Tag Archives: sammeln!

Pressemitteilungen

100.000 Säcke gegen den Müll

Deiss spendet 100.000 Müllsäcke für Aufräum-Aktionen in ganz Deutschland

100.000 Säcke gegen den Müll

Deiss 100.000 Säcke Aktion mit BSM am Elbstrand

100.000 Recycling-Säcke suchen 100.000 Helfer. Deiss spendet 100.000 Abfallsäcke für Müllsammel-Aktionen in Deutschland. Bestell Dir kostenlos über unsere Eventseite www.deiss.de/hunderttausend Deine Saubermach-Säcke für Deine Aufräuminitiative.

Die weltweit verschmutzen Küsten und die immensen Müllberge bewegen aktuell Medien und Gemüter. Zurecht; denn ein riesiger Teil der Abfälle könnte gesammelt, recycelt und wieder verwendet werden.
Also, ran an den Müll – fangen wir bei uns an! Um möglichst viele Menschen bei ihren Aufräumaktionen zu unterstützen, sponsert Deiss 100.000 Abfallsäcke aus Recyclingmaterial, um deutsche Parks, Küsten, Schulhöfe und Straßen sauber zu kriegen.

„Jeder kann etwas für unsere Umwelt tun. Deswegen unterstützen wir viele Events mit unseren Produkten.“ So Clemens Eichler Geschäftsführer bei Deiss. „Um die Säcke kostenfrei für Deine Initiative zu bekommen, trag einfach die Aktion, Lieferadresse und Stückzahl auf unserer Website www.deiss.de/hunderttausend ein und wir versorgen Dich mit Recyclingsäcken für Deine Sammelaktion. Wir freuen uns über reichlich Anfragen.“

Deiss, Spezialist für Abfallsäcke und Müllbeutel, unterstützt seit Jahrzehnten verschiedene Müllsammel- und Aufräumaktionen von internationalen Initiativen, wie OneEarth – OneOcean e.V., bis hin zu nationalen – häufig lokalen – Aktionen, wie „Hamburg räumt auf“, den „Coastal-Clean-Up-Days“ an der Ostsee, Blue Seas Matters, die den Elbstrand säubern und den Dünenschutz-Projekten auf Sylt.

Mehr über Deiss:
Deiss ist die Nummer 1 für Müllbeutel und Abfallsäcke in Deutschland und Österreich. Das Sortiment umfasst mehr als 5.000 Produkte, von denen der Großteil aus Recyclingmaterial gefertigt wird. Bereits seit 50 Jahren setzt Deiss Abfallsäcke aus Regenerat ein. Bei Neuware wird auf dickenreduzierte Hochleistungsfolien gesetzt, um die CO²- Belastung zu reduzieren.

Deiss ist die Nummer 1 für Abfallsäcke und Müllbeutel in Deutschland und Österreich und liefert diese Produkte europaweit. Das Unternehmen bietet über 5.000 Artikel für jeden Anwendungsbereich. Schwerpunkt liegt in der Gebäudereinigung, Hotel und Gastronomie und Gesundheitswesen.

Firmenkontakt
Emil Deiss KG (GmbH + Co.)
Clemens Eichler
Lademannbogen 65
22311 Hamburg
040 538096-0
info@deiss.de
http://www.deiss.de

Pressekontakt
Emil Deiss KG (GmbH + Co.)
Kim Brandt-Axthelm
Lademannbogen 65
22311 Hamburg
040 538096170
kbrandt-axthelm@deiss.de
http://www.deiss.de

Pressemitteilungen

Genussvoll durch die Pilzsaison – Saisonale Verbraucherinformation der ERGO Group

Was Feinschmecker im Wald beachten sollten

Genussvoll durch die Pilzsaison - Saisonale Verbraucherinformation der ERGO Group

Bedecken Pilzsammler die abgeschnittene Wurzel mit Erde, trocknet sie nicht aus.
Quelle: ERGO Group

Der Spätsommer eröffnet wieder die Pilzsaison und lockt viele Naturfreunde und Feinschmecker in den Wald. Aber wo und in welchen Mengen dürfen Pilzliebhaber eigentlich sammeln? Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH, erklärt die gesetzliche Lage. Auch die Einordnung von essbaren und ungenießbaren Arten ist selbst für routinierte Sammler manchmal schwer. Und was ist zu tun, wenn der Magen rebelliert? Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, gibt Tipps für den sicheren Verzehr von Waldpilzen.

Wo ist Pilze sammeln erlaubt?

Wer im Wald unterwegs ist, muss sich an die dort geltenden Regeln halten. Die grüne Lunge Deutschlands gehört fast zur Hälfte Privatpersonen. 29 Prozent der Waldfläche sind Eigentum der Länder, der Rest entfällt auf Kirchen, Kommunen und den Bund. Trotzdem ist es jedem erlaubt, den Wald in seiner Freizeit zu nutzen: „§ 14 Abs. 1 des Bundeswaldgesetzes gestattet das Betreten des Waldes zum Zwecke der Erholung – die Regelung der Details liegt bei den Bundesländern“, erklärt Rechtsexpertin Michaela Rassat. Diese können den Aufenthalt in bestimmten Waldgebieten auch einschränken, beispielsweise im Rahmen der Waldbewirtschaftung oder zum Forstschutz. Meist sind solche Waldstücke durch eine entsprechende Beschilderung gekennzeichnet. „Wer sich im Wald aufhält, sollte das Recht des Waldbesitzers achten“, rät die D.A.S. Expertin. Die Pilzsuche in einem öffentlichen Waldstück ohne Betretungsverbot ist laut Bundesnaturschutzgesetz grundsätzlich erlaubt, wohingegen dies bei einem Wald in privater Hand erst mit dem Eigentümer abgeklärt werden sollte. Ob es sich um einen öffentlichen oder privaten Wald handelt, ist meist nicht gekennzeichnet. Die Untere Naturschutzbehörde des jeweiligen Landkreises oder der jeweiligen Stadt gibt Auskunft, wo die Suche nach Pilzen genehmigt ist. Pilzsammler können dazu auf der Webseite des jeweiligen Landratsamtes nachlesen oder sich telefonische Auskunft einholen. „Eingezäunte Bereiche, Gebiete mit neu angepflanzten Jungbäumen, Naturschutzgebiete sowie Nationalparks und Flächen, auf denen Holz geschlagen wird, sind für Sammler tabu“, erläutert Rassat. Einige Bundesländer gestatten das Sammeln von Pilzen auch nur zu bestimmten Zeiten.

Maßvolles Sammeln zum Schutz der Natur

Das Sammeln von Waldpilzen ist gemäß Bundesnaturschutzgesetz nur für den Eigenbedarf erlaubt – nach ein bis zwei Kilo sollte daher Schluss sein. Wandert eine größere Menge in den Korb und ist diese am Ende sogar noch für den Verkauf bestimmt, droht eine saftige Geldbuße von mehreren tausend Euro. „Besondere Vorsicht ist bei den unter Naturschutz stehenden Arten geboten. Von einigen Pilzen, darunter verschiedene Röhrlinge, Kaiserlinge und Trüffel, müssen Hobbysammler komplett die Finger lassen“, weiß Rassat. Die geschützten Arten sind in der Anlage 1 zu § 1 Bundesartenschutzverordnung gelistet. Bei einigen geschützten Arten, wie Steinpilze, Pfifferlinge, Morcheln, Birkenpilze, Rotkappen, Schweinsohren und Brätlinge, gibt es eine Ausnahmeregelung in der Bundesartenschutzverordnung: Pilzliebhaber dürfen diese in kleinen Mengen für den eigenen Bedarf sammeln und verarbeiten. Damit die Wurzeln keinen Schaden nehmen, schneiden Hobbysammler den Pilz am besten knapp über dem Boden mit einem Messer ab. Anschließend bedecken sie freiliegende Wurzeln mit etwas Erde, um sie vor dem Austrocknen zu schützen.

Im Reich der Pilze: suchen und bestimmen

„Zu ihrer eigenen Sicherheit sollten Pilzsammler nur diejenigen Exemplare mitnehmen, die sie ohne Zweifel identifizieren können“, betont Gesundheitsexperte Dr. Reuter. „Manche Pilze sehen sich zum Verwechseln ähnlich, beispielsweise der schmackhafte Wiesen-Champignon und der giftige Knollenblätterpilz.“ Zur Grundausstattung gehört daher in jedem Fall ein gutes Bestimmungsbuch. Achtung: Die Informationen zu Speisepilzen in älteren Büchern sind möglicherweise überholt, weshalb jeder Sammler eine aktuelle Ausgabe besitzen sollte. Pilz-Apps sind laut Reuter nur etwas für Profis: „Unerfahrene machen schnell einen Fehler, wenn sie die komplizierten Merkmale von Pilzen beschreiben sollen. Dadurch kann die Software zu falschen Ergebnissen kommen.“ Empfehlenswert ist hingegen die Teilnahme an einer Pilzexkursion, wie sie Volkshochschulen oder der Naturschutzbund Deutschland (NABU) anbieten – ein optimaler Einstieg für Leute, die zum ersten Mal „in die Pilze“ gehen. Über die Deutsche Gesellschaft für Mykologie (DGfM) können sich Hobbysammler an einen Pilzsachverständigen wenden, der ihren Fund überprüft. „Adressen von Pilzberatungsstellen gibt es auch bei Gemeindeverwaltungen oder Gesundheitsämtern“, fügt Reuter hinzu.

Was im Notfall zu tun ist

Pilze verderben schnell und sollten daher innerhalb von 24 Stunden auf dem Teller landen. Vor dem Verzehr muss der Sammler seinen Fund 15 bis 20 Minuten gut erhitzen, denn rohe Waldpilze sind meist unbekömmlich. „Lediglich in zwei von zehn Fällen lassen sich auftretende Beschwerden auf eine richtige Pilzvergiftung zurückführen. Meist liegt es an der falschen Zubereitung“, weiß der DKV Experte. Symptome, die wenige Minuten nach der Mahlzeit bis zu vier, höchstens sechs Stunden später auftreten, sind für gewöhnlich nicht lebensbedrohlich. Schwerwiegender sind hingegen jene Vergiftungserscheinungen, die frühestens nach sechs Stunden oder erst Tage später auftreten. „Wenn eine Pilzmahlzeit Magen-Darm-Beschwerden, Bauchkrämpfe oder Übelkeit zur Folge hat, sollten Betroffene einen Arzt oder eine Klinik aufsuchen“, betont Reuter. „In größeren Städten wie Hamburg, Berlin oder München gibt es außerdem Giftnotrufzentralen.“ Treten die Symptome erst später auf, sollten Betroffene oder Angehörige sofort den Notarzt rufen. Typische Anzeichen für schwere Vergiftungen sind Schwindel, Verwirrtheit, Herzrasen, Unruhe, Halluzinationen, Muskelzucken, Angst, schwere Atmung oder Krämpfe.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.896

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber. Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Magazin „Wir bei ERGO“.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group:
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe steuern drei Einheiten das deutsche und internationale Geschäft sowie das Digital- und Direktgeschäft (ERGO Deutschland, ERGO International und ERGO Digital Ventures). Rund 42.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2017 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 18 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo-group.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Neues KFZ-Kennzeichen Sticker-Sammelalbum sorgt für spannende Abwechslung auf Autofahrten

Endlich Ruhe auf der Rückbank

Neues KFZ-Kennzeichen Sticker-Sammelalbum sorgt für spannende Abwechslung auf Autofahrten

KFZ-Kennzeichen Sticker-Sammelalbum

Wie lange fahren wir noch? Mir ist langweilig. Wann sind wir endlich da? – für Eltern ein bestens bekannter O-Ton von der Rückbank bei längeren oder auch kürzeren Autofahrten mit den Kids. Ob auf der Fahrt in den Urlaub, zu Ausflugszielen oder einfach zur Oma. Als Ablenkung kommt dann oft das Smartphone zum Einsatz, weil keine spannende analoge Abwechslung zur Hand ist.

Mit dem neuen KFZ-Kennzeichen Sticker-Sammelalbum sollte damit – zumindest für einen Großteil der Autofahrt – jetzt Schluss sein. Dass Kinder und Jugendlich gerne Sticker sammeln und in ein Album kleben, dürfte nach der Fußball-WM wieder frisch im Gedächtnis sein. Ebenso ist das Kennzeichen-Raten ein beliebtes Reisespiel, bei dem Kinder zugleich lernen, aus welcher Stadt oder welchem Landkreis das vorausfahrende Auto kommt.

Anders als üblich müssen beim KFZ-Kennzeichen Sammelalbum keine Sticker teuer nachgekauft werden. Alle 686 der derzeit gültigen Kennzeichen sind bei Kauf als Aufkleber bereits dabei – sowohl die seit Jahrzehnten gültigen Stadt- und Landkreis-Kennzeichen, als auch jene, die während der letzten Jahre wieder eingeführt wurden und optional verwendet werden dürfen.

Reisespaß und Spannung garantiert – spielerisches Erlernen der Regionen Deutschlands

Kinder werden mit dem KFZ-Sammelalbum automatisch dazu animiert, ständig nach „neuen“ Nummernschildern Ausschau zu halten und zu entdecken. Neu gefundene werden dann erfolgreich mit dem entsprechenden Sticker in das Album eingeklebt. Ergänzend wird zu jeder Stadt und jedem Landkreis eine geografische Kurzinformation geliefert. Zusätzlich enthält nahezu jede Seite eine Deutschlandkarte, in der mit bunten Punkten die Position markiert ist, woher das entdeckte Fahrzeug eigentlich kommt – dies dürfte auch Erwachsene wiederum interessieren.

Darüber hinaus wird in Infoboxen ganz nebenbei spannendes Wissen über Verkehrsregeln und -zeichen, über Deutschland sowie über Autos und den Straßenverkehr im Allgemeinen vermittelt. Neben Ausflugstipps und einem „Logbuch“ rundet eine große DIN A 3 Deutschland-Karte in der Mitte des Albums das Spieleangebot ab. Hier können Kinder mit vielen Symbol-Stickern den Heimatort, Reiseziele und -routen sowie bereits befahrene Landkreise und Städte markieren.

Insgesamt bietet das KFZ-Kennzeichen Sticker-Sammelalbum damit eine echte Alternative zu Smartphone und Nintendo, mit der bei Autofahrten stundenlange Unterhaltung und für Eltern ein entspannteres Fahren garantiert ist. Und ganz nebenbei erhalten Kids spielerisch nützliches Wissen über Deutschland, Verkehrsregeln und Geographie.

Das Album im DIN A 4-Format mit 60 Seiten und insgesamt über 800 Stickern gibt es zum Taschengeldpreis von 7,90 EUR an Kiosken, Tankstellen und im Buchhandel sowie online direkt unter www.kennzeichenalbum.com

.

Kontakt
Certtone Deutschland GmbH
Philipp Gesierich
Berliner Straße 58
84478 Waldkraiburg
+49 (0) 8638 / 94230
info@kennzeichenalbum.com
http://www.kennzeichenalbum.com

Pressemitteilungen

Die neue 5-Euro-Münze „Tropische Zone“

Ab dem 27. April 2017 ist die Fünf-Euro-Münze „Tropische Zone“ beim Fachhändler BTN erhältlich.

Am 27. April 2017 bringt die Deutsche Bundesbank die neue 5-Euro-Münze „Tropische Zone“ heraus. Sie wird in den Prägequalitäten „Stempelglanz“ und „Spiegelglanz“ hergestellt. Der offizielle Ausgabepreis liegt bei 5,00 Euro. Der Preis der Spiegelglanz-Version beträgt 15,99 Euro. Die Münze folgt thematisch auf die sehr erfolgreiche, weltweit erste mit einem farbigen und transluzenten Kunststoffring versehende Fünf-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“.

Die Fünf-Euro-Münze „Tropische Zone“ besteht aus zwei verschiedenen Nickel-Kupfer-Legierungen und hat wie ihre Vorgängerin ebenfalls einen transluzenten Polymerring zwischen Ring und Pille (dem Rand und dem Kern der Münze). Sie hat ein Gewicht von 9 Gramm. Ihr Polymerring ist rot gefärbt.

Die Motivseite beschreibt die Künstlerin Stefanie Radtke, welche für die Gestaltung der Münze verantwortlich war, in einer Begründung für die Jury folgendermaßen: „Der künstlerische Entwurf besticht durch die besondere Vogelperspektive, mit deren Hilfe ein Betrachter entlang der Baumriesen in die tropische Zone eintaucht. Der Papagei steht symbolisch für die Bio-Diversität der Tropen. Mit diesen realistischen Bildelementen wird die tropische Zone mit dem immerfeuchten Regenwald auf hervorragende Weise abstrahiert. Der rote Ring definiert den Übergang in eine luftige Freifläche, die die Münze „glanzvoll‘ zur Geltung kommen lässt.“
Auf der Wertseite der Münze befindet sich ein Adler mit dem Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“ und den 12 Europasternen. Außerdem sind auf ihr der Wert der Münze und das Zeichen der jeweiligen Prägestätte („A“ für Berlin, „D“ für München, „G“ für Karlsruhe, „F“ für Stuttgart und „J“ für Hamburg) abgebildet. Dabei wird der Polymerring in jeder Prägestätte in einem anderen Rotton gefertigt.

Am Münzrand befindet sich eine weitere Prägung mit der Inschrift „KLIMAZONEN DER ERDE“. Dies ist der Name der Münzserie, welche die Fünf-Euro-Münze „Tropische Klimazone“ einleitet und welche mit einer Münze zur polaren Zone im Jahr 2021 abgeschlossen wird. Bei den Münzen dieser Serie wird der Polymerring in einer nach der Temperatur-Farbskala mit der jeweiligen Temperatur assoziierten Farbe gehalten. Das heißt, einer heißen Klimazone wird ein roter Farbton zugeordnet, während eine kalte Klimazone in violettem Farbton gehalten wird.
Die Fünf-Euro-Münze „Tropische Zone“ wird in einer Gesamtauflage von 2,3 Millionen Exemplaren erscheinen. Davon werden 300.000 Stück in der Prägequalität Spiegelglanz gefertigt.

Ab dem 27. April 2017 ist die Fünf-Euro-Münze „Tropische Zone“ beim Fachhändler BTN erhältlich. Darüber hinaus bietet der Onlineshop weitere Münzen und Sonderprägungen der Serie „Klimazonen der Erde“ an. Diese sind auf der Homepage des Unternehmens unter www.btn-muenzen.de zu finden.

.

Kontakt
BTN Versandhandel GmbH
Karin Sommer
An der Waage 1
38527 Meine
05304 90 61
k.sommer@btn-muenzen.de
http://www.btn-muenzen.de

Pressemitteilungen

„Frische Waldpilze richtig zubereiten“ – Verbraucherfrage der Woche der DKV

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Gabriela R. aus Hanau:
In diesem Herbst möchte ich Pilze sammeln gehen. Wenn ich fündig werde: Wie bereite ich Waldpilze richtig zu? Kann ich sie auch einfrieren?

Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung:
Pilzliebhaber sollten beim Sammeln im Wald auf ein luftdurchlässiges Transportgefäß wie etwa einen Korb achten, damit die Pilze nicht schwitzen. Denn sonst können sie faulen oder auch giftige Substanzen entwickeln. Da es schwierig sein kann, Speise- von Giftpilzen zu unterscheiden, sollten sich Sammler auf Arten beschränken, die sie sicher kennen. Zuhause ist es wichtig, die frischen Pilze möglichst schnell zu verarbeiten. Um Schmutz zu entfernen, können Sammler sie zunächst unter fließendem Wasser vorsichtig abbürsten und anschließend mit Küchenkrepp trocken tupfen. Wichtig: Die Pilze nie im Wasser liegen lassen! Sie saugen sich sonst voll und verlieren ihr Aroma. Bei edlen Sorten wie etwa Steinpilzen ist es ratsam, sie trocken mit einem weichen Pinsel oder einer Pilzbürste zu putzen. So behalten sie ihr Aroma. Bei der Zubereitung darauf achten, dass die Waldpilze eine Temperatur von über 60 Grad erreichen. Das tötet beispielsweise Eier des Fuchsbandwurms zuverlässig ab. Wer nicht alle Pilze sofort verarbeiten möchte, kann sie nach dem Putzen in Scheiben schneiden, kurz blanchieren und danach einfrieren. Sie sind dann circa drei bis vier Monate haltbar. Tipp: Gefrorene Pilze vor dem Kochen nicht auftauen, denn das macht sie matschig.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.254

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie unter www.dkv.de

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die DKV
Die DKV ist seit beinahe 90 Jahren mit bedarfsgerechten und innovativen Produkten ein Vorreiter der Branche. Der Spezialist für Gesundheit bietet privat und gesetzlich Versicherten umfassenden Kranken- und Pflegeversicherungsschutz sowie Gesundheitsservices, und organisiert eine hochwertige medizinische Versorgung. 2015 erzielte die Gesellschaft Beitragseinnahmen in Höhe von 4,8 Mrd. Euro.
Die DKV ist der Spezialist für Krankenversicherung der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.dkv.com

Firmenkontakt
DKV Deutsche Krankenversicherung
Sybille Schneider
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-5187
sybille.schneider@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Laura Wolf
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
dkv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Degussa Goldhandel AG auf Münzenmesse BERNA mit Berner Batzen und numismatischen Talern

Degussa Goldhandel AG auf Münzenmesse BERNA mit Berner Batzen und numismatischen Talern

5 Batzen Bern 1826 (Bildquelle: Degussa Goldhandel)

Zürich, 04. Mai 2016: Auf der diesjährigen Münzenmesse BERNA wird die Degussa Goldhandel AG wertvolle numismatische Münzen und seltene Stücke präsentieren. So werden Berner Batzen aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie weitere ausgesuchte numismatische Taler aus der Schweiz zu sehen und zu erwerben sein. Robert Eberlein, Degussa Numismatik-Experte, und weitere Mitarbeiter werden auf der Messe für alle Fragen zur Verfügung stehen. Ausserdem präsentiert das Unternehmen ein Sortiment der weltweit anerkannten Degussa Anlagebarren aus Gold, die ebenfalls vor Ort erhältlich sein werden.

„Nach dem grossen Erfolg unserer ersten Messeteilnahme auf der BERNA im letzten Jahr war es für uns keine Frage, auch dieses Mal wieder mit einem Stand vertreten zu sein“, sagt Andreas Hablützel, Geschäftsführer der Degussa Goldhandel AG. „Wir werden eine exquisite Auswahl numismatischer Münzen präsentieren, die aus seltenen und wertvollen Stücken, wie zum Beispiel sehr gut erhaltenen Berner Batzen, sowie weiteren Highlights besteht.“

Die 45. Münzenmesse BERNA, die vom Numismatischen Verein Bern organisiert wird, findet am Samstag, den 7. Mai 2016, von 9 bis 17 Uhr im Kultur-Casino Bern statt. Die Degussa wird an Standnummer 126 – 129 zu finden sein. Auf der Messe werden circa 70 Aussteller an über 110 Tischen Münzen, Medaillen aller Zeiten und Kulturen, Banknoten und historische Wertpapiere präsentieren.

Weitere Informationen zum Produkt- und Serviceangebot der Degussa sowie zum Online-Shop und den regelmässig in Zürich und Genf stattfindenden Numis-Tagen finden Sie unter www.degussa-goldhandel.ch .

Über die Degussa Goldhandel
Der Name Degussa steht weltweit als Synonym für Qualität und Beständigkeit im Bereich Edelmetalle. Seit dem Jahr 2012 ist die neu gegründete Degussa Goldhandel AG mit Sitz in Zürich und einer weiteren Niederlassung in Genf im Edelmetallmarkt aktiv. Darüber hinaus unterhält die Degussa Goldhandel GmbH in Deutschland, deren Zentrale sich in Frankfurt am Main befindet, derzeit Niederlassungen in Stuttgart, München (2), Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Hannover und Pforzheim. International ist die Degussa Unternehmensgruppe zudem in Singapur, London und Madrid vertreten. Komplettiert wird das umfassende Angebot der Degussa durch einen Online-Shop, der den Kunden an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung steht und der sich durch laufend an die internationalen Edelmetallmärkte angepasste Preise, eine hohe Verfügbarkeit und schnellste Abwicklung auszeichnet. Darüber hinaus gehört seit August 2014 eine eigene Edelmetallscheideanstalt in Pforzheim zur Degussa Unternehmensgruppe, in der die Wiederaufarbeitung („Scheidung“) von alten Edelmetallen sowie die Herstellung von Vorprodukten für die Schmuckindustrie betrieben wird.

Produkte und Dienstleistungen:
Die Degussa bietet neben den eigenen, weltweit anerkannten Edelmetallbarren aus Gold, Silber, Platin, Palladium und Rhodium mit dem bekannten rautenförmigen Sonne-/Mond-Logo auch eine breite Auswahl an Sammler- und Investmentmünzen an. Hochkarätige Experten stehen Kunden im Bereich Numismatik für die Bewertung sowie den An- und Verkauf von historischen Münzen von der Antike bis in die Neuzeit zur Verfügung. Im Büro Zürich werden zudem Schrankfächer angeboten, in denen Kunden ihre Edelmetalle gleich nach dem Kauf lagern können.

Ankauf von alten Edelmetallen:
Nicht mehr genutzter Schmuck, Silberwaren, beschädigte Edelmetall-Barren und Münzen sowie auch industriell genutzte Edelmetallprodukte werden zu fairen Preisen angekauft und der Wiederverwertung zugeführt.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel AG
Andreas Hablützel
Bleicherweg 41
CH-8002 Zürich
+41 (0) 44/ 403 4110
+41 (0) 44/ 403 4115
info@degussa-goldhandel.ch
www.degussa-goldhandel.ch

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 61 72 / 27 15 9 – 0
+49 61 72 / 27 15 9 – 69
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de/

Pressemitteilungen

Chinesisches Jahr des Affen hat begonnen: Degussa Anlagemünzen für unruhige Zeiten

Chinesisches Jahr des Affen hat begonnen: Degussa Anlagemünzen für unruhige Zeiten

Degussa 1 oz Lunar II Goldmünze Affe 2016 Vorderseite (Bildquelle: @Degussa Goldhandel)

Frankfurt am Main, 16. Februar 2016 – Mit dem chinesischen Neujahrsfest ist am 8. Februar 2016 das Jahr des Affen angebrochen. Ihm wird ein unbeständiges Gemüt nachgesagt und für Anleger sollen damit turbulente Monate an den Finanzmärkten verbunden sein – da bietet es sich für Investoren an auf Nummer sicher zu gehen und auf Gold zu setzen.

Passend dazu präsentiert die Degussa Goldhandel die neue Goldmünze „Lunar II Goldmünze Affe 2016“, die von der ältesten Münzprägeanstalt in Australien, der Perth Mint, hergestellt wird. Die Anlagemünze ist auch für Sammler interessant, da sie Teil des Goldmünzensatzes „Lunar II Serie 2008-2016“ ist, welche die chinesischen Tierkreiszeichen dieser Jahrgänge abbildet und 2019 mit allen zwölf Motiven komplettiert sein wird.

Die neue Lunar II Goldmünze zeigt einen auf einem Ast sitzenden Affen und die Aufschrift „Year Of The Monkey“. Auf der Rückseite ist, wie bei allen Münzen des Commonwealth, Queen Elizabeth II. abgebildet. Die Münze ist in verschiedenen Gewichtsgrößen von 1/10 Unze bis Ein-Unze Gold erhältlich, wobei der Feingoldgehalt immer 999,9 beträgt. Die Silbermünze „Lunar II Silbermünze Affe 2016“ ist in den Gewichtsgrößen von 1/2 Unze bis 1 Kilogramm erhältlich.

Darüber hinaus bietet die Degussa auch die Anlagemünze „1 oz Lunar UK Goldmünze Affe 2016“ der Londoner Royal Mint an, die einen springenden Affen abbildet. Der Feingoldgehalt beträgt auch hier mit 999,9 den höchst möglichen Anteil. Diese Version ist die nunmehr dritte Goldmünze der britischen Lunar Goldmünzen Serie – nach den Motiven zum „Jahr des Pferdes“ (2014) und dem „Jahr des Schafes“ (2015). Sie ist auch in Ein-Unze Silber erhältlich.

„Anleger überzeugt bei beiden Münzen die hohe Produktqualität, Sammler schätzen die kunstvollen Motive und die limitierte Prägeauflage der Münzen“, sagt Oliver Heuschuch, Leiter Edelmetallhandel bei der Degussa. „Gerade im Falle von möglichen Schwankungen und Einbrüchen am Kapitalmarkt oder bei wirtschaftlichen Krisen macht es Sinn, sich mit einer soliden Anlage langfristig abzusichern. Hier bieten die Münzen neben der Anlage in Gold noch das zusätzliche Kurspotenzial durch zu erwartende Sammleraufschläge.“

Das Jahr des Affen wiederholt sich im chinesischen Kalender alle zwölf Jahre. Deswegen sind die Lunar-Münzen auch ein besonders schönes Geschenk für diejenigen, die beispielsweise in den Jahren 1968, 1980, 1992 oder 2004 geboren sind. Für sie verspricht 2016 ein erfolgreiches Jahr zu werden.

Weitere Informationen zu den Degussa Anlagemünzen finden Sie unter www.shop.degussa-goldhandel.de www.shop.degussa-goldhandel.de

Über die Degussa Goldhandel
Der Name Degussa steht weltweit als Synonym für Qualität und Beständigkeit im Bereich Edelmetalle. Seit dem Jahr 2011 ist die neu gegründete Degussa Goldhandel GmbH im Edelmetallmarkt aktiv. Die Zentrale des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main. Darüber hinaus bietet Degussa ihre Produkte und Services derzeit in den nationalen Niederlassungen in Stuttgart, München (2), Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Hannover und Pforzheim an. International ist die Degussa in Singapur, Zürich, Genf, Madrid und London vertreten. Komplettiert wird das umfassende Angebot der Degussa durch einen Online-Shop, der den Kunden an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung steht und der sich durch laufend an die internationalen Edelmetallmärkte angepasste Preise, eine hohe Verfügbarkeit und schnellste Abwicklung auszeichnet. Darüber hinaus gehört seit August 2014 eine eigene Edelmetall Scheideanstalt in Pforzheim zur Degussa, in der die Wiederaufarbeitung („Scheidung“) von alten Edelmetallen sowie die Herstellung von Vorprodukten für die Schmuckindustrie betrieben wird.

In 2015 wurde die Degussa zum dritten Mal in Folge von der Zeitschrift Euro am Sonntag zum besten Edelmetallhändler aller in Deutschland getesteten Adressen gekürt. Beim Goldhändler-Test 2016 von FOCUS Money wurde die Degussa als „Bester Goldankäufer“ und für den „Besten Service“ ausgezeichnet.

Produkte und Dienstleistungen
Die Degussa bietet neben den eigenen, weltweit anerkannten Edelmetallbarren aus Gold, Silber, Platin, Palladium und Rhodium mit dem bekannten rautenförmigen Sonne-/Mond-Logo auch eine breite Auswahl an Sammler- und Investmentmünzen an. Hochkarätige Experten stehen Kunden im Bereich Numismatik für die Bewertung sowie den An- und Verkauf von historischen Münzen von der Antike bis in die Neuzeit zur Verfügung. Edelmetallbestände können im zentralen Degussa Wertlager eingelagert werden, und es besteht in einigen Degussa Niederlassungen die Möglichkeit, Wertsachen in einem persönlichen Schließfach zu lagern.

Ankauf von alten Edelmetallen
Nicht mehr genutzter Schmuck, Silberwaren, beschädigte Edelmetall-Barren und Münzen sowie auch industriell genutzte Edelmetallprodukte werden zu fairen Preisen angekauft und der Wiederverwertung zugeführt.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel GmbH
Ellen Gschaider
Kettenhofweg 29
60325 Frankfurt am Main
+49 69 860068-294
ellen.gschaider@degussa-goldhandel.de
http://www.degussa-goldhandel.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
60325 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Pressemitteilungen

Basler Münzenmesse 2016: Degussa Goldhandel AG zeigt antike Basel-Taler und 2.400 Jahre alte Tetradrachmen

Basler Münzenmesse 2016: Degussa Goldhandel AG zeigt antike Basel-Taler und 2.400 Jahre alte Tetradrachmen

Basel Taler anno 1640

Zürich, 27. Januar 2015: Auf der 45. Internationalen Basler Münzenmesse, die am 30. und 31. Januar 2016 im Kongresszentrum der Messe Basel stattfindet, wird die Degussa Goldhandel AG eine besondere Reihe antiker Münzen, die sogenannten „Basel-Taler“, präsentieren. Die Silber- und Bronze-Stücke aus dem 17. Jahrhundert zeigen in verschiedenen Variationen bekannte Motive der Stadt Basel.

Ausserdem wird die Degussa weitere ausgesuchte numismatische Münzen ausstellen, die auch vor Ort erworben werden können. So zum Beispiel eine komplette Sammlung der Schweizer Schützentaler sowie einzelne schweizerische Kantonstaler aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Darüber hinaus werden griechische Tetradrachmen des 5. Jahrhunderts vor Christus unter den Ausstellungsstücken sein. Ebenfalls zu bestaunen sein, werden original makedonische Tetradrachmen aus der Zeit Alexanders des Grossen mit einem Alter von über 2.400 Jahren sowie Denar-Silbermünzen, die vom 3. Jahrhundert vor Christus bis in das 3. Jahrhundert nach Christus die wichtigsten Münzen der Römer waren.

Die Degussa wird auch eine Auswahl an Anlagebarren und -münzen ausstellen und zum Verkauf anbieten. Messebesucher können sich am Degussa-Stand über verschiedene Themen wie Numismatik, Anlage in Edelmetalle, Altgold oder die sichere Lagerung in Tresorkundenfächern von Experten in aller Ruhe beraten lassen.

Die Basler Münzenmesse eröffnet jedes Jahr den Reigen der drei grossen Schweizer Münzenbörsen in Basel, Bern und Zürich. Die Besucher werden 2.500 Jahre numismatische Geschichte und verschiedene Veranstaltungen erleben können. Die Öffnungszeiten der Messe sind Samstag, 30.01.2016, 9.00 – 17.00 Uhr und Sonntag, 31.01.2016, 10.00 – 16.00 Uhr. Am Samstag kostet der Eintritt 8,- CHF, am Sonntag ist der Eintritt zur Messe frei.

Weitere Informationen zur Degussa AG finden Sie unter www.degussa-goldhandel.ch

Über die Degussa Goldhandel
Der Name Degussa steht weltweit als Synonym für Qualität und Beständigkeit im Bereich Edelmetalle. Seit dem Jahr 2012 ist die neu gegründete Degussa Goldhandel AG mit Sitz in Zürich und einer weiteren Niederlassung in Genf im Edelmetallmarkt aktiv. Darüber hinaus unterhält die Degussa Goldhandel GmbH in Deutschland, deren Zentrale sich in Frankfurt am Main befindet, derzeit Niederlassungen in Stuttgart, München (2), Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Hannover und Pforzheim. International ist die Degussa Unternehmensgruppe zudem in Singapur, London und Madrid vertreten. Komplettiert wird das umfassende Angebot der Degussa durch einen Online-Shop, der den Kunden an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung steht und der sich durch laufend an die internationalen Edelmetallmärkte angepasste Preise, eine hohe Verfügbarkeit und schnellste Abwicklung auszeichnet. Darüber hinaus gehört seit August 2014 eine eigene Edelmetallscheideanstalt in Pforzheim zur Degussa Unternehmensgruppe, in der die Wiederaufarbeitung („Scheidung“) von alten Edelmetallen sowie die Herstellung von Vorprodukten für die Schmuckindustrie betrieben wird.

Produkte und Dienstleistungen:
Die Degussa bietet neben den eigenen, weltweit anerkannten Edelmetallbarren aus Gold, Silber, Platin, Palladium und Rhodium mit dem bekannten rautenförmigen Sonne-/Mond-Logo auch eine breite Auswahl an Sammler- und Investmentmünzen an. Hochkarätige Experten stehen Kunden im Bereich Numismatik für die Bewertung sowie den An- und Verkauf von historischen Münzen von der Antike bis in die Neuzeit zur Verfügung. Im Büro Zürich werden zudem Schrankfächer angeboten, in denen Kunden ihre Edelmetalle gleich nach dem Kauf lagern können.

Ankauf von alten Edelmetallen:
Nicht mehr genutzter Schmuck, Silberwaren, beschädigte Edelmetall-Barren und Münzen sowie auch industriell genutzte Edelmetallprodukte werden zu fairen Preisen angekauft und der Wiederverwertung zugeführt.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel AG
Andreas Hablützel
Bleicherweg 41
CH-8002 Zürich
+41 (0) 44/ 403 4110
+41 (0) 44/ 403 4115
info@degussa-goldhandel.ch
www.degussa-goldhandel.ch

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 61 72 / 27 15 9 – 0
+49 61 72 / 27 15 9 – 69
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de/

Pressemitteilungen

Neue deutsche 5-Euro-Samlermünze kommt in moderner HighTech-Ausführung

5-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“ – Münz-Neuheit mit blauem Ring

Neue deutsche 5-Euro-Samlermünze kommt in moderner HighTech-Ausführung

Neue deutsche 5-Euro-Sammlermünze mit (Sicherheits-)Polymerring (Bildquelle: © Staatliche Münzen Baden-Württemberg/BADVV)

(GFN) Die deutsche Bundesregierung beschlossen, eine 5-Euro-Sammlermünze mit dem Thema „Planet Erde“ zu prägen. Die Münze soll drei Bestandteile haben: Zwischen einem äußeren Ring und dem inneren Kern, der sogenannten „Pille“, wird ein blauer Polymerring eingesetzt. Eine weitere Besonderheit: Der Ring wird aus lichtdurchlässigem („transluzentem“) Kunststoff bestehen. Der Polymerring macht die neue deutsche 5-Euro-Münze zur absoluten Weltneuheit – auch in Sachen Fälschungssicherheit.

Was der neuartige, tiefblaue Ring signalisieren soll, wird durch die Inschrift im ansonsten glatten Münzrand verdeutlicht. In vertiefter Prägung steht hier in zweimaliger Wiederholung „Blauer Planet Erde“.

Zumeist stammt die Gestaltung von Vorder- und Rückseite einer Münze von einem Designer, doch diesmal teilen sich zwei Künstler den Entwurf: Stefan Klaus aus Iserlohn hat die Vorderseite entworfen, die Rückseite mit dem Adler stammt von der Berlinerin Alina Hoyer. Die Jury ermittelte die beiden Gewinner des Wettbewerbs unter strengster Geheimhaltung – offenbar wollte man sicher gehen, dass die weltweite Neuheit im Münzbereich nicht durch vorzeitige Nachahmungen gefährdet wird.

Zur Begründung heißt es aus dem Bundesfinanzministerium: „Der Entwurf besticht durch seine klare Formgebung und der sehr gelungenen Umsetzung des vorgegeben Themas Planet Erde. Im inneren Bereich ist der Planet Erde dargestellt, dessen Kontinente durch eine Verdichtung von Punkten abstrahiert werden. Die geschickte Positionierung der Erdoberfläche unmittelbar an den Polymerring erfüllt zwei Funktionen: Der Planet wird durch den blauen Ring in einer Weise umrandet, dass der Betrachter ihn instinktiv als Atmosphäre der Erde auffasst. Weiterhin stellt der Ring die Verbindung zwischen Erde und Kosmos dar. Die unterschiedlichen Größen der dargestellten Himmelskörper reflektieren die Vielfalt astronomischer Objekte …“

Mit der Ausgabe der Münz-Neuheit werde das aktuelle, auf den klassischen Münzsammler zugeschnittene Produkt-Angebot bereichert. Gleichzeitig solle mit der modernen Münze gerade bei jungen Zielgruppen ein breiteres Interesse an deutschen Sammlermünzen geweckt werden, heißt es weiter.

Das könnte gelingen. Nachdem die Bundesregierung im höherwertigen Gedenkmünzenbereich wieder auf echtes Silber (20-Euro) setzt, rundet diese Münze, die zum Nennwert von fünf Euro ausgegeben wird, das Spektrum nach unten ab. Wohlgemerkt nur preislich. Denn die neue Prägetechnik könnte in der Tat nicht nur gestandene Münzensammler interessieren, sondern weitere und jüngere Zielgruppen für den Sammlermarkt erschließen.

Ob die Münze künftig als Serie erscheinen wird, war kurzfristig nicht in Erfahrung zu bringen, doch scheinen die Vorzeichen günstig. Denn der lichtdurchlässige Polymerring ist auch in anderen Farben denkbar und erschließt damit eine große Themenvielfalt, die sich als Sammelreihe gut machen würde.

Nicht zuletzt ist eine solche Münze auch ein „Statement“ der Münzprägestätten am HighTech-Standort Deutschland. Die Münze wurde in einer Arbeitsgruppe entwickelt, in der u. a. die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg, das Bayerische Hauptmünzamt, die Deutsche Bundesbank, die Prägetechnik-Industrie und die TH Aachen vertreten waren. Das Ergebnis so viel geballten Fachwissens ist nicht nur eine Münze, die durch den Polymerring getalterisch neue Welten eröffnet, sondern auch ein wesentlicher Beitrag zur Sicherheitstechnik ist. Denn in Bezug auf Fälschungssicherheit könnten Münzen, die mit einem solchen „Sicherheitsring“ ausgestattet sind, mit den heute üblichen Banknoten gleichziehen.

Die neue 5-Euro-Münze „Blauer Planet Erde“ wird im ersten Halbjahr 2016 ausgegeben.
Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „Bundesrepublik Deutschland“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2016, die zwölf Europasterne sowie – je nach Prägestätte – das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Die Münze soll in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt werden und ein Gewicht von 9 g aufweisen. Auflagen sind noch nicht bekannt.
GFN/Christof Krüger

Weitere Infos unter:
www.muenzensammeln.de

Zweck der GFN e. V. ist die Förderung der Numismatik. Der Verein will auf allgemein verständliche Weise die Kenntnisse der Bevölkerung über die Numismatik vertiefen. Diese Ziele sollen erreicht werden durch Veröffentlichungen in Presse, Rundfunk, Fernsehen und allen sonst geeigneten Medien, Herausgabe eigener Schriften, Ausstellungen, Seminare, Vorträge und Informationsveranstaltungen jeder geeigneten Art.

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Firmenkontakt
GFN Gesellschaft zur Förderung der Numismatik e. V.
Michael Becker
Ollenhauerstraße 97
13403 Berlin
+49 30 32 76 44 01
+49 30 32 76 44 02
info@muenzensammeln.de
www.muenzensammeln.de

Pressekontakt
Syntax GmbH: Redaktionsbüro. Verlag. PR-Agentur
Christof Krüger
Birkenhofstraße 10
70599 Stuttgart
0711 – 31 55 64 10
chris.krueger@syntax-verlag.de
www.syntax-verlag.de

Pressemitteilungen

Toys“R“Us lädt ein zur CARS Mattel Sammel- und Tausch-Tour 2015

CARS Fans aufgepasst – Disney Weltrekord-Aktion läuft an

Toys"R"Us lädt ein zur CARS Mattel Sammel- und Tausch-Tour 2015

Vom 25. April bis 31. Oktober 2015 gastiert die CARS Sammel- und Tausch-Tour in ausgewählten Toys“R“Us Filialen* in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mithilfe der CARS Fans plant Disney, dabei die größte CARS Mattel Sammlung der Welt zusammenzutragen.

Köln, 14. April 2015 – Lightning McQueen und Hook sind zwei der beliebtesten CARS Charaktere aus den Disney/Pixar Animationsfilmen. Waschechte Fans und Sammler finden im Portfolio von Mattel mehr als 600 CARS Figuren, die Disney nun erstmals in der weltgrößten CARS Mattel Sammlung zusammenstellen möchte – und dies mithilfe der Fans.

„Wir von Toys“R“Us unterstützen das Projekt natürlich gern und laden alle Kunden und CARS Mattel Die-Cast Sammler vom 25. April bis 31. Oktober 2015 zur großen CARS Mattel Sammel- und Tausch-Tour ein“, berichtet Marie-Charlotte von Heyking, PR-Managerin bei Toys“R“Us Central Europe. Dabei macht die Tour in 24 ausgewählten Filialen* in Deutschland, Österreich und der Schweiz halt und präsentiert in der Woche vor dem jeweiligen Tausch- und Sammeltag bereits die speziell für den Weltrekord gefertigte CARS Ausstellungsvitrine. „Kleine und große Sammler haben so bereits im Vorfeld die Möglichkeit, ihre eigene Sammlung abzugleichen und zu prüfen, welche CARS Mattel Wagen noch für den Weltrekord fehlen“, erzählt Marie-Charlotte von Heyking.

Jeweils samstags von 14 bis 18 Uhr sind alle Fans aufgerufen, die noch fehlenden Autos zu Toys“R“Us zu bringen und Disney leihweise für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Im Gegenzug erhalten die Kinder und CARS Fans eine originale Teilnahmeurkunde zur Weltrekordaktion. Außerdem kann vor Ort auch mit anderen Sammlern getauscht werden. Alle für den Weltrekord geliehenen CARS Mattel Figuren werden nach Ende der Aktion selbstverständlich von Disney an die Besitzer zurückgesandt.

*Die CARS Tausch- und Sammeltage im Überblick

Deutschland
Toys“R“Us Berlin (Eiche) | 25.04.2015
Toys“R“Us Berlin (Waltersdorf) | 02.05.2015
Toys“R“Us Berlin (Mitte, Einkaufszentrum Leipziger Platz) | 09.05.2015
Toys“R“Us Berlin (Kamen) | 16.05.2015
Toys“R“Us Köln (Holweide) | 23.05.2015
Toys“R“Us Köln (Marsdorf) | 06.06.2015
Toys“R“Us Wuppertal | 13.06.2015
Toys“R“Us Neuss | 20.06.2015
Toys“R“Us Koblenz | 27.06.2015
Toys“R“Us Ludwigshafen | 04.07.2015
Toys“R“Us Darmstadt | 11.07.2015
Toys“R“Us Kiel | 18.07.2015
Toys“R“Us Hamburg (Eidelstedt) | 25.07.2015
Toys“R“Us Fulda | 01.08.2015
Toys“R“Us Bamberg | 08.08.2015
Toys“R“Us Nürnberg | 22.08.2015
Toys“R“Us Ingolstadt | 29.08.2015
Toys“R“Us München (Theresienhöhe) | 12.09.2015
Toys“R“Us München (Freimann) | 19.09.2015

Österreich
Toys“R“Us Wien (Vösendorf) | 26.09.2015
Toys“R“Us Graz | 03.10.2015

Schweiz
Toys“R“Us Zürich (Spreitenbach) | 17.10.2015
Toys“R“Us Zürich (Dietlikon) | 24.10.2015
Toys“R“Us Basel | 31.10.2015

Toys“R“Us ist mit über 1.600 Märkten in 35 Ländern der weltweite Marktführer im Handel mit Spielwaren und Babyartikeln. Im deutschsprachigen Raum unterstreichen mehr als 90 Stores, sowie jeweils landeseigene Onlineshops die marktführende Rolle des Unternehmens auch in Zentraleuropa. Mit seinem breit gefächerten Angebot bekannter Herstellermarken und leistungsstarker Eigenmarken aus den Bereichen Spielwaren, Multimedia, Outdoor und Baby führt Toys“R“Us das umfangreichste Sortiment der Branche. Durch attraktive Kundenvorteilsprogramme, hohe Servicestandards und Produktqualität zu günstigen Preisen bietet das Toys“R“Us Konzept den Kunden einen großen Mehrwert.

Besuchen Sie uns doch auch einmal im Internet unter www.toysrus.de.

Kontakt
ToysRUs GmbH
Marie-Charlotte von Heyking
Köhlstraße 8
50827 Köln
0049 / 221 / 5972 – 418
heykingm@toysrus.com
http://www.toysrus.de