Tag Archives: Raupenbagger

Pressemitteilungen

Kein alltäglicher Einsatz

HKL übernimmt für Entsorger BVE Berlin aufwändige Reparatur eines Raupenbaggers.

Kein alltäglicher Einsatz

Der Raupenbagger wurde zur Instandsetzung in das nahegelegene HKL Center gebracht.

Rüdersdorf, 29. Oktober 2018 – Maschinenausfälle auf der Baustelle kosten Zeit. Und Zeit ist Geld. HKL überzeugt mit Nähe zum Kunden und schnellen Serviceleistungen, um die Ausfallzeiten auf der Baustelle so gering wie möglich zu halten. Mit über 150 Centern in Deutschland, Österreich und Polen und über 200 eigenen Kundendienstfahrzeugen ist HKL bei jeder Baustelle schnell vor Ort. Davon profitierte jüngst auch die Entsorgungsfirma BVE Berlin. Während eines Einsatzes im Osten Berlins konnte ein Raupenbagger aus dem eigenen Maschinenpark nur noch eingeschränkt gesteuert werden. Mit diesem Problem wandte sich BVE vertrauensvoll an HKL.

Schnell stellte das auf die Baustelle gerufene HKL Serviceteam fest, dass der Drehkranz der Maschine defekt war und die Reparaturmaßnahme sehr aufwendig sein würde. Daher wurde der Bagger in das nahegelegene HKL Center Rüdersdorf gebracht. Hier kümmerte sich das Serviceteam unter Werkstattleiter Jan Stolz um die schnelle und fachgerechte Instandsetzung. Am Drehkranz des Baggers waren einzelne Zähne herausgebrochen. Dadurch war die Beweglichkeit des Oberwagens stark beeinträchtigt. Die Lösung: ein kompletter Austausch des Kranzes. Das passende Ersatzteil wurde schnell und kostengünstig von HKL besorgt. Die Reparaturmaßnahmen mussten mit Hilfe eines Krans erfolgen. Der Bagger wurde über Ketten am Lasthaken des Krans befestigt, sodass sein zuvor gelöster Oberwagen angehoben werden konnte. Anschließend wurde der defekte und nun freigelegte Drehkranz entfernt und das neue Ersatzteil eingebaut. Der Oberwagen konnte dann wieder aufgesetzt und befestigt werden.

Auch für das erfahrene HKL Serviceteam aus Rüdersdorf war das kein alltäglicher Einsatz. Dank der breiten Fachkompetenz von HKL konnte die Reparatur erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit des Kunden erledigt werden. Vom ersten Anruf bis zum Wiedereinsatz des Baggers auf der Baustelle dauerte es nur knapp zwei Wochen.

„Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden und sorgen dafür, dass sie sich ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können. Dazu bieten wir immer die Lösung und den Service, der gebraucht wird – und das maximal schnell und unkompliziert“, sagt Enrico Pinetzki, Kundendienstleiter HKL Center Rüdersdorf.

„Wir arbeiten jetzt seit knapp 20 Jahren mit HKL zusammen. Die Mitarbeiter von HKL wissen in jeder Situation, richtig zu handeln. Darauf kann ich mich immer verlassen und habe vollstes Vertrauen“, bestätigt Frank Riecke, BVE Berlin.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Arbeitsbühnen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielt das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 Niederlassungen, mehr als 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort. HKL Arbeitsbühnen- und Teleskopcenter (ATC) sowie HKL Stromcenter bieten ein erweitertes Sortiment für Arbeiten in der Höhe und die mobile Stromversorgung von Baustellen. In den Ballungsgebieten sichern die HKL Raumsystem-Kompetenzcenter das Angebot an Containersystemen.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

HKL in spezieller Mission

Bagger und Kleingeräte mit Spezialausrüstung übernehmen Sondierung und Bergung von Kampfmitteln.

HKL in spezieller Mission

Speziell ausgestattete Raupenbagger von HKL übernehmen Sondierung und Bergung von Kampfmitteln.

Lübeck, 27. Juni 2017 – Spezieller Einsatz für HKL: Bei der Erschließung und Baureifmachung eines Schweriner Gewerbegebiets im Auftrag der Landeshauptstadt Schwerin setzte die KMB Kampfmittelbergung GmbH (KMB) für die Sondierung und Bergung von Kampfmitteln auf Maschinen von HKL. Um den Sicherheitsbestimmungen zu entsprechen, wurden diese speziell ausgestattet.

Bevor das Gewerbegebiet erweitert werden kann, ist der kampfmittelfreie Untergrund sicherzustellen. Die zuständige Firma KMB aus Hamburg setzte für die erforderlichen Arbeiten Raupenbagger und Rüttelplatten von Deutschlands Branchenführer ein. Zunächst wurde der Boden von den Bergungsspezialisten Lage für Lage sondiert, anschließend von zwei Doosan DX 225 abgetragen, je Lage 20 Zentimeter tief. Diese lagenweisen Ausschachtungen reichten am Ende bis 3,5 Meter tief unter die Geländeoberkante. Mit ihrer hohen Grableistung bewiesen sich dabei die Doosan Bagger als effiziente Partner. Die aus den HKL Centern Lübeck und Bremen bereitgestellten Maschinen wurden für diese Arbeiten mit genormten Panzerglasscheiben und Unterbodenpanzerung ausgestattet. So ist der Maschinen-Führer im Fall einer Detonation geschützt.

„KMB ist langjähriger Kunde von uns und mietet häufiger unsere speziell ausgestatteten Bagger. Auch dieses Mal konnten wir dank unseres gut strukturierten Centernetzes „just in time“ liefern“, freut sich Sven Schmidt, Betriebsleiter im HKL Center Lübeck.

„Bei solchen Projekten steht die Sicherheit im Vordergrund. Verlässlich gepanzerte Maschinen sind daher ein Muss. Die kompetente Beratung durch HKL war dabei sehr hilfreich und so erhielten wir die idealen Bagger für den Einsatz. Das hat super geklappt“, sagt Marcel Warfsmann, Technischer Einsatzleiter bei KMB Kampfmittelbergung GmbH.

Nach den Ausschachtungsarbeiten verdichtete eine Rüttelplatte von HKL den nun kampfmittelfreien Boden auf eine Stärke von 50 Zentimetern. Der gesamte Einsatz verlief unfallfrei.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

Einsatz aus der Luft

Bagger von HKL wird für Ertüchtigung der Hafeninfrastruktur in Rostock per Kran angeliefert.

Einsatz aus der Luft

Der Komatsu PC138 mit einem Gewicht von 14 Tonnen muss an seinen Einsatzort befördert werden.

Rostock, 27. April 2017 – Besonderer Einsatz für HKL: Die Firma Groth & Co. Bauunternehmung GmbH aus Rostock ist für die Erschließungsarbeiten im Zuge der Ertüchtigung der Infrastruktur des Rostocker Hafens im Auftrag der ROSTOCK PORT GmbH zuständig. Dafür mietete sie einen Raupenbagger von HKL an. Um zwischen bestehenden Rohrleitungstrassen mit den Arbeiten beginnen zu können, musste die Maschine zuerst durch einen Kran über die Rohre gehoben werden – ein besonderer Auftakt für die Bauarbeiten, die im Februar 2017 begannen und im Dezember 2017 abgeschlossen werden sollen.

Für die Arbeiten auf dem unwegsamen Gelände im östlichen Bereich des Hafengebietes wurde ein Raupenbagger mittleren Gewichts benötigt. HKL fand hierfür die richtige Maschine: den Komatsu PC138. Zunächst musste die 14 Tonnen schwere Maschine an ihren konkreten Einsatzort befördert werden. Dazu wurde sie mittels eines Krans einige Meter hoch über die Rohrleitungstrasse gehoben.

Für die Fundamentierung setzte ein Nachunternehmer der Firma Groth Bohrpfähle mit bis zu 17 Metern Länge in den Boden. Der von HKL gemietete Raupenbagger mit hydraulischem Verstellausleger stellte zunächst die Arbeitsebene für die Tiefgründungsarbeiten her. Aufgrund seines Gewichts und der kompakten Abmaße von nur 2.490 Millimetern eignete er sich ideal für die Gegebenheiten vor Ort. Durch minimalen Heckschwenkradius und maximale Standfestigkeit auf dem unebenen Boden garantiert die Maschine akkurates und gleichzeitig leistungsstarkes Arbeiten zwischen den Rohrleitungstrassen. Mit einem Grabenräumlöffel hub der Komatsu den moorigen Boden einen Meter tief aus und füllte anschließend eine Schottertragschicht hinein. Die so erstellte Arbeitsebene gewährleistete für das ca. 100 Tonnen schwere Bohrgerät einen festen Stand.

Oliver Göhrendt, Kundenberater im HKL Center Rostock, sagt: „Dass eine Maschine für ein Projekt ganz bestimmte Anforderungen erfüllen muss, gehört zum Tagesgeschäft. Aber dass sie auch noch flugtauglich sein muss, kommt eher selten vor.“

„Die Bagger aus unserem Portfolio hätten uns in dem beengten Bauraum zwischen den Rohrleitungstrassen und den zu berücksichtigenden Randbedingungen zur Baudurchführung nicht viel gebracht. Ich hatte schon bestimmte Vorstellungen von dem gemieteten Bagger. Unser Ansprechpartner Oliver Göhrendt von HKL konnte uns da optimal beraten. Pünktlich stand die Maschine auf der Baustelle – so muss es sein“, sagt Denny Erdmann, Bauleiter Groth & Co. Bauunternehmung GmbH.

Weiterführende Informationen:
Die ROSTOCK PORT GmbH betreibt den größten deutschen Ostseehafen und verzeichnete im Jahr 2016 einen Güterumschlag von 26,8 Millionen Brutto-Tonnen. Im selben Jahr wurden rund 14 Millionen Euro in die Infrastruktur und die Verbesserung der Abläufe im Hafen investiert. Im Jahr 2017 sind etwa 7,7 Millionen Euro für Investitionen in Flächen und Gebäude geplant, für die Erneuerung von Kaianlagen etwa 22 Millionen Euro.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

Immer auf den Punkt

Bauunternehmen setzt auf Maschinen, Service und Know-how von HKL.

Immer auf den Punkt

Starker Helfer im Gleisbau: ein leistungsstarker 15-Tonnen-Raupenbagger Doosan DX 140 von HKL.

Essen, 10. Februar 2017 – HKL unterstützte die Gleisbauarbeiten in der Nähe des Gelsenkirchener Regional-Bahnhof Zoo mit Maschinen, Service und Know-How. Von der DB Netz AG beauftragt, ist die Firma Schweerbau GmbH & Co. KG (Schweerbau) aus Bochum für die Erneuerungen des Gleisbetts und der Gleise eines Streckenabschnitts zuständig. Dabei setzte sie auf einen kompakten Raupenbagger aus dem HKL MIETPARK. Die vielseitig eingesetzte Maschine begleitete die Baustelle von November bis Dezember 2016.

Der rund 30 Jahre alte verschmutzte Schotter unter den Gleisen des Bahnhof Zoo sowie die Gleise selbst mussten routinemäßig erneuert werden. Für längere Streckenabschnitte nutzt man dafür üblicherweise einen Gleisbauzug, eine aus mehreren spezialisierten Fahrzeugen zusammengesetzte Maschine, die unterschiedliche Aufgaben des Gleisbaus oder der Gleisunterhaltung übernimmt. Da die Baustelle unweit der Bahnstation nur rund 2100 Meter umfasst, entschied sich die Firma Schweerbau in diesem Fall für eine flexiblere Lösung und damit für den leistungsstarken 15-Tonnen-Raupenbagger Doosan DX 140 aus dem HKL Center Essen. Mit seinem geringen Heckschwenkradius, einer Reichweite von rund 8 Metern und dem e-EPOS-Steuerungssystem für eine präzise Bedienung sowie eine perfekte Abstimmung von Motor und Hydraulik, sorgt die Maschine für hohe Effizienz auf der Baustelle. Zunächst entfernte der Bagger die alten Schwellen und verlud dann mit einem Grabenräumlöffel den ausgedienten Schotter. Anschließend wurde das Erdplanum hergestellt und verdichtet. Dann verteilte der Raupenbagger die neue Bettung auf eine genau vorgegebene Höhe. Auch beim Verlegen der neuen Betonschwellen konnte die Maschine überzeugen: Angebaut an den verstärkten Hochleistungslöffelstiel des Baggers ermöglicht eine kundeneigene Traverse das Anhängen von bis zu 5 Schwellen gleichzeitig. Kein Problem für den Doosan DX 140, denn bei 6 Metern Auslage beträgt die Hubkraft noch 2,3 Tonnen. Abschließend wurde das neue Gleis aufgesetzt. Damit alle Arbeitsschritte stets im Blick des Fahrers sind, verfügt der Bagger über eine großzügige Verglasung und eine Heckkamera. Alles in allem waren das sehr gute Bedingungen für einen zügigen Bauverlauf. Seitdem rollt der Zugverkehr wieder wie gewohnt.

„Wir konnten unseren Kunden auf den Punkt beliefern: zum gewünschten Zeitpunkt mit der perfekten Maschine. Wir rieten zu einem großen Raupenbagger mit geringem Schwenkradius – ideal für diese Baustelle mit mehrspurigem Bahnverkehr“, sagt Jörg Reich, Kundenberater im HKL Center Essen.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

HKL macht Strecke

Baufirma setzt bei Radwegebau und Tunnelsanierung auf Kompaktmaschinen aus dem HKL MIETPARK.

HKL macht Strecke

Bei der Herstellung eines Radwegtunnels hilft ein Radlader aus dem HKL MIETPARK.

Essen, 1. Februar 2017 – Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat die Wayss & Freytag Ingenieurbau AG mit der Herstellung eines Radwegtunnels in geschlossener, zweischaliger Bauweise beauftragt. Die Herstellung des Tunnels zwischen Franziskusstraße und Neveltalweg, im südlichen Stadtteil Bochums, gehört zum dritten Bauabschnitt des Springorum-Radweges. Dieser dritte von insgesamt vier Bauabschnitten ist 800 Meter lang und umfasst die Erstellung eines Tunnels, die eine Durchörterung der bestehenden Auffüllung des mittleren Gewölbebogens in bergmännischer Bauweise vorsieht. Für den Einsatz forderte die Bertram GmbH aus Velbert kompakte Radlader und Raupenbagger aus dem HKL MIETPARK an. Voraussichtlich im Frühjahr 2017 soll der fertiggestellte Tunnel für die nachfolgenden Gewerke bereitstehen.

Zunächst fand abschnittsweise Aushub im Bereich des mittleren Gewölbebogens statt. Die Brückenverfüllung wurde vorsichtig gelöst und mit einem Schaeff-Knicklader von HKL mit bis zu 1,6 Kubikmetern Schaufelinhalt schnell und effizient entfernt. Ein kompakter Raupenbagger aus dem HKL Mietpark verteilte das Material seitlich der Trasse und planierte den Weg für den weiteren Ausbau. Der Komatsu PC138 ist dank sehr geringem Heckschwenkradius von nur 1.480 Millimetern und einer Breite von 2.590 Millimetern flexibel einsetzbar und überzeugt vor allem in beengten Arbeitsbereichen. Mit einer Reichweite von 8 Metern, maximaler Standfestigkeit und ergonomischer Kabine vereint er Produktivität und Komfort. Nach Beendigung der Durchsticharbeiten wird ein drei Meter breiter Fahrradweg angelegt und wie in den vorherigen Bauabschnitten mit Asphalt gefestigt und zum Schluss mit Straßenleuchten gesäumt.

Helmut Karp, Bauleiter Bertram GmbH, äußert sich lobend über den deutschen Branchenführer: „HKL überzeugt durch Fachkompetenz, hervorragenden Service und breite Auswahl. Deswegen nutzen wir immer wieder Maschinen aus dem HKL MIETPARK. Mit HKL wissen wir einen zuverlässigen Partner an unserer Seite.“

„Natürlich bieten wir unseren Kunden gute Maschinenqualität. Aber das alleine reicht nicht. Unser Service trägt beträchtlich zum Erfolg von HKL bei“, sagt Jörg Reich, Kundenberater Miete/Baushop im HKL Center Essen. „Dafür fahren wir auch zu den Kunden auf die Baustellen und beraten sie gezielt. Unser Service reicht von Beratung bis zu Anlieferung und Reparatur vor Ort.“

Weiterführende Informationen
Der Springorum-Weg ist nach dem ehemaligen Kraftwerk Springorum benannt und verbindet die Bochumer Innenstadt mit Bochum-Dahlhausen, wo der Geh- und Radweg an den Ruhrtal-Radweg anknüpft. Bei dem Projekt werden ehemalige stillgelegte Bahntrassen erneuert und umgebaut. Wo sich vor einigen Jahren noch Schienen erstreckten und Sträucher ausbreiteten, verlaufen nun sauber asphaltierte, beleuchtete Wege. Diese stehen nicht nur zur Freizeitnutzung bereit. Sie dienen dem Fahrradverkehr als Ausweichstraße zu den stark befahrenen Strecken in der Innenstadt und insbesondere Jugendlichen als sicherer Schulweg.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

„Mehr kann man nicht erwarten“

HKL punktet mit Maschinenpower und schnellem Service bei der Erschließung eines Neubaugebiets an der österreichisch-slowakischen Grenze.

"Mehr kann man nicht erwarten"

Ein Raupenbagger aus dem HKL MIETPARK hilft bei der Erschließung eines Neubaugebiets in Marchegg.

Wolkersdorf bei Wien, 12. Dezember 2016 – Maschinen aus dem HKL MIETPARK sind bei Kanalbauarbeiten im österreichischen Marchegg im Einsatz. Dort, an der Grenze zur Slowakei, entsteht unter der Leitung des Hauptauftragnehmers Leithäusl GmbH seit Anfang September 2016 eine Neubausiedlung für die Gemeinde Marchegg. Für die notwendigen Erdarbeiten forderte das Subunternehmen Thorsten Leo Hiesinger Transporte maschinelle und serviceorientierte Unterstützung von HKL an. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich noch bis Februar 2017 andauern.
Bevor Wohnhäuser und Straßen gebaut werden können, müssen vorbereitende Kanalbauarbeiten erfolgen, um die Gas- und Wasserleitungen zu verlegen. Das HKL Center Wolkersdorf bei Wien beliefert die Baustelle flexibel und bei Bedarf kurzfristig mit Maschinen aus dem HKL MIETPARK. Für einen Anschluss an die nächstgelegene Kläranlage muss ein etwa zwei Kilometer langer Zuleitungskanal gebaut werden. Dazu fordert die Baufirma einen 15-Tonnen-Raupenbagger von HKL an. Dieser hebt bis zu 3 Meter tiefe Gräben für die Kanalrohre aus. Ausgestattet mit Anschlagketten hilft er zudem beim Ein- und Ausbau der benötigten Verbauelemente zur Sicherung der Baugruben. Nach Einbau der Kanalrohre werden die Gräben mithilfe des Baggers bis auf eine Tiefe von 1,60 Meter wieder aufgefüllt, damit dort Druck- und Wasserleitungen verlegt werden können. Die Maschine von HKL ist genau die richtige Wahl für das Bauvorhaben und überzeugt den Kunden vor allem durch ihre hohe Produktivität und enorme Vielseitigkeit in der Anwendung.

Franz Reisenhofer, Betriebsleiter HKL Center Wolkersdorf bei Wien, sagt: „Mit dem künftigen Neubaugebiet bei Marchegg erfährt die österreichisch-slowakische Grenzregion eine wichtige Aufwertung. Auch für dieses Projekt können wir flexibel Maschinen liefern und punkten zusätzlich mit unserem umfassenden Serviceangebot: Das schätzt unser Kunde sehr.“

„Die Zusammenarbeit mit HKL ist wirklich unkompliziert. Seit Jahren haben wir dort unseren festen Ansprechpartner und das erleichtert uns vor Ort vieles. Die Maschinen, die wir brauchen, sind immer verfügbar, wir werden schnell beliefert und die Preise stimmen auch. Mehr kann man nicht erwarten“, sagt Thorsten Hiesinger, Geschäftsführer Thorsten Leo Hiesinger Transporte.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

Energiegeladen: HKL beim Erdgastrassen-Bau

Maschinen von Deutschlands Branchenführer beweisen im steilen Gelände Zuverlässigkeit und Effizienz.

Energiegeladen: HKL beim Erdgastrassen-Bau

Ein Raupenbagger von HKL unterstützt Erdgastrassenbau in Chemnitz.

Chemnitz, 6. September 2016 – Mehr Energie für Sachsen: Maschinen von HKL begleiten in der Nähe von Chemnitz den Bau einer neuen Erdgastrasse für den ortsansässigen Energieanbieter eins energie in sachsen. Die ausführende Baufirma Gunter Hüttner + Co. GmbH Bauunternehmung (Gunter Hüttner), seit über 20 Jahren Experte im Rohrleitungsbau, setzt dafür ganz auf die Maschinenqualität von Deutschlands Branchenführer: Baumaschinen, Geräte und Fahrzeuge aus dem HKL MIETPARK waren bei der Realisierung des Projektes im Dauereinsatz. Die Arbeiten starteten im Mai und sollen im Laufe dieses Monats abgeschlossen sein.

Eine 3.200 Meter lange Erdgasleitung wird unter dem bewaldeten und teils steilen Gelände bei Chemnitz verlegt. Bei deren Bau übernehmen zahlreiche Maschinen von HKL vielfältige Aufgaben: Mit einer Lasthakeneinrichtung hebt ein leistungsstarker Raupenbagger von HKL die schweren Leitungsrohre an. Dann werden sie von den Mitarbeitern von Gunter Hüttner verschweißt und mit Densolen-Band sowie Zement-Binden umwickelt. So sind die Leitungen vor Korrosion geschützt und damit langlebiger. Sobald ein Rohr fertig ist, hebt der HKL Bagger es vorsichtig in den vorbereiteten etwa 1,20 Meter tiefen Graben. Manche Leitungsabschnitte sind bis zu 500 Meter lang, andere viel kürzer, da sie von Gegenständen im Erdreich, Kurven oder Straßen gekreuzt werden. In steilem und rutschigem Gelände wird dem Bagger besonders viel abverlangt. Stabiler Stand ist hier die absolute Voraussetzung für sein effizientes Arbeiten bei der Verlegung von Zementphasenrohren – diese sind speziell für steiniges bergiges Gelände geeignet. Praktisch: Ein Pritschenwagen, ebenfalls aus dem HKL MIETPARK, transportiert die Arbeiter mit ihren Kleingeräten und Materialien täglich sicher zum Ort des Geschehens. So kommen Maschinen und Fahrzeuge aus einer Hand. Das erleichtert die Disposition für die Fachleute von Gunter Hüttner erheblich.

„Wir machen hier eine sehr aufwändige aber auch schöne und spannende Arbeit“, berichtet Jörg Stiehler, Polier der Firma Gunter Hüttner. „Wenn es richtig steil und auch noch nass ist, dann verwandeln sich manche Maschinen schon mal zu Schlitten. Der Bagger und Transporter von HKL sind hier sehr verlässlich. Wir liegen gut in der Zeit.“

„Das Unternehmen Gunter Hüttner liegt nur einige Meter von unserem Center entfernt. Deswegen können wir bei allen Anfragen schnell reagieren und die benötigten Maschinen bereitstellen – so auch beim Bau der neuen Erdgastrassen“, sagt Jan Stasch, Kundenberater Miete und Baushop im HKL Center Chemnitz. „Wir hoffen auf viele weitere Projekte mit diesem Kunden.“

HKL BAUMASCHINEN (www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

Einsatz an Talsperre

HKL bot Lösung beim Bau eines neuen Überlaufbauwerks.

Einsatz an Talsperre

Einsatz an Talsperre: Ein Raupenbagger von HKL hilft bei der Erstellung eines Überlaufbauwerks.

Zwickau, 29. August 2016 – Für den Bau eines neuen Überlaufbauwerks an der Talsperre Pirk im Freistaat Sachsen forderte die Hoch-, Tief- und Landschaftsbau Schöneck GmbH (HTL Schöneck) einen Bagger aus dem HKL MIETPARK an. Bei dem Einsatz an dem Wassereinzugsgebiet wurde eine mit Bioöl ausgerüstete Maschine eingesetzt. So sollte sichergestellt werden, dass im Fall einer Leckage keine Umweltschäden entstehen. Das Projekt startete Anfang Mai 2016 und wurde Mitte Juli abgeschlossen.

Das neue Überlaufbauwerk mit Messschacht an der Talsperre wurde errichtet, um die seitlich über Drainagen abgeführten Wassermengen zu messen. Der Bagger aus dem HKL MIETPARK übernahm bei dessen Bau verschiedene Aufgaben: Zunächst hub er die Grube für ein neues Bachbett aus und erstellte anschließend die Profilierung des Bachlaufs. Zusätzlich unterstützte er bei den Wasserhaltungsarbeiten, indem er Teile der Böschung abtrug und bei deren Wiederherstellung half. Für die Auskleidung des Bachbetts wurde die Maschine mit einem Grabenräumlöffel ausgestattet, mit dem sie die Natur- und Wasserbausteine an ihren Bestimmungsort beförderte. Zudem stellte der Bagger einen stabilen Kranstellplatz her: Er schichtete am Rand des neuen Überlaufbauwerks Schotter zu einem Plateau auf und planierte es. Von hier aus hob der Kran schwere Betonteile ins Bachbett und das Auflager.

Michael Manjock, Betriebsleiter im HKL Center Zwickau, sagt: „Unser Angebot ist vielfältig und auf unterschiedlichste Einsatzgebiete ausgerichtet. So konnten wir auch für die Arbeiten an der Talsperre Pirk schnell die passende Maschine liefern.“

„Wir haben schon viele Projekte mit HKL realisiert. Die Zusammenarbeit mit unserem festen Ansprechpartner Herrn Manjock läuft immer einwandfrei. Bei allen Arbeiten im Wassereinzugsgebiet ist eine Bestückung mit Bioöl vorgeschrieben. Es war ein echter Vorteil, dass HKL dies anbieten konnte“, erklärt Alf Polster, Betriebsleiter HTL Schöneck.

HKL BAUMASCHINEN (www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

Kulturhistorischer Einsatz für HKL

Maschinen aus dem HKL MIETPARK bergen Lenin-Kopf.

Kulturhistorischer Einsatz für HKL

Ein Raupenbagger aus dem HKL MIETPARK legte den Kopf der Lenin-Statue in etwa fünf Meter Tiefe frei.

Berlin, 29. Oktober 2015 – Im September dieses Jahres wurde im Köpenicker Forst bei Berlin der Kopf des berühmten Lenin-Denkmals ausgegraben. Dieser wird zukünftig in einer Berliner Kunstaustellung in der Zitadelle Spandau zu sehen sein. Für den reibungslosen Ablauf von Bergung, Entladung und Aufstellung des Kopfes setzte die ausführende Baufirma REA GmbH aus Drebkau auf Maschinenpower von Deutschlands Branchenführer: Bagger und Teleskopmaschine aus dem HKL MIETPARK kamen zum Einsatz.

Die Experten aus dem HKL Center Rüdersdorf und dem HKL Center Berlin Ost in Marzahn fanden für den kulturhistorischen Einsatz schnell die passenden Maschinen: Bei der Ausgrabung setze man einen leistungsstarken Raupenbagger aus dem HKL MIETPARK ein. Dieser legte den dreieinhalb Tonnen schweren Kopf aus Granit in einer Tiefe von etwa fünf Metern frei und lud ihn dann vorsichtig auf die Ladefläche eines LKWs. Eingehüllt in eine Schaumstoffplane wurde der Kopf anschließend nach Spandau transportiert. Für die Entladung und Aufstellung in der Zitadelle wurde eine Teleskopmaschine von HKL verwendet. Bei der Auswahl der Maschinen kam es besonders auf zwei Dinge an: Der empfindliche Untergrund rund um die Zitadelle sollte nicht beschädigt werden, deswegen wurde eine radgetriebene Maschine ausgewählt. Außerdem sollte diese über eine Waageeinrichtung verfügen, um das genaue Gewicht des Kopfes zu bestimmen.

Olaf Ehrke, Kundenberater Miete im HKL Center Rüdersdorf, sagt: „Alle Bauvorhaben haben eines gemeinsam: Erfolgsentscheidend ist die richtige Maschinenwahl. Das große Sortiment des HKL MIETPARK bietet für unterschiedlichste Projekte die passende Lösung. So auch für die Ausgrabung des Lenin-Kopfs im Köpenicker Forst.“

Weiterführende Informationen:

Die 19 Meter hohe Lenin-Statue hatte 21 Jahre lang auf dem früheren Leninplatz (heute Platz der Vereinten Nationen) in Berlin-Friedrichshain gestanden und wurde 1991 abgerissen. Seitdem ruhte sie in 129 Einzelteilen unter der Erde in der Seddinger Heide im Köpenicker Forst. Der nun ausgegrabene Kopf des Denkmals wird ab Frühjahr 2016 als Teil der neuen Berliner Dauerausstellung „Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler“ in der Zitadelle Spandau zu sehen sein. Die kulturhistorische Ausstellung zeigt politische Denkmäler, die das Berliner Stadtbild vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart geprägt haben. Der Lenin-Kopf soll liegend präsentiert werden – so wie er die vergangenen 24 Jahre im märkischen Sand überdauert hat.

HKL BAUMASCHINEN (www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 280 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche.140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Jäger
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
040/431 791 26
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

HKL bei Modernisierung der Lübecker Hafenbahn aktiv

Maschinen aus dem HKL MIETPARK übernehmen Gleisbauarbeiten.

HKL bei Modernisierung der Lübecker Hafenbahn aktiv

Ein allradgelenkter Radlader von HKL übernahm Transport und Umladung von Erdmassen und Schotter.

Lübeck, 4. Dezember 2014 – Leistungsfähige Maschinen von HKL waren bei der Modernisierung der alten Lübecker Hafenbahn im Einsatz: Die MATTHÄI Bauunternehmen GmbH & Co. KG aus Verden nutzte das Profi-Equipment aus dem HKL MIETPARK zur Erneuerung des Schienennetzes. So waren verschiedene Raupenbagger, Radlader, Raumcontainer und Spezialpumpen bei der Verlegung neuer Schienen für den Güterverkehr auf Gleis 4 aktiv. Außerdem arbeiteten die Maschinen bei der Sanierung der Tiefenentwässerung zwischen den Gleisen 3 und 4. Die Bauarbeiten begannen Mitte September 2014 und wurden Ende Oktober abgeschlossen.

Bauleiter Alexander Schmid und seine siebenköpfige Mannschaft setzten auf die flexible Einsatzfähigkeit der Maschinen von HKL: Ein moderner 10-Tonnen-Kettenbagger wurde für den Erdaushub und die Einzelschwellenverlegung der neuen Gleise genutzt. Ein allradgelenkter Radlader übernahm Transport und Umladung von Erdmassen und Schotter. Dabei zeigten sich die Vorteile der vier Lenkräder: Der Lader konnte ohne aufwändige Manöver um die vorhandenen Lichtmasten zwischen den Gleisen ungehindert eingesetzt werden. Ein Plus, das die Arbeit bei den Gleisbauarbeiten an der Hafenbahn der Hansestadt erleichterte.

Für die notwendige Sanierung der Tiefenentwässerung im Abschnitt zwischen Gleis 3 und 4 wurden neue Stahlrohre unter dem Gleisdurchlass verpresst. Zur Trockenlegung des Bohrlochs und zum Abpumpen der Grundwasserdrainage setzte der Bautrupp leistungsfähige Pumpensysteme aus dem HKL MIETPARK ein. Zwei moderne Raumsysteme von HKL dienten als Unterbringung für Büros und Mannschaft.

Thomas Zinke, Niederlassungsleiter HKL Schleswig-Holstein: „Wir beraten unsere Kunden und zeigen Ihnen auf, mit welchen Maschinen die geplanten Arbeiten maximal effizient erledigt werden können. Die vielseitige Einsetzbarkeit einer Maschine kann dabei entscheidend sein – das hat sich auch bei den Gleisarbeiten in Lübeck gezeigt.“

Die 66 Kilometer langen Gleisanlagen der Lübecker Hafenbahn zählen 260 Weichen und führen über sechs Brücken, fünf Bahnhöfe, zwei Stellwerke und einen Tunnel. 15 Kilometer des Schienennetzes sind inzwischen elektrifiziert. Seit Januar 2008 untersteht die Hafenbahn der Lübeck Port Authority (LPA), die die Instandhaltung verantwortet.

Über HKL BAUMASCHINEN
HKL BAUMASCHINEN (www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 280 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg-Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
hkl@cream-communication.com
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Sui Ling Tong
Schauenburgerstrasse 37
22339 Hamburg
+49 (0)40 431 791 26
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com