Tag Archives: Shop-Systeme

Pressemitteilungen

DiMarEx: 35 Fachvorträge zu Trends und Hypes im Digitalen Marketing

Macher des digitalen Marketings lüften in der 5tägigen WebKonferenz ihre Geheimnisse zu Tools und Lösungen für optimale Vermarktungsstrategien.

DiMarEx: 35 Fachvorträge zu Trends und Hypes im Digitalen Marketing

DiMarEx – 28.01.-01.02.2019

Wer ein Blick wirft in die Agenda der DiMarEx Webkonferenz, die unter dem Motto steht „Die Geheimwaffen moderner Marketing Manager“, staunt nicht schlecht. Namhafte Aussteller der DiMarEx – der virtuellen Messe für E-Commerce und Digitales Marketing – decken mit ihren Vortragsthemen nahezu alle Bereiche des digitalen Marketings ab. Die Webkonferenz – live vom 28.01. bis 01.02.2019 – ist das Highlight der DiMarEx. Kostenfreie Anmeldung unter https://www.dirmarex.de

Eröffnet wird die WebKonferenz am 28.01.2018 um 10:00 Uhr mit einem Rundgang über das virtuelle Messegelände und einem Vortrag des Veranstalters Martin Schulz – msConsult [Events over IP]. Er präsentiert seine Geheimwaffen „Virtuelle Messen und Events“ als innovatives Marketinginstrument und dessen enormes Potential im digitalen Marketing.

Wer im Marketing tätig ist, weiß um die Fülle ausgeklügelter Tools und Leistungen, die Unternehmen zu besserer Sichtbarkeit verhelfen und bei der Lead-Generierung unterstützen . Doch die Recherche in Hinblick auf „welcher Anbieter, welches Tool und welche Leistung passt am besten zu unseren Anforderungen“ ist aufwendigm; die Zahl der Anbieter ist extrem groß und die Angebote meist sehr komplex.

Da spielt eine digitale Veranstaltung wie die DiMarEx ihre Vorteile aus und wird dem Anspruch des Digitalen Marketings absolut gerecht. Die Agenda mit über 35 Fachvorträgen zu allen Facetten des digitalen Marketings und E-Commerce wird von innovativen Firmen und Agenturen gestellt, die dem Online Publikum ihre Leistungen und Lösungen näher bringen. Besucher können sich bereits im Vorfeld zu allen Vorträgen ihrer Wahl anmelden und damit ihre persönliche Agenda zusammenstellen. Der nächste Schritt ist ein schneller Klick zum virtuellen Messestand des Wunsch-Ausstellers, wo nicht nur weitergehende Informationen und Videos das Angebot beschreiben; ein kompetenter Ansprechpartner steht direkt im LiveChat parat für Fragen des Besuchers oder den Austausch von Kontaktdaten.

Die DiMarEx Webkonferenz findet live in der Zeit vom 28.01.2019 – 01.02.2019 statt. Die virtuelle Ausstellung ist bis einschließlich 31.03.2019 für Fachbesucher geöffnet – dort stehen die Fachvorträge als Video-Aufzeichnungen zur Verfügung.
Die DiMarEx wird auf der Plattform für virtuelle Messen und Konferenzen „EXPO-IP“ veranstaltet. Besucher können mit jedem beliebigen Endgerät (Desktop, Tablet und Smartphone) bequem an der DiMarEx teilnehmen.

Der Besuch der virtuellen Messe und die Teilnahme an der Webkonferenz ist für Fachbesucher kostenfrei. Interessierte registrieren sich zur DiMarEx unter: http://www.dimarex.de

Veranstalter der DiMarEx:
msConsult [events over IP]
Robert-Bosch Strasse 7
64293 Darmstadt

msConsult, in 1995 gegründet mit Sitz im Technologie- und Innovationszentrum Darmstadt, ist seit 2003 Full-Service Dienstleister für alle Belange rund um Online Events (Virtuelle Messen, Online Konferenzen, Webinare, interaktive Livestreams).

Mit ihrem eigenen Produkt EXPO-IP bietet msConsult eine Plattform für virtuelle Messen und Kongresse, mit der unterschiedlichste Formate von Online Events abgebildet werden können.

Mit erfolgreichen Veranstaltungen wie z.B. der „VExCon“, der „Soldata“, der „ADN Cloud Conference“ und nun auch der „DiMarEx“ sowie zahlreichen weiteren virtuellen Messen im Bereich Ausbildung und im HR-Umfeld beweist msConsult seit mehreren Jahren, dass Online Events absolut im Trend liegen und mehrere tausend Besucher digitale Veranstaltungen zu schätzen wissen. Unterstrichen wird dieses Interesse durch die von Martin Schulz, Geschäftsführer der msConsult initiierten und moderierten XING Gruppe „Online Event“ mit über 33.000 Mitgliedern.

Kontakt
msConsult [Events over IP]
Martin Schulz
Robert-Bosch-Strasse 7
64293 Darmstadt
+49.6151 800 21 81
dimarex@worldbit.de
https://www.worldbit.de/dimarex

Pressemitteilungen

Acrylland-Trade: Hochwertige Verkaufshilfen für individuelle Produktpräsentationen

Die gelungene Präsentation der Ware am POS ist eines der wichtigsten Kaufkriterien für den Kunden. Verkaufshilfen wie Prospektständer, Werbeaufsteller oder ganze Shop-Systeme bieten hier vielseitige und abwechslungsreiche Möglichkeiten, Produkte im Blickfeld des Kunden zu platzieren. Acrylland Trade, Handelsunternehmen aus Siegburg bei Köln, entwickelt komplette Präsentationskonzepte und vertreibt ein breites Portfolio unterschiedlicher Verkaufshilfen, angefangen beim Kundenstopper bis zum Wand-Prospekthalter.

Regale, Schütten und Prospektaufsteller in verschiedenen Größen und Ausführungen – unzählige Muster empfangen den Besucher im Siegburger Showroom und demonstrieren die Vielseitigkeit des Produktportfolios von Acrylland-Trade. Von der einfachen Standartlösung bis zur individuellen Sonderanfertigung vertreibt das Unternehmen Verkaufshilfen und Shop-Systeme an namhafte Kunden im In- und Ausland. Die Einsatzmöglichkeiten der Produkte sind dabei so unterschiedlich wie die von Acrylland-Trade belieferten Unternehmen, zu denen unter anderem Apotheken, Parfümerien und Reisebüros gehören. Doch auch unzählige andere Branchen setzen auf die Prospekthalter, Flyerständer und Aufsteller des Siegburger Unternehmens.

Verkaufshilfen: Die heimlichen Helden am Point of Sale

Die Verkaufshilfen von Acrylland-Trade ermöglichen es Shops, sich und ihre Waren von der besten Seite zu zeigen. Die hochwertigen Regale und Vitrinen aus Acryl bieten das perfekte Ambiente, um Produkte effizient in Szene zu setzen. Dank der vielseitigen Möglichkeiten des modernen Digitaldrucks können die Verkaufshilfen leicht individualisiert und so an aktuelle Kampagnen angepasst werden. Dies sichert die durchgängige Umsetzung von Marketingmaßnahmen über mehrere Ebenen bis zur Kaufentscheidung am POS.

Individuelle Sonderlösungen für Filialisten

Gemeinsam mit ihren Kunden entwickeln die Spezialisten von Acrylland-Trade kostenorientierte Konzepte für professionelle und aufmerksamkeitsstarke Produktpräsentationen. Die Vielseitigkeit von Form, Farbe und Material ermöglicht die Anfertigung maßgeschneiderter Shop-Systeme, die sich nahtlos in das Corporate Design der Handelskette einfügen. Der tägliche Einsatz stellt hohe Anforderungen an die Verkaufshilfen. Passantenstopper und Schilder müssen im Freien Wind und Wetter trotzen und auch Plakatständer, Acryl-Aufsteller und Prospekthalter im Geschäft sind im täglichen Gebrauch einer hohen Beanspruchung ausgesetzt. Daher stellt Acrylland-Trade höchste Ansprüche an die Qualität und die Verarbeitung seiner Produkte. Die Verwendung hochwertiger Materialien und handwerkliches Know-how sichern ein Optimum an Qualität und Langlebigkeit der Verkaufshilfen.

Mehr Informationen über das Unternehmen und das vielseitige Angebot an Schütten, Prospektständern und Gehwegaufstellern finden Sie unter: www.prospektständerpoint.com

Acrylland-Trade vertreibt exklusive Verkaufshilfen aus hochwertigen Materialien wie Acrylglas und Aluminium. Neben dem Verkauf von Schütten, Prospektständern und Gehwegaufstellern ist Acrylland-Trade erfahrener Spezialist in der Planung und dem Bau kompletter Shopsysteme und Ladeneinrichtungen für anspruchsvolle Geschäfte und Filialisten.
Acrylland-Trade GmbH
Herr Michael Pütz
Händelstraße 8
53721 Siegburg
02241 97393-10

www.prospektständerpoint.com
M.Puetz@acrylland-trade.de

Pressekontakt:
atw:kommunikation GmbH
Heimo Korbmann
Bahnhofstraße 40
53721 Siegburg
hk@atw.de
02241/5984-30
http://www.atw.de

Pressemitteilungen

Ganz real: der digitale Point of Sale

Die fortschreitende Konvergenz verschiedener Medien, Technologien und Dienste geht einher mit dem veränderten Nutzungsverhalten unserer Gesellschaft. Mit der Digitalisierung kommt mehr Interaktivität, Innovation, Unterhaltung und Information in unser Leben – auch an den Point of Sale.

Dem Einzelhandel wurden im E-Commerce Boom düstere Zeiten prognostiziert. Doch die virtuellen Produktwelten können das reale Einkaufserlebnis im Einzelhandel nicht ersetzen. Das Internet und die digitale Vernetzung sind nicht mehr umzukehren. Im Gegenteil. Der Handel sollte diese Entwicklung jedoch im positiven Sinne für den Ausbau des eigenen Geschäfts nutzen. Bei der Wahl des Vertriebskanals heißt es längst nicht mehr entweder-oder, sondern Offline- und Online-Handel. In vielen Fällen dient das Internet zur Vorabinformation, insbesondere bei technischem Equipment. Es werden Produkte und Preise verglichen, Meinungen von Produktverwendern gelesen und Testberichte ausgewertet. Mit diesem Wissen kommt der Kunde in den Einzelhandel. Perfekt informiert. Aber auch der Handel kann die Kunden gezielt informieren und mit ihnen kommunizieren. Die digitalen Medien schaffen ganz neue Möglichkeiten mit den Kunden in Kontakt zu treten. Web-2.0-Medien machen dies einfacher denn je.

Fotofachhandel nutzt digitale Konvergenz

Am Beispiel des Fotofachhandels lässt sich verdeutlichen, wie innovative Händler den Wandel als Chance nutzen, um Marktpositionen zu sichern und weiter auszubauen. Die Digitalisierung hat die Foto-Branche in den letzten Jahren stark verändert. Erst die Umstellung von analoger auf digitale Fotografie vor einigen Jahren und aktuell die digitale Medienkonvergenz. Im modernen Fotofachgeschäft werden heute weit mehr als reine Fotoprodukte angeboten. Denn die Medien wachsen zusammen: die Grenzen zwischen Foto, Video, Musik, Internet, Telekommunikation und Navigation verschwimmen zunehmend. Smartphones und Tablet-Computer demonstrieren das Zusammenwachsen dieser unterschiedlichen Industrien und symbolisieren einen neuen digitalen Lifestyle. Nicht zuletzt auch, weil sich das Nutzungsverhalten in unserer Gesellschaft verändert. Beim Konsumenten ist die Bereitschaft signifikant gestiegen, neue Technologien als etwas Sinnvolles zu betrachten, wenn sie den individuellen Lifestyle unterstützen. In dieser innovationsgetriebenen Branche muss der Fachhandel schnell reagieren, um seine Produkte und Dienstleistungen dem Wandel immer wieder anzupassen und um die Kunden weiterhin ins Fachgeschäft zu holen.

Feel good – Ein Ort zum Wohlfühlen

Diese technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen haben auch Auswirkungen auf den Point of Sale und die Shopgestaltung. Trotz aller Technik muss es am Verkaufsort eher emotional zugehen. Die digitalen Produktwelten sind auf eine ansprechende und inspirierende Weise zu inszenieren. Den Kunden müssen attraktive Anziehungspunkte geboten werden. Beispielsweise ein Lounge-Bereich. Denn Kunden sind in einer entspannten Atmosphäre deutlich aufnahmefreudiger für neue Eindrücke. Auch das Ansehen und Ausprobieren von Produkten prägt sich viel nachhaltiger ein und führt schneller und häufiger zur Kaufentscheidung. Bequeme Sitzmöbel in einer wohnlich gestalteten Umgebung laden zum Verweilen ein und erhöhen die Aufenthaltsqualität. Bildschirme sorgen für Info- und Entertainment. Und Produkte aus dem Sortiment können in der Lounge erlebnisnah präsentiert werden.

Strategische Partner – Handel und Hersteller

Auch in der Kooperation von Handel und Herstellern liegen viele Chancen. Durch die intelligente Integration von starken Marken eröffnen sich für den Handel immer wieder neue Möglichkeiten zur Kundenbindung und für Zusatzgeschäfte. Wichtig dabei ist, dass Markenprodukte harmonisch ins Shopkonzept eingebunden werden, damit die Händlermarke nicht ihr Profil verliert. Die Fachhandelkooperation Ringfoto hat für die Integration von Apple Produkten ein Möbelprogramm entwickeln lassen, das für jede Situation und Ladengröße die passende Präsentationsform bereitstellt. Die Shop-Module in unterschiedlichen Größen und Varianten lassen sich – auch nachträglich – ins Fachgeschäft integrieren und bieten einen neuen Anziehungspunkt.

Do-it-yourself: der Kunde wird zum Gestalter

Bei Ringfoto werden Kunden durch den „Digitalen Bilderservice“ mit in die Geschäftsprozesse eingebunden. Er kann hier seine Bilder zum Entwickeln geben und Produkte (z.B. Fotobücher, Tassen etc.) mit seinem eigenen Fotomotiv individuell gestalten und bedrucken lassen. Anregungen dafür findet er im Shop. Die Fun-Artikel werden saisonal oder thematisch immer wieder neu dekoriert. Diese „Individualität“ ist ein wichtiger Trend. Denn: Masse ist out, Individualität ist in. Der Kunde verbringt dadurch mehr Zeit im Geschäft und dementsprechend schätzt er auch ein ansprechendes Umfeld.

Lebendige Informationen sprechen an

Digitale Werbe- und Informationsträger sind ein weiterer Trend im Fachgeschäft. Diese Werbeflächen sind lebendig und eröffnen Möglichkeiten mit den Kunden „ins Gespräch zu kommen“. Sie informieren über aktuelle Angebote und Neuheiten im Sortiment, geben Orientierungshilfen und lassen sich flexibel mit Inhalten füllen. Denn der Faktor Zeit und die damit verbundene Aktualität wird in vielen Branchen immer wichtiger.

Fazit: Wandlungsfähigkeit und Offenheit sind wichtige Erfolgsfaktoren – heute und in Zukunft. Kunden wünschen sich entspannte Einkaufswelten, ehrlichen Dialog und Leistungen, die sich an ihrem individuellen Bedarf orientieren.

Frei zur Veröffentlichung – Beleg erbeten

(Bildquelle: decor metall GmbH)

decor metall – the shop innovators – ist der Spezialist für individuelle systembasierte Display- und Ladenbau-Lösungen, die individuell auf Produkt und Branche zugeschnitten werden. Am Standort Bad Salzuflen konzentrieren sich die Bereiche Vertrieb, Planung und Entwicklung sowie Fertigung und Logistik.
decor metall GmbH
Presse Service
Benzstr. 1-5
32108 Bad Salzuflen
marketing@decor-metall.com
+49 52 22 2 86-0
http://www.decor-metall.com