Tag Archives: Spunbonddüsen

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies mit Cleaning Shops für thermische Polymerentfernung auf Techtextil North America 2018

SCHWING Technologies: VACUCLEAN vacuum pyrolysis system
Thermische Vakuumpyrolyse-Anlage VACUCLEAN von SCHWING Technologies. Bildnachweis: SCHWING Technologies

Neukirchen-Vluyn, 25.04.2018. Die Produktion technischer Textilien und Vliesstoffe steht im Mittelpunkt der 15. Techtextil North America. Vom 22. bis 24. Mai 2018 präsentiert der deutsche Spezialist SCHWING Technologies thermische Reinigungslösungen für kunststoffverunreinigte Produktionswerkzeuge.

 

Am Stand von Measured Solutions informiert Mark A. Reese über Potentiale und Vorteile der Cleaning Shops des deutschen Technologieführers. Dessen energieeffiziente, umweltfreundliche und vollautomatische Vakuumpyrolyse-Anlage VACUCLEAN wird auf Wunsch um eine Ultraschallanlage erweitert und garantiert maximal rückstandslose Reinigungsergebnisse.

 

Die einfach zu installierende Anlage entfernt zuverlässig und materialschonend jegliche Kunststoffrückstände von Produktionswerkzeugen. Dazu gehören Spinnpakete oder Spinndüsen ebenso wie Meltblown- und Spunbonddüsen mit Längen bis zu sechs Metern. Vorteile für die produzierende technische Textil- und Vliesstoffindustrie sind verkürzte Maschinenstillstände und eine erhöhte Lebensdauer der gereinigten Spinndüsen.

 

Weiterführende Informationen: http://www.thermische-reinigung.de/schwing-thermische-reinigungs-systeme-zubehoer/vakuum-pyrolyse-systeme.html

 

SCHWING Technologies
Seit 1969 am Markt, ist SCHWING Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist Schwing als Reinigungsdienstleister zudem ein zuverlässiger Servicepartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

Pressekontakt
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies zeigt energieeffiziente Reinigungslösungen auf Plastindia 2018

Andreas Guderjahn, Sales Experte, SCHWING Technologies © SCHWING Technologies, Alexandra Schönberger

Neukirchen-Vluyn, 24.01.2018. Der Februar 2018 steht ganz im Zeichen der diesjährigen indischen Kunststoffleitmesse Plastindia. Zum zehnten Mal haben Besucher vom 7. bis 12. Februar 2018 Gelegenheit, im indischen Gandhinagar Trends und Innovationen der internationalen Kunststoffbranche kennenzulernen. Der thermische Reinigungsexperte SCHWING Technologies ist als Aussteller vor Ort (Halle 8, Stand E 37) und informiert über passgenaue Lösungen zur energieeffizienten Reinigung von polymerverunreinigten Werkzeugen und Maschinenteilen. Mit seinen Green Cleaning Solutions ist SCHWING international erfolgreicher Spezialist und Technologieführer für die Entfernung aller Kunststoffe. Made in Germany – seit 1969.

SCHWING Reinigungslösungen
Vier unterschiedliche Systeme für alle Arten von Polymeren hat der deutsche Anlagenbauer für das indische und internationale Publikum auf der Plastindia 2018 mit im Gepäck. „Mit unseren Anlagen VACUCLEAN, MAXICLEAN, INNOVACLEAN und COMPACTCLEAN und unserem Reinigungsknow-how garantieren wir perfekte Reinigungsergebnisse“, bestätigt Andreas Guderjahn, SCHWING Sales Experte. „Unsere Systeme arbeiten absolut effizient und zuverlässig. Sie reinigen ausgesprochen schonend, energieeffizient und umweltfreundlich – garantiert ohne jeden Zusatz chemischer Substanzen und wahlweise auch ohne die Verwendung von Gas.“

Vorteile für Kunststoffindustrie
Alle drei Jahre trifft sich die Branche auf der bedeutendsten Messe der indischen Kunststoffindustrie. „Wir rechnen mit großem Interesse für unsere Systeme und Lösungen“, sagt Guderjahn. „Viele kunststoffproduzierende Unternehmen reinigen in Indien immer noch manuell und mechanisch und sind höchst interessiert an unseren Anlagen. Indien ist ein spannender und expandierender Markt. Daher lohnt es sich, auf der Messe Präsenz zu zeigen und neue Kunden für unsere Technologien und Lösungen zu begeistern.“ Indische Kunden schätzten den persönlichen und direkten Austausch vor Ort und die Möglichkeit, konkrete Bedürfnisse schildern und Fragen erörtern zu können, weiß der SCHWING Experte. Gemeinsam mit seinem indischen Kollegen Sunil Chalishajar könne er alle Systeme sehr persönlich, bedarfsgerecht und detailliert erläutern. Anhand von konkreten Reinigungsergebnissen könne er zudem veranschaulichen, was SCHWING Anlagen wirklich leisteten. „Für unsere Kunden ergeben sich dabei zahlreiche Vorteile: die Maschinenverfügbarkeit erhöht sich maßgeblich“, betont Guderjahn. „Das wiederum spart Zeit, Kosten und steigert die Qualität der Kunststoff-Produktion. Denn Qualität ist das A und O.“

SCHWING Reinigungssysteme
Kunststoffproduzierenden Industrien liefert der deutsche Reinigungsspezialist SCHWING vier unterschiedliche Systeme. Alle sind präzise steuerbar und bedienerfreundlich, arbeiten energieeffizient und umweltfreundlich und entfernen zuverlässig und rückstandslos jegliche Polymere.

Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN
Maschinenteile der Extrusion etwa lassen sich hervorragend mit dem einfach zu installierenden, gasfreien Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN reinigen. Es säubert große Werkzeuge und Bauteile sehr präzise, sicher und schonend. Am Ende eines Reinigungsprozesses sehen Granulierdüsen und –köpfe, Filterbündel und -scheiben, Folienblasköpfe, Extruderschnecken und Spinn-, Meltblown- oder Spunbonddüsen fast wie neu aus.

Wirbelbett-System INNOVACLEAN
INNOVACLEAN ist der Name der Wirbelbett-Technik, die sich vorrangig an die Spritzgussindustrie richtet. Für alle Polymere, auch Hochtemperaturpolymere wie LCP, PEI, PPS, PI, aber auch PVC und halogenierte Polymere wie PTFE ist diese Technologie bestens geeignet. Das System ist besonders empfehlenswert zum Reinigen von Lochplatten, Schneckenelementen, speziellen Profilwerkzeugen, Heißkanalverteilern, Spinndüsen und zusammengebauten Spinnpaketen.

Pyrolyse-System MAXICLEAN
Große Werkzeuge und Bauteile, wie zum Beispiel Wärmetauscher, Extruderschnecken, große Extruderwerkzeuge, Granulierscheiben oder große Heißkanalwerkzeuge lassen sich optimal im gasbeheizten Pyrolyse-Ofen MAXICLEAN reinigen.

Pyrolyse-System COMPACTCLEAN
Für kleine Werkzeuge und Bauteile empfiehlt SCHWING die kompakte Pyrolyse-Anlage COMPACTCLEAN. In nur einem Arbeitsgang entfernt das System sämtliche organische Anhaftungen zum Beispiel von Kleinteilen wie Spritzdüsen, Nadelverschlussdüsen, Lochscheiben, Rückstromsperren, Schneckenspitzen, Filterscheiben, Mischern und Heißkanalsystemen.

Ergänzend bietet SCHWING komplette Reinigungsprozesse an: von der Demontage über die thermische Reinigung und Nachbehandlung bis zur Inspektion.

Weiterführende Informationen: www.schwing-technologies.de

SCHWING Technologies GmbH
Seit 1969 am Markt, ist SCHWING Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000, nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist SCHWING als Reinigungsdienstleister zudem ein zuverlässiger Servicepartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

Pressekontakt
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

Internationales

Green Cleaning Solutions von Schwing Technologies

Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN von SCHWING Technologies | Bildnachweis © SCHWING Technologies GmbH
Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN von SCHWING Technologies | Bildnachweis © SCHWING Technologies GmbH

Neukirchen-Vluyn, 12.05.2017. Das chinesische Guangzhou ist im Mai auch in diesem Jahr Treffpunkt der internationalen Kunststoffbranche. Anlässlich der asiatischen Kunststoffleitmesse Chinaplas informiert Schwing Technologies vom 16. bis 19. Mai 2017 in Halle 5.1 an Stand A13 über kostensenkende, zugleich umweltschonende und energieeffiziente Systeme für die thermische Reinigung. Mit seinen Green Cleaning Solutions ist der deutsche Anlagenbauer international erfolgreicher Spezialist für die Entfernung von Polymeren. Für jegliche Maschinenteile und Werkzeuge aller Industrien, die mit Kunststoff produzieren, bietet der Experte intelligente und zuverlässige Systeme. Und reinigt porentief – seit 1969.

Die Wirtschaftsmacht China setzt auf Umweltthemen und verschärft derzeit aktiv ihre Vorschriften. Strengere Umweltauflagen, höhere Energiekosten und steigende Mitarbeiterkosten sind die Folge. Das Land verändere sich, bestätigen chinesische Unternehmer. Man müsse insgesamt effizienter werden, um bei strengeren Umweltauflagen und steigenden Lohnkosten international wettbewerbsfähig bleiben zu können. Zugleich stiegen Qualitätsanforderungen, um den weltweiten Marktansprüchen gerecht werden zu können.

„Wir machen die Erfahrung“, sagt Virgilio Perez Guembe, Vertiebsleiter von Schwing, „dass saubere und intelligente Technologien ,Made in Germany‘ an dieser Stelle gefragter sind denn je. Unsere Reinigungssysteme sind absolut umweltfreundlich und arbeiten ohne jeden Zusatz chemischer Substanzen und die Verwendung von TEG Triethylgallium.“ Nachhaltig ist auch der geringe Energieaufwand. Zugleich senkt die produzierende Industrie durch gereinigte, wiederverwendbare Maschinenteile ihre Produktionskosten. Ein Beispiel dazu: Preise für Filterkerzen oder Filterscheiben, die in den vergangenen Jahren weltweit beachtlich gestiegen sind, werden in der kunststoffverarbeitenden Produktion mittlerweile zur Mehrfachverwendung gereinigt. „Nehmen Sie etwa einen dieser Filter, der heute zum Beispiel 200 bis 500 Euro kostet und bis zu 60 mal problemlos gereinigt werden kann“, erklärt Stephan Möllenbeck, Vertriebsmitarbeiter und Asien-Experte bei Schwing. „Das ist ein simples Rechenexempel. Kosten werden gesenkt, und das schont zugleich die Umwelt.“ Hier garantiert der deutsche Anlagenbauer Schwing beste Qualität und Reinigung aller mit Kunststoff verunreinigten Metallteile.

Drei Green Cleaning Systeme stellt der Spezialist Mitte Mai 2017 auf der Chinaplas vor:
-Das schonende Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN, für dessen Betrieb lediglich Strom und Wasser erforderlich sind. Ideal ist die Anlage zum Reinigen von Granulierdüsen und –köpfen, Filterbündeln, Filterscheiben, Folienblasköpfen, Extruderschnecken und Spinn-, Meltblown- oder Spunbonddüsen.

-Die Wirbelbett-Technik INNOVACLEAN, die schnell, völlig abwasser- und abfallfrei arbeitet und für alle Polymere, inklusive Hochtemperaturpolymere wie LCP, PEI, PPS, PI, aber auch PVC und halogenierte Polymere wie PTFE geeignet ist. Das System ist besonders empfehlenswert zum Reinigen von Lochplatten, Schneckenelementen, speziellen Profilwerkzeugen, Heißkanalverteilern, Spinndüsen und zusammengebauten Spinnpaketen.

MAXICLEAN, ist ein gasbeheizter Pyrolyseofen, der auch durch thermische Oxidation reinigt. Die Anlage ist ideal für große Werkzeuge und Bauteile, wie zum Beispiel Wärmetauscher, Extruderschnecken, große Extruderwerkzeuge, Granulierscheiben oder große Heißkanalwerkzeuge.

Ergänzend bietet Schwing komplette „Cleaning Shops“ an: von der Demontage über die thermische Reinigung und Nachverbrennung bis zur Inspektion. Das Unternehmen reinigt in Deutschland zudem als Servicedienstleistung und ermöglicht es Kunden, eigene Reinigungsprozesse am Firmensitz in Neukirchen-Vluyn zu testen.

Schwing Technologies
Seit 1969 am Markt, ist Schwing Technologies weltweiter Marktführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 100.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist Schwing als Lohnreiniger zudem ein zuverlässiger Dienstleistungspartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von Schwing Technologies.

Weiterführende Informationen: www.schwing-technologies.de

Pressekontakt:
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de