Tag Archives: Sicherheit

Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Die All Service Sicherheitsdienste GmbH engagiert sich in einem Frankfurter DRK-Kleiderladen

Frankfurt, 18.10.2018 Soziales Engagement wird bei der All Service Sicherheitsdienste GmbH großgeschrieben. Das Frankfurter Unternehmen engagiert sich dieses Mal im Kleiderladen Sachsenhausen des Deutschen Roten Kreuzes.

 

Gespendete neue und gebrauchte Kleidungsstücke türmten sich im Keller des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Frankfurt Sachsenhausen. Vom Kinderpulli, über Wintermützen und Herrenmäntel bis hin zu Markenkleidung war alles dabei. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der All Service Sicherheitsdienste GmbH zeigten ungebrochene Hilfsbereitschaft und sortierten die Kleidungsstücke für den Verkauf. Nicht verkaufsfähige Waren wurden in Säcke gepackt und zur Abholung für die Weiterverarbeitung bereitgestellt. Das DRK ist dankbar über die Hilfsbereitschaft der All Service Sicherheitsdienste GmbH. Mit dem Social Day stellt das Frankfurter Unternehmen wieder das gesellschaftliche Interesse für die Stadt und seine Einwohner unter Beweis.

„Für uns ist es selbstverständlich, dass wir uns nachhaltig engagieren und soziale Projekte fördern. Ich freue mich sehr, dass wir jedes Jahr unsere Mitarbeiter dazu begeistern können, sich ehrenamtlich einzusetzen“, so Peter Haller, Geschäftsführender Gesellschafter der All Service Sicherheitsdienste GmbH.

Pressemitteilungen

ownCloud bringt schlüsselfertige SaaS-Filesharing-Lösung auf den Markt

Einfach, sicher, in deutschen Rechenzentren betrieben

ownCloud bringt schlüsselfertige SaaS-Filesharing-Lösung auf den Markt

ownCloud.online lässt sich auch ohne IT-Kenntnisse mit einigen wenigen Clicks installieren. (Bildquelle: ownCloud GmbH)

Mit „ownCloud.online“ stellt ownCloud einen neue Cloud-Lösung vor, die die Vorteile von Open Source und sicherem Hosting in deutschen Rechenzentren mit der Benutzerfreundlichkeit von Public Cloud-Diensten verbindet. Die Software lässt sich auch ohne IT-Kenntnisse einfach und schnell einrichten und ist damit auch für Unternehmen und Organisationen ohne eigene IT-Abteilung geeignet. Die Lösung ist darauf ausgelegt, höchste Datenschutzanforderungen (u.a. DSGVO) zu erfüllen, um auch hochsensible personenbezogene Daten auszutauschen. Das Hosting erfolgt ausschließlich in voll zertifizierten deutschen Rechenzentren und erfüllt die höchsten Sicherheitsstandards (u.a. ISO 9001, ISO 27001). In der Standardversion ab 15 EUR pro User und Monat erhalten Unternehmen 1 TB sicheren Cloud-Speicher für fünf User.

Fokus auf Sicherheit und einfache Bedienung

Im Prinzip handelt es sich bei ownCloud.online um eine modifizierte Version der bekannten Filesharing-Software, die speziell auf die Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Abteilungen zugeschnitten wurde. Durch die Kombination aus einfacher Bedienung und Sicherheit ermöglicht ownCloud.online auch Unternehmen und Organisationen den Betrieb einer eigenen Filesharing-Lösung, die den Gang in die Cloud bislang aus Kostengründen oder wegen der hohen Sicherheitsbedenken scheuten. Die Lösung ist damit vor allem für alle Branchen interessant, die sensible Daten austauschen müssen, aber keine eigene IT-Abteilung haben. Dazu zählen etwa Ärzte, Medizinische Labore, Anwaltskanzleien, Steuerberater, Architekten, Beratungsunternehmen, Werbeagenturen und Makler, aber auch mittelständische Industrieunternehmen mit schlanker oder ausgegliederter IT.

Durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erfüllt ownCloud.online auch die höchsten Datenschutzanforderungen. Vor allem für den Einsatz in Unternehmen bietet ownCloud.online weitere Sicherheitsfunktionen wie die File Firewall, 2-Faktor-Authentifizierung und Einstellmöglichkeiten für Passwörter. Individuell konfigurierbare Workflows, Gastnutzer und die kostenfreien iOS- und Android-Apps erhöhen die Produktivität gegenüber dem konventionellen Dateiaustausch via Sharepoint, FTP-Server oder E-Mail enorm. Gleichzeitig ist volle Transparenz und Kontrolle darüber gewährleistet, welche Dateien wann mit wem geteilt wurden und ob der Empfänger darauf zugegriffen hat.

ownCloud.online ist ab sofort unter https://owncloud.online verfügbar. Interessierte haben auch die Möglichkeit, die Software 30-Tage kostenlos zu testen.

Zitate von Anwendern

Talend User Group: „Die Talend User Group bietet ihren Mitgliedern ein ständiges Forum, um sich über die Technologie, Neuerungen, Anwendungsfälle und viele weitere Themen rund um die Open-Source-Plattform Talend austauschen zu können. Als Verein nutzen wir seit einem Jahr ownCloud für die Verteilung von Werbematerialien, für die Mitgliederverwaltung und viele weitere Geschäftstätigkeiten. Mit ownCloud.online können wir unternehmerisches Filesharing auch für personenbezogene Daten nutzen – ganz ohne Datenschutzbedenken durch die DSGVO.“ Michael van Rykswyk, Vorstandsvorsitzender, Talend User Group

Mafia Nein Danke: „Als gemeinnütziger Verein gegen organisierte Kriminalität hat der Schutz unserer teilweise sehr sensiblen Dokumente für uns oberste Priorität. Dieser ist mit ownCloud.online jederzeit gewährleistet. Außerdem gestaltet sich der Anmeldeprozess besonders unkompliziert und unterscheidet sich kaum von bekannten Public Clouds wie Dropbox oder Google Drive.“ Giulia Norberti, Autorin, Mafia Nein Danke e.V.

Mit 200.000 Installationen und über 25 Mio. Nutzern ist ownCloud das größte Open Source-Filesharing-Projekt weltweit. ownCloud verbindet „consumer-grade“ Nutzerfreundlichkeit mit „enterprise-grade“ Sicherheit (DSGVO-konform). Es ermöglicht den bequemen Zugriff auf Dateien unabhängig von deren Speicherort oder dem verwendeten Gerät und bietet eine Vielzahl kollaborativer Funktionen. Gleichzeitig bietet ownCloud volle Kontrolle und Transparenz bei der Verwaltung sensibler Daten. Auf diese Weise werden die Produktivität sowie die Datensicherheit gleichermaßen erhöht. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.owncloud.com/de

Wenn Sie sich über die neuesten Entwicklungen rund um ownCloud auf dem Laufenden halten möchten, besuchen Sie https://owncloud.com/de/newsroom/ oder folgen Sie uns auf Twitter unter @ownCloud.

Firmenkontakt
ownCloud GmbH
Tobias Gerlinger
Rathsbergstr. 17
90411 Nürnberg
+49 911 14888690
tg@owncloud.com
http://www.owncloud.com

Pressekontakt
MEDIENSTUERMER
Felix Stürmer
Ickstattstr. 7
80469 München
08921555127
presse@medienstuermer.de
https://www.medienstuermer.de

Pressemitteilungen

Sicherheit im Online-Banking norisbank gibt aktuelle Tipps zum sicheren Banking mit PC und Smartphone

Bonn, 16.10.2018 | Online-Banking ist schon lange aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. So erledigen laut einer norisbank Umfrage fast 87 Prozent der Internetnutzer zwischen 18 und 69 Jahren ihre Bankgeschäfte regelmäßig online. Auch wenn dabei immer noch der PC Zugangsweg Nummer eins zum Online-Banking ist, nimmt die Nutzung von mobilen Endgeräten wie Smartphone und Tablet bei der Erledigung von Bankgeschäften immer mehr zu. So gab bereits mehr als jeder Dritte (38,4 Prozent) der 18- bis 34-Jährigen Befragten an, Online-Banking sowohl über PC abzuwickeln als auch über Mobile Devices. Angesichts der vielfältigen Möglichkeiten, seine Bankgeschäfte jederzeit, überall und ganz flexibel online zu erledigen, gewinnt auch das Thema Sicherheit für immer mehr Nutzer an Bedeutung.

Worauf es bei der Sicherheit im Online-Banking ankommt? Vier Fragen an Mario Köhne, Leiter des IT-Managements bei der norisbank:

1. Welchen Beitrag leistet die norisbank zur Sicherheit beim Online-Banking ihrer Kunden?

Die Sicherheit der Kunden-Daten hat für die norisbank beim Online-Banking oberste Priorität. Deshalb setzen wir stets auf die aktuellsten Sicherheitsstandards: Eine aufwändige Firewall verhindert so zum Beispiel den nicht-autorisierten Zugriff von außen auf die Daten in unseren Systemen. Darüber hinaus sorgt ein mehrstufiges Verschlüsselungs- und Identifizierungssystem dafür, dass Unbefugte Ihre Daten weder erfragen noch abfangen oder lesbar machen können. Die eingesetzten Sicherheitstechnologien werden fortwährend überwacht, umfassend geprüft und kontinuierlich weiterentwickelt.

2. Welchen Beitrag zur Sicherheit kann ich als Bankkunde selbst leisten?

Der eigene Beitrag beginnt schon beim Login. Wenn möglich, loggen Sie sich nicht über einen fremden Computer oder ein fremdes Smartphone bzw. Tablet in unser Online-Banking ein. Besonders wichtig ist es auch, die PIN regelmäßig zu ändern und dabei keine Kombinationen zu verwenden, die einen privaten Bezug haben, wie Namen, Geburtsdaten oder ähnliches. Wenn Sie den Online-Banking Bereich verlassen, dann sollte zudem immer der Button „Logout“ verwendet werden. Das empfehlen wir auch bei der Verwendung der App. Diese sowie das Betriebssystem sollte der User regelmäßig updaten. Ein aktueller Virenscanner auf dem PC oder mobilen Endgerät sollte auch selbstverständlich sein. Ein oft vernachlässigter, aber letztlich sehr wichtiger Aspekt für mehr Sicherheit. Außerdem ist es ratsam, die PIN nicht im Browser (Passwort Manager) oder im Smartphone zu speichern und nicht als Notiz zum Beispiel im Portemonnaie aufzubewahren.

3. Welche Rolle spielen die TAN-Verfahren bei der Sicherheit?

Mit der TAN bestätigt der Kunde seinen online erteilten Auftrag – zum Beispiel eine Überweisung. Insofern ist die TAN für sicheres Online-Banking besonders bedeutsam. Im Markt werden von den Banken unterschiedliche TAN-Varianten angeboten. Die vielen bekannte iTAN, die der Nutzer seit inzwischen fast zwei Jahrzehnten als TAN-Liste von der Bank in Papierform erhält, entspricht aus heutiger Sicht nicht mehr den gehobenen Sicherheitsanforderungen. Moderne Verfahren, wie die im Markt bereits vielen bekannte mTAN oder das erst kürzlich eingeführte photoTAN-Verfahren sind die überlegene Alternative zur iTAN. Mit dem photoTAN-Verfahren beispielsweise erfüllt die norisbank die anspruchsvollen Anforderungen der neusten Fassung der EU-Zahlungsdiensterichtlinie (kurz: PSD 2). Solche modernen TAN-Verfahren bieten einen hohen Schutz vor nicht berechtigten Aufträgen im Online-Banking. Das photoTAN-Verfahren der norisbank zum Beispiel ist das Ergebnis der jahrelangen intensiven Entwicklungsarbeit zur weiteren Verbesserung der TAN-Sicherheit. Damit wird modernste Sicherheitstechnologie genutzt und ein wichtiger Grundstein für noch mehr Sicherheit beim Online-Banking gelegt. Der Vorteil für den Kunden: Mit der kostenlosen photoTAN können Kunden jederzeit einfach, flexibel und sicher Bankaufträge wie Überweisungen, Daueraufträge oder Lastschriftrückgaben in ihrem Online-Banking bestätigen. In Kombination mit der norisbank Banking-App bietet die photoTAN App zudem einen besonderen Komfort, da mit der sogenannten App to App-Kopplung die TAN einfach und sehr komfortabel genutzt werden kann. Das macht die Anwendung noch bequemer und erhöht zugleich die Sicherheit im Vergleich zu älteren Verfahren wie der iTAN.

4. Was muss ich bei der Zahlung von Online-Einkäufen mit Kreditkarte beachten?

Wenn Sie als Kreditkarten-Kunde Ihre Mobilfunknummer bei uns hinterlegt haben, können Sie sich zum 3D Secure-Verfahren anmelden. Dieses von Mastercard eingeführte Authentifizierungsverfahren wird bereits von vielen Internet-Händlern zur Abwicklung von Zahlungen bei Online-Einkäufen genutzt. Es stellt sicher, dass Kreditkartendaten bei Online-Transaktionen noch besser geschützt sind. Denn nur der berechtigte Karten-Nutzer kann dann noch eine Online-Zahlung auslösen. Im Rahmen des 3D Secure-Verfahrens erhalten die Kunden beim Online-Einkauf zur Freigabe der Kartenzahlung die wichtigsten Transaktionsdaten wie Betrag und Händler zusammen mit einer 6-stelligen Transaktionsnummer per SMS auf ihr Mobiltelefon gesendet, die sie dann einfach online in das entsprechende Feld zur Freigabe bzw. Bestätigung Ihres Zahlungsauftrags eingeben.
Und nicht zuletzt wichtig: Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Kontoumsätze (gilt nicht nur für die Kreditkarte). Bei Unregelmäßigkeiten informieren Sie Ihre Bank, die sich um die Reklamation von unrechtmäßigen Zahlungen kümmern kann.

Mehr Informationen zur norisbank finden Sie unter www.norisbank.de oder besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/norisbank

Die norisbank – ein Unternehmen der Deutsche Bank Gruppe – ist eine moderne Direktbank, die ihren rund 560.000 Kunden online und telefonisch an 7 Tagen die Woche 24 Stunden täglich zur Verfügung steht. Mit Services rund um die Uhr – wo immer der Kunde ist – sowie ganz ohne die Bindung an ein Filialnetz und Filialöffnungszeiten versteht sich die norisbank als die smarte „immer-und-überall-dabei“ Bank. Sie bietet ihren Kunden Produkte und Services in Testsieger-Qualität zu attraktiven Konditionen. Neben den Kernangeboten – dem kostenlosen „Top-Girokonto“ und der kostenlosen Kreditkarte sowie dem günstigen „Top-Kredit“ – bietet die norisbank ihren Kunden breit gefächerte Leistungen: von der Geldanlage bis hin zu Versicherungen.

Für ihre kundenorientierten Angebote wurde die norisbank in den letzten Jahren vielfach prämiert. Anfang 2018 wurde die norisbank zum fünften Mal in Folge gleich fünffach von Focus Money ausgezeichnet – u. a. für „Fairste Konditionen“ bei der Autofinanzierung. Und in Finanztest (Ausgabe 12/2016) erhielt die Direktbank für ihren Online-Ratenkredit die Note „1,9“. Auch für die WirtschaftsWoche (Februar 2018) ist das Kreditangebot der norisbank ein „TOP Ratenkredit“. Von Euro am Sonntag gab es im Juli 2018 ein „sehr gut“ für die Konditionen des bonitätsabhängigen Online-Ratenkredits der norisbank. Im umfassenden Girokonten-Vergleichstest der Stiftung Warentest wurde der norisbank im September 2018 erneut das begehrte Siegel für ihr „kostenloses Girokonto ohne Bedingungen“ verliehen. Auch n-tv würdigte genau wie das Handelsblatt das norisbank Top-Girokonto mit dem Siegel „Bestes Girokonto 2018“ bzw. „Top Girokonto“. Mit Top-Bewertungen zeichnete Focus Money im Sommer 2017 die Kreditkarten-Angebote der norisbank aus. Die Prüfung der norisbank durch den TÜV Saarland Ende 2016 bestätigt die Attraktivität des Angebots bzgl. des Preis-Leistungsverhältnisses mit der Note „sehr gut“. Im März 2018 erhielt die Direktbank von Focus Money das Siegel für ihre „TOP App“, im Juli 2018 das Siegel „Sicherste Online-Bank“. CHIP bescheinigte der norisbank Ende 2017 ein „sehr gut“ unter anderem für die Servicequalität des Angebots.

Kontakt
norisbank
Christian Jacobs
Reuterstraße 122
53129 Bonn
+49 (0)228 280 45-190
christian-a.jacobs@norisbank.de
http://www.norisbank.de

Pressemitteilungen

Sicher durch den Motorrad-Herbst

mit Ausrüstung aus dem MOTOBIKE.de Onlineshop

Sicher durch den Motorrad-Herbst

MOTOBIKE Shop (Bildquelle: MOTOBIKE-Shop Frank Jörger e.K.)

Der MOTOBIKE.de Onlineshop bietet für den Motorrad-Herbst 2018 eine breit gefächerte Produktpalette für ein Plus an Sicherheit an.

„Wenn die Tage kürzer werden, ist gerade auf dem Motorrad besondere Vorsicht geboten“, erklärt Inhaber Frank Jörger. Als passionierter Motorradfahrer weiß er: „Sicherheit auf dem Motorrad fängt beim besonders umsichtigen Fahrverhalten an und wird durch hochwertige Ausrüstung entscheidend beeinflusst“.

In der Kategorie Bekleidung, Helme und Brillen ist der MOTOBIKE Shop besonders stark aufgestellt. Sicherheitsbewusste Biker finden unter https://www.motobike.de/shop/ brandaktuelle Produkte aus der aktuellen Kollektion renommierter Hersteller. Darüber hinaus bietet der MOTOBIKE Shop auch bewährte Auslaufmodelle mit interessanten Rabatten im Sale an.

„Uns ist wichtig, dass unsere Kunden sicher sind. Das untermauern wir seit Jahren durch den Verkauf hochwertiger Original-Fahrzeugteile, durch Profi-Tipps vor Ort sowie durch ein durchdachtes, zeitgemäßes Herbst-Sortiment“, so Jörger abschließend.

Eine breit gefächerte Auswahl an sicherheitsrelevantem Motorrad-Zubehör – von der Beleuchtung bis hin zur Neon Sicherheitsweste rundet das Herbst-Sortiment ab.

MOTOBIKE ist das Resultat aus jahrzehntelanger Motorradleidenschaft. Inhaber Frank Jörger fuhr bis ins Jahr 1994 selbst Motorradrennen. Sein Engagement führte den Zweiradmechanikermeister zum eigenen Unternehmen in Offenburg. In seinem über 1000 Quadratmeter großen Ladengeschäft bietet der Händler Motorräder der Marken Ducati, Honda und Peugeot Scooters an. Der MOTOBIKE Onlineshop bietet tausende Artikel an und versendet weltweit.

Kontakt
MOTOBIKE-Shop Frank Jörger e.K.
Frank Jörger
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 7
77656 Offenburg
0781-77778
info@motobike.de
http://www.motobike.de/

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Dynatrace erhält Pivotal Partner Award als agiler Partner des Jahres

Auszeichnung würdigt den Mehrwert von Dynatrace für die digitale Transformation von Unternehmen

München, 1. Oktober 2018Dynatrace, die „Software Intelligence Company“, hat den Pivotal Partner Award 2018 in der Kategorie „Agile Partner of the Year“ erhalten. Damit wird die Unterstützung von Dynatrace für Pivotal-Kunden ausgezeichnet. Diese steigern so ihre Flexibilität und können hochwertigere Software entwickeln und anbieten.

„Die starke Partnerschaft von Dynatrace und Pivotal hilft Unternehmen dabei, agile Software schneller bereitzustellen“, sagt Steve Tack, Senior Vice President of Product bei Dynatrace. „Wir haben unsere Software-Intelligence-Plattform optimiert, um die aktuellen Herausforderungen einer Cloud-nativen Microservices-Architektur zu erfüllen. Mit vollständiger Automatisierung und künstlicher Intelligenz (KI) ergänzen wir die Pivotal Cloud FoundryⓇ (PCF). Dadurch erhalten Operation- und Entwicklungsteams umfassende Einblicke in die Performance von Anwendungen, Containern und VMs.“

„Mit Hilfe von PCF können Kunden Software effizienter und schneller bereitzustellen“, erklärt Nima Badiey, Head of Technology Partnerships bei Pivotal. „Die Software-Intelligence-Plattform von Dynatrace analysiert automatisch die Performance von Anwendungen sowie Probleme. So erhalten IT- und DevOps-Teams in Echtzeit Feedback über die Qualität der Softwareversionen, einschließlich genauer Ursachenanalysen. Der Agile Partner Award würdigt den Beitrag von Dynatrace zur Information der Kunden über die entscheidende Rolle der Anwendungsleistung und -überwachung für die Beschleunigung des Software-Entwicklungszyklus.“

„Die digitale Transformation ist heute softwaredefiniert“, ergänzt John Van Siclen, CEO von Dynatrace. „Sowohl Pivotal als auch Dynatrace gewährleisten, dass unsere gemeinsamen Kunden die Vorteile einer Enterprise Cloud nutzen können, die Agilität, Flexibilität und schnelle Markteinführung ermöglicht. Wir haben eine großartige Partnerschaft mit Pivotal und unsere Auszeichnung als agiler Partner des Jahres ist für uns eine große Ehre.“

Mehr über Pivotal Cloud Foundry erfahren Sie auf der Cloud Foundry vom 10.- 11. Oktober in Basel. Sie finden Dynatrace dort auf Stand 2 und bei den folgenden Vorträgen:

  • Keynote am Donnerstag, 11. Oktober, 10:00 Uhr – Tim Gerlach SAP, Technical Lead SAP Cloud Platform Performance & Daniela Rabiser, Technical Product Manager Dynatrace: Move Fast and Don’t Break Things – How We Will Build Applications in the Future
  • Session 1: Mittwoch, 10. Oktober, 12:45 Uhr – Johannes Bräuer, Technology Strategist, Dynatrace: Monitoring Distributed Applications Across Multiple Cloud-Native Platforms
  • Session 2: Donnerstag, 11. Oktober, 14:10 Uhr – Johannes Bräuer, Technology Strategist, Dynatrace: Cluster Health for Application Health – Monitoring the Cloud Foundry Infrastructure

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.dynatrace.com/technologies/cloud-foundry-monitoring/.

 

Dynatrace
Dynatrace bietet Software-Intelligenz, um die Komplexität der Enterprise Cloud zu vereinfachen und die digitale Transformation zu beschleunigen. Mit KI und vollständiger Automatisierung liefert unsere All-in-One-Plattform Antworten, nicht nur Daten, über die Performance von Anwendungen, die zugrunde liegende Infrastruktur und die Erfahrung aller Anwender. Aus diesem Grund vertrauen viele der weltweit größten Unternehmen, darunter 72 der Fortune 100, auf Dynatrace, um den Betrieb von Enterprise Clouds zu modernisieren und zu automatisieren, bessere Software schneller zu veröffentlichen und konkurrenzlose digitale Erlebnisse zu bieten.

Erfahren Sie mehr auf dynatrace.de und im Blog, folgen Sie uns auf Twitter unter @Dynatrace.

Pressekontakte:

Michaela Wirz, Dynatrace, Tel. +49-89-207042-962, michaela.wirz@dynatrace.com

Bettina Ulrichs, Fink & Fuchs AG, Tel: +49-89-589787-23, bettina.ulrichs@finkfuchs.de

Shopping/Handel

Lockout-Tagout Schilderdrucker Brady BBP35 und BBP37 mit Plotfunktion

Lockout-Tagout Farbdrucker Brady BBP35 und BBP37 mit Plotfunktion

Die Schilderdrucker Brady BBP35 und BBP37 Plotfunktion setzen neue Maßstäbe bei der Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung und bieten beispiellose Funktionen für den „Do-it-yourself“-Druck.

Mit den Thermotransfer-Farbdruckern Brady BBP35 und BBP37 können wirkungsvolle Schilder und Sicherheitsetiketten in beliebigen Farben und Formen erstellt werden – wann und wo immer diese benötigt werden. Die Drucker zeichnen sich durch einen erstklassigen Mehrfarbdruck, vielseitige Funktionen zum Schneiden von Buchstaben und anderen Formen (nur BBP37) und eine äußerst hohe Druckgeschwindigkeit aus.

Die Farbdrucker BBP35 Multicolour und BBP37 Mulitcolour & Cut sind die bisher einzigen Drucker, die völlig selbständig im Stand-alone Betrieb verwendet werden können. Integriert ist ein PC, ein klappbarer 18cm Farb-TouchScreen, eine auf- und zuklappbare Tastatur sowie die Druckeinheit zum Drucken von Schildern und Sicherheitsetiketten im Thermotransferdruck. Eine zusätzliche USB-Schnittstelle bietet den Anschluss einer USB-Maus. Eine weitere für den Anschluss an einen PC für weitere Applikationen mittels der Software-Plattform Brady WORKSTATION, wie das Erstellen von Lockout-Tagout Verfahren, das Drucken von entsprechenden Sicherheitsschildern für die Arbeitssicherheit und interne Lockout-Tagout Programme, das Drucken von Energiequellen-Tags usw.

Beide Schilderdrucker sind mit einer Druckauflösung von 300 dpi ausgestattet, um kontrastreiche, ein- oder mehrfarbige Schilder erstellen zu können, und das mit einer herausragenden Druckgeschwindigkeit von 127 mm pro Sekunde. Aufgrund der sehr einfachen intuitiven Bedienung des integrierten Schilder- und Etikettenerstellungsprogramms und der einfachen Menüführung, sind Schilder und Sicherheitsetiketten sehr schnell zu erstellen und auszudrucken.

Noch weniger Zeit nimmt die patentierte SmartCell-Technologie in Anspruch. Alle für diese Drucker erhältlichen Materialien und Farbbänder sind jeweils in einer Kassette integriert, damit die Druckmedien schnell und sehr einfach einzulegen sind. Die Drucker erkennen die eingelegten Medien automatisch, kalibrieren und stellen selbständig Drucktemperatur, Sensor usw. ein. Der Anwender muss nur noch die Material- und Farbband-Kassetten einlegen, macht den Deckel zu und startet sofort mit dem Erstellen und Drucken seiner gewünschten Schilder und Sicherheitsetiketten.

Über das Farb-TouchDisplay kann der Anwender entweder sein Schild oder Etikett selber nach seinen Wünschen erstellen oder er sucht sich über die einfach bedienbare Menüführung entsprechende Vorlagen für Anhänger / Tags, GHS-Schilder mit H&P-Sätzen, Werteskalen, Barometer-/ Manometerskalen, vollständige Rohrmarkierer mit Pfeilen und/oder GHS-Symbolen heraus oder Vorlagen für Pfeilbänder, EPREP-Etiketten und vieles mehr.

Integriert sind Applikationen für das Erstellen von benutzerdefinierten Vorlagen, allgemeine Vorlagen zum Erstellen von nur Texten, Text mit Barcode, Grafiken und Schildkopfzeilen. Die Vorlagen für Manometer- bzw. Barometerskalen beinhalten bereits ein Feld für eigene Winkelvorgaben von 0° bis 360° Grad. Die Werteskalen können ebenfalls benutzerdefiniert vorgegeben werden.

Rohrmarkierer können mit diesen Druckern sehr einfach erstellt werden: Die Vorlagen – komplett mit Pfeilen, in verschiedenen Größen – sind bereits integriert. In einem Schritt sind Einzelmarkierer und Rollenmarkierer wie auch Pfeilbänder zu erstellen. Felder für die gewünschten Maße sind vorgegeben. Für die Pfeilbänder und Rohrmarkierbänder können entsprechend gewünschte Maße eingegeben werden, so dass diese genau auf den gewünschten Rohrdurchmesser geklebt werden können, ohne Materialverlust. Vorlagen für GHS/CLP-Rohrmarkierer als Einzelmarkierer und Rollenmarkierer sind ebenfalls integriert.

Die beiden Drucker BBP35 und BBP37 verarbeiten auch EPREP-Etiketten mit den bei MAKRO IDENT erhältlichen EPREP-Materialien sowie die robusten metalldetektierbaren ToughWash-Materialien für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie und für extreme Reinigungsverfahren mit Dampfstrahlern.

Selbstverständlich ist, dass die bekannten und sehr haltbaren Bodenmarkierungen ToughStripe mit diesen Druckern bedruckt werden können und ein sehr großes Sortiment an sehr stabilen, haltbaren Materialien für den Innen- und Außenbereich bei MAKRO IDENT verfügbar ist.

Um komfortabler und noch einfacher Schilder und Sicherheitsetiketten erstellen zu können, gibt es für die Schilderdrucker Brady BBP35 und BBP37 die Schilder-Software Brady-Workstation SFIDS-Suite. Diese wird auf einem PC oder Notebook installiert. Man kann über diese Software Daten aus EXCEL importieren, Daten kopieren, es gibt verschiedene Erweiterungen für das Erstellen von GHS-Etiketten, für benutzerdefinierte Etiketten, Pfeilbänder, Rohrmarkierer, Schilder, NFPA-Etiketten und Etiketten für Lockout-tagout Verfahren wie z. B. Energiequellen-Tags und vieles mehr.

Diese in viele weitere Informationen über die Alleinstellungsmerkmale und Vorteile dieser Drucker ist zu finden auf folgender Homepage-Seite: https://www.makroident.de/tischdrucker/bbp35-37.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstraße 24

82008 Unterhaching

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

WEB: www.makroident.de

Shopping/Handel

Brady BBP30 zum Drucken von Sicherheitsschildern + Lean-Kennzeichnungen

Brady BBP30 zum Drucken von Sicherheitsschildern + Lean-Kennzeichnungen

 

Der HighQuality Schilderdrucker Brady BBP30 ist ein äußerst leistungsfähiger, industrietauglicher Drucker für die Sicherheits-, Gebäude-, Compliance- und Produktkennzeichnung sowie für Lean/5S-Anwendungen.

MAKRO IDENT stellt vor: Der bedienerfreundliche und vielseitige Thermotransfer-Drucker Brady BBP30 eignet sich für alle Kennzeichnungsanforderungen im Innen- und Außenbereich mit den besten Materialien der Branche. Der Brady BBP30 Schilderdrucker hat eine Druckauflösung von 300 dpi. Er bedruckt Etiketten- und Schildermaterialien mit einer Breite von 12,7 mm bis zu 101,6 mm.

Anwender sparen sich die zeitraubende Einstellung und Kalibrierung des Druckers. Dank der Smart-Cell Technologie erkennt der Drucker selbständig, welches Material und Farbband eingelegt ist und stellt sich auf die jeweiligen Druckmedien selbst ein. Es gibt keine Kalibrierung oder Verschwendung von Etiketten. Es müssen keine Testetiketten zum Einstellen der Druckgeschwindigkeit und Brenntemperatur mehr erstellt werden. Es gibt kein umständliches Navigieren durch Bildschirme zur Auswahl eines Etiketts und auch keine Zeitverschwendung beim Einrichten der Etikettenmaße und der Textgröße.

Der Materialwechsel von Farbband und Schildermaterial erfolgt in wenigen Sekunden, da diese Medien sehr leicht einzusetzen sind. Ein kompliziertes Einfädeln des Farbbandes oder Etikettenmaterials, das Einrichten der Spindel, die Sensoranpassung oder Kalibrierung entfällt hier völlig.

Mit diesem Drucker lassen sich Schilder und andere Aufkleber jetzt super einfach erstellen. Mit der neuen Software-Plattform BRADY-WORKSTATION können viele Applikationen verwirklicht werden, wie z.B. das Erstellen und Drucken von Rohrmarkierern, GHS-Etiketten, Lean-Schildern, Sicherheitsschildern, Produktschildern und vieles mehr.

Für diesen Drucker sind sogar Lichtbogenwarnhinweise, ANSI/OSHA-Schilder und vorgedruckte Etiketten erhältlich. Robuste Endlosbänder für den Innen- und Außenbereich sind ebenfalls im Sortiment enthalten, wie Endlosbänder für die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten zum Kennzeichnen von Standorten, Rohren, Arbeitsplätzen, Lean/5S-Initiativen und vieles mehr.

Der Brady BBP30 wurde speziell für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung konzipiert und ist daher hervorragend geeignet z.B. in der Prozessindustrie, bei der Produktionsanlagenherstellung, Öl- und Gasförderung (Meer oder Land), Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Lean-Management und Produktivität am Arbeitsplatz, zur allgemeinen Kennzeichnung für Wartung, Reparatur, Betrieb und Anlagen, für Versorgungsunternehmen, Krankenhäuser, Bildungseinrichtungen, Behörden und im öffentlichen Dienst und vieles mehr.

Dieser Schilderdrucker ist eine sehr benutzerfreundliche Alternative zum Stand-Alone Schilderdrucker Brady BBP31. Er wird direkt über die USB-Schnittstelle an den PC oder ein Notebook angeschlossen. Dank der Druckauflösung von 300 dpi können sehr kontrastreiche Kennzeichnungen bei einer Druckgeschwindigkeit von 101,6 mm pro Sekunde erreicht werden.

Beim bekannten Brady-Distributor MAKRO IDENT sind neben dem Schilderdrucker Brady BBP30 auch die gesamten Endlosmaterialien, Etiketten, Anhänger und Farbbänder für den genannten Drucker erhältlich, wie auch alle Brady-Workstation Software-Applikationen.

 

Weitere Informationen sind zu finden unter folgendem Link: https://www.makroident.de/tischdrucker/bbp30.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

WEB: www.makroident.de

Shopping/Handel

BradyJet J5000 Farbdrucker für Lean + Lockout-Tagout Programme

BradyJet J5000 Farbdrucker für Lean + Lockout-Tagout Programme

 

Mit dem Mehrfarbdrucker BradyJet J5000 sind Schilder und Etiketten für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung in Fotoqualität in einem Durchgang und mit hoher Geschwindigkeit zu drucken.

MAKRO IDENT verfügt über ein effizientes Hilfsmittel für Lockout-Tagout Programme, um wichtige Sicherheits- und Gebäudekennzeichnungen sowie Lean-Informationen ausdrucken zu können. Der BradyJet J5000 ist ein Farbetikettendrucker und druckt Etiketten in Vollfarbe, die ausschließlich im Innenbereich zu verwenden sind.

Der BradyJet J5000 Etikettendrucker ermöglicht Verantwortlichen in den Bereichen Betrieb und Wartung sowie EHS-Managern, farbige Schilder und Etiketten für den Einsatz im Innenbereich in Fotoqualität und mit hoher Geschwindigkeit zu drucken. Dies reduziert den Verbrauch von Material und Druckfarbe und führt zu mehr Sicherheit und Effizienz am Arbeitsplatz. Dieser Farbdrucker bedruckt die erhältlichen Materialien mit einer Breite von 50 bis 200 mm.

Hinweise in Vollfarbe und mit hoher Auflösung eignen sich besonders gut, um Aufmerksamkeit zu erregen. So können Mitarbeiter durch Sicherheitsschilder und Energiequellen-Tags vor potenziellen Gefahren gewarnt werden oder mithilfe von Lean-Etiketten effiziente Entscheidungen am Arbeitsplatz treffen.

Für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz kann man sorgen, indem potentielle Gefahrenquellen identifiziert und mit einem Sicherheitsschild gekennzeichnet wird. Mithilfe von individuell gestalteten und normenkonformen Schildern, die ganz nach Bedarf zu erstellen sind, lassen sich mit dem BradyJet J5000 Unfälle vermeiden.

Mit dem BradyJet J5000 Farbdrucker können Gefahrenquellen sofort mit der entsprechenden Kennzeichnung gekennzeichnet werden, beispielsweise mit Sicherheitsschildern, CLP/GHS-Etiketten, Lockout/Tagout- Anhängern, Etiketten mit Warnungen zu Lichtbogenüberschlägen, visuellen Brandschutzkennzeichnungen und Etiketten zur Kennzeichnung von Gefahren, die von Maschinen, Anlagen oder Geräten ausgehen. Zudem können auch Lean-Etiketten, Evakuierungsplände, Warnhinweise und Energiequellen-Hinweise, personalisierte Etiketten für zum Beispiel Warnanhänger oder Sicherheitsschlösser gedruckt werden. Dieser Tintenstrahldrucker kombiniert eine hohe Druckgeschwindigkeit und den Druck in Vollfarbe mit einem Sortiment an beständigen Vinyl- und Polyester-Materialien für Sicherheitsschilder im Innenbereich.

Der BradyJet J5000 verwendet die Tintenstrahltechnologie, um die beständigen Schilder- und Etiketten-Materialien B-2569 und B-2595 zu bedrucken, die aus Vinyl und Polyester bestehen. Diese selbstklebenden Materialien sind in verschiedenen Größen erhältlich und ermöglichen das schnelle Drucken und einfache Anbringen von beständigen Sicherheitskennzeichnungen für den Innenbereich.

Die Endlosmaterialien sind erhältlich in den Breiten 57 mm, 101 mm, 152 mm und 203 mm. Die Länge des Endlosbandes beträgt 30 Meter. Die verfügbaren vorgestanzten Etiketten sind in folgenden Größen erhältlich (BxL): 55 x 85 mm, 75 x 110 mm, 105 x 155 mm, 155 x 210 mm und 178 x 254 mm.

Der BradyJet J5000 bedruckt beständige Schilder und Etiketten in Vollfarbe in einem Durchgang mit einer erstklassigen Geschwindigkeit von 150 mm pro Sekunde. Ein selbstklebendes Sicherheitsschild aus Vinyl oder Polyester mit einer Größe von 20,32 cm ist im Handumdrehen gedruckt. Die Schilder und Etiketten können auf einem Computer mithilfe einer Software-Applikation auf der Brady Workstation-Plattform in wenigen Schritten gestaltet werden.

In Kombination mit den verschiedenen Applikationen der Brady Workstation ist der J5000 ein perfektes Peripheriegerät für alle Unternehmen, die eine Möglichkeit benötigen, um Sicherheitsschilder, Lean-Etiketten usw. für den Innenbereich in Vollfarbe und mit hoher Auflösung schnell und einfach zu erstellen.

Weitere Informationen unter: https://www.makroident.de/tischdrucker/bradyjetj5000.html

 

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

WEB: www.makroident.de

Shopping/Handel

Brady BBP37: Mehrfarbdrucker mit XY-Plot- und Schneidfunktion

Brady BBP37: Mehrfarbdrucker mit XY-Plot- und Schneidfunktion

 

Der Brady BBP37 Schilder- und Etikettenducker bietet leistungsstarke Funktionen für den Farbdruck. Die Plot-/Schneidfunktion bietet zudem eine perfekte Lösung für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung.

MAKRO IDENT stellt vor: Der Brady BBP37 Schilderdrucker ist ein Thermotransfer-Mehrfarbdrucker für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung, Lean/5S-Kennzeichnungen und für die Sicherheitskennzeichnungen im Rahmen von Lockout-Tagout Programmen.

Der Schilder- und Sicherheitsetikettendrucker Brady BBP37 bietet ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit. Der Brady-Drucker zeichnet sich nur eine hervorragende Benutzeroberfläche aus, durch verschiedene Konnektivitäten, bereits integrierte Anwendungen, vorinstallierte GHS-Symbole und ISO7010-Schilder im Stand-alone Druck.

Im Sortiment hat MAKRO IDENT für die Drucker ein breites Spektrum an Endlosbänder in verschiedenen Farben und Materialien, vorgedruckte und gestanzte Sicherheitsetiketten, die der Drucker mit hoher Druckgeschwindigkeit ausdrucken kann. Revolutionär ist das Schneiden von Formen und Buchstaben mit der genialen XY-Plot/Schneidsystem in hoher Geschwindigkeit.

Das Druckermodell Brady BBP37 Multicolor & Cut enthält eine einfache und automatische Etiketteneinrichtung, mit der sich der Anwender viel Zeit spart und auf das lästige Einrichten von Materialien verzichten kann. Der Materialwechsel erfolgt in maximal 20 Sekunden. Leicht einsetzbare Farbbänder, Etikettenrollen und Schildermaterialien beschleunigen den Materialwechsel. Es gibt bei diesem Drucker kein Einfädeln, Einrichten der Spindel, keine Sensoranpassung oder Kalibrierung mehr. Das erledigt der Drucker ganz von selbst.

Zudem gibt es keine Verschwendung von Schilder- und Etikettenmaterialien. Es müssen keine Testetiketten zum Einstellen der Druckgeschwindigkeit und Brenntemperatur gedruckt werden. Es gibt kein umständliches Navigieren zur Auswahl eines Etiketts und keine Zeitverschwendung beim Einrichten der Etikettenmaße und der Textgröße.

Mit dem intuitiven 18 cm Touchscreen können wirkungsvolle Schilder nach Bedarf in beliebigen Formen und Farben erstellt werden. Die integrierten Funktionen sind intuitiv und leicht zu bedienen, so dass jeder Mitarbeiter selbständig Etiketten bzw. Schilder erstellen kann. Der Schilderdrucker ist daher ideal für mehrere Anwender, zentralisierte Standorte und Lean-/5S-Initiativen geeignet.

Der Thermotransferdrucker Brady BBP37 Multicolor & Cut zeichnet sich durch einen erstklassigen Mehrfarbdruck aus und durch eine höhere Druckgeschwindigkeit von 127 mm/Sekunde. Mit einer Druckauflösung von 300 dpi können bis zu 1500 Etiketten pro Tag – je nach Etikettengröße, Text und anderen Faktoren – gedruckt werden, und das bei einer maximalen Druckbreite von bis zu 101 mm und einer maximalen Länge bis 2530 mm.

Im Drucker integriert sind 664 Symbole, die auf Endlosbändern oder vorgestanzten Sicherheitsetiketten gedruckt werden können, auch in Verbindung mit kundenspezifischen Texten und den integrierten Barcodetypen, wie z.B. Code 39, Code 128, Interleaved 2/5, QR-Code und den Stapelcode PDF417.

Weitere Symbole, Barcodes und die Erstellung von Rohrmarkierern, GHS-Etiketten, Energiequellen-Tags, Pfeilbänder und vieles mehr sind mit der Schilder-Software BRADY-WORKSTATION SFIDS-Suite zu erzielen. Einige Applikationen sind sogar kostenlos erhältlich. Die Apps wurden speziell für die Brady-Drucker entwickelt und können auch nur mit diesen Druckern verwendet werden. Die Kompatibilität mit den leistungsstarken Applikationen von BRADY-WORKSTATION sorgt für noch mehr Vielseitigkeit.

Bei MAKRO IDENT ist nicht nur der Schilderdrucker BBP37 erhältlich, sondern auch das passende Zubehör und die passenden Materialien für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung. Der bekannte Brady-Distributor hat Hunderte von Endlosbänder für den Schilderdruck, verschiedene Etikettentypen und -größen im Sortiment und verfügt über das gesamte Brady-Spektrum von über 33.500 verschiedenen Artikeln.

 

Weitere Informationen unter: https://www.makroident.de/tischdrucker/bbp35-37.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Zertifizierter Brady-Distributor „GOLD-EXPERT“ für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

WEB: www.makroident.de

Pressemitteilungen

Systancia bringt mit IPdiva Cleanroom einen neuen Ansatz für Cybersicherheit

Systancia bringt mit IPdiva Cleanroom einen neuen Ansatz für Cybersicherheit

Systancia, französischer Anbieter von Cybersicherheit, Virtualisierung und Identitätsmanagement, stellt IPdiva Cleanroom vor – eine Cybersicherheitslösung, die den wachsenden Sicherheitsanforderungen von IT-Administratoren-Arbeitsplätzen gerecht wird. Der neue Ansatz von IPdiva Cleanroom bietet eine sterile und überwachte Arbeitsumgebung für den einmaligen Gebrauch und überzeugte bereits die Klesia-Gruppe aus Frankreich, die im Sozialschutz tätig ist und 2015 einen Umsatz von 9,1 Milliarden Euro erwirtschaftete.

Das Cleanroom-Prinzip vereint die Leistung, Virtualisierungs-Agilität und Sicherheit von Mechanismen zur Überwachung privilegierter Benutzer. Systancia bietet eine Komplettlösung an, die Virtualisierung und Cybersicherheit kombiniert, um Sicherheitsprobleme der Workstations privilegierter Benutzer zu lösen.

Ein neuer Sicherheitsstandard, inspiriert vom Medizin-Sektor
Ein IT-Administrator hat strategische Aufgaben für sein Unternehmen und für die Sicherheit der Daten. Ihre aktuellen Tools sind jedoch unzureichend gerüstet für die Herausforderungen und Bedürfnisse der Unternehmen: Ihre Arbeitsplätze sind nicht für den einmaligen Gebrauch bestimmt und täglich Bedrohungen ausgesetzt. Wie wichtig es ist, dieses Problem anzugehen, verdeutlicht folgende Zahl: 72% der französischen Unternehmen haben keine dedizierte Umgebung zur Durchführung von Administrator-Aufgaben, wodurch sie verwundbar durch Cyber-Angriffe werden. Auf diesen Wert kommt eine von OpinionWay exklusiv für Systancia durchgeführte Studie aus 2018.

Es ist üblich, dass ein Administrator denselben Arbeitsplatz verwendet, um kritische Aufgaben auf Informationssystemen sowie Routinearbeiten (Überprüfung von E-Mails, internes Instant Messaging usw.) zu erledigen. Das widerspricht den Empfehlungen der ANSSI (französische Cyber-Sicherheitsbehörde) und stellt möglicherweise ein großes Risiko für Unternehmen dar.
Systancia wurde vom Medizin-Sektor inspiriert, einen neuen Ansatz in der IT-Sicherheit zu schaffen. Dieser stellt sicher, dass die strategischen Aufgaben der Administratoren in einer einmaligen, sterilen Umgebung verwaltet, überwacht und von allen anderen Aufgaben an einem einzigen Arbeitsplatz, dem Cleanroom, getrennt werden.

– Einmaliger Gebrauch: Wenn sich der Administrator mit seiner Workstation verbindet, generiert die IPdiva Cleanroom-Lösung eine virtuelle Maschine mit allen seinen Tools und Anwendungen. Wenn er sich abmeldet, wird die virtuelle Maschine gelöscht. Wenn er sich wieder verbindet, wird eine neue virtuelle Einwegmaschine erstellt.
– Sterilität: Eine virtualisierte Umgebung, d.h. eine eingeschränkte Umgebung, ist per Definition gegen die auf der Workstation vorhandenen Viren versiegelt.
– Überwachung: Die Sitzung des Administrators wird mit Live-Streaming-Funktionen aufgezeichnet, um das Verhalten des Administrators in Echtzeit anzuzeigen. Dieser virtuelle Einweg-Desktop ist immun gegen Viren und wird bei jedem Start wie eine versiegelte Luftschleuse erneuert.

Systancia ist der einzige Anbieter, der auf den Märkten VDI, PAM und SSO aktiv ist. Durch die Kombination dieser Technologien bietet Systancia mit IPdiva Cleanroom den IT-Administratoren eine innovative, originelle und globale Lösung“, so Christophe Corne, Gründer und Vorsitzender der Systancia-Geschäftsführung.

Systancia wurde 1998 gegründet und ist ein französischer Softwareanbieter im Bereich Virtualisierung und Cybersicherheit, der die nächste Generation von Infrastrukturen für die Anwendungsbereitstellung anbietet: Anwendungsvirtualisierung und VDI-Lösungen, externe Zugangssicherheit, Privilegiertes Zugangsmanagement (PAM), Single Sign-On (SSO) und Identitätsmanagement (IAM). Aufbauend auf F&E als Wachstumsmotor setzt der elsässische Anbieter auf den technologischen Wert seiner Produkte und die Nähe zwischen seinen Teams und seinen Kunden. Systancia erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Millionen Euro und beschäftigt 82 Mitarbeiter an drei Standorten: Sausheim, Paris und Rennes. https://www.systancia.com/de

Firmenkontakt
Systancia
Hubert de Rugy
Walter-Kolb-Str. 9-11
60594 Frankfurt/Main
+49 (0) 69 962176 385
h.derugy@systancia.com
http://www.systancia.com

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 987 99 30
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de