Tag Archives: Ratschläge

Pressemitteilungen

Coole Lifehacks für heiße Tage von E WIE EINFACH

Der Sommer steht vor der Tür und es wird wieder warm in Deutschland. Die coolsten Lifehacks, mit denen man gegen die Hitze ankommt und gleichzeitig Energie spart, bietet der Energieanbieter E WIE EINFACH:

1. Elektrische Geräte ausschalten. Alles was Strom verbraucht, er-zeugt auch Wärme. Fernseher, Computer und Co. öfter mal abschalten und auch nicht im Stand-by Modus laufen lassen.

2. Kühlschrank richtig einstellen. Sechs bis sieben Grad reichen oft bereits, um Lebensmittel ordentlich zu kühlen. Für den Gefrierschrank tun es auch Minus 18 Grad.

3. Warme Luft aussperren. Bei heißem Wetter nur sehr früh morgens und spät abends einmal kräftig lüften. Für den Rest des Tages Fenster und Rollos geschlossen halten.

4. Ventilator benutzen. Klimaanlagen und vor allem mobile Klimageräte verbrauchen viel Strom und sind oft ineffizient. Ein klassischer Ventilator hilft meist sogar besser und verbraucht weniger Strom.

5. Feuchte Tücher ins Fenster hängen. Streicht dann warme Luft hindurch, entsteht Verdunstungskälte. Wer an heißen Tagen Wäsche in der Wohnung trocknet, erzielt einen ähnlichen Effekt.

6. Sparduschkopf verwenden. Duschen tut gut bei Hitze. Und der richtige Duschkopf spart bis zu 50 Prozent beim Wasserverbrauch durch die Beimischung von Luft.

7. Öfter mal den Grill anwerfen. Statt Schnitzel am Herd zu braten oder Lasagne im Ofen zu backen, lieber öfter mal den Grill anwerfen. Holzkohle gibt es auch CO2 neutral (FSC bzw. PEFC Siegel).

So hilft Energiesparen dabei, auch die größte Hitze gut zu überstehen.
E WIE EINFACH wünscht allen einen richtig coolen Sommer!

E WIE EINFACH ist der günstige und zuverlässige Partner im Energiebereich. Unter dem Leitgedanken der Einfachheit entwickelt E WIE EINFACH Lösungen, die das Leben zu Hause entspannter und einfacher machen. Im Fokus stehen Strom-, Gas- und Wärmestrom-Tarife zu dauerhaft günstigen Preisen sowie ein mehrfach ausgezeichneter Service. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz und orientieren sich an einfachen Lösungen. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu Produkten von E WIE EINFACH finden Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Twitter, Facebook, LinkedIn sowie auf YouTube.

Kontakt
E wie einfach GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Einfach gut beraten

25 Episoden mit Erlebnissen und Erkenntnissen aus der Beratungspraxis

Man verbringt so viel Zeit seines Lebens mit Chefs und Kollegen – und trotzdem wirft die eigene Arbeitsumgebung jeden Tag aufs Neue Fragen auf: Wie verkaufe ich mich am besten? Wie strukturiere ich meinen Arbeitstag – und reagiere richtig, wenn mir bei all den wachsenden Anforderungen doch mal ein Fehler passiert? Es gibt so viele Situationen im Arbeitsalltag, wo es vor allem auf das „Wie“ ankommt. Darauf, wie ich Dinge kommuniziere, damit ich mich selbst wohler und gefestigter fühle – und auch meinen Mitarbeitern und Kollegen, ggf. sogar meinem Chef, ein gutes Gefühl gebe. Wirnt Galsters „Einfach gut beraten“ ist ein Buch, das jedes Berufsleben nachhaltig verändern wird.
Galster, als Jurist jahrzehntelang für global agierende Unternehmen tätig, beantwortet nicht nur Fragen – er definiert neue Wege. Er spricht in seinem Werk über die Qualität von Entscheidungen, darüber, warum es wichtig sein kann, einen Fehler zu riskieren – auch wenn man sich vielleicht nachträglich darüber ärgert. Er spricht darüber, was kompetente Entscheider ausmacht in einer schnelllebigen Zeit, die manchmal schneller rennt, als wir atmen können. Galsters Ratschläge, das macht sein Buch so wertvoll, sind dabei unkonventionell und lebensnah. Er erzählt sie in 25 Episoden, die ohne Coaching-Latein auskommen. Sie zeigen anschaulich und mit einem Schuss Humor, was jeder wahrscheinlich schon einmal so oder so ähnlich erlebt hat. Galster denkt dabei stets „Out of the Box“ – anders als alle anderen. Er tut dies pointiert und vielschichtig. „Einfach gut beraten“ ist ein abwechslungsreicher Ratgeber, der neue Blickwinkel eröffnet. Ein Ratgeber, den man nicht am Stück, sondern in Häppchen lesen kann. Einen, der nicht satt macht, sondern hungrig – hungrig auf mehr und hungrig danach, seinen Job und dessen Umfeld.

Über den Autor:
WIRNT GALSTER, Jahrgang 1963, verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder, berät seit knapp drei Jahrzehnten Menschen, die Entscheidungen treffen müssen. Galster widmet sich dabei vor allem dem Risikomanagement von Unternehmen und deren vertrieblichen Strukturen. Zum Thema Compliance ist er nicht nur erfolgreicher Autor, sondern auch gefragter Vortragsredner.

Über das Buch:
Wirnt Galster
Einfach gut beraten – 25 Episoden mit Erlebnissen und Erkenntnissen aus der Beratungspraxis
216 Seiten, 20,00EUR
ISBN: 978-3-95883-346-3

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die Kamphausen Media mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

5 Tipps gegen Heuschnupfen

Eine der häufigsten allergischen Erkrankungen ist Heuschnupfen. Laut dem Allergieinformationsdienst sind in Deutschland fast 15% der Erwachsenen von der allergischen Rhinitis betroffen und leiden an erkältungsähnlichen Symptomen, wenn sie Baum-, Gräser-, Kräuter- oder Getreidepollen ausgesetzt sind. Allerdings können auch Tierhaare, Schimmelpilze oder Hausstaubmilben die Allergie auslösen. In dem Fall leiden die Betroffenen ganzjährig. Die Symptome beschreibt der Allergieinformationsdienst wie folgt: „Betroffene fühlen sich zudem oft erschöpft, klagen über Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Appetitlosigkeit. […] Selbst wenn [sie] die Beschwerden als mild empfinden, kann Heuschnupfen die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen.“

Die Aussichten für Betroffene sind nicht rosig. Denn die Pollensaison hat in diesem Jahr früh angefangen. Bereits Ende Februar wurden Rekordwerte für Erlenpollen gemessen und eine Studie von Leonard Bielory, M.D., sagt voraus, dass aufgrund des Klimawandels der Pollenflug bis 2040 erheblich steigen wird. Doch mit dem richtigen Therapieansatz können die Symptome gemildert werden. Der wichtigste Faktor hier ist, den Kontakt zu den Allergenen auf ein Minimum zu senken. Doch wie soll das gehen? Wir haben dazu einige Tipps zusammengestellt.

5 Maßnahmen gegen Heuschnupfen-Beschwerden:

1. Herausfinden, auf welche Pollen man allergisch ist. Laut dem Allergieinformationsdienst gibt es rund 30 verschiedene Pollenarten. In der Pollenzeit treten drei verschiedene Pollenfamilien auf, welche weiter spezifiziert werden können. Die Baumpollen treten im Normalfall von März bis Mitte Mai auf. Graspollen von Mai bis Juli und Pflanzenpollen treten Ende Juni bis September auf. Oft kommt es vor, dass eine Person umzieht und plötzlich Symptome eines Heuschnupfens aufweist? Diese Symptome werden häufig hervorgerufen, weil im Zuge des Ortswechsels die Person sich neuen bzw. anderen Pollenarten aussetzt. Das Aufsuchen eines Arztes für einen Allergietest stellt fest, auf welche Pollen die allergische Reaktion zurückzuführen ist. Dadurch können sich Betroffene rechtzeitig auf die jeweilige Pollensaison vorbereiten und Vorkehrungen treffen.

2. Schutzschild aus Vaseline. Vaseline ist ein einfaches, günstiges und bewährtes Hausmittel gegen Heuschnupfen-Symptome. Eine kleine Menge Vaseline rund um die Nasenlöcher fängt Pollenpartikel auf, verhindert das Eindringen in den Körper und letztendlich die allergischen Reaktionen.

3. Alles sauber und ordentlich halten. An einem Tag in der Pollensaison empfiehlt der Allergieinformationsdienst sich abzuduschen, die Haare zu waschen und die Kleidung zu wechseln, sobald man nach Hause kommt. Dies dient dazu, die Menge an Pollen im Haus zu reduzieren. Zusätzlich sollten Boden und Möbel regelmäßig gewischt werden, um so die Pollenkonzentration in Innenräumen noch mehr zu minimieren. Ein weiterer Tipp: häufiges Händewaschen. An Tagen, an denen viele Pollen umherfliegen, sollte zudem die Wäsche nicht draußen trocknen. An der Kleidung haften Pollenpartikel besonders gut und können im Nachgang allergische Reaktionen hervorrufen.

4. Aufrechterhaltung einer hohen Raumluftqualität. Luftfilter können einfach in Autolüftungen und Staubsauger integriert werden. Es gibt sogar tragbare Luftreiniger, die den ganzen Raum filtern. Der Stern hat hierzu bereits zwölf Luftreiniger getestet. Fenster und Türen sollten während pollenreichen Tageszeiten geschlossen sein, damit nicht weitere Allergieerreger ins Haus gelangen.

5. Überprüfen der Pollenanzahl. Es gibt zwei unterschiedliche Wege Pollen zu erfassen. Zum einen durch Pollenvorhersagen wie die des Deutschen Wetterdienstes und zum anderen durch Pollenzählungen. Dank diesem Wissen können Betroffene vorausschauend handeln und Vorkehrungen treffen. Als Beispiel: warme, trockene Tage weisen eine höhere Pollenkonzentration auf als kühle, nasse Tage, da der Regen die in der Luft hängenden Pollen wegwäscht.

Hier erfahren Sie die Pollenanzahl:
1. Airthings Dashboard. Besitzer von Airthings Wave, Wave Plus und Wave Mini haben freien Zugang zu den lokalen und aktuellen Pollendaten über das Airthings Dashboard zusätzlich zu den integrierten Raumluftwerten. Die Informationen sind in der Kachel zur Außenluft unter den PM10-Partikeln aufgeführt und basieren auf Echtzeitdaten von BreezoMeter.
2. Allgemeiner Pollenflug-Kalender
3. Pollenvorhersagen

Airthings ist ein norwegisches Technologieunternehmen, das sowohl professionelle, als auch verbraucherorientierte Technologien entwickelt und herstellt. Diese Produkte haben die Art und Weise, wie Menschen Radon und andere gefährliche Luftschadstoffe in Innenräumen überwachen und analysieren, völlig verändert. Die Produkte des 2008 gegründeten Unternehmens haben die Radon-Erkennung einfach, genau und benutzerfreundlich gemacht – all das sind aktuelle Herausforderungen bei anderen Lösungen auf dem Markt. Airthings hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen auf der ganzen Welt die Kontrolle über ihre Raumluftqualität (engl. indoor air quality, IAQ) durch einfache, erschwingliche und genaue Lösungen zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie unter www.airthings.com

Firmenkontakt
Airthings
Pippa Boothman
Wergelandsveien 7
0167 Oslo
+498999388725
marketing@airthings.com
https://airthings.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Ebru Özalan
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+498999388725
airthings@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Radonwerte senken in 4 einfachen Schritten

Der entscheidende Faktor ist eine tägliche Messung, da Radonwerte ständig schwanken

Den Radongehalt im eigenen Zuhause zu kennen, ist wichtig für die Gesundheit. Das geruch- und farblose radioaktive Gas ist in hoher Konzentration über einen langen Zeitraum schädlich. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der deutsche Lungeninformationsdienst warnen davor. Doch Messen alleine genügt nicht. Wie kann der Radongehalt in geschlossenen Räumen gesenkt werden?

Airthings hat vier einfache Tipps zur Reduzierung der Radonwerte in Innenräumen zusammengestellt. Mit dem langfristigen Einsatz von Radon-Detektoren können die Werte überwacht und überprüft werden.

Vier Tipps zum Schutz vor Radon:
1.Lüften
Experimentieren Sie mit der Belüftung. Öffnen Sie Fenster und Luftauslässe regelmäßig, damit Luft durch das Haus strömt. Das ist eine der einfachstes, günstigsten und effektivsten Maßnahmen zum Schutz vor einer zu hohen Radonkonzentration in Innenräumen.

2.Abdichten
Radon dringt oft durch den Boden in Gebäude ein. Die Abdichtung großer und kleiner Risse sowie Öffnungen in jedem Haus ist nicht nur gut, um den Radongehalt zu senken, sondern verbessert den gesamten Energiehaushalt. Schwachstellen können beispielsweise Risse im erdberührenden Mauerwerk oder schlecht verarbeitete Rohrleitungen und Anschlüsse sein.

Spachtelmassen, Zugluft- und Gummidichtungen sind günstig und können häufig selbst verarbeitet werden. Dabei können dauerelastische Kittmassen (z.B. Silikon) für Fugen, Anschlüsse oder Risse und elastische Dichtungsprofile für Türen verwendet werden. Bei der Kellertür macht es zudem Sinn, eine automatische Türverriegelung anzubringen.

Falls die Radonkonzentration auffällig hoch ist, aber keine offensichtlichen Schwachstellen zu sehen sind, sollte Fachpersonal hinzugezogen werden.

3.Durchgängige, natürliche Unterbodenbelüftung
Häuser, die nicht unterkellert sind, haben oft unter der Bodenplatte eine Belüftung. Diese kann durch Laub oder Schmutz verstopft werden. Für eine verbesserte Luftzirkulation sollten die Unterbodenbelüftung regelmäßig gereinigt werden. Aber Vorsicht: Manche Stellen können absichtlich blockiert sein, um Zugluft zu verhindern. Sprechen Sie also mit einem Fachmann, wenn Sie sich unsicher sind.

4.Langfristige Messung
Regelmäßiges Lüften ist die wichtigste Maßnahme, um den Radongehalt im Haus zu reduzieren. Es ist aber genauso essentiell, den Radonspiegel langfristig im Auge zu behalten. Nur so kann sichergestellt werden, ob die Maßnahmen auch Wirkung zeigen. Wenn die Werte weiterhin hoch bleiben gilt es, Fachpersonal hinzuzuziehen.

Radon gefährdet die Gesundheit und sollte ernst genommen werden. Diese Tipps helfen, den Radongehalt in Innenräumen zu senken. Wenn Radonwerte mehr als einen Monat lang im hohen Bereich liegen, sollte professionelle Hilfe hinzugezogen werden. Das BfS listet Schutzmaßnahmen gegen Radon und die WHO gibt Auskunft über die Radonaktionswerte. Ausreichende Belüftung und umfassende Abdichtung von erdberührendem Mauerwerk helfen dabei, die Radonkonzentration in geschlossenen Räumen zu minimieren. Für weitere Informationen über Radon besuchen Sie bitte unsere Informationsseite über Schadstoffe.

Airthings ist ein norwegisches Technologieunternehmen, das sowohl professionelle, als auch verbraucherorientierte Technologien entwickelt und herstellt. Diese Produkte haben die Art und Weise, wie Menschen Radon und andere gefährliche Luftschadstoffe in Innenräumen überwachen und analysieren, völlig verändert. Die Produkte des 2008 gegründeten Unternehmens haben die Radon-Erkennung einfach, genau und benutzerfreundlich gemacht – all das sind aktuelle Herausforderungen bei anderen Lösungen auf dem Markt. Airthings hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen auf der ganzen Welt die Kontrolle über ihre Raumluftqualität (engl. indoor air quality, IAQ) durch einfache, erschwingliche und genaue Lösungen zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie unter www.airthings.com

Firmenkontakt
Airthings
Pippa Boothman
Wergelandsveien 7
0167 Oslo
+498999388725
marketing@airthings.com
https://airthings.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Ebru Özalan
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+498999388725
airthings@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Zum Energiespartag 2019: Diese fünf Tipps reduzieren Heizkosten nachhaltig

Aachen, 28. Februar 2019. Der Energiespartag am 5. März ist ein guter Anlass, das eigene Verbrauchsverhalten einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Konkret beim Thema „Heizen“, denn hier schlummert oft viel ungenutztes Potenzial. Wer die folgenden fünf Tipps beherzigt, schont so nicht nur die Umwelt, sondern kann auch viel Geld bei der nächsten Nebenkostenabrechnung sparen.

Tipp 1: Die Heiztemperatur optimieren
Jeder Mensch hat seine persönliche Wohlfühltemperatur. Allerdings gibt es auch hier Einsparpotenzial: Räume, die tagsüber nicht durchgängig genutzt werden, sollten erst gegen Abend geheizt werden, um Kosten zu sparen. In der Küche reicht meistens den ganzen Tag über eine Grundwärme von circa 18 C. Das gleiche gilt – vor allem während der Nachtstunden – auch fürs Schlafzimmer. Experten bescheinigen zudem einen erholsameren Schlaf, wenn es dort nicht zu warm ist. Wer sein Heizverhalten in dieser Hinsicht einmal kritisch durchleuchtet, kann schnell viel Geld sparen. Als Faustregel gilt: Jedes Grad niedrigerer Temperatur spart etwa sechs Prozent an Heizkosten für den betreffenden Raum.

Tipp 2: Richtig lüften
Wahrscheinlich hat jeder den Tipp schon einmal gehört, aber nur die Wenigsten halten sich daran: Richtig lüften heißt stoßlüften. So wird unter anderem dem Auskühlen der Wände und möglicher Schimmelbildung vorgebeugt. Statt also die Fenster lange gekippt zu lassen, sollte lieber mehrmals täglich das Fenster weit geöffnet werden. So kann die verbrauchte Luft den Raum verlassen und frische kommt herein. Außerdem geht auf diese Weise weniger Wärmeenergie verloren. Die Heizung sollte natürlich während des Lüftens ausgeschaltet werden.

Tipp 3: Die Heizanlage verbessern
Ein moderner Brennwertkessel ist eine Investition, die sich in der Regel innerhalb weniger Jahre amortisiert. Allerdings muss dafür auch zunächst ein nicht unerheblicher Betrag investiert werden. Wer im ersten Schritt mit deutlich kleinerem Budget große Wirkung erzielen will, sollte einen genauen Blick auf seine Heizungsrohre werfen: Sind diese nämlich nicht ausreichend isoliert, geht bereits viel Wärme auf dem Weg zum Heizkörper verloren. Diese Verschwendung lässt sich vergleichsweise schnell und günstig abstellen: Passendes Dämmmaterial gibt es in jedem Baumarkt zu kaufen.

Tipp 4: Die nachhaltige Lösung für Hausbesitzer
Wer in der eigenen Immobilie wohnt, kann hohen Heizkosten noch viel nachhaltiger zu Leibe rücken: Fenster, Türen, Fassaden und Dächer sind oft effiziente Ansatzpunkte für eine energetische Sanierung, die dauerhaft Heizkosten spart, da weniger Wärme verloren geht. Auch der Keller und die Bodenplatte sind den Blick eines Experten wert. Wärmepumpenanlagen oder die Warmwassererzeugung per Solarenergie reduzieren die CO2-Bilanz eines Gebäudes weiter. Die ganze Sache hat meist nur einen Haken: Diese Investitionen sind nicht ganz billig und rechnen sich erst nach vielen Jahren; außerdem können die meisten dieser Maßnahmen nicht in Eigenregie durchgeführt werden, sondern erfordern Fachwissen.

Tipp 5: Smart heizen, Geld sparen, Komfort gewinnen
Energiesparen muss nicht bedeuten, im eigenen Haus zu frieren. Im Gegenteil: Wer auf smarte Heizkörperthermostate setzt, kann gleichzeitig Geld sparen und mehr Komfort genießen. Intelligente Systeme wie beispielsweise devolo Home Control sorgen dafür, dass jeder Raum des Hauses zur richtigen Zeit die perfekte Temperatur hat. Das Smart Home-System ist leicht einzurichten und flexibel erweiterbar. Wer das Smart Home später beispielsweise um Tür-/Fensterkontakte erweitert, braucht beim Lüften nicht mehr daran zu denken, die Heizung auszuschalten: Das System registriert offene Fenster dann automatisch und fährt die smarten Heizkörper herunter. Weitere Informationen unter: https://www.devolo.de/smart-home/energie.html

Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. dLAN® ist eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung und Home Automation. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 25 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg.

Mit Home Control bietet devolo das einfache Smart Home zum Selbermachen. Die neue Produktwelt auf Basis des weltweiten Funkstandards Z-Wave® macht aus jedem Zuhause im Handumdrehen ein Smart Home und sorgt so für mehr Komfort, mehr Sicherheit und einfaches Energiesparen.

devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in eigene, patentierte Lösungen. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49(0)241-18279-514
+49(0)241-18279-999
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49(0)911-979220-80
+49(0)911-979220-90
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

Gemüse im Jahresverlauf

Spargel im Dezember, Tomaten im März? Diese Gemüsesorten haben jetzt Saison!

Gemüse im Jahresverlauf

Gemüse im Jahresverlauf

Spargel, Tomaten, Paprika – unser Lieblingsgemüse essen wir am liebsten zu jeder Jahreszeit. Nur der Import aus wärmeren Ländern macht“s möglich. Gemüsesorten der Saison dagegen haben viele Vorteile. Und nicht nur im Sommer ist Gemüse aus der eigenen Region schmackhaft.

Regional angebautes Gemüse ist nur saisonal verfügbar, logisch! Alles, was hierzulande nicht wächst, muss importiert werden. Schiff, Flugzeug oder Lkw belasten dadurch Klima und Umwelt. Aber auch die Belastung durch Chemikalien, die etwa vorzeitige Reife während des Transports stoppen sollen, ist ein wichtiges Argument bei der Auswahl in der Gemüseabteilung im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt. Dabei kann es so einfach sein: Nährstoffreich und lecker ist saisonales Gemüse aus der eigenen Region!
In Deutschland ist die größte Auswahl an regionalem Gemüse zwischen Juni und Oktober verfügbar. Aber auch im Herbst und Winter haben köstliche Gemüsesorten Saison.

Ein leckeres Wintergemüse gefunden? In einer interaktiven Tabelle zeigt die AOK Hessen, welche Nährstoffe enthalten sind.

Krankenkasse

Kontakt
AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen
Riyad Salhi
Basler Str. 2
61352 Bad Homburg
06172 / 272 – 143
0 61 72 / 2 72 – 1 39
Riyad.Salhi@he.aok.de
https://www.aok.de/hessen/

Pressemitteilungen

Vom Kühlschrank ins Badezimmer: Beauty-Talent Bier

Im Bier sind unter anderem natürliche Inhaltsstoffe enthalten, die sich, kosmetisch angewendet, positiv auf Haut und Haare auswirken können.

Vom Kühlschrank ins Badezimmer: Beauty-Talent Bier

Wer sich glänzende Haare wünscht, sollte ebenfalls Bier als Wunderwaffe testen. (Bildquelle: @ shutterstock.com)

Wenn über Bier gesprochen wird, geht es meist um Geschmack, um Mengen und die negativen gesundheitlichen Folgen, die übermäßiger Bier- und Alkoholkonsum mit sich bringen. Im Bier sind jedoch auch natürliche Inhaltsstoffe enthalten, die sich, kosmetisch angewendet, positiv auf Haut und Haare auswirken können. Die AOK Hessen zeigt, wie Bier im heimischen Beauty-Labor zum Allrounder werden kann.

Seit dem letzten Wochenende fließt auf der Wiesn, dem Frankfurter Oktoberfest und vielen anderen Ablegern des Münchner Volksfests wieder Bier in Strömen. Die negativen Folgen des übermäßigen Konsums sind rund um die Festplätze nicht zu leugnen. Im eigenen Badezimmer wirken die Inhaltsstoffe des Gerstengetränks jedoch redensartlich Wunder: Über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente sind im Bier enthalten.

Gegen fettige Haut wirkt eine Grundzutat des Biers: die Blüte des Hopfens. Sie enthält Bitterstoffe, Gerbstoffe sowie ätherische Öle und hat eine antibakterielle Wirkung. Deshalb kann Hopfen gut als Bestandteil in Waschlotionen, Seifen oder Cremes verwendet werden und hilft, Hautunreinheiten vorzubeugen. Zwei Esslöffel Bier, ein Esslöffel Apfelessig, zwei Tropfen Teebaumöl und ein halbes Glas Wasser miteinander vermischen und damit einmal täglich die fettigen Hautpartien waschen.

Wer sich glänzende Haare wünscht, sollte ebenfalls Bier als Wunderwaffe testen. B-Vitamine im Biershampoo machen die Haare geschmeidig, glänzend und stärken sie. Ein Teelöffel sanftes Shampoo mit einem Eigelb und einem Esslöffel Bier mischen und in die Haare einmassieren. Das Shampoo sollte wie eine Kur fünf Minuten einwirken. Danach kräftig mit kaltem Wasser ausspülen.

Aber Vorsicht: Obwohl Bier natürliche Inhaltsstoffe enthält, können selbstgemachte Beauty-Produkte Reizungen auslösen, da die Wirkstoffe in viel höheren Konzentrationen enthalten sind als in industriell gefertigten.

Weitere Tipps für einen gesunden Körper gibt es auf aok-erleben.de .

Krankenkasse

Kontakt
AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen
Riyad Salhi
Basler Str. 2
61352 Bad Homburg
06172 / 272 – 143
0 61 72 / 2 72 – 1 39
Riyad.Salhi@he.aok.de
https://www.aok.de/hessen/

Pressemitteilungen

„Sind wir schon da?“: Die besten Tipps für lange Autofahrten mit Kindern

Der Mietwagenbroker Auto Europe verrät, wie Eltern und Kinder die Fahrt in den Urlaub genießen können

"Sind wir schon da?": Die besten Tipps für lange Autofahrten mit Kindern

Autofahren mit Kindern: So gelingt’s! © Auto Europe (Bildquelle: @Auto Europe)

München, 21. Juni 2016 (sm) – Pünktlich zur Feriensaison hat Auto Europe einige Tipps für entspanntes Autofahren mit kleinen Passagieren zusammengestellt. In mehr als 60 Jahren im Mietwagengeschäft hat der Broker eine Menge Erfahrung gesammelt und die besten Tipps für die Fahrt in den Urlaub parat. Niall McDevitt, Geschäftsführer von Auto Europe und selbst Vater von zwei Kindern, weiß wie man gegen die Langeweile ankommt und was man auf die allseits beliebte Frage „Wann sind wir da?“ antwortet.

Herr McDevitt, welche allgemeinen Ratschläge haben Sie für Eltern, die eine lange Autofahrt mit ihren Kindern vor sich haben?
Planung ist beim Autofahren mit Kindern das A und O: Je besser Sie vorbereitet sind, desto reibungsloser wird alles ablaufen. Ich packe das Auto sehr durchdacht und rechtzeitig. Wir haben immer Decken, Nackenkissen, Sonnenbrillen und Socken griffbereit, dazu eine Mülltüte, Snacks, Getränke, Spielsachen: Alles sollte bereit sein, wenn Sie einsteigen. Und für kleinere Kinder natürlich die Wickeltasche und Wechselkleidung. Ich rate auch immer dazu, sich vorab mit der Route vertraut zu machen, dann müssen Sie zumindest nicht hektisch nach der richtigen Abfahrt suchen, während der Nachwuchs auf der Rückbank Rambazamba veranstaltet.

Stichwort Rambazamba: Was tun, wenn die Kinder unterwegs streiten?
Sollten größere Geschwister öfter zanken, zum Beispiel weil einer „immer den besseren Platz“ hat oder „sich zu breit macht“, kann es sinnvoll sein, die Kinder regelmäßig Plätze tauschen zu lassen. Vereinbaren Sie dies schon vor Fahrbeginn. Wenn Ihre Kinder noch kleiner sind, ist es vielleicht eine gute Idee, dass ein Elternteil hinten bei ihnen sitzt und sich mit ihnen beschäftigt. Und seien Sie auf Knatsch und schlechte Stimmung vorbereitet: Besorgen Sie die Lieblingsgummibärchen oder eine Kinder-Zeitschrift und haben Sie diese einfach zur Sicherheit in der Hinterhand.

Was ist der wertvollste Tipp, den Sie Familien für die Autofahrt geben können?
Planen Sie auf jeden Fall mehrere Zwischenstopps ein, auch wenn Sie dann insgesamt länger unterwegs sind. Auf langen Reisen kann man zum Beispiel eine Rast zum Mittag- oder Abendessen auf einem günstig gelegenen Bauernhof einlegen, je nachdem wohin Sie fahren natürlich. Liegt vielleicht ein Freizeitpark auf dem Weg oder ein Erdbeerfeld zum Selberpflücken? So ein Zwischenstopp kostet Sie natürlich einige Stunden, dafür halten die Kleinen insgesamt aber besser durch. Und ganz klar: Wenn es irgendwie möglich ist, sollten Sie nachts oder am frühen Morgen losfahren, wenn Ihre Kinder ziemlich sicher schlafen werden.

Welche Tricks haben sich in Ihrer Familie durchgesetzt?
Wir haben ein paar Rituale, wenn wir mit dem Auto in die Ferien, zum Beispiel nach Italien fahren. Bei uns werden immer die Schuhe ausgezogen, sobald wir auf der Autobahn sind, so haben es die Kinder viel bequemer! Und an der ersten Tankstelle in Italien gibt es ein Eis – egal zu welcher Zeit wir dort ankommen.

Und der Klassiker „Wann sind wir da?“: Haben Sie einen Trick um die ewige Frage nach der Ankunft auszuhalten?
Wir drucken immer eine einfache „Kinder-Karte“ aus und laminieren sie. Mit dem Filzstift kann mein Sohn dann die Route „mitfahren“ und weiß immer wo wir gerade sind. Wer mag kann auch im Voraus geplante Zwischenstopps einzeichnen, wo es z.B. unterwegs etwas zu essen gibt. So gibt es immer etwas, das als nächstes ansteht, worauf sich die Kinder freuen können.

Noch mehr Tipps und Ideen für Ihre nächste Autofahrt mit Kindern haben wir in unserem Booklet „Wann sind wir da?“ zusammengestellt. Hier geht es zum Download: http://www.comeo.de/fileadmin/user_upload/website/bilder/background/pr/Auto_Europe/20160621_AE_gross_Booklet_Autofahren_mit_Kindern.pdf

Auf www.autoeurope.de können weltweit Autos mit Best-Price-Service, d. h. günstigster Preis zum besten verfügbaren Service, angemietet werden. Buchungen lassen sich schnell, einfach und auch kurzfristig auf der Website oder über die gebührenfreie Hotline 0800-7239478 (D/A/CH) tätigen. Stornierungen sind bis 48 Stunden vor Abholung kostenlos. Weltweit stehen den Kunden von Auto Europe über 20.000 Stationen internationaler und lokaler Mietwagenfirmen zur Verfügung.

Bildmaterial steht unter www.comeo.de/autoeurope zum Download zur Verfügung. Das Copyright liegt entweder bei dem in der Bildunterschrift genannten Fotografen oder bei Auto Europe. Der Abdruck ist honorarfrei.

Auto Europe zwitschert auf Twitter: http://twitter.com/AutoEurope_DE
Auto Europe bei facebook: https://www.facebook.com/autoeurope.de/

Auf www.autoeurope.de können weltweit Autos mit Best-Price-Service, d. h. günstigster Preis zum besten verfügbaren Service, angemietet werden. Buchungen lassen sich schnell, einfach und auch kurzfristig auf der Website oder über die gebührenfreie Hotline 0800-5600333 (D/A/CH) tätigen. Stornierungen sind bis 48 Stunden vor Abholung kostenlos. Weltweit stehen den Kunden von Auto Europe über 20.000 Stationen internationaler und lokaler Mietwagenfirmen zur Verfügung.

Bildmaterial steht unter http://www.comeo.de/pr/kunden/reise-zusatzleistungen/auto-europe/bilderarchiv.html zum Download zur Verfügung. Das Copyright liegt entweder bei dem in der Bildunterschrift genannten Fotografen oder bei Auto Europe. Der Abdruck ist honorarfrei.

Auto Europe zwitschert auf Twitter: http://twitter.com/AutoEurope_DE

Auto Europe bei Facebook: https://www.facebook.com/autoeurope.de/

Firmenkontakt
Auto Europe Deutschland GmbH
Barbara Holzner
Landsbergerstr. 155
80687 München
089-380 350 84
bholzner@autoeurope.de
http://www.autoeurope.de

Pressekontakt
COMEO Dialog, Werbung, PR GmbH
Sarah Mikoleizik
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888240
089-74888222
mikoleizik@comeo.de
http://www.comeo.de/autoeurope

Pressemitteilungen

Auto Europe: Die große Urlaubs-Umfrage

Der Mietwagenbroker hat seine Kunden befragt, was ihnen beim Reisen wichtig ist

Auto Europe: Die große Urlaubs-Umfrage

Freie Fahrt mit Auto Europe: So kann der Urlaub kommen (Bildquelle: © Auto Europe)

München, 25. Januar 2016 (kh) – In seiner neuesten Umfrage hat der Mietwagenbroker Auto Europe seine Kunden nach ihren Vorlieben im Urlaub gefragt: Worauf kommt es an? Was sind die größten Störfaktoren und welche Tipps haben sie für andere Reisende? Die Ergebnisse sind eindeutig: Am beliebtesten sind nach wie vor der klassische Strandurlaub oder Städtetrips. Jeweils ein Drittel der Befragten bevorzugen diese Art des Urlaubs. Außerdem zeigt die Umfrage, dass ein Mietwagen in den Ferien fast immer sinnvoll ist und wie er das Reisen entspannter macht.

Komfort und Unabhängigkeit sind wichtig
Sonne, Strand und Meer und das am besten direkt am Rande einer interessanten Stadt mit jeder Menge Sehenswürdigkeiten: So ließe sich der perfekte Wunschurlaub der Umfrageteilnehmer am besten umschreiben. Mit jeweils 34% lagen Strandurlaub und Sightseeing-Trip ganz vorne bei den Urlaubsvorlieben. Vor Ort wünschen sich dann die meisten ein hohes Level an Komfort, für 45% aller Befragten ist dagegen die perfekte Unterkunft das Allerwichtigste. Gefolgt von einer angenehmen Anreise und gutem Essen, die sich mit jeweils 32% den zweiten Platz teilen. Außerdem sehr wichtig für das Gelingen des Urlaubs: Die Transportmöglichkeiten vor Ort, wie der Transfer zwischen Flughafen und Hotel oder öffentliche Nahverkehrsangebote.

Hier entstehen allerdings auch die meisten Probleme: So sind die langen Wartezeiten an Flughäfen und die oftmals schlechten Verbindungen vor Ort mit das häufigste Ärgernis für die Befragten. Denn wer seinen Urlaub voll auskosten will, möchte natürlich möglichst mobil sein. Hier stehen Mietwagen hoch im Kurs: Mit eigenem Auto sind Urlauber unabhängig und können ihre Reise komplett individuell gestalten. Als international tätiger Mietwagenbroker mit über 80.000 Stationen weltweit hat Auto Europe für jedes Reiseziel den passenden Wagen im Angebot. Zudem legen große Anbieter wie Auto Europe besonderen Wert auf Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit, zwei Faktoren, die den Befragten ebenfalls wichtig waren.

Von Urlaubern für Urlauber
Um die Ferien möglichst schön und stressfrei zu gestalten, haben die Umfrageteilnehmer von Auto Europe zahlreiche Ratschläge. Häufigster Tipp: Die Reise möglichst frühzeitig buchen und mit der Planung von Programm und Ausflügen beginnen, um nachträglichen Stress und böse Überraschungen zu vermeiden. Auch Auto Europe-Geschäftsführer Niall McDevitt empfiehlt immer wieder eine vorausschauende Urlaubsplanung, um vor Ort nicht in die Kostenfalle zu tappen. Je nach Reiseziel macht es Sinn den Mietwagen schon sehr früh zu buchen, für spät Entschlossene lohnen sich aber auch die Last-Minute-Angebote des Brokers. Ein weiterer oft genannter Rat der Befragten: Möglichst viele Vorräte und Gebrauchsgegenstände von zu Hause mitnehmen. So muss nicht alles teuer am Reiseziel nachgekauft werden. Und bei besonders viel Gepäck bietet Auto Europe zum Glück auch größere Fahrzeugkategorien an.

Preisbeispiele für Frühbucher:

7 Tage Mallorca z.B. 08.07.-15.07.2016
kleinste Kategorie (Fiat500 oder ähnl. Modell)
ab 146Euro

7 Tage Rom z.B. 08.07.-15.07.2016
kleinste Kategorie (Citroen C1 oder ähnl. Modell)
ab 134Euro

(Preisbeispiele sind aktuelle Raten und vorbehaltlich Änderung)

Auf www.autoeurope.de können weltweit Autos mit Best-Price-Service, d. h. günstigster Preis zum besten verfügbaren Service, angemietet werden. Buchungen lassen sich schnell, einfach und auch kurzfristig auf der Website oder über die gebührenfreie Hotline 0800-5600333 (D/A/CH) tätigen. Stornierungen sind bis 48 Stunden vor Abholung kostenlos. Weltweit stehen den Kunden von Auto Europe über 20.000 Stationen internationaler und lokaler Mietwagenfirmen zur Verfügung.

Bildmaterial steht unter http://www.comeo.de/pr/kunden/reise-zusatzleistungen/auto-europe/bilderarchiv.html zum Download zur Verfügung. Das Copyright liegt entweder bei dem in der Bildunterschrift genannten Fotografen oder bei Auto Europe. Der Abdruck ist honorarfrei.

Auto Europe zwitschert auf Twitter: http://twitter.com/AutoEurope_DE

Auto Europe bei Facebook: https://www.facebook.com/autoeurope.de/

Firmenkontakt
Auto Europe Deutschland GmbH
Barbara Holzner
Landsbergerstr. 155
80687 München
089-244473 376
bholzner@autoeurope.de
http://www.autoeurope.de

Pressekontakt
COMEO Dialog, Werbung, PR GmbH
Sarah Mikoleizik
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888240
089-74888222
mikoleizik@comeo.de
http://www.comeo.de/autoeurope

Pressemitteilungen

Sicher fahren mit dem Pkw-Anhänger

Experten-Tipps von Fahrzeugtechnik-Spezialisten AL-KO

Sicher fahren mit dem Pkw-Anhänger

Laut Kraftfahrt-Bundesamt waren im Jahr 2014 über 6,5 Millionen Kfz-Anhänger mit einem durchschnittlichen Alter von 16,7 Jahren auf Deutschlands Straßen unterwegs. Umso mehr dürfte jedem Zugfahrzeuglenker klar sein, dass eine funktionierende Bremse am Anhänger elementar ist. Diese Tatsache wird leider vielfach vernachlässigt. Doch Vorsicht: Ob Caravan oder Nutzanhänger – um stets sicher und bequem anzukommen, sollte die Bremse die wichtigste Komponente sein. AL-KO, innovativer Hersteller für Fahrzeugkomponenten, ist Experte, wenn es um Sicherheit und Komfort bei Pkw-Anhängern geht.

In der Regel verfügen Pkw-Anhänger über eine sogenannte Auflaufbremse. Bei dieser Technik läuft der Anhänger im ersten Moment auf den bremsenden Pkw auf, wodurch die Bremsung eingeleitet wird. Die Verzögerung des Zugfahrzeugs wird über ein Gestänge an die Trommelbremsen des (Wohn-)Anhängers weitergeleitet. Damit stets die optimale Bremsleistung gewährleistet ist, müssen das Bremsgestänge und auch die Trommelbremse selbst regelmäßig nachjustiert werden. Geschieht dies nicht, kann sich der Bremsweg des Gespanns verlängern. AL-KO hat die Bremstechnik mit seiner patentierten Lösung der AAA (AL-KO Automatic Adjustment) Premium Brake entscheidend verbessert. Sobald die Bremsbeläge zu viel Spiel haben, nimmt die Bremse automatisch die nötige Korrektur vor. Das schont die Bremsbeläge, sichert über die komplette Lebensdauer der Radbremse die optimale Bremsleistung und reduziert dadurch den Bremsweg um bis zu fünf Meter. Gleichzeitig erhöht sich der Fahrkomfort: Passe ist das ruckartige Verhalten der Auflaufeinrichtung. Übrigens: Beim Rückwärtsfahren wird die Nachstelleinrichtung durch die Rückfahrautomatik nicht aktiviert. Und trotz automatischer Bremsennachstellung ist eine manuelle Korrektur über das Stellrad weiterhin möglich. Dafür wurde die bisherige Nachstellmutter in ihrer Form zwar angepasst, die Funktion bleibt aber bestehen.

Spätestens wenn die Bremsbeläge verschlissen sind, sollte der Anhänger auf die moderne AAA Premium Brake umgerüstet werden. Möglich ist die Umrüstung an AL-KO Achsen ab Baujahr 1999. Durch das Schraubsystem der Radbremse mit bereits werksseitig voreingestellten Komponenten können autorisierte Servicestationen und Fachwerkstätten die Bremse einfach in rund zwei Stunden nachrüsten. Der Preis für das Nachrüst-Kit beträgt ab 199 Euro je Achse (zuzüglich Montage). Nach der Umrüstung ist kein erneutes Vorfahren beim TÜV notwendig.

AL-KO, der Fahrzeugtechnik-Spezialisten aus Bayerisch-Schwaben gibt folgende zehn Ratschläge rund um Anhängerbremsen.

1. Erstinspektion
Nach den ersten gefahrenen 1500 Kilometern oder nach sechs Monaten muss die Bremsanlage geprüft und die Bremse ggf. nachgestellt werden. Bei Radbremsen mit automatischer Nachstellung (AAA) entfällt dieser Service.

2. Folgeintervalle
Alle 10.000 Fahrkilometer oder alle zwölf Monate Bremsanlage auf den Belagverschleiß prüfen und ggf. nachstellen lassen. Bei ständigen Bergfahrten unterliegt die Bremse einem höheren Verschleiß und muss eventuell früher geprüft werden. Auflaufeinrichtung jährlich an den Schmiernippeln abschmieren.

3. Radbremse öffnen
Alle zwei Jahre Radbremse öffnen, Innenteile auf Funktion und Beweglichkeit prüfen, reinigen und mit hitzebeständigem Fett schmieren lassen. Defekte Innenteile werden ausgetauscht.

4. Wie kann ich meine Radbremse nachstellen?
Nur eine perfekt eingestellte Radbremse kann einen möglichst kurzen Bremsweg garantieren. Jede AL-KO Bremse kann über eine Öffnung im Bremsschild nachgestellt werden. Eine Kontrollöffnung zeigt an, wie viel Belag noch auf den Backen ist. Hierbei sollte eine Reststärke von zwei Millimetern nicht unterschritten werden (siehe auch Punkt 6). Die automatische Nachstellung AAA übernimmt dieses Nachstellen und sorgt immer für eine perfekt eingestellte Bremse. Nicht nur Vielfahrern wird deshalb empfohlen, die AAA Bremse nachzurüsten.

5. Bremse nicht am Gestänge nachstellen
Jede Radbremse ist nachstellbar. Die Nachstellung erfolgt direkt an der Radbremse über die Nachstellmutter. Am Bremsgestänge darf nicht nachgestellt werden! Dieses sollte spielfrei eingestellt werden, so dass es nicht durchhängt und bei leichtem Zug bremst. Bei besonders langem Gestänge ist ein Gestängehalter zu empfehlen.

6. Bremsbacken spätestens nach 6 Jahren tauschen
Bremsbacken, besonders im Caravan Einsatz, erreichen selten eine Kilometerleistung mit komplett abgefahrenen Bremsbelägen. Dennoch sollten sie nach fünf bis sechs Jahren oder beim Erreichen einer Belagsreststärke von zwei Millimetern gegen neue Original AL-KO Bremsbacken getauscht werden. Bremsbeläge können durch Alterung verspröden oder verglasen und dadurch die Bremsleistung erheblich beeinträchtigen. Untersuchungen haben ergeben, dass der Einsatz von Nachbau-Bremsbacken lebensgefährlich sein kann. Die nachgebauten Beläge weisen einen erheblichen Metallanteil auf. Durch Rostbildung lässt die Bremswirkung nach und Bremsbeläge können an der Trommel festrosten, wodurch es zu einer blockierten Bremse kommen kann. Darüber hinaus zeigen Dauertests, dass Nachbau-Bremsbacken einem deutlich höheren Verschleiß unterliegen und zum Teil kleinere Belagsflächen aufweisen, die sich negativ auf die Bremskraft und Lebensdauert auswirken.

7. Defekten Auflaufdämpfer rechtzeitig tauschen
Der Dämpfer in der Auflaufeinrichtung reduziert den Auflaufstoß sowie auch das Anfahren nach der Bremsbetätigung und sorgt dadurch für ein ruckfreies, komfortables Fahren. Gleichzeitig werden Zugfahrzeug, Anhänger und Ladung hierdurch geschont. Eine schlecht eingestellte Bremse kann den Dämpfer frühzeitig beschädigen. In diesem Falle muss der Auflaufdämpfer in einer Fachwerkstatt ausgetauscht und die Bremseinstellung überprüft werden.

8. Richtige Drehmomente / Auf Radfestsitz achten
Bitte beachten Sie am Anhänger – genauso wie am Pkw -, dass die Radschrauben immer mit dem richtigen Drehmoment angezogen werden. Hier gilt, nach dem Winter Radschrauben kontrollieren, ggf. nachziehen und Reifendruck prüfen. Das richtige Drehmoment erhalten Sie von Ihrem Anhänger- bzw. Felgenhersteller.

9. Bremsen nicht überhitzen
Bei Bergabfahrten / Passfahrten muss darauf geachtet werden die Bremsen nicht zu überhitzen. AL-KO empfiehlt, nach starken langen Bremsungen und Passfahren die Bremsen bei regelmäßigen Pausen abkühlen zu lassen.

10. Verwendung von Bowdenzug-Haltern
Die Bremsen am Anhänger müssen ihren Dienst bei Wind und Wetter unter allen Einsatzbedingungen zuverlässig verrichten. Eindringende Feuchtigkeit in den Bowdenzügen kann zu Korrosion und festfrieren im Winter führen. Durch Verwendung von speziellen Haltern für Achsbowdenzüge und die Verwendung von modernen AL-KO Profi Longlife Bowdenzügen kann die Feuchtigkeit entweichen und die Funktion der Bremsanlage dauerhaft erhalten.

Weitere Informationen über die Produkte der AL-KO Fahrzeugtechnik es im Internet unter www.al-ko.de oder http://blog.al-ko.com/sicher-fahren-mit-dem-pkw-anhaenger

Die AL-KO KOBER SE
Das 1931 gegründete Familienunternehmen, die heutige AL-KO KOBER GROUP, ist führender Anbieter in den Bereichen Fahrzeugtechnik, Garten + Hobby und Lufttechnik. An weltweit 50 Standorten in Europa, Amerika, Asien, Afrika und Australien sind rund 4.200 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahr 2013 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von 702 Millionen Euro.

QUALITY FOR LIFE – „Qualität, ein Leben lang“ lautet das Motto der AL-KO KOBER SE, mit dem das Traditionsunternehmen für Komfort, Sicherheit und Freude des Kunden in allen Leistungsbereichen steht. Dieses partnerschaftliche Verhältnis gilt nicht nur für Kundenbeziehungen, sondern beinhaltet auch die Verantwortung für eine „corporate social responsibility“ und damit die Sicherung einer besseren Lebensqualität.

Firmenkontakt
AL-KO Kober SE
Thomas Lützel
Ichenhauser Straße 14
89359 Kötz
+49 8221 97 8239
thomas.luetzel@al-ko.de
http://www.al-ko.de

Pressekontakt
Kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
089-2323620
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de