Tag Archives: Recovery

Pressemitteilungen

Forging manipulators save 30 percent of energy

In addition to energy savings, forging times are reduced and precision of the forging process increases thanks to the use of highly dynamic axial piston engines.

At METEC, Dango & Dienenthal will for the first time be presenting rail-bound forging manipulators of its SSM series that come with the new ERS Energy Recovery System. While reducing the energy demand of the moving drive by up to 70 percent, the system also reduces the time needed to position the forgings in the press by up to 30 percent. The first such machine will soon be delivered to a customer in Germany.

During positioning of the forgings in the open-die press, the tongs of Dango & Dienenthal manipulators are carrying masses between 10 and 3,500 kN. In between the press strokes, the moving drive must accelerate and decelerate masses – including the workpiece – of up to 14,000 kN.

By introducing the new ERS Energy Recovery System, up to 70 percent of the energy input for the acceleration is recovered: During each deceleration action, the hydraulic fluid flows back into an accumulator from where it will be extracted for the next acceleration action. This reduces the manipulator“s total energy demand by 25 to 30 percent.

Dango & Dienenthal no longer uses proportional valves in the system but highly dynamic axial piston engines. These provide a number of advantages. As there is no loss due to throttling, the moving drive reaches its final speed earlier and will come to a halt faster. This results in 20 to 30 percent less time needed for the movements and less forging time per workpiece.

According to Klaus Zillinger, Team Manager Hydraulics at Dango & Dienenthal, his customers benefit in multiple ways: „In our forging manipulators the tongs and the moving drive form one common unit. Thus the ERS now adds the advantage of lower energy consumption to the benefits derived from our simple and robust mechanical design.

Additionally, the highly dynamic axial piston engines allow the manipulator to be controlled much more precisely and accurately than with the previously used proportional valves. Consequently, near-net-shape forging becomes more efficient, reducing subsequent finishing by machining or grinding.“

Last but not least, replacing the proportional valves has dramatically reduced flow losses in the hydraulic system, and the hydraulic fluid heats up less. Consequently, approximately 20 percent less energy is needed for fluid cooling.

With a 25 percent lower installed power rating, the ERS achieves a significant increase in speed and a marked enhancement of operating precision. Also running operating costs are reduced because axial piston engines require much less maintenance than systems based on proportional valves.

Dango & Dienenthal at METEC 2019
Düsseldorf, Germany, 26 – 29 June 2019
Hall 5 / Stand D07

About Dango & Dienenthal

Founded in 1865, Dango & Dienenthal designs and manufactures special machinery for the metallurgical industry.

The product range includes machinery such as forging and transport manipulators, heavy-duty robots and handling systems for open and closed-die forging shops and for ring rolling plants. The company also designs and supplies slag skimming devices for steel mills, machinery for use in tubemaking operations, transfer equipment for reduction furnaces and heat treatment facilities, as well as equipment for liquid filtration processes.

Dango & Dienenthal offers a full line of services, from design and planning through to the manufacturing, installation and commissioning of machines and complete plants, as well as after-sales service.

Company-Contact
Dango & Dienenthal Umformtechnik GmbH
Denis Albayrak
Hagener Str. 103
57072 Siegen, Germany
Phone: +49.271.401-4126
E-Mail: post@dds-forming.com
Url: http://www.dds-forming.com

Press
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstr. 25-27
52068 Aachen
Phone: +49.241.89468-24
E-Mail: reinhardt@vip-kommunikation.de
Url: http://www.vip-kommunikation.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Unitrends stellt Backup- und Recovery-Appliance der neuen Recovery Series MAX vor

Leistungsstarke neue Backup- und Recovery-Appliances stellen MSP und anderen Rechenleistung bereit, die herkömmliche Recovery Geräte nicht liefern

München, 08. April 2019 – Unitrends, ein Kaseya Unternehmen und weltweit führender Anbieter von All-in-One Lösungen für Enterprise Backup und Continuity, stellt seine neuen, leistungsstarken Unitrends Recovery Series MAX Appliances vor. Sie bieten IT Abteilungen und MSP eine ganzheitliche IT-Recovery-Umgebung.

„Unitrends Recovery MAX stellt ein neues Leistungsniveau dar, das herkömmliche Back und Recovery Geräte in den Schatten stellt“, sagt Joe Noonan, Vice President Product Management and Marketing, Unitrends. „Unternehmen brauchen mehr Rechenleistung, um fehlerhafte Anwendungen auf einem lokalen Backup Gerät zu hosten und zugleich funktionierende Anwendungen durchgängig zu schützen – sowohl lokal als auch in der Cloud. Wir begegnen diesen neuen Anforderungen mit der leistungsstarken Recovery Series Familie.“

Die Geräte adressieren dabei speziell die Herausforderungen von Unternehmen, die über keine ausreichende, lokale Recovery Infrastruktur verfügen. Ohne diese Infrastruktur können sogar kleinste Ausfälle einzelner Maschinen eine komplexe Remote-Wiederherstellung erforderlich machen. Dies verlängert die Ausfallzeiten und bindet die Techniker mit unnötigen Aufgaben. Das Problem betrifft dabei sowohl MSP als auch Unternehmen mit mehreren Niederlassungen.

Die Recovery Series MAX bietet neben Datensicherung und Recovery Software eine hohe Rechenleistung und Block Agent Recovery. Dies ermöglicht eine On the Box Recovery und das Hosting ausgefallener Anwendungen vor Ort. Neben diesen Funktionen bieten die Geräte, erhältlich in 1 – 8 TB, die von Unitrends gewohnten, erweiterten Funktionen aus dem Unternehmensbereich. Dazu gehören Ransomware-Schutz, vorausschauende Analysen und Self Healing Hardware.

Die drei neuen Hochleistungsgeräte der Unitrends Recovery Series MAX sind in zwei verschiedenen Konfigurationen erhältlich: Drei unter der Unitrends Marke und drei unter der Unitrends MSP Marke. Sie wurden speziell für Fälle entwickelt, die deutlich mehr Rechenleistung erfordern, als herkömmliche Geräte liefern: Sie verfügen über bis zu 300 Prozent mehr Rechenleistung, bis zu acht Mal mehr Speicherplatz und über integrierte Dual 10GB Netzwerkports. Damit sind die neuesten Mitglieder der Unitrends Recovery Series ausgestattet, um Failover Anwendungen zu hosten, Sandboxes für Software Tests bereitzustellen und hochperformantes Backup und Recovery zu liefern.

Die Unitrends Recovery MAX Familie bietet standardmäßig Funktionen, über die üblicherweise nur 10 Mal größere Geräte verfügen. Jede Unitrends Recovery MAX bietet einen Intel Xeon D 1541 Prozessor, integrierte Dual 1 GB und 10 GB Ethernet Ports, 128 GB SSD Karten sowie 32 oder 64 GB Speicher. Die Geräte sind mit 2, 4 oder 8 TB Speicher erhältlich und stellen sämtliche Backup und Recovery Funktionen von Recovery MAX bereit: Automatische Ransomware-Erkennung, WAN Optimierungstechnologie, wie adaptive Deduplizierung sowie Verschlüsselung, Bandbreitendrosselung und den preisgekrönten Rund um die Uhr Support von Unitrends.

Recovery MAX ergänzt die bestehenden 15 Hardware Appliances der Recovery Series um drei Geräte – verfügbar sind Modelle von 2 TB bis zu 120 TB und erfüllen so eine große Bandbreite an Backup-Anforderungen. Alle Modelle stellen Funktionen wie „Disk Density“ bereit, mit der die Geräte 20 Prozent mehr Daten speichern können. Zudem liefern sie über vorausschauende Analysen, stabile Performance, Self Healing Storage und die Möglichkeit, mehr als 10.000 Geräte über eine einzelne Nutzeroberfläche zu managen.

Alle Geräte der Recovery Series sind mit vorintegrierter Software ausgestattet, die den Datentransfer On Premise in die Cloud für Archivierungs oder Disaster Recovery Services optimiert. Um den Wechsel in die Cloud zu vereinfachen, bietet Unitrends zusätzlich zu einem Fünfjahresvertrag zwei Jahre kostenlosen Cloud Speicher sowie Disaster Recovery as a Service (DRaaS) an.

Mehr über die neuen Unitrends Recovery MAX Geräte sind hier verfügbar:
https://pages.unitrends.com/Unitrends-MAX

Über Unitrends
Unitrends erhöht Verfügbarkeit, Produktivität und Zuverlässigkeit in einer Welt, in der IT-Profis immer mehr mit immer weniger erreichen müssen. Unitrends bietet All in One Backup und Kontinuität dank hochverfügbarem Hardware- und Software-Engineering, Cloud-Ökonomie, Enterprise Power mit konsumentengerechtem Design sowie kundenorientiertem Support. Das Ergebnis ist ein Komplett Angebot aus einer Hand, das es den Kunden ermöglicht, sich auf ihr Geschäft anstatt auf Backups zu konzentrieren. Erfahren Sie mehr unter www.unitrends.com

Kaseya ist der führende Anbieter umfassender IT Management-Lösungen für Managed Service Provider (MSP) sowie IT Abteilungen. Mit seiner offenen Plattform und dem kundenorientierten Ansatz, liefert Kaseya modernste Technologien, um IT effizient zu verwalten, zu sichern und wiederherzustellen. Die Kaseya IT Complete Plattform ist die branchenweit umfassendste, integrierteste Lösungs Suite, mit der IT Verantwortliche den Geschäftserfolg weiter vorantreiben. Die Plattform ermöglicht es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern sowie Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten. Sie stellt vereinfachtes Backup und Disaster Recovery bereit und automatisiert IT Management Funktionen. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland und hat Standorte in mehr als 20 Ländern. Weitere Informationen sind auf der Webseite zu finden: www.kaseya.com Folgen Sie uns auf Twitter @KaseyaCorp.

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Bildquelle: @ Unitrends, ein Kaseya-Unternehmen

Pressemitteilungen

AIRS Konferenz Barcelona: Genomik und Mikrobiomik

Die „Neue Rehabilitation“

Neueste Erkenntnisse und Empfehlungen unter dem Aspekt der Mikrobiom- und Genom-Wissenschaften sowie deren Auswirkung auf Behandlung und das alltägliche Leben werden vorgestellt.
Außer hochrangigen akademischen und wissenschaftlichen Experten, lädt die Konferenz die Gesundheitsindustrie mit Vertretern aus den Sparten Nahrungsmitteltechnologie, Getränke, Kosmetik, „power food“, Nahrungsergänzungsmitteln, Mikrobiota und pharmazeutische Industrie ein, um ihre Innovationen und neue Produktketten vorzustellen. Das interdisziplinäre Programm der Konferenz und deren Erkenntnisse werden Auswirkungen auf alle Programme der öffentlichen Gesundheit haben, sowie Strategien in der Erreichbarkeit des Endkonsumenten von Gesundheitsprodukten verbessern.
Die Erkenntnisse der Mikrobiomik und Genomik übertragen sich immer schneller in unsere Produktwelt, deswegen bietet unsere Konferenz auch edukative Einblick in ein Thema, das besser verstanden werden muss. Auf der Konferenz gibt es eine Ausstellung und zahlreiche Möglichkeiten für kommerzielle Markennamenverbreitung in Übereinstimmung mit wissenschaftlich überprüftem Wissen und Daten.
Weltweit anerkannte Experten bilden die Sprecherakademie, deren Wissen zu Mikrobiom und Genom durch die Konferenz an angrenzende Industriesektoren übertragen sowie als konkrete Implementierungsmöglichkeiten diskutiert werden.
Die „neue Rehabilitation“ orientiert sich an integrativen und ganzheitlichen Lösungen im Gesundheitsmanagement, Prävention, Genesung und gesundem Altern. Der „Industry Guide“ zu Genomik und Mikrobiomik wird von AIRS für die Teilnehmer dieser Konferenz sowie für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.
Website: http://airs-conference.net/index.php/en/
Sprecher: http://airs-conference.net/index.php/en/speaker
Agenda: http://airs-conference.net/index.php/en/agenda19
Exhibition: http://airs-conference.net/index.php/en/exhibition

Institute for the Advancement of International Rehabilitation Standards.

Kontakt
AIRS
Uwe Klein
Zentaurstr. 3
82110 Germering
015121208495
uwe.klein@airs-rehabstandards.net
http://www.airs-conference.net

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

MTI Technology on the Road again: Mit dem 5 Sterne Executive Workshop durch die Welt der IT-Infrastruktur und Cloud

West-Süd-Tour: Vier Executive Workshops mit MTI Technology

MTI Technology lädt an vier regionalen Veranstaltungsorten zu interaktiven Executive Workshops mit dem Thema Hybride Infrastrukturen ein. Teilnehmern der Workshops bietet MTI eine ideale Plattform, sich herstellerunabhängig über aktuelle Themen zu informieren und auszutauschen. Auf der Agenda stehen die Digitalisierung mit Auswirkungen und Perspektiven, die Entwicklung und Zukunft der IT-Infrastruktur, Cloud-Modelle und deren individuelle Vorteile sowie Anforderungen an ein modernes, flexibles und sicheres Backup/Recovery im Zusammenspiel mit der Cloud. Die MTI Experten Robert Meiners, Practice Lead Cloud Germany, und Sebastian Paul, verantwortlich für das Business Development, leiten durch die Veranstaltungen. Stimmen zum Auftakt der Executive Workshop-Reihe in Hamburg in 2018:

„Schöne Veranstaltung, auf aktuelle Themen fokussiert, in die gut eingeführt wurde. Die kleine Teilnehmerrunde mit Kollegen aus sehr unterschiedlichen Aufgabengebieten ermöglichte im Anschluss gute Gespräche. Der zeitliche Aufwand in angenehmer Atmosphäre hat sich auf jeden Fall gelohnt.“, Jens Ebert, Leiter EDV Hamburger Pensionsverwaltung eG, Hamburg.

„Es war ein sehr gutes Format, um sich herstellerunabhängig über aktuelle Themen der Digitalisierung zu informieren und auszutauschen.“, Jens Hungershausen, MEGA eG, Abteilungsleiter IT, Hamburg.

Agenda:
-Begrüßung und Registrierung
-Gemeinsames Frühstück/gemeinsame Brotzeit
-Digitalisierung: Auswirkung und Perspektiven für die Organisation
-Infrastruktur: Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft
-Cloud: Welche Mehrwerte gibt es bei der richtigen Wahl von Privat-, Public- und Hybrid-Modellen?
-Backup und Recovery: Agilität, Flexibilität und Sicherheit in der Cloud

Termine:
Region West
Datum: Dienstag, 09. April 2019 von 9.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Wirtschaftsclub Düsseldorf GmbH, Blumenstr. 14, 40212 Düsseldorf
Registrierung unter: https://bit.ly/2TQAaPS

Region Süd-West
Datum: Donnerstag, 11. April 2019 von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort: Motorworld Region Stuttgart, Graf-Zeppelin-Platz 1, 71034 Böblingen
Registrierung unter: https://bit.ly/2TQAaPS

Region Mitte
Datum: Mittwoch, 08. Mai 2019 von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort: Villa Rothschild Kempinski, Im Rothschildpark 1, 61462 Königstein im Taunus
Registrierung unter: https://bit.ly/2TQAaPS

Region Süd
Datum: Mittwoch, 10. Juli 2019 von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: weitere Informationen folgen
Registrierung unter: https://bit.ly/2TQAaPS

Über MTI Technology
Das internationale Systemhaus MTI Technology ist seit über 25 Jahren auf IT-Infrastrukturen, IT-Management, Cloud Services und IT-Security spezialisiert und erwirtschaftet in Europa mit über 200 Mitarbeitern kontinuierlich zweistellige Wachstumsraten. Mehr als 1.800 Kunden in Europa, darunter mittelständische und große Unternehmen, vertrauen auf die Expertise und Lösungen von MTI zur Speicherung, zum Schutz und zur Sicherung von Daten und Informationen – sowohl hersteller-, plattform- als auch applikationsübergreifend.
Die MTI Technology GmbH betreut mit rund 60 Mitarbeitern den deutschsprachigen Markt in den Geschäftsstellen Wiesbaden, Hamburg, Stuttgart und München. Langjährige Partnerschaften mit führenden Herstellern bieten Kunden ein komplettes Portfolio an aktuellen und zukunftssicheren Technologien inklusive Services. Zusätzlich betreibt MTI in Deutschland einen Produktservice mit zertifizierten Mitarbeitern zu aktuell verfügbaren Technologien und Lösungen.
Weitere Informationen sind unter http://mti.com/de erhältlich.

Firmenkontakt
MTI Technology GmbH
Corinna Tripp
Borsighstrasse 36
65205 Wiesbaden
06122 / 995 153
Ctripp@mti.com
http://www.mti.com/de

Pressekontakt
Chris Cross Relations
Christine Vogl-Kordick
Zoppoter Straße 14
81927 München
0172 86 50 982
christinevk@chriscrossrelations.de
http://www.chriscrossrelations.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neue MTI Technology Webinare 2019 gemeinsam mit Rubrik

Wiesbaden, 09. Januar 2019 – MTI Technology führt seine erfolgreiche Webinar-Serie fort und bietet IT-Spezialisten und Interessenten gemeinsam mit dem Partner Rubrik insgesamt vier Veranstaltungen von Januar bis März 2019.

Jürgen Peter, Sales Manager Germany bei MTI Technology, zur Partnerschaft: „Wir haben Rubrik als Partner für unser Datacenter-Portfolio gewinnen können und sind fasziniert davon, wie unser neuer Partner mit seiner Lösung die Datensicherung, das Desaster Recovery, die Compliance-gerechte Archivierung, die Anwendungsentwicklung und die Datenanalyse auf einfache Art und Weise verwaltet. Nicht nur wir sind begeistert, auch Gartner hat Rubrik drei Jahre nach dessen Gründung als „Visionär“ im Magic Quadrant für Datacenter-Backup- und Recovery-Lösungen eingestuft.“

MTI/Rubrik-Webinar-Termine im Überblick

Donnerstag, 17. Januar 2019 von 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr: Vorstellung Rubrik inklusive LiveDemo
Die Rubrik Plattform lässt sich horizontal bis zu tausenden von Knoten in einem System linear skalieren. Sie sorgt für eine wesentliche Vereinfachung bestehender Backup- und Data-Recovery(DR)-Prozesse sowie die sofortige Verfügbarkeit sämtlicher Anwendungen. Darüber hinaus überzeugt die Anwendung durch ihre Benutzerfreundlichkeit und bietet Einsparpotenziale von bis zu 50 Prozent an den Betriebskosten.
Anmeldung unter: https://bit.ly/2GWS8hm

Donnerstag, 31. Januar 2019 von 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr: Hybrid Backup – Einbindung der Cloud
Rubrik vereint traditionelle IT-Komponenten wie Backup-Software, -Server, -Proxies, -Kataloge sowie Deduplication-Backup-Target und Cloud Gateway in einer einzigen, einfachen Appliance. Diese ist einfach zu installieren (innerhalb einer Stunde) und zu betreiben (in wenigen Minuten pro Woche – auch in sehr großen Umgebungen). Was bedeutet dies für die Hybrid-Backup-Umgebung und welche Vorteile ergeben sich daraus?
Anmeldung unter: https://bit.ly/2GZ0ntA

Donnerstag, 19. Februar 2019 von 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr: Rubrik – Polaris
Erst im April 2018 hat Rubrik die neue Plattform vorgestellt, die weltweit erste Lösung, die globales Policy Framework, Workflow-Orchestrierung und tiefgehende Datenanalyse in Form von cloudbasierten Anwendungen bereitstellt.
Anmeldung unter: https://bit.ly/2LTCxhu

Dienstag, 19. März 2019 von 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr: Rubrik – UseCases
UseCases basierend auf den Erfahrungen von MTI Technology stehen im Mittelpunkt.
Anmeldung unter: https://bit.ly/2AyGOCJ

Über MTI Technology
Das internationale Systemhaus MTI Technology ist seit über 25 Jahren auf IT-Infrastrukturen, IT-Management, Cloud Services und IT-Security spezialisiert und erwirtschaftet in Europa mit über 200 Mitarbeitern kontinuierlich zweistellige Wachstumsraten. Mehr als 1.800 Kunden in Europa, darunter mittelständische und große Unternehmen, vertrauen auf die Expertise und Lösungen von MTI zur Speicherung, zum Schutz und zur Sicherung von Daten und Informationen – sowohl hersteller-, plattform- als auch applikationsübergreifend.
Die MTI Technology GmbH betreut mit rund 60 Mitarbeitern den deutschsprachigen Markt in den Geschäftsstellen Wiesbaden, Köln, Hamburg, Stuttgart und München. Langjährige Partnerschaften mit führenden Herstellern bieten Kunden ein komplettes Portfolio an aktuellen und zukunftssicheren Technologien inklusive Services. Zusätzlich betreibt MTI in Deutschland einen Produktservice mit zertifizierten Mitarbeitern zu aktuell verfügbaren Technologien und Lösungen.
Weitere Informationen sind unter http://mti.com/de erhältlich.

Firmenkontakt
MTI Technology GmbH
Corinna Tripp
Borsighstrasse 36
65205 Wiesbaden
06122 / 995 153
Ctripp@mti.com
http://www.mti.com/de

Pressekontakt
Chris Cross Relations
Christine Vogl-Kordick
Zoppoter Straße 14
81927 München
0172 86 50 982
christinevk@chriscrossrelations.de
http://www.chriscrossrelations.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mit MTI auf 5-Sterne-Kreuzfahrt in das IT-Infrastruktur-Paradies

Cloud Executive Business Breakfast von MTI Technology in Hamburg

Mit MTI auf 5-Sterne-Kreuzfahrt in das IT-Infrastruktur-Paradies

Bild: MTI Technology

Wiesbaden, 09. Oktober 2018 – MTI Technology lädt zum Executive Business Breakfast am 23. Oktober 2018 in Hamburg ein. Im Rahmen des Events zeigt MTI nicht nur neue Möglichkeiten und Konzepte von Cloud-Anwendungen auf, sondern geht auch auf den Paradigmenwechsel und die Cloud-Denkweise in Unternehmen ein.
Themen des Executive Business Breakfast sind beispielsweise die Digitalisierung mit Auswirkungen und Perspektiven für Unternehmen, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Infrastruktur, Cloudlösungen (das heißt Private, Public, Hybride Cloudmodelle) und deren Mehrwert, Verfügbarkeit von Daten in der Cloud, Anforderungen eines modernen Backup und Recovery im Hinblick auf Agilität, Flexibilität und Sicherheit in der Cloud.
Ziel der Veranstaltung ist es, die unterschiedlichen Konzepte der Cloud aus Executive-Sicht aufzuzeigen, um Vorteile für das Unternehmen hinsichtlich Flexibilität, Skalierbarkeit und Geschwindigkeit zu schaffen.

Agenda im Detail:
– Digitalisierung / Auswirkung und Perspektiven für Organisationen
– Infrastruktur / Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
– Mehrwert bei der Wahl der richtigen Cloud (Private, Public, Hybrid Cloudmodell)
– Backup und Recovery – Agilität, Flexibilität und Sicherheit in der Cloud

Details zum Cloud-Executive-Frühstück:
Datum: 23. Oktober 2018
Ort: CLOUDS Hamburg
Uhrzeit: 9.00 bis 13.00 Uhr
Registrierung unter: https://bit.ly/2y4jAmE

Über MTI Technology
Das internationale Systemhaus MTI Technology ist seit über 25 Jahren auf IT-Infrastrukturen, IT-Management, Cloud Services und IT-Security spezialisiert und erwirtschaftet in Europa mit über 200 Mitarbeitern kontinuierlich zweistellige Wachstumsraten. Mehr als 1.800 Kunden in Europa, darunter mittelständische und große Unternehmen, vertrauen auf die Expertise und Lösungen von MTI zur Speicherung, zum Schutz und zur Sicherung von Daten und Informationen – sowohl hersteller-, plattform- als auch applikationsübergreifend.
Die MTI Technology GmbH betreut mit rund 60 Mitarbeitern den deutschsprachigen Markt in den Geschäftsstellen Wiesbaden, Köln, Hamburg, Stuttgart und München. Langjährige Partnerschaften mit führenden Herstellern bieten Kunden ein komplettes Portfolio an aktuellen und zukunftssicheren Technologien inklusive Services. Zusätzlich betreibt MTI in Deutschland einen Produktservice mit zertifizierten Mitarbeitern zu aktuell verfügbaren Technologien und Lösungen.
Weitere Informationen sind unter http://mti.com/de erhältlich.

Firmenkontakt
MTI Technology
Corinna Tripp
Borsigstraße 36
65205 Wiesbaden
+49 (0)6122 9950
CTripp@mti.com
https://mti.com/de

Pressekontakt
Chris Cross Relations
Christine Vogl-Kordick
Zoppoter Straße 14
81927 München
+491728650892
info@chriscrossrelations.de
http://www.chriscrossrelations.de

Pressemitteilungen

Kaseya übernimmt Spanning Cloud Apps und stärkt Lösungsportfolio mit Backup und Recovery für SaaS Anwendungen

Die Akquisition schafft als neues Angebot für MSP zunächst Kaseya Office 365 Backup – Office 365 hat inzwischen 120 Millionen Kunden

Kaseya übernimmt Spanning Cloud Apps und stärkt Lösungsportfolio mit Backup und Recovery für SaaS Anwendungen

Kaseya ist der führende Anbieter von umfassenden IT-Management-Lösungen für MSP und IT-Abteilungen. (Bildquelle: @Kaseya)

München, 1. Oktober 2018 – Kaseya, der führende Anbieter von umfassenden IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider (MSP) sowie IT-Abteilungen, übernimmt Spanning Cloud Apps, den führenden Anbieter von SaaS Datensicherung. Spanning wurde 2010 gegründet und hat heute über 10.000 aktive MSP und Unternehmenskunden weltweit. Das Unternehmen erreicht ein jährliches Wachstum von 50 Prozent und sicherte 2017 mit seinen Lösungen über 110 Millionen Objekte. Von der Zentrale in Austin, Texas, USA, aus wird das Unternehmen als unabhängige Geschäftseinheit von Kaseya arbeiten.

Kaseyas Strategie für Übernahmen stellt sicher, dass jede Akquisition mit einer vollständig integrierten Leistung die Kaseya IT Complete Plattform stärkt – so werden sowohl MSP als auch Unternehmen unterstützt. Mit der Übernahme von Spanning führt Kaseya eine neue Lösung ein: Kaseya Office 365 Backup. Mit dem Produkt können Kaseya Nutzer eine umfassende Backup und Disaster Recovery Lösung für Microsoft Office 365 bereitstellen. Für MSP ergeben sich neue Umsatzmöglichkeiten, da ihre Kunden darauf angewiesen sind, Office 365 Umgebungen zu sichern.

Kaseya Office 365 Backup als Teil der Kaseya Unified Backup Suite ist vollständig in die IT Complete Plattform integriert und als Modul von Kaseya VSA verfügbar. Das Angebot bietet eine Lösung aus einem Guss, die Kaseya speziell für die Anforderungen von Kaseya Anwendern an Office 365 Backups entwickelte.

„Wir freuen uns sehr über unsere neueste Akquisition und über die Möglichkeiten für unsere Kunden“, kommentiert Fred Voccola, CEO von Kaseya. „Wir arbeiten weiterhin hart daran, MSP große Wachstumsraten zu ermöglichen. Mit der Spanning Übernahme bieten wir den MSP einen weiteren Weg vom Wachstum solcher Plattformen wie Microsoft Office 365 zu profitieren. Kaseya verfügt über die umfassendste Office 365 Backup Lösung. Von ihr profitieren MSP und IT Anwender sofort: Sie können ihre Datensicherungsfunktionen erweitern, ihre Cloud Services auffächern und zugleich zusätzliche Umsätze mit ihrem Office 365 Business generieren.“

Office 365 führt das Productivity und Business Process Segment unangefochten an und ist ein allgegenwärtiges IT Asset für Unternehmen aller Größen geworden. Sie setzen auf Office 365, um zuverlässige Datensicherung zu erreichen. Mit Kaseya und Spanning können sie in Zukunft ihre kritischen Unternehmensdaten nahtlos sichern und wiederherstellen – sowohl für sich selbst als auch für ihre Kunden. Kaseya stellt das neue Produkt auf der jährlichen europäischen Nutzerkonferenz Kaseya Connect Europe in Amsterdam vor.

„Die Nachfrage nach Spanning Produkten steigt kontinuierlich, weil Office 365, G Suite und Salesforce zunehmend eingesetzt werden. Dem Markt wird bewusst, wie wichtig SaaS Datensicherung ist – nicht nur um Verluste zu verhindern, sondern auch, um wachsenden Compliance Anforderungen gerecht zu werden“, sagt Chad Savoy, General Manager, Spanning. „Dank Fusion mit Kaseya können wir unsere Lösungen mehr Unternehmen weltweit zur Verfügung stellen. Dann haben sie ein Mittel zur Hand, um die drängenden SaaS Daten und Compliance Herausforderungen zu lösen.“

Kaseya Office 365 Backup ermöglicht es MSP, von wiederkehrenden Umsatzmöglichkeiten zu profitieren und das erhebliche Potenzial ihres Office 365 Kundenportfolios zu nutzen. Als am schnellsten wachsendes SaaS Produkt in der Geschichte, verspricht Office 365 erhebliche Chancen für IT Service Provider.

Über Spanning
Spanning Cloud Apps ist ein führender Anbieter von Backup und Recovery für SaaS Anwendungen und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Daten in der Cloud zu schützen. Spanning bietet eine leistungsstarke Datensicherung auf Enterprise Niveau, für G Suite, Salesforce und Microsoft Office 365. Tausende Unternehmen und Millionen Anwender weltweit vertrauen auf die Cloud to Cloud Lösung von Spanning. Mehr Informationen finden Sie unter www.spanning.com.

Kaseya ist der führende Anbieter umfassender IT Management-Lösungen für Managed Service Provider (MSP) sowie IT Abteilungen. Mit seiner offenen Plattform und dem kundenorientierten Ansatz, liefert Kaseya modernste Technologien, um IT effizient zu verwalten, zu sichern und wiederherzustellen. Die Kaseya IT Complete Plattform ist die branchenweit umfassendste, integrierteste Lösungs Suite, mit der IT Verantwortliche den Geschäftserfolg weiter vorantreiben. Die Plattform ermöglicht es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern sowie Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten. Sie stellt vereinfachtes Backup und Disaster Recovery bereit und automatisieren IT Management Funktionen. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland und hat in mehr als 20 Ländern Standorte. Weitere Informationen sind auf der Webseite zu finden: https://www.kaseya.com/de

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Virtual commissioning in the „digital factory“ shortens the commissioning phase and speeds up the ramp-up

Commissioning times for automation systems are cut by up to 75 percent.

Virtual commissioning in the "digital factory" shortens the commissioning phase and speeds up the ramp-up

The simulation allows processes to be optimized long before the real equipment is commissioned.

Trier, Germany, October 9, 2017 „Virtual commissioning“ provides the possibility of testing and verifying the perfect functioning of automation systems and optimizing controls and process steps before the „real“ commissioning takes place in the metal industry. Various successfully accomplished projects at voestalpine Stahl GmbH/Austria, have demonstrated that commissioning times can be markedly reduced by simulating the equipment and functions beforehand – in a „digital factory“.

In modernization or rebuilding projects, every single day counts. Once a plant has been taken out of operation for a rebuilding measure, everything possible is done to bring it back on stream as fast and smoothly as possible. One is frequently presented with the situation that the time left for commissioning the electrical equipment is only very short due to unforeseeable delays occurring during the installation of the mechanical equipment. Against this backdrop, the success of a revamping project largely depends on how quickly and reliably the hardware and control software can be tested and optimized.

The „digital factory“

In numerous projects, Küttner Automation – the company within the Küttner group specialized in automation systems – has made it possible to reduce commissioning times and accelerate ramp-ups by applying the approach of „virtual commissioning“.

The process is based on the creation of a testing environment in which all mechanical, hydraulic, pneumatic and electrical components of the control systems are connected into a „digital factory“. This simulation scenario allows processes to be optimized and faults in the functional sequence to be identified and corrected beforehand, i.e. prior to the installation on site. The result: all automation sequences have been tested and approved before the new plant goes live.

The control equipment is commissioned in a virtual environment at a very early stage of the project – in parallel with the manufacture and assembly of the machinery. This means no testing and fine-tuning of the control software under time pressure as is very often the case when these activities take place during the „real“ commissioning. Therefore the commissioning activities on site can concentrate on the signal and field level. Moreover, the virtual approach often results in a shorter ramp-up phase, as there will be fewer failures and plant standstills.

Friedhelm Bösche, Head of Software Development at Küttner Automation in Trier, always offers virtual commissioning as an option for modernization projects. „Simulating the preliminary commissioning involves some effort in the beginning. But this pays off later on in the form of major time savings. We know from a great number of projects that the time needed to commission the real systems can be cut by up to 75 percent when the software has been pre-tested in a virtual commissioning scenario.“

A recent example

Küttner Group recently modernized the automation of the iron ore blending unit at the sinter plant of voestalpine Stahl, Linz (Austria). Küttner Automation supplied the process automation that previously underwent the virtual commissioning.

During this phase the Austrian steelmaker gained full confidence about the reliability of the process technology. Plant operators of voestalpine Stahl were involved in the virtual testing at an early stage as a precondition of a very short commissioning phase later on. As a result the very tight time frame of only twenty hours for the on-site commissioning was aligned.

About Küttner Automation

Küttner group is a German medium-sized engineering company based in the heart of the Ruhr region.
Küttner has longstanding experience as a supplier of industrial plant and equipment. The company“s main activities are in the fields of conveying systems, recovery and recycling technology, industrial furnace engineering and heat recovery solutions with references all over the world. The range of services offered includes project planning and design, equipment supply as well as installation and commissioning of complete plants including the associated control and data processing systems.

The independent subsidiary Küttner Automation, based in Trier, Germany, designs comprehensive and reliable control systems for complex industrial processes and tasks. Küttner Automation accompanies its customers during all stages of a project – from the design concept, the selection of the most suitable control technology through to user training, either remotely from its facilities in Trier or at the customers“ sites anywhere in the world.

Company-Contact
Küttner Automation
Friedhelm Bösche
Otto-Brenner-Straße 3
54294 Trier / Germany
Phone: +49.651.8251-143
Fax: +49.651.8251-100
E-Mail: f.boesche@kuettner-automation.de
Url: http://www.kuettner-trier.de

Press
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen / Germany
Phone: +49.241.89468-24
Fax: +49.241.89468-44
E-Mail: reinhardt@vip-kommunikation.de
Url: http://www.vip-kommunikation.de

Pressemitteilungen

LiveBoot 2.0: Schnellere Datenwiederherstellung für Barracuda Backup-Kunden und MSPs

Neue Updates für Barracuda Backup und Barracuda Backup-Intronis MSP Edition minimieren Ausfallzeiten in VMware Sphere- und Microsoft Hyper-V-Umgebungen

Innsbruck, 21. März 2017 – Barracuda Networks bietet Kunden und MSPs ab sofort einen erweiterten Schutz für Unternehmensdaten. Barracuda Backup LiveBoot 2.0 beinhaltet nun Cloud LiveBoot, um Microsoft Hyper-V-Umgebungen schneller in die Barracuda Cloud zu speichern, Bootzeiten zu reduzieren und so Ausfallzeiten in vSphere- und Hyper-V-Umgebungen deutlich zu minimieren.

Barracuda Backup und Barracuda Backup-Intronis MSP Edition erhalten das LiveBoot 2.0-Update. Dies bietet Unternehmen, die ihre VMware- und Hyper-V-Umgebungen mit Barracuda Backup schützen, die Option, Barracuda Cloud Storage zu nutzen, wenn die eigene virtuelle Umgebung einmal ausfallen sollte. Kunden können ihr lokales Barracuda Backup als Speicher nutzen, und die gesicherte virtuelle Maschine innerhalb von Minuten aus dem deduplizierten Status hochfahren:
– LiveBoot (für VMware) erlaubt Kunden und MSPs die Datenwiederherstellung aufgrund von Ausfällen im primären Speichersystem, indem Barracuda Backup als Speicherquelle für VMware-Hypervisoren genutzt und die geschützte VM direkt aus dem lokalen Backup gebootet wird.
– Cloud LiveBoot (für Hyper-V und VMware) erlaubt Kunden und MSPs VMs direkt aus in der Barracuda Cloud gespeicherten Backups zu booten. Private oder öffentliche Adressen lassen sich für einen Remote-Zugriff verschiedenen Geräten zuweisen.

„Der Sinn einer Backup-Strategie ist es, sicherzustellen, dass die Geschäfte im Ernstfall störungsfrei weiterlaufen“, sagt Rod Mathews, Senior Vice President and General Manager, Data Protection bei Barracuda. „Wir haben schon so ziemlich alles an Ausfallursachen gesehen, was sich verheerend auf die Recovery-Strategie von Unternehmen auswirken kann – seien es Naturkatastrophen, Ransomware-Angriffe oder versehentlich gelöschte Daten durch Mitarbeiter. Barracuda Backup LiveBoot 2.0 bietet Kunden eine leistungsstarke und erschwingliche Schutzschicht für die Wiederherstellung verloren gegangener Daten.“

Preise und Verfügbarkeit
Barracuda Backup LiveBoot 2.0 ist ab sofort für Kunden mit einer gültigen Lizenz für Barracuda Backup und Barracuda Backup-Intronis MSP Edition kostenfrei erhältlich. Weitere Informationen unter: cuda.co/backup.
**********
Weiterführende Informationen
Blog: Barracuda LiveBoot 2.0 – cuda.co/18368
Blog: LiveBoot 2.0 for MSPS – cuda.co/MSPsliveboot
Video: Understanding Ransomware – cuda.co/vm3926

Über Barracuda Networks (NYSE: CUDA)
Barracuda vereinfacht die IT-Infrastruktur durch Cloud-fähige Lösungen, die es Kunden ermöglichen, ihre Netzwerke, Applikationen und Daten standortunabhängig zu schützen. Über 150.000 Unternehmen und Organisationen weltweit vertrauen den leistungsstarken, benutzerfreundlichen und kostengünstigen Lösungen, die als physische oder virtuelle Appliance sowie als Cloud- oder hybride Lösungen verfügbar sind. Beim Geschäftsmodell von Barracuda steht die Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt. Es setzt auf hochwertige IT-Lösungen auf Subskriptions-Basis, die das Netzwerk und die Daten der Kunden umfassend schützen. Weitere Informationen sind auf www.barracuda.com verfügbar.

Forward-Looking Statements
This press release contains forward-looking statements, including statements regarding the functionality and performance of Barracuda NG Firewall product including version 7, and the availability of the product through Azure and AWS. You should not place undue reliance on these forward-looking statements because they involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that are, in some cases, beyond the Company“s control and that could cause the Company“s results to differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements. Factors that could materially affect the Company“s business and financial results include, but are not limited to, a highly competitive business environment and customer response to the Company“s products, as well as those factors set forth in the Company“s filings with the Securities and Exchange Commission, including under the caption „Risk Factors“ in the Company“s prospectus filed with the SEC on November 6, 2013 pursuant to Rule 424(b) under the Securities Act of 1933, as amended. The Company expressly disclaims any intent or obligation to update the forward-looking information to reflect events that occur or circumstances that exist after the date of this press release.
Barracuda Networks, Barracuda, and the Barracuda Networks logo are registered trademarks or trademarks of Barracuda Networks, Inc. in the US and other countries.

Kontakt
Barracuda Networks
Mary Catherine Petermann
Winchester Blvd 3175
95008 Campbell, California
+1 888 268 4772
info@barracuda.com
http://www.barracuda.com

Pressemitteilungen

Datenretter RecoveryLab: Externe Platinum Festplatte erfolgreich wiederhergestellt

Projektdaten von Architekturstudent aus Reutlingen wieder verfügbar

Datenretter RecoveryLab: Externe Platinum Festplatte erfolgreich wiederhergestellt

Datenrettung von Festplatten bei RecoveryLab

Reutlingen – In einem kurzen Moment der Unachtsamkeit fiel einem Studenten die externe Festplatte herunter, die gerade an seinen PC angeschlossen war. Wie befürchtet, wurde die Hard Disk vom Typ Platinum MyDrive mit einer intern verbauten Hitachi 5K500 B-500 anschließend in der Datenträgerverwaltung nicht mehr erkannt. Jeder Zugriffsversuch schlug fehl. Der Schock für den Architektur-Studenten war groß, schließlich lagerten darauf wichtige Zeichnungen für ein laufendes Projekt.

Telefonisch nahm der junge Mann unverzüglich Kontakt zu RecoveryLab in Reutlingen auf ( https://www.recoverylab.de/datenrettung-reutlingen/ ). Ein Kurierdienst fuhr die defekte Festplatte zur Analyse ins Datenrettungslabor. Unmittelbar nach der Ankunft konnten die Labor-Mitarbeiter den Schaden diagnostizieren. Die Fallhöhe von 30 cm hatte ausgereicht, dass die im Inneren des Speichermediums befindlichen Schreib-Leseköpfe teilweise abgerissen bzw. deformiert wurden. Offenbar waren sie durch den Sturz auf die Datenoberfläche aufgeschlagen. In dessen Folge wurde durch die sich durch erneutes Anschließen kurzzeitig weiter drehenden „Platter“ auch die Datenträgeroberfläche beschädigt. Um die Dateien von der 500 GB-Festplatte wiederherstellen zu können, war eine Rekonstruktion im Reinraum unumgänglich.
Nachdem die RecoveryLab-Mitarbeiter dem Studenten das Schadensgutachten und ein Festpreisangebot übermittelt hatten, stimmte der Kunde einer Datenwiederherstellung zu. Da die Zeit drängte, nahm er den Express-Service in Anspruch, der eine schnellstmögliche Bearbeitung garantiert. Unverzüglich machten sich die IT-Spezialisten ans Werk.
Bevor die Datenrekonstruktion erfolgen konnte, mussten die defekten Schreib-Leseköpfe durch funktionstüchtige Bauteile ausgetauscht werden. Ein hauseigenes Ersatzteillager mit 100.000 vorrätigen Komponenten spart dabei jede Menge Zeit. Nachdem die Ersatzteile angepasst waren, wurde die Wiederherstellung der Daten trotz beachtlicher Oberflächenschäden erfolgreich im Express-Modus umgesetzt. Überglücklich nahm der Student seine Bauzeichnungen auf einem Ersatzmedium wieder in Besitz, so dass auch die Deadline des UNI-Projektes gehalten werden konnte.

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Kontakt
RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de