Tag Archives: Südtirol

Reisen/Tourismus

Belvita Hotels- ein Wohlfühlurlaub im Wellnesshotel der Extraklasse

Luxushotels in Südtirol inmitten traumhafter Kulisse

Die Belvita- Hotels befinden sich an den schönsten Orten, die Südtirol zu bieten hat. Meran, Vinschgau oder das Eisacktal sind nur einige davon. Im Sommer überzeugt die Landschaft von Südtirol mit idyllischen Wiesen und Wäldern, die zum Wandern einladen und im Winter mit einem einzigartigen Schneeparadies, die einen Skiurlaub unvergesslich machen. Für Urlauber, die weniger aktiv sein möchten, hat Südtirol auch sehr interessante Kultur mit alten Schlössern, Burgen, modernen Bauwerken und zeitgenössischen Museen zu bieten.

Wellnesshotels mit erstklassigem Verwöhnprogramm

Die Belvita- Hotels in Südtirol verfügen über ein erstklassiges Wellnessangebot. Zum Angebot gehören verschiedene Wellnessbehandlungen und Beautyanwendungen, für die qualitativ hochwertige Naturprodukte wie einheimische Kräuter und Öle verwendet werden. Außerdem stehen wohltuende Saunen und großzügige Wasserwelten zur Erholung und Entspannung bereit. Mit gekonnten Massagen sorgen auch die gut ausgebildeten Mitarbeiter für einen maximalen Wohlfühlfaktor.

Hotels in Südtirol von besonderer Qualität

Neben einem umfangreichen Wellnessangebot zeichnen sich die Belvita-Hotels auch in anderen Bereichen durch hohe Qualität aus. Viel Wert wird vor allem auch auf die Küche der Hotels gelegt, die keine Wünsche offenlässt. Die regionalen und mediterranen Gerichte sind ein Genuss für Augen und Gaumen. Auch die Zimmer des Hotels sind durch hohe Qualität gekennzeichnet. Mit einer gemütlichen und liebevollen Einrichtung tragen sie zum Wohlgefühl im Urlaub bei.

Weitere Informationen und Angebote finden Sie unter: http://www.belvita.it/de/

 

Reisen/Tourismus

Urlaub mit Baby in Südtirol

In der nördlichen Provinz Italiens ist Naturns nahe Meran wie geschaffen für den Familienurlaub mit dem Baby. Wenige Kilometer von Meran entfernt blüht die Region im Frühling auf. Für Familien, die über den Frühling in den Urlaub fahren, ist Südtirol der richtige Ort dafür. Auch Familien mit Babys fühlen sich im Meraner Land wohl. Mit der Familie Südtirol entdecken und erleben.

Erholsame Urlaubstage verbringen

Ob als ganze Familie, mit Großeltern und Schwiegereltern, oder nur als kleine Familie, Südtirol bietet viele Möglichkeiten, um zu entspannen. Dabei sorgen bereits die frische Bergluft, die aufblühenden Wiesen und die langen Sonnentage für erholsame Stunden. Mit Blick auf die Dolomiten, eine Gebirgskette der Alpen, lassen sich wunderbare Urlaubsmomente festhalten. Das Familienhotel Wellness Residence Tyrol bietet für Familien eine Unterkunft an, die sich auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Familienmitgliedes abgestimmt hat. Ob Babybetreuung, Kinderbetreuung mit viel Spiel und Spaß oder erholsame Stunden im Wellnessbereich für die ganze Familie.

Spiel & Spaß für die ganze Familie

Der Frühling beginnt und die frische Natur lockt hinaus, um die frische Brise und die milden Temperaturen zu genießen. Mit einer Radtour lässt sich das Meraner Land gut erkunden. Aber auch zahlreiche Wanderwege, die auch für Kinder gut zu meistern sind, sorgen für jede Menge Spaß. Bis Mai sind auch die Skigebiete Schnalstaler Gletscher und Sulden geöffnet, sodass der Familienurlaub zu einem Skiurlaub umfunktioniert werden kann.

Weiterführende Informationen zum Thema auf:

http://www.tyrol.it/de/ihr-urlaub-mit-baby-in-suedtirol

Kurzprofil:
Das Familienhotel Wellness Residence Tyrol ist ein vier Sterne Hotel und zeigt sich mit Unterkünften für die ganze Familie. Das Hotel befindet sich in Naturns nähe Meran und lädt zahlreiche Familien von Jahr zu Jahr in ihre Residence ein. Dabei bietet das Hotel sowohl eine Kinderbetreuung als auch eine Babybetreuung an, die vom ausgebildeten Personal durchgeführt wird. Es wird vor allem auf die Gesundheit und auf das Wohlbefinden der Kinder und der ganzen Familie geachtet, sodass der Urlaub zu einem erholsamen Familienurlaub wird.

Unternehmensinformationen:
Familien – Wellness Residence Tyrol****
Gustav-Flora-Str.4
I-39025 Naturns bei Meran – Vinschgau
Südtirol – Italien

Tel.: +39 0473 66 70 87
Fax: +39 0473 66 60 90
info@tyrol.it

Reisen/Tourismus

Urlaubsziel Südtirol – Mit der Familie in den Wellnessurlaub

Südtirol ist ein Ort, der es schafft, viele Urlaubswünsche auf einmal zu erfüllen. Die herzliche Gastfreundschaft, die köstlichen Speisen, die Kultur und die einzigartigen Naturerlebnisse tragen dazu bei, dass Ihr Urlaub unvergesslich wird. Besonders Familien kommen dabei auf ihre Kosten.

Das passende Wohlfühlprogramm
Jeder hat bei der Auswahl des richtigen Urlaubsziels seine eigenen Vorstellungen, die erfüllt werden sollten. Einige bevorzugen Aktivitäten, die mit viel Bewegung zu tun haben oder für eine gewisse Menge an Action sorgen. Andere hingegen bevorzugen eher die entspannte Variante und entscheiden sich für einen Wellnessurlaub, der sie durchatmen lässt und für neue Energie sorgt. Südtirol ist hierfür genau der richtige Ort, ganz egal, ob Sie sich für einen Urlaub zu zwei oder für einen Urlaub mit der ganzen Familie entscheiden. Die atemberaubende Umgebung, zusammen mit dem zusätzlichen Wohlfühlprogramm, lässt sie wieder richtig durchatmen.

Wellness für die ganze Familie
Das in Südtirol gelegene Familienhotel Wellness Residence Tyrol stellt ein ausgezeichnetes Urlaubsziel dar. Begeben Sie sich mit ihrer Familie in eine Welt aus entspannenden Düften und Farben und lassen Sie sich in der einzigartigen Wellnesslandschaft verwöhnen. Diese bietet neben verschiedenen Saunen und mehreren Pools auch ein ausgezeichnetes Massage- und Beautyprogramm für die ganze Familie an. Einfach der perfekte Ort, für einen unvergesslichen Wellnessurlaub mit der ganzen Familie.

Weitere Informationen zum Thema auf:
http://www.tyrol.it/de/wellness-im-familienhotel

Kurzprofil:
Das Familienhotel Wellness Residence Tyrol ist ein vier Sterne Hotel und zeigt sich mit Unterkünften für die ganze Familie. Das Hotel befindet sich in Naturns nähe Meran und lädt zahlreiche Familien von Jahr zu Jahr in ihre Residence ein. Dabei bietet das Hotel sowohl eine Kinderbetreuung als auch eine Babybetreuung an, die vom ausgebildeten Personal durchgeführt wird. Es wird vor allem auf die Gesundheit und auf das Wohlbefinden der Kinder und der ganzen Familie geachtet, sodass der Urlaub zu einem erholsamen Familienurlaub wird.

Unternehmensinformationen:
Familien – Wellness Residence Tyrol****
Gustav-Flora-Str.4
I-39025 Naturns bei Meran – Vinschgau
Südtirol – Italien

Tel.: +39 0473 66 70 87
Fax: +39 0473 66 60 90

Reisen/Tourismus

Erholung und Wellness im Vinschgau/Südtirol

Hot Stone Rücken- und Ganzkörpermassagen im Wohlfühlhotel Lena***s in Plaus bei Naturns. (Bild SMG)
Hot Stone Rücken- und Ganzkörpermassagen im Wohlfühlhotel Lena***s in Plaus bei Naturns. (Bild SMG)

Duftende Öle am ganzen Körper und aufgelegte warme Steine an verspannten Stellen – bei der Hot Stone Massage sind glattgeschliffene, ovale Basaltsteine der Ersatz für die Hände. Bei dieser besonderen Form der Warmsteinmassage wird das Ergussgestein in verschiedensten Größen verwendet. Es ist deshalb so beliebt, da vulkanisches Gestein Wärme besonders lange speichern kann. Den Ursprung hat die spezielle Massageform in den asiatischen, nord- und südamerikanischen Kulturen, wobei sie besonders in den Praktiken der Heilkunst von Indianern eingesetzt wurde.

Die Warmsteinmassage arbeitet grundsätzlich mit statischen und dynamischen Steinen. Dabei legt sich der Behandelte auf erhitzte Steine, zudem werden Steine auf seinen Körper gelegt sowie die Behandlung mit weiteren Steinen vorgenommen. Mit zusätzlichen Steinen wird auf die Muskulatur geklopft, wobei mit einem zweiten Stein wiederholt auf den ersten angeschlagen wird, um auf diese Weise einen vibrationsähnlichen Massagereiz zu entwickeln. Die entspannende Wirkung der Wärme hat gleich mehrere Effekte und aktiviert alle Körperfunktionen. Die Wärme dringt intensiv über die Haut ins Gewebe und die Muskulatur. Gleichzeitig erzielt sie beruhigende Wirkung auf das Nervensystem. Angewandt wird die Behandlung bei Leiden wie Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen und Autoimmun-Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Diabetes oder Rheuma. Jedoch kann die Behandlung auch ohne gesundheitliche Beschwerden in Anspruch genommen werden, da sie wohltuend und regenerierend wirkt.

In Hotelbetrieben im Südtiroler Vinschgau ist die Hot Stone Massage ein Teil des Wellnessangebotes. So auch im Wohlfühlhotel Lena, dem idealen Ruhe- und Rückzugsort in Plaus bei Naturns. In ruhiger und zentraler Lage verfügt es neben seiner einzigartigen Wellnessoase über ein breites Angebot an Wellnessbehandlungen. Neben alpinen und regenerierenden Massagen mit einheimischen Ölen sorgt das individuelle Massageangebot für tiefstes Wohlbefinden und pure Regeneration für den ausgelaugten Körper. Teil des Angebotes ist die Hot Stone Massage mit den warmen Basaltsteinen, die als Rücken- oder Ganzkörpermassage gebucht werden kann. Bei allen Behandlungen steht der Respekt gegenüber dem Menschen an oberster Stelle. Direkt an der Rezeption hat man die Möglichkeit, einen Termin für eine individuelle Wohlfühlbehandlung zu vereinbaren und einen Wunschtermin zu beanspruchen.

Zum Saisonsausklang Anfang November hat das Wohlfühlhotel Lena ***s ein passendes Erholungspaket geschnürt. Der goldene Südtiroler Herbst bietet ideale Voraussetzungen, um bei einem Genussurlaub Energie für die bevorstehenden kalten Wintermonate zu tanken. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Hotels: http://www.wohlfuehlhotel.it/

 

Wohlfühlhotel Lena ***s
Sandra Weithaler
Bahnhofstrasse 7
39025 Plaus bei Naturns
Südtirol, Italien
Tel +39 0473 660 041
Fax +39 0473 660 042
info@wohlfuehlhotel.it
http://www.wohlfuehlhotel.it

Reisen/Tourismus

Bike-Paradies Vinschgau / Südtirol

Einzigartige Touren im Bike-Paradies Vinschgau in Südtirol erleben.  (TV Naturns)
Einzigartige Touren im Bike-Paradies Vinschgau in Südtirol erleben. (TV Naturns)

Südtirols Radwege ziehen sich mit unzähligen Routen verschiedenster Schwierigkeitsgrade auf insgesamt 600 Kilometern Länge vom Reschenpass im Westen bis nach Innichen im Osten. Speziell im Westen des Landes ist die Region Vinschgau inzwischen nicht mehr nur für ihre wunderschönen Wanderwege bekannt, sondern etablierte sich in den letzten Jahren zu einem wahren Bike-Paradies. Von einfach bis hin zu anspruchsvoll: der Vinschgau bietet erstaunlich abwechslungsreiche Radstrecken für Mountainbiker und Genussradler und erfreut sich deshalb großer Beliebtheit. Zudem herrscht im Vinschgau trockenes Klima und ermöglicht somit eine lange Bike-Saison von März bis hinein in den November.

Am Nörderberg im Vinschgau gibt es seit kurzem eine neue Traumtour für Mountainbiker, die Bike-Highline-Meran. Der neu errichtete Höhenweg am Nörderberg von Naturns und Umgebung erstreckt sich über 25 Kilometer und verbindet eine Reihe von Almen. Flowige Trails führen hinunter ins Tal, während auf der Highline selbst sagenhafte Ausblicke auf der umliegende Bergwelt begeistern. Die Bike-Highline-Meran kann über sechs Uphills von Töll, Plaus, Naturns, Tschirland, Tschars und Kastelbell erreicht werden. Als Alternative bietet sich die Seilbahn Aschbach in Rabland, die Seilbahn Vigiljoch in Lana oder der komfortable Bike-Shuttle zum Naturnser Nörderberg an. Entlang der Route gibt es immer wieder Einkehrmöglichkeiten in den verschiedenen Bergalmen und Jausestationen.

Zeitgleich mit der aufkommenden Beliebtheit des Radsports entstanden in Südtirol immer mehr Bike-Schulen. Darunter auch die Ötzi-Bike-Academy in Naturns. Sie lehnt sich an den Trend des Rad- und Gesundheitssports an und setzt auf angenehme, gesundheitsfördernde Bewegung in der Natur. Dabei steht nicht die Leistungsmessung im Vordergrund, sondern das Erlebnis in der teamfähigen Gruppe. Im Technik-Trainingsparcours in Naturns finden zudem montags und donnerstags Fahrtechniktrainings für Anfänger und Fortgeschrittene statt. Geschulte Guides sorgen für Spaß und Power im Gelände.

In enger Zusammenarbeit mit der Ötzi-Bike-Academy in Naturns hat sich das 3 Sterne Wohlfühlhotel Lena an der Zielgruppe der Biker orientiert. Familie Weithaler kombiniert familiäre Atmosphäre, kulinarische Köstlichkeiten sowie mit tollen Bikeangeboten. Trotz ruhiger Lage inmitten von Apfelplantagen befindet sich das Wohlfühlhotel nahe an Bus- und Zugbahnhof und ist idealer Ausgangspunkt für unvergessliche Touren. Auf Wunsch begleitet Junior-Chefin und Bike-Guide Sandra ihre Gäste auf Bike-Touren. Vom 5. September bis 8. November laufen dazu passend die Angebote „Sandy’s Biketipp“ und „Sandy’s Bikewochen.“ Geführt von Profis der Ötzi-Bike-Academy oder auf eigener Faust werden die schönsten Tracks und Trails des Vinschgaus erkundet. Wer dafür ein E-Bike nutzen möchte, dem stehen im Hotel 2 Leihräder zur Verfügung. Alternativ kann man sich ein Fahrrad für den Urlaub auch bequem vorab auf der Internetseite online ausleihen.

Mehr Informationen zu den jeweiligen Angeboten finden Sie auf der Internetseite: http://www.wohlfuehlhotel.it/

 

Wohlfühlhotel Lena ***s
Sandra Weithaler
Bahnhofstrasse 7
39025 Plaus bei Naturns
Südtirol, Italien
Tel    +39 0473 660 041
Fax     39 0473 660 042
info@wohlfuehlhotel.it
http://www.wohlfuehlhotel.it

Reisen/Tourismus

Von der Landlust der Städter im Sommer – die Sommerfrische

Ab in die wohlverdiente Sommerfrische! Die Landlust im Sommer, auch gern als Erholungsurlaub der Städter auf dem Land bezeichnet, ist alles andere als ein Trend der Neuzeit. Schon unsere Vorfahren in der Antike wussten den Sommer auf dem Land sehr zu schätzen. So übersiedelten in den heißen Sommermonaten die Adeligen von den Anwesen in den Städten auf ihre Landsitze. Dieser saisonale Wechsel von Stadtpalais, dem Winterschloss, in die Sommerresidenz entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem regelrechten Trend, der dann in der Zeit der Industrialisierung allmählich auch auf das bessergestellte Bürgertum überging. Man wollte der Hitze der Stadt entfliehen und auf dem Land fand man die ersehnte Erfrischung.

Was damals galt, gilt auch heute noch! Doch der Hitze in den warmen Sommermonaten zu entkommen ist nicht mehr der ausschlaggebende Punkt. Vielmehr sind es Faktoren wie Stress und Hektik, zunehmender Zeitdruck und Überforderungsgefühle – allesamt Teile unseres Alltags – die uns veranlassen, die Flucht zu ergreifen und die Erholung im Ländlichen zu suchen. Besonders in den Städten sehnt man sich mehr und mehr nach Ruhe und Natur, fernab von jeglichen Stressfaktoren.

Deshalb ist die Sommerfrische auch in der heutigen Zeit beliebter denn je. Und wo kann man die Sommerfrische besser genießen als in den Südtiroler Alpen, wo mediterranes und alpines Klima aufeinander treffen? Traumhafte Landschaft, kühles Gebirge und frische Luft: seit jeher ist Südtirol beliebtes Urlaubsziel und das nicht nur aufgrund seiner Lage. Besonders die Südtiroler Gastfreundschaft und das Gefühl, sich wie zuhause zu fühlen, werden von den Gästen geschätzt. Dabei beschränkt sich die Sommerfrische nicht nur auf Gäste aus dem Ausland: auch die Einheimischen genießen die „Summerfrisch“, wie man so schön im Südtiroler Dialekt sagt, in luftiger Höh’. Insbesondere für die Bewohner der Städte Meran und Bozen ging es pünktlich zu Sommerbeginn in die luftigen Höhen der Umgebung. So ist das Bergdorf Jenesien, mit 300 Sonnentagen im Jahr, eingebettet in eine zauberhafte Naturlandschaft, seit jeher das Rückzugsgebiet der Bozener.

Das malerische Dorf Jenesien befindet sich ca. 10 km vom Ortszentrum von Bozen entfernt und ist über eine Panoramastraße leicht erreichbar. Nutzt man die Jenesiener Seilbahn, eine der 3 Personenseilbahnen rund um Bozen, gelangt man in wenigen Augenblicken ins Dorf. Direkt an den Ort schließt sich das Naturschutzgebiet des Salten an. Im Sommer locken besonders die Ruhe des weiten, grünen Saltens und die Panoramablicke auf Langkofel, Rosengarten und Schlern. Und weil zum gesamtheitlichen Wohlbefinden auch kulinarische Leckerbissen gehören, laden gemütliche Almhütten zur Einkehr und verwöhnen die Besucher mit traditionellen Gerichten aus der schmackhaften Südtiroler Küche.

Durchatmen und entspannen können Sie in Jenesien beispielsweise im Vitalpina & Wanderhotel Schönblick Belvedere. Das harmonische Zusammenspiel aus Licht und Farben aus der Natur schafft ein einzigartiges Wohlfühlambiente für unvergessliche Ferientage. Frühstück im Freien, laue Sommerabende auf der Terrasse, Grillen bei einem gemütlichen Lagerfeuer auf einer der naheliegenden Almen, Dorffeste und viele kulturelle Veranstaltungen in der Umgebung sorgen für wahre Glücksgefühle. Spaß für die ganze Familie ist garantiert. Passende Angebotswochen dazu bietet das Hotel Schönblick Belvedere. Die Sommerfrischwochen greifen diese Glücksmomente auf und sorgen für das ganz besondere Urlaubsfeeling.

Mehr zu Ihrer erholsamen Sommerfrische und den speziellen Wanderpaketen für Ihren Hochsommer in den Südtiroler Bergen finden Sie unter: schoenblick-belvedere.com

Pressemitteilungen

Auftakt zum 27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival

4 Länder, 5 Küchenstile, zwei Gastköchinnen und eine kommunikative Dessertparty im Strandhotel Glücksburg

Auftakt zum 27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival

v.l Tommy Friis, K.P. Willhöft, Sarah Henke, Anna Matscher, Thomas Martin, André Schneider

27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival
Drei Skandinavier * zwei Köchinnen * ein Neumitglied

Die Eröffnungsgala am Sonntag, 15.9.13, zum 27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival im Strandhotel Glücksburg war ein genussvoller Erfolg. Das multikulturelle Gastköche-Quartett hatte ein sagenhaftes Aromen-Feuerwerk an den Gaumen der 145 Gäste entzündet. Erstmals richtete das 1872 erbaute „Weißen Schloss am Meer“ den Auftakt des Traditionsfestivals aus.

Lokalmatador André Schneider läutete das Menü mit regionalem Räucheraal auf Erbsen-Pürree zu einem 2012er Gelber Muskateller vom Weingut Gross (Südsteiermark) ein. Hingucker war der künstlerische Teller von Sarah Henke. Die feine Würze ihrer drei Variationen beim Hummer³, flankiert von Karotte und Kokos, sorgte für Gesprächsstoff. Zu Recht wurde sie zur „Aufsteigerin des Jahres“ im Gault Millau 2013 geehrt! Nach den asiatischen folgten die mediterranen Impressionen von Anna Matscher. Die einzige Sterneköchin Südtirols verwöhnte die Gaumen mit Tortelloni,, mit Büffeltopfen gefüllt, auf Kräuterciabatta. Gespannt wartete die Gästeschar auf die Nordische Küche vom Dänen Tommy Friis. Ein Raunen ging durch den Elisabethsaal, als der mit geröstetem Malz und Haselnüssen bestreute Kopfsalat von der versierten Servicecrew des Strandhotels aufgetragen wurde. Unter dem Salat versteckte sich die handgeangelte Meerforelle mit hausgemachten Joghurt und Fischrogen. Deliziös, was Dänemarks “ Koch des Jahres 2010″ präsentierte!

Eine Klasse für sich war der Hauptgang von 2-Sterne-Matre Thomas Martin (Jacobs Restaurant, Hamburg). Der zarte Rehrücken wurde von einer dunklen Sauce mit Selim-Pfeffer und Bienenharz geküsst und zerfiel auf der Zunge. Dazu passte der 2011er Ripasso D.O.C aus Venetien perfekt. Beim Interview sagte Thomas Martin, der seit dem Jahr 2000 dem Schleswig-Holstein Gourmet Festival die Treue hält: „Ich habe von den jüngeren Köchen wie Tommy Friis und Sarah Henke auch noch einiges lernen können. So eine Gala inspiriert alle, Gäste wie Köche“. Bis weit nach Mitternacht wurde auf der anschließen kommunikativen Dessertparty gefeiert und über das außergewöhnliche Menü diskutiert.

Dem Auftakt folgen bis zum 15. März 2014 weitere 30 Feinschmecker-Events in 15 Mitgliedshäusern der Kooperation Gastliches Wikingland e.V. Seit über 20 Jahren gehört der mit höchsten Ehren ausgezeichnete Harald Wohlfahrt aus Baiersbronn zur Weltspitze und steht noch immer gern beim SHGF in der Orangerie als Gastkoch am Herd. Mit Tommy Friis, Kenneth Hansen und Thorsten Schmidt reisen gleich drei Trendsetter der jungen skandinavischen Garde ins Nachbarland, um mit ihrer naturnahen Küche zu begeistern. Beim kulinarischen SHGF-Orchester spielen erstmals auf: Sarah Henke, Dirk Hoberg, Stefan Rottner und Christoph Rüffer. Sie bereichern folgendes eingespielte Team, das immer wieder mit neuen Feinschmecker-Tönen überrascht: Henri Bach, Wolfgang Becker, Boris Benecke, Denis Feix, Thomas Kammeier, Michael Kempf, Thomas Martin, Anna Matscher, Nelson Müller, Michael Röhm und Peter Scharff.

„Jeder unserer Gastköche ist auf seine Weise einzigartig in Stil und Technik. Es kommt uns nicht allein auf Auszeichnungen an, sondern auf eine interessante Mischung aus trendgebenden Genuss-Impulsen für unsere Gäste, Mitglieder und Mitarbeiter“, bringt Klaus-Peter Willhöft das Erfolgskonzept auf den Punkt. Zur 27. Saison wurde das, seit September 2012 mit einem multifunktionalen Gastronomie-Konzept unter neuer Führung am Elbstrand in Wedel eröffnete, „Schulauer Fährhaus“ als Mitglied in die Kooperation aufgenommen.

Auf der 7. „Tour de Gourmet Jeunesse“ lernen maximal 40 Gäste unter 35 Jahren drei Mitgliedshäuser und ihre Küchenprägung kennen. Mit dem Audi VIP Shuttle geht es am 12. Januar 2014 vom VITALIA Seehotel in Bad Segeberg zur Schiffergesellschaft nach Lübeck und zum Finale in die Orangerie vom Maritim Seehotel Timmendorfer Strand. Preis: 80 Euro.

Die Preispolitik für die Festivalabende hat sich dem Zeitgeist angepasst: Jedes Mitglied entscheidet selbst im Rahmen zwischen 140 EUR und 185 EUR, wie viel das 5-Gang-Menü inkl. aller Getränke in seinem Haus kostet. Diese Preisspanne ist nur zu realisieren durch die teils langjährige Unterstützung folgender Partner: Champagne Lanson als prickelnder Starter, Schlumberger mit seiner umfangreichen Auswahl an exzellenten Weingütern, Selters Mineralquellen mit der perfekt zu Wein passenden Wasser-Range, NONINO Grappa als krönender Abschluss, Citti, Niehoffs Vaihinger Säfte, Heimbs Kaffee zu den Petit Fours sowie das natürliche Bio-Bier Urstrom aus Flensburg. Den Shuttle-Service zur Auftaktgala und zur 7. Tour de Gourmet Jeunesse übernimmt wieder der verlässliche Carpartner Audi.

Alle Termine und Gastköche gibt es unter www.gourmetfestival.de.

PR Agentur

Kontakt:
Plaß Relations
Susanne Plaß
Heilholtkamp 40
22297 Hamburg
+49 (0)40 25 92 87
info@plass-relations.de
http://www.plass-relations.de/index.php

Pressemitteilungen

Techpilot verstärkt Aktivitäten in Italien

Online-Plattform für die technische Industrie kooperiert mit Italienischer Handelskammer für Deutschland. Anwendung jetzt auch auf Italienisch verfügbar.

Techpilot verstärkt Aktivitäten in Italien

Einkäufer und Zulieferer aus Italien finden über Techpilot schnell den passenden Partner in Europa

München, 10. September 2013 – Techpilot, die führende Online-Plattform für die technische Industrie, intensiviert seinen Marktauftritt in Italien und hat dazu eine Kooperation mit der Italienischen Handelskammer für Deutschland e.V. (ITKAM) unterzeichnet. Ziel der Partnerschaft ist es, Techpilot als hochspezialisierten Marktplatz für Zeichnungsteile in Italien noch bekannter zu machen und Geschäftsbeziehungen zwischen Fertigungsunternehmen Italiens und Deutschlands zu initiieren. Um Anwendern das Arbeiten mit der Plattform so einfach wie möglich zu machen, steht die gesamte Funktionalität – neben Deutsch, Englisch und Französisch – nun auch auf Italienisch zur Verfügung.

Italiens Norden ist einer der wichtigsten Wirtschaftsräume in Europa. Hier hat ein Großteil der nationalen Fertigungsindustrie ihren Sitz: Insbesondere der Maschinen- und Anlagenbau sowie Zulieferer der Automobilindustrie sind stark vertreten. Entsprechend hoch ist der Bedarf an Zeichnungsteilen. Gleichzeitig finden sich hier zahlreiche qualifizierte Unternehmen, die Fertigungsaufträge zuverlässig und schnell abwickeln können.

Nicht zuletzt wegen seiner räumlichen Nähe ist Italien insbesondere für viele süddeutsche, österreichische und schweizerische Techpilot-Nutzer äußerst interessant – sowohl für Einkäufer, als auch für Lieferanten. „Deutschland liegt im Herzen Europas. Wir sehen im Bereich der technischen Industrie in der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen in Italien und in Deutschland noch ein deutliches Ausbaupotenzial. Denn regionale Nähe zählt für viele Unternehmen heute mehr als Nationalität. Umso mehr freut es uns, dass wir durch die Kooperation mit der ITKAM einen besonders kompetenten Partner gewinnen konnten“, betont Frank Sattler, Geschäftsführer und Gründer von www.techpilot.de .

Profi-Netzwerk der Industrie
Die Italienische Handelskammer für Deutschland setzt sich aktiv für Wirtschaftsbeziehungen und Unternehmenskooperationen zwischen dem deutschen und italienischen Markt ein. Einer ihrer Tätigkeitsschwerpunkte liegt dabei auf dem Technologie-Sektor. Durch ihre langjährige Markterfahrung und -präsenz unterstützt sie Techpilot dabei, Geschäftsbeziehungen zu Bestandskunden in Italien zu vertiefen und weitere Einkäufer und Zulieferer auf die Plattform und deren Angebote aufmerksam zu machen. Dazu hat die Kammer verschiedene Maßnahmen geplant: Neben der Beratung von Unternehmen, die Geschäftsbeziehungen zwischen Italien und Deutschland knüpfen wollen, sind zahlreiche Veranstaltungen mit den verschiedenen regionalen Handelskammern in Italien geplant. Um lokale Kontakte aufzubauen, unterhält die ITKAM Büros in Frankfurt am Main, Leipzig, Köln und Berlin.

Gemeinsame Synergien nutzen
Auch seitens der ITKAM ist man vom Potenzial der Zusammenarbeit überzeugt. „Wir sehen ein hohes Maß an Synergien, das wir für unser gemeinsames Ziel nutzen können: Lieferanten und Einkäufer dies- und jenseits der Alpen zusammenzubringen“, erklärt die Geschäftsführerin der ITKAM, Claudia Nikolai. „Die erstklassige Reputation in der Fertigungsbranche und europaweite Marktpräsenz von Techpilot werden uns dabei sicherlich von enormem Nutzen sein.“

Über ITKAM
Die Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. (ITKAM) ist eine bilaterale Organisation zur Förderung der Wirtschaftsbeziehungen und der Unternehmenskooperationen zwischen dem deutschen und italienischen Markt. Dabei ist sie ohne eigene Gewinnabsichten tätig. 1911 gegründet, ist ITKAM ein eingetragener Verein nach deutschem Recht. Vom italienischen Staat ist sie auf der Rechtsgrundlage des Gesetzes vom 01.07.1970, n. 518 offiziell als Auslandshandelskammer anerkannt und Teil des weltumspannenden Netzes von über 70 italienischen Auslandshandelskammern. www.itkam.org

Bildrechte: Techpilot GmbH

Unter dem Namen Techpilot bietet die DynamicMarkets GmbH aus München seit dem Jahr 2000 technischen Einkäufern Online-Lösungen für die Lieferantensuche und das Ausschreibungsmanagement. Ergänzend zum Marktplatz www.techpilot.de erstellt das Unternehmen maßgeschneiderte, standortübergreifende Lieferantenportale für den Einkauf mittelständischer Unternehmen. Zu den Nutzern gehören die Gretsch-Unitas-Unternehmensgruppe, Sprimag, Stäubli, Veritas und WAFIOS.

Mit einem Pool von mehr als 16.000 aktiven Zulieferern ist www.techpilot.de der führende Marktplatz für die Fertigungsindustrie sowohl in Deutschland als auch in Europa. Allein im deutschsprachigen Raum werden jährlich über 25.000 Zeichnungsteile über Techpilot ausgeschrieben. Die Nutzung der Basisversion ist kostenlos.

Kontakt
Techpilot – DynamicMarkets GmbH
Frank Sattler
Martin-Luther-Straße 2
81539 München
49 (089) 599 44 44 00
presse@techpilot.de
http://www.techpilot.de

Pressekontakt:
Campaignery
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
49 (089) 61469093
techpilot@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Pressemitteilungen

Bequem und schnell ins TOP-Familienskigebiet Carezza

Neue Kabinenbahn Welschnofen bringt Skifahrer direkt vom Wintersportort Welschnofen ins sonnigste Skigebiet am Rosengarten und Latemar

Bequem und schnell ins TOP-Familienskigebiet Carezza

Carezza Ski, Skigebiet in Südtirol für die ganze Familie

Ab dem kommenden Winter erreichen alle Wintersportfans direkt ab dem Ortszentrum von Welschnofen mit einer neuen Umlaufbahn das Dolomiti Superskigebiet im UNESCO Weltnaturerbe Rosengarten Latemar.
Die 3,6 km lange Bahn ausgestattet mit Kabinen für 10 Personen zählt zu den modernsten Anlagen Südtirols und bringt künftig Skifahrer und Snowboarder direkt mitten ins Skigebiet zur Talstation der beliebten Laurin Pisten unterhalb der Kölner Hütte. Von da ab erwartet die Pistenfahrer eine überaus attraktive 7,5 Kilometer lange Abfahrt ins Dorf Welschnofen .
Breite Pisten mit viel Platz und einem faszinierenden Dolomiten Panorama garantieren einen Skiausflug der Extraklasse im Familienskigebiet Carezza in Südtirol . Das Angebot ist dabei vielfältig und für die ganze Groß und Klein geeignet: steile Profipisten, coole Freestyle-Parks, angenehme Anfänger-Hänge und bequeme Liftanlagen. Warten beim Lift? Das gibt“s in Carezza nicht, denn die Förderleistung der Anlagen ist hoch.

Events der Extraklasse erwarten alle Fans in der Saison 2013/2014: zum Auftakt ein actionreiches Snowboard Fis World Cup Rennen am 14.12. mit Festzelt am Karerpass. Die ultimative Demo-Show mit König Laurin und den 7 Zwergen, Nostalgie-Telemark, Freestyle Jumps, spannenden Vorführungen der Skischulen Karersee und Rosengarten, eine Schneekatzen-Show und Feuerwerk begeistert an insgesamt 8 Abenden auf der Pra di Tori Piste. Im Jänner stehen folgende Veranstaltungen am Programm: das Sportler Carezza Telemark Festival am 11. und 12.01.2014. Für viel Action und Spannung sorgen das 8. Lugget Me Snow Soccer Turnier im Februar und der Family Snow Day am 30. März 2014. Für Sonnenanbeter ist Carezza der geheime Treffpunkt: mit durchschnittlich 8 Sonnenstunden pro Wintertag zählt Carezza zum sonnigsten Skigebiet Südtirols.

Wer zum Sonnenskilauf auf Nr. schneesicher gehen möchte, liegt am Fuße des Rosengartens auf jeden Fall richtig: die neue Beschneiungsanlage mit 170 Schneekanonen sorgt für Schneesicherheit von Dezember – April.
Und dies alles ganz in Ihrer Nähe und gut erreichbar: in nur 15 Minuten von Bozen Nord ins Skigebiet Carezza zwischen Rosengarten und Latemar. Die neue Kabinenbahn von Welschnofen bringt alle Skifahrer bequem und schnell vom Ortszentrum ins Skigebiet und über die Talabfahrt wieder retour ins Zentrum von Welschnofen.

Weitere Infos unter www.carezza.it

Werbung Marketing Alpen

Kontakt:
Alpentouristik GmbH
Egon Seehauser
König Laurin Strasse 1a
39056 Welschnofen
00390471612289
seehauser@alpentouristik.com
http://www.alpentouristik.com

Pressemitteilungen

Zur Brunft durch den Latemarforst: Wild- und Waldwochen im Eggental

Inmitten des Unesco-Weltnaturerbes der Dolomiten begegnen Wanderer Gams, Reh und Hirsch. Gourmets genießen die Köstlichkeiten der Südtiroler Herbstküche

Zur Brunft durch den Latemarforst: Wild- und Waldwochen im Eggental

Wer kommt denn da? Entspannte Hirschkuh im Latemarforst.

Wenn der Hirsch röhrt, lässt er sich auch am ehesten blicken. Überall. Besonders beeindruckend jedoch ist die Brunftzeit im Latemarforst, der im Unesco-Weltnaturerbe der Dolomiten liegt und in dem das Wild schon seit Jahrzehnten unter Schutz steht. „Ohne Jagd keine Schreckhaftigkeit“, erklärt Förster Bernd Pardeller. Er lädt während der Eggentaler Wild- und Waldwochen zu besonderen Begegnungen ein. Drei Wanderungen an der Seite des Experten sowie ein Streifzug mit einem Naturpark-Guide gibt es von 21. bis 28. September im Paket mit sieben Übernachtungen schon ab 150 Euro pro Person in der Ferienwohnung. Wer ein 3-Sterne-Hotel wählt, zahlt mit Halbpension ab 357 Euro. Schon vom 20. September an und bis zum 6. Oktober genießen Urlauber im Eggental ausgesuchte Köstlichkeiten der Südtiroler Herbstküche – mit Beeren, Kräutern, Pilzen und natürlich Wild, das außerhalb des Latemarforstes geschossen wurde. Zum Abschluss der Wild- und Waldwochen tritt man sich auf dem Geigerhof in Karersee zum Fest mit Bergmesse.

Die Wanderungen mit Bernd Pardeller, der offiziell als Stationskommandant im 1500 Hektar großen Wildschutzgebiet Latemar firmiert, starten direkt am sagenumwobenen Karersee, in dem sich die Nordwände des Latemargebirges so eindrucksvoll spiegeln. Etwa eine Stunde führt der Weg hinauf zur Wildbeobachtungsstelle der Forstschule, die sich in 2000 Meter Höhe versteckt. Wenn die Dämmerung einbricht, ist die Chance am größten, die Gämsen, Rehe und Hirsche aus der Nähe zu beobachten oder sie mit dem Fernrohr (bitte selbst mitbringen) noch ein wenig heranzuholen. „Wir haben hier Hirsche, die sind zehn Jahre und älter“, berichtet Pardeller. Er freut sich immer wieder, einen der rüstigen Senioren zu sehen. Ebenso aufs Röhren der Geweihträger, das Musik in seinen Ohren ist.

Doch auch der Latemarforst selbst hat viel mit Musik zu tun. Hier in einem der schönsten Hochwälder Europas, wo die mit 49 Metern vermutlich höchste Fichte Südtirols steht und die Bäume so gesund sind, dass sie 250 Jahre und damit doppelt so alt werden als anderswo, wird das wertvolle Klangholz geschlagen. Bernd Pardeller führt während der Wild- und Waldwochen auch durch das Sägewerk Latemar und erklärt die besondere Qualität. Kunden aus der ganzen Welt ordern hier das hochwertige Klangholz für Geigen, Klaviere, Gitarren, Alphörner und neuerdings auch für Didgeridoos.

Über das Eggental:
Das Eggental mit seinen sieben Orten beginnt 20 Kilometer nördlich von Bozen. In den Bilderbuchdörfern treffen italienische Lebensart und alpines Flair aufeinander. Wanderer haben im Angesicht des Unesco-Weltnaturerbes der Dolomiten mit Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv 430 Kilometer markierter Wege zur Auswahl. Unter besonderem Schutz stehen die Naturparks Schlern-Rosengarten und die Bletterbachschlucht. Die Gemeinden des Eggentals gehören zur Vereinigung der „Alpine Pearls“ und haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben. Es gibt zahlreiche sanft-mobile Angebote, Urlauber können ihrem Auto getrost eine Pause gönnen.

Weitere Infos: Eggental Tourismus, Dolomitenstraße 4, I-39056 Welschnofen,
Tel.: 0039/0471/619500, info@eggental.com, www.eggental.com

Bildrechte: Michael Baumgartner

Im Eggental treffen italienische Lebensart und alpines Flair aufeinander. Ob beim Wandern oder Klettern, beim Skifahren oder Langlaufen: Das ganze Jahr über genießen Urlauber im Angesicht des Unesco-Weltnaturerbes der Dolomiten mit Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv „La dolce vita“. Die drei Gemeinden des Eggentals, das nur 20 Kilometer von Südtirols Landeshauptstadt Bozen entfernt liegt, gehören zur Vereinigung der „Alpine Pearls“ und haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben. Es gibt zahlreiche sanft-mobile Angebote, Urlauber können ihrem Auto getrost eine Pause gönnen. www.eggental.com

Kontakt
Eggental Tourismus
Helene Thaler
Dolomitenstraße 4
I-39056 Welschnofen
0039/0471/619500
info@eggental.com
http://www.eggental.com

Pressekontakt:
Kunz & Partner
Judith Kunz
Mühlfelder Straße 51
82211 Herrsching
081523958870
office@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com