Tag Archives: Resilienz

Pressemitteilungen

Resilienztrainigs:Transfer in den Berufsalltag erreichen

Resilienztrainings nachhaltig alltagsnah umsetzen

Wer kennt das nicht: Im Unternehmen werden kosten-, zeit- und organisationsintensive Trainings durchgeführt – aber danach bemerkt man wenig von der Umsetzung der Inhalte im Berufsalltag. Leider ist es oft der Fall, dass der Transfer von Trainingsthemen nicht klappt. Besonders schwer ist die Umstellung zu einem neuen Verhalten: der Rückfall in alte Verhaltensmuster passiert schnell und unbewusst.

Transfer stärken: So gelingt´s

Nach Prof. Dr. Koch sind es vier Kompetenzen, die den Transfererfolg sicherstellen (Koch, A. (2018). Die Transferstärke-Methode, Weinheim: Beltz):
– Offenheit für Fortbildungsimpulse: Eine positive Einstellung zu Lern- und Veränderungsimpulsen
– Selbstverantwortung für den Umsetzungserfolg: die Initiative ergreifen, um neue Methoden oder Fähigkeiten für sich selbst zu entwickeln
– Rückfallmanagement im Alltag: Geeignete Strategien, um gewohnheitsmäßige Handlungen zu ändern
– Positives Selbstgespräch bei Rückschlägen: trotz Rückschlägen zuversichtlich bleiben, dass das Lern- und Veränderungsziel erreicht wird.

Resilienz zu entwickeln erfordert die Änderung von Verhaltensweisen, die teilweise automatisch im alltäglichen Leben ablaufen. In einem Resilienztraining werden neue Verhaltensweisen zwar durchgespielt, jedoch braucht es Routine, damit sie sich gut verankern. Zum Beispiel bei zunehmendem Druck einen Schritt aus der Situation rauszugehen und fünfmal tief durchzuatmen – daran muss man sich in der akuten Situation erst einmal erinnern.

Resilienztransfer erreichen

Spannenderweise unterstützen die verschiedenen Resilienzschlüssel an sich schon die Fähigkeit, neue Verhaltensmuster in den Alltag zu übertragen.
– Die Offenheit, neuen Dingen positiv zu begegnen, ist eine wichtige Facette des Resilienzschlüssels Optimismus.
– Der Resilienzschlüssel Eigenverantwortung unterstützt umzusetzen, was für sich selbst wichtig ist.
– Lösungsorientierung hilft, Strategien für das Rückfallmanagement im Alltag zu entwickeln.
– Die Resilienzschlüssel Selbstwirksamkeit und Zukunftsorientierung beinhalten die Fähigkeit, sich nicht von Rückschlägen entmutigen zu lassen.

Ein Resilienztraining stärkt also die Fähigkeit, die Inhalte nach dem Training in den normalen Alltag zu übertragen. Darüber hinaus kann die Konzeption von Trainingsmaßnahmen beitragen, dass die TeilnehmerInnen viel Transfererfolg erreichen.

Tipps für den Transfer bei Resilienztrainings

Eine gute Voraussetzung dafür, dass Inhalte von Resilienz- und anderen Trainings wirklich im Berufsalltag aller MitarbeiterInnen ankommen, ist ein hohes Commitment bei der Unternehmensleitung. Denn dann wird eine Umsetzung von neuen Verhaltensweisen gefördert, auch wenn sie am Anfang Zeit oder Energie von anderen Aufgaben abzieht.

Eine großflächig angelegte Resilienzmaßnahme, die Prof. Heller in den letzten Monaten in einem großen Unternehmen im Bildungsbereich durchgeführt hat, bestand aus folgenden Schritten:
1. Vorträge mit einem Überblick über Resilienz. Sie fanden wiederholt zu unterschiedlichen Zeiten statt um sicherzustellen, dass alle MitarbeiterInnen teilnehmen können.
2. Großgruppenworkshops, um Ideen zur Stärkung der organisationalen Resilienz zu entwickeln.
3. Trainings für mehr individuelle Resilienz für Führungskräfte und MitarbeiterInnen. Auch diese Trainings wurden zu unterschiedlichen Terminen angeboten, um möglichst vielen MitarbeiterInnen die Teilnahme zu ermöglichen.
4. Eine Online-Lernplattform, auf der alle TeilnehmerInnen neue Übungen und Reflexionen zu den Resilienzschlüsseln durchführen konnten. Auf der Plattform erhalten die TeilnehmerInnen auch Zugang zu einem geschlossenen Forum, um sich zu Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Lerninhalte austauschen zu können und Lösungen dafür zu finden.
5. Nach ca. 4 Monaten fanden Transferworkshops statt, in denen sich die TeilnehmerInnen erneut intensiv mit den Resilienzschlüsseln auseinandersetzten und gemeinsam intensiv nach Lösungen suchten, um die resilienten Verhaltensweisen in ihren Alltag zu integrieren.

Ein ausführlicher Bericht zu diesem spannenden Projekt ist im Blog von Prof. Heller zu finden: https://juttaheller.de/resilienz-transfer-erreichen/

Fazit: Transferunterstützung lohnt sich. Transferworkshops einige Monate nach dem Training stellen mit wenig Aufwand sicher, dass die TeilnehmerInnen einerseits erkennen, welche Inhalte aus den Trainings sie bereits umgesetzt haben. Andererseits sind Transferworkshops ein intensiver Impuls, weiterhin an der eigenen Resilienzentwicklung zu arbeiten. Prof. Heller konzipiert Maßnahmen zur Entwicklung von Resilienz in Unternehmen individuell auf die Bedarfe des Unternehmens zugeschnitten – mehr auf: https://juttaheller.de/unternehmens-resilienz/.

Jutta Heller steht für „Resilienz“, dem Fachbegriff für innere Stärke. Resiliente Unternehmen sind besser auf Krisen vorbereitet und bleiben auch in schwierigem Umfeld flexibel und handlungsfähig. Nach der Krise braucht es Stabilisierung, Erholung sowie ein Wachsen und Innovieren aufgrund der Erfahrungen. Jutta Heller führt mit Vorträgen, Workshops und begleitenden Maßnahmen seit über 30 Jahren Menschen und Unternehmen aus unterschiedlichsten Kontexten erfolgreich zu den eigenen Ressourcen. Neben ihrer selbständigen Beratungstätigkeit war sie über 10 Jahre an der Hochschule für angewandtes Management und verantwortete für die Fakultät Wirtschaftspsychologie den Bereich Training & Business Coaching.

Kontakt
Resilienz für Unternehmen
Prof. Dr. Jutta Heller
Neuwerk 4
90547 Stein
091127861770
info@juttaheller.de
http://www.juttaheller.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Resilienz ist trainierbar

Seit geraumer Zeit ist der Begriff Resilienz in aller Munde. Also diejenige Fähigkeit, trotz widriger Umstände und schwerer Belastungen gesund zu bleiben. Oder wie es Nelson Mandela einmal formulierte: „Unser grösster Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.“

In unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Spitzensportlern und mit Kaderpersonen aus der Berufswelt konnten wir regelmässig zeigen, dass und wie Resilienz lern- und trainierbar ist. Allerdings muss vorausgesetzt werden, dass die betroffene Person auch willens ist, an ihrer Situation etwas verändern zu wollen, sich nicht unterkriegen zu lassen, sondern wieder aufzustehen und der belastenden Situation zu trotzen.

Die dafür notwendige Selbstwirksamkeitsüberzeugung erarbeiten die Trainerinnen und Trainer der Mentaltrainer MW GmbH gemeinsam mit ihren Klienten. Dasselbe gilt für mentale Techniken, die individuell auf die einzelne Person und auf deren Situation abgestimmt, gelernt und trainiert werden. Eine Spitzensportlerin formulierte das Resultat des mentalen Resilienz-Trainings einmal mit diesen Worten: „Ich vergleiche die Wirkung meines Resilienz-Trainings mit einem Squashball: Je härter er geschlagen wird, desto schneller springt er in seine ursprüngliche Form zurück.“

Zu dieser mentalen Einstellung und Stärke gelangte sie, indem sie immer wieder mit gezielten Übungen ihre Komfort-Zone verliess und sich in für sie unangenehmen Situationen zurechtfinden musste. Dabei halfen ihr die zuvor individuell erarbeiteten Visualisierungsübungen und Selbstinstruktionen, mit denen sie ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen leistungsfördernd kanalisieren konnte. Durch diese bewusste Fokussierung auf ein lösungsorientiertes Verhalten fühlte sie sich von Anfang an sicherer. In der Folge konnte sie in den vormals belastenden Situationen vermehrt sicher, entschlossen und stark auftreten. Diese Erfolgserlebnisse bestätigten sie wiederum in der Überzeugung, den herausfordernden Situationen gewachsen zu sein, woraus statt einer zuvor negativen Spirale nach unten nun eine positive Spirale nach oben resultierte.

Sollten Sie in einer schwierigen beruflichen oder sportlichen Situation sein, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Die versierten Trainerinnen und Trainer der Mentaltrainer MW GmbH analysieren gemeinsam mit Ihnen Ihre Herausforderungen und erarbeiten massgeschneiderte Lösungen. Dieses Knowhow vermitteln sie sowohl an Teams wie auch an Einzelpersonen.

Erbringung von Dienstleistungen für Erwachsenenbildung mittels Mentaltraining, um diesbezügliche Techniken – insbesondere im Bereich Führungskräfteentwicklung, Stress- und Angstbewältigung, Konzentrationsverstärkung, Selbstvertrauensgewinnung, Motivationserhöhung, Zeitmanagement, Konfliktlösung, Zielerreichung – erfolgreich im Beruf einzusetzen und Probleme am Arbeitsplatz zu lösen.

Kontakt
Mentaltrainer MW GmbH
Jürg Wieland
Steigstrasse 27
9125 Brunnadern
+41786462407
j.wieland@erfolgimberuf.com
http://www.erfolgimberuf.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Resilienz ist trainierbar

Seit geraumer Zeit ist der Begriff Resilienz in aller Munde. Also diejenige Fähigkeit, trotz widriger Umstände und schwerer Belastungen gesund zu bleiben. Oder wie es Nelson Mandela einmal formulierte: „Unser grösster Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.“

In unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Spitzensportlern und mit Kaderpersonen aus der Berufswelt konnten wir regelmässig zeigen, dass und wie Resilienz lern- und trainierbar ist. Allerdings muss vorausgesetzt werden, dass die betroffene Person auch willens ist, an ihrer Situation etwas verändern zu wollen, sich nicht unterkriegen zu lassen, sondern wieder aufzustehen und der belastenden Situation zu trotzen.

Die dafür notwendige Selbstwirksamkeitsüberzeugung erarbeiten die Trainerinnen und Trainer der Mentaltrainer MW GmbH gemeinsam mit ihren Klienten. Dasselbe gilt für mentale Techniken, die individuell auf die einzelne Person und auf deren Situation abgestimmt, gelernt und trainiert werden. Eine Spitzensportlerin formulierte das Resultat des mentalen Resilienz-Trainings einmal mit diesen Worten: „Ich vergleiche die Wirkung meines Resilienz-Trainings mit einem Squashball: Je härter er geschlagen wird, desto schneller springt er in seine ursprüngliche Form zurück.“

Zu dieser mentalen Einstellung und Stärke gelangte sie, indem sie immer wieder mit gezielten Übungen ihre Komfort-Zone verliess und sich in für sie unangenehmen Situationen zurechtfinden musste. Dabei halfen ihr die zuvor individuell erarbeiteten Visualisierungsübungen und Selbstinstruktionen, mit denen sie ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen leistungsfördernd kanalisieren konnte. Durch diese bewusste Fokussierung auf ein lösungsorientiertes Verhalten fühlte sie sich von Anfang an sicherer. In der Folge konnte sie in den vormals belastenden Situationen vermehrt sicher, entschlossen und stark auftreten. Diese Erfolgserlebnisse bestätigten sie wiederum in der Überzeugung, den herausfordernden Situationen gewachsen zu sein, woraus statt einer zuvor negativen Spirale nach unten nun eine positive Spirale nach oben resultierte.

Sollten Sie in einer schwierigen beruflichen oder sportlichen Situation sein, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Die versierten Trainerinnen und Trainer der Mentaltrainer MW GmbH analysieren gemeinsam mit Ihnen Ihre Herausforderungen und erarbeiten massgeschneiderte Lösungen. Dieses Knowhow vermitteln sie sowohl an Teams wie auch an Einzelpersonen.

Erbringung von Dienstleistungen für Erwachsenenbildung mittels Mentaltraining, um diesbezügliche Techniken – insbesondere im Bereich Führungskräfteentwicklung, Stress- und Angstbewältigung, Konzentrationsverstärkung, Selbstvertrauensgewinnung, Motivationserhöhung, Zeitmanagement, Konfliktlösung, Zielerreichung – erfolgreich im Beruf einzusetzen und Probleme am Arbeitsplatz zu lösen.

Kontakt
Mentaltrainer MW GmbH
Jürg Wieland
Steigstrasse 27
9125 Brunnadern
+41786462407
j.wieland@erfolgimberuf.com
http://www.erfolgimberuf.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Erfolgsfaktor Resilienz

Diese Redner sind Experten für Stresssituationen

Schnell und flexibel zu sein sind Eigenschaften, die für die heutige Arbeitswelt von höchster Bedeutung sind. Die Arbeitswelt verlangt uns immer mehr ab, wir sind dauerhaft Stress und Arbeitsdruck ausgesetzt. In diesen schwierigen Zeiten brauchen wir eine starke Psyche. Es verwundert daher nicht, dass das Thema Resilienz längst kein Unbekanntes mehr ist. Zwei erfahrene Redner des 5 Sterne Teams erklären in ihren Vorträgen, was genau hinter dem brisanten Thema steckt. Dabei geben die Psychologin und Stressexpertin Dr. Brigitte Bösenkopf und Motivationstrainer Richard de Hoop in ihren Vorträgen wichtige Tipps und Mentaltechniken, durch die man in beruflichen Krisensituationen gelassen und optimistisch bleibt.

In den Vorträgen der beiden Referenten und Keynote Speaker steht das Thema Resilienz im Mittelpunkt und sie schärfen bei den Zuhörern das Bewusstsein dafür, wie wichtige die innere Widerstandsfähigkeit ist. Wenn Resilienz im Unternehmen umgesetzt wird, profitiert nicht nur der einzelne Mitarbeiter, sondern ganze Teams und Unternehmen – ins besonders wenn man den Blick in die Zukunft wirft. „Als Wettbewerbsfaktor spielt Resilienz für Arbeitgeber eine immer wichtigere Rolle“, sagt Dr. Brigitte Bösenkopf. In ihrem Vortrag „Resilienz: Schlüsselqualifikation der Zukunft“ zeigt die Psychologin, welche Vorteile Unternehmen haben, wenn ihre Mitarbeiter und Führungskräfte resilient handeln. Durch die Stressmanagementprogramme werden Krankheitsausfälle reduziert und die Mitarbeiter stehen Veränderungen positiv gegenüber. Ins besonders resiliente Führungskräfte gehen dann als starke Vorbilder voran und haben einen positiven Einfluss auf die gesamte Belegschaft.

Resilienz ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für Menschen und Unternehmen in den nächsten Jahren. Durch die Digitalisierung und Globalisierung wird die Welt immer schnelllebiger. Stringenz gehört schon lange nicht mehr zum Arbeitsalltag. Im Gegenteil: Es gibt mehr Wechsel beim Arbeitgeber als je zuvor. Mit den Ängsten und Unsicherheiten der Zukunft nimmt es Motivationstrainer Richard de Hoop in seinem Vortrag „Zukunftsmusik“ auf. Aus schweren Schicksalsschlägen hat Richard de Hoop gelernt, wie wichtig eine optimistische Herangehensweise an schwierige Lebenssituationen ist.

Die beiden 5 Sterne Redner Dr. Brigitte Bösenkopf und Richard de Hoop vermitteln nachhaltige und lösungsorientierte Denkweisen, um in Krisen aktiv zu handeln und aus ihnen gestärkt hervorzugehen. Widerstandsfähigkeit ist eine Eigenschaft, die sich trainieren lässt. Dazu müssen wir unseren Körper, unsere Reaktionen und Ressourcen kennen und verstehen. Wie das geht und sich daraus individuelle Techniken für Stresssituationen entwickeln lassen, das zeigen Dr. Brigitte Bösenkopf und Richard de Hoop in ihren inspirierenden Vorträgen. So machen sie ihre Zuschauer stark und resilient in Beruf und Alltag.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation.Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie Motivator Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Kristina Biller
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Selbstcoaching-Tipps für Resilienz mit den 7 Schlüsseln

In Jutta Hellers Buch „Resilienz. 7 Schlüssel für mehr innere Stärke“ finden sich eine Fülle von Selbstcoaching-Übungen und Tipps zu Resilienz. So kann jede/r tagtäglich die eigene Widerstandskraft stärken und optional im Training ausbauen.

Auch in schwierigen Situationen schaffen es belastbare Menschen, schneller in einen Zustand des Wohlbefindens zurückzukehren – oder sie fallen gar nicht erst so tief. Um Resilienz aufzubauen, gibt es zahlreiche Handlungsmuster, die im Laufe eines Lebens (weiter-) entwickelt werden können. In Jutta Hellers Bestseller „Resilienz. 7 Schlüssel für mehr innere Stärke“, der dieses Jahr schon in die 8. Auflage geht, werden die 7 Schlüssel der individuellen Resilienz mit ihren verschiedenen Aspekten intensiv vorgestellt. Für jeden Schlüssel gibt es zahlreiche Selbstcoaching-Übungen, um die persönliche innere Widerstandsfähigkeit zu erhöhen.

Warum „Resilienz. 7 Schlüssel für mehr innere Stärke“ lesen?

Die Autorin Prof. Dr. Jutta Heller beschäftigt sich schon seit langem mit den 7 Schlüsseln der Resilienz, die die persönliche Widerstandskraft nachhaltig stärken. Eingeflossen ist auch viel Erfahrung mit genau denjenigen Schlüsseln, die sich in ihrer Coaching- und Beratungspraxis vielfach als praktisch und effektiv erwiesen haben. In dem Buch geht sie auf jeden der sieben Resilienzschlüssel ein (Akzeptanz, Optimismus, Selbstwirksamkeit, Eigenverantwortung, Netzwerkorientierung, Lösungsorientierung, Zukunftsorientierung). Vor allem aber können für jeden Schlüssel verschiedene Selbstcoaching-Übungen ausprobiert werden, die für jede/n verständlich sind sowie einfach und schnell anwendbar sind. Diese Übungen sind wie ein „Konzentrat“ für die eigene Resilienzentwicklung: Für jeden Schlüssel gibt es verschiedene Übungen, die lnachgewiesenermaßen eine spürbare Veränderung bewirken.

Macht „Resilienz. 7 Schlüssel für mehr innere Stärke“ resilient?

Ja und Nein – Resilienz muss differenziert betrachtet werden. Durch das Buch erhält der/die LeserIn einen umfassenden Überblick über die Schlüssel, um innere Widerstandsfähigkeit aufzubauen, und außerdem detaillierte Anweisungen für praktischen Übungen um zielführendes Denken und Verhalten zu trainieren.
Zugleich ist Resilienz aber auch ein momentaner Zustand, der je nach Situation variieren kann und stärker oder schwächer in den einzelnen Facetten ausgeprägt sein kann. Es ist sinnvoll, sich resiliente Verhaltensweisen im Alltag anzugewöhnen, weil sie dann zu „habits“ werden, mit denen man Stresssituationen besser begegnen kann. Aber es ist wie mit vielen Veränderungen im persönlichen Verhalten: Sie müssen viele Male ausgeführt werden, damit sie sich wirklich im Alltagsleben etablieren. Und manchmal braucht es positive Impulse, um solche Verhaltensänderungen neu zu aktivieren.

Selbstcoaching und Training am besten kombinieren

Ein starker positiver Impuls ist der Austausch mit anderen im Rahmen eines gezielten Resilienztrainings. Ein Präsenz-Training bringt neue und eindrückliche Einsichten, die meist tiefer wirken als eine Selbstreflexion alleine. Daher empfielt sich für einen nachhaltigen Resilienz-Aufbau die Teilnahme an einem Resilienztraining: das nächste offene Training für mehr individuelle Resilienz bei Prof. Heller findet am 26.-27. November 2019 in Stein (Nürnberg) statt. Informationen und Anmeldung finden Sie unter: https://juttaheller.de/akademie/anmeldung/

Information zum Buch: Heller, J. (2013). Resilienz. 7 Schlüssel für mehr innere Stärke. 8. Aufl., München: GU

Jutta Heller steht für „Resilienz“, dem Fachbegriff für innere Stärke. Die Dinge akzeptieren, wie sie sind, Eigenverantwortung übernehmen, seelische Widerstandskraft entwickeln: Das sind die Kernelemente ihres überzeugenden Konzepts. Die selbständige Beraterin führt seit über 30 Jahren Menschen aus unterschiedlichsten Kontexten erfolgreich zu den eigenen mentalen Ressourcen. Neben ihrer selbständigen Beratungstätigkeit leitet sie seit 2015 die Zertifikats-Ausbildung zum/zur ResilienzberaterIn. Nächster Start ist im Januar 2020.

Kontakt
Resilienz für Unternehmen
Prof. Dr. Jutta Heller
Neuwerk 4
90547 Stein
091127861770
info@juttaheller.de
http://www.juttaheller.de

Bildquelle: © GU-Verlag

Pressemitteilungen

Resilienztrainer Ausbildung – ein voller Erfolg!

Weiterbildung für gesundheitliche Prävention

Das Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation (B.I.E.K.) bietet seit einigen Monaten die Ausbildung zum Resilienztrainer mit der Möglichkeit der Zertifizierung bei der ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention der Krankenkassen) an.
Damit können sich Teilnehmer mit entsprechenden Vorberufen (z.B. im Gesundheits- und Erziehungswesen) qualifizieren, Resilienztrainings anzubieten, deren Kosten zum größten Teil von den Krankenkassen übernommen werden.

Die Ausbildungsgänge zum Resilienztrainer, die das Institut B.I.E.K. seit Ende 2018 anbietet, dauern 5 Tage und werden in Berlin, Leipzig, Köln, Stuttgart, Dortmund, Bensheim und dem buddhistischen Kloster in Siedelsbrunn im Odenwald durchgeführt.

In dieser Intensivausbildung lernen die Teilnehmer, wie ein Seminar zum Training der Resilienz aufgebaut ist.

Der Begriff Resilienz beschreibt in der gesundheitliche Prävention die Fähigkeit des Menschen, mit widrigen Umständen umzugehen. Gerade Schicksalsschläge, die durch Tod, Scheidung, schwere Krankheiten, aber auch durch Veränderungen im Leben, entstehen können sich stark auf den gesundheitlichen Zustand auswirken. Hierbei spielt die Resilienz des Einzelnen eine große Rolle, nämlich in wiefern der Mensch sich als Opfer fühlt, selbst in der Lage ist, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und wie er/sie die Zukunft sieht.

Das Konzept des „Stehauf-Menschen“ als Lehrkonzept für das selbst durchgeführte Resilienztraining steht im Mittelpunkt dieser Ausbildung.

Nach 8 durchgeführten Veranstaltungen kann das Institut B.I.E.K. eine erste sehr positive Bilanz ziehen.

Durchgeführte Teilnehmerbefragungen bestätigen durchweg die hohe Qualität und den hohen Nutzen dieser Ausbildung.

Eine Teilnehmerin:
„Im Seminar wurden meine Erwartungen die eigene Weiterentwicklung als auch sicherer Umgang mit der Methodik vollstens erfüllt. Ich hatte sehr viel Spaß und das Lernen war leicht. Die Gruppe hat sehr gut harmoniert. Auch die Trainerin war sehr einfühlsam und kompetent. Eine sehr schöne Woche. Ich kann das Seminar sehr gut weiterempfehlen.“
(Alle Ergebnisse der Teilnehmerbefragungen sind auf dem Profil von B.I.E.K. auf dem Portal Proven Expert veröffentlicht)
So haben 99 % der Teilnehmer das Seminar weiterempfohlen, und der überwiegende Teil hat die Ausbildung zum Resilienztrainer mit „sehr gut“ bewertet.

Das Institut B.I.E.K. hat es sich zum Ziel gesetzt, hochwertige Ausbildungen anzubieten, die als Baustein für die Persönlichkeitsentwicklung einen hohen Nutzen haben. Gleichzeitig bieten Sie auch die Möglichkeit, sich selbst ein neues berufliches Standbein aufzubauen, z.B. indem die Teilnehmer befähigt werden, selbst Seminare durchzuführen. Hierfür wird umfangreiches Arbeits- und Skriptmaterial zur Verfügung gestellt. Der Start in die Praxis kann damit unmittelbar erfolgen.

Neben der Ausbildung zum Resilienztrainer bietet B.I.E.K. auch Ausbildungen wie Entspannungstrainer Ausbildung (Trainer Autogenes Training und Trainer Progressive Muskelentspannung), Burnout Berater (enthält Trainer Stressmanagement) sowie Trainer zum Mediationsleiter (Achtsamkeitstraining) an. Alle Ausbildung sind in vielen Bundesländern als Bildungsurlaub anerkannt. Damit können Arbeitnehmer zusätzliche Bildungsfreistellung bei ihrem Arbeitgeber beantragen, ohne auf den tariflichen Jahresurlaub zurückgreifen zu müssen.

Über B.I.E.K.
B.I.E.K steht für Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation und ist ein freier, privater Bildungsträger. Das Angebot von B.I.E.K. basiert auf der grundlegenden Theorie, dass ganzheitliche Entspannung ein wichtiger Ansatz in der Gesundheitsfürsorge darstellt. Wesentliches Ziel der Arbeit ist es, die Bereitschaft der Teilnehmer zum lebenslangen Lernen und zur beruflichen Weiterentwicklung zu fördern. Dies geschieht durch zielgruppenorientierte Angebote in einer individuellen und persönlichen Lernatmosphäre unter Einbeziehung aktueller didaktischer Methoden und moderner Medien.
Dazu bietet B.I.E.K. ein vielfältiges Angebot an Lehrgängen und Seminaren zur beruflichen und privaten Weiterbildung.
Mehr unter www.biek-ausbildung.de

Firmenkontakt
Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation (B.I.E.K.)
Martin Duske
Promenadenstrasse 10-12
64625 Bensheim
06251
780686
info@biek-ausbildung.de
http://www.biek-ausbildung.de/

Pressekontakt
Bergsträßer Institut für ganhzheitliche Entspannung und Kommunikation (B.I.E.K.)
Martin Duske
Promenadenstrasse 10-12
64625 Bensheim
06251
780686
info@biek-ausbildung.de
http://www.biek-ausbildung.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Katja Michalek ist als „Wiederholungstäterin“ eine der Top Speaker auf der 2. Speaker Cruise der Welt vom 31.3.-1.4.2019

Die 2. Speaker Cruise der Welt ist ein ganz besonderes Event, mit viel Liebe erdacht und organisiert vom berühmten Erfolgsmacher und zigfachen Unternehmer Ernst Crameri.

Ein Speaker-Event der etwas anderen Art: nicht in irgendeinem Seminarraum ohne Tageslicht in einem x-beliebigen Hotel – sondern auf dem Wasser. Viel Tageslicht, wundervolles Ambiente, das Schiff gleitet sanft über den Rhein, die Landschaft und andere Schiffe ziehen vorbei. Währenddessen lauscht das Publikum den großartigen, auserwählten Experten, die in 15 Minuten das Wertvollste aus ihrem Leben raushauen.

Die Mentorin für Gelassenheit und Erfüllung, und Expertin für Resilienz, Katja Michalek, ist bereits zum zweiten Mal dabei. Bei der 1. Speaker Cruise im November 2018 gewann sie nicht nur einen Speaker Award ; sie ließ auch ihr erstes Buch „Nichts ist zu schwer für den, der spinnt – stärke deine Resilienz und werde erfolgreich und glücklich“ taufen. Derzeit arbeitet sie an zwei weiteren Büchern, die auf der 2. Speaker Cruise aus der Taufe gehoben werden.

Katja Michalek verbrachte die Hälfte ihrer Kindheit und Jugend in Kenia, wo sie 1993 an der Deutschen Schule das Abitur machte. Nach einer Ausbildung und anschließender Berufstätigkeit bei Lufthansa in Köln und Frankfurt und einem Touristikstudium in London verliebte sie sich schließlich in einen Essener und kehrte 2001 nach Deutschland zurück, um bei Lufthansa in Düsseldorf zu arbeiten.

Mit 40 Jahren entschied sich die Mutter von 2 kleinen Jungs dazu, ihr Leben noch einmal umzukrempeln und ging in die Selbstständigkeit – trotz einer schweren Erkrankung ihres Mannes, die ihn schließlich in die Berufsunfähigkeit führte.

Als Coach, Trainerin, Speakerin und Buchautorin zeigt Katja Michalek heute Unternehmerinnen mit Kindern, wie sie fokussiert, gelassen und ohne schlechtes Gewissen erfolgreich bleiben, damit sie ihre eigene Vision beruflichem und privaten Glück leben können. Aus der Praxis für die Praxis: das ist Katja Michalek.

Nähere Infos und Kontakt:

zu Katja Michalek:
www.katjamichalek.com
E-Mail: michalek@punktlandung.training
Tel: 0172-2565291

zur Speaker Cruise: https://crameri-speaker-events.de/zweite-speaker-cruise-der-welt-auf-dem-rhein-31-03-01-04-2019-2
Mehr Infos über Katja

Katja Michalek zeigt Unternehmerinnen mit Kindern, wie sie fokussiert, gelassen und ohne schlechtes Gewissen erfolgreich bleiben, um ihre eigene Version von beruflichem und privaten Glück zu leben. Sie ist Coach, Trainerin, Speakerin, Buchautorin und Mutter von 2 Jungs im Grundschulalter.

Kontakt
Punktlandung
Katja Michalek
Zölestinstr. 16
45259 Essen
0172-2565219
michalek@punktlandung.training
http://www.katjamichalek.com

Bildquelle: Foto: Sascha J. Reitz

Pressemitteilungen

Gesunde Mitarbeiter rechnen sich

Gesundheit ist mehr als nur „nicht krank“ sein: Unternehmen sollten präventiv die physische und psychische Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen stärken

Autorinnen Prof. Jutta Heller + Nina Gallenmüller: Die Weltgesundheitsorganisation definiert Gesundheit als „Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens“ und konzentriert sich mit der Ottawa-Charta vor allem auf die Gesundheitsvorsorge. Nach diesem Verständnis ist entscheidend, Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen, in denen Menschen einen positiven funktionalen Gesamtzustand im Sinne eines dynamischen biopsychologischen Gleichgewichtszustandes aufrechterhalten oder immer wieder herstellen können (vgl. Brinkmann, R. (2014). Angewandte Gesundheitspsychologie. Hallbergmoos: Pearson). Diese Definition basiert auf dem Verständnis von Gesundheit als einem sehr dynamischen Prozess, der viele Facetten zwischen „gesund“ und „krank“ ermöglicht. Gesundheit hat eine starke subjektive Komponente: Ob wir uns jetzt gut fühlen, hängt auch von unserem gegenwärtigen emotionalen Zustand ab, ob wir ausgeruht und unbeschwert sind usw.

So beeinflussen nicht nur biologische Faktoren den Gesundheitsprozess, sondern auch psychologische und soziologische Komponenten. Viren und Bakterien greifen in den Zustand der menschlichen Gesundheit ein, aber auch persönliche Einstellungen, Überzeugungen und Emotionen. Eine klare Trennung zwischen physischer und psychischer Gesundheit kann man nicht vornehmen: Zahlreiche psychische Erkrankungen sind genetisch bedingt, werden aber erst durch das individuelle emotionale Erleben ausgelöst. Ein Beispiel dafür ist die Depression, die genetische Komponenten aufweist, jedoch in vielen Fällen erst durch ein Trauma ausgelöst wird, z. B. durch eine Trennung. Moderierend wirkt sich dann das soziale Netzwerk des/der Betroffenen aus, indem es die Gefühle der Einsamkeit, Wertlosigkeit usw. entweder auffängt oder aber sogar noch verstärkt. Folglich spricht man von einem „biopsychosozialen“ Gesundheitsmodell (nach Engel, G. (1976). Psychisches Verhalten in Gesundheit und Krankheit. Bern: Huber).

Gesundheit ist für Unternehmen relevant

Ob wir uns gesund und leistungsfähig fühlen, hat einen entscheidenden Einfluss auf unser Wohlbefinden. Gleichermaßen ist jedoch auch die Gesundheit und die damit verbundene Leistung für Unternehmen von hoher Relevanz. Der wirtschaftliche Schaden, den Unternehmen durch krankheitsbedingte Ausfälle ihrer Mitarbeiter erleiden, ist immens. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) konzentrierte sich anfangs in erster Linie auf die körperliche Sicherheit der Beschäftigten, um Fehlzeiten zu vermeiden. Inzwischen ist auch die Bewertung der psychischen Belastung am Arbeitsplatz seit 2013 gesetzlich vorgeschrieben (ArbSchG § 5) – unter anderem, weil immer deutlicher wurde, dass psychische Erkrankungen die Arbeitsfähigkeit in der Regel noch stärker einschränken als körperliche. Beispielsweise ist die Dauer der Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen etwa doppelt so lang wie der Gesamtdurchschnitt aller krankheitsbedingten Fehlzeiten (Badura et al. (2017). Fehlzeiten-Report 2017. Berlin: Springer, S. 281).

Gesundheit fördern mit den Resilienzschlüsseln

Unternehmen konzentrieren sich daher zunehmend auf die psychologischen Aspekte der Mitarbeitergesundheit. Im Mittelpunkt stehen die Erhaltung und Stärkung der Gesundheit und damit der Arbeitsfähigkeit. Ein präventiver Ansatz ist auf lange Sicht sowohl effektiver als auch kostengünstiger als ein Eingreifen erst dann, wenn die Gesundheit bereits beeinträchtigt ist. Aus diesem Grund ist ein Resilienztraining darauf ausgerichtet, die Mitarbeiter so früh wie möglich zu stärken, auch wenn sie ihre Belastungsgrenzen noch nicht überschritten haben.

Die Resilienzschlüssel zeigen individuelle Ressourcen auf, bevor Krisen und gesundheitliche Einschränkungen auftreten: Wenn Menschen ihre Ressourcen kennen und lernen, für sich selbst zu sorgen, können sie unerwarteten Stress in Krisensituationen viel besser abfedern. Und vielen Menschen im Unternehmen ist das auch selbst bewusst. Auf die Frage, warum sie an Resilienztrainings teilnehmen, antworten die TeilnehmerInnen: „Um Belastungen im aktuellen Change-Prozess besser meistern zu können“, „Stressgefühle bewältigen“, „Um meine Gesundheit zu stärken“. Um das erlernte resiliente Verhalten zu verankern, werden Resilienz-Trainings idealerweise mit einem mehrmonatigen Online-Support unterstützt. Genau so konzipiert sind die Trainings der Akademie Prof. Dr. Jutta Heller: Das nächste Training individueller Resilienz findet am 12.-13. März in Stein (Nürnberg) statt.

Verhaltens- und Verhältnisprävention zur Gesundheitsförderung

Die Förderung der individuellen Resilienz konzentriert sich auf die Verhaltensprävention. Es hängt jedoch nicht nur von der Einzelperson ab, wie sie mit Stress umgeht. Unternehmen können viel dazu beitragen, dass eine Gesundheitsförderung durch ein geeignetes Umfeld – das heißt durch Verhältnisprävention – erreicht werden kann. Insbesondere das Unternehmens-„Klima“ oder die Kultur in einem Unternehmen sind dafür entscheidend. Führungskultur, Fehlerkultur, Verantwortungskultur usw. – dies sind Aspekte, die im Rahmen von Organisationaler Resilienz angesprochen werden können. Die Akademie Prof. Dr. Jutta Heller hat ein Training zur Förderung organisationaler Resilienz konzipiert, in dem Führungskräfte die Stellschlüssel zur organisationalen Resilienzentwicklung in ihren Unternehmen kennenlernen. Der nächste Termin für das Training organisationaler Resilienz ist der 03.-04. Juni 2019.

Jutta Heller steht für „Resilienz“, dem Fachbegriff für innere Stärke. Die Dinge akzeptieren, wie sie sind, Eigenverantwortung übernehmen, seelische Widerstandskraft entwickeln: Das sind die Kernelemente ihres überzeugenden Konzepts. Die selbständige Beraterin führt seit über 25 Jahren Menschen aus unterschiedlichsten Kontexten erfolgreich zu den eigenen mentalen Ressourcen. Neben ihrer selbständigen Beratungstätigkeit leitet sie seit 2015 die Zertifikats-Ausbildung zum/zur ResilienzberaterIn. Nächster Start ist im Januar 2019.

Kontakt
Resilienz für Unternehmen
Prof. Dr. Jutta Heller
Neuwerk 4
90547 Stein
091127861770
info@juttaheller.de
http://www.juttaheller.de

Bildquelle: WavebreakmediaMicro / fotolia

Pressemitteilungen

3 Tipps für stressfreie Feiertage

Mit persönlicher Resilienz stressfrei ins neue Jahr kommen

3 Tipps für stressfreie Feiertage

Stressfrei durch das Jahr mit Tipps von Jutta Heller (Bildquelle: magdal3na / fotolia)

Feiertage = Zeit zum Ausruhen? Für die meisten Menschen erzeugen die Wochen vor Weihnachten und Neujahr eher zusätzlichen Druck. Viele Projekte und Berichte haben ihre Frist zum Jahresende und möchten abgeschlossen werden. Hinzu kommen die Vorbereitungen für Weihnachten und Silvester und diverse Feierlichkeiten mit KollegInnen, Vereinen, Elterngruppen … und all das, wo der Dezember ohnehin schon der kürzeste Monat des Jahres ist: weil er gefühlt schon am 24.12. aufhört. Und trotzdem packen wir unser eher mehr als weniger Arbeitsbelastung auf: „Ich hätte das alles so gerne noch im alten Jahr erledigt!“

Unsere persönliche Resilienz ist in dieser Zeit besonders gefragt. Man darf nicht vergessen, auf sich selbst zu achten! Es gibt drei wertvolle Tipps, um den Stress aus den Feiertagen zu nehmen.

1. Das eigene Netzwerk nutzen. Niemand muss alles alleine tragen. Vielleicht kann die diesjährige Silvesterparty als Buffet organisiert werden, zu dem jeder Gast ein kleines Gericht bringt. Oder es gibt einen hilfsbereiten Nachbarn, der sich während der Vorbereitungszeit für einige Stunden um die Kinder kümmert. In jedem Fall ist es wichtig, Hilfe von außen anzunehmen und sogar aktiv zu suchen. Die meisten sind überrascht, wie andere gerne auf Nachfrage mithelfen.

2. Werte definieren. Entscheidungen setzen uns stark unter Druck. Die meisten Stresssituationen haben mit Entscheidungen zu tun: Sollen wir dieses Jahr mit der Großfamilie Skifahren oder alleine? Soll ich vom Weihnachtsabend bis zum 6. Januar Urlaub machen, oder wird es mein Team nicht ohne mich schaffen? Welche Projekte sollten auf jeden Fall im neuen Jahr in Angriff genommen werden? Wer seine eigenen Werte kennt, fällt leichter Entscheidungen. Bei allen anstehenden Fragen sollte daher berücksichtigt werden, ob sie den eigenen Werten entsprechen. Es ist auch sinnvoll, regelmäßig zu überprüfen, ob sich die Werte geändert haben. Wir entwickeln uns weiter, und manchmal ändern sich die Umstände und damit auch unsere Werte.

3. Auf Emotionen achten. Wenn jeder und jeder im Umfeld ständig neue Anliegen hat, kann das wirklich wütend machen. Aber wer den Ärger unterdrückt und einfach weiter macht, wird früher oder später explodieren. Die Kunst besteht darin, Emotionen zuzulassen – ohne von ihnen dominiert zu werden. Unsere Emotionen möchten uns immer etwas mitteilen. Wir sind nicht grundlos wütend oder traurig. Vielleicht ist der Ärger oder die Angst ein Hinweis darauf, einen Gang zurückzuschalten, oder eine weitere zusätzliche Aufgabe abzulehnen. Versuchen Sie, die Botschaft Ihrer Emotionen zu hören, und geben Sie ihr Raum.

Jeder dieser drei Tipps stärkt Ihre persönliche Resilienz. Netzwerkorientierung, Lösungsorientierung und Optimismus (und der Umgang mit Emotionen als Teil davon) helfen, mit Stress besser umzugehen und den angenehmen Aspekten des Jahreswechsels gegenüber (wieder) aufgeschlossener zu sein. Schließlich bringt das neue Jahr auch neue Möglichkeiten und Aufbruchsstimmung zu neuen Zielen!

Bewährt hat sich bereits seit zwei Jahren der Coaching-Tag von Prof. Heller für Frauen, die Strategien zur Resilienzstärkung entwickeln wollen. Im kommenden Jahr findet der Coaching-Tag am 23. März 2019 statt, so dass Sie zu Frühlingsbeginn Ihre Jahresziele anpassen und auffrischen können. Information und Anmeldung unter: https://juttaheller.de/akademie/coaching-fuer_frauen/

Jutta Heller steht für „Resilienz“, dem Fachbegriff für innere Stärke. Die Dinge akzeptieren, wie sie sind, Eigenverantwortung übernehmen, seelische Widerstandskraft entwickeln: Das sind die Kernelemente ihres überzeugenden Konzepts. Die selbständige Beraterin führt seit über 25 Jahren Menschen aus unterschiedlichsten Kontexten erfolgreich zu den eigenen mentalen Ressourcen. Neben ihrer selbständigen Beratungstätigkeit leitet sie seit 2015 die Zertifikats-Ausbildung zum/zur ResilienzberaterIn. Nächster Start ist im Januar 2019.

Kontakt
Resilienz für Unternehmen
Prof. Dr. Jutta Heller
Neuwerk 4
90547 Stein
091127861770
info@juttaheller.de
http://www.juttaheller.de

Pressemitteilungen

Thomas Sommerer Top Speaker auf der 1. Speaker Cruise der Welt

Der Vortrag von Thomas Sommerer: Verlust ist der Schlüssel zur Begeisterung

Thomas Sommerer Top Speaker auf der 1. Speaker Cruise der Welt

Thomas Sommerer und Ernst Crameri

Thomas Sommerer ist einer der 20 Top Speaker auf der ersten Speaker Cruise der Welt vom 23. bis 24.11.2018 ab Köln

Die 1. Speaker Cruise der Welt ist ein ganz besonderes Event, organisiert und auf die Beine gestellt, vom berühmten Erfolgsmacher und zigfachen Unternehmer Ernst Crameri.

Nicht in irgendeinem Hotel, in irgendeinem Seminarraum, nach Möglichkeit noch ohne Tageslicht. Oder in irgendeiner Halle, sondern auf dem Wasser. Viel Tageslicht, wundervolles Ambiente, das Schiff gleitet sanft über den Rhein, die Landschaft und andere Schiffe ziehen vorbei.

Das Publikum lauscht gebannt den 20 großartigen, auserwählten Experten, die in 20 Minuten jeder für sich, das Wertvollste aus ihrem Leben raushauen.

Thomas Sommerers Vortrag: Verlust ist der Schlüssel zur Begeisterung

Er coacht, singt, hält Vortrage und bestattet – diese Kombination klingt auf den ersten Blick ziemlich ungewohnlich. Thomas Sommerer ist aber der beste Beweis dafur, dass sich all diese Aktivitaten perfekt ergänzen.

Denn der quirlige Tausendsassa hat eine Mission: Er möchte Menschen dabei helfen, ihren inneren Frieden wiederherzustellen. Da, wo Verluste jeglicher Art eine große Lücke hinterlassen, setzt er an. Egal ob Sie eine Krise im Job, eine Trennung, oder den Tod eines geliebten Menschen zu verdauen haben – Thomas Sommerer weist Ihnen den Weg aus der Trauer.

Seitdem er als Kind eine Nahtoderfahrung machte, weiß er, dass der Beruf des Bestatters seine Berufung ist. Als Coach und Inhaber eines Bestattungshauses, das er seit 25 Jahren führt, verändert er den Blickwinkel seines Publikums nachhaltig. Schnell hängen seine Zuschauer an seinen Lippen, wenn der lebensfrohe Süddeutsche leidenschaftlich entschlüsselt, wie ein besserer Umgang mit Verlusten gelingt. Schließlich ist Thomas Sommerer nicht nur mit der ganzen Bandbreite der Gefühle – von tiefer Trauer bis überschwenglichem Lebensmut – vertraut, sondern vermag es auch, eben diese bei seinen Zuhörern zu entfachen.

Nichts erfüllt den passionierten Sanger so sehr, wie die Begeisterung seines Publikums zu spüren. Ganz gleich, ob er als Tom O’Hara mit seiner BigBand Songs von Frank Sinatra schmettert, oder als Redner auf der Bühne steht: Die Impulse fur Leben und Tod, die Thomas Sommerer setzt, werden Sie noch lange begleiten.

Folgende Themen sind vertreten und machen es besonders spannend: Strategie der Reichen, Klone keine Lösung – Gebäre Dein Unikat, Hör auf mit dem Bullshit-Bingo: Digitale Kongresse als Geheimwaffe erfolgreicher Online-Unternehmer, Was Gesichter verraten können, Raus aus dem Jammertal – Rein in deine Eigenverantwortung, Resilienz – im Chaos einen kühlen Kopf bewahren, Verlust ist der Schlüssel zur Begeisterung, Ein Blick sagt mehr als tausend Worte, Bewusstsein schafft Erfolg – Mit dem richtigen Mindset zu mehr Umsetzung kommen, Das unerkannte Wunderheilmittel: Selbstliebe, Lebensmotivation, Erfolgreich Webinare einsetzen, Nimm dir, was dir zusteht, Wieso Persönlichkeit Menschen macht, Speak to sell, Am Anfang war es nur ein Traum… Wie scheinbar Unmögliches möglich wird, Wie du garantiert deine Erfolgskiller aktivierst, Halt! – Grenzkontrolle, Warum Du jetzt auf Amazon setzen solltest, Die perfekte Finanzierung für Kapitalanleger.

Über den Organisator der Speaker Cruise, Ernst Crameri ist Erfolgscoach, Autor, Business-Experte, Begründer von zig Firmen, Top-Speaker im In- und Ausland und Naturkosmetik-Hersteller. Dieses Jahr feiert er zwei Jubiläen, einmal 40 Jahre Unternehmer und 30 Jahre Crameri-Naturkosmetik-Produkte. Gewinner des internationalen Speaker Slam Awards. Über 1.000 Vorträge vor einigen 100.000 Menschen, in unzähligen Unternehmen in 6 Ländern. 67 Bücher, eine anhaltende Beratertätigkeit, immer neue Impulse und Inspiration für Welt und Wirtschaft – das ist Ernst Crameri: Er reflektiert, denkt quer sowie geradeaus, polarisiert, stellt infrage, provoziert. Er kennt wie aus der Westentasche, die vielen Tücken der Selbstständigkeit und was es alles braucht, um entsprechend zum Erfolg zu gelangen.

Ernst Crameri war schon immer ein Querdenker und hat großartige Projekte ins Leben gerufen wie die höchste Schönheitsfarm der Welt auf 3.000 Meter Höhe, Erster Schönheitszug der Welt, Erste Schönheitsfarm in Sibirien, Doggy-Wellness, Baby-Wellness,viele Events auf Kreuzfahrtschiffen.

Ernst Crameri gibt Speakern eine Chance, sich anders darzustellen und dafür hat er die Speaker-Events ins Leben gerufen. Der Start mit der 1. Speaker Cruise der Welt auf dem Rhein. Der Gedanke dahinter, ein außergewöhnliches Event zu schaffen, außerhalb der üblichen Hotel- und Kongresshallenszene. In einem geschützten Raum, denn alle Teilnehmer und die Referenten müssen pünktlich an Bord sein und dann heißt es Leinen los.

Kein sonst so störendes zu spät kommen, früher gehen. Man möchte mit dem einen oder anderen Teilnehmer und auch mit den Referenten sich unterhalten und diese sind nicht mehr auffindbar. Auf dem Schiff sind Teilnehmer und Referenten alle mit an Bord. Es wird auf dem Schiff übernachtet, wunderschöne Kabinen stehen zur Verfügung.

Gemeinsames Mittagessen am ersten Tag, dann die von Ernst Crameri so geliebte Tee-Time mit Piano-Musik, Cafe, Tee und Kuchen. Abendessen, Mitternachts-Imbiss, Party an Bord mit Live-Musik und am nächsten Tag Frühstücksbüffet.

Das heißt, auf dem Schiff begegnet man sich immer wieder, kann sich austauschen, neue Freundschaften entstehen, ein sehr hoher Wissenstransfer findet statt und natürlich die pure Lebensfreude, auf dem Schiff zu sein und auf dem Rhein zu fahren. Die Landschaft gleitet sanft vorbei, Schiffe werden überholt und kommen entgegen, An Bord tragen hochkarätige Referenten ihre Themen vor. Ein Fernsehteam und die Fachpresse begleitet die Reise.

https://crameri-speaker-events.de/

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten
– Naturkosmetik-Schönheitsfarm
– Lehrgänge u. Seminare im Management
– Erfolgs-Coaching
– Bücherverlag
– Events

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6
USt-IdNr: DE 237693547

Kontakt
Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.cramerishop.com