Tag Archives: Sensor

Pressemitteilungen

VisorTech GSM-Alarmanlage XMD-4200

Das Zuhause gegen ungebetene Gäste sichern

– Steuerbar per App für iOS und Android
– Modular erweiterbar mit diversen Sensoren
– Bis zu 50 Funk-Sensoren in bis zu 6 Zonen
– 80 dB laute Alarm-Sirene
– Extras wie Heim-Modus und Auslöse-Verzögerung

Sofortige Information, wenn zu Hause etwas passiert: Zu dem Alarmsystem von VisorTech hat man
dank Handynetz-Anbindung einen direkten „Draht“. So ist man über ungewöhnliche Ereignisse im
und ums Haus immer rasch informiert – egal man sich gerade befindet!

Alarmiert per SMS und sogar per Anruf: Bis zu 6 Notruf-Nummern für SMS-Benachrichtigung und
Anruf. Den Inhalt der Text- und Sprachnachricht kann man individuell festlegen. Und bei Alarm
werden alle hinterlegten Rufnummern entsprechend informiert! So können z.B. Nachbarn, Freunde
oder Verwandte nach dem Rechten sehen, wenn man sich gerade im Urlaub befindet.

Fernbedienung mit SOS-Taste: Drückt man die Notfall-Taste, informiert die Anlage die zuvor
definierten SMS-Kontakte. Ideal für schnelle Hilfe in einer Notsituation! Selbstverständlich lässt
sich mit der Fernbedienung die Anlage auch ein und ausschalten.

Einfache Einrichtung und Kontrolle per kostenloser App! Die Alarmanlage lässt sich bequem mit
dem Smartphone und Tablet-PC konfigurieren: Notfall-Nummern festlegen, bis zu 6
Überwachungs-Zonen für verschiedene Räume definieren u.v.m.

Modular und kabellos erweiterbar: Bis zu 50 Sensoren und diverses Zubehör lassen sich drahtlos
mit der Alarmzentrale verbinden. So ist man ganz flexibel ohne umständlich Kabel zu verlegen.
Ordentliche Grundausstattung: Damit man gleich loslegen kann, sind ein Alarm-Kontakt für Tür
oder Fenster, ein Bewegungsmelder sowie zwei Fernbedienungen enthalten.

– GSM-Alarmanlage XMD-4200 für Wohnung, Büro, Laden, Gartenlaube u.v.m.
– Handynetz-Anbindung über die SIM-Karte (je nach gewählten Einstellungen SMS- und/
oder Telefon-Flat empfohlen)
– Weltweit einsetzbar dank Quadband-GSM 850/900/1800/1900 MHz
– Funk-Verbindung (433 MHz) aller Komponenten, bis zu 100 m Reichweite
– Alarm per Anruf, SMS und 80 dB lauter Sirene
– Modular erweiterbar durch Bewegungsmelder, Tür-/Fenster-Kontakte, externe Sirenen
u.v.m.
– Unterstützt bis zu 50 Funk-Sensoren, Fernbedienungen und diverses Zubehör
– Bequeme Konfiguration per Anruf, SMS und App
– Alarmzentrale: zeigt Zonen-Status, Funktion und Funk-Empfang
– Ein-/Ausschalten zeitgesteuert oder manuell per Fernbedienung und App
– Kostenlose App für iOS und Android, erhältlich im App Store und bei Google Play
– Rückruf-Funktion: informiert bei Alarm per Sprachnachricht, bis zu 6 Rufnummern frei
definierbar
– Gegensprech-Funktion über die Basis: per Anruf vom Handy oder Smartphone
– SOS-Funktion per Fernbedienung: Basis versendet SOS-SMS an bis zu 6 Rufnummern
(frei definierbar)
– Komfort-Extras: Heim-Modus, bis zu 6 Zonen festlegbar, Alarm-Verzögerung
– Variable Auslöse-Verzögerung, z.B. beim Verlassen des Hauses
– Stromversorgung Kontrolleinheit: 230-Volt-Netzteil, Tür- und Fenster-Sensor: 1 Batterie Typ
A23 (enthalten), Bewegungssensor: 3 Batterien Typ AAA / Micro (bitte dazu bestellen),
Fernbedienung: Knopfzelle CR2032 (eingesetzt)
– Stromausfall-gesicherte Zentrale: NiMH-Akkupack mit 1.200 mAh für bis zu 3 Stunden
Stand-by
– Maße Zentrale: 15,5 x 3 x 12 cm, Gewicht: 256 g (mit Netzteil)
– Maße Tür- und Fenstersensor: 75 x 36 x 17 mm (Melder), 12 x 55 x 15 mm (Magnet),
Gewicht: 42 g (mit Batterie)
– Maße Bewegungssensor: 65 x 105 x 49 mm, Gewicht: 100 g (mit Batterien)
– Fernbedienung: 35 x 58 x 12 mm, Gewicht: 17 g (mit Batterie)
– GSM-Alarmanlage mit PIR-Bewegungssensor, Tür-/Fenster-Kontakt, 2 Fernbedienungen,
Netzteil und deutscher Anleitung

Preis: 59,95 EUR
Bestell-Nr. PX-2413-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-PX2413-3110.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

revolt WLAN-Steckdosen-Thermostat für Heizgeräte

Elektro-Heizung abhängig von Temperatur steuern

– Individuell einstellbare Raum-Zieltemperatur
– Bequeme Wochenabschnitts-Programmierung
– Gratis-App für weltweite Steuerung
– Temperatur-Einstellung auch per Sprachbefehl
– Temperatursensor mit extra-langem Kabel

Jetzt lässt sich die Raum-Temperatur besonders bequem steuern: Einfach das Thermostat von
revolt zwischen Steckdose und die Elektro-Heizung stecken, die Wunsch-Temperatur einstellen
und das Thermostat übernimmt den Rest! Ist es zu kalt, schaltet es das Gerät ein. Und bei
erreichter Ziel-Temperatur wieder aus!

Mit individuellen Wochen-Einstellungen lässt sich Strom sparen: Das Thermostat lässt sich
blockweise für Werktage und fürs Wochenende sowie für verschiedene Tages-Zeiträume
programmieren. Schon schaltet es das angeschlossene Gerät ab, wenn man auf der Arbeit ist und
wärmt den Raum auf, bevor man nach Hause kommen.

Unterwegs per App „Elesion“ volle Kontrolle – auch weltweit: Die Einstellungen lassen sich bequem
mit Smartphone und Tablet-PC anpassen. So kontrolliert man natürlich auch, ob das Gerät ein- oder
ausgeschaltet ist. Perfekt für eine längere Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs!

Auch per Sprachsteuerung zur Wunsch-Temperatur: Mit wenigen Klicks in den entsprechenden
Apps verwendet man Amazon Alexa und Google Assistant für die Einstellungen. Noch bequemer
geht es kaum!

Automatische Anti-Frost-Funktion im Winter: Das Thermostat schaltet angeschlossene Heizgeräte
bei einer Raumtemperatur unter 2 °C unabhängig von den Einstellungen ein.

– Automatisches, temperaturgesteuertes Schalten von Heizungen mit Steckdosen-Betrieb
– Temperatureinstellung: 1 – 70 °C in 0,5-°C-Schritten
– Temperatursensor mit 3 m langem Kabel, +/- 1 °C genau
– Automatischer und manueller Modus
– Individuell einstellbare Wochenabschnitts-Programmierung: Montag bis Freitag mit 6
Schaltzeiten, Samstag und Sonntag mit 2 Schaltzeiten
– Timer-Funktion: 2 einstellbare Zeiten zum Ein- und Ausschalten von Geräten
– Anti-Frost-Funktion: schaltet Gerät unabhängig von Einstellungen bei Temperaturen von
unter 2 °C ein
– Mehrzeiliges LCD-Display mit 5 cm Diagonale (2″): zeigt Raumtemperatur, eingestellte
Temperatur, Uhrzeit, Wochentag und Modi
– Einfache Bedienung mit 5 Tasten: ein/aus, Set, OK, hoch, runter
– WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz)
– Gratis-App „Elesion“ für iOS und Android: für weltweite Steuerung
– Kompatibel mit Amazon Alexa und Google Assistant: Temperatur-Einstellung per
Sprachbefehl über Echo, Echo Dot, Google Home und kompatible Lautsprecher
– Automatische Funktionen programmierbar, z.B. zum Schalten mehrerer Geräte
gleichzeitig u.v.m.
– IFTTT-kompatibel: zum Erstellen von Automatik-Szenarien und Wenn-Dann-Funktionen in
Kombination mit Geräten anderer Hersteller
– Kindersicher dank Tastensperre
– Status-LED für Betriebsanzeige
– Belastbar bis 3.680 Watt (16 A)
– Stromversorgung: 230 Volt, Backup-Speicher: integrierte Knopfzelle
– Maße: 140 x 67 x 77 mm, Gewicht: 233 g
– Steckdosen-Thermostat inklusive kabelgebundenen Sensor und deutscher Anleitung

Preis: 39,95 EUR
Bestell-Nr. NX-4567-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4567-3102.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gleichzeitige Bestimmung von Widerstandsänderung und Temperatur in Messbrücken

Neues Konzept bietet mehr Möglichkeiten zur Auswertung von Brückenschaltungen

Brückenschaltungen (Messbrücken) werden in zahlreichen Anwendungen zur genauen Bestimmung von Messgrößen eingesetzt. Aufgrund der Änderung der Sensorwiderstände kann aus der Ausgangsspannung auf die zu messende Größe geschlossen werden. Da das Prinzip einfach ist, werden Messbrücken in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt wie zum Beispiel in der Mess- und Regelungstechnik oder in Sensoren für die Bestimmung von Druck, Kraft oder Magnetfeld. Um die Messgröße möglichst genau zu bestimmen, ist die Kenntnis der Temperatur der Messbrücke erforderlich, da die Widerstandswerte selbst und auch die Widerstandsänderung temperaturabhängig sind. Die Unterdrückung eines möglichen Offsets der Ausgangsspannungen ist ebenso wünschenswert.

Forscher der Hochschule Karlsruhe – Wirtschaft und Technik entwickelten nun ein Konzept zur Auswertung von Brückenschaltungen, welches die Möglichkeit zur gleichzeitigen Bestimmung der Widerstandsänderung und der Temperatur aus den anliegenden Spannungen der Brückenschaltung bietet – also ohne Verwendung zusätzlicher Temperatursensoren und damit einen Vorteil, der sich speziell in Bereichen auszahlt, wo eine hohe Genauigkeit gefordert ist (wie in der Sensorik).

Derzeit existieren zum Ausgleich des temperaturbedingten Offsets in Schaltungen unterschiedliche Lösungen, die jedoch stets mit dem Einsatz zusätzlicher Temperatursensoren und damit mit zusätzlichem Aufwand verbunden sind. So lassen sich zum Beispiel durch den Einsatz zusätzlicher Temperatursensoren oder unter Zuhilfenahme von Kennlinien oder Berechnungsverfahren Messfehler vermindern.

Prof. Dr.-Ing. Klemens Gintner von der Fakultät Maschinenbau und Mechatronik der Hochschule Karlsruhe entwickelte ein neues, auf herkömmlichen Brückenschaltungen basierendes Konzept. Dieses bietet durch die Verknüpfung verschiedener Informationen – wie Temperaturkoeffizienten (TK) und Spannungswerten – die gleichzeitige Berechnung von Widerstands- und Temperaturänderungen in einer Messbrücke. Das Verfahren beschreibt zwei Varianten, entweder ohne (Variante 1) oder mit zusätzlichem Widerstand (Variante 2) in Serie zur Brücke. Vorteile des Verfahrens sind: Die direkte Bestimmung der Temperatur der Brückenschaltung ohne zusätzlichen Temperatursensor und eine höhere Genauigkeit aufgrund der Kompensation des Temperatureinflusses; zudem ist kein Abgleich der Brückenschaltung erforderlich.

Zur Versorgung können sowohl Strom- als auch Spannungsquellen dienen; in Abhängigkeit bestimmter Voraussetzungen – wie Widerstandswerten bzw. TK einzelner Widerstände – sind Variante 1 oder 2 als Voll-, Halb- oder Viertelbrücken möglich. Mittels eines Mikrocontrollers können direkt die reine Widerstandsänderung und auch die Temperatur mit entsprechenden Formeln berechnet werden. Ein Abgleich der Brückenschaltung ist nicht erforderlich.

Beide Varianten der Schaltung wurden in Deutschland zum Patent angemeldet. Die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH unterstützt die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft bei der Patentierung und Vermarktung der Innovation. TLB ist im Auftrag der Hochschule Karlsruhe mit der wirtschaftlichen Umsetzung der Erfindung beauftragt und bietet Unternehmen Möglichkeiten der Lizenzierung oder des Kaufs der Schutzrechte.
Für weitere Informationen: Innovationsmanager Dipl.-Ing. Emmerich Somlo (somlo@tlb.de)

Die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH ist eine Agentur für Erfindungs- und Patentmanagement in Deutschland. TLB begleitet Erfindungen von Hochschulen, Unternehmen und Erfindern auf ihrem Weg von der ersten Idee bis zum wirtschaftlichen Produkt.

Kontakt
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH
Annette Siller
Ettlinger Str. 25
76137 Karlsruhe
0721 79004-0
asiller@tlb.de
http://www.tlb.de

Bildquelle: Abbildung: Hochschule Karlsruhe

Pressemitteilungen

Sichler Profi-Fensterputz-Roboter PR-041 V4

Bis zu 50 m² in einer Anwendung: So bleiben glatte Fronten einfach sauber

-Auch für rahmenlose Fenster, Kacheln u.v.m.
-Berechnet automatisch und intelligent Putzwege
-Reinigt pro Minute 0,41 m² Fläche
-Reinigungsmittel-Sprühfunktion für bis zu 50 m²
-Erkennt Hindernisse und Kanten
-Notstrom-Akku und Sicherheitsseil gegen Absturz

Den Putz-Alltag erleichtern: Der intelligente Roboter von Sichler Haushaltsgeräte verleiht Fenstern, Scheiben und Glasfassaden neuen Glanz. Einfach aufsetzen, einschalten und entspannt zurücklehnen. Den Rest übernimmt der Putzteufel selbstständig!

Putzt ebene sowie unebene Oberflächen: Der Druck-Sensor reagiert auf Unebenheiten am Untergrund und passt den Luftdruck entsprechend an. So hat der Haushaltshelfer optimalen Halt auch auf Kacheln, strukturiertem Glas, beschichteten Fenstern u.v.m.

Effektiv gegen Fingerabdrücke, Staub & Co.: dank Reinigungsmittel-Tank mit Sprühfunktion für bis zu 50 m²! So beseitigt der Putz-Roboter spielend einfach Verschmutzungen*. Und schnell ist er auch: Mit 0,41 m² pro Minute sind selbst große Flächen ruckzuck sauber.

Ideal sogar für rahmenlose und schräge Fenster: Ein Laser-Sensor erkennt Hindernisse und sieht, wenn es nicht mehr weitergeht. Die intelligente Technologie berechnet automatisch den optimalen Putzweg und registriert Kanten.

Zusätzlich gegen Abstürze gesichert: Die unterbrechungsfreie Stromversorgung schützt den Roboter bei Stromausfällen. Sollten dennoch einmal alle Sicherheitssysteme versagen, bewahrt ihn das Hochsicherheits-Seil vor einem schädigenden Absturz!

Super-bequeme Bedienung per App: Einfach die kostenlose App auf dem Smartphone und Tablet-PC installieren und den Reinigungshelfer per Bluetooth koppeln. Schon hat man volle Kontrolle mit dem Mobilgerät, das man praktisch immer dabei hat. Und die mitgelieferte Fernbedienung kann im Karton verbleiben.

-Reinigt selbstständig alle glatten Flächen: Fenster auch in Dachschrägen sowie große Glasflächen, Kacheln u.v.m.
-Reinigungsgeschwindigkeit: 0,41 m²/Minute, bewegt sich 12 cm/Sekunde
-Intelligente Reinigung: berechnet automatisch Putzwege
-Tank mit Sprühfunktion für Reinigungsmittel: 40 ml, für bis zu 50 m²
-Auto-Finish: stoppt automatisch nach getaner Arbeit
-Hält durch Unterdruck und gleicht Unebenheiten per Druck-Anpassung aus
-Laser-Sensor erkennt Kanten und Hindernisse: ideal auch für rahmenlose Fenster
-Hochsicherheits-Seil mit 4,5 m Länge und Karabiner: hält 150 kg
-Notstrom-Li-Ion-Akku mit 14,8 Volt hält Roboter bei Stromausfall bis zu 20 Minuten an der Scheibe
-Einfache Steuerung per Fernbedienung, benötigt 2 Batterien Typ AAA / Micro (bitte dazu bestellen)
-Bluetooth für kabellose Verbindung zu Smartphone und Tablet-PC
-Kostenlose App für Android und iOS: zur Steuerung des Roboters per Mobilgerät
-Handgriff für bequemes Platzieren auf Oberflächen und für Transport
-Ein/Aus-Schalter sowie LED-beleuchtete Play/Pause-Taste: signalisiert Betriebsmodus und leerlaufenden Notstrom-Akku (z.B. bei Stromausfall)
-3 Mikrofaser-Pads zum Reinigen und Polieren: 75 % Polyester, 25 % Nylon
-Betriebs-Lautstärke: 64 dB
-Leistungsaufnahme: 72 Watt
-Stromversorgung: 230-V-Netzteil mit 5 m Kabellänge (Euro-Stecker, auch zum Laden des Notstrom-Akkus)
-Maße: 24 x 10 x 24 cm, Gewicht: 1,28 kg
-Fensterputz-Roboter HOBOT 298 (PR-041 V4) inklusive Fernbedienung, 3 Reinigungs- und Polier-Pads, Reinigungslösung (250 ml), Netzteil, Sicherungsseil und deutscher Anleitung

* Der Putzroboter ist nur bedingt für hartnäckige Verschmutzungen geeignet. Für bessere Putzergebnisse bitte diese Verschmutzungen vorher einweichen und ggf. die betroffene Stellen vorreinigen.

Preis: 349,90 EUR
Bestell-Nr. NX-6057-625
Produktlink : https://www.pearl.de/a-NX6057-3031.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Sichler Haushaltsgeräte Staubsauger-Roboter PCR-1500

Putzt selbständig und sauber bis in jede Ecke

-Saugt, bürstet und wischt alle glatten Böden
-Erkennt Stufen und umfährt Hindernisse
-Reinigt zuverlässig dank 3 wechselnden Bewegungsmustern
-Bis zu 60 Minuten Laufzeit

Die Zeit für angenehme Dinge sparen und nebenbei saugen, bürsten und wischen lassen. Der clevere Helfer von Sichler Haushaltsgeräte reinigt vollautomatisch Parkett, Fliesen und viele andere glatte Böden.

Kommt überall hin: Dank flachem Design fährt der Roboter mühelos z.B. unter Sofa, Bett und Kommode. Auch an den Rändern beseitigt er den Schmutz mithilfe seiner langen rotierenden Seitenbürsten.

Arbeitet völlig selbstständig: Der kleine Helfer putzt und wechselt dabei selbsttätig sein Bewegungsmuster. Dabei umfährt er jedes Hindernis. Mithilfe von Sensoren am Unterboden vermeidet er auch Treppenstufen. So arbeitet er schnell und reinigt zuverlässig jede Stelle.

Putzt besonders ausdauernd: Mit einer Akkuladung macht der Roboter bis zu 60 Minuten lang sauber. Danach tankt man ihn einfach per Netzteil wieder auf.

-Saugt, bürstet und wischt alle glatten Böden: Parkett, Laminat, Stein, Fliesen u.v.m.
-Geeignet auch für kurzflorige Teppiche
-Fährt unter Bett, Sofa und andere Möbel
-Reinigt jede Stelle dank 3 programmierten Bewegungsmustern
-2 abnehmbare rotierende Seitenbürsten für randnahes Reinigen
-Abnehmbarer waschbarer Aufsatz zum Nachwischen
-2 Sensoren an der Unterseite verhindern Stürze an Treppenstufen
-Erkennt Hindernisse und umfährt sie
-Zusätzlicher Kollisionschutz dank gefedertem Stoßfänger
-Beleuchtete Ein/Aus-Taste zum Starten der automatischen Reinigung
-Abnehmbarer Staubbehälter mit 200 ml: kein Beutel notwendig
-Lautstärke: max. 70 dB
-Material Wisch-Aufsatz: 80 % Polyester, 20 % Polyamid
-Stromversorgung: austauschbarer NiMH-Akku mit 850 mAh für bis zu 60 Minuten Laufzeit, lädt per 230-Volt-Netzteil, Ladezeit: 4 – 6 Stunden
-Maße (Ø; x H): 27,5 x 7,5 cm, Gesamt-Gewicht: 1,6 kg
-Staubsauger-Roboter PCR-1500 inklusive Akku, 2 Filtern (1x Ersatz), 4 Seitenbürsten (2x Ersatz), Wischtuch-Aufsatz, Netzteil und deutscher Anleitung

Preis: 89,90 EUR
Bestell-Nr. NX-3115-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX3115-3031.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Moxa unterstützt OPC Foundation FLC-Initiative

Ziel ist die Erweiterung von OPC UA von Sensoren im Feld auf IT-Systeme oder die Cloud

Brea, Kalifornien, 26. März 2019 – Moxa Inc., eines der führendes Unternehmen in der industriellen Kommunikation und Netzwerktechnik, gibt seine Teilnahme an der OPC Foundation Field Level Communications (FLC)-Initiative im Rahmen seines kontinuierlichen Engagements für die Entwicklung von Time Sensitive Networking (TSN)-Technologien bekannt. Moxa wurde aus demselben Grund auch eines der ersten Mitglieder des FLC Steering Committee, zu dem führende Industrieautomationsunternehmen zählen, darunter ABB, Beckhoff, Bosch-Rexroth, B&R, Cisco, Hilscher, Hirschmann, Huawei, Intel, Kalycito KUKA, Mitsubishi Electric, Molex, Omron, Phoenix Contact, Pilz, Rockwell Automation, Schneider Electric, Siemens, TTTech, Wago und Yokogawa.

Mit der OPC UA FLC-Initiative möchte die OPC Foundation eine offene, einheitliche, auf Standards basierende Kommunikationslösung für das industrielle Internet der Dinge (IIoT) aufbauen, indem OPC UA von Sensoren im Feld auf IT-Systeme oder die Cloud ausgeweitet wird. Das wird Herstellern eine unabhängige und durchgängige Interoperabilität ihrer Feldgeräte, einschließlich Sensoren, Aktoren, Steuerungen und Cloud-Adressen bieten – alles Anforderungen der industriellen Automatisierungstechnik. Die OPC Foundation wird am 1. und 5. April 2019 auf der Hannover Messe an ihrem Stand (Halle 9, Stand A11) die schnelle und erfolgreiche Marktentwicklung des TSN-Standards präsentieren.

„Wir sind sehr stolz darauf, Teil der neuen Initiative der OPC Foundation zu sein. Es ist das erste gemeinsame Unterfangen der großen Akteure der Automatisierungsbranche unter der Schirmherrschaft der OPC Foundation, TSN-Technologien für zukünftige industrielle Automatisierungssysteme auf der Grundlage einer wirklich einheitlichen Infrastruktur aufzubauen“, sagt Andy Cheng, Präsident der Strategic Business Unit bei Moxa. „Moxa hat sich dazu verpflichtet, mit Kunden und wichtigen Akteuren der Branche zusammenzuarbeiten, um Innovationen, Industriestandards, Konzeptnachweise, Testbeds und die erfolgreiche Implementierung fortschrittlicher Technologien voranzutreiben.“

„Moxas wertvolles Wissen und das umfangreiches Portfolio an industriellen Switches für das große OPC UA TSN-Ökosystem, das von Sensoren bis zur Cloud reicht, sind für unseren Markt sehr hilfreich, um eine wirklich einheitliche Infrastruktur für zukünftige Automatisierungsnetzwerke zu realisieren“, so Stefan Schönegger, Vizepräsident für Produktstrategie und Innovation bei B&R Industrial Automation.

Die OPC UA FLC-Initiative hat auch die Unterstützung aller TSN-Testbeds des Edge Computing Consortium (ECC), des Industrial Internet Consortium (IIC) und der Labs Network Industry 4.0 (LNI 4.0) hinsichtlich ihrer „One TSN“-Aktivitäten erhalten, die auf der Hannover Messe am jeweiligen Stand der drei Konsortien gezeigt werden wird.

Moxa hat an all diesen Testbeds teilgenommen, um die Interoperabilität seiner TSN-Switches mit den Geräten anderer Hersteller in einer einzigen Standard-Ethernet-basierten Netzwerkinfrastruktur zu demonstrieren. Diese Interoperabilität kann für die Zukunft der industriellen Automatisierung von entscheidender Bedeutung sein, indem sie die Möglichkeiten von IIoT und Industrie 4.0 eröffnet.

Neben der ehrgeizigen Zusammenarbeit mit den wichtigsten Industrieunternehmen, um innovative Konnektivitäts-Technologien und Industriestandards voranzutreiben, hat Moxa mit seinem fundierten Know-how über industrielle Vernetzung und Protokolle sowie mit seinen umfangreichen technischen Forschungen über TSN-Switching-Funktionen ein Whitepaper veröffentlicht: Wie Time Sensitive Networking die industrielle Automatisierung revolutioniert. Es gibt einen ganzheitlichen Überblick darüber, wie sich die gesamten Vorteile von TSN bereits in der intelligenten Fertigung (Smart Manufacturing) niederschlagen und wie das heute vorherrschende Ökosystem TSN zur künftigen Grundlage industrieller Netzwerke machen kann.

Lesen Sie das TSN-Whitepaper von Moxa: Wie Time Sensitive Networking die industrielle Automatisierung revolutioniert um zu erfahren:

Weshalb Smart Manufacturing und das IIoT ein deterministisches Netzwerk und Echtzeitkommunikation für industrielle Anwendungen über Netzwerke mit hoher Bandbreite und geringer Latenz erfordern
Wie sich traditionelle, nach bestem Wissen gestaltete Ethernet-Netzwerke zu Time Sensitive Networks entwickeln, die deterministische Dienste auch für Standard-Ethernet-Technologien ermöglichen
Wie internationale Normungsorganisationen und Geräteanbieter wie Moxa zusammenarbeiten, um TSN zur künftigen Grundlage industrieller Netzwerke zu machen

Moxa bietet ein lückenloses Spektrum von Qualitätsprodukten für industrielle Netzwerk-, Computer- und Automationslösungen und unterhält ein Distributions- und Servicenetz für Kunden in mehr als 70 Ländern. Moxas Produkte haben bereits weltweit über 57 Millionen Geräte für Anwendungen verschiedenster Branchen miteinander verbunden. Dazu zählen die Fabrikautomation, die intelligente Vernetzung von Schienenfahrzeugen, intelligente Stromnetze und Transportsysteme, die Öl- und Gasindustrie, die Marinetechnik und der Bergbau.

Firmenkontakt
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
089/37003990
089/370039999
europe@moxa.com
http://www.moxa.com

Pressekontakt
2beecomm
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Digitale Magnetbandsensoren MXS2 – Messung von Position und Distanz

Mit den Magnetband- oder auch Linearsensoren MXS2 von WayCon Positionsmesstechnik GmbH sind vollautomatische Längenmessungen im Messbereich bis 8165 mm möglich. Die Industrie 4.0-fähigen Sensoren besitzen neben der SSI- bzw. BISS-Schnittstelle für das digital absolute Ausgangssignal einen zusätzlichen Inkrementalausgang zur Geschwindigkeitskontrolle. Typische Einsatzgebiete finden sich beispielsweise in automatisierten Systemen in der Aufzugtechnik, der Sägetechnik oder beim Einsatz von Portalkränen.

Das Magnetbandmesssystem besteht aus einem robusten Magnetband, das auf der Montagefläche befestigt wird, sowie einem digitalen Lesekopf. Berührungslos und somit wartungsfrei gleitet dieser mit einer Verfahrensgeschwindigkeit von bis zu 7 m/s über das Band. Dabei stellt die Unempfindlichkeit gegenüber Schmutz und Staub einen signifikanten Mehrwert im Vergleich zu optischen Systemen dar. Der Montageabstand zwischen Magnetband und Sensor kann zwischen 0,1 mm und 0,6 mm betragen, um die Flexibilität des Lesekopfes trotz dazwischen befindlicher Partikel sicher zu stellen. Die Magnetbandsensoren MXS2 von WayCon Positionsmesstechnik arbeiten mit Auflösungen von 1 bis 50 μm und besitzen die Schutzklasse IP67.

Seit 1999 entwickelt und produziert WayCon Positionsmesstechnik GmbH hochpräzise Sensoren zur Positions- und Abstandsmessung. Mit Hauptsitz in Taufkirchen bei München, einer Zweigniederlassung in Brühl bei Köln und Distributoren in 28 Ländern bietet das innovative Unternehmen seine Produkte weltweit an. Ziel ist es, den Kunden optimale Lösungen zum Thema Messtechnik bereitzustellen: Von hochwertigen Sensoren aus dem Standard-Sortiment bis zu kundenspezifischen Lösungen, vom Prototyp bis zur Serie – für verschiedenste Anwendungsbereiche in Industrie und Forschung. Die in Taufkirchen hergestellten Produkte unterliegen strengsten Qualitätsanforderungen und werden ausnahmslos mit Kalibrierzertifikat ausgeliefert.

Kontakt
WayCon Positionsmesstechnik GmbH
Marcus Venghaus
Mehlbeerenstr. 4
82024 Taufkirchen
089-679713-0
089-679713-250
info@waycon.de
http://www.waycon.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

NewTec auf der ie 2019 in Freiburg

Lösungen, Live-Demo und Fachvorträge zur funktionalen und IT-Sicherheit bei IoT und Industrie 4.0

Pfaffenhofen an der Roth / Freiburg, 22. Januar 2019. Die NewTec GmbH, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, ist auf der Industriemesse ie der Schwarzwald AG vom 30. Januar bis 1. Februar 2019 in Freiburg wieder mit einem eigenen Stand in Halle 2, Stand L106 vertreten. Hier können sich interessierte Besucher über die neuesten Entwicklungen und Lösungsansätze aus den Bereichen Safety und Security informieren und beraten lassen. Schwerpunkt des Messeauftritts: „Digitale Sicherheit vom Sensor bis zur Cloud“.
In IoT- und Industrie-4.0-Szenarien ist es wichtig, verteilte Sensoren, Aktoren und Steuersysteme sicher miteinander und mit der Cloud zu vernetzen. NewTec unterstützt mit seiner Lösungs- und Service-Plattform NTSecureCloudSolutions Gerätehersteller bei der Umsetzung sicherer IoT-Anwendungen und hilft bei der Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen.
Zu den Highlights des Messeauftritts von NewTec zählt ein Demonstrationssystem aus der Zugtechnik, das wichtige Aspekte der sicheren Vernetzung beispielhaft umsetzt. Wie etwa beim Maschinenbau (Stichwort Predictive Maintenance) müssen auch in Zügen aktuelle Zustandsinformationen in Echtzeit abrufbar sein, um automatische Steuerungsfunktionen zuverlässig und sicher zu realisieren (bis SIL 4). NewTec demonstriert die sichere Übertragung von Echtzeitdaten von Sensoren und Kontrollsystemen zum Beispiel für die Steuerung von Antrieb, Türen oder Bremsen sowie für das Asset Tracking (z. B. zur Lokalisierung der Maschine).
Darüber hinaus ist NewTec an jedem Messetag mit einem Fachvortrag vertreten. Am 30. Januar 2019 stellt Matthias Lai, Systemingenieur bei NewTec, aktuelle „Security-Konzepte für die drahtlose Kommunikation“ vor. Er zeigt auf, wie Sicherheitsrisiken mit Hilfe einer Angreifer- und Bedrohungsanalyse nach BSI 200 und IEC 62443 analysiert werden und welche Maßnahmen und kryptografischen Verfahren ihnen entgegenwirken (13 Uhr, K2).
Susanne Meiners, Juristin bei NewTec, referiert am 31. Januar zu rechtlichen Haftungsgesichtspunkten im Zusammenhang mit Industrie 4.0. Vortragstitel: „Innovation – aber sicher!“ Anhand aktueller Beispiele beleuchtet sie, wie sich die rechtliche Haftungssystematik darstellt, wer möglicherweise zur Haftung herangezogen werden kann und wie Schadensursachen identifiziert und beseitigt werden können (15 Uhr, K3).
Den Abschluss bildet am 1. Februar der Vortrag „Vom Geschäftsmodell zum IoT-Projekt“ von Stephan Strohmeier, Abteilungsleiter Beratung Digitale Transformation bei NewTec. Gezeigt wird, wie Unternehmen digitale Geschäftsmodelle definieren können, um die Digitalisierung bestehender Produkte voranzutreiben und neue Dienstleistungen zu entwickeln (12 Uhr, K2).
Abgerundet wird NewTecs Auftritt auf der ie durch die Teilnahme des NewTec-Geschäftsführer Michael Tröscher an der VDE Podiumsdiskussion „Safety und Security im Focus“, die am 31. Januar um 16 Uhr im Forum stattfindet.

NewTec ist ein führender Spezialist für Functional Safety und Embedded Security in den Bereichen Medizintechnik, Industrie sowie Automotive & Transport. Das Unternehmen begleitet seine Kunden bei ihrer digitalen Transformation, berät sie in Sicherheitsfragen und unterstützt sie bei der Entwicklung und Einführung neuer Geschäftsmodelle und innovativer Produkte.
NewTec bietet umfassende Leistungen und Lösungen für den gesamten Produkt-Lebenszyklus: ganzheitliche Technologieberatung, Know-how-Transfer und Safety- und Security-Konzepte, maßgeschneiderte Hard- und Software-Entwicklung, Cloud-Lösungen, Plattformen und sofort einsatzfertige Lösungen für sichere Produktentwicklungen sowie Unterstützung bei Markteinführung und Zulassung.
Gegründet 1986, verfügt NewTec über mehr als drei Jahrzehnte Projekt-Erfahrung bei der Umsetzung komplexer Sicherheitsanforderungen. Das Unternehmen beschäftigt heute über 190 Mitarbeiter an sechs Standorten in Pfaffenhofen a. d. Roth, Bremen, Freiburg, Mannheim, Friedrichshafen und Taipeh/Taiwan.

Firmenkontakt
NewTec GmbH
Katja Neun
Buchenweg 3
89284 Pfaffenhofen a.d. Roth
+49 7302 9611-721
+49 7302 9611-99
katja.neun@newtec.de
http://www.newtec.de

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078 20
+49 30 280078 11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

Pressemitteilungen

Neuer UV Nitrat Sensor für kontinuierliche Messung von OTT HydroMet

Kontinuierliche und wartungsarme Nitratüberwachung im Oberflächen- und Grundwasser mit dem neuen optischen UV Sensor von OTT HydroMet.

„Das sind hervorragende Neuigkeiten für Wissenschaftler, Einzugsgebietsmanager, Wasserunternehmen, Regulierungsbehörden und Umweltberater“, sagt Ronan O’Maitiu, Global Product Manager bei OTT HydroMet. „In der Vergangenheit mussten sich Kunden zwischen günstigen, bei der Messgenauigkeit limitierten Sensoren und High-End-Technologien, bei denen die Anschaffungskosten einen großflächigen Einsatz verhinderten, entscheiden. Zudem basierten die Überwachungsprogramme meist auf manuellen und punktuellen Kontrollen mit Einzelproben, die unregelmäßig in zeitlich großen Abständen zur Laboranalyse entnommen wurden. Der OTT ecoN füllt diese Lücke aus. Er eignet sich besonders zur kontinuierlichen Überwachung von Nitratwerten. Mit minimalem Wartungsaufwand, ein optionaler Wischer reduziert die jährliche Wartung, kann er auch an den abgelegensten Orten installiert werden.“

Neben der Zeitersparnis aufgrund des reduzierten Wartungsaufwands sowie der vergleichsweise niedrigen Anschaffungskosten senkt der OTT ecoN die Betriebskosten, da er auf Lebensdauer kalibriert ist. Mit automatischer Driftkompensation sind Nullpunkt-Prüfungen mit Reinstwasser schnell und einfach durchzuführen und werden nur als gelegentlicher Funktionstest des Instruments benötigt.

Der OTT ecoN misst Nitrat durch die Absorption von UV-Licht bei 212 nm und kompensiert die möglichen Auswirkungen von organischen Stoffen und Trübung durch zusätzliche Messungen bei 254 nm bzw. 360 nm. Dank seines optischen Sensors verfügt er über eine hohe Genauigkeit und Auflösung ohne störende Einflüsse durch Drift und Interferenzen, wie sie bei Messungen mit ionenselektiven Sensoren auftreten. Auch sind die Betriebskosten weit geringer im Vergleich zu den laufenden Reagenz- und Wartungskosten von nasschemischen Analysatoren.

Der OTT ecoN bedarf keiner speziellen Software, er ist über eine intuitive, browserbasierte Benutzeroberfläche bedienbar. Messungen können im Sensor, der in unterschiedlichen optischen Pfadlängen erhältlich ist, gespeichert werden. So kann ein optimales Ergebnis über alle Messbereiche hinweg gewährleistet werden. Wenn ein Wechsel der Anwendung, wie z.B. die Umstellung von stark getrübtem Oberflächenwasser auf Grundwasser, erwünscht ist, können nachträgliche Änderungen der optischen Pfadlänge durchgeführt werden.

Zusammenfassend sagt Ronan O’Maitiu: „Nitrat hat einen äußerst großen Stellenwert bei der Verunreinigung von Süßwasser; es kann beim Menschen zu Gesundheitsproblemen führen und spielt eine wichtige Rolle bei der Eutrophierung von Gewässern und dem Wachstum von Algen. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass der Einfluss von Nitrat vollständig verstanden wird. Wasserexperten sollten stets auf genaue und zuverlässige Daten über Nährstoffquellen und -belastungen zugreifen können und bei Verschmutzungsereignissen alarmiert werden.“

OTT Hydromet GmbH ist einer der führenden Messtechnikhersteller im Bereich Hydrologie und Meteorologie. Das weltweit tätige Unternehmen blickt auf eine mehr als 140-jährige Geschichte zurück und hat ihren Sitz in Kempten. In Europa ist sie der führende Anbieter kompletter hydrometrischer Systeme für hydrologische und meteorologische Messungen. Ihre Tochtergesellschaften und Vertretungen in mehr als 90 Ländern liefern effiziente Lösungen in der Hydrometrie, Meteorologie und Umwelttechnik. Mit den jüngsten Zukäufen der Sutron Corporation (2015) und der G. Lufft GmbH (2016) bietet die OTT Hydromet Gruppe ein breites Portfolio an hydrologischen und meteorologischen Lösungen an. Mit seinen richtungsweisenden Mess- und Kommunikationstechnologien in den Bereichen Wasserqualität, Wassermenge, Meteorologie, Datenmanagement und Telemetrie trägt das Unternehmen nachhaltig zum Schutz der Umwelt bei. OTT Hydromet global tätig und verfügt über HYDROLAB-Servicezentren in den USA, Europa, China, Brasilien, Mexiko und Australien.

Firmenkontakt
OTT Hydromet GmbH
Helmut Hohenstein
Ludwigstraße 16
87437 Kempten
0831 5617 230
info@ott.com
http://www.ott.com

Pressekontakt
MACHEETE
Mareen Eichinger
Paulstr. 34
10557 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

VisorTech WLAN-Wassermelder XMD-105.wm

Warnt per Signalton, Lichtsignal und per App

VisorTech WLAN-Wassermelder XMD-105.wm

VisorTech WLAN-Wassermelder XMD-105.wm mit externem Sensor und App-Benachrichtigung, www.pearl.de

– Alarmiert bei Wasserlecks
– Weltweite Benachrichtigung per App
– Flexible Montage an Wand oder Boden
– Koppelbar z.B. mit Sirene

Warnt zuverlässig bei austretendem Wasser z.B. bei Rohrbruch, Schlauchschäden und undichten
Stellen – ob bei der Spülmaschine in der Küche, der Waschmaschine im Bad oder der Heizung im
Keller. So beugt man schlimmeren Schäden vor.

Flexible Montage: Der Sensor von VisorTech wird überall dort angebracht, wo Wasser unbemerkt
auslaufen könnte – am Boden oder an der Wand. So sichert man alle sensiblen Bereiche im Haus
oder in der Wohnung.

Weltweite Benachrichtigung: Per Internet-Verbindung und App wird man über jeden Alarm
informiert, egal wo man sich gerade befindet. So kann man rasch eingreifen und Bekannte oder
Nachbarn nach dem Rechten sehen lassen.

Wassermelder für das XMD-Alarm-System: Wird der Sensor mit der App-kompatiblen Sirene der
XMD-Serie gekoppelt, erweitert man ganz einfach das Alarm-System.

– Ideal für Keller, Küche, Badezimmer u.v.m.
– Alarmiert automatisch bei Wasserlecks per Signalton, LED-Lichtsignal und App-
Benachrichtigung
– Koppelbar z.B. mit der App-kompatiblen Sirene der Serie XMD
– Flexible Montage an Wand oder Boden
– WiFi-kompatibel: für WLAN-Standards IEEE 802.11/b/g/n (2,4 GHz)
– Kostenlose App für Android und iOS: weltweite Benachrichtigung bei Alarm, Kopplung mit
anderen App-kompatiblen Geräten
– Einfache App-Einrichtung
– Kabelgebundener externer Sensor: wasserdicht IP67
– Anschluss: 3,5-mm-Klinkenbuchse für externen Sensor
– Stromversorgung: 1 Batterie Typ CR2 mit bis zu 4 Jahren Laufzeit
– Maße (Ø; x H): 68 x 26 mm, Gesamt-Gewicht (mit Batterie): 80 g
– Wassermelder XMD-105.wm inklusive Halterung, externen Sensor, Montagematerial,
Batterie und deutscher Anleitung

Preis: 19,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4520-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4520-3111.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de