Tag Archives: Spedition

Pressemitteilungen

Pamyra.de auf der transport logistic in München

Die Weltleitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management steht vor der Tür / Die Vergleichs- und Buchungsplattform Pamyra.de lädt zum Austausch beim globalen Branchentreff in München ein.

In diesem Jahr wird das Logistik-Startup Pamyra.de auf der transport logistic anwesend sein, um die neueste Version der unabhängigen Vergleichs- und Buchungsplattform für die Transportbranche vorzustellen. Das Team kann vom 04. bis 07. Juni 2019 auf der Münchner Messe in Halle A4 am Stand 356 besucht werden.

Vor Ort gibt es die Möglichkeit, sich u.a. mit den Gründern Felix Wiegand und Steven Qual über das Thema „Digitalisierung in der Logistik“ auszutauschen. Daneben gibt es am Stand von Pamyra.de täglich um 15 Uhr einen LiveTalk mit Profis aus der Branche und ab 17 Uhr die RonnyRunde mit einem kleinen Absacker, um den Messetag ausklingen zu lassen.

Am zweiten Messetag, dem 05. Juni 2019, wird Pamyra.de Gründer Felix Wiegand am Gemeinschaftsstand von Netzwerk Logistik Mitteldeutschland (Halle B5, Stand 119/218) bei der ZUFALL logistic group zu Gast sein. Dort wird er zum Thema „Digitalisierung in der Spedition – Von der Angst zur Chance“ neben weiteren Gesprächspartnern sprechen.

PAMYRA AUF DER TRANSPORT LOGISTIC
04. bis 07. Juni 2019
Täglich, von 9 bis 18 Uhr
Halle A4, Stand 356 | Messe München

#1 LiveTalk
Täglich um 15 Uhr finden am Pamyra-Stand kurze Gespräche mit
Profis aus der Logistikbranche zu aktuellen Themen statt.
Gesprächspartner sind u.a. Andreas Schumann (BdKEP),
Robert Münnich (ZUFALL logistics group), Maximilian Schäfer
(Instafreight), Michael Wax (FreightHub) sowie
das Logistik Netzwerk Thüringen. Programm im Anhang!

#2 Interviews mit den GründernAuf der Messe stehen Ideengeber und Gründer Felix Wiegand
sowie Mitbegründer und Operation Manager Steven Qual
von Pamyra.de für Interviews bereit.

#3 RonnyRunde®
Einer geht aufs Haus – täglich ab 17 Uhr!
Kommen wir zum gemütlichen Teil: Messebesucher und Aussteller
können den Messetag hinter sich lassen und den Abend mit einem
„Absacker“ und guten Gesprächen ausklingen lassen.

Erst vor Kurzem feierte das Leipziger Startup einen umfassenden Relaunch der Plattform Pamyra.de. Dabei wurden die Bereiche Technik und Performance optimiert. Wichtigstes neues Feature ist nun die Vernetzung mit Speditionen auch außerhalb von Deutschland. So können Versender ab sofort von Deutschland in andere EU-Staaten und zurück Logistikdienstleistungen über die Plattform vergleichen und buchen. Im Vergleich zu herkömmlichen Transportbörsen werden die Anfragen nicht an einzelne Speditionen weitergeleitet und dort manuell bearbeitet, sondern automatisiert auf www.pamyra.de berechnet

Pamyra ist eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Online-Portal ermöglicht es Versendern innerhalb von Sekunden einen Überblick über die Angebote am deutschen Transportmarkt zu erhalten und passende Angebote zu buchen. Logistikunternehmen können ihre Angebote kostenlos in die Plattform einstellen und diese gleichzeitig als Vertriebskanal nutzen. Das Unternehmen wurde in 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual gegründet und sitzt in Leipzig.

Firmenkontakt
Pamyra GmbH
Steven Qual
Lützner Str. Lützner St
04177 Leipzig
0361 380 300 80
info@pamyra.de
http://www.pamyra.de

Pressekontakt
MACHEETE | Agentur für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Pamyra.de wird international: Relaunch ermöglicht europaweiten Logistik-Vergleich

Internationale Transporte können ab sofort mit Pamyra.de schnell und unkompliziert abgewickelt werden.

Das Leipziger Logistik-Startup Pamyra.de hat vor kurzem eine neue Version ihrer unabhängigen Vergleichs- und Buchungsplattform für die Transportbranche ausgerollt. Durch den umfassenden Relaunch wurde die Plattform in den Bereichen Usability, Technik und Performance erweitert. Wichtigstes Feature ist die Vernetzung mit Speditionen auch außerhalb von Deutschland. So können Versender nun von Deutschland in andere EU-Staaten und zurück Logistikdienstleistungen über www.pamyra.de vergleichen und buchen.

„Wir haben es mit sehr viel Einsatz geschafft, den technologischen Entwicklungsplan für die kommenden zwei Jahre in weniger als fünf Monaten umzusetzen“, erklärt Felix Wiegand, Gründer von Pamyra.de. „Der Relaunch ermöglicht es uns endlich, unsere ganzen Ideen und geplanten Erweiterungen Realität werden zu lassen. Das Ziel für die nächsten Monate ist es, Pamyra an zahlreiche Fremdsysteme anzubinden und uns damit fest in der Branche zu verankern.“

Langstreckentransporte innerhalb von Europa
Ab sofort können auf www.pamyra.de Transporte über die Landesgrenzen hinaus abgewickelt werden. Dabei ist es egal, ob die Fracht von Deutschland ins EU-Ausland transportiert wird oder aus dem EU-Ausland nach Deutschland kommt. Versendet werden können über die aufgeführten Speditionen sehr große Pakete, Paletten, Stückgut sowie Teil- und Komplettladungen. Dabei schwanken Transportpreise der Speditionen je nach Tag, Auslastung und Nachfrage um bis zu 32 Prozent.

Transparenz durch Online-Dokumentenablage
Der Relaunch der Plattform ermöglicht es nun auch wichtige Dokumente für den Transport von Gütern hochzuladen. Speditionen können verschiedenste Nachweise, die ihre Eigenschaft als Spedition oder Beförderer von zum Beispiel Gefahrguttransport nachweisen, hochladen. Absender erhalten durch die neue Funktion Einblicke darüber, ob die jeweiligen Speditionen über die notwendigen Lizenzen verfügen.

Garantierte Zahlungssicherheit durch Factoring-Lösung
Mit der Einbindung eines externen Finanzdienstleisters zur Rechnungsvorfinanzierung senkt Pamyra.de das Ausfallrisiko für Partnerspeditionen, die Transporte über die unabhängige Logistikplattform anbieten. Der Factoring-Anbieter hilft auch dabei, das Transportunternehmen nach Rechnungsstellung nicht lange auf ihr Geld warten müssen und erhöht damit die Liquidität der Speditionen.

Kooperation mit DAKO Transportmanagement
Durch die Zusammenarbeit mit der intelligenten Software-Plattform für Transport- und Lieferunternehmen DAKO können Strecken auf der Vergleichsplattform noch genauer berechnet werden. Das Entfernungswerk ermittelt die Entfernungen einer Strecke anhand der Startadresse und der Zieladresse.

Für das Gründerteam, bestehend aus Steven Qual und Felix Wiegand, ist der Relaunch aber noch lange nicht abgeschlossen. „Auch optisch wird es in den kommenden Wochen weitere Veränderungen und Anpassungen an der Plattform geben. Für Versender wird sich das Vergleichen und Buchen von Transporten zukünftig noch einfacher gestalten. Für Speditionen, die Pamyra.de bereits als Vertriebsplattform nutzen, haben wir einige neue Funktionen vorbereitet,“ erklärt Steven Qual, der das operative Geschäft leitet.

Pamyra ist eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Online-Portal ermöglicht es Versendern innerhalb von Sekunden einen Überblick über die Angebote am deutschen Transportmarkt zu erhalten und passende Angebote zu buchen. Logistikunternehmen können ihre Angebote kostenlos in die Plattform einstellen und diese gleichzeitig als Vertriebskanal nutzen. Das Unternehmen wurde in 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual gegründet und sitzt in Leipzig.

Firmenkontakt
Pamyra GmbH
Steven Qual
Lützner Str. Lützner St
04177 Leipzig
0361 380 300 80
info@pamyra.de
http://www.pamyra.de

Pressekontakt
MACHEETE | Agentur für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Logistik-Startup steigt in den bundesweiten Fahrradversand ein Ob Fahrräder oder E-Bikes: Pamyra.de findet günstige Transportangebote für gewerbliche

Händler oder Privatpersonen, die in der Vergangenheit ein Fahrrad versenden wollten, hatten es in Deutschland nicht immer leicht. Nachdem der Logistikdienstleister Hermes im Zuge einer grundlegenden Optimierung des Produktangebots den Fahrradversand Anfang des Jahres eingestellt hat, ist dieser Prozess für Versender nochmals deutlich schwieriger geworden. Die Gründer der Vergleichs- und Buchungsplattform für Logistik Pamyra.de wollen das ändern. Ab sofort haben gewerbliche sowie auch private Versender von Fahrrädern und E-Bikes die Möglichkeit, über die Plattform verschiedene Angebote von Transportunternehmen online zu vergleichen und zu buchen.

Gemeinsam mit verschiedenen Anbietern spannt das Leipziger Startup auf www.pamyra.de aktuell ein bundesweites und flächendeckendes Netz für den Transport von Fahrrädern und organisiert, wenn nötig, eine passende Transportverpackung gleich mit. Versender können auf der Vergleichsplattform zwischen einzelnen Versandunternehmen und unterschiedlichen Tarifen wählen. Dazu wird in der Suchmaske die Start- und Zieldestination der Sendung eingegeben und anschließend bei der Angabe zur Ladung zwischen „Fahrrad“ oder „E-Bike“ unterschieden. Innerhalb weniger Sekunden werden dem Versender passende Angebote von Speditionen angezeigt, die er dann sofort buchen kann. Der Transport dauert je nach Spedition und Strecke zwischen zwei und fünf Werktagen.

Bevor das Rad mit dem Transportunternehmen auf Reisen geht, muss dies vom Versender entsprechend verpackt werden. Hier hat Pamyra.de eine einfache Lösung gefunden: Buchende können sich von der Vergleichsplattform über den Tarif „All Inclusive“ einen passenden Karton nach Hause oder ins Geschäft liefern lassen. Auf der Plattform gibt es außerdem eine Checkliste und Video-Anleitung zum fachgerechten Verpacken von Fahrrädern.

„Bei einem Fahrradtransport haben Versender bisher nicht nur die hohen Kosten abgeschreckt, sondern vor allem die aufwendige Organisation des Transports“, erklärt Felix Wiegand, Gründer und Geschäftsführer von Pamyra.de. „Eigentlich liegt unser Fokus nicht auf Fahrradtransporten, aber nachdem viele Kunden mit diesem Thema an uns herangetreten sind, haben wir jetzt gemeinsam mit Partnern aus der Transportbranche eine einfache und kostengünstige Lösung entwickelt. Mit dieser kann innerhalb von drei Minuten über Pamyra.de ein Transport für Fahrräder gebucht werden.“

Aktuell bietet die Vergleichsplattform insgesamt neun Tarife über ihre Partner an. Angeboten werden neben dem Transport eines normalen Fahrrads im Vollkarton, auch der Versand von E-Bikes im Vollkarton inklusive Transportversicherung. Beim Tarif „All Inclusive“ wird der passende Transportkarton vorab frei Haus geliefert wird.

Neben der Vergleichsmöglichkeit für den Transport von Fahrrädern bietet Paymra.de als unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für die Transportbranche seit 2016 die Möglichkeit Speditionen bezüglich des Preises, der Leistung und Qualität zu vergleichen und direkt zu buchen. Im Vergleich zu herkömmlichen Transportbörsen geschieht der digitale Vermittlungsprozess online und innerhalb von Sekunden.

Pamyra ist eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Online-Portal ermöglicht es Versendern innerhalb von Sekunden einen Überblick über die Angebote am deutschen Transportmarkt zu erhalten und passende Angebote zu buchen. Logistikunternehmen können ihre Angebote kostenlos in die Plattform einstellen und diese gleichzeitig als Vertriebskanal nutzen. Das Unternehmen wurde in 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual gegründet und sitzt in Leipzig.

Firmenkontakt
Pamyra GmbH
Steven Qual
Lützner Str. Lützner St
04177 Leipzig
0361 380 300 80
info@pamyra.de
http://www.pamyra.de

Pressekontakt
MACHEETE | Agentur für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Was als kleine Idee begann, wurde zum großen Erfolg: Pro Monat gibt es bereits 20.000 bis 30.000 Suchanfragen auf der Transportplattform Pamyra.de.

Vor vier Jahren hatten die Freunde und Arbeitskollegen Felix Wiegand und Steven Qual eine Vision. Sie wollten die Logistikbranche ins Digitalzeitalter holen. Herausgekommen ist Pamyra.de, eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Mittlerweile hat das Startup, das diesen Monat seinen dritten Geburtstag feiert, seine zweite Finanzierungsrunde erfolgreich hinter sich gebracht. Erst kürzlich sammelten die Gründer aus Leipzig einen siebenstelligen Betrag an Kapital ein. Aktuell zieht das stetig wachsende Team vom gemieteten Coworking Space ins erste eigene Headquarter. Pamyra baut seine Kapazitäten weiter aus.

„Mit jeder Wachstumsphase, bekommen wir intern nochmals einen Energieschub. Wir haben in den letzten Jahren mit viel Mut und Eifer an unserer Idee gearbeitet und freuen uns riesig, jeden Tag einen Schritt weiterzugehen“, sagt Gründer und CEO Felix Wiegand.
Das Konzept von Pamyra.de ist denkbar einfach, aber in einer Branche, in der Aufträge noch über Telefon und Faxgeräte ausgetauscht werden, auf den ersten Blick oft zu modern. „Das wird sich in den kommenden Jahren ändern, auch wenn die Branche noch am Anfang steht“, erklärt Mitbegründer Steven Qual. „Die Digitalisierung macht auch vor der Logistik keinen Halt. Mit unserer Plattform schaffen wir Transparenz auf dem Markt. Wir sehen uns als Schnittstelle zwischen Versender von Stückgut und Transportunternehmen.“

Und der Erfolg gibt den beiden jungen Unternehmern Recht. Im Februar hat bereits der 5.000ste Versender über die Transportplattform eine passende Spedition gefunden. Mittlerweile gibt es allein pro Monat 20.000 bis 30.000 Transportsuchen auf Pamyra.de. Interessant ist dabei auch, dass selbst eine Transportbuchung einen „Online-Shopping-Charakter“ besitzt. „Fast ein Drittel der gebuchten Transporte werden außerhalb der regulären Geschäftszeiten getätigt – also nach 18 Uhr oder am Wochenende“, erklärt Sebastian Kolke, der bei Pamyra.de als Customer Success Manager nah an den Kundenbedürfnissen ist. „Es sieht heutzutage einfach niemand mehr ein, dass er einen Transport nicht auch spätabends oder am Wochenende buchen kann. Und das Buchungsverhalten zeigt: Das gilt für viele KMUs genauso wie für Privatkunden.“

Pamyra.de bedient einen zweiseitigen Markt. Auf der Website können Versender sowie Spediteure gleichermaßen profitieren. Private sowie kleine bis mittelgroße gewerbliche Versender, die beispielsweise eine Palette von Berlin nach München schicken möchten, können auf der Plattform in wenigen Sekunden passende Spediteure finden und in Sekundenschnelle beauftragen. Spediteure wiederum können ihre Strecken und Preise auf der Plattform einstellen und Pamyra.de als autarken Vertriebskanal nutzen – ohne zusätzlichen Aufwand einer umfangreichen Angebotserstellung.

„Ein mittelständisches Speditionsunternehmen erhält am Tag zwischen 30 und 50 Preisanfragen. Diese müssen erst einmal bearbeitet werden“, erklärt Felix Wiegand. „Dabei wird im Durchschnitt nur eins von zehn Angeboten auch zu einem Auftrag umgewandelt.“

Für Speditionsunternehmen reduziert sich mit Hilfe der Vergleichs- und Buchungsplattform der Arbeitsaufwand erheblich. Die Buchungen kommen direkt und ohne weitere Interaktion über Pamyra.de zustande.

Pamyra ist eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Online-Portal ermöglicht es Versendern innerhalb von Sekunden einen Überblick über die Angebote am deutschen Transportmarkt zu erhalten und passende Angebote zu buchen. Logistikunternehmen können ihre Angebote kostenlos in die Plattform einstellen und diese gleichzeitig als Vertriebskanal nutzen. Das Unternehmen wurde in 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual gegründet und sitzt in Leipzig.

Firmenkontakt
Pamyra GmbH
Steven Qual
Lützner Str. Lützner St
04177 Leipzig
0361 380 300 80
info@pamyra.de
http://www.pamyra.de

Pressekontakt
MACHEETE | Agentur für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

C.H. Robinson in Polen mit renommiertestem Arbeitgeberpreis ausgezeichnet

München, 27. Februar 2019 – C.H. Robinson gibt heute die Auszeichnung in Polen als Top Employer 2019 durch das Top Employers Institute bekannt. Unternehmen, die als Top-Arbeitgeber zertifiziert sind, setzen sich dafür ein, den Mitarbeitern das bestmögliche Arbeitsumfeld zu bieten. Das weltweite Programm hat bereits mehr als 1.500 Top-Arbeitgeber in 118 Ländern auf fünf Kontinenten zertifiziert.

„Bei C.H. Robinson ist es für uns von entscheidender Bedeutung, ein Arbeitgeber zu sein, der Talente fördert und im Unternehmen hält, indem er ihnen ein außergewöhnlich gutes Arbeitsumfeld bietet“, sagt Jeroen Eijsink, President Europe bei C.H. Robinson. „Durch verschiedene Programme, wie zum Beispiel unser umfangreiches Onboarding, unsere verschiedenen Learning & Development-Kurse sowie unsere Leadership-Development-Förderung, möchten wir die größtmögliche Zufriedenheit gleich beim Karrierestart bei C.H. Robinson sicherstellen.“

Top-Arbeitgeber sind Unternehmen, die hart daran arbeiten, ihre Personalstrategien auf höchstem Niveau zu entwickeln, umzusetzen und voranzutreiben. Für den Top Employer Award 2019 wurden Unternehmen in einer umfangreichen weltweiten Best-Practice-Umfrage in zehn Themenbereichen bewertet: Talentstrategie, Personaleinsatzplanung, Talentakquise, Onboarding, Lernen und Entwicklung, Performance-Management, Führungskräfteentwicklung, Karriere- und Nachfolgemanagement, Vergütung und Sozialleistungen sowie Unternehmenskultur.

David Plink, CEO des Top Employer Institute sagt dazu: „Wir sind überzeugt, dass die 2019 zertifizierten Unternehmen außergewöhnliche Arbeitsbedingungen bieten und die Entwicklung der verschiedenen Programme weiter fördern, indem sie ihre Mitarbeiter in den Mittelpunkt stellen. Diese Unternehmen tragen mit ihrem herausragenden Engagement für HR-Exzellenz dazu bei, die Arbeitswelt zu bereichern, und gelten daher als erstklassiger Arbeitgeber.“

In Polen bietet C.H. Robinson seinen Kunden Zugang zu internationalen und nationalen Straßentransporten, Bulk- und Foodtank-Dienstleistungen sowie zu Spezial-, Luft- und Seefrachten. Das kompetente und engagierte Team konzentriert sich darauf, seinen Kunden eine konstante Serviceleistung in Transport und Logistik zu bieten. In ganz Europa bietet C.H. Robinson ein breites Portfolio an Karrieremöglichkeiten in verschiedenen Geschäftsbereichen wie zum Beispiel Praktika, strategischer Vertrieb und Kundenbetreuung. Darüber hinaus bietet das Unternehmen verschiedene Möglichkeiten in den Bereichen IT- und Softwareentwicklung.

Über C.H. Robinson
Bei C.H. Robinson glauben wir daran, dass die Beschleunigung des globalen Handels die Weltwirtschaft voranbringt. Die Stärken unserer Mitarbeiter, Prozesse und Technologien setzen wir dafür ein, unseren Kunden zu helfen, intelligenter und nicht härter zu arbeiten. Als einer der weltweit größten externen Logistikanbieter (Third-Party Logistics Provider, 3PL) stellen wir über unser globales Netzwerk ein breites Portfolio von Logistik-Dienstleistungen, Sourcing von Frischwaren und Managed Services bereit. C.H. Robinson gehört in Europa zu den führenden Spediteuren und Unternehmen für Straßentransporte. Zudem verfügt es über ein dynamisches Zweigstellennetz in der gesamten Region. Die Mitglieder unseres Teams in Europa beherrschen viele Sprachen, sind geschickt beim Aufbau von Beziehungen und darauf ausgerichtet, ihre Kunden optimal zu bedienen. Das Unternehmen, unsere Stiftung und unsere Mitarbeiter leisten jährlich Spenden an eine Vielzahl von Organisationen in aller Welt. C.H. Robinson hat seinen Hauptsitz in Eden Prairie, Minnesota, USA, und ist an der NASDAQ (CHRW) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.chrobinson.de/de-de/, oder sehen Sie sich unser Unternehmensvideo an.

Firmenkontakt
C.H. Robinson Worldwide GmbH
Maud David
Heidenkampsweg 100
20097 Hamburg
+49 (0) 40 7810780
.
chrobinson@hbi.de
https://www.chrobinson.de/de-de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
.
chrobinson@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

C.H. Robinson Europe baut Präsenz in Deutschland aus

3PL eröffnet neues Transportbüro in Köln – Branchenexperte Winfried Netzer übernimmt Leitung

Köln, 21. Februar 2019 – C.H. Robinson hat vor kurzem einen neuen Bürostandort in Köln eröffnet. Mit der Eröffnung des Kölner Büros baut das Unternehmen sein europäisches Netzwerk weiter aus. Der Anbieter von Third-Party-Logistik betreibt heute 48 strategische Standorte in 17 Ländern Europas.

Köln ist eines der größten Güterverkehrszentren Europas und gleichzeitig ein Zentrum von internationaler Bedeutung – die Stadt ist damit eines der wichtigsten Industrie- und Handelszentren der Welt.

„Die zentrale Lage Kölns und seine hervorragende Verkehrsinfrastruktur machen die Stadt zu einem der besten Standorte für die In- und Outbound-Logistik – lokal, national und international“, sagt Jeroen Eijsink, President, Europe bei C.H. Robinson. „Wir glauben, dass dieser neue Standort und seine Mischung aus allen Verkehrsträgern ein einzigartiges Umfeld mit großem Wachstumspotenzial bieten.“

Winfried Netzer, ein Branchenveteran mit 30-jähriger Erfahrung, wurde mit der Leitung des deutschen Betriebs am neuen Kölner Standort beauftragt. „Ich fühlte mich sofort von dem Unternehmen und seiner Kultur angezogen, als ich durch die Türen ging. Als ich mehr über die Erfolge des Unternehmens und seine zukünftigen Wachstumspläne in der Region erfuhr, wusste ich sofort, dass ich dort meine Karriere fortsetzen wollte“, erklärt Netzer.

Eijsink fügt hinzu: „Die Nähe Kölns zum größten Industriegebiet Europas sowie der Zugang zu einem großen Pool an Talenten haben uns bei unserer Entscheidung unterstützt, Köln als neuen Standort zu wählen. Wir glauben, dass die Nähe zu unseren Kunden sehr wichtig ist. Dank der Kombination aus erfahrenen Talenten und unserer branchenführenden Technologie können wir unsere Kunden nun jederzeit noch besser unterstützen.“

Die Eröffnung des Kölner Standorts ist die sechste Büroeröffnung für C.H. Robinson in Deutschland. Weitere Niederlassungen in Deutschland sind die Speditionsbüros in Hamburg, Frankfurt, München, Stuttgart und Tuttlingen.

Bei C.H. Robinson glauben wir daran, dass die Beschleunigung des globalen Handels die Weltwirtschaft voranbringt. Die Stärken unserer Mitarbeiter, Prozesse und Technologien setzen wir dafür ein, unseren Kunden zu helfen, intelligenter und nicht härter zu arbeiten. Als einer der weltweit größten externen Logistikanbieter (Third-Party Logistics Provider, 3PL) stellen wir über unser globales Netzwerk ein breites Portfolio von Logistik-Dienstleistungen, Sourcing von Frischwaren und Managed Services bereit. C.H. Robinson gehört in Europa zu den führenden Spediteuren und Unternehmen für Straßentransporte und verfügt über ein dynamisches Zweigstellennetz in der gesamten Region. Die Mitglieder unseres Teams in Europa beherrschen viele Sprachen, sind geschickt beim Aufbau von Beziehungen und darauf ausgerichtet, ihre Kunden optimal zu bedienen. Das Unternehmen, unsere Stiftung und unsere Mitarbeiter leisten jährlich Spenden an eine Vielzahl von Organisationen in aller Welt. C.H. Robinson hat seinen Hauptsitz in Eden Prairie, Minnesota, USA, und ist an der NASDAQ (CHRW) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.chrobinson.de/de-de/, oder sehen Sie sich unser Unternehmensvideo an.

Firmenkontakt
C.H. Robinson Worldwide GmbH
Maud David
Heidenkampsweg 100
20097 Hamburg
+49 (0) 40 7810780
.
chrobinson@hbi.de
https://www.chrobinson.de/de-de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
.
chrobinson@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Pamyra schliesst Logistik-Partnerschaft mit Fresh Logistics System

Der Spezialist für temperaturgeführte Logistik Fresh Logistics System bietet ab sofort Transporte auf der Logistik-Preisvergleichsplattform Pamyra.de an.

Pamyra.de, die deutsche Vergleichsplattform für Transporte, ist mit dem Logistikdienstleister Fresh Logistics System eine Partnerschaft eingegangen. Ziel soll es sein, zukünftig vor allem Leerfahrten von Hamburg bis Berlin zu vermeiden. Eine Erweiterung des Streckennetzes ist bei positiver Resonanz beabsichtigt.

Das Transportunternehmen Fresh Logistics System setzt seinen Schwerpunkt auf die Lagerhaltung und den Transport von sensiblen, temperaturgeführten Waren wie Obst, Gemüse, Blumen und Pflanzen. Wöchentlich werden mehrere Fahrten u.a. zwischen den Städten Hamburg und Berlin geladen und transportiert. Nach Abladung des Transportgutes kommt es nicht selten vor, dass Lastkraftfahrzeuge leer wieder zurückfahren. Um sich den ökologischen sowie den ökonomischen Herausforderungen zu stellen, die dabei entstehen, setzt der Transportdienstleister nun auf die intelligente Digitallösung des Leipziger Startups Pamyra.de.

„Mit Pamrya erweitern wir unser Portfolio um einen weiteren, modernen und digitalen Vertriebskanal, durch dessen hohe Onlinesichtbarkeit und Transparenz wir unter anderem auch routinemäßige Leerfahren besser auslasten möchten“, erklärt Peter Jäger, Leiter Prozesse & Systeme bei der Fresh Logistics System GmbH.

Um Transportrouten zu optimieren, den LKW-Frachtraum optimal zu nutzen und den Kostendruck durch Leerfahrten zu senken, hilft die Vergleichs- und Buchungsplattform Pamyra.de. Bereits 2018 wurde Pamyra.de dafür mit dem „Eco Performance Award 2018“ in der Kategorie „Startups“ mit dem 2. Platz ausgezeichnet.

Für Pamyra.de ist es die erste Kooperation mit einem Anbieter von frischen Transporten. „Wir freuen uns sehr über die neue Partnerschaft und den damit verbundenen Input. Anforderungen von Partnern, die von den bestehenden abweichen, helfen uns dabei die Plattform weiter auszubauen“, sagt Felix Wiegand, Gründer und Geschäftsführer der Pamyra GmbH.

Als unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für die Transportbranche vermittelt das 2016 gegründete Unternehmen Aufträge für freie Ladekapazitäten von Transportunternehmen. Der digitale Vermittlungsprozess geschieht online und innerhalb von Sekunden. Im Vergleich zu herkömmlichen Transportbörsen werden die Anfragen jedoch nicht an einzelne Speditionen weitergeleitet und dort manuell bearbeitet, sondern Pamyra.de berechnet automatisiert aus den wichtigsten Angaben zu Fracht und Tour die passenden Speditionen. Zudem können Versender Fahrzeugausstattung, avisiertes Lieferdatum sowie den Preis für direkte Fahrten und Leerfahrten direkt in einer Übersicht vergleichen und den Auftrag sofort verbindlich buchen.

Pamyra ist eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Online-Portal ermöglicht es Versendern innerhalb von Sekunden einen Überblick über die Angebote am deutschen Transportmarkt zu erhalten und passende Angebote zu buchen. Logistikunternehmen können ihre Angebote kostenlos in die Plattform einstellen und diese gleichzeitig als Vertriebskanal nutzen. Das Unternehmen wurde in 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual gegründet und sitzt in Leipzig.

Firmenkontakt
Pamyra GmbH
Steven Qual
Lützner Str. Lützner St
04177 Leipzig
0361 380 300 80
info@pamyra.de
http://www.pamyra.de

Pressekontakt
MACHEETE | Agentur für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Logistik-Startup Pamyra schließt Seed-Finanzierungsrunde über siebenstelligen Betrag ab

Die Logistik-Preisvergleichsplattform konnte seine Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich abschließen. Zu den Investoren zählen u.a. die Tochter der Thüringer Aufbaubank bm|t sowie der Technologiegründerfond Sachsen.

Pamyra, die Vergleichsplattform für Logistik, hat ihre Seed-Finanzierung erfolgreich abgeschlossen. Das Leipziger Tech-Unternehmen sammelte einen siebenstelligen Betrag an Kapital ein. Neuer Leadinvestor ist die Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH (bm|t), die zusammen mit dem Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) und drei privaten Business Angels investiert hat. Der bisherige Leadinvestor aus der Pre-Seed Finanzierungsrunde, der Innovationsmotor für nachhaltige Energie in Europa InnoEnergy, beteiligte sich an einer weiteren Kapitalerhöhung. „Diese Geste werten wir als großes Zeichen des Vertrauens gegenüber dem gesamten Team von Pamyra“, erklärt Felix Wiegand, Gründer und CEO der Pamyra GmbH.

Das Investment soll es dem Startup ermöglichen, die Produktentwicklung weiter auszubauen und gezielte Marketingmaßnahmen einzusetzen. Zudem wurde die Position „Business Developer“ im Unternehmen besetzt. „Wir haben in diesem Jahr viel vor und freuen uns darauf, richtig Druck auf die Plattform zu bringen“, freut sich Wiegand mit der Aussicht auf weitere Entwickler, ein größeres Marketingbudget und auch das an anderen Stellen gewachsene Team. „Es ist toll zu sehen, wie auf einmal die morgendlichen Begrüßungsrunden länger und länger dauern, alles eine Eigendynamik entwickelt und jeder nur ein Ziel vor Augen hat: Pamyra weiter voranzubringen.“

Die Onlineplattform Pamyra ist ein digitaler Vertriebskanal für Transportunternehmen. Versender finden eine Übersicht relevanter Transportunternehmen zu ihrer Transportanfrage. Auf www.pamyra.de können Preise, aber auch Leistungen unmittelbar miteinander verglichen und Speditionen sofort verbindlich beauftragt werden. „Mit unserem Vergleichskonzept verfolgen wir einen in der Logistik neuen Ansatzpunkt und schaffen einen Mehrwert sowohl für die Speditionen als auch für die Versender. Das ist in der Form bis dato einzigartig“, sagt Mitbegründer Steven Qual über das Konzept des Unternehmens. Künftig möchte das Startup auch Speditionen aus den Segmenten Teil- und Komplettladungen in das System integrieren.

Pamyra ist eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Online-Portal ermöglicht es Versendern innerhalb von Sekunden einen Überblick über die Angebote am deutschen Transportmarkt zu erhalten und passende Angebote zu buchen. Logistikunternehmen können ihre Angebote kostenlos in die Plattform einstellen und diese gleichzeitig als Vertriebskanal nutzen. Das Unternehmen wurde in 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual gegründet und sitzt in Leipzig.

Firmenkontakt
Pamyra GmbH
Steven Qual
Lützner Str. Lützner St
04177 Leipzig
0361 380 300 80
info@pamyra.de
http://www.pamyra.de

Pressekontakt
MACHEETE | Agentur für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Berücksichtigung einer individuellen Produktion

Kundenspezifische Fertigung | ERP und Logistik

Berücksichtigung einer individuellen Produktion

Rund 250 Aufbauten werden p.a. am Firmensitz in Extertal von der Brandt Kühlfahrzeugbau GmbH & C

Jeder Kunde hat andere Anforderungen und weiß sich damit bei Brandt gut aufgehoben.
Denn ob 1-Kammer- oder 3-Kammer-Aufbau, eine Fahrerhaus-Verlängerung oder eine Änderung der Standardmaße – Brandt bietet seinen Kunden vollste Flexibilität bei der Zusammenstellung der Fahrzeuge. Damit die Fertigung und Montage der LKWs reibungslos funktioniert und sich die vorherige Kalkulation transparent für den Kunden und Brandt selbst gestaltet, setzt das Unternehmen auf die ERP-Lösung Business five aus dem Hause MSOFT.

„Uns war es wichtig, eine bewährte Software einzusetzen, die dennoch für unsere Anforderungen
erweiterbar ist“, führt Johann Dridiger, Projektleiter bei Brandt, die finale Entscheidung für MSOFT aus.

Fahrzeugkonfiguration

Mit dem Einsatz von variablen Stücklisten in Business five wurden diese Anforderungen erfüllt.
Über 20 Abfragen zum Aufbau des Fahrzeugs werden innerhalb eines Projektes getätigt und bilden so die Basis und das Herzstück für eine exakte Kalkulation.

Darüber hinaus verwaltet Brandt mit dem ERP-System sein Lager und setzt u.a. die Anlagenverwaltung sowie die komplette Materialbeschaffung ein. Mit der Anlagenverwaltung werden der Service und die Wartung der Fahrzeuge abgewickelt. Dadurch ist jederzeit der „Lebenslauf“ des Fahrzeuges ersichtlich.

Unterlagen zentriert Verwalten

Parallel zum ERP-System wurde bei Brandt das Dokumentenmanagementsystem ELO eingeführt.
Als digitales Archiv finden hier alle relevanten Geschäftsunterlagen von E-Mails bis Rechnungen ihren Platz und können über die Vorgänge mit den Informationen aus der ERP verknüpft werden. Auch TÜV-Berichte zum Fahrzeug werden im DMS archiviert und sind so zentral abrufbar. Die Suchfunktion im ELO bietet den Mitarbeitern dabei ein schnelles Auffinden von Dokumenten per
Schlagwörter. So konnten die bisherigen Insellösungen durch ein einheitliches Komplettsystem abgelöst werden und die Mitarbeiter erhalten verbindliche Vorlagen für die Erstellung von Geschäftsunterlagen und eine zentrale Archivierung.

Erbrachte Leistungen im Blick

Ob die Kalkulation auch mit dem final entstandenen Aufwand übereinstimmt, wird mit den geleisteten Stunden abgeglichen. Mit TIME4 von MSOFT werden diese in der Fertigung digital erfasst und können ausgewertet werden. Die Auswertung geht dann auch heruntergebrochen auf die Produktion einzelner Fahrzeuge. So wird nicht nur der gesamte Auftrag betrachtet, sondern jedes Fahrzeug. Dies ist besonders dann wichtig, wenn es sich um Sonderanfertigungen auch innerhalb eines Auftrags handelt. Mehrfache Nutzung der Daten Die mit TIME4 erfassten Zeiten werden bei Brandt bis zur Lohnabrechnung weiter verarbeitet. Durch passende Schnittstellen arbeiten die Lösungen von MSOFT auch mit bestehenden Produkten. So können die vorhandenen Daten direkt für die Lohn- und Gehaltsabrechnung genutzt werden.

Gut Aufgehoben

Gerade die unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Projektleitern der verschiedenen Lösungen stellt Johann Dridiger als positiv heraus: „Man spürt die Nähe zum Kunden und für spezielle Anforderungen, wie unsere variablen Stücklisten, werden Lösungen für die Umsetzung entwickelt“.

Bildunterschrift:
Rund 250 Aufbauten werden p.a. am Firmensitz in Extertal von der Brandt Kühlfahrzeugbau GmbH & Co. KG produziert. Dabei geht der Spezialist auf verschiedenste Kundenwünsche ein.

Über …
Die Brandt Kühlfahrzeuge GmbH & Co. KG ist seit über 80 Jahren im Bereich des Wagenbaus tätig. Rund 50 Mitarbeiter am Firmensitz Extertal setzen sich für die hohen Maßstäbe in Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit im Kühlfahrzeugbau ein.

Die MSOFT Organisationsberatung bietet seit über 30 Jahren Software-Lösungen für Handwerk, Industrie und Handel. Über 5.500 Kunden in der DACH-Region setzen auf das langjährige Know-how und eine umfassende Betreuung des Branchenexperten und des gesamten Netzwerks von Niederlassungen und Fachhandelspartnern.

Alle Bereiche der digitalen Transformation im kaufmännischen Bereich werden genau durchleutet. Zahlreiche Workshops laden Sie ein Idee für die automatisierte Arbeit zu erhalten!

Sie sind herzlich eingeladen!!!

Kompetenz aus einer Hand

Bereits seit über 30 Jahren entwickelt M-SOFT kaufmännische Software. „Dabei ist es wichtig, den Anforderungen der Kunden stets einen Schritt voraus zu sein und nachhaltige Lösungen anzubieten“, wie Torsten Welling, Vertriebsleiter von M-SOFT, ausführt.
Dabei wissen die Kunden des Dissener Anbieters das ganzheitliche Angebot von Software und Beratung bis hin zu EDV-Dienstleistungen zu schätzen.

Firmenkontakt
M-SOFT Organisationsberatung GmbH
Tanja Frickenstein-Klinge
Große Str. 10
49201 Dissen am Teutoburger Wald
05421-959-0
service@msoft.de
https://www.msoft.de

Pressekontakt
DL Digitale Vertriebs- und Marketingberatung
Dirk Lickschat
Am Bach 35
33829 Borgholzhausen
05425-6090572
dl@dlick.de
https://dlick.de/

Pressemitteilungen

Relaunch der Logistik Jobbörse LOGISTIKPLATZ

Logistikplatz.de stellt neue Homepage vor

Relaunch der Logistik Jobbörse LOGISTIKPLATZ

Relaunch der Jobbörse LOGISTIKPLATZ und Start der Jobbörsen SPEDITION.JOBS, CARGO.JOBS und BAHN.JOBS

Bewährte Jobbörse Logistikplatz.de stellt neue Webseite vor

Es ist alles übersichtlicher geworden. Die neue Webseite überzeugt mit ihrem klaren Design und wurde für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert. Darüber hinaus hat LOGISTIKPLATZ jetzt ein neues Logo und die Präsentation der einzelnen Firmenprofile wurde mit dem Relaunch ansprechender gestaltet. Gleichgeblieben ist die hohe persönliche Service-Qualität, die dem Anbieter zuvor einen ausgezeichneten Ruf beschert hatte. Zusätzlich zu den bisherigen Angeboten gehen im Ziegeler Medien Karrierenetzwerk ab sofort die neuen Branchen-Jobbörsen CARGO.JOBS, SPEDITION.JOBS und BAHN.JOBS an den Start.

Ein zuverlässiger Partner für alle Berufsgruppen im Bereich der Logistik.

Bereits seit 2008 findet sich auf www.logistikplatz.de ein breit gefächerter Stellenmarkt für Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Bereich Spedition, Cargo, Materialwirtschaft und Logistik. Die Jobbörse gehört zum Ziegeler Medien Karrierenetzwerk und bringt Fachkräfte und Akademiker mit ihren potentiellen Arbeitgebern zusammen. Wer in Deutschland seine Karriere plant, findet hier bundesweite Jobs in großer Auswahl. LOGISTIKPLATZ hat sich seit der Unternehmensgründung konstant weiterentwickelt und zählt heute zu den größten Branchen Jobbörsen-Betreibern des Landes.

Vereinfachte Suche für alle Endgeräte

Die neu gestaltete Homepage erlaubt eine unkomplizierte Suche nach Jobs von zu Hause und von unterwegs, per Handy oder Tablet lassen sich jetzt bequem alle relevanten Jobangebote abrufen. Wer sich mit seiner spezifischen Suche beim Jobfinder-Service anmeldet, wird zuverlässig per E-Mail über neue Stellenanzeigen informiert. Mithilfe eines komplexen Algorithmus vergleicht der Suchagent jedes Angebot mit den Profilinformationen des jeweiligen Nutzers und bringt zusammen, was zusammenpasst. Durch diese technologisierte Art der Suche sparen Arbeitgeber und Arbeitnehmer viel wertvolle Zeit.

Zentraler Stellenmarkt für kompetente Akademiker und qualifizierte Fachkräfte – aber auch Quereinsteiger.

Arbeitgeber können sich bei Logistikplatz.de telefonisch oder per E-Mail beraten lassen, um ihre Jobangebote auf der Plattform optimal zu positionieren. Nach dem Relaunch der verbesserten Homepage werden sie von Jobsuchenden bundesweit noch leichter gefunden und müssen nicht lange warten, bis ihre offenen Stellen kompetent besetzt sind. Arbeitnehmer wissen die Vielseitigkeit der Webseite zu schätzen und werden künftig bei der Planung ihrer Karriere auch von den neuen Branchen-Jobbörsen CARGO.JOBS, SPEDITION.JOBS und BAHN.JOBS stark profitieren.

Jobwelten für bundesweite Jobs

Wer auf LOGISTIKPLATZ nach Jobs sucht, wird begeistert sein von der klaren Strukturierung der Homepage. Die Unterseite „Jobwelten“ setzt sich zusammen aus verschiedenen Rubriken, anhand derer sich die Suche von vornherein eingrenzen lässt. Neben Cargo und Spedition sind hier unter anderem Bereiche wie Kurierdienste, Prozessplanung, Vertrieb, Produktion oder Zoll und Behörden gelistet. Wer eine bestimmte Rubrik anklickt, findet dort aktuelle Stellenangebote, die er noch nach Anstellungsform (Vollzeit, Teilzeit, Festanstellung, befristete Anstellung usw.) und Einsatzgebiet (Bundesland oder Postleitzahl) filtern kann.

Firmenprofile und Veranstaltungen

In einem eigenen Bereich der Homepage bietet LOGISTIKPLATZ Arbeitgebern die Möglichkeit, sich und ihr Unternehmen vorzustellen. Die ausführlich gestalteten Firmenprofile zeigen die Besonderheiten und Vorteile des jeweiligen Unternehmens auf und werben auf diese Weise um interessierte Mitarbeiter. Jobsuchende erfahren darin auch gleich, ob Benefits wie flexible Arbeitszeit, Kinderbetreuung, Schulungsangebote oder besondere Prämien vorhanden sind.
Ein weiterer Bereich der Homepage informiert über aktuelle Messen und Veranstaltungen, die direkt oder indirekt mit dem Thema Logistik in Zusammenhang stehen.

Banner-Marketing

Neben den regulären Stellenanzeigen, die von Arbeitgebern selbständig gestaltet oder direkt gebucht werden können, bietet das Ziegeler Medien Karrierenetzwerk die Möglichkeit des Banner-Marketing. Dabei lassen sich durch aktive Werbung Jobsuchende auf die Webseite eines Unternehmens locken und werden auf Jobangebote, Veranstaltungen oder Produkte aufmerksam.

LOGISTIKPLATZ arbeitet mit zahlreichen Schwesterportalen und Partnernetzwerken zusammen und hat dadurch eine große Reichweite. Gegenüber Konkurrenten punktet der Anbieter mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich des e-Recruiting.

LOGISTIKPLATZ – CARGO.JOBS – SPEDITION.JOBS – BAHN.JOBS

Jobbörsen rund um die Branchen Logistik, Cargo, Spedition, Bahn, Transport- und Verkehrswesen, Material- und Lagerwirtschaft.

Kontakt
Ziegeler Medien GmbH
Sascha Ziegeler
Alte Wilhelmstr. 17
75015 Bretten
07252/5869545
presse@logistikplatz.de
http://www.logistikplatz.de