Tag Archives: Strom

Pressemitteilungen

Neue Business-Plattform von NewMotion liefert bessere Einblicke in Ladevorgänge und Ladepunktnutzung von E-Autos

Business Hub ermöglicht Unternehmen, Ladelösungen zu managen, um Gesamtbetriebskosten und Effizienz von Flotten zu optimieren

Berlin, 16. Oktober 2019 – NewMotion stellt seinen neuen Business Hub vor, der für Unternehmen entwickelt wurde, die auf E-Mobilität umsteigen oder diese ausbauen möchten. Die Plattform ermöglicht es Unternehmen, alle Aspekte ihrer NewMotion-Ladeinfrastruktur sowie das Laden ihrer Elektroautoflotte zu überwachen, zu analysieren und zu steuern. Die detaillierten Daten liefern entscheidende Erkenntnisse über die Gesamtbetriebskosten von E-Autoflotten und die Effektivität der Ladeinfrastruktur.

Der Business Hub ist Teil der umfassenden Business-Angebote von NewMotion. Die Plattform wird zusammen mit den smarten Ladepunkten und der Ladekarte von NewMotion genutzt. Sie ermöglicht das Management per Fernzugriff sowie Tarifgestaltung und Kostenzuordnung. Unternehmen können Echtzeitdaten über den Status von Ladepunkten von einer einfach zu bedienenden Plattform aus einsehen – egal, ob es sich nur um eine Handvoll Ladepunkte an einem Standort handelt oder um Hunderte, die über Dutzende Standorte verteilt sind.

Benutzerfreundliche Plattform
Einige NewMotion-Kunden nutzen den Business Hub bereits. „Bei IKEA Niederlande betreiben wir mehrere NewMotion-Ladepunkte an zwölf Standorten. Der Business Hub vereinfacht die Verwaltung unserer Ladeinfrastruktur für Kunden und Mitarbeiter. Ich kann nun alle Ladepunkte und -karten von einer einzigen Plattform aus steuern. Das spart Zeit und ist wirklich benutzerfreundlich“, sagt Willie Looman, Engineering Manager bei IKEA und verantwortlich für das Ladepunktmanagement an den Unternehmensstandorten.

Mit Daten die E-Mobilität vorantreiben
Bekannte Hürden, denen Unternehmen bei der Einführung von E-Mobilität gegenüberstehen, sind zum einen die schwierige Verwaltung der Effizienz der Ladeinfrastruktur, zum anderen die fehlende Kontrolle über die Ladekosten für die Flotte. Deshalb stellt der Business Hub detaillierte Informationen zur Verfügung, mit denen Unternehmen die Effizienz und Auslastung ihrer Ladeinfrastruktur verbessern können.

„Wir haben erkannt, dass Unternehmen stets die volle Kontrolle über Kosten und Nutzung ihrer E-Flotte und Ladeinfrastruktur haben müssen. NewMotion kann bereits auf zehn Jahre Erfahrung in der Smart-Charging-Branche zurückblicken. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass der Business Hub es Unternehmen ermöglichen wird, die Hürden zu überwinden, denen sie beim Ausbau ihrer E-Mobilität gegenüberstehen“, erklärt Sytse Zuidema, CEO von NewMotion.

Der Business Hub ist im Rahmen eines Business-Abonnements verfügbar und kann mit allen Business-Ladepunkten und Ladekarten von NewMotion verwendet werden. Die Plattform wird kontinuierlich um neue Funktionen für Unternehmen erweitert.

Weitere Informationen über Business Hub finden Sie hier.

NewMotion ist ein führender Anbieter von intelligenten Ladelösungen für Elektroautos in Europa. Das Unternehmen hat europaweit mehr als 52.000 Ladepunkte installiert. Außerdem bietet NewMotion seinen mehr als 200.000 registrierten Ladekartennutzern Zugang zu einem Netzwerk aus über 125.000 öffentlichen Ladepunkten in 35 Ländern in ganz Europa. NewMotion wurde mit ISO 9001 und ISO 27001 zertifiziert. Das Unternehmen ist seit 2009 aktiv und nimmt eine Vorreiterrolle in der Branche ein. NewMotion ist ein Mitglied der Shell Group. Mehr Informationen erhalten Sie unter https://newmotion.com/de_DE

Firmenkontakt
The New Motion Deutschland GmbH
Natascha de Waal
Friedrichstraße 68
10117 Berlin
+49 (0) 30 215 028 48
info@newmotion.de
http://www.newmotion.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Stefan Schmidt
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 / 99 38 87 47
newmotion@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Kabelbrände richtig löschen – Schleswig-Holstein Netz schult Freiwillige Feuerwehr Lütjenburg

300 Euro Spende für Jugendfeuerwehr

Feuer im Umspannwerk – dieses Szenario ist für viele Feuerwehren keine alltägliche Situation. Hier müssen die Kameraden genau wissen, was zu tun ist und welche Sicherheitsmaßnahmen sie zu ergreifen haben. Deshalb führt der Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) mehrmals im Jahr entsprechende Schulungen durch.

Die jüngste dieser Übungen hat SH Netz letzten Montag im Umspannwerk Lütjenburg durchgeführt. Beteiligt waren insgesamt 33 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lütjenburg. Zu den besonderen Risikoquellen in einem Umspannwerk zählen vor allem die hohe Spannung sowie brennbare Betriebsmittel. „Die Einsatzkräfte dafür zu sensibilisieren, ist ausgesprochen wichtig und kann im Ernstfall Leben retten.“, erklärt Nico Reer, Projektleiter Strom für den Kreis Plön bei SH Netz.

Doch was ist nun konkret zu tun, wenn ein Störungsfall beziehungsweise ein Brand in einem Umspannwerk eintritt? „In einer solchen Situation wird zunächst wie bei anderen Bränden auch die zuständige Rettungsstelle informiert. Diese nimmt dann dank des engen Austauschs umgehend Kontakt zu unseren Mitarbeitern vor Ort auf“, erläutert Nico Reer den Prozess. Diese schalten die Anlage dann spannungsfrei und erteilen schließlich die Freigabe für die Rettungskräfte vor Ort. Erst dann beginnen diese mit den Einsatzarbeiten. „Wir pflegen eine enge Partnerschaft mit den Feuerwehren in den unterschiedlichen Regionen. So können wir den Einsatzkräften stetig Einblicke in unsere technischen Anlagen geben und ihnen so eine sichere und professionelle Schadensbekämpfung mit einem möglichst geringen Sicherheitsrisiko ermöglichen.“

Im Rahmen der Veranstaltung hat SH Netz noch eine kleine Überraschung für die Jugendfeuerwehr Lütjenburg vorbereitet: einen Spendencheck in Höhe von 300 Euro.

Schleswig-Holstein Netz AG
Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für die Menschen hier im Norden in mehr als 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein Strom- und Gasleitungen. Die 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit ihren Standorten in jedem Kreis in Schleswig-Holstein präsent und stellen eine unmittelbare Betreuung der Menschen vor Ort sicher. Mehr als 380 Kommunen aus Schleswig-Holstein halten Anteile an SH Netz und profitieren von umfangreichen Mitspracherechten und einer Garantiedividende. Fest im Norden verwurzelt, engagieren wir uns als Partner der Energiewende vor Ort: durch den Anschluss von zehntausenden Windkraft- und Photovoltaikanlagen an das Strom- sowie von Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen an das Gasnetz. Darüber hinaus entwickeln wir Energielösungen für den Norden, unterstützen den Ausbau der Elektromobilität und engagieren uns in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Wir bilden hochqualifizierte Mitarbeiter aus, beauftragen bevorzugt regionale Dienstleister und unterstützen seit vielen Jahren den Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein wie zum Beispiel das härteste Ruderrennen der Welt auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kontakt
Schleswig-Holstein Netz AG
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
0 41 06-6 29-34 22
0 41 06-6 29-39 07
presse@sh-netz.com
https://www.sh-netz.com/de.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

revolt Solar-Konverter & Powerbank HSG-260, 120 Watt

Lädt per Sonnenenergie, am Netzteil und im Auto

-Versorgt einen überall mit Strom
-6 Anschluss-Möglichkeiten für 12- und 230-Volt- sowie USB-Geräte
-Strom auch für Elektro-Kleingeräte bis 100 Watt
-Ladbar per Sonnenenergie, im Auto und über Netzteil
-Schutz vor Kurzschluss, Überhitzung und Überladen
-Integrierte LED-Taschenlampe

Geballte Extraportion Energie für unterwegs: Der mobile Hochleistungsakku von revolt versorgt einen bei Outdoor-Aktivitäten wie z.B. Camping oder Zelten mit ausreichend Strom. Auch bei Gartenfesten oder in Bereichen ohne Netzversorgung ist die starke Powerbank eine nützliche Stromreserve!

Energie-Oase mit 6 Anschlüssen: Bis zu 4 USB-Mobilgeräte lassen sich gleichzeitig laden. Außerdem kann man ein 12-Volt-Gerät anschließen. Mit einem optionalen Zigarettenanzünder-Adapter betreibt man am Baggersee z.B. die Kühlbox. Und für Elektro-Kleingeräte bis 100 Watt wie z.B. das Notebook verwendet man einfach die 230-Volt-Steckdose.

Eine Powerbank, viele Lade-Möglichkeiten: Der 26,4 Ah starke Akku kann per Netzteil oder im Auto über den Zigarettenanzünder geladen werden. Auf Reisen oder beim Camping speist man den Solar-Generator ganz einfach mit Sonnenenergie. Dazu schließt man ein Solar-Panel eigener Wahl an (siehe auch unten) – schon gewinnt man 100 % ökologische und erneuerbare Energie!

Mit Licht, wenn man es braucht: Dank zuschaltbarer LED-Taschenlampe ist man nachts optimal ausgerüstet, z.B. bei Reparaturen oder einer Panne.

Bequem zum Mitnehmen: Dank integriertem Tragegriff und kompakter Maße nimmt man den Hochleistungs-Akku ganz einfach mit. Der im Griff integrierte Kompass hilft bei der Orientierung bei den Outdoor-Aktivitäten.

-Für den mobilen Betrieb von 12- und 230-Volt- sowie USB-Geräten
-Ideal beim Camping und Zelten, bei Outdoor-Aktivitäten, im Garten u.v.m.
-Zuschaltbare LED-Lampe
-Einfache Bedienung über 3 Tasten für Licht, Betrieb und 230-Volt-Steckdose
-DC-Output-Buchse (2,1-mm-Hohlstecker): 9 – 12,6 Volt / 10 A (max. 120 Watt), z.B. für Kühlboxen und Kühltaschen
-230-Volt-Steckdose: belastbar bis 100 Watt, für Elektro-Kleingeräte wie z.B. Laptop, LED-Lampen und Rasierer
-4 USB-Ports: je 5 Volt / bis zu 3,1 A, z.B. für Smartphone, Tablet-PC und E-Book-Reader
-Mehr als 1.000 Ladezyklen für den integrierten Akku
-Schutz vor Kurzschluss, Überhitzung und Überladen
-Ladezustands-Anzeige über 4 LEDs
-Mobilgeräte-Ladefunktion auch während des Ladens der Powerbank
-Praktischer Tragegriff mit integriertem Kompass
-Farbe: schwarz
-Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku mit 26.400 mAh (97 Wh), lädt per 230-Volt-Netzteil, Kfz-Adapter 12 Volt sowie per Solar-Panel (Kfz-Adapter und Solar-Panel bitte dazu bestellen)
-Maße: 21,3 x 17,2 x 8,6 cm, Gewicht: 1,2 kg
-Solarkonverter & Powerbank HSG-260 inklusive 230-Volt-Netzteil und deutscher Anleitung

Preis: 89,95 EUR
Bestell-Nr. NX-6127-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX6127-3034.shtml

PEARL.GmbH, Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen einer internationalen Firmengruppe, mit Schwerpunkt auf dem Distanzhandel von Technologie-Produkten. Mit einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen, über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr und Versandhaus-Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und China sowie einem Teleshopping-Unternehmen in Deutschland gehört PEARL zu den europaweit größten Katalogversendern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. In Deutschland umfasst das Sortiment ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE, TOUCHLET. Dank der sehr engen Kooperation mit großen Herstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neu- und Weiterentwicklung sowie Optimierung von Produkten www.pearl.de.

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

SH Netz hat Neubaugebiet in Heist erfolgreich erschlossen

Schleswig-Holstein Netz verlegte für rund 13.000 Euro Strom- und Gasleitungen für zukünftiges Wohngebiet.

Schleswig-Holstein Netz hat die Erschließung mit Strom und Gas für das künftige Neubaugebiet Im Dorfe (B-Plan 6) in Heist abgeschlossen. Der Netzbetreiber ließ innerhalb von zwei Monaten 120 Meter Gasleitungen und zusätzlich 155 Meter Stromkabel verlegen. Für diese Arbeiten hat das Unternehmen insgesamt 13.000 Euro investiert.

„Die spätere Grundversorgung zukünftiger Bauherren ist damit sichergestellt“, berichtet der zuständige Projektleiter Jochen Hell von Schleswig-Holstein Netz. Insgesamt sechs Bauplätze stehen im Neubaugebiet in Heist zur Verfügung.

Die Schleswig-Holstein Netz AG im Kurzprofil

Die Schleswig-Holstein Netz AG ist als Betreiber von Strom- und Gasleitungen in rund 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein und Nordniedersachsen für den sicheren und zuverlässigen Betrieb der Energienetze verantwortlich. Als Partner der Energiewende hat das Unternehmen in den letzten Jahren rund 35.000 Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energien an seine Netze angeschlossen.

Mit über 380 schleswig-holsteinischen Kommunen als direkte Anteilseigner sowie der Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise an der Muttergesellschaft HanseWerk ist die kommunale Partnerschaft für Schleswig-Holstein Netz prägend. Kommunen, in denen Schleswig-Holstein Netz tätig ist, können Anteile an dem Unternehmen erwerben und dadurch nicht nur zusätzliche Mitsprachemöglichkeiten nutzen, sondern auch am wirtschaftlichen Ergebnis teilhaben.

Die rund 1.200 Mitarbeiter sind mit diversen technischen Standorten sowie der zentralen Netzleitstelle in Rendsburg im ganzen Land präsent. Insgesamt betreiben sie rund 51.000 Kilometer Hoch-, Mittel- und Niederspannungs-, 15.000 Kilometer Gas- und 7.500 Kilometer Kommunikationsnetze in Schleswig-Holstein.

Kontakt
Schleswig-Holstein Netz AG
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
0 41 06-6 29-34 22
0 41 06-6 29-39 07
presse@sh-netz.com
https://www.sh-netz.com/de.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

SH Netz investiert 605.000 Euro in Kühren und Löptin

Fünf neue Ortsnetzstationen und Stromleitungen für die Versorgungssicherheit.

Im Zuge der laufenden Modernisierung ihrer Stromnetze investiert Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) rund 605.000 Euro in den Bau von fünf neuen Ortsnetzstationen, darunter eine fernsteuerbare Station mit modernster Technik, und in die dazugehörigen Stromleitungen zwischen Kühren und Löptin (Kreis Plön). Die Maßnahme dient der Versorgungssicherheit der angeschlossenen Haushalte. Bauausführende Firma ist TMW aus Westensee. Die Arbeiten haben vor wenigen Tagen begonnen und sollen Ende Oktober abgeschlossen sein.

Die fernsteuerbare Ortsnetzstation wird in der Straße Kührener Höfen errichtet, die weiteren Stationen im Bereich Kührener Brücke sowie in den Straßen Krähenberg, Behnkenmühlen und Seekamp in Löptin. Die Ortsnetzstationen wandeln Mittelspannung in die in Niederspannungsnetzen übliche Spannung von 400 Volt um, die für die Versorgung der angeschlossenen Haushalte benötigt wird. „Der Vorteil der intelligenten Station ist, dass wir im Störungsfall schneller reagieren können, um die Kunden wieder ans Netz zu bringen“, erklärt Stephan Sievers, Leiter des zuständigen Netzcenters von SH Netz in Plön.

Die Gesamtbaumaßnahme schließt den routinemäßigen Austausch eines 1600 Meter langen Mittelspannungskabels sowie die Erdverlegung von zusammen 3350 Metern Nieder- und Mittelspannungskabel ein. „Auf Grund naturschutzrechtlicher Belange verlegen wir etwa 2000 Meter Erdkabel im so genannten Horizontal-Bohrverfahren“, sagt Stephan Sievers.

Die in Zukunft nicht mehr benötigten Freileitungen für Nieder- und Mittelspannung in einer Gesamtlänge von gut drei Kilometern sollen im kommenden Jahr abgebaut werden. Dafür hat der Netzbetreiber eine Summe von rund 24.000 Euro veranschlagt. In diesem Zuge sollen auch die vier Freileitungsstationen und eine alte Kabelortsnetzstation demontiert werden.

Die Schleswig-Holstein Netz AG im Kurzprofil

Die Schleswig-Holstein Netz AG ist als Betreiber von Strom- und Gasleitungen in rund 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein und Nordniedersachsen für den sicheren und zuverlässigen Betrieb der Energienetze verantwortlich. Als Partner der Energiewende hat das Unternehmen in den letzten Jahren rund 35.000 Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energien an seine Netze angeschlossen.

Mit über 380 schleswig-holsteinischen Kommunen als direkte Anteilseigner sowie der Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise an der Muttergesellschaft HanseWerk ist die kommunale Partnerschaft für Schleswig-Holstein Netz prägend. Kommunen, in denen Schleswig-Holstein Netz tätig ist, können Anteile an dem Unternehmen erwerben und dadurch nicht nur zusätzliche Mitsprachemöglichkeiten nutzen, sondern auch am wirtschaftlichen Ergebnis teilhaben.

Die rund 1.200 Mitarbeiter sind mit diversen technischen Standorten sowie der zentralen Netzleitstelle in Rendsburg im ganzen Land präsent. Insgesamt betreiben sie rund 51.000 Kilometer Hoch-, Mittel- und Niederspannungs-, 15.000 Kilometer Gas- und 7.500 Kilometer Kommunikationsnetze in Schleswig-Holstein.

Kontakt
Schleswig-Holstein Netz AG
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
0 41 06-6 29-34 22
0 41 06-6 29-39 07
presse@sh-netz.com
https://www.sh-netz.com/de.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

E-Fahrzeuge laden: Stromdieb wider Willen

R+V-Infocenter: Für Gemeinschaftsdosen Genehmigung notwendig

Wiesbaden, 10. September 2019. Auf das „Wo“ kommt es an: Besitzer von E-Rollern, E-Bikes und Elektroautos sollten genau überlegen, wo sie ihr Fahrzeug aufladen. Denn wer sich ohne Erlaubnis an Gemeinschaftssteckdosen bedient, begeht Stromdiebstahl. Davor warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

An Gemeinschaftsdosen nur mit Genehmigung tanken
Eigenheimbesitzer können ihr Elektrofahrzeug einfach zu Hause an einer speziellen Steckdose laden. Doch bei gemeinschaftlich genutzten Stromquellen ist die Situation eine andere: Wenn in Tiefgaragen oder Parkhäusern geeignete Steckdosen vorhanden sind, wird der Strom häufig nur über einen Zähler abgerechnet. „Nutzer müssen also im Vorfeld klären, ob und unter welchen Bedingungen sie ihr Elektrofahrzeug dort aufladen können. Der Vermieter oder die Hausverwaltung müssen ausdrücklich zustimmen“, sagt Rico Kretschmer, Abteilungsleiter Schadenmanagement bei der R+V Versicherung. Dasselbe gilt, wenn Arbeitnehmer ihre E-Bikes oder E-Roller am Arbeitsplatz aufladen.

Eine Möglichkeit ist, dass der Fahrzeugbesitzer auf eigene Kosten eine Ladestation in der Tiefgarage anbringt. Doch auch dafür braucht er die Zustimmung des Vermieters oder der Eigentümergemeinschaft. „Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge an einzelnen Tiefgaragenplätzen sind im Moment noch nicht so weit verbreitet“, sagt R+V-Experte Kretschmer.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

revolt Powerbank PB-510.pd, Quick Charge 3.0 10.000mAh

Unterwegs Smartphone, Tablet-PC und MacBook laden

-Bis zu 50 Stunden Extrapower für das Smartphone
-Lädt per Quick Charge 3.0 bis zu 4-mal schneller
-LED-Display mit Kapazitätsanzeige in %
-USB Typ C mit Power Delivery (PD 2.0)
-Ideal z.B. für Smartphone, Tablet-PC, Macbook u.v.m.
-Aluminium-Gehäuse

Schnelle Mobilgeräte-Energie für unterwegs: Immer mehr moderne Smartphones unterstützen die Schnell-Ladefunktion Quick Charge. Und diese hat man jetzt immer in der Tasche dabei! Damit lädt der Smartphone-Akku bis zu 4-mal schneller als mit einem herkömmlichen Ladegerät.

Für alle Mobilgeräte geeignet: Dank ausgeklügelter Technologie passt sich der USB-Ladestrom automatisch dem jeweiligen Gerät an. So werden iPhone, MP3-Player & Co. standardmäßig mit 5 Volt geladen. Andere Mobilgeräte mit Quick Charge erhalten bis zu 12 Volt Ladespannung!

Sogar das MacBook lässt sich dank USB Typ C mit Power Delivery laden. Anders als ein Standard-USB-Ladeport unterstützt dieser Anschluss neben der Ladespannung von 5 Volt auch das Laden mit 9 und 12 Volt. Und das mit bis zu 3 Ampere! Damit lädt man den Apple-Laptop und kompatible Geräte im Handumdrehen.

Bis zu drei Geräte gleichzeitig laden: Mit bis zu 15 Watt Gesamtleistung hat man eine starke Stromquelle. So versorgt man z.B. Smartphone, E-Book-Reader und MacBook gleichzeitig mit Strom – auch ohne Steckdose in der Nähe.

Riesige Kapazität für viele Extrastunden: 10.000 mAh der Powerbank von revolt verlängern die Laufzeit des Smartphones um bis zu 50 Stunden. Ideal beim Camping, Wandern, beim Tagesausflug im Urlaub u.v.m.

-Integrierter LiPo-Akku mit 10.000 mAh: bis zu 50 Extra-Stunden für das Smartphone
-Schnell-Ladefunktion für Mobilgeräte mit Qualcomm-Chipsatz: LG G7 Fit und One, LG V30, HTC U11, Nokia 9, Sony Xperia XZ2 u.v.m.
-Ideal für alle USB-Mobilgeräte wie Smartphone, iPhone, Tablet-PC, iPad, MP3-Player, Spielkonsolen-Controller, E-Book-Reader u.v.m.
-Quick Charge 3.0: lädt kompatible Mobilgeräte bis zu 4-mal schneller als ein gewöhnliches Netzteil, abwärtskompatibel zu Quick Charge 2.0
-Automatische USB-Ladestrom-Anpassung: 5 V / max. 3 A / 15 Watt, 9 V / max. 2 A / 18 Watt, 12 V / max. 1,5 A / 18 Watt
-USB Typ C zum Aufladen von modernen Mobilgeräten wie z.B. MacBook Pro, Samsung Galaxy S8, Huawei P20/P30 u.v.m.
-USB C mit Power Delivery (PD 2.0): 5 Volt, bis 3 A / 15 Watt, 9 Volt, bis 2 A / 18 Watt oder 12 Volt, bis 1,5 A / 18 Watt
-Gesamt-Leistung an allen USB-Ports: max. 18 Watt
-Einschalt-Button: automatisches Stand-by bei Nicht-Benutzung nach ca. 30 Sekunden
-LED-Display: zeigt den Ladestand in %
-Akku-Laden per Micro-USB und USB Typ C (Netzteil und USB-C-Kabel bitte dazu bestellen)
-Robustes Aluminium-Gehäuse, Farbe: schwarz
-Maße: 141 x 72 x 22 mm, Gewicht: 410 g
-Powerbank PB-510.pd inklusive USB-Ladekabel und deutscher Anleitung

Preis: 19,95 EUR
Bestell-Nr. NX-6155-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX6155-1420.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

ZEV, SWA und VWS setzen Zusammenarbeit mit IT-Dienstleister GISA fort

Die Zwickauer Energieversorgung GmbH (ZEV), die Stadtwerke Aue – Bad Schlema GmbH (SWA) und die VWS Verbundwerke Südwestsachsen GmbH setzen ihre Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister GISA fort. Das gaben die beteiligten Unternehmen und der Gesellschafter enviaM jetzt bekannt.

GISA als IT-Experte für die Energiewirtschaft ist seit mehr als 15 Jahren Partner der drei Gesellschaften und weiter verantwortlich für Betreuung und Betrieb der Abrechnungssysteme für alle Marktrollen, inklusive des Messstellenbetriebs. Künftig werden die Stadtwerke gemeinsam die Softwarelösung Wilken ENER:GY nutzen. Die Produktivsetzung ist für das Jahr 2021 geplant. Die regionalen Energieversorger ZEV, SWA und VWS haben derzeit etwa 125.000 Kunden.

„Wir wollen gemeinsam mit Partnern stark für die Region aufgestellt sein. Dazu zählt auch eine zukunftssichere IT-Landschaft. Besonders wichtig ist uns, diese so zu gestalten, dass weitere regionale Stadtwerke diese kostengünstig mitnutzen“, sagt Volker Schneider, kaufmännischer Geschäftsführer der ZEV, stellvertretend für die Kooperationsgemeinschaft. Die von GISA zur Verfügung gestellte Verbundlösung ist so konzipiert, dass sie Wachstum ermöglicht und die Einbindung weiterer regionaler Stadtwerke jeglicher Größe ermöglicht.

„Als Ostdeutschlands führender regionaler Energiedienstleister unterstützen wir unsere Beteiligungen in ihrer Strategie, sich bestmöglich für die Zukunft aufzustellen. Kooperationen, die gerade kleineren Partnern den Zugang zu hochmoderner Technologie und neuen Geschäftsfeldern ermöglichen, sind dafür beispielhaft“, sagt Jens Winkler IT-Leiter und Prokurist der enviaM.

GISA-Geschäftsführer Michael Krüger freut sich über die weitere Zusammenarbeit: „Die langjährige Partnerschaft mit der ZEV, den Stadtwerken Aue und den VWS ist ein Zeichen des Vertrauens in unsere Leistungen und erfüllt uns mit großem Stolz. GISA ist als IT-Dienstleister immer auch strategischer Digitalisierungspartner. Das heißt, dass wir systemoffen mit dem Kunden entscheiden, welche Lösung für ihn in seiner individuellen Situation die beste ist.“

Über ZEV

Als regionales Unternehmen umfasst das Kerngeschäft der Zwickauer Energieversorgung GmbH (ZEV) die Versorgung mit Strom, Erdgas und Wärme sowie den Netzbetrieb für alle drei Medien. Privat- und Geschäftskunden, Industriebetrieben wie auch städtischen Einrichtungen bietet die ZEV komplette Versorgungs- und Dienstleistungsangebote. Mit ihrer Expertise ist sie darüber hinaus für andere Stadtwerke und Energieunternehmen Partner in Sachen Netzführung, Energiedatenmanagement oder Bilanzierung. Die Gesellschaft engagiert sich am Automobilstandort Zwickau für die Elektromobilität.

Über SWA

Die Stadtwerke Aue – Bad Schlema GmbH versorgen im Netzgebiet Aue/Alberoda seit 25 Jahren rund 17.000 Kunden mit Strom, Gas und Wärme. SWA verfügt über eigene Produktionsstätten auf dem Zeller Berg und auf dem Eichert. In den Heizwerken wird Wärme und Strom produziert. Das Unternehmen beschäftigt 25 Mitarbeiter/innen und bedient sich verstärkt Dienstleistungen u. a. für die Bereiche Netze, IT, Energiedatenmanagement und Bilanzierung. Neben den Strom- und Gasprodukten setzen die Stadtwerke Aue – Bad Schlema auf Elektromobilität und bieten seit kurzem Ladestrom, E-Ladesäulen und Wallboxen an. Zudem stellt SWA Wärmecontracting-Anlagen für Ein- und Zweifamilienhäuser.

Über VWS

Die VWS Verbundwerke Südwestsachsen GmbH ist ein Energieversorgungsunternehmen mit den Standorten Crimmitschau, Lichtenstein und Stollberg. Im Jahr 2019 feiert das Unternehmen sein 10-jähriges Jubiläum. Es beliefert rund 30.000 Kunden mit Erdgas, Strom und Wärme. Die VWS verfügt über vier Heizkraftwerke, die Strom und Wärme klimafreundlich im Kraft-Wärme-Kopplungsverfahren erzeugen. Das Unternehmen betreibt zudem sechs Elektroladesäulen, mit denen
der Ausbau der Elektromobilität gefördert wird. Eine Stärke der VWS ist die Nähe zum Kunden. An allen Unternehmensstandorten gibt es Kundenbüros, in denen Mitarbeiter als persönliche Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Hier können sich Kunden zu Produkten und Dienstleistungen beraten lassen. Zu diesen gehören zum Beispiel attraktive Wärmedienstleistungen wie ein Heizungsanlagen-Contracting, bei dem die VWS die Kosten für Planung, Einbau, Wartung undReparaturen übernimmt. Gesellschafter der VWS sind die envia Mitteldeutsche Energie AG sowie die Städte Crimmitschau, Lichtenstein und Stollberg.

Über die enviaM-Gruppe

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt mehr als 1,3 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit über 3.300 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam entwickeln sie das Internet der Energie in Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind mehrheitlich die innogy SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen. Die Anteilseigner sind sowohl unmittelbar als auch mittelbar über Beteiligungsgesellschaften an enviaM beteiligt.

Als IT-Spezialist und zertifizierter Cloud Service Provider bietet GISA intelligente IT-Lösungen an: Von der Strategie und Beratung über die Entwicklung und Implementierung bis hin zum Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen. GISA ist in Deutschland einer der führenden IT-Dienstleister für die Energiewirtschaft und Marktführer für Smart Meter Gateway Administration mit perspektivisch mehr als zwei Millionen intelligenten Messsystemen in der Betreuung. Der IT-Dienstleister
beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter an sechs Standorten und Büros in Deutschland. GISA ist ein Unternehmen der itelligence group.

Kontakt
GISA
Ina Skrzypszak
Leipziger Chaussee 191 a
06122 Halle
0345 585 0
ina.skrzypszak@gisa.de
http://www.gisa.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

HanseWerk Natur bei der Langen Nacht der Industrie

Das Blockheizkraftwerk von HanseWerk Natur in Wilhelmsburg öffnet seine Tore bei der Langen Nacht der Industrie in Hamburg.

Besucher erwarten spannende Einblicke in umweltschonende Strom- und Wärmeerzeugung. Weitere Informationen zu HanseWerk Natur und seinen Dienstleistungen rund um Blockheizkraftwerke und Wärmenetze gibt es unter www.hansewerk-natur.com

Hamburg. HanseWerk Natur öffnet die Türen seines Blockheizkraftwerkes in Wilhelmsburg anlässlich der Langen Nacht der Industrie in Hamburg. Am 14. November 2019 können die Besucherinnen und Besucher bei der Langen Nacht der Industrie in Hamburg einen Einblick gewinnen, wie eines der umweltschonendsten Kraftwerke Deutschlands in einem Arbeitsgang Strom und Wärme produziert – und damit die Klimaziele der Stadt Hamburg unterstützt.

Die dezentrale Anlage von HanseWerk Natur erzeugt Strom für 2.000 Haushalte in Wilhelmsburg. Im selben Arbeitsgang werden acht Millionen Kilowattstunden Wärme erzeugt. Wie auch bei anderen Anlagen von HanseWerk Natur im Großraum Hamburg kommt dabei ein innovatives Anlagenkonzept mit einer Wärmepumpe zum Einsatz, das zu einem sehr hohen Wirkungsgrad der Anlage führt. „Die eingesetzte Energie wird zu fast 100 Prozent in Strom und Wärme umgewandelt – ohne Verluste“, stellt Thomas Baade, Geschäftsführer von HanseWerk Natur, heraus. Zum Vergleich: Gewöhnliche Kraftwerke haben einen Wirkungsgrad von etwa 60 Prozent. HanseWerk Natur betreibt im Großraum Hamburg bereits vier solcher Hocheffizienz-BHKW, die zusammen rund 50.000 Haushalte mit Strom versorgen. Weitere Informationen zu HanseWerk Natur und zur Langen Nacht der Industrie in Hamburg gibt es für Interessierte auch im Video unter https://www.youtube.com/watch?v=I8xeE5H0mEI

Die Lange Nacht der Industrie in Hamburg ermöglicht Schülerinnen und Schülern, Studierenden, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchenden, Berufstätigen und interessierten Nachbarinnen und Nachbarn einen Einblick in regionale Industrie-Unternehmen. Junge Besucherinnen und Besucher können sich im Rahmen der Besichtigung des Blockheizkraftwerkes zudem über eine Ausbildung bei der HanseWerk-Gruppe informieren. Weitere Informationen zu HanseWerk Natur und seinen Dienstleistungen rund um Blockheizkraftwerke und Wärmenetze finden Interessierte unter www.hansewerk-natur.com

Für die Teilnahme an der Langen Nacht der Industrie in Hamburg am 14. November 2019 ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen rund um die Lange Nacht der Industrie in Hamburg sowie zur Anmeldung gibt es unter https://www.langenachtderindustrie.de/regionen/hamburgschleswig-holstein/

Die HanseWerk Natur GmbH ist einer der größten regionalen Anbieter für Wärme und dezentrale Energielösungen in Norddeutschland und verfügt über mehrere Jahrzehnte Erfahrung als Wärmeversorger. Die Nah- und Fernwärmenetze des Unternehmens erreichen eine Länge von rund 900 Kilometern. Über die Wärmeverbundnetze, zahlreiche Blockheizkraftwerke und Heizzentralen versorgt HanseWerk Natur mehrere zehntausend Privat- und Gewerbekunden sowie Siedlungen, öffentliche Einrichtungen und Industriebetriebe zuverlässig 365 Tage im Jahr. Darüber hinaus bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Energiekonzepte und hochmoderne Anlagentechnik für einen optimierten Energieeinsatz, der die Emissionen senkt und die Umwelt entlastet.

HanseWerk Natur ist auch einer der größten Betreiber umweltschonender Blockheizkraftwerke in Norddeutschland. Rund 200 dezentrale Anlagen betreut das Unternehmen in Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und im nördlichen Niedersachsen. Doch nicht nur mit der dezentralen Energieerzeugung macht HanseWerk Natur sich stark für die Energiezukunft, sondern auch mit innovativen Projekten. Dazu zählen zum Beispiel die Hocheffizienz-Blockheizkraftwerke mit einem Wirkungsgrad nahe 100 Prozent, ein virtuelles Kraftwerk zur Erzeugung von Regelenergie oder die Übernahme und Speicherung von überschüssiger Wärme in ihren Netzen.

Kontakt
HanseWerk Natur GmbH
Ove Struck
Am Radeland 25
21079 Hamburg
0 41 06-6 29-34 22
presse@hansewerk.com
http://www.hansewerk-natur.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

revolt Powerbank PB-520.pd mit Quick Charge 3.0

Unterwegs Smartphone, Mac und Tablet-PC aufladen

-Bis zu 100 Stunden Extrapower für das Smartphone
-Lädt per Quick Charge 3.0 bis zu 4-mal schneller
-LED-Display mit Kapazitätsanzeige in %
-USB Typ C mit Power Delivery (PD 2.0)
-Ideal z.B. für Smartphone, Tablet-PC, Macbook u.v.m.
-Aluminium-Gehäuse

Schnelle Mobilgeräte-Energie für unterwegs: Immer mehr moderne Smartphones unterstützen die Schnell-Ladefunktion Quick Charge. Und diese hat man jetzt immer in der Tasche dabei! Damit lädt man den Smartphone-Akku bis zu 4-mal schneller als mit einem herkömmlichen Ladegerät.

Für alle Mobilgeräte geeignet: Dank ausgeklügelter Technologie passt sich der USB-Ladestrom automatisch dem jeweiligen Gerät an. So werden iPhone, MP3-Player & Co. standardmäßig mit 5 Volt geladen. Andere Mobilgeräte mit Quick Charge erhalten bis zu 12 Volt Ladespannung!

Sogar das MacBook lässt sich dank USB-Port Typ C mit Power Delivery laden. Anders als ein Standard-USB-Ladeport unterstützt dieser Anschluss neben der Ladespannung von 5 Volt auch das Laden mit 9 und 12 Volt. Und das mit bis zu 3 Ampere! Damit lädt man den Apple-Laptop und kompatible Geräte im Handumdrehen.

Bis zu drei Geräte mit der Powerbank von revolt gleichzeitig laden: Mit bis zu 18 Watt Gesamtleistung hat man eine starke Stromquelle. So versorgt man z.B. Smartphone, E-Book-Reader und MacBook gleichzeitig mit Strom – auch ohne Steckdose in der Nähe.

Riesige Kapazität für viele Extrastunden: 20.000 mAh verlängern die Laufzeit des Smartphones um bis zu 100 Stunden. Ideal beim Camping, Wandern, beim Tagesausflug im Urlaub u.v.m.

-Integrierter LiPo-Akku mit 20.000 mAh: bis zu 100 Extra-Stunden für das Smartphone
-Schnell-Ladefunktion für Mobilgeräte mit Qualcomm-Chipsatz: LG G7 Fit und One, LG V30, HTC U11, Nokia 9, Sony Xperia XZ2 u.v.m.
-Ideal für alle USB-Mobilgeräte wie Smartphone, iPhone, Tablet-PC, iPad, MP3-Player, Spielkonsolen-Controller, E-Book-Reader u.v.m.
-Quick Charge 3.0: lädt kompatible Mobilgeräte bis zu 4-mal schneller als ein gewöhnliches Netzteil, abwärtskompatibel zu Quick Charge 2.0
-Automatische USB-Ladestrom-Anpassung: 5 V / max. 3 A / 15 Watt, 9 V / max. 2 A / 18 Watt, 12 V / max. 1,5 A / 18 Watt
-USB Typ C zum Aufladen von modernen Mobilgeräten wie z.B. MacBook Pro, Samsung Galaxy S8, Huawei P20/P30 u.v.m.
-USB C mit Power Delivery (PD 2.0): 5 Volt, bis 3 A / 15 Watt, 9 Volt, bis 2 A / 18 Watt oder 12 Volt, bis 1,5 A / 18 Watt
-Gesamt-Leistung an allen USB-Ports: max. 18 Watt
-Einschalt-Button: automatisches Stand-by bei Nicht-Benutzung nach ca. 30 Sekunden
-LED-Display mit Kapazitäts-Anzeige in %
-Mobilgeräte-Ladefunktion auch während dem Laden der Powerbank
-Akku-Laden per Micro-USB und USB Typ C (Netzteil und USB-C-Kabel bitte dazu bestellen)
-Robustes Aluminium-Gehäuse
-Maße: 141 x 72 x 22 mm, Gewicht: 410 g
-Powerbank PB-520.pd inklusive USB-Ladekabel und deutscher Anleitung

Preis: 29,95 EUR
Bestell-Nr. NX-4810-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4810-1420.shtml

PEARL.GmbH, Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen einer internationalen Firmengruppe, mit Schwerpunkt auf dem Distanzhandel von Technologie-Produkten. Mit einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen, über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr und Versandhaus-Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und China sowie einem Teleshopping-Unternehmen in Deutschland gehört PEARL zu den europaweit größten Katalogversendern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. In Deutschland umfasst das Sortiment ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE, TOUCHLET. Dank der sehr engen Kooperation mit großen Herstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neu- und Weiterentwicklung sowie Optimierung von Produkten www.pearl.de.

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.