Tag Archives: Silvia

Pressemitteilungen

Kappe die Marionettenschnur

Das Glückprinzip deines Lebens

Kappe die Marionettenschnur

Wieso sind manche Menschen nicht wirklich zufrieden mit ihrem Leben, ruhe- und rastlos und immerzu auf der Suche nach einem fehlenden Puzzleteil? Und andere dagegen glücklich, zufrieden und ausgeglichen, obwohl sie nicht viel besitzen?

Mit sich und der Umwelt im Einklang zu leben ist der Schlüssel zum Glück. Doch wie kommt man dahin?

Die Autorin dieses Buches – Silvia Gunsilius – ist Hypnosecoach, Mentaltrainerin und Seminarleiterin für Stressreduktion. Sie stellt neben dem Grundprinzip mentale Tricks vor, gewürzt mit persönlichen Geschichten und den Erfahrungen daraus.

Ein erfülltes, zufriedenes und glückliches Leben ist das, was wir uns alle wünschen. Silvia Gunsilius begleitet Sie auf dem Weg dahin.

Taschenbuch ISBN: 978-1-627844-56-7, erschienen im Windsor Verlag.

Die Leseprobe und den Link für die Online-Bestellung finden Sie auf der Autoren-Website: www.silvia-gunsilius.com

Firmenkontakt
Windsor Verlag | Windsor Group
Eric J. Somes
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne

windsor.group.usa@gmail.com

Pressekontakt
Windsor Verlag | Windsor Group
Eric Somes
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne
664663132
windsor.group.usa@gmail.com

Pressemitteilungen

Neu: Die Liebeskummerpraxis für Kiel und Umgebung

Beate Kähler ist die neue Partnerin des Silvia Fauck Liebeskummercoaching in Schleswig-Holstein

Neu: Die Liebeskummerpraxis für Kiel und Umgebung

Beate Kähler hat die Liebeskummerpraxis in Kiel eröffnet.

Das Konzept des Silvia Fauck Liebeskummercoaching ist ein Erfolgsmodell. Bundesweit wird ihre Methode in 29 Liebeskummerpraxen sowie in Österreich und der Schweiz angeboten. Neueste Partnerin in Deutschland ist Beate Kähler, die nun für Kiel und Umgebung ihre Liebeskummerpraxis eröffnet hat.

Silvia Fauck ist die führende deutsche Liebeskummerexpertin. Sie erkannte schon vor langer Zeit, dass Liebeskummer viel mehr als nur ein seelischer Zustand ist, der oftmals belächelt wird. Durch ihre langjährige Praxis und die vielen damit verbundenen Erfahrungen, entwickelte sie die erfolgreiche Methode des „Silvia Fauck Liebeskummer Coaching“.

Neueste Partnerin für Kiel und Umgebung ist Beate Kähler (54). Die gelernte Arzthelferin und zweifache Mutter, weiß was es heißt Liebeskummer zu haben. „Die Scheidung von meinem ersten Ehemann war schwierig und belastend. Damals hätte ich mir Hilfe gewünscht aber ein nichtärztlicher Coach war nicht zu finden. Freunde halfen und unterstützten mich für eine gewisse Zeit, aber meist war ich allein“ beschreibt Beate Kähler ihre Situation.

„Dann lernte ich meinen jetzigen Ehemann im Internet kennen und wir führten über ein Jahr eine Fernbeziehung, die aber den Belastungen nicht standhielt und zerbrach. Ich hatte das Gefühl, mein Leben ist vorbei. Depressionen, Schlaflosigkeit, Herzschmerz – alle Symptome einer schweren psychischen Belastungsreaktion stellten sich ein. Das komplette Bild eines schweren Liebes- kummers. Nie hätte ich gedacht, dass Liebeskummer so schmerzhaft sein kann und einen Menschen, der schon einiges erlebt hat und mit beiden Beinen im Leben steht so aus der Bahn werfen kann,“ berichtet sie weiter.

Doch Beate Kähler gibt nicht auf. Sie kämpft, so wie in ihrer Überlebenshymne „I will survive“ von Gloria Gaynor. Eine befreundete Entspannungspädagogin unterstützt sie und hilft ihr über diese schwere Zeit. Nach vielen Monaten ist sie wieder in der Lage ein normales Leben zu führen und beschließt, Menschen zu helfen, die sich einer ähnlichen Lebenssituation befinden.
„Liebeskummer ist ein seelischer Ausnahmezustand, die Seele weint und hat sich einen Schleier umgelegt. Ich möchte den Menschen, die zu mir kommen Hilfe bieten diesen Schleier von der Seele zu nehmen, sie ernst nehmen in ihrem Schmerz und ihnen helfen die eigenen Ressourcen und Kräfte zu aktivieren damit sie wieder positiv und freudig das Leben annehmen können“, beschreibt Beate Kähler ihre Motivation.

Menschen, die den Weg zu Beate Kähler in die Liebeskummerpraxis finden, können sich mit ihren Anliegen in guten Händen wissen. Beate Kähler ist ausgebildete Entspannungspädagogin, Klangschalentherapeutin und Reikimeisterin. Sie leitet in Kiel Seminare für autogenes Training und progressive Muskelentspannung. Derzeit absolviert sie die Ausbildung zum psychologischen Berater/Heilpraktiker für Psychotherapie, die im Sommer 2013 beendet sein wird. Mit ihrem zweiten Ehemann ist sie jetzt glücklich verheiratet.

So erreicht man Beate Kähler und das Silvia Fauck Liebeskummer Coaching Kiel:
Coaching Beate Kähler, Tiroler Ring 53, 24147 Kiel
Telefon 0160 698 22 55, BeaKaehler@t-online.de, www.liebeskummer-kiel.de

Mehr zur Liebeskummerpraxis unter www.liebeskummer-praxis.de

Bildrechte: Liebeskummerpraxis/Kähler

Beate Kähler ist die neue Partnerin des erfolgreichen Silvia Fauck Liebeskummercoaching und hat nun für Kiel und Umgebung die Liebeskummerpraxis eröffnet.

Kontakt
Liebeskummerpraxis
Beate Kähler
Tiroler Ring 53
24147 Kiel
0160 6982255
beakaehler@t-online.de
http://www.liebeskummer-kiel.de

Pressekontakt:
koemm PR
Sandrina Koemm
Galvanistrasse 15
10587 Berlin
0176 70353503
liebeskummerpraxis@koemm-pr.de
http://www.koemm-pr.de

Pressemitteilungen

Keine Angst vor dem Valentinstag

Tipps der Liebeskummerpraxis um den Valentinstag gut zu überstehen

Keine Angst vor dem Valentinstag

Sandra Ehrenberg und Silvia Fauck (v.l.n.r.) kennen sich in Herzensangelegenheiten bestens aus. Die beiden Expertinnen beraten in der Liebeskummerpraxis Paare und Singles.

Um den 14. Februar bietet sich alljährlich das gleiche Bild: Streitende Paare und enttäuschte Singles bevölkern Parks, Cafés und Läden. Sprüche wie „Ich boykottiere diesen Tag“ oder „Diesen Konsumrausch unterstütze ich nicht“, sind dann besonders von Männern zu hören. Singles verfallen gerne in die „Keiner liebt mich“-Kurzzeitdepression. Das muss nicht sein: Wie dieser Tag wunderschön werden kann, egal ob mit oder ohne Partner, wissen die Expertinnen Silvia Fauck und Sandra Ehrenberg von der Liebeskummerpraxis.

„Nur wer zu sich gut ist, der kann auch erwarten von anderen Menschen verwöhnt und geschätzt zu werden“, erklärt Silvia Fauck. Sandra Ehrenberg ergänzt: „Es ist immer sinnvoll etwas für die Beziehung zu tun. Dem anderen Zeit und Aufmerksamkeit schenken, um zu vermitteln, dass er oder sie einem wichtig ist, darum geht es beim Valentinstag.“ Beim Motto für Singles sind sich die beiden Expertinnen einig: „Lieben Sie sich selbst und zeigen Sie sich das. Sie selbst sind sich wichtig und auch das kann gefeiert werden.“

Tipps für Paare

Tipp 1: Klären Sie vorab, welche Bedeutung der Valentinstag für den Partner hat. So können Sie Enttäuschungen vorbeugen.

Tipp 2: Schreiben Sie einen echten Liebesbrief, der mehr als die Länge einer SMS hat. Seine Gefühle in 160 Zeichen auszudrücken hat noch niemand geschafft.

Tipp 3: Machen Sie früher Feierabend und überraschen Sie ihren Liebsten mit einem romantischen Candle-Light-Dinner oder einem Picknick zu hause.

Tipp 4: Musik sagt mehr als 1000 Worte! Ein Konzertbesuch, eine CD oder ein selbstgesungenes Liebeslied können eine schöne Überraschung sein.

Tipp 5: Sagen Sie sich, dass sie sich lieben. So einfach und doch so schwer. Dazu gehören auch der Austausch von mehr Zärtlichkeiten, Küssen und Berührungen.

Tipps für Singles

Tipp 1: Belohnen Sie sich mit einer Extraportion Glück in Form von Schokolade. Wo und in welcher Form, bleibt Ihnen überlassen.

Tipp 2: Probieren Sie etwas Neues, zum Beispiel eine neue Sportart. Sich ordentlich auspowern heißt auch, sich zu spüren. Ein kraftvolles Erlebnis, dass noch über Tage anhält.

Tipp 3: Laden sie sich ihre Singlefreundinnen ein und feiern sie gemeinsam ihren letzten Valentinstag als Singles.

Tipp 4: Besuchen Sie Verwandte oder Freunde. Der Valentinstag ist der Tag der Liebe und Paare haben diesen nicht für sich reserviert.

Tipp 5: Gehen Sie aus. Egal wohin. Wer weiß, wen Sie unterwegs treffen?

Mehr zur Arbeit von Silvia Fauck und Sandra Ehrenberg in der Liebeskummerpraxis
http://www.liebeskummer-praxis.de

Über das Silvia Fauck Liebeskummercoaching und die Liebeskummerpraxis
Das Silvia Fauck Liebeskummercoaching und die dazugehörige Liebeskummerpraxis ist zu einem internationalen Erfolgsmodell avanciert. An 25 Standorten in Deutschland, in ganz Österreich und schweizweit bieten Silvia Fauck und ihre Partnerinnen das Coaching an. Zudem sind vier Bücher und eine Hörbuchreihe zum Thema erschienen.

Kontakt:
Liebeskummerpraxis
Silvia Fauck
Hohenzollerndamm 199
10717 Berlin
030 86313100
fauck@silvia-fauck.de
http://www.liebeskummer-praxis.de

Pressekontakt:
Circus PR
Sandrina Koemm
Galvanistrasse 15
10587 Berlin
0176 70353503
manege@circus-pr.com
http://www.circus-pr.com

Pressemitteilungen

Die Liebeskummerpraxis jetzt neu in Römerberg und für den Rhein-Pfalz-Kreis

Das Konzept der Liebeskummerpraxis von Silvia Fauck ist in Deutschland ein Erfolgsmodell. Bundesweit wird ihr Coaching in fünfzehn deutschen Städten, der Schweiz und Österreich angeboten. Nun kommen die Bewohner im Rhein-Pfalz-Kreis in den Genuss des Coachings. In Römerberg eröffnet Jutta Ableiter ihre Beratungspraxis.

Menschen aller Couleur, Alters- und Berufsgruppen kommen zum Lebens- und Liebeskummercoach Silvia Fauck: Schauspieler, Studenten, Spitzensportler, Politiker, Kollegen oder Ärzte zählen zu ihren Klienten. Sie alle schätzen die konkrete Hilfe der Expertin.

Doch nicht jeder traut sich, den direkten Weg der Beratung zu gehen: „Man bleibt gerne anonym, vor allem dann, wenn man Probleme hat. Oftmals werden die Sorgen einfach weggedrückt, weil man das Gesicht gegenüber seinem sozialen Umfeld nicht verlieren möchte“, erklärt Silvia Fauck.

Durch ihre langjährige Praxis und die vielen damit verbundenen Erfahrungen, entwickelte die Expertin die Methode des „Silvia Fauck Liebeskummer Coaching“. Mittlerweile wird dieses in fünfzehn deutschen Städten angeboten. Ende 2010 expandierte das Konzept erstmals über die deutschen Grenzen hinaus in die Schweiz, Anfang 2011 folgte Österreich.

Mit Jutta Ableiter kommt nun eine neue Partnerin für den Standort Rhein-Pfalz-Kreis hinzu. Die Speyererin ist psychologische Beraterin und Coach aus Leidenschaft. „Psychologie zu studieren war mein Traum, den ich mir in jungen Jahren aber leider habe ausreden lassen. Nach 20 Jahren im Joballtag war ich nahe am Burn-out und beschloss mein Leben radikal zu ändern. So begann ich die Ausbildung zur Psychologischen Beraterin“, beschreibt sie ihre Motivation.

Jutta Ableiter ist geprüfte Psychologische Beraterin mit Zusatzqualifikationen in Paar- und Burnoutberatung, Stressmanagement und zur Kommunikationstrainerin. Ihr Steckenpferd ist die gewaltfreie Kommunikation. „Wenn eine Beziehung noch eine Chance hat, möchte ich den Partnern helfen, wieder zueinander zu finden. Vollzieht jedoch einer von beiden die Trennung, ist das Liebeskummercoaching nach Silvia Fauck eine gute Möglichkeit, einen oder beide Partner durch die Krise zu begleiten“, berichtet sie.

Neben ihrer Arbeit als psychologische Beraterin vermittelt Jutta Ableiter ihren Klienten auch, wie wichtig es ist, die richtige Work-Life-Balance zu finden. Hierzu die Expertin: „Mein Ziel ist es, dass die Menschen, die Hilfe bei Beratung zum Glück suchen, gestärkt aus der Lebenskrise herausgehen. Gemeinsam erarbeiten wir Möglichkeiten, wie der Betroffene wieder zu sich selbst und zu seiner Kraft finden kann. Daher lautet mein Motto auch: Beratung zum Glück – wissen, wie es weitergeht.“

Und so erreicht man die Lebens- und Liebeskummerpraxis von Jutta Ableiter:
Martin-Greif-Str. 62, 67354
Römerberg (Rhein-Pfalz-Kreis)
Tel. 06232-3170597
Mail. info@beratung-zum-glueck.de
http://www.beratung-zum-glueck.de

Mehr zur Liebeskummerpraxis unter:
http://www.liebeskummer-praxis.de

Über Silvia Fauck
Silvia Fauck ist Psychologische Beraterin, Dozentin beim VFP Verband Freier Psychologen, Mediatorin und Bestsellerautorin. Seit 2008 ist sie in Berlin tätig. Ihr Buch „Liebeskummer – wenn das Herz zu brechen droht“ ist einer der meistverkauften Beziehungsratgeber Deutschlands. Im Juni 2011 erschien ihr viertes Buch „SOS Liebeskummertipps“, ein Ratgeber für Jugendliche. Zudem veröffentlichte sie im Verlag der Lauscherlounge ihre erste Hörbuchreiche „Das Liebeskummerbuch für Männer“. Neben der Liebeskummerpraxis ist Silvia Fauck auch als Coach und Mentorin für Hotels und Arztpraxen tätig. Mehr zur Arbeit von Silvia Fauck unter: www.silvia-fauck.de

Circus PR macht Lifestyle PR für Menschen, Marken und Produkte.
Circus PR
Sandrina Koemm
Kantstr. 148
10623 Berlin
manege@circus-pr.com
0178-4004177
http://www.circus-pr.com

Pressemitteilungen

Neu: Liebeskummerpraxis für Kassel und Umgebung eröffnet

Sandra Ehrenberg ist bekannt durch ihr mehrfach ausgezeichnetes Grundschulprojekt „ich bin o.k. – du bist o.k.“. Nun geht sie einen Schritt weiter und hilft auch Erwachsenen ihre Lebenskrisen zu meisten. Ab Februar kann man sich in ihrer Praxis in Witzenhausen auch zu Themen wie Herzensangelegenheiten und Gefühlsarbeit coachen lassen.

„Wir lernen von Anfang an, dass wir nur die sogenannten guten Gefühle leben und diese Arbeit geht dahin, dass wir ALLE Gefühle haben. Die moderne Hirnforschung kann mit Bildgebenden Verfahren nachweisen, dass wir ALLE Gefühle in uns erleben. Burn-out oder Depression können Folgen unterdrückter Emotionen sein. Genau hier setzt meine Arbeit an“, erklärt Sandra Ehrenberg ihren Beratungsansatz.

Ihre Methode der Gefühlsarbeit wurde erstmals an einer hessischen Grundschule eingesetzt, mit verblüffenden Resultaten. Die Eltern waren derart begeistert, dass auch Paare und Menschen mit Liebeskummer bei ihr nachfragten, ob diese Methode auch für sie anwendbar sei.

Hierzu Sandra Ehrenberg: „Zu dem Zeitpunkt wäre ich nicht auf die Idee gekommen, meine Methode auch bei Erwachsenen anzuwenden, aber die Nachfrage hat mich letztendlich davon überzeugt, das anzubieten. Hierbei vermittle ich meinen Klienten vor allem, wie wichtig es ist, die richtige Work-Life-Balance zu finden. Viele Menschen vergessen das, vernachlässigen sich und können krank werden.“

Neben ihrer Arbeit als psychologische Beraterin und Lebenscoach mit Herz, berät Sandra Ehrenberg nicht nur Liebeskummerfälle, sondern vor allem Menschen, die einen Herzinfarkt überstanden haben und in ihrem Leben wieder etwas bewegen möchten. Dabei weiß Sandra Ehrenberg wovon sie spricht. Sie selbst erlitt während ihres Studiums einen Herzinfarkt.

„In der Kardiologie steckt die Aufarbeitung mit Infarktpatienten und Angehörigen noch in den Kinderschuhen. Als ich aus der Rehaklinik kam, gab es keinerlei Unterstützung, Beratungsstellen oder einen Austausch mit Gleichgesinnten. Das wollte ich ändern, denn ich hatte noch viel vor mit meinem Leben. So habe ich mich entschieden, auf diesem Gebiet zukünftig zu arbeiten“, beschreibt sie ihre Motivation.

Menschen, die den Weg zu Sandra Ehrenberg finden, können sich mit ihren Anliegen in guten Händen wissen und in einer freundlichen Umgebung entspannen. „Ich helfe dabei, dass der Mensch sich wieder komplett fühlt“, erklärt sie.

Ab Februar können Beratungen und Coachings, gerne auch für Kinder und Jugendliche, in der einzigen Liebeskummerpraxis zwischen Göttingen und Kassel gebucht werden. Sandra Ehrenberg coacht hier unter anderem auch noch dem Erfolgskonzept von Silvia Fauck, der bekanntesten deutschen Liebeskummerexpertin.

So erreicht man die Praxis mit Herz von Sandra Ehrenberg:
Fliederweg 8, 37213 Witzenhausen
Telefon: 05542-500983
E-Mail info@sandraehrenberg.de
www.sandraehrenberg.de

Mehr zur Liebeskummerpraxis auch unter: www.liebeskummer-praxis.de

Circus PR macht Lifestyle-und Social Media PR für Menschen, Marken und Produkte.
Circus PR
Uwe Porschke
Kantstrasse 148
10623 Berlin
+491784004177
www.circus-pr.com
office@circus-pr.com

Pressekontakt:
Koemm PR & Marketingberatung
Sandrina Koemm
Kantstr. 148
10623 Berlin
manege@circus-pr.com
+491784004177
http://keine vorhanden

Pressemitteilungen

Die Liebeskummerpraxis jetzt neu in Hamburg-Rissen

Das Konzept der Liebeskummerpraxis von Silvia Fauck ist in Deutschland ein Erfolgsmodell. Bundesweit wird ihr Coaching in dreizehn deutschen Städten, der gesamten Schweiz und Österreich angeboten. Nun kommen die Bewohner der Elbvororte in den Genuss des Coachings. Am 1. Dezember 2011 eröffnet in Hamburg-Rissen die Praxis mit Schwerpunkt auf Herzensarbeit.

Menschen aller Couleur, Alters- und Berufsgruppen kommen zum Lebens- und Liebeskummercoach Silvia Fauck: Vom bekannten Schauspieler über Studenten, vom Spitzensportler bis zum Politiker, sogar Kollegen oder Ärzte zählen zu ihren Klienten. Sie alle schätzen die konkrete Hilfe der Expertin.

Doch nicht jeder traut sich, den direkten Weg der Beratung zu gehen: „Man bleibt gerne anonym, vor allem dann, wenn man Probleme hat. Oftmals werden die Sorgen einfach weggedrückt, weil man das Gesicht gegenüber seinem sozialen Umfeld nicht verlieren möchte“, erklärt Silvia Fauck.

Durch ihre langjährige Praxis und die vielen damit verbundenen Erfahrungen, entwickelte die Expertin die Methode des „Silvia Fauck Liebeskummer Coaching“. Mittlerweile wird dieses in dreizehn deutschen Städten angeboten. Ende 2010 expandierte das Konzept erstmals über die deutschen Grenzen hinaus in die Schweiz, Anfang 2011 folgte Österreich.

Mit Sandra Ehrenberg kommt nun eine neue Partnerin für den Standort Hamburg- Rissen hinzu. Die gebürtige Rissenerin bezeichnet sich selbst als Herzensarbeiterin. „Das bedeutet, dass ich in meiner Praxis nicht nur Liebeskummerfälle behandle, sondern mich auch gezielt um die Bedürfnisse von Menschen, die einen Herzinfarkt überstanden haben, kümmere“, beschreibt sie ihre Motivation.

Sandra Ehrenberg weiß, wovon sie spricht. Sie selbst erlitt während ihres Psychologie- Studiums einen Herzinfarkt: „In der Kardiologie steckt die Aufarbeitung mit Angehörigen noch in den Kinderschuhen. Als ich aus der Rehaklinik kam, gab es keinerlei Unterstützung, Beratungsstellen oder einen Austausch mit Gleichgesinnten. Das wollte ich ändern und habe mich entschieden, auf diesem Gebiet zukünftig zu arbeiten“, berichtet sie weiter.

Neben ihrer Arbeit als psychologische Beraterin und Lebenscoach mit Herz, vermittelt Sandra Ehrenberg ihren Klienten auch, wie wichtig es ist die richtige Work-Life-Balance zu finden. Hierzu die Expertin: „Nur wenn Geist und Körper im Einklang sind, kann eine Heilung überhaupt stattfinden. Viele Menschen vergessen das und vernachlässigen sich. Ich helfe dabei, dass der Mensch sich wieder komplett fühlt.“

Und so erreicht man die Lebens- und Liebeskummerpraxis mit Herz:
Praxisgemeinschaft für Heilkundliche Psychotherapie und Coaching Sandra Ehrenberg, Telefon 0175-15 95 650, info@sandraehrenberg.de Am Rissener Bahnhof 11, 22559 Hamburg

Mehr zur Liebeskummerpraxis unter http://www.liebeskummer-praxis.de

Circus PR macht Lifestyle-Kommunikation für Menschen, Marken und Produkte
Circus PR KG
Sandrina Koemm
Kronprinzendamm 2
10711 Berlin
office@circus-pr.com
030-78082094
http://www.circus-pr.com

Pressemitteilungen

Die Liebeskummerpraxis jetzt mit zwei neuen Standorten in Deutschland

Das Konzept der Liebeskummerpraxis von Silvia Fauck ist in Deutschland ein Erfolgsmodell. Bundesweit wird ihr Coaching in dreizehn deutschen Städten angeboten. Neuste Standorte sind Düsseldorf, Erkrath und Kreis Mettmann, sowie Seevetal, Winsen und Buchholz.

„Liebeskummer geht uns alle an“, so Moderator Günther Jauch in seiner Stern TV Sendung. Auf der Studio-Couch: Silvia Fauck – die führende Expertin in Deutschland zu diesem Thema.

Silvia Fauck erkannte schon vor langer Zeit, dass Liebeskummer viel mehr als nur ein seelischer Zustand ist, der oftmals belächelt wird. „Die Verlassenen sind oft nicht nur traurig, sondern leiden an körperlichen Beschwerden wie Migräne, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit und tatsächlichen Herzschmerzen“, erklärt die psychologische Beraterin.

Durch ihre langjährige Praxis und die vielen damit verbundenen Erfahrungen, entwickelte die Expertin die Methode des „Silvia Fauck Liebeskummer Coaching“. Mittlerweile wird ihr Coaching in dreizehn deutschen Städten angeboten. Mit Eröffnung der Liebeskummerpraxis in 2010 in der Schweiz, expandiert das Konzept erstmals über die deutsche Grenze hinaus. Anfang 2011 folgte Österreich.

Partnerin für Düsseldorf, Erkrath und den Kreis Mettmann ist Carola Sander. Die Alleinerziehende Mutter von zwei Kindern hatte bereits zweimal im Leben ganz unterschiedlich mit dem Thema Liebeskummer zu tun: „Mir war klar, dass ich das nicht alleine schaffen kann und Hilfe von au?en brauche. Mithilfe von Psychotherapien konnte ich meine Enttäuschung gut verarbeiten. Dazu habe ich diverse Literatur zum Thema gelesen und bin so durch das Buch von Frau Fauck auf das Liebeskummercoaching aufmerksam geworden. Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen kann ich die Ausnahmesituation, die sich aus einer Trennung ergibt, gut nachvollziehen so den Betroffenen hilfreich zur Seite stehen“, beschreibt sie ihre Motivation.

Carola Sander ist ein typischer Quereinsteiger. Zunächst absolvierte sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Offenburg und anschließend bei der Kreissparkasse Düsseldorf. Dort ging sie weiter den Karriereweg, bis die Babypause kam. Und hier setzte der Wandel ein: Frau Sander machte eine Ausbildung als Coach und arbeitete anschließend in diesem Feld mit Schwerpunkten auf Persönlichkeitsentwicklungs- und Businesscoaching, sowie im Vertriebs- und Teamtrainig. Das Liebeskummercoaching sieht sie als sinnvolle Ergänzung zu ihrer bisherigen Arbeit.

Partnerin für Seevetal, Winsen und Buchholz ist Annette Matthies (57). Sie verlor 2005 nach 30 Jahren ihren Lebenspartner, den sie während seiner langjährigen Krankheit betreute. Während dieser Zeit richtete sie ihr Leben neu aus, öffnete sich für mehr Spiritualität, Psychologie und Bewusstheit. 2007 begann sie diverse Ausbildungen, unter anderem als Psychologische Beraterin und Spirituelle Heilerin, die sie erfolgreich abschloss. Sie ist Mitglied im VFP (Verband freier Psychologen) sowie im DGH (Dachverband geistiges Heilen).

„Seit etwa eineinhalb Jahren arbeite ich als Lebensberaterin und Single Coach. Mein Schwerpunkt liegt dabei auf der Beratung zur Partnersuche. Das Liebeskummercoaching sehe ich als logische Ergänzung meines Angebots. Ich bin ein sehr kreativer Mensch und es gefällt mir, anderen Menschen zu helfen, ihr Leben neu zu gestalten. Jeder Mensch hat das Recht auf ein glückliches, selbstbestimmtes Leben“, beschreibt sie ihre Arbeit und Motivation.

Ab Herbst bietet Frau Matthies ein Selbsterfahrungsseminar in der Gruppe an, an dem Interessierte für eine geringe Gebühr teilnehmen können.

Kontakt Liebeskummerpraxis für Düsseldorf, Erkrath und Kreis Mettmann:
Carola Sander, Am D¸sselufer 15, 40699 Erkrath
Telefon: 0211-2 91 34 01, Mobil: 0171-6 94 26 64
carolazink@aol.com

Kontakt Liebeskummerpraxis für Seevetal, Winsen und Buchholz:
Annette Matthies, Alte Bahnhofstr. 53a , 21220 Seevetal (Maschen)
Telefon: +49-4105-8 12 02, Mobil: +49-172-4 53 37 08
abmatthies@aol.com, www.matthies-lebensberatung.de

Neben Düsseldorf, Erkrath und Kreis Mettmann sowie Seevetal, Winsen und Buchholz, ist Silvia Fauck mit ihren Partnerinnen in Berlin, Dortmund, Erlangen, Hamburg, Hildesheim, Leipzig, München, Stuttgart, Traunstein und Witzenhausen sowie in Österreich und der Schweiz tätig.

Mehr zur Liebeskummerpraxis unter: http://www.liebeskummer-praxis.de

Circus PR macht Lifestyle-PR für Menschen, Marken und Produkte
Circus PR KG
Sandrina Koemm
Kronprinzendamm 2
10711 Berlin
office@circus-pr.com
030-78082094
http://www.circus-pr.com

Pressemitteilungen

Von der Investmentbankerin zum Berufs-Coach: Die Suche nach dem roten Faden im Leben / One-Way-Ticket nach Indien

Börsenparkett, Weltreise, Coaching – Silvia Maria Frank Individuelles Coaching-Konzept: Ganzheitlich, individuell und erfolgsorientiert

Aschaffenburg/Frankfurt – „Mein Leben als Investmentbankerin war aufregend und spannend, aber es hat ein wichtiger Teil gefehlt: der Mensch! Jetzt ist der Sinn da und das ist ein schönes Gefühl!“, erzählt Silvia Maria Frank. Die ehemals sehr erfolgreiche Börsenmaklerin machte sich nach Burn-Out und einer Standortbestimmung während einer Weltreise als Coach mit Perspektive X in Aschaffenburg selbstständig. „In meinem Leben bin ich selbst durch viele Höhen und Tiefen gegangen – Abi auf dem zweiten Bildungsweg, Arbeitslosigkeit und eine ungewöhnliche Bankkarriere – diese Erfahrungen gebe ich heute als Coach weiter und motiviere die Menschen, ihren eigenen Weg zu gehen!“

Der rote Faden wird zum Arbeitsmotto: Lasst Euch nicht abstempeln!
Ein Mädchen braucht kein Abitur – mit diesem Satz ist Silvia Maria Frank aufgewachsen. Nach der Realschule macht sie eine Banklehre, weil es sich so ergeben hatte. „Irgendwann erzählte mir eine Freundin davon, dass sie ein Jahr als Au-pair nach Irland gehen wolle, da wusste ich, das mache ich auch,“ erzählt die Aschaffenburgerin. Zurück aus dem Ausland stand der Entschluss fest: „Jetzt zeig´ ich es allen und hole mein Abi nach!“ Am Wochenende jobbte Silvia Maria Frank an der Tankstelle, um sich diesen Wunsch erfüllen zu können. „Es ist möglich, auch nach einer Lehre noch einmal in die Schule zu gehen, das habe ich damals verstanden und dies gebe ich heute an die Schüler und Studierenden bei meinen Workshops und Coachings weiter: Lasst Euch nicht abstempeln, sondern die Job-Perspektive finden, die wirklich passt! Damit sie im Beruf auf- , nicht untergehen.“

Nach der bestandenen Hochschulreife folgte – alles andere als erfolgreich – fünf Monate Arbeitslosigkeit mit den quälenden Fragen, ob das auch die richtige Entscheidung war. „Ich wollte es allen zeigen und dann wurde ich ausgebremst!“ Nach einem Tipp ging Silvia Maria Frank zu einer Zeitarbeitsfirma und wurde innerhalb von drei Tagen als Datentypistin bei einer internationalen Bank in Frankfurt eingestellt. „Es war spannend, in Gesprächen mit Kollegen und Firmenstudenten die Hintergründe des Wertpapierhandels herauszufinden“, erzählt sie. Dieses Engagement und Interesse wurde schon bald mit einem eigenen Arbeitsbereich, nach einem Jahr mit einer Festanstellung bei der Bank belohnt.

Karriere mit Rückenwind: Das schaffst Du schon!
Nach kurzer Zeit wechselte die resolute junge Frau in das Middle-Office, dann in den Optionsscheinhandel als geprüfte Börsenhändlerin für Parkett und Xetra-Dax. „Das war fast unglaublich: Jedes Mal kamen Kollegen oder Vorgesetzte auf mich zu und sagten: Das wär´ doch was
für Dich! Ich war immer überrascht und sagte: Davon habe ich doch keine Ahnung!“ Ihre Kollegen antworteten stets mit den Worten: Das schaffst Du schon! In dieser stressigen Zeit mit großer Verantwortung für Budgets war Silvia Maria Frank immer zuständig für die Praktikanten und das Einarbeiten von neuen Kollegen. „Das hat mir sehr viel Spaß gemacht, deren Stärken zu finden, sie einzuarbeiten und sie dann selbst loslaufen zu lassen. Das hat mich stolz gemacht!“

Burn-Out und Weltreise mit neuen Perspektiven
Nach 12 Jahren als Investmentbankerin bekam Silvia Maria Frank eine von den Ärzte lange nicht entdeckte Kieferentzündung. „Ich hielt mich nur mit Schmerzmitteln über Wasser, konnte kaum schlafen und zu allem Überfluss dachten meine Kollegen und Ärzte, ich würde simulieren“, berichtet sie. Da fing es an zu rumoren und die Aschaffenburgerin fragte sich immer wieder, ob der Job sie wirklich glücklich macht! „Da habe ich für mich entschieden, dass sich im kommenden Jahr etwas ändern muss. Ich habe alle Zeitschriftenabos und Mitgliedschaften gekündigt und war gespannt, was passiert.“ Es war ein Job-Angebot für Zürich. „Perfekt, hier ist meine Veränderung“, dachte sie sich. Unstimmigkeiten kamen auf, schließlich setze die erste Entlassungswelle der Finanzkrise ein und Silvia Maria Frank beschloss der Bankkarriere ein Ende zu setzen. Gleichzeitig erlitt Silvia Maria Frank einen Zusammenbruch und endlich wurde ihre Kieferentzündung diagnostiziert. „Ende 2007 – 2008 war ein heftiger Umbruch, den ich nicht bereue.“

Silvia Maria Frank buchte ein One-Way-Ticket nach Indien und überließ sich als Rucksack-Touristin dem Leben. „Diese Weltreise sollte mir nur eines bescheren: Die Erleuchtung, wo es die dreißigjährige zukünftig beruflich hintreibt. Nach Monaten in Indien, Südostasien, Israel und Ägypten war die einzige Erkenntnis: Heimweh. „Eine Weltreise war immer mein Traum. Ich habe gelernt, die Selbstkontrolle an den Nagel zu hängen, denn beispielsweise in Indien Pläne zu machen, ist absolut sinnlos. Ich habe gelernt, dem Leben zu vertrauen, mich meinen Ängsten zu stellen und mich intensiv mit meinen Stärken, Schwächen und Träumen auseinanderzusetzen“, sagt Silvia Maria Frank. „Meine Coachees begleite ich genau auf diesem Weg, dass sie ohne Zeugnisse und Vorverurteilungen ihren eigenen Weg finden!“

Selbstständig mit Perspektive X
Zurück zu Hause in Aschaffenburg war die Frage: Und was jetzt? „Ständig viel mir in Zeitschriften und Zeitungen das Wort Coaching auf. Schon auf der Reise hatte sich die Aschaffenburgerin mit vielen Menschen darüber unterhalten, dass vieles im Berufsleben heute schief läuft, Menschen nicht mehr anerkannt werden und viel Unehrlichkeit herrsche. Jemand gab ihr das Programm des Frankfurter Ring und dort wurde sie auf eine ganzheitliche Coaching-Ausbildung und die Ausbildung zum Menschenkenner aufmerksam. „Erstmal war es nur ein Tool für mich persönlich. Ich habe mit meinem Sachbearbeiter vom Arbeitsamt darüber gesprochen und der meinte sofort: Prima, das kann ich mir gut vorstellen, wir arbeiten bei Ihnen auf eine Selbstständigkeit hin!“ Schon wieder kam ein das-schafftst-du-schon-Schubs zur rechten Zeit.

2010 schloss Silvia Maria Frank ihre Ausbildungen ab und bereitete die Selbstständigkeit vor: Konzept, Business-Plan, Website, Coachings, Workshops und vieles mehr. „Als im September 2010 meine Website online geschaltet wurde, war das wie ein Türöffner für mein neues Leben als Coach!“ Seither hat sie mit ihrer Firma Perspektive X Menschen einen neuen Blick auf ihre Stärken gegeben und sie auf dem Weg begleitet. „Jetzt bin ich es, die sagt: das schaffst Du schon! Diese Arbeit ist wunderbar und macht mir viel Freude!“
Perspektive X:
Als ganzheitlicher Coach bietet Silvia Maria Frank in den Bereichen Berufsfindung, Karriereberatung und Persönlichkeitsentwicklung seit August 2010 individuelle Coachings, Workshops und Vorträge in Aschaffenburg und im Rhein-Main-Gebiet an. „Es gibt nicht nur einen Weg zum glücklich sein, jeder muss seinen eigenen Weg selbst finden“, erläutert die ehemalige Investmentbankern ihr Arbeits-Credo. Neben bekannten Coachings-Tools, einer intensiven Lebenserfahrung, lässt die zertifizierte Trainerin und Menschenkennerin das Wissen aus Physiognomik, Körpersprache und Menschenkenntnis erfolgreich in ihre Arbeit einfließen. „Es ist faszinierend, wie sie aufgrund ihrer Intuition und Übungen mit Leichtigkeit eine neue Perspektive für meine Persönlichkeitsentwicklung aufgezeigt hat“, sagt Michaela(35 Jahre) aus Aschaffenburg.

Perspektive X
Silvia Maria Frank
Lindenalle 14
63739 Aschaffenburg
06021/6251718

www.perspektive-x.de

Pressekontakt:
Wortpräsenz – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Becker
Hermannstr. 5
60318
Frankfurt am Main
becker@wortpraesenz.de
069/13397496
http://wortpraesenz.de