Tag Archives: Schmierstoffe

Pressemitteilungen

Mit Mineralölprodukten die Welt verbessern durch TIPP OIL

Hersteller für hochwertige Schmierstoffe

Mit Mineralölprodukten die Welt verbessern

Zugegeben, es klingt paradox und die meisten von Ihnen werden nun bei dieser Aussage stutzen. Nicht erst durch den Diesel-Skandal stehen Mineralölprodukte bei umweltpolitischen Fragen in der Kritik und unter immer strenger werdender Beobachtung. Ihre Auswirkungen auf den Menschen und die ihn umgebende Natur sind seit Jahrzehnten bekannt – und noch längst nicht gelöst. Entsprechend forschen Heerscharen von Wissenschaftlern pausenlos nach neuen Verfahren, um Produktion, Konsum und letzten Endes auch die Entsorgung nachhaltiger zu gestalten. Damit es für dieses Produkt, das vor allem aus der Vergangenheit unseres Planeten gewonnen wird, eine Zukunft gibt.

Als unabhängige Marke der Firma IPT INTERNATIONAL PETROLEUM TRADING LTD., die ihren Hauptsitz in Großbritanniens Metropole London hat, kann TIPP OIL® auf ein umfangreiches Expertenwissen, sowie die passenden Produkte für jeden Einsatzzweck zurückgreifen. Egal ob privater oder industrieller Bereich. Zu Lande, zu Wasser und in der Luft fühlen wir uns zuhause. Unser umfassendes Portfolio garantiert Präzision und Zuverlässigkeit für die unterschiedlichsten Anforderungen – schließlich besteht das Sortiment aus rund 250 verschiedenen Schmierstoffen. Ebenso wichtig wie eine kontinuierliche Qualität auf hohem Niveau, sind uns kompetente Beratung und Service. Nur so schaffen wir Vertrauen. Für eine gute Geschäftsbeziehung gibt es kein solideres Fundament.

Doch das allein war uns nicht genug. Wir wissen, dass unsere Produkte gesellschaftlich in Zeiten immer stärker werdenden Umweltbewusstseins nicht selten als Anachronismus empfunden werden. Fakt ist jedoch auch, dass selbst die derzeit forcierte Elektromobilität ohne Pflegemittel und Schmierstoffe auf Erdölbasis nicht verzichten kann – ganz gleich, was die Hersteller oder Verkäufer erzählen. Alle beweglichen Teile eines E-Autos, inklusive des Motors, unterliegen ebenso einem Verschleiß durch Reibung und müssen entsprechend geschmiert werden. Aus diesem Grund bedeutet die angestrebte Energiewende im Straßenverkehr für TIPP OIL® eine neue Herausforderung – jedoch alles andere als das Ende. Und so lautete für uns die größte Frage, was wir als Unternehmen tun können, um dieses Geschäftsfeld sauberer und nachhaltiger zu gestalten.

Manchmal genügt es, sein eigenes Handeln und dessen Folgen zu hinterfragen. So sagte schon der ehemalige Bundeskanzler Konrad Adenauer: „Man muss Dinge auch so tief sehen, dass sie einfach werden.“ Millionen von Autofahrern weltweit kontrollieren regelmäßig den Ölstand – und füllen bei Bedarf entsprechend nach. Doch was passiert danach? Vermutlich werden Sie schon an Tankstellen bemerkt haben, dass es zusätzlich zum Abfalleimer für Müll jeglicher Art, auch noch gesonderte für die leeren Ölbehälter gibt. Wie die meisten Menschen werden auch Sie nach dem Ölservice das leere Gebinde in diesen speziellen Behältern entsorgt haben. Frei nach dem Motto “ Aus den Augen, aus dem Sinn“, werden Sie sich danach aber wohl nicht gefragt haben, was überhaupt mit diesem Sondermüll passiert und warum er nicht einfach im normalen Restmüll landet – oder warum es sogar verboten ist, solche verunreinigten Kunststoffbehälter im gelben Sack zu entsorgen.

Aufgrund der umweltschädlichen Eigenschaften von Mineralölprodukten – insbesondere für Wasserorganismen – müssen jegliche damit verunreinigten Behälter als Problemstoffe behandelt und entsprechend entsorgt werden. Im Falle des besagten Ölkanisters bedeutet dies einen enormen Aufwand, um überhaupt den Kunststoff recyclen zu können. Die gesammelten Gebinde werden in speziellen, öldichten Behältern gesammelt und von zertifizierten Entsorgungsbetrieben abgeholt. Beim Verwerter angekommen, müssen sie zunächst sortiert werden, um Metall- und Kunststoff zu trennen. Erst danach können sie von den anhaftenden Problemstoffen befreit werden. Dabei gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Sie können zunächst gespült und dann zerkleinert werden oder aber – und diesen Weg gehen die meisten Unternehmen aus Kostengründen – sie werden direkt geschreddert und erst dann gereinigt. Im Anschluss werden die anfallenden Reststoffe und chemischen Bestandteile zur Energiegewinnung verwendet oder, wenn möglich, zu den entsprechenden Herstellern transportiert und dort recycelt. Die Kunststoffteilchen treten dann gesondert den Weg zu ihrem nächsten Leben an. Doch muss das sein? Jede Art von Produktion verursacht wieder neue Emissionen – ganz gleich ob mit frisch gewonnenen oder wiederverwerteten Rohstoffen.

TIPP OIL® ist beim Betrachten dieses seit Jahrzehnten praktizierten Verfahrens in die Tiefe gegangen und zu einem einfachen, aber wirkungsvollen Schluss gekommen – nur eine Verpackung, die nicht für jedes Produkt neu hergestellt werden muss, ist eine gute Verpackung! Was jedem von uns bei Getränken schon seit Jahren bekannt ist, lieferte letzten Endes die Inspiration, einen neuen, revolutionären Weg im Bereich der B2C- und B2B-Vermarktung von Mineralölprodukten zu gehen: ein Pfandsystem! Wir haben es patentiert und schlicht REBOTTLE® getauft. Damit ist es das weltweit erste Pfandsystem für Kunststoff-Gebinde dieser Art.

Die Problematik ist schnell erklärt: Weltweit stieg die Produktion von Kunststoffen seit 1950 um zirka 8,4 Prozent pro Jahr. Was bedeutet das in Zahlen? Allein zwischen 2012 und 2017 hatte dies einen Anstieg von 280 auf 380 Millionen Tonnen neu hergestellter Kunststoffe pro Jahr zur Folge. Erschreckend hierbei ist die global doch sehr geringe Recycling-Quote von gerade einmal acht Prozent laut eines Berichtes der Neuen Züricher Zeitung im Jahr 2018. Und was passiert mit den restlichen 92 Prozent? Diese werden entweder auf riesigen Mülldeponien gelagert, verbrannt oder – wie es leider noch häufig in ärmeren Ländern praktiziert wird – in Flüsse und Meere gekippt. Letzteres hat zur Folge, dass jährlich rund 20 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Ozeanen landen und so früher später an Land gespült werden oder sich in riesigen Müllstrudeln unglaublichen Ausmaßes sammeln. Derzeit sind weltweit fünf dieser Müllstrudel bekannt, in denen sich bis zu 18.000 Kunststoffteile pro Quadratkilometer gesammelt haben. Um es zu verbildlichen: Auf ein Kilo Plankton kommen dort bis zu sechs Kilo Müll.

Die Folgen sind dramatisch: Hunderttausende wenn nicht sogar Millionen höherer Meerestiere verenden qualvoll an diesen Hinterlassenschaften. Nicht selten verwechseln sie den Müll mit Nahrung und verhungern mit vollen Mägen, da sie die Teile nicht wieder ausscheiden können, sterben an inneren Verletzungen oder verstricken sich hoffnungslos in alten Fischernetzen oder verletzen sich daran schwer. Damit Sie sich der Größe dieser Umweltkatastrophe bewusst werden: Auf jeden Erdenbürger kommen derzeit rund 700 Plastikteile, die im Meer herumtreiben – und da reden wir noch nicht von dem sogenannten Mikroplastik. Dies sind letzten Endes die kleinsten Teilchen, die übrig bleiben, wenn sich Kunststoffe im Wasser durch Umwelteinflüsse und Reibung allmählich zersetzen. Was übrig bleibt, gelangt so auch in unsere Nahrung, mit der wir es dann aufnehmen. Kein Wunder, dass manch ein Fernsehkoch aus diesem Grund von Meersalz abrät. Es klingt absurd, aber wenn irgendwo auf der Welt ein Ölkanister im Meer landet, könnten seine Bestandteile eines Tages auf ihrem Teller liegen – und später in Ihrem Körper. Kein schöner Gedanke, oder? Wenn es sich dann beim achtlos weggeworfenen Müll auch noch um Kanister mit Resten von ÖL handelt, wird die Sache noch schlimmer. Denn wie Sie vielleicht bereits gehört haben, kann bereits ein Tropfen ÖL 600 bis 1000 Liter Trinkwasser verseuchen – und aufgrund seiner zähflüssigen Eigenschaft kommen in einem vermeintlich leeren Gebinde schnell ein paar Milliliter zusammen…

Obwohl direkt vor unserer Haustür mit Problemstoffen behaftete Gebinde leider noch immer gelegentlich illegal in der Natur entsorgt werden, gehört Deutschland mit einer Recycling-Quote von rund 45 Prozent zu den Vorreitern in Europa – und weltweit. Dies ist nicht zuletzt dem Umstand geschuldet, dass sowohl hierzulande als auch in der Schweiz bereits heute keine Kunststoffe mehr auf Deponien eingelagert werden. Was nicht recycelt werden kann, landet in Industrieöfen und dient damit noch als Energiequelle. In der EU sollen bis 2020 überhaupt kein Plastikmüll mehr deponiert werden. Um dieses ehrgeizige Vorhaben zu unterstützen, hat die kunststoffverarbeitende Industrie die Kampagne „Zero Plastics to Landfill by 2020“ gestartet. Passend dazu ist REBOTTLE® unser Beitrag zu einem nachhaltigeren und vor allem ressourcenschonenderen Umgang mit Kunststoffverpackungen.

Doch wie genau funktioniert unser Pfandsystem eigentlich? Letzten Endes fast genauso kinderleicht wie die Rückgabe von Mehrweggetränkeflaschen – nur dass der Kunde damit nicht zum Supermarkt fahren muss. Doch dazu später mehr. Zunächst bestellt der Kunde das Öl seiner Wahl bei einem unserer Vertriebspartner in Gebinden von einem, vier, fünf oder 20 Litern. Die 60- und 208-Liter-Gebinde sowie die IBC Container mit 1000 Litern Fassungsvermögen werden aufgrund ihrer Größe gesondert behandelt und sind nicht Teil des REBOTTLE®-Systems. Nachdem der Kunde das Produkt bezahlt hat, bekommt er es direkt vor die Tür geliefert. Im Anschluss führt er das Produkt seinem entsprechenden Einsatzzweck zu.

Und wie kommt nun das entleerte Gebinde zurück zu uns? Ganz einfach: Jeder Bestellung liegt ein Retourschein bei. Der Kunde entfernt einfach das Etikett des Behälters und schickt ihn dann kostenlos an uns zurück. Nachdem wir den Erhalt registriert haben, schreiben wir seinem Konto 25 Cent gut. So tut er nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern auch seinem Geldbeutel. Außerdem müssen die leeren Behälter nicht extra zur Problemstoffsammelstelle gebracht werden, was wiederum Zeit, Geld und Emissionen einspart. Wie geht es dann weiter? Wie bei einer regulären Mehrwegflasche, reinigen wir die Gebinde und befüllen sie anschließend mit einem unserer Produkte. So sparen wir als Hersteller nicht nur Kosten, sondern vor allem Ressourcen. Letztere schonen wir bereits dadurch, dass all unsere Produkte das Siegel „Made in Germany“ tragen dürfen. Auch das ist in dieser Branche nicht selbstverständlich.

Zu guter Letzt vergessen wir dabei aber auch nicht den Menschen an sich. TIPP OIL® engagiert sich weltweit humanitär und unterstützt durch Spenden hilfsbedürftige Familien in einigen Ländern Afrikas sowie Brasilien. Doch das ist erst der Anfang. Wir möchten dieses Engagement in Zukunft auf weitere Gebiete ausweiten – ebenso wie den Vertrieb unserer Produkte. Darüber hinaus können Sie mit dem Erwerb unserer Fanartikel ebenfalls Gutes tun. Pro Produkt gehen vier Euro direkt in unsere Hifleprojekte. Selbstverständlich können Sie auch direkt auf unserer Website über PayPal einen Betrag Ihrer Wahl spenden. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob es der symbolische Euro oder ein deutlich höherer Betrag ist. Jeder Cent kann einen großen Unterschied bedeuten – genau wie jedes einzelne Stück Plastikmüll, das nicht in die Umwelt gelangt. TIPP OIL® dankt allen Kunden und Spendern für die Treue und Unterstützung.

Wir bleiben weiterhin für Sie dran. Damit die Zukunft wie geschmiert läuft.

Kontakt:

Webseite: www.tippoil.com

Produzent der Marke TIPP Oil – Made in Germany –
PKW-. LKW-Motorenöle, Universalöle für Landwirtschaft und Baumaschinen, Zweirad-Motorenöle, Zweitakt-Motorenöle, Getriebeöle etc.

Kontakt
TIPP OIL – Schmierstoffe
B Linas
Kamenerstr 16D
59425 Unna
(+49)023036728527
marketing@tippoil.com
http://www.tippoil.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TIPP OIL präsentiert zwei Premium-Öle für PKW Motoren

WIV-Multi LL 5W-30 und das FS Dura Fusion 5W-30

TIPP OIL präsentiert zwei Premium-Öle für PKW Motoren

Elmshorn, 07.12.2018 (ha) – Der Premium Schmierstoffhersteller TIPP OIL präsentiert zwei brandneue PKW Motorenöle für Mercedes Benz, Volkswagen sowie Renault.

Zum einen das WIV Multi LL 5W-30 Motorenöl für Volkswagen,- und Mercedes Benz Motoren sowie das FS Dura Fusion 5W-30 Motorenöl für Mercedes Benz,- sowie Renault Motoren. Mit den beiden brandneuen Motorenölen hat TIPP OIL nun weitere HIGH CLASS Premium Motorenöle in seinem Sortiment.

Das TIPP OIL WIV-Multi LL 5W-30 (Empfehlung VW 504 00/ 507 00 und Empfehlung MB 229.51)
Spezifikation: API SN, ACEA C3

Das WIV-Multi LL 5W-30 ist ein synthetisches Leichtlauf-Motorenöl für PKW Benzin- und Dieselmotoren mit und ohne Turboaufladung und Direkteinspritzer. Dieses Qualitativ hochwertige Motorenöl wird auch von Volkswagen und von Mercedes empfohlen.

Eigenschaften: Minimierung von Reibung, Verschleiß und Kraftstoffverbrauch, exzellente Kaltstarteigenschaft, verlängerte Ölwechselintervalle gemäß Herstellervorschrift. TIPP OIL WIV-Multi LL 5W-30 verlängert die Lebensdauer des Dieselpartikelfilters durch verminderte Konzentration der aschebildenden Partikel im Abgas. Ebenfalls reduziert sie die Abgabe schädlicher Emissionen in die Umwelt und bietet mehr Sicherheit durch anhaltend hohen Schutz der Motoren. Durch seine Formulierung mit speziellen Grundölen erreicht das TIPP OIL WIV-Multi LL 5W-30 einen hohen Viskositätsindex.

Des Weiteren wurde das TIPP OIL WIV-Multi LL 5W-30 praxisbewährt und erprobt in Aggregaten mit Füllvorschrift: BMW Longlife-04, Porsche C30, Fiat 9.55535-S3 und MB 229.31

Kommen wir nun zum zweiten HIGH CLASS Premium Motorenöl.

Das TIPP-OIL FS Dura Fusion 5W-30 (Empfehlung MB 226.51 und Empfehlung Renault RN0720)
Spezifikation: ACEA C4

Das FS Dura Fusion 5W-30 ist ein synthetisches Low SAPS Leichtlauf-Motorenöl für PKW Benzin- und Dieselmotoren. Es ist besonders für modernste Dieselmotoren mit Partikelfilter geeignet. Dieses Qualitativ hochwertige Motorenöl wird ebenfalls von Mercedes Benz und auch von Renault empfohlen.

Eigenschaften: Hervorragende Kaltstarteigenschaften auch bei niedrigen Temperaturen von unter -30°C, Die Funktion der Hydrostößel ist bei allen Temperaturen gewährleistet, Kraftstoffeinsparung unter allen Betriebszuständen, Einen sicheren Schmierfilm bei hohen Betriebstemperaturen, Neutralität gegenüber Dichtungsmaterialien, Einen weitgehenden Schutz vor Verschleiß, Korrosion und Schaumbildung, Geringe Verdampfungsneigung, dadurch niedriger Ölverbrauch, Verlängerte Ölwechselintervalle schützen natürliche Ressourcen, Low SAPS = reduzierte Sulfatasche, Phosphor und Schwefel.

Ebenfalls wurde das TIPP OIL FS Dura Fusion 5W-30 praxisbewährt und erprobt in Aggregaten mit Füllvorschrift: MB 229.51/229.31 und Fiat 9.55535-S4

Über das Pfandsystem REBOTTLE
Auch unser weltweit und einmaliges Pfandsystem für Kleingebindeflaschen REBOTTLE, wurde als sehr innovativ angesehen. Jeder der TIPP OIL Produkte erwirbt, egal ob geringe oder große Mengen, der kann diese Gebindeflaschen von 1, 4, 5 sowie 20 Liter wieder an TIPP OIL zurücksenden. Im Gegenzug erhält der Kunde dann 0,25 € Cent je Flasche erstattet. Besonders lohnt es sich für Unternehmen oder Werkstätten, die eine große Anzahl beziehen, weil dann wiederum die Entsorgungskosten entfallen. Zugleich beteiligen Sie sich am Umweltschutz, was auch das Ziel von TIPP OIL zukünftig ist und bleibt.

Über TIPP OIL
TIPP OIL ist Hersteller sämtlicher Schmierstoffe wie PKW Motorenöle, LKW Motorenöle, Landmaschinenöle, Hydrauliköle, Baumaschinenöle, 2 Taktöle, 4 Taktöle, Schaltgetriebeöle, ATF Getriebeöle, Industrieöle, Kompressor, Turbinenöle, Marineöle und Spezialöle und produziert ausschließlich in Deutschland – MADE IN GERMANY.
Ebenfalls bietet TIPP OIL ein umfangreiches Produkt-Sortiment mit Hochleistungsschmierstoffen und verwandten Produkten der neuesten Generation und wird durch qualifizierte, erfahrene Mitarbeiter, unter Einhaltung von anerkannten und regelmäßig überprüften Qualitätsstandards, hergestellt.

Produzent der Marke TIPP Oil – Made in Germany –
PKW-. LKW-Motorenöle, Universalöle für Landwirtschaft und Baumaschinen, Zweirad-Motorenöle, Zweitakt-Motorenöle, Getriebeöle etc.

Firmenkontakt
TIPP OIL – Schmierstoffe
K. Harders
Robert-Bosch-Str. 12
25336 Elmshorn
(+49)023036728527
marketing@tippoil.com
http://www.tippoil.de

Pressekontakt
TIPP OIL
K. Harders
Robert-Bosch-Str. 12
25336 Elmshorn
(+49)023036728527
marketing@tippoil.com
http://www.tippoil.de

Pressemitteilungen

TIPP OIL Schmierstoffe – Eine Deutsche Marke mit hohen Qualitätsstandards

Weltweit auf dem Vormarsch

TIPP OIL Schmierstoffe - Eine Deutsche Marke mit hohen Qualitätsstandards

TIPP OIL Logo

TIPP OIL produziert hochwertige Premium Schmierstoffe und Öle wie zum Beispiel: PKW und LKW-Motorenöle, Landmaschinenöle, Baumaschinenöle, 2 Taktöle, 4 Taktöle, Schaltgetriebeöle, ATF Getriebeöle, Hinterachsgetriebeöle, Industrieöle, Spezialöle, Marineöle, Hydrauliköle sowie Turbinenöle.

Das Mutterunternehmen „IPT International Petroleum Trading LTD´´ mit Hauptsitz in UK London, ist für den internationalen Schmierstoffhandel und Rohstoffhandel tätig/bekannt. TIPP OIL ist eine unabhängige Marke der „IPT´´ mit großem Knowhow und einem Sortiment, welches das optimale Öl speziell für jeden Einsatzbereich bietet.

Unsere Produkte sind „Made in Germany“ und werden durch qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter unter Einhaltung von anerkannten und regelmäßig überprüften Qualitätsstandards, hergestellt. TIPP OIL hat ein umfangreiches Sortiment mit Hochleistungsschmierstoffen und verwandten Produkten der neuesten Generation. TIPP OIL bietet für jede Bedürfnisse ein optimal zugeschnittenes Produkt. Auf der Webseite www.tippoil.com (International) und www.tippoil.de (Deutsch) stellt TIPP OIL ein umfangreiches Sortiment vor.
Alle Produktdaten wie Spezifikation oder Empfehlung, sind enthalten. Auch die jeweiligen Produktdatenblätter kann man sich mit nur einem Klick herunterladen.

TIPP OIL bedient mit ihrer breiten Produktpalette an Schmierstoffen, nationale und internationale Handelspartner und Anwender aus verschiedenen Branchensegmenten, sogar Ausländische Regierungen sind mittlerweile unter den Kunden von TIPP OIL.

Ebenfalls ist da noch das neue Pfandsystem für Gebindeflaschen. TIPP OIL zahlt jedem Kunden 0,25ct für jede einzelne Kunststoffgebindeflasche zurück. Diese gelten für 1, 4, 5 sowie 20 Liter Gebinde. Fässer und Container sind vorerst ausgeschlossen. Dies macht für große Unternehmen oder Autohäuser Sinn, denn hier kann man sehr viel Kosten einsparen, so das Unternehmen.

Die verschiedensten Schmierstoffprodukte garantieren Präzision und Zuverlässigkeit. Und das für Automotive und industrielle Nutzungen. Vertrauen ist die Basis jeder Geschäftsbeziehung, so das Unternehmen.

TIPP OIL:Verlassen Sie sich jetzt und in Zukunft auf gleichbleibend hohe Qualität, kompetente Beratungsleistungen und einen umfassenden Service.

Produzent der Marke TIPP Oil Made in Germany
PKW-. LKW-Motorenöle, Universalöle für Landwirtschaft und Baumaschinen, Zweirad-Motorenöle, Zweitakt-Motorenöle, Getriebeöle etc.

Kontakt
TIPP OIL
Karsten Harders
Robert-Bosch-Str. 12
25336 Elmshorn
(+49)023036728527
marketing@tippoil.com
http://www.tippoil.com

Pressemitteilungen

TIPP OIL erstmalig auf dem gesamten Deutschen Markt erhältlich

TIPP OIL – Eine neue Marke für Qualitäts-Schmierstoffe

TIPP OIL erstmalig auf dem gesamten Deutschen Markt erhältlich

Qualität – MADE IN GERMANY (Bildquelle: @ Copyright by Karsten Harders TIPP OIL)

IPT (International Petroleum Trading LTD – London UK

Wir setzen neue Maßstäbe zum Thema Umweltschutz durch die Eigenmarke TIPP OIL.
„REBOTTLE“ wird weltweit als erstes patentiertes Pfand-System zugunsten unserer Umwelt eingesetzt. Unternehmen aus aller Welt, können sich daran beteiligen. Dieses einzigartige System gilt für das gesamte TIPP OIL Sortiment (Kunststoffgebinde). Werden auch Sie Partner und lassen Sie uns gemeinsam etwas für unsere Umwelt tun. Profitieren auch Sie ebenfalls durch langfristige Kosteneinsparung!

Weitere Informationen zum Pfand-System sowie über das neue Franchise „REBOTTLE“ erhalten Sie in kürze unter www.tippoil.com

Über unser Unternehmen:
Produzent der Marke TIPP Oil (Made in Germany) PKW-. LKW-Motorenöle, Universalöle für Landwirtschaft und Baumaschinen, Zweirad-Motorenöle, Zweitakt-Motorenöle, Getriebeöle, Hydrauliköle, Marineöle, Turbinenöle, Spezialöle, Industrieöle sowie Kompressoröle.

Unser Unternehmen IPT International Petroleum Trading LTD mit Hauptsitz in UK London, ist für den internationalen Schmierstoffhandel und Rohstoffhandel tätig. TIPP OIL ist eine unabhängige Marke der Firma IPT INTERNATIONAL PETROLEUM TRADING LTD mit großem Knowhow und einem Sortiment, welches das optimale Öl speziell für jeden Einsatzbereich bietet.

Unsere Produkte sind „Made in Germany“ und werden durch qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter unter Einhaltung von anerkannten und regelmäßig überprüften Qualitätsstandards, hergestellt.

Wir haben ein umfangreiches Sortiment mit Hochleistungsschmierstoffen und verwandten Produkten der neuesten Generation. TIPP OIL bietet für Ihre speziellen Bedürfnisse die passenden Produkte. Auf unserer Website stellen wir Ihnen unser umfangreiches Sortiment vor.

Produzent der Marke TIPP Oil Made in Germany
PKW-. LKW-Motorenöle, Universalöle für Landwirtschaft und Baumaschinen, Zweirad-Motorenöle, Zweitakt-Motorenöle, Getriebeöle etc.

Kontakt
TIPP OIL
Karsten Harders
Robert-Bosch-Str. 12
25336 Elmshorn
(+49)023036728527
marketing@tippoil.com
http://www.tippoil.com

Pressemitteilungen

ERÖFFNUNG DES GLOBALEN FORSCHUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUMS IN TURIN

ERÖFFNUNG DES GLOBALEN FORSCHUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUMS IN TURIN

(Mynewsdesk) Der vierfache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und sein Teamkollege Valtteri Bottas feierten am 14. März 2018 mit ausgewählten Gästen die Eröffnung des neuen, 60 Millionen US-Dollar teuren, „Global Research & Technology Center“ von PETRONAS.

In dieser neuen, hochmodernen Anlage wird PETRONAS Lubricants International (PLI) seine Spitzentechnologien weiter vorantreiben und Automobil- sowie Industrieschmierstoffe für den weltweiten Einsatz entwickeln. Das Global R&T Center ist nun Heimat der PETRONAS Fluid Technology Solutions (FTS). Hier werden auch die Flüssigkeiten und Schmierstoffe für das Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport Team entwickelt.

„FTS ist der Eckpfeiler der Technologie, die es unseren Partnern, wie dem Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport-Team ermöglicht, jedes Mal, wenn sie auf die Strecke gehen, ihr Gewinnpotenzial zu maximieren. Darüber hinaus hat sich die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Produkten, sowohl für PETRONAS als auch für Mercedes und seine Kunden, als vorteilhaft erwiesen „, sagt Dato Sri Syed Zainal Abidin Syed Mohd Tahir, Vice President Downstream Marketing bei PETRONAS.

Die Labore des Global R & T Centers werden auch eine große Rolle bei der Entwicklung von Kraftstoffen für die nächste Generation von Automobilmotoren spielen. Die genutzte Technologie hat sich bereits auf der Rennstrecke bewährt.

„Es ist mir eine Freude, die Entwicklung von PETRONAS zu verfolgen und zu sehen, wie diese großartige Einrichtung zum Leben erwacht. PETRONAS ist eine zentrale Säule unseres Teams und jeder Erfolg wurde gemeinsam erreicht. Es ist sehr wichtig, die Errungenschaften, die wir auf der Strecke erzielen, ins Gesamtbild zu stellen“, so der vierfache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. „Diese neue Anlage repräsentiert die Tiefe der Technologie – das Lebenselixier – das unsere Autos so kraftvoll macht.“

Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport-Fahrer Valtteri Bottas sagte: „Das neue globale Forschungs- und Technologiezentrum von PETRONAS befasst sich mit der Entwicklung neuer Technologielösungen, die uns weiterbringen werden. Mit einem noch größeren Bewusstsein für die Verantwortung, Wege zu finden, Energie effizient zu nutzen.“

Nach der offiziellen Eröffnung erwartete die Gäste eine Fragerunde im neuen Auditorium. Im Anschluss daran konnten sie bei einer Führung durch die Labore und Motorprüfzellen mehr über PETRONAS Fluid Technology Solutions und die Entwicklung zukünftiger Mobilitätslösungen erfahren.

„Diese Veranstaltung bringt viele der aufregendsten Entwicklungen von PLI zusammen und zeigt sie im wohl fortschrittlichsten R & T-Zentrum dieser Art in unserer Branche“, meint Giuseppe DArrigo, Group Chief Executive Officer von PLI.

„Als Unternehmen ist PLI bestrebt, die Welt mit besseren, effizienteren Fluidtechnologielösungen zu bewegen. Unser Erfolg bei der Erreichung dieses Ziels führt wiederum zum Erfolg unserer Kunden und Partner. Das zeigen auch die vier aufeinanderfolgenden gewonnen Konstrukteurs- und Fahrermeisterschaften von Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport. Alle diese Erfolge wurden von PLI in Italien unterstützt, wo die technisch anspruchsvollsten Sportereignisse der Welt als weiteres Testlabor für unsere Entwicklung dienen.“

Für die Mitglieder von Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport war die Veranstaltung der letzte öffentliche Auftritt vor dem Beginn der neuen F1-Saison in Australien am 23.-25. März. Die Kraftstoffe und Schmierstoffe für den diesjährigen Herausforderer, den Hybrid-angetriebenen Mercedes-AMG W09 EQ Power +, werden im neuen Global R & T Center während der gesamten Saison 2018 entworfen, getestet und gemischt.

„PETRONAS beweist durch die Formel 1, dass das Unternehmen das Potenzial zum Weltmarktführer in der globalen Fluidindustrie hat – und diese neue Anlage spiegelt das Ausmaß des ehrgeizigen Entwicklungsprogramms wider“, sagte Toto Wolff, Teamchef von Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport. „Nach dem Besuch dieser modernen Anlage in Turin und der Begegnung mit den hochqualifizierten Wissenschaftlern, die hier arbeiten, ist klar, wie ernsthaft PETRONAS in Forschung und Technologie für eine noch bessere Zukunft investiert“, fügte er hinzu. „Als Rennteam sind wir verantwortlich für die Entwicklung der nächsten Generation von Technologien für den weltweit führenden Automobilhersteller – und unsere Mission spiegelt sich auch in PLIs neuem Global R & T Center in Turin wider.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ysq8kk

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/eroeffnung-des-globalen-forschungs-und-technologiezentrums-in-turin-38540

Über PETRONAS Lubricants International

PETRONAS Lubricants International (PLI) ist der globale Schmierstoffhersteller von PETRONAS, der nationale Öl-Konzern von Malaysia. PETRONAS Lubricants International, gegründet im Jahr 2008, produziert und vermarktet eine komplette Palette hochqualitativer Automobil- und Industrieschmierstoffe in über 80 globalen Märkten. Das Management von PLI mit Hauptsitz in Kuala Lumpur erfolgt über 30 Landesgesellschaften in 27 Ländern mit regionalen Zentralen in Kuala Lumpur, Beijing, Turin, Belo Horizonte, Chicago und Durban.

PLI, derzeit unter den Top 10 gelistet, verfolgt eine aggressive Geschäftswachstumsstrategie, um seine Position als führendes globales Schmierstoffunternehmen zu sichern.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.pli-PETRONAS.eu: http://www.pli-petronas.eu/

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/energie/eroeffnung-des-globalen-forschungs-und-technologiezentrums-in-turin-38540

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/ysq8kk

Pressemitteilungen

PETRONAS LUBRICANTS: THE FUTURE BEGINS TODAY

PETRONAS LUBRICANTS: THE FUTURE BEGINS TODAY

(Mynewsdesk) PETRONAS auf dem Genfer Autosalon – vom 8. – 18. März 2018 – Stand 6061

Genf, Schweiz, März 2018 – PETRONAS stellt erstmals auf dem Genfer Automobilsalon 2018 (GIMS 2018) vom 6. bis 18. März 2018 aus.Dort präsentiert PETRONAS zwei neue Produkte, die Teil der Fluid Technology Solutions Produktpalette sind: PETRONAS Syntium 7000 0W-16 mit °CoolTech™, das neue ultra-niedrigviskose Motorenöl und das exklusiv designte PETRONAS Selenia Quadrifoglio 5W-40, ein vollsynthetisches Motorenöl, entwickelt für echte Liebhaber des Fahrens, um die sportliche Leistung der Alfa Romeo Quadrifoglio-Motoren zu optimieren.

PETRONAS Syntium mit °CoolTech™ bietet dank seiner außergewöhnlichen Wärmeverteilung, drei wichtige Vorteile. Erstens, es schützt die Komponenten vor Verschleiß und Ausfällen durch hohe Temperaturen, so werden Schäden am Motor verhindert. Zweitens, die Verdickung des Öls bei hohen Temperaturen wird verhindert, um eine optimale Schmierung der Motorkomponenten zu gewährleisten. Drittens, PETRONAS Syntium mit °CoolTech™ bekämpft die Ansammlung von schädlichen Ablagerungen, die ansonsten durch eine übermäßige Überhitzung des Motors unter extremen Fahrbedingungen entstehen würden.

Das technologisch hochwertige Motorenöl wird auch vom Mercedes AMG PETRONAS Formel-1-Team genutzt und ist das Ergebnis der kontinuierlichen Innovationen von PETRONAS. Es spielte eine entscheidende Rolle für die konstante Leistung und Zuverlässigkeit während der gesamten Saison 2017 und gipfelte im vierten Sieg in Folge in der Formel 1 Konstrukteurs- und Fahrermeisterschaft.

PETRONAS Selenia Quadrifoglio ist ein vollsynthetisches Motorenöl, das konzipiert wurde, um die sportlichen Eigenschaften von Alfa Romeo Motoren mit sehr hoher Leistung zu unterstützen. Es maximiert die sportliche Leistung und hält gleichzeitig den Schutz des gesamten Motors, auch unter den anspruchsvollsten Fahrbedingungen, bei. Diese neueste Generation von Schmiermitteln ermöglicht eine maximale Motorreinigung, eine effizientere Nutzung der gelieferten Energie und eine Verlängerung des Ölwechselintervalls. Dank seiner neuen Technologie, sorgt PETRONAS Selenia Quadrifoglio für optimale Schmierung und exportiert die Hitze. Aufgrund seiner hohen Stabilität, ermöglicht es eine perfekte Kontrolle der variablen Ventilsteuerung während des gesamten Ölwechselintervalls. Es ist eine wahre Ikone des italienischen Stils mit exklusivem Design von Garage Italia, um die Herzen von Alfa Romeo-Fans zu erobern.

„Zusammenarbeit ist ein so wichtiges Konzept. Es ist die Essenz hinter jeder unserer Partnerschaften. Es ist die treibende Kraft unseres Erfolgsrezepts, da wir Hand in Hand mit unseren Partnern arbeiten. Wissen, technische Fähigkeiten und die Erfahrung aus Best Practices werden bei der Zusammenarbeit geteilt, um herausragende Ergebnisse zu erzielen.“, sagte PETRONAS, Vizepräsident für Marketing, Downstream Business, Dato Sri Syed Zainal Abidin Syed Mohd Tahir in seiner Rede während des Pressetages am Genfer Autosalon.

PETRONAS Lubricants International, Group Managing Director und Chief Executive Officer, Giuseppe DArrigo betont die Investitionen in Technologie und das starke Engagement, um sein Versprechen einzulösen, der weltweit führende Technology Solutions Partner zu werden. Die Reduzierung der CO2-Emissionen durch den einzigartigen Ansatz in Sachen Technologie und Co-Engineering steht dabei ganz oben auf der Agenda. 75 % aller zukünftigen Investitionen werden in Forschung und Technologie für emissionsmindernde Projekte bereitgestellt.

„Trends frühzeitig erkennen und Innovationen vorantreiben sind die Eckpfeiler unseres Erfolges. So sind wir auch für Hybridantriebe und E-Mobilität bestens gerüstet und besitzen die Power, gemeinsam mit Automobilherstellern, maßgeschneiderte Schmierstoffe und Kühlmittel für die neuen Motoren-Generationen zu entwickeln“, so Andrea Dolfi, Global Technology Manager Fluids & Motorsport, PETRONS Lubricants International.

Die Teilnahme am Genfer Autosalon ist für PETRONAS von entscheidender Bedeutung, da die Messe die Plattform für den Austausch mit OEMs darstellt. So kann PETRONAS aufzeigen, wie wichtig die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von neuen Produkten ist.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/lkho2y

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/petronas-lubricants-the-future-begins-today-88377

Über PETRONAS Lubricants International

PETRONAS Lubricants International (PLI) ist der globale Schmierstoffhersteller von PETRONAS, der nationale Öl-Konzern von Malaysia. PETRONAS Lubricants International, gegründet im Jahr 2008, produziert und vermarktet eine komplette Palette hochqualitativer Automobil- und Industrieschmierstoffe in über 80 globalen Märkten. Das Management von PLI mit Hauptsitz in Kuala Lumpur erfolgt über 30 Landesgesellschaften in 27 Ländern mit regionalen Zentralen in Kuala Lumpur, Beijing, Turin, Belo Horizonte, Chicago und Durban.

PLI, derzeit unter den Top 10 gelistet, verfolgt eine aggressive Geschäftswachstumsstrategie, um seine Position als führendes globales Schmierstoffunternehmen zu sichern.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.pli-PETRONAS.eu: http://www.pli-petronas.eu/

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/energie/petronas-lubricants-the-future-begins-today-88377

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/lkho2y

Pressemitteilungen

PETRONAS triumphiert beim Africa Eco Race 2018

PETRONAS triumphiert beim Africa Eco Race 2018

(Mynewsdesk) Das PETRONAS De Rooy Iveco Team gewann die 10. Auflage des Africa Eco Race, eines der härtesten Offroad-Wettbewerbe. De Rooy, Team Captain, überquerte mit seinem Iveco Powerstar Truck, der mit PETRONAS Urania Motoröl und PETRONAS Funktionsflüssigkeiten betrieben wird, als Erster die Ziellinie. Die Route beinhaltete zwölf anstrengende Etappen und 6.500 km in drei Ländern (Marokko, Mauretanien und Senegal).

„Der Gewinn ist ein weiterer großer Erfolg für unseren Fahrer Gerard De Rooy und wir möchten ihm und seiner Crew zu seinem ersten Sieg beim Africa Eco Race gratulieren! Der Wettbewerb stellt die Fahrer unter extrem harte Bedingungen und testet gleichzeitig die Zuverlässigkeit der Trucks und Produkte, die unter schwierigen Bedingungen standhalten müssen. Dies ist das erste Mal, dass PETRONAS Lubricants am Africa Eco Race teilnimmt und wir sind sehr stolz, auch bei diesem Wettbewerb technischer Partner von Iveco und De Rooy zu sein. Unsere enge Kooperation mit Iveco und FPT ermöglicht es uns, hervorragende Schmierstoffe und Funktionsflüssigkeiten für unsere Kunden weltweit zu entwickeln. Dieser Sieg ist ein weiterer Beweis für eine effektive Zusammenarbeit von großartigen Fahrzeugen und hochentwickelten PETRONAS Fluids Technology Solutions“, so Giuseppe d’Arrigo, Group Managing Director and Chief Executive Officer von PETRONAS Lubricants International.

Als langjähriger technischer Partner von Iveco spielt PETRONAS eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung von Schmierstoffen, Getriebeölen und Kühlmitteln. Sie sind so konzipiert, dass sie sich nicht nur hinsichtlich De Rooys speziellen Powerstar-Trucks verdient machen, sondern auch bei der weltweiten Flotte an Iveco Trucks, die Tag für Tag Zigtausende an Kilometern unterwegs sind.

Dieser Gewinn des De Rooy-Teams ist ein großer Erfolg für Iveco und PETRONAS und beweist, dass die gemeinsame Produktentwicklung die perfekte Lösung ist, um unseren Partnern zu helfen, länger mit hoher Zuverlässigkeit zu fahren – sowohl auf der Straße als auch im Gelände.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9jqzee

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/petronas-triumphiert-beim-africa-eco-race-2018-39706

Über PETRONAS Lubricants International

PETRONAS
Lubricants International (PLI) ist der globale Schmierstoffhersteller
von PETRONAS, der nationale Öl-Konzern von Malaysia. PETRONAS Lubricants
International, gegründet im Jahr 2008, produziert und vermarktet eine
komplette Palette hochqualitativer Automobil- und Industrieschmierstoffe
in über 80 globalen Märkten. Das Management von PLI mit Hauptsitz in
Kuala Lumpur erfolgt über 30 Landesgesellschaften in 27 Ländern mit
regionalen Zentralen in Kuala Lumpur, Beijing, Turin, Belo Horizonte,
Chicago und Durban.

PLI, derzeit unter den Top 10 gelistet,
verfolgt eine aggressive Geschäftswachstumsstrategie, um seine Position
als führendes globales Schmierstoffunternehmen zu sichern.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.pli-PETRONAS.eu: http://www.pli-petronas.eu/

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/energie/petronas-triumphiert-beim-africa-eco-race-2018-39706

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/9jqzee

Pressemitteilungen

Der Countdown läuft – PETRONAS Lubricants International (PLI) eröffnet 2018 Forschungs- und Technologiezentrum in Turin

Der Countdown läuft - PETRONAS Lubricants International (PLI) eröffnet 2018 Forschungs- und Technologiezentrum in Turin

(Mynewsdesk) Im März 2018 wird PETRONAS Lubricants International (PLI) das globale Forschungs- und Technologiezentrum in Turin eröffnen.

Im Rahmen einer Feierstunde am 8. November 2017 auf dem Gelände des neuen globalen PETRONAS Forschungs- und Technologiezentrums gab Giuseppe DArrigo, Group Chief Executive Officer von PETRONAS Lubricants International (PLI) bekannt, dass die hochmoderne Anlage innerhalb des ersten Quartals 2018 eröffnet wird.

Bei diesem Event wurde symbolisch der Countdown bis zur offiziellen Eröffnung am 9. März 2018 eingeläutet. Noch 121 Tage verbleiben, bis das wohl weltweit einzigartige und modernste Forschungs- und Entwicklungs-Zentrum für Automobil- und Industrieschmierstoffe an den Start geht.

Der Spatenstich war am 28. Januar 2016. Der Bau des neuen Zentrums wird voraussichtlich noch vor Ende dieses Jahres planmäßig fertig gestellt.

In seiner Ansprache vor den geladenen Gästen und Medienvertretern sagte Giuseppe DArrigo, dass die Entscheidung für den Bau dieser Anlage in Turin Teil des Engagements von PETRONAS sei, nahe bei ihren wichtigsten OEM-Partnern zu sein. Turin hat auch bisher schon eine wichtige Rolle bei der Forschung und Entwicklung innerhalb der weltweiten PLI für Schmierstoffe gespielt.

„PETRONAS wählte bewusst Turin in Italien für den Standort des Global Research & Technology Centers. Turin ist die Heimat innovativer Automobiltechnik und bietet damit die perfekte Umgebung. Außerdem ist hier bereits viel Herzblut und wertvoller Background im Bereich Schmierstofftechnologie verankert.“, fügte Giuseppe DArrigo Group CEO und Geschäftsführer von PETRONAS Lubricants International hinzu.

Die Bürgermeister der Gemeinden Villastellone und Santena bekräftigen seine Worte und drückten ihre Wertschätzung für den Mut von PETRONAS aus, in einem wirtschaftlich kritischen Moment Italiens und in dem von der Wirtschaftskrise schwer betroffenen Piemont zu investieren.

Die neue Anlage wird mit modernster Technologie ausgestattet sein und ein Zentrum für die Entwicklung von Schmierstoffen für die Industrie beherbergen. Mehrere Laboratorien ermöglichen eine breite Palette von Tests. Neben Betriebsstätte und Testlabors, umfasst das Zentrum Auditorien sowie eine Ausstellung für Besucher, um mehr über Schmierstoffe von PETRONAS zu erfahren.

Das neue globale R & T-Zentrum unterstreicht die Kernbotschaft des Unternehmens, dass innovative Technologie das wichtigste Unterscheidungsmerkmal ist und den Vorsprung in der Entwicklung von Fluid Technology Solutions sichert. Derzeit ist PETRONAS Lubricants International unter den Top 10 der Schmierstoffhersteller gelistet. PLI hat es sich jedoch zum Ziel gesetzt in den nächsten Jahren eine führende Position im Markt einzunehmen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/sh5wou

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/der-countdown-laeuft-petronas-lubricants-international-pli-eroeffnet-2018-forschungs-und-technologiezentrum-in-turin-43741

Über PETRONAS Lubricants International

PETRONAS Lubricants International (PLI) ist der globale Schmierstoffhersteller von PETRONAS, der nationale Öl-Konzern von Malaysia. PETRONAS Lubricants International, gegründet im Jahr 2008, produziert und vermarktet eine komplette Palette hochqualitativer Automobil- und Industrieschmierstoffe in über 80 globalen Märkten. Das Management von PLI mit Hauptsitz in Kuala Lumpur erfolgt über 30 Landesgesellschaften in 27 Ländern mit regionalen Zentralen in Kuala Lumpur, Beijing, Turin, Belo Horizonte, Chicago und Durban.

PLI, derzeit unter den Top 10 gelistet, verfolgt eine aggressive Geschäftswachstumsstrategie, um seine Position als führendes globales Schmierstoffunternehmen zu sichern.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.pli-PETRONAS.eu: http://www.pli-petronas.eu/

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/energie/der-countdown-laeuft-petronas-lubricants-international-pli-eroeffnet-2018-forschungs-und-technologiezentrum-in-turi

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/sh5wou

Pressemitteilungen

Mohamed Boudrahim wird Head of Sales bei PETRONAS

Mohamed Boudrahim wird Head of Sales bei PETRONAS

(Mynewsdesk) Am 2. Oktober 2017 trat Mohamed Boudrahim seine neue Stelle als Head of Sales für Deutschland und Österreich bei PETRONAS Lubricants International (PLI) an.

Mohamed Boudrahim war zuvor bei Feilo Sylvania, einem weltweit führenden Anbieter von Lichtlösungen, tätig. Die letzten vier Jahre begleitete er dort die Position des Vertriebsleiters für Süddeutschland. Mit ihm konnte PLI einen erfahrenen Vertriebsprofi gewinnen.

Als Head of Sales bei PLI verantwortet der Diplom Wirtschaftsingenieur den weiteren Ausbau der Marktanteile in Deutschland und Österreich. Dabei wird er das zweistufige Vertriebskonzept weiter vorantreiben. PLI setzt einerseits auf das Vertragspartnergeschäft mit der Fiat-Gruppe, Mercedes Benz, Mitsubishi sowie Case New Holland und Iveco. Hier liegt noch Potenzial für Wachstum, indem weitere Vertragspartner dieser Marken von den Vorteilen der PETRONAS Schmierstoffe überzeugt werden. Auf der anderen Seite soll das Geschäft mit den Distributoren und Mineralölgroßhändlern gestärkt und das Konzept für freie Werkstätten „Branded Workshops“ forciert werden.

„Ich freue mich sehr über die neue Herausforderung. Es ist zwar ein neues Metier für mich, doch die Vertriebsmechanismen sind doch die gleichen. Die hohe Qualität der PETRONAS Produkte spricht für sich, doch Geschäfte werden mit Menschen gemacht. Daher stehen für mich ein tragfähiges Beziehungsmanagement und Zuverlässigkeit an oberster Stelle“, so Mohamed Boudrahim.

„Mohamed Boudrahim kommt aus einer sehr schnelllebigen Branche und wird frischen Wind in unsere Vertriebsaktivitäten bringen. Wir haben noch so viel Potenzial zu wachsen und ich bin überzeugt, dass wir mit ihm unsere hochgesteckten Ziele erreichen können“, so Bart Janssen, Head of Cluster, DACH, Benelux und Russia bei PLI.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/u388l8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/mohamed-boudrahim-wird-head-of-sales-bei-petronas-98938

Über PETRONAS Lubricants International

PETRONAS Lubricants International (PLI) ist der globale Schmierstoffhersteller von PETRONAS, der nationale Öl-Konzern von Malaysia. PETRONAS Lubricants International, gegründet im Jahr 2008, produziert und vermarktet eine komplette Palette hochqualitativer Automobil- und Industrieschmierstoffe in über 80 globalen Märkten. Das Management von PLI mit Hauptsitz in Kuala Lumpur erfolgt über 30 Landesgesellschaften in 27 Ländern mit regionalen Zentralen in Kuala Lumpur, Beijing, Turin, Belo Horizonte, Chicago und Durban.

PLI, derzeit unter den Top 10 gelistet, verfolgt eine aggressive Geschäftswachstumsstrategie, um seine Position als führendes globales Schmierstoffunternehmen zu sichern.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.pli-PETRONAS.eu: http://www.pli-petronas.eu/

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/mohamed-boudrahim-wird-head-of-sales-bei-petronas-98938

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/u388l8

Pressemitteilungen

Neue Rohstoffe für umweltverträgliche Schmierstoffe

Neue Rohstoffe für umweltverträgliche Schmierstoffe

(Mynewsdesk) Martinsried, 25.10.2017 – Verdickungsmittel in Schmierstoffen werden typischerweise aus „Metallseifen“ hergestellt bzw. sind Erdöl-basiert. Gleitlacke, die z.B. in Autos eingesetzt werden, sind in der Regel auch Erdöl-basiert. Im Rahmen der Entwicklung neuer, besonders umweltverträglicher Bioprodukte soll sich das nun ändern. Die Projektpartner des kürzlich gestarteten BMBF-Projekts „PHAt“ entwickeln Verdickungs- und Bindemittel aus biotechnologisch hergestelltem PHA (Polyhydroxyalkanoate). Im Projektkonsortium sind Kompetenzen aus Industrie und Wissenschaft vereint. Das Projekt wird mit ca. 1,25 Mio. Euro für drei Jahre durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Projektkoordinatorin Dr. Inna Bretz vom Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT erklärt: „Die Idee PHA als Verdickungs- und Bindemittel in Schmierstoff-Anwendungen zu nutzen ist neu aber vielversprechend. PHA wird biotechnologisch hergestellt. Als Kohlenstoffquelle für die produzierenden Mikroorganismen können biogene Reststoffe verwendet werden. Die aus dem PHA resultierenden Schmiermittel sind sowohl biobasiert als auch bioabbaubar.“ Im Projekt sollen zunächst die gewünschten Eigenschaften für verschiedene Anwendungen festlegt werden. Hierbei sind vor allem Fließeigenschaften, Löslichkeit sowie thermische und oxidative Stabilität relevant. Anschließend sollen verschiedene PHA-Modifikate entwickelt und bezüglich ihrer Eigenschaften optimiert werden.

Neben der Projektkoordination leistet Fraunhofer UMSICHT die Vorstudien zu PHA-basierten Verdickungsmitteln und Bindemitteln im Labormaßstab. Des Weiteren sind am Projekt zwei mittelständische Partner beteiligt – Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & CO. KG für die biotechnologische Herstellung von PHA sowie UnaveraChemLab GmbH für die chemische PHA-Modifikation. Als Großindustrie und Vermarkter wird FUCHS Schmierstoffe GmbH schließlich die neuen Verdickungs- und Bindemittel in Schmierstoffen und Gleitlacken anwendungsnah prüfen.

Die Projektpartner werden für drei Jahre im Rahmen der Fördermaßnahme „Maßgeschneiderte biobasierte Inhaltsstoffe für eine wettbewerbsfähige Bioökonomie“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Angestoßen wurde das Projekt innerhalb des Kooperationsnetzwerks „BioPlastik“, das durch die IBB Netzwerk GmbH gemanagt wird. Die Partner des Netzwerks treffen sich zweimal jährlich zum Networking und um neue Projektideen anzustoßen. Das achte „BioPlastik“-Netzwerktreffen fand letzte Woche beim Projektpartner Fraunhofer UMSICHT in Oberhausen statt.

(2.555 Zeichen)

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Industrielle Biotechnologie Bayern Netzwerk GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/tixng9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/neue-rohstoffe-fuer-umweltvertraegliche-schmierstoffe-79017

Über das Kooperationsnetzwerk BioPlastik

Lebensmittelverpackungen, Tragetaschen, Spielzeug oder Funktionstextilien in allen diesen Produkten sind typischerweise petrobasierte Kunststoffe enthalten. Diese können in der Natur nur sehr schlecht abgebaut werden. Die Reste reichern sich als unerwünschter und umwelt- bzw. gesundheitsschädlicher Kunststoffmüll an, z.B. im Meer. Die Partner des Kooperationsnetzwerks BioPlastik haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, technische Projekte zur Entwicklung von innovativen, biobasierten, abbaubaren und gleichzeitig preisgünstigen Biopolymeren durchzuführen. Materialien aus Bioplastik insbesondere Materialien aus den bisher wenig vermarkteten Polyhydroxyalkanoaten (PHA) sollen dadurch deutliche Marktanteile an Massenprodukten gewinnen. Darüber hinaus stellen die Partner hohe Nachhaltigkeitskriterien an die Herstellung der Biopolymere und die Materialien selbst.

Initiator und Management des Kooperationsnetzwerks BioPlastik ist die IBB Netzwerk GmbH. Die Zusammenarbeit der Partner im Kooperationsnetzwerk wurde von Januar 2014 bis Dezember 2016 im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi gefördert. Das bundesweite Förderprogramm ist technologie- und branchenoffen und unterstützt mittelständische Unternehmen sowie Partner aus der Wissenschaft. Anfang 2017 wurde BioPlastik durch Eigenbeiträge der Partner verstetigt. Weitere Informationen unter http://www.netzwerk-bioplastik.de

Über die Industrielle Biotechnologie Bayern Netzwerk GmbH (IBB Netzwerk GmbH)

Die IBB Netzwerk GmbH ist eine Netzwerk- und Dienstleistungsorganisation auf dem Gebiet der Industriellen Biotechnologie und nachhaltigen Ökonomie. Ihr Ziel ist, die Umsetzung wertvoller wissenschaftlicher Erkenntnisse auf diesen Gebieten in innovative, marktfähige Produkte und Verfahren zu katalysieren. Die IBB Netzwerk GmbH betreibt das Management der ZIM-Kooperationsnetzwerke MoDiPro, UseCO2 und Waste2Value sowie des verstetigten Kooperationsnetzwerks BioPlastik. Insbesondere unterstützt die IBB Netzwerk GmbH die Netzwerkpartner bei der Ausarbeitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Sitz des Unternehmens ist Martinsried bei München. Weitere Informationen unter http://www.ibbnetzwerk-gmbh.com

Firmenkontakt
Industrielle Biotechnologie Bayern Netzwerk GmbH
Dr. Katrin Illner
Am Klopferspitz 19
D-82152 Martinsried
+49 (0) 89 5404547-17
katrin.illner@ibbnetzwerk-gmbh.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/neue-rohstoffe-fuer-umweltvertraegliche-schmierstoffe-79017

Pressekontakt
Industrielle Biotechnologie Bayern Netzwerk GmbH
Dr. Katrin Illner
Am Klopferspitz 19
D-82152 Martinsried
+49 (0) 89 5404547-17
katrin.illner@ibbnetzwerk-gmbh.com
http://shortpr.com/tixng9