Tag Archives: Sportanlage

Pressemitteilungen

Crans Montana: Fairway-Rasen aus Bayern

65000 Quadratmeter Rollrasen für den Schweizer Traditionsgolfclub

München, 18. April 2019 – Die Neubegrünung des Schweizer Traditionsgolfclub Crans-sur-Sierre stellt für Schwab Rollrasen, Deutschlands größten Rollrasenanbauer, nicht nur ein sehr spannendes Projekt dar, sondern ist auch jedes Mal eine logistische Meisterleistung! Nicht weniger als 65.000m² Rasenrollen gilt es mit knapp 80 Fernlastzügen punktgenau zu liefern und frisch zu verlegen.

Der Golf-Club Crans-sur-Sierre in Crans-Montana ist eine der ältesten Golfanlagen der Schweiz. Der malerische Platz liegt auf stolzen 1.500 Metern Höhe und ist Austragungsort der jährlichen Omega European Masters. Zu diesem Golf-Event der Extraklasse wird dieses Jahr neues Profigrün verlegt – Startschuss für die Neuverlegung war am 16. April. Für den Rasentausch müssen 65.000m² Rasenrollen mit einem Gesamtgewicht von 2.000 Tonnen geschält, verladen und in die Schweiz transportiert werden. Nachts geerntet, geht der Rasen immer frisch und kühl auf die Reise – ein wichtiger Punkt, denn Rollrasen darf, bis er verlegt wird, höchstens 48 Stunden unterwegs sein. Doch anders als für Fußballstadien, lässt sich bei der Rasenernte für einen Golfplatz vorab nicht berechnen, wie viele Rollen pro Tag benötigt werden. Die Anzahl variiert stark, je nach landschaftlicher Ausprägung des Areals – also wie gut zugänglich oder beispielsweise hügelig das jeweilige Platzstück ist. In Crans Montana lässt sich die Menge nur für jeweils zwei Verlegetage in Folge abschätzen. Für Schwab Rollrasen bedeutet das: nur zwei Tage Vorlauf für Ernte, Logistik und Transport.

Schwierige Bedingungen: Genaue Zeitplanung ist zentral wichtig

Insgesamt werden dann knapp 80 Fernlastzüge mit den 2,20 Meter breiten und 20 Meter langen Jumbo-Rasenrollen beladen. Bei der weiten Strecke bis in die Walliser Alpen gilt es auch die Fahrt selbst gut zu planen: Grenzöffnungszeiten und Fahrerwechsel müssen so einkalkuliert sein, dass der Rasen möglichst schnell und keinesfalls länger als zwei Tage unterwegs ist.

Am Ziel angekommen, sorgt der Schwabsche Verlegetrupp dann dafür, dass der Golfplatz innerhalb von nur drei Wochen wieder spielfertig ist. Der neue Fairway-Rasen ist danach während der Spielsaison permanenter Belastung ausgesetzt. Dank Schwab Rollrasen kein Problem: seine speziellen Fairway-Rasen sind besonders regenerative Gräserzusammenstellungen – über Jahrzehnte hinweg optimiert und perfektioniert. Der Golfclub profitiert von einem langlebigen, robusten Grün, das erst dann wieder ausgetauscht werden muss, wenn die Golfanlage landschaftlich umgestaltet wird.

Über Schwab Rollrasen:
Die Schwab Rollrasen GmbH mit Firmensitz im bayerischen Waidhofen ist der größte deutsche Rollrasenanbauer – mit 300 verschiedenen Rollrasen-Varianten im Portfolio. Seit seiner Gründung 1969 hat sich das weltweit agierende Unternehmen zum europäischen Innovationsführer seiner Branche entwickelt. Aus der Ideenschmiede des erfolgreichen Familienbetriebs stammen zahlreiche Produkterfindungen und Patente, die heute Branchenstandard sind. Dazu zählen u.a. Großrollen, spezielle Verlegemaschinen und besondere Rasenmischungen.

Firmenkontakt
Schwab Rollrasen GmbH
Günther Schwab
Haid am Rain 3
86579 Waidhofen
08252-9076-0
info@schwab-rollrasen.de
https://schwab-rollrasen.de

Pressekontakt
PR von Harsdorf GmbH
Friederike Floth
Rindermarkt 7
80331 München
089189087335
ff@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die perfekte Wahl!

Dumper aus dem HKL MIETPARK überzeugen mit ihren Eigenschaften beim Bau einer 70.000 Quadratmeter großen Sportstätte in Lübeck.

Die perfekte Wahl!

Helfer beim Sportstättenbau in Lübeck: Ein Dumper von HKL unterstützt Entwässerungsarbeiten.

Die Stadt Lübeck lässt seit März 2018 für knapp 4 Millionen Euro eine neue Sportstätte errichten – eine Kombination aus Sport- und Bewegungspark für die ganze Familie. Die knapp 70.000 Quadratmeter große Anlage soll nicht nur ein erweitertes Angebot für Schulen und Vereine der Stadt bieten, sondern ein „Ort des Miteinanders“ sein, an dem Menschen über den Sport zusammengebracht werden. Generalunternehmen ist die Firma Hans-Joachim Weitzel GmbH & Co. KG (Weitzel), langjähriger Experte im Sportstättenbau. Die alte Sportstätte an der Falkenwiese wurde bereits abgerissen. Weitzel benötigte nun eine effiziente Lösung zum Abtransport des Aushubmaterials auf dem zentralen Kunstrasenspielfeld und wendete sich dazu an HKL.

Für die Entwässerungsarbeiten auf dem 105 mal 68 Meter großen Kunstrasenspielfeld werden etwa drei Kilometer Drainagerohre verlegt, bevor der weitere Aufbau stattfindet. Dazu kommen etwa vier Kilometer Kabel für die Flutlichtanlagen und weitere Technik. Zum Ausheben der benötigten Gräben für die Kabel sowie Sammler- und Saugerleitungen der Drainagen nutzt Weitzel eigene Bagger und Fräsen. Diese befördern das Aushubmaterial anschließend in zwei Neuson 5001 Dumper mit einem Muldenvolumen von 2,7 Kubikmetern aus dem HKL MIETPARK. Die Dumper bringen das Material direkt zu einer Sammelstelle, wo es anschließend zur weiteren Abfuhr verladen wird. Im Vergleich zu Radladern haben Dumper wesentlich mehr Volumen und eine bessere Gewichtsverteilung, denn ihr Gewicht lastet nicht nur auf der Vorderachse, sondern wird gleichmäßig verteilt. Das schont den Boden – ein Muss beim Sportstättenbau. Darum sind die Dumper für dieses Projekt die perfekte Wahl. Auch Raumsysteme von HKL sind vor Ort und werden für Baubesprechungen genutzt.

„Wir unterstützen Weitzel mit allem benötigten Equipment. Schnell und unkompliziert. Auch bei diesem Projekt haben wir für die spezielle Anforderung mit unseren Dumpern eine passgenaue Lösung gefunden“, sagt Vincent Norman Jawinsky, Kundenberater im HKL Center Lübeck.

„Wir haben einen festen Ansprechpartner bei HKL – das ist einfach klasse. Er ist 24 Stunden für uns erreichbar und kümmert sich um jede Fragestellung – egal wo wir sind. Es wird einfach alles möglich gemacht. Vor Ort beraten uns dann zusätzlich Mitarbeiter aus einem nahegelegenen Center. Wirklich klasse“, sagt Erik Maack, Bauleiter bei Weitzel Sportstättenbau.

Die neue Sportanlage wird vielfältige Möglichkeiten bieten: zwei Kleinspielfelder, eines mit Kunstrasen für Rasenballsport, das andere mit Kunststoffbelag für Handball, Basketball und ähnliches. Außerdem Felder für Beachvolleyball, -Hockey, -Handball oder -Soccer. Eine Laufbahn, Kletterwände, Skaterpark, Spielplätze, Tribüne sowie Sprung- und Cross-Parcours werden ebenfalls errichtet. Bis Ende Oktober 2018 soll die Sportstätte fertig gestellt sein.

Weiterführende Informationen
Mit dem neuen Sportzentrum soll in Lübeck ein Ort des Miteinanders geschaffen werden, an dem die Bürgerinnen und Bürger über den Sport zusammengebracht werden. Die Liste der Angebote, die in der neuen Anlage frei zugänglich für die Öffentlichkeit sein werden, ist lang und vielfältig. Eine weitere Besonderheit stellt die Lage der Sportstätte im Stadtgebiet dar: Sie liegt inmitten eines Wohngebietes in Innenstadtnähe. Die neue Anlage gilt unter Sportwissenschaftlern als Leuchtturmprojekt. Einen Großteil der Projektkosten trägt mit knapp 2,7 Millionen Euro das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen aus den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“. Die Gesamtkosten des Lübecker Projekts belaufen sich auf knapp 4 Millionen Euro.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielte das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 HKL Center, 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

ERHARD SPORT International neuer Partner für Vereine und Mitglieder beim Sportausweis

ERHARD SPORT und Deutscher Sportausweis schließen langfristige Kooperation

ERHARD SPORT International neuer Partner für Vereine und Mitglieder beim Sportausweis

(NL/6556018575) Bochum / Burgbernheim – Durch die Partnerschaft mit ERHARD SPORT International erweitert der Deutsche Sportausweis sein Angebot für Vereinsmitglieder, Vereine und Betreiber von Sportstätten. Ab sofort wird die offizielle Initiative des Olympischen Sportbundes (DOSB) gemeinsam mit einem der renommiertesten Hersteller und Anbieter von Sportgeräten sowie Ausstatter von Sportanlagen kooperieren.

Die Nähe zum Vereinssport und dessen Bedürfnissen verbindet unser Unternehmen mit dem Deutschen Sportausweis, deshalb lag die Zusammenarbeit sehr nahe, fasst Clemens Weigand, Geschäftsführer der ERHARD SPORT International GmbH, zusammen.

Sonderkonditionen für Inhaber des Sportausweis

Die Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Sportausweis und ERHARD SPORT zahlt sich für Inhaber von Mitglieds- und Managementausweisen richtig aus: Ab sofort erhalten sie attraktive Sonderkonditionen im ERHARD SPORT Onlineshop und dieser bietet für Sportler und Vereine aller Disziplinen alles, was man für Training und Wettkampf aber auch Sportspiele und Erholung braucht:

Alles was Vereine und Sportler brauchen

Sportartikel und -geräte, Sporthallenausstattung, Spielfeldsysteme, Bewegungsräume, Equipment für Fitness, Team- und Vereinssport, für die Disziplinen Fußball, Leichtathletik, Basketball, Handball, Volleyball, Badminton, Beachvolleyball und vieles weitere mehr. Rund 12.000 Artikel finden sich im Online Shop. Dazu kommt die kompetente Beratung der Experten des für Qualität Made in Franken bekannten Traditionsunternehmens bei Planung und Ausstattung von Sportanlagen.

ERHARD SPORT International weiß, was die Vereine und ihre Mitglieder in der heutigen Zeit brauchen. Kaum ein Unternehmen dieser Branche versteht den Sport besser und mit uns an seiner Seite erweitert ERHARD SPORT seine Möglichkeiten im direkten Vertrieb, so André Bortz, Geschäftsführer der DSA Deutsche Sportausweis GmbH, über die Zusammenarbeit, die ab sofort beginnt und unbefristet läuft.

Der Deutschen Sportausweis

Der Deutsche Sportausweis ist die offizielle Initiative des DOSB, von Landessportbünden und Spitzenverbänden zur Förderung der Sportler. Der Sportausweis ist der Mitgliedsausweis für alle Sportvereine, die dem DOSB bzw. seinen Mitgliedsorganisationen angeschlossen sind. Der DOSB zählt 27,8 Millionen Mitgliedschaften in mehr als 91.000 Sportvereinen.

ERHARD SPORT International – der Ausstatter für alle, die dem Sport Raum geben:

Das Traditionsunternehmen vertreibt und fertigt innovative Sportgeräte für den weltweiten Markt. Mit einem Sor-timent von über 12.000 Artikeln zählt ERHARD SPORT zu den Marktführern der Branche. Insbesondere die Planung und Ausstattung von Sporthallen und Sportplätzen in aller Welt zählen zu den Kernkompetenzen des Unterneh- mens. Auch internationale Großveranstaltungen wie Weltmeisterschaften und Olympische Spiele werden regelmä- ßig von ERHARD SPORT ausgestattet.

Weitere Informationen zu ERHARD SPORT International:

www.erhard-sport.com und www.facebook.com/erhardsport | Online-Shop: www.erhard-sport.de

Erhard Sport International GmbH & Co. KG
Rainer Lederer
Molkereiweg 1a
91608 Geslau
49 9843 9356-158
r.lederer@erhard-sport.de
www.erhard-sport.com

Pressemitteilungen

Maßgeschneidert für schwer zugängliche Details

Triflex dichtet Dachrinnen des Complexe Sportif de la Madeleine ab

Maßgeschneidert für schwer zugängliche Details

Auf 1.200 Quadratmetern bietet die Mehrzweckhalle des Complexe Sportif de la Madeleine viel Raum für Sport.

In dem historisch bedeutsamen Ort Chartres, der Präfekturhauptstadt des Departements Eure-et-Loire, erstreckt sich der moderne Complexe Sportif de la Madeleine über insgesamt vier Hallen. Das meistgenutzte Gebäude des Komplexes ist eine 1.200 Quadratmeter große Mehrzweckhalle. Im Rahmen einer umfassenden Instandsetzung der Sportanlage hat der leitende Verarbeiter Forclum Centre Loire insgesamt 300 Meter Dachrinnen mit Triflex Flüssigkunststoff abgedichtet. Die ideale Lösung für die undichten Rinnen aus Zink war das Abdichtungssystem Triflex ProDetail. Mit dem vliesarmierten System lassen sich auch schwer zugängliche Details langzeitsicher schützen. Fachbetriebe verarbeiten den Flüssigkunststoff schnell und einfach.

Die Stadt Chartres ist bekannt für ihre historisch einmalige Kathedrale Notre-Dame de Chartres. Bei den Bewohnern ebenso beliebt ist der moderne Complexe Sportif de la Madeleine. Die vier Hallen der Anlage werden von Vereinen für unterschiedliche Mannschaftssportarten genutzt. Um einen sicheren Rahmen für die sportlichen Wettkämpfe zu schaffen, hat der Betreiber die gesamte Anlage instandgesetzt. Ein Problem stellten undichte Dachrinnen dar, die das anfallende Regenwasser nicht mehr vollständig abgeleitet haben. Die Instandsetzung der Rinnen war unabdingbar, damit die Gebäudesubstanz keinen Schaden nehmen konnte. Einige Zinkrinnen konnten durch neue ersetzt werden. Insgesamt mussten 120 Quadratmeter Dachrinne vor Ort saniert werden, da sie schwer zugänglich waren und zum Teil komplizierte Details einschlossen. Dafür war die Abdichtung mit Triflex Flüssigkunststoff die ideale Lösung.

Der Verarbeiter Forclum Centre Loire war begeistert von der Entscheidung für das Abdichtungssystem Triflex ProDetail. Denn das zweikomponentige, vollarmierte System auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA)-Harz ist schnell und einfach zu verarbeiten. Außerdem erfüllt es alle technischen Ansprüche an eine dauerhafte Abdichtung der undichten Zinkrinnen und der komplizierten Detailanschlüsse zur Dachfläche. Die homogene Abdichtung bildet eine naht- und fugenlose Oberfläche. Triflex ProDetail ist witterungs- und UV-beständig und schützt selbst komplizierte Anschlüsse und Details langfristig gegen Feuchtigkeit. Damit sind die Dachrinnen des Complexe Sportif de la Madeleine optimal für das wechselhafte Klima in der Ebene des Flusses Eure gerüstet.

Ein weiterer Vorteil: Der Flüssigkunststoff haftet ohne Grundierung auf Metallen. Bei den Dachrinnen des Sportkomplexes profitierte der Verarbeiter Forclum Centre Loire von dieser besonderen Eigenschaft, denn die Rinnen aus Zink mussten vor der Abdichtung nur angeschliffen werden. Das Triflex System zeichnet sich außerdem durch kurze Reaktionszeiten aus: Die Abdichtung ist bereits nach 30 Minuten regenfest und nach 45 Minuten vollständig ausgehärtet. Dadurch konnte der enge Zeitplan für die Instandsetzung der Anlage problemlos eingehalten werden. Das PMMA-Harz ist tieftemperaturflexibel und kann noch bei Temperaturen bis -5 Grad Celsius appliziert werden. Daher waren die Abdichtungsarbeiten an der Sportanlage auch in der kühleren Jahreszeit Anfang März möglich.

Thermische und mechanische Bewegungen des Metalluntergrundes nimmt das Abdichtungssystem zuverlässig auf. Dank einer Vlieseinlage wirkt der Flüssigkunststoff dynamisch rissüberbrückend. Neue Risse und Durchbrüche in den Rinnen können dadurch gar nicht erst entstehen.Triflex ProDetail ist außerdem hydrolysebeständig und kommt in zahlreichen Bauwerken der Wasserwirtschaft zum Einsatz. So sind die Dachrinnen für den nächsten Regenschauer optimal gerüstet.

Fans und Spieler in den Hallen müssen nun nicht mehr den nächsten Regenschauer fürchten, sondern können sich ganz auf die trickreichen Aktionen auf dem Spielfeld konzentrieren.
Bildquelle:kein externes Copyright

Triflex, ein Unternehmen der Follmann Gruppe, ist ein international erfolgreiches Unternehmen der bauchemischen Industrie. Triflex ist europaweit führend in der Entwicklung, Beratung und der Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte (z.B. dem Abdichten der Fundamente bei Windkraftanlagen) sowie von Straßen- und Radwegemarkierungen auf Basis von Flüssigkunststoffen. Als anerkannter Spezialist mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet Triflex ausschließlich im Direktvertrieb mit geschulten Verarbeitungsbetrieben zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl von Referenzobjekten, werden Gebäude dauerhaft sicher geschützt und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Pressemitteilungen

GMF: 25 Jahre Erfahrung in Betrieb und Management von Freizeitbetrieben

Die Gesellschaft für Entwicklung und Management von Freizeitsystemen mbH & Co. KG, kurz GMF, übernimmt als spezialisierter Dienstleister den Betrieb von bestehenden und neu errichteten Freizeitbädern, Thermen, Spa-, Wellness- und Sportanlagen.

Mit seinen ca. 600 Mitarbeitern erzielt das Unternehmen mehr als 25 Mio. Euro Umsatz, verwaltet über 300 Mio. Euro Immobilienvermögen und begrüßt in seinen Freizeitbetrieben im In- und Ausland pro Jahr mehr als 6 Mio. Gäste. Die GMF Unternehmenszentrale in Neuried bei München, Niederlassungen in Schwerte und Berlin sowie die GMF Kompetenzcenter in den einzelnen Betrieben bilden im Rahmen des GMF Verbundes ein Netzwerk aus Erfahrung und Innovation. Auftraggeber profitieren von den Synergien dieses Netzwerkes und der GMF Einkaufsgesellschaft WFB.

Über 500 Beratungsmandate sprechen für sich: Von einer eingehenden Analyse über die Entwicklung eines maßgeschneiderten Konzeptes bis zu Bau und Inbetriebnahme profitieren Kunden der GMF GmbH & Co. KG von über 25 Jahren Erfahrung im Management von Freizeitbädern, Thermen, Spa-, Wellness- und Sportanlagen. Faktoren wie Standort, Zielgruppe, Attraktionen oder Alleinstellungsmerkmale werden von den Experten detailliert beleuchtet und definieren Kapazitäten, Dimensionen und Angebotsqualität. So gewährleisten die komplexen GMF Betriebs-, Marketing- und Planungskonzepte im Vorfeld eine optimale Wirtschaftlichkeit der Freizeitbetriebe. Das Qualitätssiegel „managed by GMF“ garantiert kommunalen und privaten Bauherren und Investoren individuellen Service, höchste Sicherheit und nachhaltige wirtschaftliche Tragfähigkeit.

Einen Überblick über die Leistungen der GMF GmbH & Co. KG liefert der Unternehmensfilm unter http://www.eflyer.tv/gmf-betreibergesellschaft-freizeitbaeder-sportanlagen

Seit über 25 Jahren bietet GMF seinen Gästen exzellenten Service und höchste Qualität als Betreiber von Freizeitbädern, Thermen, Spa-, Wellness- und Sportanlagen. Das Qualitätssiegel „…managed by GMF“ steht für innovative Konzepte, attraktive Angebote, kundenorientiertes Marketing und wirtschaftlichen Erfolg für kommunale und private Bauherren und Investoren.
GMF GmbH & Co. KG
Rainer Pethran
Floriansbogen 2/4
82061 Neuried
presse@vidego.de
+49 89 745180
http://www.gmfneuried.de