Tag Archives: Sprachführer

Pressemitteilungen

In allen Sprachen zum Finale

Der Sprachführer des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. ist ein idealer Begleiter durch die Hauptrunde der Fußball-WM

In allen Sprachen zum Finale

(Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 03. Juli 2018. Nach dem Scheitern der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM in Russland können die Fans hierzulande nun ganz entspannt mit den anderen Nationen jubeln und zittern. Dabei hilft ein spezieller Fußball-Sprachführer, den der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. entwickelt hat. Damit lassen sich ganz leicht die Spiele der anderen Teams kommentieren – und zwar in deren Sprachen. Für die über 550 Mitglieder des VKD, von denen viele auch bei Sportveranstaltungen im Einsatz sind, gehört dies zum Berufsalltag.

Ob „Freistoß“, „Pfosten“ oder „Tor“: Der Fußball-Sprachführer des VKD, der auf der Website des Verbands unter www.vkd.bdue.de zu finden ist, liefert die Übersetzungen der wichtigsten Begriffe und Redewendungen aus der Welt des Fußballs in allen Sprachen der WM-Teilnehmer. Bis zum großen Finale am 15. Juli in Moskau ist er damit der ideale Begleiter für alle Fußball-Fans – von denen wohl die meisten das Geschehen auf dem Platz nach Herzenslust kommentieren.

Das ist bei Marten Henschel nicht anderes. Einziger Unterscheid: Er macht das beruflich. Henschel ist Konferenzdolmetscher und gehört damit zu den Menschen, die die Zuschauer am Bildschirm hören, wenn Spieler und Trainer über Taktik, Siege und Niederlagen fachsimpeln. Bereits seit mehr als 20 Jahren dolmetscht er mit den Sprachen Deutsch, Portugiesisch und brasilianisches Portugiesisch und war bereits bei einigen Welt- und Europameisterschaften im Einsatz. In Russland wird Henschel jedoch nicht in den Stadien vor Ort sein, sondern aus der gemeinsamen Sendezentrale von ARD und ZDF in Baden-Baden zugeschaltet werden. Dabei ist gute Vorbereitung Pflicht. „Ich bereite mich mit der heimischen Tagespresse und diversen Sonderpublikationen auf die Spiele vor“, sagt Henschel. „Und natürlich lese und höre ich, was die Presse in Portugal und Brasilien über die Spiele ihrer Mannschaften berichtet.“

Bei den Dolmetscheinsätzen vor, während und nach den Spielen sind dann vor allem Tempo und Timing eine große Herausforderung. „Ein Dolmetscher muss topfit sein. Nach manchmal dramatischen 90 oder 120 Minuten muss er dann die kurze Interviewsequenz gut übermitteln“, sagt Henschel. „Außerdem sollte er sehr schnell sein. Meist stellt ja ein Interviewer die Fragen in der Landesprache des Spielers und diese müssen dann, ebenso wie die Antworten des Spielers, verdolmetscht werden.“ Und die Übertragung muss eine Punktlandung sein. „Niemand will doch den Dolmetscher noch hören, wenn das Bild bereits weggeschaltet ist“, weiß Henschel.

Zur Professionalität des Dolmetschens gehört für Henschel auch unbedingt Loyalität. Als vor Jahren bei der Weltmeisterschaft in Deutschland der Fußballspieler Pelé in der Nervosität einmal fälschlicherweise antwortete, dass die Halbfinalisten Deutschland, Portugal und Frankreich bereits einmal Weltmeister gewesen seien, entschärfte Henschel die Aussage von sich aus indem er sagte, dass alle, bis auf Portugal, schließlich schon einmal den Weltmeistertitel gewonnen hätten. „Das ist für mich selbstverständlich, dass ich solche Flüchtigkeitsfehler von mir aus korrigiere.“

Hinweis für Redaktionen:
Konferenzdolmetscher Marten Henschel steht gern für ein persönliches Interview zu seinen Einsätzen im Bereich Fußball zur Verfügung.

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 33 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.
Anne Berres
Friedhofstraße 5
64711 Erbach
0176/45844081
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

In allen Sprachen jubeln

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) hat zur Weltmeisterschaft in Russland seinen Fußball-Sprachführer neu aufgelegt

In allen Sprachen jubeln

(Bildquelle: Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 13. Juni 2018. Am 14. Juni ist es wieder soweit: Dann rollt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland der Ball. Das bedeutet aber nicht nur für Spieler und Trainer Schwerstarbeit, sondern auch für einige Mitglieder des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. Denn vor, während und nach den Spielen ist wieder ihr Wissen und Sprachgefühl gefragt, wenn Jogi Löw und seine Kollegen Aufstellung und Taktik erklären oder die Spieler sich über Siege freuen oder Niederlagen ärgern. Und für die Fans, die sich die Spiele im TV anschauen und dabei ihren Kommentar mal in einer anderen Sprache abgeben wollen, gibt es einen speziellen Fußball-Sprachführer des VKD.

Wie bei einem Fußballspiel mit Worten gefeiert, gefordert oder geflucht wird, lernt jeder Fan sehr schnell. Doch bei einer Weltmeisterschaft schauen die meisten Fans nicht nur die Spiele der eigenen Mannschaft, sondern auch der anderen Nationen. Und wer möchte da nicht vielleicht mal in Kroatisch, Schwedisch oder Persisch jubeln oder schimpfen? Für diese Fans ist der Fußball-Sprachführer des VKD genau das Richtige. Der Sprachführer enthält die Übersetzungen der wichtigsten Begriffe und Redewendungen des Fußballs in allen Sprachen der WM-Teilnehmer. Egal ob Tor oder Elfmeter, Abseits oder Rote Karte: Jeder hat immer sofort den richtigen Kommentar parat. So lässt sich das tolle Spiel der Gastgeber mit „Kakoj klassny pass!“ – „Schöner Pass!“ – bewundern, gemeinsam mit den Mexikanern auf den „blinden“ Schiri schimpfen – „El árbitro está ciego“ – oder mit den marokkanischen Fans der Abpfiff „Yalla, saffar!“ herbeisehnen. Der Fußball-Sprachführer zur Weltmeisterschaft ist auf der Website des VKD unter www.vkd.bdue.de zu finden.

Beatriz Quintanero Raposo ist schon einige Jahre als Konferenzdolmetscherin im internationalen Fußballbusiness beschäftigt. Die gebürtige Spanierin dolmetscht nicht nur in den Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch, sondern kennt sich auch bestens im Fußball aus. Und das ist für die Dolmetscher, die die Emotionen der Spieler und Trainer aus den Stadien in die Wohnzimmer transportieren sollen, fast genauso wichtig wie exzellente Sprachkenntnisse. „Für Dolmetscher bei einer Weltmeisterschaft kommt es vor allem auf drei Dinge an“, sagt Quintanero Raposo. „Sie müssen die Technik des Hörens und gleichzeitig Sprechens beherrschen und sich mit Fußball auskennen. Sie brauchen aber auch soziale Kompetenz. Gerade wenn es um Emotionen geht, ist es wichtig auch „zwischen den Zeilen“ hören zu können.“ Doch bei aller Leidenschaft und Orientierung an landestypischer Emotionalität bleiben die Dolmetscher natürlich vor allem der inhaltlich korrekten Botschaft verpflichtet.

Hinweis für Redaktionen:
Konferenzdolmetscherin Beatriz Quintanero Raposo steht gern für ein persönliches Interview über ihre Arbeit im internationalen Fußball zur Verfügung.

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 33 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD im BDÜ e.V.)
Anne Berres
Friedhofstraße 5
64711 Erbach
0176/45844081
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

Bloß nicht: Zahnweh im Urlaub

Dentaler Sprachführer hilft Touristen beim Zahnarztbesuch im Ausland

Frankfurt, 02. August 2012. Der dentale Sprachführer „Au Backe – Zahnschmerzen im Urlaub“, den die Initiative proDente herausgibt, gehört in jedes Reisegepäck.

Bereits der Gedanke an plötzliche, starke Zahnschmerzen während des lange geplanten Urlaubs im Ausland erschreckt viele Reisende. Dies nicht allein wegen der schlagartig ruinierten Freude an den verdienten Ferien, sondern auch wegen der oft unüberwindlich scheinenden Sprachbarriere. Wie nennt man die Frontzähne im Nachbarland Frankreich? Was bedeutet Zahnschmerz auf Griechisch? Wie kann man einem spanischen Zahnarzt verständlich machen, dass man Gerinnungshemmer wie etwa Marcumar verordnet bekommen hat oder dass man seit Kurzem schwanger ist?

Das Vokabular, welches man unter der Rubrik Medizin in gewöhnlichen Sprachführern findet, enthält bei weitem nicht alle Begriffe für einen Zahnarztbesuch im Ausland. Um allen Urlaubern für den Fall der Fälle die Beschreibung ihrer Symptome, der individuellen Medikation und vorliegender Erkrankungen zu ermöglichen, hat die Initiative proDente einen Sprachführer für zahnmedizinische Notfälle erarbeitet. Der kleine Flyer beinhaltet die wichtigsten Vokabeln für die Schilderung akuter Beschwerden, etwaiger Vorerkrankungen von denen der Zahnarzt unbedingt wissen sollte und für Fragen zur Nachsorge im Anschluss an vorgenommene zahnmedizinische Eingriffe. Der dentale Sprachführer ist derzeit in Griechisch, Portugiesisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Englisch und Türkisch erhältlich. Wer sich hinsichtlich der Aussprache unsicher ist, kann das nützliche Blatt dem Zahnarzt vorlegen und auf die Übersetzung neben dem deutschen Text zeigen. So sind Missverständnisse nahezu ausgeschlossen.

„Der dentale Sprachführer ist eine sehr gute Hilfe für medizinische Notsituationen und gehört in jede Reisetasche. In der Komplettversion, die alle Sprachen der gängigen Urlaubsländer beinhaltet, finden Patienten zudem nützliche Tipps zur Zahnarztsuche im Urlaub und zur Begleichung der Zahnarztrechnung mit der Europäischen Krankenversichertenkarte“, erläutert Dr. Andreas Dehler, Vorstandsmitglied der Landeszahnärztekammer Hessen.

Der dentale Sprachführer kann auf der Internetseite von proDente e.V. kostenlos heruntergeladen oder per Post angefordert werden. Auf der Homepage der Landeszahnärztekammer Hessen finden Interessierte den direkten Link zum Download. Darüber hinaus steht die Patientenberatung der LZKH unter 069 427275 169 auch bei Fragen zum Thema Zahnbehandlungen im Ausland zur Verfügung.

Landeszahnärztekammer Hessen
Körperschaft des Öffentlichen Rechts

Die Landeszahnärztekammer Hessen, mit Sitz in Frankfurt am Main und einer Außenstelle in Kassel, ist die Berufsvertretung von derzeit über 6.300 hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzten.

Kontakt:
Landeszahnärztekammer Hessen
Annette C. Borngräber
Rhonestraße 4
60528 Frankfurt
069427275114
borngraeber@lzkh.de
http://www.lzkh.de

Gesundheit/Medizin

Sprachführer Schmerz Hilfe für Schmerzpatienten auf Reisen

Sprachführer Schmerz  Hilfe für Schmerzpatienten auf Reisen (ddp direct) Sprachführer bietet Patienten mit chronischen Schmerzen Hilfe bei der Verständigung im Ausland / Wichtige Vokabeln in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Türkisch / Ein Service des Schmerzspezialisten Mundipharma

* Zur Urlaubszeit unterstützt der Sprachführer Schmerz des Schmerzspezialisten Mundipharma Patienten mit chronischen Schmerzen bei der Kommunikation auf Reisen. In der handlichen Broschüre findet der Leser den wichtigsten Wortschatz in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Türkisch.

* Die für den Schmerzpatienten wichtigen Vokabeln sind darin übersichtlich nach Situationen sortiert. So kann er zum Beispiel nachschlagen, wie er auf Türkisch nach einem Schmerzexperten fragen kann oder wie er einem italienischen Zöllner erklärt, warum er spezielle Schmerzmittel mit sich führen darf. Ob unterwegs, im Hotel, beim Arzt oder im Notfall: Der Sprachführer Schmerz hilft dabei, dass Missverständnisse im Urlaub vermieden werden. Zudem enthält die Broschüre hilfreiche Tipps, was ein Schmerzpatient auf Reisen beachten sollte und wie er sich optimal auf seine Reise vorbereitet. Damit steht dem entspannten Urlaub nichts mehr im Weg.

* Der Sprachführer kann kostenlos bei Mundipharma über die Website www.mundipharma.de (Rubrik „Schmerztherapie/Service) bzw. über die Service-Faxnummer des Mundipharma-Infocenters unter 06431 / 701-433 oder über die Website der Initiative Schmerz messen www.schmerzmessen.de (Service-Bereich) angefordert werden.

Shortlink zu diesem Social Media Release:
http://shortpr.com/ohf497

Permanentlink zu diesem Social Media Release:
http://www.themenportal.de/gesundheit/sprachfuehrer-schmerz-hilfe-fuer-schmerzpatienten-auf-reisen-85738

=== Sprachführer Schmerz (Bild) ===

Titelbild des Sprachführer Schmerz von Mundipharma

Shortlink:
http://shortpr.com/qm1fl2

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/

Dorothea Küsters Life Science Communications GmbH
Andrea Mühlbacher
Leimenrode 29

60322 Frankfurt am Main

E-Mail: muehlbacher@dkcommunications.de
Homepage: http://shortpr.com/ohf497
Telefon: 069 / 61 99 8-115

Pressekontakt
Dorothea Küsters Life Science Communications GmbH
Andrea Mühlbacher
Leimenrode 29

60322 Frankfurt am Main

E-Mail: muehlbacher@dkcommunications.de
Homepage: http://
Telefon: 069 / 61 99 8-115

Pressemitteilungen

Juniors sprechende Reisebegleiter: Sprach-Reiseführer für Kinder von Lextra mit TING

Wenn Erwachsene in den Urlaub fahren, darf der Reiseführer nicht fehlen. Ab sofort bekommen auch Kinder ihren eigenen gedruckten Reisebegleiter: Mit der neuen Reihe Lextra Junior Unterwegs in… von Lextra (Cornelsen) können wissbegierige Kinder ab neun Jahren vor und während des Familienurlaubs endlich Sprache und Land auf eigene Faust entdecken. Und zu entdecken gibt es einiges auf den liebevoll gestalteten Seiten: Erste Wörter, Sätze und Redewendungen, die mittels TING oder der beiliegenden Audio-CD angehört und bei nächster Gelegenheit sofort ausprobiert werden können. Wissenswertes zu Land und Leuten gemixt mit Rätseln und Aufgaben. Außerdem kurze Lerneinheiten mit Übungen zum Lesen und Hören. Das freut auch Eltern, die ihre Kinder auf spielerische Weise mit Sprache und Besonderheiten des Gastlandes vertraut machen wollen. Jeder Band enthält ein alphabetisches Register sowie Seiten zu Wortschatz und Grammatik. Unterwegs in… Sprach-Reiseführer gibt es für die Reiseländer Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien. Die Titel sind für 12,95 Euro im Buchhandel erhältlich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.lextra.de und www.ting.eu

Über TING
Bücher können sprechen! Mit dem Hörstift TING (chinesisch für Hören) erhalten Sprachkurse eine neue Dimension. Texte mit unsichtbar eingedruckten Markierungen werden mit TING hörbar gemacht. So können Bilder, Wörter, Sätze oder Kapitel eines Buches mit hörbaren Inhalten verknüpft werden. Durch einfaches Berühren mit dem TING-Stift können Lerner die korrekte Aussprache der Wörter in einer Fremdsprache oder ergänzende Informationen anhören. Die Leser laden die Audiodateien zum Buch über das Internet auf den TING. Der Hörstift funktioniert unabhängig von
stationären Abspielgeräten und ist daher auch für den mobilen Einsatz unterwegs geeignet.

Zum Cornelsen Verlag:
Das Engagement für das Lernen von Fremdsprachen ist bei Cornelsen historisch geprägt. Franz Cornelsen gründete den Berliner Verlag 1946 mit dem Ziel, einen Beitrag zur internationalen Verständigung zu leisten. Heute zählt der Cornelsen Verlag zu den führenden Verlagen für Bildungsmedien in Deutschland. Das Verlagsprogramm reicht weit über den Bereich Fremdsprachen hinaus: Von Schulbüchern, Lernhilfen, Nachschlagewerken und Fachbüchern über Weiterbildungsveranstaltungen bis zu multimedialer Software und umfangreichen E-Learning-Angeboten bietet Cornelsen qualitativ hochwertige Bildungsmedien für alle Fachgebiete. Das Verlagsprogramm umfasst 17.000 Titel. Gemeinsam mit den Marken Cornelsen Experimenta, Duden Schulbuch, Oldenbourg, Brigg Pädagogik, bsv/Patmos, Fraus, Sauerländer, Verlag an der Ruhr, Veritas sowie Volk und Wissen zählt der Cornelsen Verlag zu den Cornelsen Schulverlagen. Dort sind führende Verlage für Bildungsmedien in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien gebündelt. www.cornelsen.de
Cornelsen Verlag
Christine Jesse
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
0308978 590

http://www.cornelsen.de
christine.jesse@cornelsen-schulverlage.de

Pressekontakt:
Cornelsen Schulverlage
Christine Jesse
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
christine.jesse@cornelsen-schulverlage.de
03089785590
http://www.cornelsen.de/presse

Pressemitteilungen

Neu: Sprachführer Schmerz Für Schmerzpatienten auf Reisen“

(ddp direct) Neuer Sprachführer bietet Patienten mit chronischen Schmerzen Hilfe bei der Verständigung im Ausland / Wichtige Vokabeln in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Türkisch / Ein Service für Schmerzpatienten von Mundipharma

* Pünktlich zur Reisezeit ist der neue Sprachführer Schmerz Für Schmerzpatienten auf Reisen von Mundipharma erschienen. Dieser unterstützt Patienten mit chronischen Schmerzen bei der Kommunikation in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Türkisch.

* In der handlichen Broschüre findet der Leser den wichtigsten Wortschatz übersichtlich nach Sprachen und Situationen sortiert und kann zum Beispiel nachschlagen, wie er auf Türkisch nach einem Schmerzexperten fragen kann oder wie er einem italienischen Zöllner erklärt, warum er spezielle Schmerzmittel mit sich führen darf. Damit können sich Schmerzpatienten im Ernstfall verständigen und Missverständnisse im Urlaub vermieden werden. Denn es fängt beim Wort Schmerz an: So ist zum Beispiel die englische Übersetzung pain, während es im Französischen douleur heißt. Dies setzt sich bei vielen anderen wichtigen Vokabeln für Patienten mit Schmerzen fort.

* Zudem enthält der Sprachführer Schmerz Für Schmerzpatienten auf Reisen hilfreiche Tipps, was ein Schmerzpatient auf Reisen beachten soll und wie er sich optimal auf seine Reise vorbereitet. Damit steht dem entspannten Urlaub nichts mehr im Weg.

* Der Sprachführer kann ab sofort kostenlos bei Mundipharma über die Website www.mundipharma.de (Infomaterial) bzw. über die kostenfreie Telefonnummer 0800 / 8 55 11 11 oder über die Website der Initiative Schmerz messen www.schmerzmessen.de (Service-Bereich) angefordert werden.

Shortlink zu diesem Social Media Release:
http://shortpr.com/m74rea

Permanentlink zu diesem Social Media Release:
http://www.themenportal.de/gesundheit/neu-sprachfuehrer-schmerz-fuer-schmerzpatienten-auf-reisen-50619

=== Neu: Sprachführer Schmerz Für Schmerzpatienten auf Reisen“ (Teaserbild) ===

Titelbild des Sprachführer Schmerz von Mundipharma

Shortlink:
http://shortpr.com/vscejy

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/sprachfuehrer-schmerz

=== Sprachführer Schmerz (Bild) ===

Titelbild des Sprachführer Schmerz von Mundipharma

Shortlink:
http://shortpr.com/vscejy

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/sprachfuehrer-schmerz

Dorothea Küsters Life Science Communications GmbH
Berit Abel
Leimenrode 29
60322 Frankfurt am Main
abel@dkcommunications.de
069 / 61 99 8-22
http://shortpr.com/m74rea