Tag Archives: Reisen/Tourismus

Pressemitteilungen

Jetzt die schönsten Fincas auf Mallorca für 2018 buchen

Jetzt die schönsten Fincas auf Mallorca für 2018 buchen

Wenn man eine Finca oder ein Ferienhaus auf Mallorca für seinen Urlaub buchen möchte, dann sollte man rechtzeitig sein Urlaubs Domizil mieten. Eine Finca oder Ferienhaus ist immer nur einmal vorhanden und wenn dies gebucht ist, ist es belegt. Dies wird oftmals vergessen und nur 2-mal eine 2 Wochen Belegung und ein Ferienobjekt ist für einen Monat ausgebucht. Die schönsten 1000 Fincas findet der Urlauber auf der Webseite www.mallorca-fincavermietung.com für einen erholsamen Urlaub auf der Insel. Viele Urlauber haben dies inzwischen erkannt und buchen deshalb Ihr Wunschobjekt mindestens 1 Jahr im Voraus. Deshalb ist es ratsam sich bereits jetzt für den Urlaub 2018 seine Finca oder Ferienhaus im Internet zu buchen. Die Auswahl ist groß und wer sich rechtzeitig im Internet umschaut hat noch eine gute und große Auswahl in allen Regionen und Preisklassen.

Es gibt auf Mallorca in jeder Region Fincas oder Ferienhäuser zu mieten. Der Unterschied von Finca und Ferienhaus ist ganz einfach. Eine Finca liegt immer ländlich und außerhalb vom Massentourismus. Auf einer Finca hat man ein großes Grundstück mit viel Natur und Ruhe und in der Regel mit Pool. Die Homepage www.mallorca-fincavermietung.com/mallorca-fincas/ bietet für jeden das passende Ferien Domizil. Ein Ferienhaus liegt immer in einem Wohngebiet und somit mit Nachbarn in direkter Umgebung. Hier ist vieles fußläufig erreichbar wie Einkaufsmöglichkeiten oder Restaurants. Die Strände sind oftmals ebenfalls zu Fuß erreichbar. Die Luxus Ferienhäuser oder auch Villen genannt befinden sich oftmals in erster Meereslinie. Diese Objekte sind sehr schnell ausgebucht.

Mallorca bietet eine große Auswahl an Freizeitmöglichkeiten. Die Insel bietet nicht nur Strandurlaub. Man kann herrliche Bootsausflüge buchen, es gibt viele Sehenswürdigkeiten wie eine typische Finca, die Finca „La Granja“ hier kann man sich anschauen, wie die Menschen früher auf Mallorca gelebt und gearbeitet haben. Das Schloß Belvere oder das spanische Dorf „Pueblo Espanol“. Natürlich auch Natursehenswürdigkeiten wie Sa Calobra, Cap Formentor, S´Albufera und vielen mehr. Die Ferienhausagentur www.mallorca-fincavermietung.com/luxus-fincas/ verfügt auch über Luxus Urlaubs Domizile auf Mallorca. Die Insel bietet einfach viele Möglichkeiten wie Sport und Unterhaltung. Es gibt viele Golfplätze auf Mallorca, man kann herrlich tauchen, Radfahren ist ideal auf ganz Mallorca und natürlich reiten, Tennis spielen usw.

Eine Finca oder ein Ferienhaus auf Mallorca kann man bereits ab 2 Personen mieten. Es gibt unterschiedliche Größen, die sich staffeln von 2 bis 4 Personen, dann von 6 bis 8 Personen und die großen Ferienunterkünfte von 10 bis 12 Personen. Ein paar besonders große Fincas gibt es noch für 14 oder sogar 16 Personen. Ganz wenige gibt es dann noch für 18 bis 20 Personen. Dies sind aber nur ganz wenige und die wenigen sind sehr schnell ausgebucht. Auf dem Internetportal www.mallorca-fincavermietung.com können Sie für Ihren nächsten Urlaub das passende Domizil buchen. Es wird immer beliebter, mit der ganzen Familie oder mit einer Gruppe von Freunden. Mallorca ist ein beliebtes Urlaubsziel für Individual Urlauber.

Das Team von Mallorca Fincavermietung bietet Ihnen ein exklusives Angebot von über 1000 Ferien Unterkünften wie Fincas, Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Landhotels und Fincahotels in allen Preisklassen auf Mallorca und Menorca an. Die ausführlichen Beschreibungen mit vielen Fotos machen das Aussuchen leicht. Sie können Ihren Individual Urlaub buchen und wählen zwischen Ferienhäuser mit privaten Pool, einer ruhigen preiswerten Finca, einer Ferienwohnung am Strand oder einem Landhotel mit Flair für Ihren erholsamen Urlaub auf der Insel. Selbstverständlich können Sie auch eine Luxus Villa mit Meerblick mieten oder ein gemütliches Fincahotel. Die große Auswahl von der schönen, typischen und günstigen Finca bis zum modernen exklusiven Luxus Ferienhaus mit privatem Pool machen einfach Spaß beim Auswählen. Schauen Sie auch auf unsere Webseite mit den vielen günstigen Last Minute Sonderangeboten für Ihren preiswerten Urlaub in Spanien.

Kontakt
Casas 1963 S.L.U.
Stefan Suttner
Avenida Alejandro Rosselló 23
07002 Palma de Mallorca
0034 971 800 249
info@mallorca-fincavermietung.com
http://www.mallorca-fincavermietung.com

Pressemitteilungen

Bad Harzburg – mit dem Wohnmobil auf Entdeckunstour!

Bad Harzburg - mit dem Wohnmobil auf Entdeckunstour!

Die Reisetrends 2017 zeigen klar: Die Individualreise ist auf dem Vormarsch. Immer mehr Deutsche wollen ihre freie Zeit selbst gestalten und In- oder Ausland auf eigene Faust erkunden. Ein Must-See auf einer individuellen Deutschlandtour mit dem Wohnmobil ist Bad Harzburg. Als Tor zum Nationalpark Harz, dem nördlichsten deutschen Mittelgebirge, besticht das Wellness-Wanderland mit urigen Wäldern und idyllischen Landschaften. Zwischen Naturpark und Nationalpark Harz gelegen, bietet die kleine Stadt zahlreiche Aktivitäten in einzigartiger Natur.

Auch 2017 wieder: Deutschland, das Trendreiseziel der Deutschen
„Wieso in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!“: Deutschland war, ist und bleibt das Lieblingsreiseziel seiner Staatsbürger. Wie schon im letzten Jahr sorgen vor allem politische Krisensituationen in ehemaligen Hauptreisezielen wie Ägypten oder Tunesien und auch deshalb überlaufene Strände am Mittelmeer für einen anhaltenden Trend zum Urlaub „daheim“. Hierzulande sind vor allem Mecklenburg-Vorpommern (Ostsee) und Bayern beliebt, dicht gefolgt von Niedersachsen. Neben der Nordsee ist der Harz mit Ferienorten wie Bad Harzburg inzwischen zu einem der gefragtesten Inlandsreiseziele in Deutschland geworden – als entschleunigende Oase mit spannendem Freizeitangebot.

Individuell & unabhängig: Der Urlaub mit dem Wohnwagen
Dem stressigen Alltag entkommen, loslassen, mal auf sich allein gestellt sein. Für viele Deutsche ist eine selbstbestimmte Urlaubsplanung auch ein Weg, wieder zu sich selbst zu finden. Die Individualreise mit dem Camper erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Laut einer Umfrage der ReiseAnalyse nutzen mehr als drei Viertel der Deutschen PKW oder Wohnmobil für eine Inlandsreise. Mit 20 Prozent mehr Neuzulassungen als im letzten Jahr steigen die Zahlen der Campingurlauber stark an. Durch kindgerecht ausgebaute Campingplätze und günstigere Wohnmobile sind inzwischen auch jüngere Familien auf den Geschmack gekommen. Kein Wunder: Verglichen mit einem Pauschalurlaub verspricht Urlaub im Wohnwagen nahezu unbegrenzte Freiheit – mit allem notwendigen Komfort. Als Fortbewegungsmittel und Hotelzimmer in einem, ist der Camper mit Stauraum, Küche und Bad die perfekte Wahl für eine Entdeckungstour durch das eigene Land.

Bad Harzburg individuell erkunden und genießen
Das Wellness-Wanderland Bad Harzburg bietet Individualreisenden alles, was für einen entspannten Aktivurlaub wichtig ist. Als Anlaufpunkt dient der idyllische Wohnmobilstellplatz an der Sole-Therme, direkt am Flüsschen Radau gelegen und einfach über die B4 zu erreichen. Für insgesamt 80 Stellplätze (in der Sommersaison) stehen Stromversorgung, Trinkwasser, Entsorgungsstation und Sanitäranlagen zur Verfügung. Auch Haustiere sind gern gesehene Gäste. Nach einer langen Fahrt lädt die malerische Bummelallee mit ihren zahlreichen Restaurants ein, erst mal auszuruhen und anzukommen. Auch ein Besuch in der Bad Harzburger Sole-Therme verspricht nach zähen Stunden auf der Straße Erholung und schöne Stunden mit der Familie. Übrigens: Die gesundheitsfördernde Wirkung der Natur-Sole und ein, zwei Gänge in der Sauna-Erlebniswelt lösen Verspannungen zuverlässig.

Durch die Harzer Wanderwelt, zwischen Geschichte und Natur
Ist der Akku wieder aufgeladen, warten in und um Bad Harzburg zahlreiche Natur- und Kulturschätze darauf, entdeckt zu werden. Direkt gegenüber vom Stellplatz führt eine Fahrt mit der historischen Seilbahn auf den Großen Burgberg. Hier zeigen die Ruinen der Harzburg die wechselvolle Geschichte im Mittelalter, bestimmt von Krieg, Schleifung, Wiederaufbau und Raubrittertum. Von dort aus starten viele Wanderrouten durch den Nationalpark Harz. Zum Beispiel zum berühmten Brocken, mit 1.141 Metern der höchste Berg in Norddeutschland. Oder zum Luchsgehege an den Rabenklippen. Besonderes Highlight: Bei einer Live-Fütterung können Besucher die scheuen Pinselohren (fast) hautnah erleben – jeden Mittwoch und Samstag. Ungewöhnliche Aus- und Einblicke in die Harzer Natur bietet der Baumwipfelpfad Harz. Der Pfad durch die Baumkronen im Kalten Tal – in bis zu 26 Metern Höhe – vermittelt an circa 50 Erlebnisstationen Wissenswertes über Natur und Umwelt. Ein Glasbodensteg mit atemberaubenden Blick in die Tiefe und eine 30 Meter lange, anspruchsvolle Hängebrücke machen den Weg durch die Wipfel zu einem kleinen Abenteuer.

Noch nicht genug? Das entscheiden Camper selbst, aber Bad Harzburg hält noch zahlreiche weitere Abenteuer und Aktivitäten bereit. Zieht es die Individualisten unter den Reisenden dann doch wieder weiter, füllen sie ihren Tank an der gegenüberliegenden Tankstelle und machen sich auf den Weg.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bad-harzburg.de

Besser Bad Harzburg – Stadtmarketing
Das Stadtmarketing „Besser Bad Harzburg“ wurde 2002 als Arbeitsgemeinschaft der Stadt Bad Harzburg und der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH gegründet, um das kommunale Marketing in einer Hand zu bündeln. Zu den Tätigkeitsfeldern des Stadtmarketings zählen neben dem Fremdenverkehr auch Kultur und Veranstaltungen, Einzelhandel, Stadtteilmarketing und Medienbetreuung. Zentrale Themen des Tourismus-Marketings sind Wellness und Wandern in Bad Harzburg. Die neueste Maßnahme des Stadtmarketings – die Gründung des ersten Baumwipfelpfades in Niedersachsen 2015 – erzielte deutschlandweit große Medienresonanz und ist inzwischen eine gefragte Freizeitattraktion.

Firmenkontakt
Besser Bad Harzburg – Stadtmarketing
Helena Bause
Nordhäuser Straße 4
38667 Bad Harzburg
05322/753-95
05322/753-33
info@besser-bad-harzburg.de
http://www.bad-harzburg.de

Pressekontakt
HARTZKOM
Daniela Werner
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
089/998 461-20
badharzburg@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Radeln und Baden: Radurlaub am Strand und Meer

Radreiseveranstalter „Mecklenburger Radtour“ bietet in der Sommersaison 2017 großes Angebot an Radreisen entlang der Nord- und Ostseeküste an / Auch last minute buchbar

Radeln und Baden: Radurlaub am Strand und Meer

Raderlebnisse an der Wasserlinie mit der Mecklenburger Radtour (Mecklenburger Radtour)

Schnell entscheiden: Der größte norddeutsche Radreiseveranstalter „Die Mecklenburger Radtour“ bietet zum Sommerferienbeginn die Möglichkeit für einen Last-Minute-Urlaub auf dem Rad. Mit zahlreichen Routen entlang der Nord- und Ostseeküste ist dabei neben jeder Menge Bewegung und aktiven Momenten vor traumhaften Naturkulissen Urlaubsstimmung garantiert. Die mehrtägigen Abenteuer führen etwa zu Kleinoden und alten Seebädern auf Deutschlands größter Insel Rügen, immer mit Meerblick zu Traumstränden auf dem Darß oder begleitet von Watt, Strandkörben und Leuchttürmen auf dem Nordseeküstenradweg auf die nordfriesische Insel Sylt. Auch Familien kommen bei maritimen Reisen mit der Mecklenburger Radtour voll auf ihre Kosten. Speziell auf kleine Pedalritter ausgerichtete Angebote, wie fünf- oder achttägige Radtouren zwischen Warnemünde, Zingst und Stralsund oder einwöchige Raderlebnisse auf der Insel Usedom, sind die ideale Kombination für all diejenigen, die im Sommerurlaub weder auf das Fahrrad noch auf Badefreuden im Meer verzichten wollen.

Alle Reisen der Mecklenburger Radtour beinhalten mit Hotelübernachtungen, Gepäcktransporten und GPS-Routendaten ein umfangreiches Basispaket. Zusätzlich können spannende Erlebnispakete und Leihräder für Erwachsene oder Kinder gebucht werden.

Informationen zu Radreisen entlang der Nord- und Ostseeküste, aber auch an vielen weiteren Zielen in ganz Europa gibt es unter www.mecklenburger-radtour.de

Die Mecklenburger Radtour GmbH ist Norddeutschlands größter Veranstalter für Radreisen in ganz Europa. Seit mehr als 24 Jahren organisiert ein Team von 20 Mitarbeitern umfangreiche Reiseprogramme für einen aktiven und zugleich erholsamen Urlaub. Der Spezialveranstalter bietet dabei den gesamten Service von der Hotelbuchung bis zum Gepäcktransfer aus einer Hand an. Die mehr als 150 abwechslungsreichen Touren, welche attraktive Kultur- und Erlebnisstationen beinhalten und unabhängig von der Personenanzahl meist täglich begonnen werden können, richten sich an ein breites Publikum von Jung bis Alt. Erlebnisreiche Wanderreisen in Deutschland und Dänemark ergänzen das Angebot. Der Geschäftssitz der Mecklenburger Radtour GmbH ist die Hansestadt Stralsund.

Firmenkontakt
Mecklenburger Radtour GmbH
Thomas Eberl
Zunftstraße 4
18437 Stralsund
+49 (0) 3831 / 30676-0
+49 (0) 3831 / 30676-19
info@mecklenburger-radtour.de
http://www.mecklenburger-radtour.de

Pressekontakt
marePublica – Kommunikation im Tourismus
Mathias Christmann
Wokrenterstraße 41
18055 Rostock
+49 (0)381 46001250
+49 (0)381 37132192
m.christmann@marepublica.de
http://www.marepublica.de

Pressemitteilungen

Aktive Kulturreisen und Studienreisen mit Via Verde

Reiseveranstalter für alle Urlauber, die ihren Horizont auf alternativen Reisen abseits vom Massentourismus erweitern möchten.

Via Verde Reisen ist ein Spezial-Reiseveranstalter für alle Urlauber, die ihren Horizont bei einer aktiven Kulturreise oder Studienreise erweitern möchten. Bei sämtlichen Reiseangeboten des Veranstalters handelt es sich um landeskundliche Aktivreisen fernab der ausgetretenen Pfade des Massentourismus. Je nach Wunsch können die Gäste geführte oder individuelle Wanderreisen, Radreisen, Studienreisen und Kulturreisen buchen.

Genauso individuell wie die Reisearten sind die auf der Homepage https://www.via-verde-reisen.de buchbaren Ziele: In den Kaukasusrepubliken Armenien, Georgien und Aserbaidschan, in Jordanien und Israel im Nahen Osten, in Montenegro, Iran und oder dem südlichen und östlichen Afrika (beispielsweise in Ländern wie Südafrika, Botswana, Kenia, Namibia oder Äthiopien) werden die Reisenden mit Sicherheit nur wenige Pauschalurlauber treffen. Doch auch wer es weniger exotisch bevorzugt findet mit Reisen in den Mittelmeerraum, auf die Kanaren, Azoren und Kapverden oder Vietnam viele alternative Urlaubsangebote, welche sich in ihrem Charakter von Grund auf von den Pauschalreisen der großen Anbieter unterscheidet.

Ganz gleich, für welche Destination sich der Kunde entscheidet: Bei Via Verde stehen auf allen Touren die kleinen und großen Naturwunder dieser Welt im Mittelpunkt. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, seinen Gästen die faszinierendsten Naturschönheiten weltweit nicht nur im Vorbeifahren aus dem Reisebusfenster zu präsentieren. Stattdessen können die Urlauber auf sämtlichen Radtouren, Wanderungen und Trekkingtouren die Landschaften und Natur mit allen Sinnen aus nächster Nähe erfahren. Mit Hilfe der kompetenten Reiseführer, welche Deutsch und die jeweilige Landessprache beherrschen, sind Kontakte zu Einheimischen möglich, welche im Pauschalurlaub nur selten oder gar nicht zustande kommen. Den Touristen bietet sich somit die einzigartige Möglichkeit, die Kultur, Geschichte und Architektur des Gastlandes hautnah kennen zu lernen. Gleichzeitig sorgen die Reiseführer dafür, dass das Programm nicht mit zu vielen Fakten überfrachtet wird. Denn Kultur eines Landes gehören bekanntlich auch die kleinen Dinge des Alltags der einheimischen Bewohner in den Ländern. Die überschaubare Gruppengröße mit in der Regel nicht mehr als 16 Teilnehmern sorgt zudem mehr Flexibilität im Reiseablauf.

Via Verde ist der Spezial-Reiseveranstalter für geführte und individuelle Wanderreisen, Radreisen, Studienreisen und Kulturreisen.

Kontakt
Via Verde – Entdecken & Reisen
Birgit Heinichen
Paul-Kemp-Straße 2A
53173 Bonn
0228 92616390
0228 92616391
reisen@viaver.de
https://www.via-verde-reisen.de

Pressemitteilungen

Sommerurlaub mit Hund im Ostseebad Binz auf Rügen

Rügen ist ein beliebtes Reiseziel für alle Hundebesitzer. Ein echter Geheimtipp sind die Ferienwohnungen der Strandvillen direkt am Strand von Binz.

Sommerurlaub mit Hund im Ostseebad Binz auf Rügen

Ferienwohnung direkt am Strand von Binz

Die Reiselust ist im Sommer besonders groß, denn die wunderschönen Strände der Insel Rügen bieten allen Sonnenhungrigen ideale Bedingungen für einen erholsamen Urlaub an der Ostsee. Doch was macht man bloß mit den geliebten Vierbeinern? Kann man sie einfach mitnehmen? Selbstverständlich! Rügen bietet allen Hundebesitzern zahlreiche Möglichkeiten für einen entspannten Urlaub und auch die Fellnasen fühlen sich in den Sommermonaten pudelwohl auf Deutschlands größter Insel.

Binz an der Ostsee – traumhafter Sommerurlaub für Mensch und Tier

Selbst im Sommer gibt es auf Rügen aufgrund der weiten Strände zahlreiche Abschnitte, die nicht überlaufen und extra für Hunde ausgelegt sind. Hier können die Vierbeiner nach Herzenslust mit ihren Herrchen rumtollen und in die kühlen Fluten der Ostsee springen, um sich von den warmen Temperaturen abzukühlen.

Ein echter Geheimtipp für alle Hundebesitzer, die ihre freien Tage auf Rügen verbringen wollen, befindet sich direkt am Ostseestrand von Binz: die Ferienwohnungen der Familie Hartmann in den Strandvillen Freia und Frigga.

Strandvillen Frigga und Freia – ein echter Geheimtipp für Hundebesitzer auf Rügen

Die fünf luxuriösen Ferienwohnungen der Familie Hartmann in den wunderschönen Villen mit Meerblick befinden sich direkt an der Promenade vom Ostseebad Binz – dem wohl bekanntesten Seebad auf der Insel Rügen. In den Unterkünften, die sich in unmittelbarer Nähe zum feinsandigen Sandstrand befinden, sind Mensch und Hund mehr als herzlich willkommen.

Die komplett ausgestatteten und großräumigen Appartements lassen keine Wünsche offen und ermöglichen den Gästen einen Urlaub der Extraklasse mit ausreichend Bewegungsfreiheit und Komfort. Doch nicht nur für das Wohlergehen der Hundehalter ist gesorgt, sondern auch ihrer vierbeinigen Lieblinge: Wasser- und Futternäpfe sowie Hundekörbchen stehen ebenso zur Verfügung wie die Möglichkeit der Hundebetreuung und medizinischen Versorgung durch Tierärzte. Nach Spaziergängen am nahegelegenen Strand kann man sich am hauseigenen Kaminofen, in der Sauna oder im Whirlpool ausruhen.

In den Strandvillen Freia und Frigga sind alle Hundebesitzer bestens aufgehoben, die es gerne persönlich und familiär mögen, denn schon seit vielen Jahren treffen sich hier vier- und zweibeinige Stammgäste in den Ferienwohnungen der Familie Hartmann auf der Insel Rügen.

Rügen zusammen mit dem Hund erleben

Die 574 Kilometer lange Küste der Insel Rügen ist der perfekte Spielplatz für Mensch und Tier. Viel Platz und Raum für den Auslauf bieten die speziellen Hundestrände sowie das gras- und waldreiche Hinterland.
Gemeinsam mit ihrem vierbeinigen Reisebegleiter können sich Hundehalter bei einem Wanderausflug entlang der Küste des Nationalparks Jasmund fit halten. Das UNESCO-Welterbe mit den berühmten Kreidefelsen zählt zu den wohl schönsten und bekanntesten Orten auf der Insel Rügen.
Auch andere Gegenden auf Deutschlands größter Insel sind ebenso beeindruckend für Mensch und Tier, zum Beispiel das ursprünglich anmutende Kap Arkona. Bei einer Wanderung entlang der Hochuferwege oder am steinigen Strand kann man erahnen, wie stark Wind und Wasser das Leben und die Landschaft im Inselnorden schon seit Jahrhunderten prägen.

Urlaub der Extraklasse in den Luxus-Ferienwohnungen der Strandvillen Frigga und Freia

Die fünf Ferienwohnungen der Familie Hartmann in den weißen Strandvillen Frigga und Freia bieten alles, was man von einem Urlaub auf Rügen erwartet, ob nun mit oder ohne Hund: unmittelbare Strandnähe, Blick auf die Ostsee, Zugang zur Binzer Promenade, nur wenige Schritte von den zahlreichen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten entfernt.

Strandvillen auf Rügen – Villa Frigga & Freia
Heidemarie Hartmann
Strandpromenade 17 – 19
18609 Ostseebad Binz
Tel.: (02 11) 40 30 62
Mobil: (01 72) 90 28 87 1
E-Mail: strandvillen-hartmann@t-online.de
Webseite 1: www.strandvillen-auf-ruegen.de
Webseite 2: www.ferienwohnung-ruegen-binz-mit-hund.de

Die fünf Ferienwohnungen der Familie Hartmann in den weißen Strandvillen Frigga und Freia bieten alles, was man von einem Urlaub auf Rügen erwartet, ob nun mit oder ohne Hund: unmittelbare Strandnähe, Blick auf die Ostsee, Zugang zur Binzer Promenade, nur wenige Schritte von den zahlreichen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten entfernt.

Firmenkontakt
Strandvillen auf Rügen – Villa Frigga & Freia
Heidemarie Hartmann
Strandpromenade 17 – 19
18609 Ostseebad Binz
02 11 40 30 62
strandvillen-hartmann@t-online.de
http://www.strandvillen-auf-ruegen.de

Pressekontakt
ars publica Marketing GmbH
Felix Müller
Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
03838809995
presse@apmarketing.de
http://apmarketing.de/

Pressemitteilungen

Kurztrips: Millennials planen lieber im Voraus – und verzichten nur ungern auf Smartphone und Sonnenbrille

Kurztrips: Millennials planen lieber im Voraus - und verzichten nur ungern auf Smartphone und Sonnenbrille

(NL/8475522480) – Vier von fünf Millennials sind zwar spontan, aber selbst Kurztrips werden im Voraus geplant
– Drei Viertel verreisen mit dem eigenen Auto in den Urlaub
– Smartphone und Sonnenbrille sind im Urlaub unerlässlich, fast jeder Fünfte packt zudem noch einen Fön ein

Eine aktuelle Ford-Umfrage unter 18- bis 34-Jährigen zeigt, dass Millennials sich beim Thema Reisen zwar als spontan empfinden, aber auch den Kurztrip mit dem Auto frühzeitig planen. Inspiration für die Urlaubsdestination ziehen sie hauptsächlich aus Bewertungen in den einschlägigen Internetportalen. Interessant dabei: Fast drei Viertel der Befragten besitzen ein eigenes Auto und nutzen dieses auch für die Fahrt. Und geht es darum, was dabei sein soll, gehört nach Smartphone, Sonnenbrille und Kosmetika auch ein Fön ins Gepäck.

Millennials, die sich für einen Kurztrip entscheiden, gehen in der Regel kein Risiko ein: Nur 17 Prozent entscheiden sich spontan und würden zur Not auch wild campen. Die überwiegende Mehrheit entscheidet sich entweder eine Woche vorher (37,6 Prozent) oder noch deutlich früher (45,9 Prozent) und plant, wohin sie fährt.

Wohin die Reise geht, entscheiden über die Hälfte der Befragten im Alter von 18 bis 34 Jahren etwa beim Durchstöbern der einschlägigen Internetportale. Auch soziale Kontakte stehen bei der Bestimmung des Reiseziels hoch im Kurs: Fast ein Drittel lässt sich durch Freunde inspirieren und vertraut auf deren Empfehlung. Print- oder Online-Werbung für ein bestimmtes Ziel verleitet hingegen nur 12 Prozent zum Besuch. Der Fall, dass die Freunde schon alles durchgeplant haben und somit die Reise ganz entspannt und geführt verläuft, trifft gerade mal für 6 Prozent zu.

Stehen Planung und Ziel fest, verzichtet fast niemand auf das Smartphone. Der ständige Begleiter samt Ladegerät ist für 86 Prozent unabdingbar im Gepäck dabei. Jeder Zweite will nicht auf Sonnenbrille oder -hut verzichten. Erst danach folgen Haargel, Make-Up oder diverse Cremes, ohne die immerhin 37 Prozent nicht auskommen. 18 Prozent nehmen sogar ihren Fön mit auf die Reise.

Die aktuelle Stimmungsumfrage wurde von Ford im Mai 2017 unter rund 200 Befragten im Alter zwischen 18 und 34 Jahren durchgeführt. (n= 205, Mehrfachnennungen bei „Was im Gepäck nicht fehlen darf“ möglich)

Ford-Werke GmbH
Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.

Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/mg813s

Pressemitteilungen

Wie Mischa Seemann mit Buyezee durchstartet

Die neue Revolution Buyezee

Wie Mischa Seemann mit Buyezee durchstartet

Mischa Seemann

Das Internet hat einfach riesig viel Potenzial und das hat Mischa erkannt. Es wird heute fast nur noch über das Internet eingekauft. Wieso kompliziert, wenn es auch einfach geht? Schnell auf dem Handy oder Rechner ins Internet gehen, ein paar Klicks machen und die Ware wird zu Dir nach Hause geschickt. Wie genial ist das denn? Fast jeder hat schon einmal etwas im Internet eingekauft.

Stell Dir vor, du hast einen eigenen Onlineshop, der wie eine Suchmaschine ist und Dir aus allen grossen Anbietern wie Amazon, Ebay, auch für Flüge, Hotels, Reisen, Strom, Gas die günstigsten Angebote sucht. Ok, das tönt schonmal nicht schlecht aber das ist nichts Spezielles. Jetzt stell Dir aber vor, du bekommst für jeden Einkauf der getätigt wird Geld zurück.

Jeder Haushalt sollte so einen Shop haben, wie cool ist das denn, für jeden Einkauf eine Provision zu erhalten. Sogar wenn du selber einkaufst und das bis zu 70% je nach Lizenz ! Clever und günstig einkaufen im Internet, die neue Revolution Buyezee. KLICK HIER

Das ist aber noch nicht alles, in deinem Shop hast du folgende 8 Einkommensmöglichkeiten.

SHOPPAY – Bis zu 70%
SHOPPROFIT – Unbegrenzt
DIRECTPAY – Bis zu 3.000 € pro Lizenz
TRi9PAY – Bis zu 20.000 € pro Cycle
ROYALPAY – Unbegrenzt
ULTRAMATCH – Unbegrenzt
DOUBLEPAY – Bis zu 150.000 € monatlich
GLOBALPAY – Bis zu 1 Million € jährlich

Mischa hat sich sogar für die Kreuzfahrt qualifiziert von Buyezee, er freut sich schon total darauf.
Ja, du hast richtig gelesen es gab sogar eine Kreuzfahrt zu gewinnen! Und du hast nochmal die Chance dabei zu sein, nicht bei dieser Kreuzfahrt aber es wird nochmal im 2018 eine Karibik Kreuzfahrt geben.

Er hat einfach das Potenzial von Buyezee erkannt. Fast jeder kauft über das Internet ein und es werden laufend mehr. Eingekauft wird so oder so, wieso sich nicht auch noch ein Stück von Kuchen ergattern?

Du denkst dir bestimmt, oh Mann aber das dauert sicher eine Ewigkeit bis ich so einen Shop eingerichtet habe. Dein Shop ist in wenigen Minuten eingerichtet und ist sofort bereit um ihn zu nutzen.

Hier ein Beispiel wie so ein Shop aussehen kann.

KLICK HIER

Mischa freut sich über jeden der diese geniale Geschäftsmöglichkeit erkennt und natürlich für sich nutzt, gerne hilft er Dir mit deinem Start in Buyezee.

Mischa Seemann baut sich ein passives Einkommen auf, mit vielen verschiedenen Projekten im Internet und das ohne Ausbildung! Und er möchte Dir zeigen wie das geht.

Kontakt
GrowYourMoney
Mischa Seemann
Schulhausstrasse 6
8617 Mönchaltorf
0787371891
seemann.mischa@icloud.com
http://bit.ly/2nSlkZt

Pressemitteilungen

„Renaissance der Bettwanze“ – Expertengespräch der DKV

Was Verbraucher über die Blutsauger wissen sollten

Sie sind lästig, ihre Bisse jucken und sie galten eigentlich als ausgerottet: Bettwanzen. Doch die Parasiten sind weltweit wieder auf dem Vormarsch – auch in Deutschland. So verzeichnet der Deutsche Schädlingsbekämpfer-Verband (DSV) in Berlin einen Anstieg auf 1.580 Bettwanzeneinsätze im Jahr 2014 gegenüber noch rund 200 in 2007. Wo die Krabbeltiere herkommen, ob sie Krankheiten übertragen und wie Betroffene sie wieder loswerden, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung.

In letzter Zeit häufen sich in Deutschland Berichte über Bettwanzen. Was sind das für Insekten und wie breiten sie sich aus?

Bettwanzen gehören zur Familie der Plattwanzen. Ausgewachsene Tiere erinnern in Größe, Form und Farbe an einen Apfelkern. Sie können bis zu einem Jahr alt werden und ernähren sich ausschließlich von Blut. Vollgesogen werden sie bis zu neun Millimeter groß, ansonsten erreichen sie eine Länge von vier bis fünf Millimetern. Bis sie ausgewachsen sind, durchleben sie fünf Wachstumsstadien, bei denen sie sich jedes Mal häuten. Vor jeder Häutung benötigen sie Blut. Ihr Hauptwirt ist der Mensch. Tagsüber ziehen sie sich unter anderem in Bettritzen, hinter Steckdosen, Fußleisten oder Tapeten zurück und werden erst bei Dunkelheit aktiv. Sie sehen zwar schlecht, finden jedoch durch Rezeptoren, die das Kohlendioxid des Atems wahrnehmen, zu ihrem Wirt. Eine Ursache für das vermehrte Aufkommen der Parasiten sind häufige Urlaubs- und Geschäftsreisen. Reisende transportieren die unerwünschten Reisesouvenirs unwissend in ihren Koffern. Besonders viele Bettwanzen gibt es in den bevölkerungsreichen Städten rund um den Globus. Auch beim Kauf von gebrauchten Möbeln oder getragener Kleidung ist Vorsicht geboten, denn hier können sich Wanzen und deren Eier verstecken. Gebrauchte Möbel deshalb am besten für einige Tage auf Terrasse oder Balkon zwischenlagern. Larvenhüllen oder Kot, erkennbar als kleine schwarze Punkte, verraten nach kurzer Zeit die unliebsamen Blutsauger. Übrigens: Ein Bettwanzenbefall hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun!

Können Bettwanzen Krankheiten übertragen?

Bis heute gibt es keinen Nachweis dafür, dass Bettwanzen Krankheiten übertragen. Zwar haben Forscher herausgefunden, dass sich sieben Wochen nach dem Verzehr von mit Hepatitis verunreinigtem Blut das Virus noch im Tier befindet. Eine Übertragung der Viren war Studien zufolge jedoch nicht möglich, da die Menge der Viren zu gering ist. Unangenehm sind die Bisse der Parasiten dennoch. Sie betäuben die Haut ihres Wirts mit ihrem Speichel und saugen sich dann voll. Bis Betroffene einen Biss bemerken, kann es bis zu neun Tage dauern. Dann ist die Haut gerötet und juckt. Zudem können sich Quaddeln bilden und kleine Blutungen auftreten. Typischerweise sind die Bisse in einer Reihe angeordnet, der sogenannten Wanzenstraße. Oft ist der Juckreiz so stark, dass sich Betroffene die Stellen aufkratzen. Dadurch kann sich der Biss entzünden. Bei manchen Menschen rufen die Wanzenbisse sogar allergische Reaktionen hervor.

Wer im Urlaub auf Bettwanzen trifft, dem vergeht erstmal die gute Laune. Wie können sich Reisende schützen? Und wie werden Betroffene die lästigen Parasiten wieder los?

Kommen Reisende in ihrem Hotelzimmer an, ist es ratsam, die Umgebung rund um das Bett auf Kot und durchsichtige Häutungsreste zu überprüfen. Während der Untersuchung den Koffer wenn möglich nicht auf den Boden stellen und öffnen. Ist das Zimmer befallen, sollten sich Urlauber direkt an die Rezeption wenden und ein anderes Zimmer verlangen. Wer sich vor seiner Abreise nicht sicher ist, ob sich nicht doch Bettwanzen im Koffer befinden, kann das mit einem Test herausfinden: Dafür kurz in den Koffer hauchen – das Kohlendioxid im Atem lockt sie auch bei Tag aus ihrem Versteck und sie kommen schnell zum Vorschein. Übrigens: Wer im Urlaub Bekanntschaft mit Bettwanzen gemacht hat, kann sich bereits vom Reiseland aus bei einem Schädlingsbekämpfer melden. Sie holen die Koffer der Betroffenen beispielsweise vom Flughafen ab und frieren das Gepäck ein. So vermeiden sie, dass die Tiere in die Wohnung gelangen. Sind die Blutsauger erst in der Wohnung, ist es wichtig, sofort zu handeln. Wirksam bekämpfen kann sie nur ein Kammerjäger. Er kennt die entsprechenden Insektizide, die Eier, Larven und ausgewachsene Wanzen töten. Auch eine Bekämpfung mit Wärme und Kälte, Temperaturen über 55°C und unter -18°C, ist möglich. Das ist jedoch meist um ein Vielfaches teurer. Zudem reicht nicht immer eine Behandlung aus. Ist der Befall zu stark fortgeschritten, müssen Betroffene eventuell sogar Sofa oder Bett entsorgen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.539

Die DKV Expertengespräche und viele weitere Verbrauchertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/verbraucher bereit. Weitere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie unter www.dkv.de

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die DKV
Die DKV ist seit beinahe 90 Jahren mit bedarfsgerechten und innovativen Produkten ein Vorreiter der Branche. Der Spezialist für Gesundheit bietet privat und gesetzlich Versicherten umfassenden Kranken- und Pflegeversicherungsschutz sowie Gesundheitsservices, und organisiert eine hochwertige medizinische Versorgung. 2015 erzielte die Gesellschaft Beitragseinnahmen in Höhe von 4,8 Mrd. Euro.
Die DKV ist der Spezialist für Krankenversicherung der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.dkv.com

Firmenkontakt
DKV Deutsche Krankenversicherung
Sybille Mellinghoff
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-5187
sybille.mellinghoff@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
dkv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Mit einem Bambusrad durch Westafrika

Mit einem Bambusrad durch Westafrika

(Bildquelle: www.my-boo.de | Patrick-Martin Schröder | pd-f)

Patrick Martin Schröder hat sich das Ziel gesetzt, alle Länder dieser Welt mit dem Fahrrad zu erkunden. Aktuell hat der „Worldbicyclist“ 148 Nationen bereist. Seine letzte Tour führte ihn zwei Monate nach Westafrika. Sein Gefährt: Ein Fahrrad aus Bambus, das in Ghana produziert wird. Mit dem pressedienst-fahrrad sprach Schröder über seine Erlebnisse in Afrika, den Besuch der Bambusfahrradfabrik in Ghana und seine Fahrräder.

Hallo Patrick, seit gut zehn Jahren brichst du jährlich auf eine mehrmonatige Fahrradtour auf. Deine letzte Reise führte dich in den Westen Afrikas. Welche Länder hast du dort bereist?

Patrick Martin Schröder: Meine letzte Tour habe ich in Accra in Ghana begonnen. Von dort ging es nach Togo und Benin die Küste entlang, dann Richtung Norden nach Niger und Burkina Faso. Von dort zurück in den Süden durch die Elfenbeinküste nach Ghana. Im Endeffekt ein großer Kreis durch Westafrika. Insgesamt bin ich innerhalb von 55 Tagen knapp 5.000 Kilometer gefahren. Dadurch, dass ich zwei Wochen festsaß und auf Visa gewartet habe, hatte ich allerdings nur 40 Fahrtage. Zusammengenommen war ich bisher bei drei Touren in 45 afrikanischen Ländern.

Die Region Westafrika ist in Deutschland vor allem durch die negativen Schlagzeilen zur Ebola-Verbreitung vor drei Jahren bekannt. Wie schaut der Alltag der Bevölkerung heute aus?

Der Alltag hat sich in keiner Weise durch Ebola geändert. In den sechs genannten Ländern gab es keine Ebola-Fälle. In den anderen Ländern, in denen es tatsächlich eine Epidemie gab, ist das tägliche Leben auch dasselbe wie vorher. Als Ebola 2014 in Guinea, Sierra Leone und Liberia ausbrach, war ich vor Ort. Es war in den westlichen Medien eine viel größere Sache als im normalen Leben der Leute. Im gleichen Zeitraum sind mehr Menschen bei Autounfällen in der Region gestorben. Die Malaria tötet dort ca. eine Million Menschen jedes Jahr. Die rund fünftausend Ebola-Opfer sind tragisch, fallen aber im gesamten Bild kaum ins Gewicht.

Hattest du auf deiner Tour Angst vor Kriminalität oder Stress mit Behörden?

Nein. Ich wurde zwar auf meinen Touren mitunter bestohlen und einmal mit vorgehaltener Waffe ausgeraubt, aber irgendetwas Schlimmes ist bislang nicht passiert. Behörden, in diesem Falle hauptsächlich Botschaften und die Visaformulare, nerven meist, sind aber nicht unüberwindbar. Leider habe ich auf dieser Reise ein Visum für Nigeria nicht bekommen, daher konnte ich das Land nicht besuchen. Das nigerianische Visum hätte ich in Berlin beantragen müssen. Das habe ich aber erst in den Botschaften in Accra und Lome erfahren. Für gewöhnlich beantrage ich die Visa auf Tour, von einem Land zum nächsten.

Radfahren soll Menschen in Afrika zu mehr Mobilität verhelfen. Das World Bicycle Relief macht sich beispielsweise seit Jahren für mehr Fahrräder in Afrika stark. Welche Bedeutung hat Radfahren in Afrika mittlerweile bekommen?

Das kommt stark auf das Land an. In ärmeren Ländern und vor allem ländlichen Gebieten ist der Besitz eines Fahrrades vor allem für Schulkinder und Studenten sehr wichtig. Oft werden statt Fahrrädern aber auch Motorroller oder Mopeds genutzt. In manchen Ländern, wie Uganda, Ruanda oder Burundi, habe ich sogar Fahrradtaxis gesehen. Auch Arbeiter transportieren viele Güter auf Fahrrädern. Allerdings werden die Räder dann oft nicht gefahren, sondern geschoben. Denn es geht nicht unbedingt um die Geschwindigkeit, sondern hauptsächlich darum, dass das Gewicht nicht getragen werden muss. Auf dieser Reise habe ich in fast jedem Land Eisverkäufer-Fahrräder gesehen: Wie ein Eiswagen, nur kleiner, mit einer Kühlbox am Lenker. Langdistanzfahrten oder Radfahren als Freizeitspaß, wie in Europa, sind allerdings extrem selten.

Du warst mit einem Bambusbike von My Boo unterwegs. Das Unternehmen lässt seine Räder in Ghana fertigen. Warum hast du die Tour mit diesem Bike unternommen?

Ich habe über Ghana recherchiert, so wie ich es vor jeder Reise mache. Als Deutscher, der nach Ghana fährt, zu erfahren, dass es in Ghana eine Radfirma gibt, die nach Deutschland liefert, war schon ein wunderschöner, passender Zufall. Noch dazu versuche ich, jedes Jahr einen anderen Typus Fahrrad zu testen. Bambus bin ich noch nie gefahren, daher war es zusätzlich für mich von Interesse.

Bambusräder sind meist als Lifestyle- und Stadträder im Einsatz. Wie hat sich das Rad auf einer längeren, abwechslungsreichen Tour gefahren?

My Boo bietet sowohl Stadt- als auch Tourenräder und E-Bikes an. Ich habe mir ein leichtes Rennrad mit einer Einfach-Schaltung (ein Kettenblatt an der Kurbel mit bis zu zwölf Ritzeln am Hinterrad, d. Red.) zusammengestellt. Steile Hügel sind mit diesem Setup zwar schwerer zu erklimmen, aber zwei Faktoren machten diese leichter für mich: Erstens trage ich sehr wenig Gepäck mit mir, zweitens hatte mein Rad auch einen Pedelec-Antrieb. Die Reise war also nicht nur die erste, die ich mit einem Bambusrahmen gefahren bin, sondern auch meine erste E-Bike-Reise.

Die Straßen in Afrika sind nicht mit den unsrigen zu vergleichen. Sind Probleme mit dem Material während der Tour aufgetreten und wie konntest du diese beheben? Ein Fahrradfachhändler war ja sicherlich nicht in direkter Nähe.

Die Straßen waren ein Mix von sehr gut bis sehr schlecht. Probleme gab es kaum; hauptsächlich hatte ich mit Platten zu kämpfen. Ein Zoll schmale Rennradreifen neigen einfach leichter zu Durchschlägen. Ich hatte dazu eine einzelne gebrochene Speiche und einen Riss im Bambusrahmen, welcher sich allerdings als harmlos herausstellte. Als geübter Tourenradler trage ich alles Wichtige an Werkzeug und Ersatzteilen bei mir. Bisher hatte ich auf keiner meiner Fahrten ein Radproblem, das mich zum Stoppen gezwungen hätte. Platten können geflickt, Speichen ersetzt, Brems- und Schaltzüge nachgestellt werden.

Ein Riss im Rahmen klingt aber gefährlich. Warum war dieser harmlos? Liegt das an der Materialeigenschaft von Bambus?

Keine Ahnung. Ich weiß über die Materialeigenschaften eben so viel wie jeder andere. Insgesamt hatte ich drei kleinere Risse und einen großen Riss. Als ich ihn das erste Mal entdeckt habe, war ich natürlich besorgt und habe My Boo geschrieben. Die Antwort war, dass der Riss harmlos ist und ich mir keine Sorgen machen soll. Glücklicherweise behielten sie Recht; er ist weder größer geworden noch hat er die Fahrt beeinträchtigt. Es war ein zwölf Zentimeter langer Riss im Unterrohr, mit dem ich ohne Probleme über 3.000 Kilometer gefahren bin.

Statement der Firma My Boo: „Der von uns verwendete Bambus ist ein Naturrohstoff. Aufgrund der Längsfaserung des Bambus kommt es in einigen Fällen während des Trocknungsprozesses oder auch danach zur Bildung kleinerer Faserrisse. Die Risse im Bambusrahmen entstehen längs der Faserrichtung und haben somit keinen Einfluss auf die Fahrstabilität oder die Stabilität des Rahmens. Ein Riss im Rahmen ist deshalb unbedenklich und die Funktionsweise des Fahrrads bleibt, wie das Beispiel von Patrick Martin Schröder zeigt, davon unbeeinflusst. Auftretende Haarrisse sollten jedoch mittelfristig behandelt werden, damit keine Feuchtigkeit in den Rahmen eindringt, was ihn langfristig schädigen könnte. Unsere Fachhandelspartner erhalten präventiv ein Reparaturkit, mit dem sie die Risse wieder verschließen können. Wir sind von der Stabilität des natürlichen Rohstoffs überzeugt und geben deshalb fünf Jahre Garantie auf unsere Bambusrahmen.“

Hat dich deine Tour auch einmal in den Mampong District geführt, wo die Bambusräder von My Boo gefertigt werden?

Ja, mein letztes Ziel auf der Tour war die Werkstatt, in der die Rahmen hergestellt werden. Kwabena, der Besitzer, setzt sich auch privat sehr für die Firma ein. So habe ich in seinem Haus eine Nacht verbracht. Auch Felix, ein Deutscher, der derzeit einen Teil eines Freiwilliges Sozialen Jahres bei ihnen absolviert, wohnt dort. Die gesamte Belegschaft war sehr aufgeregt, als ich vorbei gekommen bin. Sie sehen meist nur die Rahmen, nicht aber die relativ teuren europäischen Räder, welche erst in Deutschland fertiggestellt werden. Darum war mein Besuch für beide Seiten ein Erlebnis.

Wie kann man sich den Arbeitsalltag dort vorstellen? Dreht sich in diesem Dorf alles um Bambusräder?

In der Werkstatt wird morgens angefangen, wenn Kwabena die Arbeiter mit seinem Pickup einsammelt. Alle wohnen in den umliegenden Orten und durch das Fehlen von öffentlichen Verkehrsmitteln wird sein Pickup als der „BambooBus“ bezeichnet. Zwei Fahrten und alle Arbeiter sind da. Es wird den Tag über gearbeitet, geschmirgelt, gefeilt, gesägt und geklebt. Gegen 17 bis 18 Uhr ist Feierabend und Kwabena fährt alle wieder nach Hause. Vielleicht etwas sozialer als eine Firma in Deutschland, aber nicht grundlegend anders.

Ich glaube allerdings nicht, dass sich viele Menschen in den Orten mit Bambus oder Bambusrädern beschäftigen. Die Fabrik ist ein kleines Geschäft unter vielen. Die Stadt Agona, zehn Kilometer entfernt, hat 70.000 Einwohner. Kumasi, 45 Kilometer entfernt, über zwei Millionen. Die zwei, drei Dutzend Arbeiter in der Bambusrahmenfabrik sind verhältnismäßig wenige.

Durftest du auch einmal selbst Hand anlegen?

In der Werkstatt nicht, allerdings habe ich auch nicht darum gebeten. Felix, der ein halbes Jahr in der Gegend bleibt und ursprünglich bei einem Schulbau mitgeholfen hatte, arbeitet in der Werkstatt und baut Rahmen.

Mit welchen Rädern warst du ansonsten unterwegs und was muss bei der Wahl des Materials für eine lange Radreise beachtet werden?

Bisher bin ich mit einem Hardtail, einem Citybike, einem Sportrad, einem Trekkingbike, einem Rennrad, einem Fully, einem Faltrad und nun dem Bambusbike gefahren. Die Wahl des Rahmenmaterials ist rein persönliche Vorliebe, die kaum einen Einfluss auf die Tour hat. Aluminium ist meiner Ansicht nach die beste Wahl vom Preis-Leistungs-Verhältnis. Titan ist sicherlich die beste Wahl, wenn man nicht den Preis beachten muss. Carbon ist anfälliger für eventuelle Unfallschäden. Allerdings gibt es auch Leute, die mit Carbon um die Welt fahren.

Bambus ist zwar etwas schwerer als die Alternativen, aber ein echter Hingucker. Es hält auch strapaziöse Touren aus. So waren etwa drei Franzosen mit Bambus im Kaschmirgebirge unterwegs, oder ein deutsches Pärchen ist nach China gefahren. Oder halt meine Tour durch Westafrika.

Warum hast du dich auch einmal für ein Faltrad entschieden?

Brompton stellt die kleinstfaltenden und legendären Falträder her. So bin ich zumindest auf diese bestimmte Firma gekommen. Das Rad selber wollte ich für eine Reise durch kleine Inselstaaten und Länder mit geschlossenen Landesgrenzen. Ich habe inzwischen fast alle Länder auf allen Kontinenten bereist; die meisten fehlenden Länder sind Inseln. Dafür muss ich Flüge buchen, wobei ein Fahrrad sehr kompliziert zu transportieren ist. Falträder sind eine gute Lösung, wenn man viel fliegt. Auf einer Tour habe ich 15 Flüge mit dem Brompton gemacht, ohne dass ich weder für das Fahrrad extra zahlen musste noch eine Radbox brauchte.

Was sind deine nächsten Ziele?

Als nächstes Land will ich Algerien besuchen. Dann plane ich die Klettersteige in den Dolomiten und überhaupt Wandertouren in Europa. Mittelfristig befasse ich mich mit einer größeren Tour durch Ostafrika: Südsudan, Kongo, Uganda, Tansania, Madagaskar, Seychellen, Komoren und Mauritius. Dabei hoffe ich, den Kilimandscharo mit dem Fahrrad besteigen zu können. Der längste Downhill Afrikas ist ein aufregendes Ziel!

Der pressedienst-fahrrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem guten Fahrrad und dessen Anwendung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Denn wir sind der Meinung, dass Radfahren nicht nur Spaß macht und fit hält, sondern noch mehr ist: Radfahren ist aktive, lustvolle Mobilität für Körper und Geist. Kurz: Radfahren ist Lebensqualität, Radfahren ist clever und Radfahren macht Lust auf mehr…

Kontakt
pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
0551-9003377-0
bb@pd-f.de
http://www.pd-f.de

Pressemitteilungen

Traumhaftes-Deutschland.de – Deutschland Urlaub erleben!

Ferien, Freizeit und Urlaub in Deutschland erleben! Ihr Reiseportal für Heimaturlaub! Reiseziele: Berlin, Nordsee, Ostsee, Alpen, Bodensee entdecken!

Traumhaftes-Deutschland.de - Deutschland Urlaub erleben!

Urlaub in Deutschland

Ferien, Freizeit & Urlaub in Deutschland erleben!

Unter diesem Motto empfehlen wir für Ihren nächsten Heimaturlaub auf unserem Reiseportal die schönsten Urlaubsregionen, Reiseziele und Angebote für Freizeit und Übernachtungen in Deutschland. Lernen Sie im Urlaub Deutschland von seinen schönsten Seiten kennen und genießen Sie mit Eagle-Reise-Service die beliebtesten Reiseziele in Deutschland.

Wer hätte das gedacht: Etwa 30 Prozent der Deutschen verbringen ihren Haupturlaub im eigenen Land. Somit steht Deutschland noch höher im Kurs als Spanien, Italien oder Frankreich. Denn touristisch hat die Bundesrepublik einiges zu bieten: Vielfalt von den Alpen bis zum Meer, von historischen Fachwerkorten bis hin zu pulsierenden Metropolen, von romantischen Flusstälern bis zu den Naturparks der Mittelgebirge.

Lieblingsziel Nummer eins ist Bayern, dicht gefolgt von der Ostseeküste. UNESCO-Städte-Geheimtipps wie Bamberg und Weimar, malerische Wander- und Radwege an Mosel und Rhein oder eine Strandauszeit auf den Ostfriesischen Inseln – Deutschland hat für alle etwas zu bieten.

Urlaub in Deutschland hat ganzjährig seinen Reiz und das zu jeder Jahreszeit. Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Mit traumhaften Landschaften zwischen Nord- und Ostsee und den Alpen, quirligen Städten und reichhaltigen Angeboten an Kunst, Kultur und Kulinarik hat Deutschland für jeden Geschmack eine Menge zu bieten. Die unterschiedlichen Regionen haben ihre ganz eigenen Vorzüge. Mögen Sie Berge, Schnee, steile Hänge und frische, klare Bergluft? Oder bevorzugen Sie die Meeresbrise und lieben es, den Sand unter Ihren Füßen zu spüren?

Genießen Sie romantische Spaziergänge durch verträumte Altstädte und ein deftiges Abendessen mit gutem Wein. Im Land der Dichter und Denker, mitten in Europa, finden Familien, Alleinreisende, Sportler, Shoppingbegeisterte und Genießer das passende Angebot für ihren Urlaub – und das direkt vor der Haustür.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern von unserem Online-Reiseportal www.traumhaftes-Deutschland.de für Ihren nächsten Heimaturlaub.

PS: Werden Sie Touristik-Partner auf unserem Reiseportal zum Thema „Heimaturlaub“ und präsentieren Sie Ihre Angebote für Reisen-, Freizeit- und Übernachtungen in Deutschland unter der Reise-Rubrik Ihrer Wahl. Unser Angebot richtet sich an Hotels, Städte, Verbände, Regionen, Touristik-Informationen, Fremdenverkehrsämter, Reiseveranstalter und allen weiteren Partnern aus der Tourismus und Hotel Branche.

unser Angebot!
Sie erhalten eine eigene Seite mit bis zu 3.000 Wörter, 30 Bilder, Videos und Verlinkungen zu Ihrer Homepage
unter der Reise-Rubrik Ihrer Wahl für nur einmalig 195,00 Euro mit einer Laufzeit von 5 Jahre!

PS: Alle Änderungswünsche sind innerhalb der Laufzeit für Sie kostenlos und Ihre Laufzeit endet automatisch!

Sprechen Sie uns an!
Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Kontakt:

Eagle-Reise-Service
c/o Touristik-Medienservice
Stephan Adler
Tel.: 04421-300-6012

E-Mail: info@traumhaftes-Deutschland.de

Homepages:
www.traumhaftes-Deutschland.de
www.urlauberleben.com
www.Touristik-Medien.com

Besucht uns auf FACEBOOK:
www.facebook.com/Traumhaftes.Deutschland.erleben
www.facebook.com/Urlaub.weltweit.erleben
www.facebook.com/Touristik.Medienservice.WHV

Eagle-Reise-Service ist Touristik-Partner der Touristiklounge:
http://www.touristiklounge.de/reiseziele/reiseportal-traumhaftes-deutschlandde-ferien-freizeit-und-urlaub-deutschland-erleben

Ihre Full-Service-Agentur für die Tourismus- & Hotel Branche .Die Themenschwerpunkte unserer Agentur sind Reisen – Marketing – Presse / PR. Unsere Agentur hat sich im Bereich Anzeigenmanagement auf das klassische Print- und Online Marketing spezialisiert. Wir sind die
Anzeigenvertretung für Ihr Reisemagazin oder Online-Reiseportal
und wir unterstützen Sie bei Ihrer Presse / PR- und Öffentlichkeitsarbeit.

Kontakt
Touristik-Medienservice
Stephan Adler
Ulmenstr. 25a
26384 Wilhelmshaven
044213006012
info@touristik-medienservice.de
http://www.Touristik-Medien.com