Tag Archives: Restaurant

Pressemitteilungen

LOGIS ist als offizieller Ausrüster bei der Tour de France vertreten!

In 4 Monaten beginnt die 106. Ausgabe der Tour de France. Zur Feier ihres 70-jährigen Jubiläums wird LOGIS, die führende Kette unabhängiger Hotel-Restaurant-Betreiber in Europa, offizieller Ausrüster der „Großen Schleife“! Seit seiner Gründung hat LOGIS als wichtiger Akteur des wirtschaftlichen Lebens maßgeblich zur Entwicklung der Territorien beigetragen. Logis und die Tour de France teilen gemeinsame Werte: Großzügigkeit, Nähe, Menschlichkeit und Leistung. So lag es nahe, dass sich LOGIS neben dem Sportveranstalter ASO als „offizieller Gastgeber“ verpflichtet hat, und dies mit dem Wunsch, den Franzosen vom 6. bis 28. Juli 2019 so nah wie möglich zu sein!

Bei LOGIS ist das Lokale wesentlich
Im November 2018 hat sich die Kette LOGIS als „Offizieller Ausrüster“ der Tour de France und als „Offizieller Gastgeber“ verpflichtet. Die Tour de France, die beliebte Veranstaltung mit internationalem Publikum aus der ganzen Welt, ist ein starkes Symbol für die Aufwertung der einzelnen Territorien, ihrer Kultur, ihres Kulturerbes und des französischen Know-hows, genauso wie das in allen Regionen Frankreichs verbreitete Netzwerk LOGIS.

„Logis ist heute die führende europäische Kette lokal engagierter unabhängiger Hotel- und Restaurantbetreiber, die menschliche Werte vertritt, und dies dank unserer 2.200 Inhaber und Küchenchefs, die ihr Land lieben und wichtige Akteure des lokalen Wirtschaftslebens sind. …Ein Aufenthalt bei Logis ist ein Beitrag zu einer lokaleren Welt. Wie jedes Jahr wird die Tour de France auch in diesem Jahr durch unser schönes Land reisen und unsere Regionen in ihrem Licht erstrahlen lassen. Es ist daher selbstverständlich, dass LOGIS als einer der offiziellen Ausrüster vertreten sein wird. 2019 ist das Jahr des hundertjährigen Geburtstags des gelben Trikots und das Jahr unseres siebzigsten Jubiläums. Die Schleife schließt sich also, wenn ich es so sagen darf.
Fabrice Galland, Präsident der Federation Internationale des LOGIS

„Logis und die Tour de France, zwei, die einfach zueinander passen. Die Tour de France ist wie eine Stadt mit 5000 Einwohnern, die jeden Tag ihren Standort wechselt. Für Juli hat die Organisation Zimmer in mehr als 500 Hotels gebucht. Ein Unternehmen, das über ein Netzwerk in ganz Frankreich verfügt, das Radfahrer mit seinem „Logis Fahrrad“ willkommen heißt und das der Tour de France, dem ultimativen wandernden Sportereignis, Zimmer in der Nähe der Etappenorte bietet… einen besseren Partner hätten wir uns nicht wünschen können.
Christian Prudhomme, Direktor der Tour de France

LOGIS, 70 Jahre Geschichte und Innovation im Dienste der Territorien
LOGIS wurde 1948 gegründet, um Familien- und Landhotels neu zu managen und zu unterstützen, und verfügt heute über 2200 Häuser in Frankreich und Europa. Seit 70 Jahren engagiert sich die Kette für eine lokalere Welt, mit dem Versprechen für Reisende, überall dort, wo sie sich aufhalten, die gleiche Garantie für Qualität, Service und Authentizität zu finden, wobei der Restaurant- und Hotelbetreiber seine volle Unabhängigkeit behält!

Alle Logis-Hotelbetriebe sind in ihren Regionen engagiert und haben sich einem Ansatz verpflichtet, der die lokale Wirtschaft fördert und der kurzen Vertriebswegen und regionalen Produkten den Vorrang gibt. Als Experte für einzigartige Events bietet Logis eine Vielzahl von themenspezifischer Kurztrips zu lokalen Sehenswürdigkeiten, darunter eine Auswahl von mehr als 600 „Logis Fahrrad“. Aufenthalte, die so konzipiert sind, dass sie den Reisenden ihren Besuch vereinfachen, mit spezifischer Ausrüstung, Verpflegung sowie empfohlenen Reiserouten. Darüber hinaus wird die Marke die Partnerschaft mit der Tour de France dazu nutzen, während des gesamten Zeitraums exklusive Initiativen anzubieten, die alle Hotels und Restaurants der Unternehmenskette während der dreiwöchigen Veranstaltung aufwerten!

LOGIS wird Partner des französischen Radsportverbandes und stärkt damit seine territoriale Verankerung
Außer für die Partnerschaft mit der Tour de France engagiert sich LOGIS beim FFC (Französischer Radsportverband) und hat das Radrennen „Trophee LOGIS des Regions“ ins Leben gerufen. Diese Trophäe wird an 12 Sieger regionaler Radrennen vergeben, die eingeladen sind, die Ankunft der Tour de France auf den Champs elysees am 28. Juli 2019 in der LOGIS-Flotte ganz aus der Nähe zu erleben! Eine Gelegenheit für die Unternehmenskette, ihre Unterkünfte, „Logis Fahrrad“ und ihr Treueprogramm O’Logis zu präsentieren.

Seit 70 Jahren steht Logis für authentische Erfahrungen und ist mit 2.200 Hotels in 8 Ländern die größte Kette unabhängiger Hotel-Restaurant-Betreiber in Europa.
Logis bietet die Garantie eines persönlichen und herzlichen Empfangs, einer Qualitäts-Unterkunft sowie einer Verpflegung mit frisch zubereiteten Gerichten aus lokalen Produkten der jeweiligen Jahreszeit. Diese Garantie des guten Essens und des guten Schlafens in einer Unterkunft mit Charme wird durch die Zufriedenheitsnote der Gäste von 8.6/10 Punkten belegt (90.000 bestätigte Kundenmeinungen).
Alle Logis-Hotelbetriebe sind in ihren Regionen engagiert und dem Ansatz der lokalen Wirtschaft verpflichtet, der kurze Vertriebswege und regionale Produkte bevorzugt.

Firmenkontakt
Fédération internationale des Logis
Tina Wessollek
Alte Belmsdorfer Straße 33
01877 Bischofswerda
049 3594705200
t.wessollek@outlook.com
https://www.logishotels.com/de/

Pressekontakt
Alpha und Omega PR
Michael Hatemo
Schlossstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
02204 987 99 30
m.hatemo@aopr.de
https://www.aopr.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

LOGIS: 82 neue Standorte im Guide Europe 2019

LOGIS, die größte unabhängige Hotel- und Restaurantkooperation in Frankreich und Europa, gibt ihren neuen Guide heraus. Seit 70 Jahren steht die Marke für authentische Erlebnisse und bietet eine Auswahl aus 2.200 Standorten in 8 Ländern, in denen es jetzt 82 neue spannende Ziele zu entdecken gibt.

Durch die starke Vernetzung im gesamten Gebiet ist LOGIS an den schönsten Reisezielen vertreten, um bei jedem Aufenthalt Genuss und besondere Erlebnisse zu bieten. Aus der lokalen Wirtschaft sind die Restaurants und Hotels von LOGIS nicht mehr wegzudenken, tragen sie doch zum Erhalt und zur Zunahme von Arbeits- und Ausbildungsplätzen bei. Außerdem sorgen sie für eine vitale Wirtschaft und lebendige Kultur in den Regionen: durch Kooperationen mit Handwerkern und lokalen Erzeugern, um den Kunden frische saisonale Produkte anzubieten, durch Pflege der Kultur, durch den Ausbau neuer Landwirtschaftsbetriebe und durch Nutzung einmaliger Naturräume.

Kategorie „Table Distinguee“
Küchenchef Gilles Goujon, ausgezeichnet mit drei Michelin-Sternen, hat gemeinsam mit Gastro-Journalisten die besten Feinschmecker-Restaurants ausgewählt. Sie zeichnen sich durch Qualität der verarbeiteten Zutaten, Kreativität beim Arrangement der Gerichte, geschmackliche Raffinesse, subtile Kompositionen, elegantes Dekor und leidenschaftliche Küchenchefs aus, die ihre Region durch ihre Kunst zu etwas Besonderem machen.
In diesem Jahr haben 71 Küchenchefs die Auszeichnung erhalten.

Die Guides sind kostenlos und stehen in sechs Sprachen an den Logis-Standorten, in den französischen Touristenbüros und bei der Fédération Internationale des Logis (Paris) sowie im Internet zur Verfügung www.logishotels.com (Versandkosten betragen 5 €)

Seit 70 Jahren steht Logis für authentische Erfahrungen und ist mit 2.200 Hotels in 8 Ländern die größte Kette unabhängiger Hotel-Restaurant-Betreiber in Europa.
Logis bietet die Garantie eines persönlichen und herzlichen Empfangs, einer Qualitäts-Unterkunft sowie einer Verpflegung mit frisch zubereiteten Gerichten aus lokalen Produkten der jeweiligen Jahreszeit. Diese Garantie des guten Essens und des guten Schlafens in einer Unterkunft mit Charme wird durch die Zufriedenheitsnote der Gäste von 8.6/10 Punkten belegt (90.000 bestätigte Kundenmeinungen).
Alle Logis-Hotelbetriebe sind in ihren Regionen engagiert und dem Ansatz der lokalen Wirtschaft verpflichtet, der kurze Vertriebswege und regionale Produkte bevorzugt.

Firmenkontakt
Fédération internationale des Logis
Tina Wessollek
Alte Belmsdorfer Straße 33
01877 Bischofswerda
049 3594705200
t.wessollek@outlook.com
https://www.logishotels.com/de/

Pressekontakt
Alpha und Omega PR
Michael Hatemo
Schlossstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
02204 987 99 30
m.hatemo@aopr.de
https://www.aopr.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

Pack4Food24.de, das B2B Bestellportal der Pro DP Verpackungen

Mit dem Onlineshop für Gastronomie, Hotel und Handel bündelt der Großhandelsprofi aus Ronneburg ideal seine Offline- und Onlinekompetenzen.

Die Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Serviceunternehmen am Markt der lebensmittelnahen Einweglösungen in Gastronomie, Hotel, Lebensmittelproduktion und Einzelhandel. Zum Kundenkreis gehören z.B. Restaurants, Foodtrucks, Imbissbetriebe, Kantinen, Fleischereien, Bäckereien, aber auch gastronomische Franchisesysteme oder gastronomisch geprägte Unternehmen im Einzelhandel aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen weiteren Ländern Europas. Neben dem Angebot rund um günstige Serviceverpackungen, moderne To Go Verpackungen oder Einweggeschirr spricht die Pro DP Verpackungen mit einem umfangreichen Portfolio an umweltfreundlichen Papiertragetaschen, sowie qualitativen Reinigungs- und Hygieneartikeln einen noch größeren Kundenkreis, auch über dem Tellerrand der Gastronomie an.
Schon früh erkannte Dennis Bauer, der Inhaber des Unternehmens, die Möglichkeiten der Digitalisierung, und so wurde im Jahr 2010 der Onlineshop Pack4Food24.de geschaffen. Von Beginn an richtete sich der Shop an gewerbliche Kunden, den so genannten B2B Sektor, und umfaßte neben dem gesamten Sortiment der Pro DP Verpackungen auch zahlreiche Informationen zu den Neuigkeiten am Markt, sowie den Serviceleistungen des Großhandelsspezialisten.
Über die Jahre hat sich das System natürlich stetig weiterentwickelt, und auch aufeinander abgestimmt. Wo andere Großhändler oder Hersteller ihren Onlineshop verstecken oder in Partnerunternehmen auslagern, hat die Pro DP Verpackungen Pack4Food24.de mittlerweile vollständig und transparent integriert. Über das Portal haben die Kunden nicht nur die Möglichkeit des Überblicks und der schnellen, unkomplizierten Bestellung, auch die Kontaktaufnahme zum Kundenservice auf diversen Wegen, sowie die Nutzung spezieller Serviceleistungen wie z.B. der individuellen Bedruckung eingesetzter Tragetaschen, Trinkbecher und Verpackungen ist möglich.
Mit Pack4Food24.de macht die Pro DP Verpackungen vor, wie sich die Leistungen des stationären Großhandels mit den Möglichkeiten des Onlinehandels verbinden lassen.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Das B2B Portal für Gastronomie, Hotel & Handel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602 / 2289000
036602 / 289005
service@pack4food24.de
https://www.pack4food24.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TCPOS launcht App zum Bestellen und Bezahlen

Eine brandneue Restaurant-App von TCPOS optimiert die Kommunikation von Caterern und Restaurants zu ihren Kunden. Nahtlose Integration in die laufenden Prozesse gewährleistet.

TCPOS präsentiert auf der EuroCIS 2019 in Düsseldorf eine brandneue Gastronomie-App für Gäste im Restaurant und in der Gemeinschaftsverpflegung. Mit den Themengebieten Speisekarte, Bestellung und Bezahlung ist die App der optimale Menüplaner für Gäste, die vor ihrem Kantinen- oder Restaurantbesuch eine Auswahl ihrer Speisen und Getränke treffen wollen. Mit der „TCAPP“ können Gäste im Restaurant und in der Gemeinschaftsverpflegung mit dem Smartphone bestellen und bezahlen. Die komplette Funktionalität ist nahtlos in das bestehende Kassensystem integriert.

TCAPP: Wenn Gäste es eilig haben

Die Gäste erhalten die Menükarte ihres Restaurants automatisch auf ihr Smartphone. Direkt in der App sind alle Speisen übersichtlich in einer digitalen Speisekarte dargestellt, so dass die Gäste bequem schon vor dem Restaurantbesuch ihr Essen auswählen können. Die App macht auf Spezialitäten aufmerksam und beinhaltet eine Übersicht über Allergene. Zusätzliche Kundenbindungs- und Treueprogramme können eingebunden werden. Die App ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar. Gäste können so komfortabel von unterwegs per Smartphone ihre Bestellung auslösen und mit der App bezahlen.

Die TCPOS-App ist eine White-Label-Lösung, d.h. Unternehmen können sie auf ihre eigene Marke branden. Sie umfasst Funktionen wie die virtuelle Kundenkarte, das Bestellen und Pick-up sowie die Möglichkeit, am Tisch zu bestellen.

„Wie auch bei unseren POS-Lösungen im Retail, basiert die TCAPP auf der Idee von Omnifunktionalität, gepaart mit praktischer Branchenkompetenz. Die App erfüllt die Wünsche moderner Gäste, die in Kantinen, Restaurants und Gemeinschaftsverpflegung maximale Convenience erwarten und ist von Gastronomieexperten für die Hospitality-Branche entwickelt worden“, erklärt Dirk Schwindling, CEO der Zucchetti GmbH.

TCPOS ist führender Anbieter im POS-Sektor für Retail, Hospitality und Freizeit. Mehr als 10.000 Kunden weltweit vertrauen auf die maßgeschneiderten IT-Lösungen. Durch skalierbare, anpassungsfähige und zukunftsorientierte Lösungen unterstützt TPOS seine Kunden effektiv, ihren Anforderungen gerecht zu werden. TCPOS beschäftigt rund 250 Mitarbeiter in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Bulgarien, Frankreich, Italien, China, Taiwan, USA, Kanada, UAE, Argentinien und Mexico. Der Hauptsitz befindet sich in Lugano in der Schweiz, die deutsche Hauptniederlassung ist in Völklingen. Seit 2013 ist TCPOS Teil der Zucchetti Group.

Firmenkontakt
TCPOS GmbH
Dirk Schwindling
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen
06898 56 62 – 0
infode@tcpos.com
http://www.tcpos.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Bildquelle: www.tcpos.com

Pressemitteilungen

Ethik Society zeichnet Biohotel Eggensberger aus

Füssener Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet Biohotel Eggensberger aus

Portrait Jürgen Linsenmaier

Füssen / Remshalden, 11. Dezember 2018.
Das in Füssen ansässige Biohotel Eggensberger wurde jüngst für seine ethische Unternehmensausrichtung und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltiges Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte das Biohotel Eggensberger so auch zu einer politischen und gesellschaftlichen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

„Es war und ist mir ein persönliches Anliegen, dass wir als ökologisch geführtes Haus in der Tourismusbranche zeigen können, dass es möglich ist, auf Gerechtigkeit und Fairness gegenüber den Mitarbeitern, Lieferanten, Partnern und anderen Akteuren zu achten“, erklärt Andreas Eggensberger, Eigentümer und Geschäftsführer des Biohotels. In Sachen Integrität und Ethik wolle er Vorreiter sein und anderen ein Beispiel geben. Deswegen wirke er mit seinem Unternehmen gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir Andreas Eggensberger als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Andreas Eggenberger habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Ansatz in der Hotel- und Gastronomiebranche viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Nachhaltigkeitsexperte Unternehmen rund um die Themen Reputation und Nachhaltigkeit berät und begleitet. Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat.

„Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com Mehr über das Biohotel Eggensberger gibt es unter www.eggensberger.de

Hintergrund Biohotel Eggensberger

Die Gastgeber Andreas und Heike Eggensberger heißen ihre Gäste herzlich willkommen im Biohotel Eggensberger, dem ersten CO2-neutralen Hotel des Allgäus. Das Traditionshaus wurde schon 1976 als Kneipp-Kurhaus Eggensberger mit 38 Betten eröffnet und zwei Jahre später zur Kurklinik Eggensberger mit Ambulantem Rehazentrum erweitert. Nach der Übernahme des benachbarten Hotel-Gebäudes im Jahr 1998 entwickelte sich der Betrieb mit Wellness-Kompetenz weiter und wurde 2001 als eines der ersten Häuser in den Kreis der Allgäu-Top-Hotels aufgenommen. Seit 2003 führt Familie Eggensberger das erste Biohotel im Allgäu, das heute Platz für 100 Gäste bietet. Einst eine Kurklinik, bietet das Hotel noch heute im Therapiezentrum ein weites Spektrum an Medical Wellness und therapeutischen Gesundheitsbehandlungen an.

Inmitten der malerischen Bergkulisse direkt am Hopfensee wird hier Nachhaltigkeit durch und durch gelebt. Mit dem ganzheitlichen Bio-Konzept des Biohotels Eggensberger ist die Gastgeberfamilie stets bestrebt, die Interessen der Gäste mit den Bedürfnissen der Natur zu vereinen. Ob elektrosmogarmer Schlafkomfort, nachhaltige Transportmöglichkeiten, Bio-Küche oder Natur-Wellness: Andreas und Heike Eggensberger entwickeln immer wieder neue Ideen, um das Wohl ihrer Gäste auf nachhaltige Weise sicherzustellen. Im Jahr 2017 wurde die Gemeinwohl-Bilanz des gesamten Unternehmens erstellt, um der Verantwortung des Hauses gerecht zu werden und dies nach außen transportieren zu können.

Weitere Informationen unter https://www.eggensberger.de

Jürgen Linsenmaier ist Ethik- und Reputationsexperte, Marketingprofi, Vortragsredner, mehrfacher Buchautor sowie leidenschaftlicher Werber für unternehmerische Freiheit mit ethischer Verantwortung. Er beweist täglich, dass ethisches Handeln und wirtschaftlicher Ertrag kein Widerspruch, sondern zwei Seiten derselben Medaille sind. Als Vortragsredner, Berater und Gründer der Ethik Society, einem Zusammenschluss kleiner, mittlerer und großer Betriebe, die sich mit dem Thema Ethik beschäftigen und Best-Practices teilen, hat er sich zum Ziel gesetzt, Unternehmern eine pragmatische Ethik näher zu bringen – ein Handeln, das jeder in seinem Betrieb umsetzen kann und das gleichermaßen den wirtschaftlichen Interessen und der Gesellschaft dient.

Seinen Erfahrungsschatz sammelte Jürgen Linsenmaier in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen und Workshops begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens – pragmatisch ethisch, reputationsfördernd und umfassend verantwortungsbewusst.

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Am Weiher 4
73630 Remshalden
+49 7151 2740243
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Al-Omary MMC Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 303 29 02
+49 271 303 29 04
presse@spreeforum.com
http://al-omary.com

Pressemitteilungen

Geschichtsträchtiger Ort am Kanalufer: Restaurantgestaltung in Berlin mit Terrazzoboden von Ardex

Restaurant und Cafe Reinhard Bär

Geschichtsträchtiger Ort am Kanalufer: Restaurantgestaltung in Berlin mit Terrazzoboden von Ardex

Witten, 26. Oktober 2018. Ein Bürogebäude mitten in Berlin, in moderner und zugleich historischer Umgebung: Für einen Restaurantbetrieb ist das ein Standort, der nach einer besonderen Gestaltung verlangt. Im neuen Geschäftshaus „Am Hamburger Bahnhof“ gelang das mit einem Terrazzoboden von Ardex, der zugleich eine Verbindung vom Atrium des Geschäftshauses zum Restaurant schafft.

Als Reinhard Bär auf der Suche nach einer Location für ein neues Restaurant war, stieß er auf einen geschichtsträchtigen Ort mitten in Berlin. Im neuen Stadtquartier „Europacity“ entstand das sechsgeschossige Geschäftshaus „Am Hamburger Bahnhof“. Das Bürogebäude liegt im Osten Moabits, direkt am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal, der hier von 1945 bis 1990 die Sektorengrenze zwischen dem West- und Ostteil Berlins bildete. Ganz in der Nähe befinden sich die Stadt prägende Gebäude wie der ehemalige Hamburger Bahnhof, der seit 1996 das Museum für Gegenwart beherbergt, der Berliner Hauptbahnhof oder der Kunstcampus Berlin. Am östlichen Kanalufer ist die weltberühmte Charite zu sehen.

Bauherr des 2016 fertiggestellten Bürogebäudes war das Ingenieur- und Planungsunternehmen EBP, das selbst seinen Standort in das neue Gebäude verlegte. Zusammen mit dem Schweizer Architekturbüro Miller & Maranta entschied sich das Unternehmen für eine zeitlose Architektur in dem aufstrebenden Quartier. Das Geschäftshaus umfasst eine helle Gebäudehülle mit einer selbsttragenden, fugenlosen Sichtbetonfassade. Im Erdgeschoss war Gastronomie vorgesehen – die Räumlichkeiten, die heute das Domizil für Reinhard Bärs neues Restaurant und Cafe bilden. In dem hellen und hohen Raum mit seinen bodentiefen Fenstern sorgte der Restaurantinhaber passend zur Umgebung für einen kontrastreichen Stil: warmes Holz und kalter Beton, an der Decke zylinderförmige Filzkörper, die eine angenehme Akustik gewährleisten, und glatter, weißer Terrazzo am Boden.

Großzügige Bodengestaltung
Die Bodenoberfläche in dem Restaurant wurde mit dem ARDEX PANDOMO TerrazzoBasic gestaltet. Die Nutzung in einem gastronomischen Betrieb verlangt einen Boden, der eine bestimmte Härte und Rutschfestigkeit mitbringt, starker Beanspruchung standhält und pflegeleicht ist. Gefragt war in dem modernen, offenen Ambiente zudem ein Belag, der eine großzügige Oberflächengestaltung ermöglichte. Die Wahl des Bodens fiel Reinhard Bär leicht, da PANDOMO TerrazzoBasic auch im Atrium des Geschäftshauses verlegt wurde. „Der Bauherr und Eigentümer des Gebäudes ließ mir die Wahl, mich im Restaurant für einen anderen Boden zu entscheiden“, berichtet der Restaurantinhaber. Da er das Atrium ebenfalls nutzen kann, etwa für Großveranstaltungen am Wochenende, war es sinnvoll, im Restaurant den gleichen Boden zu verlegen. „Und die Anmutung des Bodens fand ich sehr gut und passend“, so Bär weiter.

PANDOMO TerrazzoBasic basiert auf traditionellen Terrazzo-Techniken. Dieses Terrazzo-System bietet vielfältige Möglichkeiten zur individuellen und innovativen Oberflächengestaltung für Boden, Wand und Decke. Der Terrazzo-Boden eignet sich besonders für die Herstellung schnell nutzbarer und verlegereifer mineralischer Dekorböden. Durch die Hinzufügung regionaler Zuschlagstoffe lässt sich ein individueller und regionaler Charakter erzielen. Für das Bürogebäude am Hamburger Bahnhof wählten Bauherr und Restaurantbetreiber einen weißen Terrazzoboden mit Natursteinkörnung.

Zügig verlegt und gut verarbeitet
Mit der Verlegung des Terrazzobodens im Restaurant von Reinhard Bär wurde der Fachbetrieb RW Wand & Bodentechnik aus Trebbin-Lüdersdorf in Brandenburg beauftragt, seit 2009 PANDOMO-Partnerbetrieb. Das Team um Firmeninhaber Robert Wollschläger führte die Arbeiten im April 2017 aus. Das geschah nicht ohne Zeitdruck, denn das Restaurant sollte bereits im Juni 2017 eröffnen. In den zur Verfügung stehenden drei Wochen legten die Verarbeiter auf der gut 150 Quadratmeter großen Fläche die Trittschalldämmung aus, verlegten Trennschienen und Abschlussprofile und führten die Terrazzoarbeiten aus.

Der Zeitplan konnte eingehalten werden. Dass PANDOMO TerrazzoBasic für besonders schnelles, wirtschaftliches und kreatives Arbeiten geeignet ist, kam Robert Wollschlägers Verarbeitern zugute, die den Boden zügig verlegten. Im Juni 2017 eröffnete das „Reinhard Bär“ wie geplant. Der Boden ist gut verarbeitet und zeigt auch nach fast einjähriger Beanspruchung keinerlei Oberflächenbeschädigungen. „Die Optik ist hervorragend“, lobt Restaurantinhaber Bär und freut sich über das helle Ambiente bei einfallendem Licht. Und Berlin verfügt über eine neue, gelungene Location in historischer Umgebung und direkt am Kanal.

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit fast 70 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex-Gruppe beschäftigt heute über 2.700 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf fast allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 720 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Katrin Hinkelmann
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
Katrin.Hinkelmann@ardex.de
http://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Pressemitteilungen

Ethik Society zeichnet Bio-Hotel und Bio-Restaurant ROSE aus

Hayinger Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet Bio-Hotel und Bio-Restaurant ROSE aus

Portrait Simon Tress

Hayingen / Remshalden, 19. Oktober 2018.
Das in Hayingen ansässige Bio-Hotel und Bio-Restaurant ROSE wurde jüngst für seine ethische Unternehmensausrichtung und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltiges Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte das Bio-Hotel und Restaurant ROSE so auch zu einer politischen und gesellschaftlichen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

„Ich möchte bei unserer Arbeit sowohl dem Menschen als auch dem Tier Respekt entgegenbringen und alle Lebewesen wertschätzen. Ich finde es wichtig, dass wir weiterhin zu Hause fünfmal die Woche vegetarisch essen und zwei Tage wirklich sehr gutes und nachhaltiges Fleisch zu uns nehmen“, erklärt Simon Tress, Gesellschafter und Koch des Bio-Hotels und Restaurants ROSE. In Sachen Integrität und Ethik wolle er Vorreiter sein und anderen ein Beispiel geben. Deswegen wirke er mit seinem Unternehmen gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir Simon Tress als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Simon Tress habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Ansatz in der Hotellerie und Gastronomie viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation und Nachhaltigkeit berät und begleitet. Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat.

„Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com Mehr über das Bio-Hotel und Bio-Restaurant ROSE gibt es unter https://www.tress-gastronomie.de

Jürgen Linsenmaier ist Ethik- und Reputationsexperte, Marketingprofi, Vortragsredner, mehrfacher Buchautor sowie leidenschaftlicher Werber für unternehmerische Freiheit mit ethischer Verantwortung. Er beweist täglich, dass ethisches Handeln und wirtschaftlicher Ertrag kein Widerspruch, sondern zwei Seiten derselben Medaille sind. Als Vortragsredner, Berater und Gründer der Ethik Society, einem Zusammenschluss kleiner, mittlerer und großer Betriebe, die sich mit dem Thema Ethik beschäftigen und Best-Practices teilen, hat er sich zum Ziel gesetzt, Unternehmern eine pragmatische Ethik näher zu bringen – ein Handeln, das jeder in seinem Betrieb umsetzen kann und das gleichermaßen den wirtschaftlichen Interessen und der Gesellschaft dient.

Seinen Erfahrungsschatz sammelte Jürgen Linsenmaier in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen und Workshops begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens – pragmatisch ethisch, reputationsfördernd und umfassend verantwortungsbewusst.

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Am Weiher 4
73630 Remshalden
+49 7151 2740243
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Al-Omary MMC Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 303 29 02
+49 271 303 29 04
presse@spreeforum.com
http://al-omary.com

Pressemitteilungen

Pack4Food24.de – Weit mehr als nur ein Onlineshop

Das Produkt- und Serviceportal der Pro DP Verpackungen bietet Zugriff auf eine Vielzahl an Lösungen und Informationen für Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel.

Pack4Food24.de - Weit mehr als nur ein Onlineshop

Pack4Food24.de der Onlineshop der Pro DP Verpackungen

Wer auf der Suche nach modernen und praktischen Serviceverpackungen oder Einweglösungen für die tägliche Arbeit in Restaurant, Food Truck, Hotel, Kantine, Bäckerei, Fleischerei, usw. ist, und sich auf die Lieferantensuche im Internet macht, stößt unweigerlich auf den Anbieter Pack4Food24.de.
Folgt man dann den Links der Suchmaschinen oder einschlägigen Produktportalen gelangt man auf eine Shopseite, in der man sicher erst einmal von der riesigen Vielfalt an Lösungen für die verschiedensten Anwendungsbereiche in Gastronomie, Imbiss, Hotellerie und Einzelhandel überrascht ist.
Neben einem der breitesten Sortimente an umweltfreundlichen Papiertragetaschen und Bio Einwegverpackungen finden sich auf Pack4Food24.de auch moderne To Go und Street Foodverpackungen, praktische Serviceverpackungen, innovative Tischprodukte wie Servietten, aber auch zahlreiche professionelle Lösungen rund um den Reinigungs- und Hygienebedarf.
Schon diese gigantische Auswahl lässt vermuten, dass man hier nicht in irgendeinem Shop gelandet ist, und tatsächlich ist Pack4Food24.de weit mehr als nur ein Onlineshop. Hinter diesem Portal steht nämlich die Pro DP Verpackungen, ein breit aufgestelltes Großhandels- und Serviceunternehmen aus Ronneburg bei Gera in Thüringen. Mit dem B2B Portal Pack4Food24.de wurde ein Aushängeschild mit Servicecharakter geschaffen, über welches Kunden aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und vielen weiteren Ländern Europas und der Welt auf das Portfolio und die Leistungen der Pro DP Verpackungen zugreifen können.
Neben dem breiten Standardsortiment können zahlreiche der angebotenen Artikel auch individuell mit dem eigenen Firmenlogo, Unternehmensdesign oder Werbebotschaften bedruckt werden. Die Pro DP Verpackungen unterstützt ihre Kunden dabei von der Produkt- und Designfindung, über den Druckprozess, bis hin zur direkten Auslieferung oder Einlagerung mit bedarfsgerechter Versorgung des Unternehmens, von Niederlassungen oder Franchisepartnern.
Diese Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit erreicht die Pro DP Verpackungen nicht zuletzt durch ein stark ausgebautes und gepflegtes Lieferanten- und Logistiknetzwerk, auf welches die Kunden bereits bei ihrem ersten besuch auf Pack4Food24.de bauen können.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
036602 / 289005
service@pack4food24.de
http://www.pack4food24.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Pressemitteilungen

Godesberger „Aennchen“: Betreiber gesucht!

Im Godesberger Traditionslokal „Aennchen“ tut sich was. Der mit der Renovierung beauftragte Maler Gregor Cramer sucht nach einem Betreiber, um die Wiedereröffnung des geschichtsträchtigen Lokales voranzutreiben.

Godesberger "Aennchen": Betreiber gesucht!

Das Godesberger „Aennchen“ sucht einen Betreiber. (Bildquelle: @ Maler Cramer e.K.)

Bonn, 12.9.2018 „Nachdem im Augst die Meldung durch die regionalen Medien kursierte, dass die Konzession fürs „Aennchen“ erloschen sei, bin ich mehrfach angesprochen worden, ob ich denn nichts tun könne“, erläutert Cramer sein Ansinnen. Den letzten Anstoß gab dann die Familie Schilling, ehemalige Betreiber des Traditionslokals, die Cramer persönlich kennt. Renate Schilling besitzt noch Porzellan aus den 50er Jahren, der Zeit, in der sie und ihr Mann die Gaststätte betrieben haben. Auch wenn die ehemalige Wirtin sehr viele positive Erinnerungen an ihre Zeit im „Aennchen“ hat und sich freuen würde, wenn es wieder eröffnet würde, sagt Schilling auch: „Das heutige „Aennchen“ hat mit dem Traditionslokal von früher wenig gemeinsam, so fehlt u. a. der große Saal, das frühere Herzstück des „Aennchen“, indem immer jede Menge los war.“
Und so hat sich Cramer letztendlich entschieden, sich selber auf die Suche nach einem Betreiber zu machen, auch wenn dies durch die erloschene Konzession nicht gerade leichter geworden ist. So möchte Cramer den Investor, der sich aktuell auf andere Projekte konzentriert und keine Zeit für die Fertigstellung des Godesberger „Aennchen“ aufbringen kann, überzeugen, die letzten Renovierungsmaßnahmen anzugehen, um das „Aennchen“ noch vor Weihnachten wieder zu eröffnen.
Es sind eigentlich gar nicht mehr so viele Dinge zu tun, weiß Cramer, der alle bisherigen Renovierungsmaßnahmen umsetzte, sieht man vom Gestaltungskonzept der Innenräume ab, dass bis heute nur unvollständig vorliegt. „Aber hier ließe sich ganz bestimmt ein Weg finden“, ist sich Cramer sicher.
Doch das ist momentan nicht die einzige Hürde, die er und ein zukünftiger Betreiber nehmen müssten. Da die Konzession erloschen ist, muss eine neue beantragt werden. Und hier ist die Stadt gefragt, denn es geht um Themen wie Brandschutz und Barrierefreiheit, die bei einer Neubeantragung einer Gaststättenkonzession den aktuellen Anforderungen entsprechen müssen. „Hier hoffen wir auf eine pragmatische Entscheidung und ein Entgegenkommen der Verantwortlichen bei der Stadt, wenn wir dort vorstellig werden, um eine neue Konzession zu beantragen“, schließt Cramer und macht sich weiter auf die Suche nach einem Interessenten fürs „Aennchen“.

In den Ausstellungs- und Verkaufsräumen der Fa. Cramer-Concept-Store in Rheinbach können Highlights der Wohnraumgestaltung sowie auch besonderer Hotel- und Restaurant-Gestaltungen besichtigt werden. Hier findet sich von modernen Farben, über hochwertige Fußböden, bis zu Teppichen und ganzen Wohnwelten zahlreiche Impulse. Zur Leistungspalette von Cramer gehören Neubau- und Neugestaltung oder die Renovierung bestehender Objekte.

Firmenkontakt
Maler Cramer e.K
Gregor Cramer
Im Broich 8
53359 Rheinbach
02226 8989035
Maler-Cramer@t-online.de
http://www.maler-cramer.com

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Essen/Trinken

Style-by-Weil entwickelt Menükartenhalter im Metallic-Look

Style-by-Weil entwickelt Menükartenhalter im Metallic-Look

Style-by-Weil entwickelt Menükartenhalter im Metallic-Look

Um sich im Großstadt-Jungle gegen die Konkurrenz unzähliger, hipper Bars durchsetzen zu können, gilt es vor allem aufzufallen. Das Konzept muss sich behaupten, das Personal sollte mit Coolness punkten und das Menü zu den Drinks darf dem in nichts nachstehen. Der Bar Botanic District aus Hamburg gelingt das ausgesprochen gut. Die Betreiber haben für das Konzept den aktuellen Tropical Trend aufgegriffen. Von der Deckenbeleuchtung ranken Schlingpflanzen, es wurde viel dunkles Holz verarbeitet und als Markenzeichen der Bar macht sich eine riesige Agave zwischen Gläsern und Spirituosen breit. In schummerigem Licht werden Cocktails mit dem gewissen Etwas serviert, dazu gibt es Bowls und Burger, das Barteam glänzt durch Internationalität. Was braucht es mehr, um Gäste aus aller Welt glücklich zu stimmen?

Glänzende Aussichten für Bars und Restaurants

Zum durchgestylten Bar-Konzept passen die Metallic-Menükartenhalter von Style-by-Weil perfekt. Holz-Designer Sven Weil bringt dafür Eichenfunier in Form und überzieht es in einem aufwendigen Verfahren mit einer Echtmetallpaste. Diese ist besonders widerstandsfähig und ihr metallischer Glanz hält auch unzähligen durchzechten Nächten stand.

Holz und Metall – eine gelungene Kombination

Die Idee, das Naturprodukt Holz mit zähflüssigem Metall auf diese Art zu veredeln, lag für Sven Weil nah. „Das Metall, das wir bewusst grob und nicht zu glatt auftragen, verleiht dem natürlichen Material etwas sehr Modernes, fast schon Industrielles, ohne dass das Holz etwas von seinem organischen Charakter einbüßt“, sagt der Holz-Designer. „Seit Jahren kombinieren wir die beiden Stoffe zum Beispiel für unsere Whiskeyflaschen-Menagen aus Altholz und Fassreifen. Es war also nur eine Frage der Zeit, Holz und Metall tatsächlich miteinander verschmelzen zu lassen.“

Jedes Stück ein Unikat

Bei Style-by-Weil entsteht von der Menage bis zum Messerbock alles in Handarbeit. Jedes Stück ist ein Unikat. So kann das Team um Sven Weil auch auf individuelle Wünsche, Maß- oder Formangaben eingehen. Handwerk macht es möglich.
„Im Botanic Distric werden vor allem Premium Burger mit verschiedenen Saucen bestellt. Daher haben wir für die Bar passend zu den Menükartenhalter im Matellic-Look auch Saucen-Menagen entwickelt“, sagt Sven Weil. „Damit wird das Designkonzept noch runder.“ Eigenes Porzellan des Restaurants kann dabei selbstverständlich auch integriert werden. „Wir sind da sehr flexibel“, betont der gelernte Tischler. Sogar eine Personalisierung mit dem eigenen Logo oder ein individueller Schriftzug sind möglich. „Ganz egal, wie ungewöhnlich die Ideen sind – alles, was ich mit meinen Händen umsetzen kann, ist machbar“, so Sven Weil.

Weitere Informationen unter www.style-by-weil.de

Schon beim Spielen mit der Holzeisenbahn war klar, was Sven Weil später machen wird. Denn statt für die Lokomotive interessierte er sich für den Werkstoff, aus dem sie gemacht wurde. Holz, so erklärt der mittlerweile groß gewordene Sven Weil, heute Tischler-Meister, ist etwas ganz Besonderes. Es ist warm, riecht außergewöhnlich und fühlt sich gut an. Damit zu arbeiten, eröffnet ungeahnte Möglichkeiten – es ist immer wieder etwas anderes. Kein Werkstück ist gleich, jedes Teil ein Unikat. Als er dann bei einem Essen eine große, sehr schwere Speisekarte aus Holz in die Hand bekam, war für den Tischler die Idee geboren: Das ginge doch besser. Das war die Geburtsstunde der Holz-Speisekarte Made in Germany – eben Style-by-Weil.

Firmenkontakt
Style-by-Weil
Sven Weil
Griedeler Straße 16
35519 Rockenberg
06033/9239123
stylebyweil@highfood.de
http://www.style-by-weil.de

Pressekontakt
High Food Public Relations
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/30373990
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de