Tag Archives: sektionaltor

Pressemitteilungen

Im Duo für ein verbessertes Garagenklima

Ökogaragenlüfter und Premium Sektionaltor mit Lüftungsstellung von ZAPF

Im Duo für ein verbessertes Garagenklima

Doppelgarage von ZAPF mit Premium Sektionaltor mit Lüftungsstellung (Bildquelle: @ ZAPF GmbH)

Durch das Herbst- und Winterwetter wird die Garage besonders beansprucht. Das gilt nicht nur für Außenwände und Dach, sondern ebenso für den Innenraum. Denn mit dem Einfahren des Pkw dringen Schnee und Feuchtigkeit auch in die Garage. Um Schimmel und Korrosion zu vermeiden, ist eine gute Durchlüftung wichtig. ZAPF bietet dafür zwei durchdachte und umweltschonende Ausstattungsmöglichkeiten an.

Wenn mit dem Fahrzeug eingefahrenes Regen- oder Schmelzwasser keine Möglichkeit hat, zu entweichen, können nicht nur angelaufene Scheiben das Fahrvergnügen trüben, sondern auch Schimmel und Korrosion können die Folge sein. Manche Garagenbesitzer lassen deshalb das Tor offen stehen, womit sie das Fahrzeug einem Sicherheitsrisiko aussetzten, oder bauen Klimageräte ein, die sehr viel Strom verbrauchen. Doch es gibt auch Varianten, die ganz ohne Strom und Sicherheitsrisiko für frische Luft in der Garage sorgen. Eine davon ist der Ökogaragenlüfter von ZAPF. Der kleine Lüfter aus Edelstahl wird auf dem Dach der Garage montiert und aufgrund seiner speziellen Lamellenkonstruktion durch die Kraft des Windes angetrieben. „Schon niedrige Windstärken genügen, dass der Ökogaragenlüfter feuchte Luft aus der Garage ansaugen und nach außen transportieren kann“, erklärt Ralph Raggl, Head of Sales bei ZAPF.

Kombination mit Premium Sektionaltor

Umso größer die Garage, umso höher sollte auch der Luftaustausch sein. Für Breitraumgaragen bietet ZAPF deshalb das Premium Sektionaltor mit Lüftungsstellung an. Wird dieses mit dem Ökogaragenlüfter kombiniert, lässt sich die Luftzirkulation deutlich verstärken. „Das Besondere an dem Tor ist die innovative Lüftungsfunktion, bei der die obere Torsektion nach innen gekippt werden kann, während das Tor insgesamt geschlossen bleibt. Dabei entsteht eine Öffnung mit einer Breite von bis zu acht Zentimetern, die von außen kaum zu sehen ist“, sagt Raggl. Außerdem sorgt auch die besondere Gestaltung der Bodenlippe des Tores mit speziellen Lüftungslamellen für eine ständige Luftzirkulation. Während der Ökogaragenlüfter die Luft im Inneren der Garage ansaugt und nach außen transportiert, gelangt über die schmale Öffnung und die Lüftungslamellen des Tores gleichzeitig frische Luft in die Garage hinein. Auf diese Weise kann auch in größeren Fertiggaragen eine umweltschonende und effiziente Entlüftung stattfinden, während das Fahrzeug vor Beschädigung oder Diebstahl geschützt bleibt.

Übrigens: Der Ökogargenlüfter sowie das Premium Sektionaltor können bei ZAPF Garagen ab Werk bestellt werden. Ebenso besteht im Rahmen einer Garagenmodernisierung die Möglichkeit, die Garage im Nachhinein mit beiden auszustatten.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

Vernetzt, zukunftssicher und zeitlos

Garagenhersteller ZAPF präsentiert das Trendbarometer 2018

Vernetzt, zukunftssicher und zeitlos

Das Premium Sektionaltor von ZAPF verfügt über einen Lüftungsmechanismus in der oberen Sektion.

Auch für 2018 wagt die ZAPF GmbH, Deutschlands Marktführer im Bereich Betonfertiggaragen, wieder eine Prognose der großen Trends im Garagenbereich: Smart Home wird immer mehr die Garage erobern, mit einer Ladestation für E-Fahrzeuge wird das Privatparkhaus fit für ein Mobilitätskonzept der Zukunft und Sektionaltore werden zum Standard, so die Vorhersagen.

Trend 1: Smart Home

In Eigenheimen hat Smart Home längst Einzug gehalten und von der Heizung über Beleuchtung und Musik bis hin zum Kühlschrank lassen sich Geräte und Funktionen zentral steuern. „Die Vernetzung von technischen Komponenten ist natürlich auch in der Garage möglich und Smart-Home-Systeme wie zum Beispiel unser ZAPF-Connect werden von Verbrauchern immer mehr nachgefragt“, sagt Emmanuel Thomas, Geschäftsführer der ZAPF GmbH. Der Grund dafür liegt auf der Hand: mehr Komfort auch beim Parken. Mit der entsprechenden Smart-Home-Technik in der Garage lässt sich zum Beispiel via Handy prüfen, ob das Licht an oder aus ist, welche Temperatur herrscht und vor dem Ein- oder Ausparken reicht ein Fingertipp und das Tor öffnet und schließt sich automatisch.

Trend 2: Stromtankstelle für zu Hause

In Anbetracht von Luftverschmutzung und Lärm durch den Straßenverkehr wird die Elektromobilität langfristig eine immer wichtigere Rolle spielen. „Vielen Verbrauchern, die die Anschaffung eines Elektroautos jetzt oder in naher Zukunft erwägen, ist es sehr wichtig, dass sie dieses auch zu Hause aufladen können“, sagt Thomas. Die Garage sei natürlich ein ausgezeichneter Platz für eine Wallbox, an der E-Autos oder E-Bikes mit Strom „betankt“ werden können. „Mit der integrierten E-Ladestation oder zumindest mit der nötigen Basis für eine spätere Nachrüstung möchten Bauherren ihre Garage zukunftssicher machen, das können wir auch aus der Resonanz auf unsere E-Garage mit integrierter Stromtankstelle ablesen“, erklärt der Geschäftsführer. Bei ZAPF ist man sich deshalb sicher, Trend Nr. 2 für 2018 ist die Stromtankstelle in der Garage.

Trend 3: Sektionaltore sind mehr als nur ein Hingucker

Sektionaltore sind keineswegs neu und beliebt sind sie schon lange, aber bisher gab es trotzdem noch Bauherren, die sich – vor allem auf Grund der Preisunterschiede – für andere Tortypen entschieden haben. „Ich glaube, dass sich das in diesem Jahr ganz deutlich ändern wird und private Garagenkäufer nahezu nur noch Sektionaltore wählen werden, denn kein anderes Tor verleiht der Garage ein so modernes und zeitloses Aussehen“, sagt Thomas. Darüber hinaus würden auch die weiteren Vorzüge die Verbraucher mittlerweile überzeugen. Anders als Schwingtore oder Flügeltüren benötigen Sektionaltore durch ihre spezielle Konstruktion kaum Platz beim Öffnen und Schließen, so kann der Raum in und vor der Garage besser genutzt werden. Und aufgrund ihrer Konstruktion sind die Tore auch für besonders breite Garagenmodelle geeignet. Ein weiteres Argument für den modernen Tortyp: Bei manchen Sektionaltoren verfügt die obere Sektion über einen speziellen Kippmechanismus. Dadurch wird eine Entlüftung der Garage möglich, ohne dass das Tor geöffnet werden muss. Und ausgestattet mit elektrischem Torantrieb und Handsender oder mit Smart-Home-Technologie lassen sich die Tore zudem bequem aus der Ferne öffnen und schließen sowie auch die Lüftungsstellung steuern.

Die Zapf GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist Marktführer im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von Zapf geliefert – Tendenz steigend. Zapf produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen.

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

Das Tor zum Wohnglück

Innovative Garagen-Sektionaltore für individuelle Ansprüche

Das Tor zum Wohnglück

Garagen-Sektionaltore können passend zum gewünschten Wohnambiente ausgesucht werden.

(epr) Der erste Eindruck zählt und bleibt – auch wenn er unbewusst geschieht. Wer ihn positiv beeinflussen möchte, gibt sich alle Mühe, sein Inneres nach außen zu tragen und seine Vorzüge zu unterstreichen, damit in den Köpfen der Anderen erst gar kein falsches Bild entstehen kann. Kleidung, Autos und auch unser selbst gestalteter Lebensraum sagen mehr über unsere Persönlichkeit aus, als wir zunächst denken mögen. Wer schon Eindruck schinden möchte, bevor der Besucher auch nur einen Schritt in das geliebte Eigenheim gesetzt hat, der kann mit einer stilvollen Außenkulisse – komplettiert durch das passend ausgewählte Garagentor – punkten.

Klassisch, elegant und schlicht oder doch lieber hochmodern und extravagant? Die richtige Antwort auf diese Typfrage hat Entrematic mit seinem breiten und individuellen Produktsortiment parat, zu dem neuerdings auch das zukunftsweisende Garagen-Sektionaltor Normstahl Superior+ 42 gehört. Der Alleskönner im Außenbereich bietet die richtige Lösung für all diejenigen, die auf Stil, Stabilität, Sicherheit sowie Handhabung viel Wert legen und gezielte optische sowie technische Vorstellungen haben. Erweitert um Design- und Exklusivfenster in verschiedenen Formen sowie Designapplikationen nach Wahl können die insgesamt sechs Modellvarianten der Produktlinie – darunter die schlichte Eleganz ausstrahlende Ausführung Style und das etwas auffälligere Modell Flair – passend zum gewünschten Wohnambiente ausgesucht werden.

Ob Landhaus oder Stadtvilla, Fachwerk- oder Bauernhaus, Bungalow oder Holzhaus – die neue Produktserie aus dem Hause Entrematic unterstreicht den individuellen Wohn- und Lebensstil und fügt sich in nahezu jede Außenkulisse ein. Doch die Modellreihe ist mehr als nur eine hübsche Fassade: Dank der 42 Millimeter starken und gut isolierten Paneele besticht das Garagen-Sektionaltor ebenso durch hohe Widerstandsfähigkeit und beste Wärmedämmqualität. Zuverlässige dauerelastische Dichtungen am Boden bieten einen Rundumschutz und sorgen aufgrund raffiniert eingesetzter Lüftungsschlitze gleichermaßen für Luftzirkulation. In Kombination mit dem Torantrieb Magic gewährleistet das Normstahl Superior+ 42 zusätzlichen Komfort. Mehr Extras und Gestaltungsmöglichkeiten gibt es unter http://www.normstahl.de/ oder http://www.homeplaza.de/.

Bildrechte: epr/Normstahl Bildquelle:epr/Normstahl

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-0
info@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressemitteilungen

Garage – sicherer Parkplatz bei jedem Wetter

Das Privatparkhaus bietet Schutz, Komfort und Stauraum

Hohe Temperaturen, Sturm oder starker Frost: extreme Wetterlagen scheinen immer häufiger zu werden. Auch am Pkw können Regen, Wind und Sonne Spuren hinterlassen. Die Experten der ZAPF GmbH, die bundesweit die meistverkaufte Betonfertiggarage liefert, wissen: Eine Garage bietet Schutz und Komfort, egal bei welcher Witterung.

Mütze, Regenschirm oder Sonnenbrille. Für uns stehen viele nützliche Helfer bereit, um den verschiedenen Wetterbedingungen zu trotzen. Diesen Vorteil haben Autos nicht. Stehen sie im Freien, sind sie dem Wetter schutzlos ausgeliefert.

-Garage als Sonnenschutz
Gerade jetzt im Sommer stehen Autos oftmals in der prallen Sonne. Ausgebleichter Lack oder versprödetes Plastik am Pkw können die Folge sein. Zudem heizt sich das Wageninnere stark auf. In einer Garage hingegen kann die Sonne weder der Außenhaut noch dem Interieur schaden. Zudem verfügt der Baustoff Beton über kühlende Eigenschaften, so dass die Temperaturen in Garage und Fahrzeug stets im angenehmen Bereich bleiben.

-Garage als Schutz vor Wind und Hagel
Umso höher die Windgeschwindigkeiten desto größer auch die Gefahr, dass Äste oder kleine Steinchen umhergeweht werden und die Lackierung treffen. Noch unbeliebter bei Fahrzeughaltern sind Hagelschauer. Diese können unschöne Druckstellen hinterlassen, deren Reparatur teuer werden kann. Um sich gegen solche Schäden zu schützen ist die Garage eine gute Versicherung. Steht das Auto bei Unwetter im Privatparkhaus müssen Besitzer keine Angst vor Dellen oder Kratzern haben.

-Garage als Schutz vor Frost und Schnee
In der kalte Jahreszeit machen vereiste Scheiben, festgefrorene Türschlösser oder eine dichte Schneedecke auf dem Fahrzeug vielen Autofahrern zu schaffen. Auch davor schützt ein Garage zuverlässig. Steht das Auto darin, entfällt das Schneeschieben und das Freikratzen der Scheiben vor der Fahrt zur Arbeit. Beim Einsteigen in den Wagen erwartet den Fahrer außerdem ein weniger frostiges Raumklima.

-Garage bietet Sicherheit und Stauraum
Die heimische Garage schirmt das Fahrzeug nicht nur vor Wettereinflüssen ab, sondern verringert auch die Gefahr von Beschädigungen, Diebstahl oder Marderbissen. Ein weiterer Vorteil ist der zusätzliche Stauraum: Fahrzeugzubehör, Sportequipment oder Gartengeräte finden in der Autoherberge ein trockenes Plätzchen.

Cleveres Tor für optimales Garagenklima
Für besonders hohen Parkkomfort sorgt ein neues Produkt der Garagenexperten: Mit dem Premium Sektionaltor von ZAPF ist eine Entlüftung der Garage auch bei geschlossener Bodensektion möglich. Sektionaltore bestehen aus Einzelelementen, so genannten Sektionen, die durch Gelenke miteinander verbunden sind. Beim Lüftungstor von Zapf wurde diese Architektur für eine besondere Funktion genutzt: Durch einen innovativen Mechanismus lässt sich die obere Sektion nach innen kippen. Dabei entsteht eine schmale Öffnung, die von außen kaum sichtbar ist, aber eine ausreichende Luftzirkulation zulässt. In Verbindung mit den Lüftungslamellen in der Bodenlippe sowie den bei ZAPF-Garagen standardmäßigen Lüftungsgittern an der Garagenrückwand wird die Luftzirkulation nochmals verstärkt. Nässe, die mit dem Pkw in die Garage eingefahren wird, kann dadurch entweichen. Vom guten Raumklima profitiert dann nicht nur das Fahrzeug, sondern auch die in der Garage gelagerten Gegenstände. Und indem das Garagentor bei der Entlüftung geschlossen bleiben kann, behält das Privatparkhaus seine volle Schutzfunktion.

ZAPF-Kurzporträt
Seit mehr als 40 Jahren konzentriert sich der Geschäftsbereich Garagen der ZAPF GmbH auf die Produktion und Weiterentwicklung von Betonfertiggaragen in monolithischer Bauweise und auf die Herstellung von innovativem Garagenzubehör. In dieser Zeit entwickelte sich ZAPF-Garagen in Deutschland zum Marktführer in diesem Segment: Bundesweit liefert ZAPF die meistverkaufte Betongarage und exportiert darüber hinaus auch ins europäische Ausland. Mehr Infos finden Sie unter www.garagen-welt.de .

Seit mehr als 40 Jahren konzentriert sich der Geschäftsbereich Garagen der ZAPF GmbH auf die Produktion und Weiterentwicklung von Fertiggaragen in monolithischer Bauweise und auf die Herstellung von innovativem Garagenzubehör. In dieser Zeit entwickelte sich ZAPF-Garagen in Deutschland zum Marktführer in diesem Segment und liefert bundesweit inzwischen jede vierte Betonfertiggarage und exportiert ebenfalls ins europäische Ausland. Weitere Informationen finden Sie unter www.garagen-welt.de.

Kontakt
ZAPF GmbH
Matthias Höhn
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921/ 601 – 430
m.hoehn@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt:
Fröhlich PR GmbH i. A. der ZAPF GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921/ 75935 – 59
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

Schiebetore mit Beschlägen von Helm nun auch bei Nordbleche

Schiebetore mit Beschlägen von Helm nun auch bei Nordbleche

Schiebetore mit Beschlägen von Helm nun auch bei Nordbleche

(NL/7401836856) Für alle Bauherren die ihre Halle, oder vielleicht einen Zaun aus Trapezblech, mit einem Tor versehen wollen, stehen nicht nur vor der finanziellen Frage, sondern auch vor der optischen. Klassische Türen und Tore von Drittherstellern sind funktional und praktisch, allerdings selten passend in Form und gleicher Farbe wie das Bauobjekt aus Profilblech erhältlich. Sowohl die Form der Trapezbleche wie auch die Polyesterbeschichtung in RAL Farbe finden sich eben selten außerhalb der Bestimmungsform dieser Baustoffe wieder. Außer es wird selbst gebaut.

Tore mit Trapezblech selbst bauen

Handwerklich begabte Heimwerker oder clevere Hallenbauer nutzen hierfür dasselbe Material wie für die Fassade. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Sowohl von Farbe als auch vom Material her passt sich ein Tor ideal dem Rest der Halle oder dem Bauobjekt an und gibt ein harmonisches Gesamtbild ab.

Prinzipiell ist hier kein Hexenwerk erforderlich. Ein Rahmen wird geschweißt, die Trapezbleche angepasst und auf den Rahmen angebracht. Mit den passenden Beschlägen und ggf. Rollen versehen, ergibt sich nach einer überschaubaren Arbeitszeit ein beschauliches Tor zum Einhängen oder als Schiebetor.

Aktuell entwickelt Nordbleche darüber hinaus einen Bausatz als Stecksystem für Schiebetorrahmen der vom Endkunden ohne Schweißkenntnisse nur noch montiert werden muß.

Professionelle Tore mit Helm Schiebetortechnik

Seit Juni 2013 hat Nordbleche nun die Qualitätsprodukte vom Traditionshersteller Woelm mit ins Sortiment aufgenommen und bietet mit dem HELM.KWS Lieferprogramm Beschläge für Schiebetore passendes Zubehör für den Heimwerker und Handwerker an.

Über 75 Jahre Erfahrung in Herstellung und Entwicklung hochwertiger Materialien für Schiebebeschläge zeichnen die dauerhafte Funktionsfähigkeit von Helm Beschlägen aus. Das umfangreiche Produktsortiment bietet Raum für ein vielfältiges Anwendungsspektrum.

Über die klassischen geradelaufenden Schiebebeschläge eröffnen sich durch das Sortiment auch viele Sonderlösungen für Schiebtüren, Schiebetore wie auch mobile Trennwandlösungen: Seiten-Sektionaltorbeschläge, Faltbeschläge, Harmonikabeschläge, Parallel-Schwenk-Beschläge oder Beschläge für vor- und seitlich verschiebbare Anlagen. Für all diese Sonderlösungen finden sich im Produktkatalog schematische Darstellungen von Einbauvarianten und viele weitere Infos.

Informationen und Kontakt finden Interessenten auf der Nordbleche Webseite unter http://www.nordbleche.de/produkte/schiebetore.html

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
HNB Nordbleche GmbH
René Elsässer
Turmtannen 8
49451 Holdorf
05494-98056-18
presse@nordbleche.de
http://www.Nordbleche.de