Tag Archives: Seife

Pressemitteilungen

Seifenmanufaktur Soapositive setzt auf die magische Kraft der Edelsteine

Pieces, so nennt die Seifenmanufaktur Soapositive ihre Seifen und hat mit den Heilsteinseifen Rosebodybuddy-Piece und Lovely-Lila-Piece den Zeitgeist getroffen. Dabei sind die wertvollen Edelsteine als Mikropulver in den Seifen enthalten und kommen s

Entspannen mit Heilsteinseifen: Den Stress des Tages einfach abwaschenRödermark, 04. April 2019 – Pieces, so nennt die Seifenmanufaktur Soapositive ihre Seifen und hat mit den Heilsteinseifen Rosebodybuddy-Piece und Lovely-Lila-Piece den Zeitgeist getroffen. Dabei sind die wertvollen Edelsteine als Mikropulver in den Seifen enthalten und kommen so bei Anwendung auch nah an die Haut.Kunden bezeichnen die Seifen als „Wohlfühlseifen“ die ihnen in stressigen Zeiten „Ruhe & Gelassenheit“ vermitteln. Die zwei außergewöhnlichen Seifen-Stücke, die die Heilsteine Rosenquarz und Amethyst beinhalten, wurden mit Sorgfalt kreiert und in Handarbeit hergestellt.Dabei ist das Rosebodybuddy-Piece ein kleines Juwel und kosmetisches Seifen-Schmuckstück, denn Rosenquarz fördert die Wahrnehmung für alles Schöne & Gute, sorgt zudem gleichzeitig dafür, dass die Durchblutung angeregt wird. Als Heilstein schreibt man ihm zu, die Liebe wachsen zu lassen, das Herz zu öffnen, Vertrauen und Selbstvertrauen zu fördern und vor Strahlung zu schützen. Nebst Rosenquarz enthält das gute Stück noch rosige Heilerde, die pflegend und hautberuhigend wirkt während der fruchtig-blumige Duft verzückt.Das mystische Lovely-Lila-Piece hingegen setzt mit ihrem magischen Violett ganz darauf, die geheimnisvolle Wirkung des lila schimmernden Amethysts hautnah an den Körper zu bringen. Als Heilstein steht er für inneren Frieden, Harmonie und für Klärung destruktiver Gedanken. Ihm werden reinigende Eigenschaften nachgesagt, die der Seele schmeicheln und negative Energien in Wohlgefallen auflösen. Stress und Hektik fließen mit dem warmen Wasserstrahl davon – was bleibt, ist ein exotischer, warmer & herber Duft, der den Körper unaufdringlich umhüllt.Vegan, ohne Tierversuche und palmölfrei – jedoch nicht spaßbefreit!Von Anfang an stand fest, dass man bei der Herstellung der Pieces, so nennen die zwei GründerInnen ihre Seifenstücke, auf tierische Bestandteile verzichtet. Guttun sollen sie. Und zwar nicht nur den Kunden, sondern eben auch der Umwelt. Die Rezepte für die Pieces werden sorgfältig entwickelt unter Mithilfe von vielen Testern, aber auch das Feedback von Heilpraktikern & Kräuterkundlern wird bei der Zusammenstellung der Öle, Fette und ätherischen Öle berücksichtigt. Herausgekommen sind Seifen mit einzigartigen Rezepturen wiedererkennbaren Namen wie Peacebringer-Piece, Dark Action Hero-Piece oder auch Lovely Lila-Piece. Verarbeitet werden unter anderem Bio-Kokosöl, Bio-Mandelöl, Bio-Sheaöl und Bio-Kakaobutter. Für die Peelingseifen hat man sich für ein Granulat aus Mandel- und Olivenkernen entschieden, um auf jegliches Mikroplastik zu verzichten. Natürlich hat die Soapositive Seifenmanufaktur noch weitere Seifen im Programm. Alle Pieces werden bevorzugt mit Bio-Ölen hergestellt, verzichten auf Palmöl und Tierversuche und sind – bis auf ein Seifenstück mit Bienenwachs – zu 100% vegan.Über Soapositive: Die zwei GründerInnen Evelyn Reina & Tanja Weerts beschlossen Mitte 2017, dass es an der Zeit ist, etwas Nachhaltigeres zu schaffen, als immer nur blind zu konsumieren. Als LiebhaberInnen von Stück-Seifen sollten es genau solche werden. Aber mit Bedacht und ausgesuchten Ingredienzien, bevorzugt in Bio-Qualität. Die junge & dynamische Seifenmanufaktur hat sich auf die Fahnen geschrieben, keinerlei tierischen Bestandteile zu verwenden, Schafs-, Esels,- und Kamelmilchseifen wird es somit im Portfolio nicht geben, genauso wenig wie Seifen mit Seidenprotein. Der Fokus liegt auf nachwachsenden Rohstoffen, contra Raubbau, Palmöl ist dementsprechend nicht in den Seifen zu finden. Die im Shop zusätzlich angebotenen Seifenschalen und Seifensäckchen stammen durchweg von deutschen Herstellern, um auch hier lange Transportwege zu vermeiden. Das Verpackungsmaterial zum Versenden ihrer Seifen stammt von Biobiene® und hat bereits eine Auszeichnung erhalten.

Über Soapositive:
Die zwei GründerInnen Evelyn Reina & Tanja Weerts beschlossen Mitte 2017, dass es an der Zeit ist, etwas Nachhaltigeres zu schaffen, als immer nur blind zu konsumieren. Als LiebhaberInnen von Stück-Seifen sollten es genau solche werden. Aber mit Bedacht und ausgesuchten Ingredienzien, bevorzugt in Bio-Qualität. Die junge & dynamische Seifenmanufaktur hat sich auf die Fahnen geschrieben, keinerlei tierischen Bestandteile zu verwenden, Schafs-, Esels,- und Kamelmilchseifen wird es somit im Portfolio nicht geben, genauso wenig wie Seifen mit Seidenprotein. Der Fokus liegt auf nachwachsenden Rohstoffen, contra Raubbau, Palmöl ist dementsprechend nicht in den Seifen zu finden. Die im Shop zusätzlich angebotenen Seifenschalen und Seifensäckchen stammen durchweg von deutschen Herstellern, um auch hier lange Transportwege zu vermeiden. Das Verpackungsmaterial zum Versenden ihrer Seifen stammt von Biobiene® und hat bereits eine Auszeichnung erhalten. 

Kontakt
Soapositive – Weerts, Reina GbR
Tanja Weerts
Wingertstraße 25f
63322 Rödermark
+4960749176792
tanja@soapositive.com
https://soapositive.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Professionelle Reinigungs- und Hygienekompetenz von Pro DP Verpackungen

Im Sortimentsbereich der Pro DP Reinigungsmittel bietet der Großhandelsspezialist ein stetig wachsendes Leistungsportfolio rund um die gewerbliche Reinigung, Sauberkeit und Hygiene.

Die Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Serviceunternehmen aus Ronneburg bei Gera in Thüringen und versorgt Kunden aus Gastronomie, Hotellerie, Lebensmittelproduktion und Handel mit praktischen Lösungen für die tägliche Arbeit in Produktion, Verkauf und Service.
Neben einem großen Portfolio an Serviceverpackungen, To Go Verpackungen und Einweggeschirr, sowie innovativen Produkten für den gedeckten Tisch, hat sich der Spezialist aus Mitteldeutschland auch die professionelle Unterstützung seiner Kunden im Bereich der Reinigung und Hygiene auf die Fahnen geschrieben.
Genau diese Bereiche sind im Umgang mit Lebensmitteln aber auch im direkten Kundenkontakt eminent wichtig, und so hat die Pro DP Verpackungen das Sortiment der Pro DP Reinigungsmittel geschaffen. Dieses umfasst einerseits leistungsfähige und qualitative chemische Reiniger für verschiedenste Anwendungsbereiche, aber auch gewerbliche Spülmittel, Seifen oder Waschmittel sind größtenteils unter der Eigenmarke Pro DP und zudem „Made in Germany“ bestellbar. Zudem sind natürlich auch diverse Hygienepapiere, Putztuchrollen und Handtuchpapiere, aber auch Einwegbekleidungen wie Handschuhe, Schürzen und Mützen, sowie zahlreiche Varianten an Abfallsäcken und Müllbeuteln erhältlich.
Im nächsten Schritt arbeitet die Pro DP Verpackungen am Ausbau der Spenderkompetenzen, welche es erlauben wird Räumlichkeiten und Arbeitsbereiche von Unternehmen mit Systemen aus Seifenspendern, Handtuchspendern, Toilettenpapierspendern, usw. auszustatten.

Die Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Serviceunternehmen aus Mitteldeutschland. Zum Kundenkreis gehören Gastronomen, Imbissbetreiber, Hotels und Einzelhändler, aber auch Franchisesysteme, Tankstellen und Filialisten, welche auf ein breites Portfolio an Produkten und Dienstleistungen zugreifen können.

Firmenkontakt
Pro DP Reinigungsmittel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602 / 289 000
036602 / 289 005
info@pro-dp-verpackungen.de
https://www.pro-dp-reinigungsmittel.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602 / 289 000
036602 / 289 005
info@pro-dp-verpackungen.de
https://www.pro-dp-verpackungen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Pro DP Reinigungsmittel – Qualität muss nicht teuer sein

Mit einer breit aufgestellten Produktlinie vervollständigt die Pro DP Verpackungen ihr Sortiment im Gastronomie-, Hotellerie- und Hygienebedarf.

Pro DP Reinigungsmittel - Qualität muss nicht teuer sein

Pro DP Reinigungsmittel

Die Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Dienstleistungsunternehmen für den breiten Bedarf an Serviceverpackungen und Einweglösungen in Gastronomie, Hotel, Imbiss und Lebensmittelbranche. Neben einem umfangreichen Sortiment an praktischen EInwegverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr und innovativen Ideen rund um den gedeckten Tisch, hat der Spezialist aus Thüringen auch eine vielseitig aufgestellte Hygiene- und Reinigungs Produktlinie geschaffen.
Gerade in der Produktion, Verarbeitung und dem Verkauf von Lebensmitteln bestehen hohe gesetzliche Anforderungen an die Reinlichkeit und Keimfreiheit, aber auch die Mitarbeiter und Kundenhygiene stellt in Unternehmen einen nicht zu vernachlässigenden Bereich dar. Dabei ist die Sauberkeit und Hygiene nicht nur ein gesetzlich vorgegebenes Ziel, vielmehr sind Waschräume und Toiletten oftmals auch ein unterbewusst wahrgenommenes Aushängeschild in Restaurants, Hotels und öffentlichen Einrichtungen. Speziell in Hotel und dem Gastgewerbe nimmt die Wahrnehmung der professionell gereinigten Räumlichkeiten natürlich noch einmal einen deutlich höheren Stellenwert ein.
Um seinen Kunden eine Vielzahl an Lösungen direkt und komfortabel aus einer Hand bieten zu können, wurde ein durchdachtes Reinigungs- und Hygienesortiment geschaffen, welches natürlich über zahlreiche professionelle Lösungen verfügen musste. In Zusammenarbeit mit einem leistungsfähigen regionalen Produktionspartner der chemischen Industrie wurde somit eine Produktlinie geschaffen, welche den Bereich der Seifen und Körperpflegeprodukte ebenso abdeckt, wie professionelle Spülmittel für verschiedene Einsatzarten, oder auch leistungsstarke Reiniger für Boden, Fliesen, Kühlräume, Glasflächen oder Sanitärbereiche.
Auf Grund kurzer logistischer Wege und durchdachten Dispositionen konnte zudem ein Konditionenmodell geschaffen werden welches beweist, dass Qualität nicht immer auch teuer sein muss. Davon ist das Team rund um den Unternehmenschef Dennis Bauer so überzeugt, dass man der Reinigungslinie sogar seinen Namen gegeben hat. Die qualitativen Lösungen für den professionellen gewerblichen Einsatz findet man am Markt unter der Marke Pro DP Reinigungsmittel.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
036602 / 289005
service@pack4food24.de
http://www.pro-dp-reinigungsmittel.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Pressemitteilungen

Revolutionäre Armaturentechnologie von Ideal Standard

Intellimix führt in Punkto Innovation, Nachhaltigkeit und Nutzerfreundlichkeit

Revolutionäre Armaturentechnologie von Ideal Standard

(NL/3341884538) – Dramatische Kostensenkung: 50 Prozent geringerer Wasser- und Seifenverbrauch

– Signifikant höhere Hygiene durch Sensorarmaturen und automatische Seifenbeigabe: Die Armatur muss beim Händewaschen nicht berührt werden

– Revolutionäre Nutzerfreundlichkeit dank innovativer Technologie und wegweisendem Design

Wasser und Seife zugleich die Intellimix Armatur kombiniert dies vollautomatisch und effizient. Die neue Armatur von Ideal Standard ist ein revolutionärer Schritt in Punkto Nachhaltigkeit, da Intellimix den Verbrauch drastisch senkt. Völlig freihändig bietet die Benutzeroberfläche und das Waschsystem eine noch nie gesehene Benutzerfreundlichkeit und ein neues Hygiene- und Sauberkeitsniveau.

Seit über 100 Jahren ist Ideal Standard einer der führenden Anbieter innovativer Badlösungen. Mit dieser Erfahrung und Kompetenz leitet Ideal Standard nun eine bemerkenswerte Veränderung für Armaturen im öffentlichen Bereich ein.

Die „Studie über Wassereffizienzstandards“ der Europäischen Kommission (DG ENV) zeigt: Konventionelle Wasserhähne sind eine der größten Ursachen für Wasserverschwendung. Studien zeigen, dass etwa 15 bis 20 Liter Wasser mit jeder Handwäsche verschwendet werden, da das Wasser weiter läuft, während die Nutzer ihre Hände einseifen. Ein durchschnittliches Bürogebäude verbraucht so in der Regel über 20.000 Liter Wasser pro Tag, das sind über 7 Millionen Liter pro Jahr – genug, um 40 durchschnittliche Haushalte zu versorgen. Die Studie zeigt auf, dass Einsparungen von mindestens 30-40 Prozent möglich sind. Intellimix übertrifft diese Ziele, wobei nach konservativen Schätzungen der Wasserverbrauch auf über 50 Prozent reduzieren werden kann.

Laut des European Cleaning Journal, eine europäische Publikation des Reinigungsektors, sind 25 Prozent der traditionellen Seifenspender im öffentlichen Sektor im gefährlichen Maße mit Bakterien kontaminiert. Nach dem Händewaschen mit traditionellen nachfüllbaren Seifenspendern können die Hände 25mal mehr Bakterien aufweisen, als vor dem Waschen. Intellimix kombiniert eine Sensorarmatur mit einem automatischen Seifenspender. Ideal Standard hat die Seifenmenge für die perfekte Nutzererfahrung und größtmögliche Hygiene an den Wasserdurchfluss angepasst.

Intellimix führt den Nutzer mit einer intuitiven Benutzeroberfläche durch den Waschzyklus. Das Display zeigt an, wann die Seife freigegeben wird und zählt einen Countdown des Spülzyklus an. Entfernt der Nutzer während des Waschzyklus seine Hände, stoppt der Wasserfluss und kein Tropfen wird verschwendet. Mit dem innovativen Seifenmechanismus bleiben auch die Waschräume sauberer es gibt keine unhygienischen Seifenspritzer mehr. Neben der Vermeidung von Verunreinigungen aus traditionellen Seifenspendern oder Armaturen, erhöht Intellimix die Hygiene indem alle Nutzer automatisch Seife beim Händewaschen verwenden.

Die Armatur ist ein wichtiger Fortschritt in Punkto Nachhaltigkeit. Mit der Verringerung des Seifenverbrauchs um fast 50 Prozent, verbunden mit einer Reduzierung des Wasserverbrauchs um bis zu 50 Prozent gelingt mit Intellimix eine drastische Minimierung der Gesamtbetriebskosten.

Intellimixs geneigtes Design optimiert die Sichtbarkeit der Benutzeroberfläche und erleichtert die Wartung. Die Armatur kann auf eine Vielzahl verschiedener Beckenformen montiert und leicht via Smartphone gewartet werden – für einen nahtlosen und effizienten Prozess.

Intellimix ist das jüngste Beispiel für Ideal Standards Einsatz für die Entwicklung von effizienter und nachhaltiger Spitzentechnologie. In den 1960er Jahren revolutionierte Ideal Standard die Sanitärbranche mit der Einführung der Keramik-Kartusche, die den tropfenden Wasserhähnen ein Ende setzte. Zu den zahlreichen Innovationen des Unternehmens gehört auch die patentierte CLICK-Technologie, die den Wasserverbrauch um bis zu 50 Prozent reduziert hat. Intellimix ist nun der nächste Schritt mit dem Ideal Standard die Branche nachhaltig verändert.

Über Ideal Standard International
Ideal Standard International ist ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen Badlösungen für private und öffentliche Gebäude, sowie für den Gesundheitsbereich. Die 9.500 Mitarbeiter des in Privatbesitz befindlichen Unternehmens mit der Zentrale in Brüssel agieren an 18 Standorten in über 60 Ländern in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Unter dem Einsatz der neuesten Technologien und in Zusammenarbeit mit Weltklasse-Designern, fokussiert sich das Unternehmen auf die Entwicklung innovativer Badraumlösungen über mehrere Produktkategorien hinweg inklusive Keramiken, Armaturen, Bade- und Brausewannen sowie Bad-Möbel und Accessoires. Die Produkte des Unternehmers werden unter starken internationalen und lokalen Marken wie Ideal Standard, Armitage Shanks (UK), Porcher (Frankreich), Ceramica Dolomite (Italien) und Vidima (Osteuropa) verkauft.

Über Ideal Standard
In Deutschland steht Ideal Standard seit 115 Jahren für höchste Qualität und Innovationskraft in den Bereichen Design, Technik und Service. Die deutsche Firmenzentrale von Ideal Standard International hat ihren Sitz in Bonn. In Wittlich an der Mosel befindet sich eines der modernsten Armaturenwerke Europas und das Trainingszentrum Forum Bad.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.idealstandard.de

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/20hnnn

Freizeit/Hobby

Eine Seife, die Lust auf mehr macht

NURU Seife mit Aphrodisiakum
NURU Seife mit Aphrodisiakum

Eine Seife, die jeden Hauttyp pflegt und sich zudem für ein erotisches Bad oder eine Massage eignet – die Megusta Trading GmbH hat ein solches Produkt jetzt auf den Markt gebracht: die Nuru Seife.

Nori Algen und Ylang Ylang Öle, ein hoher Glyzeringehalt und eine aphrodisierende Wirkung – eine Seife mit diesen Eigenschaften ist wie geschaffen für eine anregende Dusche oder eine Massage zu zweit. Die Nuru Seife ist ein natürliches Pflegeprodukt, das handgemacht ist und in der EU hergestellt wird. Sie hinterlässt einen außerordentlich angenehmen, verlockenden Duft nach exotischen Früchten wie Guava und Papaya. Und sie vermittelt ein entspanntes, belebendes und erfrischendes Gefühl auf der Haut. Diese neue und weltweit bisher einzigartige Seife ist ein echtes Luxusprodukt: gemacht für lebensbejahende Menschen, die großen Wert auf qualitativ hochwertige Pflegeprodukte legen.

Die Nuru Seife ist vor allem als Vorbereitung für Massagen beliebt. Als Aphrodisiakum steigert sie die Lust auf mehr – und ist deshalb ein Muss für jeden Duschplausch. Sie eignet sich für jeden Hauttyp, ist sehr gleitfähig und in einer handlichen Größe von 100 Gramm erhältlich. Auffällig ist das elegante Design. Die befeuchtende Wirkung verdankt das pflegende Aphrodisiakum der Nori Alge, die aus dem asiatischen Raum stammt. Auch ein reicher Gehalt an Kokosöl trägt zu der angenehmen Wirkung der Nuru Seife bei. Sie entwickelt bei der Anwendung einen zarten und weichen Schaum, der nicht nur die Haut pflegt, sondern stimulierend für sie und ihn wirkt.

Dieses völlig neuartige und weltweit einmalige Aphrodisiakum wird von der Megusta Trading GmbH auf nurushop.com und amazon.de angeboten. Die Seife reiht sich nahtlos in die Produktserie im Nurushop ein: das berühmte Nuru Gel, ein glitschiges Massage Gel auf Algenbasis für erotische Body-to-Body Massagen, Massageöle, Bettlaken, Massagekerzen und vieles mehr. Wer an dieser Seife interessiert ist, sollte sich allerdings darüber im Klaren sein, dass dieses Produkt die Lust steigert. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass dieses Pflege- und Erotikprodukt ein voller Erfolg sein wird.

Mandant

Megusta Trading GmbH
Herr Roberto López
P.O. Box 418
CH-5620 Bremgarten
Schweiz

+41 79 349 79 89

http://www.megustatrading.com
rl@megustatrading.com

www.megustatrading.com, shop: www.nurushop.com

Pressekontakt

thb-marketing
Herr Thomas Baumgartner
Im Lohauser Feld 54a
40474 Düsseldorf

0211 43696415
http://www.thb-marketing.com
presse@thb-marketing.com

Pressemitteilungen

Pünktlich zum 170. Jubiläum – Sächsischer Traditionsparfumeur Louis Jumpelt zurück in Dresden

Jahrhunderte alte Marke – neu entdeckt und wieder belebt

Pünktlich zum 170. Jubiläum - Sächsischer Traditionsparfumeur Louis Jumpelt zurück in Dresden

Dekorative Etiketten sind liebevolle Zeugnisse vergangener Zeiten

Der Name „Louis Jumpelt“ ist zurück in Dresden. Die Ur-Ur-Enkelin des Gründers, Susanne Jumpelt, lässt zusammen mit ambitionierten Parfümeuren eine jahrhundertealte Dresdner Tradition wieder aufleben.

Der Dresdner Perückenmachergeselle August Ludwig Louis Jumpelt gründete am 20. Juli 1846 die Parfümeriewarenfabrik “ Louis Jumpelt“. Parfüm ist Luxus im 19. Jahrhundert. Nur der königliche Hof und die Aristokratie können sich die teuren Düfte leisten. Blumendüfte sind bis 1920 in Mode, Fürsten und Herzoginnen tragen „Heliotrop“ und „Maiglöckchen“.

Mit dem Wandel der Gesellschaft werden schließlich auch Puder, Seifen und Parfüms erschwinglich, als das Bürgertum die Macht im Staat ergreift. „Louis Jumpelt“ bringt es europaweit zu Bekanntheit. Während der Bombardierung Dresdens wird die Fabrik der Parfümerie zerstört, und auch die Jahre danach sind schwierig. 1960 wird die Produktion eingestellt, nach 114 Jahren gehört „Louis Jumpelt“ zur sächsischen Geschichte. Bis zum Jahr 2016.

Susanne Jumpelt wagt – 170 Jahre nach Firmengründung – einen Neuanfang. Sie möchte den alten Glanz der Marke wiederherstellen. Die Mischung der alten Parfüms lässt sich im Labor noch ermitteln. Die Rezepturen für die Seifen aus der Blütezeit sind noch vorhanden.

Von den einst hunderten Parfüms, Seifen, Puder und Raumdüften hat Ur-Ur-Enkelin Susanne Jumpelt derzeit vier Seifen im Sortiment: „Wir hatten noch eine Menge Fotos und Dokumente aus der Gründerzeit. Aber ich habe gut zwei Jahre auch in Archiven nach alten Rezepturen, Originalprodukten und sonstigen Unterlagen von damals geforscht. Am meisten freue ich mich, dass noch viele der alten Etiketten gut erhalten sind. Damit wird jede Seifenpackung zu einem Stück Zeitgeschichte.“

Weitere Produkte – vor allem Eau de Parfums – sollen bald folgen.

Dies wird Touristen und auch den Dresdnern gleichermaßen gefallen. Auffallend sind die damals schon zwei- bis dreisprachigen Labels. Die aufwändig produzierten Seifen tragen eine filigrane Prägung mit der Dresdner Frauenkirche. In ausgewählten Geschäften in Dresden werden die Produkte von „Louis Jumpelt“ ab Juli 2016 nach knapp sechs Jahrzehnten wieder verkauft. Eine sächsische Tradition blüht erneut auf.

www.louis-jumpelt.de

Belegexemplare/links bitte an kontakt@louis-jumpelt.de
Weitere Bildmaterial kann angefordert werden unter kontakt@louis-jumpelt.de

Seit 1846 steht der Name Jumpelt für Duftqualität aus Dresden. Gegründet von August Ludwig Louis Jumpelt, Parfümeur, Sohn der Stadt, Vater der Marke und Ur-Ur-Großvater von Susanne Jumpelt. Seine Vision wird jetzt von seiner Ur-Ur-Enkelin fortgesetzt. Mit der gleichen Freude an unverkennbaren und stilprägenden Düften.

Kontakt
Louis Jumpelt Dresden
Susanne Jumpelt
Nachtigallenweg 27a
53343 Wachtberg
+49 (0) 228 24029663
kontakt@louis-jumpelt.de
www.louis-jumpelt.de

Pressemitteilungen

Natürliche Seife mit sehr hohem Gehalt an Krim-Meersalz

Milde Naturseife mit 35% Salzgehalt sowie Kokosnussöl, Olivenöl, Babassuöl, Rizinusöl

Natürliche Seife mit sehr hohem Gehalt an Krim-Meersalz

Sivash-Meersalzseife mit 35% Salzgehalt

Einzigartiges Krim-Meersalz
Das milde rosa Meersalz wird in einem Salzgarten auf der Krim durch die natürliche Verdunstung der Sole gewonnen und beinhaltet wertvolle Mineralien sowie Spurenelemente des Meeres. In der Sole des Salzgartens leben seltene Mikroalgen Dunaliella Salina. Zum eigenen Schutz im extrem salzigen Wasser unter der strahlenden Sonne der Krim produzieren die Algen eine große Menge an Beta-Carotin und geben der Sole sowie dem Salz eine natürliche rosa Farbe.

Meersalzseife
Das einzigartige Krim-Meersalz und hochwertige pflanzliche Öle, verseift in der liebevollen Handarbeit, ergeben die wunderschöne SIVASH-Meersalzseife. Das Meersalz ist mit 35% der Hauptbestandteil dieser Seife. Die sehr hohe Salz-Konzentration macht die Seife einmalig und verleiht ihr den feinen Peeling-Effekt. Die Meersalzseife eignet sich nicht nur für milde Pflege bei normaler Haut sondern auch bei unreiner Haut, Akne, Pickeln, Psoriasis, Neurodermitis.

100% Naturprodukt
Bei der Herstellung der Meersalzseife werden weder Farb- noch Duft- oder Konservierungsstoffe verwendet. Zur Verseifung werden nur hochwertige pflanzliche Öle: Kokosnussöl, Olivenöl, Babassuöl, Rizinusöl genommen.

Gut für die Haut
Die Meersalzseife eignet sich gut zum Waschen von Händen, Gesicht und anderen Körperteilen. Auch die Haare können damit gut gewaschen werden. Diese überfettete Seife trocknet die Haut nicht aus und ist besonders gut verträglich.

Hier finden Sie den Link zu der neuen SIVASH-Meersalzseife

Firma ALNOVA importiert und vertreibt in EU natürliche Wellness- und Gesundheitsprodukte auf Basis des einzigartigen Peloids aus dem Salzsee Siwasch (engl. Sivash). Das ist ein salz-, magnesium- und sulfidhaltiger Meeresschlick. Das Peloid wirkt sehr gut bei chronischen Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Wirbelsäule sowie bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis und Akne. Der Meeresschlick wird unter dem Namen SIVASH-Heilerde vertrieben. Neben der Heilerde selbst gibt es eine Reihe der Körperpflegeprodukte auf Heilerdebasis. Außerdem gehört zu dem Lieferprogramm des Unternehmens das besondere rosafarbene Meersalz von der Krim. Sowohl der Meeresschlick als auch das Salz entstehen in der rosa Sole, die an Mikroalgen Dunaliella Salina mit hohem Beta-Carotin-Gehalt reich ist. Diese Tatsache macht den SIVASH-Meeresschlick und Meersalz besonders wertvoll und einzigartig.

Kontakt
ALNOVA UG
Alexey Layer
Esslinger Str. 61
76228 Karlsruhe
0721-4539839
info@sivash.de
https://sivash.de

Pressemitteilungen

Neues Produkt von SIVASH: Meersalzseife mit Peeling-Effekt

Milde Naturseife mit 35% Salzgehalt sowie Kokosnussöl, Olivenöl, Babassuöl, Rizinusöl

Neues Produkt von SIVASH: Meersalzseife mit Peeling-Effekt

SIVASH-Meersalzseife: Handgemachte Naturseife mit Peeling-Effekt

Das einzigartige Krim-Meersalz und hochwertige pflanzliche Öle, verseift in der liebevollen Handarbeit, ergeben die wunderschöne SIVASH-Meersalzseife.

Einzigartiges Krim-Meersalz
Das milde, rosa Meersalz wird in einem Salzgarten auf der Krim durch die natürliche Verdunstung der Sole gewonnen und beinhaltet wertvolle Mineralien sowie Spurenelemente des Meeres. In der Sole des Salzgartens leben seltene Mikroalgen Dunaliella Salina. Zum eigenen Schutz im extrem salzigen Wasser unter der strahlenden Sonne der Krim produzieren die Algen eine große Menge an Beta-Carotin. Dieses gibt der Sole und dem Salz eine natürliche rosa Farbe.

Das einzigartige SIVASH-Meersalz von der Krim ist mit 35% der Hauptbestandteil dieser Seife. Die sehr hohe Konzentration des Salzes macht die Seife einmalig und verleiht ihr den feinen Peeling-Effekt. Die Meersalzseife eignet sich nicht nur für milde Pflege bei normaler Haut sondern auch bei unreiner Haut, Akne, Pickeln, Psoriasis, Neurodermitis.

Bei der Herstellung der Meersalzseife werden weder Farb- noch Duft- oder Konservierungsstoffe verwendet. Zur Verseifung werden nur hochwertige pflanzliche Öle: Kokosnussöl, Olivenöl, Babassuöl, Rizinusöl genommen.

Die Meersalzseife eignet sich gut zum Waschen von Händen, Gesicht und anderen Körperteilen. Auch die Haare können damit gut gewaschen werden. Diese überfettete Seife trocknet die Haut nicht aus und ist besonders gut verträglich.

Hier finden Sie den Link zu der neuen SIVASH-Meersalzseife

Firma ALNOVA importiert und vertreibt in EU natürliche Wellness- und Gesundheitsprodukte auf Basis des einzigartigen Peloids aus dem Salzsee Siwasch (engl. Sivash). Das ist ein salz-, magnesium- und sulfidhaltiger Meeresschlick. Das Peloid wirkt sehr gut bei chronischen Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Wirbelsäule sowie bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis und Akne. Der Meeresschlick wird unter dem Namen SIVASH-Heilerde vertrieben. Neben der Heilerde selbst gibt es eine Reihe der Körperpflegeprodukte auf Heilerdebasis. Außerdem gehört zu dem Lieferprogramm des Unternehmens das besondere rosafarbene Meersalz von der Krim. Sowohl der Meeresschlick als auch das Salz entstehen in der rosa Sole, die an Mikroalgen Dunaliella Salina mit hohem Beta-Carotin-Gehalt reich ist. Diese Tatsache macht den SIVASH-Meeresschlick und Meersalz besonders wertvoll und einzigartig.

Für die innovativen Produkte sucht ALNOVA weitere professionelle Anwender und Vertriebspartner in Deutschland sowie in Europa.

Kontakt
ALNOVA UG
Alexey Layer
Esslinger Str. 61
76228 Karlsruhe
0721-4539839
info@sivash.de
http://www.sivash.de

Pressemitteilungen

Walther Trowal: Höhere Prozesssicherheit beim Gleitschleifen

Neue Breitband-Compounds arbeiten schaumarm – unabhängig von der Wasserhärte.

Walther Trowal: Höhere Prozesssicherheit beim Gleitschleifen

Eine Fettrückhaltescheibe ist nach dem Trowalisieren perfekt gereinigt.

Als weltweit einziger Hersteller liefert Walther Trowal ab sofort Compounds für das Gleitschleifen von Werkstücken aus Metall, die erstmals unabhängig von der Wasserhärte arbeiten und nur wenig Schaum erzeugen. Das bedeutet für die Anwender, dass der Prozess „Trowalisieren“ auch dann stabil läuft, wenn sich die Randbedingungen ändern. Da Walther Trowal jetzt synthetisch hergestellte Stoffe anstelle von Seifen verwendet, schonen die neuen Produkte gleichzeitig Ressourcen.

Bei der Teilereinigung mit seifenhaltigen Verfahrensmitteln (Compounds) war das Optimum zwischen guter Reinigungswirkung und geringer Schaumentwicklung bisher auf einen engen Härtebereich des Prozesswassers begrenzt. Schon geringe Schwankungen der Wasserhärte konnten die Sicherheit des Prozesses gefährden.

Die Lösung: Spezialtenside

Mit den neuen Breitband-Compounds trowal KRA, trowal SGK und trowal KRS schaltet Walther Trowal den Einfluss der Wasserhärte aus und erzielt so eine hohe Prozesssicherheit über einen weiten Härtebereich.

Die neuen Compounds enthalten Spezialtenside anstelle von Seifen. Sie schäumen unter allen Produktionsbedingungen nur schwach und sind einfach in der Anwendung: Zusatzmittel wie Entschäumer oder Aufhärtemittel – oder gar zusätzliche Maschinen – sind nicht mehr erforderlich. „Schaumpartys“ gehören der Vergangenheit an – zumindest beim Gleitschleifen.

Die große Bandbreite in Bezug auf die Wasserhärte bietet hohe Sicherheit für die Produktion: Es spielt keine Rolle mehr, wie die Beschaffenheit des Prozesswassers ist. Ob der Versorger das Wasser aus einem anderen Einzugsgebiet bezieht, innerhalb des Werkes eine Wasserenthärtung installiert wird oder sich die Eigenschaften des Prozesswassers aus anderen Gründen ändern – der Gleitschleifprozess bleibt unbeeinflusst.

Das bedeutet auch, dass die Compounds jetzt an jedem beliebigen Standort die gleichen guten Ergebnisse liefern. Zum einen ist das für Hersteller wichtig, die in mehreren Werken produzieren. Zum anderen sind die Ergebnisse von Versuchen, die im Vorfeld einer Kaufentscheidung in der Versuchsabteilung von Walther Trowal in Haan durchgeführt werden, sicher auf die Anlagen der Kunden übertragbar.

Die neuen Compounds erzielen exzellente Reinigungs-, Entfettungs- und Korrosionsschutzeigenschaften. Sie bringen die Oberfläche zum Glänzen und hellen sie auf. Darüber hinaus emulgieren sie Öl sehr gut und eignen sich so hervorragend für die Entfettung. Außerdem dispergieren sie Feststoffe in hohem Maße, sodass sie den Metall- und Schleifkörperabrieb aufnehmen, der beim Gleitschleifen entsteht. Zusätzliche, schaumarme Inhibitoren gewährleisten einen guten Korrosionsschutz.

Erste Erfahrungen: durchweg positiv

Benutzer, die auf die neuen Produkte umgestellt haben, berichten, dass das Gleitschleifen seit der Umstellung vollkommen reibungslos läuft und keinerlei Serviceeinsätze mehr notwendig waren.

Ein Hersteller von Nadeln für Textilmaschinen war einer der ersten, die auf die neuen Compounds von Walther Trowal umgestellt haben. Obwohl er weiches Wasser verwendet, setzt er keine Aufhärtungsmittel mehr ein. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Prozesswasser in diesem Werk jetzt erstmals im geschlossenen Kreislauf recycelt wird und über lange Zeiträume hinweg nur die Verdunstungsverluste mit Frischwasser ausgeglichen werden.

„Grüne“ Compounds schonen Ressourcen.

Bei der Entwicklung der neuen Breitband-Compounds hat Walther Trowal hohen Wert auf die Umweltfreundlichkeit gelegt: Die Basis bilden ausschließlich synthetisch hergestellte Inhaltsstoffe, denn das Palmöl, das für die Herstellung von Seifen verwendet wird, ist ein wichtiger Bestandteil vieler Nahrungsmittel und zudem ein Stoff, der wegen der Anbaubedingungen weltweit in der Kritik steht.

In vielen Fällen ermöglichen die neuen Produkte es zum ersten Mal, das Prozesswasser überhaupt zu recyceln und so die Kosten für die Entsorgung drastisch zu reduzieren.

Die neuen Breitband-Compounds

trowal KRA: universell verwendbar

trowal KRA ist ein universell einsetzbares, für alle Metalle geeignet Reinigungs- und Entfettungscompound mit guten Korrosionsschutzeigenschaften. Es ist für alle Metalle geeignet und wird häufig beim Entgraten von Werkstücken verwendet, an denen zwar wenig Öl haftet, die jedoch kein intensives Entfetten erfordern.

trowal SGK: exzellentes Entfetten

Speziell für das Entfetten und Reinigen von Werkstücken aus Aluminium, Edelstahl und Zink hat Walther Trowal das Behandlungsmittel trowal SGK entwickelt. Es ist ein extrem gut entfettendes Compound und eignet sich auch für das Entfernen von hartnäckigen Verschmutzungen.

trowal KRS: hoher Korrosionsschutz

Für die Reinigung von rostempfindlichen Teilen ist trowal KRS das Mittel der Wahl. Es enthält spezielle Tenside, die Feinstabrieb von Metallen und Schleifkörpern besonders gut dispergieren und schützt so die Oberflächen der Werkstücke extrem gut gegen Korrosion.

Hintergrund: Störfaktor Wasserhärte

Die Ursache der Abhängigkeit der Ergebnisse von der Wasserhärte bei Verwendung von seifenhaltigen Compounds ist, dass Seife bei einer niedrigen Wasserhärte grundlegend anders reagiert als bei einer hohen. In weichem Wasser hat Seife exzellente Reinigungseigenschaften und emulgiert Öl sehr gut. Beim Recyceln des Prozesswassers in Zentrifugen entsteht jedoch sehr viel Schaum, was den Einsatz von Entschäumern erforderlich macht. Außerdem haftet die Seife nicht an der Oberfläche – es entsteht keine Schutzschicht, die die Oberfläche von der Luft abschottet. Das Resultat: ein geringer Korrosionsschutz.

In hartem Wasser dahingegen ist der Korrosionsschutz der seifenhaltigen Compounds gut und es wird wenig Schaum erzeugt, jedoch hat Seife dann verminderte Reinigungseigenschaften. Außerdem hemmt sie das Emulgieren von Öl, in der Folge ist die Entfettung nicht ausreichend.

Über Walther Trowal

Walther Trowal konzipiert, produziert und vertreibt seit mehr als 80 Jahren modularisierte und individuelle Lösungen für vielfältige Herausforderungen der Oberflächentechnik.

Ausgehend von der Gleitschleiftechnik hat Walther Trowal das Angebotsspektrum kontinuierlich erweitert. Hieraus entstand eine Vielfalt von Anlagen und Dienstleistungen für das Vergüten von Oberflächen, das Gleitschleifen, das Reinigen, Strahlen und Trocknen von Werkstücken sowie das Beschichten von Kleinteilen.

Walther Trowal realisiert vollständige Systemlösungen: Durch Automatisierung und Verkettung unterschiedlicher Module passt Walther Trowal die Verfahrenstechnik optimal an die kundenspezifischen Anforderungen an. Dazu zählen auch Peripherieeinrichtungen wie die Prozesswassertechnik. Umfangreiche Serviceleistungen wie die Musterbearbeitung oder der weltweite Reparatur- und Wartungsservice runden das Programm ab.

Walther Trowal beliefert Kunden in unterschiedlichsten Branchen weltweit, so beispielsweise in der Automobil- und Flugzeugindustrie, der Medizintechnik und der Windenergieindustrie.

Firmenkontakt
Walter Trowal GmbH & Co.KG
Herr Georg Harnau
Rheinische Str. 35-37
42781 Haan
+49.2129.571-0
+49.2129.571-225
g.harnau@walther-trowal.de
http://www.walther-trowal.de

Pressekontakt
VIP-Kommunikation
Frau Regina Reinhardt
Süsterfeldstraße 83
52072 Aachen
+49.241.89468-24
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Pressemitteilungen

Händewaschen hält gesund – Am 5. Mai ist Welthändehygienetag!

Händewaschen hält gesund -   Am 5. Mai ist Welthändehygienetag!

Die Tork Hygienefakten zeigen, warum Händewaschen so wichtig ist.

Jedes Kind weiß inzwischen: Nach der Toilette und vor dem Essen – Händewaschen nicht vergessen! Und doch werden 80 Prozent aller Infektionen über die Hände verbreitet. Wer sich darüber wundert, ist sich vielleicht nicht bewusst, wo und wie viele Milliarden Bakterien uns täglich überall begegnen. Allein beim Telefonieren mit dem eigenen Mobiltelefon kommuniziert man nicht nur mit seinem Gesprächspartner, sondern auch mit rund 1.250.000 Keimen, die ständig auf Sendung sind. Mit dem Welthändehygienetag will die Weltgesundheitsorganisation (WHO) global auf die Wichtigkeit ausreichender Händehygiene aufmerksam machen. Passend dazu liefert Hygiene-Spezialist Tork die richtigen Tipps für effektive Händehygiene.

Händewaschen gehört zum kleinen 1×1 der Grundhygiene. Wie sonst soll man den Kampf gegen die vielen Krankheitserreger gewinnen, die sich auf allen möglichen Alltagsgegenstände tummeln? Beim Schreiben auf der Computertastatur etwa kommen die Fingerspitzen mit ca. einer Million Keime in Berührung. Das sind 400-mal so viele Bakterien, wie auf einer regelmäßig gereinigten öffentlichen Toilette. Im Handumdrehen gelangen diese dann obendrein an die Schleimhäute, da wir uns durchschnittlich alle vier Minuten an die Lippen, Nase oder Augen fassen. Wirksamste und einfachste Maßnahme gegen diese Invasion der Keime: Durch das richtige Händewaschen lassen sich bis zu 99 % der Mikroben von der Hand entfernen.

„Wenn man einen sicheren Schutz vor Infektionsgefahren erreichen will, ist es nicht damit getan, die Finger nur kurz unter laufendes Wasser zu halten“, weiß Maria Revermann, Lebensmittelwissenschaftlerin und Hygiene-Expertin der Marke Tork des schwedischen Unternehmens SCA. „Die Hände sollten 30 Sekunden lang und mit ausreichend Seife gewaschen werden, ohne dabei die Handoberflächen, die Zwischenräume der Finger und die Fingerspitzen zu vergessen“. Das anschließende Händetrocknen wird oft unterschätzt. Dabei beherbergen feuchte Hände bis zu 1.000 Mal mehr Keime als trockene Hände. Um die Hände zu trocknen sind Einweg-Papierhandtücher hygienisch gesehen im Vorteil. „Sie trocknen schnell und restliche Keime werden durch das Abreiben entfernt“, so Revermann. Aber nicht nur die „richtigen Methode“ zählt, sondern auch die Häufigkeit, mit der man sie praktiziert. Deshalb sollte unbedingt darauf geachtet werden, die Hände regelmäßig bzw. mehrmals am Tag zu waschen. Dies gilt besonders auch für Menschen, die viel Körperkontakt zu anderen haben, wie beispielsweise Pfleger und Krankenschwestern, Lehrer, Bus- und Taxifahrer.

Tork engagiert sich bereits seit langer Zeit in sozialen Bereichen, wie im Gesundheitswesen oder in Schulen mit Projekten zur Förderung einer besseren Händehygiene. Ganz entscheidend dabei ist, Kindern, Jugendlichen, aber auch Erwachsenen eine richtige Anleitung an die Hand zu geben, um für eine ausreichende Händehygiene zu sorgen.

Tipps für saubere Hände, die es mehrmals am Tag zu berücksichtigen gilt

1. Erst Hände kurz unter laufendem, warmen Wasser anfeuchten, dann das Wasser ausstellen und die Seife auftragen.
2. Beim Händewaschen darauf achten, dass auch Fingerzwischenräume, die Oberseite der Finger, der Bereich unter den Fingernägeln und die Oberseite der Hände gereinigt werden. Die Seife muss anschließend vollständig unter fließendem Wasser entfernt werden, da auch Seifenreste ein Nährboden für neue Mikroben sein können.
3. Genauso wichtig wie das Waschen selbst ist das Abtrocknen. Dabei werden Papierhandtücher empfohlen, beispielsweise von Tork, da sie schnell und effektiv trocknen. Durch das Abreiben der Hände mit Papier werden zusätzlich weitere Bakterien entfernt.

Eine ausführliche Anleitung zum richtigen Händewaschen finden Interessierte zum kostenlosen Download unter www.tork.de Bildquelle:kein externes Copyright

Über Tork®
Die Marke Tork umfasst eine vollständige Palette von Produkten und Dienstleistungen rund um Hygiene und Reinigung für das Gastgewerbe, lebensmittelverarbeitende Betriebe, das Gesundheitswesen, Büros, Schulen und den Industriesektor. Dazu gehören Spender, Papierhandtücher, Toilettenpapier, Seife, Servietten sowie Wischtücher für Industrie und Gastgewerbe. Durch seine Fachkompetenz in den Bereichen Hygiene, funktionales Design und Nachhaltigkeit ist Tork zum Marktführer in Europa aufgestiegen. Tork ist eine globale Marke von SCA und ein zuverlässiger Partner für Kunden in mehr als 80 Ländern. Die aktuellsten Nachrichten und Innovationen von Tork finden Sie unter: www.sca-tork.com

Über SCA
SCA ist ein führendes globales Unternehmen für Hygiene- und Forstprodukte. Der Konzern entwickelt und produziert Hygiene-, Tissue- und Forstprodukte, stets unter nachhaltigen Gesichtspunkten. SCA vertreibt seine Produkte in über 100 Ländern. Neben den Weltmarken TENA und Tork gehören zur Produktpalette auch regionale Marken wie Lotus, Libresse, Tempo und Libero. Als größter privater Waldbesitzer in Europa legt SCA großen Wert auf nachhaltige Waldbewirtschaftung. Das 1929 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Stockholm, Schweden, beschäftigt weltweit rund 36.000 Mitarbeiter. Der Umsatz belief sich im Jahr 2012 auf 9,8 Mrd. Euro. SCA ist im NASDAQ OMX Stockholm gelistet. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.sca.com

Tork
Katrin Ferge
Sandhofer Straße 176
68305 Mannheim
+49 621 778 470
tork@faktor3.de
http://www.sca.com

Faktor 3 AG
Petra Resedaritz
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
+49 40 67 94 46-82
p.resedaritz@faktor3.de
http://www.faktor3.de