Tag Archives: Senioren

Pressemitteilungen

simvalley communications Senioren-Festnetz-Telefon XLF-30

Mit 12 Foto-Schnellwahl-Tasten ruft man ganz einfach seine Liebsten an

simvalley communications Senioren-Festnetz-Telefon XLF-30 mit 12 Foto-Schnellwahl-Tasten, Freisprecher
Über die 12 Foto-Schnellwahl-Tasten ruft man ganz einfach seine Liebsten an

-Ganz einfach ohne Hörer telefonieren
-Ideal auch zur Erweiterung bestehender Telefone
-12 Schnellwahltasten mit Foto-Steckplatz
-Optisches Anruf-Signal
-Wahlweise zum Aufstellen oder Aufhängen

Nicht lange nach der richtigen Nummer suchen: Dank Schnellwahl-Tasten mit Foto-Steckplatz stellt man auf Knopfdruck die Verbindung zu seinen Liebsten her. Auch den Notruf verständigt man so rasch. Die Fotos lassen sich ganz einfach einfügen und genauso schnell wieder austauschen.

Bequem telefonieren ohne Hörer: Dank integriertem Lautsprecher und Mikrofon erledigt man die Anrufe mit dem Festnetz-Telefon von simvalley communications extra-komfortabel. Denn die Hände bleiben frei!

Übersichtliches Design: Die Ziffern sind unter der jeweiligen Fototaste nochmal abgebildet. So weiß man auch weiterhin, welche Nummer man tippt.

-Zum Telefonieren ohne Hörer: dank Freisprech-Funktion über integrierten Lautsprecher und Mikrofon
-Ideal als zusätzliches Telefon an einen gemeinsamen Festnetz-Anschluss (nicht gleichzeitig benutzbar)
-12 riesige Schnellwahl-Tasten mit Steckplatz für Fotos mit 3 cm Höhe und 2,4 cm Breite
-Übersichtliches Design: Ziffern, Buchstaben und Symbole sind unter den Foto-Tasten zusätzlich abgebildet
-Lautstärke des Lautsprechers einstellbar
-Einfache Bedienung über 3 Tasten: Anruf beginnen/annehmen/auflegen, leiser/Speichern, lauter/Pause einfügen bei Nummerneingabe
-Klingelton kann stummgeschaltet werden
-Rote Status-LED: optisches Anruf-Signal und für Anzeige von Benutzung
-Gummierte Füße für rutschfesten Stand
-Auch zum Aufhängen an der Wand dank 2 Ösen in der Rückseite
-Anschlüsse: RJ-11, BT-Buchse
-Stromversorgung per Telefonkabel (RJ-11)
-Maße: 124 x 45 x 189 mm, Gewicht: 246 g
-Freisprech-Telefon XLF-30 inklusive RJ-11-Kabel, Adapter-Kabel RJ-11 auf BT und deutscher Anleitung

Preis: 16,90 EUR
Bestell-Nr. PX-2435-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-PX2435-1060.shtml

Bilderlinks*:
https://www.pearl.de/Presse/PX-2435_01_simvalley_communications_Senioren-Festnetz-Telefon_XLF-30.jpg
https://www.pearl.de/Presse/PX-2435_02_simvalley_communications_Senioren-Festnetz-Telefon_XLF-30.jpg
https://www.pearl.de/Presse/PX-2435_03_simvalley_communications_Senioren-Festnetz-Telefon_XLF-30.jpg
https://www.pearl.de/Presse/PX-2435_04_simvalley_communications_Senioren-Festnetz-Telefon_XLF-30.jpg
https://www.pearl.de/Presse/PX-2435_05_simvalley_communications_Senioren-Festnetz-Telefon_XLF-30.jpg
* Das Bildmaterial ist für die Presse zur redaktionellen Berichterstattung frei verwendbar, vorausgesetzt bei der Verwendung wird deutlich sichtbar folgender Copyright-Hinweis angebracht: PEARL.GmbH / www.pearl.de

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

RUSSKA Rollator erneut Testsieger bei Stiftung Warentest

(Mynewsdesk) Nachdem im Februar 2014 bereits der RUSSKA Rollator vital classic als Testsieger aus dem Rennen ging, konnte im aktuellen Test bei Stiftung Warentest erneut ein Modell aus der vital Familie mit den Premium-Rollatoren vital classic, vital plus und vital carbon punkten: Mit der Note 2,0 in der Zeitschrift »Test« Ausgabe 3/2019 wurde der RUSSKA Rollator vital carbon zusammen mit dem Modell eines anderen Herstellers Testsieger.

Der Rollator überzeugte die Tester insbesondere in Puncto Sicherheit: „Sehr leicht. Fährt sehr gut auf ebenem, gut auf unebenem Untergrund. Als einziger im Test gutes Urteil in der Sicherheit“, so die Begründung der Stiftung Warentest. Kleine, aber wichtige Details wie die Stufenhilfe fanden bei der Beurteilung ebenso Beachtung wie der gute Gesamteindruck, den der vital carbon bei den Probanden (überwiegend rollatorerfahrene Senioren) hinterließ. „Schon zum zweiten Mal konnten wir die Prüfer der Stiftung Warentest von der ausgezeichneten Qualität unserer Produkte überzeugen. Das freut mich und bestärkt uns darin, bei unseren Rollatoren auch in Zukunft auf Sicherheit, Nutzerfreundlichkeit und Langlebigkeit zu setzen“, so Thomas Ritter, Geschäftsführer der Ludwig Bertram GmbH.

RUSSKA Rollator vital carbon

Der leichteste und sicherste Rollator im Test ist besonders für aktive Menschen geeignet, die den Rollator immer dabei haben. Dank der optimierten Taschenhalterung lässt sich der Rollator in gefaltetem Zustand bequem tragen. Die Schiebegriffe zur Einstellung der Griffhöhe sind nummeriert. So lässt sich die individuell beste Einstellung leicht wiederfinden. Der einfach bedienbare Faltmechanismus verfügt über eine integrierte magnetische Sicherung. Ausgestattet ist der vital carbon u. a. mit pannensicherer Bereifung, Reflektoren, Kantenabweisern sowie einem Stockhalter. Herstellergarantie: 8 Jahre.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Der Name Ludwig Bertram steht seit über 140 Jahren für Handel und Dienstleistung in Sachen Gesundheit. Was als kleines Fachgeschäft für Gummiwaren begonnen hat, ist mittlerweile ein mittelständisches Unternehmen mit 130 Mitarbeitern. RUSSKA ist einer von drei Geschäftsbereichen der Ludwig Bertram GmbH. In diesem Geschäftsbereich wird ein umfangreiches Sortiment von medizinischen Hilfsmitteln und Gesundheitsartikeln vertrieben. Neben den Produkten der Handelsmarke RUSSKA liegt ein Schwerpunkt im teilweise exklusiven Handel mit Produkten namhafter Hersteller im gesamten deutschsprachigen Raum an den medizinischen Fachhandel.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/russka-rollator-erneut-testsieger-bei-stiftung-warentest-33689

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/3ahpnd

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Demenz vorbeugen durch Sport in der Gruppe

Eine repräsentative Bevölkerungsumfrage der DAK-Gesundheit ergab, dass die Sorge, an Demenz zu erkranken, bei älteren Menschen besonders ausgeprägt ist (DAK-Gesundheit, 2018). Der Umfrage zufolge fürchtet sich fast jeder Zweite über 60 Jahre vor Alzheimer und Demenz. Die Angst ist erklärbar, denn die Erkrankung kann jeden treffen und Betroffene sind auf Pflege angewiesen.

Da die diagnostizierte Demenz bis dato nicht geheilt werden kann, stellt sich die Frage nach geeigneten Präventionsmaßnahmen. Körperliche Aktivität hat nachweislich positive Einflüsse auf die Strukturen und Funktionen des Gehirns und damit auch auf die Kognition (Dutzi et al., 2014, S. 98). Viele Studien belegen inzwischen einen positiven Zusammenhang zwischen hoher körperlicher Aktivität im Alter, kognitiver Leistung und einer damit verbundenen geringeren Wahrscheinlichkeit kognitiver Beeinträchtigungen (Dutzi et al., 2014, S. 102).

Eine gute Möglichkeit, um im Alter regelmäßig körperlich aktiv zu sein und zu bleiben, liegt im Anschluss an eine speziell auf die Zielgruppe ausgelegte Sport- oder Gymnastikgruppe. Die sportliche Betätigung in der Gruppe bietet sich für Ältere in besonderem Maße an. Denn neben den unterschiedlichen Trainingsinhalten, welche auf die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und den Erhalt der Gesundheit und Selbstständigkeit abzielen, sind in der Gruppe Geselligkeit und Spaß garantiert. Und soziale Kontakte spielen für die Gesunderhaltung im Alter ebenfalls eine wichtige Rolle. Weiterhin hat das Training in der Gruppe den Vorteil, dass die Inhalte von einem speziell ausgebildeten Kursleiter zielgruppenspezifisch ausgewählt und zusammengestellt werden und das Training pausenlos von diesem betreut wird. Somit können sich ältere Sportler sicher beim Sport fühlen.

Mit der BSA-Akademie „Kursleiter/in Senioren“ werden
Wenn auch Sie für qualitativ hochwertige Senioren-Kurse zielgruppenorientiert planen und unterrichten wollen, dann können Sie dies bei der BSA-Akademie lernen. Der Fernlehrgang „Kursleiter/in Senioren“ qualifiziert die Teilnehmer durch die Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse, Kurse mit Senioren als Gruppentrainingsangebot in Fitness-, Freizeit- und Gesundheitsstudios verantwortungsbewusst und erfolgreich zu planen und zu unterrichten. Im Lehrgang werden pädagogische und sportmedizinische Grundlagen für das Training mit Seniorengegeben, d. h. physiologische Veränderungen im Alternsprozess, Motive und Barrieren im Seniorentraining, Stundenaufbau, Kursprofile, sowie verschiedene Trainingsmethoden. Des Weiteren werden Didaktik/Methodik des Kursleiters, und die konkrete Organisation der Kurse vorgestellt und erarbeitet. Viele Praxisbeispiele runden die Ausbildung ab.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu den Fachwirtqualifikationen „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“ erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
BSA-Akademie
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
06816855220
presse@bsa-akademie.de
http://dhfpg-bsa.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Zahnpflege-Tipps für Senioren – Verbraucherinformation der ERGO Direkt Versicherungen

Gesunde Zähne auch im Alter

Die Zahn- und Mundgesundheit der über 65-Jährigen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert: Senioren haben immer länger und mehr eigene Zähne. Worauf sie bei der Pflege von Gebiss und Mundflora achten sollten, weiß Anke Hartosch, Expertin der ERGO Direkt Versicherungen.

Gründliche Mundhygiene und Vorsorge

Nach Angaben der Bundesärztekammer haben heute immer mehr Senioren im Alter von 65 bis 74 Jahren noch ihre eigenen Zähne. Der Grund: eine bessere Mund- und Zahnhygiene als früher. So positiv es einerseits ist, wenn Senioren weniger oder gar keinen Zahnersatz benötigen: Das lange Leben der Zähne bedeutet eine höhere Belastung für die Zahnkronen, die Wurzeln und das Zahnfleisch. „Die Folge sind mehr Parodontalerkrankungen, das heißt, Erkrankungen des Zahnfleisches, und Karies im Wurzelbereich der Zähne sowie an den Rändern von Füllungen und Zahnersatz“, so die ERGO Direkt Expertin. Eine gründliche Mundhygiene wird daher mit zunehmendem Alter immer wichtiger. Ergänzend dazu empfiehlt die ERGO Direkt Expertin zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung sowie einmal jährlich einen Vorsorgetermin beim Zahnarzt. Denn kranke Zähne und krankes Zahnfleisch sind eine dauerhafte Entzündungsquelle und können den allgemeinen Gesundheitszustand beeinflussen. So ändert sich bei vielen Senioren aufgrund von Schmerzen im Mundraum oder Schwierigkeiten mit dem Zahnersatz das Essverhalten. Statt Vollkornbrot kommt beispielsweise weiches Weißbrot auf den Tisch, statt Rohkost eine Suppe. Auf lange Sicht kann dies zu einer mangelhaften Versorgung mit Mineralien und Nährstoffen führen. Wer regelmäßig zur Kontrolle zum Zahnarzt geht, kann zudem spätere umfangreiche und belastende Behandlungen vermeiden. Denn bei der Vorsorge kann der Arzt Zahn- oder Zahnfleischerkrankungen bereits im Ansatz behandeln und ohne größeren Aufwand beseitigen.

Trockenheit im Mund vermeiden

Mit steigendem Alter nimmt das Durstgefühl ab. Die Folge: Viele Senioren trinken nicht genug. Zudem bildet der Körper im Alter weniger Speichel. Daher leiden Ältere oft unter einem trockenen Mund. Medikamente beispielsweise gegen Bluthochdruck oder Krankheiten wie Diabetes mellitus sind ebenfalls häufig Ursache für Mundtrockenheit. „Der Speichel ist aber sehr wichtig für die Zahngesundheit“, betont Anke Hartosch. Er schwemmt die Bakterien aus dem Mund, die Karies auslösen können. Eine weitere unangenehme Folge der Trockenheit: Mundgeruch. Daher sollten Senioren bewusst auf einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt achten und viel trinken – am besten Wasser oder Tee. Zuckerhaltige und saure Getränke wie Fruchtsäfte oder Limonaden greifen den Zahnschmelz an. „Wer dennoch nicht darauf verzichten möchte, sollte nach dem Trinken bis zu einer Stunde mit dem Zähneputzen warten“, rät Hartosch. Denn der Speichel sollte genügend Zeit haben, die Säuren zu neutralisieren. Direktes Putzen würde den angegriffenen Zahnschmelz abreiben.

Pflege von Zahnprothesen

Auch Prothesen, also künstliche Zähne, brauchen Pflege. An den unechten Zähnen können sich ebenfalls Beläge von Bakterien und Essensresten bilden. Das führt nicht nur zu Mundgeruch, sondern im schlimmsten Fall auch zu Zahnfleischentzündungen und Karies an den noch vorhandenen Zähnen. Daher empfiehlt die ERGO Direkt Expertin: „Den Zahnersatz am besten nach jeder Mahlzeit oder möglichst zweimal täglich aus dem Mund nehmen und reinigen.“ Dafür eignet sich eine normale Zahnbürste oder eine Prothesenbürste. Es reicht, für das Reinigen warmes Wasser und Seife zu verwenden. Zahnpasten enthalten oft Stoffe wie Fluoride, die für künstliche Zähne nicht notwendig sind. Wichtig: Den Zahnersatz sowohl an den Außen- als auch an den Innenflächen säubern. Um die Beläge noch besser zu entfernen, können spezielle Reinigungstabletten helfen: In Wasser aufgelöst, dienen sie als Reinigungsbad für die Prothese. Besonders gründlich reinigen Ultraschallgeräte. Sie sind im Haushaltswarengeschäft erhältlich. Darüber hinaus rät Anke Hartosch, regelmäßig die Prothese durch den Zahnarzt beziehungsweise den Zahntechniker professionell reinigen zu lassen. Zudem sollten Träger von Zahnprothesen daran denken, ihr Zahnfleisch zu massieren, auf dem die Prothese sitzt. Das unterstützt die Durchblutung und verhindert Entzündungen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.267

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Direktversicherung finden Sie unter www.ergodirekt.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO Direkt auf Facebook, Twitter, YouTube, Xing, LinkedIn und besuchen Sie das ERGO Direkt Blog.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Direkt Versicherungen
ERGO Direkt Versicherungen sind mit 4,5 Millionen Kunden der meistgewählte deutsche Direktversicherer. Das Unternehmen ist auf einfache und leicht verständliche Produkte spezialisiert, die zum Standardbedarf von Privathaushalten gehören. Wichtige Produkte sind die Zahnzusatzversicherungen, die Sterbegeldversicherung, die Risikolebensversicherung sowie die Berufsunfähigkeitsversicherung. Schlanke Prozesse und eine schnelle Verarbeitung ermöglichen günstige Prämien. Heute arbeiten rund 1.800 Mitarbeiter am Standort Nürnberg/Fürth.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergodirekt.de

Firmenkontakt
ERGO Direkt Versicherungen
Tina Johanna Kunath
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2324
0211 477-3113
tina.kunath@ergo.de
http://www.ergodirekt.de

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
ergo.direkt@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Tipps zum altersgerechten Umbau von Mietwohnungen – Verbraucherinformation der ERGO Group

Was Mieter beim altersgerechten Umbau ihrer Wohnung beachten sollten

Tipps zum altersgerechten Umbau von Mietwohnungen - Verbraucherinformation der ERGO Group

Mit dem richtigen Umbau einfach altersgerecht wohnen.
Quelle: ERGO Group

Zuhause ist es am schönsten: Aus diesem Grund möchten auch Senioren möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben. Um altersgerecht zu wohnen, sind allerdings häufig Umbaumaßnahmen notwendig. Mieter müssen dazu in vielen Fällen mit ihrem Vermieter sprechen. Welche Veränderungen sie vornehmen dürfen, weiß Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice). Rolf Mertens, Experte von ERGO, zeigt auf, welche technischen Hilfsmittel Senioren den Alltag erleichtern und welche Fördermaßnahmen es gibt.

Die eigenen vier Wände sind viel mehr als nur ein Dach über dem Kopf – sie tragen wesentlich zur Lebensqualität und Zufriedenheit bei. Und gerade für ältere Menschen ist die Wohnung der zentrale Lebensort: Laut Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) verbringen Senioren dort mindestens 20 Stunden pro Tag. Mit zunehmendem Alter nehmen jedoch die körperlichen Beschwerden zu – dann können Türschwellen oder der Einstieg in die Badewanne zum Hindernis werden und die tägliche Routine erschweren. Doch das bedeutet nicht, dass sich ältere Menschen von ihrer Wohnung trennen müssen. „Mit ein paar Umbaumaßnahmen lässt sich die Wohnung dem Alter entsprechend fit machen. Aber: Wer seine Wohnung gemietet hat, der benötigt für solche Maßnahmen das Einverständnis des Vermieters“, weiß Michaela Rassat und verweist auf § 554a des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Vermieter informieren und Umbau planen

Altersgerechte bauliche Veränderungen können beispielsweise eine ebenerdige Dusche oder eine seniorengerechte Badewanne sein. Wer auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen ist, braucht gegebenenfalls breitere Türen. Auch niedrigere Lichtschalter, zusätzliche Haltegriffe im Bad und die Beseitigung von Türschwellen kommen in Frage. „Einen rechtlichen Anspruch auf einen altersgerechten Umbau der Wohnung durch den Vermieter haben Mieter nicht. Der Vermieter muss allerdings dem Umbauwunsch zustimmen, wenn der Mieter ein berechtigtes Interesse am Umbau hat“, so die D.A.S. Juristin. Dies ist immer der Fall, wenn die Maßnahmen dazu beitragen können, dem Mieter trotz körperlicher Beeinträchtigungen ein normales Leben zu ermöglichen. Um reine Bequemlichkeit darf es allerdings nicht gehen. Verweigern kann der Vermieter seine Zustimmung zum Umbau, wenn seine Interessen schwerer wiegen als die des Mieters – zum Beispiel, wenn Umbaumaßnahmen unverhältnismäßig lange andauern und dadurch die anderen Mieter beeinträchtigen würden. Auch kann der Vermieter seine Zustimmung davon abhängig machen, dass der Mieter eine zusätzliche angemessene Kaution für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes hinterlegt. Am besten ist es, sich das Vorhaben schriftlich vom Vermieter erlauben zu lassen, selbst kleine Veränderungen wie Haltegriffe oder Handläufe. Der Vermieter hat grundsätzlich Anspruch auf einen Rückbau der Umbauten bei Auszug. Allerdings können Vermieter und Mieter eine Vereinbarung treffen, in der der Vermieter darauf verzichtet. Das kann durchaus ratsam sein, da die Barrierefreiheit den Wert der Wohnung eher erhöht. „Fallen die Umbauten recht groß aus, ist es sinnvoll, einen erfahrenen Berater zu kontaktieren, der bei der Planung unterstützt. Ärzte, Pflegeeinrichtungen oder Reha-Kliniken sind geeignete erste Anlaufstellen, sie verweisen an die entsprechenden Ansprechpartner“, weiß Rassat. Die Berater helfen nicht nur bei der Planung, sondern klären auch auf, welche Förderungen möglich sind. In einigen Fällen helfen bereits kleine Veränderungen, die eigenen vier Wände altersgerecht zu gestalten: Wer sich von sperrigen Möbeln verabschiedet, sorgt für mehr Bewegungsfreiheit. Stolperfallen wie Stufen oder Schwellen können Mieter mit farblichen Markierungen versehen, damit sie besser sichtbar sind.

Smarte Technik für den Alltag

Neben Stufen oder Badewannen können auch alltägliche Handgriffe für Senioren zur Hürde werden. „Unterstützen können dabei Smart Home-Systeme, die speziell auf die Bedürfnisse von Senioren ausgerichtet sind. Solche Systeme werden unter dem Begriff „Ambient Assisted Living“ (AAL) zusammengefasst“, erklärt Rolf Mertens. Besonders hilfreich sind beispielsweise Bewegungssensoren, die automatisch das Licht einschalten, wenn eine Person den Raum betritt. Auch am Bett lassen sich solche Sensoren installieren. Das ist laut ERGO Experten besonders praktisch, denn: „Wer nachts aufstehen muss, muss nicht erst im Dunkeln mühsam den Lichtschalter suchen. Das Licht geht sofort an, wenn der Sensor das Aufsetzen der Füße auf dem Boden registriert.“ Das sorgt für sichere Wege. Trotz aller Vorsicht lassen sich Stürze aber nicht immer vermeiden. Sturzsensoren in Kombination mit einer Notruffunktion sind dafür die Lösung: Im Boden eingelassene, druckempfindliche Sensoren senden bei einem Sturz dem Pflegepersonal oder den Verwandten eine Nachricht auf Smartphone oder Tablet. Intelligente Technik kann auch die Hausarbeit erleichtern: „Staubsaugroboter beispielsweise kommen wegen ihrer geringen Höhe problemlos an schwer erreichbare Stellen wie unter Sofas oder Betten – damit werden Gelenke und Rücken der Besitzer geschont“, so Mertens.

Fördermöglichkeiten für Umbau und Smart Home

Stimmt der Vermieter der altersgerechten Anpassung der Wohnung zu, gilt zu klären, wer die Kosten dafür übernimmt. Da der Umbau den Wert der Wohnung steigert, ist es möglich, dass sich der Vermieter an den Kosten beteiligt – oder sie komplett übernimmt und später auf die Miete umlegt. Wer als Mieter die Kosten selbst tragen muss, für den kann das Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen“ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) interessant sein. Unabhängig vom Alter des Antragstellers fördert die KfW aktuell den altersgerechten Umbau durch zinsgünstige Kredite – dem KfW 159 – und Zuschüsse, beispielsweise KfW 455-B für Barrierereduzierung. Kombinieren lassen sich verschiedene Angebote aus diesem Förderprogramm allerdings nicht. Übrigens: Die KfW unterstützt im Rahmen dieses Förderprogramms auch Smart Home-Systeme. Um eine Förderung zu erhalten, sollten Interessenten die Maßnahmen zunächst mit einem Sachverständigen oder einer Wohnberatungsstelle planen. Anschließend müssen sie einen Antrag stellen. Ein Zuschuss lässt sich schnell und einfach auf dem KfW-Zuschussportal beantragen. Für Kredite gilt das sogenannte Hausbankprinzip, das bedeutet: Interessenten gehen zu ihrem Ansprechpartner bei ihrer Hausbank. Dieser beurteilt die Pläne und entscheidet, ob er das Vorhaben begleitet. Anschließend stellt er den Antrag bei der KfW. Erst wenn die Antragssteller eine Zusage der KfW für ein Förderprogramm erhalten haben, können sie die Umbauarbeiten beauftragen – sonst fließt kein Geld. Wichtig zu wissen: „Wer von den Zuschüssen der KfW profitieren möchte, sollte die Arbeiten von einem Fachunternehmen durchführen lassen und nicht von einem handwerklich begabten Privatmann. Andernfalls könnte die KfW die Förderung ablehnen“, so Mertens. Daneben stehen Interessierten abhängig vom jeweiligen Bundesland weitere Förderungsmöglichkeiten zur Verfügung. Und wenn beim Mieter ein Pflegegrad vorliegt, ist auch von der Pflegeversicherung oder -kasse ein Zuschuss von bis zu 4.000 Euro möglich. Voraussetzung: Ein Gutachter der medizinischen Dienste hat die Pflegebedürftigkeit festgestellt und die Umbaumaßnahme trägt maßgeblich zur Eigenständigkeit oder Pflegeerleichterung bei. Das Sozialamt fördert – abhängig vom Einkommen des Antragstellers – ebenfalls einen altersgerechten Umbau. Eine Übersicht über verschiedene Fördermaßnahmen finden Interessierte beispielsweise auf dem Serviceportal „Zuhause im Alter“ des BMFSFJ.

Absicherung für den Fall der Fälle

Egal ob der Umbau bezuschusst wird oder nicht: Er ist in jedem Fall mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Kommt es beispielsweise zu einem Brand oder Leitungswasserschaden, sind die bereits vorhandenen altersgerechten Umbauten innerhalb der Wohngebäudeversicherung mitversichert. Entsteht in der Zeit vor einem altersgerechten Umbau ein Schaden, übernimmt eine gute Police die Mehrkosten, wenn der Betroffene die beschädigten Gebäudeteile alters- oder behindertengerecht umbauen möchte. Das könnte zum Beispiel das Ersetzen einer Duschwanne durch einen ebenerdigen Einstieg oder die rollstuhlgerechte Verbreiterung der Türen sein. „Läuft die Wohngebäudeversicherung über den Vermieter, sollten Interessenten das Gespräch suchen und gegebenenfalls ihren Versicherungsschutz sowie die Versicherungssumme entsprechend anpassen“, rät der Versicherungsexperte.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 8.523

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber. Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Magazin „Wir bei ERGO“.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group:
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe steuern drei Einheiten das deutsche und internationale Geschäft sowie das Digital- und Direktgeschäft (ERGO Deutschland, ERGO International und ERGO Digital Ventures). Rund 42.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2017 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 18 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo-group.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Keine Spur von Herbstblues: Mit dem Elektromobil ATTO durch den Herbst

Keine Spur von Herbstblues: Mit dem Elektromobil ATTO durch den Herbst

(Mynewsdesk) Isernhagen, 23. Oktober 2018 ­– Der Herbst ist eine tolle Jahreszeit für Ausflüge. Gerade jetzt werden sie gemeinsam mit den Lieben zur großen Freude und steigern das körperliche und geistige Wohlbefinden. Für die Bewegung an der frischen Luft ist die eigene Mobilität eine wichtige Grundlage und spielt eine große Rolle für alle Beteiligten. Der Mobilitätsroller ATTO hilft dabei, den Herbstausflug zu einem eindrucksvollen Erlebnis zu machen, das lange im Gedächtnis bleibt.

Mit Beginn der goldenen Jahreszeit präsentiert sich die Natur in ihrer ganzen, bunten Farbenpracht. Zeitgleich werden aber auch die Sonnenstunden weniger. Deswegen ist es umso wichtiger, diese Stunden zu nutzen, um den Vitamin-D-Speicher und das Gute-Laune-Reservoir bei regelmäßigen Ausflügen aufzufüllen. Egal, ob beim Einkaufsbummel in der herbstlich dekorierten Innenstadt, beim Kastaniensammeln mit den Enkeln oder beim Wandern durch das farbenfrohe Laub – klare Luft, warme Sonnenstrahlen und sogar der frische Morgennebel eines Herbsttages tun Körper und Seele gut.

Nicht nur an solchen Tagen ist die eigene Mobilität besonders wichtig. Um sie zu erhalten oder auch zu verbessern gibt es Hilfsmittel, wie das faltbare Elektromobil ATTO ( www.sanivita.de/atto), welches Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit Bewegungsfreiheit und Selbstbestimmtheit bietet, sodass einem ereignisreichen Ausflug mit Familie oder Freunden nichts im Weg steht.

Hohe Reichweite und ein stabiler Stand

Mit einer Akku-Reichweite von bis zu 16 Kilometern sind längere Strecken kein Problem. So haben ATTO-Nutzer, gemeinsam mit wanderlustigen Freunden und Familie, die Möglichkeit zusammen ihrem Hobby nachzugehen. Inzwischen gibt es zahlreiche barrierefreie Strecken, die für Ausflüge mit dem Elektromobil genutzt werden können. Eine Auswahl geeigneter Routen steht beispielsweise zum Download auf der Seite www.sanivita.de/atto bereit.

Und sollte es auf diesen Wegen holprig werden, so bietet der ATTO neben seiner pannensicheren Bereifung und einem breiten Radstand für eine stabile Straßenlage, eine bequeme Sitzposition für komfortables Fahren. Zudem gewährleistet eine hohe Bodenfreiheit auch auf unebenen Untergründen gute Fahreigenschaften. Weiteres Zubehör (z. B. Armlehnen, Stock- und Gehhilfenhalterungen, Sitzkissen) steigert den Komfort. Sogar das Laden mobiler Endgeräte ist durch einen vorhandenen USB-Anschluss am ATTO möglich.

Ein treuer Reisebegleiter in vielen Situationen

ATTO ist ein guter Reisebegleiter, denn egal ob im Entspannungs-Wochenende oder auf Städtetrips, der Elektro-Scooter kann zusammengeklappt in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Zug, im Auto, Wohnmobil, Reisebus und auf dem Kreuzfahrtschiff mitgenommen werden. Selbst der Transport im Flugzeug ist möglich, da der Akku für die Mitnahme zertifiziert wurde.

Der elektrische Mobilitätsroller bietet seinen Nutzern ein hohes Maß an Flexibilität und ist dabei elegant und praktisch zugleich. Mit wenigen Handgriffen ist er zusammengeklappt und kann wie ein Koffer gezogen werden. Ebenso rasch ist das Elektromobil komplett werkzeuglos in zwei Teile (17 kg bzw. 12,2 kg, ohne Akku) getrennt, wodurch z. B. enge Hotelzimmer, Schiffskabinen, Gepäckablagen oder der Kofferraum eines kleinen PKW ausreichend Raum bieten, um den Elektro-Scooter platzsparend zu verstauen. Vergleichbar schnell ist der ATTO wieder fahrbereit und lässt sich in sechs Stufen auf eine Geschwindigkeit von max. 6 km/h beschleunigen. Mit seinem kleinen Wendekreis ist der ATTO leicht zu manövrieren, wenn es einmal enger wird.

Der Mobilitätsroller ist in zahlreichen medizinischen Fachgeschäften für 3.990 Euro (EVP) erhältlich. Hier stehen erfahrene Reha-Techniker bei Fragen zur Verfügung. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ls6bpz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/keine-spur-von-herbstblues-mit-dem-elektromobil-atto-durch-den-herbst-81227

Über RUSSKA Ludwig Bertram GmbH:
Der Name Ludwig Bertram steht seit über 140 Jahren für Handel und Dienstleistung in Sachen Gesundheit. Was als kleines Fachgeschäft für Gummiwaren begonnen hat, ist mittlerweile ein mittelständisches Unternehmen mit 130 Mitarbeitern. RUSSKA ist einer von drei Geschäftsbereichen der Ludwig Bertram GmbH. In diesem Geschäftsbereich wird ein umfangreiches Sortiment von medizinischen Hilfsmitteln und Gesundheitsartikeln vertrieben. Neben dem Vertrieb von Produkten der Handelsmarke RUSSKA liegt ein Schwerpunkt im teilweise exklusiven Handel mit Produkten namhafter Hersteller im gesamten deutschsprachigen Raum an den medizinischen Fachhandel. https://www.russka.de: https://www.russka.de%0D/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/keine-spur-von-herbstblues-mit-dem-elektromobil-atto-durch-den-herbst-81227

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/ls6bpz

Pressemitteilungen

simvalley Mobile Senioren-Handy XL-915 V3 Notruf-Knopf

Holt im Notfall auf Knopfdruck Hilfe

simvalley Mobile Senioren-Handy XL-915 V3 Notruf-Knopf

simvalley Mobile Senioren-Handy XL-915 V3 ohne Simlock, www.pearl.de

– Garantruf Premium mit 5 persönlichen Notrufnummern
– Komfortabel dank großer Tasten
– Kontakte mit Profilbild
– Ideal für Senioren und Kinder
– Weltweit erreichbar dank Quadband-GSM

Hoher Komfort dank einfacher Bedienung: Ein Mobiltelefon, das einen im Notfall absichert und auf unnötige Funktionen verzichtet.
Dank selbsterklärendem Menü und großem Farb-Display navigiert man zielsicher.

Schutzengel-Funktion „Garantruf Premium“ für Hilfe im Notfall: Drückt man den Notfall-Knopf, ruft das Handy bis zu 5 von selbst-hinterlegte Notruf-Nummern an.
So lange, bis es jemanden persönlich erreicht. SMS-Ankündigung und Anruf-Rückbestätigung stellen sicher, dass der Notruf wirklich ankommt und nicht auf einer Mailbox ungehört bleibt!

Zahlreiche weitere tolle Extras: Im Telefonbuch Fotos hinterlegen – so findet man die richtige Nummer besonders leicht!
Per Bluetooth verbindet man die kabellosen Kopfhörer oder das Headset zum Freisprechen.
Und damit das Handy von simvalley MOBILE immer einsatzbereit ist, stellt man es einfach in die Ladeschale.

– Komfortables Mobiltelefon XL-915 V3 mit Extras, die man wirklich braucht
– Große Tasten: ideal für z.B. Senioren oder Kinder
– Vertrags- und SIM-Lock-frei: sofort startklar mit frei wählbarer SIM-Karte
– Weltweit erreichbar dank Quadband-GSM: 850/900/1.800/1.900 Mhz
– Bluetooth 3.0 für kabellose Verbindung zu z.B. Kopfhörer und Headset
– Kontraststarkes LCD-Farbdisplay mit 4,5 cm / 1,7″: für Anzeige von Kontakten, Kontaktfotos und Menü
– Leicht zu bedienen: alles erklärt sich von selbst
– Freisprech-Funktion mit Lauthören im Notfall
– Große Notruf-Taste: gesichert gegen versehentliches Auslösen
– Garantruf Premium: bis zu 5 persönliche Notrufnummern, automatisches Anrufen bis jemand erreicht wird
– Alle wichtigem Handy-Funktionen: SMS, Telefonbuch mit 500 Einträgen, Wahlwiederholung, Rufnummer unterdrücken, Profile, Anrufliste, Tastensperre, Vibrationsalarm, mehrstimmige Klingeltöne u.v.m.
– Extras: 2 bevorzugte VIP Kurzwahl-Tasten, 8 Fotokontakte, Batteriezustands-Warner, FM-Radio, MP3-Player zur Wiedergabe der Lieblings-Musik, integrierte Antenne, Kalender, Taschenrechner, Wecker, LED-Taschenlampe
– Liest Bild-Dateien von microSD-Karte bis 16 GB (bitte dazu bestellen)
– Immer einsatzbereit dank Ladeschale: dient als Aufbewahrungs- und Ladestation fürs Handy
– Anschlüsse: Micro-USB, microSD- und Mini-SIM-Karten-Steckplatz
– Stromversorgung: auswechselbarer Li-Ion-Akku mit 700 mAh für bis zu 4 Std. Sprechzeit, bis zu 10 Tage Stand-by
– Maße Handy: 54 x 114 x 14 mm, Gewicht (mit Akku): 78 g
– Komfort-Handy XL-915 V3 inklusive Akku, Netzteil, Ladeschale und deutscher Anleitung

Preis: 26,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 89,90 EUR
Bestell-Nr. PX-2396-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-PX2396-1020.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

simvalley communications Komfort-Handy XL-940

Ideal für Senioren: Einfache Bedienung

simvalley communications Komfort-Handy XL-940

simvalley communications Komfort-Handy XL-940 mit Garantruf Premium, www.pearl.de

– Leichte Bedienung dank großer Tasten
– Vertrags- und SIM-Lock-frei
– Automatischer Notruf und SMS an bis zu 5 Rufnummern
– Aufnahme von Sprach-Erinnerungen
– Individuelle Sprach-Klingeltöne
– Alle wichtigen Hand-Funktionen

Handy-Benutzung leicht gemacht: Telefonieren, SMS schreiben & Co. gelingt jetzt besonders einfach dank großem Display und übersichtlichem Tasten-Layout mit großen Symbolen.

Sich für den Notfall absichern: Bis zu 5 Notfall-Nummern abspeichern. Im Ernstfall die große Taste auf der Rückseite drücken vom Notruf-Telefon drücken – schon werden Familienmitglieder oder Notarzt per Anruf und SMS informiert. Dank Garantruf-Premium ist so schnell Hilfe da.

Nichts mehr vergessen: Mit dem Sound-Rekorder Sprach-Erinnerungen aufnehmen. Zur eingestellten Zeit spielt das simvalley communications Handy die Aufnahmen ab. So erinnert es einen z.B. daran, Medikamente einzunehmen.

Individuelle Klingeltöne einrichten: Zum Beispiel kurze Sprachnachrichten von Familie und Freunden aufnehmen. Diese einfach als persönlichen Klingelton einstellen. Schon weiß man, wer anruft, ohne auf das Display zu schauen.

Dieses Handy hat alles, was man braucht! Auf viele praktische Funktionen zugreifen:
– Die Lieblings-Musik und Lieblings-Radiosender hören.
– Keine Termine mehr vergessen dank Kalenderfunktion.
– Beim Einkaufen schnell nachrechnen mit der Taschenrechner-Funktion.
– Mit der Taschenlampe Licht in dunkle Ecken bringen.

Zahlreiche weitere tolle Extras: Fotos im Telefonbuch hinterlegen- so findet man die richtige Nummer besonders leicht! Per Bluetooth verbindet man kabellose Kopfhörer oder das Headset zum Freisprechen. Und dank integrierter Kamera hält man Interessantes und Wichtiges spontan in Fotos fest.

– Vertrags- und SIM-Lock-frei: sofort startklar mit SIM-Karte Ihrer Wahl
– Leichte Bedienung dank großer Tasten: ideal für Senioren oder Kinder
– Weltweit erreichbar dank Quad-Band-GSM: 850/900/1.800/1.900 Mhz
– Großes, beleuchtetes Farb-LCD-Display mit 5,6 cm / 2,2″ Diagonale
– Garantruf Premium: bis zu 5 persönliche Notruf-Nummern, automatisches Anrufen bis jemand erreicht wird, sendet zusätzlich SMS
– Große Notfall-Taste: gesichert gegen versehentliches Auslösen
– Freisprech-Funktion
– 8 Foto-Kontakte: Anzeige von Bild im Telefonbuch und bei eingehenden Anrufen
– Sound-Rekorder: für individuelle Sprachnachrichten-Klingeltöne und Sprach-Notizen
– Aufnahme von Sprach-Erinnerungen mit automatischer Wiedergabe zu einem
einstellbaren Datum: ideal z.B. als Medikamenten-Erinnerung
– SMS-Warnung an Angehörige bei schwachem Akku
– SMS-Fernwartung: Einstellung über anderes Handy vornehmen
– Integrierte Kamera für Fotos: mit 160 x 120, 220 x 176 oder 640 x 480 Pixel
– Lupen-Funktion per Kamera: vergrößerte Darstellung auf dem Display
– Integrierte Taschenlampe mit separatem Schalter:auch bei ausgeschaltetem Handy nutzbar
– Bluetooth 3.0 für kabellose Verbindung mit Headset und Kopfhörer
– Alle wichtigen Handy-Funktionen: SMS, Telefonbuch mit 500 Einträgen,
Wahlwiederholung, Anrufliste, Schnellwahl, Profile, Vibrationsalarm, einstellbare Klingeltöne,
automatische Tastensperre u.v.m.
– Weitere Extras: Kalender, Taschenrechner, Wecker, Galerie, FM-Radio, MP3-Player
– Soft-Touch-Oberfläche
– Ladestation mit Micro-USB-Anschluss
– Speicher: Steckplatz für microSD(HC)-Karte bis 16 GB (bitte dazu bestellen)
– Stromversorgung: austauschbarer Li-Ion-Akku mit 700 mAh für bis zu 7 Stunden Sprechzeit, 10 Tage Stand-by, lädt per USB
– Maße Handy: 58 x 121 x 13 mm, Gewicht: 84 g
– Maße Ladestation: 75 x 43 x 75 mm, Gewicht: 37 g
– Komfort-Handy XL-940 inklusive Akku, Ladeschale, Netzteil und deutscher Anleitung

Preis: 39,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 99,90 EUR
Bestell-Nr. PX-2961-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-PX2961-1020.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe

Jutta Schütz bei bücher.de: Multiple Sklerose besser verstehen

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische und entzündliche Nervenentzündung. Betroffen sind die Nerven des Rückenmarks und des Gehirns. Das heißt, dass das sogenannte Zentrale-Nervensystem (ZNS) betroffen ist.

 

MS schädigt die Hüllschicht der Nerven. Die Nervenhüllen sind mit der Isolierschicht eines Stromkabels zu vergleichen. MS kann bisher nicht geheilt, aber behandelt werden. Die Erkrankung verläuft bei jedem Menschen unterschiedlich. Je nachdem, welche Nervenfasern betroffen sind, treten unterschiedlichste Beschwerden auf. Eine Erstmanifestation der MS durch einen Neurologen findet meist im Alter zwischen 20 und 40 statt und es vergehen oft einige Jahre bis zur sicheren Diagnosestellung.

 

Buchdaten:

Multiple Sklerose besser verstehen

Ratgeber

Autor: Jutta Schütz

Paperback

152 Seiten

ISBN-13: 9783752852141

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 23.05.2018

Sprache: Deutsch

erhältlich als:

BUCH 7,99 €  E-BOOK 4,49 €

https://www.buecher.de/shop/fachbuecher/multiple-sklerose-besser-verstehen/schuetz-jutta/products_products/detail/prod_id/52626081/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen Rat und Hilfe

Jutta Schütz bei bücher.de: LOW CARB für Senioren

Vitalität und Wohlbefinden sind wesentliche Voraussetzungen für gute Lebensqualität bis ins hohe Alter und eine gesundheitsbewusste Lebensführung zögert die Alterungsvorgänge hinaus.

Eine kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb) eignet sich für Menschen in jedem Alter und besonders für Menschen, die bereits mit Übergewicht oder Diabetes Typ Zwei zu kämpfen haben. Auch empfehlenswert ist diese Ernährungsform für Menschen mit hohem Cholesterinspiegel, hohem Blutdruck oder Darmerkrankungen sowie natürlich für alle gesunden Menschen auch.

 

Diese Ernährungsform bietet viele Vorteile. Sie hält den Blutzuckerspiegel niedrig, da durch die vermehrte Aufnahme von fett- und eiweißreicher Nahrung der Sättigungseffekt länger anhält. Auch wird der Stoffwechsel angeregt, da dieser für die Umwandlung von Eiweiß mehr Energie benötigt.

Die Ernährungsform „Low Carb“ zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass nicht gehungert werden muss. Dies könnte für den ein oder anderen ein guter Anreiz sein, die Ernährung nach diesem Prinzip umzustellen.

 

Buchdaten:

BESTSELLER

LOW CARB für Senioren

Kohlenhydratarme Ernährung

Autorin: Jutta Schütz

Paperback

Verlag: Books on Demand

ISBN-13: 9783752877427

Erscheinungsdatum: 28.05.2018

Sprache: Deutsch

erhältlich als:

BUCH 4,99 €  E-BOOK 3,99 €

https://www.buecher.de/shop/buecher/low-carb-fuer-senioren/schuetz-jutta/products_products/detail/prod_id/52827751/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net