Tag Archives: retreat

Pressemitteilungen

Change Leadership – Retreat for men only

Ich kann nicht sagen, ob das Klischeebild der Männer, wie es derzeit gezeichnet wird, richtig ist. Ich bin ja noch nicht mal selbst einer.

Aber ich weiß, was ich sehe. Weil ich die Augen öffne. Und ich weiß, was ich höre. Weil ich zuhöre, wenn Mann mir erzählt.

Die Evolution hat die Männer aus gutem Grund gebaut. Im Zusammenspiel mit dem anderen Geschlecht, formten Mann und Frau eine Einheit um das Überleben des Stammes oder der Sippe zu gewährleisten. Der Mann wurde vornehmlich mit starken Muskeln, einem weiten Blick und scharfen Instinkten ausgestattet. Im täglichen Kampf in der Wildnis setzte der Mann diese Kräfte ein, baute sie aus und gab sie ein seine Nachkommen weiter.

Diese Kräfte sind immer noch vorhanden, aber sie verkümmern. Weil Männer sich nicht auf ihre Stärken besinnen, sondern meinen ihre schwachen Seiten zeigen zu müssen.

Ich bin kein Mann, aber ich weiß, dass Männer etwas in sich spüren. Dass sie Kräfte wahrnehmen, die gefordert sein wollen. Dass sie ihren Körper spüren möchten. Und dass sie etwas schaffen möchten, dass sie selbst überdauert.

Doch was ist das? Wir verlieren den Bezug zu unserer Bestimmung. Der Büro- und Alltagsdschungel lässt es den Kontakt zu uns selbst verlieren. Wir hören nicht mehr auf unsere Intuition – wir hören sie ja kaum mehr.

Erfahrung und Weisheit ist in uns. Wir wissen, wer wir sind und wohin wir gehen müssen. Wir wissen was zu tun ist. Wir müssen nur lernen, wieder wahrzunehmen und den Kontakt zu uns selbst zu halten.

Mein einzigartiges Retreat nur für Männer gibt Dir die Gelegenheit dazu.

An 2,5 Tagen bringen wir Dich an deine Grenzen und gleichzeitig zurück zu Dir selbst. Richte Deinen Kompass neu aus und stärke deinen natürlichen Orientierungssinn. Schöpfe aus der Kraft der Natur – werde eins mit Ihr.

Werde Dir über Deinen Weg bewusst und meistere damit deine beruflichen Themen wie Change Management, Wertewandel oder den Generationenwechsel.

Business-Muse | Männer-Retreats | Seminare

Leader gehen neue Wege
… fang gleich damit an
… wage etwas Neues
für
Klarheit
Verantwortung
Power

Kontakt
die schoenhofer
Gudrun Schönhofer-Hofmann
Paulinenhof 1
53783 Eitorf
02243-8474934
office@dieschoenhofer.com
http://dieschoenhofer.com

Bildquelle: @tentsile.com

Pressemitteilungen

Systemische Heldenreise als Intensiv-Retreat auf Mallorca vom 23.3. – 29.3.2019

WildWechsel bietet nach großem Erfolg auch 2019 die Heldenreise als Intensiv-Retreat an

Systemische Heldenreise als Intensiv-Retreat auf Mallorca vom 23.3. - 29.3.2019

Der Landsitz für die Zeit der Systemischen Heldenreise

Frankfurt. Nach dem großen Erfolg des 7-tägigen Intensiv-Retreats auf Mallorca in diesem Jahr bietet WildWechsel – Institut für Persönlichkeitsentwicklung – in 2019 erneut seine „Systemische Heldenreise“ an. Sie wird vom 23.3. – 29.3.2019 wieder auf der malerischen Finca Rafael del Podente stattfinden. Frühbucher bis 31.12.2018 sichern sich einen ermäßigten Preis von nur 650,00 Euro.

WildWechsel – Institut für Persönlichkeitsentwicklung – hat mit der Systemischen Heldenreise ein Angebot entwickelt, zu dem jeder willkommen ist, der einen wichtigen weiteren Schritt in seinem Leben gehen möchte.

„Unsere diesjährige Heldenreise war ein solcher Erfolg, dass wir für 2019 einen neuen Termin festgelegt haben“, erklärt Dr. Susanne Lapp, Inhaberin des Instituts. Begeisterte Teilnehmer berichten von entscheidenden Schritten in der eigenen Entwicklung, mehr Klarheit für die nächsten Schritte sowie mehr Kraft, innere Freiheit und Lebensfreude.

Dieses Intensiv-Retreat eignet sich für jeden, der seine persönliche Vision weiterentwickeln will, kreativer und intuitiver leben möchte, innere Blockaden lösen und Selbstsabotage überwinden will. Oder wer eine tiefe Sehnsucht verspürt, etwas in seinem Leben ändern zu müssen. Ideal ist der Retreat außerdem für alle, die mehr persönliche Freiheit, Freude und Erfüllung in ihrer Beziehung zu sich selbst und zu anderen entwickeln möchten.

„Wir heißen alle willkommen, die sich eine Woche lang intensiv mit sich selbst beschäftigen und den zauberhaften Frühling auf der beliebten Mittelmeerinsel Mallorca genießen wollen“, schließt Dr. Susanne Lapp.

Weitere Informationen zu WildWechsel – Institut für Persönlichkeitsentwicklung – finden Sie unter: https://www.wildwechsel.biz
Ausführliche Informationen zur Systemischen Heldenreise finden Sie unter: https://www.wildwechsel.biz/heldenreise/

WildWechsel – Institut für Persönlichkeitsentwicklung bietet qualitativ hochwertige und innovative NLP-Ausbildungen, Systemaufstellungen, Coaching-Ausbildungen und Coachings für Privatpersonen und Unternehmen.

Wie kam es zum Namen „WildWechsel“? Jeder, der schon einmal Zeiten der persönlichen Transformation, der Krise erlebt hat, wird bestätigen, dass diese Perioden vor allem eines sind: wild. Man hat den Eindruck, dass nichts bleibt, wie es war. Alte Wahrheiten scheinen plötzlich nicht mehr zu gelten, jahrelange Stützpfeiler brechen weg. Es wird Zeit, weiter zu ziehen. Dafür steht WildWechsel – das Institut für Persönlichkeitsentwicklung von Dr. Susanne Lapp. Gemeinsam mit ihrem Team unterstützt sie ihre Klienten beim Aufbruch von abgegrasten Weiden hin zu neuen, grünen Auen.

Kontakt
WildWechsel – Institut für Persönlichkeitsentwicklung
Susanne Lapp
Glauburgstraße 11
60318 Frankfurt a.M.
069 – 40 32 48 79
info@wildwechsel.biz
http://www.wildwechsel.biz

Pressemitteilungen

Workshop „Time Out – Retreat für Führungskräfte“

In dem Workshop des ilea-Instituts erfahren Führungskräfte, wie sie in ihrem zunehmend komplexen Arbeitsumfeld ihre innere Balance bewahren.

Workshop "Time Out - Retreat für Führungskräfte"

Führungskräftecoach Stuttgart: Michael Schwartz

„Time Out: Retreat für Führungskräfte“ – so lautet der Titel eines Workshops, den das Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis (ilea), Esslingen, vom 26. bis 28. April 2017 im Kloster Heiligkreuztal (bei Riedlingen) in der Schwäbischen Alb veranstaltet. In dem dreitägigen Seminar erfahren Führungskräfte, wie sie in einem zunehmend von Komplexität und Veränderung geprägten Arbeitsumfeld, die innere Ruhe und nötige Zielorientierung bewahren.

In der modernen Arbeitswelt stehen die Führungskräfte und ihre Mitarbeiter vor stets neuen Herausforderungen und Aufgaben. Dauerstress und eine steigende Komplexität sind die Folgen. Ein solches Umfeld birgt die Gefahr, dass Führungskräfte den Überblick und Durchblick, ihre Kreativität und Freude an der Arbeit verlieren.

Hierauf reagiert der dreitägige Retreat-Workshop. Er soll den Teilnehmern, laut Michael Schwartz, dem Leiter des ilea-Instituts, eine Auszeit von ihrem stressigen Arbeits- und Führungsalltag bieten – unter anderem, um sich zu fragen: Was hat sich in meinem Arbeitsumfeld verändert? Welche Aufgaben/Herausforderungen kommen auf mich zu? Welchen Beitrag will und kann ich künftig zur Entwicklung des Unternehmens und meiner Mitarbeiter leisten? Und: Wie bewahre ich in einem Umfeld, das mich tendenziell an meine Belastungsgrenzen führt, meine Leistungskraft, Lebensfreude und Energie. Hierauf aufbauend entwerfen die Teilnehmer für sich einen persönlichen Ziel- und Entwicklungsplan – auch inspiriert durch Impulsvorträge von Michael Schwartz und Jürgen Schuster, die das Seminar leiten.

Die Teilnehmer lernen in dem Seminar zudem, die unterschiedlichsten Übungen aus dem Tai Chi, Zen und Qi Gong kennen, mit denen sie unter anderem Stress abbauen sowie ihr Wohlbefinden und ihre Konzentration steigern können. Dabei lautet das Ziel, laut Schwartz: Die Teilnehmer sollen nach dem Seminar außer über einen persönlichen Entwicklungsplan über „einen Koffer voller Methoden verfügen, wie sie ihre Balance und Leistungsfähigkeit in einem stressigen Arbeitsumfeld bewahren können. Hierfür bietet das Kloster Heiligkreuztal den idealen Rahmen.

Die Teilnahme an dem Workshop „Time Out – Retreat für Führungskräfte“ nahe Riedlingen vom 26. bis 28. April 2017 kostet 1290 Euro (zzgl. MwSt.) inklusive Vollpension und Übernachtungen. Nähere Informationen finden Interessierte auf der Webseite des ilea-Instituts (www.ilea-institut.de) in der Rubrik Veranstaltungskalender. Sie können das Institut auch direkt kontaktieren (Tel.:0711/351 37 28; E-Mail: mail@ilea-institut.de). Auf Wunsch führt das ilea-Institut das Seminar auch firmenintern durch.

Das ilea-Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis, Esslingen bei Stuttgart, ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es ist darauf spezialisiert, den Führungskräften und Mitarbeitern von High-Performance-Organisationen sowie von Unternehmen, die sich zu solchen entwickeln möchten, die Kompetenzen zu vermitteln, die sie zum Bewältigen komplexer Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld brauchen – unter anderem in Seminaren und Trainings sowie in entsprechenden Teamentwicklungsmaßnahmen. Außerdem berät das ilea-Institut Unternehmen bei der Planung von Changeprojekten und deren Umsetzung und vermittelt den Projektverantwortlichen und -mitarbeitern die hierfür erforderlichen Fähigkeiten.

Inhaber des 2009 gegründeten Instituts ist der Diplom-Physiker und erfahrene (IT-)Projektmanager Michael Schwartz, der seit 15 Jahren als selbstständiger Unternehmensberater, Trainer und Coach arbeitet.
Das ilea-Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis, Esslingen bei Stuttgart, ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es ist darauf spezialisiert, den Führungskräften und Mitarbeitern von High-Performance-Organisationen sowie von Unternehmen, die sich zu solchen entwickeln möchten, die Kompetenzen zu vermitteln, die sie zum Bewältigen komplexer Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld brauchen – unter anderem in Seminaren und Trainings sowie in entsprechenden Teamentwicklungsmaßnahmen. Außerdem berät das ilea-Institut Unternehmen bei der Planung von Changeprojekten und deren Umsetzung und vermittelt den Projektverantwortlichen und -mitarbeitern die hierfür erforderlichen Fähigkeiten.

Firmenkontakt
Ilea-Institut – Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis
Michael Schwartz
Rüderner Straße 9
73733 Esslingen
0711/351 37 28
mail@ilea-institut.de
http://www.ilea-institut.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

Gast sein, Künstler sein

Performative Kunst im Hotel Schwarzschmied

Gast sein, Künstler sein

München/Lana, 28. März 2017: Im Frühjahr 2015 wurde das Hotel Schwarzschmied in Lana um den Gartenflügel „Glücksschmiede“ erweitert. Auch dieses Jahr wartet das Südtiroler Hotel mit Neuigkeiten auf: Das Stammhaus, welches 1981 erbaut wurde, empfängt Gäste ab sofort mit umgestalteten Zimmern sowie Rooftop Suiten in neuem Design. In einigen der neugestalteten Zimmer wird der Gast sogar selbst Teil eines Kunstwerks.

Das Hotel Schwarzschmied verfügt über 55 helle, lichtdurchflutete Zimmer und Suiten, die sich auf drei Häuser, den Gartenflügel, die Residence und das Stammhaus, verteilen. Die zehn neuen 36 Quadratmeter großen Doppelzimmer im Stammhaus sind mit Balkon, offenen Bädern, handgewebten Schafwollteppichen sowie einer Yogamatte ausgestattet. Die zwei neuen 75 Quadratmeter großen Rooftop Suiten mit getrennten Schlafzimmern verfügen neben einer Außendusche auch über eine 50 Quadratmeter große Terrasse mit Blick bis nach Bozen. Durch eine dreiseitige Glasfront und Holzböden aus Eiche verbinden sie die Südtiroler Natur mit urbanem Komfort. Das neue Design des Stammhaus trägt die Handschrift der Architekten Thomas Pederiva (Studio Pederiva) und Thomas Hillebrand (Rococoon) sowie der Innenarchitektin Christina von Berg (Biquadra).

Kunst und Kultur ist neben Slow Food sowie dem umfangreichen Angebot an Yoga-Kursen und -Retreats ein wichtiger Bestandteil des Hotelkonzepts. Der Südtiroler Künstler Hannes Egger schuf bereits in den 26 Zimmern der „Glücksschmiede“ ein zusammenhängendes Kunstwerk, welches eine thematisch sortierte Bibliothek darstellt. In einigen der neuen Zimmer im Stammhaus sowie in den Rooftop Suiten wird der Gast nun durch Eggers „Performance Art“ selbst Teil eines Kunstwerks: Beim Betreten der Zimmer findet der Gast sich einer Figur gegenüber, die an der Wand skizziert hängt und die gedanklich mit Leben gefüllt werden möchte. Grundgedanke von Hannes Egger ist, durch Interagieren mit dem Raum in eine imaginäre Kunstwelt einzutreten. Ein kleines Buch, welches in den Zimmern ausliegt, gibt kreative Anregungen, erklärt die Idee hinter dem Kunstwerk und lädt ein, einmal die Perspektive zu wechseln: So entsteht aus dem funktionalen Zimmer mit Einwirken seines Gastes ein performatives Kunstwerk.

In Lana, umringt von den unzähligen Obstgärten und Weinreben der größten Obstbaugemeinde Südtirols und nur wenige Kilometer von Bozen und Meran entfernt, liegt das Hotel Schwarzschmied. Das seit 1981 als Familienunternehmen geleitete Hotel wurde 2015 umfassend erweitert und beherbergt nun 55 Zimmer und Suiten, 26 davon im neuen Gartenflügel „Glücksschmiede“. Im an das Schwarzschmied angrenzenden Schwarzbauergarten aus dem 17. Jahrhundert wachsen frische Zutaten, die im neuen Hotelrestaurant „La Fucina“ Verwendung finden. Die Inhaber-Familie Dissertori bietet Gästen im Schwarzschmied während ihres Aufenthalts die Gelegenheit dazu, Schmied des eigenen Glückes zu werden. Im ersten Lebenskunst-Hotel Südtirols lassen sich Urlauber von der ausgeglichenen Lebensart der Region inspirieren, um durch Meditation, Kreativität, Bewegung und Entspannung die Kunst zu leben zu erlernen. Weitere Informationen unter www.schwarzschmied.com

Firmenkontakt
Schwarzschmied
Vanessa Matzick
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
vmatzick@prco.com
http://www.schwarzschmied.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Vanessa Matzick
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
vmatzick@prco.com
http://www.prco.com/de

Pressemitteilungen

„Was reisefreudige Yogafans wissen sollten“ – Expertengespräch der ERV

Sonnengruß am Strand oder Lotussitz in den Bergen?

"Was reisefreudige Yogafans wissen sollten" - Expertengespräch der ERV

Yogareisen bieten Fitness in der freien Natur. (Bildquelle: ERGO Group)

Yoga liegt im Trend: Um den stressigen Alltag zu meistern und gleichzeitig etwas für die Fitness zu tun, üben sich rund 2,6 Millionen Deutsche in der indischen Lehre. Wer auch in seinem Urlaub von der positiven Wirkung der geistigen und körperlichen Übungen profitieren möchte, bucht eine spezielle Yogareise. Worauf reisefreudige Yogafans achten sollen, weiß Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung).

Was ist unter dem Begriff „Yoga“ zu verstehen?

Bereits vor Jahrtausenden praktizierten Menschen in Indien Yoga. Die Lehre basiert auf dem Hinduismus und indischen Philosophien. Der Begriff stammt aus dem altindischen Sanskrit „yuj“ und bedeutet wörtlich „anbinden, verbinden“. Ziel von Yoga ist es, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Das klassische Yoga bietet viele Ausrichtungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Im Westen am meisten verbreitet ist das Hatha Yoga, das Körperübungen, Atemübungen und Meditation kombiniert. Yoga hält nicht nur fit und bringt einen Ausgleich zum Alltag, es kann sogar körperliche Beschwerden lindern. So haben sich die Übungen zum Beispiel bei chronischen Rückenschmerzen und bei Beschwerden am gesamten Bewegungsapparat bewährt. Auch Asthma oder Bluthochdruck lassen sich mildern.

Auf der Suche nach einer Yogareise stoßen Interessierte häufig auf den Begriff „Yoga Retreat“. Was ist das?

Yoga Retreats sind Reisen, die komplett auf das Erleben von Yoga ausgerichtet sind. Es gibt meist verschiedene Yogaklassen, deren Teilnehmer nach unterschiedlichem Können eingeteilt sind. Sie haben einen individuellen Tagesablauf. In den meisten Fällen beginnt der Tag mit einer Meditation am frühen Morgen. Darauf folgen üblicherweise eine Yogastunde, ein gesundes, vegetarisches Frühstück und weitere Yogastunden sowie andere angebotene Aktivitäten oder Vorträge. Natürlich gibt es auch Zeit zur freien Verfügung, die Reisende beispielsweise am Strand oder beim Wandern verbringen können. Der Tag endet mit einer weiteren Yogastunde und einer Meditation. Bei einem Yoga Retreat geht es meist auch um gesunde Ernährung: Typisch ist möglichst naturbelassenes, vegetarisches Essen, auch ein Fastentag pro Woche kann dazugehören. Interessierte können Retreats sowohl als Kurzreise übers Wochenende als auch als mehrwöchigen Urlaub buchen. Wer sich nicht komplett auf Yoga fokussieren möchte oder mit weiteren Personen reist, die kein Yoga praktizieren, findet in vielen Hotels und Resorts im Rahmen des Sportprogramms Yoga-Kurse. Solche Hotels eignen sich auch für Anfänger: Sie können in verschiedenen Kursen herausfinden, was ihnen gefällt.

Ein Yogaurlaub kann nahezu überall hinführen. Aber welches Reiseziel eignet sich für wen? Und wie können Urlauber ein gutes Yoga-Hotel erkennen?

Da es verschiedene Ausrichtungen von Yoga gibt, ist es sinnvoll, sich vorher zu überlegen, welche Ansprüche die Reise erfüllen soll. Wer Yoga als sportliche Herausforderung sieht, sollte nach Angeboten mit Hatha oder Kundalini Yoga Ausschau halten. Raja oder Jnana Yoga sind deutlich spiritueller und sollten für diejenigen auf dem Kursprogramm stehen, die vor allem ihren Geist schulen möchten. Dafür müssen Yogafans keinen weiten Weg auf sich nehmen: Schon in Deutschland gibt es Yogahotels, in denen sie fernab des Alltags abschalten können. Die Kombination aus Wandern und Yoga macht Österreich zu einem beliebten Ziel. Yoga in Verbindung mit Sonne, Strand und Meer gibt es in Europa zum Beispiel in Spanien, auf Madeira oder auf Zypern. Kurze Anreisezeiten eignen sich vor allem dann, wenn nur ein Aufenthalt übers Wochenende oder über wenige Tage geplant ist. Für Reisende, die lange Flugzeiten und den extremen Klimawechsel nicht scheuen, bietet sich das Ursprungsland Indien an. Aber auch in Sri Lanka, Thailand oder Indonesien können Reisende einen authentischen Yogaurlaub erleben. Ein Prüfsiegel für eine qualitativ hochwertige Reise gibt es nicht. Ebenso ist der Begriff „Yogalehrer“ nicht geschützt. Gut beraten ist deshalb, wer sich vor der Buchung im ausgesuchten Hotel über die Yogalehrer informiert. Ein Hinweis auf Qualität gibt beispielsweise das Kürzel BDY (Berufsverband der Yogalehrenden) oder EYU (Europäische Yoga Union). Tipp: Einige Yogastudios bieten regelmäßig Yogareisen an. So bekommen Interessenten die Möglichkeit, sich vor der Buchung von der Qualität der Lehrer zu überzeugen. Wer sich für sein Wohlbefinden einen Yogaurlaub gönnt, sollte auch die Sicherheit der Reise nicht außer Acht lassen: Mit einem RundumSorglos-Paket, das Reiserücktritts- (inklusive Reiseabbruch-), Reisekranken- und Reisegepäckversicherung enthält, besteht ein umfassender Schutz, falls mal etwas schief geht.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.661

Die ERV Expertengespräche und viele weitere Verbrauchertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/verbraucher bereit. Weitere Informationen zur Reiseversicherung finden Sie unter www.erv.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie der ERV auf Google+ und besuchen Sie das ERV Blog.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERV
Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden.
Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.erv.de

Firmenkontakt
ERV (Europäische Reiseversicherung AG)
Sabine Muth
Rosenheimer Straße 116
81669 München
089 4166-1553
sabine.muth@erv.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
Hartzkom
Laura Wolf
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-18
erv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

33 Monkeys: Year of the X startet erstes Innovation Retreat

Österreichische Alpenhütte wird vom 14.-16. Juli 2016 zum Inspirationszentrum

33 Monkeys: Year of the X startet erstes Innovation Retreat

Markus von der Lühe, CEO Year of the X (Bildquelle: Year of the X)

München, 30.06.2016
Es klingt wie ein interessantes Experiment: 33 Menschen, die sich noch nie zuvor gesehen haben, treffen sich in einer abgelegenen Alpenhütte, grillen und singen zusammen und widmen sich innovativen Ideen. Bei „33 Monkeys“ hat das, was zunächst unkonventionell erscheint, jedoch handfestes Konzept. „Wir glauben, dass man nur dann wahrhaft innovativ sein kann, wenn man alle Sinne anspricht und den Kopf einmal richtig gut durchlüftet“, so Markus von der Lühe, Geschäftsführer von „Year of the X“.

Intimes Innovations-Treffen
Das Unternehmen startete im Jahr 2013 mit „Year of the Goat“ eine völlig neuartige Festivalreihe, die entsprechend der chinesischen Tierkreiszeichen die Themen Innovation und digitale Evolution aus jährlich wechselnden Perspektiven betrachtet. Als Ergänzung dazu bietet „33 Monkeys“ eine spannende Möglichkeit für den Austausch im intimen Rahmen. Passend zum Jahr des Affen steht das erste „Innovation Retreat“ von Year of the X unter dem Motto Kreativität und Experimentierfreudigkeit. Für die Teilnehmer bedeutet das nicht nur Inspiration für den Geist, sondern zeitgleich auch für Körper und Seele.

Nur mit Einladung
Um eine bunte Mischung an Köpfen und Ideen zu garantieren, gilt für „33 Monkeys“ das Motto „Application only“. Auf Basis einer Bewerbung wurden die Teilnehmer des Innova-tion Retreats von den Organisatoren ausgewählt und eingeladen. „Unsere Kriterien waren unter anderem ein offenes Mindset sowie die Bereitschaft, innere Dogmas beiseite zu lassen – als Grundvoraussetzung für Innovation“, so Markus von der Lühe. Insgesamt 13 verschiedene Nationalitäten und unterschiedlichste Disziplinen kommen so vom 14. bis 16. Juli 2016 in der Alpenhütte Golmerhaus in Österreich zusammen.

Für alle Sinne
Ebenso bunt wie die 33 Monkeys sind selbstverständlich auch die Gastgeber der Workshops. Zu ihnen zählen u.a. der japanische Filmemacher und Happiness-Lehrer Eiji Han Shimizu, der letzte Prinz der Mayas und Neuroakustik-Experte Antonio Chevez, der australische Neurowissenschaftler Peter Burow und die Britin Hayley Ard, Spezialistin für Consumer Lifestyle. Ergänzt wird das Angebot durch VR-Rollenspiele, ein Mini-Outdoor-Bootcamp sowie Yoga und Tanzmeditationen. Frei nach dem Motto: „Innovation für alle Sinne.“

Über Year of the X
Year of the X (www.yearofthex.com) ist eine Community globaler Vor- und Querdenker, die Festivals und Workshops rund um die Themen Innovation und digitale Evolution organisieren. In Zeiten, in denen der technologische Fortschritt die ganze Welt verändert, möchte das Unternehmen mithilfe von Inspiration zu einem positiven Wandel anregen. Die Year of the X Events zeichnen sich durch unkonventionelle Locations wie Boote und Alpenhütten sowie eine enorme Bandbreite unterschiedlichster Sprecher und Workshop-Gastgeber aus, die von buddhistischen Mönchen und kreativen Querdenkern über Technologie- und Wirt-schaftsführer bis hin zu Bestseller-Autoren und Künstlern reicht. Mit diesem Konzept konnte Year oft he X in der Vergangenheit bereits Vertreter von Unternehmern wie General Electronics, Google, SAP, Siemens, Tele-kom, Twitter, Uber und VW für sich begeistern.

Firmenkontakt
Year of the X
Markus Von der Lühe
Blütenstraße 15
80799 München
+491728657137
markus@yearofthex.com
http://www.yearofthex.com/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92 42 81 40
piontek@forvision.de
www.forvision.de

Pressemitteilungen

Yoga & Abenteuer Seelenreise auf Katamaran Mallorca/Balearen

mit Martina Schanze vom 12.09. – 19.09.2015

Yoga & Abenteuer Seelenreise auf Katamaran Mallorca/Balearen

Yoga & Abenteuer Seelenreise auf der Largyalo

Yoga & Abenteuer Seelenreise vom 12.09. – 19.09.2015 Mallorca/Balearen

„Zeit, die Segel zu setzen!“

Diese 7-tägige Retreat Reise ist ein Seminar, das zum Auftanken und Entschleunigen einlädt. Es wird eine intensive Begegnung mit den Elementen sein, die jeden stark mit der Natur verbindet und die Naturgesetze unmittelbar erfahren lässt. Und das Meer dient hervorragend dazu, eine gute Erdung und Stehvermögen sowie die eine innere Balance zu erleben. Und es lehrt, dass es sich in ganz unterschiedlichen Bewegungen zeigt, genauso wie das Erleben des eigenen Lebens.

In der Gruppe oder auch mal allein erleben Sie eine intensive Reise, die Sie weg von der Zivilisation führt. Das Eintauchen in Stille und Lebendigkeit sowie atemberaubende, idyllische Momente in einsamen Buchten sowie das Besuchen von Höhlen lässt Sie Ihre Energiezentren wieder voll aufladen. Auch die Übung, den Kurs zu halten, wird eine Erfahrung sein, die für die eigene, innere Ausrichtung und Ausgeglichenheit sorgen kann. Es gibt keine feste Struktur für die Woche und keinen vorgegebenen Ablauf. Vielmehr stehen die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer sowie die tagesaktuellen Gegebenheiten im Vordergrund. – Zusammen mit meiner Kollegin und Assistentin, Heidi Flury, und dem Team der Largyalo sorgen wir rundum für Ihr Wohlbefinden.

Das beruhigende Gefühl des Getragenseins auf dem Schiff und die regelmäßige Yoga- und Meditationspraxis beim Sonnenaufgang und -untergang lässt Sie tiefe Entspannung im gesamten Körper-Seele-Geist-System erfahren und Zugang zu Ihrer inneren Stimme und Ihrer Seele finden.

Detaillierte Informationen finden Sie hier:

http://yogacoachingfreiburg.de/termine-seminare-kalender/reisen/

Herzlich Willkommen für alle, die Lust haben, mit an Bord zu sein!

Martina Schanze

Yoga Coaching Freiburg mit „Klar im Blick“ beinhaltet verschiedene Yoga- und Meditationsformen, Atemschulung und Coaching, um körperliche, seelische und geistige Gesundheit im Business und privaten Bereich zu erzielen und zu erhalten. Das Coaching erstreckt sich von der Unternehmensberatung über die kurzfristige Einzelbegleitung sowie die Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung und des Krisenmanagements. Weitere Bausteine sind Gesprächs- und Körpertherapie sowie Heilbehandlungen und Klärung von Fragestellungen auf der seelischen Ebene. Systemische Aufstellungen und Organisationsaufstellungen runden das Angebot in allen Bereichen ab, um Ursachen für Störungen auf der tiefsten Ebene nachhaltig, heilsam und effektiv zu lösen.

Kontakt
Klar im Blick – YogaCoachingFreiburg
Martina Schanze
Neumattenstraße 33
79102 Freiburg
0049 761 2116748
info@yogacoachingfreiburg.de
http://yogacoachingfreiburg.de

Pressemitteilungen

„Neue Dimension in der Luxuskreuzfahrt“: Regent Seven Seas Cruises stellt im Sommer 2016 die „Seven Seas Explorer“ in Dienst

360 Quadratmeter große Regent Suite setzt besondere Maßstäbe – Aviation & Tourism International präsentiert alle Kreuzfahrten des neuen Flaggschiffs – Jungfernreise ab 20. Juli 2016 von Monte Carlo nach Venedig

"Neue Dimension in der Luxuskreuzfahrt": Regent Seven Seas Cruises stellt im Sommer 2016 die "Seven Seas Explorer" in Dienst

Die „Seven Seas Explorer“ sticht ab Sommer 2016 in See.

Die internationale Kreuzfahrtreederei Regent Seven Seas Cruises schlägt ein neues Kapitel im Bereich der Luxusreisen auf. Mit ihrem neuen Flaggschiff, der „Seven Seas Explorer“ (56.000 Tonnen), hat sie ein rundum neuartiges Seereiseprodukt entwickelt, das Maßstäbe setzt. Der auf Luxusreisen spezialisierte Reiseveranstalter Aviation & Tourism International präsentiert alle Kreuzfahrten des Neubaus. Prämiere ist der 20. Juli 2016, wenn die „Seven Seas Explorer“ von Monte Carlo zu einer zweiwöchigen Kreuzfahrt zu den schönsten Destinationen des Mittelmeers aufbricht.

Jürgen Kutzer, Gründer und Geschäftsführer von Aviation & Tourism International: „Als die Reederei Regent Seven Seas Cruises die Planung für den Bau des neuen Schiffs aufnahm, war es von Beginn an ihr Ziel, etwas ganz Besonderes zu schaffen, das es so bisher noch nicht gegeben hat. Die „Seven Seas Explorer“ erreicht eine ganz neue Dimension in der internationalen Luxuskreuzfahrt, denn mehr als jedes andere Schiff weltweit setzt sie auf allerhöchsten Komfort und wird in Verbindung mit ausgewählten Routen ihren Gästen neue, außergewöhnlich exklusive Seereiseerlebnisse bieten.“

Regent Suite mit eigenem Spa Retreat und großem, privatem Außenbereich

Besonders prägend für die „Seven Seas Explorer“ ist die stilvolle Eleganz von Design und Einrichtung, welche die Gäste auch in kleinsten Details überall an Bord erleben und die ein ebenso behagliches wie außergewöhnliches Ambiente in den öffentlichen Bereich und den Unterkünften schafft. Alle der maximal 750 Kreuzfahrtgäste auf der „Seven Seas Explorer“ wohnen in opulent ausgestatteten Suiten. Einen ganz besonderen Akzent setzt die erstmals auf einem Schiff realisierte Regent Suite auf einer Fläche von 360 Quadratmetern. Neben zwei Schlafzimmern und einem großzügigen Wohnbereich besitzt sie ein privates Spa Retreat mit Sauna, Dampfbad und Behandlungsraum. Ein weiteres Highlight ist der glasgeschützte private Außenbereich der Regent Suite, der Vista Garden, der eine spektakuläre 270-Grad-Aussicht bietet.

Auch die übrigen Suiten-Kategorien der „Seven Seas Explorer“ bieten umfassenden Luxus und zeichnen sich durch individuelle Gestaltungskonzepte aus. Gäste der Deluxe Suiten zum Beispiel wohnen wie auf einer Insel der Geborgenheit, während sich die Designer der Penthouse Suiten von Saphirsteinen inspirieren ließen.

Fine Dining auf höchstem Niveau

Die Extravaganz der „Seven Seas Explorer“ spiegelt sich auch im kulinarischen Angebot wider. Prime 7 mit seinen exquisiten Steak-Kreationen erinnert an die vornehmen Privatclubs in London und ist der ideale Ort für ein romantisches Dinner. Das Compass Rose ist das Hauptrestaurant an Bord und bietet Gourmetspezialitäten aus aller Welt. Zu den Köstlichkeiten der italienische Riviera entführt das La Veranda auf Deck 11 mit großen Innen- und Außenbereichen, das sich abends in das exklusive Restaurant Sette Mari at La Veranda verwandelt.

Zu den zahlreichen weiteren Annehmlichkeiten an Bord der „Seven Seas Explorer“ gehören unter anderem die Observation Lounge im Stile der 1920er Jahre und die Explorer Lounge neben dem Schiffsatrium, die wie ein edler Country Club gestaltet ist. Das Constellation Theatre bietet anspruchsvolle Unterhaltung und ist eine Hommage an die glamourösen Zeiten Hollywoods.

Exklusive Seereisen im Mittelmeer

Die zweiwöchige Jungfernreise der „Seven Seas Explorer“ beginnt am 20. Juli 2016 in Monte Carlo und führt über Orte wie Saint Tropez, Ibiza, Taormina und Split bis nach Venedig (pro Person in der Veranda Suite ab 9.339 Euro). Bis November 2016 folgen zehn weitere Kreuzfahrten durch das westliche und östliche Mittelmeer, unter anderem nach Alexandria, Athen, Barcelona, Istanbul, Jerusalem und Rom.

Die Kreuzfahrten der „Seven Seas Explorer“ können ab sofort über Aviation & Tourism International gebucht werden. Im jeweiligen „All Inclusive“-Reisepreis enthalten sind nahezu alle Landausflüge während der Kreuzfahrt, die Getränke inklusive erlesener Weine und Champagner in den Restaurants, Bars und auf den Suiten, die Speisen in allen Restaurants an Bord, sämtliche Trinkgelder, unbegrenzte Nutzung des Internets sowie – bei Buchung einer Concierge Suite oder höheren Kategorie – eine Hotelübernachtung vor Kreuzfahrtbeginn.

Informationen zur „Seven Seas Explorer“ und dem weiteren Angebot von Regent Seven Seas Cruises erteilt Aviation & Tourism International in Alzenau – auch für Reisebüros – unter Telefon 06023 – 91 71 50, www.atiworld.de , info@atiworld.de. Auf Wunsch arrangiert der Veranstalter zusätzlich die An- und Abreise mit Linienflügen, Transfers und gegebenenfalls Hotelübernachtungen sowie individuelle Vorab- und Anschlussaufenthalte.

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

Der Veranstalter AVIATION & TOURISM INTERNATIONAL ist auf Luxuskreuzfahrten und hochwertige Individualreisen spezialisiert.

Firmenkontakt
AVIATION & TOURISM INTERNATIONAL
Jürgen Kutzer
Wasserloser Straße 3 a
63755 Alzenau
0 60 23 – 91 71 50
info@atiworld.de
http://www.atiworld.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstr. 2
64665 Alsbach
06257 68781
info@claasen.de
http://www.claasen.de

Pressemitteilungen

Musik und Meditation

Musik und Meditation

Musik und Meditation

Es gibt viel Literatur über Meditation und viel über Musik. Hier (in diesem Buch) geht es um die Wechselwirkung zwischen den beiden Bereichen. Pir Vilayat Inayat Khan war, wie sein Vater, der große indische Sufi-Mystiker Hazrat Inayat Khan, Musiker, Mystiker und Meditationslehrer. Er hat das indische Wissen seines Vaters im Blut und die westliche Art zu Sein von seiner amerikanischen Mutter und seinem Leben in Europa und Amerika. Im Mittelpunkt des Buches steht ein Retreat – ein Meditationsseminar – unter dem Thema: Musik als Hilfe zur Meditation. Es gibt Empfehlungen, welche Musikstücke oder Klänge für welche Themen in der Meditation geeignet sind. Es beinhaltet außergewöhnliche Interpretationen von Werken von Beethoven oder Arvo Pärt und Beschreibungen, wie sich in Bachs Musik die kosmische Ordnung widerspiegelt.

Meditation hat das Leben der Musikerin verändert

Die Transkiption des Seminars wird umrahmt von Beiträgen der Musikerin Aeoliah Christa Muckenheim, die Pir Vilayat viele Jahre lang begleitet hat. Sie beschreibt die Wirkung der Meditation, wie sie ihr Leben als Musikerin verändert hat. Sie erzählt von Begegnungen mit dem Musiker Pir Vilayat und gemeinsamen musikalischen Erfahrungen. Der Höhepunkt war die Aufführung der H-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach im Konzentrationslager Dachau unter Pir Vilayats Leitung. Das Konzert war Noor-un-Nisa Inayat Khan gewidmet, Pir Vilayats Schwester, die in Dachau getötet worden ist. Den beiden ist dieses Buch gewidmet.

Musik als Mittel zur Transformation – das war die Erfahrung in Dachau.

Musik als Mittel um männliche und weibliche Energie zu harmonisieren, ist ein Aspekt für die Zukunft, ein anderer ist die Öffnung des Körpers oder der Körper, damit himmlische Energie bis in die Erde fließen kann, ein Beitrag zu Frieden und Harmonie auf der Erde.
„Das ist genau das, was Bach beschrieben hat. Er hat gesagt: Keiner weiß außer mir, dass ich in meiner Kunst versuche, ein Muster zu bauen für die menschlichen Gesellschaften – durch meine Musik. Er sagt: Für jedes Thema ein Instrument, für jedes Instrument ein Thema, und kein Druck von einem Thema auf die anderen. Damit jedes Thema seinen Beitrag hat für das Ganze, muss jedes Thema seine Freiheit gewissermaßen begrenzen zum Wohl des Ganzen. Und am Ende sagt er: Und so ist das Gesetz der Bewegung der Sterne. Wenn man die Musik von Bach hört, hört man etwas von der Harmonie der Sphären.“ (Pir Vilayat Inayat Khan)

Über den Autor und die Autorin:
Pir Vialyat Inayat Khan ist nach Noor-un-Nissa das zweite von vier Kindern von Hazrat Inayat Khan und der Begum, wie Hazrat Inayat Khans Frau genannt wurde. Als sein Vater diese Erde verließ, war er zehn Jahre alt. Aber aus seinen Worten spürt man auch heute noch die Gegenwart und die Ausstrahlung dieses Wesens, des großen indischen Mystikers und Musikers Hazrat Inayat Khan. Er lässt uns teilnehmen an seinem Lebensweg, der ganz im Zeichen der Botschaft von Liebe, Harmonie und Schönheit stand.
Aeoliah Christa Muckenheim
Geboren ist sie in Hannover, sie studierte Schulmusik, Germanistik und Pädagogik und Gesang. 25 Jahre lang lebte und arbeitete sie als Sängerin, war Mitglied des Südfunkchores, der Schola Cantorum und des Palestrina-Ensembles, gab Konzerte und Liederabende, bereiste weite Teile Europas, Japan und Israel und musizierte mit großartigen Musikern wie Daniel Barenboim, Georg Solti, Mstislaw Rostropovich, Dietrich Fischer-Dieskau und vielen anderen. Gleichzeitig gab sie Gesangsunterricht. Im Laufe der Zeit wurde ihr der klassische Musikbetrieb zu eng. Sie begegnete ihrem spirituellen Lehrer Pir Vilayat Inayat Khan und der Lehre seines Vaters Hazrat Inayat Khan. Das gab dem Leben eine andere Dimension: Musik zur Meditation, zur Heilung und zur Transformation. Sie zog sich aus dem professionellen Musikleben allmählich zurück und studierte von 1999 bis 2007 indische Musik bei Sri Karunamayee Abrol in Delhi. Seither entwickelt sie neue Wege und Klänge, um die Welt der klassisch europäischen und der indischen Musik miteinander zu verbinden. Dabei spielt Hildegard von Bingen eine wichtige Rolle. Außerdem ist sie im regen Austausch mit verschiedenen Ärzten, Heilpraktikern, Heilern und Musikern, um die heilende Wirkung der Musik zu erforschen.
1996 gründete sie den Aeoliah Musikverlag, von 2001 – 20012 arbeitete sie für Verlag Heilbronn.

Musik und Meditation , Verlag Heilbronn, Dezember 2014, 180 Seiten, gebunden, ISBN 978-3-936246-15-5, EUR 19,80

Der Verlag Heilbronn ist der Verlag für hochkarätige spirituelle Literatur: Mystik, Meditation, Interreligiöse Spiritualität und Universaler Sufismus. Die dort verlegten Bücher vermitteln tiefes spirituelles Wissen und begleiten auf dem Weg der Herzöffnung und Gotteserkenntnis. Jenseits religiöser Dogmen sind die Bücher des Verlages Hilfe für das tägliche Leben und die persönliche meditative Praxis.

Kontakt
Verlag Heilbronn, Redaktion und Marketing
Josef Ries
Kaiser-Heinrich-Straße 37
82398 Polling
0881 9275351
josef.ries@verlag-heilbronn.de
http://www.verlag-heilbronn.de/presse

Pressemitteilungen

Schloss Elmau Retreat – Luxury Suites & Spa

Eröffnung eines zweiten Hotels in Schloss Elmau am 21. März 2015

Schloss Elmau Retreat - Luxury Suites & Spa

Schloss Elmau Retreat

München/Elmau, 20. Oktober 2014 – Über neun Jahre ist es her, genauer gesagt am 7. August 2005, als ein Brand zwei Drittel des denkmalgeschützten Schloss Elmau am Fuße des Wettersteingebirges zwischen Garmisch und Mittenwald zerstörte. Was für andere der Anfang vom Ende bedeutet hätte, war für den Schlossherrn Dietmar Mueller-Elmau der Start in die Zukunft. In weniger als zwei Jahren baute er Schloss Elmau mit 115 Zimmern, zwei getrennten Spas für Familien und Erwachsene, einem Konzertsaal, einer eigenen Buchhandlung und Bibliothek sowie mehreren Restaurants wieder auf. Seine Vision: Jeder Gast soll sich nach seinen Wünschen wohlfühlen. Der Ruhesuchende kann Stille genießen – und wenn ihm danach ist, kann er sich unter die Familien mischen, die sich auf Schloss Elmau zum Multi-Generations-Urlaub treffen. Die Räume, die Dietmar Mueller-Elmau hierzu geschaffen hat sind großzügig, individuell eingerichtet und verbreiten ein Wohlgefühl.

Schloss Elmau Retreat – ein neues Hotel im Hotel ab 21. März 2015

Noch während Dietmar Mueller-Elmau sein Schloss wieder aufbaute, begann er mit der Planung des Schloss Elmau Retreat – Luxury Suites & Spa, um der Größe des Konzertsaales in Zukunft eine entsprechend höhere Zahl an Zimmern entgegenzusetzen. Dass dies nicht zu Lasten der 2007 gerade gewonnenen Großzügigkeit von Schloss Elmau gehen sollte, lag für ihn auf der Hand. „Das Schloss Elmau Retreat wird nicht nur über 47 großzügige Suiten, sondern auch über zwei Restaurants und Lounges mit offenen Kaminen, einer Bibliothek und Terrassen, einen Yoga Pavillon sowie über ein gleichermaßen hochwertiges Spa für Erwachsene, Damen und Familien verfügen“, beschreibt Mueller-Elmau sein neues Hotel, das am 21. März 2015 nur 150 Meter westlich des Schlosses eröffnen wird.

Eine völlig neue Dimension von Geborgenheit und Freiheit eint die zwei Fünf-Sterne-Superior Hotels in einem, und wer ab dem 21. März 2015 Gast in Schloss Elmau ist, hat die Wahl zwischen verschiedenen Zimmern und Suiten sowie den verschiedensten Restaurants, Spas, Lounges und Bibliotheken beider Hotels. Gäste von Schloss Elmau – Luxury Spa, Retreat & Cultural Hideaway können unabhängig von der Wahl eines Hotels alle Angebote des jeweils anderen nutzen. Damit bleibt Dietmar Mueller-Elmau seinem Credo treu, jedem Gast die Art von Urlaub zu ermöglichen, die er für sich persönlich wählt.

Kultur, Kulinarik, Natur und Wohlbefinden

„Elmau“, wie das Schloss von Stammgästen kurz genannt wird, war und ist mit seinen Kammermusikveranstaltungen, Jazzkonzerten, Lesungen und Klavierkonzerten ein Zentrum kulturellen Austauschs. Doch gibt es mehr zu entdecken: Kulinarik, Wellness, Wandern, Schwimmen, Fitness und Natur haben denselben Stellenwert wie die vielfältigen kulturellen Veranstaltungen eingenommen. Dies brachte ihm viel Lob ein, und in den Jahren nach der Wiedereröffnung wurde Schloss Elmau vielfach unter die besten Hotels der Welt gewählt.

Zeit – der wahre Luxus im 21. Jahrhundert

Dass sich Luxus nicht über goldene Wasserhähne definiert, weiß der weitgereiste Unternehmer, Architekt und Visionär nur zu gut: „Menschen suchen Erlebnisse, Emotionen, Wissen und Werte. Die Zeit, die sie mit ihrer Familie intensiv verbringen können, ist das höchste Gut“, davon ist Dietmar Mueller-Elmau überzeugt, und war mit seiner Vision dem Trend der letzten Jahre bereits voraus. „Wer heute viel arbeitet, sucht in seinem Urlaub nach unvergesslichen Momenten, von denen er noch lange, wenn nicht sein ganzes Leben lang, zehrt.“

G7-Gipfel 2015 – der Ritterschlag für Schloss Elmau

Mit dem Bau des Schloss Elmau Retreat hat sich eine weitere Tür geöffnet: 2014 fiel die Entscheidung von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die Staats- und Regierungschefs aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, Kanada und Japan zum G7-Gipfel 2015 nach Schloss Elmau einzuladen. „Ich betrachte die Entscheidung als eine große Auszeichnung – nicht nur für Schloss Elmau als Hotel, sondern auch für sein kulturgeschichtlich bedeutsames und politisches Engagement“, sagt Dietmar Mueller-Elmau nicht ohne Stolz. „Die wunderschöne Lage und großzügige Architektur inmitten unberührter Natur bieten ideale Bedingungen für vertrauensvolle Gespräche und werden die Teilnehmer begeistern.“ Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen werden vom 22. Mai bis zum 11. Juni 2015 ausnahmsweise keine Buchungen von Feriengästen entgegengenommen, danach gehört Schloss Elmau wieder all jenen, für die es gemacht wurde: Reisende, die einen besonderen Ort suchen.

SCHLOSS ELMAU liegt 100 km südlich von München und 1.000 Meter über dem Meer im vielleicht schönsten Tal der Alpen. Es wurde 1916 von dem Philosophen Dr. Johannes Müller als kulturelle Begegnungsstätte erbaut, 2005 nach einem Großbrand weitgehend abgerissen, 2006-2007 von seinem Enkel Dietmar Mueller-Elmau als Luxury Spa & Cultural Hideaway und Mitglied der Leading Hotels of the World mit anspruchsvoller Architektur wiederaufgebaut und seither vielfach als eines der weltbesten Hotels ausgezeichnet. Ab 21. März 2015 wird das Angebot durch das Schloss Elmau Retreat, ein weiteres Fünf-Sterne-Superior Hotel mit 47 Suiten, zwei Restaurants und Lounges, Bibliothek und Terrasse sowie einen Spa mit Yoga Pavillon erweitert. Schloss Elmau bietet reisenden Ästheten heute ultimativ zeitgemäße Spa-Kultur und darüber hinaus ein kulturgeschichtlich bedeutsames und weltweit einzigartiges Kulturprogramm mit einigen der berühmtesten Künstler unserer Zeit.

Firmenkontakt
Schloss Elmau Retreat – Luxury Suites & Spa
Kristina Lacks
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 10
+49 (0)89 130 121 77
klacks@prco.com
http://www.prco.com/de

Pressekontakt
PRCo Germany GmbH
Kristina Lacks
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 10
+49 (0)89 130 121 77
klacks@prco.com
http://www.prco.com/de