Tag Archives: Schulungen

Pressemitteilungen

Betriebliche Bildung – Richtig Lernen statt Gießkanne

Warum Inhouse-Akademien die Zukunft sind

Ohne Weiterbildung geht heute nichts mehr. Externe Trainings sind oftmals zu wenig an das Unternehmen angepasst. Doch lohnt es sich, eine eigene Inhouse-Akademie aufzubauen? Was ist zu beachten? Und wie geht man vor? HR Business-Experte Andreas Klement erläutert, was in der Personalentwicklung schiefläuft und welche Strukturen geschaffen werden müssen, um das interne Wissen optimal zu entfalten.

„Ein erfolgreiches Unternehmen muss mehr als bisher das Lernen unternehmen, es muss sich als „learning company“ verstehen,“ findet Volkmar Denner, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH. Sein Unternehmen macht vor, wie das geht: mit der weltweiten, bereichsübergreifenden Initiative „Bosch Learning Company“ bietet es seinen Mitarbeitern digitale Lerntechnologien, virtuelle Klassenräume und mobiles Lernen und geht damit einen neuen Weg in der internen Weiterbildung. Ziel der 2016 ins Leben gerufenen Akademie ist es, das Lernen attraktiver, schneller und selbstgesteuerter zu machen. Aktuell wird ein zentrales Learning Portal entwickelt, das allen Mitarbeitern Zugang zu vielfältigen Contents, Trainings, Communities und digitalen Lernplattformen bietet. Somit wird Lernen und damit auch die Aus- und Weiterbildung zu einem zentralen Erfolgsfaktor der Transformation von Bosch.

Unternehmen befinden sich heute in einem Kompetenz- und Geschwindigkeitswettbewerb und die Digitalisierung bietet die Möglichkeit unbegrenzter Informationszugänge. Doch diese geschickt zu nutzen, muss gelernt werden.
Was ist wichtig, was relevant? – Informationen wollen in kürzester Zeit selektiert und bewertet werden. Um agile, flexible und dynamische Mitarbeiter zu erhalten, die dies können, muss sich das interne Lernen verändern und an die neuen Anforderungen anpassen. Dafür ist es entscheidend, als Unternehmen über relevantes Wissen verfügen und es intern effektiv weitergeben zu können.

Was in der Weiterbildung schief läuft
Vielen Unternehmen ist es bisher nicht gelungen, die nötigen Lern- und Entwicklungsprozesse ihrer Mitarbeiter zu beschreiben und zu standardisieren. Personalentwicklung findet immer noch vor allem „ad hoc“ und nach Bedarf statt.
Oftmals führen Weiterbildungsmaßnahmen am Ziel vorbei, weil Maßnahmen nicht aufeinander abgestimmt sind. Zum einen sind externe Weiterbildungsangebote von der Stange oft zu wenig an die spezifischen Bedarfe angepasst. Zum anderen fehlt es in vielen Unternehmen intern an systematischen Qualifizierungsprogrammen.
Die Folge: Redundante Strukturen münden in ineffizienten Lernformaten. Diese verhindern, dass Anlass, Zieldefinition, Erfolgskriterien und Investitionsbedarf von Maßnahmen klar formuliert und aufeinander abgestimmt werden. Wenn jeder Verantwortliche für seine Mitarbeiter ein eigenes Weiterbildungspotpourri zusammenstellt und dadurch ähnliche Seminare nebeneinander angeboten werden, gehen zwangsläufig Synergien verloren.
Uneinheitliche Prozesse führen außerdem dazu, dass Kennzahlen für Qualifizierungen gar nicht erst definiert und ebenso wenig ausgewertet werden. Die dadurch entstehenden unvollständigen und bruchstückhaften Datensätze taugen wenig und lassen systematische Maßnahmen versanden.
Ein Hoffnungsschimmer: Mehr und mehr Unternehmen erkennen zum Glück ihre Defizite und sind heute nur noch bereit, in Weiterbildung und Kompetenzentwicklung zu investieren, wenn die Wirksamkeit der Maßnahmen und deren Beitrag zum Unternehmenserfolg messbar werden.

Mitarbeiter sehen keinen Nutzen für sich
Wird die Personalentwicklung nicht systematisch betrieben, leidet nicht nur der Unternehmenserfolg, sondern es leiden auch die Mitarbeiter. Für sie ist oft wenig transparent, welche Anforderungen, Skills und Kompetenzen durch welche Maßnahmen adressiert werden. Viele von ihnen fühlen ihre individuellen Bedarfe nicht berücksichtigt und sehen wenig Sinn in Qualifizierungen „nach dem Gießkannenprinzip“. Die Folge: sinkende Motivation und Akzeptanz insbesondere für Inhouse-Maßnahmen, geringe Teilnahme an Angeboten und hohe Abbruchquoten.
Leider sind auch Präsenzseminare weiterhin die Regel und neue Weiterbildungsformen wie Blended Learning und e-Learning, die mehr auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter abgestimmt sind, kommen nach wie vor selten zum Einsatz. Doch veraltete Lernformen bereiten die Mitarbeiter nicht angemessen auf die Anforderungen der heutigen Arbeitswelt vor.

Was eine Inhouse-Akademie leisten muss
Dabei ist es ganz einfach: Unternehmen brauchen dringend einen systematischen Lernansatz mit modernen und bedarfsorientierten Qualifizierungsangeboten. Ziel des Ganzen muss eine gezielte Steigerung der Fachexpertise, sowie der methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen der Mitarbeiter sein. So werden die geschäftsbezogenen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Mitarbeiter transparent, auswertbar und steuerbar.
Dabei ist es effizienter und kostengünstiger, interne Potentiale zu erkennen und diese gezielt zu fördern als mühsam extern nach neuen Mitarbeitern mit den benötigten Kompetenzen zu suchen.
Der große Vorteil, wenn Unternehmen ihre Weiterbildung selbst in die Hand nehmen liegt darin, dass sie die Inhalte flexibel auf die Bedarfe abstimmen können. Ein systematisches Bildungscontrolling steigert zusätzlich die Effektivität und die Transparenz und senkt die Kosten.

Wann es sich lohnt
Je spezieller die Anforderungen, desto eher lohnt sich eine eigene Weiterbildungsakademie. Nicht zu unterschätzen ist ein weiterer Nebeneffekt: Gemeinsame und aufeinander abgestimmte Maßnahmen stärken das Gefühl der Zusammengehörigkeit unter den Kollegen.
Herrscht Mangel an Fachkräften? Auch auf potenzielle und neue Mitarbeiter wirkt eine ins Unternehmen eingebettete Akademie attraktiv. Und nicht zuletzt steigert es den Unternehmenserfolg, wenn Fortbildungen stärker an den Geschäftszielen ausgerichtet sind.

Führungskräfte in den Fokus nehmen
Ein besonderer Fokus sollte auf der Führungskräfteentwicklung liegen, da diese durch ihre methodischen, fachlichen und persönlichen Kompetenzen in hohem Maße die Kultur und die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter prägen. Eine nachhaltige und innovative Führungskräfteentwicklung besteht idealerweise aus aufeinander abgestimmten Phasen, die jeweils über Rückkoppelungsschleifen miteinander vernetzt und verbunden sind.
Sinnvoll ist eine Führungspraxisbegleitung durch einen persönlichen Mentor. Dieser bespricht aktuelle Führungssituation im Vorfeld mit dem Mentee, coacht aktiv im Arbeitsalltag, gibt Feedback und reflektiert das Vorgehen im Nachgang.

Vielfältiges Angebot an Trainings wichtig
Fester Bestandteil in der Akademie sollten sowohl klassische Seminare als auch kombinierte blended learning-Konzepte und reine web-based-Trainings sein. Bei Letzteren können die Mitarbeiter direkt vom Arbeitsplatz ihr Wissen aufbauen oder vertiefen. Der Anteil virtuellen Lernens sollte stets hoch sein.
Ergänzend zum internen Bildungsbereich macht in vielen Branchen auch ein externer Bildungsbereich Sinn. Dieser dient in erster Linie der Kommunikation mit den Kunden in der Region. Öffentliche Expertenvorträge und Veranstaltungen bewirken eine Multiplikation von Know-how und bringen dem Unternehmen zusätzlichen Imagegewinn.

Outsourcing kann sich lohnen
Man muss nicht alles selbst machen: Zusätzliche externe Bildungsmaßnahmen können jederzeit in Anspruch genommen werden. Sie sind auch oftmals sinnvoll, weil sie einen Blick über den Tellerrand ermöglichen und wertvolle neue Ideen von außen bringen. Von einzelnen Impulsen und Tipps über externe Konzeptarbeiten bis hin zu Full Service-Angeboten kann Outsourcing unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Oft erfolgt ein Outsourcing auch schlicht aus Ressourcengründen. Wichtig ist, es gezielt zu steuern im Hinblick auf Budgetüberwachung und Kostenkontrolle.

Trainer auswählen und Lerndesigns entwickeln
Eine interne Akademie steht und fällt mit den Trainern. Die Auswahl der externen Trainer erfolgt daher idealerweise systematisch und ist auf eine längerfristige Zusammenarbeit ausgerichtet. Als Unternehmen sollten Sie auf einen kleinen aber konstanten Trainerpool setzen und sich fachlich und pädagogisch qualifizierte Trainer und Dozenten suchen, die zu Ihrer Unternehmenskultur passen.
Legen Sie auch Qualitätsstandards fest, die die Trainer einhalten müssen. Fordern Sie von ihnen, dass Trainerleitfäden, Logbuch, Teilnehmerunterlagen, sowie Feedbackprozesse und Trainingsdokumentationen erstellt werden.
Statt alles für jeden anzubieten, sollten zielgruppenspezifische Lerndesigns entwickelt werden. Der leitende Gedanke hierbei ist, dass mit steigender Erfahrung der Mitarbeiter weniger wissensvermittelnde und zunehmend erfahrungsorientierte Lerndesigns im Vordergrund stehen.

Erfolge messen durch systematisches Controlling
Nehmen wir an, ein Unternehmen hat die Grundlagen geschaffen, Weiterbildungsformate entwickelt und die ersten Trainings durchgeführt. Wie merkt es nun, ob diese erfolgreich waren? Die große Schwierigkeit in der Weiterbildung besteht darin, die Effekte der Bildungsmaßnahmen zu quantifizieren. Damit dies gelingt, kommen Sie als Unternehmen um ein systematisches Bildungsmanagement und Bildungscontrolling nicht herum, welches Lernerfolge, Lerntransfers und den Unternehmenserfolg des Bildungsmanagements effektiv misst, sichert und steuert.

Fazit
Weiterbildung ist eine Investition in die Köpfe der Mitarbeiter. Interne Weiterbildung muss deshalb – wie jede andere Investition auch – einen konkreten Beitrag zum Erfolg des Unternehmens beisteuern.
Nur eine moderne Lernarchitektur, die auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter und die aktuellen Erfordernisse der Arbeitswelt abgestimmt ist, wird die Potenziale optimal entwickeln können.
Für Unternehmen heißt das: Investieren Sie in eine systematisch gesteuerte Inhouse-Akademie. Es wird sich auszahlen. Denn eine gezielte Personalentwicklung und -weiterbildung ist heute mehr denn je die Basis für zukünftigen Unternehmenserfolg.

HR Business Experte, Schwerpunkt auf Leadership und Change

Kontakt
Andreas Klement
Andreas Klement
Brinkhofstr. 102
58642 Iserlohn
01726874687
a.klement@andreasklement.de
http://www.andreasklement.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TÜV zertifizierte Thermografie Seminare mit DENA Anrechnung

Die Testo Akademie bietet professionelle Thermografie Schulungen für jeden Wissensstand.

Die Testo Akademie ist einer der führenden Anbieter im Bereich der Thermografie Seminare. Für jeden Weiterbildungsbedarf bietet Testo das passende Schulungsangebot – von der Grundlagenschulung bis hin zu Sachverständiger-Ausbildung. Im Anschluss an die Seminare haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihr Wissen schriftlich prüfen zu lassen und mit einem Zertifikat der TÜV Rheinland Akademie abzuschließen.

Grundlagenschulung: Alles für den perfekten Einstieg in die Thermografie

In den praxisorientierten Einstiegsseminaren lernen die Teilnehmer den Umgang mit ihrer Testo Wärmebildkamera. Basierend auf den Grundlagen der Thermografie werden die Teilnehmer von Referenten aus der Praxis geschult. Folgende Themenschwerpunkte werden in der Thermografie Grundlagenschulung behandelt:

-Basiswissen Infrarotthermografie
-Bedienung von Wärmebildkameras
-Anwenden einer Berichtssoftware
-Umgang mit der Wärmebildkamera

Professionelle Seminare für vielfältige Thermografie-Anwendungen

In der Operatorschulung „Elektrothermografie“ wird anschaulich vermittelt, welche typischen Fehler bei der Erstellung und Interpretation von thermografischen Bildern gemacht Bildern gemacht werden. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer thermografische Bilder zu bewerten und die richtigen Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Folgendes Fachwissen wird von der Testo Akademie in der Operatorschulung Elektrothermografie übermittelt:

-Basiswissen Infrarotthermografie
-Industrielle Diagnostik: elektrische Betriebsmittel, mechanische Betriebsmittel, Anlagen- und Maschinendiagnostik
-Thermografie als Inspektionsmethode in der Instandhaltung
-Kostenersparnis durch Infrarotthermografie
-Grenztemperaturen, Fehlerklassifizierung, Arbeitssicherheit
-IR-Thermografie an elektrischen Betriebsmitteln in Nieder-, Mittel-, und Hochspannungsanlagen: IR-Reporte, Fehlerbewertung
-IR-Thermografie an mechanischen Betriebsmitteln: Erläuterung von technologischen Prozessen, IR-Reporte, Fehlerbewertung
-Dokumentation, Normen und Richtlinien

In der Operatorschulung „Bauthermografie“ lernen die Teilnehmer, was bei der Bedienung von Wärmebildkameras zwingend beachtet und berücksichtigt werden muss. Die Referenten geben wertvolle Tipps zur Handhabung der Geräte bei sämtlichen bauthermografischen Anwendungen. Das Seminar ist eine zugelassene Fortbildungsveranstaltung diverser Architektenkammern mit folgenden Themenschwerpunkten:

-Basiswissen IR-Thermografie
-Kameratechnik
-Basiswissen Blower-Door Anwendung
-Umgang mit der Kamera bei typischen Bauanwendungen
-Berichterstellung
-Praktische Übungen (innen und außen)
-Emission, reflektierte Temperatur, Kontrasteinstellung, spiegelnde Flächen, Fehlerquellen, Messbereich, Paletten
-Wärmebrücken, Lecksuche, Schimmelprobleme, Kondenswasserschäden, Glasuntersuchung Elektro, Bau, Photovoltaik

Als Vertiefung wird zusätzlich ein separates Seminar zum Thema Blower Door und Wärmebrücken angeboten. Auch für die Thermografie an Photovoltaikanlagen bietet die Testo Akademie ein Experten-Schulung an. Im Anschluss an die Thermografie Seminare haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihr Wissen schriftlich prüfen zu lassen und mit einem Zertifikat der TÜV Rheinland Akademie abzuschließen.

Zertifizierte Thermografie Seminare nach ISO 9712

Beim Thermografie Seminar Stufe 1 erlernen die Teilnehmer unter anderem die theoretischen Grundlagen und Prinzipien der Infrarot-Messtechnik sowie die Verarbeitung und Analyse von Thermogrammen. Zudem befassen sie sich mit praktischen Anwendungen und sammeln Erfahrung in der Handhabung der Wärmebildkameras. Die Schulung ist nach ISO 9712 Stufe 1 konzipiert. Die Teilnehmer können diese mit einer Prüfung zur Fachkraft für Thermografie Stufe 1 abschließen.
Der nächste Schritt ist die Zertifizierung der Stufe 2. Eine Person, die in der Stufe 2 zertifiziert ist, hat ihre Fähigkeit nachgewiesen thermografische Prüfung nach aufgestellten oder allgemein anerkannten Verfahrensweisen durchzuführen und zu leiten.

Mit der Zertifizierung der Stufe 3 weisen sind die Teilnehmer in der Lage zusätzliche folgende Aufgaben wahrzunehmen:

-Normen und Regelwerke auslegen
-Verfahrensbeschreibungen verfassen
-Prüfanweisungen bzw. Prüfungen erstellen und deren inhaltliche und technische Richtigkeit validieren
-Prüfverfahren bzw. Verfahrensbeschreibungen festlegen
-ZfP-Personal anleiten
-Verantwortung für eine Prüfeinrichtung übernehmen

Die Prüfung sind nach den Richtlinien der PersCert TÜV zur „Fachkraft für Thermografie“ mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation. In einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung sind die Kenntnisse und Fertigkeiten nachzuweisen. Die Prüfung schließt sich unmittelbar an die Schulung an. Das Zertifikat hat eine Gültigkeitsdauer von 5 Jahren. Nach dieser Zeit kann es durch einen Wissenstest erneuert werden.

Weitere Informationen zu den Thermografie-Seminaren:

https://www.testo.com/de-DE/services/seminare-thermografie

Testo wurde 1957 im Schwarzwald gegründet. Das erste Produkt war ein elektrisches Thermometer. 60 Jahre später ist Testo als Marktführer auf allen Kontinenten vertreten. Die Kunden sind mindestens ebenso vielfältig wie das Angebot: Vom lokalen Handwerksbetrieb um die Ecke bis hin zum globalen Pharmakonzern ist alles vertreten. Und sie alle müssen in Ihrer Arbeit täglich wichtige Entscheidungen treffen.

Messgeräte, Lösungen und Dienstleistungen von Testo geben den Kunden die Gewissheit, sich immer wieder richtig zu entscheiden. So ist sichergestellt, dass Lebensmittel sicher sind, eine Heizungsanlage ordnungsgemäß funktioniert oder dass die Compliance bei der Herstellung von Arzneimitteln erfüllt ist.

So können die Kunden die Qualität von Produkten und Dienstleistungen steigern, sowie Zeit und Ressourcen sparen. Und immer wenn es darauf ankommt und die wirklich wichtigen Entscheidungen getroffen werden müssen, können sie sich mit Sicherheit auf Testo verlassen.

Be sure. Testo.

Kontakt
Testo SE & Co. KGaA
Elke Schmid
Testo-Straße 1
79853 Lenzkirch
07653 681–0
info@testo.de
https://www.testo.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TÜV zertifizierte Thermografie Seminare mit DENA Anrechnung

Die Testo Akademie bietet professionelle Thermografie Schulungen für jeden Wissensstand.

Die Testo Akademie ist einer der führenden Anbieter im Bereich der Thermografie Seminare. Für jeden Weiterbildungsbedarf bietet Testo das passende Schulungsangebot – von der Grundlagenschulung bis hin zu Sachverständiger-Ausbildung. Im Anschluss an die Seminare haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihr Wissen schriftlich prüfen zu lassen und mit einem Zertifikat der TÜV Rheinland Akademie abzuschließen.

Grundlagenschulung: Alles für den perfekten Einstieg in die Thermografie

In den praxisorientierten Einstiegsseminaren lernen die Teilnehmer den Umgang mit ihrer Testo Wärmebildkamera. Basierend auf den Grundlagen der Thermografie werden die Teilnehmer von Referenten aus der Praxis geschult. Folgende Themenschwerpunkte werden in der Thermografie Grundlagenschulung behandelt:

-Basiswissen Infrarotthermografie
-Bedienung von Wärmebildkameras
-Anwenden einer Berichtssoftware
-Umgang mit der Wärmebildkamera

Professionelle Seminare für vielfältige Thermografie-Anwendungen

In der Operatorschulung „Elektrothermografie“ wird anschaulich vermittelt, welche typischen Fehler bei der Erstellung und Interpretation von thermografischen Bildern gemacht Bildern gemacht werden. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer thermografische Bilder zu bewerten und die richtigen Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Folgendes Fachwissen wird von der Testo Akademie in der Operatorschulung Elektrothermografie übermittelt:

-Basiswissen Infrarotthermografie
-Industrielle Diagnostik: elektrische Betriebsmittel, mechanische Betriebsmittel, Anlagen- und Maschinendiagnostik
-Thermografie als Inspektionsmethode in der Instandhaltung
-Kostenersparnis durch Infrarotthermografie
-Grenztemperaturen, Fehlerklassifizierung, Arbeitssicherheit
-IR-Thermografie an elektrischen Betriebsmitteln in Nieder-, Mittel-, und Hochspannungsanlagen: IR-Reporte, Fehlerbewertung
-IR-Thermografie an mechanischen Betriebsmitteln: Erläuterung von technologischen Prozessen, IR-Reporte, Fehlerbewertung
-Dokumentation, Normen und Richtlinien

In der Operatorschulung „Bauthermografie“ lernen die Teilnehmer, was bei der Bedienung von Wärmebildkameras zwingend beachtet und berücksichtigt werden muss. Die Referenten geben wertvolle Tipps zur Handhabung der Geräte bei sämtlichen bauthermografischen Anwendungen. Das Seminar ist eine zugelassene Fortbildungsveranstaltung diverser Architektenkammern mit folgenden Themenschwerpunkten:

-Basiswissen IR-Thermografie
-Kameratechnik
-Basiswissen Blower-Door Anwendung
-Umgang mit der Kamera bei typischen Bauanwendungen
-Berichterstellung
-Praktische Übungen (innen und außen)
-Emission, reflektierte Temperatur, Kontrasteinstellung, spiegelnde Flächen, Fehlerquellen, Messbereich, Paletten
-Wärmebrücken, Lecksuche, Schimmelprobleme, Kondenswasserschäden, Glasuntersuchung Elektro, Bau, Photovoltaik

Als Vertiefung wird zusätzlich ein separates Seminar zum Thema Blower Door und Wärmebrücken angeboten. Auch für die Thermografie an Photovoltaikanlagen bietet die Testo Akademie ein Experten-Schulung an. Im Anschluss an die Thermografie Seminare haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihr Wissen schriftlich prüfen zu lassen und mit einem Zertifikat der TÜV Rheinland Akademie abzuschließen.

Zertifizierte Thermografie Seminare nach ISO 9712

Beim Thermografie Seminar Stufe 1 erlernen die Teilnehmer unter anderem die theoretischen Grundlagen und Prinzipien der Infrarot-Messtechnik sowie die Verarbeitung und Analyse von Thermogrammen. Zudem befassen sie sich mit praktischen Anwendungen und sammeln Erfahrung in der Handhabung der Wärmebildkameras. Die Schulung ist nach ISO 9712 Stufe 1 konzipiert. Die Teilnehmer können diese mit einer Prüfung zur Fachkraft für Thermografie Stufe 1 abschließen.
Der nächste Schritt ist die Zertifizierung der Stufe 2. Eine Person, die in der Stufe 2 zertifiziert ist, hat ihre Fähigkeit nachgewiesen thermografische Prüfung nach aufgestellten oder allgemein anerkannten Verfahrensweisen durchzuführen und zu leiten.

Mit der Zertifizierung der Stufe 3 weisen sind die Teilnehmer in der Lage zusätzliche folgende Aufgaben wahrzunehmen:

-Normen und Regelwerke auslegen
-Verfahrensbeschreibungen verfassen
-Prüfanweisungen bzw. Prüfungen erstellen und deren inhaltliche und technische Richtigkeit validieren
-Prüfverfahren bzw. Verfahrensbeschreibungen festlegen
-ZfP-Personal anleiten
-Verantwortung für eine Prüfeinrichtung übernehmen

Die Prüfung sind nach den Richtlinien der PersCert TÜV zur „Fachkraft für Thermografie“ mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation. In einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung sind die Kenntnisse und Fertigkeiten nachzuweisen. Die Prüfung schließt sich unmittelbar an die Schulung an. Das Zertifikat hat eine Gültigkeitsdauer von 5 Jahren. Nach dieser Zeit kann es durch einen Wissenstest erneuert werden.

Weitere Informationen zu den Thermografie-Seminaren:

https://www.testo.com/de-DE/services/seminare-thermografie

Testo wurde 1957 im Schwarzwald gegründet. Das erste Produkt war ein elektrisches Thermometer. 60 Jahre später ist Testo als Marktführer auf allen Kontinenten vertreten. Die Kunden sind mindestens ebenso vielfältig wie das Angebot: Vom lokalen Handwerksbetrieb um die Ecke bis hin zum globalen Pharmakonzern ist alles vertreten. Und sie alle müssen in Ihrer Arbeit täglich wichtige Entscheidungen treffen.

Messgeräte, Lösungen und Dienstleistungen von Testo geben den Kunden die Gewissheit, sich immer wieder richtig zu entscheiden. So ist sichergestellt, dass Lebensmittel sicher sind, eine Heizungsanlage ordnungsgemäß funktioniert oder dass die Compliance bei der Herstellung von Arzneimitteln erfüllt ist.

So können die Kunden die Qualität von Produkten und Dienstleistungen steigern, sowie Zeit und Ressourcen sparen. Und immer wenn es darauf ankommt und die wirklich wichtigen Entscheidungen getroffen werden müssen, können sie sich mit Sicherheit auf Testo verlassen.

Be sure. Testo.

Kontakt
Testo SE & Co. KGaA
Elke Schmid
Testo-Straße 1
79853 Lenzkirch
07653 681–0
info@testo.de
https://www.testo.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Face Reading im Business – ein echter Mehrwert

Bei allem, was wir tun, steht stets der Mensch im Mittelpunkt. Entweder wir selbst oder mehrere Personen, mit denen wir tagtäglich im Privatleben und beruflichen Kontexten zu tun haben. In seinen Seminaren und Coachings geht es Christian Maier daher um die Anwendung eines hohen Grads an Menschenkenntnis und wie dies unser Leben vereinfachen kann.

Im Interview verrät Christian Maier, Trainer und Coach für Führungskräfte und Entscheider, welchen Nutzen Face Reading, die Kunst im Lesen von Gesichtern, seinen Kunden stiftet und warum sich immer mehr Menschen dafür öffnen.

Face Reading – was genau ist das und welche Anwendungsmöglichkeiten dafür gibt es?

Jedem Menschen, dem wir begegnen, schauen wir ins Gesicht. Das geschieht ebenso automatisch wie eine erste Einschätzung, die wir alle innerhalb weniger Sekunden unterbewusst machen und so zu einem ersten Eindruck kommen. Ob uns jemand sympathisch ist, wir diesen Menschen für ehrlich halten oder ihn näher kennen lernen möchten, entscheiden wir in ca. 7 Sekunden. Wir alle lesen also ständig Gesichter.
Die Anwendungsmöglichkeiten kann und möchte ich nicht eingrenzen. Nehmen wir uns etwas mehr Zeit und wissen, worauf wir zu achten haben, können wir anhand von Formen, Linien und Ausprägungen im Gesicht Fähigkeiten und Charakterzüge jedes Menschen ablesen und erfahren, was wir [eigentlich] gar nicht wissen können. Ob wir das nun im Privatleben anwenden, um mit unseren Partnern und Kindern adäquat umzugehen oder hieraus Strategien für z.B. Verhandlungsgespräche oder die Findung, Bindung und Motivation von Mitarbeitern ableiten, bleibt Ihnen überlassen.

Wie kommen Sie überhaupt dazu, Gesichter zu lesen? Und kann das jeder lernen?

Auch ich bin nicht mit dieser Fähigkeit geboren worden, sondern habe das Gesichterlesen über Jahre trainiert. Als Geschäftsführer eines erfolgreichen familiengeführten Immobilienunternehmens fand ich mich regelmäßig in Verhandlungen wieder, in denen ich mir einen strategischen Vorteil gewünscht hätte. Mit einem befreundeten Geschäftspartner zusammen probierte ich gefühlt tausende Workshops, Coachings und Methoden aus – der gewünschte Durchbruch blieb allerdings aus. Durch Zufall wurden wir in Asien auf einen speziellen Workshop aufmerksam, der damit warb, danach könne man tatsächlich Gesichter lesen. Aus der Neugier wurde Staunen, aus dem Staunen wurde Begeisterung und aus der Begeisterung wurde Hunger nach mehr. Dieser Workshop war die Geburtsstunde meiner langjährigen Ausbildung verschiedener Lehren in verschiedenen Ländern sowie bei verschiedenen Mentoren. Nach über 10 Jahren zog ich mich aus der Immobilienbranche zurück, um meiner eigentlichen Passion vollständig nachgehen zu können: Dem Lesen in Gesichtern und der Beratung sowie Ausbildung von Menschen!
Heute muss man dafür nicht mehr nach Asien. Natürlich kann man dafür immer noch nach Asien, im deutschsprachigen und europäischen Raum ist das Angebot diesbezüglich inzwischen aber auch da. In Deutschland biete ich dieses Jahr mehrere Ausbildungswochen und verschiedene Seminar-Formate an, immer wieder bilde ich auch im deutsch- und englischsprachigen Ausland Menschen zu Gesichtslesern aus.

Welche Menschen kommen in Ihre Seminare und wie sieht so eine Ausbildung aus bzw. wie lange dauert es, bis man Gesichter lesen kann?

Das ist ganz unterschiedlich. Vom Reiseveranstalter bis zum Außendienstler und Menschen aus dem Bereich Personal habe ich mit so ziemlich jedem Berufszweig und etlichen Privatpersonen zusammengearbeitet. Vergangenes Jahr habe ich mit zwei befreundeten Kooperationspartnern auf der wunderschönen Insel Madeira eine Ausbildungswoche mit einem Hamburger Stadtführungs-Unternehmen und Gitarrenbauern realisiert.
Im Grunde treffe ich täglich unterschiedliche und wahnsinnig interessante Menschen. Das liebe ich so an meinem Job.
Ebenfalls vergangenes Jahr habe ich intensiv mit Marktbetreuern einer großen Lebensmittel-Kette gearbeitet. Der Effekt für die Teilnehmer bei ständig wechselnden Ansprechpartnern war riesig und ich erhalte bis heute sehr positives Feedback von den erwähnten Gruppen.
Hinsichtlich der Zeit, Face Reading zu erlernen, beobachte ich große Unterschiede, abhängig von der Disposition des Teilnehmers, also wie schnell dessen Auffassungsgabe ist. Ein weiterer wichtiger Faktor ist erfahrungsgemäß die Größe und Zusammensetzung der Gruppe.
Um hier jedem Teilnehmer gerecht zu werden und einen größtmöglichen Nutzen zu stiften, sind die Formate so gewählt, dass das Erlernte Wissen unmittelbar angewendet werden kann. Absolventen einer Ausbildungswoche oder mehrerer Module haben außerdem deutlich mehr Praxis als Teilnehmer einer 2- oder 3-Tages Schulung.

Liegt Ihr Schwerpunkt in der Schulung / Ausbildung von Menschen oder dem Coaching?

So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind die Bedürfnisse und die Art der Zusammenarbeit. Aus einer Analyse wird oft ein Coaching und aus einem Coaching nicht selten eine Ausbildung.
Schwerpunkte meiner Arbeit sind neben der Schulung und Ausbildung z.B. die Begleitung von Stellenbesetzungen, also im Bereich der Findung guten Personals und der Motivation und Bindung dieser Menschen an das Unternehmen. Wenn Sie so wollen, also auch Personalführung. Durch das Erkennen der Eigen- und Einzigartigkeit jedes Einzelnen wird die Auswahl der Tools im Umgang mit jedem Einzelnen deutlich vereinfacht. Vor einiger Zeit habe ich auch mal ein Casting für eine deutsche TV-Produktion begleitet. Das war eine sehr spannende und anspruchsvolle Art der Stellenbesetzung.
Ich gehe selbstverständlich auf die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden ein, es kommt aber immer wieder vor, dass es für den Kunden effektiver und vor allem günstiger ist, sich und/oder die Entscheider selbst ausbilden zu lassen.

Was planen Sie für dieses und die kommenden Jahre?

Ein großer Traum von mir ist, möglichst viele Menschen zu erreichen und mit der Kunst, in Gesichtern zu lesen, vertraut zu machen. Neben den erwähnten Anwendungsmöglichkeiten im Business oder dem bisher kaum thematisierten Privatbereich erfahren die Teilnehmer im Zuge sämtlicher Formate unterschiedlichste Effekte der Persönlichkeitsentwicklung. Der langfristige Nutzen in sämtlichen Bereichen des Lebens im Umgang mit sich selbst und jedem Menschen, den man kennt und noch treffen wird, ist immens und berührt mich auch heute wie am ersten Tag meiner eigenen Ausbildung.
Haben Sie konkrete Pläne, dies umzusetzen?

Ich sprach gerade von dem großen Traum, aus dem ich selbstverständlich Ziele und Pläne ableite. Wie diese genau aussehen, erfahren Sie über meine Homepage und die bekannten Netzwerke und social media Kanäle.

Danke für das angenehme und spannende Interview. Was lesen Sie eigentlich aus meinem Gesicht?

[lacht] Das erzähle ich Ihnen direkt m Anschluss an das Interview.
Ich danke Ihnen.

Kontakt
FACE !D – facereading by Christian Maier
Erlenweg 12
76337 Waldbronn
07243 – 9240 186
look@face-id.biz
www.face-id.biz

FACE !D – facereading by Christian Maier

Kontakt
Christian Maier GmbH
Christian Maier
Erlenweg 12
76337 Waldbronn
07243 9240186
look@face-id.biz
https://www.face-id.biz/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Qualifizierung für die digitale Arbeitswelt: Nachfrage steigt spürbar

– Neun von zehn Unternehmen ist die Aus- und Weiterbildung ihrer Angestellten wichtig.
– Erstmals mehr als 10.000 Teilnehmer in über 300 Seminaren bei der Bitkom Akademie

Eine aktuelle Bitkom-Studie zeigte deutlich, dass neun von zehn Unternehmen die Aus- und Weiterbildung ihrer Angestellten wichtig ist. Besonders gefragt ist derzeit die Stärkung der Digitalkompetenzen von Fach- und Führungskräften. Diesen Trend spürt auch die Bitkom Akademie, die 2018 erstmals mehr als 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihren Seminaren verzeichnen konnte. „Vor allem die Seminare zu aussichtsreichen Zukunftsthemen und vielversprechenden Technologien erfahren eine große Nachfrage. Aber auch die klassischen Angebote der Bitkom Akademie – etwa Datenschutz und IT-Sicherheit – werden häufig gebucht“, sagt Anja Olsok, Geschäftsführerin der Bitkom Servicegesellschaft.

Kurz vor dem Jahresende hat die Bitkom Akademie ihr Programm für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht. Mit über 150 Terminen handelt es sich um das bisher umfangreichste Weiterbildungsprogramm der Bitkom Akademie. Mehrere dutzend Zertifikatslehrgänge, beinahe wöchentlich stattfindende Präsenzseminare sowie über 100 kostenfreie Live-Online-Seminare sorgen für ein abwechslungsreiches und breit gefächertes Seminarprogramm in der ersten Hälfte des neuen Jahres. Neben den klassischen Weiterbildungsthemen erweitern auch neue Berufsbilder – etwa der Manager für digitale Plattform-Geschäftsmodelle – den Seminarkatalog.

Besonders im Fokus: Seminare zur Künstlichen Intelligenz
Viele Unternehmen sehen in der Künstlichen Intelligenz eine entscheidende Zukunftstechnologie. Die Bitkom Akademie hat bereits 2018 auf diese Entwicklung reagiert und die Ausbildung zum KI Manager in ihr Programm aufgenommen. Gemeinsam mit den Experten des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) werden die Grundlagen der Zukunftstechnologie vermittelt und Potentiale des KI-Einsatzes in Unternehmen aufgezeigt. In 2019 werden auch zusätzliche KI-Seminare in das Akademie-Programm integriert.

Die Schulungen werden in ganz Deutschland angeboten. So werden Bitkom-Seminare unter anderem in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München sowie in Köln, Bonn und Leipzig durchgeführt. Alle Seminare und Ausbildungen der Bitkom Akademie sind online verfügbar unter: www.bitkom-akademie.de/seminare

Die Bitkom Servicegesellschaft mbH ist ein Unternehmen des Digitalverbands Bitkom. Ihr Angebot richtet sich sowohl an Bitkom-Mitglieder als auch an alle anderen Unternehmen der digitalen Wirtschaft. Die Bitkom Servicegesellschaft betreibt die Weiterbildungseinrichtung Bitkom Akademie, veranstaltet Events zur digitalen Transformation, bietet mit dem weee full-service eine insolvenzsichere Ausfallbürgschaft für die Hersteller und Importeure von Elektro- und Elektronikgeräten und berät über Bitkom Consult zu Datenschutzfragen. Darüber hinaus bietet die Bitkom Servicegesellschaft für Mitgliedsunternehmen Sonderkonditionen bei ausgewählten Partnern an.

Firmenkontakt
Bitkom Servicegesellschaft mbH
Michel Achenbach
Albrechtstr. 10
10117 Berlin
+49 30 27576-541
m.achenbach@bitkom-service.de
http://www.bitkom-akademie.de

Pressekontakt
Bitkom Servicegesellschaft mbH
Patrick Karwath
Albrechtstr. 10
10117 Berlin
+49 30 27576-552
p.karwath@bitkom-service.de
https://www.bitkom-akademie.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Fach- und Verkaufswissen erweitern: mit den neuen Seminaren der ARDEXacademy

Neue Seminare jetzt online buchbar

Witten, 23. Januar 2019. Technisch stets auf dem neuesten Stand bleiben und wichtige Aspekte der Betriebsführung im Blick behalten: Das sind die Herausforderungen von Handwerksbetrieben, um im Wettbewerb zu bestehen. Und genau dafür bietet der Baustoffhersteller Ardex auf die Praxis zugeschnittene Seminare an – viele davon sogar kostenfrei. Auch 2019 startet wieder eine neue Seminarreihe der ARDEXacademy. Dabei richten sich die Seminare an unterschiedliche Zielgruppen, um spezifischen Wissensbedarf abzudecken.

Das Seminarangebot der ARDEXacademy reicht von Schulungen zur Wandgestaltung, Natursteinverlegung, dem Umgang mit Fugen und großformatigen Fliesen bis zum Abdichten. Bei ausgewählten Seminaren ergänzen externe Referenten oder Industriepartner die Ardex-Trainer.

Im Februar 2019 geht es mit den gemeinsamen Schulungen von Ardex, Gutjahr und Gerflor zum Thema „Dünnschichtige Heizsysteme für Designbeläge“ los. Das Seminar wird an verschiedenen Tagungsorten angeboten. Ab Ende März folgen unter anderem die Seminare „Die Natursteinschulung“, „Verfugen von keramischen Belägen und Natursteinen“, „Kreative Wandgestaltung mit Pandomo“ und „Barrierefreie Bäder und neue Abdichtungsnorm“.

Experten aus allen wichtigen Anwendungsgebieten leiten die Seminare. Gleichzeitig verfügen diese über langjährige Erfahrung im Umgang mit den Produkten von Ardex und Pandomo. „Es ist uns wichtig, dass die Anwender unsere innovativen Produkte effizient und wirtschaftlich einsetzen und eine hohe Qualität erzielen“, sagt Emanuel Schreiber, Leiter Anwendungstechnik bei Ardex. „Deshalb tauschen wir uns mit unseren Kunden aus und bieten Fachseminare an.“ Die Schulungen sind in der Regel anerkannt. So gibt es für alle Seminare aus dem Fliesen-Bereich entsprechende Punkte im Rahmen von „Zert-Fliese“ (Qualifizierungsprogramm des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes). Das Seminarangebot richtet sich aber nicht nur an das Handwerk. Auch Architekten profitieren von aktuellem Wissen und können bei ausgewählten Seminaren Punkte für ihre Teilnahme sammeln.

Online informieren und anmelden
„Die ersten Seminartermine mit interessanten Themen stehen bereits fest. Wir ergänzen das Angebot jedoch laufend“, so Emanuel Schreiber. „Deshalb sollten Interessierte ruhig öfter einmal nach neuen Angeboten schauen.“ Alle Informationen zu den Seminaren finden Handwerker und Architekten unter www.ardex.de/seminare Hier können sie sich auch direkt anmelden. Die Schulungen finden überwiegend in den Schulungszentren der ARDEXacademy in Witten, Berka, Parchim und Altusried statt, teilweise auch direkt bei den Industriepartnern.

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit fast 70 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex-Gruppe beschäftigt heute über 2.700 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf fast allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 720 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Katrin Hinkelmann
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
Katrin.Hinkelmann@ardex.de
http://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TAP.DE veröffentlicht erste Akademie-Termine 2019

Schulungen rund um die Matrix42 Lösungen schon jetzt buchbar

TAP.DE veröffentlicht erste Akademie-Termine 2019

Michael Krause, Geschäftsführer TAP.DE Solutions GmbH

München, 12. Dezember 2018 – Basierend auf den Akademie-Veranstaltungen des zurückliegenden Jahres sowie den Kundenwünschen, hat das IT-Consulting-Unternehmen TAP.DE Solutions jetzt sein Programm für 2019 aufgesetzt und veröffentlicht.

Das Akademie-Programm, das es bereits seit 10 Jahren gibt, richtet sich an Unternehmen und Kunden, die sich ergänzend zu ihren Projekten informieren und weiterbilden möchten. Neben Themenworkshops, Produkttrainings und Individualtrainings vor Ort beim Kunden, bietet die TAP.DE Akademie auf Anfrage auch individuelle Formate an. Das Besondere an allen Veranstaltungen ist, dass der individuelle Wissenstransfer und praktische Nutzen im Vordergrund stehen.

Michael Krause, Geschäftsführer der TAP.DE Solutions GmbH: „Unser Ziel ist es, über so wichtige Themen wie Prozess-Automatisierung, Datensicherheit und Compliance hinaus, praxisnahe und wertschöpferische Tipps für das Daily Business zu geben. Durch den intensiven Einblick, den wir jeden Tag in die verschiedenen IT-Strukturen haben, haben wir uns eine weitreichende Expertise aufgebaut, die wir im Rahmen unserer Akademie Workshops gerne weitergeben.“

Zentraler Bestandteil der Schulungen ist dabei die Arbeit mit verschiedenen Lösungen, u.a. aus dem Hause Matrix42. Diese Workshops und Schulungen richten sich speziell an neue Anwender bzw. Kunden der Matrix42 Lösungen oder auch Unternehmen, die die neue Oberfläche UUX nach einem Update nutzen. Es gibt darüber hinaus Workshops zu den verschiedenen Einsatzszenarien von Empirum, etwa im Bereich Workspace Management, Asset Management, Packaging oder dem Workflow Design. Schon jetzt stehen diese Matrix42-Workshops inkl. aller Details auf der TAP.DE Webseite unter Akademie zur Verfügung. Die Schulungen finden in kleinen Gruppen (max. 6 Personen) in der TAP.DE Niederlassung im Münchner Norden statt – mit idealer Verkehrsanbindung und einem Blick über die Dächer Münchens.

„Die verschiedenen Termine unserer Akademie gehören zu den intensiv besuchten Inhalten unserer Webseite. Dieses große Interesse bestätigt unser Selbstverständnis, dass wir den Kunden, ergänzend zu unserer Beratungstätigkeit das bestmögliche Backgroundwissen an die Hand geben“, sagt Krause.

Termine unter: https://www.tap.de/akademie-events/alle-termine.html

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto „die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, Check Point, Protected Networks, Wandera und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
http://www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Pressemitteilungen

Tipps für Bauherren: Immer ein gutes Gefühl beim Hausbau durch unabhängige Bauüberwachung

https://www.gfg24.de

Beim Traum vom Haus geht es immer um Vertrauen. Vertrauen in die ordentliche und sachgemäße Ausführung aller Arbeiten, die im Zusammenhang mit dem Hausbau stehen. Verständlicherweise sind nicht alle Bauherren versierte Hausbau-Experten. Und deshalb ist es umso wichtiger, dass man sich beim Bau des Eigenheims darauf verlassen kann, dass alles zur vollsten Zufriedenheit und vor allem mit viel Geschick unter Einhaltung der Bauvorschriften ausgeführt wird. Um hier auf der sicheren Seite zu sein, sollten sich Bauwillige bereits bei der Wahl des Bauunternehmens nicht nur auf Ihr Bauchgefühl, sondern ggf. auch auf positive Bewertungen von Kunden des jeweiligen Unternehmens verlassen. Denn wer möchte mit einem Hausbauunternehmen bauen, das einen schlechten Ruf hat? Die ordentliche Überprüfung von Referenzen kann hierbei helfen. Aber natürlich sind Referenzen nicht alles und am Ende bleibt bei vielen Bauherren trotz aller Recherche eine gewisse Unsicherheit, ob der gewählte Baupartner alle Arbeiten korrekt ausführen wird.
Als einer der führenden Anbieter im Massivbau kennt das Hamburger Bauunternehmen GfG diese Sorgen der Bauherren und empfiehlt ihnen deshalb, eine unabhängige Bauüberwachung durch die Sachverständigenorganisation DEKRA durchführen zu lassen. Die Fachingenieure der DEKRA erhalten laufend Schulungen und befinden sich somit immer auf dem neuesten Stand. Sie wissen genau, worauf beim Hausbau geachtet werden muss, dokumentieren alle Sachstände und sind Ansprechpartner für Bauherren und Baudienstleister. Am Ende werden alle Gewerke in einem aussagekräftigen Gutachten zusammengefasst und Kunden können sicher sein, dass alle Gewerke fachgerecht und mängelfrei durchgeführt wurden.
Weitere Informationen zur unabhängigen Bauüberwachung erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

Nachhaltige Landwirtschaft für schulische Bildung

Lebensbedingungen von Kakaobauern fördern!

Nachhaltige Landwirtschaft für schulische Bildung

Foto: Dr. Torben Erbrath (No. 6045)

sup.- Bei Nachhaltigkeit denkt man in der Landwirtschaft zunächst an ökologische Verantwortung bei der Erzeugung von Lebensmitteln und Rohstoffen. Bei manchen Produkten sind die Herausforderungen allerdings erheblich komplexer. Ein konkretes Beispiel ist der Kakao. Hier bedeutet Nachhaltigkeit ökologische, soziale und ökonomische Verantwortung.

Der Zusammenhang lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Effizienter Anbau und wirtschaftlich faire Preise sollen die sozialen Verhältnisse der Kakaobauern verbessern. In Deutschland, das über zehn Prozent der Weltkakaoernte verarbeitet, sind dazu konsequente Initiativen entwickelt worden. Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil nachhaltig erzeugten Kakaos rund 60 Prozent betragen. Das deutsche „Forum Nachhaltiger Kakao“ koordiniert alle Beteiligten an der Wertschöpfungskette. Dazu gehören beispielsweise Zertifizierungsorganisation, Hersteller und Handel, Regierungen, und hier speziell auch die Regierungen der Anbauländer.

Kakao wird in der Regel von Kleinbauern unter Mitarbeit der ganzen Familie und damit auch oft der Kinder angebaut. Die für Kinderarbeit zumeist verantwortliche Armut muss bekämpft werden. Dazu gehören Schulungen, um die Ressourcen effizienter zu nutzen und Kakao produktiver anzubauen. Dazu gehören ebenso Kleinkredite für notwendige Investitionen. Mit einem ganzen Bündel von Maßnahmen setzen sich das Forum Nachhaltiger Kakao und seine Mitglieder dafür ein, die Lebensbedingungen der Bauern und ihrer Familien zu verbessern.

Die Chance, ein angemessenes Einkommen zu erwirtschaften, das auch Ausbildung der Kinder und medizinische Versorgung ermöglicht, ist das vorrangige Ziel eines nachhaltigen Kakaoanbaus. Und hier ist letztlich auch der Verbraucher gefordert. Er muss bereit sein, diese Nachhaltigkeit, die den Kindern den Zugang zu Schulen und Bildung ermöglicht, durch angemessene Preise zu honorieren.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Julia Becker verstärkt das Team der Lobraco Akademie im Seminarmanagement

Dernbach im Juni 2018 – Die Lobraco Akademie GmbH, mit Sitz der
Zentrale in Dernbach/WW, hat Frau Julia Becker als neue Mitarbeiterin im Bereich
Seminarmanagement und -organisation eingestellt.

Julia Becker verstärkt das Team der Lobraco Akademie im Seminarmanagement

Dernbach im Juni 2018 – Die Lobraco Akademie GmbH, mit Sitz der
Zentrale in Dernbach/WW, hat Frau Julia Becker als neue Mitarbeiterin im Bereich
Seminarmanagement und -organisation eingestellt.
Frau Becker verfügt über eine fundierte Berufserfahrung in der Büroorganisation,
im Vertrieb und in der Betreuung von nationalen und internationalen Kunden.

Dieter Froitzheim, Geschäftsführer Lobraco Akademie GmbH: „Wir sind sehr froh,
mit Frau Becker eine neue Mitarbeiterin gefunden zu haben, die den
Dienstleistungsgedanken der Lobraco Akademie im Tagesgeschäft des
Seminarmanagements, insbesondere in der Betreuung unserer Kunden, professionell
umsetzt.“
Christian Buchenthal, Geschäftsführer Lobraco Akademie GmbH ergänzt: „Frau Becker wird mit Ihrer Erfahrung und Ihrer Kompetenz eine wertvolle Ergänzung für unser Team sein.“

Die Lobraco Akademie GmbH ist als Institut für Weiterbildung, Coaching, Trainings-
und Beratungsleistungen auf die Transport- und Logistikbranche spezialisiert.

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf www.lobraco.de bzw. direkt von der Lobraco

Die Lobraco Akademie GmbH ist Ihr kompetenter und innovativer Partner für Training, Performance Coaching und Beratung in der Transport- und Logistikbranche sowie in der verladenden Wirtschaft.

Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten steht dabei die konsequente Ausrichtung der Weiterbildungsmaßnahmen am operativen Tagesgeschäft des Kunden – oder besser formuliert:

– Die Verbesserung der Performance.

Die arbeitsplatz-bzw.aufgabenbereichsnahen Lern- und Weiterbildungsmodelle versprechen bestmöglichen Lernerfolg und Praxistransfer.

Wir tragen Sorge dafür, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Qualifizierungen und Schulungen der Mitarbeiter erfüllt werden – oder genauer gesagt:

– Die Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Firmenkontakt
Lobraco Akademie GmbH
Christian Buchenthal
Burgweg 19
56428 Dernbach
02606416080
026064160829
buchenthal@lobraco.de
http://www.lobraco.de

Pressekontakt
Lobraco Akademie GmbH
Dieter Froitzheim
Burgweg 19
56428 Dernbach
02606416080
026064160829
dieter.froitzheim@lobraco.de
http://www.lobraco.de