Tag Archives: Studentenwettbewerb

Pressemitteilungen

#DevoGame2017: 5 erfolgreiche Studententeams werden zum großen Show-down nach Paris eingeladen

#DevoGame2017: 5 erfolgreiche Studententeams werden zum großen Show-down nach Paris eingeladen

(Bildquelle: Devoteam)

– Die durch Intelligenz und Originalität überzeugenden Sieger beim Studentenwettbewerb DevoGame2017 fliegen im Januar 2018 nach Las Vegas
– Die Gewinner werden am 15. Dezember in Paris aus 5 Finalisten gekürt

Weiterstadt, 1.Dezember 2017 – Das multinationale IT Beratungs- und Dienst-leistungsunternehmen Devoteam (Euronext Paris: DVT) mit dem Fokus auf Technology Beratung bei SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Transformationen gibt die Finalisten seines pan-europäischen Studentenwettbewerbs Devogame2017 bekannt. Aus Deutschland hat sich ein Studenten-Team für das große Finale in Paris qualifiziert.

Devoteam setzt seinen jährlichen Studentenwettbewerb DevoGame u.a. auf, um auf seinen großen Bedarf an studentischem Nachwuchs aufmerksam zu machen. Im Geschäftsjahr 2018 plant der IT Dienstleister europaweit 1.600 junge Absolventen von Ingenieurschulen (45%), Top Business Schools (20%) und Universitäten (35%) einzustellen. Insgesamt haben bei DevoGame 172 Studenten-Teams und 538 Studenten aus den Ländern Deutschland, Frankreich, Belgien und Niederlande teilgenommen. 67 Teams haben die erste Hürde der Studenten-Challenge erfolgreich gemeistert und sich für das Projekt „Jana“ qualifiziert. Aus den erfolgreichen Projekten wurden 5 Finalisten ausgewählt.

Die Gewinner der Reise zur CES nach Las Vegas werden aus den 5 Finalsten über zwei Schritte ermittelt. Zum einen präsentieren die Finalisten ihre Projekte einer Grand-Jury im Headquarter von Devoteam in Paris im TEDx-Format. Die Grand-Jury besteht aus:

– Philippine Dolbeau, Gründer von Newschool, ein Startup, das Technologien für Schulen einbettet
– Anthony Priestman, EMEA-Partner Business Development Manager bei Red Hat, seit der ersten Ausgabe ein vertrauenswürdiger Partner von Devogame.
– Stanislas de Bentzmann, Co-CEO von Devoteam,
– Etienne Bureau, Direktor für Strategie und Innovation bei Devoteam

Zum anderen setzt Devoteam vom 1. bis zum 14. Dezember 2017 ein Public-Voting ( http://www.devogame.devoteam.com) auf, um die Öffentlichkeit bei der Auswahl des Gewinnerprojektes zu beteiligen und die Finalisten anzuregen, ihre Projekte zu promoten. Das Public-Voting geht mit 20% Gewicht in die endgültige Entscheidung ein.

Folgende 5 Sudenten-Teams werden zum finalen Show-down nach Paris eingeladen:

Deutschland
– Studymatch-App: bietet eine einfache Möglichkeit sich mit anderen Studierenden in Lerngruppen zu verbinden. Die App ermöglicht es den Benutzern flexible Parameter für die Suche einzurichten, wie beispielsweise Universität, Kurse, Semester, etc.. Der Student schließt sich einer von ihm ausgewählten Studiengruppe an und kann sich dann gemeinsam mit anderen Studenten effizient auf Prüfungen, Tests und Examen vorzubereiten.

Ege Özsoy vom Studymatch-App-Projekt sagt: „Wir sind überwältigt und begeistert als deutscher DevoGame Futurecamp-Gewinner nach Paris kommen und unser Projekt der Grand-Jury präsentieren zu dürfen!“

Frankreich:
– Unimind: ist eine mobile Anwendung, die die Studenten bei der Orientierung auf dem EPF Sceaux Campus unterstützt. Die Anwendung hilft beispielsweise Räume zum Lernen zu finden, sowohl für Einzelne als auch für Gruppen und stellt einen Campus Guide zur Verfügung, der verschiedene Lokationen der EPF und eine Vielzahl von Gebäuden abdeckt.

– Fsociety: das Projekt ist eine Augmented Reality Anwendung, bereitgestellt auf einer Cloud-Plattform, z.B. für das Abonnement von Unterrichtsmodulen einer Universität. Aufgesetzt in einem Klassenraum über einen QR-Code arbeiten Studenten und Professoren mit 3D-Brillen, um abstrakte Ideen und 3D-Konzepte den Studenten besser vermitteln zu können sowie Kurse interessanter und unterhaltsamer zu gestalten.

Niederlande:
– Team HHSec mit dem Projekt ‚PENTESTHUB‘: das Team schafft einen Hub, der Unternehmen mit PenTesting Services unterstützt. Eine großartige Idee, denn neben der Unterstützung von Unternehmen im realen Leben hilft dieses Projekt den Studenten dabei, sich ihren möglichen zukünftigen Arbeitgebern vorzustellen. Auch dieses Projekt bringt Ihnen zusätzliche ECTS-Punkte durch die Unterstützung des Unternehmens!

– UniTrivity: das Team mit seinem Projekt Q-Bit Control fokussiert die Verbesserung des studentischen Campuslebens durch Bereitstellung von aktuellen Informationen zum richtigen Zeitpunkt. UniTrivity ist eine All-in-One-Studentenplattform, die über Aktivitäten informiert, die auf dem Campus, z.B. auch von Studentenvereinigungen, organisiert werden.

„Die Gewinner von DevoGame2017 haben die großartige Gelegenheit im Januar 2018 ihr Projekt auf der CES in Las Vegas zu präsentieren. Begleitet von unseren Experten werden die als Sieger hervorgehenden Studenten die Welt hinter den Kulissen des technologischen Innovationstreffens CES entdecken“, erklärt Natalija Kolar, Geschäftsführer bei der Devoteam GmbH. „In diesem Jahr haben sich die teilnehmenden Teams besonders durch Intelligenz und Originalität ausgezeichnet. Auch wenn nicht alle Teams das Finale erreichen können, ist unsere DevoGame Challenge ein sehr guter Weg, sich als zukünftiges Talent bei unserem Unternehmen zu empfehlen“, so die für HR zuständige Geschäftsführerin, weiter.

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 4.752 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2016 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Pressemitteilungen

MOL Group prämiert die Gewinner des UPPP Wettbewerbs 2015

MOL Group prämiert die Gewinner des UPPP Wettbewerbs 2015

Die Gewinner des Studentenwettbewerbs UPPP 2015 der MOL Group stehen fest.

Heute gab MOL Group, ein führendes internationales Öl- und Erdgasunternehmen, die Gewinner des UPPP Wettbewerbs 2015 bekannt. Das Team „Oil Fnatic“ – bestehend aus drei Studenten der Miskolc Universität in Ungarn – hat sich gegen 1.113 Teams durchgesetzt und den Wettbewerb für sich entschieden. Während des zweitägigen Abschlussevents in Budapest traten die fünf besten Teams gegeneinander an und lösten praxisnahe Aufgaben aus der Öl- und Erdgasindustrie.

„Wir gratulieren den besten Teams dazu, diesen einzigartigen Wettbewerb gewonnen zu haben und danken allen Teilnehmern für die Energie und die harte Arbeit während der letzten Monate. Unsere Talentrekrutierungsprogramme bestätigen uns darin, dass MOL Group einen erfolgreichen und herausfordernden Weg gefunden hat, junge Talente anzusprechen. Dieser hilft uns dabei, die bedenkliche Lücke in dieser Generation, vor der die gesamte Öl- und Erdgasindustrie steht, zu überwinden. Wir sind stolz darauf, die Anzahl der Teilnehmer erhöht und den Wettbewerb zum ersten Mal global ausgerichtet zu haben“, sagte Zdravka Demeter Bubalo, HR Vice President der MOL Group.

In diesem Jahr ist die Anzahl der Bewerber für den UPPP Wettbewerb deutlich angestiegen: Während im Vorjahr 972 Teams an UPPP teilgenommen haben, waren es 2015 bereits 1.114 Teams. Für den Online-Wettbewerb UPPP konnten sich Studenten geowissenschaftlicher und petro-technischer Studiengänge sowie Studien im Bereich Projekt-Ingenieurwesen vom 24. September bis zum 15. Oktober 2015 registrieren.

In virtuellen Szenarien mussten die Teams ihre analytischen und strategischen Fähigkeiten unter Beweis stellen, um die von MOL Group entwickelten Fragestellungen aus der Öl- und Erdgasindustrie zu lösen. Die fünf besten Teams traten schließlich im „Live Final“ in Budapest für ein Preisgeld von insgesamt 25.000 EUR gegeneinander an. Zudem erhalten die talentiertesten Nachwuchskräfte aus den besten Teams die Chance auf ein Jobangebot der MOL Group, um ihre Karriere mit dem 18-monatigen „UPPP Technical Placement Programme“ zu starten.

„Wir freuen uns sehr, die Sieger des UPPP Wettbewerbs 2015 zu sein und können es immer noch nicht wirklich glauben. Es haben so viele talentierte Mitstreiter aus der Öl- und Gasindustrie mitgemacht, dass es eine Ehre für uns ist, als bestes Team ausgezeichnet worden zu sein. Wir haben an UPPP teilgenommen, um ein echtes Abenteuer zu erleben und unsere berufliche Karriere voranzutreiben. Der Wettbewerb war eine herausfordernde und sehr intensive Zeit für uns, die wir nicht missen möchten“, sagt Team Oil Fnatic.

Den zweiten Platz hat sich das Team „Geomatrix“ der AGH University of Science and Technology aus Polen erkämpft. Über den dritten Platz freut sich das Team „Next Oil Generation“ der Middle East Technical University in der Türkei. Mit dem Programm UPPP zahlt MOL Group auf seine Unternehmensstrategie ein, bei der Toptalente durch innovative und prämierte Talentrekrutierungsprogramme angesprochen werden.

Über das „UPPP Technical Placement Programme“
Das „UPPP Technical Placement Programme“ ist ein 18-monatiges Förderprogramm für qualifizierte Nachwuchskräfte aus dem E&P Bereich. Das Programm basiert auf vier Säulen, in welchen praktische Erfahrungen und theoretische Einheiten vermittelt werden. Die Hauptziele sind es, essentielle unternehmerische Fähigkeiten und technische Expertise zu entwickeln.

Für mehr Informationen über UPPP besuchen Sie bitte: www.uppp.info und www.facebook.com/moluppp

MOL Group ist ein integriertes, unabhängiges und internationales Öl- und Erdgasunternehmen mit Hauptsitz in Budapest, Ungarn. Die Unternehmensgruppe ist in über 40 Ländern mit einer international schlagkräftigen Belegschaft von knapp 27.000 Mitarbeitern und einer Erfolgsgeschichte von mehr als 100 Jahren in der Industrie vertreten. Die Aktivitäten in der Exploration und Produktion beruhen auf über 75 Jahren Erfahrung im Bereich der Kohlenwasserstoffe. Aktuell wird in acht Ländern produziert und in 14 Ländern findet Exploration statt. Die Gruppe betreibt vier Raffinerien und zwei petrochemische Fabrikanlagen im ganzheitlichen Supply-Chain-Management in Ungarn, der Slowakei und Kroatien. MOL Group besitzt ein Netzwerk von über 2.000 Tankstellen in elf Ländern in Zentral- und Südosteuropa.

Firmenkontakt
MOL Group
Mariella Kaluza
Brabanter Straße 4
80805 München
+49 (0)89 – 121 75 -130
molgroup@fundh.de
molgroup.info

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Isabelle Hein
Brabanter Straße 4
80805 München
089 -121 75 150
molgroup@fundh.de
www.fundh.de

Pressemitteilungen

prudsys suchte die weltweit besten Nachwuchs-Data Miner und stellt die Sieger des 13. DATA-MINING-CUP auf ihren prudsys Anwendertagen in Berlin vor

83 Teams von 65 Universitäten und 22 Ländern nahmen am diesjährigen DATA-MINING-CUP Wettbewerb (kurz: DMC) teil, der sich in diesem Jahr ganz dem Thema der dynamischen Preisoptimierung verschrieben hatte und alljährlich von der prudsys AG veranstaltet wird. Welche von den 61 eingereichten Lösungen die vorderen Plätze belegen und welche Teilnehmer als Siegerteams aus diesem 13. Studentenwettbewerb der intelligenten Datenanalyse hervorgehen, wird im Rahmen der prudsys Anwendertage 2012 am 26. und 27. Juni 2012 in Berlin/Deutschland bekannt gegeben.

Dynamic Pricing gilt derzeit als eines der innovativsten Themen im Handel. Jeder Händler – egal ob in Europa, Asien oder Amerika – verfolgt das Ziel, seine Produkte möglichst schnell zu einem optimalen Preis, der maximale Margen erlaubt und Gewinne erzielt, zu verkaufen. Viele Händler berechnen ihre Produktpreise noch manuell. Fortschrittliche Unternehmen setzen auf intelligente Data-Mining-Lösungen, die in Echtzeit basierend auf dem Kaufverhalten der Kunden den optimalen Preis für ein Produkt berechnen.

Dieses zukunftsweisende Thema stand daher im Fokus des diesjährigen DATA-MINING-CUP, der sich bereits seit 13 Jahren der Beteiligung zahlreicher internationaler Universitäten erfreut. Die prudsys AG als Organisator dieses weltweit renommierten Data Mining Studentenwettbewerbes und zudem selbst Spezialist auf dem Gebiet der intelligenten Datenanalyse und der dynamischen Preisoptimierung, forderte die Wettbewerbsteilnehmer auf, ihr Data Mining Know-how anhand zwei separater Aufgabenstellungen zu messen. Die Bewertung beider Aufgaben erfolgte unabhängig voneinander.

Die klassische Data-Mining-Aufgabe bestand für die Teilnehmer darin, anhand vorgegebener Daten ein Modell zu entwickeln, welches die Abverkaufszahlen für ein Produkt möglichst genau vorhersagt.
In der zweiten Aufgabe galt es, einen Agenten zu implementieren, der die Preisgestaltung für einen Online Shop selbstständig übernimmt. Die Agenten – und damit die Shops der teilgenommenen Teams – wurden anschließend in einer Multi-Agentensystem-Simulation gegeneinander getestet. Ziel war es, den maximalen Gewinn zu erreichen.

Welche Teams diese beiden Aufgaben mit Bravour geleistet haben und somit zu den weltweit besten Nachwuchs-Data Minern zählen, wird im Rahmen der prudsys Anwendertage 2012, die vom 26.-27. Juni 2012 in Berlin stattfinden werden, bekannt gegeben.

Die prudsys Anwendertage informieren seit 13 Jahren über News, Trends und technologische Entwicklungen im Data-Mining-Umfeld sowie über zukunftsweisende Business Cases für den Handel von Heute und Morgen.

Nähere Informationen unter www.data-mining-cup.de
Die prudsys AG ist einer der Technologieführer im Bereich der intelligenten Datenanalyse und konzentriert sich insbesondere auf die Entwicklung und Integration qualitativ hochwertiger Realtime-Analytics-Verfahren. Die prudsys RDE (prudsys Realtime Decisioning Engine) ist eine der führenden Lösungen für Echtzeit-Analyse, Prognose und intelligente Empfehlung. Ihr modularer Aufbau erlaubt die Kombination einzelner Lösungen zu einer kundenspezifischen und multichannel-fähigen Gesamtlösung. Für mittlere und kleinere Online Shops bietet die prudsys AG ausgewählte Funktionen unter IREUS.net zudem als Software as a Service an.

Die Lösungen des Chemnitzer Unternehmens sind weltweit im Einsatz. Allein in Deutschland vertrauen circa die Hälfte der Top 20 Versandhandelsunternehmen wie OTTO, Heine, Conrad Electronic, bonprix und Baur sowie zahlreiche Versandhändler der Top 100 wie 3 Pagen/3 Suisse, buch.de und Mexx (Quelle: Versandhausberater) auf prudsys.

Die prudsys AG ist Inhaber zahlreicher nationaler sowie internationaler Patente. Darüber hinaus ist die prudsys AG Organisator des weltweit größten Data Mining Wettbewerbes, den DATA-MINING-CUP.

Ausführliche Informationen finden Sie unter: www.prudsys.com
prudsys AG
Denise Seifert
Zwickauer Strasse 16
09112 Chemnitz
+49 371 27093-0

http://www.prudsys.de
presse@prudsys.com

Pressekontakt:
wortgold | Agentur für nachhaltige Kommunikation
Frau Sandra Koegel
Stelzendorfer Gutsweg 8
09116 Chemnitz
service@wortgold.com
0157 77711580
http://www.wortgold.com