Tag Archives: Social Media

Pressemitteilungen

Neues Fachbuch: Digital Marketing Leitfaden: Strategien für Wachstum

Vorsprung gewinnen durch strategisches Wachstum mit Digital Marketing

Mit ihrem Buch „Digital Marketing Leitfaden – Strategien für Wachstum“ hat die Digital-Marketing-Expertin Prof. Dr. Claudia Hilker jetzt ihr zehntes Werk veröffentlicht. Das Buch thematisiert den digitalen Wandel im Marketing und erfolgreiche Strategien im Digital Marketing. Die Inhalte reichen von Content-Marketing über Influencer-Marketing bis hin zur künstlichen Intelligenz.

Mit dem Buch können Entscheider auf C-Level sowie Fach- und Führungskräfte in Marketing, Kommunikation und Vertrieb das Digital Marketing einfach verstehen, strategisch planen und systematisch in der Praxis umsetzen. Das Buch hat viele anschauliche Praxisbeispiele und wird von vielen Experten empfohlen.

Die Digitalisierung erfordert Anpassungen in Marketing, Kommunikation und Vertrieb

Für die Autorin Prof. Dr. Hilker ist Digital Marketing längst kein Hype mehr, sondern die logische Konsequenz aus den Anforderungen der digitalen Transformation für Unternehmen im Bereich Marketing, Kommunikation und Vertrieb. Es sind Anpassungen in Strategie, Organisation und Führung erforderlich. Deshalb ist der Einsatz von Digital Marketing zumeist mit einem Change Management verbunden.

Durch die Digitalisierung verändert sich das Marketing in einem phänomenalen Tempo, denn die Kunden-Macht hat sich durch digitale Medien erhöht, weil Kunden ihre Erlebnisse mit Marken, Produkte und Interaktionen direkt online bewerten. Das setzt Unternehmen unter Druck, digitales Marketing zu liefern.

Auch die Kundenbedürfnisse haben sich massiv verändert: Der hybride Kunde erwartet eine digitale Markenführung mit Lieferung relevanter Inhalte mit mediengerechten Formaten über alle digitalen Kanäle mit automatisierten Prozessen und Echtzeit-Kommunikation sowie individuelle Chats mit einem persönlichen Ansprechpartner. Für viele Konzerne ist das längst Realität, im Mittelstand ist es eher die Ausnahme.

Marketing, Kommunikation und Vertrieb im digitalen Change Management

Das Marketing steht vor großen disruptiven Veränderungen. Deshalb verändern immer mehr Unternehmen ihre Marketing-Strategie in Richtung „Digital first“. Doch in der Praxis fehlen Kompetenzen zur Entwicklung Digital-Marketing-Strategien mit Umsetzung und Management. Diese Inhalte werden im Buch vermittelt.

Digital Marketing bietet hervorragende viele Chancen, neue Kunden und Umsätze zu gewinnen. Doch viele Marketing-Verantwortliche fühlen sich durch die zahlreichen Kanäle, Tools und strategischen Möglichkeiten überfordert. Neben dem traditionellen Marketing muss jetzt auch das Digital Marketing bedient werden.

Deshalb bietet das Buch „Digital-Marketing-Leitfaden“ einen roten Faden zur Orientierung und fundierte Grundlagen, um wirksame Digital-Marketing-Strategien zu entwickeln. Auch der Einsatz von künstlicher Intelligenz zählt dazu, zum Beispiel in der Marketing Automation mit Algorithmen für Bots und Messenger.

Leitfaden für Digital Marketing Strategien mit Umsetzung und Management

Das Buch ist ein praktischer Leitfaden zum Digital Marketing mit den digitalen Wirkungsmechanismen und erforscht die Erfolgsfaktoren von Digital-Marketing-Strategien. Strategisches Digital Marketing ist mehr als nur Social Media. Es umfasst auch Methoden wie Customer Buyer Persona, Customer Journey und Customer Experience Management, um Kunden zu finden, sie zu binden und sie nachhaltig zu begeistern.

Das Buch bietet viele Best-Practice-Cases zur Inspiration. Im Mittelpunkt stehen digitale Marketing-Strategien mit Crossmedia-Kampagnen, die mit Marketing-Hubs und Künstlicher Intelligenz automatisiert ausgespielt werden. Eingesetzte Kampagnen-Instrumente sind zum Beispiel: Social-Media-, Suchmaschinen-, Content-, Mobile-, Messenger-, Influencer- und auch Inbound-Marketing.

Renommierte Experten empfehlen das Buch: Digital Marketing Leitfaden

Auch viele Experten sind von dem Buch überzeugt: So findet Prof. Dr. Bodo Kluxen (Universität Fuzhou, China und Hochschule Fresenius) zum Beispiel: „Zum Thema Digital Marketing in Theorie und Praxis findet sich derzeit nichts Intelligenteres auf dem Markt.“

Prof. Dr. Volker Eickenberg an der FOM Hochschule meint: Frau Prof. Dr. Hilker gibt Praktikern und Entscheidern der profitorientierten Organisationen Leitfäden an die Hand, die ihnen digitale Waffengleichheit mit den virtuellen Wettbewerbern verschafft.“

Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer des Deutschen Institut für Marketing ist überzeugt: „Ein Werk, wie dieses, ist Gold wert für alle, die eine Grundlage für die Weiterentwicklung ihres Marketings hin zu den modernen Ansprüchen der digitalen Welt suchen. {…}. Das Buch dient als Grundlagenwerk für digitale Neulinge und gibt auch erfahrenen Marketers neue Denkanstöße für ihre Strategien.“

Warum Entscheider und Marketers den „Digital Marketing Leitfaden“ lesen sollten

Entscheider, Fach- und Führungskräfte aus Marketing, Kommunikation und Vertrieb finden in dem Buch alles, was es braucht, um Digital Marketing in der Praxis einzusetzen. Sie erhalten Antwort auf die Fragen:

– Wie erstellen Experten professionelle Digital-Marketing-Strategien?
– Was sind die Schlüsselkonzepte im strategischen Digital Marketing?
– Wie finde und priorisiere ich wirksame Digital Maßnahmen?
– Wie setze ich die Digital Marketing Maßnahmen ein?
– Mit welchen Kennzahlen definiere und messe ich den Erfolg?
– Wie sind die Zukunftsvisionen im Digital Marketing?

Das Fachbuch bietet alle relevanten Grundlagen mit Praxisbeispielen und Handlungsempfehlungen, um Digital Marketing erfolgreich in der Praxis umzusetzen. Das Buch ist unter der ISBN-10: 3748194587 und der ISBN-13: 978-3748194583 für 29,90 Euro als gebundene Ausgabe oder digital als E-Book für 14,99 Euro: Amazon Link zum Buch: Digital Marketing Leitfaden – Strategien für Wachstum.

Dr. Claudia Hilker begleitet als Unternehmensberaterin, Projektleiterin, Beirat und Aufsichtsrat Unternehmen im digitalen Wandel. Ihr qualifiziertes Team sorgt für die fachgerechte Umsetzung der Maßnahmen. Als Bestseller-Autorin schreibt sie Fachbücher über Digital Marketing. Als Speaker spricht sie auf internationalen Events über die digitale Business Transformation. Als Professorin lehrt sie Marketing an der Fresenius Hochschule.

Kontakt
Hilker Consulting
Prof. Dr. Claudia Hilker
Scheibenstrasse 17
40479 Düsseldorf
01776057849
info@hilker-consulting.de
http://www.hilker-consulting.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die neue Beichte-App Heimlich.com entlockt geheimste Geheimnisse

Endlich alles erzählen?

Nach langer Entwicklungszeit und jeder Menge Arbeit ist es endlich soweit: ab dem 09.04.2019 ist die neue App der Secret net GmbH erhältlich. Das Prinzip der Anwendung besteht darin, dass User sowohl ihre „Beichten“ einsenden, als auch die der anderen User bewerten und kommentieren können – und das komplett anonym.

Zusätzlich können die Nutzer auch Kontakt untereinander aufnehmen – die Funktion zum Chatten kann jedoch ebenso in den Privatsphären-Einstellungen ausgeschaltet werden, wenn dies gewünscht wird. Fantasievolle Erotikgedanken über den besten Freund erzählen? Über brisante Aktionen mit der besten Freundin berichten, die normalerweise niemand wissen darf? Dubiose Absichten gehabt und keine Gewissensbisse dabei empfunden? Wer heimliche Aktionen erlebt hat und diese vor lauter Neugierde auf die Reaktionen anderer schon gerne erzählen möchte, hat mit der neuen App von heimlich.com anonym die Möglichkeit dazu.

Die Einreichung der eigenen Beiträge erfolgt entweder als Text, Bilder oder auch als Video, diese werden auf Wunsch auch in den sozialen Netzwerken geteilt. Es besteht auch eine Altersbeschränkung – als User muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Dafür übernimmt das Moderatoren-Team auch die Verantwortung dafür, dass keine Fake-Beiträge in der App erscheinen.

Sehr unterhaltsam für die User ist das Stöbern in den verschiedensten Kategorien, in welche die Beichten untergliedert sind. Es gibt genug Beichten für Erwachsene, kuriose Aktionen, Berichte von Fetisch-Erlebnissen, Ekel, Verzweiflung, gemeine Dinge und sehr viel peinliche Erfahrungen. Ist man auf Gemeinsamkeiten mit dem Verfasser gestoßen, kann man über einen Privatchat miteinander kommunizieren – interessant vor allem dann, wenn man ähnliche Situationen erlebt hat und sich über diese gegenseitig austauschen möchte. Das funktioniert ebenso anonym und die Nutzer entscheiden selbst, inwieweit sie etwas von sich preisgeben möchten.

Ebenso besonders an der neuen Heimlich App: das Punktesystem. Mit nahezu jeder Funktion sammelt der User Punkte, die er entweder im Beichte-Chat verwenden oder ansammeln kann. Sind genug Punkte erreicht, lassen sich diese in Amazon-Gutscheine umwandeln, die per Mail dann unkompliziert und zügig an den User gesendet werden.

Zurzeit werden noch einige Funktionen in der App optimiert, wie z.B. dass man im Chat keine Punkte mehr verlangen wird sondern eine monatliche Mitgliedschaftsgebühr, aber noch vieles mehr, es bleibt spannend.

Die App ist sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte erhältlich.

Heimlich.com auf:

Instagram: https://www.instagram.com/heimlichcom/?hl=de
Facebook: https://www.facebook.com/HeimlichCom/

.

Kontakt
Secret net GmbH
Samuel Samvelian
Gärtnerstr. 16
20253 Hamburg
+49 40 42941635
info@secret-net.gmbh
https://www.secret-net.gmbh/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mitarbeiter finden im Handwerk

Jörg Mosler und Thomas Issler zeigen wie es geht

Die Auftragsbücher sind voll, bei vielen Handwerksbetrieben stehen die Kunden geradezu Schlange. Doch woher nimmt man qualifizierte Mitarbeiter und Auszubildende, die all die Aufträge abarbeiten?

Die Lage am Arbeitsmarkt hat sich deutlich geändert. Sie bietet Unternehmen eine gewaltige Chance, die bei der Suche nach Mitarbeitern und Auszubildenden kreativ vorgehen und die knappe Ressource Mitarbeiter besser als Andere für sich erschliessen. Aktuelle Recherchen zeigen, dass neue Mitarbeiter bevorzugt auf Empfehlungen von Familie und Freunden auf ein Unternehmen aufmerksam werden, wenn sie einen neuen Arbeitgeber oder Ausbildungsplatz suchen. Anschliessend folgt eine Internet-Recherche über dieses Unternehmen. Und wer nicht auf die Empfehlungen aus dem Familien- und Freundeskreis zurückgreifen kann oder will, startet gleich mit der Recherche im Internet. Diese Vorgehensweise gilt es aufzugreifen und einen Prozess aufzusetzen, der automatisiert neue Kontakte zu Mitarbeitern und Azubis bringt.

Ein strategisches Vorgehen mit Hilfe des Internets generiert einen ständigen Nachschub an Interessenten – gerade auch für das Handwerk, da viele Wettbewerber nach wie vor klassische Medien, wie z.B. Anzeigen in der Tageszeitung, nutzen.

Jörg Mosler und Thomas Issler zeigen in einem kostenfreien Webinar was es zu beachten gilt. Die Themen im Überblick:
– die Grundidee der Mitarbeitergewinnung übers Internet
– welches die Feinheiten und Tricks bei der Umsetzung sind
– welche Aussagen und welche Ansprache genutzt werden sollte
– wie man die richtigen Besucher auf eine Karriereseite bekommt
– welche Inhalte man dort einbinden sollte
– welche Elemente des Online-Marketing man hierfür verwenden kann
– welche Social Media Kanäle man nutzen sollte
– wie man sich in Zeiten der DSGVO rechtssicher bewegt

Mehr Informationen, die Termine und eine kostenfreie Anmeldung gibt es unter:
https://www.wunschmitarbeiter-handwerk.de/

Thomas Issler ist seit mehr als 18 Jahren erfolgreicher Internet Unternehmer. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing.

Bei Macromedia in München gewann Thomas Issler Einblicke in die Arbeitsweise von großen Internet Agenturen. Wie man eine kleine Internet Agentur zu einem etablierten Unternehmen entwickelt, zeigte er mit dem Aufbau seiner im Jahr 2000 gegründeten Firma 0711-Netz, die heute Büros in Stuttgart und München unterhält.

Die reichhaltigen Praxis-Erfahrungen wurden in seinem Internet Marketing College zu einem eigenen effizienten Schulungskonzept gebündelt. Gemeinsam mit seinem Trainerteam vermittelt Thomas Issler wertvolles Internet-Marketing und Technik Wissen.

In zahlreichen Vorträgen und Seminaren hat Thomas Issler das Publikum mit seinen charmanten und humorvollen Reden gefesselt. Dabei glänzt er durch sein Fachwissen und die spontane Art das Publikum einzubeziehen. Komplizierte Inhalte werden durch Fußball Analogien allgemeinverständlich dargestellt und begeistern immer wieder das Publikum.

Zusätzlich arbeitet Thomas Issler als Buchautor und veröffentlicht Fachartikel für diverse Verlage.

Kontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die aktuell Top-5 Displayformate

5. – Alles über 50 Zoll
Toll zum Fernsehen und ein einmaliges Kinoerlebnis. Der Fernseher ist allerdings sehr groß und daher auch teuer, also nicht für jeden Menschen erschwinglich. Verlagsservice MBH UG kann beraten.
4. – Kleine Bildschirme von Laptop oder Desktop (17 – 20 Zoll)
Diese Bildschirme und diese Displaygröße sind ausreichend zum guten Arbeiten, aber für mehrere Anwendungen und Übersichtlichkeit sind diese Bildschirme einfach zu klein. Verlagsservice MBH UG kann auch hier beraten.
3. – Große Bildschirme von Laptop, aber vor alle Desktop (über 27 Zoll)
Sie bieten Übersichtlichkeit und eine angenehme Auflösung. Man kann auf diesen Bildschirmen sowohl einen Film schauen, ein Spiel spielen, oder aber einen Brief an einen Geschäftspartner verfassen. Was immer man machen möchte, man kann auf der einen Seite einen Brief offen haben, auf der anderen Seite ein Video oder ähnliches. Alles ist damit möglich und ein angenehmes Arbeiten ist garantiert. Verlagsservice MBH UG berät gerne.
2. – Kleine und sehr große Handydisplays (4 Zoll und über 7 Zoll)
Diese Handys sind sowohl etwas klein, um alles gut darstellen zu können, oder aber groß genug, etwas darzustellen, jedoch zu groß, um es bequem mit sich herumtragen zu könne, vor allem in der Hosentasche. Deshalb erfreuen sich jene Handys nicht bei jedem einer sonderlichen Beliebtheit, doch vertreten sind sie dennoch.
1. – Das beliebteste Format (etwa 6 Zoll)
Diese Handygröße ist verbreitet, groß genug, um die Apps gut darzustellen und nichts zu verpassen, aber auch nicht zu groß, um es relativ unauffällig in der Hosentasche tragen zu können. Viele Menschen verfügen über ein Handy und darum ist jenes Format das bliebteste der Welt.

Medienagentur

Kontakt
Verlagsservice MBH UG
Michael Blume
Klosterstrasse 14
37269 Eschwege
0565180126440
info@vmbh.eu
https://www.vmbh.eu/

Bildquelle: Image by Free-Photos from Pixabay

Pressemitteilungen

Ein attraktives Handwerksunternehmen für Kunden und Mitarbeiter

Thomas Issler und Umberta Andrea Simonis zeigen in einem kostenfreien Webinar wie es geht

Gerade heute in Zeiten des Fachkräftemangels im Handwerk ist es wichtig, nicht nur seine Kunden zu begeistern, sondern auch als Arbeitgeber attraktiv für qualifizierte und engagierte Mitarbeiter zu sein. Denn was nützen die tollsten Aufträge, wenn ein Betrieb keine Mitarbeiter hat, die die Arbeiten abwickeln?

Umberta Andrea Simonis und Thomas Issler beleuchten in einem kostenfreien Webinar die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt und bei der Neukundengewinnung. Speziell der Arbeitsmarkt stellt das Handwerk heute vor eine enorme Aufgabe.

Beim Webinar werden typische Abläufe und Situationen im Unternehmen exemplarisch durchgegangen. Innerhalb des Betriebs sind dies unter Anderem die innere Motivation im Team, der Aufbau einer Wertschätzungskultur und gemeinsame Erfolgserlebnisse. Bei der Auftragsabwicklung geht es um verbindliche Service-Standards für alle Mitarbeiter, den sensiblen Umgang im Revier des Kunden und die verschiedenen Kundentypen. Enthalten sind auch die Schnittstellen nach Aussen, heute sehr häufig Social Media und Blog. Die Basis für eine erfolgreiche Zukunft liegt in einer perfekt zu den Zielen des Unternehmens passenden Website. Durch die richtigen Elemente werden automatisch lukrative Kunden und passende Mitarbeiter angezogen. Kundenmeinungen sind mittlerweile eine Art „virtuelle Währung“ – auch hierzu erhalten Sie wichtige Hinweise. Abgerundet wird das Webinar mit der Nachbetreuung und dem Aufbau einer langfristigen Beziehungspflege.

Beide Experten beraten seit vielen Jahren Handwerksbetriebe vor Ort im ganzen deutschsprachigen Raum, der Praxisbezug ist enorm hoch. Die vorgestellten Maßnahmen wirken sich für die Mitarbeiter-Gewinnung und Mitarbeiter-Bindung sowie die Kunden-Gewinnung und Kunden-Bindung absolut positiv aus.

Mehr Informationen und die Anmeldung zum Webinar gibt es unter:
https://www.handwerk-mit-ausstrahlung.de/unternehmen-noch-attraktiver-machen/

Handwerk mit Ausstrahlung ist ein gemeinsames Projekt des Internet-Marketing Profis Thomas Issler und der Spezialistin für Servicekultur im Handwerk Umberta Andrea Simonis. Die beiden Experten zeigen erfolgreiche Strategien und Werkzeuge für ein strahlkräftiges Handwerksunternehmen mit Zukunftssicherheit, wie man dies ganz konkret im Arbeitsalltag lebt und gezielt online verstärkt.

Firmenkontakt
Handwerk mit Ausstrahlung
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
thomas-issler@0711-netz.de
https://www.handwerk-mit-ausstrahlung.de/

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Verlagsservice MBH UG verrät Ihnen welches Social Media Profil Sie für Ihr Unternehmen wirklich brauchen?

Welches Social Media Profil brauche ich für mein Unternehmen Verlagsservice MBH UG wirklich?
Für viele Unternehmen ist das Marketing überlebenswichtig. Bei der Auswahl der Marketing-Instrumente kommt irgendwann die Diskussion auf, welche sozialen Netzwerke bedient werden sollten, und ob dies überhaupt zur eigenen Strategie passt. In diesem Beitrag verraten wir Ihnen alles Wissenswerte zu diesem Thema.

Welche sozialen Netzwerke gibt es überhaupt
Der Begriff Social Media ist bisher noch nicht abschließend definiert, denn es gibt sehr viele Vorstellungen hiervon. In diesem Beitrag verstehen wir unter einem sozialen Netzwerk eine Plattform, wo ein Unternehmen mit anderen Usern in Interaktion treten kann. Dabei liegt der Fokus der Interaktion vor allem auf einer Steigerung des Bekanntheitsgrades und so einer zusätzlichen Distributionsmöglichkeit der eigenen Produkte.

Das größte soziale Netzwerk ist Facebook. Über zwei Milliarden User nutzen regelmäßig die Plattform, um Nachrichten auszutauschen oder selbst Artikel zu posten, um wiederum mit anderen Usern zu interagieren. Dank Donald Trump ist auch Twitter ein sehr beliebtes soziales Netzwerk geworden. Hier geht es vor allem darum, den anderen Usern den eigenen Status mitzuteilen und mit Ihnen in eine Diskussion einzutreten. Auch Instagram ist vergleichbar mit Facebook, hier liegt aber der Fokus auf der Beeinflussung der Meinung anderer. Über XING wiederum können Unternehmen mit potenziellen neuen Angestellten interagieren und so neues Personal rekrutieren. Linkedin ist vor allem eine Ergänzung zu XING, hier liegt der Fokus auf der Interaktion mit potenziellen Bewerbern. Allen Profilen gemeinsam ist, dass es hier kostenlose Basisversionen gibt. Wer umfangreichere Tools nutzen möchte, sollte über ein bezahlbares Abo nachdenken.

Welches Profil passt zu meinem Unternehmen Verlagsservice MBH UG
Wenn es Ihnen vor allem darum geht, über soziale Netzwerke neue Mitarbeiter oder Führungskräfte zu rekrutieren, bieten sich Profile in XING und Linkedin an. Ein Profil bei Instagram bietet sich an, wenn der Fokus der Interaktion auf der jungen Zielgruppe liegt. Dort ist Instagram gerade richtig angesagt und deshalb sind immer mehr Unternehmen hier unterwegs. Wer stattdessen vor allem Neuigkeiten über das eigene Unternehmen bekannt machen möchte, sollte sich ein Twitter-Profil anlegen. Das soziale Netzwerk ist insgesamt weniger dazu geeignet, die eigenen Produkte zu verkaufen, als das Unternehmen insgesamt bekannter zu machen. Wer seine Produkte einem größeren Zielpublikum bekannt machen möchte, der sollte bei Facebook aktiv werden. Dabei bietet das kostenlose Profil sehr wenige Möglichkeiten, deshalb sollten Sie dort über eine Fanpage und bezahlte Anzeigen nachdenken. Es gibt aber noch weitaus mehr soziale Netzwerke für Verlagsservice MBH UG. Informieren Sie sich.

Medienagentur

Kontakt
Verlagsservice MBH UG
Michael Blume
Klosterstrasse 14
37269 Eschwege
0565180126440
info@vmbh.eu
https://www.vmbh.eu/

Bildquelle: Photo by Rami Al-zayat on Unsplash

Pressemitteilungen

Arkadia Verlag GmbH aus Geilnau informiert über Inbound Marketing

Sie suchen nach neuen, effektiven Marketing-Ansätzen für Ihr Unternehmen?
Dann informieren Sie sich jetzt, was eine erfolgreiche Marketing-Kampagne ausmacht.

Erfolgreiches Marketing mit der Inbound-Marketing Checkliste von Arkadia Verlag GmbH
Sie suchen nach neuen, effektiven Marketing-Ansätzen für Ihr Unternehmen?
Dann informieren Sie sich jetzt, was eine erfolgreiche Marketing-Kampagne ausmacht.
Wir von Arkadia Verlag GmbH freuen uns, Ihnen unsere hilfreiche Inbound-Marketing Checkliste zur Verfügung zu stellen.
In unserer Inbound-Marketing Checkliste finden Sie alle nötigen Informationen, um Ihr Unternehmen erfolgreich auf das Marketing der Zukunft umzustellen.
Ihre Firma wird dadurch langfristig von gewonnenen Leads, erhöhter Brand-Awareness, gestiegenen Conversion-Rates und schlussendlich von gestiegenem Umsatz profitieren.
1. Lead-Generierung durch Buyer-Persona Analyse
Beginnen Sie vor dem Kampagnen-Start mit einer eingehenden Zielgruppen-Analyse.
Ihre Kampagne wird nur Erfolg haben, wenn Sie Ihre Buyer-Persona verstehen und deren Bedürfnisse kennen.
Außerdem sollten Sie unbedingt darauf achten, eine eigene kreative Kampagnen-Sprache zu kreieren, um sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben.
Wichtig ist, dass Sie für die Lead-Generierung sowohl Ihr Marketing- als auch Ihr Verkaufsteam mit einbeziehen.
2. Storytelling/ Content
Liegt Ihrem Unternehmen eine interessante Geschichte zugrunde, die zu erfolgreichem Content verarbeitet werden kann?
Achten Sie auf eine einzigartige Marken-Story, die es Ihnen erlaubt sich auf dem Markt differenzieren zu können.
Da es sich bei der Erstellung des Contents um das Herzstück des Inbound-Marketings handelt, sollten Sie hierfür genug Zeit einplanen.
Passen Sie Ihren Content genau Ihrer Zielgruppe an.
Wichtig dabei ist, dass Sie Ihren potenziellen Kunden auf der Suche nach Informationen mit zielgerichtetem Content entgegenkommen.
3. Online-Webauftritt/ Social Media
Verschaffen Sie sich zuerst einen Überblick über Ihre jetzigen Online-Webauftritte und stellen Sie sich folgende Fragen:
Sind alle Daten aktuell?
In welchem Zustand befindet sich die Landing-Page?
Bietet Ihre Webpräsenz einen echten Mehrwert für Ihre Zielgruppe?
Nutzen Sie alle vorhandenen Online-Werbemöglichkeiten um neue Leads zu gewinnen?
Bewerben Sie Ihre Angebote über Social Media Kanäle?
4. SEO
Überprüfen Sie, ob Ihre Online-Präsenz leicht im Web gefunden werden kann. Sollte das nicht der Fall sein, investieren Sie in die Suchmaschinen-Optimierung. Des Weiteren ist es von zentraler Bedeutung, regelmäßige SEO-Analysen durchzuführen. Nur so können Sie den Erfolg Ihres Webauftritts überwachen und fortlaufend optimieren. Als weiterer wichtiger Aspekt der SEO-Optimierung gilt die Keyword Kontrolle. Finden Sie heraus nach welchen Keywords Ihre potenziellen Kunden suchen. Dies ermöglicht es Ihnen zielgerichteten Content zu schalten.

Mit unserer ausführlichen Inbound-Marketing Checkliste bieten wir Ihnen hervorragende Tipps, um schnell innovative Marketing Kampagnen erstellen zu können.
Außerdem hilft Ihnen die Checkliste typische Fehler zu vermeiden und auftretende Probleme frühzeitig erkennen und lösen zu können.
Sollten Sie weiterführende Informationen zu Inbound-Marketing wünschen, stehen wir Ihnen von Arkadia Verlag GmbH gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Medienagentur – Arkadia Verlag GmbH

Kontakt
Arkadia Verlag GmbH
Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau
06439 – 9292158
info@arkadiaverlag.net
https://arkadiaverlag.net/

Bildquelle: Photo by Glenn Carstens-Peters on Unsplash

Pressemitteilungen

Wie begeistert man Millennials für Krebsvorsorge?

(Mynewsdesk) München, 11.03.2019 – Zum 18. Mal ruft die Felix Burda Stiftung den Darmkrebsmonat März in Deutschland aus. In diesem Jahr steht das familiäre Risiko im Fokus. Dies betrifft immer mehr jüngere Menschen ab 25 Jahren. Um diese Zielgruppe besser erreichen zu können, hat sich die Stiftung mit Visual Statements aus Berlin zusammen getan, der beliebtesten Facebook-Marke in Deutschland.Zahlreiche Kampagnen hat die Felix Burda Stiftung bereits initiiert, um die Darmkrebsvorsorge in Deutschland zu promoten. Angefangen mit Anzeigen und Clips in denen Prominente zur Vorsorge aufrufen, bis hin zum polarisierenden TV-Spot „Der Kinderchor“, in dem Eltern vor ihren tödlichen Ausreden gewarnt werden. 
Stets sollten die Anspruchsberechtigten über 50 jährigen mit diesen Awareness-Kampagnen zur Teilnahme an der Darmkrebsvorsorge motiviert werden.

In diesem Jahr will die Münchner Stiftung nun Familien dazu motivieren, miteinander über Krebs in der Verwandtschaft zu sprechen. Denn das Risiko an Darmkrebs zu erkranken ist hoch, wenn bereits jemand in der Familie erkrankt war. Von diesem familiären Risiko sind besonders diejenigen betroffen, für die Krebs oft noch gar keine Rolle spielt – die 20-34 jährigen.

Um diese Zielgruppe auch auf Social Media in ihrer Lebenswelt und mit ihrer Sprache zu erreichen, arbeitet die Felix Burda Stiftung in diesem Jahr mit Visual Statements zusammen.In einer Studie von Socialbakers wurde VS zur beliebtesten Facebook-Marke in Deutschland gekürt. Nach eigenen Angaben ist VS Deutschlands größter Social Publisher und erreicht über 65 Prozent der Millennials in Deutschland.

„Wir freuen uns sehr, die Felix Burda Stiftung unterstützen zu dürfen“, so Gründer Benedikt Böckenförde. „Das Thema Darmkrebs ist akut, und es ist unfassbar wichtig, breite Aufklärungsarbeit zu leisten. Dazu können wir mit Visual Statements beitragen. Darüber hinaus hat das Haus Burda für meine Co-Geschäftsführerin Kerstin Schiefelbein und mich eine sehr große Bedeutung, weil wir uns dort kennen gelernt haben und wir von der Zeit als Mitarbeiter auch heute noch mit entsprechendem Erfolg profitieren.“

Die von VS eigens entwickelten Motive basieren zwar auf dem Gesamtkonzept der Kampagne zum Darmkrebsmonat März 2019, das von der Werbeagentur Heimat, Berlin entwickelt wurde. Optisch und textlich allerdings orientieren sich die Social-Posts an den Markenkanälen VS“, Lieblingsmensch und „Ich hör‘ nur Mimimi“. Hier werden die Motive in mehreren Flights auf facebook und instagram gepostet. Mit beachtlicher Zustimmung der User.

„Darmkrebs haben Millennials eigentlich nicht auf dem Schirm. Sollten sie aber! Denn immer mehr 20-34 jährige erkranken. Seit 1995 stieg die Inzidenz in dieser Altersgruppe um über 200 Prozent. Oft ist ein familiäres Darmkrebs-Risiko der Auslöser. Daher war es an der Zeit, endlich gezielt die Millennials anzusprechen“, betont Carsten Frederik Buchert, Marketingleiter der Felix Burda Stiftung. „Wir sind dankbar, dass uns VS bei dieser Aufklärungsarbeit unterstützt und dafür sorgt, dass das Thema Darmkrebsvorsorge auch von diesen jungen Erwachsenen wahrgenommen wird. VS kennt die Welt dieser gefährdeten Zielgruppe wie kein anderer und ist daher der perfekte Social-Media-Partner für die Felix Burda Stiftung. Diese Posts können Leben retten!“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung

: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Zudem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas – ebenfalls eine Idee der Stiftung – kontinuierlich durch Europa und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio und Online eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://www.themenportal.de/multimedia/wie-begeistert-man-millennials-fuer-krebsvorsorge-62136

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://shortpr.com/q9sxtm

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Struggling to be an Instagram Influencer? Here’s What To Do

Social media has dramatically transformed the way we communicate today. It has been the primary media of communication and marketing for individuals and brands around the world. People in the world are now more connected to each other through the smart and efficient protocols of social networks which are created based on the strategy of connecting the world more and more. The digital revolution has given us an entirely new dimension of communication. Individuals and companies are gearing towards adopting this change, and it can be assertively said that we cannot separate ourselves from the myriad influence of social media.

One of the biggest social networks out there is Instagram. Instagram is for every person who likes to engage with a community keeping interest in high-quality images which could be about almost anything in life. From individuals to large corporations, everyone has Instagram now, everyone wants to do better and gain more followers and traction. However, becoming popular on the social network isn’t an easy job. It requires a whole strategy, crafted on the basis of the platform’s metrics and algorithms. Understanding them is an important part of the deal as well as comprehending to updates and algorithmic changes. Most people struggle to be an Instagram influencer and envy how some people just make it look easy! It’s obviously not. The difference between them is a competitive plan which every credible influencer earnestly follows.

Realizing the importance of Instagram is crucial if you are a content creator looking to build a virtual network. Most bloggers, celebrities and influencers have trusted Instagram as a great outlet for connecting with people in a community, build a following and ultimately, seek potential money-making opportunities. Another important thing is that Instagram is designed with a complexity which may be difficult to decode for an average person, which is why it requires a specialization, a commitment which may not be possible if one is juggling a plethora of priorities in life. This is where professional assistance matters.

Gal Erlichman, the entrepreneur who has a vast portfolio, is the CEO of a digital marketing agency called InstaUnicorn. Gal founded and runs InstaUnicorn which basically specializes in building notable profiles on Instagram, requiring a specific strategy and a specific set of directives using the different features of the platform. He has a team of professionals who have proven to be incredible influencers and their experience allows them to have complete knowledge and understanding the tactics to be used on Instagram.

Gal and his company have helped some of the biggest names growing thier Instagram accounts . Whether they are users looking to become an influencer as photographers, designers, food bloggers, travelers, models, artists, writers, etc., or big corporations looking to leverage the power of social media by connecting to their customers and marketing products and services to their target audience. The company offers a category of programs: Beginner, Basic, Pro, and Platinum. They specialize in acing the metrics of finding high-quality target audience, preforming advanced engagement and private coaching sessions that comprises of tips and advice from a number of influencers on board InstaUnicorn.

Pressemitteilungen

Arkadia Verlag über die Renaissance des Direct-Mails

Produktplatzierungen, Werbeanrufe, Mails mit Informationen und Produktvorstellungen. Werbung umgibt uns alle ständig. Viele der Beworbenen sind davon aber genervt. Dabei kann gut gemachte Werbung sehr ansprechend und erfolgreich sein. Wie das genau g

Produktplatzierungen, Werbeanrufe, Mails mit Informationen und Produktvorstellungen. Werbung umgibt uns alle ständig. Viele der Beworbenen sind davon aber genervt. Dabei kann gut gemachte Werbung sehr ansprechend und erfolgreich sein. Wie das genau geht? Eine der besten Formen stellt Ihnen Arkadia Verlag GmbH hier vor.

Warum Direct – Mailing?
In unserer heutigen Zeit ist jeder ständig einer Unzahl an Reizen und Einflüssen ausgesetzt. Das gilt auch für Werbung. Durch diesen Überfluss an subtilen Produktplatzierungen, verlieren diese an Wirkungskraft. Gezielt adressierte Anzeigen sind deswegen umso effektiver. Somit also auch Direct – Mails.
Diese Form des Direktmarketings, oftmals als Brief oder Email, umfasst meist ein bis zwei Seiten und wird an eine feste Zielgruppe adressiert. Dazu kommt noch eine Art Anhang, das so genannte Response Element. Das kann beispielsweise ein Kontakt- oder Bestellformular sein. In jedem Fall soll es den potentiellen Kunden aber dazu auffordern, in direkten Dialog mit der bewerbenden Instanz zu treten.

Der Schlüssel zum Erfolg: „Benutzerfreundlichkeit“
Dabei ist es wichtig, dem Kunden das Antworten so einfach wie möglich zu machen. Deswegen muss das Response Element, wie auch die Direct Mail zuallererst optisch ansprechend sein. Auch der Beantwortungsaufwand sollte möglichst gering sein und im besten Fall nützlich für die beworbene Person sein. Also zum Beispiel ein Werbegeschenk oder zumindest den kostenlosen Rückversand einer Postkarte anbieten.
Zusätzlich zum optischen Aspekt sollten Wortwahl und Inhalt der Werbebotschaft zur Zielgruppe passen und verständlich sein. Des Weiteren muss auch die Struktur und die Argumentation gut und nachvollziehbar sein, um überzeugen zu können.

Direct – Mailing: eigentlich unschlagbar
Die Vorteile dieser Werbeform liegen auf der Hand. Zum Einen kann gezielter geworben werden, denn die Zielgruppe ist festgelegt. Zudem kann man den Werbeerfolg genau anhand der Antwortquoten feststellen. Hinzu kommt, dass das Spektrum der beworbenen Dinge sehr weit ist. Sie kann von bestimmten Produkten über Preis- und Rabattaktion bis hin zu Informationen über Messen und Events reichen. Auch der im Vergleich zu zum Beispiel Werbespots oder Plakaten recht geringe Preis ist von Vorteil.
Sie sind noch nicht ganz vom Direct – Mailing überzeugt oder wollen noch mehr Wissen? Arkadia Verlag GmbH ist Ihr Partner für alles rund um Direktmarketing und Direct – Mails.

https://arkadiaverlag.net/die-renaissance-des-direct-mails/

Medienagentur

Kontakt
Arkadia Verlag GmbH
Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau
06439 – 9292158
info@arkadiaverlag.net
https://arkadiaverlag.net/

Bildquelle: Photo by rawpixel on Unsplash