Tag Archives: Sicherheit

Pressemitteilungen

Moxa und Trend Micro zeichnen LOI für Joint Venture

Moxa und Trend Micro zeichnen Letter of Intent für Joint Venture, das sich mit Sicherheitsanforderungen in industriellen IoT-Umgebungen befassen wird

Nachfrage nach stärkerer Absicherung der Schnittstelle zwischen IT und OT ist Auslöser für die Firmenneugründung

Brea, Kalifornien/ Unterschleißheim, 15. November 2018

Moxa Inc., führender Anbieter von industriellen Kommunikations- und Netzwerklösungen, und Trend Micro Incorporated (TYO: 4704; TSE: 4704), eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Cybersecurity-Lösungen, geben bekannt, dass sie eine Absichtserklärung (Letter of Intent) bezüglich der Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens unterzeichnet haben. Das neue Unternehmen – TXOne Networks – wird sich auf die Sicherheitsanforderungen in den
Industrial Internet of Things (IIoT)-Umgebungen, einschließlich Smart Manufacturing, Smart City, Smart Energy und weiteren Branchen fokussieren.

Traditionell existierten Informationstechnologie (IT) und Betriebstechnologie (OT) in den Industrieumgebungen von Unternehmen bisher als isolierte und unabhängige Netzwerke, mit unterschiedlichen Teams, Zielen und Anforderungen. In den Unternehmen gibt es große Mengen von Maschinen und Geräten, die ursprünglich nicht für den Anschluss an das Unternehmensnetzwerk ausgelegt wurden. Das bedeutet, dass sie oftmals nicht einfach für Sicherheitsmaßnahmen aktualisiert oder mit einem Patch versehen werden können. In den Unternehmen herrscht betriebskritischer Bedarf an Absicherungslösungen für diese Geräte, die klare Verantwortung für sie muss identifiziert werden, und ein ganzheitlicher Überblick über die ausgeweitete Angriffsfläche ist notwendig.

Trend Micro, Mehrheitseigner von TXOne Networks, hat bereits sehr früh die potenziellen Herausforderungen für IIoT-Stakeholder identifiziert und an einer Vielzahl von Fronten gearbeitet, um das gesamte Ökosystem vom Rechenzentrum bis zum Gerät abzusichern. Moxa Inc bringt über 30 Jahre Erfahrung im Bereich Industrienetze sowie Protokollexpertise mit. TXOne bündelt diese Stärken und antwortet auf den steigenden Sicherheitsbedarf der Industrie, wie den von smarten Fabriken, die eine einheitliche Lösung für die tiefergehende Sichtbarkeit von Geräten und Protokollen benötigen. Solche komplexen Umgebungen bestehen aus verschiedenen Netzwerkschichten, die in und zwischen IT und OT sitzen und Absicherung erfordern. Die Verantwortung für die Sicherheit dieser Maschinen ist traditionsgemäß unklar.

„Ich bin hoch erfreut über dieses Unterfangen und darüber, wie Trend Micro vielfältige fokussierte Wachstumsschritte macht, die es unserem Team ermöglichen, sich weiterhin auf unsere Kernkompetenzen zu konzentrieren, während wir neuen Raum für verbesserten Kundenservice schaffen und in neue Märkte vordringen“, so Eva Chen, Chief Executive Officer von Trend Micro. Die Partnerschaft mit Moxa bündelt 60 Jahre Erfahrung, um unsere Fähigkeit voranzutreiben, erweiterte Unternehmensstrukturen einschließlich der wichtigen jedoch oft übersehenen Betriebstechnologie-Umgebungen abbilden und absichern zu können.

TXOne wird Security-Gateways, Endpoint-Agents sowie Lösungen für die Netzwerksegmentierung anbieten, um Betriebstechnologie und -ausstattung abzusichern und sichtbar zu machen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen, die sich ausschließlich darauf fokussieren, Vermögenswerte via Detektion direkt an der IT-Schicht zu schützen, hat TXOne die Expertise direkt an der OT-Schicht und wird proaktive, zeitgemäße und einfach zu installierende Lösungen anbieten, um die Welt der industriellen Steuerungssysteme (Industrial Control Systems, ICS) abzusichern.

Zusätzlich zu den Investitionen in geistiges Kapital, Geldmittel und einen speziellen Personalstand bringt jedes Unternehmen ergänzende Expertise in der Distribution mit ein. Trend Micro bringt seine Stärke als IT Channel-Partner, Moxa seine Stärke als OT-Channel-Partner mit ein. Gemeinsam untermauern diese Stärken das Geschäftsmodell und die geografischen Zielgebiete. TXOne wird von Dr. Terence Liu, Trend Micro Vice President und früherer CEO von Broadweb geleitet werden. Zusätzlich zu seiner Erfahrung in der Produkt- und Teamentwicklung bringt er knapp 20 Jahre Expertise im Bereich der Sicherheitsprodukte mit in sein neues Team ein.

„Mit diesem Joint Venture werden Moxa und Trend Micro TXOne Networks als in der Branche global führendes Unternehmen positionieren, um effektive IIoT-Sicherheitslösungen zu schaffen, die IIoT-Anwendungen und kritische Infrastrukturen gleichermaßen absichern“, so Andy Cheng Strategic Business Unit President bei Moxa Inc. „Diese Partnerschaft freut uns überaus, und Kunden in der industriellen Automation werden künftig weltweit in der Lage sein, die Vorteile aus einer ganzheitlichen OT-/ IT-Sicherheitslösung zu ziehen, um ihre Vermögenswerte zu schützen und Betriebsrisiken zu reduzieren.“

TXOnes Lösungen werden es außerdem OT-Kunden ermöglichen, ihre Netzwerkinfrastrukturen zu optimieren, um die Chancen des IIoT besser nutzen zu können. Dabei profitieren sie von Moxas Expertise in der Einrichtung zuverlässiger Netzwerke, mit welchen bestehende und heterogene Netzwerke in industrielle Ethernet-Backbones integriert und das Sicherheitsniveau der gesamten Netzwerkkommunikation verbessert werden. Die Kunden erzielen dadurch ununterbrochene Produktivität sowie Kostenreduzierung. Zusätzlich dazu werden professionelle Dienstleistungen, wie die Bewertung der Sicherheitsrisiken, die Reaktion auf Sicherheitsverletzungen und der Zugriff auf die Threat Intelligence von Trend Micro Research und seiner Zero Day Initiative (ZDI) angeboten.

„In einer Welt, in der Angriffe immer hartnäckiger und ausgefeilter werden, während Unternehmen sich mit einem Mangel an Fachkräften und Alarmmüdigkeit abmühen, schließen sich diese beide Gruppen zusammen, um Unternehmen rund um den Globus erfolgreich abzusichern“, so Dr. Terence Liu, General Manager, TXOne Networks. „Ich freue mich sehr auf die Chancen und Herausforderungen, die diesem Team in den kommenden Monaten und Jahren bevorstehen.“

Erfahren Sie mehr über das Joint Venture und erste Produkte an Moxa Stand Nummer 231 in Halle 9 auf der SPS IPC Drives 2018 in Nürnberg!

Über Moxa
Moxa ist ein führender Anbieter von Edge-Konnektivitäts-, industriellen Computing- und Netzwerkinfrastrukturlösungen, die das Industrial Internet of Things ermöglichen. Mit über 30 Jahren Industrieerfahrung hat Moxa weltweit mehr als 50 Millionen Geräte vernetzt und verfügt über ein Distributions- und Servicenetzwerk, das Kunden in über 70 Ländern erreicht. Moxa liefert nachhaltige Unternehmenswerte, indem das Unternehmen die Industrie mit zuverlässigen Netzwerken und aufrichtigem Service für industrielle Kommunikationsinfrastrukturen versorgt. Informationen über Moxas Lösungen sind unter www.moxa.com verfügbar.

Über Trend Micro
Trend Micro Incorporated, ein führender Anbieter von Cybersecurity-Lösungen, hilft dabei, die Welt für den Austausch digitaler Informationen sicher zu machen. Unsere innovativen Lösungen für Endanwender, Unternehmen und Regierungen bieten abgestufte Sicherheit für Rechenzentren, Cloud-Arbeitsvolumen, Netzwerke und Endpunkte. Alle unsere Produkte arbeiten zusammen, um gemeinsam nahtlose Threat Intelligence zu nutzen und sie bieten eine vernetzte Gefahrenabwehr mit zentralisierter Sichtbarkeit und Nachforschung für besseren, schnelleren Schutz. Mit über 6.000 Mitarbeitern in 50 Ländern und der fortschrittlichsten globalen Threat Research und Intelligence ermöglicht es Trend Micro Unternehmen, ihre vernetzte Welt abzusichern. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.trendmicro.com

Moxa bietet ein lückenloses Spektrum von Qualitätsprodukten für industrielle Netzwerk-, Computer- und Automationslösungen und unterhält ein Distributions- und Servicenetz für Kunden in mehr als 70 Ländern. Moxas Produkte haben bereits weltweit über 50 Millionen Geräte für Anwendungen verschiedenster Branchen miteinander verbunden. Dazu zählen die Fabrikautomation, die intelligente Vernetzung von Schienenfahrzeugen, intelligente Stromnetze und Transportsysteme, die Öl- und Gasindustrie, die Marinetechnik und der Bergbau.

Firmenkontakt
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
089/37003990
089/370039999
europe@moxa.com
http://www.moxa.com

Pressekontakt
2beecomm
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de

Pressemitteilungen

HelpID Notruf-Taster & Alarmpfeife

Notruf-Taster und Alarmpfeife

HelpID Notruf-Taster & Alarmpfeife

HelpID Notruf-Taster & Alarmpfeife, Standort-Übermittlung an 3 Kontakte, App, www.pearl.de

– Notruf-Funktion per Pfeife oder Panik-Taste
– Alarmiert bis zu 3 Kontakte per E-Mail, SMS und Anruf
– Lange Stand-by-Zeit von bis zu 3 Monaten
– Einfache Befestigung an Rucksack, Tasche, Jacke u.v.m.

Der Schutzengel für Hilfe im Notfall: Bei Unfällen oder Gefahr drückt man die Panik-Taste oder
bläst in die Pfeife, um auf sich aufmerksam zu machen. Schon alarmiert das Smartphone bis zu 3
hinterlegte Notruf-Nummern – per E-Mail, SMS oder Anruf!

Die Retter wissen wo man sich befindet und was los ist: Der aktuelle Standort wird per GPS-Koordinaten
an die Notfall-Kontakte übermittelt und alle 3 Minuten aktualisiert. Auch Umgebungs-
Geräusche werden auf Wunsch von dem Smartphone aufgenommen und per E-Mail versendet.

Immer mit dabei: Dank des dehnbaren Gummi-Riemens befestigt man den Schutzengel von
HelpID superleicht an Rucksack, Tasche, Jacke u.v.m. Wenn man abends im Wald joggen geht,
schnürt man ihn ebenso einfach ans Handgelenk oder den Laufgürtel.

– Integrierte Notruf-Funktion bei Unfällen oder Gefahr: per Pfeife oder Panik-Taste
– Pfeife mit Gummi-Schutzkappe: löst nach 2 Sek. Pfeifen automatisch Notruf aus, dient
gleichzeitig als akustischer Alarm
– Bluetooth 4.0 für kabellose Verbindung zu Smartphone und Tablet-PC
– Kostenlose App für Android und iOS: benachrichtigt 3 hinterlegte Kontakte wahlweise per
E-Mail und/oder SMS*, alarmiert 1 hinterlegten Kontakt per Anruf (nur Android), übermittelt
aktuellen Standort per GPS-Koordinaten (wird alle 3 Minuten aktualisiert), nimmt auf Wunsch
Umgebungs-Geräusche auf und sendet sie per E-Mail
– Dehnbarer Gummi-Riemen zur einfachen und griffbereiten Befestigung an Rucksack,
Tasche, Jacke u.v.m.
– Status-LED für Betriebsanzeige
– Stromversorgung: 1 Knopfzelle Typ CR2032 für bis zu 3 Monate Stand-by
– Maße Taster: 75 x 25 x 20 mm, Gummi-Riemen (L): 17 cm, Gewicht: 16 g (ohne Batterie)
– Notruf-Taster inklusive Knopfzelle und deutscher Anleitung
– 1 Monat 10 Frei-SMS, danach monatlich insgesamt 6 Frei-SMS, weitere SMS per In-App-
Kauf verfügbar

Preis: 39,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 99,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4522-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4522-1511.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Computer/Internet/IT

HCL Technologies und NetBrain schließen Partnerschaft für Netzwerkautomatisierung

Noida, India & Burlington, Massachusetts – Nov 14, 2018 – HCL Technologies (HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, und NetBrain Technologies, Inc., ein Anbieter von Netzwerkautomatisierungslösungen, gaben heute die Einführung von HCL NetBot bekannt: Diese Technologie bietet Netzwerktransparenz und Netzwerkautomatisierungsfunktionen. Vor allem aber erleichtert sie es IT-Teams in Unternehmen, vernetzt zusammenzuarbeiten.

Da Unternehmen sich in einem zunehmend digitalen Umfeld bewegen, wird es immer wichtiger, auch das Netzwerk zu automatisieren und zu visualisieren. Bei HCL entwickelt der Geschäftsbereich DRYiCE Automatisierungsprodukte und -plattformen auf Unternehmensebene, die auf künstlicher Intelligenz basieren – und somit die IT-Landschaft in Unternehmen massiv verändern werden. HCL NetBot, Teil des DRYiCE-Portfolios, automatisiert den gesamten Lebenszyklus von Netzwerkgeräten – und zwar von der Bereitstellung über richtlinienbasiertes Änderungsmanagement bis hin zu Compliance und Sicherheitsmanagement. Das agile Design und die Architektur tragen dazu bei, dass das Geschäft einfacher und die Markteinführung beschleunigt wird. In Kombination mit den dynamischen Netzwerkabbildungsfunktionen von NetBrain unterstützt HCL NetBot IT-Teams auch dabei, während des gesamten Netzwerk-Automatisierungsprozesses durchgängig Transparenz zu erhalten – und das auch in hybriden Netzwerkumgebungen.

Diese Partnerschaft ist ein wichtiger Schritt für HCL Technologies, um das Angebot für Netzwerkautomatisierung weiter auszubauen und zu skalieren sowie proaktive und sich weitgehend selbst steuernde Netzwerke zu schaffen. Auf diese Weise wird ein flexiblerer und agilerer Netzwerkbetrieb im gesamten Unternehmen entstehen.

„HCL investiert weiterhin in Fähigkeiten und Partnerschaften für Next-Generation-Services und entspricht damit den Bedürfnissen der Kunden, bei denen das Netzwerk zu einem Schlüsselfaktor wird“, sagt Kalyan Kumar, Corporate Vice President & CTO IT Services, Chief Technology Officer. „DRYiCE-Produkte helfen unseren Kunden dabei, ihren IT-Betrieb zu transformieren und zu vereinfachen. Mit künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und Automatisierung wollen wir unseren Kunden stets qualitativ hochwertige Dienstleistungen und Erkenntnisse bieten. Mit dieser Partnerschaft können HCL und NetBrain eine führende Rolle im  Bereich der Netzwerkautomatisierung übernehmen. Denn mit unserer Partnerschaft bieten wir gemeinsam eine workflow-gesteuerte, automatische Lösung von Netzwerkproblemen durch HCL NetBot an“, ergänzt Kumar.

„Bei NetBrain freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit HCL. Durch die Integration der besten Funktionen von HCL NetBot und NetBrain können Unternehmen durch Echtzeit-Netzwerkvisualisierung Erkenntnisse gewinnen und maßgeschneiderte Automatisierungs-Workflows implementieren, die ihren Geschäftsanforderungen am besten entsprechen. Auf diese Weise können sie Workflows wie Änderung, Fehlerbehebung, Sicherheit und Compliance über den gesamten Netzwerklebenszyklus automatisieren“, sagt Lingping Gao, CEO und Chairman von NetBrain. „Unsere Partnerschaft umfasst kollaborative Markteinführungsstrategien, F&E-Prozesse sowie strategische Geschäftsinitiativen.“

Über NetBrain
NetBrain wurde 2004 gegründet und ist Marktführer in der Netzwerkautomatisierung. Die Technologieplattform bietet Netzwerkingenieuren eine durchgängige Transparenz über ihre hybride Umgebung und automatisiert gleichzeitig Aufgaben in ihren IT-Workflows. Heute nutzen mehr als 2.000 der weltweit größten Unternehmen und Managed Service Provider NetBrain, um die Netzwerkdokumentation zu automatisieren, die Fehlersuche zu beschleunigen, die Netzwerksicherheit zu stärken und Netzwerkänderungen zu implementieren und gleichzeitig in ein reichhaltiges Ökosystem von Partnern zu integrieren. NetBrain hat seinen Hauptsitz in Burlington, Massachusetts, mit einem Büro in Sacramento, Kalifornien, und operativen Tochtergesellschaften in München, Deutschland, Peking, China und Toronto, Kanada. Um mehr über NetBrain zu erfahren, besuchen Sie www.netbraintech.com.

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 43 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 30. September 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 120.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussagen, die die Wörter „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „Strategie“, „Chance“, „erwartet“, „hofft“ oder andere ähnliche Wörter enthalten. Die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Auswirkungen von anhängigen regulatorischen Verfahren, Ertragsschwankungen, unsere Fähigkeit, das Wachstum zu steuern, intensiven Wettbewerb in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Geschäftsprozess-Outsourcing und Beratungsdienstleistungen, einschließlich der Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, Kundenakzeptanz unserer Dienstleistungen, Produkte und Gebührenstrukturen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute anzuziehen und zu halten, unsere Fähigkeit, erworbene Vermögenswerte kostengünstig und zeitnah zu integrieren, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Verträgen mit festen Preisen, Verträgen mit festem Zeitrahmen, Kundenkonzentration, Beschränkungen der Einwanderung, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, die geringere Nachfrage nach Technologie in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen in Telekommunikationsnetzen, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, den Erfolg unserer Bemühungen zur Markenentwicklung, die Haftung für Schäden an unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen/Einheiten, in die wir strategische Investitionen getätigt haben, den Wegfall staatlicher steuerlicher Anreize, politische Instabilität, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums, andere Risiken, Unsicherheiten und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Es kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die Veröffentlichung solcher zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht als Zusicherung des Unternehmens oder einer anderen Person angesehen werden, dass das Ziel und die Pläne des Unternehmens erreicht werden. Alle hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die dem Management des Unternehmens derzeit zur Verfügung stehen, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit von oder im Namen des Unternehmens abgegeben werden können.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: hcl@finkfuchs.de

Pressemitteilungen

Integration von Outlook und mobilen Endgeräten gestärkt

Intra2net Business Server 6.5 bringt Unterstützung für Microsoft Outlook 2019 und Let’s Encrypt

Integration von Outlook und mobilen Endgeräten gestärkt

Intra2net Business Server 6.5 / Outlook 2019

Tübingen, 12.11.2018 – Der deutsche Groupware- und Security-Spezialist Intra2net ( www.intra2net.com) hat den Intra2net Business Server 6.5 veröffentlicht. Die neue Version der kosteneffizienten Exchange-Alternative unterstützt jetzt Microsoft Outlook 2019 und sämtliche 64-Bit Versionen von Microsoft Office. Gleichzeitig lassen sich mobile Endgeräte noch leichter und sicherer mit SSL-Zertifikaten von Let’s Encrypt anbinden.

Startklar für Office 2019 und 64-Bit

Um Anwendern die größtmögliche Flexibilität bei der Zusammenarbeit mit Microsoft Office zur Verfügung zu stellen, unterstützt der neue Intra2net Business Server jetzt Microsoft Outlook 2019 und sämtliche 64-Bit Versionen von Microsoft Office für Windows. Wesentlich vereinfacht wurde die Ersteinrichtung von Outlook-Profilen. Mit dem neuen Installations-Assistenten lassen sich Groupware-Konten vom Typ „Intra2net Business Server“ für die Zusammenarbeit in wenigen Schritten erstellen und hinzufügen. Die Synchronisation von Daten wurde weiter beschleunigt und das Abholen von neuen E-Mails priorisiert.

Unterstützung für SSL-Zertifikate von Let“s Encrypt

Deutlich einfacher und sicherer gestaltet sich mit dem Intra2net Business Server 6.5 auch die Anbindung von mobilen Endgeräten. Dazu unterstützt der Business Server jetzt kostenlose SSL-Zertifikate der Zertifizierungsstelle Let’s Encrypt. Dies erleichtert die Anbindung von Smartphones und Tablets durch die Verwendung von offiziellen Zertifikaten für die Datensynchronisation. Die SSL-Zertifikate lassen sich mit Let’s Encrypt auf einfache Weise erstellen und werden alle 60 Tage automatisch erneuert. Die Einrichtung des verschlüsselten Zugriffs wird durch eine neue Diagnoseseite vereinfacht, die sämtliche Konfigurationsparameter überprüft.

„Wir verzeichnen im Umfeld der jüngsten Preisanpassungen für Exchange 2019 ein wachsendes Interesse an kosteneffizienten Alternativen“, sagt Steffen Jarosch, Vorstand der Intra2net AG. „Mit dem neuen Intra2net Business Server erhalten kleine und mittlere Unternehmen ein Groupwarepaket, das einfach und schnell On-Premises installiert werden kann.“

Der Intra2net Business Server deckt die typischen Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen mit 5 bis 250 Mitarbeitern bei der Zusammenarbeit im Team ab und ist wahlweise als Hardware, Software oder virtuelle Appliance einsetzbar. Neben der gemeinsamen Nutzung von E-Mails, Kalendern, Kontakten, Aufgaben und Notizen inklusive der Synchronisation von mobilen Geräten bietet die Groupware einen Komplettschutz für das Firmennetzwerk.

Preise und Verfügbarkeit

Der Intra2net Business Server 6.5 ist ab sofort verfügbar.

Lizenzen sind ab 390,- Euro erhältlich (Lizenz für fünf Benutzer inklusive zwölf Monaten Software-Wartung, unverbindlich empfohlener Endkundenpreis zuzüglich MwSt.).

Weitere Informationen sowie die aktuelle Preisliste sind zu finden unter: https://www.intra2net.com/de/products/business-server.php

Ein Vergleich mit Exchange 2019 steht zur Verfügung unter: https://www.intra2net.com/de/products/exchange-alternative.php

Über Intra2net

Seit 2001 ist die Intra2net AG spezialisiert auf Security- und Groupware-Lösungen. Diese bieten Unternehmen einen wirkungsvollen Schutz für ihr Netzwerk und unterstützen Menschen bei der Zusammenarbeit im Team. Zu den Kunden zählen über 4.000 kleine und mittlere Unternehmen.

Weitere Informationen unter: www.intra2net.com

Firmenkontakt
Intra2net AG
Steffen Jarosch
Mömpelgarder Weg 8
72027 Tübingen
+49 (0)70 71/56510-30
presse@intra2net.com
http://www.intra2net.com

Pressekontakt
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Marketing/Werbung

Durch Technologie gesünder und produktiver arbeiten

Andreas Riepen, Vice President DACH bei F5 Networks, erklärt, wie sich mit aktuellen Technologien Effizienz und Produktivität der Mitarbeiter erhöhen lassen

München, 12. November 2018 – „Viele Unternehmen investieren erhebliche Summen in Wellness-Programme für ihre Mitarbeiter – und der Trend nimmt weiter zu. Der Grund dafür ist einfach: Laut einer Umfrage der International Foundation of Employee Benefit Plans verzeichnete mehr als die Hälfte der Unternehmen, die solche Initiativen anbieten, weniger Fehlzeiten und zwei Drittel hatten dadurch Produktivitätssteigerungen.

Ein Erfolg ist jedoch nicht garantiert. Wenn ein Wellness-Programm schnell und unüberlegt eingeführt wird, kann sich der Effekt ins Gegenteil kehren. Dann profitiert oft nur ein Teil der Mitarbeiter davon und es kommt zu Eifersüchteleien und Neid.

Doch mit Hilfe moderner Technologien lassen sich alle Arbeitsplätze so gestalten, dass die Kollegen langfristig produktiv und zufrieden arbeiten können. Dabei helfen moderne Analytik und schnelle Konnektivität. Damit lässt sich leicht die Gesamtsituation erfassen und die Mitarbeiter können mit allem ausgestattet werden, was sie zum Erfolg benötigen.

  • Daten stehen im Zentrum. Im ersten Schritt müssen Unternehmen umfassende und aussagekräftige Daten zur Zufriedenheit und zum Verhalten der Mitarbeiter gewinnen. Natürlich ist dies ein Balanceakt. Sie möchten nicht zu aufdringlich sein, aber auch keine wichtigen Informationen verpassen. Zum Beispiel ermöglicht es die Analyse von Leistungsdaten, auf nachlassende Produktivität schnell mit gesundheitlichen Maßnahmen zu reagieren. Firmen können dann individuelle Angebote je nach Gegebenheiten zusammenstellen.
  • Intelligente Lösungen nutzen. Viele Unternehmen erfassen bereits Daten auf neuartige Weise. Wearables mit integrierten Sensoren zeigen, wie lange Mitarbeiter sitzen, gehen, tippen und sprechen. Gemäß der Gesundheitsgruppe Bupa würden drei von fünf Arbeitnehmern mehr über ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden nachdenken, wenn sie Zugang zu solchen digitalen Instrumenten und Technologien hätten. Die Jobsuch-Seite Glassdoor schätzt, dass in diesem Jahr 13 Millionen tragbare Fitness- und Aktivitätsmessgeräte an Arbeitsplätzen eingesetzt werden. Das bedeutet zwar nicht, dass alle Kollegen Fitness-Armbänder benötigen. Aber es lohnt sich zu überlegen, wie sich intelligente Lösungen in bestehende Wellness-Programme integrieren lassen. Denn eine robustere Gesundheit erhöht die Konzentration, lindert Krankheiten und schafft eine dynamischere Arbeitskultur.
  • Spielerische Gestaltung. Wellness-Programme sollten um spielerische Elemente erweitert werden, um die Motivation zur Teilnahme zu steigern. Bei Fitness-Wettbewerben könnten Abteilungen gegeneinander antreten und Preise gewinnen. Zudem helfen Denkspiele und interaktive Online-Games, die Mitarbeiter geistig fit zu halten. Forschungsergebnisse zeigen, dass solche Aktivitäten die Produktivität und Aufmerksamkeit am Arbeitsplatz verbessern.
  • Angenehmes Design. Die Einrichtung eines gesundheits- und produktivitätsfördernden Arbeitsplatzes ist eine ständige Herausforderung. Enge Kabinen und kalte Neonlampen sind tabu. Mitarbeiter brauchen offene Räume, Pausen von der Bildschirm-Arbeit und einen Ausblick auf die Natur. Smarte Technologien können eine angenehme Atmosphäre schaffen, die das Wohlbefinden fördert. Dazu gehört etwa eine KI-gesteuerte Beleuchtung, die sich im Laufe des Tages an die Stimmung und die Umgebung anpasst. Auch Aufforderungen für bestimmte Fitnessaktivitäten und sogar aromatische, stimulierende Systeme für die Sinne steigern die Gesundheit und Produktivität.
  • Reden Sie darüber! Eines der größten Probleme im Zusammenhang mit dem Wohlbefinden am Arbeitsplatz ist das fehlende Wissen um die Angebote. Laut einer Umfrage der Forschungsagentur Rand haben 79 Prozent der Dienstleistungen und Einrichtungen, die zur Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter angeboten werden, einen niedrigen Bekanntheitsgrad. Es gibt viele Möglichkeiten, um solche Aktionen zu vermitteln. Dazu gehören interne Meetings, Intranet-Seiten, Messaging-Apps und Social Media.

So liegt es heute ganz in der Verantwortung der Führungskräfte, am Puls der Arbeitsleistung und Gesundheit der Mitarbeiter zu bleiben. Bei richtigem Einsatz kann moderne Technologie die Mitarbeiter zufriedener und produktiver machen. Dann erhöht sich auch das Geschäftsergebnis.“

Über F5 Networks
F5 (NASDAQ: FFIV) macht Apps schneller, intelligenter und sicherer für die weltweit größten Unternehmen, Dienstleister, Regierungen und Verbrauchermarken. F5 liefert Cloud- und Sicherheitslösungen, die es Unternehmen ermöglichen, die von ihnen gewählte Anwendungsinfrastruktur zu nutzen, ohne dabei auf Geschwindigkeit und Kontrolle zu verzichten. Weitere Informationen finden Sie unter f5.com. Für weitere Informationen über F5, seine Partner und Technologien folgen Sie F5 auch auf Twitter @f5networksde oder besuchen Sie uns auf LinkedIn und Facebook.

 

Fink & Fuchs AG

Michaela Ferber und Kirsten Gnadl
Paul-Heyse-Straße 29
80336 München

Tel.: +49 89-589787-14
Fax: +49 89-589787-50
E-Mail: f5@finkfuchs.de
https://www.finkfuchs.de

F5 Networks

Claudia Kraus
Lehrer-Wirth-Straße 2
81829 München

Tel.: +49 89-94383-0
Fax: +49 89-94383-111
E-Mail: c.kraus@f5.com
http://f5.com/

Pressemitteilungen

GfG informiert: Ein Bodengutachten sorgt für Sicherheit beim Grundstücksverkauf

https://www.gfg24.de

Wer ein Grundstück zu den bestmöglichen Konditionen verkaufen möchte, ist gut beraten, ein Bodengutachten erstellen zu lassen. In diesem Gutachten wird dokumentiert, welche Beschaffenheit der Baugrund hat. Das wiederum bietet Sicherheit für den potenziellen Käufer des Grundstücks; denn dieser weiß genau, worauf er sich einlässt und ob das Grundstück überhaupt für seine beabsichtigten Zwecke geeignet ist. Und auch für den Verkäufer lohnt sich die Erstellung des Gutachtens. Auf diese Weise kann das Baugrundstück zum Höchstpreis und vor allem zeitnah an den gewillten Interessenten verkauft werden.

In dem Bodengutachten wird unter anderem dargelegt, welche Beschaffenheit der Boden hat und wie die geologischen Verhältnisse sind. Das wiederrum sind wichtige Kriterien im Hinblick auf das Gießen des Fundaments. Denn auf der Grundlage des Gutachtens kann die geeignete Betonmischung verwendet werden. Außerdem werden in einem solchen Bericht Lage und Tiefe des Grundwassers festgehalten und auch die Zusammensetzung der einzelnen Bodenschichten wird ermittelt. Basierend hierauf können sichere Aussagen zur Standsicherheit des Untergrundes getroffen werden. Da alle relevanten Fakten bereits vor dem Kauf vorliegen, werden ungeplante Baunebenkosten verhinert.

Um den Grundstücksverkäufern aber auch potenziellen Käufern beim Grundstücksver- bzw. ankauf mehr Sicherheit zu bieten, schenkt das Hamburger Bauunternehmern GfG allen Verkäufern, die Ihr Grundstück über die GfG verkaufen, ein Bodengutachten im Wert von 1.500,00 Euro. Durch dieses Gutachten sind sowohl der Verkäufer als auch der spätere Käufer auf der sicheren Seite.

Weitere Informationen zur Erstellung von Bodengutachten erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

Persönlicher Bodyguard: die SaferinoGo Notfallpfeife

Sicherheits-Accessoire für unterwegs – das innovative SaferinoGo kombiniert die Funktionen von Trillerpfeife, Taschenalarm und SMS-Notfallmelder

Persönlicher Bodyguard: die SaferinoGo Notfallpfeife

Situationen, in denen man sich unsicher fühlt und manchmal Panik bekommt, gibt es viele. Nachts über einen dunklen Parkplatz laufen, durch unübersichtliches Gelände joggen oder die Haustür aufschließen, wenn sich Unbekannte von hinten nähern – nicht nur Frauen kennen das mulmige Gefühl, das sich oftmals dabei einstellt. Einen innovativen Notfallalarm, mit dem man sich in jeder Situation sicher fühlen kann, hat Zubehörspezialist PMA Mobile Electronics jetzt im Programm: die vielseitig einsetzbare SaferinoGo Notfallpfeife
(UVP EUR 79,90) – ein stylisches Tool, das die Funktionen von Trillerpfeife, Taschenalarm und SMS-Notfallmelder kombiniert.

DREI FUNKTIONEN IN EINEM TOOL
Auf den ersten Blick ist SaferinoGo ein modisches Accessoire, dem man seine cleveren Funktionen nicht ansieht. SaferinoGo ist nicht nur eine ganz „normale“ Trillerpfeife, sondern auch ein effektiver Taschenalarm, mit dessen 105 dB lauter Sirene man Angreifer oder aggressive Tiere abschrecken oder eine Notfallsituation signalisieren kann.
Aber das modern designte, handliche Utensil kann mehr, viel mehr: SaferinoGo ist ein einzigartiger Unfallmelder, der ähnlich wie ein ecall System im Auto funktioniert. Ein Knopfdruck genügt, und Freunde oder Familie werden per Mail, SMS oder Anruf schnell über die bestehende Gefahrensituation informiert und können sofort Hilfe anfordern.

EINFACHE BEDIENBARKEIT
SaferinoGo wird einfach via Bluetooth mit einem Android oder iOs basierten Handy gekoppelt – die Installation ist kinderleicht. Mit Hilfe der kostenlos erhältlichen App wird das SaferinoGo dann aktiviert und personalisiert: Man hinterlegt dort den Text für eine Nachricht, die im Notfall per SMS und E-Mail an bis zu drei gespeicherte Kontaktpersonen gesendet wird. Dabei wird auch der Standort der den Notruf auslösenden Person via GPS geortet und auf Google Maps angezeigt.

SICHERHEIT AUF KNOPFDRUCK
Um bei einem Unfall oder Überfall einen SOS-Ruf per Mail und SMS auszulösen, wird der Panik / Notruf Knopf am SaferinoGo für zwei 2 Sekunden gedrückt. Solange der Notrufbutton gedrückt ist, lässt sich auch eine bis zu 5 Minuten lange Sprachnachricht mit konkreten Handlungsanweisungen aufnehmen, die dann an die gespeicherten Kontakte übermittelt werden.

OPTIMALER SCHUTZ AUCH FÜR KINDER
Auch für Kinder ist die SaferinoGo Notfallpfeife ein toller Begleiter. Mit dem neuen Unfallmelder ausgestattet, können sich die Kids jederzeit per Knopfdruck melden, wenn sie in einer Notsituation sind und übermitteln, wo sie sich gerade befinden. Ob die Kinder draußen spielen, mit dem Fahrrad unterwegs sind oder im Wald toben – für die Eltern ist Entspannung angesagt. Dank Saferino können sie jedoch im Notfall schnell und gezielt reagieren.

DER PERSÖNLICHE BODYGUARD – IMMER DABEI
Ausgestattet mit einer flexiblen elastischen Befestigungslasche kann man das handliche SaferinoGo unauffällig am Rucksack oder der Hand- und Sporttasche anbringen.
Das SaferinoGo lässt sich aber auch umhängen oder am Schlüsselanhänger befestigen – so hat man das Gerät in kritischen Situationen immer parat, zum Beispiel beim Öffnen einer Haus- und Autotür oder beim Joggen durch einen dunklen Park.

SaferinoGo ist eine registrierte Handelsmarke im Vertrieb der PMA Mobile Electronics GmbH im österreichischen Oberndorf. Die Entwicklungs- und Vertriebsfirma PMA ist Spezialist für fahrzeugspezifisches Car Media / Infotainment Zubehör, zum Beispiel CAN Bus und Lenkradadapter oder DAB+ Signalverstärker. Mit dieser Produktpalette ist PMA in Europa einer der führenden Spezialisten.
Die beiden neuen PMA Produkte, die SaferinoGo Notfallhilfe+ und SaferinoGo Notfallpfeife, sind der Anfang einer Reihe von Produkten, die Sicherheit und Technik mit Wohlfühlen und einfacher Bedienbarkeit vereinen.
PMA vertreibt seine Produkte europaweit exklusiv über den Fachgroß- und Einzelhandel.

Kontakt
PMA Mobile Electronics Entwicklungs- und Vertriebs GmbH
Peter Marik
Römerweg 50
6372 Oberndorf
+4353526777817
p-marik@pma-mobile.com
http://saferinogo.eu

Pressemitteilungen

Sechs Tipps zum Einbruchschutz

Die Initiative ELEKTRO+ erklärt die wichtigsten Maßnahmen für mehr Sicherheit in Haus und Wohnung

Sechs Tipps zum Einbruchschutz

(Bildquelle: @Elektro+/ABUS)

Eine kaputte Wohnungstür oder zerbrochene Fenster, durchwühlte Schränke und Kommoden sowie der Verlust von wertvollen Gegenständen – ein Wohnungseinbruch hinterlässt viele Spuren und ist für die Betroffenen in der Regel ein großer Schock. Auch wenn die Unordnung relativ schnell wieder beseitigt und der finanzielle Schaden verkraftet ist, bleibt bei vielen Opfern das unsichere Gefühl in den eigenen vier Wänden. „Die psychischen Folgen eines Einbruchs sind nicht zu unterschätzen, viele Betroffene berichten noch Jahre nach der Tat über Angstzustände“, erklärt Florian Lauw, Experte der Initiative ELEKTRO+. „Damit es erst gar nicht dazu kommt, empfehlen wir in geeignete Schutzeinrichtungen zu investieren.“ Bereits mit einfachen mechanischen und elektronischen Maßnahmen lässt sich die Sicherheit in Haus und Wohnung deutlich erhöhen. Für professionell installierte Sicherheitstechnik, die bestimmte Normen erfüllt, gibt es über die KfW-Bank sogar Geld vom Staat zurück. „100-prozentigen Schutz vor Einbrechern gibt es zwar nicht, aber die meisten Einbrecher geben auf, wenn sie sich nicht in kürzester Zeit Zugang zu den Wohnräumen verschafft haben“, so Florian Lauw. Die Initiative ELEKTRO+ gibt sechs Tipps für effektiven Einbruchschutz:

1.Einbruchschutz am besten vom Fachmann
„Um die passende Lösung für die individuellen Gegebenheiten zu finden, sollten sich Interessierte an einen spezialisierten Elektrofachbetrieb oder eine polizeiliche Beratungsstelle wenden“, empfiehlt Florian Lauw von ELEKTRO+. „Die Experten können vor Ort direkt Schwachstellen lokalisieren und ausführlich zu den verschiedenen Möglichkeiten beraten.“ Der Fachmann wirft dabei einen ganzheitlichen Blick auf die Wohnsituation und bezieht nicht nur das Gebäude, sondern das gesamte Grundstück inklusive Garten in das Sicherheitskonzept mit ein. Denn hier haben Täter oft leichtes Spiel, wenn Wertgegenstände wie Fahrräder, hochwertige Grills oder der Rasenmähroboter in unbeleuchteten oder von außen schwer einsehbaren Bereichen aufbewahrt werden. Wer sich für professionell installierte Sicherheitstechnik entscheidet, muss die Kosten dafür nicht alleine tragen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt sowohl Eigentümer als auch Mieter mit finanziellen Zuschüssen beim Einbau von einbruchssichernden Maßnahmen wie Bewegungsmelder, Türkommunikation oder Alarmanlagen.

2.Mechanische Sicherheitstechnik
Die Basis für einen wirksamen Einbruchschutz bildet die mechanische Absicherung von Fenstern und Türen. Bei Neubauten sollte man von Anfang an auf Fenster und Türen setzen, die als „geprüft und zertifiziert einbruchhemmend“ gekennzeichnet sind. Die Widerstandsklasse, Resistance Class (RC), gibt darüber Auskunft. „Wir empfehlen Türen und Fenster ab der Klasse RC2. Diese halten Einbruchsversuchen mindestens drei Minuten lang stand“, so Florian Lauw. Für bestehende Gebäude gibt es verschiedene Sicherheitslösungen zur Nachrüstung. Zum Beispiel spezielle Schließzylinder, Schutzbeschläge und Zusatzschlösser, die das Aufhebeln von Türen und Fenstern verhindern können. Neben der Eingangstür sollten auch die Fenster auf jeder Etage, Balkon- und Terrassentüren sowie Kellerfenster und Lichtschächte abgesichert werden.

3. Mechatronischer Einbruchschutz
Einen Schritt weiter als mechanische Lösungen geht mechatronischer Einbruchschutz, also die Kombination von mechanischem Schutz mit einer Alarmanlage. Setzt ein Täter an einem mechatronisch gesicherten Fenster oder einer Tür einen Hebelversuch an, stemmen sich ihm über eine Tonne Widerstand entgegen, gleichzeitig geht der Alarm der angeschlossenen Funkalarmanlage los, über den dann Nachbarn vor Ort oder nahegelegene Einsatzkräfte zur Hilfe gerufen werden können. In der Regel ergreift der Täter hier sofort die Flucht, bevor er Zugang zum Gebäudeinneren erhalten hat. Der Einbruch wird also meistens schon beim Versuch verhindert. Für vom Profi installierte mechanische und mechatronische Systeme stellt die KfW-Bank Fördergelder bereit.

4.Licht als Abschreckung
Einfach, aber wirkungsvoll ist der Einsatz von Licht: Bewegungsmelder im Außenbereich, die bei Erfassung einer Bewegung sofort helles Licht einschalten, besitzen eine deutlich abschreckende Wirkung. Neben dem Eingangsbereich und Zufahrtswegen sollten auch Neben- oder Hintereingänge und andere dunkle und schlecht einsehbare Ecken auf dem Grundstück mit einer automatisierten Beleuchtung abgesichert werden. Wichtig: Die Bewegungsmelder sollten manipulationssicher installiert werden, also so, dass sie von außen nicht zugänglich sind. Für die Montage beauftragen die Bewohner daher am besten einen Elektrofachmann.

5.Mit Kameras alles im Blick behalten
Darüber hinaus kann eine Kameraüberwachung des kompletten Grundstücks sinnvoll sein. Zum einen lassen sich viele Einbrecher durch eine gut sichtbare Videoüberwachung abschrecken, zum anderen sehen die Bewohner jederzeit, was zu Hause los ist und können im Ernstfall schnell Hilfe alarmieren.

6.Vernetzte Sicherheit im Smart Home
Die intelligente Vernetzung der verschiedenen elektrischen Anwendungen im Haus zu einem Smart Home bietet weitere Sicherheitsfunktionen: Sind die Bewohner nicht zu Hause, lässt sich ganz einfach Anwesenheit simulieren, indem sich die Beleuchtung per Zufallsprinzip ein- und ausschaltet und sich die Rollläden automatisch öffnen und schließen. Zudem können die Bewohner per App auch von unterwegs auf ihr Zuhause zugreifen und etwa überprüfen, ob ein Fenster offengelassen wurde oder die Alarmanlage scharf gestellt ist.

Die Standards der Elektroausstattung in Wohngebäuden zu verbessern und Bauherren, Modernisierer und Architekten herstellerübergreifend über die Vorteile einer zukunftssicheren Elektroinstallation aufzuklären, ist zentrales Anliegen der Initiative ELEKTRO+ ( www.elektro-plus.com). Die Initiative vereint die Fachkompetenz führender Markenhersteller und Verbände der Elektrobranche.

Firmenkontakt
Initiative ELEKTRO+
Michael Conradi
Reinhardtstraße 32
10117 Berlin
030/300199 1374
conradi@hea.de
http://www.elektro-plus.com

Pressekontakt
becker döring communication
Tanja Heinrichs
Löwenstraße 4-8
63067 Offenbach
069 – 4305214-16
t.heinrichs@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Pressemitteilungen

Eine sichere Sache

Antirutsch für festen Stand beim Duschen

Eine sichere Sache

(Bildquelle: @Ideal Standard)

In Deutschland verletzen sich rund 250.000 Menschen jährlich durch Ausrutschen in der Dusche. Prellungen und Knochenbrüche, vor allem an Händen und Armen, sind oft die Folge. Um dem vorzubeugen wird häufig die allseits bekannte Fußmatte mit Saugnäpfen vor der Dusche befestigt. Dies ist jedoch nicht nur unästhetisch, auch die Hygiene lässt sehr zu wünschen übrig, da sich schnell schädliche Bakterienherde bilden. Verständlicherweise wird daher zunehmend nach einer anderen, insbesondere hygienischeren und optisch ansprechenderen Lösung gesucht.

Dass ein nasser Duschbereich zu einer großen Gefahr werden kann und Fußmatten nur eine suboptimale Alternative darstellen, um dem versehentlichen Ausrutschen entgegenzuwirken, haben auch viele Sanitärhersteller erkannt und entsprechend gehandelt. Um Ihnen beim Duschen einen festen Stand zu geben, sind inzwischen viele Duschwannen und Duschflächen mit speziellen Antirutsch-Beschichtungen ausgestattet. Dank rutschfester Oberflächen in verschiedenen Antirutsch-Klassen bieten beispielsweise alle Villeroy & Boch Duschwannen einen sicheren Stand und einen exzellenten Tritt. Vor allem Squaro Infinity aus Quaryl® garantiert mit der höchsten Rutschhemmung (Klasse C) ein sicheres Duschvergnügen und gleichzeitig ein angenehmes Gefühl auf der Haut.

Auch der deutsche Qualitätshersteller Kaldewei hat mit Antislip und Vollantislip rutschhemmende Oberflächenveredelungen entwickelt. Diese spezielle und fest mit dem Kaldewei Stahl-Email verbundenen Emaillierungen sorgen für ein sicheres Betreten der Bade- und Duschwanne. Die punktuell aufgebrachte, strukturierte Oberfläche ist hautverträglich, einfach zu reinigen und vom TÜV Rheinland gemäß Bewertungsgruppe B für nassbelastete Barfußbereiche (DIN 51097) und gemäß Bewertungsgruppe R10 für rutschhemmende Eigenschaften in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit erhöhter Rutschgefahr (DIN 51130) als nutzbringend bestätigt.

Für einen sicheren und komfortablen Auftritt in der Dusche sorgt außerdem Ideal Grip von Ideal Standard. Ideal Grip ist eine transparente Kunstharzbeschichtung mit beigemischtem Kunststoffgranulat. Mit der Einstufung in die Bewertungsstufe C nach DIN/EN 51097 präsentiert sie sich als beste Antirutsch-Beschichtung ihrer Klasse. Höchste Ansprüche erfüllt das Material nicht nur in Bezug auf festen Halt im Bad, sondern auch hinsichtlich seiner Umweltfreundlichkeit und nachhaltigen Produktionsweise. Dank einer Grundsubstanz auf Wasserbasis und dem vollständigen Verzicht auf Lösungsmittel enthält die Beschichtung keinerlei giftige Komponenten, ist geruchsneutral und sorgt weder für schädliche Einflüsse noch für Emissionen. Darüber hinaus verändert sich die Oberflächenfarbe wegen der UV-Resistenz nach DIN/EN 14527 nicht, sodass ein Verblassen oder Vergilben ausgeschlossen ist. Die Beschichtung überzeugt außerdem mit einer angenehmen Haptik, ist schmutzabweisend und kann mit jedem üblichen Haushaltsreiniger mühelos gereinigt werden. Dass sowohl Farbe als auch Struktur der Duschfläche durch die Beschichtung noch besser zur Geltung gebracht werden ist ein weiterer schöner Nebeneffekt. Nicht umsonst hat die Universität Pittsburgh, USA, Ideal Grip als weltweit beste und umweltschonendste Antirutsch-Beschichtung mit dem Golden Award ausgezeichnet.

Nicht zuletzt hat sich auch der Qualitätshersteller Bette dem Problem eines nassen Duschbereichs angenommen. So sorgt die Oberfläche BetteAntirutsch Pro für zusätzliche Sicherheit und normgerechte Rutschhemmung. Individuelle Bedürfnisse und bauliche Vorgaben lassen sich so ganz einfach verwirklichen. Die optischen und funktionalen Qualitäten der BetteGlasur® bleiben dabei komplett erhalten. Die Rutschhemmung entspricht der Bewertungsgruppe B für nassbelastete Barfußbereiche gem. DIN 51097 und der Bewertungsklasse R10 für rutschhemmende Eigenschaften in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit erhöhter Rutschgefahr gem. DIN 51130.

Sorgen auch Sie mit einer rutschhemmenden Oberfläche Ihrer Duschfläche oder Duschwanne für mehr Sicherheit beim Duschen. Zahlreiche Modelle mit solch eine Beschichtung finden Sie auf Skybad.de, dem Onlineshop für Wohlfühlbäder.

Skybad.de ist der Sanitär Onlineshop Ihres Vertrauens. Bei uns finden Sie alles, was Sie für Ihr Traumbadezimmer benötigen: Von Badewannen, Duschwannen, Duschsystemen sowie Badarmaturen bis hin zu Badmöbeln, WCs und Spiegelschränken führt Skybad ausschließlich Sanitärprodukte von renommierten Markenherstellern.
Zusätzlich zu den Sanitärprodukten fürs Bad erhalten Sie bei uns außerdem Küchenarmaturen, Heizungen, Pumpen und Sanitärartikel zur Wasseraufbereitung – alles mit fundierter Fachberatung, geprüfter Produktqualität, Bestpreisgarantie und Käuferschutz.

Kontakt
Skybad GmbH
Saskia Thelen
Saarstraße 4
52062 Aachen
0241 51832632
marketing@skybad.de
http://www.skybad.de

Pressemitteilungen

Inspiration aus der Natur: Concord präsentiert neue Farbpalette

Inspiration aus der Natur: Concord präsentiert neue Farbpalette

Wenn Eltern mit ihren Kindern die ersten Schritte aus der gewohnten Umgebung wagen, dann sind das die ganz besonderen Erlebnisse. Unvergesslich bleibt der erste gemeinsame Spaziergang in die freie Natur oder die erste kurze Autofahrt an den See. Die neue CONCORD Kollektion 2019 widmet sich genau diesen Momenten. Inspiriert durch das prächtige Farbenspiel von Wald und Wiese, begleitet sie Familien auf ihrem Weg in neue Abenteuer.

Tiefes Petrolblau, goldenes Beige und Rostrot stehen als kräftige Komponente neutralem Schwarz, warmem Grau und sanftem Moosgrün gegenüber. Zusammen bilden sie eine angenehme Farbpalette, die sich untereinander wunderbar kombinieren lässt. Bis ins kleinste Detail sind die sechs neuen Kolorierungen in sich stimmig. Nahtlos legen sich die Kollektionsfarben in feinen Abstufungen über Reißverschluss, Druckknopf, Klett- und Gurtband bis hin zu textilen Flächen und Stickelementen.

PRINTS BRINGEN ES AUF DEN PUNKT

Ein fortlaufender All-Over-Print verleiht den Stoffen der Kategorie „Moving“ Ausdruck und Tiefe. Übergroße Punkte sind wie zufällig auf den Textilien angeordnet. Durch die unterschiedlichen Hell- und Dunkel-Nuancen ergeben sich lebhafte Ton-in-Ton-Strukturen, die dennoch niemals gleich sind. In der Produktkategorie „Driving“ findet sich das Musterthema als aufwendige Stickerei wieder. Hier schließt sich der Kreis, denn passend zum jeweiligen Farbdesign zieren dreidimensionale Kreise in Steppoptik ausgewählte Bereiche der Rückenlehnen.

DESIGNT BIS INS KLEINSTE DETAIL

Kleine Webetiketten mit niedlichen Piktogrammen geben Hinweis auf besondere Funktionen und Highlights der neuen CONCORD Kollektion 2019. Im Bauchbügel des neuen NEO PLUS befindet sich zum Beispiel ein integrierter Windschutz, der bei Regenwetter die Beine der Kleinsten trocken hält. Und die drei Dämpfungsschichten der TRANSFORMER Seitenprotektoren schützen optimal im Falle eines Aufpralls während der Fahrt.

Die Textilien der neuen Kollektion sind vorwiegend aus 100 Prozent Polyester hergestellt. Dadurch sind sie lange haltbar, widerstandsfähig und pflegeleicht. Die Stoffe sind nicht nur wasserabweisend, abwischbar und trocknen leicht, sondern auch weitgehend bei 30 Grad waschbar. Die großen Sonnenverdecke sind zusätzlich mit einem speziellen UV50+ Schutz ausgestattet.

CONCORD ist europaweit einer der führenden Hersteller im Bereich Mobilität und Sicherheit für Kinder. Das Unternehmen produziert Autokindersitze, Kinderwagen sowie Zubehör und sorgt seit 40 Jahren dafür, dass Familien sicher, komfortabel und unkompliziert an ihr Ziel gelangen. Das Unternehmen wurde 1978 in Deutschland gegründet und konzentrierte sich zunächst auf die Entwicklung von Autokindersitzen. Im Laufe der Jahre kamen Kinderwagen sowie weitere Produkte aus dem Bereich Baby- und Kinderartikel hinzu. Heute konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf die Produktion von Autokindersitzen sowie Kinderwagen und liefert diese in über 50 Länder. Die Produkte von CONCORD werden strengen Qualitätskontrollen unterzogen und bekommen regelmäßig Bestbewertungen. Weitere Informationen finden sie unter: www.concord.de

Firmenkontakt
Concord GmbH
Pau Lopez
P.I. Riera de Caldes, C/Mercader 34
08184 Palau-Solità i Plegamans
+34 93 703 1800
+34 93 703 182
info@concord.de
http://www.concord.de

Pressekontakt
MACHEETE | Büro für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
presse@macheete.com
http://www.macheete.com