Tag Archives: Sammlungsmanagement

Pressemitteilungen

Swiss Textil Collection setzt auf Axiell Adlib

Der Verein für Schweizer Textilgeschichte brauchte eine Software für individuelle Bestandsinformationen

Potsdam, 12. Juni 2019 – Axiell, der weltweit führende Systemanbieter für öffentliche Bibliotheken, Museen und Archive, unterstützt die Swiss Textile Collection mit Axiell Adlib. Der Züricher Verein verwaltet rund 2.500 Kleidungsstücke aus Schweizer Stoffen, die zwischen den 1940er und 1990er Jahren hergestellt wurden – von Roben, über Ensembles bis zu Kostümen, Kinderkleidern und Schuhen.

„Unser Ziel ist es, die Kleidung eines Menschen von Kopf bis Fuß zu erfassen und abzubilden, wann was in der Schweiz getragen wurde. Dazu gehören viele Informationen: Hersteller, Stil, Design, Fabrikation, Sommer oder Winterkleidung? Um diese Details zu verarbeiten brauchen wir eine Software Lösung, mit der wir Daten und Kategorien individuell anlegen können“, erklärt Rosmarie Amacher, Präsidentin der Swiss Textile Collection.

Nach einer Recherche stieß der Verein auf Adlib von Axiell und entschied sich für das Sammlungsmanagement System des schwedischen Anbieters.

„Wir nutzten zunächst eine kostenlose Lösung, die unsere Anforderungen allerdings nicht erfüllte. Axiell hingegen hat Adlib für uns angepasst, so dass unsere Kategorien und Daten erfasst werden. Jetzt können wir anhand von Suchbegriffen, Zeiträumen oder Herkunft alle verfügbaren Informationen samt Bildern bereitstellen“, so Rosmarie Amacher weiter.

Die Kollektion bietet nicht nur Textilgeschichte zum Anfassen, sondern ermöglicht es Informationen zu bestimmten Stilen oder Stoffherstellern zu finden. So ist die Swiss Textile Collection für Forschungszwecke nutzbar oder kann Museen schnell Informationen zu Leihgaben bereitstellen – denkbar ist es zum Beispiel auch, für Filme zu recherchieren. Grundstein der Sammlung ist ein Nachlass von rund 1.800 Couture Stücken. Die Bestände wachsen fortlaufend um neue Exponate, die nach und nach digital erfasst werden.

Axiell bietet Bibliotheken, Schulen, Archiven, Museen sowie Behörden technisch fortschrittliche und innovative Lösungen, die in enger Zusammenarbeit mit den Kunden in 55 Ländern entwickelt werden. Über 3300 Bibliotheksinstitutionen mit tausenden Niederlassungen nutzen ein Axiell Bibliotheksmanagement-System und Axiell Arena, ein Tool für die virtuelle Bibliothek. Die Systeme für Archive, Bibliotheken und Museen werden weltweit von über 3400 Kultureinrichtungen eingesetzt. Darüber hinaus nutzen über 4300 Schulen eine Axiell-Lösung. Die Axiell Gruppe mit Sitz in Lund beschäftigt rund 300 Mitarbeiter in 28 Niederlassungen in Schweden, Australien, Kanada, Abu Dhabi, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Norwegen, den Niederlanden, Neuseeland, Großbritannien, und den USA. Zusammen sind wir eines der größten Unternehmen in diesem Sektor weltweit. Um mehr über Axiell und unsere Produkte zu erfahren, besuchen Sie bitte https://www.axiell.de/ oder folgen Sie Axiell bei Twitter: https://twitter.com/Axiell_DACH

Firmenkontakt
Axiell Group
Lotta Ihse
Box 240
224 21 Lund
+46 (0)46 270 04 53
axiell@hbi.de
http://www.axiell.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Andrej Kornienko
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -37
andrej_kornienko@hbi.de
http://www.hbi.de

Bildquelle: @Axiell

Pressemitteilungen

Axiell und CLIR arbeiten gemeinsam an der „Digital Library of the Middle East“

Beide teilen eine Vision, wie das kulturelle Erbe bewahrt, Forschung unterstützt, Lern- und Lehrumgebungen geschaffen werden können

Axiell und CLIR arbeiten gemeinsam an der "Digital Library of the Middle East"

Axiell, weltweit führender Anbieter von Sammlungsmanagement-Software (Bildquelle: @axiell)

Axiell, weltweit führender Anbieter von Sammlungsmanagement-Software für Archive, Bibliotheken und Museen, gibt seine Zusammenarbeit mit dem “ Council on Library and Information Resources“ (CLIR) bekannt. CLIR ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die gemeinsam mit Bibliotheken, kulturellen Institutionen oder Hochschulen Strategien entwickelt, mit denen Forschung, Lehr- und Lernumgebungen gefördert werden können. Axiell und CLIR erarbeiten gemeinsam Möglichkeiten der Zusammenarbeit, um die “ Digital Library of the Middle East“ (DLME) zu gestalten und zu unterstützen. Das Projekt beruht auch auf der zehnjährigen Erfahrung von Axiell im Nahen Osten bei der Sicherung des kulturellen Erbes und beim Einsatz innovativer, technologischer Lösungen für Sammlungsmanagement und Bildung.

„Axiell ist stolz und geehrt, mit CLIR zu kooperieren. Axiell und CLIR sind der gleichen Meinung: Das weltgeschichtliche Erbe zu sichern und zugänglich zu machen ist von großer Wichtigkeit, damit Forschung und interkultureller Austausch profitieren können. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Erfahrungen dazu beitragen, Daten zu verwalten, Sammlungen aufzubereiten und sie in einem digitalen Zeitalter besser verfügbar zu machen. Unsere Zusammenarbeit mit CLIR unterstützt und begleitet den Aufbau der „Digital Library of the Middle East““, sagt Joel Sommerfeldt, President und CEO der Axiell Group.

Die DLME wird digitale Inventare mit hochauflösenden Digital-Repliken von Kulturgütern verbinden. Die Bestände stammen aus dem Nahen Osten und umfassen sowohl Artefakte, die von Institutionen in der Region verwaltet werden, als auch digitalisiertes Kulturerbe des Nahen Ostens, das weltweit verteilt ist. Darüber hinaus unterstützt die Initiative die umfassende Digitalisierung und Katalogisierung von Objekten in Museen, Bibliotheken und Archiven sowie Stücken aus archäologischen Stätten in der ganzen Region, um mehr Material online verfügbar zu machen.

Bilder und kurze Beschreibungen werden je nach Urheber- und Verwertungsrecht dann öffentlich verfügbar sein, um das kulturelle Erbe besser verständlich und zugänglich zu machen. Das Projekt zielt auf Nachhaltigkeit ab und will kulturelle Vielfalt fördern. Gleichzeitig hilft das Projekt grundlegende Ausdrucksformen der Menschlichkeit zu bewahren.

Außerdem stärkt die Zusammenarbeit die Forschung in der Region, da sie Inventar verfügbar macht und Lehrmittel schafft. Schließlich können durch die hochauflösenden Bilder und detaillierten Beschreibungen von Eigentumsrechten sowie Rechtsstatus der multimedialen, digitalen Bibliothek die Herkunft von Stücken ermittelt und die Wege von Raubkunst und Schmuggelware nachvollzogen werden.

Axiell verfügt über dauerhafte Verträge mit kulturellen Institutionen in Bahrain, Ägypten, Jordanien, Kuwait, Oman, Katar, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Diese bilden eine gute Inventargrundlage für Artefakte aus der Region, die noch um Bestände von Axiell-Kunden weltweit ergänzt wird.

Charles Henry, President von CLIR kommentiert die Kooperation: „Diese Partnerschaft stellt für CLIR eine neue Ausrichtung dar und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Axiells langjährige Erfahrung im Nahen Osten, das Wissen beim Erhalt kulturellen Erbes und die innovativen technologischen Lösungen für das Sammlungsmanagement und Bildung machen das Unternehmen zum passenden Partner. Axiell, CLIR UND DLME teilen dieselbe Vision: Der Menschheit sollte Ihr erstaunliches kulturelles Erbe besser zugänglich sein.“

Über CLIR

CLIR ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die gemeinsam mit Bibliotheken, kulturellen Institutionen oder Hochschulen Strategien entwickelt, mit denen Forschung, Lehr- und Lernumgebungen gestärkt werden können. CLIR zielt darauf ab, vorausschauende, kooperative Lösungen voranzutreiben, die Grenzen von Disziplinen, Institutionen, Professionen und Ländern überwinden können, um das Gemeinwohl zu fördern.

Über Axiell

Axiell bietet Bibliotheken, Schulen, Archiven, Museen sowie Behörden technisch fortschrittliche und innovative Lösungen, die in enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt werden. Über 3000 Bibliotheksinstitutionen mit tausenden Niederlassungen nutzen ein Axiell Bibliotheksmanagement-System und Axiell Arena, ein Tool für die virtuelle Bibliothek. Die Systeme für Archive, Bibliotheken und Museen werden weltweit von über 3400 kulturellen Institutionen eingesetzt. Darüber hinaus nutzen über 3000 Schulen eine Axiell-Lösung. Die Axiell Gruppe mit Sitz in Lund beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter in 24 Niederlassungen in Schweden, Australien, Abu Dhabi, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden und den USA. Zusammen sind wir eines der größten Unternehmen in diesem Sektor weltweit. Um mehr über Axiell und unsere Produkte zu erfahren, besuchen Sie bitte: http://alm.axiell.com/de

Firmenkontakt
Axiell Group
Maria Wasing
Box 24014
224 21 Lund
+46 73 852 17 52
maria.wasing@axiell.com
http://www.axiell.com

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Andrej Kornienko
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -37
andrej_kornienko@hbi.de
http://www.hbi.de