Tag Archives: Rosenheim

Pressemitteilungen

HKL bietet kompetente Betreuung beim Kauf

Probst Flächenfertiger geht an die Firma Schwab in Rosenheim.

HKL bietet kompetente Betreuung beim Kauf

Probst Handling Equipment und HKL arbeiten seit über 25 Jahren partnerschaftlich zusammen.

Rosenheim, 30. August 2018 – HKL und Probst Handling Equipment (Probst) arbeiten seit über 25 Jahren partnerschaftlich zusammen. Kleingeräte von Probst sind fester Bestandteil des HKL Sortiments. Im HKL BAUSHOP reicht das Angebot von Gummihammern bis zu Steinknackern, die vor Ort oder online erhältlich sind. Und auch bei größeren Maschinen des Herstellers kennt sich HKL genau aus. Davon profitierte jüngst die in Rosenheim ansässige Firma Schwab und erwarb einen PowerPlan Flächenfertiger von Probst.

Das Familienunternehmen Rollrasen Schwab ist auf Sportplatz- und Reitplatzbau spezialisiert. Sie benötigen eine weitere Maschine, die effizient und präzise arbeitet. Der PowerPlan Flächenfertiger von Probst war die erste Wahl und gleichzeitig das Pendant zur bereits bestehenden Graderflotte. Mit Hilfe der Maschine kann eine Fläche von bis zu 10.000 Quadratmetern pro Tag geebnet werden. Vorteilhaft für Arbeiten an dunklen Orten oder bei Nacht: die Scheinwerfer, die zwischen Bunkerklappen und Bohle ausgerichtet sind. Experten aus dem HKL Center Rosenheim betreuen seit vielen Jahren die Unternehmen in der Region, so auch die Firma Schwab. Den Kauf des Fertigers begleitete HKL von Anfang bis Ende und sorgte dafür, dass die Maschine in gewünschter Ausstattung geliefert werden konnte.

Thomas Seidl, Kundenberater im HKL Center Rosenheim, sagt: „Dank der sehr engen Zusammenarbeit mit Probst garantiert HKL einen perfekten Service rund um das Kaufgeschäft. Ich bin stolz auf diese partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Herstellern – davon profitieren auch unsere Kunden, wie in diesem Fall die Firma Schwab.“

Max Schwab, Betriebsleiter bei Rollrasen Schwab, sagt: „Ich bin seit vielen Jahren zufriedener HKL Kunde. Die Mitarbeiter haben viel Expertise und gehen immer auf meine Wünsche ein. Ich habe schon oft Maschinen gemietet. Den PowerPlan von Probst hatte ich schon länger im Auge. Dank HKL und der engen Abstimmung mit Probst hat alles ganz unkompliziert und genau nach meinen Vorstellungen funktioniert.“

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielte das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 HKL Center, 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen Shopping/Handel Telekommunikation

Jabra stellt mit der Engage-Serie die ultimativen Business-Headsets vor

Unterdrückung von Störgeräuschen, dreifache Funkdichte, neue Sicherheitsfunktionen und Mobilität für anrufzentrierte Angestellte

 

Rosenheim, 26. April 2018 – Mit der neuen Engage-Familie bringt Jabra eine Serie neuer Headsets für den professionellen Einsatz auf den Markt. Die Modelle Engage 65 und Engage 75 (jeweils als Mono-, Stereo- oder Convertible-Variante) zeichnen sich besonders durch ihre erstklassige Sprachqualität und Funkverbindung, neue Sicherheitsfunktionen sowie die Anzahl der parallelen Nutzer aus. Jabra Engage ist eine von Grund auf für die Anforderungen von anrufzentrierten Anwendern neu entwickelte Klasse schnurloser DECT-Headsets, die die Produktivität der Mitarbeiter fördern und die Kundenzufriedenheit steigern. Die Headsets der Engage-Serie sind ab sofort zum Preis von 392 bis 475 Euro (UVP) erhältlich.

 

Höhere Funkdichte, mehr Bewegungsspielraum und neue Sicherheitsfunktionen

Auch wenn Telefongespräche zunehmend automatisiert werden, sind es gerade die Telefonate von Mensch zu Mensch, die immer komplexer, länger und geschäftskritischer werden. Doch genau an diesen Schnittstellen zum Kunden sind passende professionelle Lösungen besonders entscheidend und können mit präziser Anrufqualität die Kundenzufriedenheit steigern. Hinzu kommt, dass Mitarbeiter immer weniger Raum zur Verfügung haben, was Unternehmen vor die Herausforderung stellt, dass die Anzahl der verfügbaren DECT-Kanäle begrenzt ist bzw. die Audioqualität unter Umständen nicht optimal ist. Im Vergleich zu Wettbewerbertechnologien sorgt Jabra daher dafür, dass dreimal mehr Nutzer im selben Raum telefonieren können, ohne Einbußen bei der Klangqualität und Reichweite.     

 

Die fortschrittlichen, Störgeräusche unterdrückenden Mikrofone und Lautsprecher sorgen für einen kristallklaren Klang bei jedem Kundengespräch, ganz egal, wie turbulent es gerade am Arbeitsplatz zugeht. Dank der bis zu 150 Meter weit reichenden Verbindung können sich Angestellte zudem ohne Beeinträchtigung der Sprachqualität frei bewegen.

 

Gerade in Kundengesprächen, in denen es häufig um sensible Daten geht, ist Sicherheit immens wichtig. Die neue Engage-Reihe verfügt daher über neue Funktionen, die sie zu den weltweit sichersten professionellen schnurlosen Headsets machen. Dazu zählt neben Authentifizierung und Verschlüsselung auch das so genannte „Physical Assisted Pairing”, das einen geheimen Verbindungschlüssel zwischen dem Headset und der Dockingstation erzeugt.

 

Eine ganztägige Akkulaufzeit und der Schnelllademodus erhöhen die Verfügbarkeit der Angestellten und verhindern Aussetzer während wichtiger Kundengespräche. Jedes Engage-Headset verfügt außerdem über ein integriertes Busylight, das Kollegen laufende Telefonate anzeigt und so Störungen vermeidet.

 

„Mit der Engage-Reihe haben wir die beste Headset-Familie entwickelt, die entscheidende Auswirkungen auf Themen wie Sprachqualität, Kundenzufriedenheit, Mitarbeiterproduktivität und Sicherheit haben wird”, sagt René Svendsen-Tune, CEO von Jabra. „Engage-Geräte sind für jeden, der geschäftlich telefoniert, ein Gewinn: In nahezu jedem Unternehmen verbringt eine Gruppe von Mitarbeitern wie Berater und Verkäufer einen großen Teil ihrer Zeit mit anrufzentrierter Kommunikation. Mit den Engage-Modellen optimieren sie die Telefonate für beide Enden der Leitung.“

 

Die neue Jabra Engage-Serie ist das Ergebnis von mehr als 115.000 Stunden Entwicklungsarbeit, während der vier neue Patente angemeldet wurden.

 

Preis (UVP)

Engage 65 Mono 392 Euro  

Engage 65 Stereo 415 Euro

Engage 65 Convertible 415 Euro

 

Engage 75 Mono 451 Euro

Engage 75 Stereo 475 Euro

Engage 75 Convertible 475 Euro

 

Über Jabra

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets, Freisprechlösungen und Sportkopfhörer, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.100 Mitarbeiter und hat 2017 einen Jahresumsatz von 536 Mio. Euro erwirtschaftet.


Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ Kopenhagen gelistet. 

 

Weitere Informationen:

www.jabra.com/de

http://twitter.com/jabrade

https://www.facebook.com/jabra/

Presse-Kontakt

LEWIS

Alexander Fuchs

+49 (0)89.17 30 19-0

JabraDE@teamlewis.com

 

Unternehmenskontakt

GN Audio Germany GmbH

Traberhofstraße 12

83026 Rosenheim

 

Sybille Bloech

End Customer Marketing Manager Central

+49 (0)8031/2651 106

sbloech@jabra.com

Pressemitteilungen

Neue Anlaufstation für Hanffreunde in Rosenheim

„Hanf – der etwas andere Bioladen“ wurde als bayernweit
erste Filiale in der Kaiserstraße 12 eröffnet//400 Produkte auf Basis der grünen Pflanze

Neue Anlaufstation für Hanffreunde in Rosenheim

Neue Anlaufstelle für Hanffreunde in Kaiserstraße 12 in Rosenheim (Foto: Josef König für DCI)

ROSENHEIM – Alles rund um legalen Hanf: Rosenheimer Fans des vielseitigen Rohstoffs sparen sich in Zukunft den Weg in die Landeshauptstadt München. „Hanf, der etwas andere Bioladen“ hat offiziell die bayernweit erste Filiale eröffnet. Rund 400 Produkte auf Basis der grünen Pflanze gibt es in der 80 qm-großen Filiale in der Rosenheimer Kaiserstraße 12 zu kaufen. Zudem ist der Hanfladen als Anlaufstation für Patienten gedacht, die sich über die Auswirkungen des Cannabis als Medizin-Gesetz austauschen können.
Der neue Rosenheimer Laden basiert auf dem erfolgreichen Konzept des Cannabis Start-up-Unternehmens DCI Cannabis-Institut GmbH (München). Der Hanf-Legalisierungsaktivist und Vorsitzender des Cannabis Verbandes Bayern (CVB), Wenzel Vaclav Cerveny (57), hat das Unternehmen 2016 gegründet.
Von Hanfsamen bis zu CBD-Öl
Rund 400 Produkte aus dem vielseitigen natürlichen Rohstoff wird es ab dem 5. Juli im neuen Hanfladen geben: Kulinarische Zutaten wie Nudeln, Käse, Mehl oder Pesto oder Kaffee dazu Hanfsamen, Hanfproteine und Öle. Dazu kommen Cannabidiol-(CBD)-Öle sowie Liquid für E-Zigaretten.
Zum Sortiment gehören auch Textilien aus 100 Prozent Hanf wie T-Shirts oder Unterwäsche. Kosmetik von Handcreme bis Badesalz und Schmuck runden das Sortiment ab. Für Tierfreunde gibt es Hanföl und Trockennahrung, die Hunde, Katzen oder Pferden schmecken und gut tun.
Der Laden in der Rosenheimer Kaiserstraße 12 hat von dienstags bis freitags von 11 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Telefonisch ist er unter 08031/272 88 08 erreichbar.
Pesto, das garantiert nicht high macht: „Absoluter Renner im Sommer werden die 20 verschiedenen Hanf-Pestos“, verspricht Dieter Major (57), Geschäftsführer des Rosenheimer Hanfladens. Basis der leckeren cremigen Saucen, die in der italienischen Küche meist zu Nudeln gegessen werden, ist natürlich der Hanf. Dazu kommen verschiedene Geschmacksrichtungen wie Tomate, Paprika oder Olive. Besonders empfiehlt Major das Steinpilz-Hanfpesto. Es besteht zu fast einem Drittel aus Steinpilzen und gibt den Teigwaren eine besonders feine Note. „Einfach ausprobieren“, rät der Hanfexperte.
Anlaufstation für Cannabis-Patienten
Trotz der neuen Gesetzesregelung vom 10. März 2017 erreichen Wenzel Cerveny Berichte von Patienten über neue Hürden und Stolpersteine. Inzwischen hätte sich die Situation für Cannabis-Patienten sogar verschlechtert. Ärzte würden sich weigern, generell aus Angst vor der Polizei Cannabis zu verschreiben. Andere Ärzte hätte massive Angst, von den Krankenkassen in Regress genommen zu werden. Zudem fehle den Ärzten das notwendige Wissen zum komplexen Thema Cannabis. Inzwischen hätten sich die Preise für Cannabis aus der Apotheke verdoppelt. „Viele Patienten klagen darüber, dass sie entweder keinen Arzt finden, der ihnen Cannabis verschreibt oder dass ihnen die Krankenkassen die Kostenübernahme verweigern“, so Cerveny. Statt einer Erleichterung für die betroffenen Patienten ist eine Erschwernis herausgekommen, klagen die Patienten.. .
Cannabis-Prohibitionspolitik gescheitert
„Die Prohibitionspolitik ist gescheitert, höchste Zeit, sie zu beenden“, fordert Martin Hagen, FDP-Spitzenkandidat bei der Landtagswahl. Die FDP-Fraktion setze sich im Bundestag für eine kontrollierte Freigabe von Cannabis ein. „Das macht mich stolz, da ich seit 2015 aktiv beteiligt war, entsprechende Parteitagsbeschlüsse vorzubereiten und durchzusetzen.“ Ein regulierter Handel ist für Hagen in jeder Hinsicht besser als der Schwarzmarkt. Vom Ende der Cannabis-Prohibition würde die gesamte Gesellschaft profitieren, sagt der FDP-Landtagsdirektkandidat in Rosenheim. „Das G7-Land Kanada und immer mehr US-Bundesstaaten hätten das erkannt und machen vor, wie es besser geht.“
./.

Bidltext: Hanf – der etwas andere Bioladen neu in Rosenheim: Die Führungscrew freut sich über die Expansion (v. l.): Wenzel Cerveny, Silke Cerveny und Dieter Major (Foto: Josef König für DCI).

Über die DCI Cannabis Institut GmbH/
Wenzel Vaclav Cerveny
DCI-Gründer und Geschäftsführer Wenzel Vaclav Cerveny (57) hat sich seit Anfang 2014 einen Namen in der deutschen Legalisierungsbewegung gemacht. Er hat den Cannabis Verband Bayern (CVB) als Dachverband 14 bayerischer Cannabis Social Clubs (CSC) gegründet. Von März 2014 bis Januar 2016 hat Wenzel Vaclav Cerveny das bayerische Volksbegehren „Ja zur Legalisierung von Cannabis in Bayern“ initiiert. Aus 200 Veranstaltungen und Straßenständen ergaben sich 35.000 Unterschriften, von denen 27.000 vom Bayerischen Innenministerium anerkannt wurden. Die Behörde hat ein Volksbegehren verweigert, so dass der Bayerische Verfassungsgerichtshof angerufen wurde. Das Gericht entschied im Januar 2016, ein bayerisches Hanfgesetz sei mit Bundesrecht unvereinbar.

Erklärtes Ziel von Wenzel Cerveny ist es, ein Cannabis-Therapie- und Informations-Center (CTIC) zu gründen. Unter dem Dach der im Dezember 2016 gegründeten DCI Cannabis Institut GmbH hat er seine Aktivitäten gebündelt. Er war Veranstalter der zwei Münchner Cannabis XXL-Messen 2015 und 2017 ( www.cannabisxxl.de). Seit Mai 2017 läuft der Einzelhandel „Hanf der etwas andere Bioladen“ in der Münchner Einsteinstraße 163. Online sind die Produkte unter https://hanf-bioladen.de zu bestellen. Bayernweit sind 2018 weitere Ladengeschäfte in Augsburg, Landshut und Regensburg geplant.

Firmenkontakt
DCI Cannabis Institut GmbH
Wenzel Vaclav Cerveny
Einsteinstraße 163
81677 München
0157/38099383
cerveny@cannabis-institut.de
http://www.cannabis-institut.de

Pressekontakt
Pressebüro König
Josef König
Franz-Xaver-Neun-Str. 9
84347 Pfarrkirchen
0049851910771
00498561910773
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de/pressefach_dci_cannabis_institut_gmbh.html

Pressemitteilungen

Glaserei Pauliel geht online

Tradition in neuen Dimensionen

Glaserei Pauliel geht online

Immer offen für Neues: Max Pauliel beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk in München

Von Tradition sprechen viele Unternehmen. Auf eine unglaublich lange Familiengeschichte wie die Glaserei Pauliel können allerdings nur wenige zurückblicken. Schon in der 10. Generation beschäftigt sich die Familie Pauliel in Bad Aibling mit dem Werkstoff Glas und hat sich vom Traditionshandwerksbetrieb zu einem modernen, innovativen Dienstleister für Glasbautechnik hin entwickelt.

Der Seniorchef Max Pauliel weiß, dass Tradition alleine schnell verblasst, wenn sie sich nicht an die Gegebenheiten und Veränderungen anpasst. Aber genau das zeichnet das Familienunternehmen aus und hat es seit Jahrhunderten erfolgreich am Markt bestehen lassen. Festhalten an alten Werten wie Zuverlässigkeit, höchste Qualität und Nachhaltigkeit, verbunden mit der nötigen Flexibilität und Innovationen bei Technik, Vermarktung und Kommunikation.

Der nächste logische Schritt war deshalb die Vorteile des Internet in das Marketing des Unternehmens besser einzubinden und den Kunden dort zu begegnen, wo diese nach Informationen suchen. Ziel war es die Verbindung zwischen einem traditionellen Handwerksbetrieb und einem modernen, innovativen Dienstleister, die beide noch im Unternehmen stecken, zu zeigen. Zusätzlich sollten natürlich die eigenen Leistungen zeitgemäß präsentiert werden. Die neue Website, die durch die Internet-Agentur 0711-Netz erstellt wurde, sollte diese Philosophie widerspiegeln.

Selbstverständlich erfolgte auch eine Suchmaschinenoptimierung, damit die Leistungen des Unternehmens auch lokal in Bad Aibling und im Grossraum Rosenheim von den richtigen Besuchern gefunden werden.

Die neue Website ist online unter: http://www.pauliel.de.

Thomas Issler ist seit mehr als 14 Jahren erfolgreicher Internet Unternehmer. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing.

Bei Macromedia in München gewann Thomas Issler Einblicke in die Arbeitsweise von großen Internet Agenturen. Wie man eine kleine Internet Agentur zu einem etablierten Unternehmen entwickelt, zeigte er mit dem Aufbau seiner im Jahr 2000 gegründeten Firma 0711-Netz, die heute Büros in Stuttgart und München unterhält.

Die reichhaltigen Praxis-Erfahrungen wurden in seinem Internet Marketing College zu einem eigenen effizienten Schulungskonzept gebündelt. Gemeinsam mit seinem Trainerteam vermittelt Thomas Issler wertvolles Internet-Marketing und Technik Wissen.

In zahlreichen Vorträgen und Seminaren hat Thomas Issler das Publikum mit seinen charmanten und humorvollen Reden gefesselt. Dabei glänzt er durch sein Fachwissen und die spontane Art das Publikum einzubeziehen. Komplizierte Inhalte werden durch Fußball Analogien allgemeinverständlich dargestellt und begeistern immer wieder das Publikum.

Zusätzlich arbeitet Thomas Issler als Buchautor und veröffentlicht Fachartikel für diverse Verlage.

Kontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Aktuelle Nachrichten Medien/Entertainment Telekommunikation

Mobile Freisprechlösung Jabra Speak 710: HiFi-Klang für Telefonkonferenzen und Musikwiedergabe

Rosenheim, 08. Juni 2017 – Mit dem Speak 710 bieten die Soundspezialisten von Jabra ab sofort eine kompakte und mobile Premium-Freisprechlösung, die für den beruflichen wie privaten Einsatz gleichermaßen geeignet ist. Egal ob Telefonkonferenz mit bis zu sechs Teilnehmern oder Wiedergabe der Feierabend-Playlist – das Speak 710 besticht mit erstklassigem Klang. 15 Stunden Akkulaufzeit, ein omni-direktionales Mikrofon und einer schnurlosen Reichweite von bis zu 30 Metern runden das Paket ab. Das Jabra Speak 710 ist ab sofort im Fachhandel für 327,25 Euro (UVP) erhältlich.

 

Kompakte Maße, großer Klang

Der mobile Lautsprecher für Büros und kleine Konferenzräume ist nahtlos in alle führenden UC-Plattformen integrierbar und in Sekundenschnelle per Bluetooth, USB oder Dongle an Smartphone, Notebook beziehungsweise PC angeschlossen. Die Reichweite der Funkverbindung beträgt 10 Meter bei Smartphones und bis zu 30 Meter bei Notebooks. Außerdem lassen sich zwei Geräte auf Tastendruck schnurlos mit einander koppeln, wodurch einerseits der Sound noch voller wird, sich andererseits die Teilnehmerzahl von Telefonkonferenzen auf bis zu zwölf verdoppeln lässt. Für eine flexible Nutzung kann das Speak 710 mittels ausklappbarem Ständer neben der liegenden Position auch aufgestellt genutzt werden.

 

Mit dem Umschalten von Anrufen auf Musik punktet das Speak 710 auch abseits von Telefonkonferenzen als kraftvoller Lautsprecher. Im Handumdrehen lässt es sich zudem mit einem Online-Musik-Streaming-Service oder der eigenen Musikbibliothek verbinden. Nutzer können das Speak 710 ihren individuellen Vorlieben anpassen, indem sie den speziellen Smart-Button zum Beispiel mit den digitalen Sprachassistenten MS Cortana, Siri® oder Google Now™ belegen.

 

„Nutzer verlangen zunehmend leichte und kompakte Produkte, die intuitiv zu bedienen sind und überall mitgenommen werden können. Das Jabra Speak 710 ermöglicht diese Flexibilität und kombiniert sie mit einem überzeugenden, vollen Klangerlebnis. Dadurch ist die Freisprechlösung der perfekte Begleiter für Führungskräfte, die viel telefonieren müssen, aber auch auf Reisen nicht auf ihren Musikgenuss verzichten wollen”, sagt Gregor Knipper, Managing Director EMEA Central bei Jabra Business Solutions.   

Weitere Infos gibt es unter www.jabra.com/speak710

Über Jabra

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets, Freisprechlösungen und Sportkopfhörer, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2016 einen Jahresumsatz von 470 Mio. Euro erwirtschaftet.

Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ Kopenhagen gelistet. 

 

Weitere Informationen:

www.jabra.com/de

http://twitter.com/jabrade

https://www.facebook.com/jabra/

 

Presse-Kontakt

LEWIS

Alexander Fuchs / Anika Nowag

+49 (0)89.17 30 19-0

JabraDE@teamlewis.com

 

Unternehmenskontakt

GN Netcom GmbH

Traberhofstraße 12

83026 Rosenheim

 

Sybille Bloech

End Customer Marketing Manager Central

+49 (0)8031/2651 106

sbloech@jabra.com

Pressemitteilungen

Ilse Aigner eröffnet die 10. Musikfilmtage Oberaudorf

Ilse Aigner eröffnet die 10. Musikfilmtage Oberaudorf

Musikfilmtage Oberaudorf finden von 5. bis 9. Juli 2017 zum 10. Mal statt.

Eröffnet wird die Jubiläumsausgabe des Musikfilmfestivals von der stellvertretenden bayerischen Ministerpräsidentin Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, am Mittwoch, den 5. Juli, in Oberaudorf. Fünf Tage lang, vom 5. bis 9. Juli, zeigt das Filmfestival in ländlicher Umgebung des Voralpenlandes wieder eine spannende und genreübergreifende kulturelle Filmauswahl.

Auch dieses Jahr werden die Zuschauer vom 5. bis 9. Juli wieder auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Musikfilmwelt entführt. Dabei stehen große kommerzielle Erfolge wie „La La Land“ genauso auf dem Programm wie alternative Dokumentarfilme mit außergewöhnlichen Perspektiven, Klassik ebenso wie Volksmusik und exotische Sounds. Insgesamt 19 aktuelle nationale und internationale Dokumentationen und Filme werden an den fünf Tagen gezeigt. Eröffnungsfilm der Jubiläumsausgabe wird am 5. Juli die Dokumentation „No Land’s Song“ von Ayat Najafi sein. Der Regisseur begleitete seine Schwester Sara Najafi während der Organisation eines Konzertes, womit sie sich mutig gegen das repressive Gesangsverbot für Frauen im Iran stellt.

Mit jedem Jahr ist das Angebot deutlich gewachsen. Welchen Beliebtheitsgrad das Musikfilmfestival in seinem zehnjährigen Bestehen erreicht hat, zeigt sich auch an einem besonders hochkarätigen Gast, der aus Bayerns Hauptstadt ins Voralpenland kommt. Die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner wird am Premierenabend anwesend sein und das Festival eröffnen.

Seit 2008 zeigen die Musikfilmtage Oberaudorf in ländlicher Idylle ein sorgfältig ausgewähltes Programm renommierter aktueller Filme – teilweise schon vor dem eigentlichen Kinostart in Deutschland. Ergänzend zur Spielstätte „Kursaal“ finden stimmungsvolle Open-Air-Vorführungen im „Kurpark“ statt. Im Rahmen des Festivals bieten unterschiedliche Veranstaltungen Gelegenheit zur direkten Begegnung zwischen Filmschaffenden und interessierten Zuschauern. Am Sonntag, 9.7., lädt Festivalleiter Markus Aicher zum traditionellen Frühschoppen mit Publikumsgespräch ins Gasthaus Waller in Reisach ein. Seine Gäste: Schauspieler und Musiker August Zirner, Drehbuchautor Fred Breinersdorfer (u.a. „Sophie Scholl“) und FFF-Bayern-Geschäftsführer Dr. Klaus Schaefer!

Die zehn Jahre Erfolgsgeschichte sind für die Festivalleitung kein Grund, sich auszuruhen. Auch in diesem Jahr gibt es Neuerungen, die die Musikfilmtage noch attraktiver machen. So haben 2017 erstmals Studierende der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) München die Möglichkeit, ihre Produktionen zu präsentieren. Die ausgewählten Werke von drei Nachwuchs-Filmemachern spiegeln natürlich auch das Thema Musik in all seinen Facetten wider.

Alle Informationen rund um die Musikfilmtage, zum Programm 2017 und zu Onlinetickets gibt es auf der Homepage der Musikfilmtage. Aktuelles und Fotos der vergangenen Jahre gibt es auf Facebook

Agentur

Kontakt
citybeamKommunikation
Anja Bertrams
Orleansstraße 43
81667 München
08924205135
bertrams@citybeam.de
http://www.citybeam.de

Pressemitteilungen

Pfiffig: Ro-Domains für Rosenheim

Pfiffig: Ro-Domains für Rosenheim

(Bildquelle: gemeinfrei)

Regionale Domains wie Bayern-Domains liegen im Trend. Wer in Rosenheim lebt, kann sich mit einer Ro-Domain zu Rosenheim bekennen.

Die Stadt Rosenheim hat vorgemacht, wie eine Länder-Domain für eine Stadt kreativ genutzt werden kann. Die Stadt Rosenheim ist über stadt.ro erreichbar.

„Manchen wird das als schöne Spielerei vorkommen“, erklärt Hans-Peter Oswald, Geschäftsführer von domainregistry.de, “ aber es ist dennoch viel mehr. Unter .com und .de kann keine Stadt und die wenigsten Bürger einer Stadt mehr alle wichtigen Begriffe unterbringen, aber unter einer etwas exotischeren Domain ist das noch möglich.“

Das DNS System erlaubt das Tracking von Dingen und wird so zum Kernelement des Internets der Dinge. In der Praxis bedeutet das, dass RFID oder eine andere Identitätstechnologlie ein genaues „Tracking and Tracing“ von Dingen liefern kann, seien es Parkplätze, Klinikbetten, Einkaufswagen, Inventar von Museen und Archiven, Akten, Bücher der Bibliotheken etc. Eu-Kommissar Viviane Redding sagt dazu: „Such a phenomenal development, hard to imagine not long ago, should open up tremendous opportunities for both economic prosperity and the quality of life of citizens.“. Städte und Gemeinden, die dieses Internet der Dinge benützen wollen,müssen sich alle passenden Namen dafür sichern können. Mit exotischeren Domains ist das leichter als mit .de-domains oder .com-domains.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/bayern-domains.html
http://www.domainregistry.de/ro-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Pressemitteilungen

Rosenheim: Spende für die Stiftung Menschen für Menschen

Die Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Hubert Heindl und Dr. Dirk Meyer-Juergens hat Altgold gesammelt, das ihre Patienten gespendet haben.

Rosenheim: Spende für die Stiftung Menschen für Menschen

Dr. Brandis (rechts), Vorstand von Menschen für Menschen freut sich über den Spendenscheck

16. Mai 2017. Rosenheim/München. Über eine Spende in Höhe von 8.313,40 Euro freut sich Dr. Sebastian Brandis, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe (München). Die Rosenheimer Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Hubert Heindl und Dr. Dirk Meyer-Juergens hat das Altgold gesammelt, das ihre Patienten gespendet haben. Bereits seit einigen Jahren unterstützen die Patienten der Praxis mit ihren Altgoldspenden Hilfsorganisationen für Afrika.

Dr. Sebastian Brandis, Vorstand der Stiftung ( www.menschenfuermenschen.de), bedankte sich bei der Scheckübergabe bei Dr. Heindl und Dr. Meyer-Juergens für das Engagement: „Ich freue mich sehr über die finanzielle Unterstützung unserer Arbeit. Aktionen wie diese tragen dazu bei, dass wir vielen Menschen in Äthiopien die Chance auf eine bessere Zukunft ermöglichen können.“ Dr. Heindl dazu: „Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Patienten, die diese Spende erst möglich gemacht haben. Wir haben schon einige Hilfsorganisationen begleitet und bei Menschen für Menschen hat uns besonders die Nachhaltigkeit und das sehr persönliche Engagement begeistert.“ Dr. Meyer-Juergens ergänzt: „Wir waren von der Resonanz und Hilfsbereitschaft unserer Patienten überaus beeindruckt. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Firma Haereus, die die Kosten für das Einschmelzen des Altgoldes übernommen hat.“

Das Spendengeld unterstützt die Arbeit von Menschen für Menschen in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Bisher wurden durch die Hilfsorganisation unter anderem 2.286 Wasserstellen errichtet und über 400 neue Schulen gebaut. Über 330.000 Menschen haben an einer Alphabetisierungs-kampagne teilgenommen. Mehr als 82.000 Frauen erhielten eine hauswirtschaftliche Weiterbildung und 26.000 Frauen haben am Kleinkreditprogramm teilgenommen. Rund 52.000 Kilometer Stein- bzw. Erdwälle wurden im Kampf gegen Erosion gebaut und 212 Millionen Baumsetzlinge verteilt.

Auf dem Foto von links nach rechts: Dr. Hubert Heindl, Dr. Dirk Meyer-Juergens, Dr. Sebastian Brandis
Foto: Reisner

Informationen über Menschen für Menschen finden Sie hier:
www.menschenfuermenschen.de

Besuchen Sie uns auch in unseren sozialen Netzwerken:
Facebook, Twitter, YouTube und Instagram

Spendenkonto
Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64701500000018180018
SWIFT (BIC): SSKMDEMM
Online: www.menschenfuermenschen.de

Über Menschen für Menschen:
Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit über 35 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass…?“. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in zwölf Projektgebieten mit über 740 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Sebastian Brandis
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Lisa-Martina Kerscher
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397987
lisa.kerscher@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressemitteilungen

27.4.2017, 20 Uhr: Chris Gall – Live in Rosenheim!

Piano Solo, Hans-Fischer-Saal, Künstlerhof

27.4.2017, 20 Uhr: Chris Gall - Live in Rosenheim!

Chris Gall (Bildquelle: Chris Gall)

In Aibling geboren, studierte Chris Gall am legendären Berklee College of
Music in den USA. Heute ist er auf den Bühnen Europas zu Hause und stellt im
Hans-Fischer Saal der Musikschule Rosenheim das Programm seiner
aktuellen CD „Piano Solo“ vor.

Chris Gall, der in den letzten beiden Jahren mit Quadro Nuevo bei über
200 Konzerten als Gastpianist auf Tour war, hat wie kaum ein anderer
deutscher Pianist in den letzten Jahren die Stilgrenzen des
Jazz originell erweitert und begeisterte so das Publikum vom
berühmten Jazzfestival in Montreux bis zur JazzBaltica.
Zwei gefeierte Trio-Alben lang, die auf dem renommierten
Jazzlabel ACT erschienen sind, hat sich Gall Zeit gelassen, bevor er
sich allein an den Flügel gesetzt hat.
Entstanden ist eine faszinierende Synthese aus vielschichtigen und
hypnotisierenden Minimal-Music-Elementen, virtuosen
Jazzimprovisationen, vermischt mit zauberhaften impressionistischen
Klangbildern. Neben einer Hommage an Debussy und einer wunderbaren
Variation von Yann Tiersens Filmmusikklassiker „La Valse d“Amelie“
finden sich auf „Piano Solo“ ausnahmslos Eigenkompositionen.
„Es ist faszinierend, Elemente von Minimal Music mit ihren
wiederkehrenden Mustern mit der Freiheit der Improvisation
zusammen zu bringen“ sagt Gall.
Gall entwickelt unablässig neue Ideen und lässt Musik
entstehen, die ruhig ist wie das Meer von weitem und
zugleich bewegt und schillernd wie jede einzelne Welle.

Hätten sich Eric Satie, Keith Jarrett und Philip Glass im Studio
getroffen, so ähnlich hätte ihr Album wohl geklungen.
Mehr Informationen und weitere Tourtermine chrisgallmusic.com

Tickets unter www.muenchenticket.de
Den VVK Stellen in der Region – und an der Abendkasse.
Ticketpreise 20.- / 10.- Schüler

Pressekontakt: Andra Hailer

soulkino
Kino – und Filmmarketing
Filmreife Reklame
mit Herz und Verstand

Kontakt
soulkino – Kino – und Filmmarketing
Andrea Hailer
Kufsteiner Str. 52
83073 Bad Feilnbach
08061937939
marketing@soulkino.de
http://www.soulkino.de

Pressemitteilungen

Stephanskirchen bei Rosenheim | Zahnarztpraxis braucht Verstärkung

Bei Dr. Fotini Lange & Dr. Thorsten Lange steht der Patient im Mittelpunkt

Stephanskirchen bei Rosenheim | Zahnarztpraxis braucht Verstärkung

Vorbeugung und Zahnerhalt stehen für die Zahnärzte Dr. Fotini Lange und Dr. Thorsten Lange immer im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Um immer die bestmögliche Behandlung gewährleisten zu können, legen sie Wert auf gut ausgebildete Mitarbeiter, die kompetent und engagiert ihre Aufgaben erfüllen.

In der modernen, technisch und fachlich anspruchsvollen Zahnarztpraxis wird ein umfangreiches Leistungsspektrum geboten.

Dazu wird Unterstützung benötigt – sowohl in der Zahntechnik als auch in der Assistenz und Kinderprophylaxe.

Der Patient steht im Mittelpunkt. Dafür stehen ein innovatives Praxiskonzept und höchste Qualitätsstandards. Ziel ist die langfristige Gesunderhaltung der Zähne durch individuelle Prophylaxe und eine professionelle Zahnbehandlung auf aktuellem Stand der modernen Zahnmedizin. Ein gut ausgebildetes, freundliches Team ist hierzu die beste Voraussetzung.

Zum Leistungsspektrum gehört u.a. hochwertiger Zahnersatz aus Keramik – hochpräzise, ästhetisch und lange haltbar. Für die Anfertigung steht ein modernes CEREC 3D-Gerät mit CAD/CAM Technologie zur Verfügung, mit dem die Versorgung mit Zahnersatz innerhalb kürzester Zeit möglich ist.

Für Vorbeugung und Zahnerhalt werden individuelle Prophylaxemaßnahmen mit regelmäßigen Kontrollen und professioneller Zahnreinigung auf die Gegebenheiten des einzelnen Patienten abgestimmt. Besonders Kinder stehen im Fokus. Frau Dr. Fotini Lange, die auf Kinderzahnheilkunde spezialisiert ist, nimmt sich viel Zeit für die Kleinen. Denn schon in den ersten Lebensjahren wird das Fundament für lebenslange Zahngesundheit gelegt. Deshalb gibt es auch eine extra Kindersprechstunde – Kinder haben am Donnerstag Vorrang bei der Terminvergabe. Mit Spiel und Spaß lernen sie, warum regelmäßiges Putzen, eine zahngesunde Ernährung und Kontrollbesuche beim Zahnarzt schon für Milchzähne so wichtig sind.

„Wir wünschen uns für unsere Praxis nette hochmotivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich am Wohl der Patienten orientieren. Die gern in einem sympathischen und tollen Team arbeiten, das Freude an schönen, gesunden Zähnen hat.“, so Dr. Fotini Lange und Dr. Thorsten Lange.

Erfahren Sie mehr: www.zahnarzt-rosenheim-stephanskirchen.de/karriere.php

Um Zahnerkrankungen und Zahnschmerzen zu verhindern, legen die Zahnärzte Dr. Fotini Lange und Dr. Thorsten Lange in ihrer Zahnarztpraxis in Stephanskirchen bei Rosenheim besonderen Wert auf eine umfassende Beratung, frühzeitige Prophylaxe und die Professionelle Zahnreinigung. Mit Spezialisierungen in Kinderzahnheilkunde, Parodontologie, Wurzelbehandlungen, Implantologie und ästhetischen Zahnkorrekturen mit biologisch sehr gut verträglichen Keramikmaterialien oder sicheren und präzisen Implantationen von Keramikimplantaten mit moderner DVT-Planung sehen sie sich als Ansprechpartner für die ganze Familie, vom Kleinkind bis ins Seniorenalter.

Kontakt
Ihre Zahnärzte am Schlossberg Dres. Lange & Lange
Dr. Thorsten Lange
Angerweg 2
83071 Stephanskirchen
0 80 31 – 90 89 38 0
kontakt@zahnaerzte-am-schlossberg.de
http://www.zahnarzt-rosenheim-stephanskirchen.de