Tag Archives: Serviced Apartments

Pressemitteilungen

Betreiber für Boardinghouse in der Solmsstraße 56

Kooperation der City 1 Group GmbH mit der Brera GmbH

Die City 1 Group GmbH aus Neu-Isenburg bestätigt den Abschluss eines Pachtvertrages mit der Brera GmbH für den Neubau der Serviced Apartments in der Solmsstraße 56 in der Frankfurter City West. Die City 1 Group ist ein erfahrenes Familienunternehmen, welches mit Konzeptions- und Planungskompetenzen bereits in der Vergangenheit zahlreiche Wohn- und Gewerbeprojekte verwirklicht hat.

Mit Leidenschaft, Kreativität und Bedacht gelang es so an etlichen neuen Standorten, mit hervorragenden Lagen, neue attraktive Wohnwelten zu realisieren. Hohe finanzielle Investitionen, ein sachkundiges, professionelles Team von Mitarbeiten und eine visionäre architektonische Projektentwicklung sind dabei ein ausschlaggebender Faktor rund um das gesamte Spektrum von Immobilien.

Das Boardinghouse in der Solmsstraße 56, unweit des Frankfurter Westbahnhofs, ist ein weiteres Beispiel für die Schaffung einer individuell konzipierten Wohn- und Gewerbeimmobilie. Mit der Brera GmbH wurde nun ein optimaler Pächter für den Gebäudeanteil des Bereichs „temporäres Wohnen“ gefunden. City 1 Geschäftsführer Vassilios Farmakis zeigte sich zufrieden mit dem Abschluss des neuen Vertragsverhältnisses und verwies darauf, dass „hiermit ein Experte im Geschäftsbereich für den Betrieb der Apartmentanlage gefunden werden konnte“.

Brera Serviced Apartments verfügt über umfangreiche Erfahrungen im jungen und innovativen Segment des temporären Wohnens. An mehreren Standorten in Deutschland gelang es Firmengründer Matteo Ghedini, eine richtungsweisende Marke zu etablieren, mit der Mission einer flexiblen Wohnidee. Terminvorgabe zur Fertigstellung und Eröffnung des Gebäudekomplexes in der City West ist das 4. Quartal des Jahres 2020. Es werden 150 Apartments in der Solmsstraße 56 entstehen . Die Größe der Apartments beträgt dabei zwischen 20 und 42 Quadratmeter.

In direkter Nachbarschaft und auf einer Grundstücksfläche von rund 4.200 Quadratmetern entsteht parallel ein facettenreiches, neues Wohnerlebnis. Mit dem Bauprojekt W – Double U setzt die City 1 Group 126 individuell gestaltete Wohneinheiten um, die sich den Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner bestens anpassen. Mit der Gebäudeeinheit Nr. 58 werden etwa 10.670 Quadratmeter neue, komfortable Wohnfläche realisiert, die höchsten Ansprüchen genügen werden. Das durchdachte Konzept bietet dabei viel Spielraum für ein unterschiedliches Angebot an Wohnträumen – vom exklusiven Penthouse, über Wohnungen für Familien oder moderne City-Apartments.

Die City 1 Group ist ein unabhängiger Investor, Projektentwickler, Bauträger von Eigentumswohnungen und Reihenhäuser und seit über 25 Jahren in diesen Geschäftssegmenten im Rhein-Main-Gebiet erfolgreich.

Kontakt
City 1 Group
Michael Farmakis
Frankfurter Straße 149
63263 Neu-Isenburg
06102812910
presse@city-1.de
http://www.city-1.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Auf Geschäftsreise wie in den eigenen vier Wänden

Serviced Apartments sind in, Serviced Apartments sind Wohnen 3.0.

von: Betty von Roth

„Serviced Apartments sind eine, wenn nicht die Antwort auf die Taktung, Arbeitswelt und Mobilität unserer Zeit“, so Tim Düysen, CMO der Living Hotels. „Wir sind doch heute ständig auf Reisen, übernachten häufig in anderen Städten. Da ist es wichtig, dass es fern der eigenen vier Wände mehr als ein Hotelzimmer gibt.“ Genau das ist seit über 35 Jahren das Business von Living Hotels – hat das Münchner Familienunternehmen die Idee der Serviced Apartments hierzulande schon 1982 als erstes Unternehmen eingeführt.

Heute ist die Hotelgruppe mit 16 Häusern in Nürnberg, München, Frankfurt, Düsseldorf, Bonn, Berlin, Weimar und Wien Marktführer im deutschsprachigen Raum und wenn es darum geht, far from home ein zweites Zuhause zu schaffen, einen Rückzugsort mit hohem Wohlfühlcharakter: mit vollständig eingerichteten Apartments mit Wohn-, Arbeits- und Schlafbereich samt Kitchenette bzw. Küche, mit Highspeed-Wlan und allem, was das Leben angenehm, wohnlich und easy macht.

Home away from Home für alle: vom Manager bis zum Millennial
Für die ganze Bandbreite der World of Work: für Geschäftsreisende, Manager, Pendler. Für Unternehmen, die Projektteams und Facharbeiter temporär gut unterbringen wollen. Für Versicherungen, die wegen Wasserschaden Betroffene umquartieren müssen. Für Orchester und Filmteams on tour. Für New Worker, deren Lebenswelt von hoher Flexibilität und dem „Heute hier, Morgen da“-Gedanken geprägt ist. Und für Familien und Privatreisende, die das „All in One“-Modell zusehends für sich entdecken.

Und das alles ohne Makler, Kaution und Wohnnebenkosten, dafür mit Service nach Maß und einer Strategie für Nachhaltigkeits-Management samt kettenweiter Green Globe-Zertifizierung, da bei immer mehr Firmen der CO2 Footprint zu einem Reisemanagement Bestandteil wird. Hinzu kommt die um 1/3 höhere Kosteneffizienz als im Hotel, benutzerfreundliche Buchungstools und eine flexible Mietdauer: Ein Service, der auf dem Markt seinesgleichen sucht: ganz gleich, wann der Gast wie lange einchecken will – ob zum 1. oder 26. des Monats, ob 5 oder 97 Tage – geht nicht, gibt´s nicht.

„Bei uns geht es nicht um die Übernachtung, sondern darum, mit und bei uns zu leben und sich in einer fremden Stadt möglichst schnell einfach gut und wohl zu fühlen.“ so Düysen. Ob Businessunit mit Balkon oder 70 m2 Luxusapartment mit Terrasse, lediglich die Größe eines Raums ändert sich, nie der Service. Und der ist klar darauf ausgelegt, dass der Gast seinen persönlichen Living Moment erleben kann. Richtig gute, authentische Momente, die man nicht im Package Übernachtung mit Frühstück mitgebucht hat, die man aber gerne mit nach Hause nimmt, weil man weiß, dass das Haus gut zu einem war und dem Gast viel mehr bietet als ein schönes Zimmer mit Balkon und leckeres Frühstück.

So wohnlich-wohlig wie daheim, nur ohne Aufräumen und Abwasch
Und so gibt es z.B. im Living Hotel Frankfurt statt klassischer Lobby den Living Room mit Working Places, Sitzlandschaften, offener Küche und Bühne für die eigenen Live-Musik-Events. Ein Wohnzimmer im Hotel, in dem Gäste relaxen, arbeiten, sich verconnecten. Im Münchner „Das Viktualienmarkt“ warten auf den Gast neben einem der schönsten Zimmer-Ausblicke der Stadt auf die Stadt, entspannte Brunches mit Live DJ und Clean City Touren. Und im Living Hotel De Medici in Düsseldorf, auch „Little Louvre am Rhein“ genannt schläft der Gast inmitten von großen Kunstschätzen der europäischen Geschichte.

So individuell die Häuser auch sind, überall werden die Gäste von Mitarbeitern empfangen, die eine ganze Ecke mehr sind „Schöne Zimmer haben nicht nur wir. Unsere Kür sind die Mitarbeiter. Sie sind Gastgeber und gerade bei Longstays werden sie zu Weggefährten.“ Deshalb bleiben Gäste oft länger als geplant und kommen immer wieder. Woran das liegt? Darauf Tim Düysen: „Im Serviced bekommt der Gast das Beste aus zwei Welten: Privates Wohnen auf Zeit, ein nachhaltiges Hotelkonzept, das von 100% Ökostrom bis zum Frühstückshonig von Bienen auf dem Hoteldach reicht und einen 24 Stunden Service.“ Wer will, lässt sich also frische Brötchen bringen, die Hemden bügeln oder den Kühlschrank füllen. Man kann aber auch zum Frühstück oder einkaufen gehen und selbst bügeln. Ganz nach der Devise alles kann. Und weil es sich in der neuen Stadt am besten da wohnt, wo das Leben stattfindet, sind die Living Hotels genau da, wo man als Berliner, Frankfurter oder Wiener selbst gerne wohnt. Da wo es schön ist. So wie daheim…. nur ohne Abwasch.

living-hotels.com

Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
1982 führte Living Hotels® mit seinem ersten Haus in München die Idee der Serviced Apartments in Deutschland ein. Mit seinen derzeit 16 Häusern und über 3.200 Zimmern und Apartments an acht Standorten gilt das Familien-Unternehmen als Pionier und Marktführer im deutschsprachigen Raum im Longstay-Segment. Die Kerngründe hierfür liegen in dem eigenen Anspruch, Marktentwicklungen nicht zu folgen, sondern diese zu setzen sowie in dem Living Hotels®-typischen Zwei-Säulen-Konzept, das Hotelzimmer für Leisure Gäste und Serviced Apartments für Businessreisende unter einem Dach bietet: beginnend in den Business Kategorien über Maisonetten und Studios bis zu individuell ausgestatteten Suiten und Luxury Serviced Apartments. Typisches Feature in der Auswahl von Living Hotels® ist dabei immer die Lage und Infrastruktur der Objekte: zentral, mittendrin, in Reichweite zu allem, was man zum Leben braucht und genau dort, wo man als Münchner, Berliner, Frankfurter oder Wiener etc. am liebsten selbst wohnt. Hinzu kommt der Aspekt des „Privaten Wohnens auf Zeit“ im eigenen Apartment mit Schlaf-, Arbeits- und Wohnbereich, Kitchenette und zumeist Balkon als Extra-Feature plus jeder Service-Annehmlichkeit, die ein Gast im Hotel nur genießen kann. Bei Living Hotels® geht es um mehr als um die Übernachtung im Hotel. Es geht um echte, unverfälschte, authentische Living Moments. Gerade von den Businessgästen hochgeschätzte Faktoren, wenn man wochenlang von daheim weg ist, da man so Teil der Stadt wird. Kurzum, bei den Living Hotels® erfährt der Gast das Beste aus beiden Welten: „Living Moments@Living Hotels.“

Firmenkontakt
Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
Tim Düysen
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 23 701-158
+49 89 23701-269
info@living-hotels.com
https://www.living-hotels.com/

Pressekontakt
Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
Alexandra Köhnlechner
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 4111 99 80
+49 89 4111 998 19
contact@akoehnlechner.de
https://www.living-hotels.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Nicht nur übernachten, wohnen… in den Living Hotels

Nische war gestern: Serviced Apartments verzeichnen globales Wachstum von 86 Prozent in vier Jahren.

Nicht nur übernachten, wohnen... in den Living Hotels

Übernachten, wohnen, leben 2.0 á la Living Hotels

War das Segment der Serviced Apartments vor wenigen Jahren per se noch ein Nischenmarkt, sind die möblierten Business-Wohnungen heute aus der mobilen Welt nicht mehr wegzudenken und gelten zusehends als lieber gewählte Alternative zum klassischen Hotelaufenthalt. Auf dem Sektor der deutschsprachigen Langzeitunterkünfte gelten die Living Hotels der Derag Unternehmensgruppe seit der Eröffnung des ersten Hauses 1982 in München als Pionier der Branche und zählen heute, mit 17 Häusern in acht Städten und mehr als 3.200 Zimmern und Apartments zu den Top-Playern auf dem deutschen und österreichischen Markt.

Einer der Kerngründe für die führende Marktrolle liegt in dem eigenen Anspruch, Marktentwicklungen nicht zu folgen, sondern diese selbst zu setzen, um mit den sich stetig verändernden Anforderungen der Geschäftsclientele auf Rädern und Reisen auf Augenhöhe zu sein. Nicht zuletzt in dem Living Hotels typischen Zwei-Säulen-Konzept, das Hotelzimmer für Leisure Gäste und Serviced Apartments für Businessreisende unter einem Dach bietet – beginnend in den Business Kategorien über Doppel- und Deluxe-Units sowie geräumige Maisonetten und Studios bis hin zu individuell ausgestatteten Suiten. Und seit diesem Jahr offeriert Living Hotels als neuester Coup seine jüngste Kategorie, die Luxury Serviced Apartments.

Um seine Marktposition auch künftig zu behaupten, hat das Unternehmen sein Angebots-Portfolio um den Raum-Typ der Luxury Serviced Apartments mit Größen zwischen 60 und 130 m2 erweitert. Damit entwickelt Living Hotels seinen Unternehmenskern vertikal wie horizontal weiter und spricht verstärkt den gehobenen Kunden und Businessgast an. Top Manage und Executives, die aufgrund eines Projekts immer wieder in Stadt X sind und nicht jedes mal ein neues Hotelzimmer beziehen möchten. Ob Projektleiter, Ingenieur oder CEO, bei Living Hotels checkt die gesamte Bandbreite der Geschäftswelt ein.

Privates Wohnen auf Zeit
Typisches Feature in der Auswahl aller Living Hotels sind immer die Lage und Infrastruktur der Objekte: zentral, mittendrin, in Reichweite zu allem, was man zum Leben braucht und genau dort, wo man als Münchner, Berliner, Wiener etc. am liebsten selbst wohnt. Hinzu kommt der Aspekt des „Privaten Wohnens auf Zeit“ im eigenen Apartment mit Schlaf-, Arbeits- und Wohnbereich, Kitchenette und zumeist Balkon als Extra-Feature plus jeder Service-Annehmlichkeit, die ein Gast im Hotel nur genießen kann. Gerade von den Businessgästen hochgeschätzte Faktoren, wenn man wochenlang von daheim weg ist, da man so Teil der Stadt wird. Kurzum, bei Living Hotels erfährt der Gast das Beste aus beiden Welten, gemäß dem Firmen-Credo: Nicht nur übernachten. Wohnen. Leben.

Die Derag Livinghotels führte 1982 mit ihrem ersten Haus in München die Idee der Serviced Apartment in Deutschland ein, gilt bis heute als Pionier in diesem Segment und ist mit 16 Häusern und rund 3.000 Zimmern in acht Standorten (Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt/Main, München, Nürnberg, Weimar, Wien) Marktführer im deutschsprachigen Raum. Typisches Feature in der Auswahl der Derag Livinghotels-Häuser sind dabei die Lage und Infrastruktur der jeweiligen Objekte: zentral, mittendrin, in Reichweite zu allem, was man zum Leben braucht und genau dort, wo man als Münchner, Berliner, Wiener etc. am liebsten selbst wohnt. Hinzu kommt der Aspekt des „Privaten Wohnens auf Zeit“ im eigenen Apartment mit eigenem Schlaf-, Arbeits- und Wohnbereich sowie vollausgestatteter Kitchenette und jeder Service-Annehmlichkeit, die ein Gast im Hotel nur genießen kann, mit Fokus auf den Firmenkunden-Gast (z.B. Brötchen-, Einkaufs-, Wasch- und Bügelservice etc.). Von den Gästen hochgeschätzte Faktoren, wenn man wochen- oder monatelang von daheim weg ist, da man so Teil der Stadt wird. Kurzum, bei Derag Livinghotels erfährt der (Geschäfts)-Gast das Beste aus beiden Welten, gemäß dem Firmen-Credo: Nicht nur Wohnen. Leben.

Firmenkontakt
Living Hotels der Derag Gruppe
Tim Düysen
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 23 701-250
info@deraghotels.de
https://www.deraghotels.de

Pressekontakt
Köhnlechner Marketing & Medien
Alexandra Köhnlechner
Maréesstrasse 10
80638 München
+49 89 4111 99 80
contact@akoehnlechner.de
https://www.akoehnlechner.de

Pressemitteilungen

Wiener SMARTments business-Projekt der GBI AG schon vor Baubeginn verkauft

Erstes ausländisches Objekt der Produktlinie / Lage direkt am neuen Wiener Hauptbahnhof / Joint Venture-Partner CONSTRUCT, GBI AG und Rhomberg Bau entwickelten Immobilie gemeinsam

(Mynewsdesk) Wien/Berlin, 28. Juni 2016 – Das im Zentrum Wiens bereits im Bau befindliche SMARTments business mit 162 Serviced Apartments haben die Joint Venture-Partner CONSTRUCT, GBI AG und Rhomberg Bau an die Württembergische Immobilien AG, eine Tochter der Württembergischen Versicherung AG, verkauft. Der Vertrag ist bereits beurkundet. Das Konzept der gemeinsam entwickelten Immobilie – direkt neben dem dort neu entstandenen Motel One – ist zugeschnitten auf Gäste, die für einen Zeitraum von mindestens einer Woche bis zu maximal sechs Monaten ein Quartier in Wien suchen. Dazu gehören vor allem Berufseinsteiger, Projektmitarbeiter, Pendler, Künstler mit befristeten Engagements sowie Reisende, die ausgedehntere Wien-Aufenthalte planen. Meist bleiben Gäste im SMARTments business ein bis drei Monate. Die Serviced Apartments sind in der Regel 23 Quadratmeter groß.

Durch den Einbau einer Küchenzeile ist die von dieser Gästegruppe häufig bevorzugte Selbstversorgung problemlos möglich. Die Küchen sind komplett mit Geräten und Geschirr ausgestattet. Bei Bedarf müssen Gäste zudem nicht auf den gewohnten Komfort eines klassischen Hotels verzichten, beispielsweise den Bügel- und Wäscheservice, Convenience- und Concierge-Dienste. „Diese Art von Unterkünften kommen den geänderten Anforderungen einer deutlich steigenden Anzahl von Reisenden entgegen. Deshalb haben wir uns für eine Investition in diesem wachsenden Markt entschieden“, erläutert Gerrit M. Ernst, Vorstand der GBI AG und zuständig für die Expansion des von der GBI AG entwickelten Serviced Apartment Konzepts. Das SMARTments business in Wien ist das erste Objekt der Produktlinie außerhalb Deutschlands.

Zu der Nutzung durch Business-Gäste, die etwas länger in der Stadt sind, passt der zentrale Standort in Wien hervorragend. Dr. Ludwig Badura, zuständig für die Projektentwicklung bei Rhomberg Bau: „Das Objekt steht in bester Lage des neu entstehen-den Areals am Hauptbahnhof, dem bedeutendsten Infrastruktur- und Stadtentwick-lungsvorhaben in Österreichs Hauptstadt.“ Auf einer Fläche von 109 Hektar gibt es einen Mix aus Wohnen, Hotels, Büros mit Unternehmenszentralen von ÖBB und ERSTE Bank sowie Shopping- und Dienstleistungs-Angeboten mit Gastronomie. Dr. Badura: „Gerade das SMARTments business entspricht dabei dem Leitbild für den Wiener Städtebau. Es sorgt für eine Aufwertung sowie Belebung des Quartiers und leistet einen Beitrag zur Urbanität“. Gerhard Dinstl, Geschäftsführer von CONSTRUCT ergänzt: „Wir haben nicht nur das Stadtzentrum in unmittelbarer Nähe. Wegen der verkehrsgünstigen Lage beträgt die Fahrzeit zum Flughafen gerade einmal 20 Minuten.“

Die Bauarbeiten für die Umsetzung haben in diesem Monat begonnen, die Fertigstellung erfolgt 2018. „Der Verkauf bereits vor Baubeginn zeigt, dass unsere Entscheidungen zum Standort mit dem passenden Immobilientyp richtig waren. Mit unserem langjährigen Partner, der Württembergischen Lebensversicherung AG, konnten wir ein forward funding vereinbaren. Dies zeigt das gegenseitige Vertrauen und den Glauben in den Standort Wien“, so Reiner Nittka, Vorstand der GBI AG.

Geführt wird das Serviced Apartment-Hotel von der SMARTments business Betriebs-gesellschaft, für 20 Jahre mit Verlängerungsoptionen. Die GBI AG hat in Ihrem Portfolio inzwischen 17 Projekte der SMARTments-Linie, dazu gehören zehn SMARTments student und inzwischen sieben SMARTments business, beispielsweise in Hamburg, München oder Berlin.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/cesvoc

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/wiener-smartments-business-projekt-der-gbi-ag-schon-vor-baubeginn-verkauft-35852

=== Über die GBI AG (Gesellschaft für Beteiligungen und Immobilienentwicklungen): ===

Die GBI AG entwickelt Immobilienprojekte hauptsächlich in den Bereichen Hotel- und Wohnungsbau. Allein oder mit Partnern konnten seit der Gründung im Jahr 2001 Hotel- und Apartmentprojekte in Deutschland mit einem Volumen von rund einer Milliarde Euro verkauft bzw. platziert werden. Intensiviert hat die GBI AG seit 2010 ihr Engagement in der Entwicklung und im Bau von Studentenapartments. Unter dem Namen SMARTments sind bis 2017 mehr als 1.700 Apartmentplätze u.a. in Hamburg, Frankfurt/M., Darmstadt, Mainz und Köln fertiggestellt oder geplant. Inzwischen gibt es innerhalb der SMARTments-Marke zudem zwei andere Bereiche für Projektentwicklungen: SMARTments business und SMARTments living. Muttergesellschaften der GBI AG sind mit jeweils 50%iger Beteiligung die Frankonia Vermögensverwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft und die Moses Mendelssohn Vermögens-Verwaltungsgesellschaft GmbH & Co. KG. Vorstände der GBI AG sind Ralph-Dieter Klossek (Vorstandssprecher), Reiner Nittka, Markus Beugel, Engelbert Maus, Gerrit M. Ernst und Dagmar Specht.
http://www.gbi.ag

=== Über CONSTRUCT Bauplanungs- und Errichtungsgesellschaft m.b.H.: ===

Die Firma CONSTRUCT hat seit ihrer Gründung im Jahr 1988 österreichweit, mit dem Schwerpunkt Wien, unter-schiedlichste Projekte erfolgreich umgesetzt. Von Wohn- und Bürobauten über Schulen bis hin zu Tiefgaragen und Brücken wurden komplexe, innovative Bauprojekte in verschiedensten Auftragskonstellationen sowohl als Neubauten als auch in Form von Revitalisierungen verwirklicht. CONSTRUCT arbeitet mit einem eigenen, kompakten und flexiblen Team bestehend aus langjährig erfahrenen und spezialisierten Mitarbeitern, sowie externen Langzeitpartnern unter der Geschäftsführung von BM DI GERHARD DINSTL.
http://www.construct.at

=== Über Rhomberg Bau: ===

Im Geschäftsbereich Bau ist die Rhomberg Gruppe, die 2016 ihr 130jähriges Firmenjubiläum feiert, als Kom-plettanbieter tätig und bietet Lösungen und Leistungen für alle Phasen im Lebenszyklus von öffentlichen und privaten Gebäuden. Dieser ganzheitliche Zugang stellt nicht nur eine Optimierung von Kundennutzen und Lebenszykluskosten sicher, sondern ermöglicht auch die Realisierung von Projekten, die die Kriterien der Nachhaltigkeit umfassend erfüllen. Das Leistungsspektrum der Rhomberg Bau reicht von der Planung und Projektentwicklung über (privaten) Wohnbau, öffentlichen und gewerblichen Hoch- und Tiefbau bis zu Umbau, Sanierung und Immobilien- oder Gewerbepark-Management. Im Vordergrund stehen benutzerorientierte, ökologisch wertvolle und sozial sinnvolle Lösungen für Wohn-, Arbeits- oder Begegnungsräume. Rhomberg Bau ist dabei sowohl als Total- wie auch als Generalunternehmer tätig, der schlüsselfertige Projekte realisiert. Das Joint Venture Goldbeck Rhomberg ist ein Spezialist für ökonomische, schnelle und flexible Systembaulösungen. Mit der Beteiligung an Sohm Holz Bautechnik ist Rhomberg Bau im Bereich innovativer Techniken mit dem Baustoff Holz tätig. Rhomberg Bau verfügt über Standorte in Österreich, Deutschland und der Schweiz und beschäftigt 581 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014/15 erwirtschaftete das Unternehmen 281,4 Mio. Euro.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.rhomberg.com.

=== Über die Württembergische: ===

Die Württembergische Immobilien AG ist eine Tochter der Württembergischen Versicherung AG und Teil der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W). Diese ist Der Vorsorge-Spezialist für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe des Vorsorge-Spezialisten, für den rund 13.000 Menschen arbeiten. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.

Firmenkontakt

Wolfgang Ludwig
Mathias-Brüggen-Straße 124
50829 Köln
0221/29219282
wolfgang.ludwig@hermesmedien.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/wiener-smartments-business-projekt-der-gbi-ag-schon-vor-baubeginn-verkauft-35852

Pressekontakt

Wolfgang Ludwig
Mathias-Brüggen-Straße 124
50829 Köln
0221/29219282
wolfgang.ludwig@hermesmedien.de
http://shortpr.com/cesvoc

Pressemitteilungen

Hotelzertifizierung des GeschäftsreiseVerbands VDR verleiht Certified Star-Award 2014

Das sind die besten Geschäftsreise- und Tagungshotels

Hotelzertifizierung des GeschäftsreiseVerbands VDR verleiht Certified Star-Award 2014

Certified Star Award 2014

Die Hotelzertifizierung des deutschen GeschäftsreiseVerbands VDR hat gestern bei der Award-Gala im Scandic Hotel Berlin Potsdamer Platz die Preise für die besten Certified Hotels und Certified Serviced Apartments verliehen. Mit dem Award wurden bereits zum dritten Mal die besten Geschäftsreise- und Tagungshotels sowie zum ersten Mal auch Serviced Apartments prämiert, die ein VDR-Siegel tragen.

Die Preisträger:

Certified Business Hotels bis 150 Zimmer

1. ATLANTIC Grand Hotel Bremen
2. Flemings Hotel München-City
3. Van der Valk Hotel Moers

Certified Business Hotels ab 150 Zimmer

1. Hotel nikko Düsseldorf
2. Sofitel Hamburg Alter Wall
3. Side Hotel Hamburg

Certified Conference Hotel bis 150 Zimmer

1. Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg
2. Hotel Schloss Neuhardenberg
3. Mercure Hotel Dortmund Westfalenhallen

Certified Conference Hotel ab 150 Zimmer

1. ATLANTIC Congress Hotel Essen
2. Sofitel Munich Bayerpost
3. InterContinental Berlin

Certified Green Hotel

1. ATLANTIC Hotel SAIL City Bremerhaven
2. Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg
3. Hotel UHU Köln

Certified Serviced Apartments

1. Aparthotel Adagio Berlin Kurfürstendamm
2. Adina Apartment Hotel Hamburg Michel
3. Arcona LIVING GOETHE87 Berlin

Der Sonderpreis der Jury geht an das Forsthaus Grüna Chemnitz/Grüna, der Sonderpreis der Prüfer an das Hotel Residenz Passau. Das THE WESTIN LEIPZIG ist der „Best Performer“ – ein Sonderpreis für Hotels, die sich am besten weiterentwickelt haben.

Abgestimmt haben rund 1.560 Dienstreise- und MICE-Verantwortliche, unter anderem Mitglieder des Verbands Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) und der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsplaner e.V. . Bei der festlichen Gala in Berlin haben VDR-Präsident Dirk Gerdom, Holger Leisewitz (Vorsitzender der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsplaner e.V. und Chefprüfer der Hotelzertifizierung) und Till Runte (Geschäftsführer der Certified GmbH & Co. KG, Betreiber der VDR-Hotelzertifizierung) die Preise überreicht.

Der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) vertritt die Interessen deutscher Wirtschaftsunternehmen hinsichtlich der Rahmen- und Wettbewerbsbedingungen für Geschäftsreisen und Mobilität. Er setzt sich ein für effiziente, wirtschaftliche, sichere, ungehinderte, weltweite Reisemöglichkeiten für Unternehmen. Mit seinen rund 550 Mitgliedsunternehmen steht er für einen Gesamtumsatz im Geschäftsreisebereich von jährlich mehr als zehn Milliarden Euro.

Der VDR ist Initiator von Certified Business Hotel, dem Zertifikat für Viel- und Geschäftsreisende. Hier werden vor allem Belange wie arbeitstaugliche Zimmerausstattung (Internet, Steckdosen, Arbeitsplatz, Serviceleistungen) und gute Erreichbarkeit sowie einwandfreie Hygiene abgedeckt. Neben zehn Pflichtkriterien müssen mindestens 45 von 50 weiteren Kriterien erfüllt werden. Certified Conference Hotel wird neben dem VDR vom Verband der Verbände DGVM, dem German Convention Bureau GCB und veranstaltungsplaner.de unterstützt. Vor allem Deckenhöhen, schallschluckende Trennwände und ausreichende Lichtverhältnisse in den Seminar- und Tagungsräumen werden im Kundeninteresse überprüft. Insgesamt 73 praxisrelevante Kriterien sind zu erfüllen. Das Zusatzmodul Certified Green Hotel wird ökologisch und nachhaltig geführten Hotels verliehen. Seit 1. Mai 2011 hat der VDR die operative Betreuung der Hotelzertifizierung an die Certified GmbH & Co. KG übertragen. BTME übernimmt die Gewinnung neuer Partner sowie die Betreuung der zertifizierten Hotels. Dazu gehören auch die jährlichen Überwachungsaudits sowie die Abwicklung und Koordinierung der alle drei Jahre stattfindenden Rezertifizierungs-Prüfungen. Als Prüfer werden unabhängige Praktiker eingesetzt, d.h. vor allem Travel-Manager und Veranstaltungsplaner aus namhaften Unternehmen wie DHL, AXA, Merck, SAP und Bayer-Schering.

Firmenkontakt
Certified GmbH & Co. KG, Betreiberin der VDR-Hotelzertifizierung
Till Runte
Bosenheimer Straße 218
55543 Bad Kreuznach
0671 48 31 17 14
till.runte@certified.de
http://www.certified.de

Pressekontakt
Verband Deutsches Reisemanagement e.V.
Julia Anna Eckert
Darmstädter Landstraße 125
60598 Frankfurt
069 – 69 52 29 33
eckert@vdr-service.de
http://www.vdr-service.de

Pressemitteilungen

Mehr Bedarf für Serviced Apartments: Wohnen auf Zeit gewinnt immer mehr Fans

TOPHOTELPROJECTS: Möblierte Apartments für Geschäftsreisende vor allem in Messestädten gefragt – Mischkonzepte aus Hotel und Boardinghaus im Trend

Mehr Bedarf für Serviced Apartments: Wohnen auf Zeit gewinnt immer mehr Fans

First-Class-Apartment im Lindner Hotel Residence Main Plaza in Frankfurt/Main

Hamburg, 29. April 2014
Der Geschäftsreise-Markt in Deutschland boomt – und für sog. Servied Apartments wächst ebenso der Bedarf. Mit über 1,3 Millionen Übernachtungen in Serviced-Apartments steht die Hauptstadt Berlin an erster Stelle, gefolgt von München mit 986.000 Übernachtungen und Hamburg mit rund 526.000 Übernachtungen. Während es z. B. in Berlin ca. 3.700 Serviced-Apartments gibt, sind es in Hamburg ca. 1.600 und in Düsseldorf knapp 900. Und weitere Apartmenthäuser werden laut TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte gebaut.

Ausgewählte Bauprojekte für „Wohnen auf der Zeit“ in der Übersicht:

Neubau: Derag Livinghotel Di Medici in Düsseldorf
172 Wohneinheiten
geplante Eröffnung: Juli 2014

Neubau: Apartmenthaus „Neuländer Quarree“ in Hamburg-Harburg
100 Apartments
Betreiber: Olympic Hotel Group (NL)
geplante Eröffnung: März 2015

Neubau: Boardinghouse Olympia Gate in München
100 Apartments
geplante Eröffnung: März 2015

Neubau Boardinghouse Oskar Residence in Frankfurt/Main
60 Apartments
geplante Eröffnung: Oktober 2015

Erweiterung Fleming’s Deluxe Hotel in Frankfurt/Main
Erweiterung um 97 Zimmer und 8 Suiten auf insgesamt 203 Zimmereinheiten
Fertigstellung: September 2014

Neubau: Hotel & Boardinghouse-Projekt am Zentralklinikum in Villingen-Schwenningen
110 Zimmereinheiten, davon etwa 70 Apartments
Betreiber: IHG
Eröffnung: Ende 2015

Rund 1.100 Serviced-Apartment-Betriebe gibt es bereits in Frankfurt/Main – und der Bedarf steigt weiter. Nach einer Untersuchung der Unternehmensberatung Georg Consulting gibt es jährlich rund 360.000 Übernachtungen in Serviced Apartments. Das entspricht einem Marktanteil von rund fünf Prozent an allen Nächtigungen in der Bankenmetropole.

Der durchschnittliche untere Preis für eine Übernachtung in einem Serviced Apartment liegt über alle Konzepte und Lagen hinweg in Frankfurt bei 68 Euro pro Nacht. Die schwerpunktmäßigen Preise bewegen sich zwischen 80 Euro bis 200 Euro pro Nacht. Die durchschnittliche Betriebsgröße liegt in Frankfurt bei 47 Apartments pro Betrieb und ist damit eher überschaubar (z. B. Berlin 56 Apartments/Betrieb und München 95 Apartments/Betrieb).

Der seit einigen Jahrzehnten international zu beobachtende Trend zum „Wohnen auf Zeit“ gewinnt als Folge der Mobilisierung und Globalisierung der Wirtschaft weiter an Bedeutung. Vor allem Arbeitskräfte, die für eine bestimmte Zeit oder sehr häufig ihren Arbeitsstandort wechseln müssen, die sogenannten „Jobnomaden“, tragen dazu bei, dass die Immobilienart Boardinghaus bzw. Serviced Apartments eine wachsende Bedeutung einnimmt.

Die regionalen Boardinghausmärkte unterscheiden sich teils deutlich voneinander. Ursächlich hierfür sind z. B. die jeweilige regionale Wirtschaftsstruktur und damit der Besatz an spezifischen Unternehmen und Branchen als Impulsgeber für die Nachfrage von Wohnen auf Zeit. Zusammengefasst zeigt sich, dass der Anteil von Übernachtungen in Serviced Apartments in den Banken- und Messestädten mit am höchsten ist. Hier haben sich meist auch Mischkonzepte (Hotels mit integrierten Apartments) etabliert.

Den höchsten Marktanteil, gemessen am Anteil der Übernachtungen in Serviced Apartments an den gesamten Übernachtungen), weist die internationale Messestadt Hannover mit 12,6 Prozent auf. In München entfallen rund acht Prozent, in Hamburg entfallen fünf Prozent, in Berlin 5,3 Prozent, in Stuttgart 7,1 Prozent und in Leipzig 4,6 Prozent der gesamten Übernachtungen auf Serviced Apartments.

Rund 80 Prozent der befragten Anbieter von Serviced Apartments schätzen die zukünftige allgemeine Marktentwicklung als wachsend ein. Nur rund 20 Prozent erwarten eine gleichbleibende Entwicklung. Von einer negativen Marktentwicklung geht keiner der Befragten aus. Bezüglich der zukünftig stärker nachgefragten Angebotsform sehen 80,5 Prozent der befragten Häuser einen eindeutigen Trend zum Mischkonzept. Nur ein Fünftel der befragten Häuser halten reine Boardinghäuser für die Angebotsform der Zukunft. Bildquelle:kein externes Copyright

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Wien ist Top-Ziel für Expats

Lebensqualität und Vielseitigkeit machen die Stadt für Expats attraktiv

Wien ist Top-Ziel für Expats

Wien

Das mehrfach ausgezeichnete Wien als Stadt mit der besten Lebensqualität, zieht mehr und mehr internationale Fach- und Führungskräfte an. Eine sichere Umgebung, moderne Infrastruktur sowie ein gutes Gesundheitswesen sind für Expatriates attraktiv und machen Wien zu einer Welt-Metropole. Doch wo sollen Geschäftsreisende, die für eine bestimmte Zeit nach Wien kommen, untergebracht werden? Anstatt eines Hotelzimmers, in einem exklusiven Serviced Apartment zum Beispiel.

Wien ist eine vielseitige Stadt, in der sich Gegensätze verbinden – einerseits kulturelle Hochburg mit unzähligen Museen und kaiserlichen Schlössern, sowie kulinarischer Hotspot mit der traditionellen Wiener Kaffeehaus Kultur und lokalen Schmankerln, andererseits beliebter Firmenstandort internationaler Unternehmen und Ziel vieler Geschäftsreisender. Eine pulsierende Metropole an der schönen blauen Donau, deren Kombination aus Geschichte, Kultur, Stil und Modernität einzigartig ist.

Die österreichische Hauptstadt wurde von der in New York sitzenden Firma Mercer bereits zum vierten Mal in Folge als Stadt mit der besten Lebensqualität ausgezeichnet. Beim „Global Liveability Report“ des Economist Intelligence Unit ging Wien aus 140 beteiligten Städten als zweitbeste Metropole der Welt hervor. Den ersten Platz belegt Melbourne, an dritter Stelle landete Vancouver. Faktoren wie politische Stabilität und Gesundheit bis hin zu Bildung und Erholung werden beim Ranking berücksichtigt. Melbourne, Wien und Vancouver werden somit als die weltbesten Städte für Expats gekürt.

Da Wien immer mehr Geschäftsreisende anzieht, steigt auch die Nachfrage nach geeigneten Unterkünften auf Zeit. Ein Hotelzimmer, das auf Dauer sehr teuer werden kann und zudem unpersönlich ist, bietet für viele Expats keine passende Lösung. Eine beliebte Alternative stellt ein angemietetes Serviced Apartment dar – die Apartments sind voll möbliert und komplett ausgestattet mit allen Küchenutensilien, Waschmaschine, Bettwäsche sowie Handtücher, TV und Internetzugang. Ein Serviced Apartment ermöglicht Expats in Wien einen unabhängigen Lebensstil und bietet Ihnen gleichzeitig einen Ort zum Wohlfühlen und Zurückziehen – gleichzeitig müssen sie aber nicht auf Services und hohen Komfort verzichten. Moe Mahmoodian, der Geschäftsführer von viennaresidence | business rental apartments , eines der führenden Apartment-Vermietungs-Portale in Österreich, weiß um die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden Bescheid: „Unser Ziel ist es, dem Gast während seines Aufenthaltes eine freundliche, serviceorientierte Betreuung zu bieten, sodass er nach einem langen, Stress belasteten Arbeitstag nach Hause kommen, sich entspannen und wohlfühlen kann.“ Die beliebteste Wohngegend ist der historische 1. Bezirk, Innere Stadt, der auch gleichzeitig der teuerste ist. Die Lage ist somit ein wichtiger Entscheidungsfaktor, je zentraler desto besser, aber auch die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz spielt eine wichtige Rolle. So sind die Bezirke innerhalb des Gürtels sehr beliebt, manche Gäste bevorzugen auch etwas außerhalb liegende und grünere Gegenden wie Döbling oder Donaustadt.

Und vielleicht kann sich Wien bald wieder an der Spitze eines Rankings behaupten: das „European Best Destinations“ Voting krönt das beste Europäische Urlaubsziel. Das Voting läuft.

Bildrechte: Foto: Himmelhoch | flickr.com

viennaresidence | business rental apartments vermietet hochwertig möblierte und komplett ausgestatte Apartments in Wien, Österreich. Unsere Business und Luxus Apartments sind für Kurz- als auch Langzeitaufenthalte ideal geeignet, für Geschäftsreisende, Diplomaten und Familien. Mit zusätzlich angebotenen Services bieten wir Ihnen hohen Komfort und sind stehts bemüht, Ihre Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen. Werfen Sie einen Blick auf unsere möblierten Apartments in Wien – wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft!

Kontakt:
viennaresidence | business rental apartments
Daniela Göschl
Mariahilferstraße 124/10
1070 Wien
+43 1 307 2222
press@viennaresidence.com
http://www.viennaresidence.com

Pressemitteilungen

Apartment-Zuwachs bei viennaresidence, gestaltet von smartvoll

Apartment-Zuwachs bei viennaresidence – kompromisslose Serviced Apartments gestaltet von smartvoll

viennaresidence | business rental apartments ist durch die steigende Nachfrage an Serviced Apartments in Wien stetig auf der Suche nach neuen Objekten und Partnern und hat in smartvoll architektur eine neue, innovative Partner-Firma gefunden. Sechs modern gestaltete Apartments im Zentrum Wiens werden nun von viennaresidence vermietet.

Serviced Apartments erfreuen sich großer Beliebtheit am Wiener Wohnungsmarkt und werden besonders von Geschätsreisenden und einer internationalen Klientel nachgefragt. So ist viennaresidence | business rental apartment stehts darum bemüht sein vielfältiges Angebot an Mietobjekten zu erweitern. Die angebotenen Wohnungen bieten Geschäftsreisenden und auch deren Familien Unterkünfte verschiedenster Art, Größe und Lage.

So wurde viennaresidence auf smartvoll aufmerksam, ein junges Architekten-Duo aus Wien, das bereits während des Studiums seine ersten Projekte realisierte, wie das vom Wiener Juwelier Köck am Graben. Die Arbeitsphilosphie „Komplexe Kompromisslosigkeit“ spiegelt sich in den Arbeiten der beiden Architekten wider.
Im letzten Projekt von smartvoll wurden 350 Quadratmeter schwer vermietbare Bürofläche mitten im 3. Wiener Gemeindebezirk in nur zwei Monaten in sechs Ready-To-Live Apartments umgestaltet. Menschen, die aus der ganzen Welt nach Wien kommen um hier zu arbeiten oder Urlaub zu machen, müssen sich nicht länger der Anonymität lieblos gestalteter Hotelzimmer aussetzen. Vom Grundriss bis zur Einrichtung entwickelte smartvoll eine Atmosphäre, die vor allem einen „Instant-Wohlfühlcharakter“ ausstrahlen und den Gästen ein zu-Hause-Gefühl vermitteln soll. Somit passt das Konzept von smartvoll einwandfrei zu dem von viennaresidence, das den Gästen eine freundliche, serviceorientierte Betreuung bietet, damit sich die Gäste „daheim fern der Heimat“ fühlen können. Zusätzliche Serviceleistungen, die über Partnerunternehmen organisiert werden, wie Reinigungen, Chauffeur oder Botenwege runden das home-feeling ab und sollen den Mietern den Aufenthalt so angenehm wie nur möglich gestalten.

Entkommen Sie der Anonymität lieblos gestalteter Hotelzimmer und fühlen Sie sich in einem individuell und modern gestalteten Serviced Apartment fern der Heimat wie zuhause!

viennaresidence | business rental apartments bietet eine Auswahl an exquisit möblierten Business und Luxus Apartments in Wien. Die Apartments sind ideal für Kurz- als auch Langzeitaufenthalte geeignet und bieten ein Wohnambiente zum Wohlfühlen.
viennaresidence findet für Sie das ideale Apartment in Wien, Ihren Bedürfnissen entsprechend.

Web: www.viennaresidence.com
facebook.com/viennaresidence
twitter.com/viennaresidence
gplus.to/viennaresidence
news.viennaresidence.com
viennaresidence | business rental apartments
Daniela Göschl
Mariahilferstrasse 124/10
1070 Wien
press@viennaresidence.com
+43 1 307 2222
http://www.viennaresidence.com

Pressemitteilungen

Steigende Immobilienpreise in Wien – Der Markt boomt

Der Wiener Immobilienmarkt boomt weiter – die große Nachfrage nach Eigentumsobjekten und der gleichzeitige Rückgang von Angeboten führen zu einem Anstieg der Immobilienpreise. Währenddessen kann sich der Mietermarkt erholen. Im weltweiten Mietenvergleich liegt die Stadt auf Platz 42.

Die Wiener Eigentumspreise sind 2011 im Vergleich zu 2010 um 9,2 Prozent gestiegen. Das Angebot von Eigentumswohnungen ist momentan vor allem im städtischen Bereich begrenzt. Laut immobilien.net verringerte sich das Angebot von Anfang 2010 bis Ende 2011 österreichweit um 30 Prozent. Speziell in Wien ging die Zahl der Objekte auf dem Markt um die Hälfte zurück.
Die Nachfrage der Anleger übersteigt weitaus das Angebot. Dies führte zu den Preissteigerungen im Jahr 2011, vor allem in beliebten innerstädtischen Regionen. Eigentumswohnungen in der Wiener Innenstadt liegen in der Preisklasse ganz vorne, nämlich bei 6.203 Euro pro Quadratmeter, gefolgt von Döbling (3.788 Euro), Josefstadt (3.009 Euro), Neubau (2.915 Euro), Landstraße (2.840 Euro) und Alsergrund (2.795 Euro). Diese Preisdynamik am Wiener Immobilienmarkt überrascht sogar Immobilienexperten. Die Entwicklungen des Marktes rücken städtische Randzonen und weniger beliebter Bezirke mehr in den Mittelpunkt, was gleichzeitig zu einer Aufwertung dieser Regionen führt.

Ein Grund für den boomenden Immobilienmarkt könnte die derzeitige Wirtschaftslage sein. Viele Anleger sehen in dieser Branche einen sicheren Sektor, um zu investieren. Während zentral gelegene Wohnungen weiter im Trend liegen, gehen die Kosten für ein Ferienhaus im Grünen ein wenig zurück.

Positiver Mietermarkt
Die Beliebtheit, an der sich Anlegerwohnungen in Wien erfreuen, führen zu einer Entspannung am Mietermarkt und einem leichten Überangebot an Mietobjekten.
Die durchschnittlichen Mietpreise liegen in Wien zwischen 8 und 16 Euro pro Quadratmeter, wobei sich hohe Unterschiede zwischen den Bezirken beobachten lassen.
ECA International, ein Personalberatungsunternehmen, vergleicht in seiner neuen Mietpreisstudie „Accomodation Reports“ die Kosten für eine 80 Quadratmeter große 3-Zimmer-Wohnung weltweit. Während Tokio sich dabei als am kostspieligsten herausstellt, landet Wien auf Platz 42. Auf Platz zwei liegt London, gefolgt von Moskau, Caracas, Hongkong und Singapur. Im Europa-Ranking ist Wien auf Platz 16, hinter Kopenhagen und vor Mailand.

Für Expatriates, Geschäftsleute die von ihrer Firma für einen befristeten Zeitraum ins Ausland entsendet werden, gehören die Mietkosten zu den größten Ausgaben. Laut ECA gewähren aber die meisten Unternehmen ihren Expatriates Mietzuschüsse, auch um Währungsschwankungen auszugleichen.
Auch die Vermieter von Serviced Apartments merken die Veränderungen am Wiener Immobilienmarkt. Moe Mahmoodian, Geschäftsführer von viennaresidence – business rental apartments bemerkt, dass „derzeit kleinere Wohnungen zwischen 40 und 50 Quadratmeter sehr gefragt sind“. Weiters sei die Lage ein wichtiger Faktor, wobei die Wohnung in maximal 5 Minuten Fußmarsch von öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein soll. Je zentraler das Apartment, desto beliebter ist es. viennaresidence vermietet Apartments in Wien Zentrum, als auch außerhalb der Innenstadt, damit für alle Gäste mit individuellen Bedürfnissen eine perfekt geeignete Unterkunft gefunden werden kann.

Quellen:
Standard.at
ECA-Studie
viennaresidence | business rental apartments offers a selection on exclusive furnished Business and Luxury Apartments in Vienna. The apartments are adapted for short as well as long term rentals and offer an ambience to feel comfortable.
viennaresidence will find the most appropriate apartment in Vienna for you!

facebook.com/viennaresidence
twitter.com/viennaresidence
gplus.to/viennaresidence
news.viennaresidence.com

viennaresidence | business rental apartments
Daniela Göschl
Mariahilferstrasse 124/10
1070 Wien
press@viennaresidence.com
+43 1 307 2222
http://www.viennaresidence.com

Pressemitteilungen

Wien: Intelligenteste Stadt der Welt

Rückfragehinweis
Daniela Göschl
Tel.: +43 (0)1/307 2222
Fax: +43 (0)1/307 2222 – 9
E-Mail: press@viennaresidence.com
Web: http://www.viennaresidence.com
viennaresidence business rental apartments
Mariahilferstraße 124/10
1070 Wien

Wien glänzt in vielen Rankings an erster Stelle – sei es die Mercer-Studie, bei der die österreichische Hauptstadt bereits zum dritten Mal hintereinander als Stadt mit der höchsten Lebensqualität hervorgeht, oder das Ranking „The Top 10 Smart Cities on the planet“, das Wien als die „smarteste“ City des Planeten betitelt. Als innovative Stadt mit viel Potential wird Wien auch für den Tourismus- und Businessbereich zunehmend interessanter.

Der Klimastratege Boyd Cohen wählt auf fastcoexist.com die zehn „most smartest“ Städte der Welt aus, wobei er unterschiedliche Variablen wie beispielsweise Innovation und Nachhaltigkeit in das Ranking einfließen lässt. Die Begrifflichkeit einer „intelligenten Stadt“ wird von Cohen folgendermaßen definiert: Intelligente Städte nutzen Informations- und Kommunikationstechnologien um nachhaltiger und effizienter in der Nutzung von Ressourcen agieren zu können, was zu Kosten- und Energieeinsparungen, verbesserten Dienstleistungen, einer höheren Lebensqualität und einer Reduzierung der Umweltbelastung führt. Eine „smarte“ Metropole weiß also mit seinen Ressourcen richtig umzugehen, sie effizient und umweltbewusst einzusetzen, wodurch nicht nur die Lebensqualität gesteigert werden kann.

In die besten 10 haben es Metropolen wie New York und Toronto bis hin zu Hong Kong und Kopenhagen geschafft. Doch als Sieger geht Wien hervor, was Cohen als überraschendes Ergebnis einstuft. Doch die österreichische Metropole ist die einzige Stadt, die es in allen Kategorien in die Top 10 geschafft hat: Innovation, Regionalität und Umweltbewusstsein, Lebensqualität und E-Government.

Wien verfolgt seine Ziele eifrig, u.a. mit dem Projekt „Smart City Wien“, initiiert von der Stadt Wien, den Wiener Stadtwerken, Wiener Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Um unter den weltweiten Metropolen ganz vorne mitzuspielen werden laufend neue integrative Lösungen und verbesserte Methoden entwickelt.

Experten und Branchenkenner erwarten, dass sich Smart Cities zu einem bedeutenden Markt entwickeln werden. Auch Immobilienexperten sehen darin attraktives Potenzial für Unternehmen und deren Arbeitskräfte. So haben internationale Konzerne inzwischen häufig Außenstellen oder ihren Geschäftssitz in Wien. Das macht sich auch in einer steigenden Anzahl an Nächtigungen bemerkbar, viele Mitarbeiter suchen speziell für den Zeitraum eines Projektes eine standardgemäße Unterkunft.
„Momentan ist in Wien eine große Nachfrage nach Business Apartments festzustellen und das hohe internationale Ansehen der Stadt trägt sicher einen Teil dazu bei.“ bestätigt Moe Mahmoodian, Geschäftsführer bei viennaresidence business rental apartments.
viennaresidence | business rental apartments bietet eine Auswahl an exquisit möblierten Business und Luxus Apartments in Wien. Die Apartments sind ideal für Kurz- als auch Langzeitaufenthalte geeignet und bieten ein Wohnambiente zum Wohlfühlen.
viennaresidence findet für Sie das ideale Apartment in Wien, Ihren Bedürfnissen entsprechend.
viennaresidence | business rental apartments
Daniela Göschl
Mariahilferstrasse 124/10
1070 Wien
press@viennaresidence.com
+43 1 307 2222
http://www.viennaresidence.com