Tag Archives: Reputationsmanagement

Pressemitteilungen

Was leistet Reputationsmanagement bei Negativ-Inhalten?

Wie der gute Ruf im Netz mit professionellem Reputationsmanagement wiederhergestellt werden kann

Wer heute nach Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen recherchiert, tut dies vor allem im Internet. In Zeiten von Mobilität und Multimedia wird oft mit dem Handy zu den gewünschten Inhalten navigiert. Für Unternehmer oder Personen bringt dies die Chance auf eine große Reichweite in der anvisierten Zielgruppe mit sich. Allerdings kann die Sichtbarkeit im Netz auch mit Nachteilen verbunden sein. Negative Bewertungen, ob gerechtfertigt oder nicht, können auf dem wichtigen Internetmarkt zu einem ungünstigen Ruf führen. Hier erfahren Betroffene, wie dem mit kompetentem Reputationsmanagement begegnet werden kann.

Reputationsmanagement: Weil es für den ersten Klick keine zweite Chance gibt

Damit Unternehmen im weltweiten Web von Kunden und Interessenten positiv wahrgenommen werden, setzt Reputationsmanagement zunächst darauf, negative Einträge möglichst vollständig zu entdecken und auf eine komplette Löschung hinzuarbeiten. Hinzu kommt ein durchdachtes Content Marketing. Hier ist es das Ziel, im Internet positive und interessante Informationen über Unternehmen oder Privatpersonen zu platzieren, die nicht nur die Reputation stärken, sondern auch Neugier wecken und zu Klicks bzw. Käufen einladen. Die dritte Säule eines guten Reputationsmanagements ist Suchmaschinenoptimierung (SEO), weil die gewünschten Inhalte eine sehr gute Sichtbarkeit haben müssen.

Reputationsmanagement und SEO – zwei Seiten der gleichen Medaille

Zur Wiederherstellung der Reputation im Netz gehört es auch, die Website und deren positive Inhalte in den Suchmaschinen sichtbar zu machen. Dazu wird technische Expertise mit hoher journalistischer Kompetenz verbunden. Besonders qualifizierte Journalisten setzen auf die Kombination von Suchmaschinenoptimierung und Reputationsmanagement. Sie erstellen hochwertige Texte, die den Besuchern einer Website einen hohen Mehrwert bieten und die von Suchmaschinen optimal platziert werden. Zudem sorgen sie dafür, dass ein guter Ruf nicht nur in lokalen, sondern im überregionalen Kontext sichtbar ist.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement 24
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@reputationsmanagement24.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Imageoptimierung mit Reputationsmanagement

Produkte und Dienstleistungen durch Reputationsmanagement im Internet aufwerten

Das beste Online-Angebot eines Unternehmens verpufft, wenn das Unternehmen selbst einen schlechten Leumund hat oder nicht sichtbar ist. Das Internet ist hier ein wichtiger Faktor für das Image eines Unternehmens. Negative Bewertungen sind schnell platziert. Oft sind es nicht nur unzufriedene Kunden, die diese Einträge verfassen. Auch Wettbewerber nutzen illegales Platzieren von Negativ-Urteilen nicht selten, um sich Konkurrenzvorteile zu verschaffen. Reputationsmanagement dient dazu, ein negatives Image wieder gerade zu rücken. Reputationsmanagement heißt das Stichwort, und es basiert auf drei wesentlichen Säulen.

Reputationsmanagement – negativem Content durch positive Inhalte verdrängen

Zunächst gilt es, negative Einträge im weltweiten Web aufzuspüren und auf deren vollständige Entfernung hinzuwirken. Doch damit nicht genug. Reputationsmanagement heißt auch, positive Einträge über Unternehmen und Personen geschickt zu platzieren. Content Marketing ist in diesem Zusammenhang ein wichtiges Stichwort. Wer im Internet nach bestimmten Begriffen, Produkten, Personen oder Dienstleistungen sucht, sollte Beiträge entdecken, die ebenso informativ wie emotional gestaltet sind. Für den ersten Klick im Web gibt es keine zweite Chance. Daher sind Mehrwerte für die Interessenten sehr wichtig. Diese sind als potenzielle Kunden wichtig für zukünftige Umsätze. Sie sollten neben einem attraktiven Angebot auf der Website auch gute Bewertungen lesen können und von einem positiven Image erfahren.

SEO & Regionalität: Warum lokale SEO und Reputationsmanagement zusammengehören

Der erste Eindruck von einer Unternehmenspräsentation beginnt häufig mit den Suchergebnissen (Search Engine Page Results) durch die Nutzung einer Suchmaschine. Google ist weltweit führend und hat feste Kriterien für das Ranking einer Internetpräsenz in den Suchergebnissen. Technisches und journalistisches Knowhow sind entscheidend, um dieses wichtige Ziel für eine optimale Reputation bedarfsgerecht umzusetzen. Journalisten sorgen dafür, dass Keywords in SEO-Texte organisch eingebaut werden, um nicht nur ein gutes Image zu fördern, sondern auch den so wichtigen regionalen Bezug zu einem Unternehmen oder einer Person herzustellen.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Das Online-Image mit Reputationsmanagement aufpolieren

Professionelles Reputationsmanagement im Internet: Den guten Ruf verteidigen und aktiv fördern

Das Internet bietet viele Chancen der Selbstdarstellung: Das gilt für Unternehmen genauso wie für Freelancer und Privatpersonen. Zugleich besteht die Gefahr, dass negative Bewertungen oder Berichterstattung die Wahrnehmung beeinflussen. Im Web 2.0 kann jeder Nutzer seine Kommentare abgeben, ob in sozialen Netzwerken, auf Bewertungsportalen oder in Foren. Diese Meinungen verbreiten sich rasend schnell. Sie können das Image nachhaltig beschädigen. Mit einem durchdachten Online-Reputationsmanagement können Unternehmen und Privatpersonen dieser Gefahr begegnen.

Reputationsmanagement: Rufschädigende Bewertungen im Web finden und dagegen vorgehen

Reputationsmanagement ist eine Aufgabe für Fachleute, die sich sowohl mit den Werkzeugen der SEO-Technik, als auch mit der professionellen Informationsaufbereitung auskennen. Die Verdrängung negativer Inhalte erfordert Expertise und Erfahrung, denn es handelt sich um eine durchaus komplexe Aufgabe. Das beginnt mit der Herausforderung, Rufschädigendes in den Tiefen des Internets aufzuspüren. Spezialisten für Reputationsmanagement suchen zunächst gezielt über Google und andere Suchmaschinen danach. Das genügt aber nicht. Zugleich setzen sie hochwertige Analyse-Tools ein, um soziale Netzwerke zu durchforsten. Identifizieren sie Negatives, realisieren sie anschließend die geeigneten Gegenmaßnahmen. Löschanträge können ein probates Mittel darstellen. Eine weitere Option ist es, die nachteiligen Kommentare mit positiven Postings zu verdrängen.

Mit Content Marketing und SEO das Image im Internet nachhaltig stärken

Ein empfehlenswertes Reputationsmanagement beschränkt sich nicht auf Reaktionen. Es fördert auch ohne konkreten Anlass den guten Ruf. Das wird am ehesten über hochwertigen Content erreicht. Dazu braucht es erfahrene Journalisten, die informative und stilistisch überzeugende Texte anfertigen. Diese werden auf vielfältigen Kanälen veröffentlicht, auf Basis einer individuellen Strategie. Eine effektive Suchmaschinenoptimierung (SEO) sorgt für eine hohe Reichweite dieser Inhalte und verdrängt Links mit negativen Bewertungen aus den Suchmaschinenrankings. Systematisches Reputationsmanagement wirkt dabei langfristig, wenn es nachhaltig angelegt ist.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement 24
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@reputationsmanagement24.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Reputationsmanagement ist eine Daueraufgabe für Unternehmen

Nachhaltigkeit zahlt sich aus: Mit Reputationsmanagement im Internet einen guten Ruf etablieren

Viele Firmen begnügen sich damit, im Krisenfall Reputationsmanagement zu betreiben. Sie greifen erst ein, wenn in den sozialen Netzwerken ein Shitstorm losbricht oder sich die schlechten Beurteilungen auf Bewertungsportalen häufen. Dieses Krisenmanagement ist zwar wichtig, aber ein nachhaltiges Reputationsmanagement setzt früher an und verdient ständige Aufmerksamkeit: Mit einer klugen Strategie auf vielfältigen Kanälen fördern Unternehmen und Personen ihr Image im Internet mittel- und langfristig. Reputationsmanagement nach einem nachhaltigen Konzept ist eine Aufgabe für spezialisierte Agenturen, die fortwährend an der Online-Reputation arbeiten.

Content Marketing genießt beim Online-Reputationsmanagement Priorität

Eine empfehlenswerte Agentur für die Förderung der Online-Reputation streut auf Homepages, Blogs, Portalen und in sozialen Netzwerken Inhalte, die qualitativ überzeugen. Hochwertiges Content Marketing ist die entscheidende Voraussetzung für den Erfolg einer Reputationsmanagement-Strategie. Konkret bedeutet das: Leser treffen auf informativ und stilistisch einwandfrei geschriebene Texte sowie individuelle Inhalte wie Bilder und Videos. Hier sind erfahrene Journalisten gefragt, die es verstehen, hochwertige und ansprechende Texte so zu formulieren, dass zugleich die Ansprüche an die Suchmaschinenoptimierung erfüllt bleiben.

Mit den Inhalten eine ansprechende Reichweite erzielen – auch das ist Reputationsmanagement

Die meisten User gelangen über Suchmaschinen wie Google auf Homepages und Web-Visitenkarten. Bei den jeweiligen Suchbegriffen klicken sie gewöhnlich nur die ersten Ergebnisse an. Die hohe Sichtbarkeit in den Suchmaschinen ist für ein effektives Reputationsmanagement unverzichtbar. Wichtig dabei ist die Hoheit über die ersten Sucheinträge bei Google bei den relevanten Keywords. Darauf zielt Reputationsmanagement in Kombination mit Suchmaschinenoptimierung (SEO). Spezialisten dafür realisieren zunächst Aufgaben für eine sogenannte Onpage-Optimierung. Hierbei spielen lesenswerte Texte mit den entsprechenden Keywords auf der eigenen Homepage eine große Rolle. Über Offpage-Optimierung wird der Webauftritte mit anderen Websites verknüpft. So werden negative Inhalte in den Suchmaschinen oder Links, die zu negativen Kommentare führen, auf die hinteren Plätze bei Google verdrängt.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Negativbewertungen mit Reputationsmanagement begegnen

Online Reputationsmanagement (ORM) als wirksames Mittel gegen negative Bewertungen

Bei Filmen, Spielen und Serien hat das massenhafte Abgeben negativer Bewertungen einen eigenen Begriff: Review Bombing. Um im Schnitt einen schlechten Eindruck zu erzeugen, reichen bereits wenige Echauffierte. Viele Accounts und einige investierte Zeit später ist der Ruf erst einmal gründlich ruiniert. Das geht online schnell, denn schlechte Bewertungen wirken dann besonders abschreckend, wenn Kunden oder Konsumenten keine Gelegenheit haben, sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Für Unternehmen, aber auch für Privatpersonen können sich Negativ-Inhalte in vielerlei Hinsicht schädlich auswirken. Reputationsmanagement ist eine Online-Strategie gegen negative Bewertungen im Internet.

Reputationsmanagement als Tool verstehen und nutzen

Bereits eine schlechte Bewertung kann zum Problem werden, vor allem dann, wenn kein Gegenpol geschaffen wird. Besitzen Personen oder Unternehmen keine oder nur eine unzureichende Präsenz im Web, genügen wenige schlechte Rezensionen bei Qype, Maps und Co. Wann immer im Netz nach den relevanten Keywords oder dem Namen gesucht wird, tauchen dann genau diese Bewertungen auf. Schlechte Reviews sind schnell erstellt. Nicht immer stecken niedere Motive, sondern allenfalls Missverständnisse dahinter. Reputationsmanagement zielt darauf, negative Inhalte und Bewertungen im Netz durch positiven Content, hochwertige Informationsangebote und regelmäßige Veröffentlichungen zu den relevanten Keywords zu verdrängen. Dabei handelt es sich um eine nachhaltige Strategie und eine Daueraufgabe für Unternehmen oder Personen mit negativen Bewertungen.
Gleichzeitig aber ist Reputationsmanagement nicht nur eine wirksame Maßnahme gegen schlechte Bewertungen, sondern auch ein Werkzeug für eine bessere Auffindbarkeit im Netz. Vor allem die ersten Treffer sind entscheidend. Reputationsmanagement (ORM) setzt genau dort an. ORM zielt auf eine bessere Präsenz bei Google und Co., sodass potentielle Kunden einen guten Eindruck bekommen.

Reputationsmanagement ist keine Meinungsmanipulation

Der gute Ruf im Netz ist eine wackelige Angelegenheit. User brauchen verlässliche Anhaltspunkte für Qualität und Seriosität. Dabei bedeutet Reputationsmanagement keineswegs, Propaganda zu schalten. Vielmehr geht es um positive Informationen, aktuelle News und ein akkurates Bild von Unternehmen oder Personen, weit vorne in den Suchmaschinen.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement 24
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@reputationsmanagement24.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Reputationsmanagement für Rechtsanwälte

Wie Reputationsmanagement Rechtsanwälte mit schlechtem Online-Image und negativen Bewertungen ins rechte Licht rücken kann

Für Rechtsanwälte ist ein guter Leumund unverzichtbar. Denn Mandate basieren auf Vertrauen und einem seriösen Eindruck von einer Kanzlei. Wird ein Prozess verloren, richtet sich der Unmut der Mandanten nicht selten auf den Rechtsanwalt. Das Internet bietet unangenehmen Bewertungen und Urteilen – ob gerechtfertigt oder nicht – viel Raum. Doch der gute Ruf im Netz ist auch für Juristen essentiell. Auf Reputationsmanagement spezialisierte Agenturen wie PrimSEO können dabei helfen, gegen Negativaussagen und -bewertungen vorzugehen und für ein nachhaltig positives Image sorgen.

Wie kann Reputationsmanagement gegen den Imageschaden im Internet zielführend vorgehen?

Reputationsmanagement für den guten Ruf im Internet steht auf zwei Säulen. Zum einen gilt es, negative Einträge über die Person des Rechtsanwalts in den Blick zu nehmen und im Idealfall die Urheber oder Webseitenbetreiber zu einer Löschung zu veranlassen. Doch das ist meist nicht einfach. Hier zählen Erfahrung und Kontakte zu den einschlägigen Portalen. Eine spezialisierte Agentur versucht darüber hinaus, mit eigenem Content ein positives Marketing entgegen zu setzen. Gezielt werden Beiträge platziert, die Professionalität und Vertrauenswürdigkeit generieren und die eigene Homepage mit SEO-Technik aufwertet. Ziel ist es, Kompetenz und Fachwissen in den Vordergrund zu stellen, bis die negativen Bewertungen optimal verdrängt sind. Wer verdrängen will, der muss die Disziplin Suchmaschinenoptimierung (SEO) perfekt beherrschen.

Warum ist SEO so wichtig für die Reputation von Rechtsanwälten?

SEO bedeutet Search Engine Optimization, ins Deutsche übersetzt: Suchmaschinenoptimierung. Google entscheidet, welche Kanzleien beziehungsweise Rechtsanwälte in den Suchergebnissen ganz weit vorne und somit erfolgreich platziert sind. Dies geschieht nach bestimmten Kriterien, unter anderem nach bestimmten Keywords, auf die die Website der Rechtsanwaltskanzlei hin optimiert sein sollte. Dazu braucht es eine Verbindung von technischen und journalistischen Kompetenzen: Zum einen sorgt der technische Aspekt für die Umsetzung der Ansprüche, die Google an eine leistungsfähige Internetseite stellt. Zum anderen sind es die Journalisten, die SEO-optimierte Texte zu juristischen Themen verfassen. So kann SEO zu einer signifikanten Steigerung der Reputation beitragen.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Reputationsmanagement bei schlechten Bewertungen

Durch Reputationsmanagement mit der Hilfe von SEO Experten dem schlechten Ruf entgegenwirken

Schlechte Bewertungen sind Gift für jedes Unternehmen, das sich online engagiert. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um einen Shop oder eine rein informative Internetpräsenz handelt. Potenzielle Kunden oder Klienten suchen gezielt nach Erfahrungsberichten im Internet. Die Frage nach der Objektivität bleibt dabei meist unbeachtet. Kunden messen vor allem schlechten Bewertungen ein hohes Gewicht bei. Dabei ist es zweitrangig, ob die Mehrzahl von Bewertungen eigentlich positiv ist. Kommt es zu einer signifikanten Anzahl negativer Erfahrungsberichte und Benotungen, können diese zu einem ernsten Problem für den wirtschaftlichen Erfolg des Seitenbetreibers werden. Entgegensteuern können Unternehmen oder Personen mit schlechtem Online-Image durch Reputationsmanagement. Dabei kommt es auf die Unterstützung von Experten wie erfahrenen Journalisten an.

Reputationsmanagement: Vertrauen bildenden gegenüber den relevanten Stakeholdern

Allgemein definiert bezeichnet Reputationsmanagement die Summe aller vertrauensbildenden Initiativen gegenüber den relevanten Stakeholdern. Wer im Netz geschäftlich aktiv ist, zählt potenzielle Kunden bzw. Klienten selbstverständlich dazu. Vereinfacht gesagt geht es darum, einen durch negative Bewertungen und Kommentare entstandenen schlechten Ruf zu verbessern. Ziel ist es, negative Einträge durch gezielte Themensetzung und Link Building zu verdrängen, damit sie keine Wahrnehmung mehr haben.
Die Reputation entsteht aus Wahrnehmungs- und Interpretationsvorgängen der Zielgruppe. Dies bedeutet: Der Ruf wird dadurch bestimmt, wie Aktionen und Angebote bewertet werden. Zentraler Baustein des Online Reputationsmanagements ist deshalb das Content Marketing. Es müssen Inhalte entwickelt und geschickt online platziert werden, die Personen oder Unternehmen als kompetent in bestimmten Professionen darstellen. Gut aufbereiteter und einfach zugänglicher Content kann einen Gegenpol zu negativen Einträgen bilden. Es macht dabei Sinn, mit der nachrichtlichen, serviceorientierten Aufarbeitung dieser Themen Journalisten zu beauftragen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) spielt für das Reputationsmanagement eine gewichtige Rolle

Viele Unternehmen unterschätzen, wie wichtig Suchmaschinenoptimierung für das Reputationsmanagement ist. Potenzielle Kunden oder Klienten nutzen Google, wenn sie auf der Suche nach einem Angebot sind. Wer hier nicht vorne mitspielt, bleibt außen vor. Reputationsmanagement, Content Marketing und Suchmaschinenoptimierung sollten deshalb Hand in Hand gehen.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Schlechte Google-Bewertungen? Wie Reputationsmanagement hilft

Wie effizientes Reputationsmanagement gegen ein schlechtes Online Image wirken kann

Ein schlechter Ruf im Internet kann für Unternehmen mit empfindlichen Umsatzeinbußen verbunden sein. Nicht weniger schwer ist der dauerhafte Image-Schaden. Denn für viele Menschen ist mittlerweile Google das Branchenbuch Nummer eins. Der Online Ruf ist rasch ruiniert, wenn negative Bewertungen oder Berichterstattung die Suchergebnisse dominieren. Durch hohe Teilungsraten können in den sozialen Netzwerken große Reichweite erzielt werden. Negative Inhalte verbreiten sich in der Regel deutlich schneller. Hier setzt Reputationsmanagement an. Reputationsmanagement kann den guten Ruf, der für die Wettbewerbsfähigkeit so wichtig ist, wiederherstellen. Wichtige Bestandteile professionellen Reputationsmanagements sind die Löschung negativer Inhalte, ein positives Content Marketing und kompetente Suchmaschinenoptimierung. Negativinhalte verdrängen – Spezialgebiet der Agentur PrimSEO.

Mit Reputationsmanagement für hohe Ansprüche für den positiven Ersteindruck sorgen

Warum brauchen Unternehmen oder Privatpersonen Reputationsmanagement Wenn in den Suchmaschinen als erstes Suchergebnisse anzeigt werden, die schlechte Bewertungen oder Nachrichten enthalten, kann das auch Offline schnell zu einem ernsthaften Problem werden. Negativinhalte können die Wettbewerbsfähigkeit erheblich einschränken. Die Chance für Kaufanreize ist vertan. Daher recherchiert gekonntes Reputationsmanagement gezielt nach Negativ-Bewertungen und versucht, diese möglichst lückenlos aus dem Netz zu entfernen. Gleichzeitig ist es wichtig, im Internet positiven bzw. gewünschten Content über Unternehmen oder Personen zu platzieren. Die Basis dabei ist die eigene Internetseite, die mit den Instrumenten der klassischen Suchmaschinenoptimierung vor allem viel Wert auf hochwertigen, gut recherchierten und informativen Content Marketing legt.

Search Engine Optimization (SEO) als optimale Ergänzung kompetenten Reputationsmanagements

Suchmaschinenoptimierung und guter Ruf hängen eng miteinander zusammen. Was Google als erstes von Unternehmen oder Privatpersonen in den Suchergebnissen anzeigt, sollte positiv sein. Mit Reputationsmanagement und SEO in Kombination kann dies zielführend umgesetzt werden. Es bedarf einer vielschichtigen und individuellen Strategie, um positive Inhalte Negativeinträgen entgegen zu setzen. Auf Reputationsmanagement spezialisierte Unternehmen analysieren den Bedarf und setzen die Strategie um

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

smartlutions und [pma:] arbeiten bei Dokumenten-Beschaffung zusammen

Beschaffung von digitaler Vermittlerpost über BiPRO-430 und Software-Roboter

Köln, den 21. Juni 2019.
Technik und funktionierende Prozesse hinter Versicherungsprodukten spielen im Zeitalter der Digitalisierung eine immer größere Rolle. So haben die smartlutions GmbH und die gerade erst als Makler-Champion ausgezeichnete [pma:] Finanz- und Versicherungsmakler GmbH die Zusammenarbeit aufgenommen. Über BIPRO-430-Services und Software-Roboter werden Dokumente bei Versicherungsgesellschaften beschafft und aus diesen dann in einem zweiten Schritt Bestanddatensätze extrahiert. „Im Einsatz ist unsere Plattform IHR ROBOT“, so Michael Reusch, Inhaber und Geschäftsführer der smartlutions GmbH. Das Kölner Unternehmen implementiert IT-Lösungen für kaufmännische Prozesse, insbesondere bei Finanz- und Versicherungsunternehmen.
In einer weiteren Projektstufe sollen die von den Gesellschaften bei der [pma:] eingehenden E-Mails durch IHR ROBOT automatisch prozessiert werden. Software-Roboter überwachen dabei ein E-Mail-Postfach, extrahieren aus den dort eingegangenen Dokumenten ebenfalls Daten und legen die E-Mails sodann im Bestands-System ab. „Die Einsparung von Zeit und Budget bei der automatisierten Ablage von E-Mails ist enorm“, betont Reusch.
„Für alle Vermittler, Pools und Vertriebe zahlt es sich aus, sich mit normierten Schnittstellen zur Datenübermittlung wie z. B. den BiPRO-Standards auseinanderzusetzen. Darüber hinaus können mit Software-Robotern viele weitere Dinge relativ einfach automatisiert werden. Wir freuen uns sehr, mit der [pma:] einen starken Partner für unsere digitalen Projekte am Versicherungsmarkt gewonnen zu haben“, so der Software-Experte.

Weitere Informationen zum Einsatz von Software-Robotern, (Kunden-)Portalen und Apps, die smartlutions GmbH und den Digitalisierungs-Experten Michael Reusch gibt es unter www.smartlutions.net

Hintergrund:

Michael Reusch ist Versicherungskaufmann, Diplom-Wirtschaftsjurist (FH), Digitalisierungsprofi sowie Gründer und Geschäftsführer der in Köln ansässigen smartlutions GmbH – ein Unternehmen, das sich auf standardisierte, vor allem aber individuelle IT-Lösungen für die Finanz- und Versicherungswirtschaft sowie die Dienstleistungsbranche spezialisiert hat. smartlutions entwickelt Kunden-Portale, Intranets und dazu passende Apps. Das Unternehmen beschäftigt sich darüber hinaus intensiv mit der Automatisierung von kaufmännischen Prozessen und bietet mit „IHR ROBOT“ Software-Roboter für vollautomatisierte Abläufe. Michael Reusch möchte als Experte für einen niedrigschwelligen, kostengünstigen und einfachen Einstieg in das komplexe Thema Digitalisierung werben. Sein Unternehmen entwickelt deswegen auch hochgradig individuelle Lösungen nach Maß, die in wenigen Tagen startbereit sind, sich in die bereits bestehende IT-Infrastruktur einbinden lassen und intuitiv bedienbar sind. smartlutions-Lösungen erleichtern Menschen die Verwaltungstätigkeit, werden sie aber niemals vollständig ersetzen können – sie sind damit auch ethisch und nachhaltig im Sinne einer Erleichterung des Arbeitsalltags. Michael Reusch steht für eine menschliche Digitalisierung, die sich auch kleine Unternehmen leisten können und die den Nutzen sowohl für den Kunden als auch für die Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellt. Er ist damit einer der führenden Spezialisten rund um die Themen Automatisierung, Digitalisierung und Robotisierung von kaufmännischen Prozessen und Verwaltungsaufgaben und gilt als Pionier an der Schnittstelle zwischen Finanzwirtschaft und IT. Seine Erfahrungen sammelte er in großen Versicherungskonzernen als Projekt-Manager, Business-Analyst und in mehreren Leitungsfunktionen. Sein Wissen gibt er als Autor, Berater und Referent weiter, er steht aber auch als externe IT-Abteilung zur Verfügung. Sein Fokus abseits der IT-Lösungen: ein effektiverer Vertrieb und eine smartere Arbeitswelt.

Weitere Informationen unter www.smartlutions.net

Firmenkontakt
smartlutions GmbH
Michael Reusch
Konrad-Adenauer-Str. 25
50996 Köln
+49 221 4291100 1
+49 221 4291100 9
info@smartlutions.net
https://smartlutions.net

Pressekontakt
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 3032902
+49 221 4291100 9
presse@spreeforum.com
http://www.al-omary.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Reputationsmanagement gehört in den Business-Plan

Reputationsmanagement sollte von Beginn an Teil der Unternehmensstrategie sein

Der Business-Plan ist wichtige Grundlage für die Neugründung eines Unternehmens und die Basis für viele Unternehmensentscheidungen. Finanzen und Personalplanung, Marketing und Produktentwicklung werden hier mit Kosten und Nutzen integriert. Leider wird das Reputationsmanagement in diesem Zusammenhang nicht selten vernachlässigt. Für Marketingexperten ist das ein folgenreicher Fehler. Der gute Ruf ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Zielführendes und zukunftsorientiertes Reputationsmanagement vermeidet hektisches Krisenmanagement.

Warum Reputationsmanagement so wichtig ist

Viele Unternehmen scheuen sich zunächst, in Reputationsmanagement zu investieren. Doch eine Investition in eine gute Reputation ist eine Investition in die Zukunft. Der gute Ruf ist unverzichtbar im Hinblick auf die Bindung langjähriger Kunden, die Akquise neuer Kunden und die nachhaltige Etablierung am Markt. Aus diesem Grund ist die Aufnahme von Reputationsmanagement in den Business-Plan rund um die Existenzgründung von zentraler Bedeutung. Warum? Ganz einfach! Weil ein neues Unternehmen besonders per Google & Co. unter die Lupe genommen wird. Interessenten sehen sich ein Unternehmen ebenso genau an wie zukünftige Konkurrenten. Der erste Eindruck ist dabei, wie im privaten Leben auch, oft ganz entscheidend und gerade im Bereich des Internets nicht immer einfach zu revidieren. Kosten im Hinblick auf den guten Ruf sind im Business-Plan daher Ausdruck einer ausgeprägten unternehmerischen Verantwortung für die betriebliche Zukunft.

SEO sollte immer auch Reputationsmanagement sein

Reputationsmanagement bedeutet mehr, als negative Einträge im Internet aufzudecken und zu entfernen. Es bedeutet, den Ersteindruck im Internet im Sinne des Unternehmens so positiv und seriös wie nur möglich zu gestalten, um echtes Interesse bei potenziellen Kunden zu wecken. Dafür sorgt Suchmaschinenoptimierung (SEO) mit hochwertigem Content. Durch gezielte Suchmaschinenoptimierung mit regionalem Bezug kann das Unternehmen im Google-Ranking optimal platziert werden. Per Klick erhalten Kunden und Interessenten ebenso informativen wie vertrauenswürdigen Content, der Neugier weckt und im Idealfall einen Kaufanreiz setzt. Wer im Business-Plan also die Kombination aus Reputationsmanagement und Suchmaschinenoptimierung integriert, hat wichtige Faktoren für die Unternehmenszukunft verankert.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.