Tag Archives: Shopping/Handel

Pressemitteilungen

Startschuss für das neue Mannheimer Lifestyle-Zentrum

Karree Mannheim eröffnet im Herbst 2019

Mannheim, 17. Juni 2019 – Im Herbst 2019 eröffnet das Karree Mannheim als neuestes Lifestyle-Zentrum in der Quadratestadt. Bereits jetzt liegt die Vermietung bei 100 Prozent. Unter den Mietern befinden sich sowohl namhafte deutsche als auch internationale Einzelhändler und Gastro- sowie Entertainmentbetriebe. Das Karree Mannheim verbindet Lifestyle mit Shopping und New Work.

Ömer Nohut, der als CEO der K1 Karree Verwaltungs GmbH die gesamte Projektentwicklung verantwortet: „Die Mietauslastung von 100 Prozent stimmt uns mehr als zufrieden. Wir haben es geschafft, den bunten Mix an Mietern, den wir anvisiert haben, zu realisieren.“ Das in der Mannheimer Innenstadt bisher einzigartige Konzept des Karree Mannheim sieht vor, die Bereiche Lifestyle, Shopping und New Work miteinander zu verbinden. „Wir leben hier den modernen Zeitgeist“, erklärt Nohut. Mit einem Bauvolumen von rund 40 Millionen Euro und einer Fläche von über 22.000 Quadratmetern zählt das Karree Mannheim zu einem der größten innerstädtischen Bauvorhaben der vergangenen Jahre in der Quadratestadt.

Startschuss für den internationalen Markteintritt
Und auch die Nutzung des Karree Mannheim ist ein Novum: Neben dem regionalen und internationalen Einzelhandel bietet es modernstes Gastro-Entertainment sowie einen Co-Working-Space. „Die Multifunktionalität unseres innerstädtischen Geschäftshauses ist ein Alleinstellungsmerkmal hier in der Region“, sagt Nohut. So soll das Karree Mannheim ein Handelsplatz für internationale Weltmarken werden und ihnen den europäischen Markteintritt ermöglichen. Als erste Beispiele dafür dienen der weltweit drittgrößte Juwelier Atasay sowie die internationalen Foodketten Q Food & Beverage und Espressolab, die experimentierfreudigste Coffeeshop-Kette der Türkei. Alle drei Unternehmen sind auf dem europäischen Markt bereits etabliert und eröffnen im Karree Mannheim nun ihre erste deutsche Filiale. „Wir freuen uns, zusammen mit dem Karree Mannheim auch im deutschen Einzelhandel Fuß zu fassen“, sagt Atasay Kamer, CEO von Atasay Juweliere. Der innovative Ansatz, erschwingliche Preise und eine breite Produktpalette für jedes Alter zeichnen den Juwelier aus. „Mit dem Restaurant HuQQabaz bringt Q Food & Beverage den internationalen Standard für Gastro-Entertainment in die hiesige Gastronomie“, sagt Nohut. Das Restaurant ist nicht nur ein Genusstempel, in dem moderne und regionale Geschmäcker zu charmanten und überraschenden Kreationen gemischt werden, sondern bietet auch mehrere VIP-Areas und einzigartige Unterhaltungsprogramme an. Und einzigartig ist auch Espressolab: Dieses baut im Karree Mannheim seine eigene Produktionsstätte auf, in der sämtliche Rezepturen hauseigen hergestellt werden.

Der Mix macht“s
Ebenso innovativ präsentieren sich die nationalen Einzelhändler im Karree Mannheim: Das JOHN REED Fitnessstudio setzt mit Live-DJs und Club-Radio neue Maßstäbe in der Sportkultur. Und das Cinema Quadrat bringt als lokales Kino den traditionellen Mannheimer Charme in das Geschäftshaus. Für den nationalen Charakter sorgen Filialen bekannter Handelsketten wie Rossmann und ALDI Süd. Der Co-Working-Space rundet das All-in-One-Konzept ab. Workrepublic bietet knapp 100 Arbeitsplätze zur Miete an. „Damit erfüllen wir nicht nur die Ansprüche an ein modernes Shopping und Speisen, sondern auch die des heutigen Arbeitens“, erklärt Nohut.

Übersicht Ankermieter
Atasay Juweliere
HuQQabaz
Espressolab
JOHN REED Fitnessstudio
Cinema Quadrat
Rossmann
ALDI Süd
Workrepublic

Die K1 Karree Verwaltungs GmbH mit Firmensitz in Mannheim wurde im Januar 2017 exklusiv für das Karree Mannheim gegründet. Bei der Planung des Lifestyle-Zentrums ist die GmbH für die Verwaltung und die Projektsteuerung zuständig. Ömer Nohut wurde zum Geschäftsführer bestellt. Das Geschäftshaus Karree Mannheim in Neckar-Nähe soll im dritten Quartal 2019 eröffnet werden. Das Konzept der K1 Karree Verwaltungs GmbH sieht eine Mischung von Shopping, Lifestyle und Arbeiten vor. Die Gesamtfläche des Gebäudes inklusive Parkmöglichkeiten beläuft sich auf über 22.000 m². Zu den Investoren zählt die Nika Holding GmbH. Als inhabergeführte Immobiliengesellschaft investiert diese bevorzugt in Immobilien an B/C-Standorten mit einem Volumen bis zu 100 Millionen Euro.

Firmenkontakt
K1 Karree Verwaltungs GmbH
Jochen Müller
Luisenring 34
68159 Mannheim
+49 (621) 78 953 78 17
mueller@k1karree.de
http://www.k1karree.de/

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-5878733
annette.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Bildquelle: @K 1 Karree Verwaltungs GmbH

Pressemitteilungen

Leben über den Dächern Kopenhagens

Fassadenrinnen halten modulare Wohnhäuser trocken

Mit der Neukonzeption eines teilgefertigten Einkaufszentrums ist im Kopenhagener Stadtteil Vanløse ein einzigartiger Gebäudekomplex entstanden. Auf mehreren Ebenen präsentiert sich das Quartier heute als innovative Kombination aus öffentlichem Raum, der zum Shoppen sowie Verweilen einlädt, und privaten Wohnflächen über den Dächern der Stadt. Die besonderen Anforderungen an die Entwässerung und Entlüftung der Wohngebäude erfüllen dauerhaft Fassadenrinnen der Firma Richard Brink. Ihre speziellen Eigenschaften unterstützen das Zusammenspiel der verschiedenen Ebenen sowohl in

Funktion als auch Design.

Der im Westen der dänischen Hauptstadt gelegene Stadtteil Vanløse ist der bevölkerungsmäßig kleinste der Kommune Kopenhagen. Doch mit dem Shopping Center Kronen Vanløse hat er einen neuen Anziehungspunkt gewonnen. Er steht vorbildhaft für ein innovatives Baukonzept, das viele verschiedene Lebensbereiche miteinander vereint. Auf rund 59.000 Quadratmetern umfasst das Gelände zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Orte zum Verweilen und vieles mehr. Doch die eigentliche Besonderheit schließt oberhalb der Dachflächen des Einkaufszentrums an: Wohnraum, der großartige Ausblicke über die Stadt gewährt und zur Revitalisierung des Quartiers beiträgt.

Alles an einem Ort

Die kompakten Reihen- und Stadthäuser thronen mit ihren zwei bis vier Stockwerken zwölf Meter über dem Boden und sind architektonisch in das Einkaufszentrum im Erd- und Obergeschoss integriert. Somit verbindet der Gebäudekomplex modernes Wohnen mit einer Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten und ist darüber hinaus durch seine Nähe zur U-Bahn-Station gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Den nachhaltigen Charakter des Quartiers unterstützt auch die Bauweise der Wohngebäude, die aus vorgefertigten Holzmodulen schnell und umweltfreundlich montiert wurden. Auf großen Teilen der Holzkonstruktion wurden im Anschluss Abdeckungen aus Metall angebracht. In einzelnen Gebäude-Abschnitten, auf Höhe der Terrassenbereiche, setzen Verkleidungen aus Holz einen Kontrast zur sonst metallisch gehaltenen Fassadengestaltung. Durch ihren modularen Holzaufbau verfügen die Häuser über einen speziellen Sockel, der einer besonders effizienten Entlüftung und Entwässerung bedarf. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Anschlussbereich zwischen den Wohneinheiten und dem Dachbereich des Einkaufszentrums dauerhaft vor Feuchtigkeit geschützt ist.

Gut belüftet dank Fassadenrinne

Um anfallende Niederschläge bestmöglich abzuleiten und die Fassadenbereiche der oberen Ebenen vor eindringender Feuchtigkeit zu schützen, wurden rund um die Gebäude Fassadenrinnen des Typs „Stabile Air“ der Richard Brink GmbH & Co. KG verbaut. Insgesamt lieferte der Metallwarenhersteller 870 m seiner funktionalen Rinne aus feuerverzinktem Stahlblech. Durch ihre Einlaufbreite von 150 mm und einer Sonderhöhe von 470 mm können sie auch große Wassermengen problemlos aufnehmen. Das Produkt zeichnet sich aber vor allem durch seinen gut durchlüfteten Wandanschluss aus, der sowohl Staunässe als auch Kapillarwirkungen verhindert. Dafür sorgen sowohl großflächige Öffnungen am fassadenseitigen Bereich der Rinne als auch die hervorkragenden Auflageflächen für die Roste und der ebenso weit hervorstehende Rinnensockel. Diese halten einen ausreichenden Abstand zur Fassade und gewährleisten somit einen gut durchlüfteten Wandanschluss. Dank ihrer MAGNELIS-Beschichtung konnten die in einer Länge von je 1.000 mm gelieferten „Stabile Air“, wenn überhaupt nötig, von den Verarbeitern ohne weitere Nachbehandlung zugeschnitten und passgenau montiert werden.

Jahrelanges Vertrauen

Zum sehr guten Ergebnis der Baumaßnahmen tragen auch die hochwertigen Produkte der Firma Richard Brink bei, wie Gabrijel Noinovic von SEMITECH A/S, dem Vertriebspartner im skandinavischen Raum, bestätigen kann: „Wir arbeiten seit Jahren sehr erfolgreich mit der Firma Richard Brink zusammen. Ihre Produkte überzeugen durch ihre hohe Qualität und die einfache Montage. Auch bei diesem Projekt zeigte sich das Unternehmen als lösungsorientierter Partner, der mit gutem Service jegliche Anforderungen erfüllen konnte.“

Die Produktpalette des 1976 gegründeten Familienunternehmens reicht von Entwässerungs- und Dränagesystemen, Kiesfangleisten, Beeteinfassungen sowie Rasenkanten über Kantprofile und Mauerabdeckungen bis zu Pflanzkästen, Solarunterkonstruktionen, Schornsteinabdeckungen und Wetterfahnen. Weitere Informationen unter www.richard-brink.de

Das Schwesterunternehmen Brink Systembau GmbH hat sich auf den Messe- und Ausstellungsbetrieb spezialisiert und vertreibt flexible Modulbausysteme, die von der Richard Brink GmbH & Co. KG produziert werden und beispielsweise als Messewände zum Einsatz kommen. Sie eignen sich auch für andere Bereiche, z. B. für Maschineneinhausungen, Lärmschutz, Trennwände oder Vitrinen. Darüber hinaus gehören großflächige LED-Plakate zum Produktportfolio. Sie ziehen als Eyecatcher die Aufmerksamkeit schon von Weitem auf sich.

Firmenkontakt
Richard Brink GmbH & Co. KG
Stefan Brink
Görlitzer Straße 1
33579 Schloß Holte-Stukenbrock
+49 (0) 5207 9504-0
stefan.brink@richard-brink.de
http://www.richard-brink.de

Pressekontakt
presigno
Heinz Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
+49 231 / 5 32 62 52
info@presigno.de
http://www.presigno.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Berlin: ALEXA empfängt Sängerin Lena

Autogrammstunde zum Albumstart am 9. April

Ein absolutes Muss für alle Fans von Lena Meyer-Landrut oder kurz „Lena“: Am 9. April, wenige Tage nach Veröffentlichung ihres neuen Albums „Only Love, L“, ist die bekannte Pop-Sängerin zu Gast im ALEXA, dem Shopping- und Freizeitcenter am Alexanderplatz und steht für Autogramme und Selfies zur Verfügung. Alle Fans und Besucher sind herzlich eingeladen zur:

Autogrammstunde mit Lena
Dienstag, 09. April 2019, ab 19 Uhr
Media Markt Bühne im ALEXA (Metropolis Court)
im ALEXA, Grunerstraße 20, 10179 Berlin

„Das ALEXA ist bekannt als Center der Stars. Wir bieten unseren Kunden nicht nur ein attraktives Shopping-Angebot, sondern auch unvergessliche Events“, so Oliver Hanna, Center Manager des ALEXA. „Daher freuen wir uns sehr, die Sängerin Lena erstmalig bei uns im Center zu begrüßen.“

Kontinuierliche Weiterentwicklung, ständige Veränderung und der Wille, niemals stehen zu bleiben waren schon immer die Schlüsselwörter im künstlerischen Schaffen der deutschen Sängerin Lena Meyer-Landrut. Nach vier Edelmetall-verzierten Alben aus den Jahren 2010 bis 2015 und unzähligen Auszeichnungen wie etwa dem MTV Europe Music Award, der 1Live Krone und dem ECHO hat sich Lena eine kreative Auszeit genommen. Nun veröffentlicht die Sängerin mit „Only Love, L“ ihr fünftes Studioalbum. Hier beleuchtet Lena die unterschiedlichen Arten der Liebe: Die romantische Liebe genauso, wie die platonische und die körperliche. Aber auch die Selbstliebe, wie die Sängerin schon auf dem Opener „dear L“ zeigt. Dancefloor statt Drama, so lautet die neue Leitmaxime, die Lena in 13 tanzbaren Urban Pop-Tracks umgesetzt hat. Vertonte Momentaufnahmen ihrer ganz persönlichen Entwicklung und der Welt um sie herum. In ihrem neuen Album präsentiert sich die Musikerin heute so verletzlich, aber auch so kämpferisch und selbstbewusst wie nie zuvor.

Über ALEXA
Seit der Eröffnung im September 2007 ist das ALEXA am Alexanderplatz mit mehr als 170 Geschäften inklusive 20 Restaurants und 16 S-Bahnbögen auf einer Gesamtmietfläche von über 56.000 Quadratmetern (GLA) zum Publikumsmagneten im historischen Zentrum Berlins avanciert. Seinen Namen verdankt das Einkaufs- und Freizeitcenter der zentralen Lage direkt am Alexanderplatz in Berlin-Mitte. Von montags bis samstags bietet das ALEXA seinen Besuchern von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr eine Vielzahl an Shopping- und Freizeitmöglichkeiten. Betreiber ist der internationale Spezialist für Einkaufszentren Sonae Sierra ( www.sonaesierra.com) aus Portugal.

Mehr über uns erfahren Sie unter www.alexacentre.com oder bei Facebook www.facebook.com/ALEXAshoppingcenter

Pressebüro ALEXA:
Birgit C. Neumann
B.C Neumann PR
Tel.: +49.0203.41.930-680
E-Mail: alexa@neumann-pr.de

PR-Agentur im Bereich B2C und C2C.

Kontakt
B.C Neumann PR
Birgit Claudia Neumann
Schifferstraße 166
47059 Duisburg
0203 41930680
neumann@neumann-pr.de
http://www.neumann-pr.de

Bildquelle: Copyright: ALEXA

Reisen/Tourismus

Las Vegas ist eine Reise wert

Die Stadt Las Vegas ist immer noch ein beliebtes Reiseziel – ob man nun dort länger oder nur für einen kurzen Ausflug dort hin möchte. Jeder kann dabei auf seine Kosten kommen. Für viele Menschen ist es alleine schon ein großartiges Erlebnis, wenigstens einmal eine Nacht in Las Vegas verbracht zu haben. Schon alleine der Aufenthalt in einem der berühmten Hotels und Casinos wird unvergessen sein. Wenn es dann in Las Vegas dunkel wird, fängt das Leben auf der Straße so richtig an. Die Beleuchtung der Casinos und Hotels sowie auch die Leuchtreklame entfalten dann einen Zauber, den man meist vorher nur von Berichten und Filmen aus dem Fernsehen oder dem Kino her kennt.

Das Nachtleben draußen auf sich wirken lassen

In und um Las Vegas gibt es einfach viel zu entdecken und zu erleben. Für so manch einen reicht es schon, einfach abends bei angenehm warmen Temperaturren durch die Straßen zu laufen, sich die Beleuchtung anzuschauen oder auf dem Las Vegas Boulevard die verschiedenen Shows und Attraktionen zu bewundern, die einige Hotels außen zu bieten haben.

In den Casinos sein Glück versuchen

Andere zieht das Glücksspiel in die Stadt. Viele berühmte Spielcasinos laden dazu ein, einfach mal sein Glück zu versuchen. Ob nun an den „einarmigen Banditen“, den Glücksspielautomaten, oder am Spieltisch bei Roulette, Blackjack, Poker, Craps oder Baccarat. Auswahl gibt es reichlich.

Die verschiedenen Hotels von innen besichtigen und die berühmten Shows erleben

Es lohnt sich auch, bei einem Las Vegas Besuch durch die berühmten Hotels zu schlendern. Dank der verschiedenen Mottos wird man auch drinnen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Dazu laden noch zahlreiche Geschäfte, Andenkenläden und Restaurants zum Verweilen ein.

Natürlich müssen hier die berühmten Las Vegas Shows erwähnt werden. Dazu zählen schon immer Konzerte, Zauber-/Magier-Shows und Boxkämpfe von hochkarätigen und berühmten Künstlern und Sportlern.

Heiraten in Las Vegas

Eine ganz besondere und spezielle Attraktion ist das Heiraten in Las Vegas. Viele Paare zieht es in die Stadt, um sich dort ihr Jawort zu geben. Oft geplant aber manchmal auch durchaus spontan aus einer Laune heraus während des Aufenthalts in dieser Stadt. Dafür gibt es in Las Vegas viele Hochzeitskapellen, die sogenannten Wedding Chapels. Auch wer nicht unbedingt selber heiraten will, sollte sich die Kapellen einmal angeschaut haben. Vor allem die berühmte „little White Wedding Chappel“. Vielleicht kann man dabei sogar zufällig Zuschauer bei einer Hochzeit werden.

Ein Hubschrauberflug

Etwas ganz besonders und exklusives ist bestimmt ein Hubschrauberflug über Las Vegas bei Nacht. Dieses ist ein einmaliges Erlebnis und wird bestimmt unvergessen bleiben. Dafür kann man verschiedene Angebote erhalten und der Flughafen dafür ist gut zu erreichen.

Shoppen in Las Vegas

Bereits die unterschiedlichen Geschäfte in den Hotels sind schon erwähnt worden. Wer zusätzlich gerne Outlet Shopping macht, kann das in Las Vegas an mehreren Stellen/Zentren tun.

Wer zu den kurz beschriebenen Attraktionen gerne noch zusätzliche Infos haben möchte oder sich einfach noch ausführlicher über Las Vegas und seine Möglichkeiten informieren will, kann das bestens auf dem Portal Las Vergas One tun! Kurz soll hier auch noch erwähnt sein, dass sich auch ein Ausflug ins Umland von Las Vegas sehr lohnen kann.

Pressemitteilungen

Exklusiver Launch im KaDeWe: Tax Refund via WeChat Pay

18. März 2019, Berlin
Der Einzelhandel kann sich in diesem Jahr auf eine weitere Vereinfachung der Tax-Free Shopping-Abwicklung freuen: Für das sehr wichtige Geschäft mit chinesischen Touristen setzt der führende Mehrwertsteuerrückerstatter Global Blue ab sofort auch WeChat Pay ein. In Deutschland wird die neue Technologie – die die Steuerrückerstattung direkt auf dem Smartphone ermöglicht – exklusiv im KaDeWe, einem der weltweit bekanntesten Department Stores, eingeführt.

„WeChat Pay ist eine der größten Payment Plattformen. Von rund 1,4 Milliarden Chinesen nutzen die App mehr als eine Milliarde täglich“, sagt Jürgen Strobl, Managing Director Germany Global Blue. Chinesische Touristen sind für den deutschen Einzelhandel ein großer Wirtschaftsfaktor. Städte wie Berlin, Frankfurt und München stehen auf der Liste der Reise- und Shoppingziele der Asiaten ganz oben. „Für unsere Partner im Einzelhandel schaffen wir mit der Integration von WeChat Pay in unseren Refund-Service einen weiteren Kundenanreiz. Nicht nur unsere Partner, sondern auch deren Kunden profitieren von der einfachsten Steuer-Rückerstattung die es je gab.“

„Wir freuen uns über den exklusiven Deutschland-Launch des neuen Services in unserem Haus“, sagt Christoph Klinkhammer, Head of Customer Service des KaDeWe. „Wir bieten unseren Kunden einen Service, der ihnen das Shoppen erleichtert. Gleichzeitig profitieren auch wir. Denn mit dem Refund-Betrag können unsere Kunden ihre Shopping-Tour unmittelbar fortsetzen.“

Die Rückerstattung funktioniert mit wenigen Handgriffen. Am Global Blue Counter in der 5. Etage des KaDeWe wird ein WeChat Pay Code gescannt und das Geld direkt auf dem Kundenkonto der App gutgeschrieben. Den Gang zum Zoll können sich die Touristen aber nicht sparen. Auch bei der Abwicklung über die App muss ein Tax-Free-Formular ausgefüllt und beim Zoll abgestempelt werden.

Der WeChat Pay Refund Service läuft im KaDeWe seit Februar 2019. Im Laufe des Jahres folgen weitere Einzelhändler aus dem Luxussegment.

Global Blue hat das Konzept des Tax Free Shopping vor 37 Jahren erfunden. Als weltweiter Markführer in diesem Geschäftsbereich steigert Global Blue das Einkaufserlebnis für Globe Shopper und sorgt für profitable Geschäftstransaktionen zwischen Einzelhändlern und ihren ausländischen Kunden durch eine große Auswahl an Produkten und Services.
Global Blue beschäftigt 1.900 Mitarbeiter weltweit und ist in 51 Ländern tätig. Von April 2016 bis März 2017 wurden 32 Millionen Tax Free Shopping- und 21,5 Millionen Dynamic Currency Conversion-Transaktionen mit Global Blue abgewickelt. Diese Transaktionen entsprachen einem Gesamtumsatz von 20,5 Mrd. EUR in den Geschäften. Darüber hinaus unterstützt Global Blue seine Einzelhandelspartner durch Verteilung von mehr als 7,6 Millionen SHOP Magazinen und Karten sowie der Bereitstellung vielfältiger Online-Inhalte, um die mehr als 30 Millionen Globe Shopper pro Jahr zu erreichen und zu treuen Kunden zu machen.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.globalblue.com/corporate/

Kontakt
Global Blue Deutschland GmbH
Anne-Christin Giesen
Goltsteinstrasse 87
50968 Köln
0221
34803831
giesen@siccmamedia.de
http://www.globalblue.com/corporate/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Solute erweitert Geschäftsführung um Thilo Gans

Die Marken billiger.de und shopping.de sind der Kern eines modernen Dienstleistungsportfolios rund um das digitale Einkaufserlebnis

Karlsruhe. Der Heidelberger E-Commerce-Experte Thilo Gans ist neuer Geschäftsführer der solute GmbH in Karlsruhe. Der promovierte Volkswirt bildet zusammen mit dem bisherigen Geschäftsführer Bernd Vermaaten die neue Geschäftsführung der solute GmbH mit ihren Kernmarken billiger.de und shopping.de.

Thilo Gans verfügt über langjährige Erfahrung im Digitalbusiness und war unter anderem für Online-Plattformen von Verivox, der BörsenMedien AG und des Versicherungsvergleichs transparo in den Bereichen Online-Vertrieb und E-Commerce verantwortlich. Zuletzt war Thilo Gans Geschäftsführer des Internetportals home&smart in Karlsruhe.

Thilo Gans bringt neben seiner langjährigen Vertriebs- und Digitalisierungserfahrung vor allem auch die Begeisterung und das Know-how für innovative digitale Lösungsansätze in der E-Commerce Branche mit.

Gemeinsam mit Bernd Vermaaten wird Thilo Gans die erfolgreiche Marktpositionierung der solute GmbH mit den beiden Portalen billiger.de und shopping.de weiter stärken und mit neuen Geschäftsfeldern ausbauen. Die Kernmarke billiger.de ist schon jetzt eines der größten und beliebtesten Portale für Preis- und Produktvergleiche in Deutschland.

„Wir wollen das erfolgreiche Kerngeschäft mit dem Preisvergleichsportal billiger.de weiter ausbauen, aber auch andere Dienstleistungsbereiche rund um das digitale Einkaufserlebnis entwickeln. Mit dem Tochterunternehmen shopping.de und der Marke friends communication ist die solute GmbH als starker Dienstleistungs- und Handelspartner eine der ersten Adressen im Digitalbusiness“, erklärt Thilo Gans.

Vor allem im digitalen Dienstleistungssektor der Preisvergleichs- und Einkaufsportale will sich die solute GmbH stärker positionieren. Der Auftakt dazu ist die Teilnahme an der Internet World Expo am 12./13. März 2019 in München. Mit einem Stand (C60 Halle C6) präsentiert dort die solute GmbH ihre Leistungen rund um das digitale Shopping-Erlebnis der Zukunft.

Internet World Expo

Smartes Online-Shopping ist die Mission der solute GmbH mit ihren Kernmarken billiger.de und shopping.de Online-Shopping ist seit 15 Jahren die Leidenschaft der rund 170 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen steckt sein Know-how auch in die vier Eigenmarken. Bei der solute GmbH arbeiten alle gemeinsam daran, innovative Produkte mit Mehrwert zu entwickeln und mit modernsten technologischen und nutzerfreundlichen Lösungen am Markt zu etablieren. Ziel ist es, das Angebotsportfolio für die User, Online-Shop-Kunden und Partner stetig zu erweitern und zu verbessern. billiger.de ist Deutschlands bekanntester Preisvergleich mit mehr als 50 Mio. Angeboten, 1 Mio. Produkte, 22.500 Shops und 300.000 Besuchern täglich. shopping.de bietet exklusive Markenprodukte bis zu 70 % günstiger und präsentiert über 1,5 Millionen Artikel von mehr als 11.000 Marken.

Firmenkontakt
solute GmbH
Jürgen Scheurer
Zeppelinstr. 15
76185 Karlsruhe
+49 721-86956-346
presse@solute.de
http://www.diskurs-communication.de

Pressekontakt
Diskurs Communication GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
10789 Berlin
+49 30 2362-9391
solute@diskurs-communication.de
http://www.solute.de

Pressemitteilungen

Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann

Jan Delay hat mit seiner schrägen Interpretation vom „Leuchtturm“ nicht nur Nena wieder auf den Plan gebracht, sondern auch im Video einen der wohl schönsten Strände Deutschlands gefeatured: St. Peter-Ording. Für das Hamburger Urgestein nur eine Autobahn entfernt und sogar easy mit Zug und Bus zu erreichen, lohnt sich SPO doch auch für einen längeren Urlaub und eine weitere Anreise. Denn schon seit ein paar Jahren geht ein Gerücht durch aller Munde in Deutschland und darüber hinaus: SPO sei eine Ganzjahres-Urlaubsdestination und es gäbe hier zu wirklich JEDER Jahreszeit etwas ganz Wunderbares, einzigartig Schönes zu sehen, zu erleben und zu genießen. Und wissen Sie was? Es stimmt 100%!

Sie können jeder Zeit Ihren erholsamen Urlaub in SPO buchen und Sie werden immer eine schöne Erinnerung mit nach Hause nehmen. Sei es in der „High-Life-Saison“, wenn die Hitze jede und jeden an unseren XXL-Strand lockt, sei es im Winter, Frühjahr oder Herbst, wenn Sie mehr Zeit und Raum haben, die Natur der Nordseeküste ganz ungestört und voller Muße zu genießen.

Ausflüge & Aktivitäten St Peter Ording

Die klare, reiche Nordseeluft. Der endlos weite Horizont. Die Seele baumeln lassen, den eigenen Gedanken nachgehen. Vielleicht finden Sie Bernstein, das Gold des Nordens. Vielleicht erblicken Sie eine Robbe, die sich am Strand ausruht. Oder bei einem Fahrradverleih einen Rad leihen und ein Radtour machen zu einer der vielen Sehenswürdigkeiten in St Peter Ording , wie etwa dem Leuchtturm Westerhever oder dem Leuchtturm Böhl , dem Wanlik Hüs , zur Seebrücke St Peter Ording oder zum Sperrwerk Eiderstedt oder einfach nur den Sonnenuntergang St Peter Ording genießen.Nach dem Spaziergang in einer wohlig warmen Gaststube einkehren und ein Heißgetränk schlürfen. Mehr braucht kein Mensch, um echtes Glück zu empfinden. Eine gute Auswahl der lokalen Gastronomie und guter Restaurants in St. Peter-Ording finden Sie auf www.eiderstedter.de . Wer’s lieber sportlich mag, für den finden sich jede Menge Sportangebote St. Peter-Ording wie Strandsegel, Kiten & Surfen, Reitsport, Tennis, Golf sowie Personal Trainer und Fitness. Und wenn’s mal nicht so läuft, dann ist die Medizinische Versorgung außerordentlich gut in SPO.

Aber auch sonst bietet SPO eine Menge Abwechslung: So kann man mit Shoppingeinkaufen in St Peter Ording den Urlaub mit ganz besonderen Mitbringseln krönen oder sich selber was gönnen. Es gibt viele geschäfte in st peter ording, unter anderem ModeSchmuckParfümeriespielwaren Geschäfte oder einen Ausflug zum Einkaufszentrum in Husum. Auch wenn das Wetter mal nicht für den Aufenthalt im Freien geeignet ist, kann man sich hier wunderbar die Zeit vertreiben, auch mit Kindern. Es gibt Indoor Spielplätze wie draußen Spielplätze, eine Bücherei oder man geht zusammen ins Kino von SPO. Und nicht nur Urlaub mit Kindern in St Peter Ording macht Spaß – auch für die älteren Herrschaften und Leute mit Handicap gibt es Rollatoren und Rollstühle zu leihen. Und auch der Urlaub mit Hund ist mit den 2 großen Auslaufzonen am Strand und extra Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit Hund, wo diese willkommen sind. Warum also nicht mal mit der ganzen Familie nach St. Peter-Ording.

Anreise und freie Ferienwohnungen in St. Peter Ording

Die Anreise nach St. Peter-Ording ist mit jedem Verkehrsmittel denkbar einfach. Mit dem Auto können Sie bequem bis vors Haus vorfahren und so sind Sie flexibel und ungebunden und können auch mit Kindern, den Großeltern oder Ihrem Haustier entspannt anreisen. Doch auch mit den Zügen der Deutschen Bahn ist die Anreise ein Kinderspiel – nutzen Sie den Transfer-Service von Eiderstedter – einfach dazu buchen! Die passende Unterkunft (SPO Ferienwohnung oder Ferienhaus St Peter Ording) finden Sie problemlos bei der Eiderstedter FeWos Sankt Peter Ording für alle individuellen Bedürfnisse stehen für Alleinreisende, Großfamilien und Reisegruppen nach Sankt Peter Ording, in der Online-Buchung jederzeit und sofort buchbar, bereit. Ferienwohnungen St Peter Ording, von klein bis geräumig, preiswert und luxuriös großflächig, hochpreisige und exklusive Ferienhäuser SPO in den vier Ortsteilen St Peter-Ording Böhl, Bad, St Peter Dorf (Süd) und Ording.

Hier finden Stammkunden Ihre Lieblings Ferienwohnungen und -häuser wie etwa das SPO Pegasus oder das Haus Everschop St Peter Ording, den magisterhof
oder in Bad das Haus am Strandläuferweg 1. Ebenfalls Beliebt und bekannt sind das Haus Atlantic, das Quisisana sowie das Haus Aufwind oder die noble Friesenresidenz.

Meer und Sonne findet man zu dieser Jahreszeit zwar eher weniger aber dafür die gleichnamige Ferienwohnung (Strandläuferweg, st peter ording). In der Parkwohnanlage atlantic ist vielleicht noch was frei am Blanker Hans (wie man die Nordsee hier auch nennt…), Kenner suchen auch in der Fritz Wscher Str oder in der Waldstraße.

Haus DüneneckHaus Pellworm und die Ferienwohnung Bövergeest werden auch immer gerne gebucht, ebenso wie Haus TrischenHaus Utlande oder das urige Wanlik-Hüs und das Haus Böhler Heide an der Böhler Landstraße St.Peter Ording

Über die Eiderstedter Appartements & Immobilien

Seit 1978 ist Eiderstedter Appartements St. Peter-Ording als Immobilien-Makler und Ferienvermieter tätig und damit eines der traditionsreichsten Immobilienunternehmen auf der Halbinsel Eiderstedt. Mit ihrem Rundum-Service werden jedes Jahr mehr als 10.000 Urlaubsgäste und mehr als 200 Vermieter glücklich gemacht. Auf persönlichen Wunsch der Dienstleistung, werden gerne alle administrativen und sonstigen Arbeiten von der Eiderstedter übernommen. Darüber hinaus wird ein kompetentes Experten-Netzwerk für alle Fachfragen geboten.
So erzielen die Eiderstedter Appartements & Immobilen für Sie und Ihre Ferienimmobilie das optimale Ergebnis..

Der Service der Eiderstedter Appartement Vermittlung bedeutet für Vermieter kompetente Problemlösung aus einer erfahrenen Hand. Dazu zählt die vollständige Abwicklung der Vermietungen einschließlich Korrespondenzen, Schlüssel, Kurkarten, Reinigung, Wäsche, etc., wie auch schnelle Reparaturen durch die Haustechniker der Appartementvermietung, und die regelmäßige Kontrolle der Immobilien durch die Hausdame. Die Eiderstedter Appartement Vermittlung gewährleistet Jederzeit volle Transparenz über die Verfügbarkeit der vermieteten Immobilie, erzielte Einnahmen und eine pünktliche Abrechnung. Selbstverständlich versteht sich auch eine kompetente Beratung bei allen Fragen zur optimalen Vermietbarkeit des Objektes inklusive der Serviceleistungen.

Vorteile für Gäste: klassische Ferienwohnungen St. Peter-Ording  mit hotelähnlichem Service. Der wichtigste Punkt vorweg: Eine flexible An- und Abreise zu jeder Zeit an 365 Tagen im Jahr ist gewährleistet. Eine persönliche Begrüßung zur Schlüsselübergabe, auch an Sonn- und Feiertagen wird als eine gute Geste der Gastlichkeit betrachtet.

Auch die Gratis-Bettwäsche und optional viele Extras wie z.B. Handtücher, Kinderstühle, Reiseversicherung, u.v.m. gehören zum erweiterten Standardangebot – Sollte ein Koffer-Service und Taxi-Service vom Bahnhof zum Feriendomizil St. Peter Ording oder im Ernstfall sogar eine Notfall-Betreuung anfallen, so sind rund um die Uhr die Mitarbeiter der Eiderstedter Vermittlung von Ferienwohnungen St Peter Ording für die Gäste da und erreichbar.

Kontakt

Eiderstedter Immobilien Appartement-Vermittlung Reisedienst GmbH
Badallee 7
25826 St. Peter-Ording
Telefon: +49 (4863) 9666-20
Telefax: +49 (4863) 9666-22
Web: https://www.eiderstedter.de

SEO Agenturhttps://www.da-agency.de
Pressemitteilungen

Searchmetrics-Studie zu Google Shopping zeigt „Fake“-Wettbewerb um Anzeigenplätze

Nach der EU-Strafe musste Google sein Shopping-Produkt umbauen und für mehr Wettbewerb sorgen. Inzwischen kommen 32 Prozent von sogenannten externen Comparison Shopping Services (CSS).

Berlin, 5. Dezember 2018_ Im Juni 2017 hat die Europäische Kommission gegen Google eine Strafe von 2,4 Milliarden Euro wegen Missbrauchs der marktbeherrschenden Stellung im Bereich der Shopping-Anzeigen verhängt. Seitdem hat sich bei Google einiges getan: Google Shopping bietet seit September 2017 eine eigene Unit mit externen Comparison Shopping Services (CSS) für Shopping-Anzeigenplätze in der eigenen Suchmaschine an. Doch Ruhe ist damit nicht eingekehrt: Am 22. November 2018 haben sich 14 Betreiber von klassischen Produkt- und Preisvergleichsseiten in einem offenen Brief an die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager mit der Beschwerde gewandt: Die Anzeigenvergabe bei Google Shopping sei nicht fairer als vorher.

Wettbewerb um Shopping-Anzeigen fragwürdig
Die aktuelle Auswertung von Searchmetrics weist insgesamt zwar auf den ersten Blick auf, dass mittlerweile nachweisbar viel mehr Wettbewerb bei Google Shopping herrscht als vorher. In Deutschland, Großbritannien und Frankreich kommen rund ein Drittel der Anzeigen mittlerweile von konkurrierenden CSS und nur noch rund zwei Drittel von Google Shopping selbst. Doch auf den zweiten Blick erweist sich dieser Wettbewerb als fragwürdig:

Die Auswertung von Searchmetrics im Rahmen der aktuellen Studie zu Google Shopping 2018 zeigt, dass nur neun Prozent des Marktanteils an klassische Produkt- und Preisvergleichsseiten gehen. Dagegen haben Marketing-Agenturen mit 23 Prozent den Großteil des Marktanteils für externe CSS inne. Diese Agenturen sind zum größten Teil erst 2018 gegründet worden, und haben nur die Produkte derjenigen Online-Händler im Vergleichsportfolio, für die sie die Auktion um die Shopping-Anzeigen übernommen haben.

Anfang 2018 gab es noch kaum Wettbewerb bei Google Shopping
Um die Situation zu untersuchen, hat Searchmetrics in seiner aktuellen Google-Shopping-Studie Desktop-Suchergebnisse im Herbst 2018 in Deutschland, Großbritannien und Frankreich analysiert. Dabei zog Searchmetrics auch vergleichend seine Ergebnisse aus der vorangegangenen Google-Shopping-Studie heran. Im Januar 2018, vier Monate nach der Öffnung von Google Shopping für externe CSS, untersuchte Searchmetrics erstmals die neue Wettbewerbssituation. Das Ergebnis war damals vernichtend: Nur zwei Prozent der Anzeigen kamen von externen CSS.

Searchmetrics-Statement zu den Studien-Ergebnissen
Daniel Furch, Director Marketing EMEA bei Searchmetrics, sieht unter anderem das von Google ins Leben gerufene Incentive-Programm SpendMatch als eine Ursache für die Verbesserung der Wettbewerbssituation: „Mit dem Programm gelang Google ein intelligenter Schachzug. Sobald Händler ihre Shopping-Anzeige über externe CSS buchen, bekommen sie einen Kickback auf ihr Anzeigen-Konto gutgeschrieben. Eine Win-Win-Situation also: Mit einem Anteil von zwei Dritteln führt Google immer noch den eigenen Google-Shopping-Markt an, gleichzeitig ist die Anzahl der von Konkurrenz-CSS ausgespielten Shopping-Anzeigen enorm gestiegen. Ein bemerkenswertes Ergebnis – und das in allen drei von uns untersuchten Ländern.“

Furch führt weiter aus: „Die Öffnung für externe CSS haben vor allem Online-Marketing-Agenturen genutzt, die nun ein neuer Akteur auf dem Marktplatz für Shopping-Anzeigen sind und vom Incentive-Programm profitieren. Ob die klassischen Produkt- und Preisvergleiche mit ihrer Bewertung Recht haben, dass aktuell „Fake“-Wettbewerb herrscht, wird sich vermutlich erst nach einer weiteren Prüfung des Shopping-Produkts durch die EU klären, die mit ihrer Forderung nach mehr Wettbewerb bei Google Shopping vor allem das Wohl der Verbraucher im Sinn hatte. Searchmetrics wird die Entwicklung in den folgenden Studien untersuchen.“

Die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie zeigen nicht nur, was die Forderungen der Europäischen Kommission bewirkt haben, sondern auch welche Vergleichsseiten in den drei Märkten am häufigsten in den Shopping-Anzeigen zu finden sind.

Die wichtigsten Ergebnisse zu Google Shopping in den drei untersuchten Ländern:

– Die erfolgreichsten externen CSS bei Google Shopping sind: in Deutschland die Produkt-Suchmaschine der Otto-Gruppe Shopping24 mit 27 Prozent der Anzeigen, in Frankreich mit 29 Prozent der Anzeigen die CSS-Agentur productcaster.com, in Großbritannien die Online-Marketing-Agentur periscopix.co.uk mit 20 Prozent der Anzeigen.

– In Deutschland können sich billiger.de und twenga.de als einzige klassische Preisvergleiche, in Frankreich kelkoo.fr und shopping.com in den Top10 der Konkurrenz-CSS behaupten. In Großbritannien hingegen ist keiner der klassischen Preisvergleiche in den Top10.

– Zahlreiche Konkurrenz-CSS sind keine klassischen Produkt- und Preisvergleiche, sondern wurden erstmals im Jahr 2018 von Google in den Suchergebnissen gelistet. In Frankreich und Großbritannien betrifft dies sechs von zehn Konkurrenz-CSS; in Deutschland sind es vier der zehn bedeutendsten Konkurrenz-CSS.

Die komplette aktuelle Studie steht hier zum kostenlosen Download bereit:
https://www.searchmetrics.com/de/knowledge-base/shopping-studie-2018/?utm_source=PR&utm_medium=external media

Die detaillierten Ergebnisse aus der Vorgängerstudie im Januar 2018 können hier nachgelesen werden.

Über Searchmetrics
Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Online-Reichweite langfristig und nachhaltig zu steigern, indem wir Sie sowohl bei der technischen Pflege und Optimierung Ihrer Webseite als auch bei der Erstellung von performanten Inhalten unterstützen, um die Nutzererfahrung Ihrer Besucher optimal zu gestalten. Mit den Deep-Learning-Erkenntnissen der Searchmetrics-Software-Plattform, bestehend aus der Searchmetrics SuiteTM und der Searchmetrics Content Experience leiten wir Sie durch die sich kontinuierlich entwickelnden Landschaften der Online-Suche und helfen Ihnen dabei, aus Ihrem Wettbewerb herauszuragen. Search hat sich zu einem datengesteuerten Bereich entwickelt, der leistungsstarke Lösungen benötigt, um Unternehmen durch Recherche, Briefing, Optimierung und Erfolgsmessung hin relevanten und zugleich umsatzstarken Inhalten zu führen.

Es gibt nur eine Plattform, die ihre Daten besitzt: Searchmetrics, die weltweit führende Search- und Content-Marketing-Plattform. Wir sind nicht auf Daten von Dritten angewiesen und analysieren seit 2005 Search- und Content-Trends – so war es uns möglich, die branchenweit größte globale und historische Datenbank zusammenstellen.

Searchmetrics deckt die Chancen und Gefahren des Online Marketings auf. Unsere preisgekrönten Produkte vereinen erstmals die Bereiche Search und Content innerhalb einer Software und bieten Marketern somit die ultimative Plattform für die perfekte Verbindung technischer Aspekte mit der Erstellung von Inhalten, die zu mehr Online-Sichtbarkeit und direkten Beziehungen mit ihrem Publikum führen. Wir ermöglichen tiefe Einblicke in den Online-Wettbewerb, fundierte, datenbasierte Empfehlungen und praktische Beratung, um unseren Kunden dabei zu helfen, performancebasiertes und zugleich skalierbares Online Marketing erfolgreich abzubilden. Nicht zuletzt deshalb hat sich die von Searchmetrics definierte SEO Visibility als ein nützlicher und verlässlicher Indikator für die Sichtbarkeit von Websites im organischen Ranking von Suchmaschinen weltweit etabliert.

Marcus Tober, einer der Top 10 SEO-Köpfe der Welt und Gründer unseres Unternehmens, leitet die Produktentwicklung bei Searchmetrics und treibt seit mehr als einem Jahrzehnt Innovationen voran, die die Ergebnisse für Online Marketer verbessern. Über 100.000 Benutzer weltweit vertrauen auf Searchmetrics, darunter angesehene Marken wie T-Mobile, eBay und Siemens.

Weitere Informationen unter www.searchmetrics.com/de/

Firmenkontakt
Searchmetrics
Nadja Schiller
Greifswalder Straße 212
10405 Berlin
030 / 322 95 35 – 52
n.schiller@searchmetrics.com
http://www.searchmetrics.com

Pressekontakt
ELEMENT C
Shari Lüning
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 25
searchmetrics@elementc.de
http://www.elementc.de

Pressemitteilungen

Dynamic Pricing: Was steckt dahinter? – Verbraucherinformation der ERGO Direkt Versicherungen

Preisschwankungen beim Onlineshopping verstehen und Geld sparen

Dynamic Pricing: Was steckt dahinter? - Verbraucherinformation der ERGO Direkt Versicherungen

Auch das Endgerät kann sich auf Online-Preise auswirken.
Quelle: ERGO Group

465,70 Euro gaben die Deutschen 2017 im Durchschnitt für Weihnachtsgeschenke aus – eine stolze Summe. Da freut sich, wer online ein günstiges Angebot entdeckt. Doch was morgens günstig war, kann abends wieder teurer sein. Bei vielen Onlineshops gibt es nämlich erhebliche Preisschwankungen. Dahinter steckt das sogenannte „Dynamic Pricing“. Was das bedeutet und wie Onlineshopper Geld sparen können, weiß Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt Versicherungen.

Was ist „Dynamic Pricing?“

Schwankende Preise in Onlineshops sind inzwischen Normalität. Kostete das neue Smartphone am Vortag noch 580 Euro, zeigt das Preisschild heute 650 Euro an – sehr zum Ärger der potentiellen Käufer. Aber nicht nur bei Elektronik müssen Verbraucher mit unterschiedlichen Preisen rechnen. Auch Mode-Shops, Autoteilehändler oder Baumärkte passen ihre Preise im Tagesverlauf immer wieder an. Dahinter steckt das sogenannte „Dynamic Pricing“ – wörtlich übersetzt „dynamische Preisgestaltung“. „Dabei sorgen Algorithmen dafür, dass die Kunden unterschiedliche Preise vorfinden. Und das laut einer Studie des Softwareunternehmens Minderest bis zu hundertmal am Tag. Entscheidend für den Preis sind dabei vor allem Tageszeit und Wochentag“, weiß Dieter Sprott. Aber auch andere Faktoren haben Einfluss, zum Beispiel das persönliche Surfverhalten. Denn mithilfe von Cookies können Onlineshops nachvollziehen, wie oft sich ein Kunde ein Produkt ansieht. Zusätzlich verfolgen sie, wie viele andere Personen das Angebot anklicken beziehungsweise es gerade kaufen oder gekauft haben. An diese Daten passt sich dann der aktuelle Preis an. Dabei gilt: Je größer die Nachfrage, desto höher der Preis. Aber auch Jahreszeit, Wohnort und das verwendete Endgerät können für die Preis-Algorithmen eine Rolle spielen. „Welches konkrete Muster Onlineshops verwenden, unterscheidet sich von Fall zu Fall“, erläutert Sprott.

Schutz vor Kontrolle

Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Preise über einen längeren Zeitraum und zu unterschiedlichen Tageszeiten zu beobachten. Dafür am besten über das Browsermenü ein privates Fenster oder den Inkognito-Modus öffnen. So speichert der Browser weder Cookies noch Verlauf und ermöglicht damit ein privates Surfen. Onlineshops haben dann keinen Einblick in das Nutzerverhalten des Käufers. Das heißt konkret: Sie sehen beispielsweise nicht, von welcher Website aus er auf die Seite gelangt ist oder welche Seiten er besonders häufig anklickt. Zusätzlich sollten Internetnutzer regelmäßig alle Cookies löschen. Dies können sie in den jeweiligen Browsereinstellungen tun. Eine Alternative: Unterschiedliche Browser für die Preisbeobachtung nutzen. Außerdem hilfreich: Besser nicht eingeloggt im Onlineshop stöbern, sondern so spät wie möglich anmelden. Denn durch das Benutzerkonto erfahren die Anbieter genauere Details über die Vorlieben der Kunden und können so Preise und Produktanzeige anpassen. Wer beispielsweise schon häufiger teure Produkte gekauft hat, bekommt solche auch vorrangig angeboten. Rückschlüsse auf den Nutzer können Anbieter auch mithilfe der IP-Adresse ziehen. „Sie verrät, in welcher Region sich der Käufer befindet“, so der Experte. Wer aus einer als wohlhabend eingestuften Gegend kommt, muss dann unter Umständen mit einem höheren Preis rechnen. Abhilfe schafft eine VPN-Verbindung, die die IP-Adresse verbirgt. Hierfür stehen eine Reihe kostenloser sowie kostenpflichtiger Programme verschiedener Anbieter zur Verfügung. Das „virtuelle private Netzwerk“ übermittelt die Daten verschlüsselt. „Die eigene IP-Adresse wird durch eine andere ersetzt. Dadurch ist der Nutzer von außen nicht erkennbar“, erklärt der ERGO Direkt Experte.

Es kommt auch aufs Gerät an

Unter Umständen wirkt sich auch das Gerät, das der Kunde zum Onlineshoppen nutzt, auf die Preisgestaltung aus. So sind die Preise für Smartphone- oder Tablet-Nutzer häufig besonders hoch oder die teuren Produkte erscheinen in der Ergebnisliste sehr weit oben. „Da das Display kleiner ist, sind auf einer Seite weniger Angebote zu sehen. Langes Scrollen empfinden viele Käufer als mühsam und klicken deshalb schnell auf einen – eher teuren – Artikel am Listenanfang“, erklärt Sprott. „Vor allem größere Anschaffungen daher lieber über PC oder Laptop tätigen“, so seine Empfehlung. Auch Besitzer von Apple-Produkten sollten vorsichtig sein: Auf iPhone, iPad oder Macs sind Produkte manchmal bis zu zehn Euro teurer. Das beruht auf der Annahme, dass Apple-Nutzer über ein höheres Einkommen verfügen und damit kaufkräftiger sind. Diesen Algorithmus können sie umgehen, wenn sie über den „User-Agent“ in den Browsereinstellungen ändern, als was sich das Gerät gegenüber einer Website ausgeben soll.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.673

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Direktversicherung finden Sie unter www.ergodirekt.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO Direkt auf Facebook, Twitter, YouTube, Xing, LinkedIn und besuchen Sie das ERGO Direkt Blog.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Direkt Versicherungen
ERGO Direkt Versicherungen sind mit 4,5 Millionen Kunden der meistgewählte deutsche Direktversicherer. Das Unternehmen ist auf einfache und leicht verständliche Produkte spezialisiert, die zum Standardbedarf von Privathaushalten gehören. Wichtige Produkte sind die Zahnzusatzversicherungen, die Sterbegeldversicherung, die Risikolebensversicherung sowie die Berufsunfähigkeitsversicherung. Schlanke Prozesse und eine schnelle Verarbeitung ermöglichen günstige Prämien. Heute arbeiten rund 1.800 Mitarbeiter am Standort Nürnberg/Fürth.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergodirekt.de

Firmenkontakt
ERGO Direkt Versicherungen
Tina Johanna Kunath
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2324
0211 477-3113
tina.kunath@ergo.de
http://www.ergodirekt.de

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
ergo.direkt@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Weihnachtliche Vorfreude im LOOP5

Wunschbaum-Charity und weitere Aktionen im Dezember

Weihnachtliche Vorfreude im LOOP5

Weihnachtsdekoration im LOOP5 (Bildquelle: LOOP5)

Presseinformation

Weiterstadt, 23. November 2018.

Das LOOP5 stimmt seine Besucher auf das Fest der Liebe ein. Ab dem 26. November dürfen sich die Kunden im festlich geschmückten Shopping- und Freizeitcenter in Weiterstadt auf zahlreiche Weihnachtsaktionen freuen. Für entspanntes Weihnachtsshopping sorgen besondere Service-Angebote und die verlängerten Öffnungszeiten: Vom 30. November bis zum 22. Dezember hat das Center jeden Freitag und Samstag bis 22 Uhr geöffnet.

Kindern eine Freude machen bei der Wunschbaum-Aktion
In Zusammenarbeit mit ADRA Deutschland e.V. und dem Büro für Sozial- und Wohnungsberatung veranstaltet das LOOP5 vom 26. November bis zum 17. Dezember die Wunschbaum-Spendenaktion. An einem Weihnachtsbaum auf Ebene 0 hängen rund 80 selbstgemalte Wunschzettel von Kindern aus Flüchtlingsfamilien in der Region. Jeder ist dazu eingeladen, einen der kleinen Herzenswünsche zu erfüllen. Die Teilnahme an der Spendenaktion ist einfach: Die Besucher des LOOP5 nehmen einen der Wunschzettel vom Baum ab, erfüllen den aufgemalten Wunsch und verpacken ihn schön. Anschließend kann das Präsent zusammen mit dem Wunschzettel an der Kundeninformation auf Ebene -1 abgegeben werden. Am 20. Dezember werden die Geschenke um 14 Uhr am großen Weihnachtsbaum auf Ebene 0 feierlich an die Kinder überreicht.

Weihnachtsaktionen für Groß und Klein
Mit exklusiven Aktionen im Dezember bereitet das LOOP5 seinen großen und kleinen Besuchern Vorfreude auf Weihnachten. So verschenkt das Center ab dem 28. November jeden Mittwoch in der Vorweihnachtszeit maximal 250 Weihnachtsbäume pro Termin. Jeder Kunde, der zwischen 16 und 20 Uhr einen oder mehrere Kassenbons in Höhe von mindestens 100 Euro mit aktuellem Tagesdatum an der Promotionstheke auf Ebene 0 vorlegt, erhält einen Gutschein. Mit diesem kann ein Weihnachtsbaum im Parkhaus ausgewählt und mitgenommen werden. Die Ausgabe erfolgt, solange der Vorrat reicht.
Sogar Weihnachtsmuffel kommen auf ihre Kosten: Vom 26. November bis zum 24. Dezember können Besucher in einer überdimensionalen Schneekugel auf Ebene 0 den Grinch höchstpersönlich treffen und Fotos mit ihm machen.
An den Samstagen im Dezember können sich die Besucher zudem ihre im LOOP5 gekauften Geschenke vom Verpackungsservice kostenlos einpacken lassen. Auf jeder Etage des Centers befindet sich eine Verpackungsstation, die von 10 bis 22 Uhr aufgesucht werden kann.

Kinder können ab dem 1. Dezember in der weihnachtlich geschmückten Kids-Lounge bei Keksen und warmem Apfelsaft Weihnachtsfilme schauen und Lebkuchen für die Eltern oder Großeltern dekorieren und mitnehmen. Die Lounge ist montags bis freitags von 16 bis 19 Uhr und samstags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Darüber hinaus hält das LOOP5 vom 8. bis zum 22. Dezember am Haupteingang eine besondere Überraschung für die Kids bereit: In der Zeit von 12 bis 15 Uhr und 16 bis 19 Uhr haben sie die Möglichkeit, sich mit dem Weihnachtsmann auf seinem Schlitten ablichten zu lassen. Die Erinnerungsfotos auf hochwertigem Glanzpapier können direkt und kostenfrei mitgenommen werden.

Weitere Informationen zum LOOP5 bekommen Sie hier: http://www.loop5.de und www.facebook.com/loop5

Über das LOOP5 Shopping Center:
Das LOOP5 ist seit seiner Eröffnung 2009 auf einer Bruttomietfläche von 56.500 m² eines der größten Shopping- und Freizeitcenter für die ganze Familie im Rhein-Main-Gebiet. 170 Shops bieten Besuchern ein vielfältiges und modernes Einkaufsangebot. 3.000 kostenlose Parkplätze und ein großzügiger Food-Court sorgen für einen entspannten Aufenthalt. Seinen Namen verdankt das LOOP5 der Lage in Weiterstadt bei Darmstadt, direkt an der A5. Das Einkaufs- und Freizeitcenter ist montags bis donnerstags von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, sowie freitags und samstags von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. Betreiber ist der internationale Spezialist für Einkaufszentren Sonae Sierra ( www.sonaesierra.com) aus Portugal.

PR-Agentur im Bereich B2C und C2C.

Kontakt
B.C Neumann PR
Birgit Claudia Neumann
Schifferstraße 166
47059 Duisburg
0203 41930680
neumann@neumann-pr.de
http://www.neumann-pr.de