Tag Archives: Swim

Pressemitteilungen

Made in Germany auch für Whirlpools ein Gütesiegel

Hauptgeschäftsführer der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg zu Besuch bei Whirlcare Industries in Deißlingen-Lauffen

Made in Germany auch für Whirlpools  ein Gütesiegel

IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez (von rechts), Otmar Knoll und Cathérine Frerk.

Seit über 130 Jahre ist das Label „Made in Germany“ ein Synonym für Qualität, Zuverlässigkeit und Spitzentechnologie – Attribute, die auch beim Kauf eines Whirlpools eine Rolle spielen. Schließlich wollen sich Wellness-Fans möglichst lange an ihrem „Private Spa“ erfreuen und sich nicht über horrende Energiekosten, ständige Wartungs- und Reparaturarbeiten oder fehlende Ersatzteile ärgern.

Wie es in einem Unternehmen aussieht, das die größte und modernste Whirlpool- und Swim-Spa-Produktion in Europa betreibt, darüber informierten sich Thomas Albiez, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg, und seine Referentin Catherine Frerk bei einem Besuch in der neuen Whirlcare-Produktionsstätte in Deißlingen-Lauffen. Hier hat auch die Schwesterfirma Whirlpools World One ihren Sitz, die für den Generalvertrieb von Whirlcare zuständig ist.

Wer in Deutschland Whirlpools und Swim-Spas produziert, muss sich klar gegen die Konkurrenz aus Niedriglohnländern abgrenzen. Hier punktet Whirlcare durch Innovationen, ein modernes, anatomisch korrektes Design, Verantwortung für die Umwelt und die Verwendung schadstofffreier, langlebiger und energieeffizienter Materialien. Das fängt bei der Wannenverstärkung an, die mit einem biologisch abbaubaren PU-Material statt umweltbelastender Glasfaser erfolgt, und reicht bis zur komplett recyclingfähigen Außenverkleidung.

„Wenn man Nachhaltigkeit propagiert, dann muss man das auch konsequent durchziehen und darf keinen Etikettenschwindel betreiben“, betonte Otmar Knoll, Direktor und Generalbevollmächtigter von Whirlcare Industries, beim Rundgang durch die Produktionshallen. Hier werden die Whirlpool- und Swim-Spa-Wannen von riesigen Spezialmaschinen im Vakuumtiefziehverfahren geformt und direkt im Anschluss vollautomatisch verstärkt. Swim-Spas mit einer Länge von bis zu zwölf Metern – und damit die größten der Welt – können damit gefertigt werden.

Das Aufsprühen des wiederverwertbaren PU-Materials erledigen Hightech-Roboter. An einem 31 Meter langen CNC-Fertigungszentrum werden die Wannen weiterbearbeitet, bevor die Endmontage erfolgt. Ein vollautomatisches, fahrerloses Transportsystem sorgt in Verbindung mit modernen Lagertürmen dafür, dass an jeder Arbeitsstation die richtigen Bauteile zur rechten Zeit bereitliegen.

Für die speziell angefertigten, vollautomatischen Maschinen seien hochqualifizierte Fachleute erforderlich, sprach Otmar Knoll ein Problem an, das vielen Unternehmen in der Region zu schaffen macht. Als Beispiel nannte er die aufwendige Programmierung der siebenachsigen Verstärkungsroboter. Hier gelte es, durch attraktive Arbeitsplätze und ein angenehmes Umfeld gegenzusteuern und Mitarbeiter zu gewinnen.

Ein weiteres Anliegen des Whirlcare-Direktors war der Ausbau des Glasfasernetzes, der wenige Hundert Meter vor der Whirlcare-Produktionsstätte zum Stillstand gekommen sei. Doch eine Fertigung im Industriestandard 4.0 brauche auch ein entsprechend schnelles Hochleistungs-Internet. Albiez versprach, diesbezüglich beim Landkreis Rottweil, der beim Breitbandausbau mir der Telekom AG kooperiert, nachzuhaken.

Am Ende des informativen Rundgangs zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer nicht nur von der hochmodernen, vollautomatisierten Produktionsstätte beeindruckt, sondern auch von der Funktionalität der in Deißlingen-Lauffen gefertigten Whirlpools und ihrem komplexen Innenleben.

Mit einem 5000 Quadratmeter großen Showroom und 1500 Quadratmetern Outdoor-Fläche ist Whirlpools World One in Deißlingen-Lauffen bei Rottweil die größte Ausstellung für Whirlpools und Swim-Spas in Europa.
Hier finden Wellness-Fans alles, um sich den Traum von ihrer persönlichen Wohlfühl-Oase im eigenen Zuhause zu erfüllen. Rund 200 unterschiedliche Whirlpools und Swim-Spas, dazu Saunen, Infrarotkabinen, hochwertige Gasgrills, witterungsbeständige Outdoor-Fernseher und jede Menge Zubehör gehören zum Portfolio. Abdeckungen, Düfte, Filter oder Reinigungszubehör sowie eine Wellness-Boutique mit über 3000 Artikeln runden das umfangreiche Angebot ab.
Mit den neuen Whirlpool- und Swim-Spa-Modellen von Whirlcare Industries hat Whirlpools World One den weltweiten Generalvertrieb für ein weiteres Vollsortiment in allen Preis- und Ausstattungsklassen. Seit 1. August 2018 firmiert das Unternehmen unter dem Dach der Spas United Group GmbH.

Firmenkontakt
Whirlpools World
Margit Rowley
Römerstraße 158
78652 Deißlingen-Lauffen
+49 (0)7420/939791-441
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlpools-world.de/

Pressekontakt
Whirlcare Industries
Margit Rowley
Römerstraße 160
78652 Deißlingen-Lauffen
07420/939791-442
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlcare.de/

Pressemitteilungen

Insel Rügen: Bike- & Swimdays für jedermann im Mai und Juli

In Vorbereitung auf die Premiere des IRONMAN 70.3 im September 2014 auf der Insel Rügen finden im Mai und Juli zwei Trainingswochenenden statt, an denen sich die Teilnehmer mit dem Streckenverlauf und den Bedingungen vertraut machen können. Start und Ziel sind im Ostseebad Binz.

Insel Rügen: Bike- & Swimdays für jedermann im Mai und Juli

Schwimmen über 1,9 Kilometer ist ein Teil des IRONMAN 70.3

Bike- & Swimdays auf der Insel Rügen: IRONMAN für jedermann.

Die Tourismuszentrale Rügen, das Ostseebad Binz und IRONMAN bieten allen Interessierten einen Einblick in die Teilstrecken des IRONMAN 70.3 Rügen.
Am 14. September 2014 findet erstmals auf Deutschlands größter Insel der IRONMAN 70.3. RÜGEN statt. Start und Ziel sind im Ostseebad Binz. Freizeitsportler und gemeldete Teilnehmer haben jetzt die Möglichkeit, sich auf diesen sportlichen Höhepunkt 2014 vorzubereiten. An jeweils einem Wochenende im Mai und im Juli richtet die Kurverwaltung Binz zusammen mit der IRONMAN GmbH und Sponsoren offizielle Bike- & Swimdays aus.

Swimday
Zum ersten Mal ist die Seebrücke in Binz Startpunkt für den sportlichen Härtetest für den im September stattfindenden Triathlon. Allen Athleten und Interessierten wird bereits am 24. Mai und am 19. Juli ab 14 Uhr unterhalb der Seebrücke eine Generalprobe angeboten. Hier können die Ostsee und ein Teilstück beim Ironman Swimday getestet werden. Dafür können sich nicht nur die Teilnehmer des Ironman anmelden. Auch geübte Schwimmer, die ausreichend Kondition und Technik für die 1,9 Kilometer lange Strecke mitbringen, sind herzlich willkommen.

Bikeday
In mehreren Gruppen, eingeteilt nach dem Leistungsvermögen, findet der Ironman Bikeday jeweils am 25. Mai und am 20. Juli ab 11 Uhr statt. Nach der Begrüßung in Binz gibt an diesen Sonntagen nähere Informationen zum Kurs, der entweder über die volle Distanz von 90 Kilometern oder über 44 Kilometer geht. Die Tour-Guides erklären vorab den Streckenverlauf und die Verhaltensregeln. Auf der Runde ist dann auch eine Verpflegungsstelle eingerichtet, an der sich die Athleten stärken können.

Durchgeführt werden die Veranstaltungen von IRONMAN und der Kurverwaltung Binz sowie Sponsoren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Interessierte melden Sich bitte vorher online oder direkt bei der Kurverwaltung Binz für die entsprechenden Termine an.

Anmeldungen und Informationen auf: ironman.ruegen.de
Wochenende
24.05.2014 Swimday, Treffen unterhalb der Seebrücke, Start 14 Uhr
25.05.2014 Bikeday, Parkplatz Klünderberg Binz, Start 11 Uhr

Wochenende
19.07.2014 Swimday, Treffen unterhalb der Seebrücke, Start 14 Uhr
20.07.2014 Bikeday, Parkplatz Klünderberg Binz, Start 11 Uhr

Die Radstrecke führt über die Insel Rügen auf idyllischen Alleenstraßen und durch die historischen Städte Bergen und Putbus. Der Halbmarathon wird sich über vier Runden entlang der Strandpromenade in Binz erstrecken – Zieleinlauf ist vor dem Kurhaus Binz.

Website zum Ironman 70.3 Rügen

Bildrechte: IRONMAN Bildquelle:IRONMAN

Über die Tourismuszentrale Rügen GmbH

„Rügen. Wir sind Insel.“ Gemäß diesem Motto wirbt die Tourismuszentrale Rügen – Gesellschaft für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mbH (TZR), seit 2001 weltweit für die Insel Rügen. Rügen ist eben nicht nur die größte deutsche Insel, sie vereint auch alle Eigenschaften einer emotional unverwechselbaren Urlaubsdestination. Neben dem strategischen und operativen Marketing bietet das privatwirtschaftliche Unternehmen als Reiseveranstalter und -vermittler Reisen und Unterkünfte und ist Herausgeber der offiziellen Insel Rügen-Publikationen. Die TZR betreibt ebenso Tourist Infos und ein Team von Inselexperten informiert dort als auch im Service Center (fon: +49(0)3838 8077 80) über das komplette touristische Leistungsspektrum der Insel Rügen.

Tourismuszentrale Rügen GmbH
Holger Vonberg
Ringstraße 113-115
18528 Bergen auf Rügen
03838807747
presse@ruegen.de
http://ruegen.de I http://wirsindinsel.de

Tourismuszentrale Rügen Gesellschaft für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mbH
Holger Vonberg
Ringstraße 113-115
18528 Bergen auf Rügen
03838807747
presse@ruegen.de
http://www.presse.ruegen.de