Tag Archives: Schwarzwald

Pressemitteilungen

Frühlingserwachen im Haus Mohnblume

Zeit für eine Auszeit im Ferienhaus auf der Sonnenseite der Baar

Die letzten Schnee-Reste verschwinden und ein Blütenmeer bedeckt die Höhen der Baar, der Hochebene zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb. Genau jetzt ist die richtige Zeit für eine Auszeit im Haus Mohnblume im Feriendorf Öfingen bei Bad Dürrheim.
Das Ferienhaus Haus Mohnblume auf der Sonnenseite der Baar, wo Schwarzwald und Schwäbische Alb aufeinandertreffen, ist das Haus 93 im Feriendorf Öfingen bei Bad Dürrheim und als Ferienhaus ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den Schwarzwald, zur Schwäbischen Alb oder an den Bodensee. Das nahegelegene Obere Donautal ist zudem ein Eldorado für Wanderer, Kletterer und Kanuten.

Beim Urlaub im Haus Mohnblume finden Feriengäste Ruhe, saubere Luft und ein wohltuendes Klima. Da sich der Wohlfühl- und Entspannungseffekt schon nach sehr kurzer Zeit einstellt, bietet sich auch ein Aufenthalt für ein verlängertes Wochenende, zum Beispiel mit Brückentagen an.

Das Feriendorf ist familienfreundlich und bietet für die Kleinen nicht nur das geschützte Umfeld eines abgegrenzten Feriendorfs, sondern auch einen wunderschönen Spielplatz, einen Bolzplatz und im Umfeld viel Natur für Entdeckungen aller Art. Zudem bietet das Feriendorf Kinder-E-Autos für die ersten Fahrübungen der Kleinen. Zur Sicherheit können die E-Autos von den Eltern auch ferngesteuert werden, damit ein kurzfristiges Eingreifen möglich ist.

Für ältere Kinder und Erwachsene gibt es eine Geocaching-Tour im Feriendorf, eine Pit-Pat-Anlage sowie eine zertifizierte Kneipp-Anlage, die auch im Sommer Abkühlung verspricht. Wer gerne gemütlich die Aussicht genießen will, findet Bänkchen zum Ausruhen und Genießen.

Keine Langeweile bei Regenwetter.

Natürlich bietet das Haus Mohnblume eine gute Internet-Verbindung/WLAN, TV, Radio, DVD-Player//BlueRay, CD und zum gemeinsamen Spielen eine Wii-Konsole sowie verschiedene Brettspiele und Kartenspiele. Eine Auswahl an Büchern ist im Haus Mohnblume ebenfalls vorhanden. Wem der Lesestoff nicht reicht, findet über der Rezeption des Feriendorfes eine Bibliothek, in der man sich Nachschub holen kann.

Beliebtes Restaurant Öfinger Landhaus

Das Restaurant „Öfinger Landhaus“ direkt am Feriendorf erfreut sich großer Beliebtheit. Wer lieber im Haus Mohnblume Essen will, kann sich dort auch Speisen holen – oder in der gut ausgestatteten Küche im Haus Mohnblume selbst kochen.
Küche und Badezimmer im Haus Mohnblume wurden im Jahr 2015 komplett erneuert und bieten einen sehr guten Standard auf der Höhe der Zeit.

Hundeliebhaber sind gern gesehen.

Urlaub mit Hund ist im Haus Mohnblume kein Problem. Hunde sind gern gesehene Gäste. Die Natur in der unmittelbaren Umgebung bietet viele Möglichkeiten für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen mit den Vierbeinern.

Durch das Feriendorf Öfingen führt der Premium-Wanderweg „Himmelberg-Runde“. Bei dieser Genusswanderung erhalten Sie großartige, weite Aussichten in alle Himmelsrichtungen. Die Himmelbergrunde führt zumeist durch eine reizvolle, offene Landschaft und einer Waldpassage am direkt am Hausberg Öfingens, dem Himmelberg. Von der idyllisch gelegenen Schutzhütte an dessen höchstem Punkt kann man bei guter Sicht bis zum Feldberg sehen. Von den Höhen des Feriendorfs sind bei gutem Wetter sogar die Schweizer Alpen im Blick.

Haus Mohnblume digital

Wer sich einen Eindruck vom Haus Mohnblume verschaffen will, findet die Website des Ferienhauses im Internet unter https://www.haus-mohnblume.de .
Auf der Seite: www.haus-mohnblume.de/buchung kann man über das Buchungsformular auch den Belegungsplan einsehen – und wenn es passt, gleich direkt buchen. Bettwäsche, Handtücher und weitere Zusatzleistungen können ebenfalls direkt über das Buchungsformular eingegeben werden. Interessierte erhalten so gleich online noch vor der Buchung einen transparenten Überblick zum genauen Preis.

Wellness oder Spaßbad – in wenigen Autominuten

Für Wellness-Freunde bietet sich die Solemar-Therme in Bad Dürrheim an. Die angegliederte, wunderschöne und großzügige Schwarzwald-Sauna im Solemar lässt das Herz der Sauna-Freunde höher schlagen. Wer lieber ein Schwimmbad sucht, wird in Bad Dürrheim mit dem Minare fündig. Ein tolles Spaßbad finden Badefreunde und Familien mit dem TuWass in Tuttlingen, nur wenige Autominuten vom Haus Mohnblume entfernt. Das TuWass bietet zudem eine schöne, ruhige Saunalandschaft, für alle, die mehr Entspannung als Spaß suchen.

Gästekarte plus für freien Eintritt und weitere Ermäßgigungen

Alle Gäste des Ferienhauses „Haus Mohnblume“ erhalten an der Rezeption des Feriendorfes Öfingen die sogenannte „Gästekarte Plus“. Damit erhalten Gäste unter anderem freien Eintritt ins Solemar und ins Hallenbad/Freibad Minara, Außerdem locken Ermäßigungen, zum Beispiel bei einer Fahrt mit der berühmten Sauschwänzlesbahn.

Das Haus Mohnblume ist das Haus 93 im Feriendorf Öfingen bei Bad Dürrheim und als Ferienhaus ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den Schwarzwald, zur Schwäbischen Alb oder an den Bodensee. Das nahe gelegene Obere Donautal ist zudem ein Eldorado für Wanderer, Kletterer und Kanuten.

WILLKOMMEN IM HAUS MOHNBLUME.
Das Ferienhaus auf der Sonnenseite der Baar – wo Schwarzwald und Schwäbische Alb aufeinandertreffen.

Firmenkontakt
Haus Mohnblume – Haus 93 im Feriendorf Öfingen
Holger Hagenlocher
Fuchsweg 93
78073 Bad Dürrheim – Öfingen
+49 7731 7913361
info@haus-mohnblume.de
https://www.haus-mohnblume.de

Pressekontakt
Hagenlocher PR – Agentur Holger Hagenlocher
Holger Hagenlocher
Schwarzwaldstraße 44
78224 Singen am Hohentwiel
+49 7731 7990344
+49 7731 7990346
info@hagenlocher-pr.de
https://www.hagenlocher.net

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Wenn der Winter das Land verzaubert

Presseweller geht auf „Kurzreise“ vom Norden über Havel- und Siegerland bis in den Schwarzwald

Wenn der Winter das Land verzaubert

Immer wieder schön, ein verschneiter Nadelwald, hier in Siegen. (Foto: Presseweller)

Siegen. 23. November 2018 (DiaPrw). Während Wintersportler auf eine g’führige Schneeunterlage warten, verlockt es andere zu Spaziergängen, zum Bummeln und den Besuch von Weihnachtsmärkten. Presseweller ( www.presseweller.de) zeigt in seinem „Winterzauber-Reisebericht“ Impressionen und erzählt von einigen selbst bereisten Regionen, die zu Ausflügen, Kurzurlaub oder einer Reise verlocken. Die Tour führt vom Siegerland und von Wittgenstein über Geest und Nordheide sowie das Havelland rund um Ribbeck – ja, wo das Birnbaum-Gedicht spielt – bis in die Ortenau im Schwarzwald zu den Spuren des Simplicissismus.

Die kältere Jahresszeit hat ihre besonderen Reize. Obwohl der offizielle Winterbeginn erst nach Mitte Dezember kommt, trudelten zum Beispiel in Siegen bereits vor ein paar Tagen dicke Schneeflocken vom Himmel. Aber „winterlich“ bedeutet gerade von November bis Neujahr nicht nur Schnee, sondern auch frühe Dunkelheit und gemütliche Abende. Wie wir noch aus der Kindheit wissen, können wir uns längst nicht jedes Jahr über „weiße Weihnachten“ freuen. Wie es bisher war, schneit es oft zwischen Januar und teils bis über Ostern immer wieder einmal und zaubert eine weiße Decke übers Land. Der Winter hat schöne Seiten im Mittelgebirge und im platten Land in Nord- und Mitteldeutschland.

Winterliches von Nord bis Süd
Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit sowie über Neujahr verbreiten weiße Schneelandschaften sowie mit Reif überzogene Bäume, Wiesen und Felder einen Romantik- und Erinnerungshauch. Der weite Blick übers Land, der Sonnenaufgang an einem frostigen Tag und die Lichter, die in der Dunkelheit aus den Häusern scheinen, sind gute Zutaten für stimmungsvolle Tage.
In seinem bebilderten Reisebericht zeigt Presseweller Winter-Impressionen aus der norddeutschen Geest und dem Havelland, aus Wittgenstein mit dem Skihang in Hesselbach,dem Siegerland mit dem weiten Blick über die verschneite Landschaft und schließlich aus der Ortenau im Schwarzwald. Mit der Burgruine Schauenburg bei Oberkirch geht es nach Gaisbach auf die Spuren des Dichters Christoffel von Grimmelshausen: Überall liegt in der kalten Jahreszeit ein besonderer Zauber über den Landschaften.

Quartier-Auswahl
Unterkunftsmöglichkeiten finden Urlauber meist überall, ob in Hotels, Ferienwohnungen und anderen Gastbetrieben. Es ist ratsam, sich bei den Touristik-Informationen oder direkt bei Anbietern zu informieren, ob es zur gewünschten Zeit freie Plätze gibt. Im Reisebericht sind die Internetadressen der Regionen aufgeführt. Außerdem gibt es Hinweise zur Auto-Anfahrt. (jw)

Der bebilderte Reisebericht im Reise- und Urlaubs-Blog kann ohne Anmeldung über die Tourismusseite auf „presseweller“ aufgerufen und frei gelesen werden: http://www.presseweller.de/Tourismus/tourismus.html

Allgemeine Infos: www.presseweller.de

Foto: Immer wieder schön, ein verschneiter Nadelwald, hier in Siegen. (Foto: Presseweller)

DialogPresseweller hat seine Schwerpunkte in Reisen und Tourismus sowie Auto und Verkehr. Inhaber Jürgen Weller schreibt und veröffentlicht seit 40 Jahren Reiseberichte sowie Auto-Praxistests. Dadurch stehen umfangreiche Bildarchive zur Verfügung. Bei Reiseberichten (verschiedene deutsche, österreichische, italienische, slowenische Regionen) heißt es oft „etwas abseits der Hauptverkehrsrouten“. Im PR-Bereich war und ist DialogPresseweller für verschiedene Auftraggeber tätig.
Es werden einige Themen-Blogs gepflegt.

Firmenkontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Ausstellung „Was wollt Ihr?“ vom 13.08. – 07.09.2018 im Familienferiendorf Schramberg

Ausstellung "Was wollt Ihr?" vom 13.08. - 07.09.2018 im Familienferiendorf Schramberg

Was wollt Ihr? Die Aussagen ähneln sich frappierend.

Wanderausstellung im FamilienferiendorfAb Montag, den 13.08.2018, bis zum 07.09.2018 wird die Ausstellung „Was wollt ihr?“ der Fotografin Kiki Streitberger (Rottweil/ London) in den Räumen des Familienferiendorfes Schramberg gezeigt.
In Deutschland haben wir uns angewöhnt, fast immer nur darüber zu sprechen, was wir nicht wollen: Keine einseitige Politik, keine Lügenpresse, bloß keine weiteren Flüchtlinge, keine Bevormundung und keine Ungerechtigkeiten. In diesen manchmal viel zu lauten und missgünstigen Tönen ist es schwierig geworden, herauszufinden, was genau es ist, das die Menschen eigentlich wirklich wollen. Was wollen wir?
Die von der Katholischen Erwachsenenbildung Ludwigsburg konzipierte Ausstellung stellt diese Frage und hat hierfür geflüchtete Menschen genauso befragt, wie AFD – Wähler und Menschen, die der „Willkommenskultur“ kritisch gegenüber stehen. Die überraschende Antwort macht deutlich, dass es kaum Unterschiede gibt. Begriffe wie „Freiheit“, „Sicherheit“ und „Demokratie“, sowie „eine gesicherte Zukunft für unsere Kinder“, fielen hierbei am meisten. Wenn es aber klar ist, dass wir Menschen weitestgehend das gleiche wollen – wie können wir unsere Ziele gemeinsam erreichen, statt uns unnötig zu bekämpfen?
Die Ausstellung ist in den Räumen des Familienferiendorfes Schramberg Montag und Dienstag sowie Donnerstag und Freitag jeweils von zu den normalen Öffnungszeiten von 09.00 – 16.00 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist kostenlos, für Gruppen wird um vorherige Absprache gebeten.

Kontakt:
Familienferiendorf Schramberg,
Dr.-Helmut-Junghans-Straße 50, 78713 Schramberg
Telefon: 07422 5601040
https://www.familienerholungswerk.de/schramberg/,Email: Schramberg.FEW@drs.de

DAS FAMILIENERHOLUNGSWERK – EINE GANZE FAMILIENERHOLUNGSWELT!
Mitten in der Natur und zu einem familiengerechten Preis warten unsere drei Familiendörfer in den schönsten Landschaften Baden-Württembergs auf Ihren Besuch! Im Allgäu, am Bodensee und im Schwarzwald bieten unsere autofreien Familienferiendörfer einen erholsamen Urlaubsort, in dem Kinder gefahrlos spielen können.

Durch das eigene Kinder- und Jugendprogramm haben die Kleinen und die Großen die Wahl, wie sie ihre Ferien gestalten wollen: Zeit für sich, Zeit für Gemeinschaft mit Gleichgesinnten, Zeit für die Familie. Und jede/r so, wie es ihr/ihm gut tut.

Jedes der drei Familienferiendörfer hält ein vielseitiges Angebot für Sie bereit: sportliche und kreative Aktivitäten, Spiele, Ausflüge und gemütliche Runden ebenso wie spirituelle Impulse oder Angebote der Familienbildung.

Kontakt
Familienerholungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.
Andreas Hase
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart
07119791240
ahase@blh.drs.de
http://www.familienerholungswerk.de

Pressemitteilungen

Lunor gewinnt den German Brand Award 2018

Lunor gewinnt den German Brand Award 2018

Ein Teil des Lunor-Teams nimmt stolz den German Brand Award 2018 in Empfang. (Bildquelle: Lunor)

Die Brillenmanufaktur Lunor aus dem Schwarzwald ist der diesjährige Gewinner des German Brand Awards für Industry Excellence in Brand Strategy in der Kategorie Fashion. Aus über 1.250 Einsendungen konnte Lunor mit seiner Markenführung die hochkarätige Jury aus Markenexperten verschiedener Disziplinen überzeugen.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und sind stolz, als familiengeführtes Unternehmen und als Gegensatz zu den lizenzgeführten Marken in der Optik-Branche diesen Preis zu erhalten. Zugleich sehen wir den Award auch als Ansporn, uns weiterzuentwickeln und neue Bereiche für uns zu entdecken. Mein Dank gilt dem gesamten Lunor-Team, jeder Einzelne hat zu diesem Erfolg beigetragen“, so Michael Fux – Head of Design und Mitglied des Vorstandes von Lunor.

Mit dem Gewinn des German Brand Awards befindet sich die Brillenmanufaktur Lunor in bester Gesellschaft: unter anderem sind Marken und Unternehmen wie Lufthansa, KUKA, Siemens, MediaMarkt und Villeroy & Boch weitere Preisträger in diesem Jahr. Der Award wurde am 21.6.2018 im Deutschen Historischen Museum in Berlin verliehen. Mehr als 500 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien waren vor Ort. Initiator des German Brand Awards ist der Rat für Formgebung, der das Designverständnis in der Öffentlichkeit nachhaltig stärken will. Der Preis hat es sich zur Aufgabe gemacht, einzigartige Marken zu entdecken und diese zu präsentieren und zu prämieren.

Weitere Informationen zu Lunor erhalten Sie unter: www.lunor.com

Die Lunor AG ist unter Brillenkennern als Qualitätshersteller bekannt. Understatement prägt dabei nicht nur das Design der Marke, sondern ist unausgesprochenes Leitbild des Unternehmens. Als hochspezialisierte Brillenmanufaktur mit großer Reichweite produziert Lunor seit über 25 Jahren Vintage-Brillen „made in Germany“, die international geschätzt werden. Stars wie Daniel Craig, Johnny Depp, Meg Ryan und Uma Thurman lassen sich gerne mit Lunor blicken.

Weltweite Bekanntheit erlangte die Marke 2011 durch die erhöhte Medien-Aufmerksamkeit um den verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs. Dessen randlose Brille, die er 14 Jahre lang ausnahmslos trug, stammte aus dem Hause Lunor und wurde vom Nischenmodell zum Kultobjekt. Zur Kollektion gehören antik anmutende Metallfassungen, Titan-Gestelle, Sonnenbrillen sowie eine große Bandbreite an Acetat-Fassungen im Retro-Design. Von der ersten Skizze bis zur abschließenden Handpolitur sind pro Fassung ca. 200 Arbeitsschritte nötig – eine Detailliebe, die sich lohnt und weltweit Früchte trägt. Lunor ist in knapp 40 Ländern erhältlich. Zu den umsatzstärksten Märkten gehören neben Deutschland die USA, Südkorea, Frankreich und Japan.

Firmenkontakt
Lunor AG
Marco Hering
Lunor Allee 1
75378 Bad Liebenzell
+49 (0)7052 40896-0
mail@lunor.com
https://lunor.com/

Pressekontakt
Convensis Group
Laura Matz
Friedrichstraße 23b
70174 Stuttgart
071136533782
laura.matz@convensis.com
http://www.convensis.com

Pressemitteilungen

Urlaubsregionen: Deutsche lieben die Ostsee

Urlaubsregionen: Deutsche lieben die Ostsee

(Mynewsdesk) Die Ostsee bleibt die Reiseregion Nummer eins der deutschen Kurzurlauber. Das haben die Online-Experten von Kurzurlaub.de mittels der Buchungszahlen aus dem Jahr 2017 ermittelt. Der Urlaubs-Service ist Marktführer für Kurzreisen im Bundesgebiet zwischen zwei und fünf Tagen.

Die Ostsee führt die Rangliste mit 18 Prozent aller Buchungen an. Die zweite Stelle nimmt der Harz mit 6,62 Prozent ein, auf Platz drei folgt die Region der Sächsischen Schweiz zuzüglich der Stadt Dresden (4,32 Prozent). Die Reihenfolge hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht geändert.

„Egal ob an der Küste oder auf den Inseln – die Ostsee begeistert die Gäste durch ihre Idylle und das Meer“, sagt Reise-Expertin Nicole Morawietz. Die Kurzurlaub.de-Mitarbeiterin fährt fort: „Ob blauer Himmel und Sonnenstrahlen oder der Blick auf das Meer in Verbindung mit der Natur und Verwöhn-Arrangements – die Vielfalt an der Ostsee sorgt das ganze Jahr über für eine riesige Beliebtheit. Dabei stehen sich Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern in nichts nach.“

Ebenfalls weit oben in der Buchungsskala der Kurzurlauber stehen der Schwarzwald (3,02 Prozent), die Mosel (2,95 Prozent) und Hamburg (2,93 Prozent).

„Deutschland bietet als Reiseland eine Fülle unterschiedlicher Arrangements. Das Motiv, zum Beispiel einen romantischen Kurzurlaub im Schwarzwald zu verbringen, ist ein anderes als bei einem Städtetrip nach Hamburg“, so Morawietz.

Außerdem sind die Nordsee (2,68 Prozent), die Bundeshauptstadt Berlin (2,47 Prozent), der Thüringer Wald (2,30 Prozent) und der Teutoburger Wald/Ostwestfalen (2,28 Prozent) in den Top-10 der Kurzurlauber vertreten.

Morawietz: „Unter dem Strich wird klar, dass die Faszination, sich eine Auszeit in Deutschland zu gönnen, weiter steigt.“

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8kovfu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/urlaubsregionen-deutsche-lieben-die-ostsee-17266

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/urlaubsregionen-deutsche-lieben-die-ostsee-17266

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/8kovfu

Pressemitteilungen

Pferdeland & Urlaubsland: Deutschland!

Reitferien in Deutschland

Pferdeland & Urlaubsland: Deutschland!

Ausritt am See

Deutschland zählt mit seinen Pferdezuchten traditionell zu den bedeutendsten Pferdeländern der Welt. Ein Ruf, der dem Land auch in Kompetenzfragen rund ums Pferd weit vorauseilt. Und das Deutschland zudem ein vielseitiges und wunderschönes Reiseland ist, wird immer stärker wiederentdeckt. Was liegt da näher als Pferdeurlaub hierzulande!

So unterschiedlich und abwechslungsreich wie die deutsche Landschaft sind auch die in Deutschland vorhandenen Pferderassen und Reitstile. Kein Land der Welt sonst hat eine derartig vielfältige und bunte „Reitkultur“ entwickelt. Klassisch englischer Stil auf Hannoveranern, Westernreiten auf Quarterhorses, Tölten auf Islandpferden oder einfach nur Freizeitreiten auf Haflingern? Bitte sehr, kein Problem, für jeden findet sich das passende Ross.

Auch die Urlaubsangebote gehen auf die unterschiedlichsten Wünsche ein. Familie mit Kindern? Dann ist vielleicht ein Ferienhaus mit Reiterferien nahe der Nordsee der Treffer. Oder möchten Ihre Teenies mal ohne Sie Urlaub machen? Auch hierfür gibt es viele Möglichkeiten, besonders Reit- und Sprachferien sind bei Groß und Klein sehr beliebt. Sie suchen eher Tiefenentspannung zu Zweit? Wellness und Reiten kombiniert das Harzerland in einem 3*-Hotel.

Sie möchten Westernreiten lernen? In Thüringen gibt es die passenden Cowboys dazu. Anfänger, die in einem „Crashkurs“ schnell sattelfest werden möchten? Oder wahlweise Klassisch und Western auf einem Hof? Auch hierfür gibt es Spezialisten, zum Beispiel in der Rhön.

Wer es historisch mag, dem bietet sich ein Aufenthalt in einem stattlichen Schlosshotel im Schwarzwald mit Vielseitigkeitslehrgang an. Oder doch lieber naturnah mit einem Wanderritt? Viele Regionen in Deutschland garantieren für viele Kilometer Geländeritte schönster Erinnerungen im Sattel, so zum Beispiel in der östlichen Lüneburger Heide. Die Liste ließe sich noch lange fortführen. Und das Beste dabei: Kein teurer Flug und keine lange Anreise. Das Reiturlaubsvergnügen beginnt direkt vor der Haustür.

Wann entdecken Sie das Pferdeland Deutschland?

Individuelle Beratung, Information und Buchung:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter,
Tel. +49 (0)2244 92792 48 + 49, Email: info@reitferienvermittlung.de
www.reitferienvermittlung.de; www.reitferien-in-deutschland.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
http://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressemitteilungen

Auf in den Schnee: Zehn Top-Skigebiete in Deutschland!

Auf in den Schnee: Zehn Top-Skigebiete in Deutschland!

(Mynewsdesk) Längst geht es auf den deutschen Skipisten und Loipen wieder hoch her. Gerade in den Skigebieten herrscht zu Jahresbeginn reichlich Trubel, die Skilifte laufen vielerorts auf Hochtouren. Besonders bei Kurzurlaubern sind Reisen im Winter sehr beliebt. Denn schneereiche Regionen laden auch kurzfristig zu abwechslungsreichen Reisen in großartiger Natur ein. Die Deutschland-Spezialisten von Kurzurlaub.de stellen zehn Top-Skigebiete vor.

Nebelhorn (Oberstdorf)

Unter dem 2.224 Meter hohen Gipfel des Nebelhorns erstrecken sich insgesamt 13 Kilometer an Skipisten, darunter Deutschlands längste Talabfahrt mit einer Länge von insgesamt 7,5 Kilometern. Ob Skipisten, Langlaufloipen, Natur-Rodelbahn, Eisstadion oder Sprungschanzen – für Winterfans bleibt wohl kaum ein Wunsch unerfüllt. Selbst die wagemutigen Snowboarder finden an der Bergstation Höfatsblick ihr Glück. Dazu sorgen kulinarischen Highlights und faszinierenden Gipfelblicke für unvergessliche Momente.

Garmisch-Classic

Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze fasst man als Skigebiet Garmisch-Classic zusammen. Dazu gehören 40 Pistenkilometer und vier beschneite Talabfahrten. Anfänger wählen am liebsten den Hausberg. Von der Alpspitze wagen sich hingegen Skifahrer unterschiedlichsten Niveaus hinab. Profis messen sich auf der Kandahar-Piste. Wer in Garmisch-Partenkirchen ist, sollte aber auch den Besuch der Zugspitze nicht verpassen. Der höchste Berg Deutschlands und das dazugehörige Skigebiet sind mit einer topmodernen Seilbahn erreichbar.

Winklmoosalm (Reit im Winkl)

Auch die Winklmoosalm im Chiemgau, genauer gesagt in Reit im Winkl, ist sehr gefragt. Von München aus benötigen Reisende mit dem Auto etwas mehr als eine Stunde, um das Skigebiet zu erreichen. Dort angelangt bekommen besonders Pisten-Neulinge und Kinder eine Menge geboten. Denn die Region eignet sich mit den blau markierten „leichten“ Abfahrten bestens für Anfänger. Insgesamt dürfen sich die Reisenden in diesem Skigebiet auf zwölf Kilometer mit präparierten Pisten aller Schwierigkeitsstufen freuen.

Spitzingsee-Tegernsee (Oberbayern)

Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee kommen Anfänger und Profis auf ihre Kosten. Sieben Schlepp- und drei Sessellifte stehen zur Verfügung. Beschneiungsanlagen sorgen während der Ski-Saison für eine große Schneesicherheit. Der Roßkopfabfahrt sagt man nach, dass sie zwar kurz, aber besonders anspruchsvoll sei. Eine Strecke mit Anspruch kann aber auch auf der schwarzen Grünseeabfahrt genossen werden. In der Szene der Snowboarder ist das Skigebiet Spitzingsee ebenfalls ein beliebtes Ziel. Hier befindet sich einer der besten Snowparks Deutschlands.

Sudelfeld (Oberbayern)

Das Sudelfeld oberhalb von Bayrischzell sorgt auf über 40 Hektar für Pistenspaß. Dazu tragen auch die modernen Beschneiungsanlagen bei. Die Abfahrten können mit Hilfe der modernen Achter- und Sechser-Sesselbahnen mit Kindersicherung, Sitzheizung und Wetterschutzhauben erreicht werden. Die Freestyler und Snowboarder toben sich im ortseigenen Snowpark oder beim Freeridecross aus. Ebenfalls im Skigebiet zu finden: der Wintererlebnispark Bayrischzell und das „SNUKI-Kinderland“.

Oberjoch (Bad Hindelang)

Im Oberjoch wird bis in die Nacht Ski gefahren. Auch deshalb ist das Skigebiet sehr beliebt. Das Nachtskifahren findet immer von 17.30 bis 21 Uhr am Idealhanglift und der Iselerbahn statt. Im Anschluss wird am Idealhanglift am Lagerfeuer mit Glühwein bis in die Nacht gefeiert. Beschneiungsanlagen sorgen auf den über 30 Pistenkilometern für Schneesicherheit. Die meisten Strecken sind rot markiert. Anfänger beginnen aber besser mit den blau markierten Abfahrten. Die Gegend gilt zudem als Paradies für Wanderer.

Feldberg (Schwarzwald)

Der Feldberg ist ein großartiges Skigebiet. Dazu steht hier die Trendsportart Snowkiting hoch im Kurs. Notwendig dafür ist ein geeigneter Zugdrachen. Die freien und windigen Flächen der Region sorgen dann für die passenden äußeren Umstände. Übrigens können mit einem Skipass gleich 38 Lifte und 63 Kilometer Piste genutzt werden – denn zum Liftverbund Feldberg gehören auch die Reviere Altglashütten, Belchenbahn, Menzenschwand, Muggenbrunn, Notschrei, Todtnauberg und Stollenbach. Einige Kilometer der Abfahrten werden künstlich beschneit.

Großer Arber (Bayerischer Wald)

Der Große Aber ist mit 1.456 Metern die höchste Erhebung im Bayerischen Wald. Vom Gipfel aus blicken die Besucher bei gutem Wetter bis zum Kleinen Arber, manchmal sogar bis zu den Alpen. Das Skigebiet Großer Arber glänzt mit einer Sechser-Gondelbahn, Sesselbahnen, Schleppliften, der Rodelbahn mit Flutlicht und dem ArBär Kinderland. Vier Langlaufzentren und die 50 Kilometer langen Wanderwege runden das Wintervergnügen – dem durchaus Aprés-Ski-Partys folgen können – ab.

Fichtelberg (Oberwiesenthal)

In Sachsen trumpft das Skigebiet Fichtelberg-Oberwiesenthal auf. Hier stehen 16 Pisten-Kilometer zur Verfügung. Die Skiurlauber können auf dem Fichtelberg und dem Kleinen Fichtelberg zwischen zehn Pisten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad wählen. Moderne Beschneiungsanlagen helfen im Wintersportgebiet aus, wenn Frau Holle streikt. Wer herunterfahren will, muss vorher aufsteigen. Die Fahrt zum Gipfel ist am Fichtelberg eine ganz besondere. Die Schwebebahn ist die älteste ihrer Art in Deutschland.

Winterberg (Sauerland)

Der Verbund Skiliftkarussell Winterberg wartet mit 34 Abfahrten auf. Davon eignen sich 14 Kilometer für Ungeübte, zwölf Kilometer für die Fortgeschrittenen und 1,5 Kilometer für absolute Könner. Wer lieber auf Kufen statt auf Brettern unterwegs ist, hat im Skiliftkarussell Winterberg gleich zwei Gelegenheiten, die Berge hinab zu rodeln – und zwar auf den Rodelabfahrten in Herrloh und am Bremberg. Übrigens lohnt sich auch ein Abstecher zur Skihütte und Schirmbar Alm Salettl. Hier wird freitags und samstags immer bis 24 Uhr zünftig gefeiert.

Skiurlaub bei Kurzurlaub.de im Überblick: www.kurzurlaub.de/skiurlaub.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8to2ba

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/auf-in-den-schnee-zehn-top-skigebiete-in-deutschland-37650

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/auf-in-den-schnee-zehn-top-skigebiete-in-deutschland-37650

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/8to2ba

Pressemitteilungen

Wanderfan trifft Reisepartner

Neues Special: „Aktivurlaub für Singles und Alleinreisende“

Wanderfan trifft Reisepartner

„Let`s go! Rhodos wartet auf dich“ lautet das Motto in der Ägäis für Singles

Hagen – 24. Okt. 2017. Wanderspecials für Alleinreisende und Singles bringt Wikinger Reisen 2018. Zehn Touren, von Sylt bis Rhodos, von Island bis Kalabrien, reserviert der Veranstalter speziell für Solourlauber. Mit anderen Alleinreisenden – ohne Paare – entdecken sie die schönsten Pfade. Die Touren des Katalog-Beilegers „Aktivurlaub für Singles und Alleinreisende“ sind auch für Einsteiger geeignet.

Ausschließlich für Solourlauber
In Wikinger-Gruppen fühlen sich Alleinreisende schon immer wohl – Aktivurlaub macht gemeinsam mehr Spaß. Üblicherweise sind sie dort mit Paaren oder zusammen reisenden Bekannten unterwegs. Bei den zehn neuen Programmen ist das anders: Sie sprechen ausschließlich Solourlauber an.

Ohne Paare: Alleinreisende unter sich
„Die oft ähnliche Lebenssituation verbindet. Manche Single-Wanderer haben auch keine Lust, mit Paaren unterwegs zu sein. Bei diesen Touren bleiben Alleinreisende bewusst unter sich“, erklärt Daniel Kraus von Wikinger Reisen. Ziele sind Teneriffa, Mallorca, Rhodos, Thassos, Sylt, die Algarve, Kampanien, Kalabrien und der heimische Schwarzwald.

Rhodos: Gemeinsam über griechische Küstenpfade
„Let“s go! Rhodos wartet auf dich“ lautet das Motto in der Ägäis. Die Wikinger-Gruppe wohnt in einem familiär geführten Hotel in Archangelos: mit Flair und traditioneller Küche. Zu Fuß entdecken Wanderfans u. a. das Orangental und Küstenpfade im Osten der Insel. Dazu kommen Ausflüge nach Rhodos-Stadt, Lindos und Symi.

Island: Erlebnisse mit Reisepartnern teilen
„Eiskalte Erlebnisse und feurige Begegnungen“ warten in Island. Die Vulkaninsel aus Feuer und Eis ist ein Paradies für Naturfreunde und Entdecker – noch schöner ist es, seine Eindrücke mit genauso begeisterten Reisepartnern zu teilen. Zum Beispiel beim Ausflug auf die Westmännerinseln oder Wanderungen im Skaftafell-Nationalpark.

Sylt: Zusammen zum Roten Kliff
Auch in Deutschland treffen alleinreisende Wanderfans Gleichgesinnte – im Schwarzwald und auf Sylt. An der Nordsee stehen u. a. das Rote Kliff, Keitum und List auf dem Programm.
Text 2.017 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Let´s go – Rhodos wartet auf dich! – 8 Tage ab 1.155 Euro, Mai, September/Oktober, min. 10, max. 18 Teilnehmer
„Ich will (zurück) nach Westerland“ – Sehnsuchtsort Sylt – 10 Tage ab 1.139 Euro, Juni, August, min. 10, max. 20 Teilnehmer
Eiskalte Erlebnisse und feurige Begegnungen – Island für Alleinreisende – 8 Tage ab 1.825 Euro, Juni, Juli, August, min. 14, max. 18 Teilnehmer

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Pressemitteilungen

„German Design Award 2018“: Vierfach-Gewinn für Wagner!

"German Design Award 2018": Vierfach-Gewinn für Wagner!

So sehen Sieger aus!

Preisregen für herausragende Designqualität: Gleich vier Mal geht der „German Design Award 2018“ an die Wagner System GmbH. Der deutsche Markenhersteller mit zwei Werken in Lahr/Schwarzwald hat die hochkarätig besetzten Jurys des Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz, mit ideenreichen Innovationen in den Kategorien „Excellent Product Design“ und „Excellent Communications Design“ überzeugt. Die Entscheidung: „Vier gewinnt!“. Drei Mal gab es für Wagner die hohe Auszeichnung „Winner“ – und zudem noch eine „Special Mention“.

Eine „Special Mention“ beim „German Design Award“ honoriert Arbeiten, deren Design besonders gelungene Teilaspekte und Lösungen aufweisen – wie die neuentwickelte Transporthilfen-Serie „MDF EXTREME“. Denn alle sechs Varianten zeichnen sich durch gute Gestaltung, durchdachte technische Details und einen besonderen Materialmix aus, der die Roller außerordentlich robust und extrem langlebig macht.
Die Auszeichnung „Winner“ steht für wegweisende Designinnovationen; die „Winner“ werden in jeder Kategorie des „German Design Award“ von einer eigenen Fachjury ausgewählt. Einer weiteren Neuheit von Wagner, dem vielseitig einsetzbaren Lastenroller „MM 1331“, wurde diese hohe Ehrung zugesprochen. Die Innovation: Der „MM 1331“ ist mit einem justierbaren Auszugselement ausgestattet, das individuell an die Länge des Transportguts angepasst werden kann.
Auch beim ebenfalls mit „Winner“ ausgezeichneten Türstopper „3STOP“ stimmen Form und Funktion. Drei Keilformen mit unterschiedlichen Steigungswinkeln machen seine Anwendung hochflexibel: Hinter der Tür platziert, dient der „3STOP“ als Prallschutz oder zum Fixieren der Tür, davor platziert als Feststeller, und zwischen Tür und Türstock hält die Türstopper-Innovation die Tür spaltbreit offen.

Der vierte Gewinner beim German Design Award 2018″ ist das Schwarzwald-Roadmovie „Out of Black Forest“, der aktuelle Wagner-Produktfilm. Denn die im Wortsinn „abgefahrene“ Story um den charismatischen Darsteller „Woody“ beeindruckt durch Ideenreichtum, Humor und hohe künstlerische Qualität – das war der Jury ebenfalls eine „Winner“-Auszeichnung für hervorragendes Kommunikationsdesign wert. Der preisgekrönte Fünfminüter, gedreht von Filmemacher Jan Reiff, ist online zu sehen – gleich hier!

Kontakt: Wagner System GmbH, www.wagner-system.de

WAGNER ist ein führender europäischer Markenhersteller von funktionellen und gut gestalteten Produkten für Haus, Garten, Werkstatt und den gesamten Objektbereich.

Das Unternehmen entwickelt und produziert in zwei Werken in Lahr/Schwarzwald Möbelkomponenten wie Rollen und Räder, Möbelbeine und QuickClick, ein patentiertes Gleit- und Stoppsystem mit zahlreichen Speziallösungen für jede Art von Möbel. Außerdem fertigt WAGNER ein ideenreiches System für Selbstbaumöbel, einzigartige Türstopper, Transporthilfen und Pflanzenroller sowie neuartige mobile Pflanzboxen, Wandelemente und Accessoires für das moderne „Urban Gardening“.

All diese Produkte haben eines gemeinsam: Sie sind ausgezeichnet in Qualität und Design – im besten Sinne des Wortes. Dies gilt auch für die Kommunikation: Der Imagefilm „World of WAGNER“ von Filmemacher Jan Reiff hat mehrere internationale Filmpreise gewonnen. „OUT OF BLACK FOREST“, das neueste Film-Projekt von WAGNER, wurde mit dem „German Design Award 2018“ sowie dem DDC Award in Gold des Deutschen Designer Club ausgezeichnet und beweist einmal mehr: Reiffs Filme sind nie „von der Stange“. Und so beeindrucken nicht nur schöne Bilder, sondern auch eine im wahrsten Sinne des Wortes „abgefahrene“ Story und der charismatische Darsteller „Woody“, dem der Schauspieler Manfred Lehmann, u.a. Synchronsprecher von Bruce Willis, eine markante Off-Stimme geliehen hat.

„OUT OF BLACK FOREST“ ist online zu sehen – direkt auf der Startseite der Unternehmens-Website, www.wagner-system.de, auf www.wagner-webshop.com sowie auf YouTube.

Kontakt
Wagner System GmbH
Eva Schilling
Tullastr. 19
D – 77933 Lahr
+ 49 (0) 7821-9477-139
eva.schilling@wagner-system.de
http://www.wagner-system.de

Pressemitteilungen

Internationaler Tag der seelischen Gesundheit: Über Zusammenhänge von Ernährung und Psyche

Hat gesunde Ernährung Einfluss auf eine Depression?

Internationaler Tag der seelischen Gesundheit: Über Zusammenhänge von Ernährung und Psyche

Therapiesituation in der Rhein-Jura Klinik

Am 10.10.2017 ist der Internationale Tag der seelischen Gesundheit. Zu diesem Anlass informiert Dr. Jähne von der Rhein-Jura Klinik über ein Thema, das noch relativ unerforscht ist: der Zusammenhang von Ernährung und Depression.

Depression ist nach dem Herzinfarkt die Volkskrankheit Nummer eins. Die Rate der Erkrankten steigt seit Jahren. Dass die Ernährung im Zusammenhang mit der seelischen Krankheit stehen könnte, bestätigt die wissenschaftliche Forschung zwar noch etwas zaghaft. Doch immer mehr Studien untermauern diese Überzeugung. In der jüngst veröffentlichten randomisierten und kontrollierten Studie von Prof. Felice Jacka, von der Deakin Universität in Geelong, Australien, gelang der Beweis, dass eine Ernährungstherapie Depression lindern, teilweise sogar heilen kann. In einigen Fällen ohne medikamentöse Hilfe.

Die Auslöser von Depression sind sehr unterschiedlich: Das können Krisen oder Verluste im Privat- oder Berufsleben sein, als auch negative Erfahrungen in der Kindheit oder eine genetische Veranlagung. „Allen Auslösern ist jedoch eines gleich: ein Ungleichgewicht an chemischen Botenstoffen im Körper – den Neurotransmittern. Das kann auch durch ungesunde Ernährung und eine mangelhafte Versorgung des Körpers mit diesen Nährstoffen entstehen – genauso wie durch zu wenig Bewegung. Depressive Stimmung oder Depression können sich entwickeln oder verstärken“, erklärt Dr. Jähne, Ärztlicher Direktor und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie an der Rhein-Jura Klinik. Insbesondere eine Ernährungsweise, die überwiegend auf verarbeiteten Nahrungsmitteln basiert, kann das Risiko erhöhen, an Depression zu erkranken. In dieser Nahrung fehlen viele lebenswichtige und hirnrelevante Nährstoffe.

„Wer nicht genau weiß, wie er sich gesund ernähren kann, der sollte sich einfach an diese Faustregel halten: Kohlenhydrate (auch Zucker und Alkohol) sind eher ungünstig, ungesättigte Fettsäuren, Omega-3 Fettsäuren und Vitamine tun uns dagegen gut. Wer sich zum Beispiel an eine mediterrane Ernährung mit viel Olivenöl, frischen Früchten und Gemüse, Fisch und magerem Fleisch hält, macht es richtig“, so Jähne.

Der internationale Tag der seelischen Gesundheit, auch Welttag der geistigen Gesundheit genannt, findet dieses Jahr am 10. Oktober statt. Er wurde 1992 durch die World Federation for Mental Health mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen. Der Internationale Tag der seelischen Gesundheit soll das Bewusstsein der Öffentlichkeit in Bezug auf psychische Erkrankungen und deren Einfluss auf das Leben der Betroffenen sowie das Leben der Angehörigen stärken.


Gerne steht Ihnen unser Experte Herr Dr. Jähne zu einem Interview über das Thema „Ernährung und Depression“ und Ernährungstherapie zur Verfügung – per Skype, Telefon oder in einem persönlichen Gespräch. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und wir vereinbaren einen Termin.

Weitere Informationen unter: www.rhein-jura-klinik.de

Die Rhein-Jura-Klinik verfügt über 130 Patientenzimmer. Die klinische Therapie vor Ort ist hoch professionell und intensiv. Die Behandlung erfolgt nach neuesten Erkenntnissen der Verhaltenstherapie. Die heilsame Atmosphäre des nahen Schwarzwalds und des Schweizer Juras bietet das richtige Umfeld, um persönliche Krisen zu überwinden. Als Partner des Universitätsklinikums Freiburg und Teil der Oberberggruppe hat die Rhein-Jura-Klinik Zugriff auf ein hoch kompetentes Netzwerk an Medizinern und verhaltenstherapeutischen Spezialisten.

Kontakt
Rhein-Jura Klinik
Sabine Pirnay-Kromer
Schneckenhalde 13
79713 Bad Säckingen
+ 49 (0) 7761 / 5600 0
s.pirnay@rhein-jura-klinik.de
http://www.rhein-jura-klinik.de