Tag Archives: Schmuck

Pressemitteilungen

Schmuck für Reiter und Pferdefreunde – Manufaktur-Arbeit aus der Goldstadt

Detailverliebt – die exklusiven Ringe, Anhänger, Charms und Ketten mit Pferdemotiven von Derby Schmuck sind das perfekte Geschenk für alle Pferdeliebhaber und Reiter.

Schmuck für Reiter und Pferdefreunde - Manufaktur-Arbeit aus der Goldstadt

Derby Schmuck – hochwertige Ringe, Anhänger, Armbänder für Pferdefreunde. Made in Germany

Seit Jahrzehnten ist Derby Schmuck der Online-Juwelier für Ringe, Anhänger, Ohrstecker und Ketten rund um Pferd, Reiturniere, Ponys und Reitsport. Hunderte Schmuckstücke aus allen Facetten des Reitsports sind bei www.derby-schmuck.de direkt und meist innerhalb kürzester Zeit lieferbar. Die Motive sind alle exklusiv bei Derby gefertigt und damit echte Manufaktur-Arbeit aus Deutschland. Selbst die preisgünstigen Anhänger aus echtem Silber, hier direkt erhältlich: https://derby-schmuck.de/anhaenger/pferdemotive/?p=1&o=1&n=12&f=7 , werden in der Goldstadt Pforzheim sorgfältig nach eigenen Entwürfen gegossen und von Hand poliert. Eine Produktion in Fernost kommt für den etablierten Schmuckhersteller aus Pforzheim nicht in Frage, denn Qualität geht vor und das Schmuckstück soll schließlich viele Jahre lang Freude bringen. Und durch langjährige Partnerschaften mit den besten Goldschmieden und Steinfassern ist jedes Derby-Schmuckstück eine ganz besondere Arbeit.

Dass hinter jedem Schmuckstück echte Leidenschaft zum Reitsport steckt, sieht man bei Derby Schmuck auf den ersten Blick. Wohl kaum sonst gibt es eine so exakte Darstellung eines Isländers beim Tölten als zauberhaften Anhänger, hier unter https://derby-schmuck.de/anhaenger/pferdemotive/pferdemotive/133/anhaenger-island-pferd-islaender-beim-toelten-gross-massiv-echt-silb . Auf die richtige Beinstellung und Haltung der Pferde wird bei jedem Entwurf größte Beachtung geschenkt – „denn“, so Eva Belschner von Derby Schmuck, „als Reitsportbegeisterte darf man zu Recht erwarten, dass der Schmuck mit Pferdemotiven auch wirklich die Realität im Bewegungsablauf darstellt“. Nicht umsonst ist Derby Schmuck als Spezialversender für besondere Schmuckstücke eine echte Größe am Markt und verschickt die liebevoll gefertigten Schmuckanhänger, Charms oder Ringe mit Brillanten in die ganze Welt. Eine ausgeklügelte Logistik sorgt dafür, dass fast alle bis Mittag bestellten Schmuckstücke noch am gleichen Tag versendet werden. So kann auch eine kurzfristige Geschenkidee problemlos realisiert werden. Übrigens wird jedes bestellte Teil in einem kleinen Satinsäckchen geschenkfertig und natürlich versichert und bestens verpackt, versendet.

Derby International ist Hersteller exklusiver Schmuckstücke und setzt ganz auf „Made in Germany“, bereits seit 1992. Die verschiedenen Themengebiete umfassen Pferde und Reitsport, Berufe, Sport, Tiermotive und vieles mehr. Dabei setzt man bei Derby auf Direktvertrieb unter www.derby-schmuck.de und kann daher nicht nur exklusive Entwürfe, sondern auch hochwertige Schmuckstücke zum günstigen Preis anbieten. Die Lieferung erfolgt bei über 90% der Ketten, Ringe, Anhänger und Charms innerhalb 1-3-Werktagen. Für ganz exklusive Schmuckstücke kann Derby zudem auf die besten Goldschmiede und Steinfasser zurückgreifen und individuelle Sonderanfertigungen für Hochzeit, Verlobung oder das nächste Reitturnier realisieren.

Kontakt
Derby International
Eva Belschner
Großer Lückenweg 46
75175 Pforzheim
07231 – 450022
info@derby-international.com
https://www.derby-schmuck.de

Pressemitteilungen

Kunstausstellung Sound of Silence

Georgische Kunstausstellung von Guram Khetsuriani

Kunstausstellung Sound of Silence

GeoArt Galerie

Die GeoArt Galerie lädt Sie am 17. August um 19:00 Uhr zur Eröffnung der georgischen Kunstausstellung „Sound of silence“ von Guram Khetsuriani herzlich ein.

Gurams Gemälde zeichnen sich durch ihre Natürlichkeit aus. Gefühle der Stille sind in allen Zeichnungen zu zusehen. Auf seine Werke sind keine absichtlichen Bewegungen und sind nicht figurativ. Nur natürliche Bewegung und Dynamik – das Motto von Guram Khetsuriani. Seine meisten Zeichnungen beschreiben sich die verschiedenen Orte Georgiens, die Guram persönlich besucht und lässt sich von den inspirieren. Durch seine Fantasy und die wahren Fakten zeigt er die „Geräusche der Stille“ in verschiedenen Buntfarben auf Leinwand.

Der studierte Maler malt seit der Kindheit und arbeitet hauptsächlich mit Öl. Seine Arbeiten wurden mehrmals in ganz Europa, Georgien, Russland und in den USA ausgestellt. In Berlin präsentiert er seine Werke in der GeoArt Galerie zum ersten Mal.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die einzigartige Malerei von Guram kennenzulernen und kommen Sie am 17. August zur Ausstellungseröffnung „Sound of silence“ zur GeoArt Galerie. Der Künstler wird Anwesend sein.

Genießen Sie den Abend mit musikalischer Begleitung am Klavier und tauschen sich mit Gleichsinnigen aus am Glas georgischen Wein und beim Fingerfood.

Diese Ausstellung wird von Heron Bau und Projektmanagement GmbH unterstützt. ( www.heron-berlin.de/)

Die Gemälde von Guram können täglich von 12 bis 20 Uhr bis zum 05.09.18 in der GeoArt Galerie besichtigt werden.

GeoArt Galerie verbindet eine Kunstgalerie und Weinhandlung mit Schwerpunkt Georgien. Neben Gemälden und Weinen aus Georgien werden in der Galerie auch handgefertigte Schmuckstücke sowie Accessoires von georgischen Designern ausgestellt.

Alle drei Monate stellt die GeoArt Galerie Gemälde von internationalen Künstlern aus.

Kontakt
GeoArt Galerie
Ilia Basilashvili
Nollendorfstr. 16
10777 Berlin
+4917660475833
info@geoart-galerie.de
http://www.geoart-galerie.de

Pressemitteilungen

Update für Schmuck-Qualitätsaufkleber

Traditions-Etiketten für Juweliere neu aufgelegt von eXtra4

Update für Schmuck-Qualitätsaufkleber

Individuelle Qualitätsaufkleber für Juweliere aus dem Digitaldruck bei eXtra4 Labelling Systems

Birkenfeld, 16.07.2018. Dezent aber keineswegs unscheinbar ziehen Qualitätsaufkleber für Schmuck die Aufmerksamkeit an. Auf einen Blick transportieren die kleinen Etiketten wichtige Kerneigenschaften direkt am Produkt: Metallfeinheiten, Steinqualitäten, Verarbeitungsarten und Verbraucherhinweise. Sie unterstützen bei Kaufentscheid und Warenorganisation. Deshalb finden Qualitätsaufkleber in der Schmuck- und Uhren-Branche traditionell Verwendung und sind noch immer gefragt.

Ehemals bogenweise fertig gedruckt im Sortiment und längst aus dem Programm gestrichen, erfahren Qualitätsaufkleber dank moderner Produktionsmethoden bei eXtra4 Labelling Systems heute einen Relaunch. Aktuell stehen für individuelle Texteindrucke rechteckige Etiketten im Format 20 x 8 mm (B x H) bereit. Ab Lager verfügbar sind zwei Versionen aus matter Kunststoff-Folie: goldmetallic und silbermetallic. Die Etiketten sind mit permanent haftendem Klebstoff ausgestattet.
Auf Basis dieser vorproduzierten Metallic-Etiketten entstehen jetzt ab 1.000 Stück Mindestmenge individuelle Qualitätsaufkleber. Neben Schwarz stehen für den Texteindruck sechs zusätzliche Farben zur Wahl: Rot, Blau, Grün und Weiß sowie Gold- und, Silbermetallic. Die Produktion im Digitaldruck erfolgt 1-farbig mit beliebigem Text. Dabei haben Kunden die Möglichkeit, verschiedene Texte in einem Druckauftrag zu kombinieren.

Geliefert werden individuelle Qualitätsaufkleber endlos 4-bahnig. Die Bahn verfügt über eine Abreiß-Perforation nach 20 Etiketten und ist handlich zum Stapel gefalzt. Detaillierte Information finden sich im Web unter www.extra4.com oder bei Facebook unter „Extra4 Labelling Systems“. Ein Prospekt steht online zum Download bereit oder kann per Mail angefordert werden unter info@extra4.com.

Ferdinand Eisele ist seit seiner Gründung 1931 durch die für den Standort Pforzheim typische Schmuckindustrie geprägt. Den ursprünglichen Kern des Produktprogramms bildet deshalb eine Vielfalt von Etiketten zur Auszeichnung von Schmuck und Uhren. Parallel dazu entwickelte sich für Anwender aus Industrie und Handel anderer Branchen eine breite Palette an Etiketten, wie Typenschilder, Versand-Etiketten, Verpackungs-Aufkleber etc.
Extras ergänzen das Etikett, zum umfassenden Etikettiersystem: Hardware, wie Thermotransferdrucker und Barcode-Scanner sowie im Hause selbst entwickelte Etikettendruck-Software.
Die Ferdinand Eisele GmbH bündelt ihre Leistungen für die Schmuck- und Uhren-Branche unter dem Label „extra4 Labelling Systems“, speziell für RFID-Lösungen dort unter der Marke „smaRT)) inventory “ sowie unter dem Label „extra4 Identification Systems “ für Industrie und Handel anderer Branchen.

Firmenkontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
schickel@ferdinand-eisele.com
http://www.extra4.com

Pressekontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
susanne@extra4.com
http://www.ferdinand-eisele.info/

Pressemitteilungen

Ultraflach und ultraleicht: Neue Designeruhr „UF Edition Gelbgold“ in zwei Zifferblatt-Varianten von Degussa

Ultraflach und ultraleicht: Neue Designeruhr "UF Edition Gelbgold" in zwei Zifferblatt-Varianten von Degussa

Degussa Ultraflache Uhren UF Edition Gelbgold 5M_2M (Bildquelle: @Degussa Goldhandel)

Frankfurt am Main, 19. Juni 2018: Wuchtige und klobige Armbanduhren hatten ihre Zeit – aber der aktuelle Trend geht klar in Richtung „weniger ist mehr“. Besonders im Luxus-Segment werden extrem flache Uhren immer beliebter, mit denen man nicht protzen, aber unter Liebhabern punkten kann.

Dieses Motto trifft bestens auf die neue Herrenarmbanduhr „UF Edition Gelbgold“ der Degussa Goldhandel GmbH zu. „UF“ steht dabei für „ultraflach“, was bei nicht einmal vier Millimetern Bauhöhe keine Übertreibung ist und die Uhr zu den flachsten Exemplaren der Welt zählen lässt. Als Vergleich: Die gängige Gehäusehöhe liegt bei acht bis elf Millimetern. Möglich wurde diese technische Meisterleistung durch die Verwendung des bereits relativ flachen Quarzwerks ISA 127 in der Ausführung „reduit“.

So lassen sich die federleichten 33 Gramm der „UF Edition Gelbgold“ besonders angenehm tragen – im Alltag, genauso wie zum Anzug oder gar zum Smoking. Dabei liegt der reine Goldanteil der Armbanduhr mit 18 Gramm bei mehr als der Hälfte des Gesamtgewichts! Der großzügige Gehäusedurchmesser von vierzig Millimetern sorgt für ein leichtes Ablesen der Uhrzeit. Minimalistisch designt, befinden sich auch nur zwei Zeiger auf dem Zifferblatt, welches wahlweise in römischen („UF Edition Gelbgold 5M“) oder arabischen („UF Edition Gelbgold 2M“) Indexen erhältlich ist. Darüber hinaus ist die Degussa-Armbanduhr mit nur fünfzig Stück pro Zifferblattvariante streng limitiert.

Besonders wer es eher grazil und elegant mag, wird sich über das neue ultraflache Modell aus 750er Gold in Degussa-Qualität freuen. Die zeitlose Optik der „UF Edition Gelbgold“ dürfte jedoch auch andere Interessenten ansprechen. Denn diese „Uhr pur“ ist ein schicker Hingucker, der so schnell nicht aus der Mode kommen wird.

Durch das robuste Gold-Gehäuse und dem kratzfesten, entspiegelten Saphirglas, ist sie trotz ihres flachen Gehäuses bestens gewappnet für die tägliche Nutzung. Auch in Sachen Wasserdichtigkeit wurden bei diesem Modell keine Abstriche gemacht, denn die Druckfestigkeit geht bis 3 ATM.

Ein weiteres Highlight der Uhr ist der „mystische“ Effekt eines verborgenen Degussa-Logos auf dem Glas, welches nur sichtbar wird, wenn dieses angehaucht wird. Das glatte Kalbslederband des weltweit bekannten Traditionshauses „Horween“ aus Chicago ist durch seine elegante Art perfekt auf den Rest der Armbanduhr abgestimmt.

Trotz des exklusiven Designs, der handwerklichen Perfektion und der limitierten Auflage, erhält man die „UF Edition Gelbgold“ der Degussa bereits für 2.490 Euro – eben „Understatement für Schöngeister“.

Weitere Informationen finden Sie unter www.goldgeschenke.de.

Über die Degussa Goldhandel
Der Name Degussa ist wie kein anderer Synonym für Qualität und Beständigkeit in der Welt der Edelmetalle. Diese Tradition wird heute von der Degussa Goldhandel GmbH fortgeführt, die seit dem Jahr 2011 am Edelmetallmarkt aktiv ist. Als weltweit operierendes Unternehmen für Gold, Silber und Platinmetalle ist die Degussa seitdem zum Marktführer unter den bankenunabhängigen Edelmetallhändlern aufgestiegen.

An zehn nationalen sowie an den internationalen Standorten London, Zürich, Genf und Madrid bietet die Degussa ihre breite Produktpalette an. Neben Barren, Münzen, Numismatik und Goldgeschenken stehen den Kunden Onlineshops und Services wie beispielsweise Altgold-Ankauf und Einlagerung zur Verfügung. Durch seine Edelmetallkompetenz in Handel, Recycling und Produktion für industrielle Kunden bildet das Unternehmen den Edelmetallkreislauf vollständig ab.

Die Degussa Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz im Privatkundenbereich von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich von 150 Mitarbeitern in 2016 auf knapp 160 Mitarbeiter in 2017.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel GmbH
Ellen Gschaider
Kettenhofweg 29
60325 Frankfurt am Main
+49 69 860068-294
ellen.gschaider@degussa-goldhandel.de
http://www.degussa-goldhandel.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Pressemitteilungen

Schmuckdesign – Trend bei Topmodels und Stars

Schmuckdesign - Trend bei Topmodels und Stars

Blume des Lebens

Schmuckdesign – Trend bei Topmodels und Stars
Warum nicht einfach aktiv und kreativ werden, wenn der eigene Look kopiert oder die Schönheit sonst nur eifersüchtig beäugt wird?

Models und Stars, denen Fans und Bewunderer nacheifern, wollen oft gerne ein Stück ihrer Einzigartigkeit weiterreichen und sich gleichzeitig als Designerinnen nach eigenem Geschmack selbst verwirklichen.

Selbst konzipierte Schmuckkollektionen sind ideal, um zeitlos Schönes zu schaffen, das über Generationen hinweg weitergegeben werden kann. Viele Topmodels entwerfen deshalb Schmuck unter dem eigenen Signet, den jede Frau ergänzend zum eigenen Stil tragen kann.

Stefanie Giesinger, Gewinnerin von GNTM 2014, hat eine mittlerweile bereits dreiteilige Schmuckkollektion entworfen.

Nach der Kollektion Pure Happiness, die symbolisch für die lebensbejahende Einstellung der Kaiserslauterin stand, ihre fröhliche Natur und den Optimismus, die sie zum Sieg bei GNTM getragen hatten, folgte Pure Heart, in der sich ihre Leidenschaft für das Modeling widerspiegelte. Zwei Kreise überschneiden sich und bilden symbolisch die Schnittmenge aus Talent und Ambition.

Zuletzt präsentierte sie Pure Power – einen massiven Siegelring und Anhänger, deren harmonische Form gleichzeitig Ausdruck von Kraft, Energie, Eleganz und Feminität ist.

Die Ringe, Armreifen und Ketten sind aus 925er-Sterling Silber gefertigt, das in 18-karätigem Gold und Rosegold plattiert wurde. Entworfen wurden die Kollektionen für das Berliner Label Stilnest, wo Stefanies Entwürfe im modernen 3-D-Druckverfahren realisiert und dann von einem Goldschmied durch eine Politur nachbearbeitet werden. Heidi Klum, die ihre eigene Schmuckkollektion nach Plagiatsvorwürfen selbst einstellte, wird vielleicht ein wenig neidisch auf GNTM Stefanie Giesinger gewesen sein…

Auch Daniela Katzenberger, Model und Fernsehstar, hat bei dem Berliner Label ihre Kollektion produzieren lassen. Die True Love Collection by Daniela Katzenberger ist von Danielas Ehering inspiriert und dreireihig mit funkelnden Swarovski-Kristallen besetzt. Die von Katzenberger entworfenen Ringe sind unterschiedlich breit, wahlweise mit Gelbgold plattiert und aus 925er-Sterling Silber gefertigt.

Das Topmodel Helena Christensen kreierte mit ihrer Freundin und Landsmännin, Designerin Camilla Strk, eine limitierte Schmuckkollektion, deren zentrales Motiv eine Schwalbe ist, die als Sinnbild und Erinnerung an die persönliche Vergangenheit der Dänin, aber auch die Traditionen ihres Heimatlandes gedacht ist.

Schwalben gelten ins Dänemark als Boten des nahenden Sommers. Sie erinnern das Topmodel an ihre Kindheit, wenn der lange Winter wich, die Himmel aufklarten und das charakteristische Kreischen der Schwalben wieder zu hören war.

Die stilisierte Form des Vogels, einem Sinnbild für die Freiheit und den kreativen Geist, hat eine fließende und sinnliche Schönheit, die Helena auch die besondere Eleganz ihrer Großmutter wieder ins Gedächtnis ruft.

Die zwei Freundinnen, die schon an verschiedenen Projekten gemeinsam gearbeitet haben, hatten mit einem Tisch voller Ideen und Entwürfe angefangen, die sie dann schrittweise über sieben Monate auf drei Entwürfe reduzierten. Nachdem sie anhand eines Wachsmodells die Passform kalibriert hatten und das ideale Scharnier für den Reif gefunden war, wurden die Einzelteile aus Messing hergestellt. Eine Beschichtung mit champagnerfarbenem Gold verleiht den Schmuckstücken einen zusätzlichen warmen Glanz. Erst nach vielen Monaten detailgenauer Arbeit waren ein Ring, ein Armreif und eine Brosche für die Capsule Schmuckkollektion, produziert für das dänisch-amerikanische Unternehmen Skagen Design produziert, schließlich fertig.

Cindy Crawford hat die Kollektion One Kiss entworfen. Cindy trägt gerne edlen, raffinierten und zugleich einfachen Schmuck. Mit den von ihr entwickelten Halsketten, Armbändern, Ringen und Ohrringen teilt sie ihren femininen Stil mit allen Schmuckliebhabern.

„Ich bin oft am Strand und verbringe viel Zeit barfuß und in Jeans. Ich wollte zeigen, wer ich bin, nicht als ‚öffentliche Cindy‘, sondern als Person. Das hat die Kollektion so organisch gemacht. Sie ist klassisch und zeitlos, mit Stücken, die man ideal auch übereinander tragen, kombinieren oder auch für sich selbst sprechen lassen kann.“

Die Schmuckstücke sind aus zartem Sterling Silber gefertigt, zum Teil vergoldet und mit Edelsteinen und Diamanten besetzt. Inspiriert ist die Kollektion von einem Symbol, das in Indien als Hennatattoo aufgetragen wird, an einen Kuss erinnert und universell als Zeichen der Liebe verstanden wird.

Topmodel Magdalena Frckowiak hatte Architektur studiert, bevor sie im Jahr 2000 einen polnischen Modelwettbewerb gewann, eine Blitzkarriere im Modelbusiness begann und sie Haute Couture von Designern wie Chanel, Prada, D&G und Gaultier auf den Laufstegen dieser Welt präsentierte. Sie hatte Architektin werden wollen, um etwas sehr Intimes für Menschen schaffen zu können: deren Zuhause. Dann ging durch ihre Arbeit als Schmuckdesignerin genau dieser Wunsch für sie in Erfüllung:

„Es fühlt sich so wunderbar an, jedem etwas zeigen zu können, das ich gemacht habe. Etwas Persönliches, das von Generation zu Generation überdauert. Schmuck ist die perfekte Kombination aus Kunst, Architektur und Mode.“

15 Jahre lang war sie als Model in der Modebranche unterwegs, bevor die Polin sich zutraute, selbst als Designerin zu arbeiten. Aus eigener Erfahrung weiß sie, dass für herausragende Arbeit Perfektionismus und Leidenschaft in gleichem Maß Voraussetzung sind. Die Produktion ihrer Kollektion hat sie selbst finanziert und die komplexen Designkonzepte mit Kunsthandwerkern aus ihrem Heimatland exakt ihren Vorstellungen entsprechend umgesetzt.

Ihre Schmuckstücke sind innovativ und ungewöhnlich. Magdalena wollte keine trendigen Accessoires kreieren. Es ging ihr um eine Kollektion, die sich an architektonischen Prinzipien orientiert und mit Geometrie und Formen spielt, sodass Objekte entstehen, die sie selbst schön findet.

Ihre gesamte Kollektion besteht aus 18-karätigem Gold in einem warmen Farbton, der durch eine spezielle Mischung des reinen Goldes mit ein wenig Silber und Kupfer erzeugt wurde. Auf Edelsteine verzichtet sie ganz.

„Edelsteine würden etwas von der Schönheit des Goldes nehmen. Gold für sich hat einen sehr modernen Appeal. „

Magdalena bekennt, dass sie von Rock´n´Roll geradezu besessen ist. Viele ihrer Schmuckstücke sind Zeugnis ihres punkigen Lebensgefühls, das sie in mit ihren Designs in luxuriöser Form variiert.

Dabei liegt sie auf einer Linie mit Jade Jagger, der Tochter von Rolling Stones-Sänger Mick und Bianca Jagger. Das Model begann ihre Schmuckdesignerkarriere als Kreativchefin für den Londoner Hofjuwelier Garrard, wo sie mittlerweile für mehrere Kollektionen verantwortlich zeichnet. Auch Jade Jagger ist von Haus aus stark vom Lebensgefühl des Rock´n´Roll und der Ära des britischen Punk beeinflusst, was sich in ihren Entwürfen zeigt, die Elemente aus der Hippie- und Rockkultur mit luxuriösen Materialien verbinden.

Unternehmensinformationen:
Das Unternehmen Schmuck Trolese wurde im Jahre 2005 von Frau Claudia Trolese in Dreieich-Sprendlingen gegründet. Seither kreiert die Goldschmiedin eigene Schmuckkollektionen in ihrer Werkstatt, steht gleichzeitig aber auch für Schmuckkollektionen aus den Häusern Ayala Bar und unter anderem Kado Schmuck und Daniel Vior. Sie gibt Trauringkurse für Hochzeiter.

Firmenkontakt
Schmuckwerkstatt Trolese & Langen GbR
Stephen Langen
Hauptstrasse 42
63303 Dreieich
+49(0)6103-2022666
Stephen.Langen@Trolese.de
https://www.trolese.de

Pressekontakt
Pressekontakt
Stephen Langen
Hauptstrasse 42
63303 Dreieich
06103-2022666
Stephen.Langen@Trolese.de
https://www.trolese.de

Pressemitteilungen

„KOLGA TBILISI PHOTO Award 2018 – Ausstellung in der „GeoArt Galerie“ in Berlin

Exhibition of winners of the Kolga Tbilisi Photo Award 2018

"KOLGA TBILISI PHOTO Award 2018 - Ausstellung in der "GeoArt Galerie" in Berlin

GeoArt Galerie

m 1. Juni 2018 um 19.00 Uhr veranstaltet die GeoArt Galerie in Berlin eine Ausstellung der Gewinner des Fotowettbewerbs „KOLGA TBILISI PHOTO AWARD 2018“ und lädt Sie zur Vernissage herzlich ein.

Die Ausstellung präsentiert die Werke der Gewinner diesjährigen Fotowettbewerbs in den folgenden Kategorien: Dokumentarfotografie, Reportage, Konzeptionelles Fotoprojekt, One Shot, Mobile Serie, Mobile One Shot und Gewinner des Spezialpreises.

Im Rahmen der Ausstellung wird ebenfalls der Gewinner des Projektes „KOLGA NEWCOMER PHOTO AWARD“ vorgestellt. Die Idee dieser Auszeichnung kommt von Teona Gogichaishvili, einer der Mitorganisatorinnen des KOLGA TBILISI PHOTO Festivals. Der Preis wurde von Ilia Basilashvili gefördert. Herr Basilashvili ist Inhaber der „GeoArt Galerie“ in Berlin und unterstützt das Projekt aktiv.

Auf der Eröffnung werden u.a. KOLGA TBILISI PHOTOS Gründer Herr Beso Khaindrava und die Mitorganisatorin des Festivals Frau Teona Gogichaishvili und einige Teilnehmer des KOLGA TBILISI PHOTO AWARD anwesend sein.

Zu der Eröffnung können die Gäste den georgischen Wein, verschiedene georgische Köstlichkeiten und Live-Musik (am Klavier gespielt von Lela Grießbach) genießen.

Mehr Infos zum KOLGA TBILISI PHOTO / AWARD:

„KOLGA TBILISI PHOTO AWARD“ ist der angesehenste Fotowettbewerb in der Kaukasus-Region und findet bereist das 17. Mal in der Hauptstadt Georgiens statt. Am 4. Mai 2018 werden die Gewinner ausgezeichnet. Das Preisgeld beträgt insgesamt 7.000 US-Dollar.

Von 4. bis 11. Mai findet in Tiflis die „KOLGA TBILISI PHOTO“ – Woche statt, in deren Rahmen verschiedene internationale sowie lokale Ausstellungen präsentiert werden. Hier können die Besucher neben den historisch bedeutsamen Bildern auch die besonderen Werke der zeitgenössischen Fotografie bestaunen.

Wer „KOLGA TBILISI PHOTO 2018“ besucht, hat die Möglichkeit, sich mit den Werken der berühmten Fotokünstler vertraut zu machen, u.a. von Henri Cartier-Bresson, Sarah Moon, Jan Grarup, Meinrad Schade, George Georgiou, #VanessaWinship, Lrke Posselt, Mads Greve, #MaxCardelli und viele Andere.

Während der „KOLGA TBILISI PHOTO“ -Woche werden zudem Workshops, Seminare, Diskussionen und Portfolio-Reviews angeboten, in denen die Veranstalter die Bedeutung der Fotografie, als eine der beliebtesten Medienformen in Georgien, zum Ausdruck bringen und sich für die Förderung der Künstler einsetzen.

Detaillierte Information finden Sie unter: https://www.kolga.ge/?lang=en#/exhibitions/

GeoArt Galerie verbindet eine Kunstgalerie und Weinhandlung mit Schwerpunkt Georgien. Neben Gemälden und Weinen aus Georgien werden in der Galerie auch handgefertigte Schmuckstücke sowie Accessoires von georgischen Designern ausgestellt.

Alle drei Monate stellt die GeoArt Galerie Gemälde von internationalen Künstlern aus.

Kontakt
GeoArt Galerie
Ilia Basilashvili
Nollendorfstr. 16
10777 Berlin
+4917660475833
info@geoart-galerie.de
http://www.geoart-galerie.de

Pressemitteilungen

Georgische Kunst in Berlin-Schöneberg

Eröffnung der Ausstellung „Ich erschaffe die Realität“

Georgische Kunst in Berlin-Schöneberg

Ausstellungsplakat

Die GeoArt Galerie lädt Sie am 18. Mai um 19:00 Uhr zur Eröffnung der Gruppenausstellung „Ich erschaffe die Realität“ von der Gruppe „Das Bunte Cabriolet“ herzlich ein.

Colored Convertible ist eine Künstlergruppe bestehend aus drei jungen georgischen Malern: Mariam Shakarashvili, Beqa Sakvarelidze und Julia Sanikidze. Im Jahr 2015 wurde die Gruppe durch die Initiative des Rektors von der staatlichen Kunstakademie in Tiflis Professor Gia Gugushvili gegründet.

Das Tätigkeitsprofil des bunten Cabriolets ist vielfältig. Die Künstlergruppe organisiert regelmäßig Ausstellungen in Georgien sowie im Ausland; nimmt in verschiedenen Biennalen und Workshops teil. Die jungen Maler veranstalten auch selbst Präsentationen und arbeiten an Großprojekten wie Großaufführung von Werken und Objekten. Die Werke „des bunten Cabriolet“ sind in privaten Sammlungen und Galerien weltweit zu finden.

Ihren Zusammenschluss beschreiben die Künstler als eine harmonierende künstlerische Zusammenarbeit. Dadurch können sie ihre Haltung zu unterschiedlichen Themen in verschiedener Art und Weise darstellen und auf die Probleme der Umwelt schnell reagieren, zu der sie selber zugehören.

Sie präsentieren ihre neuen Werken in Berlin unter dem Titel „ICH ERSCHAFFE DIE REALITÄT“ – „in unserer modernen Welt wird alles chaotisch durchgemischt, die Umwelt scheint geschrumpft zu sein und der Informationsfluss hat keine Grenzen mehr, die Technik ersetzt die direkte Kommunikation, als ob die Menschen ihre Bedeutung verloren hätten. Grundsätzlich sieht diese Realität so aus, die wir selber erschaffen. Sogar in so einem Chaos nehmen wir alles individuell, unterschiedlich wahr. Die Umgebung rund um uns richten wir auch selber so ein, dass sich unsere eigenen realen Wahrnehmungen voneinander unterscheiden. Für einen Künstler ist dieser Aspekt besonders empfindlich, da er seine eigene Umwelt auf Basis seiner Gefühle aufbaut. Was ist unsere Umwelt? Das ist etwas Ganzes, das sich aus vielen kleinen Welten, Energiewellen und Gewissheit besteht. Genau das ist meine Realität. Ihre Realität ebenso“ – so beschreiben junge georgische Künstler die Ausstellung, die von 18. bis 31. Mai in der GeoArt Galerie stattgefunden wird.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die einzigartige Malerei von Mariam, Julia und Beqa kennenzulernen und kommen Sie am 18. Mai zur Vernissage „ich erschaffe die Realität“ zur GeoArt Galerie.

Genießen Sie den Abend mit musikalischer Begleitung am Klavier und tauschen sich mit Gleichsinnigen aus am Glas georgischen Wein und beim Fingerfood.

GeoArt Galerie verbindet eine Kunstgalerie und Weinhandlung mit Schwerpunkt Georgien. Neben Gemälden und Weinen aus Georgien werden in der Galerie auch handgefertigte Schmuckstücke sowie Accessoires von georgischen Designern ausgestellt.

Alle drei Monate stellt die GeoArt Galerie Gemälde von internationalen Künstlern aus.

Kontakt
GeoArt Galerie
Ilia Basilashvili
Nollendorfstr. 16
10777 Berlin
+4917660475833
info@geoart-galerie.de
http://www.geoart-galerie.de

Pressemitteilungen

Indigene Fashion Week in Toronto

Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto präsentieren indigene Designer ihre Kreationen

Indigene Fashion Week in Toronto

(NL/3055168553) Mettmann, 15. April 2018 Leder, Federn, Perlen. Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto zeigen Designer und Designerinnen mit indigenen Wurzeln vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 ihre Fashion-Statements der Modewelt. Unter der künstlerischen Leitung von Sage Paul verleihen sie der indigenen Kultur, ihrer Tradition und ihrer Geschichte eine zukunftsweisende Aufmerksamkeit auf dem Laufsteg und definieren indigene Mode neu.

Haut, Mode, Schmuck
Lederkorsagen, Blüten-Tattoos, Federschmuck. Zarte Models und Oversize. Insgesamt 23 junge talentierte indigene Designer aus Kanada, Grönland und den USA zeigen vom 31. Mai bis 3. Juni vier Tage lang im Harbourfront Centre in Toronto indigen-moderne Cross-Over-Fashion. Die erste indigene Fashion Week (IFWTO) in Toronto vereint spektakuläre Modenschauen mit spannenden Diskussionsrunden und Workshops. In über 20 Vorträgen geben die Künstler Einblicke in den Facettenreichtum der indigenen Kultur, ihr Kunstverständnis und die historischen Wurzeln indigener Mode. In den Workshops können Besucher selbst aktiv werden: Die traditionelle Handwerkskunst der indigenen Völker, Indigo-Färbetechniken der Tuscarora-Nation, Weben von Navajo-Teppichen oder die feine Perlenstickerei der kanadischen Dene-Nation stehen auf dem Programm. Der dazugehörige Modemarkt präsentiert Wohnaccessoires und handgefertigten indigenen Schmuck zum Kauf.

Mode als Statement
Indigene Mode kann den Mainstream-Modegeschmack neu definieren, sagt Sage Paul, Designerin und Initiatorin der indigenen Fashion Week in Toronto. Die Mode veranschaulicht unsere Geschichte, unseren Stolz und unsere Widerstandskraft. Die IFWTO ist somit nicht nur eine Veranstaltung für Fashion-Liebhaber, sondern auch ein politisches Statement. Heute bemächtigen sich die jungen indigenen Designer selbst ihrer Geschichte und interpretieren sie neu. Kühn, mutig und progressiv stellen sie ihre Traditionen ins Scheinwerferlicht, spielen mit traditionellen Materialien und verbinden sie mit neuen Techniken zu kraftvollen Mode-Statements. Unser Ziel ist es, die Modewelt in Schwung zu versetzen. Wir wollen die indigenen Designer einem weltweiten Publikum, Händlern, Kuratoren und Mode-Interessierten zugänglich machen, die Kraft, Lebendigkeit und Schönheit der indigenen Kultur feiern und sie in der öffentlichen Wahrnehmung verankern, so Sage Paul.

Die Designer
Zu den Favoriten gehört Hinaani-Design aus Nunavut. In dem kleinen Ort Arviat am Nordpolarkreis gründeten Paula Ikuutaq Rumbolt, Nooks Lindell und Emma Mandisa Kataujaq Kreuger 2014 ihr Mode-Label Hinaani. Inspiriert von der Natur kreieren sie eisblaue Leggins mit Inuit-Tribals, nachtblaue Shirts mit sichelförmigen Inuit-Messern und Schals mit stilisierten Pfeilen. Ich liebe die Arktis, sagt Produktentwicklerin Emma Kreuger. Der kalte Sommer und der Winterwind haben sich in meine Seele geschrieben. Die enge Verbundenheit mit dem Ort und den Inuit-Traditionen spiegeln sich in den Entwürfen von Emma und Nooks. Mit Hinaani-Design weben wir unsere Geschichte in die Kleidung, so Emma Kreuger. Ich hatte immer den Wunsch, dem Ort Nunavut und den Menschen hier etwas zurückzugeben.
Zum Line-Up der Designer der Fashion-Week gehören auch Perlenschmuck-Designerin Helen Oro, das Haute-Couture-Designerlabel Sho Sho Esquiro, das bekannt ist für seinen experimentellen Materialmix aus Muscheln sowie Perlen und Leder, Abendroben-Designerin Lesley Hampton sowie Dorothy Grant, die klassische Mode mit Haida-Symbolen vereint. Derzeit sprudelt die Kreativität der indigenen Designer nahezu über und wir sind stolz, die Vielseitigkeit der indigenen Modekunst präsentieren zu können, sagt die Fashion-Week-Direktorin Sage Paul. Die erste indigene Fashion Week in Toronto gibt starken, indigenen Charakteren eine Plattform und zeigt ihre einzigartige Weise, die Vergangenheit und Gegenwart in Mode und Kunst miteinander zu verknüpfen und die Modewelt mit Souveränität, Widerstandskraft und jahrtausendealtem faszinierendem Spirit zu bereichern.

Hinweis für die Redaktion
Mehr Hintergründe, Designerinnen und das vollständige Programm der ersten indigenen Fashion Week 2018 entdecken Sie hier: http://ifwtoronto.com/
Das indigene Kanada, die spannendsten Trips zu den Regionen, in denen die indigene Kultur noch lebendig ist, entdecken Sie hier: https://indigenoustourism.ca/

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://

Pressekontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://www.kanada-presse.de

Essen/Trinken

Georgischer Weinabend am 9. März 2018

Georgischer Weinabend am 9. März 2018

Georgischer Weinabend

Georgischer Weinabend geht in den zweiten Runde und wir laden Sie am 9. März um 18.00 Uhr zu unserem georgischen Weinabend herzlich ein. Sie haben die Möglichkeit 6 unterschiedliche Weine zu probieren und sich zu überzeugen, welcher Wein Ihren Geschmack am besten trifft. Einen kleinen georgischen Snack und stilles Wasser stellen wir ebenso während der Weinprobe gerne zur Verfügung.

Durch unsere Screen-Installationen erzählen wir Ihnen während der Weinvorstellung über die Besonderheiten der Regionen, in denen die Weine angebaut werden.

Gerne können Sie uns Fragen bezüglich der Weine sowie Reise nach Georgien stellen. Wir freuen uns Sie bei Ihrer Entscheidung zu unterstützen.

Anmeldung per E-Mail oder Facebook ist erwünscht.
Eintritt: 12,00 Euro

Präsentiert von Geoline und GeoArt Galerie

GeoArt Galerie verbindet eine Kunstgalerie und Weinhandlung mit Schwerpunkt Georgien. Neben Gemälden und Weinen aus Georgien werden in der Galerie auch handgefertigte Schmuckstücke sowie Accessoires von georgischen Designern ausgestellt.

Kontakt
GeoArt Galerie
Ilia Basilashvili
Nollendorfstr. 16
10777 Berlin
+4917660475833
info@geoart-galerie.de
http://www.geoart-galerie.de

Pressemitteilungen

Hochzeit feiern mit Meerweibchen

Tolle Angebote für Ihre Hochzeitsfeier

Hochzeit feiern mit Meerweibchen

Accessoires für die Braut und die Hochzeitsgäste

Die Hochzeitssaison läuft auf vollen Touren. Viele Bräute sind jetzt unterwegs, um ihr Traumkleid zu finden. Wer nicht lange suchen möchte, findet wunderschöne Accessoires für die Hochzeit im Meerweibchen-Onlineshop. Hier findet die Braut und auch die Hochzeitsgäste, alles was zu einem perfekten Outfit gehört. Angefangen von wunderschönem Haarschmuck für die perfekte Brautfrisur. Hier ist erlaubt, was gefällt.
Ob Schleier oder Diadem, Haarkranz oder Curlies, Perlen im Haar oder doch lieber einen Brauthut. Die Auswahl ist groß und für jeden
Geschmack ist etwas dabei. Was natürlich nicht fehlen darf, ist Brautschmuck, bestehend aus Halskette, Ohrringe und Armband. Hier bietet der Shop schon komplette Sets an. Meist aus Straßsteinen gefertigt, passen sie wunderbar zu vielen Brautkleidern. Für Taschentuch, Handy und
sonstige Krimskrams, gehört auch eine schöne Handtasche/Clutch oder Brautbeutel. Für ganz schlichte und moderne Brautkleider gibt es zudem bestickte Brautgürtel, die dem Kleid nochmal eine andere Optik verleihen. Falls der Hochzeitstag etwas kühler ausfallen sollte, als
geplant, ist die Anschaffung eines Brautjäckchens, Boleros oder einer Strickjacke sinnvoll. Dies alles und noch viel mehr findet man in einer schönen Auswahl zu günstigen Preisen im Shop bei www.meerweibchen.de

https://www.meerweibchen.de
https://www.meerweibchen.com
http://www.alles-zur-hochzeit-shop.de

Kontakt
Beratung Nagel UG (haftungsbeschränkt)
Thomas Nagel
Charles-de-Gaulle-Str. 11
76829 Landau
06341 936386
Meerweibchen@aol.com
https://meerweibchen.de