Tag Archives: St. Pauli

Pressemitteilungen

KIEZ-CHAMPION 2018: Großes Finale steigt in Hamburg direkt am Hafen

Einzigartiges Fußballevent mit sechs Hobbyteams und dem FC St. Pauli

KIEZ-CHAMPION 2018: Großes Finale steigt in Hamburg direkt am Hafen

Köln, 18. Juni 2018. Bald ist es soweit! Das große Finale der bundesweiten Aktion KIEZ-CHAMPION des FC St. Pauli und seines Hauptsponsors congstar startet am 24. Juni 2018 in Hamburg. Die Veranstaltung auf dem Parkplatz Hafenstraße direkt neben dem StrandPauli bietet auch die Chance, die Profis vom FC St. Pauli noch vor dem offiziellen Trainingsstart für die neue Saison in Aktion zu erleben. Fünf Hobbymannschaften aus Hamburg, Hannover, Koblenz, Essen und Berlin hatten sich im Vorfeld für das Finale qualifiziert. Außerdem konnte sich das Hamburger Team Nankatsu SC als Siegermannschaft des vergangenen Jahres automatisch per Wildcard die Finalteilnahme sichern. Fast 70 Hobbyteams waren bei den Qualifikationsturnieren von April bis Mai angetreten.

Mitreißende Fußball-Action quer durch Deutschland in den Qualifikationsturnieren
Schon die Austragungsorte machten den Straßenfußball während der Qualifikationsturniere zu einem besonderen Erlebnis: Nach der ersten Runde, die in Hamburg ebenfalls am StrandPauli ausgetragen wurde, folgten außergewöhnliche Locations in Koblenz, Essen, Hannover und Berlin. Von Bolzplätzen mitten in Fußgängerzonen bis hin zum Flughafen Tempelhof ließen die einzigartigen Locations die Herzen der Hobbyfußballer und ihrer Fans höher schlagen. Gespielt wurde bei allen Wetterlagen. Im Kleinfeldmodus gingen die Teams aufs Ganze und schenkten sich nichts. Von Bolzplatztricks bis hin zu gekonnten Dribblings und Doppelpässen war alles dabei, was den Straßenfußball auszeichnet. Das erfreute neben den Spielern auch die zahlreichen Zuschauer, die als Fans oder Passanten die Turniere verfolgten.

Im Finale geht es um 10.000 Euro und einen Kick gegen den FC St. Pauli
Für die Gewinnerteams der Qualifikationsrunden und den Vorjahressieger Nankatsu SC winkt nun das große Finale am Strand Pauli. Das sind die sechs Finalteilnehmer:
-Young Talents (Hamburg)
-Kiez Kicker (Koblenz)
-Die Betonkicker (Essen)
-THEBOLZ FC (Hannover)
-Balkan Mix (Berlin)
-Nankatsu SC (als Gesamtsieger 2017 per Wildcard dabei)

Ultimatives Match um die Kiez-Krone
Los geht es um 12:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Neben feiner Technik, schnellen Ballstaffetten und natürlich dem FC St. Pauli lockt ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Gewinnspielen und Gastronomieangeboten das fußballbegeisterte Publikum. Gespielt wird im klassischen Turniermodus zunächst in zwei Gruppen à drei Mannschaften. Die Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen kommen weiter. Sie kämpfen dann im Halbfinale gegeneinander und ermitteln die Endspielteilnehmer. Der Finalsieger erhält 10.000 Euro und kickt gegen 14:45 Uhr im ultimativen Match zweimal zehn Minuten gegen den FC St. Pauli um die Kiez-Krone.

In den beiden vergangenen Jahren behielten jeweils die Hobbykicker die Oberhand. Entsprechend motiviert sind die Spieler des Zweitligisten und freuen sich auf das Finale: „Die Jungs haben in den vergangenen Turnieren mit Spielwitz, Tempo und toller Technik überzeugt. Aber dieses Mal holen wir uns den Sieg“, so Mannschaftskapitän Bernd Nehrig.

Alle Informationen zur Turnierserie KIEZ-CHAMPION sind auf www.kiez-champion.de zu finden. Unter www.congstar.de gibt es weitere Informationen zu congstar.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2017 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2017“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2018 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2018 bereits zum siebten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 0221 79700700 (Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

KIEZ-CHAMPION: Nankatsu SC gewinnt Turnier von FC St. Pauli und congstar

10.000 Euro für Finalsieg und anschließender Triumph gegen den FC St. Pauli

KIEZ-CHAMPION: Nankatsu SC gewinnt Turnier von FC St. Pauli und congstar

Köln, 20. Juni 2017. Die Hobbykicker des Hamburger Lokalmatadors Nankatsu SC waren die strahlenden Sieger beim Finale der bundesweiten Straßenfußball-Turnierserie KIEZ-CHAMPION des FC St. Pauli und seines Hauptsponsors congstar am 18. Juni am StrandPauli in Hamburg. Sie setzten sich gegen die vier anderen Gewinner der Qualifikationsturniere in Frankfurt, Köln, Berlin und Münster sowie den Vorjahres-Champion durch. Dafür gab es nicht nur ein Preisgeld von 10.000 Euro, sondern direkt im Anschluss auch ein Spiel gegen den FC St. Pauli.

Bundesweite Turnierserie von congstar und FC St. Pauli führte durch fünf Metropolregionen
Der Kölner Mobilfunkanbieter congstar ist seit 2014 Haupt- und Trikotsponsor des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli. Mit dem Event KIEZ-CHAMPION haben die Initiatoren den guten, alten Straßenfußball zum zweiten Mal nach 2016 auf einzigartige Weise zelebriert. Gekickt wurde auch diesmal an fünf außergewöhnlichen Spielorten in Metropolregionen. Im April und Mai waren rund 60 Hobbyteams an den Start gegangen. Die Austragungsorte der Qualifikationsturniere waren spektakulär gewählt: Neben dem ersten Qualifikationsturnier, welches ebenfalls am StrandPauli stattfand, wurde vor der beeindruckenden Kulisse der Frankfurter Skyline, im MediaPark Köln, am BeachMitte in Berlin und auf dem Leonardo-Campus der Universität Münster gekickt.

Spielerisch mitreißender Fußball in den Qualifikationsturnieren und im Finale
Bei herrlichem Sommerwetter boten die sechs Teams auch beim Finale in Hamburg den begeisterten Zuschauern technisch anspruchsvollen Fußball auf dem stilvoll ausgestatteten Kleinfeld. Die Spieler gingen aufs Ganze und schenkten sich nichts. Trotzdem standen Fairness und der Spaß am Fußball im Mittelpunkt. So gelangen viele Ballstafetten in Hochgeschwindigkeit, gekonnte Doppelpässe und blitzschnelle Dribblings.
Zunächst wurden die Halbfinalisten in zwei Gruppen ermittelt. Hier setzten sich die beiden späteren Finalisten, der Hamburger Qualifikationssieger Nankatsu SC und das Team Balkan Mix aus Berlin als Sieger des Vorjahresturniers, souverän durch. Im Halbfinale gegen die jeweils Zweitplatzierten der anderen Gruppen gewann zunächst der Nankatsu SC gegen das Münsteraner Team SV Knitarre mit 2:0. Balkan Mix besiegte anschließend im Berliner Städteduell das Team Curva 69 mit 2:1. Nicht ins Halbfinale geschafft hatten es die Positivkickers als Qualifikationssieger aus Köln und die Frankfurter Horny Goats Allstars.
Im Finale musste sich der favorisierte Vorjahres-Champion Balkan Mix nach Siebenmeterschießen dem Nankatsu SC geschlagen geben. Nachdem Balkan Mix kurz vor Schluss des Spiels noch den Ausgleich erzielt und damit eine 2:0 Führung aufgeholt hatte, hieß es am Ende 5:4 für den Hamburger Champion. Andreas Rettig, Geschäftsführer des FC St. Pauli, und Dr. Peter Opdemom, Geschäftsführer der congstar GmbH, nahmen die Siegerehrung vor und überreichten einen überdimensionalen Scheck des Hauptsponsors in Höhe von 10.000 Euro an die Siegermannschaft.

Sieg im Straßenkick gegen den FC St. Pauli ging ebenfalls an die Hobbyfußballer
Anschließend folgte – nach einer kurzen Erholungspause – die besondere Belohnung für den Turniersieger: Ein Spiel gegen die mit fast dem kompletten Zweitligakader angereisten Kiezkicker des FC St. Pauli. Hier hatten die Hobbyfußballer sogar noch genügend Reserven, trotz des vorangegangenen Finalturniers auch den FC St. Pauli klar mit 4:1 zu besiegen. Insgesamt verfolgten rund 500 Zuschauer das Finalturnier und erlebten, wie St. Pauli-Trainer Olaf Janßen dem Nankatsu SC die Siegerfahne für den KIEZ-CHAMPION 2017 überreichte.
congstar Geschäftsführer Dr. Peter Opdemom bedankte sich bei allen Mannschaften für hochklassigen und leidenschaftlichen, dabei aber immer fairen Straßenfußball. Im Namen der Veranstalter zog er eine positive Bilanz: „Der KIEZ-CHAMPION bot spektakuläre Fußballevents mitten in der Stadt mit viel Action und Musik. Wir freuen uns über eine tolle Turnierserie und bedanken uns natürlich auch beim FC St. Pauli dafür, dass die Kiezkicker beim Finale im engen Fankontakt und sehr engagiert aufgetreten sind“, so das Fazit von Dr. Peter Opdemom.

Unter www.kiez-champion.de gibt es alle Informationen zum Event.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2016“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2017 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2017 bereits zum sechsten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

KIEZ-CHAMPION 2017: Freizeitfußballer spielen um 10.000 Euro

congstar und der FC St. Pauli suchen Deutschlands beste Hobbykicker

Köln, 13. Februar 2017. Der wahre Fußball findet noch immer auf den Straßen und den Bolzplätzen der Republik statt. congstar und der FC St. Pauli laden daher nach dem großen Erfolg ihres ersten gemeinsamen Fußball-Events im Frühjahr 2016 auch in diesem Jahr zu einer spektakulären Turnierserie für Freizeitkicker ein. Der Kölner Mobilfunkanbieter ist seit 2014 Haupt- und Trikotsponsor des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli. Mit dem Event KIEZ-CHAMPION wollen die Initiatoren, die beide zu den unkonventionellen Vertretern ihrer Bereiche gehören, den guten, alten Straßenfußball erneut auf einzigartige Weise zelebrieren. Gekickt wird auch diesmal wieder an fünf außergewöhnlichen Spielorten in mehreren Metropolregionen. Die Locations werden dabei zur Fußball-Arena, auf dem Platz zählt vor allem der Spaß am Spiel und an der tollen Kulisse. 2016 gelang es dem Team Balkan Mix aus Berlin, das ungewöhnliche Turnier und damit das Preisgeld von 10.000 Euro zu gewinnen. Zum Schluss besiegte die Mannschaft aus der Hauptstadt in einem packenden Match auch noch die Profis des FC St. Pauli.

Packende Fußball-Action an fünf Ausnahmelocations
Im April und Mai treten bei fünf Qualifikationsturnieren in Hamburg, Frankfurt, Köln, Berlin und Münster jeweils 16 Mannschaften an einzigartigen Locations in zentraler Lage gegeneinander an. Gespielt wird etwa vor der urbanen Frankfurter Skyline Plaza im Herzen der Mainmetropole oder vor historischer Kulisse auf dem Schlossplatz in Münster – damit sind viele Zuschauer und Gänsehautatmosphäre garantiert. Die Austragungsorte lassen dabei keine Wünsche offen: Neben cooler Fußball-Action wird es ein buntes Rahmenprogramm mit DJ-Sounds und Eventgastronomie geben. Die fünf Qualifikationssieger spielen nach den Qualifikationsturnieren im krönenden Finalturnier am kultigen StrandPauli in Hamburg um ein Preisgeld von 10.000 Euro. Als Highlight kämpft der Turniersieger anschließend im ultimativen Match gegen die Profis vom FC St. Pauli um den Titel Kiez-Champion 2017.

Anmeldungen über eigene Website
Teilnehmen können alle Freizeit- und Hobbykicker ab 16 Jahren, die ein Team von mindestens sechs Spielern stellen. Die Anmeldung für die Qualifikationsturniere in Hamburg und Frankfurt ist bis 17. März und für Köln, Berlin und Münster bis 31. März auf der Website www.kiez-champion.de möglich. Bewerben können sich die Teams – „echte Kerle“ und „taffe Mädels“ – mit einem kreativen Mannschafts-Video. Termine und Locations:
-Hamburg (StrandPauli), 22. April
-Frankfurt (Skyline Plaza), 29. April
-Köln (Media Park), 6. Mai
-Berlin (BeachMitte), 13. Mai
-Münster (Schlossplatz), 20. Mai
-Finale in Hamburg (StrandPauli), nach den Qualifikationsturnieren
Melden sich mehr als 16 Mannschaften an, werden die Teilnehmer im Losverfahren ermittelt.

Turniermodus für WM-Feeling
Echte Turnieratmosphäre wie bei den Profis verspricht auch der Spielmodus. Die 16 Teilnehmermannschaften treten in vier Gruppen mit je vier Teams gegeneinander an. Gespielt wird jeder gegen jeden, für einen Sieg gibt es drei Punkte, ein Unentschieden bringt einen Punkt. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe spielen dann im Viertelfinale überkreuz gegeneinander. Im gleichen Modus werden auch die Finalmannschaften im Halbfinale ausgespielt. Der Turniersieger fährt zum Finale nach Hamburg, bei dem insgesamt sechs Mannschaften in zwei Gruppen im Turniermodus gegeneinander antreten. Als Vorjahressieger erhält die Mannschaft Balkan Mix eine Wildcard und komplettiert das Finaltableau. Beim KIEZ-CHAMPION 2017 wird Fair Play groß geschrieben. Für alle Spiele gilt deshalb ein respektvolles Miteinander – auf und neben dem Platz.

„Die Veranstaltung kam im vergangenen Jahr sehr gut an und bietet einen unheimlich großen Spaß-Faktor. Für die Neuauflage haben wir deshalb erneut tolle Locations ausgesucht, die diesmal sehr zentral und im Innenstadtbereich liegen. Dadurch können noch mehr Zuschauer das Event live erleben und sich spektakulären Straßenfußball anschauen. So entsteht eine einzigartige Atmosphäre, die auch für die Mannschaften einmalig ist.“, so Sonja Schuster, congstar Leiterin für Marke und Kommunikation.

Unter www.kiez-champion.de gibt es alle Informationen zur Anmeldung, zu den Regeln und den Spielorten.

Weitere Informationen zu congstar sind unter www.congstar.de zu finden.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel Marke des Jahres 2016 in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2016 das Siegel Fairster Mobilfunkanbieter. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum Mobilfunkanbieter des Jahres. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC. St. Pauli

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

Harley Days in den Lasertag Arenen Hamburg St. Pauli, Barmbek / Wandsbek und Harburg

Drink aufs Haus in den Lasertagarenen St. Pauli, Barmbek / Wandsbek und Harburg während der Harley Days 2016

Harley Days in den Lasertag Arenen Hamburg St. Pauli, Barmbek / Wandsbek und Harburg

Drink aufs Haus in den Lasertagarenen St. Pauli, Barmbek/Wandsbek & Harburg während der Harley Days

Die actionreiche Art, die Harley Days 2016 zu feiern: Hamburg feiert die Harley Days, Lasertag Hamburg lädt alle Harley-Fans – und die, die es erst noch werden wollen – zum ultimativen Lasertagging-Event in die Lasertagarenen St. Pauli (http://lasertag-sanktpauli.de), Barmbek / Wandsbek (http://lasertag-barmbek.de) und Harburg (http://lasertagharburg.de)!

Auf alle Harley-Begeisterten wartet ein Geschenk des Hauses – aber auch nur auf die, die ihrer Liebe zum Bike auch Ausdruck geben. Sprich: Kutte, Shirts oder Cap, wer auch immer in Montur kommt, geht bei unserer Lasertag-Action nicht leer aus.

Wir verlängern die Harley Days in unseren Arenen – vom 20. Bis zum 30. Juni. Für alle Harleyfans in Montur gibt es in diesem Zeitraum ein Bier oder Softdrink aufs Haus.

Ihr wollt mehr Infos über Lasertag in Hamburg? Kein Problem, einfach unter http://www.lasertag.de informieren oder unsere Hotline 040 228 66 100 anrufen. Und dann schnell euren Termin buchen (http://lasertag.de/buchen), euer Harley Outfit anziehen, Biker-Freunde zusammentrommeln und ab zu den Lasertag-Locations in St. Pauli, Barmbek oder Harburg kommen. Actionreicher geht’s nicht!

Anlässlich der Harley Days bieten wir noch eine zusätzliche Partyfläche in Lasertag Harburg und auf der Reeperbahn, die ihr für eure Party mitbuchen könnt. Oder ihr genießt den unschlagbaren Blick vom Lounge-Balkon über den Spielbudenplatz und die gesamte Reeperbahn in der Lasertag Arena St. Pauli .

Fragt uns einfach, wir freuen uns auf euch und die Harley Days!

Weitere Informationen, Anfragen und Buchungen für die modernen Lasertag Arenen in St. Pauli, Barmbek und Harburg gibt es auf http://www.lasertag.de, per E-Mail an event@lasertag.de oder telefonisch 040-22866100.

Medienkontakt:

Presse und Public Relations Agentur
Görs Communications
Köngistraße 1
22767 Hamburg
info (at) goers-communications.de
www.goers-communications.de

Über die PR Content Marketing Media Agentur Görs Communications:

Görs Communications (www.goers-communications.de) bietet professionelle Public Relations und Content Marketing für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Unter dem Motto \“Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz.\“ bietet die auf Immobilien, Finanzen und Business to Business (B2B) spezialisierte Kommunikationsberatung aus Hamburg Know-how, Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Erfolg.

Kontakt
Görs Communications (DPRG) – Public Relations (PR), SEO und Content Marketing Beratung + Agentur
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

DAS TURNIER von congstar: Großes Finale steigt in Hamburg

Fünf Amateurteams und der FC St. Pauli freuen sich auf einzigartiges Event

DAS TURNIER von congstar: Großes Finale steigt in Hamburg

Die Teams waren hoch motiviert und kämpften mit viel Herzblut um den Sieg. Auch beim Qualifikationst

Köln, 12. Mai 2016. Erstklassige Fußballaction, packende Zweikämpfe und beeindruckend hohes Spielniveau – das verspricht das Finale der bundesweiten Aktion DAS TURNIER des FC St. Pauli und seines Hauptsponsors congstar am 21. Mai auf dem legendären Spielbudenplatz mitten auf St. Pauli. Fünf Teams haben sich im Vorfeld bei Turnieren in Hamburg, Bochum, Karlsruhe, Berlin und Nürnberg für das Finale qualifiziert und sich mit attraktivem Straßenfußball gegen die Mitbewerber durchgesetzt. Mehr als 70 Hobbyteams traten bei den Vorausscheidungen im April und Mai an und ließen die gute, alte Fußball-Kultur wieder aufleben. In bester Bolzplatztradition standen dabei Spaß, Teamgeist und die Liebe zum Spiel im Vordergrund.

Die Austragungsorte waren dabei spektakulär gewählt: Gekickt wurde vor der beeindruckenden Kulisse des Hamburger Hafens, im Schatten des Hochofens Henrichshütte in Bochum, auf der historischen Pferderennbahn in Karlsruhe, in einem alten Berliner Rangierbahnhof und auf dem Parkdeck des Albrecht-Dürer-Flughafens in Nürnberg. Diese einzigartigen Locations ließen die Herzen aller Fußballfans höher schlagen. Gespielt wurde bei jedem Wetter und die begeisterten Zuschauer erlebten dank des Spielmodus „Last Man Standing“ tollen Angriffsfußball. Im Kleinfeldmodus mussten die Teams aufs Ganze gehen und schenkten sich nichts. Mit viel Herzblut und auf spielerisch hohem Niveau kämpften die Mannschaften um den Sieg. Ob Ballstafetten, Doppelpässe oder blitzschnelle Dribblings – die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Eine stilvolle Ausstattung der Spielorte mit provisorischen Europaletten und ein vielfältiges Rahmenprogramm rundeten das einzigartige Erlebnis ab.

Für die Gewinnermannschaften der Qualifikationsturniere winkt nun das große Finale am Spielbudenplatz auf der Hamburger Reeperbahn.

Das sind die fünf Siegerteams, die am Finale in Hamburg teilnehmen:
-Placebo-Kickers Hamburg (Hamburg)
-Betonkicker (Bochum)
-Ultimate Kickers (Karlsruhe)
-Balkan Mix (Berlin)
-Glasbier Rangers (Nürnberg)

Ultimatives Match gegen den FC St. Pauli um die Kiez-Krone
Die Finalmatches beginnen um 11 Uhr. Gespielt wird hier im „Jeder gegen Jeden“-Modus. Die Spieldauer beträgt jeweils 10 Minuten. Die besten vier Teams spielen anschließend ein Halbfinale, die beiden Sieger treten dann im Finale an. Der Turnier-Champion erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro und kickt anschließend gegen 16:30 Uhr im ultimativen Match gegen die Profis des FC. St. Pauli um die Kiez-Krone. Ein buntes Rahmenprogramm rund um das Spielfeld sorgt für zusätzliche Unterhaltung. So können die Fußball-Fans ihr Talent beim Dosenschießen zeigen oder ihre Zielgenauigkeit an der Torwand unter Beweis stellen. Foodtrucks und lokale Catering-Partner versorgen Spieler wie Zuschauer mit Speisen und Getränken.
Unter www.dasturnier.com gibt es alle Informationen zum Finale und den teilnehmenden Mannschaften.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse und regionale Highspeed-Internet-Angebote an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel \“Marke des Jahres 2015\“ in der Kategorie Mobilfunk und Kommunikation. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 das Siegel \“Fairster Mobilfunkanbieter\“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2015 bereits zum vierten Mal in Folge zum \“Mobilfunkanbieter des Jahres\“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

Hafen Rock mit orange ate kid

Die Hamburger Band orange ate kid stellt neue Songs vor

Hafen Rock mit orange ate kid

Die Band orange ate kid (Bildquelle: orange ate kid)

Mit neuen Songs im Gepäck, steigt die Hamburger Band orange ate kid am Donnerstag, 5. Mai um 15:20-16:20 Uhr auf die Hafen Rock Bühne in St. Pauli, Hafenstraße, Hamburg.
Nach der 2014 veröffentlichten EP Waterlungs kann man in diesem Jahr auf die Veröffentlichung einer neuen EP hoffen. Ein neues Live-Set wird bereits auf der Hafen Rock Bühne im Rahmen des Hamburger Hafengeburtstages vorgestellt.
Demnächst spielen orange ate kid am:
10.5. als Support für Max Raptor im Molotow
18.06. als Support für Pollywog Chieftain im Logo.

Facebook-Seite: www.facebook.com/orangeatekid

orange ate kid (O8K) besteht aus fünf Band-erprobten Hamburgern, die einen nicht alltäglichen Mix aus melodischen Post-Hardcore Tönen mit filigranen Gitarren-Melodien spielen.

Kontakt
orange ate kid (O8K)
Kevin Lange
Hauke-Haien-Weg 16
22149 Hamburg
0049 (0)15786745466
orange8kid@live.de
http://www.facebook.de/orangeatekid

Pressemitteilungen

DAS TURNIER von congstar: kicken und kämpfen vor spektakulärer Kulisse

Champion gewinnt 10.000 Euro und spielt gegen die Profis des FC St. Pauli

DAS TURNIER von congstar: kicken und kämpfen vor spektakulärer Kulisse

Ein Qualifikationsturnier findet am 2. April in Hamburg statt.

Köln, 22. Februar 2016. Hartgesottene Hobbykicker und Bolzplatzkönige aufgepasst: Der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli und der Kölner Mobilfunkanbieter congstar suchen im Rahmen der bundesweiten Aktion DAS TURNIER die letzten wahren Fußballer Deutschlands. Dabei geht es um nichts anderes als die gute, alte Fußball-Kultur, die abseits von Flutlicht und Stadionatmosphäre gepflegt wird. Alle Freizeitkicker aus Hamburg und Umgebung, die sich nicht um korrekt gekreidete Spielfelder scheren, den Ball auch auf schlammigsten und schrägsten Äckern rollen lassen oder ihre Dribbelkunst auf Plätzen zwischen HafenCity und Finkenwerder zur Geltung bringen, können jetzt mit ihren Teams das Highlight ihrer bisherigen Bolzplatzkarriere erleben. Denn der Champion des Finalturniers, für das man sich in einem von fünf regionalen Turnieren qualifizieren kann, gewinnt ein Preisgeld von 10.000 Euro und kämpft im ultimativen Match gegen die Profis vom FC St. Pauli um die Kiez-Krone.

Von der Geburtsstätte des deutschen Fußballs zum Finale nach St. Pauli
In den fünf Qualifikationsturnieren, verteilt über die ganze Republik, spielen je 15 Mannschaften an ausgefallenen und einzigartigen Spielstätten gegeneinander – und zwar bei jedem Wetter. Eins der Turniere findet in Hamburg statt – am 2. April direkt neben dem geschichtsträchtigen Hafenmuseum. Dort brachten englische Seefahrer 1875 den Fußball erstmals nach Deutschland. Gänsehaut ist garantiert, denn die Spieler kämpfen vor imposanten Kränen und alten Backsteinlagerhäusern um das runde Leder – eine spektakulärere Kulisse gibt es in Hamburg nicht! Der Austragungsort wird stilecht ausgestattet, von den Holztoren aus Fischernetzen bis zu den provisorischen Europaletten-Tribünen: Für die zahlreich erwünschten Zuschauer ist alles dabei. Beste Fußball-Action bietet der Spielmodus: Nach dem Prinzip „Last Man Standing“ kämpfen die Mannschaften in Teams fünf gegen fünf um den Sieg. Der Gewinner verbleibt auf dem Feld, der Verlierer muss den Platz räumen. Neben Hamburg finden auch in Bochum, Karlsruhe, Berlin und Nürnberg Qualifikationsturniere statt. Die Sieger der jeweiligen Städte-Turniere spielen dann Ende Mai im Finalturnier auf dem Hamburger Spielbudenplatz in St. Pauli. „Mit dem neuartigen Format kehren wir zu den Wurzeln des Sports zurück und besinnen uns auf die echten, alten Werte, nämlich kicken und kämpfen. Schließlich ist Fußball für die Aktiven vor allem durch Spielfreude geprägt. Der besondere Reiz ergibt sich aus den ausgefallenen Locations, an denen gespielt wird. Damit ist DAS TURNIER ein tolles Erlebnis, das kein Teilnehmer und Zuschauer so schnell vergisst“, so congstar Marketingleiter Stephan Heininger.

Informationen und Anmeldung auf eigener Website
Teilnehmen können Spieler und Spielerinnen ab 16 Jahren, die ein Team von mindestens sechs Spielern stellen. Die Anmeldung für die Qualifikationsturniere ist auf der Website www.dasturnier.com möglich, wo es auch alle weiteren Informationen gibt. Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Turnierbeginn. Melden sich mehr als 15 Mannschaften für das Qualifikationsturnier am Hafenmuseum an, werden die Teilnehmer im Losverfahren ermittelt.

„Kultkarre“ zu gewinnen
Um im Vorfeld des Hamburger Qualifikationsturniers die Neugier der Fußballbegeisterten auf die einmalige Aktion zu wecken, gibt congstar beim Heimspiel des FC St. Pauli gegen Eintracht Braunschweig am 3. März einen aufmerksamkeitsstarken Vorgeschmack. An einem Info- und Aktionsstand vor dem Stadion können sich die Besucher über DAS TURNIER informieren oder sich direkt am Ball beim Dosenschießen beweisen. Auch Teambewerbungen nimmt congstar hier persönlich entgegen. Ein weiteres Highlight ist ein Gewinnspiel, bei dem eine echte „Kultkarre“ als Hauptgewinn winkt: ein rund 40 Jahre alter Ford Kombi, der in der Modellsprache des Herstellers als „Turnier“ bezeichnet wird. Die Besucher des Zweitligaspiels am 3. März und auch Teilnehmer und Zuschauer des Qualifikationsturniers am 2. April können teilnehmen. Der Gewinner wird im Vorfeld des Finalturniers ausgelost und rechtzeitig benachrichtigt, um seinen Gewinn Ende Mai auf dem Spielbudenplatz bei einer feierlichen Schlüsselübergabe in Empfang zu nehmen. Bis dahin wird das Auto im Hamburger Stadtbild im Look von DAS TURNIER für Aufmerksamkeit sorgen.

Unter www.dasturnier.com gibt es alle Informationen zur Anmeldung, zu den Regeln und den Spielorten.

Bildunterschrift 1:
Ein Qualifikationsturnier findet am 2. April in Hamburg statt. Dort können sich Freizeitkicker aus Hamburg und Umgebung mit ihren Teams die Teilnahme am Finalturnier Ende Mai – ebenfalls in Hamburg – sichern.

Bildunterschrift 2:
Das Hamburger Qualifikationsturnier am 2. April 2016 findet neben dem geschichtsträchtigen Hafenmuseum statt. Dort brachten englische Seefahrer 1875 den Fußball erstmals nach Deutschland.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse und regionale Highspeed-Internet-Angebote an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 3,5 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2015“ in der Kategorie Mobilfunk und Kommunikation. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013, 2014 und 2015 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2015 bereits zum vierten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de/ oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

Nachgründung einer aufgestockten Haushälfte in Hamburg durch ERKA Pfahl

Nachgründung einer aufgestockten Haushälfte in Hamburg durch ERKA Pfahl

Nachgründung einer aufgestockten Haushälfte in Hamburg durch ERKA Pfahl

(NL/7195405010) Der Spezialtiefbauer ERKA Pfahl GmbH aus Baesweiler hat in Hamburg St. Pauli ein Wohnhaus nachgegründet, das saniert und aufgestockt wurde. Insgesamt 28 ERKA-Pfähle wurden für die Nachgründung eingebracht.

Die steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg GmbH hat in der Hein-Hoyer-Straße 45-47 ein historisches Gebäude, das zwischen 1839 und 1845 errichtete Sahlhaus, saniert, modernisiert und aufgestockt. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Gebäude in St. Pauli Nord bis zum ersten Obergeschoss zerstört, im zweiten Obergeschoss blieb nur die Vorderfassade bestehen. Im Gebäude befinden sich zwei Gewerbeeinheiten sowie vier sehr kleine Wohnungen, die dem heutigen Wohnstandard nicht mehr entsprechen.

Erhalt der historischen Bausubstanz

In enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz entstand daraus ein Entwurf, der die Merkmale einer Vorstadtbebauung der damaligen Zeit erhält sowie sich gleichzeitig der aktuellen, durch fünfgeschossige Nachbarbebauung geprägten städtebaulichen Situation anpasst. Das charakteristische Erscheinungsbild eines Sahlhauses bleibt somit erhalten und dokumentiert die Entstehungszeit des Gebäudes.

Die Baumaßnahmen umfassen neben einer Aufstockung u.a. die Instandsetzung der historischen Backsteinfassade, die Dämmung der Rückfassade, die Erneuerung der Haustechnik sowie die generelle Ertüchtigung der Gebäudekonstruktion. Der schwierige Baugrund machte eine umfangreiche Ertüchtigung der Fundamente durch eine Pfahlgründung notwendig.

Unzureichender Baugrund ein Fall für ERKA Pfahl

Hier ( http://www.erkapfahl.de/de/die-firma/presseberichte/188-nachgruendung-einer-aufgestockten-haushaelfte-in-hamburg-mit-erkapfaehlen ) kam wieder Spezialtiefbauer ERKA Pfahl aus Baesweiler ins Spiel. Der ERKA-Pfahl ist ein bewährtes System für Nachgründungen (z.B. nach Nutzungsänderung oder Gebäudeaufstockung) und kann auch zur Unterfangung benachbarter Gebäude als Baugrubensicherung eingesetzt werden. Aufgrund geringen Platzbedarfs und kleiner Maschinen eignet es sich gut für schwer zugängliche Örtlichkeiten. Bei dem innovativen ERKA-Segmentpfahl (Nut-/Feder-System) werden Segmente so lange in die Erde gepresst, bis die Pfähle die notwendige Gebrauchslast sicher tragen. Evtl. Schiefstellungen an Bauwerken können mit dem System gleich mit korrigiert werden. Durch die aktive Vorpressung der Segmentpfähle wird auch unter widrigen Umständen eine nahezu setzungsfreie Tiefgründung hergestellt. Dadurch wird dem Bauherrn ein hohes Maß an Schadensfreiheit garantiert. Das hydraulische Einpressverfahren ist zudem oft die einzige Möglichkeit, Pfähle erschütterungsarm in den Baugrund einzubringen.

Nachgründung mit 28 Pfählen

Normalerweise werden bei einer Nachgründung kleine Baugruben ausgeschachtet und unterhalb des Fundaments entsprechend der statischen Berechnung hydraulische Pressen positioniert. So lässt sich eine gute Lastverteilung zwischen Fundament, Bodenplatte und (Keller-) Wand erreichen. Bei dieser Baumaßnahme in St. Pauli hatten es die Tiefbau-Profis aus Baesweiler aber mit organischen Weichschichten aus Torf und Mudde, humosen Sanden sowie sehr hohen Stauwasserständen bis ca. zwei Meter unter der Sohle zu tun, dadurch mussten die Pfähle weiter oben oberhalb der Kellersohle angesetzt werden. Die Pfähle wurden daher im Mauerwerk angesetzt, dazu waren Kernbohrungen durch die Fundamente sowie teilweise eine vorherige Erneuerung des vorhandenen Mauerwerks erforderlich.

Insgesamt 28 Pfähle jeder etwa neun bis zehn Meter lang wurden so vor Beginn der Moderniserungsmaßnahmen und der Aufstockung unterhalb des historischen Sahlhauses eingebracht. Bei 27 Pfählen wurde die statisch erforderliche Vorpresslast für die komplette Aufstockung bereits problemlos erreicht. Aufgrund der zwangsweise dichten Anordnung der Pfähle im engen Keller konnte bei einem Pfahl die erforderliche Last zunächst nicht erreicht werden es bestand die Gefahr, das Gebäude an dieser Stelle zu beschädigen. So musste man zunächst den Rohbau der Aufstockung abwarten und anschließend den letzten Pfahl bis zur erforderlichen Traglast nachpressen, was dann sechs Monate später auch geschah.

Inzwischen sind in der Hein-Hoyer-Straße neben den weiterhin vorhandenen Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss insgesamt acht ansprechende Wohnungen mit Balkonen durch die steg entstanden.

Die ERKA Pfahl GmbH aus Baesweiler (http://www.erkapfahl.de) ist ein Spezialtiefbau-Unternehmen und bietet unter anderem
– Nachgründungen/Gründungssanierungen
– verformungsarme Unterfangungen
– Lösungen beim Heben oder Senken von Bauwerken
– Horizontieren von großen und kleinen Bauwerken

Das ERKA-Segmentpfahlsystem ist ein sehr flexibles Pfahlsystem zur nachträglichen Herstellung von Gründungspfählen.

Der ERKA-Pfahl ist ein bewährtes System für Nachgründungen (z.B. nach Nutzungsänderung oder Gebäudeaufstockung) und eignet sich auch zur Sanierung nicht tragfähiger Gründungen. Das patentierte System kann auch zur Unterfangung benachbarter Gebäude bei Baulückenerschließungen als Baugrubensicherung eingesetzt werden. Aufgrund geringen Platzbedarfs und kleiner Maschinen eignet es sich gut für schwer zugängliche Örtlichkeiten. Das hydraulische Einpressverfahren ist oft die einzige Möglichkeit, Pfähle erschütterungsarm in den Baugrund einzubringen. Bei dem innovativen ERKA-Segmentpfahl (Nut-/Feder-System) werden Segmente so lange in die Erde gepresst, bis die Pfähle die notwendige Gebrauchslast sicher tragen. Evtl. Schiefstellungen an Bauwerken können mit dem System korrigiert werden. Durch die aktive Vorpressung der Segmentpfähle wird – auch unter widrigen Umständen – eine nahezu setzungsfreie Tiefgründung hergestellt. Dadurch wird dem Bauherrn ein hohes Maß an Schadensfreiheit garantiert.

ERKA Pfahl ist seit 9/2007 durch die DEKRA nach ISO 9001 zertifiziert.

Kontakt
ERKA Pfahl GmbH
Dipl.-Ing. Ralf Engel
Hermann-Hollerith-Straße 7
52499 Baesweiler
49 2401 9180-0
presse@erkapfahl.de
http://www.erkapfahl.de

Aktuelle Nachrichten Familie/Kinder Film/Fernsehen Freizeit/Hobby Gesellschaft/Politik Kunst/Kultur Medien/Entertainment Mode/Lifestyle Pressemitteilungen Regional/Lokal Reisen/Tourismus Veranstaltungen/Events

Olivia Jones will Platz neben dem Papst!

Hamburg, 05.11.2014 | Als nächste Wachsfigur wird Dragqueen Olivia Jones in das Panoptikum in Hamburg-St. Pauli einziehen. Noch vor Weihnachten werden die Besucher die Möglichkeit erhalten, die Wachsfigur von Olivia Jones zu bewundern.

 

Als schillernde Travestiekünstlerin ist Olivia Jones zur Königin vom Kiez aufgestiegen. Einem breiten Publikum wurde sie vor allem durch Ihre Teilnahme am Dschungelcamp „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ bekannt. Olivia Jones ist seit vielen Jahren eng mit dem Stadtteil St. Pauli verbunden, hier begann 1989 ihre Karriere im Schmidt Theater. Heute besitzt sie mehrere Gastronomiebetriebe und veranstaltet sehr erfolgreich Reeperbahnrundgänge.

 

„Olivia ist eine der wichtigsten Persönlichkeiten vom Kiez, die wesentlich dazu beigetragen hat, dem Stadtteil St. Pauli eine neue Identität und ein neues Selbstverständnis zu geben. Damit hat sie einen Platz in unserem Wachsfigurenkabinett verdient“, begründet Dr. Hayo Faerber, Geschäftsführer des Panoptikums, die Wahl der neuen Figur.

Auch Olivia Jones freut sich auf ihre Wachsfigur: „Es ist eine große Ehre für mich, zusammen mit Karl Lagerfeld und Udo Lindenberg in einer Ausstellung zu stehen. Am liebsten hätte ich den Platz neben Papst Benedikt XVI., der es normalerweise keine fünf Sekunden neben mir aushalten würde, aber seine Figur kann ja nicht weglaufen.“

 

Bildhauerin Saskia Ruth und ihr Team arbeiten bereits seit Jahresbeginn an der Figur und freuen sich sehr über Olivias Unterstützung. Bereits im Frühjahr wurde sie genauestens vermessen. Sogar für die Herstellung des Körpers stand sie geduldig Modell und erleichterte damit den Bildhauern ihre Arbeit. Auch bei der Auswahl des Outfits setzte sie sich aktiv ein und entschied, dass ihre Figur in Zukunft in einem blauen Kleid im Panoptikum zu sehen sein wird. Olivia Jones hofft, bei der Enthüllung ihrer Figur dabei sein zu können.“ Wann es genau soweit sein wird, steht noch nicht fest, doch Saskia Ruth und ihr Team sind sich sicher, im Dezember die Wachsfigur präsentieren zu können.

 

Das Panoptikum ist die älteste Wachsfigurenausstellung in Deutschland und zeigt aktuell über 120 Wachsfiguren. Seit der Gründung vor über 130 Jahren befindet es sich im Besitz der Familie Faerber – und wird inzwischen in vierter Generation von Dr. Hayo Faerber geleitet.

 

347 Wörter | 2313 Anschläge

 

Pressekontakt:

Panoptikum Gebr. Faerber GmbH & Co. KG

Dr. Hayo Faerber

Spielbudenplatz 3

20359 Hamburg

Telefon Büro 040 51 17 53 4

FAX               040 51 29 63

presse@panoptikum.de

www.panoptikum.de

Olivia Jones vor de Panoptikum
Olivia Jones vor de Panoptikum
Aussenansicht Panoptikum
Aussenansicht Panoptikum
Pressemitteilungen

Pflegesprechstunde in Pförtnerloge: Seniorenanlage am Elbpark in St. Pauli

Wiederbelebt: Mit seiner Pflegesprechstunde im Foyer bringt der Pflegedienst Gudrun Knoll den Bewohnern der Wohnanlage am Elbpark das zurück, was sie seit Anfang 2013 vermissten: Gespräche, Kontakt, Orientierungshillfen, Beratung und Unterstützung.

Pflegesprechstunde in Pförtnerloge: Seniorenanlage am Elbpark in St. Pauli

Neue Besetzung im Foyer freut sich auf „Klönschnack“: Mitarbeiterinnen von Pflegedienst Gudrun Knoll

Hamburg, St. Pauli. Für die Bewohner war die Pförtnerloge der Seniorenwohnanlange in St. Pauli auf dem Gelände des ehemaligen Hafenkrankenhauses lange Zeit Dreh und Angelpunkt im Alltag: Anfang 2013 wurde sie geschlossen, weil die Bundesförderung für die Ein-Euro-Jobber, die ihren Dienst dort versahen, ausgelaufen war. Die SAGA Gesellschaft für Wohnen und Bauen mbH suchte für ihre Mieter deshalb nach einer anderen Lösung.

Jetzt kommt wieder „Leben in die Bude“, denn Mitarbeiter des in St. Pauli alteingesessenen Pflegedienst Gudrun Knoll bieten seit 13. August 2014 in der Pförtnerloge der Senioren-Wohnanlage Elbpark montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr eine sogenannte Pflegesprechstunde an. Damit bekommen die Bewohner endlich wieder eine Anlaufstelle und mit ihr die Möglichkeit für Gespräche oder kleine nachbarschaftliche Hilfen: Mal ein Taxi bestellen oder im Notfall schnell und unkompliziert Hilfe und Unterstützung organisieren.

„Wir wollen einfach verlässlich vor Ort sein und so ein Stück Sicherheit vermitteln“, betont Borris Knoll, Geschäftsführer von Pflegedienst Gudrun Knoll. „Die Bewohner können sich hier außerdem einfach mal zwischen Tür und Angel über Alltagshilfen und informieren. Wir beraten zu Hilfsmitteln oder Unfallverhütung oder wie man sich den Alltag organisieren kann, wenn man nicht mehr alles alleine schafft“. Vor allem Menschen, die weniger mobil sind, profitierten von dieser Beratungsmöglichkeit direkt vor Ort. Ebenso aber könne man den Kolleginnen anderer Betreuungsdienste durch den vertrauensvollen und kollegialen „kurzen Draht“ manchen Stress nehmen, wenn hier vor Ort ihre Kunden unerwartet in missliche Lebenssituationen geraten. Borris Knoll und seine Mitarbeiter bei Pflegedienst Gudrun Knoll wollen mit ihrem Angebot dazu beitragen, dass ältere Menschen auch bei wachsendem Hilfebedarf weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung leben können.

Seit 1988 kann man sich in der Hamburger Neustadt und St. Pauli auf die Mitarbeiter von Pflegedienst Gudrun Knoll verlassen: Sie leisten nicht nur häusliche Kranken-, Alten- und Behindertenpflege, sondern bieten ihren pflegebedürftigen Kunden und deren Angehörigen ganz individuell genau die Unterstützung an, die sie brauchen, um ihre Fähigkeiten wieder zu erlangen oder noch lange zu erhalten.

Wie gut sie das tun, zeigen die Pflegenoten: Bei Qualitätsprüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) erhielt der Pflegedienst nun zum fünften Mal in Folge Bewertungen zwischen 1,1 und 1,4. Mit seiner hohen Versorgungsqualität und Transparenz aller Leistungen ist der Pflegedienst seit über zweieinhalb Jahrzehnten immer ein verlässlicher Vertragspartner von Kranken-, Pflege- und Sozialkassen sowie für Privatkunden.

Angefangen hatte alles 1988, als Gudrun Knoll – damals noch Fachpflegekraft einer stationären Pflegeeinrichtung – zwei von ihr dort betreuten querschnittsgelähmten Bewohnern ein Leben in Würde und Selbstbestimmung in den eigenen vier Wänden ermöglichen wollte. Um dieses Vorhaben in die Tat umsetzen zu können, kündigte sie ihre Arbeitsstelle und gründete umgehend einen Pflegedienst, damit sie die beiden Pflegebedürftigen rundum die Uhr in deren neuem Zuhause versorgen konnte. 2014 hat sich die Pflegedienstgründerin sich in den Ruhestand verabschiedet und nach 26 Jahren die geschäftliche Verantwortung an Sohn Borris Knoll übergeben.

Der Pflegedienst Gudrun Knoll ist Mitglied im Zentralverband Hamburger Pflegedienste ZHP und Vertragspartner von Kranken-, Pflege- und Sozialkassen. Seine Haupteinsatzgebiet sind die Stadtteile HH-Neustadt und St.Pauli sowie angrenzende Stadtteile.

Firmenkontakt
Pflegedienst Gudrun Knoll
Herr Borris Knoll
Kohlhöfen 29
20355 Hamburg
040 / 41 09 58 91
borris.knoll@apd-knoll.de
http://www.apd-knoll.de/

Pressekontakt
care-comm PR & Marketing für Dienstleister in der Kranken- und Altenpflege
Frau Marion Seigel
Tannenweg 3
25421 Pinneberg
04101/515922
info@care-comm.de
http://www.care-comm.de