfeuerwerk sowie dem Inszenieren von Feuerwerken.

Weitere Informationen, Videos und Bilder der Artikel finden Sie unter www.nico-europe.com

Kontakt
NICO Europe GmbH
Marco Finessi
Rigistr. 8
12277 Berlin
030720 080-0
m.finessi@nico-europe.com
http://www.nico-europe.com

Pressemitteilungen

Hochwertiger, größer und effektstärker – Trends Silvesterfeuerwerk 2017

Sicherheit bei Kauf und Handhabung von Feuerwerk im Handel und beim Verbraucher essentiell

Hochwertiger, größer und effektstärker - Trends Silvesterfeuerwerk 2017

Feuerwerksbatterie: „Patchwork“ © NICO Europe GmbH

Berlin, 27. Dezember 2017 – Jedes Jahr um diese Zeit laufen im Handel die Vorbereitungen für den Silvesterverkauf auf Hochtouren. Die Bestellungen des Handels bestätigen, dass speziell das Verbundfeuerwerk, mehrere miteinander verbundene Feuerwerksbatterien, immer stärker nachgefragt wird. Darauf reagieren wir auch in der Entwicklung und erweitern die Sortimente in diesem Bereich. Gemäß der in Deutschland geltenden CE Normung können Verbundfeuerwerke eine Nettoexplosiv-masse von bis zu 2kg haben.

Besonders gefragte Artikel unserer Neuheiten 2017/18 sind Kombinationen aus Feuerwerksbatterien wie „Patchwork“ ein Mehrfachverbund aus 4 Batterien mit insgesamt 344 Schuss in 3 Phasen. Er bietet eine Effektdauer von ca. 100 sec. mit einer Steighöhe von 40 Metern. Ebenfalls neu, der „Roller Coaster“ eine rasante 4er-Fontänenbatterie mit unterschiedlichen Variationen von großen silbernen oder goldenen Knatterstern-Effekten mit einer Effektdauer von 90 sec. Diese Artikel bieten Power-Performance die den Silvesterabend zum Highlight des Jahres macht.

2017 ist das Jahr der Umstellung unseres Angebots auf Wachsgießen als ungiftige Alternative zum Bleigießen. Statt mit Blei-Verbindungen kann man mit Wachs Formen gießen, die zur Zukunftsdeutung anregen – ganz ohne die Dämpfe und Rückstände, die der Umwelt und der Gesundheit schaden.

Sicherer Umgang
Die Sicherheit muss immer im Vordergrund stehen. „Feuerwerkskörper dürfen nie in Richtung von Menschen abgefeuert werden. Darüber hinaus sollte unter Alkoholeinfluss kein Feuerwerk gezündet werden, da dies zu folgenschweren Unfällen führen kann. Auch das aufmerksame Durchlesen der Gebrauchshinweise auf den Verpackungen der Feuerwerksartikel sollte beherzigt werden, damit alle in das neue Jahr gut und gesund starten“, rät Marco Finessi, Verkaufsleiter bei NICO Europe.

Laut Verband der pyrotechnischen Industrie, kurz VPI, wird für die Saison 2017/2018 ein Umsatz von ca. 137 Mio. EUR erwartet.

Mehr Informationen & Bildmaterial hier www.nico-europe.com Gern stehen wir Medien-vertretern zu dem Thema Silvesterfeuerwerk, aktuelle Richtlinien und Trends im Markt für Interviews zur Verfügung: Herr Finessi, m.finessi@nico-europe.com, Tel.: 030/720 080-38

Über NICO Europe GmbH
Die NICO Europe GmbH kann auf über 100 Jahre Markterfahrung in der Feuerwerksbranche zurückblicken und zählt zu den führenden Anbietern für Pyrotechnik in Deutschland. Mehr als 4.000 Einzelhändler setzen auf den Service und die Kundennähe der NICO Europe. Das Unternehmen gehört mit über 50 Mitarbeitern, bundesweiten Logistikzentren und exklusiven Fertigungsstätten in Fernost zu den führenden Pyrotechnik-Anbietern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Geschäft besteht aus drei komplementären Säulen: dem Handel mit Silvester- und Großfeuerwerk sowie dem Inszenieren von Feuerwerken.

Weitere Informationen, Videos und Bilder der Artikel finden Sie unter www.nico-europe.com

Kontakt
NICO Europe GmbH
Marco Finessi
Rigistr. 8
12277 Berlin
030720 080-0
m.finessi@nico-europe.com
http://www.nico-europe.com

Pressemitteilungen

Vorbereitungen zum Silvesterverkauf 2016 laufen auf Hochtouren – Worauf Endverbraucher achten sollten!

NICO Europe bietet zertifizierte und hochwertige Artikel für ein sicheres Feuerwerksvergnügen

Vorbereitungen zum Silvesterverkauf 2016 laufen auf Hochtouren - Worauf Endverbraucher achten sollten!

Berlin, 27. Dezember 2016 – Mit über 100 Jahren Markterfahrung bietet NICO Europe auch in diesem Jahr viele Neuheiten aus den Bereichen Verbundfeuerwerk, Raketen und Spezialartikel. Mehr als 4.000 Einzelhändler in ganz Deutschland setzen auf den Service und die Qualität der NICO Europe. Zu den Produktneuheiten in 2016 zählen unter anderem effektvolle Feuerwerksbatterien wie Hammerschlag, Extreme 400, Tollhaus und Roter Baron, sowie große Raketensortimente wie Backpacker und Olymp. Das Produktportfolio umfasst insgesamt mehrere hundert Artikel, von Premium 3D Boxen über Fächer Batterien und mehrstufige Raketen bis hin zum bekannten Bleigießen.

Der Sicherheitsaspekt steht beim Thema Silvesterfeuerwerk für Fachhändler und deren Kunden immer im Vordergrund. Jedes Jahr bietet NICO Europe bundesweit eine Vielzahl von Händler-Workshops an, in denen insbesondere das Thema Sicherheit intensiv erläutert wird. Um den letzten Abend des Jahres unfallfrei und ohne Schaden zu genießen, rät Marco Finessi, Vertriebsleiter der NICO Europe: „Bei jedem Feuerwerksartikel sollte man darauf achten, dass auf dem Artikel die CE- oder BAM- Prüfnummer ersichtlich ist und somit Qualität, Sicherheit und Zulassung gewährleistet sind. Zusätzlich muss, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben, eine detaillierte Verwendungs- und Bedienungsanleitung in Deutsch auf jedem Artikel vorhanden sein.“ Mehr dazu unter nico-europe.com/info/Sicherheit.

Über NICO Europe GmbH
Die NICO Europe GmbH kann auf über 100 Jahre Markterfahrung in der Feuerwerksbranche zurückblicken und zählt zu den führenden Anbietern für Pyrotechnik in Deutschland. Seit Oktober 2015 firmieren die Nico-Lünig Event GmbH aus Wuppertal und die Pyro-Partner GmbH aus Berlin gemeinsam unter einem Dach. Unser Geschäft besteht aus drei komplementären Säulen: dem Handel mit Silvester- und Großfeuerwerk sowie dem Inszenieren von Feuerwerken.

Das Feuerwerkerteam der NICO Europe gestaltet und inszeniert seit Jahrzehnten Höhen-, Indoor- und Bühnenfeuerwerke sowie pyrotechnische Spezialeffekte auf höchstem Niveau – deutschlandweit und im Ausland. Dabei werden Farben und Formen perfekt miteinander arrangiert und auf musikalische Klänge abgestimmt. Das Team begeistert jedes Jahr hunderttausende Zuschauer mit Inszenierungen, beispielsweise alljährlich bei dem Japanischen Feuerwerk mit Fa. Hokuriku Kako in Düsseldorf, Rhein in Flammen mit dem Abschlussfeuerwerk in Koblenz sowie dem Kurparkfest in Waldbronn und vielen mehr. Weitere Informationen finden Sie unter www.nico-europe.com

Kontakt
NICO Europe GmbH
Marco Finessi
Rigistr. 8
12277 Berlin
030720 080-0
m.finessi@nico-europe.com
http://www.nico-europe.com

Pressemitteilungen

Brandgefährlich: Feuerwerk nicht vom Balkon zünden

München (22.12.2016) – Als Startrampe für Silvesterraketen und -kracher kommen Balkone nicht in Frage. Die Gefahr, Nachbarwohnungen oder brennbare Außenwände zu treffen, ist zu groß. Das gilt besonders für Mehrfamilienhäuser. Darauf verweist der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern).

Da ein Fehlstart von Raketen und Krachern nie ausgeschlossen werden kann, muss beim Abbrennen ein Platz gewählt werden, von dem aus Feuerwerkskörper aller Voraussicht nach keinen Schaden anrichten können, urteilte das AG Berlin-Mitte (Az.: 25 C 177/01).

Der Verband rät, an Silvester und dem Neujahrstag brennbare Gegenstände von Balkon oder Terrasse zu entfernen. Auch Dachluken und -fenster sollten geschlossen bleiben. Beim Feuerwerk in Wohngebieten sollte die Flugrichtung so gewählt werden, dass die Raketen keine benachbarten Häuser treffen.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 899
***
Diese und weitere Pressemitteilungen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.vdwbayern.de/presse.

Im VdW Bayern sind 458 sozialorientierte bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen – darunter 334 Wohnungsgenossenschaften und 89 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 520.000 Wohnungen, in denen ein Fünftel aller bayerischen Mieter wohnen.

Firmenkontakt
Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. (VdW Bayern)
Tobias Straubinger
Stollbergstraße 7
80539 München
(089) 29 00 20-305
tobias.straubinger@vdwbayern.de
http://www.vdwbayern.de

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation GmbH
Dr. Michael Bürker
Isartorplatz 5
80331 München
(089) 24 21 04-10
info@commendo.de
http://www.commendo.de

Pressemitteilungen

Angst in SOS-Kinderdörfern in Gazastreifen und Israel / Psychologische Hilfe / Schutzzonen für Kinder gefordert

Angst in SOS-Kinderdörfern in Gazastreifen und Israel / Psychologische Hilfe / Schutzzonen für Kinder gefordert

(Mynewsdesk) Arad/Rafah/München – Raketenangriffe auf Israel, Luftschläge gegen den Gazastreifen: In den SOS-Kinderdörfern auf beiden Seiten der Grenze herrscht Angst.

Das israelische SOS-Kinderdorf Neradim in Arad, in dem jüdische, muslimische und christliche Kinder zusammen aufwachsen, liegt in Reichweite der palästinensischen Raketen. „Immer wieder müssen die Kinder Schutzräume aufsuchen“, teilt Dorfleiter Matti Rose mit. „Die Kinder haben Angst, weinen oft, sie wollen nicht alleine bleiben oder draußen spielen.“

Als Vorsichtsmaßnahme finden viele Aktivitäten mit den Kindern  in den Schutzräumen statt. Obwohl Sommerferien sind, müssen die SOS-Kinder im Dorf bleiben und die Mitarbeiter von Neradim sind alle im Einsatz. Ausflüge, auch zu Verwandten, wurden aus Sicherheitsgründen abgesagt. Die Herkunftsfamilien der SOS-Kinder befinden sich alle im Süden Israels: in Städten wie Ashkelon, Ashdod, Shderot, Be’er-Sheva, die derzeit sechs bis zehn Mal am Tag beschossen werden. „Die Kinder haben deswegen alle Angst um ihre Familien“, sagt Rose.

Auch im SOS-Kinderdorf Rafah im Gazastreifen herrscht Angst. Immer wieder werden Häuser in Rafah unter Beschuss genommen. „Die Erschütterungen sind auch im Kinderdorf heftig zu spüren“, sagt Samy Ajjour, Leiter des SOS-Kinderdorfs in Rafah. Die Kinder, auch die außerhalb des Kinderdorfes, seien alle traumatisiert. SOS will nun in einem ersten Nothilfepaket für die Kinder innerhalb und außerhalb des Dorfes psychologische Hilfe anbieten. „Das ist nicht einfach, denn auch die Psychologen verlassen ihre Häuser nach Möglichkeit nicht“, sagt Ajjour. Außerdem sollen Familien unterstützt werden, die besonders unter der Situation leiden.

Wilfried Vyslozil, Vorstand der SOS-Kinderdörfer weltweit mit Sitz in München, erneuert die Forderung an beide Seiten in Nahost, die SOS-Kinderdörfer weiträumig als Kinderschutzzone anzuerkennen. „Außerdem“, so Vyslozil, „müssen überall im Gazastreifen Kinderschutzzonen errichtet werden, wo Kinder Schutz und Ruhe sowie psychologische Betreuung finden können.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xatgyn

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/angst-in-sos-kinderdoerfern-in-gazastreifen-und-israel-psychologische-hilfe-schutzzonen-fuer-kinder-gefordert-54051

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit 545 Kinderdörfern und mehr als 1.800 SOS-Zusatzeinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 133 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,4 Millionen Kinder und deren Angehörige.


Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/xatgyn

Pressemitteilungen

Die stressigste Zeit des Jahres für unsere Haustiere

Bund Deutscher Tierfreunde gibt tierische Silvester-Tipps –
Rücksicht auf Haustiere nehmen

Die stressigste Zeit des Jahres für unsere Haustiere

Haustiere brauchen an Silvester Rücksicht

Für unsere Haustiere und viele Wildtiere sind die letzten Tage des Jahres mit viel Stress verbunden. Der Bund Deutscher Tierfreunde bittet deshalb um Rücksicht auf die Tiere in diesen Tagen. Lautes und buntes Feuerwerk mit Krachern, Raketen, Wunderkerzen – für viele Menschen gehören sie zu einem fröhlichen Jahreswechsel. Bei unseren Haustieren hingegen lösen Lärm und Lichteffekte erheblichen Stress aus, warnt der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. (BDT) mit Sitz in Kamp Lintfort.

Häufig reagieren die Tiere in Panik, manchmal auch mit körperlichen Folgen wie beispielsweise Durchfall. Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. hat Tipps zusammengestellt, wie Heimtiere die Silvesternacht möglichst unbeschadet überstehen können. Am Silvestertag und besonders in der Nacht sollten weder Hunde noch Katzen nach draußen gelassen werden, betont der Bund Deutscher Tierfreunde.

Katzen, Kleintiere oder Vögel überstehen die laute Nacht am besten, wenn sie in einem ruhigen Zimmer mit geschlossenen und verdunkelten Fenstern untergebracht werden können. Fürsorgliche Tierhalter bleiben in der Silvesternacht bei ihren vierbeinigen Hausgenossen oder organisieren eine zuverlässige Betreuung. Auf keinen Fall sollten die Tiere Silvester allein zu Hause bleiben, rät der überregionale Tierschutzverein Bund Deutscher Tierfreunde e.V.

Speziell Hunde sollten bereits an den Tagen vor Silvester in bewohnten Gebieten nur noch an der Leine Gassi gehen. Plötzlich gezündete Knallkörper können sie so aufschrecken, dass sie in Panik davonlaufen. Der Bund Deutscher Tierfreunde appellierte an alle Freunde der lauten Böllerei, dass Zünden von Feuerwerkskörper zumindest nur auf die Silvesternacht zu beschränken und nicht auch an den anderen Tagen die Tiere zu verschrecken.

In der Nähe ihrer Menschen fühlen sich Hunde am sichersten. Trotzdem sollten sie während des Feuerwerks um Mitternacht keinesfalls mit ins Freie genommen werden – die anhaltende Knallerei ist für sie eine riesige Belastung. Außerdem kann der Schwefeldampf aus gezündeten Knallkörpern ihre Schleimhäute stark reizen.

Achtung: Ängstliche Hunde sollten nicht getröstet werden, sie fühlen sich dadurch in ihrer Panik noch bestärkt. Hundehalter sollten ruhig und gelassen bleiben und die Furcht des Hundes ignorieren – so überträgt sich die Gelassenheit auf das Tier, rät der Bund Deutscher Tierfreunde. Bei Tieren, die extrem ängstlich sind, hat sich der Einsatz sanfter Beruhigungsmittel bewährt, Tierärzte halten entsprechende Präparate bereit.

Die Silvesterknallerei belastet auch die wild lebenden Tiere in Wald. Daher sind Feuerwerke an Waldrändern, -lichtungen oder in Parkanlagen zu vermeiden. Wer einen Beitrag zum Tier- und Naturschutz leisten möchte, sollte einfach auf Raketen und Feuerwerkskörper verzichten – das so gesparte Geld kann auch anders eingesetzt werden, rät der Bund Deutscher Tierfreunde.

Und noch ein Tipp auch für „ruhige“ Bräuche: Beim Bleigießen etwa sollten Tierhalter darauf achten, dass ihr Tier auf gar keinen Fall mit dem verwendeten Wasser in Berührung kommt, da sonst schwere Bleivergiftungen drohen könnten.

Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz im nordrheinwestfälischen Kamp-Lintfort ist ein überregionaler Tierschutzverein.Der 1999 gegründete BDT e.V. unterhält zwei eigene Tierheime in Kamp-Lintfort sowie in Weeze und unterstützt rund 40 Tierheime und Tierschutzvereine im gesamten Bundesgebiet. Der BDT e.V. ist ein Verein für Tier-, Natur- und Artenschutz.

Kontakt:
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Harald Debus
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.Bund-Deutscher-Tierfreunde.de

Pressemitteilungen

Brandgefährlich: Feuerwerk nicht vom Balkon zünden

München (18.12.2013)

Als Startrampe für Silvesterraketen und -kracher kommen Balkone nicht in Frage. Die Gefahr, Nachbarwohnungen oder brennbare Außenwände zu treffen, ist zu groß. Das gilt besonders für Mehrfamilienhäuser. Darauf verweist der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) .

Da ein Fehlstart von Raketen und Krachern nie ausgeschlossen werden kann, muss beim Abbrennen ein Platz gewählt werden, von dem aus Feuerwerkskörper aller Voraussicht nach keinen Schaden anrichten können, urteilte das AG Berlin-Mitte (Az.: 25 C 177/01).

Der Verband rät, an Silvester und dem Neujahrstag brennbare Gegenstände von Balkon oder Terrasse zu entfernen. Auch Dachluken und -fenster sollten geschlossen bleiben. Beim Feuerwerk in Wohngebieten sollte die Flugrichtung so gewählt werden, dass die Raketen keine benachbarten Häuser treffen.
***
Diese und weitere Pressemitteilungen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.vdwbayern.de/presse .
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 900
***
Der Abdruck ist frei.

Im VdW Bayern sind 454 sozialorientierte bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen – darunter 338 Wohnungsgenossenschaften und 89 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 530.000 Wohnungen, in denen ein Fünftel aller bayerischen Mieter wohnen.

Kontakt
VdW Bayern (Verband bayerischer Wohnungsunternehmen)
Tobias Straubinger
Stollbergstraße 7
80539 München
(089) 29 00 20-305
tobias.straubinger@vdwbayern.de
http://www.vdwbayern.de

Pressekontakt:
ComMenDo Agentur für Unternehmenskommunikation GmbH
Timm Leibfried
Hofer Straße 1
81737 München
(089) 67 91 72-0
timm.leibfried@commendo.de
http://www.commendo.de

Essen/Trinken

Der Knaller zu Silvester: Pechkekse

Bleigießen war gestern. Der Silvesterspaß 2013 heißt Pechkekse: Der dunkle Zwilling des Glückskekses sorgt mit witzig, bösen Sprüchen in einem ausgefallenen Design für Partyspaß zum Jahreswechsel. Das wohl dunkelste und unterhaltsamste Silvesterorakel der Welt.

Der Knaller zu Silvester: Pechkekse

Pechkekse

Hamburg, den 05.12.2013 – Der Jahreswechsel naht. Das bedeutet, Millionen Deutsche planen ihre Silvesterpartys. Doch Glücksklee, Deko-Schornsteinfeger und Tischfeuerwerk sind wenig kreativ. Zeit für eine ironische und kreative Gegenmaßnahme. Statt ewig gleicher Glücksboten einfach mal Pechkekse verschenken.

Wer kennt das nicht? Auf der Silvesterparty fordert immer einer in der Runde zum Bleigießen auf. Jeder hat das schon einmal gemacht und weiß, dass der Klumpen Blei nicht wie ein Pferd aussieht und die Zukunft auch kein Ponyhof ist. Wer beim Blick in die Zukunft Interpretationshilfe braucht oder es lieber gleich direkter mag, hat Glück, denn jetzt gibt es Pechkekse: das wohl ehrlichste und witzigste Orakel der Welt. Wie beim Glückskeks verbirgt sich in seinem Inneren ein Spruch. Aber die Pechkekse sagen mit einer Wahrscheinlichkeit von 100% keine ewige Liebe oder Millionen vorher. Sie sorgen mit dunklen Weissagungen und einem schonungslosen Blick in die Zukunft für gnadenlos gute Unterhaltung.

„Der Humor ist so schwarz wie die Kekse – hart, gemein, ehrlich und direkt. Fünf Texter haben weit über tausend Sprüche entwickelt, die man irgendwie nur mit Humor nehmen kann oder muss. Am besten entfaltet der Witz sich übrigens, wenn man die Dinger gemeinsam genießt. Denn es trifft nicht jeden gleich hart. Entsprechend groß ist dann die Freude, wenn es die anderen härter erwischt“, erläutert Andreas Pohl, Gründer und Geschäftsführer der Pechkeks GmbH, die Produktneuheit.

So gnadenlos die Botschaften der Pechkekse auch sein mögen – sie sind bis ins kleinste Detail mit Liebe gemacht: Die Design-Box mit 13 Stück ist mit künstlerisch ansprechenden Illustrationen und Sprüchen gestaltet. Die Pechkekse sind einzeln verpackt und tragen eine von vier Illustrationen auf den Keksfolien.

Die Kekse selber sind genauso schwarz und hart wie der Humor. Gebacken werden sie im Süden Deutschlands aus regional angebautem Korn. So ist alles – vom Design bis zum letzten Krümel – Made in Germany.

Pechkekse gibt es in einer 13er Design-Box im Handel und im Webshop unter www.pech-keks.de zum Preis von 13,00 Euro.

Ein Pechkeks ist nicht nur köstlich knusprig, sondern auch ziemlich hart. Denn er verspricht mit einer Wahrscheinlichkeit von 100 Prozent keine ewige Liebe oder Millionen. Die Botschaften sind ungehobelt, ehrlich und direkt – der Blick in die Zukunft schonungslos und pessimistisch. So bleibt dir nichts anderes übrig, als sie mit Humor zu nehmen. Und damit garantieren sie immer eines: viel Spaß.

Kontakt
Pechkeks GmbH
Andreas Pohl
Sillemstraße 76a
20257 Hamburg
040 6898768 20
ap@pech-keks.de
http://www.pech-keks.de

Pressekontakt:
lauffeuer Kommunikation
Jörn Behrens
Lippmannstr. 71
22769 Hamburg
040 6898768 20
jb@lauffeuer-kommunikation.de
http://www.lauffeuer-kommunikation.de

Pressemitteilungen

Helios-Verlag, K.-H. Pröhuber, Doku: Bohr: DVD: Dokumente der Luftfahrt ab 1943, ISBN 978-3-86933-093-8

Die neue mehrteilige DVD-Dokumentation, ca. 154 Min.

Helios-Verlag, K.-H. Pröhuber, Doku: Bohr: DVD: Dokumente der Luftfahrt ab 1943, ISBN 978-3-86933-093-8

Diese neue Dokumentation (2 DVD’s) zeigt die Entwicklung der Luft- und Raumfahrt in Deutschland ab 1943. Es wird ausführlich über die Raketenflugzeuge, Strahl- und Langstreckenbomber, über neue Strahljäger, ZELL-Start, und neue Bewaffnungen berichtet. Wie weit hat die deutsche Technik die internationale Entwicklung beeinflusst? In dieser mehrteiligen Dokumentation werden bekannte und viele unbekannte Flugzeugtypen vorgestellt. Auch bisher nie gezeigte Rekonstruktionen von den geheimnisvollen Prototypen, Raketen und Selbstopferprojekten werden zum ersten Mal gezeigt.

Inhalt DVD I:
Junkers Ju EF 128
ME 264 Amerikabomber
Heinkel He P 1070 Julia & Romeo
Messerschmitt P 1108 Nurflügler
1945 und kein Ende

Inhalt DVD II:
Arado Ar E 555
Bachem Natter
Fi 103 V1 & Reichenberg
Fi 103 V1 Ausbildung & Einsatz
Blohm Wulf Schnellbomber Laufzeit: ca. 154 Min.

Der Helios-Verlag ist ein in Aachen ansässiger Fachbuchverlag und wurde 1913 gegründet. Übernommen wurde der Helios-Verlag Anfang der neunziger Jahre von Karl-Heinz Pröhuber, dem heutigen Geschäftsführer. Pröhuber, der politische Wissenschaften und Soziologie studierte. Schwerpunkt der verlegerischen Arbeit ist die militärische Zeitgeschichte, Zeitgeschichte, Regionalliteratur, Literatur zum jüdischen Widerstand. Darüber hinaus gibt er auch Belletristik heraus. Derzeit werden die Werke von über 100 Autoren verlegt.

Kontakt:
Helios Verlag
Karl-Heinz Pröhuber
Brückstr. 48
52080 Aachen
0241-55 54 26
helios-verlag@t-online.de
http://www.helios-verlag.de

Pressemitteilungen

Futter statt Raketen Hilfe für die Hunde von Suceava

Hilfe für Suceava

Futter statt Raketen  Hilfe für die Hunde von Suceava

(NL/5314225333) Futter für die Hunde in Suceava anstatt Raketen – dazu ruft der Tierschutzverein Suceava – Memory of Tina e.V. auf.

Viele sind heute schon in den Geschäften gewesen und haben sehr viel Geld ausgegeben für Silvesterraketen und Silvesterböller. Und wie jedes Jahr stellt sich wieder die Frage, ob das eigentlich unbedingt sein muss. Wenn man allein schon an die vielen Tiere denkt, die bereits ab heute unter ständiger Angst leiden, weil die Neuerwerbungen ja gleich ausprobiert werden müssen, sollte man die Frage eigentlich verneinen. Hier geht es ja nicht nur um die vielen Haustiere, sondern auch um die Tiere in der freien Natur.

Viele Menschen haben ihre Haltung zu den ganzen Silvesterknallern allerdings bereits geändert und nutzen das Geld lieber für andere Dinge. Dazu ruft auch der Tierschutzverein Suceava Memory of Tina e.V. in diesem Jahr auf. Der Tierschutzverein unterstützt tatkräftig das Tierheim in Suceava in Rumänien. Dort gibt es rund 900 Hunde, die jeden Monat bangen müssen, dass sie auch ihr täglich benötigtes Futter erhalten. Darum ruft der Tierschutzverein dazu auf, anstatt das Geld in diesem Jahr für Böller auszugeben, doch vielleicht eine Spende für Futter für die Hunde in Suceava in Erwägung zu ziehen. Natürlich muss niemand gänzlich auf die Silvestertradition verzichten, aber für die Hunde in Suceava ist jeder Euro, der gespendet wird, sehr viel wert, und auch ein Euro, vielleicht sogar als Dauerauftrag monatlich, wird sehr geschätzt.

Der Tierschutzverein hat in diesem Jahr im Tierheim schon sehr vieles erreicht, die Bedingungen zu Beginn der Hilfe waren alles andere als gut. Im Laufe des Jahres wurde sehr viel erreicht, es wurden Daueraufträge für Futter eingerichtet von tierlieben Menschen, Hundehütten konnten gebaut werden, und vor Ort ist einiges geschehen, was es den Hunden ermöglicht, den harten Winter in Rumänien lebend zu überstehen. Neben Geldspenden werden natürlich auch alle Sachspenden sehr gerne angenommen.

Um ein Bild zu erhalten, was der Verein im Laufe diesen Jahres bereits in Suceava erreicht hat, wurde ein sehr informatives Video erstellt, welches auf der Webseite des Tierschutzvereins zu sehen ist. Unter http://www.suceava-memory-of-tina.de kann sich jeder davon überzeugen, welche sagenhafte Leistung in solch einer kurzen Zeit erbracht worden ist.

Dort gibt es auch die nötigen Informationen für alle, die den Hunden in Suceava helfen wollen, und auch Spendenmöglichkeiten sind angegeben. Ob per Paypal oder per Überweisung, jeder Euro bedeutet eine große Hilfe für die Hunde in Suceava, die momentan wieder mitten im harten rumänischen Winter stecken. Futter statt Raketen eine sehr gute Aktion.

Suceava – Memory of Tina e.V. 

vertreten durch: Susanne Trautmann-Grübl
Rieslingstr. 10
OT Schwerborn
99095 Erfurt

http://www.suceava-memory-of-tina.de

E-Mail: s.trautmann-gruebl@t-online.de

powered by:

Fa. adzoom
Münsterstr. 5
59065 Hamm

Der Tierschutzverein Suceava – Memory of Tina e.V. setzt sich für das Tierheim in Suceava / Rumänien ein.

Kontakt:
adzoom
Larissa Wendtner
Münsterstr. 5
59065 Hamm
02381-9976-128
info[ at ]adzoom.de
http://www.adzoom.de