Tag Archives: Spezialitäten

Essen/Trinken

Grüne Woche 2019: Neue Sanddorn-Spezialitäten aus Brandenburg entdecken und genießen

Köstlichkeiten aus selbst angebautem Bio-Sanddorn – dafür steht die Christine Berger GmbH mit ihrer Marke Sandokan seit 25 Jahren. Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin (IGW) präsentiert das Familienunternehmen mit Sitz in Petzow bei Potsdam auch 2019 wieder Klassiker und Neuheiten aus der eigenen Sanddorn- und Wildfrucht-Manufaktur (18. – 27. Januar / Halle 21, Stand 146).

Am Stand des Sanddorn-Spezialisten kann eine große Auswahl von Sanddorn- und Wildfrucht-Delikatessen gekostet werden. Das Spektrum reicht von Sanddorn-Säften und -Weinen über Sanddorn-Fruchtaufstriche bis zu Süßigkeiten wie Bio-Sanddorn-Gummibärchen und Sanddornschokolade. Zudem erfreuen herzhafte Genüsse wie Sanddorn-Senf und -Essig, Sanddorn-Chutney oder Sanddorn-Burger-Saucen die Gaumen der Besucher. Alle Produkte haben eines gemeinsam: Bei der Herstellung wird ausschließlich Bio-Sanddorn aus der eigenen Erzeugung in Brandenburg verwendet.

Messeneuheit: Sanddorn-Maracuja-Fruchtaufstrich

Besonders umfangreich ist traditionell das Fruchtaufstrich-Angebot der Christine Berger-Marke „Sandokan“. Ob Bio-Sanddorn „Pure Frucht“, Sanddorn-Konfitüre und -Gelee, Sanddorn-Mango-Chili, Sanddorn-Pfirsich, Sanddorn-Quitte, Sanddorn im Honig oder Sanddorn-Birne-Kardamom: Insgesamt sorgen über 20 Sanddorn-Fruchtaufstriche für leckere Abwechslung nicht nur auf dem Frühstückstisch. Denn immer mehr Sandokan-Kundinnen und -Kunden genießen die köstlichen Fruchtaufstrich-Kompositionen auch im Joghurt, im Müsli oder in Desserts. In diesem Jahr präsentiert das Unternehmen eine besondere neue Kreation: den Fruchtaufstrich „Sanddorn-Maracuja“. Dabei ergänzen sich der frisch-säuerliche Maracuja-Geschmack und das tief fruchtige Sanddorn-Aroma zu einem faszinierenden Einklang.

Sanddornlikör: Der Klassiker als Jubiläumsedition

2019 feiert des Familienunternehmen aus Petzow sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Was einst mit dem Erhalt der traditionsreichen Sanddorn-Plantagen begann, hat sich über die Jahre hinweg zu einer wahren Erfolgsgeschichte entwickelt: Denn die Christine Berger GmbH zählt längst zu den führenden Sanddorn-Spezialisten und ist eines der wenigen Unternehmen, bei dem alles aus einer Hand kommt – vom Bio-Anbau über die Verarbeitung und Produktion bis zum Vertrieb. Ein Produkt hat bei Christine Berger traditionell einen besonderen Stellenwert: der Sanddornlikör. Besonders ist dieser flüssige Genuss nicht nur wegen des verführerischen Geschmacks. Die Eigenentwicklung des Hauses ist zudem der erste stabile Sanddornlikör, der sich nicht absetzt und das strahlende Orange der Superfrucht besonders attraktiv zur Geltung bringt. Zum 25-jährigen Jubiläum präsentiert das Unternehmen dieses Spitzenprodukt als Jubiläumsedition. Ein Genuss ist der Sanddornlikör nicht nur pur, sondern auch „on the rocks“ oder als Aperitif mit Sanddorn-Secco oder Sekt. Ein Tipp: Desserts wie Vanilleeis oder Pudding lassen sich mit etwas Sanddornlikör ebenfalls großartig verfeinern.

Immer einen Besuch wert: der Sanddorn-Garten in Petzow

Alle, die die Grüne Woche 2019 in Berlin nicht besuchen können, haben in Petzow bei Potsdam die Möglichkeit, das vielfältige Sanddorn- und Wildfruchtspezialitäten-Angebot von Christine Berger kennenzulernen. Hier im Sanddorn-Garten, der zugleich der Hauptsitz des Unternehmens ist, finden Besucher nicht nur Sanddorn-Pflanzen, seltene Wildfrucht- und Obstsorten und einen Kräutergarten. Das beliebte Ausflugsziel direkt am Glindower See bietet neben einem Hof- und einem Spezialitätenladen auch das Restaurant „Orangerie“ mit See-Terrasse, in dem die Delikatessen gleich probiert werden können. In der „Gläsernen Schauproduktion“ erleben die Besucher ganz direkt, wie aus Sanddorn und anderen Früchten zum Beispiel leckere Brotaufstriche entstehen. In einem multimedialen Präsentationsraum wird zudem anschaulich über die Herkunft, den Anbau und die Verarbeitung des Sanddorns informiert. Alle Informationen dazu stehen unter www.sanddorn-garten-petzow.de bereit.

Sanddorn-Genuss-Shop im Internet
Noch einfacher kommen Sanddorn-Fans online auf ihre Kosten. Im Onlineshop unter www.sanddorn-shop.com können die zahlreichen Sanddorn- und Fruchtprodukte erkundet und bestellt werden. Hier finden sich neben Spezialitäten auch naturbelassene Sanddorn-Produkte wie reines Sanddorn-Öl, Sanddorn-Muttersaft und Sanddorn-Beeren in Bio-Qualität. Hinzu kommt eine ganze Reihe von Sanddorn-Kosmetik-Produkten – vom Sanddorn-Massageöl bis zur Intensivcreme.

Die Christine Berger GmbH präsentiert sich bereits seit 1994 auf der Grünen Woche, in diesem Jahr in Halle 21 am Stand 146. Neben Privatkunden informiert das Unternehmen selbstverständlich auch Händler gerne über das gesamte Sortiment.

Petzow, 22.01.2019

Pressekontakt
Christine Berger GmbH & Co. KG
Fercher Straße 60
14542 Werder (Havel) OT Petzow
Tel.: 03327 46 91 – 0
Fax: 03327 46 91 – 24
E-Mail: info@sandokan.de
www.sanddorn-christine-berger.de
www.sanddorn-shop.com

Das Familienunternehmen Christine Berger GmbH & Co. KG widmet sein ganzes Engagement dem Sanddorn und anderen – oft in Vergessenheit geratenen – Wildfrüchten und Kräutern. Nach der Wende setzte Christine Berger die Kultur des Sanddorn-Anbaus fort, die es in der DDR bereits gab, und übernahm Anfang der 90er Jahre die ehemaligen Sanddorn-Plantagen einer LPG. Heute baut das Unternehmen nicht nur auf rund 150 Hektar bio-zertifizierten Sanddorn an, sondern stellt daraus auch zahlreiche Produkte der Marke Sandokan her – zum Beispiel Bio-Sanddorn-Saft, Sanddorn-Likör, Sanddorn-Fruchtaufstriche oder Sanddorn-Vitalmahlzeiten her. Auch eine eigene Kosmetik-Linie, die sich die wertvollen Eigenschaften des Sanddorns zunutze macht, zählt inzwischen zum Angebot. Christine Berger zeichnet für das Management des Familienunternehmens verantwortlich, ihr Ehemann Dr. A. Berger kümmert sich um den Anbau des Sanddorns und die Ernte der Superfrüchte. Tochter Dorothee Berger, Diplom-Ingenieurin für Lebensmitteltechnologie, stellt die schonende Verarbeitung des Sanddorns sicher und organisiert den Vertrieb der Sanddorn-Produkte und -Rohstoffe. Dadurch entsteht eine einzigartige Qualität, auf die nicht nur Kunden in ganz Deutschland vertrauen. Auch international verkauft Christine Berger ihr Sanddorn-Produkte und -Spezialitäten, unter anderem nach Frankreich, Schweden, Japan und Korea.

Kontakt
Christine Berger Gmbh & Co. KG
Dorothee Berger
Fercher Straße 60
14542 Werder/OT Petzow
+49(0) 33 27/46 91-0
info@sandokan.de
http://www.sanddorn-christine-berger.de

Bildquelle: @ Christine Berger GmbH

Essen/Trinken

Die Superfrucht aus Petzow: Neue Sanddorn-Highlights auf der ANUGA 2017

Die Superfrucht aus Petzow:   Neue Sanddorn-Highlights auf der ANUGA 2017

Edler Look für edle Tropfen – Sanddorngeist und Sanddornlikör in neuer Designflasche (Bildquelle: @ Christine Berger Gmbh & Co. KG)

(Petzow, 29.09.2017) Sanddorn liegt im Trend. Zu Recht: Denn die heimische Superfrucht enthält nicht nur viele Vitamine und Vitalstoffe. Auch der fruchtig-herbe Geschmack zieht immer mehr Genießer in den Bann. Auf der ANUGA in Köln haben Food-Profis vom 7. bis 11. Oktober 2017 wieder Gelegenheit, das Angebot des führenden deutschen Sanddorn-Spezialisten kennenzulernen und leckere Neuheiten zu entdecken (Halle 10.2 Stand: C042).

Bereits in den vergangenen Jahren präsentierte die Christine Berger GmbH & Co. KG aus Petzow bei Potsdam ihre Sanddorn-Spezialitäten und neue Highlights auf der weltweit größten Messe für die internationale Ernährungswirtschaft. Und auch 2017 stellt das Familienunternehmen, das ausschließlich Bio-Sanddorn aus eigenem Anbau verwendet, nicht nur bewährte Produkte wie reinen Sanddorn-Muttersaft oder Sanddorn-Fruchtaufstriche vor. Auch mehrere Neuentwicklungen sind mit dabei.

Starker Dreiklang für Burger- und Grill-Fans

Dass Burger und Gegrilltes bestens mit fruchtigen Saucen harmonieren, wissen Brutzelfreunde seit Langem. Für besonders freudige Überraschung auf der Zunge sorgen nun die neuen Sanddorn-BBQ-Saucen der Christine-Berger-Marke Sandokan: Denn das intensiv-fruchtige Aroma des Sanddorns bildet zusammen mit der leichten Süße und sanften Säure einen perfekten Geschmacksdreiklang. Nicht umsonst hat sich der Sanddorn-Burger im unternehmenseigenen Restaurant im Sanddorn-Garten Petzow schnell zum Renner entwickelt. Burger- und Grill-Fans können nun gleich drei Varianten genießen: die „Sanddorn-BBQ-Sauce mild“, die „Sanddorn-BBQ-Sauce pikant feurig“ und die „Sanddorn-Burger-Sauce“, die speziell auf die Kombination mit anderen Burger-Zutaten abgestimmt wurde.

Edler Look für edle Tropfen

Bei den Gourmet-Produkten der Marke Sandokan achtet die Christine Berger GmbH stets auch auf ein attraktives Design. Und weil das Auge nicht nur mitisst, sondern auch mittrinkt, gibt es nun zwei besonders beliebte Sanddorn-Spirituosen in einer neuen hochwertigen Schmuckflasche. Sowohl der „Sanddorngeist mit originaler Sanddornbeere“ als auch der „Sandokan Sanddornlikör“ haben in diesem kontraststarken Gefäß, das kräftig und zugleich elegant wirkt, den perfekten Auftritt – sei es als Geschenk, in der Bar oder bei der Präsentation im Geschäft.

Stargast im Handel

Für den Einzel- und Großhandel hat das Brandenburger Familienunternehmen ein neues stabiles Mischdisplay für die Zweitplatzierungen entwickelt. Das modular aufgebaute Display ermöglicht durch verschiedene Produkt-Fächer und -Flächen die individuelle Präsentation zahlreicher Sanddorn-Spezialitäten. Größe und Höhe sind so gewählt, dass die Zweitplatzierung attraktiv und zugleich platzschonend erfolgen kann. Der helle Farbton unterstreicht den Naturbezug der Produkte, das große Logo sorgt für Aufmerksamkeit auch aus der Entfernung.

Naturreine Bio-Sanddorn-Kraft

Immer beliebter werden die naturreinen Sanddorn-Produkte von Sandokan. Dazu zählen neben Bio-Sanddorn-Ursaft und Sanddorn-Öl inzwischen auch getrocknete Bio-Sanddornbeeren und der Bio-Sanddorn-Spezialtee. Aus den Bio-Beeren lassen sich Hausmittel für die Erkältungszeit zaubern. Zudem entfalten die Beeren in Saucen, in Desserts oder im Müsli ihr wunderbares Aroma. Der Spezialtee schmeckt sowohl heiß als auch kalt. Mit diesem Produkt können darüber hinaus eigene Sanddorn-Teemischungen hergestellt werden.

Sanddorn als Rohstoff für innovative Lebensmittel-Produzenten

Naturreine Bio-Sanddornprodukte in größeren Mengen bietet die Christine Berger GmbH für Lebensmittelhersteller. Denn mit Sanddorn-Rohstoffen lassen sich innovative Delikatessen kreieren und Produkte in gesundheitlicher Hinsicht aufwerten. Ob gefrostete oder getrocknete Sanddornbeeren, naturreiner Sanddornsaft, Sanddorn-Feinmark, Sanddornpulver, Sanddorn-Trester, Sanddornkern- und Fruchtfleisch-Öl oder Sanddornkonzentrat – die Qualitäts-Rohstoffe von Christine Berger stammen alle aus eigenem bio-zertifiziertem Anbau in Brandenburg und werden auch höchsten Ansprüchen gerecht.

Für ANUGA-Besucher, die sich besonders ausführlich über das breite Sanddorn-Produkt-Angebot der Christine Berger GmbH informieren möchten, bietet das Unternehmen einen speziellen Kennenlern-Service: Interessenten können schon jetzt per E-Mail an info@sandokan.de oder unter 03327 46910 Gesprächstermine vereinbaren, in denen individuell ausgewählte Produkte genauer vorgestellt werden.

Die Christine Berger GmbH & Co. KG auf der ANUGA: Halle 10.2 | Stand: C042

Das Familienunternehmen Christine Berger GmbH & Co. KG widmet sein ganzes Engagement dem Sanddorn und anderen – oft in Vergessenheit geratenen – Wildfrüchten und Kräutern. Nach der Wende setzte Christine Berger die Kultur des Sanddorn-Anbaus fort, die es in der DDR bereits gab, und übernahm Anfang der 90er Jahre die ehemaligen Sanddorn-Plantagen einer LPG. Heute baut das Unternehmen nicht nur auf rund 150 Hektar bio-zertifizierten Sanddorn an, sondern stellt daraus auch zahlreiche Produkte der Marke Sandokan her – zum Beispiel Bio-Sanddorn-Saft, Sanddorn-Likör, Sanddorn-Fruchtaufstriche oder Sanddorn-Vitalmahlzeiten her. Auch eine eigene Kosmetik-Linie, die sich die wertvollen Eigenschaften des Sanddorns zunutze macht, zählt inzwischen zum Angebot. Christine Berger zeichnet für das Management des Familienunternehmens verantwortlich, ihr Ehemann Dr. A. Berger kümmert sich um den Anbau des Sanddorns und die Ernte der Superfrüchte. Tochter Dorothee Berger, Diplom-Ingenieurin für Lebensmitteltechnologie, stellt die schonende Verarbeitung des Sanddorns sicher und organisiert den Vertrieb der Sanddorn-Produkte und -Rohstoffe. Dadurch entsteht eine einzigartige Qualität, auf die nicht nur Kunden in ganz Deutschland vertrauen. Auch international verkauft Christine Berger ihr Sanddorn-Produkte und -Spezialitäten, unter anderem nach Frankreich, Schweden, Japan und Korea.

Kontakt
Christine Berger Gmbh & Co. KG
Dorothee Berger
Fercher Straße 60
14542 Werder/OT Petzow
+49(0) 33 27/46 91-0
info@sandokan.de
http://www.sanddorn-christine-berger.de

Essen/Trinken Veranstaltungen/Events

Mit Polenta Gipfel stürmen

Am 17. und 18. Juni 2017 eröffnen die Berghütten in Aosta mit dem wohl höchsten Polentamenü die Saison zu einem Sommer voller Veranstaltungen

Das Aostatal ist Italiens kleinste Region und, was die Berge betrifft, auch die höchste. Im Dreiländereck mit Frankreich und der Schweiz gelegen, erhebt sich hier der Mont Blanc, italienisch Monte Bianco. Der Sommer braucht etwas länger in den Hochlagen, aber nun geht es los. Und dazu gibt es Polenta. Und zwar ganz hoch oben, auf dem Berg.

AOSTATAL – Polenta Concia © Enrico Romanzi

Es ist traditionell die dritte Juniwoche, in der die Berghütten in Aosta den Sommer einläuten. Die meisten sind auch im Frühling geöffnet, doch von Juni bis September lockt der Bergsommer, und dessen Reize haben es in sich. An der Südseite der Alpen ist das Aostatal, das Valle d’Aosta, mit 8 Sonnenstunden und kaum Regen im Sommer ideal für Wanderungen, zu Bergseen, Almen und abgelegenen Dörfern. 4 Viertausender zählt die Region. Das Netz an Wanderwegen ist weit, vom einfachen Ausflug bis zur Trekkingtour befriedigt es jeden Anspruch.

50 Berghütten gibt es in Aosta, allesamt hoch, bis zu 4554 Meter, jede individuell geführt von einem Hüttenwirt, der sich liebevoll darum kümmert, dass der Wanderer in unberührter Natur und den höchsten Gipfeln zum Greifen nah schlafen und essen kann. Dabei ist das Essen in der Berghütte etwas Besonderes und hat in Aosta Tradition. Hie risst man nicht einfach nach dem Wandern, hier wandert man manchmal stundenlang, um in einer besonderen Hütte zu essen. Auch wenn die Küche dort einfach sein mag, sie ist ehrlich und – hervorragend. Und da sind wir bei der Polenta.

„Inizio d’estate in rifugio“ heißt die Veranstaltung, Sommeranfang auf der Berghütte, zu der ein Großteil der Hütten am 17. Und 18. Juni einlädt. Für 17 € reicht man als Antipasto ein tagliere, ein rustikales Holzbrett mit typischen Spezereien und Käse, wie Fontina und Fromadzo, als Hauptspeise Polenta, mit Fleisch oder auch vegetarisch, dazu Dessert. Getränk und Gipfelblick inklusive. Manche Hütte bietet einen Ausritt auf dem Esel, Kletterkurse, oder, weil zum Essen auch das Trinken gehört, Verkostung von regionalen Weinen und Likören.

AOSTATAL -Traditionelle Folkloremusik © Enrico Romanzi

Polenta ist in den Bergen von Aosta die Liebe, die den Menschen durch den Magen geht. Das Leben in den Bergen ist naturverbunden und abgeschieden, den Zusammenhalt bieten die Traditionen, die italienisch-französische Zweisprachigkeit und das gemeinsame Essen. Der gelbe Maisgries wird traditionell über dem Herdfeuer gekocht. Unter den unendlich vielen herzhaften wie süßen Zubereitungsarten werden an diesem Wochenende vor allem die Varianten mit Carbonada, einer Art Rindsgulasch, das in Rotwein aus dem Aostatal gekocht wird, Salsiccia, und Ratatuia, einem frischen Gemüseeintopf, gereicht.

Die Polenta hoch oben ist der Auftakt für einen ereignisreichen Sommer im Aostatal. Das Festival Musicastelle Outdoor lässt Stars und Cantautoren wie Francesco Gabbani, Paola Turci, Ermal Metal und Carmen Consoli an malerischen Plätzen in der Natur auftreten. Zum 5. Mal in Folge wird die Weltmeisterschaft der Straßenzauberer mit Magiern und Feuerschluckern veranstaltet, es gibt thematische Wander- und Trekkingtouren, und von Juli bis in den August lockt „Not Only Show Cooking“. Küchenchefs kochen mit den Produkten des Wochenmarktes und lassen sich vom Publikum bewerten.  Vielleicht gibt es dabei auch wieder Polenta.

Weitere Informationen zu den Sommeraktivitäten im Allgemeinen und zu Berghütten des Aostatals im Besonderen bietet wie immer das offizielle Portal der Region unter www.lovevda.it.

 

Aktuelle Nachrichten Essen/Trinken Reisen/Tourismus Veranstaltungen/Events

Tag der offenen Weinkeller im Aostatal

Ende Mai laden viele valdostanische Winzer zu den Cantine Aperte 2017 ein – die Vorhut macht das Bergdorf Cogne mit seiner Gourmet-Safari am 31. März

Wenn am Sonntag, den 28. Mai 2017, Winzer und Weingenossenschaften in ganz Italien im Rahmen der Veranstaltung „Cantine Aperte“ zum Einkehren und Probieren einladen, ist auch die kleinste Region des Landes – das norditalienische Aostatal an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz – mit ca. 15 Weinkellern dabei. Wie immer steht die Non-Profit-Organisation Movimento Turismo del Vino zur Förderung des önologischen Tourismus hinter dem nationalen Event. Gut zwei Monate vorher, am Freitag, den 31. März 2017, organisiert das valdostanische Bergdorf Cogne am Fuße des Gran Paradiso bereits seine „8. Cantine Aperte“ – eine Art Gourmet-Safari für Feinschmecker.

Auch Cognes Tag der offenen Weinkeller wird in Zusammenarbeit mit dem Movimento Turismo del Vino veranstaltet. Neben edlen DOC-Tropfen und feinsten Speisen aus dem Aostatal kann sich das Publikum in diesem Jahr an flüssigen und festen Delikatessen aus der Gastregion Friaul-Julisch Venetien gütlich tun. Dazu gibt es jede Menge folkloristische Musikeinlagen. Die mehr als 10 teilnehmenden Lokale befinden sich allesamt zwischen Cogne und dem ca. 1 km entfernten Nachbardorf Cretaz. Wer möchte, kann die Gourmettour also bestens zu Fuß bestreiten und mit einem schönen Spaziergang verbinden. Mindestens genauso reizvoll ist allerdings die Fahrt mit der Wine-Express-Bimmelbahn.

Das für die Teilnahme obligatorische Weinglas kostet € 25,00 und ist auf Cognes zentraler Piazza erhältlich. Zudem werden ein personalisierter Brustbeutel und eine Stempelkarte für die einzelnen Stationen der Gourmet-Safari ausgegeben. Diese können zwischen 17.00 und 22.00 Uhr angesteuert werden, die Dessertweine und lokalen Nachspeisen im Restaurant Lou Ressignon bilden den Abschluss. Wem der 31. März nicht reichen sollte, ist darüber hinaus herzlich eingeladen, noch das Wochenende anzuhängen. Denn auch dann bieten die hiesigen Chefköche eine Vielzahl wohlschmeckender Themenmenüs in Kombination mit dem einen oder anderen Gläschen Wein an.

Nach dem kulinarischen Auftakt in Cogne laden am Sonntag, den 28. Mai 2017, dann auch Winzer und Genossenschaften aus anderen valdostanischen Ortschaften wie „La Vrille di Hervé Daniel Deguillame“ in Verrayes oder die „Azienda Agricola Pianta Grossa“ in Donnas zu den Cantine Aperte ein. Beide liegen an der Via Francigena, die Genusswanderer mit Weinbergen, Römerdenkmälern, mittelalterlichen Burgen und einem tollen Alpenpanorama verwöhnt. Wer auf der 5-Etappen-Route unterwegs ist, der erlebt tatsächlich Kultur, Natur und Feinschmeckerei pur. Am Abend kann er dann sein müdes Haupt bei den „Amiche della Via Francigena“ betten, die eine besondere Übernachtungsmöglichkeit im Pilgerstil bieten.

Doch zurück zu den Cantine Aperte am 28. Mai 2017. Die Kosten für die Teilnahme liegen bei € 10,00, der Veranstaltungszeitraum ist von 10.00 bis 18.00 Uhr. Auch im Rahmen dieses Events werden neben den Weinen feste regionaltypische Delikatessen angeboten. Und so dürfen sich die Besucher nicht nur auf edle Tropfen wie den Donnas DOC (Nebbiolo-Traube), den Torrette DOC (Petit-Rouge-Traube) oder den Nus Malvoisie DOC, der auch als Pinot Grigio des Aostatals bekannt ist, freuen, sondern auch auf Gaumenschmeichler wie die köstlichen DOP-Käseklassiker Fontina und Toma di Gressoney, auf den feinen DOP-Speck Lardo d’Arnad oder den beliebten DOP-Rohschinken Jambon de Bosses.

Weitere Informationen rund um die Cantine Aperte sind unter www.movimentoturismovino.it sowie auf dem offiziellen Portal der Region Valle d’Aosta www.lovevda.it zu finden. Letzteres bietet ebenso umfassend Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten, besonderen Angeboten und Ausflugsmöglichkeiten in der Region.

Essen/Trinken

Grüne Woche 2017: Sanddorn-Genuss aus Brandenburg – Christine Berger präsentiert neue Spezialitäten

Grüne Woche 2017: Sanddorn-Genuss aus Brandenburg - Christine Berger präsentiert neue Spezialitäten

Grünen Woche 2017: neue und bekannte Sanddorn-Spezialitäten (Bildquelle: @ Christine Berger GmbH & Co.)

Die Christine Berger GmbH & Co. mit Sitz im Petzow bei Werder (Havel) wird auch im Jahr 2017 wieder auf der Grünen Woche in Berlin ihre Sanddorn- und Wildfrucht-Spezialitäten der Marke Sandokan präsentieren (20. – 29. Januar 2017 / Halle 21a, Stand 145). Der Fokus des diesjährigen Messeauftritts liegt auf mehreren Produktneuheiten. Eine Auswahl aus über 70 Sanddorn- und Wildfrucht-Klassikern aus selbst angebautem Bio-Sanddorn ergänzt das Messeangebot des Brandenburger Familienunternehmens.

Messeneuheit „Sanddorn-Vanille-Fruchtaufstrich“ und „Sanddorn-Früchtetee-Traum Fruchtaufstrich“

Die Christine Berger GmbH & Co. KG präsentiert auf der Grünen Woche zwei neue Fruchtaufstriche. Zum einen den Sanddorn-Vanille-Fruchtaufstrich. Dieser frische und aromatische Fruchtaufstrich ist aus Sanddorn hergestellt, verfeinert mit einem Hauch von Vanille.
Eine Sensation ist der Sanddorn-Früchtetee-Traum Fruchtaufstrich. Es ist der erste Brotaufstrich hergestellt aus fruchtigem Sanddorn-Früchtetee.

Messeneuheit „Sanddorn-Sahne-Meerrettich“

Meerrettich passt zu vielen Gerichten – von Suppen über Fleischgerichte bis hin zu Fisch. Die Schärfe der Meerrettich-Wurzel kann verwendet werden, um verschiedenste Rezepte aufzupeppen. In Kombination mit dem Sanddorn erhält unser Sanddorn-Sahne-Meerrettich eine fruchtig-pikante Note.

Messeneuheit „Sanddorn-Chutney“

Diese raffinierte Chutney-Variation verleiht Curry und Reisgerichten eine besondere Geschmackskomponente. Fruchtig-pikant ist unser Sanddorn-Chutney auch ein Highlight auf jedem Grillbuffet.

Messeneuheit „Sanddorn-BBQ Sauce“ und „Sanddorn-Burger Sauce“

Neu im Sortiment sind Bergers Sanddorn-BBQ Saucen. Sie sind ideal für den Genuss von Fleisch oder Fisch. Die klassische BBQ Sauce bekommt durch den Sanddorn eine fruchtig, säuerliche Note und ist perfekt als Glasur am Ende des Garvorgangs oder als Dip zum fertigen Gericht. Ob für Burger, mild oder feurig scharf, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Der Stand der Christine Berger GmbH auf der Grünen Woche (Halle 21a, Stand 145) ist bereits seit 1994 als Aussteller präsent und bietet selbstverständlich nicht nur umfassende Informationen zum Unternehmen und seinen Produkten: Die Besucher haben auch Gelegenheit, die vielen Sanddorn-Spezialitäten und die Produktneuheiten zu probieren und zu genießen. Darüber hinaus können die Messeneuheiten sowie alle weiteren Sanddorn- und Fruchtprodukte jederzeit im Onlineshop unter www.sanddorn-shop.com erkundet und bestellt werden.

Auch ein Besuch vor Ort in Petzow lohnt sich

Alle, die die Grüne Woche 2017 nicht besuchen können, haben auch in Petzow bei Potsdam die Möglichkeit, das vielfältige Sanddorn- und Wildfruchtspezialitäten-Angebot von Christine Berger kennenzulernen. Im Sanddorn-Garten am Hauptsitz des Unternehmens finden Besucher nicht nur Sanddornpflanzen, seltene Wildfrucht- und Obstsorten und einen Kräutergarten. Das beliebte Ausflugsziel direkt am Glindower See bietet neben einem Hof- und einem Spezialitätenladen auch ein Restaurant „Orangerie“ mit See-Terrasse, in dem die Delikatessen gleich probiert werden können. In der „Gläsernen Schauproduktion“ erleben die Besucher ganz direkt, wie aus Sanddorn und anderen Früchten zum Beispiel leckere Brotaufstriche entstehen. In einem multimedialen Präsentationsraum wird zudem anschaulich über die Herkunft, den Anbau und die Verarbeitung des Sanddorns informiert.

Über die permanent zugänglichen Angebote hinaus, wartet der Sanddorn-Garten 2017 wieder mit zahlreichen Veranstaltungen auf. Ob romantisches Osterfeuer am Ostersamstag, Frühschoppen am Herren- bzw. Vatertag, Pfingstbrunch oder großes Sanddornerntefest – ein Blick in den Veranstaltungskalender unter www.sanddorn-garten-petzow.de lohnt immer.

Petzow, 18.01.2017

Über die Christine Berger GmbH & Co. KG

Das Familienunternehmen Christine Berger GmbH & Co. KG widmet sein ganzes Engagement dem Sanddorn und anderen – oft in Vergessenheit geratenen – Wildfrüchten und Kräutern. Nach der Wende setzte Christine Berger die Kultur des Sanddorn-Anbaus fort, die es in der DDR bereits gab, und übernahm Anfang der 90er Jahre die ehemaligen Sanddorn-Plantagen einer LPG. Heute baut das Unternehmen nicht nur auf rund 150 Hektar bio-zertifizierten Sanddorn an, sondern stellt daraus auch zahlreiche Produkte der Marke Sandokan her – zum Beispiel Bio-Sanddorn-Saft, Sanddorn-Likör, Sanddorn-Fruchtaufstriche oder Sanddorn-Vitalmahlzeiten her. Auch eine eigene Kosmetik-Linie, die sich die wertvollen Eigenschaften des Sanddorns zunutze macht, zählt inzwischen zum Angebot. Christine Berger zeichnet für das Management des Familienunternehmens verantwortlich, ihr Ehemann Dr. A. Berger kümmert sich um den Anbau des Sanddorns und die Ernte der Superfrüchte. Ihre Tochter Dorothee Berger, Diplom-Ingenieurin für Lebensmitteltechnologie, stellt die schonende Verarbeitung des Sanddorns sicher und organisiert den Vertrieb der Sanddorn-Produkte und -Rohstoffe.

Kontakt
Christine Berger Gmbh & Co. KG
Dorothee Berger
Fercher Straße 60
14542 Werder/OT Petzow
+49(0) 33 27/46 91-0
info@sandokan.de
http://www.sanddorn-christine-berger.de

Pressemitteilungen

Eckernförde: Köstliche Weihnachtszeit in der Altstadt

Weihnachtliche Spezialitäten im traditionellen Kaffeehaus und der Meister-Konditorei Heldt

Eckernförde: Köstliche Weihnachtszeit in der Altstadt

Es ist nicht zu übersehen: Eckernförde ist in Weihnachtsstimmung! Die Einkaufsstraßen und die historische Altstadt sind stimmungsvoll weihnachtlich beleuchtet und bereiten ihre Besucher mit liebevoll geschmückten Schaufenstern auf das nahende Weihnachtsfest vor. Es duftet nach Zimt und Tannen und auf dem beliebten Eckernförder Weihnachtsmarkt locken versierte Handwerker mit ihren kunstvoll gefertigten Waren. Die Stadt Eckernförde hat für Groß und Klein ein buntes vorweihnachtliches Begleitprogramm zusammengestellt. Mit viel Musik, Märchen und Erzählungen lässt sich das Warten auf das Frohe Fest noch viel besser aushalten.

Wer sich die Zeit bis zum Heiligen Abend auf das köstlichste versüßen möchte, ist gut beraten auf seinem Weihnachtsbummel einen Besuch im traditionellen Kaffeehaus und der Konditorei Heldt einzuplanen. Denn dies ist genau der richtige Ort, um Freunde zu treffen, sich etwas Gutes zu tun und die Geschmacksnerven so langsam auf Weihnachten einzustimmen. Neben vielen leckeren Kaffees und Backwaren trifft man hier auf von Meisterhand gefertigte weihnachtliche Naschereien, denen nicht zu widerstehen ist.

> Weihnachtliche Spezialitäten aus dem Konditor-Meisterbetrieb

Der Eckernförder Konditor-Meisterbetrieb Heldt ist eine echte Rarität in Norddeutschland, denn immer weniger Betriebe gehen diesem köstlichen und kreativen Handwerk nach. Hier steht das Künstlerische noch im Vordergrund und mit viel Kreativität und Feingefühl fertigen die Konditoren, nicht nur zu Weihnachten, edle Backwaren, feines Konfekt und süße Tortenkreationen – auf Wunsch auch ganz individuell.

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit sind den süßen Fantasien keine Grenzen gesetzt und so präsentieren sich den Regalen des duftenden Verkaufsraums ganz unterschiedliche Spezialitäten der Konditorei Heldt. Neben fröhlichen Weihnachtsmännern aus hochwertiger Schokolade finden sich verschiedene Stollen, die nach ganz unterschiedlichen Rezepten gebacken wurden. So findet sich hier zum Beispiel ein Stollen Dresdener Art, der nach einem Originalrezept des Vor-Vorgängers der Familie Heldt gebacken wurde. Aber auch echte Weihnachtsklassiker wie Schmalzgebäck, Dominosteine, Braune Kuchen und Zimtsterne präsentieren sich in vielen leckeren Varianten.

Eine Hauptspezialität der Konditorei Heldt ist das Marzipan. Weit über die Grenzen der Stadt hinaus, ist das Marzipan berühmt und begehrt. Sei es nun als Lübecker Marzipan oder als ganz besonderes Königsberger Marzipan – dieses Marzipan ist eine Reise wert. Vielen Eckernförde-Besuchern sind auch die Kieler Sprotten aus Marzipan in der Original-Sprottenkiste bestens bekannt.

Die handgefertigten Back- und Süßwaren der Konditorei sind heutzutage eine echte Besonderheit. Man sieht und schmeckt den Qualitätsunterschied zu herkömmlichen Industriewaren und kann hier noch den Genuss als wahres Geschenk entdecken. Wer also noch auf der Suche nach einem ganz besonderen Weihnachtsgeschenk ist, dem sei eine selbst zusammengestellte Auswahl winterlicher Süßwaren aus der Konditorei Heldt empfohlen.

> Gut zu wissen

Das traditionelle Kaffeehaus und die Konditorei Heldt befinden sich in der St.-Nicolai-Straße 1 in der Eckernförder Altstadt. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 06:30 bis 18.30 Uhr und Samstag bis Sonntag von 08:00 bis 18:00 Uhr.

Das Familienunternehmen Heldt, das Armin Heldt zusammen mit seiner Ehefrau Katharina 1992 von seinem Vater übernommen hat, vereint drei Leistungsbereiche: Das traditionelle Kaffeehaus & Konditorei Heldt im Herzen der Eckernförder Altstadt verbindet nostalgischen Kaffeehaus-Charme mit handgefertigten, individuellen Konditorei-Kreationen im integrierten Verkaufsraum. In den oberen Etagen sind außerdem stilvolle Ferienwohnungen eingerichtet. Hugos Haus beherbergt seit 2014 weitere individuelle Apartments und grenzt unmittelbar an das Kaffeehaus an. Heldts Hotel ist ein neues und modernes Apartment-Hotel mit eigenem Bistro und optimaler Verkehrsanbindung. Mit Berthas Haus gleich gegenüber von Heldts Hotel hat das Ehepaar Heldt das Angebot an attraktiven Ferien-Apartments im Ostseebad Eckernförde erweitert.

Kontakt
Kaffeehaus & Konditorei Heldt
Armin Heldt
St.-Nicolai-Straße 1
24340 Eckernförde
04351 – 27 31
04351 – 51 07
info@cafe-heldt.de
http://www.heldt-eckernfoerde.de

Pressemitteilungen

Geschenke aus den Regionen unter dem Weihnachtsbaum

Lokale Geschenkideen von Berlin bis Tirol

Geschenke aus den Regionen unter dem Weihnachtsbaum

Geschenkset „Janz Süß“ (Bildquelle: @ Copyright Die Orijinalen)

Das Unternehmen Presendix bietet auf seinem Online Marktplatz für Geschenke mit regionalen Händlern Geschenke mit regionalem Bezug an. Aus dem Angebot von Presendix finden Käufer dank übersichtlicher Kategorisierung von Geschenkideen nach Regionen besondere Geschenke mit lokalem Bezug nach Stadt oder Land. Die Geschenke haben durch die Beschaffenheit oder das Design einen regionalen Bezug oder sind komplett in dieser Region hergestellt worden.

Florian Fries, Geschäftsführer der Presendix GmbH, erklärt: „Wir helfen Käufern, ein Stück Heimat weiterzugeben und den Beschenkten, die Heimat des Käufers besser zu entdecken. Ich bin sicher, dass die Geschenke mit regionalem Bezug den Käufern und Empfängern viel Freude bereiten werden.“ Hervorzuheben ist das große Angebot von Händlern mit regionalem Bezug und Herstellern mit regionalen Spezialitäten. Presendix unterstützt diese Betriebe, indem es eine zentrale Plattform für diese regionalen Produkte bereitstellt und damit eine hohe Sichtbarkeit für die entsprechenden Firmen und Produkte ermöglicht.“

Die Filterung von Geschenken mit regionalem Bezug ist eine weitere Option, die Suche nach Geschenken für Käufer zu vereinfachen. Wie für die Filterung anderer Geschenkideen, ermöglicht Presendix auch eine Auswahl nach Regionen: Passend zu besonderen Anlässen, Ereignissen oder Jahreszeiten können die auswählbaren Regionen variieren. Der Geschäftsführer verspricht: „Ein regelmäßiger Besuch lohnt sich besonders, um unterschiedliche Produkte mit regionalem Bezug zu entdecken.“

Die Presendix GmbH, gegründet 2016, ist als Internetunternehmen im Online Handel in Deutschland tätig. Ein Schwerpunkt des Geschäfts ist das Angebot von Geschenkservices. Diese beinhalten die Bewerbung eines hochwertigen Sortiments, die gezielte Unterstützung der Käufer auf der Suche nach Geschenkideen, die Option von Einpackservices und die Möglichkeit der Sendungsbeilage mit persönlichen Grußbotschaften. Ziel ist es, Käufer in dem Prozess von der Generierung von Geschenkideen bis zum Geschenkversand zu unterstützen und diesen Geschenkprozess einfach zu gestalten.

Firmenkontakt
Presendix GmbH
Florian Fries
Schrammsweg 20
20249 Hamburg
+49 40 4143184360
kontakt@presendix.com
http://presendix.com

Pressekontakt
Presendix GmbH
Florian Fries
Schrammsweg 20
20249 Hamburg
+49 40 4143184360
presse@presendix.com
http://presendix.com

Essen/Trinken

Mit neuem Shopdesign zurück aus der Sommerpause

Die Landfleischerei Bauer aus dem thüringischen Ronneburg hat die Versandpause im Sommer genutzt, um den eigenen Onlineshop zu optimieren.

Mit neuem Shopdesign zurück aus der Sommerpause

Landfleischerei Bauer Ronneburg

In den warmen Monaten des Jahres legt die Landfleischerei Bauer traditionell eine Pause im Versand der im Onlineshop angebotenen Thüringer Spezialitäten ein. Auch und gerade kleinere Unternehmen müssen natürlich mit der Zeit gehen, um sich am Markt zu behaupten, und obwohl das Team rund um die Inhaberin Elke Bauer auf einen breiten und treuen Kundenstamm aus der Region und ganz Deutschland zählen kann, war man dennoch nicht untätig und hat den Internetauftritt und Onlineshop für Thüringer Spezialitäten nun einer kleinen Kur unterzogen.
„In den nächsten Wochen möchten wir noch einige neue Produkte in unser Sortiment aufnehmen“ sagt Elke Bauer, und man merkt ihr die Begeisterung für das neue Medium an, welche erst von Ihrem Sohn geweckt werden mußte, wie sie hinter vorgehaltener Hand zugibt.
Der Onlineshop der Thüringer Fleischerei soll in Zukunft eine noch größere Vielfalt bieten, um Kunden in ganz Deutschland die Möglichkeit zu geben, typische regionale Spezialitäten aus dem Freistaat zu genießen. Auch die Informationen zu den Produkten sollen vervollständigt und ausgebaut werden, um allen Belangen und Anforderungen rund um Allergene, Rohstoffe und Zutaten in rechtlicher und servicetechnischer Hinsicht nachzukommen.
Auch in Zukunft wird das Familienunternehmen eine gute Adresse sein, wenn man auch in der Ferne nicht auf Produkte wie Schmalzfleisch , Flecke , Topfbraten und viele weitere Spezialitäten der Thüringer Küche verzichten möchte.

Die Landfleischerei Bauer ist ein kleines Familienunternehmen aus Ronneburg im Osten Thüringens.
Elke Bauer und ihr Team bieten nicht nur eine große Auswahl an Thüringer Fleisch- und Wurstspezialitäten, sondern auch ein täglich wechselndes Speisenangebot zum Mittagstisch oder an der Imbisstheke.
Zahlreiche Artikel können auch online in ganz Deutschland bestellt werden.
Darüber hinaus können Kunden aus Gera, Ronneburg und Umgebung auch den leistungsstarken und vielseitigen Partyservice, Menüservice und Plattenservice nutzen.

Kontakt
Landfleischerei Bauer
Elke Bauer
Am Kühlen Grund 3
07580 Ronneburg
036602/93886
info@landfleischerei-bauer.de
www.landfleischerei-bauer.de

Essen/Trinken Freizeit/Hobby Kunst/Kultur Pressemitteilungen Reisen/Tourismus Shopping/Handel

Geschichte, Tradition und Genuss: Entdeckungsreise auf Sardinien

Sardinien hat viel mehr zu bieten als mediterranes Klima und Urlaubsfreuden. Vor allem kulinarisch überzeugt Sardinen mit vielen Spezialitäten für Feinschmecker. Elke Heselmeyer von Porta Vagnu findet sie und bringt sie auf Deutschlands Tische. 

Bild: stockimages / freedigitalphotos.net
Bild: stockimages / freedigitalphotos.net

300 Sonnentage im Jahr, kein Massentourismus und nur knapp zwei Flugstunden von Deutschland entfernt – gute Gründe, um den nächsten Urlaub auf Sardinien zu verbringen. Auch das milde mediterrane Klima, eine Badesaison von Mai bis Oktober und fast 2000 Kilometer traumhafter Strand machen Sardinien zur perfekten Urlaubsdestination für das ganze Jahr. Wer neben Strand und Badefreuden noch mehr erleben möchte, dem bietet die Insel eine bunte Palette an sportlichen Aktivitäten, kulturellen Entdeckungen und kulinarischen Genüssen.

Zeugnisse aus 3000 Jahren Geschichte

Die Insel Sardinien bietet eine Vielzahl kultureller Schätze. So prägen über 3000 Jahre alte Nuraghen noch heute das Bild Sardiniens. Damals, als die Insel noch nicht so dicht besiedelt war, gab es in jeder kleinen Ortschaft derartige Turmbauten, die im Auftrag der Dorfoberhäupter errichtet wurden und der Bevölkerung auch als Zuflucht dienten, wenn Gefahr drohte. Beeindruckend sind auch die gut erhaltenen Mosaiken in Nora, eine der bedeutendsten Römer-Siedlungen im Süden der Insel. Über 100 romantische Kirchen mit gotischen Kapellen gibt es auf der Insel. Dabei ist die Kathedrale Santa Maria di Castello aus dem 13. Jahrhundert besonders sehenswert, denn durch zahlreiche Umbauten in den letzten Jahrhunderten gibt es mehrere Baustile der jeweiligen Epochen zu bewundern.

Nicht zu vergessen ist auch die wundervolle Natur. So bezaubern atemberaubende Klippenküsten, verträumte Buchten mit feinstem Sandstrand an der Costa Rei, Korkeichenwälder am Stausee Lago del Coghinas, karge Gebirgslandschaften im Sopramonte, dunkle Tropfsteinhöhlen bei Arbatax und ein tiefblaues Meer Jahr für Jahr die Besucher der Insel.

Mit vielen kulinarischen Spezialitäten kommen auch das Essen und Genießen nicht zu kurz. Ob Schafskäse, Pasta mit außergewöhnlicher Füllung oder sonnengereifte Weine – das alles ist Sardinien.

Porta Vagnu auf Entdeckungsreise zu Sardiniens Köstlichkeiten

Auch für Porta Vagnu ist Sardinen interessant. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, außergewöhnliche Spezialitäten aus Urlaubsgebieten auch in Deutschland auf den Tisch zu bringen. Dazu bereist die Inhaberin Elke Heselmeyer regelmäßig mediterrane Gegenden, besucht regionale Produzenten und knüpft enge Kontakte zu ihnen.

„Meine Suche gilt außergewöhnlichen Produkten aus Betrieben, die sich durch Qualität, Nachhaltigkeit und Innovation auszeichnen“, berichtet Elke Heselmeyer. „Ich freue mich, dass ich so kürzlich die Firma Bresca Dorada entdeckt habe. Das Unternehmen stellt einzigartige Composte her, beispielsweise mit Limone-Fenchel-, Limone-Lavendel- oder Limone-Eukalyptus-Geschmack. Bei diesen Produkten handelt es sich nicht um „Kompott“ im herkömmlichen Sinne. Sie runden in erster Linie Fisch- oder Fleischgerichte ab und eignen sich auch hervorragend als Ergänzung zur Käseplatte. Darüber hinaus werden auch leckere Liköre aus Beeren und Zitronen sowie Honig angeboten.“

Auch beim Wein war die Suche erfolgreich. So konnte Elke Heselmeyer ein Familienunternehmen finden, das zur Philosophie von Porta Vagnu passt. Das Weingut „Le Tenute di Carlo Pili“ befindet sich in der Nähe von Cagliari, der Hauptstadt Sardiniens und produziert bereits seit 1938 Wein. „Dazu muß man wissen, daß es gar nicht leicht ist, auf Sardinien Betriebe zu finden, die noch in eigener Regie produzieren und vermarkten“, erklärt Elke Heselmeyer. „Die meisten Winzer haben sich zu Cooperativen zusammengeschlossen, die unter dem Namen der Genossenschaft produzieren und vermarkten. Dabei landen alle Trauben in einem Kessel und werden zu einem Gesamtprodukt verarbeitet. Besondere Trauben-Qualitäten, beispielsweise aus biologischem Anbau, gehen dabei verloren und auch der Name des Winzers bleibt unerwähnt.“

Mehr Informationen, Termine für Degustationen und Bestellmöglichkeit auf der Webseite: http://www.porta-vagnu.de

Kontakt:
Porta Vagnu
Elke Heselmeyer
Frankfurter Str. 170
65779 Kelkheim
Telefon: 0163-5008070
Fax: 03212-1818260
E-Mail: info@porta-vagnu.de
Internet: http://www.porta-vagnu.de

Pressekontakt:
I love Presse & PR
Sylke Zegenhagen
Telefon: 0931-9911040
E-Mail: info@gruenderplan24.de
Internet: http://www.gruenderplan24.de/agentur

Unternehmensportrait:
Das Unternehmen Porta Vagnu und der gleichnamige Online-Shop wurden 2007 von der Inhaberin Elke Heselmeyer gegründet. Die Unternehmerin liebt die mediterrane Lebensart, die sie in vielen Reisen nach Italien, Frankreich und Spanien genießen konnte. Dabei knüpft sie enge Kontakte zu Herstellern traditioneller Weine und landestypischer Spezialitäten, deren Produkte sie nun über ihren Online-Shop, im Rahmen von Degustationen und mit kulinarischen Reisen Privatpersonen und Unternehmen näher bringt.

Freigabe: Dieser Artikel ist frei von Urheberrechten und darf in unveränderter Form in Online- und Print-Medien veröffentlicht werden. Wir bitten um ein Belegexemplar als PDF-Datei und/oder Veröffentlichungs-Link per E-Mail an: info@gruenderplan24.de. Vielen Dank!

Essen/Trinken

Buhle – Weltweite Spezialitäten entdecken und genießen!

Überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie in den Genuss mit einem ersten Eindruck der Buhle GmbH auf N24, vom 05. – 09. Januar 2015 um ca. 08:55 Uhr.

H.C.Buhle GmbH ist seit 1889 erfolgreich im Teewarenhandel tätig. In Korporation mit der Partnerfirma Felix P. Wesenberg GmbH & Co KG importieren sie Tee aus allen Teeländern dieser Welt und verkaufen diesen ins In- und Ausland weiter.

Beide Firmen handeln als Organschaft. Die vielen unterschiedlichen Teesorten werden bei der Firma H.C.Buhle GmbH unter anderem gemischt, aromatisiert und nach Kundenwünschen abgepackt, um so die schönsten und vielfältigsten Teekreationen anzubieten. H.C.Buhle GmbH und Felix P. Wesenberg GmbH & Co KG beschäftigen 35 Mitarbeiter, ihre Kunden sind Großhändler und Teefachgeschäfte weltweit.

Für weitere Informationen rund um die weltweiten Spezialitäten steht Ihnen das Buhle Team gerne telefonisch unter der Rufnummer + 49 (0)40 679 30 06 zur Verfügung.

H.C.Buhle GmbH ist erfolgreich im Teewarenhandel tätig.

Firmenkontakt
H.C. Buhle Warenhandels GmbH
Jennifer Laß
Bei der Neuen Münze 10a/b
22145 Hamburg
+ 49 (0)40 679 30 06
s.eiermann@m-pn.de
http://www.buhle-tee.de

Pressekontakt
Medienagentur Peter Nickel
Sandra Eiermann
Theodor-Heuss-Straße 38
61118 Bad Vilbel
06101-55 99 85
s.eiermann@m-pn.de
http://www.m-pn.de