Tag Archives: Social Media

Pressemitteilungen

Portugal ist Social Media-Weltmeister

ECCO Agenturnetz untersuchte die WM-Mannschaften

Portugal ist Social Media-Weltmeister

Das internationale PR-Agenturnetz ECCO hat die Social-Media-Kanäle der 32 WM-Teilnehmer untersucht.

Schon vor dem Beginn der WM kann sich Portugal über einen inoffiziellen Weltmeistertitel freuen. Die Fußballspieler des aktuellen Europameisters haben einer Studie des ECCO PR-Agenturnetze zufolge die meisten, nämlich über 360 Millionen Follower auf den drei großen Plattformen Facebook, Twitter und Instagram. An erster Stelle unter den Einzelspielern liegt unangefochten Cristiano Ronaldo. Der portugiesische Superstar hat über 320 Millionen Fans bzw. Follower. Dank Ronaldo schafft es Portugal auf Platz 1 im Ranking gefolgt von Brasilien und Spanien mit 350 Millionen bzw. 333 Millionen Anhängern. Das deutsche Team hat insgesamt 238 Millionen Follower und liegt damit auf Platz 5. Interessant: Ronaldo hat mehr Follower als die gesamte deutsche Mannschaft. Den letzten Platz in der Auswertung belegt WM-Neuling Island. Die Spieler des nordischen Inselstaats haben zusammengerechnet weniger als eine Million Follower.

Klarer Spitzenreiter in der deutschen Mannschaft ist Mesut Özil mit insgesamt 71 Millionen Anhängern. Auf den weiteren Plätzen folgen Toni Kroos (37 Millionen), Marco Reus (23 Millionen) sowie Manuel Neuer (22 Millionen). Diese vier Spieler sind auch in den Top 23 aller Einzelspieler vertreten.

Das sind zentrale Ergebnisse einer Studie, die das ECCO-PR-Agenturnetz durchgeführt hat. Koordiniert wurde die Studie von der deutschen Mitgliedsagentur relatio PR aus München. Für die Untersuchung analysierten die Experten die Aktivitäten der jeweils 23 Teammitglieder aller 32 WM-Teilnehmer. Insgesamt wurden weltweit 736 Spieler unter die Lupe genommen.

Insgesamt haben die Spieler 2,5 Milliarden Follower auf den drei analysierten Social-Media-Kanälen. 89 % aller Spieler sind auf den sozialen Netzwerken aktiv und haben zumindest einen Account. Alleine auf Instagram haben die Spieler insgesamt rund 1,1 Milliarden Follower. Instagram ist eindeutig bei den Fußballern die Nummer 1. Dort haben 81 Prozent der 736 Spieler einen Account.

Jede Mannschaft hat ihren Social-Media-Star. Die jeweils 32 Erstplatzierten haben zusammengerechnet rund 1,2 Milliarden Follower. Damit vereinen diese 32 Spieler einen Anteil von 47 Prozent der gesamten Followeranzahl auf sich. Studienleiter Patrick Sutter von relatio PR erklärt: „Die Topspieler machen den eigenen Namen zur Marke und zählen zu den wichtigsten Influencern in der digitalen Welt. Ihre Reichweite macht sie zu attraktiven Markenbotschaftern für Unternehmen. Weltweit nutzen mittlerweile fast alle Fußballprofis die sozialen Netzwerke, lediglich 11 Prozent sind noch digitale Verweigerer.“ Zudem fällt auf, dass Instagram mittlerweile zur wichtigsten Social-Media-Plattform geworden ist.

Brasilianer in den Netzwerken besonders aktiv
In sechs Ländern dribbeln jeweils alle Spieler durch die drei untersuchten sozialen Netzwerke. Am präsentesten sind die Brasilianer. Jeder Spieler aus Brasilien ist aktiv, insgesamt bespielen die südamerikanischen Fußballer 63 von maximal möglich 69 Plattformen. Bei der deutschen Mannschaft sind 22 der 23 Spieler in den sozialen Netzwerken aktiv. Mit Jonas Hector hat lediglich ein Sportler keinen Account. Die meisten sind dabei auf allen drei Kanälen vertreten. Insgesamt sind es 59 von möglichen 69 Kanälen.

Weitere Informationen zu diesem Thema sind auf der Website des ECCO-Agenturnetzes zu finden.

ECCO ist eines der führenden unabhängigen PR-Agenturnetze der Welt. Mit 32 inhabergeführten Agenturen sind wir in 40 Ländern vertreten.
Dieses international erfolgreiche Modell der Zusammenarbeit selbstständiger Agenturen haben wir auf den deutschsprachigen Markt übertragen. Die ECCO-Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten so nicht nur geografische Kundennähe, sondern kombinieren auch ihre speziellen Erfahrungen auf zahlreichen Gebieten zu einem umfassenden Leistungspaket.

Kontakt
ECCO Agenturnetz
Lutz Cleffmann
Klopstockstr. 14
402371 Düsseldorf
+49 211 23 94 49-21
info@ecco-duesseldorf.de
http://www.ecco-network.de.de

Pressemitteilungen

Virale Interaktion: schuhplus produziert große Gummistiefel nach Kundenwunsch

Versandhaus für Schuhe in Übergrößen lässt über soziale Medien Kunden entscheiden

Virale Interaktion: schuhplus produziert große Gummistiefel nach Kundenwunsch

Geschäftsführer Kay Zimmer und Marketingleiter Georg Mahn freuen sich über den viralen Erfolg.

Als größtes Versandhaus Europas für Schuhe in Übergrößen ist schuhplus stets am Puls der Zeit, um weltweit die schönsten XL-Modelle einzukaufen. Große Partner und globale Marken bestimmen dabei primär das SchuhXL-Sortiment, doch das reicht manchmal nicht aus, erklärt schuhplus-Geschäftsführer Kay Zimmer. „Unsere Kundinnen haben immer wieder nach aufregenden, modernen und frischen Gummistiefeln in Übergrößen gefragt – aber die bis Größe 45 zu bekommen ist absolut unmöglich. Also haben wir uns aufgrund guter Kontakte dazu entschieden, diese selbst zu produzieren – und unsere Kunden sollten selbst über die Entwürfe abstimmen und ehrlich sagen, was gefällt und was nicht“. Aus dieser Idee zur Interaktion sei eine umfassende virale Promotion-Aktion geworden, betont Zimmer, der seit Jahren bereits die neuen Medien nutzt, um sein Übergrößen-Fachgeschäft publikumsnah zu positionieren. „Mit einer Umfrage über Facebook, Instagram und Twitter haben wir dazu ermutigt, am Entscheidungsprozess aktiv teilzunehmen – und wir sind begeistert über die Resonanz und den enormen Mitmach-Faktor.“ Innerhalb von 24 Stunden wurden über 10.000 Personen erreicht; 500 Personen nahmen an der Abstimmung teil. Bereits am Folgetag wurde das Ergebnis ebenfalls als virales Marketingtool in Form eines Selfie-Videos auf facebook, Google+ und YouTube veröffentlicht, eine logische und relevante Konsequenz, erläutert Zimmer. „Wenn wir den Kontakt suchen, Interaktion fordern, dann haben unsere Teilnehmer auch ein Recht auf ein Ergebnis. Infolge waren wir sehr positiv über die Resonanz zu den Mustermodellen überrascht – mit der Konsequenz, dass statt der geplanten vier Modelle nun neun Modelle produziert werden“, freut sich Zimmer, der das Übergrößen-Schuhfachgeschäft im Jahr 2002 gründete. Damen-Gummistiefel in Größe 42 bis 45 lässt schuhplus nun produzieren. Alle neun Modelle sind ab Oktober erhältlich, sowohl im Webshop, aber auch am Firmenhauptsitz in Dörverden bei Bremen, wo schuhplus auf über 1100 qm Norddeutschlands größtes stationäres Fachgeschäft für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe betreibt.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1,7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden bei Bremen auf einer Fläche von 1000 qm Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Pressemitteilungen

Onlinemarketing für Autohäuser: Autohaus Website Optimierung (SEO + Content Marketing)

Erfolgreiches Autohaus Onlinemarketing braucht optimale Webseiten, SEO und Content

Onlinemarketing für Autohäuser: Autohaus Website Optimierung (SEO + Content Marketing)

Autohausmarketing: Onlinemarketing- & Digital-Agentur Görs Communications www.goers-comunications.de

In unserer Autohaus Marketing Blog-Reihe “ Online-Marketing für Autohäuser“ haben wir, die Onlinemarketing und Content-Marketing-Agentur Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ), zum Start die Gründe dargelegt, weshalb Autohäuser und Autohändler nicht mehr länger um eine Digitalstrategie herumkommen. Ohne Online-Marketing geht es einfach nicht mehr, schon gar nicht, wenn das Autohaus auch noch in der Zukunft bestehen will.

Um zu verdeutlichen, wo im Online-Marketing für Autohäuser die „low hanging fruits“ hängen, haben wir einen sechsteiligen Maßnahmenplan entwickelt, der sich auch mit einem begrenzten Autohaus Marketing Budget realisieren lässt: Indem sich im Online-Marketing und Content-Marketing auf die Dinge fokussiert wird, die bei geringem Aufwand den höchsten Ertrag erzeugen.

Der erste Teil des Maßnahmenplans ist ein Kick-Off-Workshop für das Onlinemarketing. Zweiter Teil des Maßnahmenplans ist die Website-Optimierung, inklusive Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Content Marketing, ein Punkt, der jetzt näher erläutert wird.

Website-Optimierung (SEO und Content Marketing)

Viele Webseiten von Autohäusern entsprechen einfach den heutigen Anforderungen des Internets, des (Online-)Marketing und der Nutzer nicht mehr. Dabei kann eine gut bei Google positionierte, gut auffindbare und performante Website den entscheidenden Unterschied zwischen einem Interessenten, der abspringt oder zur Konkurrenz weiterklingt, oder einem Neukunden machen. Doch dafür muss der Autokäufer erst einmal auf der Webseite landen und dort auch zu „seinem Auto“ finden. Und natürlich vom Preis überzeugt sein.

Viele Autohäuser verfügen jedoch nur über Webseiten, die im Hinblick auf die Inhalte und Aktivierung der Nutzer Verbesserungspotenzial aufweisen. Der Nutzer fühlt sich teilweise beim Besuch der Webseiten, als ob er bei einem digitalen Werbeblatt gelandet wäre. Es findet keine Interaktion mit den Nutzern statt und es gibt keine Social-Media-Integrationen, Share-Buttons oder „Tell a Friend“ Weiterempfehlungsmöglichkeiten. Die Texte sind zudem sehr durchwachsen, was ihre Qualität angeht, auch im Hinblick auf Umfang, Qualität und Formatierung. Hier muss Einheitlichkeit geschaffen werden und alle Seiten durch eine technische und vor allem auch inhaltliche Auffrischung verbessert werden. Und vor allem muss zusätzlicher Content eingepflegt werden, da dies in der Regel eine der größten Defizite von vorhanden Webseiten ist.

Als erfahrene PR-Agentur und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) autorisierte Digitalberatung für das Förderprogramm „go-digital“, weiß Görs Communications, wie ein verhältnismäßig leichter „Online-Frühjahrsputz“ für die Autohaus-Webseiten aussehen kann und gibt nach der Analyse der jeweiligen Autohaus-Webseite die entsprechenden Marketing Empfehlungen ab – oder übernimmt die Aufgaben gleich selbst. Schließlich ist die Optimierung der Website nicht nur aus Nutzer-/Performance-Aspekten, sondern auch aus SEO Gesichtspunkten unerlässlich, wie der nächste Punkt des Maßnahmenplans, die Suchmaschinenoptimierung (SEO) durch (lokal) optimierte Texte und Backlink-Generierung, zeigen wird.

Diesen und weitere Fachbeiträge rund um Werbung, PR, Onlinemarketing, SEO, SEM, Social Media und Internet finden Sie im Blog der Digitalberatung / Unternehmensberatung Görs Communications (Hamburg / Lübeck): http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

Autohaus Onlinemarketing: Analyse und Kick-Off Digital Workshop

Online-Marketing für Autohäuser wird immer wichtiger und erfolgreicher

Autohaus Onlinemarketing: Analyse und Kick-Off Digital Workshop

PR- & Digitalagentur Görs Communications bietet Autohaus Onlinemarketing Analyse + KickOff-Workshop

Im Blog-Beitrag “ Onlinemarketing für Autohäuser“ hat die PR- und Digital-Marketing-Agentur Görs Communications bereits kurz skizziert, dass die Digitalisierung des Alltags, die veränderte Mediennutzung und das neue Informations- und Kaufverhalten der Autohaus-Kundschaft einen massiven Druck auf Autohäuser ausübt, ebenfalls die Präsenz im Internet hochzufahren. Will ein Autohändler nicht den Anschluss verlieren, muss eine Digitalstrategie entwickelt werden, mit der die großen Vertriebspotenziale des Internets ausgeschöpft werden. Und das nachhaltig, die Digitalstrategie muss es ermöglichen, sich auch mittel- und langfristig gegenüber der aktiven Konkurrenz abzusetzen. Und das mit möglichst geringem Budget, weshalb zuerst nach den sogenannten „Low hanging fruits“ gegriffen wird.

Der typische Marketing Maßnahmen-Fahrplan von Görs Communications sieht daher folgendermaßen aus:

– Kick-Off-Workshop für das Onlinemarketing,
– Website-Optimierung (SEO und Content Marketing),
– Suchmaschinenoptimierung (SEO) durch (lokal) optimierte Texte und Backlink-Generierung,
– Social-Media-Kommunikation und Social-Media-Werbung,
– Online-PR und
– Google-Adwords (SEM).

Die skizzierten Maßnahmen sind so gewählt, dass sie mit überschaubarem Aufwand schnell und wirksam umzusetzen sind. Sie helfen dem Autohaus dabei, sich für die Zukunft gut aufzustellen und eine neue, jüngere Kundschaft gezielt anzusprechen und zu informieren.

Als ersten Schritt beim Digital-/ Onlinemarketing führt die PR- und Marketingberatung Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ) immer einen Kick-Off-Workshop durch. Innerhalb des Workshops erläutern wir die jeweilige Ausgangssituation und die anvisierten Maßnahmen anhand von Beispielen. Zudem werden offene Fragen geklärt und die nächsten Schritte besprochen und verabschiedet. Für die Durchführung müssen ungefähr fünf Stunden einkalkuliert werden, wobei das je nach Kunden auch variieren kann.

Die Marketing-, Internet- und Kommunikationsverantwortlichen (oder alternativ auch die Geschäftsführung) erfahren in dem Workshop praxisnah und verdichtet, welche Content-Strategien und Instrumente für den maximalen Marketing- und Kommunikationserfolg im Internet angewendet werden können. Zudem lernen sie, ihr Onlinemarketing zielgruppengerecht ausrichten – schließlich ist der in vielen Unternehmen und Organisationen weit verbreitete nachlässige Umgang mit Content häufig reine Geldverschwendung.

Mit einer einer gut geplanten Marketing Strategie hingegen können Autohäuser mit deutlich geringeren Streuverlusten ihre anvisierte Kundschaft gezielt ansprechen. Im Kick-Off-Workshop von Görs Communications erfahren die Teilnehmer, was die größten Herausforderungen und Stolpersteine sind, wie Onlinemarketing in den bestehenden Marketing-Mix integriert werden kann und was bei der Organisation und der Optimierung beachtet werden muss.

Bei Görs Communications liegt die Vorbereitung, Durchführung und die Zusammenfassung des Workshops inklusive einer Zusammenfassung der Ergebnisse und Aufgaben. Hierauf basierend können dann auch der Aufwand und die Kosten der gewünschten Maßnahmen kalkuliert und in Form von modularen Angeboten unterbreitet werden.

Nicht zuletzt bietet der Workshop auch eine gute Gelegenheit, sich besser kennenzulernen, was für den Erfolg der Zusammenarbeit auch im Digitalzeitalter nicht unerheblich ist.

NEU: Lassen Sie Ihr Digitalisierungsprojekt mit Görs Communication zu 50% vom Staat fördern! Denn das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat Görs Communications als Beratungsunternehmen für das Förderprogramm „go-digital“ autorisiert. Kontaktieren Sie die Marketing- und Digitalberatung Görs Communications zu go-digital und Ihrer Digitalisierung: https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Hier geht es zum zweiten Teil der Autohaus Onlinemarketing Blog Serie: „Website-Optimierung, SEO und Content Marketing“

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

oddity ist neuer Social-Media-Partner von Kärcher

Die digitale Kommunikationsagentur überzeugt im Screening und unterstützt den führenden Anbieter für Reinigungstechnik ab sofort bei der internationalen Social-Media-Kommunikation.

oddity ist neuer Social-Media-Partner von Kärcher

Berlin, 15. Mai 2018. Mit der Alfred Kärcher GmbH & Co KG darf sich oddity über einen neuen Kunden freuen. Die Agentur erarbeitet für das Unternehmen für Reinigungstechnik mit Sitz in Winnenden eine umfassende Social-Media-Strategie, die weltweit zum Einsatz kommen soll. Außerdem erarbeitet sie länderübergreifende Social-Media-Kampagnen.

Neben strategischer Beratung, Social-Media-Marketing und Campaigning umfasst der Etat auch die Konzeption und Produktion von digitalem Content. Im Fokus stehen die smarte Produktion digitaler Bewegtbild-Formate sowie datengetriebenes Marketing. Durch odditys Kompetenz im Bereich Channel Marketing sollen die Kunden zielgenau auf den passenden Kanälen angesprochen werden und im richtigen Moment die für sie relevanten Botschaften erhalten.

Bei der Umsetzung der Kampagnen wird auf die unterschiedlichen Kulturkreise und Zielgruppenbedürfnisse der jeweiligen Märkte geachtet. Die regionale Kommunikation im asiatischen Raum unterstützt oddity zusätzlich mit dem in 2016 gegründeten Standort in Taipeh.

Über oddity:
oddity ist eine digitale, unabhängige Kommunikationsagentur mit 150 Köpfen und fünf Standorten: Stuttgart, Berlin, Köln, Taipei und Belgrad. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce. Was alle Mitarbeiter verbindet, ist der Glaube an Relevanz, Bedürfnisorientierung und Liebe zum Detail. Zu den Kunden zählen unter anderem: Daimler, dm-drogerie markt, Dr Pepper, Fein, Fraport, Krombacher, Nestlé FELIX, Tchibo, Trumpf, The Walt Disney Company, Weleda, WWF Deutschland und XING. Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

Firmenkontakt
oddity GmbH
Eva Reitenbach
Friedelstr. 27
12047 Berlin
+49 30-20 00 58 400
info@oddity.agency
http://www.oddity.agency/

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (0)89 / 55066850
info@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Pressemitteilungen

Das ist der neue Markenauftritt der Riem Arcaden

Das Münchner Shoppingcenter positioniert sich neu und präsentiert das emotionale Corporate Design aus der Feder von Bloom in einer ersten charmant gestalteten Kampagne. Im Fokus stehen dabei die vielen guten Gründe für einen Besuch.

Das ist der neue Markenauftritt der Riem Arcaden

München, 06. April 2018. Ob täglicher Lebensmittelbedarf oder ausgedehnte Shopping-Trips: Für einen Ausflug in die Riem Arcaden gibt es viele gute Gründe. Genau das spiegelt auch der aufmerksamkeitsstarke Markenauftritt wieder, der seit der Eröffnung des 20.000 Quadratmeter großen Erweiterungsbaus Ende März sichtbar ist. Entwickelt und umgesetzt wurde dieser von Bloom. Die Agentur mit Sitz in München und Nürnberg zeichnet zudem für das ganzheitliche Kommunikationskonzept verantwortlich. So sollen die USPs stark nach außen getragen, die Marke emotional aufgeladen und Events, Neueröffnungen, u.v.m. optimal begleitet werden. Der Etat-Vergabe war ein Pitch mit drei Agenturen vorausgegangen.

Neben drei Imagemotiven und insgesamt 15 Anlass- und Aktionsmotiven hat das kreative Team auch Formadaptionen für sämtliche Media Outlets konzipiert. Die Visuals vermitteln das vielfältige Shopping-Angebot und dass es immer einen guten Grund gibt, um „mal eben kurz“ in die Riem Arcaden zu gehen. So werden der schnelle Kaffee, kundenorientierte Services oder das verlockende Treueprogramm sympathisch mit dem großen Sortiment an trendigen Produkten verknüpft. Im Fokus der Launch-Kampagne steht die plakative Bildsprache, die einen hohen Wiedererkennungswert auf allen Kanälen sicherstellt. Zum Einsatz kommt diese nicht nur online in Ads und Social Media sondern auch in Print und Out of Home.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir für eine lokale Münchner Institution wie die Riem Arcaden kommunikativ umfassend begleiten dürften“, erklärt Holger Wiesenfarth, Geschäftsführer bei Bloom, München. „Mit unserem Creative-Solutions-Team haben wir hierfür ein differenzierendes und modernes Konzept entwickelt.“

Über die Riem Arcaden:
Die Riem Arcaden gehören zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland von Union Investment und werden von der mfi Shopping Center Management GmbH, Teil der Unibail-Rodamco Group GmbH, betrieben. Unibail-Rodamco SE wurde 1968 gegründet und ist Europas größtes börsennotiertes Unternehmen im Bereich Gewerbeimmobilien. Die Gruppe hat Standorte in elf EU-Ländern und verfügt über ein Bestandsportfolio von 43,1 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2017).

Über Bloom:
Bloom ist die agile Kreativagentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation über die bayerische Landeshauptstadt und die Metropolregion Fürth, Erlangen und Nürnberg hinaus umfassend: von der Strategie über den Brand Purpose und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen Allianz Global Investors, Apollo Optik, Electrolux AEG, küchenquelle, Novartis, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei, Versicherungskammer Bayern sowie Zarges.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

Firmenkontakt
Bloom GmbH München
Steff Neukam
Widenmayerstr. 38
80538 München
+49(0)89 – 52 03 06-0
info@bloomproject.de
http://www.bloomproject.de/

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstr. 27
81667 München
+49 (0)89 – 55 06 68 50
info@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Pressemitteilungen

Influencer Marketing auf dem Weg zum Milliardenmarkt

Goldmedia-Studie ermittelt erstmals Marktumsätze für Influencer Marketing in der DACH-Region

Influencer Marketing auf dem Weg zum Milliardenmarkt

© Goldmedia 2018, Umsätze Influencer Marketing 2017-2020, Region DACH

* 30.000 deutschsprachige digitale Meinungsführer erzielten 2017 bereits Umsätze in Höhe von 560 Mio. EUR
* Bis 2020 wird der Influencer Markt laut Goldmedia-Prognose auf knapp eine Mrd. EUR (990 Mio. EUR) in DACH anwachsen

Berlin, den 20. März 2018. Influencer Marketing entwickelt sich zur festen Größe im digitalen Marketing: Rund 30.000 deutschsprachige Instagrammer, YouTuber & Co. gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Insgesamt erzielten die Influencer im Jahr 2017 Nettoerlöse (monetär und nicht-monetär) in Höhe von rund 560 Millionen Euro. Doch die Entwicklung geht weiter: Nach Goldmedia-Prognoserechnung wird der Markt für Influencer Marketing in der DACH-Region jährlich um rund 20 Prozent zulegen und damit 2020 bereits an der Milliardengrenze kratzen. Aus dem Trend wird Mainstream.

Setzt sich die Professionalisierung der Branche fort und bleibt die positive gesamtwirtschaftliche Entwicklung stabil, wird das Marktvolumen für Influencer Marketing allein in Deutschland bis 2020 auf über 800 Millionen Euro anwachsen. Damit würde Influencer Marketing auf knapp ein Sechstel der TV-Werbeumsätze (Netto) steigen.

Dies sind Ergebnisse der aktuellen Marktstudie „Influencer Marketing in the DACH Region: Market Structure, Size and Future Outlook“ der Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia ( www.Goldmedia.com), mit der erstmals eine valide Analyse zur Marktgröße von Influencer Marketing im deutschsprachigen Raum vorliegt.

Influencer erzielen die höchsten Erlöse auf YouTube und Instagram

Als Influencer werden in der Studie digitale Meinungsführer in sozialen Medien mit mindestens 10.000 Followern gefasst. Deren Erlösquellen sind vielfältig: Neben der direkten Bezahlung für gesponserte Fotos, Videos oder eine Story gibt es für Influencer diverse andere monetäre und nicht-monetäre Einnahmeformen. Dazu zählen Umsatzbeteiligungen im Rahmen von Affiliate Marketing-Vereinbarungen mit Werbungtreibenden oder auch kostenfrei zur Verfügung gestellte Produkte, Reisen etc. Den größten Umsatzanteil erzielen Influencer jedoch mit direkt vergüteten, gesponserten Postings.

Instagram und YouTube sind für Influencer die mit Abstand wichtigsten Social Media-Plattformen. Weit mehr als die Hälfte der Einnahmen durch gesponserte Posts werden hier generiert (siehe Grafik).

Branche braucht Professionalisierung der Akteure und Standards

Influencer Marketing verlässt die Experimentierphase und wird immer mehr zum integralen Bestandteil von Marketingaktivitäten. Für ein kontinuierliches Wachstum der Branche ist jedoch eine weitere Professionalisierung der Akteure und Prozesse notwendig. Dazu gehört auch, dass sich Influencer mit ihren Aktivitäten inhaltlich fokussieren und werbliche Inhalte auf Influencer-Kanälen konsistent kenntlich gemacht werden. Nur so kann das wichtigste Kapital der Influencer erhalten bleiben – ihre Authentizität und Glaubwürdigkeit.

Quelle:
Studie „Influencer Marketing in the DACH Region: Market Structure, Size and Future Outlook“

Die Studie zu Influencer Marketing in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz bietet Marktzahlen und Prognosen von 2017 bis 2020. Diese basieren auf Szenarioanalysen, denen u.a. Social Media Analytics-Daten, Angaben von 1.000+ Influencern sowie Tiefeninterviews mit Branchenexperten zugrunde liegen. Das Marktvolumen umfasst alle monetären und nicht-monetären Erlöse. Darüber hinaus bietet die Studie eine detaillierte Beschreibung der Marktstruktur, seiner Akteure und Prozesse sowie eine Klassifizierung der Influencer. Die Studie analysiert die verschiedenen Erlösquellen im Influencer Marketing, die Bedeutung der einzelnen Social Media-Plattformen und benennt Erfolgs- und Wachstumsfaktoren.
Weitere Informationen und Bestellung: https://www.goldmedia.com/studien

Goldmedia-Newsletter: Sie möchten informiert werden über Goldmedia-News?
http://www.goldmedia.com/aktuelles/newsletter.html

Goldmedia ist eine Beratungs- und Forschungsgruppe mit dem Fokus auf Medien, Entertainment und Telekommunikation. Die Unternehmensgruppe unterstützt seit 1998 nationale und internationale Kunden bei allen Fragen der digitalen Transformation. Dazu bietet Goldmedia ein breites Leistungsspektrum in den Bereichen Consulting, Research, Personal- und Politikberatung. Standorte sind Berlin und München. Weitere Informationen: www.Goldmedia.com

Firmenkontakt
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-0
+49-30-246 266-66
Katrin.Penzel@Goldmedia.de
http://www.Goldmedia.com

Pressekontakt
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
+49-30-246 266-0
Presse@Goldmedia.de
http://www.Goldmedia.com

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Social Index Report Deutschland 2017

SentiOne kürt die beliebtesten Marken anhand von Online-Erwähnungen

Den Wert einer Marke zu bestimmen, kann auf verschiedenste Weise geschehen – unter anderem durch finanzorientierte Ansätze oder mit Hilfe von verhaltenswissenschaftlich orientierten Modellen. Die Social Media Listening Plattform SentiOne hat jetzt einen neuen Zugang gefunden. Sie ermittelt anhand von Online-Erwähnungen und Äußerungen deutscher Internet-User die Beliebtheit von Marken, Unternehmen und Persönlichkeiten.

Mit einem Social Index-Wert von 205,80 führt der amerikanische Online-Versandhändler Amazon die Gesamtwertung an. Die Drogeriemarktkette dm belegt mit 171,83 den zweiten Platz noch vor dem Kreditinstitut Sparkasse mit 151,20 Social Index-Punkten. Der erzielte Wert misst aber nicht nur die Präsenz und Beliebtheit einer Marke, eines Unternehmens oder einer Persönlichkeit in den sozialen Medien, sondern stützt sich auch auf Erwähnungen in Foren, Blogs, Microblogs und auf News-Portalen. Eine eigens entwickelte Formel berechnet dann die Ergebnisse. Basierend auf 30,403,646 Online-Äußerungen im deutschsprachigen Internet wurden neun Kategorien analysiert. Der Social Index Bericht 2017 liefert relevante Einblicke, wie es um die Präsenz und die Reputation einer Marke, eines Unternehmens oder einer Persönlichkeit steht.

Sieger in der jeweiligen Kategorie:

Automotive: Mercedes Benz

E-Commerce: Amazon

Finanzbranche: Sparkasse

Health & Beauty: Essie

Mode: Chanel

Unterhaltungselektronik: Canon

Einzelhandel: dm Drogeriemarkt

Haushaltselektronik: Samsung

Persönlichkeiten: Angela Merkel

Die Kategorie Persönlichkeiten ist ein bunter Mix aus Politikern, Entertainern und Sportlern. Auf Grund der Bundestagswahl im letzten Jahr haben es fünf Volksvertreter in die Top 10 geschafft. Das lag unter anderem auch daran, dass die Parteien erstmals das Potential von Social Media erkannt und die sozialen Kanäle für ihre Aktivitäten genutzt haben. Angela Merkel liegt deutlich an der Spitze. Helene Fischer ist die bestplatzierte Unterhaltungskünstlerin und Mesut Özil der Sportler mit dem besten Social Index-Wert.

Der Bericht zeigt unter anderem, dass vor allem die deutschen Marken und Unternehmen besonders stark abschneiden. So sind im Bereich Automotive ausschließlich einheimische Autobauer unter den ersten drei. Auch in der hartumkämpften Sparte Mode hat es mit Adidas ein deutsches Unternehmen auf die vorderen Ränge geschafft. Im Sektor Haushaltselektronik sind die beiden deutschen Traditionsunternehmen Siemens und Bosch ganz weit vorne.

Der gesamte Social Index Bericht 2017 für Deutschland ist jetzt hier online verfügbar. Der Report enthält unter anderem die ersten drei Positionierungen der einzelnen Kategorien, die Top 10 der Marken mit den positivsten Erwähnungen, eine Geschlechter-, Quellen- und Sentimentanalyse, die Top 100 sowie eine Erklärung über die Zusammensetzung des Social Index.  

Über SentiOne

SentiOne ist die erste Social Media Listening Plattform, die speziell für Europa entwickelt wurde. Jeden Tag arbeitet das Unternehmen mit über 750 Marken auf 26 europäischen Märkten zusammen. Online-Monitoring mit SentiOne ermöglicht Daten gezielt zu generieren, um unternehmensrelevante Einblicke zu ermitteln. Unter anderem bietet SentiOne die Möglichkeit das Ansehen einer Marke zu kontrollieren, seine Konkurrenz zu analysieren, Zielgruppen und Influenecer zu definieren und zu finden, Trends vorherzusagen, Kriesen rechtzeitig zu erkennen und seinen Einfluss zu steigern.

Pressemitteilungen

coma holt sich den Social-Media-Etat von SportScheck

Die Münchner Digitalagentur setzt sich im Pitch durch und betreut Deutschlands führenden Sportfachhändler ab sofort als Lead Agentur im Bereich Social Media.

coma holt sich den Social-Media-Etat von SportScheck

München, 06. März 2018. In deutschlandweit 19 Filialen bietet SportScheck alles was das Athleten-Herz begehrt: Neben kompetenter Beratung und einem breiten Sortiment für Outdoor, Fitness, Fußball, Wintersport und vielem mehr, finden Sportbegeisterte hier auch zahlreiche Services wie eine Laufbandanalyse oder die individuelle Anpassung von Ski- und Wanderschuhen. Ein moderner Online-Shop und Events wie der SportScheck RUN runden das Angebot ab. Gemeinsam mit der coma AG sollen die Fans in den sozialen Medien noch passender angesprochen und für die Marke begeistert werden. Die Münchner sichern sich den Etat nach vorangegangenem Pitch und betreuen den zur Otto Group gehörenden Sportfachhändler ab sofort mit einem 8-köpfigen Team vom Münchner Standort aus.

Dabei zeichnen sie neben der strategischen Beratung auch für die Aussteuerung von Kampagnen und das Social-Ad-Management verantwortlich. Hinzu kommt die Entwicklung eines umfassenden Redaktionskonzepts für den SportScheck Blog, Facebook, Instagram und die speziell bei der Sport- und Fitness-Community beliebte Plattform Strava. Außerdem produziert coma auf die jeweiligen Kanäle zugeschnittene Social Videos, die die Abenteuerlust der Sportler wecken und sie noch tiefer in die Welt von SportScheck eintauchen lassen sollen.

„Der Austausch mit unserer Community ist ein wichtiger Eckpfeiler unserer Kommunikationsstrategie, den wir in Zukunft mit genau den richtigen Inhalten und Formaten noch weiter ausbauen möchten“, sagt Paul Stahala, Bereichsleiter Marketing bei SportScheck. „Die coma AG hat unser Selbstverständnis als Marke genau verstanden und uns mit ihrer redaktionellen Expertise und viel Herzblut überzeugt.“

Über coma:
Die coma AG mit Sitz in München bietet seit 1999 Lösungen in allen Fragen rund um Online-Marketing: Von Social Media Strategie, Erstellung von Webseiten und Online-Werbemitteln bis hin zu Mobile Apps. Die zwei Units comaBUZZ und comaDEV bieten mit ihren Spezialisten im jeweiligen Bereich Leistungen auf Top-Niveau. coma ist Berater in Analyse, Strategie, Kreation und technischer Umsetzung. Der Claim „Digital.Menschen.Begeistern.“ spiegelt die Philosophie der Agentur wider, denn die Menschen und die Begeisterung für digitale Ideen stehen bei coma immer im Mittelpunkt. Für Tempo entwickelt coma digitale Kampagnen und verantwortet den Social Media Auftritt. Auch Saturn und Webasto setzen seit vielen Jahren auf die Kompetenzen der coma AG. Zu den Kunden zählen außerdem Mammut, Philip Morris, Demak Up und der Deutsche Alpenverein. Weitere Informationen unter: www.coma.de

Firmenkontakt
coma AG
André Gebel
Hogenbergstrasse 20
80686 München
+49 (0)89 / 18 94 57-0
info@coma.de
http://www.coma.de

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (089) 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Pressemitteilungen

oddity übernimmt den Lead für Eau Thermale Avène und weitere Pierre Fabre Dermo-Kosmetik Marken in Deutschland

Die Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH entscheiden sich nach einem Chemistry Prozess für oddity. Die Agentur unterstützt Pierre Fabre Dermo-Kosmetik ab sofort bei der digitalen Transformation des Deutschlandgeschäfts.

oddity übernimmt den Lead für Eau Thermale Avène und weitere Pierre Fabre Dermo-Kosmetik Marken in Deutschland

Stuttgart, 27. Februar 2018. Mit innovativen Lösungen und ausgebildeten Fachkräften aus dem Gesundheitsbereich trägt die Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH, eines der weltweit größten Dermokosmetik-Unternehmen mit Sitz in Frankreich, zum Wohlbefinden ihrer Kunden bei – von der Gesundheit bis zur Schönheit. Zum Markenportfolio gehören neben der für ihre wirksamen Thermalwasser-Produkte bekannten Hautpflegemarke Eau Thermale Avène auch die Haute Coiffure Haarpflegemarke René Furterer sowie die Dermokosmetik-Marken A-Derma, Ducray und Pierre Fabre Dermatologie. Um sich digital neu aufzustellen und noch stärker auf sich aufmerksam zu machen, vertraut Pierre Fabre Dermo-Kosmetik auf die einschlägige Expertise von oddity. Im Chemistry Prozess setzte sich die digitale Kommunikationsagentur gegen mehrere Wettbewerber durch und sichert sich den Etat.

Als Lead Agentur begleitet oddity sämtliche Pierre Fabre Dermo-Kosmetik Marken deutschlandweit ganzheitlich beim digitalen Wandel. Im ersten Schritt liegt der Fokus dabei auf digitalen Maßnahmen. Die Stuttgarter zeichnen nicht nur für das gesamte Social-Media- und Channel-Marketing verantwortlich, sondern werden auch eine moderne E-Commerce- und Digital-Strategie mitentwickeln. Dadurch sollen Kunden noch zielgerichteter angesprochen und Pierre Fabre Dermo-Kosmetik langfristig zu einem starken Player im Handel der Zukunft aufgebaut werden.

„Die gesamte Pierre Fabre Dermo-Kosmetik entwickelt sich konsequent weiter, um auch im digitalen Zeitalter zu den relevanten Marken im Dermokosmetik-Bereich zu zählen“, erklärt Frank Boegner, Geschäftsführer von oddity, Stuttgart. „Als Agentur finden wir das sehr spannend und freuen uns, Pierre Fabre und so spannende Marken wie Avène dabei strategisch begleiten zu dürfen.“

Über oddity:
oddity ist eine digitale, unabhängige Kommunikationsagentur mit 150 Köpfen und fünf Standorten: Stuttgart, Berlin, Köln, Taipei und Belgrad. Die Leistungsbereiche umfassen Markenführung mit digitalem Schwerpunkt, Social Media, UX Design, Mobile Marketing, Webtechnologie und E-Commerce. Was alle Mitarbeiter verbindet, ist der Glaube an Relevanz, Bedürfnisorientierung und Liebe zum Detail. Zu den Kunden zählen unter anderem: Daimler, dm-drogerie markt, Dr Pepper, Fein, Fraport, Krombacher, Nestle FELIX, Tchibo, Trumpf, The Walt Disney Company, Weleda, WWF Deutschland und XING. Weitere Informationen unter http://www.oddity.agency/

Firmenkontakt
oddity GmbH
Frank Boegner
Eberhardstr. 69-71
70173 Stuttgart
+49 711-248491 60
info@oddity.agency
http://www.oddity.agency/

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
089 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de