Tag Archives: Secco

Essen/Trinken

ZGM bringt Cocktail-Konzepte für deutschen Markt

ZGM bringt Cocktail-Konzepte für deutschen Markt

„berryME berryYOU“ und „LUXX LIKE YOU“ sind die neuen Cocktaillinien von ZGM (Bildquelle: www.zgm.de)

Seit über 20 Jahren vermarktet Zimmermann-Graeff & Müller (ZGM) in England erfolgreich Premium-Cocktails auf Weinbasis. Nun wollen die Moselaner mit neuen Cocktail-Konzepten verstärkt den deutschen Markt angehen. „berryME berryYOU“ und „LUXX LIKE YOU“ heißen die beiden Marken für die neuen prickelnden Cocktails.

In Sektflaschen mit Naturkork-Sektverschluss, auffälligen Designs und teilweise außergewöhnlicher Textur bringt ZGM die zwei neuen Cocktaillinien auf den Markt.

„berryME berryYOU fruity smoothy sparkling“ vereint den aktuellen Beerentrend im Foodsektor mit dem ungebrochenen Smoothie-Hype. Die Cocktaillinie verzaubert eine überwiegend weibliche Zielgruppe in den drei Geschmacksrichtungen Raspberry, Blueberry und Strawberry, (Himbeere, Blaubeere und Erdbeere). Mit ihrem fruity smoothy Taste sind diese weinhaltigen, prickelnden Cocktails bisher einzigartig im Markt der Ready-to-drink-Mixgetränke. Optisch fallen sie durch die mit Beeren gestalteten Sleeve-Verpackungen der Sektflaschen auf.

Das Lebensgefühl von Luxus & Glamour ansprechen soll die Marke „LUXX LIKE YOU – It“s sparkling lifestyle“. „Das Wort „LUXX“ ist abgeleitet vom englischen „looks“ und soll ausdrücken: „So wie du! Sei, wie du bist und gönn dir ein bisschen Luxus! Du darfst auch schrill dabei sein!“, beschreibt Dominik Hübinger das neue Konzept dieser aromatisierten weinhaltigen Cocktails und des Seccos. Durch das Premiumdesign mit einem glänzenden, auffälligen Look und dem direkten Aufdruck auf der Sektflasche wird der Glamourstyle betont. Prickelnd und süffig-frisch kommt die Ready-to-drink-Serie in vorerst zwei Geschmacksrichtungen („Miss Paparazzy“ und „Cosmopolitan“) sowie mit einem Secco auf den Markt. Weitere Geschmacksrichtungen wie beispielsweise der trendige „Moscow Mule“ sind geplant.
Der „Cosmopolitan“ wurde unter anderem als extravaganter Cocktailliebling der Fernsehserie „Sex-and-the-City“ bekannt. Er gibt seine Noten von Cranberry, Orange und Limette preis und perlt dabei edel. „Miss Paparazzy“ verführt lieblich und prickelnd mit aromatischen Noten von Himbeere und Rumextrakt. Unter der neuen Marke wird auch der Lifestyle-Secco 5.9 gehandelt, der wie alle „LUXX LIKE YOU“-Cocktails 5,9 Volumenprozent besitzt.

Unternehmensinformationen Zimmermann-Graeff & Müller GmbH:
Zimmermann-Graeff & Müller, kurz ZGM, in Zell an der Mosel, ist eine der führenden Weinkellereien Deutschlands. Das Familienunternehmen wurde 1886 durch Jacob Zimmermann gegründet. Es wird heute von den Ururenkeln Dr. Tina Schiemann und Dominik Hübinger in der fünften Familiengeneration sowie dem Schwiegersohn Kristian Schiemann geführt. Johannes Hübinger, der über 35 Jahre die Geschicke des Unternehmens leitete, hat die Funktion des Beiratsvorsitzenden inne. Der Erfolg von ZGM beruht auf einer hervorragenden Weinqualität, welche im Mittelpunkt des Handelns steht.

Die über Jahrzehnte aufgebaute Erfahrung in der Weinerzeugung und Vermarktung ermöglichte die Entwicklung und Forcierung von attraktiven Weinmarken wie Michel Schneider und Lorch. Für erstere ist nach der Begleitung durch Mediawerbung ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen. In den letzten Jahren hat ZGM das Sortiment um Kindergetränke durch Unterstützung von Lizenzmarken (Hello Kitty, StarWars, Schlümpfe) erweitert und so seine Leistungsfähigkeit in Produktion und Vermarktung unter Beweis gestellt. Im Bereich Bag-In-Box zählt ZGM zu den Marktführern in Deutschland und gilt als leistungsfähiger Anbieter in diesem Bereich.

Das breite ZGM-Sortiment deutscher, europäischer und Neuer-Welt-Weine ist fast überall im deutschen Lebensmittelhandel und in den Regalen zahlreicher weiterer Länder erhältlich. Bei seinem Angebot ist das Unternehmen in Punkto Qualitätsphilosophie führend. Als eines der stärksten Exportunternehmen der deutschen Weinwirtschaft werden die Weine in mehr als 35 Ländern verkauft. Über 1.000 ausgewählte Winzer aus Rheinland-Pfalz beliefern die Weinkellerei mit ihren Trauben. Durch die Übernahme der Weinkellerei Lorch im Jahr 2009 verfügt ZGM über eine eigene Kelterstation und eine eigene Fassweinkellerei in Bad Bergzabern. Mit Fertigstellung des neuen Lagers in 2017 besitzt ZGM eines der modernsten Hochregallager in der Weinwirtschaft.

Mit 282 Mitarbeitern, darunter 19 Auszubildende, erzielte das Unternehmen 2017 mit einem Gesamtabsatz von ca. 102 Millionen Litern einen Umsatz von rund 160 Millionen Euro.

Nahezu 45 Prozent der gesamten Absatzmenge stammen bei ZGM aus deutschen Weinanbaugebieten, bevorzugt aus den Regionen Mosel, Pfalz und Rheinhessen. Ergänzt wird das Angebot mit Weinen aus dem europäischen Ausland und aus Übersee. Die oenologische Betreuung erfolgt durch eigenes Personal, welches sowohl den Weineinkauf und den Ausbau betreut. Laufende Kontrollmaßnahmen anhand von strengen qualitativen Richtlinien werden im gesamten Unternehmen, insbesondere beim Ausbau und bei der Abfüllung der Weine, durchgeführt. Zur weiteren Qualitätssicherung werden die Vertragswinzer beim Anbau beraten. Die Produktion findet an drei Standorten statt: Zell-Barl, Kinheim und Bad Bergzabern, wobei im letztgenannten Werk eine eigene Kelterstation mit der ältesten Erzeugergemeinschaft der Pfalz, St. Paul, angeschlossen ist.

Firmenkontakt
Zimmermann-Graeff & Müller
Gerald Wüst
Barlstraße 35
56856 Zell/Mosel
+49 6542 419-0
gerald.wuest@zgm.de
http://www.zgm.de

Pressekontakt
meister-plan // Bettina Meister
Bettina Meister
Schellbergstraße 39
70188 Stuttgart
+49 711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Essen/Trinken

Neue Partyweine und alkoholfreie „Secco“ des Weinkonvents Dürrenzimmern zur ProWein 2018

(ProWein, Düsseldorf, 18.-20.03.2018: auf dem Stand der Weinwerbung Württemberg, Halle 14, Stand B60)

Neue Partyweine und alkoholfreie "Secco" des Weinkonvents Dürrenzimmern zur ProWein 2018

„Partylaune“-Weine und alkoholfreier „Secco“ sind die Neuheiten des Weinkonvents Dürrenzimmern

Für Partylaune sorgt der Weinkonvent Dürrenzimmern auf der ProWein mit zwei neuen Weinen. Lieblich im Geschmack, mit viel Fruchtaromatik und einem Alkoholgehalt von rund zehn Prozent, bringen die neuen „Partylaune“-Weine in weiß und rose Trinkspaß für eine junge Zielgruppe. Zur Einführung im Handel werden die Weine mit POS-Plakaten im Format DIN A1 und DIN A2 angeboten.
Fein und fruchtig, mit exotischen Noten von Maracuja, Ananas, Honigmelone und einem harmonischen Süße-Säurespiel gesellt sich der Weißwein unter die jungen Partygäste. In ihm stecken die Rebsorten Müller-Thurgau, Kerner und Muskateller.
Der Rose wurde aus Portugieser-Trauben erzeugt. Er bietet ein fruchtiges Potpourri von Beerenaromatik, Vanille und Fruchtdrops. Samtig im Geschmack und mit einer dezenten Säure, ist er fruchtig und weich.
Die Partylaune-Weine sind ab sofort erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung: 4,50 EUR/0,75l).

Nicht nur für diejenigen, die nach der Party mit dem Auto fahren müssen, bieten sich die beiden alkoholfreien „Secco“ an. Zu dem bereits erfolgreich eingeführten alkoholfreien roten „Secco“ kommt eine weiße Variante neu dazu. Die beiden Produkte werden aus entalkoholisiertem Wein und Traubensaft hergestellt und ähnlich der Herstellung eines Secco mit Kohlensäure versetzt. Zwei verlockende Getränke, die fein perlend am Gaumen mit einer weichen Fruchtigkeit verführen. Um dem Charakter eines Secco bei Festlichkeiten auch optisch zu entsprechen, sind die beiden „Null-Prozent“-Produkte in der Sektflasche erhältlich (ab März, unverbindliche Preisempfehlung: 5,90 EUR/0,75l).

UNTERNEHMENSINFORMATION WEINKONVENT DÜRRENZIMMERN EG
1937 wurde die Weingärtnergenossenschaft am Ortsrand von Brackenheim-Dürrenzimmern in der Weinbauregion Zabergäu/Württemberg gegründet. Sie fusionierte 1970 mit der benachbarten WG Stockheim e. G. zur heutigen Weinkonvent Dürrenzimmern e. G. Die 330 Mitglieder bewirtschaften rund 200 Hektar Rebfläche, 70 Prozent davon sind – typisch für das Anbaugebiet Württemberg – mit roten Rebsorten bepflanzt. Der Rebsortenspiegel des Betriebs ist umfangreich, neben den Württemberger Klassikern wie Lemberger, Trollinger, Schwarzriesling, Riesling und Kerner wachsen auch Spätburgunder und neuere Züchtungen wie Cabernet Dorsa sowie internationale Rebsorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Sauvignon blanc auf den Rebhängen.
Der Slogan des Weinkonvents Dürrenzimmern lautet: „Die außergewöhnlichen Weine aus dem Zabergäu“. In der Tat werden auf manchen Rebflächen extremste Ertragsreduzierungen vorgenommen, damit das Terroir in den Weinen noch deutlicher zum Ausdruck kommt. Das Sortiment mit seinen vier Produktlinien (Literweine, Klosterhof, Cellarius, Divinus) ist stark qualitätsorientiert aufgebaut.
Überwiegend in den Fachhandel und direkt zum Endverbraucher erfolgt die Vermarktung der Weine und Sekte aus Dürrenzimmern. Seit einigen Jahren spielen Lebensmitteleinzelhandel und Gastronomie für die erfolgreiche Genossenschaft und ihre preisgekrönten Weine eine immer wichtigere Rolle.

Das Sortiment
Das qualitativ hochwertige Sortiment besteht aus den vier Produktlinien Literweine, Klosterhof, Cellarius und Divinus.
Die Basis-Weine in Literflaschen sind unkompliziert und süffig.
Die Klosterhof-Weine decken das Rebsortenspektrum von trocken über halbtrocken bis hin zu lieblich ab und schmecken fruchtig, frisch und anregend.
Die überwiegend trockenen Weine der Serie Cellarius aus ertragsreduzierten, ausgewählten Rebflächen eignen sich mit ihrem Schmelz und ihrer Nachhaltigkeit perfekt als Speisebegleiter.
Die meisten Spitzenweine der Premiumlinie Divinus reifen in Barriques. Ihre Trauben stammen alle aus extrem ertragsreduzierten Lagen und aus selektiver Lese. Konzeptweine zum Thema Foodpairing, Sekte, Secco, Likör, Likörwein und Glühwein ergänzen das Sortiment. In besonderen Jahrgängen wird auch Eiswein oder eine Trockenbeerenauslese erzeugt.

Die Region
Als Weinbauregion präsentiert sich das Zabergäu rund um Dürrenzimmern und Stockheim, beides Teilorte von Brackenheim, der größten Weinbaugemeinde Württembergs und der größten Rotweingemeinde Deutschlands. Seit 1200 Jahren ist der Weinbau dort nachgewiesen. An sonnenbegünstigten Hanglagen gedeihen die Trauben prächtig in der hügeligen Landschaft. Das Terroir lässt sich in den Weinen schmecken. Die über Millionen von Jahren entstandenen fruchtbaren Keuper-Verwitterungsböden geben ihre Mineralien an die tief wurzelnden Reben ab.

Mehr Infos zu den Weinen, Weinevents und Veranstaltungsräumen des Weinkonvents Dürrenzimmern unter www.weinkonvent-duerrenzimmern.de

Firmenkontakt
Werinkonvent Dürrenzimmern eG
Thomas Trocha
Meimsheimer Straße 11
74336 Brackenheim-Dürrenzimmern
+49 7135 9515-0
info@weinkonvent-duerrenzimmern.de
http://www.weinkonvent-duerrenzimmern.de

Pressekontakt
meister-plan // Bettina Meister
Bettina Meister
Schellbergstraße 39
70188 Stuttgart
+49 711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Essen/Trinken

Zum Frühling hin, einfach mal den Kühlschrank entstauben.

Wie Sie die richtigen Weine für die warmen Tage finden.

Zum Frühling hin, einfach mal den Kühlschrank entstauben.

Mit dem passenden Wein in den Frühling starten.

Jetzt beginnt Sie wieder, mit die schönste Zeit im Jahr. Die Bäume lassen sich wieder ein dichtes Blätterwerk wachsen und die Wiesen werden in ein saftiges grün getaucht. Dazu setzen Blumen und Sträucher farbige Akzente. Klar dass es einen dann nach draußen in die Natur zieht und so wird auch die Terrasse auf Vordermann gebracht um hier schöne Stunden in frühlingshaften Düften zu verbringen.
Schnell bekommt man in dieser frischen Umgebung Lust auf ein ebenso frisches und animierendes Getränk. Was passt besser in den Frühling als ein leckerer Wein. Zum Beispiel ein frischer Weißwein oder ein süffiger Rosé. Natürlich sind auch leckere Seccos und Sekte überaus ansprechend. Den richtigen Wein mit Freunden unter freiem Himmel zu genießen ist einfach ein unvergleichliches Gefühl von Freiheit und Lebenslust.
Meistens ist es sehr individuell, welcher Wein der richtige Wein ist, deswegen hier eine kleine Zusammenstellung:
Mag man es extrem spritzig mit einer deutlich spürbaren Säure, dann sollte man zum Riesling oder Sauvignon Blanc greifen. Auch ein Vinho Verde aus Portugal hat diese Eigenschaften, er hat dabei aber nicht so viel Alkohol und kommt oft schon mit 9-10% aus.
Wer es lieber ein wenig milder und nicht so Säurebetont mag, der ist bei einem Burgunder sehr gut aufgehoben. Hier haben wir z.B. den Weißburgunder und den Chardonnay, die beide auch recht neutral sind und somit ebenso universelle Speisebegleiter abgeben. Der Grauburgunder ist etwas würziger und hat dadurch meistens etwas mehr Eigengeschmack. Doch auch ein Lugana, der vom Gardasee in Italien stammt, ist schön mild, fruchtig und voll.
Mag man es eher etwas süßer, dann sollte man zu einer Spätlese oder einer Auslese greifen. Wobei nicht jede Spätlese lieblich ist. Wichtig bei Süßweinen im Sommer ist, dass dieser auch eine schöne Säure hat um die Süße richtig auszugleichen. Dadurch ist der Wein dann elegant süß und nicht pappig klebrig.
Bei Rosés gibt es 2 verschiedene Typen, die man schon an der Farbe unterscheiden kann. Zum einen die Rosés, die nach der Saignée-Methode hergestellt wurden und damit ein wenig wie leichte Rotweine wirken. Diese haben eine hellrote Farbe und sehen auch schon nach leichten Rotweinen aus. Hier bekommt man normalerweise fruchtige und volle Rosés, die ebenfalls nicht zu säurebetont sind.
Der zweite Rosé-Typus ist der klassische Rosé, dieser ist deutlich heller und vom Farbton eher als lachsfarben zu bezeichnen. Dieser Typus wird wie Weißwein hergestellt und dabei ohne Schale vergoren. Die Weine sind sehr frisch und eher mineralisch als fruchtig. Dadurch sind sie aber auch süffig und gerade an warmen Tagen die idealen Begleiter.
Wer es lieber etwas prickelnder mag, der kann im Frühling auch zu einem leckeren Secco greifen. Auch hier gilt ähnliches wie beim Weißwein und Rosé. Dazu kommt beim Schaumwein natürlich noch die Perlage. Es gibt Schaumweine, wie Sekt, Champagner oder Spumante, deren Kohlensäure natürlichen Ursprungs ist. Bei Secco oder Frizzante ist die Kohlensäure hingegen künstlich zugesetzt. Der Druck ist dort meistens knapp unter 3 Bar, so dass auf diese Schaumweine keine Schaumweinsteuer entfällt. Geschmacklich macht das keinen Unterschied, im Geldbeutel allerdings schon, beträgt die Schaumweinsteuer immerhin 1,02€ für eine 0,75 Liter Flasche. Und dort muss man sogar noch einmal 19 Prozent Mehrwertsteuer draufrechnen, so dass wir bei einer effektiven Steuer von 1,21€ pro Flasche sind. Im Sommer sehr zu empfehlen ist ein leckerer Muskatellersekt oder Moscato D´Asti aus dem Piemont. Der Muskatellersekt ist leicht würzig und aromatisch, ansonsten aber trocken ausgebaut. Durch den Geschmack macht er im freien einfach besonders viel Spaß. Der Moscato D´Asti ist eine Spezialität aus dem Piemont. Dieser süße Sekt hat nur 4,5% Alkohol und eine leckere, nicht klebrige Süße.
Jetzt haben Sie Lust bekommen, selber mal ein paar leckere Weine für den Frühling auszuprobieren? Dann bestellen Sie sich doch gleich ein paar gute Tropfen Online. Beim Weinversand genuss7.de erhalten Sie viele tolle Weine, die Ihren persönlichen Frühling individuell verbessern können.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de

Essen/Trinken

Weine aus aller Welt – deutsche Weine in aller Welt

Reh Kendermann auf der ProWein 2015

Weine aus aller Welt - deutsche Weine in aller Welt

(Bildquelle: Reh Kendermann)

„Weine aus aller Welt – deutsche Weine in aller Welt“ – so lautet das Motto von Reh Kendermann für die diesjährige ProWein. Im Fokus des Im- und Exportgeschäfts stehen in diesem Jahr unter anderem Line extensions für B by Black Tower und Kendermanns, deutsche Terroir-Weine für den internationalen Markt, sowie die Weinschorle Strandgut.

Das Messemotto von Reh Kendermann für die ProWein 2015 unterstreicht sowohl die Exportexpertise in Bezug auf deutsche Markenarbeit als auch die Übersee-Kompetenz für den deutschen Weinmarkt. Neben bekannten und beliebten Marken zeigt Reh Kendermann in Düsseldorf interessante Neuheiten für das globale und deutsche Geschäft.

Sortimentserweiterung für ‚B‘ by Black Tower
Perlwein- und alkoholreduzierte Produkte erfreuen sich in Großbritannien einer steigenden Nachfrage. ‚B‘ by Black Tower bekommt Zuwachs und bietet mit ‚B‘ Secco ein echtes Trendprodukt: Der prickelnde Perlwein besticht durch einen geringen Alkoholgehalt und ist zunächst als weiße Variante verfügbar. Sowohl Perlweinfans als auch kalorienbewusste Weinliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

Auch das Segment der aromatisierten Weinmischgetränke weist deutliches Potential auf. Eine weitere Neuheit im Portfolio von ‚B‘ by Black Tower ist ‚B‘ Fruitiful. „Der Weinmix mit natürlichen Fruchtaromen basiert auf dem klassischen ‚B‘ by Black Tower und spricht Frauen an, die auf der Suche nach einer leichten, fruchtigen Erfrischung sind“, erklärt Alexander Rittlinger, Geschäftsführer von Reh Kendermann.

Black Tower ist mit 15,6 Millionen Flaschen im vergangenen Jahr zum wiederholten Male der meistverkaufte Wein aus Deutschland. In Großbritannien, Skandinavien und Kanada rangiert Black Tower auf Platz 1 unter den deutschen Markenweinen. ‚B‘ by Black Tower wuchs in den vergangenen Jahren deutlich zweistellig. Der Absatz der Perlweinvariante Black Tower Bubbly konnte 2014 um über 50 Prozent zulegen.

Terroir goes international
In Düsseldorf präsentiert Reh Kendermann eine internationale Range deutscher Terroir-Weine. „Mit diesem Schritt bauen wir unsere national und international ausgezeichnete Riesling- und Grauburgunder-Expertise im Premium-Segment weiter aus“, betont Alexander Rittlinger. „Wir werden die Produkte zukünftig auch exportieren, damit internationale Kunden ebenfalls hochwertige Terroir-Weine und die Besonderheiten deutscher Böden entdecken können. Wir sehen in diesem Segment besonders eine steigende Nachfrage in Skandinavien.“ Die Weinlinie besteht aus „Riesling vom Löss“ und „Grauburgunder vom Kalkstein“. Bei beiden Sorten handelt es sich um Premium-Weine unterschiedlicher Pfälzer Weinlagen. Das raffinierte Label-Konzept greift die Herkunft der Terroir-Note auch im Etikett auf.

Neuzugänge bei Kendermanns
Deutsche Weine sind beliebt – vor allem Burgunder werden zurzeit gerne getrunken. Reh Kendermann erweitert folgerichtig das Sortiment von Kendermanns um die Rebsorten Weißburgunder und Spätburgunder – zwei weitere deutsche Weine höchster Qualität aus der Pfalz. Kendermanns ist die meist-ausgezeichnete Weinmarke im deutschen Handel. Sie trägt die Handschrift der Winemaker Philipp Closheim und Steffan Haub, die mit Erfahrung und viel Fingerspitzengefühl Weine für anspruchsvolle Weingenießer hervorbringen. Im Geschäftsjahr 2013/2014 wuchs der Absatz der Marke um 10 Prozent. Die Range umfasst neben den Neuheiten die trockenen Weine Riesling, Grauburgunder und Dornfelder.

Neue Premix-Weinschorle
Der Convenience-Gedanke breitet sich aus: Verbraucher schätzen in der schnelllebigen Welt von heute einfach zu handhabende Produkte. Im Trend sind daher Getränke, die bequem konsumiert werden können. Vor diesem Hintergrund definiert Reh Kendermann das Weinschorle-Segment neu: im kleineren 75cl-Gebinde, spritzig-modernem Design und dem Fokus auf hoher Weinqualität wird das Augenmerk auf eine junge und dynamische Zielgruppe gelegt. „Strandgut“ ist als weiße und Rose-Variante in der 0,75l-Schlegelflasche erhältlich und spricht Konsumenten an, die Wert auf ein entspanntes Lebensgefühl und einen genussvollen Sommer legen. „Nicht nur im Sommer, am Strand und in der Sonne ist „Strandgut“ eine prickelnde Erfrischung“, so Alexander Rittlinger. Wer „Strandgut“ probieren möchte, kann den Neuzugang von Reh Kendermann ab Frühjahr in den Regalen des deutschen Handels finden.

Die Reh Kendermann GmbH Weinkellerei mit Sitz in Bingen ist eine der modernsten Weinkellereien Deutschlands, führend in Technik und Produktion kalt vergorener Weine. Zudem ist sie der größte Exporteur für deutsche Weine. Auch beim Import original abgefüllter Weinmarken belegt die Weinkellerei einen der vorderen Plätze. Zu den Markenweinen von Reh Kendermann zählt auch Black Tower, der mit 15,6 Millionen verkauften Flaschen der erfolgreichste Wein aus Deutschland ist.

Firmenkontakt
Reh Kendermann GmbH Weinkellerei
Alexander Rittlinger
Am Ockenheimer Graben 35
55411 Bingen
06721/ 901-114
info@reh-kendermann.de
http://www.reh-kendermann.de

Pressekontakt
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Nicole Kröll
Rheinuferstr. 9
67061 Ludwigshafen
0621/ 963600-39
n.kroell@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Essen/Trinken

Von der Magie des Holunders Hollerhöfe mit neuem Holunder Secco

Von der Magie des Holunders  Hollerhöfe mit neuem Holunder Secco

Vor dem Holunder sollst du dich verbeugen oder auch den Hut ziehen, je nach Region wird die Volksweisheit zum schwarzen Holunder unterschiedlich wiedergegeben. Aufgrund seiner vielseitigen Heilwirkung wurde er allerorten von der Bevölkerung geschätzt und viele magische Kräfte wurden ihm zugeschrieben. Üppige Holunderbüsche prägen seit jeher die Landschaft in der Oberpfalz, doch war die vielfältige Verwendung des Holunders ein wenig in Vergessenheit geraten. Nun hat sich die Gastronomin Elisabeth Zintl ganz der wiederentdeckten Pflanze verschrieben. In den Hollerhöfen ist man zu Gast im Dorf. Und für den Holunder Secco werden die Blütdendolden auf der neu angelegten Holunderwiese mit Bio-Zertifikat liebevoll von Hand geerntet.

Holunder Secco in zwei Varianten
Der Frühsommer ist die Zeit der Holunderblüte. Der blühende Holunder liefert sein feines Aroma für den neuen Höllerhöfe Holunder Secco – weiß mit eher blumigem Bukett und rose mit angenehm leicht herber Note. Jung und spritzig, dabei regional und naturbelassen, vereint der Holunder Secco Tradition mit modernem Trinkgenuss. Ob in weiß mit Eis als schnelle Variante des In-Getränks Hugo oder in rose als Aperitif.

Hollerhöfe: Ein neuer Name – ein spannendes Konzept
Die regionale Verbundenheit dokumentiert auch das neue Konzept der Hollerhöfe in Waldeck in der nördlichen Oberpfalz. Hier, wo der Holunder schon immer zuhause ist. Für die Gastronomin Elisabeth Zintl war es also nahe liegend, den Holunder in den Mittelpunkt zu stellen. Die Hollerwelt mit vielen Rezeptideen lässt grüßen! Höchstpersönlich verwöhnt Elisabeth Zintl ihre Gäste mit einer gesunden und innovativen Küche. Aus Überzeugung verwendet sie Produkte aus der Region und integriert natürlich auch den Holunder in ihre Gerichte.

Bildrechte: Hollerhöfe Bildquelle:Hollerhöfe

Die Hollerhöfe – ein neues und einzigartiges Konzept in der Oberpfalz – sind so vielfältig wie die Farbpalette des Holunders. „Zu Gast im Dorf“ lautet das Motto des Familienbetriebes, der bereits seit Generationen für gelebte Gastlichkeit steht. Neben Landhauszimmern und Apartments, stehen – ab 2014 – auch zwei historische und liebevoll sanierte Dorfhäuser zur Wahl. Hier wird Geschichte lebendig. In den Hollerhöfen erlebt der Gast eine ländliche Dorfidylle, eine Mischung aus Gemütlichkeit und Komfort. Umgeben von drei Naturparks: dem Fichtelgebirge, dem Steinwald und dem Hessenreuther Wald. Zum Ausspannen, Entdecken, Aktiv sein, für Einblicke in eine längst vergangene Zeit und Ausblicke in eine schon immer da gewesene herrliche Natur.

Hollerhöfe
Elisabeth Zintl
Unterer Markt 35a
95478 Waldeck
+49 (0) 9642/704310
info@hollerhoefe.de
http://www.hollerhoefe.de

MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Essen/Trinken

Kleine Perlen, großer Geschmack: Andreas von Rosen bringt Secco Petites Perles auf den Markt

Eine feine, zurückhaltende Perlage, typische Rieslingnoten und ein ausgeprägter Weincharakter – das sind die Merkmale des neuesten Produkts aus dem Hause Rosen & Rosen. Inhaber Andreas von Rosen, der Mitte des Jahres Deutschlands jüngste Sektmarke Puremonde gründete, erfüllte sich mit der Einführung des Seccos Petites Perles einen lang gehegten Wunsch.

Kleine Perlen, großer Geschmack: Andreas von Rosen bringt Secco Petites Perles auf den Markt

Puremonde Petites Perles

Frankfurt, Dezember 2012. „Wenn man wie ich bereits viel Erfahrung mit Wein hat und nun auch noch zwei Sekte nach seinen eigenen Vorstellungen hat produzieren lassen, ist es nur logisch, dass man irgendwann auch seinen eigenen Secco herstellen möchte“, so von Rosen. Mit dem Secco Petites Perles komplettiert der Gründer von Rosen & Rosen, der sich nach langjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer eines Rheingauer Weinguts Mitte dieses Jahres mit seiner eigenen Sektmarke selbständig machte, sein anspruchsvolles Portfolio. Wie für die beiden Vorgänger Perles und Grandes Perles, zwei qualitativ sehr hochwertige Rieslingsekte, verwendet von Rosen auch für den neuen Secco nur ausgesuchte Grundweine befreundeter deutscher Winzer. Nach der Auswahl, die er gemeinsam mit Fachleuten vornimmt, werden die Weine in einer renommierten Sektkellerei zum Spitzensecco ausgebaut.
Besonderen Wert legt von Rosen darauf, dass der Secco nicht in Konkurrenz zum italienischen Prosecco oder zu Schaumweinen tritt. „Ich bin ganz bewusst nicht auf Vergleiche aus. Petites Perles soll komplett für sich stehen und seinen eigenen, charakteristischen Eindruck hinterlassen“, so von Rosen. Wie bei den beiden Rosen & Rosen Sekten verwendet der Unternehmer auch für den Perlwein nur Riesling als Basis. Das Bukett ist geprägt von typischen Noten wie Apfel, Birne, Zitrus und Weinbergpfirsich, und die Dosage ist so eingestellt, dass der Secco im Geschmack zwischen trocken und Brut liegt. „Petites Perles ist sehr zurückhaltend in der Perlage, die Weinnoten stehen im Vordergrund. Wer etwas Prickelnderes bevorzugt, sollte eher zu Perles oder Grandes Perles greifen“, empfiehlt Andreas von Rosen. Der Secco eignet sich als Aperitif, ist dank seines feinen Mousseux aber auch ein idealer Speisenbegleiter. „In Deutschland sind Perl- und Schaumweine als Menübegleiter noch nicht so verbreitet wie in Frankreich, wo es ganz selbstverständlich ist, auch mal eine Flasche Champagner zum Essen zu trinken“, so von Rosen. „Vielleicht gelingt es uns ja, das mit Puremonde zu ändern.“
Petites Perles ist ab sofort bei ausgesuchten Händlern sowie über www.genussgut.de erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter www.puremonde-sekt.de

GENUSSGUT ist ein Internetshop mit Weinen und Sekt kleiner Weingüter

Kontakt:
GENUSSGUT by Rosen&Rosen GmbH & Co KG
Andreas v.Rosen
Beethovenstr.10
61267 Neu Anspach
06081446424
info@rosen-rosen.de
http://www.genussgut.de