Tag Archives: SaaS

Pressemitteilungen

Kendox und all4cloud integrieren Cloud-basiertes Dokumentenmanagement in SAP Business ByDesign

Kendox baut SaaS-Partnernetzwerk für Cloud-ERP weiter aus – Partnerschaft mit all4cloud macht Kendox InfoShare zur Standard SaaS-Lösung im Bereich ECM/DMS für SAP Business ByDesign Kunden

Oberriet / Viernheim, 3. Juni 2019 – Im Rahmen ihrer SaaS-Partnerschaft ermöglichen Kendox und all4cloud mittelständischen Unternehmen, die Cloud ERP-Lösung SAP Business ByDesign mit integriertem Dokumentenmanagement zu erweitern. Als SAP Gold-Partner und Master Value-Added Reseller unterstützt all4cloud Unternehmen mit Beratungsleistungen rund um die Digitalisierung. Der IT-Dienstleister hat sich auf die führende Cloud-ERP-Lösung SAP Business ByDesign spezialisiert und integriert in Kundenprojekten, in denen ein effizientes Zusammenspiel von Dokumentenmanagement- und ERP-System gefragt ist, die DMS- und Archivierungsplattform Kendox InfoShare als Standard SaaS-Lösung – wie beispielsweise zuletzt in einem Projekt mit BELLIN, einem international führenden Anbieter von Treasury-Lösungen. Die Zusammenarbeit bestätigt die solide Technologiebasis und den rasanten Expansionskurs von Kendox in diesem schnell wachsenden Umfeld.

„all4cloud ist mehrfach ausgezeichneter SAP Gold sowie Focus Partner. Wir schätzen die Zusammenarbeit mit einem so erfolgreichen Unternehmen sehr und erweitern mit all4cloud unser Partnernetzwerk um einen der führenden Player im Bereich SAP Cloud ERP“, erklärt Thomas Gottstein, Direktor Business Development bei Kendox AG.

Im Rahmen der SaaS-Partnerschaft wird die vollständig Cloud-basierte ECM/DMS-Plattform Kendox InfoShare als Standard SaaS-Lösung in die SAP Business ByDesign-Lösungen der gemeinsamen Kunden integriert. Kendox InfoShare ist eine umfassende Software-Lösung für Dokumentenmanagement, die über Standardschnittstellen nahtlos in die Cloud ERP-Lösung SAP Business ByDesign integriert werden kann.

Einer der Vorteile von Kendox liegt hierbei in der Skalierbarkeit und Offenheit des Gesamtsystems. So können sowohl Prozesse für kleinere Teams und Arbeitsgruppen als auch unternehmensweite Anwendungen abgebildet werden. Anwender werden dabei unterstützt, Dokumente effizient abzulegen, rechtskonform zu archivieren und vor allem schnell und einfach wieder zu finden. Das alles erfolgt für die SAP Business ByDesign-Anwender über ihre gewohnte ERP-Oberfläche. Zusätzlich ermöglicht die HTML5-basierte Architektur von Kendox InfoShare auch einen ortsunabhängigen Zugriff auf Dokumente über mobile Web-Clients.

„Mit der Lösung bietet Kendox ein sehr hohes Maß an Qualität, was sich ebenfalls in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit dem Produkt- und Projektmanagement im Unternehmen widerspiegelt. Kendox ist der Partner unserer Wahl, wenn unsere Kunden und Interessenten ein DMS für SAP Business ByDesign benötigen“, betont Henrik Hausen, CEO bei all4cloud.

Umgesetzt wurde die Kooperation aktuell beispielsweise bei dem gemeinsamen Kunden BELLIN, einem international führenden Technologie-Anbieter in den Bereichen Corporate Banking und Treasury. Das Unternehmen stellt Lösungen für die gesamte Finanzbranche bereit – von großen internationalen Konzernen über den Mittelstand bis hin zu Banken – und betreut fast 500 Unternehmen und über 50.000 Nutzer weltweit. Mit Hilfe von Kendox InfoShare und der Verknüpfung mit SAP Business ByDesign digitalisiert und automatisiert BELLIN erfolgreich seinen Rechnungseingang und profitiert dabei insbesondere von der reibungslosen Zusammenarbeit aller Beteiligten sowie von der hoch standardisierten und leistungsstarken Integration von Kendox InfoShare in SAP Business ByDesign.

„Die Zusammenarbeit mit den Partnern Kendox und all4cloud hat unsere Erwartungen hinsichtlich Termintreue und Effizienz mehr als erfüllt. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Vertragsunterzeichnung vergingen nur zehn Tage, vom Projekt-Kick-Off bis zur Abnahme lediglich weitere 20 Werktage. Trotz der von unserer Seite extrem zeitkritischen Projektanforderungen wurden alle zugesagten Funktionen vollständig umgesetzt, so dass wir jetzt die elektronische Rechnungseingangsverarbeitung wie von uns gewünscht einsetzten können. Mittelfristig ist ein weiterer funktionaler Ausbau der Lösung angedacht“, erläutert Maik Jehle, Lead Project Manager SAP der BELLIN Group.

Über Kendox

Kendox begleitet seine Kunden bei der Einführung digitaler Dokumenten- und Informationsprozesse. Seit 2004 entwickelt das Schweizer Softwarehaus moderne, flexible und benutzerfreundliche Standardsoftwarelösungen für Dokumenten- und Geschäftsprozessmanagement, gesetzeskonforme Archivierung, Scanning, Eingangspostbearbeitung, E-Mail Compliance und digitale Akten. Die Kendox InfoShare Produktfamilie ist sowohl für die Installation beim Kunden als auch für den Einsatz als Cloud Service ausgelegt.
Der Hauptsitz der Kendox AG ist in Oberriet (Schweiz). Niederlassungen sowie Vertriebs- und Beratungsstandorte befinden sich in Wien (A), Westheim (D), Oberhausen (D) sowie an weiteren Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kendox arbeitet eng mit einem Netzwerk von qualifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern zusammen und betreut mehrere hundert Kundeninstallationen.

Weitere Informationen unter: www.kendox.com

Firmenkontakt
Pressoffice Kendox
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
https://www.kendox.com/

Pressekontakt
Pressoffice Kendox
Caroline Hannig-Sachon
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
caroline@gcpr.net
https://www.gcpr.de/presseraum/kendox/

Pressemitteilungen

M-Files unterstützt sein Partnernetzwerk aktiv beim Wandel zu abo- und cloudbasiertem Geschäft

Innovatives Partnerprogramm hilft M-Files-Partnern beim Zugang zu schnell wachsendem Markt für SaaS und Cloud. Einzigartig einfaches Lizenzmodell bietet hohe Flexibilität und Transparenz.

Dallas/Ratingen, 27.5.2019 – M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, gibt bekannt, dass sein weltweites Partnernetzwerk große Fortschritte beim Übergang zu einem abo- und cloudbasierten Geschäftsmodell macht. Ein neues Partnerprogramm, innovative Lizenzoptionen und neue Softwarefunktionen haben die Umstellung zu Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) für Dokumenten- und Informationsmanagement von M-Files sowohl für Kunden als auch für Partner optimiert und beschleunigt.

Im ersten Quartal 2019 basierten 49 Prozent des Geschäfts, das über M-Files-Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz abgewickelt wurde, auf Abonnements. Die abobasierten Services wurden weltweit generell gut angenommen, mit durchschnittlich 54 Prozent in Europa, 83 Prozent in den USA und 72 Prozent in Australien/Neuseeland. Da sich die gesamte IT-Branche schnell auf abo- und cloudbasierte Modelle zubewegt, befindet sich M-Files auf deutlichem Wachstumskurs. Die enorme Erfahrung des Unternehmens mit der Bereitstellung von Cloud-Lösungen basierend auf der Infrastruktur von Microsoft Azure ebnet den Weg für die Partner-Community.

Mit einem abobasierten Geschäftsmodell können M-Files-Partner mehr und schneller Geschäfte abschließen, weil es kundennäher besser auf die Belange des Kunden eingeht. So können Nutzung und Lizenzierung flexibel nach oben oder unten skalieren und es sind deutlich geringere Anfangsinvestitionen notwendig. Durch die Verlagerung von Investitions- zu Betriebskosten sowie einer klaren, einfachen Preisgestaltung und Lizenzierung ist die Wirtschaftlichkeit einer Lösung leichter zu kalkulieren und das Risiko geringer.

Da die Kunden weniger Investitionen vorab in Hardware und Software erbringen müssen, können sie mehr in die Beratung investieren, die von den Partnern geleistet wird, was eine besser auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Lösung ermöglicht. Darüber hinaus profitieren die Kunden von der kontinuierlichen Verbesserung der M-Files-Lösung durch automatische, regelmäßige Updates, die im Abo eingeschlossen sind. Schließlich sorgt der stetig steigende, wiederkehrende Umsatz bei den M-Files-Partnern für größere wirtschaftliche Stabilität, die es dem Partner erlaubt, sein Geschäft weiter auszubauen.

M-Files erweiterte sein Abo-Geschäftsmodell mit der Einführung von M-Files Online im August 2018. M-Files Online ist die erste Lösung für intelligentes Informationsmanagement, die eine „All-in-one“-Lizenzierung für die on-premises, hybride und Cloud-Nutzung anbietet. Mit seinem einzigartigen Ansatz entkoppelt M-Files den Wechsel zu einer abobasierten Lizenzierung von einem Umzug in die Cloud. Das bedeutet, dass ein M-Files-Online-Kunde die gleiche Lizenz für eine Nutzung on-premises, in der Cloud oder einem hybriden Mix aus beidem verwenden kann. Somit sind alle Kunden von M-Files Online nicht nur technisch, sondern auch kaufmännisch „cloud-ready“, selbst wenn sie aktuell oder langfristig noch nicht bereit sind, in die Cloud umziehen. Diese einzigartige Flexibilität hat sich als Katalysator für das Geschäft mit M-Files erwiesen.

„Unsere Partner sehen die gleichen Vorteile eines abobasierten Geschäftsmodells wie wir“, sagte Scott Erickson, Senior VP of Worldwide Channel Sales bei M-Files. „Unsere Partner sind der Kern unserer Wachstumsstrategie und wir sind sehr an ihrem Erfolg interessiert. Deshalb freuen wir uns über die hohen und weiter steigenden Umsätze, die sie aus dem abobasierten Geschäft mit uns generieren. Die Zahlen zeigen, dass unsere Lösungen, unser Geschäftsmodell und unser Partnerprogramm sowohl für sie als auch für uns gut funktionieren.“

„Unsere Kunden schätzen die große Flexibilität, die M-Files sowohl technisch als auch lizenzmäßig bietet. So können einzelne Teile des Informationsbestands für die Nutzer völlig transparent in die Cloud verlagert werden und die Lizenz deckt dies bereits komplett ab“, stimmt Lars Riemenschneider, Geschäftsführer von Electric Paper Informationssysteme GmbH, einem langjährig erfolgreichen M-Files-Partner in Deutschland bei.

Erfahren Sie hier mehr über das globale Partnerprogramm von M-Files:
https://www.m-files.com/de/partners?utm_source=bsm-distr&utm_medium=pressrelease&utm_content=arr-transition-new-partner-program&utm_campaign=de-pr-content-mktg

Mehr Informationen zu den intelligenten Lösungen zum Informationsmanagement von M-Files:
https://www.m-files.com/de?utm_source=bsm-distr&utm_medium=pressrelease&utm_content=arr-transition-new-partner-program&utm_campaign=de-pr-content-mktg

M-Files bietet eine Softwareplattform der nächsten Generation für intelligentes Informationsmanagement. Sie verbessert die Performance von Unternehmen und Organisationen deutlich, indem sie den Menschen hilft, Informationen effektiver zu finden und zu nutzen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM) oder anderen Content-Services-Plattformen vereinheitlicht M-Files Systeme, Daten und Inhalte in der gesamten Organisation, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern. Unter Einsatz von Technologien der Künstlichen Intelligenz (KI) bricht M-Files mit dem Intelligent Metadata Layer bestehende Informationssilos auf, indem es den Nutzern den Zugriff und die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext erlaubt. Dabei können sich die Informationen in beliebigen Systemen, Repositories oder anderen Datenquellen befinden, einschließlich Netzwerkordnern, SharePoint, File-Sharing-Diensten, ECM-Systemen, CRM-Systemen, ERP-Systemen und anderen Geschäftsanwendungen und Ablagen. Tausende von Organisationen in über 100 Ländern – wie beispielsweise NBC Universal, OMV, Rovio, SAS Institute und thyssenkrupp – nutzen M-Files für die Verwaltung ihrer Informationen und Prozesse. Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.com M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team M-Files
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
mfiles@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Riverbed stellt innovative Lösung vor, die SaaS-Applikationen beschleunigt

– SaaS Accelerator verbessert die Performance von SaaS Anwendungen wie O365, Salesforce, Box, ServiceNow und anderen erheblich
– SaaS Accelerator kombiniert mit Riverbed’s End User Experience Monitoring ermöglicht es Unternehmen erstmals, die Performance von SaaS-basierten Anwendungen unmittelbar zu messen, zu erfassen und zu beschleunigen
– Neue Updates für die Riverbed Digital Performance Platform mit Verbesserungen in den SD WAN- und Digital Experience Management (DEM)-Lösungen.

München, 21. Mai 2019 – Riverbed, die Digital Performance Company, stellt Riverbed SaaS Accelerator vor, eine innovative Lösung, die die Performance führender SaaS-Anwendungen wie O365, Salesforce, ServiceNow und Box bis um das 10-fache beschleunigt. SaaS Accelerator kombiniert mit End User Experience Monitoring (Teil des Digital Experience Management-Angebots von Riverbed) ermöglicht es Unternehmen erstmals, die Leistung von SaaS-basierten Anwendungen direkt in Echtzeit zu messen sowie zu überwachen und anschließend mit SaaS Accelerator die Performance mühelos zu beschleunigen.

Unternehmen weltweit wissen, dass die Nutzererfahrung ihrer Kunden und Mitarbeiter entscheidend für das Geschäftswachstum ist. Cloud und Software as a Service (SaaS) versprechen mehr Flexibilität und Agilität, eine bessere Performance und Benutzererfahrung. Bis 2020 werden Unternehmen bis zu 80 Prozent ihrer Anwendungen in diese Umgebungen verlagert haben.1 Doch bisher können Unternehmen diese Versprechen nicht halten: 73 Prozent verzeichnen jeden Monat eine schlechte SaaS Performance und 90 Prozent geben an, dass sich diese Leistungseinbußen auf ihr Geschäft auswirken.2

Besonders in Unternehmen, deren Belegschaft mobil und von Zweigstellen oder Kundenstandorten aus arbeitet und oft Anwendungen weit entfernt von den SaaS-Servern abruft, kann die neue SaaS Accelerator-Lösung die User Experience sowie Geschäftsergebnisse erheblich verbessern, indem sie Unterbrechungen verhindert und Performance-Lücken schließt. So bleiben Mitarbeiter nahtlos vernetzt, zufrieden und produktiv. Durch die spürbaren Performance-Verbesserungen von SaaS-Anwendungen verkürzen global verteilte Unternehmen die Markteinführungszeit erheblich, steigern die Wettbewerbsfähigkeit und treiben das Umsatzwachstum voran.

„Unternehmen befinden sich heute in unterschiedlichen Phasen der digitalen Transformation – sogar innerhalb der eigenen Geschäftsbereiche. Die neue Lösung von Riverbed adressiert spezifische Herausforderungen, denen Unternehmen während ihres Wegs in Richtung Digitalisierung und bei der Gewährleistung von Cloud sowie SaaS Performance begegnen“, sagt Dante Malagrino, Senior Vice President & General Manager, Cloud Infrastructure Business Unit, Riverbed. „Die Fähigkeit von Riverbed, die App Performance und Nutzererfahrung zu erfassen und zu dokumentieren, um SaaS und Cloud basierte Anwendungen überall und jederzeit aktiv zu beschleunigen, ist in der Branche einmalig.“

Als Cloud basierte Lösung ist der SaaS Accelerator innerhalb von Minuten für Unternehmen verfügbar, sodass diese direkt von der verbesserten Performance profitieren. Zudem haben SD WAN-Kunden durch die Bereitstellung mit nur einem Klick über die Riverbed SD WAN-Managementkonsole einen weiteren Vorteil. Darüber hinaus können Bestandskunden der SteelHead Appliance und SteelHead Mobile ihre aktuellen Investitionen nutzen, wenn sie SaaS Accelerator als umfassende Lösung einsetzen, die vom Endgerät über das Netzwerk bis hin zur SaaS-Anwendung reicht. Zudem ermöglicht es der Riverbed SaaS Accelerator Unternehmen mit Sicherheitsstandards, die besagen, dass der gesamte SaaS Traffic über das eigene Rechenzentrum abgewickelt werden muss, weiterhin mit diesem Konzept zu arbeiten und beseitigt darüber hinaus bisherige Latenzprobleme – häufig beeinträchtigen diese die Produktivität der mobilen Belegschaft.

Neue Erweiterungen für SD WAN
Riverbed erweitert darüber hinaus seine SD WAN Lösungen (SteelConnect und SteelHead SD). Die Lösungen bieten eine einheitliche Orchestrierung und Konnektivität über das gesamte Unternehmensnetzwerk hinweg – mit integrierter Sicherheit, Optimierung und Transparenz. Die neue Version steigert die Agilität, Sicherheit und Betriebseffizienz. Zudem bietet sie Vorteile im Bereich Multi Cloud Netzwerk Automatisierung, erweitertes Service Chaining für On Premise und Cloud basierte Sicherheitsservices sowie höhere Flexibilität, um SD WAN in komplexen Umgebungen flexibler einzusetzen und zu verwalten. Die Erweiterungen umfassen zudem eine zusätzliche Integration mit Zscaler – mit nur einem Klick können Tausende Niederlassungen mit der Sicherheitsplattform verbunden werden.

Weiterentwicklung der Digital Experience Management (DEM) Lösung
Riverbed hat zudem sein DEM Angebot weiterentwickelt. Es ist die branchenweit führende und umfassendste Lösung, um die digitale Erfahrung der Endnutzer zu messen und zu verwalten. Zur Weiterentwicklung gehört eine automatisierte Fehlerbehebungsfunktion, mit der Unternehmen häufige Probleme mit Endgeräten lösen können, bevor die Nutzererfahrung beeinträchtigt oder der Support kontaktiert wird. Das Ergebnis ist eine höhere Nutzerzufriedenheit, geringere IT Kosten und eine bessere Stabilität.

Riverbed Digital Performance Platform
Riverbed stellt eine einheitliche und integrierte Plattform bereit, mit der die digitale Performance verbessert werden kann. Die Plattform umfasst eine leistungsstarke Kombination aus Digital Experience Management und Infrastrukturlösungen der nächsten Generation. Sie stellt eine herausragende Digital und Nutzererfahrung sicher, ermöglicht eine hohe betriebliche Agilität und verbessert die Geschäftsergebnisse.

– Digitale Experience Management (DEM): Einheitliches, Ende zu Ende Performance Management (über Netzwerke, Anwendungen, Infrastruktur und Endgeräte hinweg) und geschäftsrelevante Einblicke ermöglichen es Unternehmen, die digitale Erfahrung aktiv zu messen, zu bewerten und zu verbessern. Das Ergebnis ist eine höhere Nutzerzufriedenheit und beschleunigte Innovation.
– Infrastruktur der nächsten Generation: Riverbed unterstützt Unternehmen mit SD WAN, Anwendungs sowie Cloud Beschleunigung dabei, sich schneller und sicherer zu entwickeln. Dafür verbessert Riverbed die Effizienz verteilter IT und stellt sowohl eine höhere Agilität als auch Performance bereit. Anwender können so verbesserte Kunden , Partner und Mitarbeitererfahrungen bieten. SD WAN hilft Ländern zusätzlich dabei, überholte Technologien zu überspringen und direkt zu einer modernen Infrastruktur zu gelangen, die Bürgern eine bessere Erfahrung bietet.

1 Blissfully: 2019 Annual SaaS Trends Report, https://www.blissfully.com/saas-trends/2019-annual/
2 ESG 2019: The Impact of Poor SaaS Performance on Globally Distributed Enterprises

Riverbed, die Digital Performance Company, hat ein klares Ziel: Die Human Experience in der digitalen Welt voranzutreiben. Denn hinter jeder digitalen Erfahrung steckt eine menschliche. Riverbed unterstützt Unternehmen dabei, die digitale Erfahrung zu messen und die Performance zu maximieren. Unternehmen können so Kunden, Mitarbeitern, Partnern, Patienten und Bürgern bessere Erfahrungen bieten. Riverbeds Digital Performance Plattform verbindet Digital Experience Management mit Infrastrukturlösungen der nächsten Generation. Das stellt überragende Nutzererlebnisse sicher, liefert bisher unerreichte operative Agilität und schnellere Geschäftsergebnisse. Davon sind die über 30.000 Riverbed Kunden überzeugt – darunter alle Forbes Global 100 Unternehmen. Mehr erfahren Sie unter https://www.riverbed.com/de/

Firmenkontakt
Riverbed
Thando Chasakara
Max-Planck-Straße 8
85609 Aschheim
.
thando.chasakara@riverbed.com
http://www.riverbed.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 34
RiverbedGER@hbi.de
http://www.hbi.de

Bildquelle: @Riverbed

Pressemitteilungen

Flexera ist Leader im Gartner Magic Quadrant für SAM-Tools 2019

In der Analystenbewertung punktete vor allem die ganzheitliche Strategie und Umsetzung des Softwareanbieters

München, 10. Mai 2019 – Flexera, Anbieter von Lösungen für Softwarelizenzierung, IT-Security und Installation, wird im Magic Quadrant für Software Asset Management-Tools von Gartner zum zweiten Mal in Folge als ein „Leader“ positioniert. Besonders hoch fielen die Wertungen auf der „Ability to Execute“-Achse aus.

Der Multi-Cloud-Management-Anbieter RightScale, der seit der Übernahme 2018 zu Flexera gehört, wurde von Gartner als ein Leader im Magic Quadrant for Cloud Management Platforms 2019 eingestuft. Zudem erhielt das Unternehmen von den Anwendern die Auszeichnung als Customers Choice for Software Asset Management Tools 2019.

„Wir sind sehr stolz von Gartner erneut als Leader anerkannt zu werden. Es unterstreicht nicht nur die Leistungsfähigkeit unserer SAM-Softwarelösungen und unseren kundenorientierten Ansatz, sondern auch die Investitionen, die wir in den letzten Jahre getätigt haben“, erklärt Jim Ryan, Präsident und CEO von Flexera. „Der Trend zu SaaS- und Public Cloud-Technologien setzt sich kontinuierlich fort. Die Erweiterung unseres Portfolios spiegelt diese Entwicklung wider und unterstützt Unternehmen dabei, ihre vollhybride IT-Landschaft zu optimieren und zu managen. Die durchgehende Transparenz, der genaue Einblick in das IT-Ökosysteme und die Optimierung hybrider IT-Umgebungen wirkt sich entscheidend auf das Geschäft unserer Kunden aus. Die automatisierte Governance verschafft ihnen darüber hinaus die nötige Agilität.“

Gartner, Magic Quadrant for Software Asset Management Tools, Roger Williams, Matt Corsi, et al., 24 April 2019;
Gartner, Magic Quadrant for Cloud Management Platforms, Dennis Smith, et al., 7 January 2019.

Weitere Informationen:
Gartner Magic Quadrant für Software Asset Management 2019
Gartner Critical Capabilities for Software Asset Management 2019
Gartner Magic Quadrant für Cloud Management Platforms 2019
– Gartner Jan. 2019 Customers‘ Choice: Best Software Asset Management Tools of 2019 as Reviewed by Customers

*Gartner unterstützt keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Forschungspublikationen dargestellt sind und empfiehlt Technologieanwendern nicht, nur Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Beurteilungen auszuwählen. Gartners Forschungspublikationen basieren auf den Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sind nicht als Tatsachenaussagen zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich der Zusicherung allgemeiner Gebrauchstauglichkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck.

Die Bewertungen von Gartner Peer Insights geben die subjektive Meinung einzelner Endnutzer auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen wieder und stellen nicht die Ansichten von Gartner oder seinen Partnern dar.

Über Flexera
Flexera bietet innovative Lösungen, um Software zu kaufen, zu verkaufen, zu managen und sicherer zu machen. Dabei betrachtet Flexera die Softwareindustrie als eine Supply Chain und versetzt seine Kunden in die Lage, ihren Einkauf und Verkauf von Software sowie das Management von IT-Unternehmensdaten profitabler, zuverlässiger und effektiver zu gestalten. Mit Softwareanwendungen für Monetarisierung und Sicherheit unterstützt Flexera Softwareanbieter, ihre Geschäftsmodelle zu verändern, wiederkehrende Umsätze zu steigern und Open-Source-Risiken zu minimieren. Unternehmen, die Software und Cloud-Services kaufen, garantiert Flexera mit Lösungen für Schwachstellenmanagement (Vulnerability Management) sowie Software Asset Management (SAM) ein effizientes und planbares IT-Procurement. So kaufen Unternehmen nur das, was sie tatsächlich brauchen, managen die IT-Assets, die sie tatsächlich besitzen und vermeiden Compliance-Verstöße und Sicherheitsrisiken. Die Lösungen sowie die komplette Softwarelieferkette greifen dabei auf das von Flexera aufgebaute und weltweit größte Repository an Marktinformationen und IT-Asset-Daten zurück. Mit mehr als 30 Jahre Erfahrung und über 1.200 hoch engagierten Mitarbeitern hilft Flexera über 80.000 Kunden, jedes Jahr einen ROI in Millionenhöhe zu generieren. Weitere Informationen unter www.flexera.de

Firmenkontakt
Flexera
Thomas Flütsch
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089 417761-13
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexera.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

HCL Technologies und Cherwell Software gehen Technologiepartnerschaft ein

Kombination von HCL DRYiCE™ und der Cherwell Low-Code Plattform vereinfacht Design, Management und individuelle Anpassung von IT-Prozessen

München, 3. Mai 2019 – IT-Serviceanbieter HCL Technologies (HCL) und Cherwell Software kündigen heute ihre Technologiepartnerschaft an. Das Ziel der beiden Unternehmen ist es, eine gemeinsame Enterprise Service Management-Plattform zu entwickeln.

Im Rahmen der Technologiepartnerschaft soll das HCL Lösungspaket „DRYiCE™ GBP (Gold Blue Print for Service Management)“ als Image auf der Cherwell Service Management Plattform implementiert werden. Die DRYiCE™-Lösungen von HCL sorgen für ein vereinfachtes Design und Management von IT-Services. Die Low-Code-Plattform von Cherwell erlaubt eine reibungslose Anpassung neuer IT-Services und die Erweiterung digitaler Services über die IT-Abteilung hinaus. Die Kombination wird eine Erweiterung des Software-Produktportfolios von HCL Technologies darstellen.

Die Zusammenarbeit ermöglicht es gemeinsamen Kunden von HCL Technologies und Cherwell, die neue Enterprise Service Management-Plattform schneller upgraden zu können, die Einführung neuer Technologien zu verbessern und somit den Time-to-Value von Investitionen zu beschleunigen.

„Wir freuen uns, die fortschrittliche Cherwell Service Management-Plattform künftig zusammen mit unserem branchenführenden ITSM-Prozess-Ökosystem mit DRYiCE™ GBP anbieten zu können“, so Kalyan Kumar, Corporate Vice President und Global CTO – IT Services bei HCL Technologies. „Unsere Kunden erhalten dadurch mehr Flexibilität und Wahlmöglichkeiten bei der Bereitstellung des Produkts auf einer codefreien Plattform.“

„Unsere Partnerschaft mit HCL erweitert die globale Reichweite von Cherwell erheblich“, sagt Sam Gilliland, Chief Executive Officer von Cherwell. „In Kombination mit der Software DRYiCE™ von HCL können wir unseren gemeinsamen Kunden einen noch höheren Mehrwert bieten.“

Über Cherwell
Cherwell Software ist einer der führenden Anbieter von Enterprise Service Management-Software. Die Lösungen von Cherwell ermöglichen eine flexible Verwaltung und Automatisierung geschäftskritischer Services. So können Unternehmen etwa IT Self-Service-Portale oder Geschäftsprozesse wie das Mitarbeiter-Onboarding selbständig an die Bedürfnisse einzelner Abteilungen anpassen. Die Zusammenführung von Services auf eine einzige Low-Code-Plattform sowie eine kürzere Time-to-Value sparen Kosten und erhöhen die Mitarbeiterproduktivität. Zu den Kunden von Cherwell zählen etwa die HeidelbergCement AG, die Flughafen München GmbH und die Deutsche Bahn-Tochter Arriva PLC. Das 2004 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Colorado Springs (USA) verfügt über Büros in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Australien. Weltweit beschäftigt Cherwell mehr als 550 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.cherwell.com.

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen dabei hilft, ihre Geschäfte durch digitale Technologietransformation neu zu gestalten. HCL ist in 44 Ländern tätig und erzielte 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,4 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios – von der Infrastruktur, über Anwendungen bis hin zur gesamten ökosystemorientierten Plattform. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien & Unterhaltung, Einzelhandel, Healthcare, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit über 130.000 Fachleuten mit verschiedenen Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden, etwa durch die Übernahme von „Relationships Beyond the Contract“. Weitere Informationen unter https://www.hcltech.com/

Cherwell Software ist einer der führenden Anbieter von Enterprise Service Management-Software. Die Lösungen von Cherwell ermöglichen eine flexible Verwaltung und Automatisierung geschäftskritischer Services. So können Unternehmen etwa IT Self-Service-Portale oder Geschäftsprozesse wie das Mitarbeiter-Onboarding selbständig an die Bedürfnisse einzelner Abteilungen anpassen. Die Zusammenführung von Services auf eine einzige Low-Code-Plattform sowie eine kürzere Time-to-Value sparen Kosten und erhöhen die Mitarbeiterproduktivität. Zu den Kunden von Cherwell zählen etwa die HeidelbergCement AG, die Flughafen München GmbH und die Deutsche Bahn-Tochter Arriva PLC. Das 2004 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Colorado Springs (USA) verfügt über Büros in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Australien. Weltweit beschäftigt Cherwell mehr als 550 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.cherwell.com

Firmenkontakt
Cherwell Software
Ana-Maria Banta
Oskar-von-Miller-Ring 20 29
80333 München
+49 (0)89-309040-140
ana-maria.banta@cherwell.com
https://www.cherwell.com

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 (0)89-211 871-55
us@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de/

Pressemitteilungen

Kendox baut Partnernetzwerk für Cloud und Digitalisierung aus

Kendox feiert Jubiläum und stellt Kunden- und Partnertag unter das Motto „Starke Partnerschaften für die Digitale Zukunft“

Oberriet, 25.04.2019 – Die Kendox AG, der Schweizer Spezialist für Dokumenten- und Geschäftsprozessmanagement-Lösungen, feiert 15-jähriges Bestehen. Auf dem Kunden- und Partnertag zum Jubiläum stellt Kendox den Wissens- und Erfahrungsaustausch über zukunftsweisende Lösungen und Anwenderprojekte im ECM-Umfeld in den Fokus. Als einer der Pioniere in diesem Bereich, hat sich Kendox bereits frühzeitig auf den wachsenden Bedarf an Cloud-fähigen DMS-Lösungen eingestellt und neben seinen klassischen On-Premises-Lösungen konsequent in den Aufbau von cloudbasierten Standardsoftwarelösungen investiert. Kunden und Partner des inhabergeführten Anbieters profitieren insbesondere von der offenen Architektur der auf Cloud-Technologien basierenden Lösungsfamilie Kendox InfoShare. Für die nahe Zukunft ist neben einem neuen Produkt-Release unter anderem der weitere Ausbau des Partner-Ökosystems in Richtung Cloud-Partnerschaften geplant.

Der 15. Kendox Kunden- und Partnertag 2019 findet am 6. Juni im Bregenzer Dreiländer-Eck am und auf dem Bodensee statt. Anlässlich des Jubiläums findet das Event erstmalig auf einem Schiff – der „MS Sonnenkönigin“ – statt, wo Kendox seine Partner quasi wörtlich mit auf die „Digitale Welle“ nimmt. Unter dem Motto „Starke Partnerschaften für die Digitale Zukunft“ erhalten Kunden und Partner Einblicke in Best-Practice-Lösungen, Erfolgskonzepte und neue Digitalisierungsstrategien sowie einen Ausblick auf die Zukunft des Marktes und die Roadmap der Kendox-Lösungen. Zusätzlich dazu, stehen auch zahlreiche anschauliche Praxisbeispiele auf der Agenda. Unter anderem stellen chicco di caffe aus München sowie die Pensionskasse der Stadt Zürich ihre mit Kendox-Partnern verwirklichten Projekte vor. In den Vorträgen von Bürotex/CaaSpa und B4B Solutions lernen die Teilnehmer zukunftsweisende Leuchtturmprojekte im Umfeld von Online-Marktplätzen und dem Cloud-ERP SAP Business ByDesign kennen. Zu den Referenten gehören u.a. zahleiche langjährige Geschäftspartner von Kendox, wie FIVE Informatik, EKS Informatik und Axon Ivy, die weitere spannende DMS- und Geschäftsmanagement-Projekte präsentieren.

„Mittelständische Unternehmen setzten auch bei der Digitalisierung dokumentenbasierender Prozesse immer mehr auf Cloud-Lösungen. Dass die Cloud die neue Selbstverständlichkeit in der IT wird, haben wir schon frühzeitig erkannt und deshalb bereits seit 2013 konsequent in den Aufbau einer kompletten Cloud-Lösung investiert“, erklärt Werner Haltner, Mitgründer und Chief Technology Officer (CTO) der Kendox AG. „Deshalb profitieren unsere Kunden und Partner heute von sehr flexiblen und attraktiven Cloud-Anwendungen. Im Rahmen unseres Kunden- und Partnertags zeigen wir, wie Kendox den Anforderungen der ‚Digitalen Zukunft‘ begegnet. Dazu gehören neue Partnerschaften im SaaS-Umfeld und wir werden die brandneue Version 5 von Kendox InfoShare vorstellen“, verrät Haltner.

Kendox Partner profitieren vor allem von der branchenneutralen, flexiblen und integrationsstarken Lösungsplattform Kendox InfoShare, die voll Cloud-fähig ist, sich aber auch im On-Premises-Einsatz bei Unternehmen unterschiedlichster Größe bewährt. Dank der offenen Schnittstellen und der für mobile Netze optimierten Web APIs, können Partner die ECM/DMS-Flaggschifflösung als vielseitige White-Label-Lösung nutzen. Zu den über 50 Partnern in der DACH-Region gehören klassische Vertriebspartner, Integrationspartner, OEM-Partner sowie auch SaaS-Partner mit umfassenden Branchen-Know-how.

„Unser Erfolgsmodell in dem nach wie vor stark wachsenden Markt für digitale Dokumentenmanagement- und ECM-Lösungen basiert zu einem großen Teil auf unserer fest verwurzelten DNA als echte Partner Company“, erklärt Manfred Terzer, CEO und Mitgründer der Kendox AG. „Wir sehen uns als Lösungspartner mit Innovationsgeist und technischem Know-how, haben uns voll auf digitale Dokumenten- und Informationsprozesse spezialisiert und setzen auf sehr flexible und individuelle Formen der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern.“

Im Rahmen eines umfangreichen Partnerprogramms unterstützt Kendox die Partner aktiv dabei, abhängig von Branche und Systemumgebung die idealen Implementierungen und Lösungsanpassungen für jeden individuellen Anspruch umzusetzen. Neben einem speziell auf Partner ausgerichteten Schulungsprogramm und einem zentralen Partnerportal mit Marketing- und Vertriebsunterlagen sowie technischen Dokumentationen, unterstützt Kendox auch mit gemeinsamen Marketing-Aktivitäten bis hin zu gemeinsamen Kundenseminaren. Zusätzlich stehen Kendox-Experten auch in der direkten Kundenprojektbetreuung zur Seite.

„Wir wollen unser Partner-Ökosystem weiter in Richtung Cloud-Partnerschaften ausbauen. Von erfolgreichen Geschäftspartnern kann man sehr viel lernen. Und das gilt in beide Richtungen. So wie wir von unseren Partnern lernen, welche Anforderungen bestimmte Branchen und Kundensegmente haben, so können wir auch im Bereich der dokumentenbasierenden Technologien, in denen wir sehr innovativ sind und über einen gewissen Wissensvorsprung verfügen, dazu beitragen, neue Konzepte im Bereich der Cloud-Transformation zu realisieren“, ergänzt Manfred Terzer.

Weitere Informationen zum Kendox Kunden- und Partnertag 2019 finden Sie unter: https://www.kendox.com/de/aktuelles/veranstaltungen/kendox-kunden-und-partnertag-2019

Über Kendox

Kendox begleitet seine Kunden bei der Einführung digitaler Dokumenten- und Informationsprozesse. Seit 2004 entwickelt das Schweizer Softwarehaus moderne, flexible und benutzerfreundliche Standardsoftwarelösungen für Dokumenten- und Geschäftsprozessmanagement, gesetzeskonforme Archivierung, Scanning, Eingangspostbearbeitung, E-Mail Compliance und digitale Akten. Die Kendox InfoShare Produktfamilie ist sowohl für die Installation beim Kunden als auch für den Einsatz als Cloud Service ausgelegt.
Der Hauptsitz der Kendox AG ist in Oberriet (Schweiz). Niederlassungen sowie Vertriebs- und Beratungsstandorte befinden sich in Wien (A), Westheim (D), Oberhausen (D) sowie an weiteren Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kendox arbeitet eng mit einem Netzwerk von qualifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern zusammen und betreut mehrere hundert Kundeninstallationen.

Weitere Informationen unter: www.kendox.com

Firmenkontakt
Pressoffice Kendox
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
https://www.kendox.com/

Pressekontakt
Pressoffice Kendox
Caroline Hannig-Sachon
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
caroline@gcpr.net
https://www.gcpr.de/presseraum/kendox/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Schneller, flexibler, benutzerfreundlicher: Neues Cherwell Release setzt neue Maßstäbe im Service Management

München, 17.04.2019 – Cherwell Software veröffentlicht eine neue Version seiner Enterprise Service Management-Lösung „Cherwell® Service Management“. Das Release ermöglicht eine einfachere Verwaltung von Cloud-Instanzen und eine verbesserte Qualitätskontrolle im Kundenportal. Zudem sind mit „Cherwell GO!“ erstmals Out-of-the-box Prozesskonfigurationen zum Festpreis erhältlich. Mit dem Ziel, den Nutzern produktivere Arbeitsabläufe zu ermöglichen, wurden zudem Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit der gesamten Plattform verbessert.

Cherwell® Service Management ist eine robuste und flexible Service Management-Plattform, die ITIL-Best Practices innerhalb einer hochgradig anpassbaren Struktur befolgt. Dank Cherwells Cross-Plattform-Fähigkeit kann diese Struktur vom Kunden beliebig mit Software und Services erweitert werden. Oberstes Ziel ist dabei stets, Unternehmen bei der Konzeption, Bereitstellung und Verwaltung transformativer Serviceprozesse bestmöglich zu unterstützen. Zu diesem Zweck hat Cherwell das Technical Alliance Partnership-Programm ins Leben gerufen. Durch die strategische Zusammenarbeit und Integrationen mit ausgewählten Partnern, wie etwa AWS, Cisco und DextraData, wird der Leistungsumfang der Plattform ständig erweitert. In Zusammenarbeit mit Allicance-Partner Jitterbit bietet Cherwell seit dem vergangenen Jahr „Integration Platform as a Service (iPaaS)“ an.

Die neue Version ist ab sofort für Cherwell-Kunden verfügbar und beinhaltet unter anderem folgende Funktionen:

– Schnellere Erstellung von Services mit Cherwell GO!™

Mit dem neuen Cherwell GO!™ ist die Konfiguration von Incident-, Problem- und Knowledge-Management-Prozessen sowie des Cherwell Self-Service Portals ab sofort zum Festpreis erhältlich. Damit kann die Plattform mit allen von Cherwell empfohlenen Workflows auf der Grundlage von Best Practices der Branche installiert, konfiguriert und in Betrieb genommen werden. Zum Festpreispaket gehören auch Schulungen und Produktdemos für jedes Modul.

– Bessere Qualitätskontrolle im Kundenportal durch Google Analytics

Wählen Nutzer im Service Portal per Mausklick und Tabulatoren etwas aus, kann dies von nun an mit Google Analytics getrackt werden. Auch die Aufrufe sämtlicher Unterseiten einer Website in einem bestimmten Zeitraum können angezeigt werden. Zudem kann ein Filter, der nur bestimmte Bereiche wie etwa den Servicekatalog anzeigt, gesetzt werden. So können beispielsweise besonders stark frequentierte Angebote ausgebaut oder Schwachstellen schneller identifiziert und beseitigt werden.

– Neue Oberfläche für eine höhere Benutzerfreundlichkeit

Die No-Code-Plattform von Cherwell erfordert keine speziellen Programmier- oder Skriptkenntnisse und ermöglicht eine schnelle Anpassung und Konfiguration des Service Managements. Die verbesserte Übersichtlichkeit der Benutzeroberfläche zielt darauf ab, Arbeitsablaufe nahtlos zu gestalten und Zeit zu sparen: Da die relevantesten Informationen immer in den Vordergrund gestellt werden, bleibt Nutzern eine zeitaufwändige Suche, etwa nach Formularen oder Registerkarten, erspart.

– Vereinfachte Verwaltung von Cloud-Instanzen

Auch die Bereitstellung und Verwaltung von Cloud-Instanzen wird mit der aktualisierten Lösung einfacher: Cherwell ist Cross-Plattform-fähig und ermöglicht die Governance von sämtlichen gehosteten Anwendungen, egal ob Kunden Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure oder einen anderen Cloud-Dienst nutzen. Zudem bietet eine neue AWS mApp-Lösung eine nahtlose Integration zwischen den Cherwell-Katalogen und den AWS-Servicekatalogen. Dies erleichtert die Genehmigung und Bereitstellung neuer Dienste und beinhaltet eine Konfigurationsintegration, die sicherstellt, dass Updates automatisch in der Cherwell Configuration Management Database (CMDB) berücksichtigt werden.

„Im digitalen Zeitalter kommt es neben der Einzigartigkeit von Produkten vor allem auf den Service an, mit dem diese dem Kunden zur Verfügung gestellt werden“, sagt Oliver Krebs, Vice President EMEA von Cherwell. „Mit unserer neuesten Version geben wir unseren Kunden eine schlanke und funktionale Service Management-Plattform an die Hand. Damit können sie ihre Arbeitsabläufe mit minimalem Aufwand effizienter gestalten und ihren Kunden und Mitarbeitern bestmöglichen Service bieten.“

Cherwell Software ist einer der führenden Anbieter von Enterprise Service Management-Software. Die Lösungen von Cherwell ermöglichen eine flexible Verwaltung und Automatisierung geschäftskritischer Services. So können Unternehmen etwa IT Self-Service-Portale oder Geschäftsprozesse wie das Mitarbeiter-Onboarding selbständig an die Bedürfnisse einzelner Abteilungen anpassen. Die Zusammenführung von Services auf eine einzige Low-Code-Plattform sowie eine kürzere Time-to-Value sparen Kosten und erhöhen die Mitarbeiterproduktivität. Zu den Kunden von Cherwell zählen etwa die HeidelbergCement AG, die Flughafen München GmbH und die Deutsche Bahn-Tochter Arriva PLC. Das 2004 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Colorado Springs (USA) verfügt über Büros in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Australien. Weltweit beschäftigt Cherwell mehr als 550 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.cherwell.com

Firmenkontakt
Cherwell Software
Ana-Maria Banta
Oskar-von-Miller-Ring 20 29
80333 München
+49 (0)89-309040-140
ana-maria.banta@cherwell.com
https://www.cherwell.com

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 (0)89-211 871-55
us@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de/

Pressemitteilungen

Fellow Consulting AG wird Microsoft Gold Partner

Die Fellow Consulting AG ist von Microsoft als Gold Partner in den Kategorien „Cloud Plattform“ und „ISV“ ernannt worden. Eine Folge der herausragenden Kompetenz, zahlreicher erfolgreiche Projekte sowie umfassend zertifizierter Berater.

München, April 2019 – Die Fellow Consulting AG ist von Microsoft als Gold Partner in den Kategorien „Cloud Plattform“ und „ISV“ ernannt worden. Eine Folge der herausragenden Kompetenz, zahlreicher erfolgreiche Projekte sowie umfassend zertifizierter Berater.

Als Cloud Plattform Partner unterstützt Fellow Consulting seine Kunden bei der Modernisierung ihrer Infrastruktur und bei der Migration von Anwendungen, Services und Daten in die Cloud. Mit Microsoft Azure bietet Fellow Consulting langjährige Erfahrung in einer der verbreitetsten Cloud-Computing Plattformen, die es den Kunden ermöglicht, hochverfügbares und professionelles Hosting zu betreiben. Microsoft Azure bietet großen Freiraum für Softwareentwicklungen sowie beste Performance, Skalierbarkeit und Sicherheit.

Als ISV-Partner nutzt Fellow Consulting die Azure Infrastruktur und entwickelt damit zahlreiche innovative Lösungen und Apps für Enterprise Kunden weltweit. Beispielsweise die „Medical Case App“, die durch Technologien des maschinellen Lernens und künstlicher Intelligenz die optimale Versorgung von Patienten mit Medikamenten sicherstellt, oder die „Muttermal App“, mit der Muttermale durch Bilderkennung und maschinelles Lernen beobachtet und klassifiziert werden können.

Daniel Jordan, Mitgründer und Managing Partner der Fellow Consulting AG resümiert: „Der Status als Microsoft Gold Partner beweist unsere langjährige Erfahrung und Lösungskompetenz in innovativen Technologien. Es ist eine große Auszeichnung für unser Team und ein Mehrwert für unsere Kunden“.

Als Microsoft Gold Partner werden nur Firmen ausgezeichnet, die ihre Kompetenz über erfolgreiche Projekte, zertifizierte Berater und langjährige Erfahrung bewiesen haben.

Über die Fellow Consulting AG
Die Fellow Consulting AG ist seit über 10 Jahren ein weltweit tätiger Lösungsanbieter für CRM, Customer Experience Lösungen, Cloud Computing und mobile Applikationen.
Dabei unterstützt Fellow Consulting seine Kunden in den unterschiedlichsten Branchen und Größen bei der Auswahl, Konzeption, Implementierung und Betrieb der Enterprise Lösungen.
Durch Partnerschaften mit den wichtigsten Herstellern von Cloud Produkten, SaaS Lösungen, Mobilen Plattformen und Applikationssoftware entwickelt Fellow Consulting auch eigene Produkte und Lösungen. Darunter verschiedene CRM Apps für mobiles Arbeiten, Synchronisations- und Integrationslösungen sowie mobile Apps für unterschiedlichste Einsatzzwecke. #CRM, #Cloud, #SaaS, #BigData, #MachineLearning, #KünstlicheIntelligenz, #SugarCRM, #OracleCRM, #MicrosoftAzure, #Mobile, #Social

Über Microsoft
Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Software- und Hardwarehersteller. Mit etwa 114.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 90 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen weltweit der größte Softwarehersteller. Der Hauptsitz liegt in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington.

Die Fellow Consulting AG ist seit über 10 Jahren ein weltweit tätiger Lösungsanbieter für CRM, Customer Experience Lösungen, Cloud Computing und mobile Applikationen.
Dabei unterstützt Fellow Consulting seine Kunden in den unterschiedlichsten Branchen und Größen bei der Auswahl, Konzeption, Implementierung und Betrieb der Enterprise Lösungen.
Durch Partnerschaften mit den wichtigsten Herstellern von Cloud Produkten, SaaS Lösungen, Mobilen Plattformen und Applikationssoftware entwickelt Fellow Consulting auch eigene Produkte und Lösungen. Darunter verschiedene CRM Apps für mobiles Arbeiten, Synchronisations- und Integrationslösungen sowie mobile Apps für unterschiedlichste Einsatzzwecke.
Neben innovativen Produkten wie den CRM-Apps „CRM Couch“, „CRM4Mobile“, dem CRM Offline Client „CRMGadget2Go“ oder verschiedenen Synchronisierungslösungen mit Outlook, Lotus Notes oder Gmail bietet Fellow Consulting zudem Big-Data-Anwendungen und mobile Geschäftsanwendungen für beinahe jeden Einsatzzweck.

Kontakt
Fellow Consulting AG
Thomas Dillinger
Anzinger Straße 21
85586 Poing
08121-7922223
marketing@fellow-consulting.de
http://www.fellow-consulting.de

Pressemitteilungen

Kendox und B4B Solutions erweitern SAP Business ByDesign um Cloud-basiertes Dokumentenmanagement

Partnerschaft von Kendox AG und B4B Solutions GmbH macht Kendox InfoShare zur Standard SaaS-Lösung im Bereich ECM & DMS für SAP Business ByDesign Kunden

Oberriet / Graz, 02.04.2019 – Die Kendox AG und die zur All for One Group gehörende B4B Solutions GmbH geben eine strategische Partnerschaft für SaaS-Lösungen bekannt. B4B Solutions unterstützt mittelständische Unternehmen bei der digitalen Transformation von Geschäftsprozessen und der Implementierung von SAP Cloud-Lösungen. Im Rahmen der Partnerschaft wird die DMS- und Archivierungsplattform „Kendox InfoShare“ als Standard SaaS-Lösung in die SAP Business ByDesign-Lösungen der gemeinsamen Kunden integriert.

Auf Basis der „Kendox InfoShare SaaS Edition“ sind weitestgehend standardisierte Services verfügbar, die sich unkompliziert an die individuellen Anforderungen der Kunden anpassen lassen. Die aktuell angebotenen Dienste umfassen die Integration von „Kendox InfoShare“ in die Benutzeroberfläche von SAP Business ByDesign sowie die automatisierte Archivierung aller erzeugten Dokumente. Hinzu kommen die automatisierte Verarbeitung von Eingangsrechnungen im Rahmen von Freigabeprozessen, die außerhalb von SAP ByD ablaufen, sowie weitere Services für Aktenmanagement, die Verarbeitung von Spesenbelegen und die Verwaltung von Dokumenten der HR-Abteilung in einer „Digitalen Personalakte“ (DPA). Damit ermöglicht „Kendox InfoShare“ als Cloud-basierte DMS-Plattform die stufenweise Einführung von digitalen Dokumenten- und Informationsprozessen und kann dank offener Integrationsschnittstellen schnell und einfach in bestehende Kundenumgebungen integriert werden.

„Als Tochter der All for One Group ist B4B eines der führenden Systemhäuser für SAP Business ByDesign und adressiert in DACH alle für uns wichtigen Branchen und Marktsegmente für Cloud-basierte ERP-Systeme. Über die Partnerschaft mit B4B wird unser Lösungsangebot Kendox InfoShare für viele SAP Business ByDesign-Anwender verfügbar. Damit bauen wir unsere Stellung als Cloud-Anbieter für ECM-, DMS- und Archiv-Lösungen im deutschsprachigen Raum weiter aus“, kommentiert Thomas Gottstein, Direktor Business Development und Mitglied der Geschäftsleitung bei Kendox.

„Mit Kendox haben wir einen idealen Partner für ECM- und Informations-Management-Lösungen aus der Cloud für uns und unsere Kunden gefunden. Die Zusammenarbeit funktioniert auf allen Ebenen hervorragend und unsere Kunden und Interessenten schätzen die mit Kendox möglichen funktionalen Erweiterungen“, bestätigt Lars Kiewning, Verantwortlicher für den Innovations- und Produktentwicklungsbereich Digitalization & Transformation bei B4B Solutions, die greifbaren Mehrwerte der Partnerschaft mit Kendox für den Kunden.

Bereits seit Oktober 2018 wurden die zum Erfolg notwendigen Prozesse installiert und gemeinsame vertriebliche Aktivitäten gestartet. „Das Feedback aus den Märkten erwies sich von Beginn an als sehr positiv. Die Zusammenarbeit mit B4B Solutions ist geprägt von gegenseitigem Respekt und einer sehr hohen Kundenorientierung. So fiel uns die Entscheidung sehr leicht, die „Testphase“ nun in eine strategische Partnerschaft zu überführen“, so Gottstein.

Von dem zu 100% in der Cloud verfügbaren Angebot der beiden Partner profitieren vor allem mittelständische Anwenderunternehmen. Aktuelle und zukünftige Anforderungen der gemeinsamen Kunden können dank der engen Zusammenarbeit des Produktmanagements beider Häuser sehr schnell umgesetzt werden. Dabei unterstützt der intensive Austausch innerhalb der gemeinschaftlichen Projektteams eine reibungslose Umsetzung der Kundenprojekte. Gleichzeitig ist und bleibt B4B der erste Ansprechpartner für seine Kunden.

Über Kendox

Kendox begleitet seine Kunden bei der Einführung digitaler Dokumenten- und Informationsprozesse. Seit 2004 entwickelt das Schweizer Softwarehaus moderne, flexible und benutzerfreundliche Standardsoftwarelösungen für Dokumenten- und Geschäftsprozessmanagement, gesetzeskonforme Archivierung, Scanning, Eingangspostbearbeitung, E-Mail Compliance und digitale Akten. Die Kendox InfoShare Produktfamilie ist sowohl für die Installation beim Kunden als auch für den Einsatz als Cloud Service ausgelegt.

Der Hauptsitz der Kendox AG ist in Oberriet (Schweiz). Niederlassungen sowie Vertriebs- und Beratungsstandorte befinden sich in Wien (A), Westheim (D), Oberhausen (D) sowie an weiteren Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kendox arbeitet eng mit einem Netzwerk von qualifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern zusammen und betreut mehrere hundert Kundeninstallationen.

Weitere Informationen unter: www.kendox.com

Firmenkontakt
Pressoffice Kendox
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
https://www.kendox.com/

Pressekontakt
Pressoffice Kendox
Caroline Hannig-Sachon
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
caroline@gcpr.net
https://www.gcpr.de/presseraum/kendox/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

1773 in Breslau gegründet, gehört die DAK-Gesundheit zu Deutschlands größten und traditionsreichsten Krankenkassen. Über 5,7 Millionen Versicherte vertrauen auf das überdurchschnittliche Leistungsspektrum, die hochwertige Versorgung in der Prävention, wie auch im Krankheitsfall sowie den umfassenden Kundenservice der Krankenkasse, die stets dem Motto „Vorausschauen. Für Ihre Gesundheit“ folgt.

Hohe Ansprüche stellte die DAK-Gesundheit auch an die Einführung einer Software für ein elektronisches Zeitwirtschaftssystem mit integrierter regelbasierter Personaleinsatzplanung im Rahmen eines Cloud-Services (Application-Service-Provider – ASP, Software as a Service – SaaS), das die umfangreichen Anforderungen in Bezug auf Arbeitszeit-/ Fehlzeitenmanagement und die Personalsteuerung abdecken soll. Denn die bisherigen in MS Excel programmierten Tabellen und weiteren manuellen Prozesse und Meldeverfahren sollen abgelöst werden: In der Hamburger Zentrale und an weiteren Standorten in ganz Deutschland organisiert das Unternehmen seine mehr als 10.000 Beschäftigte daher zukünftig mit der Zeitwirtschaftslösung der GFOS mbH. Auch die Workflowfunktionen für Genehmigungsverfahren und systemseitige Rückmeldungen spielen dabei eine zentrale Rolle.

Perspektivisch möchte die DAK-Gesundheit in einem zweiten Schritt auch die stundenbezogene Personaleinsatzplanung von GFOS nutzen und damit das aktuelle Planungstool für rund 4.000 Beschäftigte in den Service Centern ablösen.Mit dem Einsatz von gfos.Workforce soll eine umfassende Standardisierung und eine effiziente, transparente Prozessgestaltung der Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse erreicht werden. Die Datenspeicherung erfolgt in einem gemeinsamen Datenbanksystem, um redundante Datenhaltung zu vermeiden. Dabei gilt es auch das Thema Datensicherheit nicht zu vernachlässigen: Das Hosting des auf den Schutzbedarf abgestimmten sicheren Cloud-Services übernimmt die GFOS. Neben der Bereitstellungder IT-Infrastruktur sowie der sicheren Verwaltung und Speicherung der Daten, wird auch die Software regelmäßig aktualisiert. Betrieb, Wartung und Pflege sämtlicher Komponenten sowie Service und Support des Cloud-Services durch GFOS reduzieren nicht nur den IT-Administrationsaufwand der DAK-Gesundheit, sondern ermöglichen dem Unternehmen auch, sich voll und ganz auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren.

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Seit 1988 am Markt, bietet das mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Essen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Workforce Management (Zeiterfassung, Personalbedarfsermittlung, Personaleinsatzplanung etc.), Zutrittskontrolle sowie Manufacturing Execution Systeme (BDE, MDE, Feinplanung, Instandhaltung etc.)

Wir überzeugen durch Leistung.Weltweit setzen mehr als 1.800 Kunden unsere innovative Softwarelösung gfos ein, die bereits in 15 Sprachen übersetzt und in 30 Ländern installiert ist. Über 4.500 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, sprechen für sich. Ob Mittelstand oder Großkonzern, unsere Software visualisiert, kontrolliert und steuert Unternehmensressourcen entlang der Wertschöpfungskette. So bieten wir unseren Kunden optimale Investitionssicherheit. Das Vertrauen unserer Kunden ist zugleich unser Antrieb zu Höchstleistungen. Zuverlässigkeit, Fairness und höchste Qualität führen uns zum gemeinsamen Erfolg. Dafür sorgen unsere kompetenten und engagierten Mitarbeiter jeden Tag.

Mit uns kann man arbeiten.Seit der Firmengründung hat die GFOS kontinuierlich expandiert und neben dem Hauptsitz in Essen Niederlassungen in Hamburg, Stuttgart und München sowie eine Tochtergesellschaft in der Schweiz gegründet und zahlreiche internationale Partner fest etabliert. So garantieren wir unseren Kunden exzellenten Service und persönliche Erreichbarkeit.

Produkte, Services, Leistungen: IT – inspired by you. Durch den Einsatz unserer modularen und parametrierbaren Softwarelösung gfos lassen sich Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abdecken und zu einem umfassenden Ressourcen Management ausbauen. In persönlichen Gesprächen und Workshops mit Interessenten und Kunden erarbeiten wir stets das perfekte Paket.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
https://www.gfos.com