Tag Archives: Säure

Shopping/Handel

Sicherer und sauberer Arbeitsplatz mit SpillFix-Granulat

Sicherer und sauberer Arbeitsplatz mit SpillFix-Granulat

SpillFix-Granulat aus 100% Kokosnussfasern ist ein staubfreies, nicht gesundheitsschädliches, umweltfreundliches Bindemittel. Es verfügt über ein 4-fach höheres Absorptionsvermögen als Tongranulat.

Das Universal-Bindemittel SpillFix aus Kokosnussschalengranulat ist ein sehr saugfähiges Produkt. Es weist die 4-fach höhere Aufnahmekapazität als Mineral- und Tongranulate auf. Mit 2,8 kg SpillFix Kokosnuss-Granulat kann die selbe Flüssigkeitsmenge absorbiert werden wie mit 22,5 kg Mineral- bzw. Tongranulat. SpillFix hat ein sehr leichtes Eigengewicht und reduziert die bisher eingesetzte Menge an handelsüblichen mineralischen Granulaten um bis zu 66%.

Ölverschmutzungen, Verschmutzungen durch Chemikalien, Säuren, Lacke, Lösungsmittel, Klebstoffe, Milch, Säfte, Körperflüssigkeiten usw. können mit diesem Universal-Bindemittel entfernt werden. Ganz besonders gut eignet sich das Kokosnuss-Granulat für mineralische, pflanzliche und synthetische Öle. Aber auch alle anderen wasserbasierenden Flüssigkeiten werden mit SpillFix sehr gut absorbiert.

Das umweltfreundliche Granulat ist ein nachwachsender Rohstoff, staubfrei und hoch saugfähig aufgrund der Mikroschwamm-Wabenstruktur. Es ist ein sehr sicheres Produkt, da es keinerlei krebserregende oder andere gesundheitsschädlichen Stoffe enthält, auch keinen gesundheitsschädlichen Quarzstaub oder Silikatstaub, wie das bei vielen Mineral- und Tongranulaten üblich ist. Auch enthält es keine Chemikalien, Pestizide, Düngemittel oder irgendwelche anderen Zusätze. SpillFix ist ein 100%-iges Naturprodukt.

Das Granulat wird erst um die ausgelaufene Flüssigkeit herum ausgestreut, damit es sich nicht weiter ausbreitet. SpillFix reagiert umgehend und absorbiert schnell 90% der ausgelaufenen Flüssigkeit vollständig. Nachdem die Ausbreitung gestoppt wurde, wird das Granulat über die ganze Fläche gestreut oder mit einem harten Besen von außen nach innen gekehrt. Da da SpillFix wiederverwendbar ist, wird es in eine dafür vorgesehene Tonne eingelagert, damit es bei der nächsten Verschüttung wieder verwendet werden kann, solange, bis es vollständig vollgesogen ist.

Die Tatsache, dass das Granulat wieder verwendet werden kann, trägt zur Kosteneinsparung bei, wie das ganze Produkt. Mit dem Einsatz von SpillFix spart man Lagerplatz und Lagerkosten ein, es ist eine wesentlich geringere Menge an Granulat zu bestellen, jährliche Lieferungen fallen somit weitaus weniger aus, es müssen kaum Reinigungsmittel verwendet werden, es entfällt viel weniger Abfall. Entsorgungskosten reduzieren sich auf bis zu 99%. Das Kokosnussgranulat selbst ist biologisch abbaubar und kann kompostiert, verbrannt und auch über den normalen Müll entsorgt werden.

Das Bindemittel ist Ölbindemittel, Chemikalien- und Universalbindemittel in Einem. Es ist das perfekte Bindemittel für einen sicheren und sauberen Arbeitsplatz sowie für eine sichere und saubere Umgebung.

SpillFix ist in 3-Liter Dosen erhältlich: einzeln als Dose zum Testen, 6 Dosen im Karton und als Palette mit 288 Dosen. Ebenso erhältlich sind 15-Liter (3,2kg) und 50-Liter (9kg) Beutel auf Palette mit 124 x 15-Liter Beuteln und 48 x 50-Liter Beuteln.

Es gibt noch wesentlich mehr Argumente für dieses hervorragende Produkt. Auf der Homepage www.spillfix-bindemittel.de sind diese aufgeführt. Videos zur Information und Anleitung von SpillFix sind ebenso auf der Homepage zu finden wie auch Analyseberichte, Sicherheitsdatenblätter und Testberichte.

Um sich von den beispiellosen Eigenschaften dieses Produktes selbst zu überzeugen, liefert MAKRO IDENT auch Dosen zum Testen. Viele Anwender sind begeistert von dem Kokosnuss-Granulat und werden nichts anderes mehr einsetzen.

 

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-SPC Distributor „GOLD-EXPERT“

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching

TEL. 089-615658-28

FAX. 089-615658-25

WEB: https://www.spillfix-bindemittel.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Shopping/Handel

Abdichtmatten und Absperrbarrieren zum Schutz von Abflüssen

Abdichtmatten und Absperrbarrieren zum Schutz von Abflüssen

 

Öle, Chemikalien, Lösungsmittel und andere gefährlichen Flüssigkeiten können versehentlich oder bei einem Unfall austreten. Mit passenden Abdichtmatten und Absperrbarrieren wird das Eindringen in die Kanalisation verhindert.

Als bekannter Brady-Distributor verfügt MAKRO IDENT in seinem Sortiment für die Arbeitssicherheit auch verschiedene Sorptionsmittel zum Aufnehmen, Abdichten, Absperren und Eingrenzen von Öl, Chemikalien, Säuren, Lösungsmittel und andere Flüssigkeiten.

In dem großen Sortiment an Bindevliesen, Tüchern, Wischtuchrollen, Sperren, Notfallkits, Auffangsystemen usw. findet man auch die bewährten und vielfach in Industrieunternehmen, Tankstellen, Werkstätten und bei Feuerwehren eingesetzten PU-Abdichtmatten. Diese Abdichtmatten sind aus einem flexiblen hochwertigem PU (Polyurethan). Das Material ist beständig gegen Wasser, Öl und zahlreiche Chemikalien.

Damit diese Matten sehr gut sichtbar sind, wurden diese in einem grellen Gelb gefertigt. Das Material ist wiederverwendbar und nach dem Einsatz sehr leicht mit Seifenwasser zu reinigen. Ideal geeignet sind die Matten bei Gefahrstofftransporten, für Feuerwehren oder beim Umfüllen und Verladen von Gefahrstoffen und Ölen.

Die PU-Matte ist in vier Größen erhältlich: PU50 mit 50 x 50 cm, PU60 mit 60 x 60 cm, PU90 mit 90 x 90 cm und PU110 mit 110 x 110 cm. Die Matten sind einfach im Innen- oder Außenbereich auf den jeweiligen Abfluss aufzulegen, damit dieser mit der PU-Matte vollständig abgedichtet werden kann und Flüssigkeiten am Eindringen in die Kanalisation verhindert werden. Die Matten sind ca. 13 mm dick und haben ein entsprechend schweres Eigengewicht, damit die Matten auch liegen bleiben. Das Gewicht der PU90-Matte mit den Maßen 90 x 90 cm beträgt ca. 11 Kilo.

Neben der PU-Matte hat MAKRO IDENT auch eine leichtere und dünnere Abdichtmatte NPR36 aus Neopren im Sortiment. Diese ist schwarz und eine praktische Lösung, um zu verhindern, dass Flüssigkeiten und Verschmutzungen in die Kanalisation eindringen. Diese Matte ist resistent gegen aggressive und ätzende Chemikalien, Säuren, Ozon, Öl, Fett und Lösungsmittel. Die NPR36 ist nur 3 mm dick und wesentlich leichter, als die oben genannten PU-Matten. Daher ist die NPR36 nur für wenig auslaufende Flüssigkeiten konzipiert, wie zum Beispiel bei Tropfstellen von Fässern, wo nur wenig Flüssigkeit austritt, aber vorsichtshalber der Abfluss abgedichtet werden muss.

Alternativ zu den Absperrmatten hat MAKRO IDENT auch Absperrbarrieren im Sortiment. Die SPC-SB-3 ist aus flexiblen Polyurethan zum schnellen und einfachen Eingrenzen oder Umlenken von Flussigkeitslachen. Das Material ist beständig gegen Öl, Wasser und zahlreiche Chemikalien. Dank der ineinander greifenden Verschlußenden sind keine zusätzlichen Verbindungsstücke erforderlich, um mehrere Absperrbarrieren miteinander zu verbinden.

Die grelle gelbe Farbe sorgt für eine sehr gute Sichtbarkeit. Die SPC-SB-3 Absperrbarriere Ist nach dem Reinigen mit Seifenwasser wieder verwendbar. Sie funktioniert am besten auf glatten Oberflächen und ist ideal als Abgrenzung in Türöffnungen bei Wasch- und Spritzvorgängen, als Damm, um verschüttete oder ausgelaufene Flüssigkeiten zu kontrollieren bzw. zurückzuhalten, oder als Umleiter, um Flüssigkeiten von wertvoller Ausrüstung oder empfindlichen Bereichen wegzuleiten.

Zum festen Eingrenzen von auslaufgefährdeten Fässern, Anlagen, Maschinen oder zum Absichern von stark frequentierten Laufwegen gibt es eine am Boden mit Silikon anzubringende Absperrbarriere. Die SB-MAB (Sentry Make a Berm) ist eine speziell für den Industriebereich entwickelte Absperrbarriere und ausschließlich für einen festen Standort bestimmt. Selbst wenn Gabelstapler mehrfach über die Barriere fahren, kehrt das Material immer in seine Ausgangsform zurück.

Die SB-MAB (Sentry Make a Berm) besteht aus einem sehr robusten, elastischen und schaumstoffgefüllten Vinyl. Die Oberseite ist leuchtend gelb, damit die Absperrbarriere gut gesehen wird. Die Unterseite ist schwarz. Das Material ist beständig gegen Öle, Kühlmittel und die meisten Chemikalien. Die Gesamthöhe beträgt ca. 6 Zentimeter. Geliefert wird die Absperrbarriere im Set mit einem langen Stück von 7,6 Metern inklusive 4 Eckstücken, 1 Rolle Vinylband und 6 Kartuschen Silikondichtmasse. Die Montage ist einfach und benutzerfreundlich. Weitere Bodenabschnitte von 4,5 Metern und Eckstücke können separat dazu gekauft werden.

Weitere Informationen unter www.makroident.de/sorbents/versiegeln.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.makroident.de

Energie/Natur/Umwelt Shopping/Handel

Schmutzfangmatten für einen sauberen und sicheren Arbeitsplatz

Schmutzfangmatten

Die Schmutzfangmatten von MAKRO IDENT absorbieren verschiedene Arten von Öl, Chemikalien, Säuren usw. und bieten eine hohe Rutschfestigkeit an Arbeitsplätzen, in Gängen und auf Gehwegen.

MAKRO IDENT verfügt über verschiedene Schmutzfangmatten, Bodenschutzmatten, Sicherheitsmatten, Komfortmatten und Matten mit einer klebenden Rückseite. Diese Matten verfügen über einen stark absorbierenden Kern. Sie stauben und schimmeln nicht, sind sehr saug- und strapazierfähig, bestehen aus nicht gesundheitsschädlichen Materialien und bieten einen sauberen und trockenen Arbeitsplatz und sichere Laufwege.

Dank der Eigenschaften wie Haltbarkeit, Strapazierfähigkeit, Reißfestigkeit und hoher Aufnahmekapazität sind die Schmutzfang- und Bodenschutzmatten sehr beliebt in Produktions- und Fertigungsstätten, Lagerhallen und Fertigungslinien, wo wenig bis sehr viel Flüssigkeit an verschiedenen Ölen, Lösungsmitteln, Lacken, verschiedenen Säuren und Chemikalien absorbiert werden müssen.

Die Schmutzfang- und Bodenschutzmatten werden direkt am Arbeitsplatz ausgelegt oder in Bereichen mit Personen- oder Gabelstaplerverkehr, in Gängen, Hallen und auf Gehwegen, und vielen anderen Bereichen. Für die verschiedensten Anwendungen in Industrieunternehmen, Werkstätten, Produktionsstraßen, in Maschinenbereichen usw. hat MAKRO IDENT die passenden Sicherheits-, Schmutzfang- und Bodenschutzmatten im Sortiment.

Die im Sortiment enthaltenen haftenden und rutschfesten Schmutzfang- und Bodenschutzmatten für Öle, Chemikalien und leichte Säuren (AD15100 + AD30100) lasssen sich zum Beispiel mühelos in Gängen und auf Gehwegen aufbringen und wieder entfernen. Diese haftende Matte ist eine hervorragende Ergänzung zu den anderen Bindevliesen von MAKRO IDENT. Die Unterseite der Matte haftet auf jeder Oberfläche und hält die Matte an Ort und Stelle. Die Rutsch-, Stolper- und Sturzgefahr ist somit gesenkt. Diese Matten sind universell einsetzbar und in der Farbe grau erhältlich, um Tropfen und verschüttete Substanzen optisch zu kaschieren. So kann die Matte auch längere Zeit eingesetzt werden.

Die rutschfeste BSM-Matten haben eine undurchlässige Sperrschicht auf der Unterseite, damit der Boden immer trocken und sauber bleibt. Mitarbeiter rutschen nicht aus. Diese Matte ist ebenfalls in grau erhältlich, damit der Schmutz, ausgelaufener Flüssigkeiten auf Mineralöl- und Wasserbasis sowie nicht-aggressive Chemikalien kaschiert werden. Die Matte ist aus einem sehr strapazierfähigem, reißfestem und sehr saugfähigem Nadelfilz. Somit kann diese Matte überall dort ausgelegt werden, wo Bereiche stark frequentiert werden. Sie verhindert zudem unschöne und gefährliche Schmutzspuren zwischen den Arbeitsbereichen und ist auch als reine Ölbindematte zu verwenden.

MAKRO IDENT verfügt auch über Tarnmusterrollen (Battlemat). Diese haben eine robuste Deckschicht mit Tarnmuster, damit man ausgelaufene und tropfende Substanzen gut kaschieren kann. Auch diese Matte ist für den längeren Einsatz an Ort und Stelle gedacht und bietet sicheren Halt.

Die Battlemat Tarnmusterrollen absorbieren jede Art von verschütteten und ausgelaufenen Flüssigkeiten wie Öle, Kühlmittel, Wasser, Lösungsmittel, Lacke usw. Sie ist sehr strapazierfähig, hat ein hochsaugfähigen Innenkern, eine abriebfeste Deckschicht und eignet sich für stark frequentierte Arbeitsbereiche, Gehwege, in Produktions- und Maschinenbereichen, unter Fertigungslinien usw.

Das Verschleppen von Flüssigkeiten von einem in den anderen Bereich wird auch durch die SIR-Matte erreicht. Sie wurde speziell für Bereiche entwickelt, die mit Gabelstaplern befahren werden. Deshalb weist die SIR-Matte eine sehr hohe Reißfestigkeit auf. Wenn mit Gabelstaplern Fässer, HIBC-Container, Kanister, Eimer und ähnliche Behältnisse transportierten werden, können mit der ausgelegten SIR-Matte der darunterliegende Boden und auch die Mitarbeiter geschützt werden. Die Matte ist für das viele Befahren mit Gabelstaplern entwickelt worden und sie nimmt auch aggressive Chemikalien auf.

MAKRO IDENT hat auch signalgelbe Sicherheits-Bodenschutzmatten im Programm, die mit aufgedruckten Sicherheitssymbolen versehen sind. Diese Matten haben auf der Unterseite eine Sperrschicht, damit keine Flüssigkeit auf den Boden gelangt. Dieses Bindevlies ist ein universell einsetzbares Produkt für Einsatzbereiche, wo Sicherheit am Arbeitsplatz, in Gängen, auf Gehwegen usw. groß geschrieben wird. Die Sperrschicht ist reißfest und rutschfest. Die auffallend gelbe Farbe mit Sicherheitsschild-Aufdruck macht sofort auf Gefahrenbereiche aufmerksam. Diese Matte beinhaltet einen hoch saugfähigen Innenkern, um Öle, leichte Säuren und gefährliche Chemikalien schnell aufnehmen zu können.

Weitere Informationen ist unter www.spc-oelbindemittel.de/sorbents/uni-matten.html zu finden.

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady- und SPC-Distributor für Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.spc-oelbindemittel.de

Pressemitteilungen

Säure-Basen-Haushalt verbessern

Neuer Report stellt innovative Lösungen vor, den Säure-Basen-Haushalt zu verbessern.

Säure-Basen-Haushalt verbessern

Titel Saeure-Basen-Haushalt verbessern

Lindenberg, 05. Juli 2017. Gicht, Rheuma, Gelenk- und Rückenschmerzen, schwache Abwehr – hinter allen diesen gesundheitlichen Beschwerden kann ein gestörter Säure-Basen-Haushalt stecken.

Fachleute erklären das vereinfacht so: gerät der Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht, lagern sich Säuren im Gewebe ein. Die darauf folgenden Entzündungsreaktionen sorgen dann für die entsprechenden Beschwerdebilder. In der Regel wird eine ungünstige Ernährungs- und Lebensweise dafür verantwortlich gemacht. Tatsächlich lindert in vielen Fällen eine Umstellung die Beschwerden.

Störungen des Säure-Basen-Haushalts – eine komplexe Angelegenheit

Was viele nicht wissen: oft liegen die Ursachen im Organismus selbst begründet. Dann ist die Ernährungsweise nur noch der Tropfen auf den heißen Stein. Hintergrund dafür ist, dass hinter der Steuerung des Säure-Basen-Haushalts komplexe Regulationssysteme stecken, die dafür sorgen müssen, dass alles reibungslos funktioniert. Außerdem ist der Säure-Basen-Haushalt wichtig für zahlreiche Prozesse in unserem Körper, wie der Stoffwechsel, die Immunabwehr und vieles mehr.

Dazu die Auffassung ganzheitlich orientierter Mediziner: überall in diesen Systemen kann es zu Regulationsstörungen kommen. Mit der Folge, dass der Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht gerät.

Die Lösung liegt in der Ganzheitsmedizin

Für sie liegt daher die Lösung darin, solche Störungen in den Regulationssystemen zu finden und zu harmonisieren. Der Heilpraktiker Michel Petersen beleuchtet in seinem neuen Report die vielfältigen Ursachen solcher Störungen. Und er zeigt Lösungswege auf, wie man dem begegnen kann. Mit Tipps für einen besseren Säure-Basen-Haushalt. Mehr Informationen zu dem Report hier nachlesen: Säure-Basen-Haushalt verbessern.

Das Spezialportal gesundheit-ratgeber-buecher.de bietet regelmäßig Besprechungen zu Gesundheits-, Persönlichkeits- und Ernährungs-Ratgebern, zu Neuerscheinungen und Neuauflagen. Rezensiert werden Bücher, E-Books und Portale.

Die Redaktion mediportal-online veröffentlicht regelmäßig Meldungen zu Themen der Gesundheit und Medizin im Internet. Hintergrundinformationen, Gesundheitstipps, Informationen aus Forschung und Wissenschaft, ergänzt um hilfreiche Links.

Kontakt
mediportal-online, M+V Medien-und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft(haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@mediportal-online.eu
http://www.gesundheit-ratgeber-buecher.de

Pressemitteilungen

PE Auffangwanne mit doppelter Lagerfläche

PE Auffangwanne mit doppelter Lagerfläche

Paletten können in der PolySafe Euroline direkt eingestellt werden.

Bereits vermeintlich kleine Schutzvorkehrungen erhöhen die Sicherheit im Betrieb merklich. Auffangwannen gehören zu diesen Schutzvorkehrungen. PolySafe Euroline von DENIOS, die kompakte Auffangwanne aus Polyethylen für bis zu 4 Fässer, überzeugt durch vielfältige Detail-Verbesserungen und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Die neue Version der PolySafe Euroline basiert auf der langjährig erprobten, gleichnamigen Auffangwanne von DENIOS, die allerdings nur Platz für 2 Fässer bot. Die kompaktere, nun flachere Ausführung der neuen PolySafe Euroline ermöglicht die komfortable Lagerung von bis zu 4 Fässern à 200 Liter oder Kleingebinde. Die optimierte Konstruktion ist stoß- und schlagfest und leitet einwirkende Kräfte direkt in den Boden ab. Chemiepaletten können direkt auf der Wanne abgestellt werden, zusätzlich sind Gitterroste als Lagerebene erhältlich. Dank der serienmäßig gefertigten Aussparungen können die Bestückung und der Transport leicht mit Gabelstaplern erfolgen.

Die Auffangwanne von DENIOS besteht aus umweltfreundlichem Polyethylen und ist absolut flüssigkeitsdicht, da sie nahtlos im Spritzgussverfahren gefertigt wird. Gleichzeitig ist sie absolut korrosionsfrei, weist eine hohe Beständigkeit gegen Öle, Säuren, Laugen und andere aggressive Stoffe auf und ist leicht zu reinigen.

Als praktisches Zubehör erweist sich der Gitterrost-Heber zum ergonomischen und sicheren Anheben von Gitterrost-Stellflächen auf Auffangwannen, der separat erhältlich ist.

Die Natur entwickelt den besten Schutz, an zweiter Stelle kommen wir. Als Hersteller und Anbieter richtungsweisender Umweltprodukte leisten wir mit unseren Kunden unseren Beitrag zum täglichen Umweltschutz im Betrieb und der Sicherheit von Mitarbeitern. Unser Leitsatz dabei: nachhaltiger Schutz beginnt bereits am Arbeitsplatz – mit den richtigen Produkten und der Überzeugung, dass unser natürlicher Lebensraum unter allen Umständen für spätere Generationen erhalten werden muss. Unsere Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im Web-Portal unter www.denios.de

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Pressemitteilungen

Da ist Zucker versteckt!

In fast allen industriell hergestellten Lebensmitteln ist "versteckter" Zucker enthalten – seien es Getränke wie Eistee oder auch Herzhaftes wie Wurst.

Zucker liefert nicht nur unliebsame Kalorien, sondern kann bekanntermaßen auch die Zähne schädigen. Auch werben Hersteller mit speziellen Produkten für Kinder. Ein Blick auf die Nährwerttabelle lohnt. Denn sie gibt den Gesamtzuckergehalt eines Lebensmittels an.

Ab 13. Dezember 2016 Nährwerttabelle Pflicht

Viele Namen – viel Verwirrung. Die Nährwerttabelle bringt nun Klarheit in den Begriffswirrwarr mit dem Zucker. Hier muss der Hersteller alle verwendeten Zuckerarten aufsummieren und den Gesamtzuckergehalt eines Lebensmittels in Gramm angeben. Da sich die Angabe immer auf 100 g bzw. 100 ml eines Lebensmittels bezieht, kann der Verbraucher unterschiedliche Produkte direkt miteinander vergleichen.

Viele Erfrischungsgetränke sind zu süß

Eine kürzlich durchgeführte Marktstudie kam zu dem Ergebnis, dass Erfrischungsgetränke mit Zuckerzusatz im Durchschnitt etwa sechs Stück Würfelzucker je 250ml-Glas enthalten. Zwar empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, den Flüssigkeitsbedarf durch Wasser und andere energiearme Getränke zu decken. Dennoch liegen zuckerhaltige Getränke stark im Trend: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene trinken durchschnittlich mehr als zwei Gläser zuckerhaltige Getränke pro Tag. Im Durchschnitt nehmen sie also täglich allein mit Erfrischungsgetränken doppelt so viel Zucker auf wie die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt.

Bei Kinderprodukten genau hinschauen

Die Lust auf Süßes ist angeboren und kann durch ein entsprechendes Ernährungsverhalten verstärkt werden. Daher lieben Kinder Gummibärchen, Schokolade, Kekse & Co. Speziell für Kinder angebotene Lebensmittel wie Joghurt oder Zwieback enthalten häufig mehr Zucker als herkömmliche Produkte. Die Gefahr: Kinder gewöhnen sich an den süßen Geschmack von Produkten mit zusätzlichem Zucker. Der schnelle Blutzuckeranstieg wird im Gehirn als Belohnung empfunden. Natürlich süße Produkte wie Obst werden dann weniger gern gegessen. Das Gute: Wird den Kindern weniger Zucker angeboten, sind sie innerhalb von Wochen auch mit weniger Süßem wieder zufrieden.

Auch in Herzhaftem steckt oft Süßes

Viele Lebensmittel – auch herzhafte – enthalten Zucker. Denn er wird bei der Herstellung nicht nur wegen seines Geschmacks verwendet. Er bindet auch Wasser, konserviert, gibt Struktur und wirkt geschmacksverstärkend. Und er ist preisgünstig. Daher enthalten auch Lebensmittel, die nicht süß schmecken, wie etwa Wurst oder Gewürzgurken, Zucker. Diesen versteckten Zucker deckt die Nährwerttabelle auf.

Kostenfreie Patienteninfos zu Zahnpflege und Ernährung

Rund um das Thema „Zahnpflege und Ernährung“ bietet die Initiative proDente eine Broschüre an. Interessierte Patienten erhalten das Magazin kostenlos unter der Telefonnummer 01805-55 22 55 oder unter www.prodente.de im Service-Bereich.
Zahnärzte und Zahntechniker können 100 Exemplare des Magazins kostenfrei auf den Fachbesucherseiten unter www.prodente.de oder über die Bestellhotline 01805-55 22 55 beziehen.

Initiative proDente e.V.

Firmenkontakt
Initiative proDente e.V.
Ricarda Wille
Aachener Straße
50858 Köln
022117099740
ricarda.wille@prodente.de
http://www.prodente.de

Pressekontakt
Initiative proDente e.V.
Dirk Kropp
Kropp
50858 Köln
022117099740
dirk.kropp@prodente.de
http://www.prodente.de

Energie/Natur/Umwelt Shopping/Handel

Sicherheitsmatten und Tücher für Öle, Säuren, Chemikalien und andere Flüssigkeiten

Sicherheitsmatten und Tücher für Öle, Säuren, Chemikalien und andere Flüssigkeiten

Sicherheitsmatten aus einer Kombination von sehr saugfähigen, strapazierfähigen Vliesfasern in signalgelber Farbe mit aufgedruckten Gefahrensymbolen für Bereiche mit hoher Rutsch-, Stolper- und Sturzgefahr.

Neu im Sortiment der MAKRO IDENT sind die Bindevlieses aus gelben Vliesfasern als Sicherheitsmatte und Tücher SOR-CHB und SOR-CH sowie die neuen haftenden und rutschfesten grauen Matten mit Sperrschicht und Tarnmuster für Bereiche, wo Verschüttungen von z.B. Öl, Kühlmittel, Chemikalien usw. aufgenommen werden müssen. Die Materialien sind für den längeren Einsatz für das sofortige Aufnehmen von Verschüttungen und ausgelaufenen Flüssigkeiten gedacht.

Die gelben Sicherheitsmatten SOR-CHB zeichnen sich durch eine hohe Sichtbarkeit für z.B. rutschgefährdete Arbeitsplätze aus und vereint hohes Saugvermögen, hohe Haltbarkeit und Sicherheitskennzeichnung in einem Produkt. Die gelben Sicherheitsmatten und Tücher sind zum Aufnehmen für praktisch alle Flüssigkeiten, einschließlich Öle und gefährliche Chemikalien – und somit universell in Industrieumgebungen einsetzbar.

Das Material ist hervorragend für alle stark frequentierte Wege, Gänge und Arbeitsplätze geeignet. Die Sperrschicht auf der Unterseite ist reißfest und sorgt dafür, dass die Matte nicht verrutscht und Öl, Chemikalien und andere Flüssigkeiten nicht auf den Boden gelangen. Die auffallend gelbe Farbe mit den aufgedruckten Sicherheitssymbolen in Schwarz / Rot machen auf Bereiche mit einer hohen Rutsch-, Stolper- und Sturzgefahr aufmerksam.

Erhältlich ist das gelbe Bindevlies als Matte mit Sperrschicht – aufgewickelt auf Rolle – in einer Breite von 38 oder 76 cm und einer Länge von 30,48 Meter. Als Tücher ist dieses Material – ohne Sperrschicht – ebenfalls erhältlich im Maß 48 cm x 38 cm. Verwendet werden beide Produkte in Bereichen am Arbeitsplatz oder Bereichen mit Personenverkehr.

Verfügbar ist außerdem die Sicherheitsmatte SOR-CH mit einer Breite von 6 und 8 cm Breite, mit einfacher oder doppelter Perforation. Die Perforation dient zur Aufteilung in 2 bzw. 4 Hälften, um Material zu sparen. Dieses Produkt ist ohne Sperrschicht erhältlich und zur Verwendung von gefährlichen Chemikalien und Säuren gedacht. Einsatzgebiet für dieses Produkt sind eher Atomkraftwerke, die Chemieindustrie und Chemielagerstätten sowie Labore und Krankenhäuser. SOR-CH sollte als Tuch oder Matte in keiner Notfall-Einheit fehlen.

Ebenfalls neu im Sortiment der MAKRO IDENT sind die haftenden und nicht-rutschenden Matten mit Sperrschicht in grau. Diese lassen sich mühelos in Gängen und auf Gehwegen aufbringen und auch genauso leicht wieder entfernen. Die haftende graue Matte ist eine hervorragende Ergänzung zu allen anderen Bindevliesen und Ölbindemitteln von MAKRO IDENT. Die Unterseite haftet auf jeder Oberfläche und hält das Material somit an Ort und Stelle. Dadurch wird die Rutsch-, Stolper- und Sturzgefahr auf ein Höchstmaß gesenkt.

Wenn die Matte nach ein paar Wochen mit Öl, Kühlmittel, Lösungsmittel oder anderen Flüssigkeiten vollgesaugt ist, kann diese wieder mühelos und rückstandsfrei vom Boden zu entfernen. Diese Matten sind auf Rolle gewickelt und können ganz nach gewünschter Länge selber zugeschnitten werden. Die Rollen sind in der Breite von 38 cm und 76 cm erhältlich und einer Länge von 30,48 Meter.

Die genannten Materialien sind alle sehr saugfähige Materialien und außerdem sehr strapazierfähig. Sie sind für den starken Personen- und Gabelstaplerverkehr in Gängen und auf Gehwegen verschleißfest und für einen trockenen und sicheren Arbeitsplatz entwickelt worden.

Weitere Informationen unter www.sorptionsmittel.de/sorbents/uni-matten.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady- und SPC-Distributor für Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.sorptionsmittel.de

Pressemitteilungen

Zähne werden von Säuren angegriffen

Früchtetees zählen zu den Risikofaktoren

Zähne werden von Säuren angegriffen

Foto: Fotolia / Oksana Kuzmina

sup.- Zu dem weit verbreiteten medizinischen Laienwissen gehört die Vermutung, dass Zucker Karies verursacht und insbesondere Kinder deshalb nach dem Genuss von Schokolade oder Bonbons schnell ihre Zähne putzen sollten. Dieser Zusammenhang scheint einleuchtend, wird seit vielen Generationen vermittelt und in regelmäßigen Abständen immer wieder behauptet. Doch Fakt ist: Die Entstehung von Karies hängt nachweislich von sehr vielen Faktoren ab. Das Trinken von säurehaltigen, ungesüßten Früchtetees ist für den Zahnschmelz deutlich problematischer als z. B. der Konsum von Softdrinks. Und die Zähne sollten nie direkt, sondern frühestens eine halbe Stunde nach dem Verzehr von säure- oder kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln geputzt werden. Ansonsten besteht zu wenig Zeit zur Regeneration durch den Speichel. Durch sofortiges Losschrubben drohen deshalb Schäden am Zahnschmelz.

Zum Schutz vor Karies ist insbesondere eine richtige Zahnhygiene entscheidend. Dazu gehören morgens sowie abends konsequentes Zähneputzen und Fluoridgaben. Statistiken zur Kariesentwicklung in der Bevölkerung zeigen den Erfolg dieser Prophylaxe: In den achtziger Jahren hatten die 12-Jährigen in Deutschland durchschnittlich sieben kariöse Zähne, heute sind es 0,7. Allerdings spiegelt sich der Sozialstatus der Eltern noch immer in der Zahngesundheit wider. Bei 15-Jährigen mit hohem Sozialstatus werden laut der 4. Deutschen Mundgesundheitsstudie durchschnittlich 1,4 kariöse Zähne diagnostiziert, bei Gleichaltrigen mit niedrigem Sozialstatus hingegen 2,1 Zähne mit Karies.

Beim Einfluss von Mahlzeiten gilt: Gefahr für die Zähne besteht vor allem durch Säuren. Lebensmittel mit hohem Zitronensäuregehalt greifen den Zahnschmelz aggressiver an als zuckerhaltige Produkte, weil Zucker von der Mundflora erst in Säure umgewandelt werden muss. Zu den Lebensmitteln mit hohem Anteil an natürlicher Zitronensäure zählen neben der Zitrone Passionsfrüchte, Johannisbeeren, Himbeeren, Grapefruits, Orangen, Kiwis, Erdbeeren sowie Ananas. Früchtetees und Fruchtsäfte, jeweils ohne Zuckerzusatz, gehören Studien zufolge wegen ihrer hohen Säureanteile zu den für die Zahngesundheit schädlichsten Lebensmitteln.

Doch die gute Nachricht lautet: In Deutschland ist Karies keine Volkskrankheit mehr und bei konsequenter sowie sinnvoller Zahnhygiene muss weder der Verzehr von säure- noch von kohlenhydratreichen Produkten gefürchtet werden. „Deshalb ist es an der Zeit, den Mythos, dass Zucker zu Karies führt, entspannter zu betrachten“, so die Autoren des lesenswerten Buches “ Die Zucker-Lüge „. Der Wirtschaftspublizist Detlef Brendel und der ernährungsmedizinische Wissenschaftler Sven-David Müller klären in ihrem Buch mit fundierten Informationen über weit verbreitete Legenden und Vorurteile auf (Die Zucker-Lüge, Ludwig-Verlag ISBN 978-3-453-28075-5, 16,99 Euro).

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Pressemeldung – Diät für die Zähne?

Ernährung für gesunde Zähne

Wer viel Frisches wie Obst, Fruchtsäfte oder mit Essig angemachte Salate verzehrt, lebt eigentlich gesund. Aber: er hat ein hohes Risiko für Zahnerosionen, denn die in den Lebensmitteln enthaltene Säure greift den Zahnschmelz an.

Ausgleich schaffen Milch oder Milchprodukte wie Käse, da das darin enthaltene Kalzium die Mineralverluste im Schmelz wieder ausgleichen kann. Bananen, Trockenfrüchte oder Müsliriegel weisen zwar keine nennenswerten Mengen an Säure auf, sind aber sehr zuckerhaltig und haben eine klebrige Konsistenz, so dass sie im Hinblick auf Karies in Maßen genossen werden sollten.

Zucker oft versteckt

Noch schwieriger ist es versteckten Zucker zu meiden. Ein Beispiel: Was haben Fertigsoßen und Tomatenketchup gemeinsam? Beide Lebensmittel enthalten unerwartet hohe Mengen an Zucker. Dieser liefert nicht nur unliebsame Kalorien, sondern schädigt bekanntermaßen auch die Zähne. Der "versteckte Zucker" findet sich häufig in industriell hergestellten Lebensmitteln – auch in solchen, die gar nicht süß schmecken, wie etwa Wurst oder Gewürzgurken. Es lohnt also, genau hinzuschauen!

Einfache Regeln

Dennoch muss der Verbraucher nicht kapitulieren. Es gibt ein paar einfache Tricks, um sich zahngesund zu ernähren. Durst? Lieber Mineralwasser statt Limonade. Hunger zwischendurch? Besser Obst statt Plunderteilchen vom Bäcker. Weniger Zucker und Säuren bedeuten weniger Karies und Zahnerosionen – so einfach geht zahngesundes Essen.

Multimedia-Pressemappe

Unsere vollständige Pressemappe rund um das Thema "Diät für die Zähne" steht Ihnen unter http://www.prodente.de/pressezentrum/pressethemen/themen-2015/042015-ernaehrung.html zur Verfügung. Sie haben Zugriff auf fünf Texte, Pressefotos ( http://bilddatenbank.prodente.de/?c=273&amp ;k=6fe630f1f4) und Footage für Film-Redaktionen. Für Online Redaktionen steht eine Bildfolge zur Verfügung.

proDente hat sich zum Ziel gesetzt, fundiertes Fachwissen aus den Bereichen Zahnmedizin und Zahntechnik zu vermitteln. Die Initiative will zur Unterstützung der Zahnärzte und Zahntechniker engagierte Aufklärung für den Patienten bieten.

proDente will den Wert gesunder und schöner Zähne darstellen. Vor allem die Aufklärungsarbeit von der Prophylaxe bis zur Prothetik steht dabei im Mittelpunkt. Für Zahnärzte und Zahntechniker präsentiert proDente ein umfangreiches Service-Angebot, um die Kommunikation mit den Patienten zu erleichtern.

Kontakt
Initiative proDente e.V.
Dirk Kropp
Kropp
50858 Köln
022117099740
dirk.kropp@prodente.de
www.prodente.de

Pressemitteilungen

Produktneuheit: PolySafe Euroline mit doppelter Lagerfläche

Produktneuheit: PolySafe Euroline mit doppelter Lagerfläche

Kunststoff-Auffangwanne PolySafe Euroline Typ F4-200 für bis zu 4 Fässer

Bereits vermeintlich kleine Schutzvorkehrungen erhöhen die Sicherheit im Betrieb merklich. Auffangwannen gehören zu diesen Schutzvorkehrungen. PolySafe Euroline von DENIOS, die kompakte Auffangwanne aus Polyethylen für bis zu 4 Fässer, überzeugt durch vielfältige Detail-Verbesserungen und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Die neue Version der PolySafe Euroline basiert auf der langjährig erprobten, gleichnamigen Auffangwanne von DENIOS, die allerdings nur Platz für 2 Fässer bot. Die kompaktere, nun flachere Ausführung der neuen PolySafe Euroline ermöglicht die komfortable Lagerung von bis zu 4 Fässern à 200 Liter oder Kleingebinde. Die optimierte Konstruktion ist stoß- und schlagfest und leitet einwirkende Kräfte direkt in den Boden ab. Chemiepaletten können direkt auf der Wanne abgestellt werden, zusätzlich sind Gitterroste als Lagerebene erhältlich. Dank der serienmäßig gefertigten Aussparungen können die Bestückung und der Transport leicht mit Gabelstaplern erfolgen.

Die Auffangwanne aus dem Hause DENIOS besteht aus umweltfreundlichem Polyethylen und ist absolut flüssigkeitsdicht, da sie nahtlos im Spritzgussverfahren gefertigt wird. Gleichzeitig ist sie absolut korrosionsfrei, weist eine hohe Beständigkeit gegen Öle, Säuren, Laugen und andere aggressive Stoffe auf und ist leicht zu reinigen.

Als praktisches Zubehör erweist sich der Gitterrost-Heber zum ergonomischen und sicheren Anheben von Gitterrost-Stellflächen auf Auffangwannen, der separat erhältlich ist. Mehr Informationen zu allen Produkten und der Shop von DENIOS unter www.denios.de

Auf der diesjährigen Hannover Messe kann sich das Fachpublikum live ein Bild von der PolySafe Euroline machen. DENIOS stellt in Halle 16 an Stand D01 aus.

Die DENIOS AG ist weltweit der Spezialist für Umweltschutz in Handwerk und Industrie. Gefahrstofflager, Technik-Sicherheitsräume und Produkte zur Arbeitssicherheit unterstützen unsere Kunden bei der Wahrnehmung ihrer Unternehmerpflichten. Von der Kleinstlösung bis zum Großlager entsteht jedes Produkt bei DENIOS in eigener Produktion, zertifiziert und gesetzeskonform. Alle Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im umfangreichen Web-Portal unter www.denios.de.

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
mam@denios.de
http://www.denios.de