Tag Archives: Sparda-Bank München

Pressemitteilungen

Sparda-Bank München unterstützt Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“

Die Sparda-Bank München eG ist Unterstützerin des Volksbegehrens zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern. Knapp eine Million Unterschriften wird für eine Gesetzesänderung zugunsten von Bienen und Insekten benötigt.

München – Als offizieller Partner unterstützt die Sparda-Bank München das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt. Das geht nun in die entscheidende Phase: Vom 31. Januar 2019 bis 13. Februar 2019 müssen sich zehn Prozent der Wahlberechtigten in den Rathäusern dafür eintragen, damit es zum Erfolg wird. Knapp eine Million Unterschriften werden benötigt.

Viele in Bayern heimische Tier- und Pflanzenarten sind bedroht. Drei Viertel der Insekten- und über die Hälfte aller Bienenarten sind bereits aus der Landschaft verschwunden. Auch bunt blühende Wiesen, alte Wälder und unbegradigte Flussufer – Nahrungsspender, Lebensraum und Brutstätte der meisten Insekten – werden immer seltener. Das Insektensterben geht zulasten zahlreicher Vogelarten, die dadurch ihre Nahrungsgrundlage verlieren. Mit dem Volksbegehren versucht ein breites Bündnis aus Verbänden, Parteien und Unternehmen in Bayern, eine Gesetzesänderung zugunsten der Artenvielfalt und der Blühwiesen im Freistaat zu bewirken. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, erklärt: „Als Genossenschaftsbank gehören der Schutz unserer Heimat und das Wohl der Menschen zu unseren ursprünglichsten Interessen. Deshalb unterstützen wir das Volksbegehren und bitten jeden, seine Stimme für artenreiche, lebendige Landschaften in Bayern abzugeben.“

Damit das Volksbegehren Erfolg hat, müssen zehn Prozent der Wahlberechtigten in Bayern – knapp eine Million Bürgerinnen und Bürger – ihre Unterschrift unter das Volksbegehren setzen. Die Abstimmung erfolgt vom 31. Januar 2019 bis zum 13. Februar 2019 in den Rathäusern der bayerischen Städte und Gemeinden.

Die Sparda-Bank München setzt sich seit ihrer Gründung 1930 für das Wohl der Menschen in Oberbayern und den Schutz der Umwelt ein. Die Genossenschaftsbank wirtschaftet zu 100 Prozent klimaneutral und leistet mit zahlreichen Baumpflanzaktionen einen aktiven Beitrag zum Erhalt wichtiger Rückzugsräume für viele Tierarten.

Informationen zum Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“:
https://volksbegehren-artenvielfalt.de

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(30.6.2018)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Sparda-Bank München spendet 250.000 Euro an bedürftige Senioren

Viele ältere Menschen in Bayern leben am Existenzminimum. Der Verein LichtBlick hilft schnell und unbürokratisch.

Sparda-Bank München spendet 250.000 Euro an bedürftige Senioren

Spende der Sparda-Bank München für LichtBlick (Bildquelle: Klaus Haag)

Fast eine halbe Million ältere Menschen in Bayern sind laut Aussage der Staatsregierung armutsgefährdet. Der Verein LichtBlick Seniorenhilfe e. V. kümmert sich seit 2003 mit Aktionen und finanziellen Soforthilfen um Senioren, deren Mittel kaum zum Leben reichen. Die Sparda-Bank München ist bereits seit über zehn Jahren Partner des Vereins und engagiert sich damit aktiv gegen Altersarmut. Auch dieses Jahr spendet die Genossenschaftsbank 250.000 Euro für Rentner in Not. Das Geld stammt aus dem Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. Lydia Staltner, die Vereinsgründerin und -vorsitzende von LichtBlick Seniorenhilfe, nahm den Spendenscheck über 250.000 Euro von Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender, und Christine Miedl, Direktorin der Unternehmenskommunikation, entgegen.

Eine Rente, die kaum zum Leben reicht und Wohnraum, der immer teurer wird – viele Senioren leben am Existenzminimum. Immer mehr Rentner können sich Dinge des täglichen Lebens, die eigentlich selbstverständlich sein sollten, nicht mehr leisten: Sie sparen am Essen, drehen die Heizung selbst im kältesten Winter nicht auf. Noch dazu kommt, dass viele in die Einsamkeit abrutschen. Genau hier unterstützt die LichtBlick Seniorenhilfe. Mit Spendeneinnahmen finanziert der Verein Arztbesuche, ein warmes Mittagessen und alle Dinge, die den Senioren mehr Lebensqualität bieten – und das schnell und unbürokratisch durch finanzielle Soforthilfen. Um den älteren Menschen Wege aus der Einsamkeit zu ermöglichen, organisiert der Verein zudem regelmäßig Ausflüge und Aktionen, bei denen die Senioren mit anderen Menschen in Kontakt kommen. Selbst im wohlhabenden München ist die Armut bereits bis in die Mittelschicht vorgedrungen, vor allem Frauen sind von der Altersarmut betroffen: „Durch Teilzeitarbeit und Kindererziehung sowie generell niedrigere Löhne reicht die spärliche Rente nicht zum Leben. Und selbst wenn man sein ganzes Leben lang Vollzeit gearbeitet hat, ist dies noch keine Garantie für eine üppige Rente“, so Lydia Staltner. „Viele Betroffene schämen sich für ihre Lebenssituation, wollen Angehörigen nicht zur Last fallen und der Gang zum Amt kommt für die meisten nicht in Frage. Völlig verzweifelt kommen sie dann zu uns, weil sie nicht mehr weiter wissen.“

Neben der direkten finanziellen Zuwendung hat die Sparda-Bank München zusammen mit dem Münchner Merkur eine Patenschaftsaktion ins Leben gerufen. Paten spenden jeden Monat 35 Euro, die dann einem bedürftigen älteren Menschen zugutekommen. Denn häufig sind Einmalzuwendungen für Dinge, die dringend gebraucht werden, nicht genug. Um den Lebensunterhalt zu bestreiten, benötigen die Senioren kontinuierliche Unterstützung. Deshalb machen sich die Bank und die Zeitung gemeinsam stark. Christine Miedl betont: „Der Verein LichtBlick liegt uns sehr am Herzen und deren aufopferungsvolle Arbeit verdient unser aller Respekt. Es kann nicht sein, dass man trotz lebenslanger Arbeit kein würdiges Auskommen hat. Hier möchten wir Verantwortung übernehmen und Solidarität leben.“

Weitere Informationen zur Patenschaftsaktion finden Sie unter https://www.zum-wohl-aller.de/solidaritaet.html
und http://seniorenhilfe-lichtblick.de/so-helfen-sie/

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(30.6.2018)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Unabhängige Studie zeigt: Sparda-Banken haben die zufriedensten Kunden

München – Die Sparda-Bank München eG zählt erneut zu den Filialbanken mit den zufriedensten Kunden in Deutschland. Zum nunmehr 26. Mal in Folge haben Verbraucher im Rahmen der jüngst veröffentlichten Studie „Kundenmonitor Deutschland 2018“ ihre Stimmen abgegeben und die Sparda-Banken mit Bestnoten ausgezeichnet. Als Mitglied der Sparda-Bankengruppe freut sich auch die Sparda-Bank München über diesen Erfolg.

Persönlicher Kontakt, digitale Erreichbarkeit
„Durch das hervorragende Ergebnis beim Kundenmonitor Deutschland 2018 sehen wir uns in unserer gemeinwohlorientierten und nachhaltigen Unternehmensphilosophie bestätigt“, erklärt Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München. „Zudem ist uns der persönliche Kontakt zu unseren Kunden ebenso wichtig wie sie auch digital zu erreichen.“

Sparda-Banken punkten durch hervorragende Kundenbetreuung
Wie schon in den Vorjahren konnte die Sparda-Bankengruppe den Branchendurchschnitt von 2,33 mit einem Globalzufriedenheitswert von 2,00 übertreffen. Die Grundlage für die hervorragende Platzierung bildet die Kundenbetreuung – das zeigt die hohe Zufriedenheit mit der fachlichen Beratung vor Ort (1,92). Auch in den Kategorien Preis-Leistungs-Verhältnis (2,03) und Konditionen (2,24) werden im Vergleich mit anderen Anbietern Bestnoten erzielt. Mehr als 95 Prozent der Befragten sind überzeugte oder zufriedengestellte Kunden. Und das sagen sie auch weiter: Für die Weiterempfehlungsabsicht gibt es einen Spitzenwert von 1,86 bei einem Branchendurchschnitt von 2,47.

Über die Studie
Der Kundenmonitor Deutschland ist seit 1992 eine jährliche Studie des Forschungs- und Beratungsunternehmens ServiceBarometer AG. Von Oktober 2017 bis Juli 2018 wurden rund 4.996 Kunden nach der Servicequalität von Banken und Sparkassen befragt. Insgesamt berücksichtigte die Studie acht Filial- und Direktbanken und ließ unter anderem Kriterien wie die Zufriedenheit mit der Filiale, den Leistungsumfang oder das Preis-Leistungs-Verhältnis von den Kunden bewerten. Die Bewertung orientiert sich hauptsächlich am Schulsystem: wer „vollkommen zufrieden ist“, vergibt Note 1, bei „sehr zufrieden“ eine 2 und ein unzufriedener Kunde bewertet mit der Note „5“.

Mehr Infos: www.sparda-m.de/kundenzeitung

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(30.6.2018)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Sparda-Bank München zieht positive Bilanz

Bayerns größte Genossenschaftsbank blickt auf einen erfolgreichen Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2018 zurück.

Die Sparda-Bank München eG wächst weiter stabil. Das verdeutlicht die Entwicklung der Geschäftszahlen im ersten Halbjahr 2018. Dabei stieg die Bilanzsumme um 3,9 Prozent auf insgesamt 7,9 Milliarden Euro (31.12.2017: 7,6 Milliarden Euro). Zur Jahresmitte zählte die Genossenschaftsbank insgesamt 302.482 Mitglieder – eine Steigerung um 0,8 Prozent. Die Zahl der Girokonten wuchs von 300.710 auf 304.630 (+1,3 Prozent). Bei den Kundeneinlagen erzielte die Bank mit insgesamt 7,2 Milliarden Euro ein Plus von 3,7 Prozent.

Starkes Wachstum im Privatkreditgeschäft
Die Neuzusagen im Privatkreditgeschäft betrugen zur Jahresmitte 33,6 Millionen Euro, was einem Wachstum um 23,5 Prozent entspricht. Ein Volumen in Höhe von 368,7 Millionen Euro konnte die Bank beim Neugeschäft in der Baufinanzierung (inklusive Prolongationen) vermitteln. Im Vorjahr waren es 407,8 Millionen Euro. „Das Baufinanzierungsgeschäft hat sich wieder auf einem soliden Niveau eingependelt – zum einen gab es im Vorjahr ein wirklich außergewöhnliches Wachstum, zum anderen hat sich der Wettbewerb in diesem Bereich weiter verschärft“, erklärt Ralf Müller, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München. Der Gesamtbestand der Kundenkredite lag mit 4,5 Milliarden Euro über dem Vorjahresergebnis (30. Juni 2017: 4,4 Milliarden Euro).

Fonds immer beliebter
Fondsanlagen haben bei den Kunden der Sparda-Bank München in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018 weiter an Attraktivität gewonnen. Der Fondsbestand lag zum 30. Juni 2018 bei 904,6 Millionen Euro – 3,6 Prozent mehr als zum Jahresende 2017.

Digitale Services
Die Mitglieder und Kunden der Sparda-Bank München können ein umfangreiches digitales Angebot nutzen: Neben dem bewährten Online-Banking bieten drei Apps mobilen Service: die SpardaApp mit allen Banking-Funktionalitäten inklusive einer innovativen Foto-Überweisung, die SecureApp zur sicheren Freigabe von Transaktionen und die KontostandApp informiert über Kontoumsätze oder die Entwicklung von Wertpapierdepots auch wenn die Nutzer Konten bei anderen Banken führen. Mit der Funktion SpardaBargeld in der SpardaApp kann per Smartphone deutschlandweit in über 10.000 Geschäften kostenlos Bargeld im Handel ohne Mindesteinkaufswert abgehoben werden.

Einer von Deutschlands besten Arbeitgebern
Für ihr stärkenorientiertes Personalkonzept wurde die Sparda-Bank München im Frühjahr bereits zum zwölften Mal vom Great Place to Work Institut Deutschland als einer von Deutschlands besten Arbeitgebern ausgezeichnet. Beim bundesweiten Wettbewerb erreichte die oberbayerische Genossenschaftsbank den 12. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit 501 bis 2.000 Mitarbeiter. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Bank, freut sich über die hervorragende Platzierung: „Wir sehen es als unseren Auftrag an, ein verantwortungsvoller Arbeitgeber zu sein und die individuellen Talente unserer Mitarbeiter zu fördern.“

Umfangreiches Nachhaltigkeitsengagement
Erstmals veröffentlichte die oberbayerische Genossenschaftsbank einen Nachhaltigkeitsbericht nach den Richtlinien des Deutschen Nachhaltigkeitskodexes (DNK) für das Jahr 2017. Die Bank informiert somit zusätzlich zu ihrer transparenten Berichterstattung im Rahmen der Gemeinwohl-Ökonomie über ihre Unternehmensphilosophie und die damit verbundenen Projekte und Angebote.

Positive Prognose für zweite Jahreshälfte
Vorstandschef Helmut Lind erwartet auch im zweiten Halbjahr 2018 ein solides Wachstum und definiert zwei Schwerpunkte: „Wir werden uns stark auf unsere Kernfelder, wie zum Beispiel die Baufinanzierung, konzentrieren. Gesellschaftlich möchten wir uns weiterhin unserer Verantwortung stellen und wichtige Impulse für ein nachhaltiges und talentorientiertes Leben liefern.“

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(31.03.2018)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München unterstützt auch ihre Mitglieder bei diesem Prozess und versteht sich als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft, wobei sie ihren rein wirtschaftlichen Förderauftrag um die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ergänzt.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Sparda-Bank München unterstützt Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt

München – In Bayern ist der Bestand von vielen Tier- und Pflanzenarten rückläufig. Besonders betroffen sind Insekten, darunter auch zahlreiche Bienenarten – 53 Prozent der hiesigen Bienenarten sind bedroht. Zeitgleich gibt es immer weniger blühende Wiesen und andere natürliche Lebensräume, die die Insekten für Nahrung und ihre Fortpflanzung benötigen. Zum Schutz der Bienen und Blühwiesen im Freistaat möchte nun ein breites Bündnis ein Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“ anstreben. Mit der Petition soll das Bayerische Naturschutzgesetz zugunsten der Artenvielfalt geändert werden. Die Sparda-Bank München eG unterstützt die Aktion gemeinsam mit vielen weiteren Partnern. „Wir befürworten das Volksbegehren, da das Überleben der Bienen für das ökologische Gleichgewicht und damit auch für die Menschen und unsere Region elementar wichtig ist“, erklärt Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, den Hintergrund des Engagements. Noch bis 1. September 2018 werden bayernweit Unterschriften für die Petition gesammelt.

Die oberbayerische Genossenschaftsbank engagiert sich als erste Bank in Deutschland für die Gemeinwohl-Ökonomie, zu deren Werten neben Menschenwürde, Solidarität, soziale Gerechtigkeit, Mitbestimmung und Transparenz auch die ökologische Nachhaltigkeit zählt. Helmut Lind: „Wir alle – Gesellschaft ebenso wie Politik und Wirtschaft – stehen in der Verantwortung, etwas für ein gesundes Klima und eine gesunde Umwelt zu tun. Damit auch kommende Generationen eine lebenswerte Zukunft vor sich haben.“

Informationen zum Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“:
https://volksbegehren-artenvielfalt.de

Informationen zur Gemeinwohl-Ökonomie bei der Sparda-Bank München:
https://www.zum-wohl-aller.de
www.sparda-m.de/nachhaltigkeit

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(31.03.2018)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München unterstützt auch ihre Mitglieder bei diesem Prozess und versteht sich als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft, wobei sie ihren rein wirtschaftlichen Förderauftrag um die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ergänzt.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Sparda-Bank München veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

München – Die Sparda-Bank München eG hat erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht nach den Richtlinien des Deutschen Nachhaltigkeitskodexes (DNK) für das Jahr 2017 veröffentlicht. Darin informiert die Bank transparent und anschaulich über ihre Unternehmensphilosophie und die damit verbundenen Projekte und Angebote. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, erklärt: „Nachhaltigkeit heißt für uns: Wir engagieren uns mit Herz und Verstand für das Wohl der Menschen und der Umwelt in unserer Region – dabei haben wir auch immer die kommenden Generationen im Blick.“

Die zahlreichen Maßnahmen, die von der oberbayerischen Genossenschaftsbank bereits heute umgesetzt werden, belegen dies: So ist die Sparda-Bank München Pionierunternehmen bei der Initiative der Gemeinwohl-Ökonomie, die sich für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Wirtschaftsform einsetzt. Eine wertebasierte Kooperation mit dem Ökostrom-Anbieter Polarstern, Ökostrom-Tankstellen bei der Zentrale der Bank sowie zahlreiche Initiativen für Mitarbeiter, deren Talentförderung, Gesundheit und Mitbestimmung zeigen dabei nur einen Ausschnitt aus dem umfangreichen Nachhaltigkeitsengagement der Bank. Für die nächsten Jahre ist ein weiterer Ausbau der sozialen, ökonomischen sowie ökologischen Aktivitäten geplant.

Helmut Lind sieht seine Bank dabei auch in einer Vorreiterrolle: „Wir glauben daran, dass man gemeinsam mehr für eine gesunde und nachhaltige Zukunft erreichen kann. Daher möchten wir auch andere Unternehmen motivieren, Verantwortung für das Gemeinwohl zu übernehmen.“

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) beschreibt Mindestanforderungen, was unter Nachhaltigkeitsaspekten zu berichten ist. Er bietet somit einen Rahmen für die Berichterstattung zu nicht-finanziellen Leistungen eines Unternehmens, zum Beispiel in Bezug auf die Arbeitnehmerrechte, das Gemeinwesen oder das Ressourcenmanagement. Der Nachhaltigkeitskodex wird von der Geschäftsstelle des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) betreut, die im Auftrag der deutschen Bundesregierung tätig ist.

Hier geht es zum Nachhaltigkeitsbericht: www.sparda-m.de/nachhaltigkeit

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(31.03.2018)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München unterstützt auch ihre Mitglieder bei diesem Prozess und versteht sich als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft, wobei sie ihren rein wirtschaftlichen Förderauftrag um die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ergänzt.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Sparda-Bank München präsentiert neue Website

Neuer Internetauftritt der Genossenschaftsbank gestartet – Zahlreiche neue Funktionen und intuitive Bedienung – Optimierte Darstellung für alle Endgeräte – www.sparda-m.de

München – Am Mittwoch, den 13. Juni 2018 ist die neue Website der Sparda-Bank München gestartet. Der Internetauftritt der Genossenschaftsbank ist nicht nur optisch moderner gestaltet, sondern bietet zudem zahlreiche neue technische Funktionen, die die Nutzung des Online-Angebots komfortabler machen. Die Website wurde auch für die Nutzung via Smartphone und Tablet optimiert.

Neuerungen und Vorteile
Eine klare Struktur und die übersichtliche Navigation sorgen für eine einfache Bedienung der neuen Website, ohne lange Orientierungsphasen. Alle relevanten Informationen sind intuitiv erreichbar und direkt unter der jeweiligen Produktbeschreibung zu finden. Es gibt zudem zahlreiche neue Funktionen wie den Filial-Finder, der auf Wunsch des Kunden die nächstgelegene Filiale raussucht, oder stetig präsente Kontaktpunkte, die die Interaktion mit der Bank ermöglichen. Mehr Informationen zur Sparda-Bank München erhalten Kunden darüber hinaus über die Profile des Finanzinstituts in den sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook oder WhatsApp, die über die neue Website simpler zu erreichen sind. Der Zugang zum Online-Banking hat sich dabei nicht geändert. Für das Mobile Banking steht weiterhin die SpardaApp zur Verfügung.

„Wir freuen uns sehr, unseren Kunden nun eine moderne Website bieten zu können“ erklärt Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München. „Die Seite ist an den Bedürfnissen der Nutzer ausgerichtet und erfüllt die Standards der Digitalisierung der heutigen Zeit. Zudem ist sie auch auf mobile Endgeräte angepasst.“

Hier geht es zur Seite: www.sparda-m.de

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(31.12.2017)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München unterstützt auch ihre Mitglieder bei diesem Prozess und versteht sich als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft, wobei sie ihren rein wirtschaftlichen Förderauftrag um die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ergänzt.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Sparda-Bank München als einer der besten Arbeitgeber in Bayern ausgezeichnet

Rang 5 unter 171 bayerischen Unternehmen – Ausgezeichnet durch das Great Place to Work® Institut Deutschland – Auch bundesweit einer der besten Arbeitgeber

München – Die Sparda-Bank München eG erreichte bei dem unabhängigen Wettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber 2018“ des Great Place to Work® Institut Deutschland den 5. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit 501 bis 1.000 Mitarbeitern. Damit liegt die Genossenschaftsbank an erster Stelle unter allen Finanzdienstleistern im Teilnehmerfeld, wie bereits in den letzten drei Jahren. Insgesamt beteiligten sich 171 Unternehmen aller Größen und Branchen an der Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur.

Wertschätzung durch Unternehmenskultur der Achtsamkeit
Die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter hat für die Sparda-Bank München hohe Priorität. Die oberbayerische Genossenschaftsbank setzt mit ihrer Unternehmenskultur der Achtsamkeit intensiv auf die Förderung der individuellen Talente ihrer Beschäftigten. „Unsere Personalpolitik ist stärkenorientiert ausgerichtet. So können unsere Mitarbeiter ihre Fähigkeiten zielgerichtet im Arbeitsalltag einsetzen und sich persönlich weiterentwickeln“, erklärt Hermann Busch, Vorstandsmitglied der Sparda-Bank München. „Wir sind überzeugt, dass dieser Ansatz unsere Beschäftigten motiviert und sie langfristig glücklicher macht. Sie sind unser höchstes Gut – dies gilt es zu fördern!“

Die Bewertung resultiert aus einer Befragung der Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung und Gesundheitsförderung. Zudem wurde in einem Kultur-Audit die Qualität der Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit bewertet. Anschließend wurden die Ergebnisse im Verhältnis von 2:1 gewichtet – die Bewertung der Mitarbeiter stand im Vordergrund. „Die Auszeichnung steht für ein glaubwürdiges Management, das fair und respektvoll mit den Beschäftigten zusammenarbeitet“, sagte Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Great Place to Work® Institut Deutschland.

Deutschlands Beste Arbeitgeber
Einige Wochen vor der bayerischen Auszeichnung erhielt die Sparda-Bank München bereits das Gütesiegel „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2018“. Dabei erzielte sie in der Kategorie der Unternehmen 501 bis 2.000 Mitarbeiter den 12. Rang und sicherte sich erneut die Spitzenplatzierung unter allen Finanzdienstleistern im Bewerberfeld.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(31.12.2017)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München unterstützt auch ihre Mitglieder bei diesem Prozess und versteht sich als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft, wobei sie ihren rein wirtschaftlichen Förderauftrag um die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ergänzt.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Sparda-Bank München zählt zu den besten Arbeitgebern in Deutschland

Bester Finanzdienstleister bei bundesweitem Wettbewerb / Unabhängige Befragung der Mitarbeiter zu Zufriedenheit und Personalpolitik

Sparda-Bank München zählt zu den besten Arbeitgebern in Deutschland

(Bildquelle: Sparda-Bank München eG)

München – Die Sparda-Bank München eG ist auch in diesem Jahr einer der besten Arbeitgeber in Deutschland. Dies wurde nun vom Great Place to Work Institut Deutschland bekannt gegeben. Beim bundesweiten Wettbewerb erreichte die oberbayerische Genossenschaftsbank den 12. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit 501 bis 2.000 Mitarbeiter. Damit sicherte sie sich bereits zum 11. Mal die Spitzenplatzierung unter allen Finanzdienstleistern im Bewerberfeld.

Aus Überzeugung: Unternehmenskultur der Achtsamkeit
Die Personalpolitik der Sparda-Bank München zeichnet sich vor allem durch zwei Ansätze aus: Die Unternehmenskultur der Achtsamkeit und die ganzheitliche Stärkenorientierung. Hermann Busch, Vorstandsmitglied der Bank, erklärt: „Genossenschaftliche Werte wie Vertrauen und Solidarität sind ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Wir leben diese Werte nicht nur in der Beziehung zu unseren Kunden und Partnern, sondern in besonderer Weise auch zu unseren Mitarbeitern. Verantwortungsvoller Arbeitgeber zu sein heißt für uns: Den achtsamen Umgang miteinander und die individuellen Talente jedes Einzelnen kontinuierlich fördern.“ Auch in die Förderung des Nachwuchses investiert die Sparda-Bank München: Aktuell absolvieren 26 junge Menschen ihre Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann bei der Genossenschaftsbank. Zum Ausbildungsstart 2019 sind derzeit noch Bewerbungen möglich.

Repräsentative Befragung der Beschäftigten
Am Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2018“ haben sich bundesweit rund 740 Unternehmen aller Größen und Branchen beteiligt. Dabei werden die Mitarbeiter anonym zu Fragen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung und Gesundheitsförderung befragt. Darüber hinaus werden die Maßnahmen und Angebote der Personalarbeit im Unternehmen bewertet. Partner des seit 2002 jährlich durchgeführten Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ sind das „Handelsblatt“, das „Personalmagazin“, Das Demographie Netzwerk e. V. (ddn) und die Initiative Ludwig Erhard Preis e. V. (ILEP).

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(31.12.2017)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München unterstützt auch ihre Mitglieder bei diesem Prozess und versteht sich als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft, wobei sie ihren rein wirtschaftlichen Förderauftrag um die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ergänzt.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Erstmals über 300.000 Girokonten bei der Sparda-Bank München

Die Kontoführung eines Lohn-, Gehalts- und Rentenkontos bleibt kostenlos – 10 Prozent Plus im Baufinanzierungsgeschäft

Erstmals über 300.000 Girokonten bei der Sparda-Bank München

Von links: Hermann Busch, Petra Müller, Helmut Lind (Vorsitzender), Peter Konle, Ralf Müller (stellv (Bildquelle: @Hans Miedl)

Die Sparda-Bank München eG konnte auch im Jahr 2017 ihren Erfolgskurs fortsetzen und die Menschen in Oberbayern als verlässlicher Finanzpartner überzeugen. Das spiegelt sich in allen relevanten Geschäftszahlen wider:

2017 konnte die Genossenschaftsbank 15.351 neue Mitglieder gewinnen. Zum Jahresende zählte die Sparda-Bank München damit 299.853 Mitglieder
(+ 2,9 Prozent). Für jedes neue Mitglied wird seit 2015 ein Baum in Oberbayern gepflanzt – dadurch kamen mittlerweile über 43.000 Bäume im Geschäftsgebiet zusammen.

Im vergangenen Jahr eröffnete die Bank 17.193 neue Girokonten. Bis Jahresende wurde damit die 300.000er-Marke überschritten – der Gesamtbestand wuchs auf 300.710 Girokonten (+ 3,2 Prozent). Dazu Ralf Müller, stellvertretender Vorstandsvorsitzender: „Aus heutiger Sicht bleibt die Kontoführung eines Girokontos auch die nächsten Jahre für unsere Kunden gebührenfrei.“

SpardaYoung+, das Girokonto für Kinder und junge Leute, wird zwischenzeitlich von 21.512 jungen Menschen genutzt. Hier gab es im Jahr 2017 3.156 neu eröffnete Konten.
Durch den Verzicht auf Kontoführungsgebühren sparten sich die Kunden im Jahr 2017 insgesamt 18,6 Millionen Euro.

Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München eG, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Geschäftsverlauf 2017: „Viele Mitglieder entscheiden sich bewusst für die Sparda-Bank München, weil wir ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und auf Basis unserer Werte Menschlichkeit und Wirtschaft miteinander verbinden. Wir sind sehr dankbar für diesen Vertrauensbeweis und setzen auch weiterhin auf eine persönliche und nachhaltige Kunde-Bank-Beziehung.“ Eine Beziehung, die erneut ausgezeichnet wurde: Eine Umfrage des Deutschen Kundeninstituts (DKI) im Herbst 2017 im Auftrag der Zeitschrift „WirtschaftsWoche“ unter mehr als 24.000 Bankkunden ermittelte die Sparda-Bank München als kundenfreundlichste Filialbank mit der Bewertung „sehr gut“ bei 97,9 Punkten. Bestnoten gab es vor allem für die kostenlose Girokontoführung, aber auch für den umfassenden Service, die schnelle Reaktion auf Anfragen und das Engagement der Mitarbeiter der Bank.

Deutliches Plus im Baufinanzierungsgeschäft
Immobilien sind als Altersvorsorge und Geldanlage unverändert beliebt: Die ungebremst hohe Nachfrage nach Eigenheimen wirkte sich äußerst positiv auf das Baufinanzierungsgeschäft der Sparda-Bank München aus. Bis 31.12.2017 wurden Baufinanzierungen mit einem Volumen in Höhe von 798,6 Millionen Euro bewilligt, inklusive Prolongationen. Das ist ein Plus von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2016: 725,7 Millionen Euro).

Das Privatkreditgeschäft befand sich auch 2017 auf Wachstumskurs: Bis Jahresultimo belief sich das neu zugesagte Kreditvolumen auf 53,8 Millionen Euro, was einer Steigerung um 16,5 Prozent entspricht (2016: 46,2 Millionen Euro).

Der Gesamtbestand bei den Kundenkrediten lag mit 4,442 Milliarden Euro um 3,4 Prozent über dem Vorjahreswert (2016: 4,296 Milliarden Euro).

Weiteres starkes Bilanzsummenwachstum
Einen Zuwachs von 488 Millionen Euro konnte die Sparda-Bank München auch bei der Bilanzsumme verzeichnen. Damit stieg diese Kennzahl im Vergleich zum Vorjahr um 6,8 Prozent auf 7,649 Milliarden Euro.

Einlagengeschäft ausgeweitet
Die Kunden der Sparda-Bank München setzen vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinsphase bei ihren Einlagen weiterhin auf Flexibilität und kurzfristige Liquidität. Zum 31.12.2017 betrugen die Kundeneinlagen fast 7,0 Milliarden Euro. Der Bestand erhöhte sich damit um 6,7 Prozent oder 440 Millionen Euro.

Starke Nachfrage im Fondsgeschäft
Fondsanlagen steigen in der Beliebtheit der Kunden, ein Resultat der historisch niedrigen Zinsen. Der Fondsbestand summierte sich bis Jahresende auf 873,2 Millionen Euro im Vergleich zu 750,2 Millionen Euro im Vorjahr (+ 16,4 Prozent).

Investitionen in Geschäftsstellen
Auch in das stationäre Geschäft wurde 2017 investiert: 1,1 Millionen Euro hat die Bank für die Modernisierung ihrer Geschäftsstellen aufgewendet. Den Kunden der Sparda-Bank München stehen in Oberbayern insgesamt 46 Geschäftsstellen und 20 SB-Center zur Verfügung.

Digitale Services bei der Sparda-Bank München
Bei der Sparda-Bank München entscheidet weiterhin der Kunde, ob er seine Bankgeschäfte persönlich in einer Geschäftsstelle erledigen oder die digitalen Angebote nutzen möchte.
Mit drei Apps können die Kunden mobiles Banking erledigen (SpardaApp), Transaktionen freigeben (SpardaSecureApp) und ihre Konten und Depots bankenübergreifend verwalten (SpardaKontostandApp). Im November 2017 startete SpardaBargeld: Damit können die Sparda-Kunden deutschlandweit in über 7.000 Geschäften kostenlos mit dem Smartphone über die SpardaApp Geld abheben.

Betriebsergebnis auf Vorjahresniveau
Der Jahresüberschuss vor Steuern beträgt 36,1 Millionen Euro (2016: 36,8 Millionen Euro). Die Kernkapitalquote konnte auf 18,2 Prozent und die Gesamtkapitalquote auf 19,8 Prozent gesteigert werden (unter Berücksichtigung der Gewinnzuführung aus 2017).

Auszeichnung als attraktiver Arbeitgeber
Zum 31.12.2017 beschäftigte die Sparda-Bank München insgesamt 753 Mitarbeiter, davon 26 Auszubildende (2016: 742 Mitarbeiter, 30 Auszubildende). Damit hat die Bank ihre Position als wichtiger Arbeitgeber in der Region erneut untermauert. Eine elementare Rolle in der Unternehmensphilosophie spielt die Zufriedenheit der Mitarbeiter – diese wird durch zahlreiche Maßnahmen kontinuierlich gefördert, wie zum Beispiel die stärkenorientierte Personalentwicklung. Die Wertschätzung spiegelt sich auch in Auszeichnungen wider: So wurde die Bank 2017 bereits zum zehnten Mal im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ vom Great Place to Work® Institut Deutschland als bestplatzierter Finanzdienstleister in der Kategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter prämiert. Zudem gab es für das umfangreiche betriebliche Gesundheitsmanagement im Mai 2017 im gleichen Wettbewerb den Sonderpreis „Gesundheitsförderung“.

Impulsgeber für eine nachhaltige Wirtschaft
Ende 2017 startete die Bank die erste wertebasierte Kooperation mit dem ebenfalls gemeinwohlbilanzierenden Energieanbieter Polarstern. Die Unternehmen engagieren sich gemeinsam für einen Wandel hin zu mehr Verantwortung in Ökonomie, Gesellschaft und Umwelt. Als Angebot gibt es für die Kunden der Sparda-Bank München einen Ökostrom-Spezialtarif, um die Energiewende voranzutreiben. Helmut Lind: „Als Genossenschaft wissen wir um die Kraft der Kooperation. Wir sind davon überzeugt, dass nachhaltige Partnerschaften der Schlüssel zu einer besseren Zukunft für die ganze Gesellschaft sind.“

Einen weiteren wichtigen Pfeiler im Nachhaltigkeitsengagement der Bank bildete 2017 das Ergebnis der dritten CO2-Bilanz für das Jahr 2015. Im Vergleich zu 2014 hat die Genossenschaftsbank rund 850 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart. Entscheidender Hebel dafür war die Umstellung auf Ökostrom in der gesamten Bank.

Für die Gemeinschaft in der Region
Auch im Jahr 2017 hat sich die Sparda-Bank München in ganz Oberbayern für vielfältige gemeinnützige, soziale und karitative Projekte starkgemacht und damit die Gemeinschaft in der Region gefördert.
Insgesamt gingen 2,8 Millionen Euro in 783 Einzelspenden aus dem Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. an gemeinnützige Einrichtungen.
Im Januar 2018 startete die zweite Auflage der Aktion „Werte-Botschafter“: Einrichtungen aus Oberbayern können sich mit Projekten aus den Bereichen Soziales, Umwelt- oder Tierschutz um insgesamt 100.000 Euro Fördergelder aus dem Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. bewerben.

Ausblick
Voraussichtlich im Juni 2018 startet mit „MeinInvest“ ein digitaler Anlage-Assistent als Ergänzung zum Produktangebot im Fondsbereich. Ebenfalls in diesem Jahr wird die vierte Gemeinwohl-Bilanz für die Jahre 2015 bis 2017 erscheinen.
Für 2018 sieht der Vorstandsvorsitzende Helmut Lind sein Haus gut positioniert: „Wir haben die Weichen für die Zukunft gestellt – mit vielfältigen digitalen Angeboten, einer persönlichen Beratung vor Ort und der nachhaltigen und werteorientierten Weiterentwicklung unserer Bank.“

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(31.12.2017)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2017 wurde die Sparda-Bank München zum zehnten Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet. Im Rahmen dieser Auszeichnung hat die Bank auch den Sonderpreis für ihre betriebliche Gesundheitsförderung erhalten.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München unterstützt auch ihre Mitglieder bei diesem Prozess und versteht sich als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft, wobei sie ihren rein wirtschaftlichen Förderauftrag um die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ergänzt.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com