Tag Archives: service center

Pressemitteilungen

Assist Digital Deutschland und converneo bündeln Kräfte im Customer Experience Management

Europäischer Experte für Customer Experience Management steigt als Mehrheitsgesellschafter bei converneo GmbH ein.

München, 07.10.2019 – Die converneo GmbH, Spezialist für Omnichannel-Kundenservice im Bereich Contact Center, bekommt einen neuen Mehrheitsgesellschafter und wird Teil der Assist Digital Gruppe. Mit der Übernahme positioniert sich Assist Digital im schnell wachsenden Markt für Customer Experience. converneo kann zudem sein eigenes Leistungsportfolio im Bereich Customer Experience Management komplettieren. Die vier Gründer von converneo leiten das Unternehmen weiterhin.

Um sich im schnell wachsenden europäischen Markt für Customer Experience und Digital Transformation optimal zu positionieren und sein eigenes Leistungsportfolio im Bereich der Contact Center zu ergänzen, hat sich Assist Digital mehrheitlich an der converneo GmbH beteiligt.

Christoph Giese, Geschäftsführer von Assist Digital Deutschland, kommentiert die Gründe für diese Übernahme: „Unser Fokus als Unternehmen liegt auf dem gesamten Customer Experience Management Prozess. converneo verfügt über ausgewiesene Expertise und ein sehr kompetentes Team im Bereich der Contact Center. Dank dieser Expertise können wir nun unser Portfolio und unsere Marktpräsenz in Deutschland im Bereich des Kundenservices gezielt stärken.“

Stefan Reinicke, Mitbegründer und Geschäftsführer von converneo, erklärt: „In den letzten Jahren haben wir uns darauf konzentriert, Kundenprozesse zu verändern und ein optimales Kundenerlebnis zu gestalten. Die Kooperation mit Assist Digital ermöglicht es uns jetzt, unser Angebot entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Customer Experience Management zu ergänzen. Der Zusammenschluss stärkt beide Unternehmen und ist für uns das Sprungbrett, das wir brauchen, um das nächste Kapitel in unserer Unternehmensgeschichte aufzuschlagen.

Das eingespielte Managementteam von converneo wird das operative Geschäft auch weiterhin leiten.

converneo steht für ausgereiftes Customer Experience Management im Contact, Call und Service Center – von der Idee bis hin zum Betrieb. Das Unternehmen entwickelt und implementiert innovative Komplettlösungen für den Omnichannel-Kundenservice sowie zur Service Prozess Automatisierung. Damit schließt die converneo die Lücke zwischen Beratern, Systemintegratoren und Software-Herstellern.

Über converneo GmbH
converneo steht für ausgereiftes Customer Experience Management im Contact, Call und Service Center – von der Idee bis hin zum Betrieb. Das Unternehmen entwickelt und implementiert innovative Komplettlösungen für den Omnichannel-Kundenservice sowie zur Service Prozess Automatisierung. Damit schließt die converneo die Lücke zwischen Beratern, Systemintegratoren und Software-Herstellern.

Über 20 Berater und Lösungsarchitekten mit langjähriger, strategischer und operativer Branchenexpertise sind als herstellerunabhängige Experten im deutschen Service Center Markt tätig.

Die von converneo entwickelten Technologien und Architekturen sowie individuell angepasste Softwarelösungen erhöhen die Produktivität im Kundenservice dank vereinfachter und automatisierter Workflows. Kunden von converneo reduzieren die durchschnittlichen Bearbeitungszeiten, vermeiden Fehlereingaben und senken die Kosten im laufenden Call Center Betrieb.

Das inhabergeführte Unternehmen wurde 2014 gegründet und hat seinen Sitz in Leipzig. Zu den Kunden von converneo gehören Unternehmen wie die Handelsblatt Media Group und Vonovia SE. Seit September 2019 ist converneo Teil von Assist Digital, einem der führenden europäischen Experten für Customer Experience Management, mit Hauptsitz in München und Mailand.

Weitere Informationen unter www.converneo.de

Über Assist Digital
Assist Digital ist seit über 15 Jahren im Customer Experience Management für internationale Unternehmen tätig. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München und München unterstützt Kunden beim Management von Kundenbeziehungen mit Hilfe eines Portfolios innovativer Dienstleistungen und Lösungen. Dabei unterstützt und begleitet Assist Digital die digitale CRM-Transformation von Unternehmen im gesamten Customer Experience-Managementprozess entlang der Wertschöpfungskette von Unternehmen.

Mit Hilfe der Lösungen von Assist Digital schöpfen Unternehmen das Potenzial von künstlicher Intelligenz, User Experience, CRM-Anwendungen, der Automatisierung von ein- und ausgehenden Kundenkontakten (Chatbots, virtuelle Assistenten, Marketing-Automatisierung) bis hin zum Outsourcing-Management von Multi-Channel-Contact-Centern aus.

Assist Digital verfügt über langjährige Technologiepartnerschaften mit Oracle, salesforce, UXAlliance sowie Anbietern im Bereich künstlicher Intelligenz wie IBM Watson, Microsoft, Amazon, Google und weitere.

Über 3000 Mitarbeiter arbeiten in 10 Niederlassungen in Mailand, Rom und Neapel sowie an den weiteren Standorten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Albanien und Kroatien.

Zu den Kunden von Assist Digital gehören Unternehmen wie EON, UniCredit, EuropAssistance, Vodafone, Toyota, Opel, WoltersKluwer, Sky, eBay und viele mehr.

Weitere Informationen unter www.assistdigital.com oder auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/assist-digital/

Firmenkontakt
Assist Digital GmbH
Christoph Giese
Karlstrasse 35
80333 München
021618269743
pressestelle@marvice.de
http://www.assistdigital.com/de/

Pressekontakt
marvice! GmbH
Karin van Soest-Schückhaus
Albertusstraße 44a
41061 Mönchengladbach
021618269743
pressestelle@marvice.de
http://www.marvice.de

Bildquelle: Assist Digital

Pressemitteilungen

CHEP Österreich automatisiert Service Center Hof am Leithaberge mit modernster Technologie

Nachhaltig und von höchster Qualität: Investition in Automatisierung befriedigt gestiegene Nachfrage nach Paletten nach Modell der Kreislaufwirtschaft

Wien, 8. April 2019 – CHEP Österreich baut sein Service Center am Wirtschaftsstandort Wien mit hochmodernster Technologie aus. Der Marktführer im Palettenpooling investierte im einstelligen Millionenbereich in die Automatisierung der Paletteninspektion und -reparatur, um die Leistungsfähigkeit seines Service Centers in Hof am Leithaberge zu erhöhen. Anfang 2019 war der Startschuss für den vollautomatisierten Betrieb. Durch den Einsatz von Robotik will CHEP zum einen konsistent höchste Standards bei Leistung und Compliance sicherstellen. Zum anderen war eine Prozessoptimierung notwendig, um der kontinuierlich wachsenden Nachfrage nach den nachhaltigen, blauen Ladungsträgern zu begegnen.

Mit Automatisierung das volle Potential ausschöpfen
Seit 2010 beliefert CHEP von Hof am Leithaberge aus den österreichischen Markt geregelt mit Paletten, allen voran die Region Wien, Graz und Salzburg. Mit der Paletten Logistik Winter GmbH als verlässlichen und erfahrenen Partner ist selbst in Konjunkturhochs die konstante Palettenverfügbarkeit garantiert: Millionen Paletten werden jährlich nach dem Prinzip „Share and Reuse“ nach jedem Lieferzyklus standardmäßig kontrolliert und falls nötig repariert, bevor sie erneut an den Einzelhandel und die Konsumgüterindustrie geliefert werden. Je nach Bedarf stellt CHEP Österreich seinen Kunden einen Plattform-Mix aus Euro-, Industrie-, Halb- und Viertelpaletten sowie Kunststoffpaletten und den rollbaren Display-Ladungsträger Dolly bereit.
Im vollautomatisierten Betrieb werden die CHEP Paletten routinemäßig auf Mängel, Beschädigungen oder Verunreinigungen inspiziert. Auf diese Weise lässt sich die konstant wachsende Nachfrage nach den blauen Ladungsträgern im zweistelligen Bereich bewältigen. Mitarbeitern des Service Centers bietet das neue Arbeitsumfeld einen höheren Komfort in Punkto Ergonomie, indem Robotereinheiten Arbeitsschritte wie die Reparatur defekter Paletten übernehmen.

Industrie 4.0: für die Zukunft gerüstet
Im Einzelnen umfasst die neu installierte automatisierte Anlage in Hof am Leithaberge folgende Technik:

– Multifunktionale vollautomatische Inspektions- und Reparaturanlage zum automatischen Entstapeln, Transportieren, Wenden und Stapeln von Paletten
– Ein neues Lasersystem (Automatic Digital Inspection, ADI), das einzelne Paletten auf Beschädigungen prüft und ggf. zur Reparatur schickt
– Automatische Lackier- und Schablonenprozesse mittels Bürstenlackierkabinen und Inkjet-Systemen
– Neue Rollennagler-Technologie, die sicherstellt, dass keine Nägel über das obere Brett der Paletten rausstehen
– Ein Feuchtigkeitsmessgerät, das den Feuchtigkeitsgehalt der Paletten überwacht und das obere Deck sowie den Boden der Paletten sondiert. Überschreitet der Feuchtigkeitsgehalt einen bestimmten Wert, wird die Palette aus der Produktion aussortiert

„Mit der Automatisierung machen wir unser Service Center zukunftsfähig und stärken zugleich die Region. Seit mehreren Jahren vermerken wir ein steigendes Interesse an unserem breiten, im Poolingmodell angebotenen Palettenmix. Selbst in wirtschaftlichen Spitzenzeiten können wir jetzt eine konstante Palettenverfügbarkeit sicherstellen – und dies bei gleichbleibend hoher Qualität. Von dieser hohen Flexibilität profitieren am meisten unsere Kunden. Immer mehr Kunden realisieren wirtschaftliche Einsparpotenziale durch Pooling. Dieses ermöglicht es ihnen, sich anstatt des Palettenmanagements ganz auf ihre Kernaufgaben zu konzentrieren. Zugleich werden versteckte Kosten beseitigt“, erklärt Wim Hermans, Country Manager Austria von CHEP.

Im Zeichen von Industrie 4.0 automatisiert CHEP seine Service Center in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Den Auftakt bildete das Service Center Neu Wulmstorf bei Hamburg, das im September 2018 vollautomatisiert seinen Betrieb aufnahm.

Über Wintergroup
Die Firmengruppe Wintergroup führt viele Unternehmen rund um den Rohstoff Holz zusammen. Im Mittelpunkt steht Franz Winter, der mit seiner 30-jährigen Erfahrung in der Palettenbranche ein Experte auf seinem Gebiet ist. Die Gründung der Wintergroup geht auf das Jahr 1999 zurück, wo mit Hammer und Nagel begonnen wurde, Paletten zu reparieren. Mittlerweile beschäftigt die Wintergroup rund 150 Mitarbeiter und zählt zu einem der größten Arbeitergeber in der Region. Wintergroup hat einen Umschlag von mehreren Millionen Paletten pro Jahr und beliefert Kunden in ganz Österreich.
Die Gründung der Paletten Logistik Winter GmbH, die das größte österreichische Depot von CHEP ist, geht auf das Jahr 2010 zurück. Im Zuge dieser Zusammenarbeit führt Paletten Logistik Winter die Rückholung, Reparatur und Auslieferung der CHEP-Paletten aus.

Weitere Informationen zur Paletten Logistik Winter GmbH finden Sie unter: https://www.euro-paletten.at/de/logistik-winter

Über CHEP
CHEP trägt mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten, Kisten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain. Die weltweit größten Marken vertrauen auf CHEP, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat CHEP durch das als „Pooling“ bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen geschaffen. CHEP bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. Das Unternehmen beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter und besitzt rund 300 Millionen Paletten, Kisten und Behälter, die auf ein Netzwerk aus über 750 Service Centern verteilt sind. Diese unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Sysco, Kellogg’s und Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group und operiert in mehr als 55 Ländern mit den größten Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com

Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

CHEP trägt mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten, Kisten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain. Die weltweit größten Marken vertrauen auf CHEP, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat CHEP durch das als „Pooling“ bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen geschaffen. CHEP bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. Das Unternehmen beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter und besitzt rund 300 Millionen Paletten, Kisten und Behälter, die auf ein Netzwerk aus über 750 Service Centern verteilt sind. Diese unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Sysco, Kellogg’s und Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group und operiert in mehr als 55 Ländern mit den größten Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa.
Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Thomas Scheufens
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 (0)221 93 571- 592
Thomas.Scheufens@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

CHEP automatisiert Service Center Neu Wulmstorf

– Erhöhte Produktivität durch zukunftsweisende Technologien im Bereich Robotik
– Kunden verschaffen sich bei Eröffnungsevent Blick hinter die Kulissen

Köln, 25. September 2018 – Als ein Meilenstein von CHEP Deutschland nimmt das Service Center Neu Wulmstorf, führend in der Metropolregion Hamburg, seinen vollautomatisierten Betrieb auf. CHEP, Marktführer im Palettenpooling, investierte über 1,1 Mio. Euro in die Automatisierung der Paletteninspektion und Palettenreparatur, um die Leistungsfähigkeit seines Service Centers zu steigern. Kunden konnten sich bereits bei einem Eröffnungsevent vor Ort einen Eindruck von der Implementierung von Industrie 4.0 und der sich daraus ergebenden Prozessoptimierung verschaffen. Insgesamt soll sich im Bereich Paletteninspektion die Produktivität um das Vierfache steigern.

Modernste Technologie am Standort Neu Wulmstorf
Mit einem täglichen Umschlag von circa 30.000 CHEP Euro-, Halb und Viertelpaletten ist das Service Center Neu Wulmstorf Dreh- und Angelpunkt in der Metropolregion Hamburg. Über 2 Mio. Paletten werden jährlich inspiziert, gegebenenfalls repariert und nach dem Prinzip „Share and Reuse“ für den nächsten Lieferzyklus bereitgestellt. Destination der verschiedenen Paletten sind der Einzelhandel sowie Produktionsbetriebe für Konsumgüter und Frischwaren.

Mit dem vollautomatisierten Betrieb macht CHEP das Service Center zukunftsfähig und stärkt zugleich wirtschaftlich die Region. Durch die Prozessoptimierung sichert der Pooling-Experte eine konsistent hohe Palettenqualität und will im Inspektionsprozess seine Produktivität um das Vierfache steigern. Und dies nicht ohne Grund: Seit 2016 verzeichnet CHEP am Standort Neu Wulmstorf kontinuierlich eine wachsende Nachfrage nach den blauen Ladungsträgern. Bis Mitte 2019 erwartet man eine Steigerung der derzeitigen jährlichen Umschlagsmenge von 30.000 Paletten auf fast das Doppelte. Mithilfe der Automatisierung lassen sich Euro-, Halb- und Viertelpaletten effektiver und in höherer Stückzahl als zuvor umschlagen.
Bei der routinemäßigen Inspektion der Paletten auf Mängel oder Beschädigungen kann CHEP durch die Automatisierung nun flexibel zwischen den verschiedenen Ladungsträgertypen wechseln. Für die Mitarbeiter des Service Centers bedeutet das neue Arbeitsumfeld mehr Sicherheit und Komfort, indem Robotereinheiten Arbeitsschritte wie die Reparatur defekter Paletten übernehmen.

Mit Automatisierung zu Industrie 4.0
Im Einzelnen umfasst die neu installierte automatisierte Anlage in Neu Wulmstorf folgende Technik:

– Multifunktionale vollautomatische Inspektions- und Reparaturanlage zum automatischen Entstapeln, Transportieren, Wenden und Stapeln von Paletten bei einem Durchsatz von 600 Paletten pro Stunde
– Ein neues Lasersystem (Automatic Digital Inspection, ADI), das einzelne Paletten auf Beschädigungen prüft und ggf. zur Reparatur schickt
– Automatische Lackier- und Schablonenprozesse mittels Bürstenlackierkabinen und Inkjet-Systemen
– Neue Rollennagler-Technologie, die sicherstellt, dass keine Nägel über das obere Brett der Paletten rausstehen
– Ein Feuchtigkeitsmessgerät, das den Feuchtigkeitsgehalt der Paletten überwacht und das obere Deck sowie den Boden der Paletten sondiert. Überschreitet der Feuchtigkeitsgehalt einen bestimmten Wert, wird die Palette aus der Produktion aussortiert
– Ein Roboter, der das Stapeln von Paletten und das Aussortieren von Chargen nach Produktionsbedürfnissen ermöglicht
– Automatisierte Pufferung zur Verwaltung von Spitzen von beschädigten Paletten

„Mit der Automatisierung des Service Centers ist CHEP bestens für die Zukunft gerüstet: Aufgrund des schnelleren Durchsatzes bei der Paletteninspektion und -reparatur können wir noch gezielter auf Konjunkturhochs reagieren und eine geregelte Palettenversorgung für unsere Kunden sicherstellen. Die neue Technik gibt uns eine sehr hohe Flexibilität, von der am Ende der Kunde profitiert,“ berichtet Kai Derda, Geschäftsführer der CHEP Deutschland GmbH.

„Die Kombination aus modernster Anlagen-Technik mit langjährigem Know-how und umfassenden Supply Chain Services macht CHEP jetzt und auch in Zukunft zum Partner erster Wahl für unsere Lieferkette,“ ergänzt Heiko Reese, Leiter Werkslogistik bei der Eckes-Granini Deutschland GmbH.

Die Automatisierung des Service Centers Neu Wulmstorf bildet den Auftakt für die Implementierung modernster Technologie in allen bestehenden CHEP Service Centern in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Zeichen von Industrie 4.0.

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik- und Betriebsplattformen sowie Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen mehrwegfähige Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung sowie außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Sysco und Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group, zu deren Portfolio IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für globale Supply Chains von frischen Lebensmitteln, sowie Spezialbehälterlösungen für die Automobilindustrie gehören.
Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Britta Weiler
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 0221 93571 663
britta.weiler@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Online-Werkzeug für mehr Kundenservice

3d-berlin entwickelt und testet neues Service-Portal für Kunden und Partner

Berlin, 3. Juli 2018. Der Indoor-Navigationsspezialist 3d-berlin hat eine zentrale Online-Kommunikationsplattform für Kunden und Partner entwickelt. Über das neue „Service-Center“ können Kunden einfach und flexibel mit dem Support von 3d-berlin interagieren, Informationen abrufen und ihre Wegeleitsysteme überwachen. Nach einer mehrmonatigen Erprobungsphase, die im Juli 2018 starten wird, soll die Plattform noch in diesem Jahr für alle Kunden kostenlos freigeschaltet werden.

Das neue Service-Center unterstützt Gebäudebetreiber und Partner, die Navigationslösungen von 3d-berlin einsetzen oder in ihre Angebote integriert haben, beim Betrieb ihrer Anwendungen. Es bietet dafür unter anderem einen schnellen Überblick über alle Systeme, Bedienhilfen sowie Funktionen für Support, Überwachung und Auswertungen.

Zu allen Projekten sind detaillierte Informationen verfügbar, darunter Beschreibung, Metadaten wie Land, Stadt, Ortszeit und Website, Handbücher oder Links zu Vereinbarungen wie SLAs. Projekt-Mitarbeiter oder Facility-Manager des Kunden, aber auch Supportmitarbeiter von 3d-berlin erhalten mit wenigen Klicks Status-Auskünfte und Nutzungsstatistiken zu den installierten Anwendungen: Wo stehen die Kiosksysteme? Sind sie online? Sind mobile und Webanwendungen funktionstüchtig? Wie werden die Systeme genutzt und nach welchen Zielen wird bevorzugt gesucht?

Partner, die mehrere Gebäudebetreiber mit Lösungen von 3d-berlin ausgestattet haben, erhalten eine Übersicht mit allen Objekten, bei denen ein digitales Wegeleitsystem von 3d-berlin im Einsatz ist. Auch die Supportprozesse soll das neue Service-Center zukünftig beschleunigen: Kunden können damit Anpassungen bei Menüs oder Zielen schnell in die Wege leiten und Software-Probleme melden. Eine Benutzer- und Rechteverwaltung sorgt dafür, dass jeder Nutzergruppe nur die für sie relevanten Informationen und Funktionen angeboten werden.

„Unser Ziel ist bester Kundenservice und langfristige Kundenzufriedenheit“, erklärt Dipl.-Ing. Adrian Zentner, Geschäftsführer und Gründer von 3d-berlin. „3d-berlin ist auf die Bereitstellung und Pflege von interaktiven Wegeleitsystemen spezialisiert und kann seinen Kunden deshalb mehr Komfort beim Betrieb ihrer Anwendungen bieten. Auch das Service-Center wird selbstverständlich allen unseren Kunden ohne Zusatzkosten zur Verfügung stehen.“

Die 3d-berlin vr solutions GmbH aus Berlin entwickelt innovative Hightech-Softwarelösungen für die Indoor-Navigation. Das Unternehmen wurde 2010 von den Virtual-Reality-Spezialisten Dr. Björn Clausen und Dipl.-Ing. Adrian Zentner gegründet.
Die Lösungen „Guide3D“ (patentierte 3D-Indoor-Navigation) und „easyGuide“ (2D-Indoor-Navigation) sind bei Unternehmen, Behörden, Krankenhäusern oder Einkaufszentren auf drei Kontinenten im Einsatz. Die schlüsselfertigen, plattform- und geräteunabhängigen Anwendungen laufen auf Kiosksystemen, PCs und Mobilgeräten. Darüber hinaus stellt 3d-berlin hoch performante Indoor-Karten inkl. Navigationsfunktion zur Integration in beliebige Anwendungen bereit.

Firmenkontakt
3d-berlin vr solutions GmbH
Madlen Rehse
Geisbergstr. 16
10777 Berlin
+49 30 9210700-21
madlen.rehse@3d-berlin.com
http://www.3d-berlin.com

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078-20
+49 30 280078 11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

Pressemitteilungen

Best Outsourced Contact Center in Europa: Ventrica stellt sich deutschen Unternehmen vor

Best Outsourced Contact Center in Europa: Ventrica stellt sich deutschen Unternehmen vor

Das moderne multilinguale Kontaktzentrum von Ventrica

Das Kundenkontaktcenter Ventrica ( www.ventrica.co.uk), das bei den renommierten European Contact Centre & Customer Service Awards (ECCCSA) 2017 Gold in der Kategorie „Best Outsourced Contact Center“ gewonnen hat, richtet sich an deutsche Unternehmen, die ihren europaweiten Kundenservice verbessern möchten.

Dino Forte, Gründer und Geschäftsführer von Ventrica, erklärte: „Wir waren absolut begeistert und fühlten uns geehrt, Gold in dieser Kategorie zu gewinnen. Ich bin so stolz auf das Team und seine harte Arbeit und Hingabe, die zu diesem erstaunlichen Moment geführt haben. Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig. Bei der Verleihung der renommiertesten Awards unserer Branche zu gewinnen und in der Liste der Global Player ganz oben zu landen, ist nur das Sahnehäubchen am Ende eines für uns fabelhaften Jahres.“

Ventrica hilft europäischen Unternehmen einen „ausgezeichneten Kundenservice“ anzubieten.

„Mit unserem starken mehrsprachigen Team arbeiten wir bereits für britische und globale Marken in verschiedenen europäischen Ländern, um einen 24/7 Kundendienst zu bieten. Im Jahr 2018 planen wir, unser Team zu erweitern und fokussieren uns darauf europäische Organisationen, insbesondere in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Italien auf Ventrica aufmerksam zu machen. Ventrica stellt eine zentralisierte Ressource für Marken bereit, die erkannt haben, wie wichtig es ist, einen außergewöhnlichen Kundenservice über eine Vielzahl von Kanälen anzubieten.“

Die Awards für 2017 wurden am 28. November im Battersea Evolution in London bei einer glanzvollen Preisverleihung überreicht, an der 1100 führende Persönlichkeiten aus der Kontaktcenter- und Kundendienstbranche teilnahmen. Die Auszeichnung wurde dem Team von Ventrica von Gastgeberin Fiona Bruce und dem fünffachen Olympiasieger Sir Steve Redgrave überreicht.

„Es war nicht einfach, in diesem Jahr bei den ECCCSA zu gewinnen. Der genaue Face-to-Face-Beurteilungsprozess wurde von einer Jury durchgeführt, die in unserer Branche sehr erfahren und anerkannt ist. Und jeder Beitrag wurde in einem zweistufigen Prozess bewertet, der sowohl Podiumsdiskussionen als auch Besuche vor Ort umfasste“, so Ann-Marie Stagg, Vorsitzende der ECCCSA-Jury.

Ventrica“s Jahr:

Im Oktober 2017 eröffnete Ventrica in Southend seinen zweiten, ca. 1300.6 m² großen Standort, der neue Wege im Kontaktcenter-Design beschritt und Kapazitäten für bis zu 800 Mitarbeiter schuf. Anfang Juni erhielt das Unternehmen die Auszeichnung „Best Outsourcing Partnership“ für seine Arbeit mit McCarthy & Stone und „Advisor of the Year“ bei den South East Kontaktcenter-Auszeichnungen in Großbritannien. Ebenfalls im Juni wurde bekannt gegeben, dass Ventrica für die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA) gleich fünf Mal in die engere Auswahl gekommen ist, darunter in den Kategorien „Best Outsourced Contact Center“, „Best Large Contact Center“, „Arbeitgeber des Jahres“, „Best Multilingual Contact Center“ und „Best Outsourcing Partnership“.

Über die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA)

Die European Contact Centre and Customer Service Awards (ECCCSA) sind die größten und bereits am längsten stattfindenen Auszeichnungen in der Kundenkontaktbranche.

Eine hochqualifizierte Jury, die für ihre präzise Bewertung hoch angesehen werden, besuchen jede in die engere Wahl gezogene Organisation. Die Mitglieder der ECCCSA-Jury werden aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Wissens einzeln ausgewählt. Diese Jurymitglieder erkennen Organisationen an, die bei der Erbringung außergewöhnlicher Dienstleistungen für Kunden führend sind.

Diese Organisationen schätzen ihre Mitarbeiter, innovieren kontinuierlich, um das Kundenerlebnis zu verbessern und arbeiten effizient und effektiv. Sie erhöhen die Standards Jahr für Jahr.

Im Jahr 2015 gewann Ventrica bei den ECCCSA für die Arbeit mit Purplebricks Silber.

Für eine Liste aller Kategorien und Gewinner besuchen Sie bitte die folgende Seite: www.ecccsa.com/2017-winners

„Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig.“

Ventrica ist ein preisgekrönter Outsourcer für Kundenmanagement, der innovative Technologielösungen zur Steigerung der Kundenzufriedenheit liefert.

Mit der ausgelagerten Kundenbetreuung und dem Verkauf für eine Reihe von globalen Marken, ist Ventrica ein Unternehmen, welches sich am Menschen orientiert und sich auch der Bedeutung der Mitarbeiter bewusst ist.

Kontinuierliche Investitionen in die beste Technologie ermöglichen es Ventrica, unabhängig von den Vertriebskanälen eine wirklich einheitliche Sicht auf das Kundenverhalten zu bieten.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Southend. Bei dem offenen, geräumigen, hochmodernen Großraumbüro wurde besonders großer Wert auf Komfort und Wohlbefinden der Mitarbeiter gelegt. Ventrica zeichnet sich auch dadurch aus, dass es auf die Bedürfnisse seiner Kunden genauso eingeht wie auf seine eigenen. Ventrica strebt kontinuierlich nach Qualität und Konsistenz der Serviceerbringung.

Ventrica verfügt über umfangreiche Erfahrungen im E-Commerce-Kundenmanagement in einer Vielzahl von Branchen, darunter Mode, Einzelhandel, Versicherungen, Finanzwesen, Gesundheit, Transport, Bauwesen und Verlagswesen. Das mehrsprachige Team von Ventrica bietet Kommunikation in einer Vielzahl von Sprachen, darunter Französisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch, Niederländisch und Portugiesisch, an.

Twitter: www.twitter.com/Ventrica
Facebook: www.facebook.com/VentricaLtd

Firmenkontakt
Ventrica Ltd
Jane Moores
Tylers House, Southend-on-Sea .
SS1 2BB Essex
+ 44 (0) 1225 580214
jane.moores@ttacomms.co.uk​
http://www.ventrica.co.uk

Pressekontakt
Ventrica
Jane Moores
Tylers House, Southend-on-Sea .
SS1 2BB Essex
+ 44 (0) 1225 580214 / 07966 1
jane.moores@ttacomms.co.uk​
http://www.ventrica.co.uk

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Achtung: HP Notebook-Akku-Rückrufaktion

Als Ihr autorisierter HP Partner möchten wir Sie über eine aktuelle HP Notebook-Akku-Rückrufaktion informieren. Nachfolgend übermitteln wir Ihnen die Informationen, die wir von HP zur Weitergabe an unsere Kunden erhalten haben. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen als Ihr IT Partner gerne zur Verfügung!

Wichtiges Update: Ankündigung bezüglich Sicherheit, 2017

Erweiterung der sicherheitsbedingten HP Notebook-Akku-Rückrufaktion mit Ersatzbestellungsprogramm, die im Juni 2016 bekanntgegeben wurde – Weitere, davon betroffene Akkus

HP bittet Kunden eindringlich, alle potenziell betroffenen Produkte erneut zu überprüfen

In Zusammenarbeit mit verschiedenen staatlichen Regulierungsbehörden hat HP eine Erweiterung seiner aktuellen weltweiten und freiwilligen, sicherheitsbedingten Rückrufaktion mit Ersatzbestellungsprogramm für bestimmte Notebook-Akkus, die im Juni 2016 bekanntgegeben wurde, angekündigt. Die Rückrufaktion wurde um zusätzliche Akkus, die mit denselben Notebook-Produkten geliefert wurden, erweitert.Mehr Informationen zu dem Ersatzbestellungsprogramm finden Sie auf der HP Support Webseite.

Die betroffenen Akkus wurden mit bestimmten HP, Compaq, HP ProBook, HP ENVY, Compaq Presario und HP Pavilion Notebooks geliefert, die weltweit zwischen März 2013 und Oktober 2016 verkauft wurden, und/oder als Zubehör oder Ersatzteile verkauft oder vom Kundendienst als Ersatzteil bereitgestellt wurden. Diese Akkus können überhitzen und Kunden einer Verletzungsgefahr durch Feuer und Verbrennung aussetzen.

Da diese Akkus eine Verletzungsgefahr durch Feuer und Verbrennung darstellen, ist es äußerst wichtig, dass die Kunden überprüfen, ob ihre Akkus davon betroffen sind.

HP ist die Sicherheit seiner Kunden äußerst wichtig. Sie müssen alle potenziell davon betroffenen Akkus unbedingt erneut prüfen, selbst wenn Sie dies bereits getan haben und Ihnen mitgeteilt wurde, dass Ihr(e) Akku(s) nicht davon betroffen ist (sind).

Wenn Sie bereits einen Ersatzakku erhalten haben, sind Sie von dieser Erweiterung nicht betroffen.

Kunden müssen den Einsatz betroffener Akkus unverzüglich einstellen. HP liefert für jeden verifizierten, betroffenen Akku kostenlos einen Ersatzakku. Kunden können ihr Notebook weiterhin ohne Akku nutzen, indem sie es an eine externe Stromversorgung anschließen.

Hinweis: Es sind nicht alle Akkus in HP, Compaq, HP ProBook, HP ENVY, Compaq Presario und HP Pavilion Notebooks betroffen. Sollte der Validierungsprozess ergeben, dass ein Akku nicht betroffen ist, kann der Akku weiter verwendet und muss nicht ausgetauscht werden.

So stellen Sie fest, ob Ihr Akku betroffen ist Die folgende Tabelle enthält eine Liste potenziell betroffener Produktserien:

https://www.hamcos.de/handelscenter-vertrieb-hardware-software-saulgau/hp-rueckrufaktion/?L=0Ulrike

Die unten aufgeführten Produkte sind mit den betroffenen Akkus kompatibel, wurden aber nicht mit diesen zusammen geliefert:

https://www.hamcos.de/handelscenter-vertrieb-hardware-software-saulgau/hp-rueckrufaktion/?L=0Ulrike

 

Seriennummern potenziell betroffener Produkte

Die Seriennummern der Produkte, die möglicherweise mit betroffenen Akkus ausgeliefert wurden, fallen in folgenden Zahlenbereich: xxx311xxxx – xxx444xxxx

Validierung potenziell betroffener Akkus

HP ist die Sicherheit seiner Kunden äußerst wichtig. HP empfiehlt Ihnen, die Akkus aller möglicherweise betroffenen und oben aufgeführten Notebooks sowie alle Akkus, die als Zubehör oder Ersatzteil gekauft oder vom Kundendienst als Ersatzteil zur Verfügung gestellt wurden, zu prüfen. Die Validierung kann auf folgende zwei Arten erfolgen:

Option 1: Validierung & Ersatz individuell durch Mitarbeiter

Endbenutzer können ihre Akkus schnell validieren und, falls ihr Akku von dieser Aktion betroffen ist, einen kostenlosen Ersatzakku auf der HP Website mit der Akku-Rückrufaktion bestellen unter: http://www.hp.com/go/batteryprogram2016. (Siehe „Anleitung für Ihre Mitarbeiter“ unten.)

Option 2: Validierungs- und Ersatzbestellverfahren für Großaufträge für Kunden, die 10 oder mehr möglicherweise betroffene Akkus validieren müssen

HP hat ein Verfahren zur einfacheren Validierung und Ersatzbestellung von Akkus für Kunden eingeführt, die 10 oder mehr möglicherweise betroffene Akkus validieren müssen.

HP hat ein Dienstprogramm zur Validierung von Großaufträgen von Akkus entwickelt, das von jedem einzelnen Kunden eingesetzt werden kann, und zwar auf der Notebook-Installationsbasis des Kunden, um betroffene Notebook-Seriennummern und Akkuteilenummern zu bestimmen. Das regionale, für Großaufträge verantwortliche Team wird dann die Daten verifizieren und den Großauftrag für den Ersatz der Akkus entsprechend bearbeiten. Alle betroffenen Akkus werden kostenlos ersetzt.

Bitte beachten Sie, dass das Verfahren für Großaufträge nur in Englischer Sprache abgewickelt wird.

Für weitere Informationen und Anweisungen bezüglich des Validierungs- und Ersatzbestellverfahrens für Großaufträge und um das Dienstprogramms zu erhalten, kontaktieren Sie bitte das jeweilige regionale, für Großaufträge verantwortliche Team über eine der folgenden E-Mail-Adressen:

  • Für Europa, Naher Osten und Afrika: EMEABulkBattery(at)hp.com
  • Für Asien/Pazifik: APJBulkBattery(at)hp.com
  • Für Nordamerika: NABulkBattery(at)hp.com
  • Für Lateinamerika: LABulkBattery(at)hp.com

Anweisungen für Ihre Mitarbeiter:
Sie müssen Ihre Akkus unbedingt erneut prüfen, selbst wenn Sie dies bereits getan haben und Ihnen mitgeteilt wurde, dass Ihr(e) Akku(s) nicht davon betroffen ist (sind).
Wenn Sie jedoch bereits einen Ersatzakku erhalten haben, sind Sie von dieser Verlängerung nicht betroffen.

Gehen Sie bitte unverzüglich auf die HP Website mit der Akku-Rückrufaktion unter: http://www.HP.com/go/batteryprogram2016, um zu prüfen, ob Ihre Akkus von dieser erweiterten Rückrufaktion betroffen sind und, wenn dies der Fall ist, einen kostenlosen Ersatzakku zu bestellen. Ergibt sich im Rahmen des Validierungsprozesses, dass Ihr Akku betroffen ist, dann stellen Sie den Einsatz des Akkus unverzüglich ein und entfernen Sie ihn aus Ihrem Notebook. Sie können Ihr Notebook weiterhin ohne Akku nutzen, indem Sie es an eine externe Stromversorgung anschließen.

Hinweis: Sollte der Validierungsprozess ergeben, dass ein Akku nicht betroffen ist, kann der Akku weiter verwendet und muss nicht ausgetauscht werden.

Kontaktieren Sie HP

Bei Fragen bezüglich der sicherheitsbedingten HP Notebook-Akku-Rückrufaktion mit Ersatzbestellungsprogramm, gehen Sie bitte auf Kontakt auf der Programm-Website.

Sollten Sie weitere Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren HP Account Manager.

HP möchte sich auf diesem Wege für die Unannehmlichkeiten entschuldigen, die Ihnen durch diesen Rückruf entstanden sind.

Pressemitteilungen

Das Service-Center von GCP ist jetzt zweifach TÜV-zertifiziert

TÜV vergibt erstmalig Zertifikat „geprüfte Service-Qualität“ an eine Hausverwaltung

Das Service-Center von GCP ist jetzt zweifach TÜV-zertifiziert

GCP Service-Center jetzt zweifach TÜV-zertifiziert

Berlin, 07. April 2016. Das Service-Center von Grand City Property (GCP) ist ab sofort zweifach TÜV- zertifiziert. Der TÜV Nord hat das Arbeiten nach DIN-Standards ausgezeichnet („geprüftes Callcenter“) und bescheinigte dem Team der telefonischen Kundenbetreuung zudem eine „geprüfte Service-Qualität“ mit der hervorragenden Gesamtnote 1,17.

– GCP ist die erste Hausverwaltung, die eine solche TÜV-Zertifizierung erhält.
– GCP ist die einzige Hausverwaltung, die ihren Kunden eine telefonische Rund-um-die-Uhr-Betreuung bietet, zusätzlich zu den persönlichen Mietersprechstunden vor Ort.
– Die Service-Nummern von GCP sind seit März 2016 vollständig kostenlos. Mieter und Mietinteressenten erreichen das interne Service-Center, das Vermietungs-Center sowie zentrale Beratungsstellen über kostenfreie 0800-Nummern.

Im umfangreichen Zertifizierungsverfahren durch den TÜV Nord standen die kunden- und serviceorientierten Dienstleistungen des internen Service-Centers von GCP auf dem Prüfstand. Dabei wurden unter anderem der generelle Kundenservice, das Beschwerdemanagement, die kontinuierlichen Verbesserungsprozesse, die generelle Zufriedenheit der Mieter sowie die soziale und fachliche Kompetenz der Mitarbeiter im Service-Center ganz genau unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist die herausragende Note 1,17 sowie die Zertifikate für „geprüfte Service-Qualität“ und „geprüftes Callcenter“.

Die internen, geschulten Mitarbeiter des Service-Centers sitzen in der GCP-Niederlassung in Berlin und nehmen sich allen Mieteranliegen zu jeder Tages- und Nachtzeit an. Über ein internes Ticketsystem wird jede Anfrage – ob Notfall oder nicht – unmittelbar an den zuständigen GCP-Mitarbeiter kommuniziert, zum Beispiel den Hausmeister vor Ort, den zuständigen Mitarbeiter in der Buchhaltung oder den Vermieter. Diese lösen jedes Anliegen schnell und umsichtig.

Alle Service-Rufnummern im Überblick:
Service-Center: 0800 646 377 200
Vermietungs-Center: 0800 646 377 201
Info-Telefon bei Mietrückständen: 0800 646 377 202
Info-Telefon „Heizen & Lüften“: 0800 646 377 203

GCP vermietet und verwaltet Wohnungen in ganz Deutschland. Mit professioneller Objektverwaltung, zielgerichteten Investitionen, intensiver Mieterbetreuung und verantwortungsvoller Neuvermietung tragen wir langfristig zu einer positiven Entwicklung der Wohnobjekte und Nachbarschaften bei. www.grandcityproperty.de

Kontakt
Grand City Property Ltd. Zweigniederlassung Deutschland
Katrin Petersen
Wittestraße 30f
13509 Berlin
030 – 374 381-5218
presse@grandcity.de
http://www.grandcityproperty.de/

Pressemitteilungen

Kanalübergreifender Kundenservice im Contact Center

Entscheider informieren sich in Workshops von Enghouse Interactive, Marketing Resultant und ITyX Solutions AG über effizientes Multi-Channel-Management.

Leipzig, 07. Oktober 2015 – In der Praxis bewährte Multi-Channel-Konzepte für die Bereiche Contact Center und Kundenservice stehen im Mittelpunkt zweier aufeinanderfolgender Workshops in Stuttgart und Essen (19./20. November). Anhand von „Best Practice“-Beispielen und erprobten Lösungen erfahren Geschäftsführer und Entscheider, wie eine Multi-Channel-Strategie entwickelt und erfolgreich umgesetzt wird. Veranstalter der kostenfreien Seminare sind die zu Enghouse Interactive gehörende Voxtron GmbH , der Kundenservice-Spezialist Marketing Resultant GmbH sowie der renommierte Softwareanbieter für automatische Vorgangsbearbeitung ITyX .

Obwohl seit zehn Jahren am Markt, ist das Management von mehreren Kommunikationskanälen (Multi-Channel) in den deutschen Contact- und Service-Centern noch nicht in der breiten Masse angekommen. Während zwar Telefon, Fax und E-Mail weitgehend bedient werden, stehen stark wachsende Kanäle wie z.B. Text- und Videochat sowie Instant Messaging bei deutschen Unternehmen erst am Anfang.

In den Seminaren zeigen die Veranstalter Enghouse Interactive, Marketing Resultant und ITyX anhand von Studien und erfolgreichen Beispielen z.B. von Krankenkassen und Kreditinstituten, wie ein auf Multi-Channel basierender Kundenservice perfekt, sprich umfassend und persönlich, funktionieren kann.

Die Teilnehmer – die Führungsriege deutscher Contact Center – erhalten Antworten auf die Fragen, was Kunden eigentlich erwarten, welche Kanäle Kunden bevorzugt nutzen und welche Strategie Unternehmen bei der Integration der unterschiedlichen Medien und Kanäle verfolgen. Zudem informieren die auf Call-, Contact- und Service-Center spezialisierten Referenten darüber, wie eine Multi-Channel-Strategie richtig entwickelt und mithilfe einer Roadmap konzeptionell umgesetzt wird.

Die Workshops sind für den exklusiven Teilnehmerkreis kostenfrei (inkl. Lunch) und bieten zusätzlich Gelegenheit zum informativen Austausch. Veranstaltungsorte sind am 19. November Stuttgart (Hotel Royal) und am 20. November Essen (Essener Hof), jeweils von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr.
Anmeldung unter http://info.enghouseinteractive.com/multi-channel-workshop.html

Diesen Text erhalten Sie in unserem Presseforum unter http://www.fuchs-pressedienst.de/index.php/presseinformationen/enghouseinteractive/528-pi-1015-multichannel-seminar1

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ESL“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse Interactive
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Pressemitteilungen

Jetzt um kostenlosen Vortragsslot bewerben – Best Practise im Kundenservice und Vertrieb gesucht …

Jetzt um kostenlosen Vortragsslot bewerben - Best Practise im Kundenservice und Vertrieb gesucht ...

(NL/7220921070) Bereits jetzt wirft das neunte Erfolgreiche Contactcenter seine Schatten voraus. Bis 30. März 2015 haben Interessierte Gelegenheit, Sessionvorschläge kostenlos unter http://www.erfolgreiches-Contactcenter.de einzureichen und das Tagungsprogramm mitzugestalten.

Einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Contact- und Servicecenter-Branche nimmt das 9. Erfolgreiche Contactcenter ein. Der 3. November 2015 ist zwar noch eine Weile hin, aber bereits jetzt beginnen die Vorbereitungen.

Im Zeichen des Mitmach-Webs wird diese Veranstaltungen immer bunter und interaktiver. So läuft aktuell die Vorschlagsphase für Beiträge zum Erfolgreichen Contactcenter. Gefragt sind Best-Practise-Beispiele und Innovationen aus den Bereichen Qualität, Personal, dem Kanalausbau oder Service- und Kommunikationskonzepten. Interessierte können bis 30. März 2015 Ihre Vorschläge online unter http://www.erfolgreiches-contactcenter.de/Themenvorschlag.html einreichen.

Die Themen werden ab 15.04.2015 zur Bewertung online verfügbar gestellt. Auf Grundlage des Votings stellt der Veranstalter Grutzeck-Software dann ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm zusammen. Dafür stehen insgesamt 16 Slots in parallelen Themensessions zur Verfügung.
Referenten haben neben dem Vortrag / Workshop die Möglichkeit einen werbefreien Fachartikel für das begleitende eBook beizusteuern und ggf. den Beitrag als YouTube Aufzeichnung zu erhalten.

Mehr dazu finden Interessierte unter http://www.erfolgreiches-Contactcenter.de. Im letzten Jahr waren mehr als 180 Personen an der Veranstaltung beteiligt. Ein interessanter Rahmen, um Herausforderungen und Innovationen zu diskutieren.

Die Veranstaltung „Erfolgreiches Contactcenter“ findet 2015 bereits zum neunten Mal statt und wird vom CRM- und Contact-Center-Software-Anbieter Grutzeck-Software organisiert. Die eintägige Veranstaltung dient als Dialogplattform für Führungskräfte im Kundendialog aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Kundenservice und Callcenter.
Weitere Informationen zu Grutzeck-Software GmbH finden Sie unter http://www.grutzeck.de

Kontakt
Grutzeck-Software GmbH
Markus Grutzeck
Hessen-Homburg-Platz 1
63452 Hanau
06181/97010
Markus.Grutzeck@grutzeck.de
http://www.grutzeck.de

Pressemitteilungen

devolo erweitert Seviceangebot: Telefon- und E-Mail-Support jetzt auch am Samstag erreichbar

Das Service Center des Heimnetz-Spezialisten devolo ist ab 1. August 2014 auch am Samstag erreichbar. Kunden profitieren so von schnelleren Reaktionszeiten auf ihre Anfragen – und können gleichzeitig auf persönliche Hilfestellung auch am Wochenende zurückgreifen. Für sein Service Center setzt devolo auf geschulte Mitarbeiter, die sich ausschließlich um dLAN® Produkte kümmern.

devolo erweitert Seviceangebot: Telefon- und E-Mail-Support jetzt auch am Samstag erreichbar

Das Service Center des Heimnetz-Spezialisten devolo ist ab 1. August 2014 auch Samstags erreichbar.

devolo baut Kundensupport weiter aus
Als Premium-Hersteller im Heimnetz-Segment steht für devolo exzellente Kundenbetreuung an erster Stelle. Ein erfahrenes Team betreut dazu die Anfragen von privaten wie professionellen dLAN Anwendern. Um den Service weiter zu verbessern und Reaktionszeiten zu verringern, ist der Support ab dem 1. August 2014 auch samstags erreichbar. Kunden werden nun werktags zwischen 9:00 Uhr und 20:00 Uhr sowie samstags zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr persönlich betreut.

Support per Telefon zum Ortstarif oder via E-Mail
Das devolo Service Center ist per Telefon zum Ortstarif unter 0241/99082-222 erreichbar. Sollten einmal alle Mitarbeiter im Gespräch sein, informiert eine Ansage über den Platz in der Warteschleife. Alternativ helfen die Support-Mitarbeiter auch via E-Mail unter support@devolo.de sofort weiter.

Fachkundige Support-Mitarbeiter
Der devolo Support besteht seit der Gründung des Unternehmens – und so arbeiten viele Mitarbeiter bereits seit über zehn Jahren im Service Center und sind so auf allen Powerline-Produkten bestens geschult. Damit setzt der Powerline-Pionier klar auf Fachkompetenz, um seinen Kunden jederzeit den bestmöglichen Support zu bieten. Bildquelle:kein externes Copyright

Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung und Home Automation.

devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über achtzehn Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

devolo AG
Florian Szigat
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49(0)241-18279-514
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49(0)911-97922-065
devolo@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de