Tag Archives: Schreinermeister

Pressemitteilungen

Udo Herrmann: Mehr Freiraum und Erfolg im Handwerk im digitalen Zeitalter

Der Schreinermeister ist beim 4. Internet-Marketing-Tag im Handwerk dabei

Udo Herrmann: Mehr Freiraum und Erfolg im Handwerk im digitalen Zeitalter

Udo Herrmann ist beim 4. Internet-Marketing-Tag im Handwerk dabei

Viele Lösungen für Handwerksbetriebe sind heute digital. Prozesse, die analog funktionieren, lassen sich relativ leicht in die digitale Welt übertragen. Udo Herrmann sagt „Wer Stress hat, macht zu viel von den falschen Dingen“. Er zeigt in seinem Vortrag Möglichkeiten, mehr Freiraum zu gewinnen und trotzdem mehr betrieblichen Erfolg einzufahren.

Einige Inhalte seines Vortrags sind:
– Optimierung der Abläufe und Prozesse
– Ein eigenverantwortliches Team, das selbständiger und mit weniger Rückfragen arbeitet
– Verbesserung der Kunden-Kommunikation

Udo Herrmann führt einen 15-Mitarbeiter-Handwerksbetrieb, der bis ins Detail durchorganisiert ist. Sein Vortrag beim 4. Internet-Marketing-Tag im Handwerk, der dieses Jahr als Live-Online-Kongress im November 32017 stattfindet, enthält zahlreiche praktische Tipps, die man unmittelbar in der Praxis umsetzen kann.

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/udo-herrmann-mehr-freiraum-und-erfolg-im-handwerk-im-digitalen-zeitalter/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Pressemitteilungen

Gastkomfort für Hotels Allgäu, Füssen, Außerfern – generationenfreundlich!

Experte für Gastkomfort, Josef Böck, Schreinermeister, bietet Hoteliers ein interessantes Angebot

Gastkomfort für Hotels Allgäu, Füssen, Außerfern - generationenfreundlich!

Ein generationenfreundliches Böck-Hotel lebt von den außerordentlichen Dingen. Holz für alle Sinne.

Die Stärken von Josef Böck, Schreinermeister, Füssen, sind generationenfreundliche innovative Lösungen, Planung, Organisation und staubfreie Umsetzung mit Bauablaufplanung und Koordination aller notwendigen Handwerker bei Zimmer- und Gastraumeinrichtungen. Echt, mit Herz, Freude und viel Leidenschaft… und natürlich Holz.

Den Hoteliers bietet Josef Böck ein interessantes Angebot. Mit seiner Kompetenz berät er die Hotellerie in puncto
– generationenfreundliche Planung, insbesondere für Gäste der Altersstufen 50plus, 65plus bis 80plus
– Organisation mit staubfreier Umsetzung,
– Bauablaufplanung und
– Koordinierung aller erforderlichen Handwerker
bei Projekten, von der kleinen Office-Gestaltung bis hin zum gehobenem Hotel und zur Zimmer- und Gastraum-Einrichtung sowohl für Kurz-, als auch für Langzeiturlauber nach dem Motto: Alles aus einer Hand! und gemeinsam mit allen Handwerkern Hand in Hand!

Gäste reagieren auf Reizworte: Energie für den Alltag gewinnen. Batterien aufladen. Stress abbauen. Gut gehen und sich verwöhnen lassen. Alltag hinter sich lassen. Hören. Sehen. Riechen. Schmecken. Tasten. Erholung für Seele, Körper und Geist.

Ein generationenfreundliches Böck-Hotel lebt daher von den außerordentlichen Dingen. Zahlreiche Vorzeigeeinrichtungen aus Tourismus / Hotellerie in Allgäu, Füssen, Außerfern belegen dies. Holz für alle Sinne – authentischer Bio- und Natururlaub.

Holen Sie sich Ihren passenden Umsatz!
Mit Schreinermeister Josef Böck
Der starke Allgäuer. Echt, mit Herz, Freude und viel Leidenschaft … und natürlich Holz. Erfahrung in Gastkomfort für Hotels! 87659 Hopferau, Hinterberg 102, Fon: 08362/6233, schreinerei.boeck@gmx.de

Schreinermeister Josef Böck. Der starke Allgäuer. Echt, mit Herz, Freude und viel Leidenschaft … und natürlich Holz. Erfahrung in Gastkomfort für Hotels!

Kontakt
Josef Böck, Schreinermeister
Josef Böck
Hinterberg 102
87659 Hopferau
08362/6233
schreinerei.boeck@gmx.de
http://www.competenz-centrum.de/gastkomfort-boeck

Pressekontakt:
Rolf P. Medler e.K.
Rolf-Peter Medler
Hauptstr. 107 a
41352 Korschenbroich
0172/3289743
zentrale@rufdenprofi.info
http://competenz-centrum.de

Pressemitteilungen

„Aufstehen und auf eigenen Beinen stehen“

Georg Kraus Stiftung in Bolivien aktiv – Projekt Oqharikuna arbeitet an Eigenfinanzierung

HAGEN – 25. Juni 2012. Hilfe zur Selbsthilfe – unter diesem Motto unterstützt die Georg Kraus Stiftung (GKS) das Projekt Oqharikuna im bolivianischen Sucre. Hier leben und lernen 35 Straßenkinder, die sonst keine Chance auf eine qualifizierte Ausbildung hätten. Die Einrichtung finanziert sich bereits teilweise durch landwirtschaftliche und handwerkliche Aktivitäten, ist aber noch auf Spenden angewiesen. Die GKS http://www.georg-kraus-stiftung.de/ übernimmt 2012 das Gehalt für einen Schreinermeister.

„Oqharikuna“ heißt „Stehen wir auf“
Das Ketchuawort „Oqharikuna“ heißt „Stehen wir auf“. Der Name unterstreicht das Ziel, auf eigenen Beinen zu stehen. Für die GKS ein Förderungskriterium: „Wir unterstützen nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, die Menschen hilft, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen“, unterstreicht Hans-Georg Kraus, der Gründer und Stiftungsvorsitzende.

Projekt hat sich eigene Einnahmequellen aufgebaut
Zur Deckung der Betriebskosten von Internat, zwei Tagesheimen und einer Schule hat sich Oqharikuna Einnahmequellen geschaffen: Man betreibt einen Bauernhof, eine kleine Molkerei und eine Tankstelle, baut Möbel und verkauft Holz. Allerdings wirft dies noch nicht genügend Gewinn ab. „Es gibt viele Streiks, die den Verkehr lahmlegen“, so Brigitte Pleyer, Gründerin von Oqharikuna. „Dadurch fallen Einnahmen aus. Aber wir tun alles, um die Eigenfinanzierung des Sozialbereichs zu erreichen.“

Hagener Stiftung fördert Projekt regelmäßig
Bis dahin sind die Initiatoren in Sucre auf Unterstützer, wie die Georg Kraus Stiftung, angewiesen. Die Hagener fördern das Projekt seit vielen Jahren und haben sich auch am Aufbau der Möbelfabrik beteiligt. In diesem Jahr übernimmt die GKS die Personalkosten für einen Schreinermeister. Brigitte Pleyer: „Alle ab zwölf Jahren lernen täglich in der heimeigenen Schreinerei. Außerdem bekommt eine Gruppe Computerunterricht. Auch Hausarbeiten – wie Kochen, Brotbacken und Wäsche – gehören zur Grundausbildung.“ Text 1.914 Zeichen inklusive Leerzeichen

Georg Kraus Stiftung: Projekt Nr. 37
http://www.georg-kraus-stiftung.de/entwicklungshilfe/lateinamerika/aktuelle-projekte/bolivien/kinderheim-in-oquarikuna/kinderheim-in-oquarikuna.html

Background Georg Kraus Stiftung
Die Georg Kraus Stiftung (GKS), gefördert von Wikinger Reisen, wurde 1996 in Hagen von der Familie Kraus ins Leben gerufen. Die Gründer von Wikinger Reisen haben der Stiftung 20 Prozent ihrer Unternehmensanteile übertragen. Die GKS unterstützt die Entwicklungszusammenarbeit in der Dritten Welt und Seniorenprojekte in Europa, bei denen es um selbstständiges Wohnen im Alter geht. Insgesamt setzt die GKS jährlich rund 300.000 Euro aus Eigenmitteln und Spenden ein. Die GKS ist der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“ angeschlossen und informiert gemäß der Selbstverpflichtung über Ziele, Ursprung und Einsatz der Mittel sowie Entscheidungsträger.
Georg Kraus Stiftung
Jutta Wabbel
Kölner Str. 20
58135 Hagen
0 23 31 90 47 50

http://www.georg-kraus-stiftung.de
mail@gkstiftung.de

Pressekontakt:
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
gks@mali-pr.de
0 23 31 46 30 78
http://www.georg-kraus-stiftung.de