Tag Archives: Supply-Chains

Pressemitteilungen

SynLOG entscheidet sich für DACHSER

SynLOG entscheidet sich für DACHSER

(Mynewsdesk) SynLOG, die gemeinsame Logistikinitiative des Herstellerverbands Haus & Garten und des Industrieverbands Garten, hat seine Dienstleistungspartnerschaft mit DACHSER um weitere zwei Jahre verlängert. Im Zuge einer Neuaufstellung setzt die Lieferantenkooperation mit DACHSER ab sofort auf einen exklusiven Partner für die Stückgutlogistik ihrer Mitglieder.

„Das Ziel von SynLOG als Einkaufskooperation ist es, Bündelungseffekte in der Lieferantenlogistik zu erzielen und damit die Marktposition der Verbandsfirmen zu stärken“, erklärt Markus Schering, Leiter von SynLOG. „Deshalb konzentrieren wir uns ab sofort auf einen einzigen Branchendienstleister für systemkonforme Stückgutverkehre. Mit DACHSER haben wir einen langjährigen Partner, der seine hohe Marktdurchdringung mit einer strategischen Ausrichtung auf Mehrwertdienstleistungen wie Fulfillment und Merchandising kombiniert.“

Ralf Meistes, Department Head DACHSER DIY-Logistics: „Wir freuen uns, dass SynLOG die erfolgreiche, zwanzigjährige Partnerschaft mit DACHSER fortsetzt und uns jetzt auch als exklusiven Stückgutpartner ausgewählt hat. DACHSER transportiert im Jahr rund 4,3 Millionen Baumarktsendungen und beliefert europaweit 18.000 DIY-Outlets innerhalb von fest definierten Zeitfenstern. Das reduziert Rampenkontakte und optimiert den Warenfluss. Hersteller erhalten die Sicherheit einer einheitlichen Lieferperformance mit hoher Qualität für ihre Handelskunden in ganz Europa.“

DACHSER DIY-Logistics: Full Service für komplexe Supply Chains

Mit DACHSER DIY-Logistics hat der Logistikdienstleister eine spezialisierte Branchenlösung geschaffen, die exakt auf die steigenden Anforderungen der Garten- und Baumarktbranche zugeschnitten ist, in der die Distributionskanäle vielfältiger, die Sendungen kleinteiliger werden, und der Kostendruck insgesamt steigt. Der Logistikdienstleister kombiniert dafür seine standardisierten Kernleistungen im Stückgutnetzwerk – Transport, Warehousing, Value-Added-Services und integrierte IT-Lösungen – mit bedarfsgerechten Leistungsbausteinen für die DIY-Branche. In der so genannten DACHSER DIY-Logistics Pipeline fließt die Ware permanent und bedarfsgerecht vom Lieferanten bis zum Point-of-Sale und bei Bedarf auch wieder zurück. So sind alle Produkte jederzeit und ohne Präsenzlücken im Markt verfügbar. Zusätzlich deckt DACHSER auch die direkte Endkundenbelieferung mit systemkonformen Waren aus dem DIY- und Gartensortiment ab und unterstützt auf diese Weise seine Kunden bei der Implementierung von Omnichannel-Vertriebskonzepten. Als Ansprechpartner für Hersteller und Handel steht den DACHSER-Niederlassungen ein zentrales Team aus Branchenexperten beratend zur Verfügung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER SE

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/npsq5y

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/synlog-entscheidet-sich-fuer-dachser-25981

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, zählt zu den führenden Logistikdienstleistern.

DACHSER bietet eine umfassende Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 27.450 Mitarbeitern an weltweit 409 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2016 einen Umsatz von 5,71 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 80 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 38,2 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 43 Ländern vertreten.

Firmenkontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/synlog-entscheidet-sich-fuer-dachser-25981

Pressekontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/npsq5y

Pressemitteilungen

Dachser wächst mit globalen Supply Chains

Dachser wächst mit globalen Supply Chains

(Mynewsdesk) * Konzernumsatz steigt um 5,2 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro 
* Sendungen legen um 4,4 Prozent auf 73,7 Millionen zu 
* Tonnage wächst um 5,1 Prozent auf 35,4 Millionen Tonnen
Kempten, München. 14. April 2015. Dachser hat im Geschäftsjahr 2014 ein Umsatzplus von 5,2 Prozent erzielt. Inklusive aller Beteiligungen wuchsen die beiden Business Fields* Road Logistics und Air & Sea Logistics um 5,0 bzw. 8,0 Prozent. „Auf ein belebtes Frühjahr folgte ein außerordentlich starkes Herbstgeschäft“, bringt Bernhard Simon, CEO von Dachser, den Jahresverlauf auf den Punkt. „Zum organischen Wachstum trägt insbesondere der Trend zum Outsourcing von international komplexen Logistikaufgaben bei.“

In integrierten Supply Chain-Lösungen für multinationale Kunden sieht Simon einen der maßgeblichen Wachstumstreiber der kommenden Jahre: „Mit unserem leistungsfähigen europäischen Stückgutnetz, maßgeschneiderten Kontraktlogistiklösungen in Europa, Asien und den USA sowie unserem eigenen Luft- und Seefrachtnetz können wir komplette Supply Chains abbilden.“ Das Wachstum durch Netzerweiterungen sei bis auf punktuelle Verstärkungen abgeschlossen, so Simon. Nun könne Dachser ein besonders werthaltiges Wachstum durch eng verknüpfte Logistik-Services realisieren.

Geschäftsentwicklung im Detail
In der Business Line Dachser European Logistics (EL) innerhalb von Road Logistics zahlte sich neben dem traditionell starken Geschäft der Business Unit ‚EL Germany‘ die konsequent verfolgte Exportstrategie der europäischen Tochtergesellschaften aus.
So trugen die Business Units ‚EL North Central Europe‘, ‚EL France & Maghreb‘ sowie ‚EL Iberia‘ maßgeblich zum Umsatzwachstum von 5,3 Prozent bei. Die Sendungszahlen erhöhten sich um 5,5 Prozent, die Tonnage stieg um 6,3 Prozent.

Dachser Food Logistics, die zweite Business Line von Road Logistics: In der Lebensmittellogistik (Umsatzplus von 3,7 Prozent) profitierte Dachser unter anderem von einer guten Auslastung in der Konsumgüterkontraktlogistik. Positiv wirkte sich darüber hinaus die steigende Nachfrage nach grenzüberschreitenden Lebensmitteltransporten im European Food Network aus.

Dachser Air & Sea Logistics schließlich setzte auch 2014 seinen globalen Wachstumskurs fort. Entscheidenden Anteil am erfolgreichen Geschäftsjahr hatte die positive Entwicklung des Seefrachtgeschäfts.

Umsätze im Überblick:
Bruttoumsatzerlöse
(in Millionen Euro)2014
(vorläufig)
2013
(endgültig mit Korrekturen)VeränderungRoad Logistics

3.8583.675+ 5,0%European Logistics3.1713.012+ 5,3%Food Logistics687663+ 3,7%Air & Sea Logistics

1.5771.460+ 8,0%Konsolidierung
(abzüglich Umsätze aus Unternehmensbeteiligungen
von 50% und geringer)-136-170—Sondereffekt 2013
(Verbrauchssteuer-abrechnung Vorjahre)—71—Konzernumsatz

5.2995.036+ 5,2%
Agilität und Prozessorientierung im Fokus
Das Jahr 2015 hat Dachser mit dem Wechsel seiner Rechtsform zur SE (Societas Europaea) begonnen. „Wir haben damit maximale Rechtssicherheit für unser weiteres Wachstum als internationales Unternehmen geschaffen und gleichzeitig unsere Unabhängigkeit als hundertprozentiges Familienunternehmen gesichert“, erläutert Simon. Die damit ebenfalls neu geordnete Führungsstruktur mit acht operativen Business Units unterhalb des global agierenden Executive Board stärkt das dezentrale Unternehmertum und fördert flexible, schnelle Entscheidungsprozesse. „Damit stellen wir die Nähe zu unseren Kunden sicher und können das nächste Kapitel unserer Erfolgsstory schreiben“, so Simon weiter.

* Zur Erläuterung der Begriffe ‚Business Field‘, ‚Business Line‘ und ‚Business Unit‘:
Einhergehend mit dem Rechtsformwechsel in eine Societas Europaea (SE) hat Dachser seine Führungsorganisation und damit Bezeichnungen neu geordnet. Das Unternehmen bietet Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei grundlegenden Business Fields an: Dachser Air & Sea Logistics (Luft- und Seefracht) und Dachser Road Logistics (Landverkehr). Road Logistics wiederum teilt sich in die beiden Business Lines Dachser European Logistics (Industriegüter) und Dachser Food Logistics (Lebensmittel). Mit den Business Lines betont Dachser die drei Säulen, auf denen das Geschäftsmodell des Unternehmens ruht.

Auf organisatorischer Ebene hat Dachser acht operative Business Units geschaffen: Neben Dachser Food Logistics sind es die regionalen Einheiten European Logistics (EL) Germany, EL North Central Europe, EL France & Maghreb und EL Iberia, sowie Air & Sea Logistics (ASL) EMEA, ASL Americas und ASL Asia Pacific.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qvt5js

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/dachser-waechst-mit-globalen-supply-chains-27304

=== DACHSER SE (Bild) ===

DACHSER SE

Shortlink:
http://shortpr.com/583sk3

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/dachser-se-34727

=== Dachser wächst mit globalen Supply Chains (PDF Download) (Dokument) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/fjqarm

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/dokumente/dachser-waechst-mit-globalen-supply-chains-pdf-download

Mit rund 25.000 Mitarbeitern an weltweit 437 Standorten erwirtschaftete Dachser im Jahr 2014 einen Umsatz von 5,3 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 73,7 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 35,4 Millionen Tonnen. Dachser ist mit eigenen Landesgesellschaften in 42 Ländern vertreten.

Weitere Informationen zu Dachser finden Sie unter www.dachser.de

Kontakt
DACHSER SE
Christian Weber
Thomas-Dachser-Straße 2
87439 Kempten
+49 (0) 831 5916-1425
christian.weber@dachser.com
www.dachser.com

Pressemitteilungen

Ein Jahr Webshop Schoeller Allibert

Vor einem Jahr ging der Onlineshop von Schoeller Allibert an den Start. Mit über 600 Produkten aus dem Standardsortiment, aktuellen Angeboten und kurzen Lieferzeiten. Eine erste Erfolgsbilanz.

Ein Jahr Webshop Schoeller Allibert

Logo Schoeller Allibert

Berlin, den 03. April 2014 – „Unser Webshop hat sich im ersten Jahr sehr gut entwickelt“, so Marcus Wille, Salesdirector Material Handling Central West Europe bei Schoeller Allibert. Das Unternehmen steht international für innovative und nachhaltige Lösungen zur Optimierung von Supply Chains in Industrie- und Handelsunternehmen. Als Spezialist für Mehrwegkunststoffverpackungen bietet Schoeller Allibert eine breite Auswahl an standardisierten und kundenindividuellen Verpackungslösungen. Mit dem Webshop können Kunden von Schoeller Allibert rund um die Uhr schnell, kostengünstig und in kleineren Stückzahlen Produkte aus dem umfangreichen Standardsortiment ordern. „Der Webshop ist sehr gut bei unseren Kunden angekommen. Das liegt sicherlich vor allem daran, dass er sich optimal dafür eignet, schnell und effizient für Nachschub bei den Standardkunststoffbehältern zu sorgen. Kurze Lieferzeiten und ein umfangreiches, qualitativ hochwertiges Sortiment machen unseren Shop attraktiv“, stellt Marketing Managerin Claudia Eickschen fest. Das Onlineangebot von Schoeller Allibert mit über 600 Produkten umfasst eine breite Palette an nestbaren, stapelbaren und faltbaren Standardbehältern sowie an den dazugehörigen Deckeln, Transportwagen und Paletten. Die Kunststoffbehältersysteme von Schoeller Allibert kommen in der Distribution, im Lager und im Einzelhandel zum Einsatz. „Unsere Lager- und Transportbehältersysteme beruhen auf langjähriger Erfahrung und dem Einbinden unserer Kunden bei der Entwicklung von Innovationen. Unsere Mehrwegkunststoffbehälter unterstützen Industrie und Handel bei der Optimierung ihrer Logistikkette“, fasst Claudia Eickschen die Produktvorteile von Schoeller Allibert zusammen. Wer den Webshop von Schoeller Allibert besucht, wird derzeit auch auf die Benefizaktion für das Kinderhospiz Sternenbrücke aufmerksam gemacht. Denn bis Mitte Mai unterstützt der Webshop von Schoeller Allibert das Kinderhospiz Sternenbrücke in Hamburg mit einer Spendenaktion. „Ab einem Bestellwert von 500 Euro pro Bestellung in unserem Webshop gehen 10 Euro an die Sternenbrücke“, so Marcus Wille. Direkt zum Shop gelangen Interessenten unter http://shop.schoellerallibert.com/DE/de Bildquelle:kein externes Copyright

Schoeller Allibert ist weltweit eines der führenden Unternehmen für Mehrwegkunststoffverpackungen mit Standorten auf allen 5 Kontinenten. Als umweltfreundliches und innovatives Unternehmen entwickelt Schoeller Allibert nachhaltige Lösungen zur Optimierung von Logistikketten in Industrie- und Handelsunternehmen. Das Angebot umfasst eine breite Auswahl an standardisierten und kundenindividuellen Verpackungslösungen. Das macht das Unternehmen zum Ansprechpartner für die Entwicklung von dauerhaften und wiederverwendbaren Verpackungssystemen aus Kunststoff.

Schoeller Allibert GmbH
Claudia Eickschen
Voßstraße 20
10117 Berlin
030 364710
Claudia.Eickschen@schoellerallibert.com
http://www.schoellerallibert.com/de

Pressemitteilungen

Telematik – für sichere Transporte und smarte Supply-Chains

Intelligente IT und Telematik sind gegenwärtig und künftig unerlässlich für Mobilitäts- und Transportprozesse: Ohne sie lassen sich globale Waren- und Güterströme nicht organisieren – weder für minutiös getaktete lokale Just- in-time- Lieferungen noch für höchst komplexe globale Supply Chain-Netzwerke. Auf der transport logistic 2011 werden Unternehmen aus den Bereichen AutoID, Telematik und IT die komplette Halle B2 der weltweit größten Messe für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management belegen. Die Messe findet vom 10. bis 13. Mai in München statt.

Der Begriff Telematik ist nicht neu. Doch die Vielfalt an Möglichkeiten für den Einsatz von Telematik ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Die intelligente Verknüpfung unterschiedlicher Telematikanwendungen untereinander in Kombination mit der Online-Verfügbarkeit der Daten ermöglicht in Echtzeit auf unvorhergesehene Änderungen im Planungsablauf zu reagieren. Aktuelle Verkehrsmeldungen und kurzfristige Auftragseingänge können in die Fahrzeugrouten integriert und der Zustand des Fuhrparks und der Ladung können laufend kontrolliert werden. Beim Forum „Telematikanwendungen bei der Beförderung gefährlicher Güter“, veranstaltet vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), am Mittwoch, 11. Mai, wird unter anderem Wolfgang Inninger, Leiter des Fraunhofer Projektzentrums für Verkehr Mobilität und Umwelt, in seinem Vortrag „SafeNav – sichere Navigation für Sicherheitsanwendungen“ die Entwicklung satellitenbasierter Ortungstechnologien und modulare Telematikgeräte für Gefahrgut und Rettung präsentieren. Das Fraunhofer verfolgt in mehreren Forschungsprojekten das Ziel, die Sicherheit von Gefahrguttransporten zu erhöhen. Im Mittelpunkt dabei stehen Technologien, mit deren Hilfe jeder einzelne Gefahrgut-Lkw geortet und identifiziert werden kann. Einsatzzwecke sind neben der Überwachung des Transportprozesses auch der Schutz vor Diebstahl oder terroristischen Anschlägen. Automatisierte Identifikations- und Alarmierungssysteme ermöglichen überdies hinaus neue Ansätze in der Transportverwaltung und ein frühzeitiges Informationsangebot für Einsatzkräfte.

Telematikanwendungen bei der Beförderung gefährlicher Güter
Informationen zu laufenden Forschungsarbeiten, neuen Anwendungen und Diskussionsstand zu verbindlichen gefahrgutrechtlichen Regelungen
Mi 11.05.2011, 10:00 -16:30 h, Konferenzraum A61/62

Bei der von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) organisierten Veranstaltung „Telematik – Vernetzung, Unterstützung, Effizienzgewinn“ berichtet unter anderem Markus Lipinsky, Geschäftsführer der Daimler FleetBoard GmbH, am Donnerstag, 12. Mai, über die Umsatzsteigerungen und Kosteneinsparungen, die mit Telematik möglich sind. Die FleetBoard Analyseinstrumente zielen darauf ab, die Wirtschaftlichkeit einer Flotte zu erhöhen – das gilt gleichermaßen für LKW, Transporter und Busse aller Branchen und Größen. Das Fahrzeugmanagement erfasst und bereitet technische Daten aus dem Fahrzeug auf: wie Kraftstoffverbrauch, Laufleistung, Verschleißdaten und Fahrweise des Fahrers. Bis zu sieben Prozent Kraftstoffeinsparungen in den ersten drei Monaten nach Einführung von FleetBoard sind problemlos realisierbar, verspricht der Hersteller. Über das Transportmanagement erhält der Disponent alle für seine Arbeit notwendigen Informationen. Damit kann er Touren planen und Aufträge über den DispoPilot direkt ins Fahrerhaus senden.
Telematik – Vernetzung, Unterstützung, Effizienzgewinn
Do 12.05.2011, 13:00 -14:30 h, Forum Halle B3

Speziell die Halle B2 bietet auf der transport logistic 2011 eine große Vielfalt an neuen Technologien für einen sicheren, energiesparenden, effizienten und pünktlichen Güter-Verkehr. Rund 200 Unternehmen werden dazu auf der Messe ausstellen.
Hier geht es zur Ausstellungshalle B2 (mit Kursor Halle anklicken):
http://www.nfm-transportlogistic.de/nfm/911/919.php

Weitere Innovationen und Aussteller aus dem Bereich IT finden Sie in unserer Ausstellerdatenbank und in den Aussteller-Presseinformationen:
http://www.nfm-transportlogistic.de/nfm/911/919.php
http://www.transportlogistic.de/de/Presse/Ausstellerpresseinformationen

Folgende weitere Veranstaltungen befassen sich im Konferenzprogramm mit IT-Themen:

4. Europaforum
Europäische Telematiklösungen für die alpenquerende Logistik
Di 10.05.2011, 13:00 -14:30 h, Forum Halle B2
Fachliche Träger : Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft (DVWG)
Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

AutoID- und Sensortechnologien für die Logistik
Mi 11.05.2011, 13:00 -14:30 h, Forum Halle B2
Fachliche Träger : AIM-Deutschland e.V.
Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML)

Logistik-Software aus der Steckdose – Cloud Computing als Chance oder Risiko
Do 12.05.2011, 13:00 -14:30 h, Forum Halle B2
Fachliche Träger : BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V.
Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML)

Über die transport logistic
Die Internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management, findet vom 10. bis 13. Mai 2011 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Die transport logistic ist die weltweit größte Messe für den vielschichtig strukturierten Güterverkehr auf Straße, Schiene, Wasser und in der Luft. Das Portfolio umfasst Logistik und Güterverkehr, Telematik sowie innerbetrieblichen Transport und Materialfluss. In die transport logistic 2011 ist die Air Cargo Europe integriert, eine zum fünften Mal stattfindende Ausstellung der globalen Luftfrachtindustrie. Das umfangreiche Konferenzprogramm und die Fachkonferenz die 5. Air Cargo Europe für die Luftfracht bieten einen fundierten Überblick über neue Märkte, Trends und Innovationen der internationalen Transport- und Logistikwirtschaft. Zur transport logistic 2011 werden mehr als 1.800 Aussteller erwartet. Die Messe 2009 zählte rund 48.000 Besucher aus 112 Ländern. Die Statistiken sind im Auftrag der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) geprüft.

Über die Messe München International (MMI)
Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit sechs Auslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 64 Auslandsvertretungen, die mehr als 90 messerelevante Länder der Welt betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk. Als global tätiges Unternehmen leistet die Messe München International bei Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen wesentlichen Beitrag.

Weitere Informationen unter
Messe München International
Petra Gagel
Messegelände
81823 München
petra.gagel@messe-muenchen.de
(+49 89) 949-20244
http://www.messe-muenchen.de