Tag Archives: Rücken

Pressemitteilungen

Krippenwagen mit E-Motor: Das Schieben hat ein Ende!

Kraftsparend und Rückenschonend auf großer Tour mit dem motorisierten 6-Sitzer von Wehrfritz

Krippenwagen mit E-Motor: Das Schieben hat ein Ende!

Einfach bergauf fahren mit dem motorisierten Krippenbus von Wehrfritz.

Überall, wo Kindergärten, Kinderkrippen und Tageseltern sind, ist es ein gewohnter Anblick: Eine Handvoll Kinder sitzt in ihrer großen Kinder-Kutsche, hintendran meist eine Erzieherin oder Betreuerin, die mit Ganzkörpereinsatz das behäbige Gefährt über Berg und Tal, Stock und Stein bugsiert. Mit dem neuen Krippenbus von Wehrfritz hat das anstrengende Schieben nun ein Ende! Dank komfortabler E-Motorisierung wird der Ausflug mit bis zu 6 Kleinkindern zur echten Spazierfahrt!

Kraftsparende und rückenschonende Hilfe für die Kindertagesbetreuung

Der moderne Krippenbus vereint alle Vorteile herkömmlicher Krippenwagen und meistert dank leistungsstarkem Elektromotor Anstiege, Schotter, Schneematsch und unebenes Gelände spielend leicht. Das spart Erziehern, Betreuern und Tageseltern nicht nur Kraft, sondern schont auch den Rücken und die Nerven. Sollte es doch einmal etwas holpriger werden, sind die Kleinen jederzeit geschützt. Denn jeder der sechs Sitze verfügt über einen Sicherheitsgurt, um die Kinder vor Beginn der Fahrt anzuschnallen.

Funktionalität und Schutz für alle Reisenden

Komfort und Sicherheit gehen beim neuen Krippenbus von Wehrfritz zu keiner Zeit verloren – auch wenn es einmal hoch her geht. Mit den vollautomatischen Bremsen und der zusätzlichen Festellbremse hat die Betreuungsperson jederzeit die Situation im Griff. Durch die höhenverstellbare Lenkstange, die schwenkbaren durchschlagsicheren Gummiräder, den Aufbau aus besonders robustem Kunststoff und das kindgerechte Design macht der Wehrfritz-Krippenbus in optischer als auch in funktioneller Hinsicht eine gute Figur.

In Stadt und Land ein echter Hingucker

Wissenswerte Informationen rund um den neuen Wehrfritz-Krippenbus, alle technischen Details und die Bestellmöglichkeiten sind auf der Website www.wehrfritz.de/krippenbus zusammengestellt. Außerdem wird der innovative 6-Sitzer auf der Kölner Messe „Kind und Jugend“ im September 2013 und auf der Bildungsmesse „Didacta“ im März 2014 in Stuttgart ausgestellt.
Der Wehrfritz-Krippenbus ist auch in einer nicht-motorisierten Variante erhältlich.

Seit 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein. Seit über 15 Jahren unterstützt Wehrfritz im Bereich „miteinander leben“ Menschen, die sich tagtäglich in Therapie-, Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen für andere einsetzen. Mit dem 2013er Katalog „Betreuung und Pflege zu Hause“ widmet sich Wehrfritz erstmalig speziell der Pflege im privaten Umfeld.Wehrfritz ist ein Unternehmen der
HABA-Firmenfamilie. Als HABA-Firmenfamilie vereinen wir vier Unternehmensbereiche unter einem Dach: HABA, JAKO-O, Wehrfritz und Project.
Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Wehrfritz auf Facebook folgen:
www.facebook.com/wehrfritz.deutschland

Wehrfritz auf Twitter folgen:
www.twitter.com/wehrfritz.com

Kontakt:
Wehrfritz GmbH
Jana Semt
August-Grosch-Straße 28 – 38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.de

Pressemitteilungen

Schöne Aussichten für Rücken College

Die positive Entwicklung im Gesundheitsmarkt bietet auch Rücken College ein gutes Wachstumsumfeld.

Schöne Aussichten für Rücken College

Die Marke Rücken College

Kirchdorf, 01. Juli 2013. Die positive Entwicklung im Gesundheitsmarkt bietet auch Rücken College ein gutes Wachstumsumfeld. Dabei konzentriert sich das Franchise-System auf die Kundengruppe der sogenannten „Healthstyler“, die ein ganzheitliches Gesundheitsverständnis für sich in Anspruch nehmen und bereit sind für die eigene Gesundheit selbst etwas zu tun und sich mit der Grundversorgung der Kassenleistungen nicht zufrieden zu geben.

Die Aussichten im Gesundheitsmarkt sind vielversprechend. Immer mehr Menschen geben Geld für die Gesundheit aus. Laut Dostal Beratung (Quelle: Gesundheitswirtschaft in Deutschland) wird der Gesundheitsmarkt bis 2020 auf ca. 400 Mrd. Euro wachsen. Experten sehen die Unternehmen im Gesundheitsmarkt als die großen Gewinner der Zukunft. „Diese Entwicklung wirkt sich auch auf unser Unternehmen positiv aus“, erklärt Thomas Hoffmann, Gründer von Rücken College. Das Franchisesystem erhält immer mehr Anfragen von Unternehmerpersönlichkeiten die sich mit Rücken College selbstständig machen wollen. Während die klassischen Gesundheitsdienstleister den wachsenden zweiten Gesundheitsmarkt noch mit Argwohn beobachten, sind es gerade die Quereinsteiger die die Chance zur Existenzgründung nutzen.

Mit Unterstützung selbstständig machen
Um im Gesundheitsmarkt Fuß fassen zu können braucht es spezialisierte und nachhaltige Konzepte. Der wild wuchernde zweite Gesundheitsmarkt ist leider auch zum Tummelplatz fragwürdiger Fitness- und Wellnesskonzepte geworden. Eine kritische Überprüfung der Geschäftskonzepte ist dringend zu empfehlen, wenn man auch langfristig am Markt bestehen will. Wer in diesem Marktfeld erfolgreich sein will, muss sich als Gesundheitsmarke positionieren. Diese Herausforderung gelingt dem Geschäftskonzept Rücken College sehr gut: Mit einer Mischung aus spezialisiertem Fachwissen und einer hohen Kunden-Orientierung.

„Mit unserem Franchisekonzept möchten wir auch Existenzgründern mit wenig Eigenkapital ermöglichen, sich den Traum vom eigenen Geschäft zu erfüllen – und sich eine Existenz im wachsenden Gesundheitsmarkt aufzubauen“, so Hoffmann weiter. So bietet Rücken College seinen Partnern ein modulares Geschäftskonzept, das mitwachsen kann.

Franchise-Partner gesucht
Für das Jahr 2013 rechnet Rücken College mit einer weiteren positiven Entwicklung.
Dank der hohen Marken- und Systemstandards und der intensiven Systemschulung kann Rücken College auch führungserfahrenen Quereinsteigern den Einstieg in einen interessanten Wachstumsmarkt ermöglichen. Vor allem gesundheitsorientierten Unternehmerpersönlichkeiten bietet sich ein guter Zeitpunkt sich in einem Zukunftsmarkt erfolgreich selbstständig zu machen. Durch den Anschluss an das Franchisesystem sparen sich Existenzgründer sehr viel Zeit, vermeiden Anfangsfehler und minimieren gleichzeitig das finanzielle Risiko.
Das Geschäftskonzept eignet sich in erster Linie für Interessenten und Interessentinnen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit, Rehabilitation, Sport sowie Psychologie und Pädagogik, die sich mit einer eigener Einrichtung selbstständig machen möchten – entweder als zweites Standbein oder aber als Erweiterung eines bereits bestehenden Betriebes.

Systeminformation
Rücken College ist ein erfolgreiches Franchise-System im Gesundheitsmarkt. Ein ganzheitliches Rückenprogramm bildet die Grundlage des Geschäftskonzeptes. Im Rücken College werden Menschen „rücken-fit“ fürs Leben gemacht.
Das erst 2007 gegründete Unternehmen setzt auf langfristiges Wachstum und eröffnet laufend neue Betriebe mit Franchise-Partnern. Seit Februar 2013 ist das Unternehmen auch in Österreich vertreten.

Die SAZ Rücken College AG ist Franchisegeber im Gesundheitsmarkt

Kontakt:
SAZ Rücken College AG
Thomas Hoffmann
Robert-Bisch-Ring 5
84375 Kirchdorf
085719268400
info@ruecken-college.de
http://www.ruecken-college.de

Pressemitteilungen

Schwerstarbeit ohne (Rücken-) Schaden

Belastungen durch Heben und Tragen nicht unterschätzen / B.A.D GmbH berät Unternehmen bei einer gesunden, rückenschonenden Arbeitsgestaltung

Schwerstarbeit ohne (Rücken-) Schaden

B.A.D. gibt Tipps zum richtigen Heben und Tragen

Trotz zahlreichen Tragehilfen und Transportmitteln wie z. B. Sackkarren oder Hubwagen ist es an vielen Arbeitsplätzen noch nötig, dass Mitarbeiter Lasten von Hand heben und tragen. Das gesundheitliche Risiko dabei ist nicht zu unterschätzen, wissen die Experten der B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH, einem der größten Präventionsdienstleister in Deutschland und dem europäischen Ausland. Durch Herabfallen von Lasten oder unsachgemäßes Aufnehmen und Absetzen sind vor allem die Hände und Füße unfallgefährdet. Bei regelmäßiger übermäßiger oder falscher Belastung kann es zudem zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Lendenwirbelsäule kommen. Da sich der mit dem Heben und Tragen verbundene Druckanstieg im Innern des Körpers belastend auf das Herz auswirkt, können auch gesundheitliche Beeinträchtigungen des Herz-Kreislauf-Systems, insbesondere bei Personen mit Herzstörungen und Bluthochdruck, auftreten.

Um diese negativen Folgen für die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter zu vermeiden, hat der Arbeitgeber laut Lastenhandhabungsverordnung (LasthandhabV) geeignete organisatorische Maßnahmen zu treffen oder geeignete Mittel einzusetzen (mechanische Ausrüstungen), um das Heben und Tragen von schweren Lasten so weit wie möglich zu reduzieren. Kann ein manueller Umgang mit Lasten nicht vermieden werden, muss der Arbeitgeber die Arbeit so gestalten, dass die Handhabung möglichst sicher und mit möglichst geringer Gesundheitsgefährdung der Beschäftigten erfolgt.

An erster Stelle sollten hier Maßnahmen der Arbeitsgestaltung stehen, empfehlen die B.A.D-Arbeits- und Gesundheitsschutzexperten. Dies kann durch die Verwendung von Hebe- und Tragehilfen sowie den Einsatz von Hebezeugen, Balancern und Transportfahrzeugen unterstützt werden. Durch arbeitsorganisatorische Maßnahmen sollte eine abwechslungsreiche Tätigkeit angestrebt werden, mit der auch die tägliche Belastung verringert werden kann. Persönliche Maßnahmen der einzelnen Mitarbeiter, wie z. B. die Stärkung der Muskulatur durch Wirbelsäulengymnastik o. ä. und das Erlernen der körpergerechten Handhabung von schweren Lasten (Rückenschule) sind weitere Präventivmaßnahmen.

Keine klaren Grenzwerte für das Heben und Tragen von Lasten
Das Festlegen von Gewichtsgrenzwerten beim Heben und Tragen bereitet Schwierigkeiten, da viele Einflussgrößen zu berücksichtigen sind. Dazu gehören z. B. Alter, Geschlecht, körperliche Statur, körperliche Verfassung des Mitarbeiters, Hubhöhe, Transportweg, Haltezeit sowie Häufigkeit des Hebens und Tragens. Als Orientierung kann gelten, dass Männer nur in Ausnahmefällen Lasten von mehr als 25 kg von Hand heben und tragen sollten, für Frauen liegt der Grenzwert bei 15 kg. Werdende Mütter dürfen laut Mutterschutzgesetz keine Tätigkeiten ausüben, bei denen sie regelmäßige Lasten von mehr als 5 kg oder gelegentliche Lasten von mehr als 10 kg heben und tragen müssen. Welche Lasten z. B. von leistungsgeminderten Personen gehoben und transportiert werden können, muss individuell in Zusammenarbeit mit einem Arbeitsmediziner festgelegt werden.

Die Belastung der Lendenwirbelsäule ist jedoch nicht nur von der Höhe des Lastgewichtes, sondern von einer Vielzahl von Faktoren abhängig. Um den Rücken zu schonen, sollten daher folgende Verhaltensregeln zum Heben und Tragen beachtet und von dem Arbeitgeber an seine Mitarbeiter kommuniziert werden:

Anheben von Lasten
– den Körper möglichst nahe und frontal zum Gegenstand und die Füße mindestens hüftbreit auseinander stellen
– mit angewinkelten Knien und gestrecktem, geradem Rücken die Last aufnehmen
-eine Last nie ruckartig anheben
-Hohlkreuz oder eine verdrehte Haltung der Wirbelsäule vermeiden
Absetzen von Lasten
-wie beim Aufnehmen ist die Last gleichmäßig mit gestrecktem Rücken in der Hocke abzusetzen
-niemals eine Last kurz vor dem Aufsetzen plötzlich abfangen
-Benutzung von Absetzunterlagen vermeidet Handquetschungen
Tragen von Lasten
-auf aufrechte Haltung und symmetrische Körperbelastung achten
-Last möglichst körpernah mit beiden Händen tragen und wenn möglich am Körper abstützen
-zeitliche Begrenzung des Tragevorgangs, zwischendurch absetzen
-für sichere Transportwege und freie Sicht sorgen
-prüfen, ob entlastende Hilfsmittel, wie z. B. Tragegurte, Manipulatoren oder Sackkarren, eingesetzt werden können

Die B.A.D GmbH unterstützt Unternehmen bei der gesunden, rückenschonenden Arbeitsgestaltung sowie der Unterweisung ihrer Mitarbeiter im richtigen Umgang mit Lasten und bietet ein vielfältiges Programm zur Stärkung der Rückengesundheit im Betrieb. Ob Back-Check-Test, Thera-Band-Training, Hebe-Trage-Parcours, B-A-D Rückenkurs oder betriebsärztliche Rückensprechstunde – die Erfahrungen belegen, dass individuelle Angebote und kompetente Beratung die Mitarbeiter zu eigenverantwortlicher Aktivität motiviert.

Über die B·A·D-Gruppe

Die B·A·D Gruppe betreut mit mehr als 2.800 Experten in Deutschland und Europa 250.000 Betriebe mit 4 Millionen Beschäftigten in den unterschiedlichsten Bereichen der Prävention. 2009 betrug der Umsatz 156,3 Millionen Euro. Damit gehört die B·A·D GmbH mit ihren europäischen TeamPrevent Tochtergesellschaften zu den größten europäischen Anbietern von Präventionsdienstleistungen (Arbeitsschutz, Gesundheit, Sicherheit, Personal). Die Leistungstiefe reicht von Einzelprojekten bis hin zu komplexen Outsourcing-Maßnahmen. Ergänzt wird das Portfolio der Gruppe durch vielfältige Angebote in den Bereichen Consulting und Weiterbildung. Seit 2006 gehört die B·A·D GmbH zu den 100 besten TOP JOB-Unternehmen im deutschen Mittelstand.

Kontakt:
B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
Anja Hockelmann
Herbert-Rabius-Str. 1
53225 Bonn
0228-40072-935
presse@bad-gmbh.de
http://www.bad-gmbh.de/de/presse/pressekontakt.html

Pressemitteilungen

Buchpremiere bei vita club: „365“ von Conny Hörl und Roland Fussl

Wertvolle Tipps für Ernährung, Fitness und Gesundheit

Buchpremiere bei vita club: "365" von Conny Hörl und Roland Fussl

Buchpremiere bei vita club: „365“ von Conny Hörl und Roland Fussl

Das erste vita club Buch ist da und darauf dürfen Conny und Christian Hörl richtig stolz sein. Jede Menge Leute wie langjährige Mitglieder, engagierte Mitarbeiter und vertraute Geschäftspartner haben daran mitgewirkt und durften bei der Premiere im Triangel (Inhaber Franz Gensbichler hat ebenfalls mitgewirkt) schon die ersten druckfrischen Exemplare in ihren Händen halten!

365 Tage im Jahr trainieren in Salzburg und Mondsee

„365“ lautet auch der Titel des Buchs, das von Conny Hörl und vita club Trainer Roland Fussl verfasst wurde. „Fitness-Training und die Arbeit am eigenen Körper ist ja nichts, was man einmal anfängt und dann wieder aufhört, sondern es sollte das ganze Jahr durchgehen“, so die Autoren. Außerdem habe das vita club Fitnesscenter schließlich 365 Tage im Jahr geöffnet. Das Buch bietet auf amüsante und sehr persönliche Weise spannende Einblicke in verschiedene Bereiche der vita club Fitnessstudio Welt. Von der richtigen Ernährung, über Training und Therapie bis hin zur Kosmetik erstreckt sich das Themenfeld. Neben jeder Menge nützlichem Wissen, hält „365“ hilfreiche Trainingstools und Ernährungs- und Motivationstipps parat. Ein Blick hinter die Kulissen ist erlaubt und so verraten auch einige prominente vita club Mitglieder, wie z.B. Fritz Egger oder Snowboarderin Claudia Riegler ihre ganz persönlichen Trainingsstrategien für Ausdauertraining und Krafttraining im Fitnessclub. Insgesamt ein lustiger Wegweiser durch die vita club Welt und ein hilfreicher Begleiter, für alle, die einen gesunden Lifestyle für sich entdeckt haben.

Es ist für alle um 9,90 Euro in den vier vita clubs in Salzburg und Mondsee erhältlich. Vita club Mitglieder erhalten es zum Sonderpreis von 4,90 Euro. Informationen über vita club Angebote, Programme und Beratung finden Sie unter http://www.vitaclub.at/angebot/leistungen.html .

Bildrechte: VC-Fitness GmbH

Der vita club, Salzburgs größtes Fitnesscenter und Fitnessclub mit Standorten in Salzburg und Mondsee bietet Beratung und Coaching für Ihre persönliche Fitness, Training und Gesundheit. Ob Ausdauertraining oder Krafttraining ebenso wie Power Plate Programme und Spinning, das Fitnessstudio vita club erstellt gemeinsam mit Ihnen Ihren Trainingsplan. Die Angebote des Fitnessclub reichen vom Trainieren mit Personal Trainer bis über Aerobic und Yoga ebenso wie Pilates und Rücken Kurse oder Sauna. Erreichen Sie durch modernste Technogym Geräte und individuelles Training oder Physiotherapie im vita club Fitnesscenter und Fitnessstudio Ihre gesundheitlichen Ziele.

Kontakt:
VC-Fitness GmbH
Marina Ganitzer
Alpenstraße 95-97
5020 Salzburg
+43 50609
office@vitaclub.at
http://www.vitaclub.at

Pressemitteilungen

Strategische Allianz im Gesundheitswesen durch Franchise

Veränderungen im Gesundheitsmarkt lassen neue Produkte und Dienstleistungen entstehen.

Kirchdorf, 3. Juni 2013. In Deutschland ist die Gesundheitsbranche als absoluter Megamarkt zu bezeichnen. Mehr als jeder zehnte Euro wird vom Bundesbürger in die Gesundheit investiert und von Experten insgesamt auf 294 Mrd. Euro jährlich beziffert.
Gesundheit wird zu einem hohen Gut und immer mehr Menschen legen Wert auf einen gesunden Lebensstil und geben privat Geld dafür aus. Das neue Gesundheitsbewusstsein und hohe Maß an Eigenverantwortung stößt in der Politik und bei den Krankenkassen auf große Zustimmung. Der positive Gesundheitstrend und der steigende Bedarf lassen neue Produkte und Dienstleistungen entstehen. Dabei werden die Kundenbedürfnisse längst nicht mehr nur von den klassischen Gesundheitseinrichtungen und Gesundheitsdienstleistern bedient

Der Markt als auch die Anforderungen im Gesundheitswesen sind dabei sich zu verändern. Zusatzleistungen und Präventionen werden zukünftig verstärkt nachgefragt. Durch das Internet sind Patienten heute wesentlich besser aufgeklärt und informiert als noch vor einigen Jahren. Ein Patient der privat Geld für seine Gesundheit ausgibt, entscheidet sich bewusst.
Schon lange sind Gesundheitseinrichtungen, Kliniken und Gesundheitsdienstleister wie Physiotherapeuten unter Druck. Der sich rasch verändernde Markt, Leistungsausgrenzungen durch Krankenkassen, Privatisierungen sowie knappe Kassen der öffentlichen Träger sind die Herausforderungen denen begegnet werden muss.
Um den Patienten als Kunden in Zukunft für sich zu gewinnen, sind Zusatzangebote und eine klare Positionierung von großer Bedeutung und für viele sogar existenziell. Trotz der klaren Signale eines sich verändernden Marktes, herrscht bei den Gesundheitsdienstleistern noch wenig Bewusstsein für die Chancen, die bisher nur wenige innovative Unternehmer für sich nutzen.
Gerade im Franchising liegen viele Vorteile für den einzelnen Leistungserbringer im Gesundheitswesen, sich über eine Marke zu positionieren und von den Mitbewerbern abzuheben. Durch Franchising bilden der Akteur im Gesundheitsmarkt und der Franchisegeber eine für beide Seiten gewinnbringende strategische Allianz.

Chance zur Selbstständigkeit
Das Franchise-Modell von Rücken College Rücken College bietet Unternehmerpersönlichkeiten die Chance, im Zukunftsmarkt, der Gesundheitsbranche, mit einer innovativen Geschäftsidee erfolgreich zu sein. Durch den Anschluss an das Franchisesystem sparen sich Existenzgründer sehr viel Zeit, vermeiden Anfangsfehler und minimieren gleichzeitig das finanzielle Risiko.
Das Geschäftskonzept eignet sich in erster Linie für Interessenten und Interessentinnen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit, Rehabilitation, Sport sowie Psychologie und Pädagogik, die sich mit einer eigener Einrichtung selbstständig machen möchten – entweder als zweites Standbein oder aber als Erweiterung eines bereits bestehenden Betriebes. Darüber hinaus kommen auch Quereinsteiger/innen als potentielle Franchise-Nehmer und -Nehmerinnen in Frage.

Über Rücken College:
Rücken College Rücken College ist ein erfolgreiches Franchise-System im Gesundheitsmarkt. Ein ganzheitliches Programm, nach biopsychosozialen Maßstäben – eine neue, ganzheitliche Methode, mit der Betroffene ihre Rückenprobleme lösen – steht dabei im Vordergrund.
Der Anspruch von Rücken College ist es, den Rückenschmerz-geplagten Menschen ein Stück Lebensqualität zurückzugeben, die Menschen „rücken-fit“ fürs Leben zu machen und seine Teilnehmer zu unterstützen motiviert zu bleiben.
Außerordentlich hohe Kundenzufriedenheit und überzeugende Erfolge sind die Grundlage für außergewöhnlichen Geschäftserfolg mit Rücken College.
Das erst 2007 gegründete Unternehmen setzt auf langfristiges Wachstum und eröffnet laufend neue Betriebe mit Franchise-Partnern. Seit Februar 2013 ist das Unternehmen auch in Österreich vertreten.

Die SAZ Rücken College AG ist Franchisegeber im Gesundheitsmarkt

Kontakt:
SAZ Rücken College AG
Thomas Hoffmann
Robert-Bisch-Ring 5
84375 Kirchdorf
085719268400
info@ruecken-college.de
http://www.ruecken-college.de

Pressemitteilungen

Verspannungen im Nacken, Schulter oder Rücken natürlich lösen

Das einzigartige Naturheilmittel Sivash-Heilerde hilft dank seiner schmerzlindernden, entspannenden Wirkung sehr gut bei Muskelverspannungen.

Verspannungen im Nacken, Schulter oder Rücken natürlich lösen

Verspannungen natürlich mit Heilerde-Packung lösen

Sehr viele Menschen leiden tagtäglich an den Muskelverspannungen. Auch wenn die Verspannungen nicht zu den gefährlichen Krankheiten gehören und man davon nicht stirbt, beeinträchtigen diese die Lebensqualität der betroffenen Menschen erheblich. Heutzutage gehören die Muskelverspannungen im Rücken, Nacken oder Schultern zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen in den entwickelten Industrieländern.

Die Applikationen mit SIVASH-Heilerde-Paste sind dafür bekannt, die Muskelverspannungen auf natürliche Weise zu lösen . Die entspannende beruhigende Wirkung der Peloidtherapie wurde vielfach von betroffenen Anwendern sowie Medizinern bestätigt. Es wurde beobachtet, dass der Muskeltonus ziemlich schnell verringert wird, die Schmerzen lassen nach, Menschen entspannen sich und können besser einschlafen. Einige schlaffen sogar schon während der Behandlung mit der Heilerde-Paste ein.

Die Anwendung der Heilerde ist sehr einfach. Die gebrauchsfertig gelieferte Heilerde-Paste wird erwärmt und 1 bis 2 mm dick auf den betroffenen Bereich aufgetragen. Die Behandlungsstelle wird mit einer Folie und zusätzlich warm abgedeckt. Nach ca. 30-40 Minuten wird die Heilerde abgewaschen. Will (kann) man nicht duschen, wird das Peloid mit einem Spatel entfernt und die Reste mit einem feuchten Lappen beseitigt.

Firma ALNOVA importiert und vertreibt in EU natürliche Wellness- und Gesundheitsprodukte auf Basis des einzigartigen Peloids aus dem Salzsee Siwasch (engl. Sivash). Das ist ein salz-, magnesium- und sulfidhaltiger Meeresschlick. Das Peloid wirkt sehr gut bei chronischen Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Wirbelsäule sowie bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis und Akne. Der Meeresschlick wird unter dem Namen SIVASH-Heilerde vertrieben. Neben der Heilerde selbst gibt es eine Reihe der Körperpflegeprodukte auf Heilerdebasis. Außerdem gehört zu dem Lieferprogramm des Unternehmens das besondere rosafarbene Meersalz von der Krim. Sowohl der Meeresschlick als auch das Salz entstehen in der rosa Sole, die an Mikroalgen Dunaliella Salina mit hohem Beta-Carotin-Gehalt reich ist. Diese Tatsache macht den SIVASH-Meeresschlick und Meersalz besonders wertvoll und einzigartig.

Für die innovativen Produkte sucht ALNOVA weitere professionelle Anwender und Vertriebspartner in Deutschland sowie in Europa.

Kontakt:
ALNOVA UG
Alexey Layer
Esslinger Str. 61
76228 Karlsruhe
0721-4539839
info@sivash.de
http://www.sivash.de

Pressemitteilungen

Franchising im Gesundheitswesen

Franchisesysteme können einen wesentlichen Beitrag zu mehr Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen leisten und bieten neue Geschäftsmodelle in einem wachsenden Zukunftsmarkt.

Franchising im Gesundheitswesen

Die Marke Rücken College

Kirchdorf, 8. Mai 2013. Neben der Medizin als „Reparaturbetrieb“ haben sich in den vergangenen Jahren die Prävention und die Gesundheitsförderung zu zentralen Themen für die zukunftsweisende Gestaltung der Gesundheitssysteme entwickelt. Prävention vermeidet Krankheiten, verbessert die Lebensqualität und erhöht die Leistungsfähigkeit des Menschen und senkt folglich die Kosten für ärztliche Leistungen. Rückenleiden, Übergewicht und Diabetes sind Krankheiten, die durch gesundheitsbewusstes Verhalten und geeignete Programme weitgehend vermieden werden könnten. Seien es die gestiegenen Nachfragen im Bereich der Prävention und Rehabilitation durch den wachsenden Anteil älterer Menschen in unserer Gesellschaft oder auch die Gesundheitsreformen, die seit Jahren die ständigen Begleiter der Therapieberufe sind – das Interesse der Menschen am Thema Gesundheit wächst ständig, genauso wie Bereitschaft, dafür selbst etwas zu tun und Geld dafür auszugeben.

Steigende Ausgaben im Gesundheitswesen haben häufig Einsparungen in den Leistungen der Krankenkassen zur Folge, die die nicht selten auf Kosten der Behandlungsqualität gehen. Die Idee, Franchise-Geschäftsmodelle wie Rücken College im Gesundheitsmarkt zu etablieren macht Sinn, denn in Zukunft werden weitere Einsparungen im Gesundheitswesen nötig sein und Therapieleistungen der Krankenkassen werden verstärkt in den zweiten Gesundheitsmarkt verschoben und müssen vom Kunden aus eigener Tasche bezahlt werden. Franchise im Gesundheitswesen kann hier vorteilhaft eingesetzt werden, denn ein wesentliches Element des Dienstleistungs-Franchisings ist die Standardisierung der Dienstleistungen, welche die Einhaltung eines hohen Qualitätsniveaus sicherstellt.
Bei der Übertragung des Franchise-Prinzips auf Themenbereiche im Gesundheitswesen geht es in erster Linie um den strukturierten Rahmen des Franchisings, der für Therapieverfahren aus dem ersten Gesundheitsmarkt oder aber für Leistungen aus dem zweiten Gesundheitsmarkt – den sogenannten Selbstzahlerleistungen oder Igel-Leistungen – gewinnbringend eingesetzt werden kann. In den innovativen Selbstzahlerkonzepten steckt ein riesiges Potential, das nicht zuletzt auch neue Chancen für die Gesundheitsbranche bietet.

Chance zur Selbstständigkeit
Das Franchise-Modell von Rücken College bietet Unternehmerpersönlichkeiten die Chance, im Zukunftsmarkt, der Gesundheitsbranche, mit einer innovativen Geschäftsidee erfolgreich zu sein. Durch den Anschluss an das Franchisesystem sparen sich Existenzgründer sehr viel Zeit, vermeiden Anfangsfehler und minimieren gleichzeitig das finanzielle Risiko.
Das Geschäftskonzept eignet sich in erster Linie für Interessenten und Interessentinnen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit, Rehabilitation, Sport sowie Psychologie und Pädagogik, die sich mit einer eigener Einrichtung selbstständig machen möchten – entweder als zweites Standbein oder aber als Erweiterung eines bereits bestehenden Betriebes. Darüber hinaus kommen auch Quereinsteiger/innen als potentielle Franchise-Nehmer und -Nehmerinnen in Frage.

Über Rücken College
Rücken College ist ein erfolgreiches Franchise-System im Gesundheitsmarkt. Ein ganzheitliches Programm, nach biopsychosozialen Maßstäben – eine neue, ganzheitliche Methode, mit der Betroffene ihre Rückenprobleme lösen – steht dabei im Vordergrund.
Der Anspruch von Rücken College ist es, den Rückenschmerz-geplagten Menschen ein Stück Lebensqualität zurückzugeben, die Menschen „rücken-fit“ fürs Leben zu machen und seine Teilnehmer zu unterstützen motiviert zu bleiben.
Außerordentlich hohe Kundenzufriedenheit und überzeugende Erfolge sind die Grundlage für außergewöhnlichen Geschäftserfolg mit Rücken College.
Das erst 2007 gegründete Unternehmen setzt auf langfristiges Wachstum und eröffnet laufend neue Betriebe mit Franchise-Partnern. Seit Februar 2013 ist das Unternehmen auch in Österreich vertreten.

Die SAZ Rücken College AG ist Franchisegeber im Gesundheitsmarkt

Kontakt:
SAZ Rücken College AG
Thomas Hoffmann
Robert-Bisch-Ring 5
84375 Kirchdorf
085719268400
info@ruecken-college.de
http://www.ruecken-college.de

Pressemitteilungen

Rücken College expandiert nach Österreich

Rücken College expandiert nach Österreich. Der erste Partnerbetrieb hat am 15. Februar in Baden bei Wien eröffnet.

Rücken College expandiert nach Österreich

Baden/Kirchdorf, 04. April 2013. Rücken College expandiert nach Österreich. Der erste Partnerbetrieb hat am 15. Februar in Baden bei Wien eröffnet. In Deutschland hat das 2007 gegründete Unternehmen bereits mehrere Franchise-Partnerbetriebe. Auch in Österreich ist die Expansion mit weiteren Betrieben geplant. Das Rücken College Programm ist in Deutschland bereits bundesweit im Einsatz und die Teilnehmer erreichen damit herausragende Ergebnisse. Thomas Hoffmann, Vorstand der der SAZ Rücken College AG, erklärt: „Die Eröffnung unseres ersten Partner-Betriebes in Österreich ist ein wichtiger Schritt in unserer noch jungen Unternehmensgeschichte. Nun können sich Franchisepartner auch im Nachbarland Österreich erfolgreich im zweiten Gesundheitsmarkt positionieren. Nach der erfolgreichen Eröffnung in Baden bei Wien haben wir weitere Standorte in Österreich in der Planung.“

Gesundheit für den Rücken
Es ist vermutlich DIE Volkskrankheit schlechthin: Rücken – Zahlreiche Männer und Frauen leiden unter chronischen Rückenschmerzen, durch die sie negativ in ihrem Alltag und damit auch in ihrer Lebensqualität beeinflusst werden. Rücken College liefert ein wissenschaftlich basiertes Gesundheitskonzept, dass allen Kundinnen und Kunden einen spürbaren und dauerhaften Erfolg im Kampf gegen die lästigen Rückenschmerzen ermöglicht. Die einzelnen Rücken College Betriebe beschäftigt sich dabei nicht nur mit den gängigen Problemlösungen wie Muskelaufbautraining, Gymnastik oder Rückenschule, sondern auch mit den so genannten bio-psycho-sozialen Ansätzen. In diesem Zusammenhang werden daher auch diverse Grundlagen aus Erfahrungspädagogik und Psychologie mit in das Gesundheitsprogramm einbezogen.
Egal ob Hexenschuss, Ischias-Beschwerden sowie Schulter- oder Nackenschmerzen. Rücken College eignet sich für alle Altersklassen und für jedes Trainingsniveau. Das erfolgreiche Programm basiert dabei auf folgenden drei Säulen: Jahrelange Erfahrung, großes Expertenwissen und hoher Qualitätsanspruch.

Franchise im Gesundheitsmarkt
Damit so viele Leute wie möglich von den positiven Erkenntnissen aus der Schmerz-, Motivations- und Verhaltensforschung profitieren können, sucht Rücken College nach geeigneten Franchise-Partnern und Franchise-Partnerinnen, die sich mit einem eigener Einrichtung selbstständig machen möchten – entweder als zweites Standbein oder aber als Erweiterung eines bereits bestehenden Betriebs. Das Geschäftskonzept eignet sich in erster Linie für Interessenten und Interessentinnen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit, Rehabilitation Sport sowie Psychologie und Pädagogik. Darüber hinaus kommen auch Quereinsteiger/innen als potentielle Franchise-Nehmer und -Nehmerinnen in Frage.

Über Rücken College:
Rücken College ist ein erfolgreiches Franchise-System im Gesundheitsmarkt. Ein ganzheitliches Programm, nach biopsychosozialen Maßstäben – eine neue, ganzheitliche Methode, mit der Betroffene ihre Rückenprobleme lösen – steht dabei im Vordergrund.
Anspruch von Rücken College ist es, den Rückenschmerz-geplagten Menschen ein Stück Lebensqualität zurückzugeben, die Menschen „rücken-fit“ fürs Leben zu machen und seine Teilnehmer zu unterstützen motiviert zu bleiben. Außerordentlich hohe Kundenzufriedenheit und überzeugende Erfolge sind die Grundlage für außergewöhnlichen Geschäftserfolg mit Rücken College.
Das erst 2007 gegründete Unternehmen setzt auf langfristiges Wachstum und eröffnet laufend neue Betriebe mit Franchise-Partnern.
Seit Februar 2013 ist das Unternehmen auch in Österreich vertreten.

Die SAZ Rücken College AG ist Franchisegeber im Gesundheitsmarkt

Kontakt:
SAZ Rücken College AG
Thomas Hoffmann
Robert-Bisch-Ring 5
84375 Kirchdorf
085719268400
info@ruecken-college.de
http://www.ruecken-college.de

Pressemitteilungen

Sa., 4. Mai 2013, Solingen Gesundheitstag für Pferde und Hunde mit Chiro- & Tierheilpraktiker Dieter Kemker

Zum ersten Mal wird er am 4. Mai in Solingen zu Gast sein, um dort einen Vortrag über seine Arbeit zu halten mit anschaulichen Behandlungsbeispielen von Pferden und Hunden. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit, dass er Pferde und Hunde interessierter Besitzer behandelt.

Sa., 4. Mai 2013, Solingen

Gesundheitstag für Pferde und Hunde mit
Chiro- & Tierheilpraktiker Dieter Kemker

Dieter Kemker aus Neulehe bei Papenburg ist einer der führenden Chiro- und Tierheilpraktiker in Deutschland. Zu seinen Patienten gehören alle Pferde vom kleinsten Hobby-Shetty bis zu Weltcup-Pferden, wie Pferde von u.a. Olympia Springreiter Michael Whitaker (GB), Olympia Goldmedaillen Gewinner Jos Lansink (Belgien), dem 4 fachen Olympia Teilnehmer Ludo Philippaerts (Belgien), Olympia Reiter Gert Jan Bruggink (NL), Dressur-Mannschaftsteilnehmerin Annette Christensson (Schweden) und Ponys aus dem Dressurkader. Gleichfalls behandelt er Hunde aller Rassen.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Chiropraktik, das „Rücken-Einrenken“ bei Pferden, denn Rückenprobleme oder ein eingeklemmter Ischias sind zu einem sehr großen Teil Ursachen für Lahmheiten und Gangunklarheiten. Darüber hinaus gehören Stoffwechselprobleme, Allergien, Probleme der Atemwege und der Fortpflanzung zu seinen Spezialgebieten.

Zum ersten Mal wird er am 4. Mai in Solingen zu Gast sein, um dort einen Vortrag über seine Arbeit zu halten mit anschaulichen Behandlungsbeispielen von Pferden und Hunden. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit, dass er Pferde und Hunde interessierter Besitzer behandelt.

Sein Einsatzgebiet erstreckt sich über ganz Deutschland, sowie u.a. nach Österreich, Schweiz, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Groß Britannien und Schweden.

Dieter Kemker ist der einzige offizielle Nachfolger des international erfolgreichen und mittlerweile verstorbenen Chiro- und Tierheilpraktikers Heinz Klaiber, der im Laufe der Jahre eine eigene Diagnostik für Pferdekrankheiten entwickelte, worüber auch das Buch: „Wenn Pferde Schmerzen haben – Die Klaiberschen Pferdeheilmethoden bei Lahmheiten und Gangunklarheiten“ (Amazon), veröffentlicht wurde. Er erarbeitete ein Netz von Schmerzpunkten, die ihm anzeigen, wo sich Gesundheitsstörungen befinden. Anschließend behandelte er die Pferde mit Hilfe von homöopathischen Mitteln, Kräutern, Chiropraktik und Elektro-Akupunktur. Sein Wirkungskreis lag insbesondere da, wo die Schulmedizin nicht weiterkam.

Datum: Samstag, 4. Mai 2013, 12.00 Uhr Vortrag mit Behandlungsbeispielen von Pferden und Hunden (anschließend Behandlung weiterer Tiere nach Voranmeldung möglich)
Ort: Solingen, Stall Meisenburger-Auenland, Meisenburger Weg

Teilnahme nur mit Voranmeldung möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung und weitere Informationen unter:
mail: kemker@heinz-klaiber.de oder Tel/Fax: 03221-1240947.

Preis: 25,- Euro für die Teilnahme am Vortrag 12.00 Uhr

Teilnahme mit eigenem Pferd oder Hund: Die Teilnahme mit einem eigenen Pferd oder Hund zum Vortrag und zur Behandlung ist möglich. Wir bitten um Information bei der Anmeldung, wenn Sie mit Pferd/Hund anreisen möchten. Die Teilnehmergebühr wird mit den Kosten für eine Behandlung, sofern diese notwendig sein sollte, verrechnet.
Eine Veranstaltung von Dieter Kemker. Alle Änderungen vorbehalten.

Dieter Kemker aus Neulehe bei Papenburg ist einer der führenden Chiro- und Tierheilpraktiker in Deutschland. Zu seinen Patienten gehören alle Pferde vom kleinsten Hobby-Shetty bis zu Weltcup-Pferden, wie Pferde von u.a. Olympia Springreiter Michael Whitaker (GB), Olympia Goldmedaillen Gewinner Jos Lansink (Belgien), dem 4 fachen Olympia Teilnehmer Ludo Philippaerts (Belgien), Olympia Reiter Gert Jan Bruggink (NL), Dressur-Mannschaftsteilnehmerin Annette Christensson (Schweden) und Ponys aus dem Dressurkader. Gleichfalls behandelt er Hunde aller Rassen.

Kontakt:
Dieter Kemker, Chiropraktik-Tierheilpraktik-Kräutertherapie
Dieter Kemker
Waldstrasse 3
26909 Neulehe
03221 1240947
info@heinz-klaiber.de
http://www.dieter-kemker.de

Pressemitteilungen

Studie zeigt: Ergonomische Arbeitsplätze halten Mitarbeiter gesund – und sparen Milliarden ein

Kampagne mit Professor Ergo klärt auf, wie

Garbsen, den 3. April 2013: Rund 77 Prozent der deutschen Arbeitnehmer leiden unter Beschwerden als direkte Folge der Arbeit an einem Computer, Laptop oder Tablet PC. Das zeigt eine aktuelle Studie von Dynamic Markets und Fellowes. Dabei haben 63 Prozent der Arbeitnehmer diese Beschwerden wöchentlich oder häufiger. Die Folgen für Unternehmen: Kosteneinbußen in Höhe von knapp 14 Milliarden Euro pro Jahr. Die Folgen für Arbeitnehmer: Dauerhafte Schmerzen, Auswirkungen auf das Privatleben. Wie einfach sich Beschwerden am Arbeitsplatz vermeiden und damit Kosten einsparen lassen, zeigt die Professor Ergo-Aufklärungskampagne von Fellowes.

Dass Büroarbeit zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz führt zeigt eine Studie von Dynamic Markets und Fellowes. So leiden 26 Prozent der Arbeitnehmer täglich unter Beschwerden, die sie direkt auf ihre Arbeit an einem Computer zurückführen. An der Spitze der Liste der Erkrankungen liegen in Deutschland Rückenschmerzen (50 Prozent) und Nackenschmerzen (40 Prozent). Kopfschmerzen sowie verspannte und schmerzende Schultern folgen gemeinsam auf dem dritten Platz mit 36 Prozent. Das bedeutet erhebliche Einschränkungen für Arbeitnehmer: Über die Hälfte der Betroffenen gibt an, dass sich die Beschwerden auf ihr Privatleben auswirken, beispielsweise auf ihre Beziehungen. 57 Prozent lassen sich Medikamente verschreiben, um die Schmerzen zu lindern, 41 Prozent setzen dabei auf Selbstmedikation, und 41 Prozent unternehmen nichts dagegen. Gerade mal 38 Prozent informieren ihren Chef über die Probleme, 59 Prozent leiden still.

Einbußen für Unternehmen in Milliardenhöhe
2012 musste einer von drei Betroffenen als direkte Folge auf die am Arbeitsplatz entstandenen Gesundheitsprobleme wie Rücken- und Nackenschmerzen von der Arbeit fernbleiben. Im Durchschnitt: 14 Tage pro Person. Damit entstanden deutschen Unternehmen Kosten in Höhe von etwa 14 Milliarden Euro. Weitere Kosten entstehen Unternehmen dadurch, dass Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz komfortabler und ergonomisch sinnvoller gestalten. Im Durchschnitt verwenden 75 Prozent der Befragten dafür 45 Minuten pro Tag. Diese Kosten lassen sich ganz einfach einsparen, indem den Angestellten die nötigen Hilfsmittel für einen ergonomischen Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden – und das für geringe Kosten.

Professor Ergo zeigt, wie sich Beschwerden lindern lassen und ein ergonomischer Arbeitsplatz aussieht Auch 2013 schickt Fellowes wieder Professor Ergo ins Rennen, um Arbeitnehmern und -gebern zu zeigen, wo die Problemzonen am Arbeitsplatz liegen und wie sich diese beheben lassen. Unter www.profergo.de informiert die Kunstfigur darüber, wie sich Beschwerden vermeiden lassen, und welche ergonomischen Arbeitshilfen sich dafür einsetzen lassen. Hinzu kommt eine kostenlose Arbeitsplatzanalyse, mit der jeder sein eigenes Gefahrenrisiko abschätzen kann. So erfahren Unternehmen, wie sie mit geringen Mitteln hohe Kosten von Anfang an einsparen.

Über Fellowes
Fellowes gehört zu den führenden Anbietern von Büromaschinen und Technologiezubehör für den privaten sowie den Office-Bereich. Das Unternehmen stellt effiziente, komfortable und sichere Lösungen für das Arbeitsumfeld bereit. Das Produktportfolio von Fellowes umfasst Akten-vernichter, Binde- und Laminiergeräte, Schneidemaschinen, Archivsysteme, Reinigungsmittel sowie ergonomisches Computerzubehör. Das amerikanische Unternehmen mit europäischen Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen, Spanien, Italien, Russland und Benelux beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter weltweit. www.fellowes.com

Kontakt
Fellowes
Andrea Cantong
Dieselstraße 27
30827 Garbsen
05131 4977 44
acantong@fellowes.com
http://www.fellowes.com/

Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Sabine Sikorski
Herzog-Wilhelm-Str. 26
80331 München
089 23031-645
sabine.sikorski@fleishmaneurope.com
http://www.fleishmaneurope.com