Tag Archives: Text-Mining

Pressemitteilungen

#mayatoTalksData am 3. September 2018 in Frankfurt

Künstliche Intelligenz im Praxistext – die Realität hinter dem Hype

#mayatoTalksData am 3. September 2018 in Frankfurt

mayato lädt ein zum After Work Event Künstliche Intelligenz in Frankfurt (Bildquelle: mayato GmbH)

„Künstliche Intelligenz im Praxistext – die Realität hinter dem Hype“, so lautet das Thema des mayato After Work Events am 3. September in Frankfurt. Das Beratungsunternehmen lädt Interessierte zu seiner Eventreihe #mayatoTalksData von 18 bis 21 Uhr in die Design Offices Frankfurt ein. Die erste Veranstaltung dieser Art fand Ende Juli in München große Resonanz. Dr. Cäcilia Zirn, Leiterin Artificial Intelligence bei mayato sowie Julian Marstaller, mayato Data Scientist, werden Projekte aus der Praxis vorstellen und Perspektiven für zukünftige Anwendungen aufzeigen. Interessenten können sich unter nachfolgendem Link vorab informieren und anmelden https://www.mayato.com/datatalk2/

Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe beleuchten mayato Experten Themen aus den Bereichen Business Intelligence, Data Science und Analytics verständlich und mit hohem Praxisbezug. So geht es beim aktuellen Event #mayatoTalksData nicht um theoretische Abhandlungen zur Definition des Begriffs Künstliche Intelligenz, sondern um die nutzbringende Anwendung in Geschäftsprozessen. Durchaus kritisch setzen sich die Data Science Experten mit den Themen Text Mining, Text Extraktion, Chatbots und Bilderkennung mit KI auseinander. Im Anschluss an die Vorträge besteht die Gelegenheit, in lockerer Runde individuelle Fragen mit den mayato Data Scientists zu diskutieren und entspannt zu „netzwerken“.

#mayatoTalksData wird zukünftig regelmäßig von mayato angeboten. Geplant sind weitere Termine in Berlin und Stuttgart zu unterschiedlichen Themen.

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von zahlreichen Standorten in Deutschland und Österreich aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Business Intelligence, Big Data und Analytics für ein breites Spektrum an Anwendungsgebieten und Branchen. Business Analysten und Data Scientists von mayato ermitteln auf der Basis dieser Lösungen für ihre Kunden relevante Zusammenhänge in Small und Big Data und prognostizieren zukünftige Trends und Ereignisse. Als Teil der Unternehmensgruppe Positive Thinking Company verfügt mayato über ein breites, internationales Netzwerk und ein technologisch und inhaltlich vielfältiges Portfolio an digitalen und analytischen Lösungen. Nähere Infos unter www.mayato.com

Firmenkontakt
mayato GmbH
Katja Petillon
Friedrichstraße 121
10117 Berlin
+49 170 459 5297
katja.petillon@mayato.com
http://www.mayato.com

Pressekontakt
claro! text und pr
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Pressemitteilungen

mayato unterstützt LWDA 2018 Konferenz in Mannheim

mayato unterstützt LWDA 2018 Konferenz in Mannheim

Dr. Cäcilia Zirn, Leiterin des Bereichs KI bei mayato, berichtet auf der LWDA über Text Mining. (Bildquelle: mayato GmbH)

Lernen. Wissen. Daten. Analysen. LWDA 2018 – zu dieser Konferenz treffen sich erfahrene Forscher, Industrieexperten und Studierende aus dem Bereich Data Science dieses Jahr vom 22. bis 24. August an der Universität Mannheim. Als Partner des Masterstudiengangs Data Science an der Universität Mannheim repräsentiert die Leiterin des Bereichs Künstliche Intelligenz, Dr. Cäcilia Zirn, die mayato GmbH im Rahmen des Kongresses und referiert am Mittwoch, den 22. August 2018, zu Text Mining-Projekten in der Praxis.

Organisiert wird die Expertenveranstaltung seit vielen Jahren von verschiedenen Special Interest Gruppen der Gesellschaft für Informatik. 2017 fand die LWDA mit großer Resonanz an der Universität Rostock statt, in diesem Jahr ist die Gruppe „Data and Web Science“ an der Universität Mannheim erstmals Gastgeber der Konferenz. Die Teilnehmer erwartet an den drei Tagen ein umfangreiches Workshop- und Vortragsprogramm mit Schwerpunkten in Machine Learning und Data Mining, Wissensmanagement, Business Intelligence, Datenbank-Management und Informationssysteme sowie Information Retrieval.

mayato ist selbst mit einer eigenen Geschäftsstelle unweit der Universität in Mannheim vertreten und pflegt seit Jahren eine enge Beziehung mit verschiedenen Lehrstühlen. Seit zwei Jahren kooperiert das Beratungshaus mit Schwerpunkten Business Intelligence, Data Science und Analytics gezielt mit der Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsmathematik. Studentinnen und Studenten des Master Studiengangs Data Science werden von mayato Experten bei Abschlussarbeiten und Praxisprojekten begleitet. Durch die Kooperation soll der praktische Bezug in der Ausbildung weiter gestärkt werden.

„Wir freuen uns, dass wir mit der LWDA eine hochkarätige Veranstaltung an der Universität Mannheim unterstützen können und sind schon sehr gespannt auf die Gespräche und Diskussionen mit Experten und Studierenden. Der massive Wandel zu einer datengetriebenen Gesellschaft ist in vollem Gange, Data Science spielen eine absolute Schlüsselrolle sowohl in der Industrie als auch in der Forschung. Der Austausch auf allen Ebenen ist hier essentiell“, erklärt Dr. Marcus Dill, Geschäftsführer bei mayato. Weitere Informationen zu mayato finden Sie unter www.mayato.com

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von zahlreichen Standorten in Deutschland und Österreich aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Business Intelligence, Big Data und Analytics für ein breites Spektrum an Anwendungsgebieten und Branchen. Business Analysten und Data Scientists von mayato ermitteln auf der Basis dieser Lösungen für ihre Kunden relevante Zusammenhänge in Small und Big Data und prognostizieren zukünftige Trends und Ereignisse. Als Teil der Unternehmensgruppe Positive Thinking Company verfügt mayato über ein breites, internationales Netzwerk und ein technologisch und inhaltlich vielfältiges Portfolio an digitalen und analytischen Lösungen. Nähere Infos unter www.mayato.com

Firmenkontakt
mayato GmbH
Katja Petillon
Friedrichstraße 121
10117 Berlin
+49 170 459 5297
katja.petillon@mayato.com
http://www.mayato.com

Pressekontakt
claro! text und pr
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Pressemitteilungen

#mayatoTalksData – Interesse an KI ist ungebrochen

After Work Event in München findet große Resonanz

#mayatoTalksData - Interesse an KI ist ungebrochen

#mayatoTalksData:Georg Heeren, Dr. Cäcilia Zirn, Anna Wiegand, Michael Aringer und Julian Marstaller (Bildquelle: mayato GmbH)

Das Interesse an Künstlicher Intelligenz und Business Analytics ist ungebrochen. Das bewies die Auftaktveranstaltung zu mayatos After Work Event #mayatoTalksData in München. Das Beratungsunternehmen beleuchtet mit der neuen Veranstaltungsreihe Themen aus den Bereichen Business Intelligence, Data Science und Analytics verständlich und mit hohem Praxisbezug. Trotz hochsommerlicher Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke konnte Georg Heeren, Geschäftsführer bei mayato, am 25. Juli 2018 zahlreiche Interessenten in den Räumen der München NOVE Designoffices begrüßen. Bei der Auftaktveranstaltung zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) referierten die Leiterin Artificial Intelligence bei mayato, Dr. Cäcilia Zirn, sowie Julian Marstaller, mayato Data Scientist.

Statt auf lange theoretische Abhandlungen zur Begriffsdefinition Künstliche Intelligenz legte Dr. Zirn ihren Schwerpunkt direkt auf praktische Anwendungen. Was heute schon mit KI und Chatbots möglich ist, veranschaulichte sie am Beispiel von Google Duplex. Der Chatbot kann eigenständig Friseurtermine für Kunden per Telefon vereinbaren. Konkret zeigt sie einen Anwendungsfall, wie ein Chatbot den Kundenservice optimiert und stellte eine eigene mayato Alexa Anwendung vor: Alexa beantwortet Fragen zu unterschiedlichen Medikamenten anhand von Informationen aus Beipackzetteln. Im Faktencheck von mayato erfuhren die Teilnehmer, welche Aufgaben ein Chatbot heute in den Unternehmen übernehmen kann und wo die Technologie noch nicht ganz reif ist.

Auch die Themen Text Mining und Text Extraktion stellte die mayato Expertin anhand praktischer Anwendungsfälle dar: Wie lässt sich mithilfe von KI Mitarbeiter- oder Kundenfeedback analysieren? Wo liegen die Vorteile bei einem Clustering über Word Embeddings? Im Bereich Text Extraktion lieferte sie ein Beispiel aus dem öffentlichen Bereich und skizzierte, wie Protokolle der Polizei oder Patientenakten analysiert werden können, ohne Persönlichkeitsrechte zu verletzen. Dank Künstlicher Intelligenz werden persönliche Informationen vorab herausgefiltert und geschwärzt, so dass wichtige Erkenntnisse ohne datenschutzrechtliche Konsequenzen gewonnen werden können. Nicht fehlen durfte auch hier am Ende der Faktencheck.

Im zweiten Vortrag des Abends beschrieb mayato Data Scientist Julian Marstaller, wie die Künstliche Intelligenz die Bilderkennung voranbringt und neue Anwendungsbereiche erschließt. Vom Biomonitoring über Online-Shopping bis hin zur Dokumentenverarbeitung – in zahlreichen Projekten wurden vielversprechende Ergebnisse erzielt. Gerade bei sehr zeitaufwendigen und detailreichen Prüf- und Vergleichsaufgaben liefert KI sehr zuverlässige Ergebnisse und nimmt Menschen den ermüdenden und repetitiven Vorgang ab. Auch zu diesem Vortrag erhielten die Besucher am Ende den mayato Faktencheck, in welchen Bereichen sich der Einsatz der Bilderkennung heute am besten eignet.

Zum Abschluss beantworteten die mayato Experten Fragen und es ergab sich eine angeregte, sehr tiefreichende Diskussion. Anschließend nutzten die Besucher die Möglichkeit, bei Getränken und Häppchen mit den mayato Beratern persönlich ins Gespräch zu kommen und die eine oder andere Frage im Detail zu erörtern.

#mayatoTalksData wird zukünftig regelmäßig von mayato angeboten. Geplant sind weitere Termine in Frankfurt, Berlin und Stuttgart zu unterschiedlichen Themen. https://www.mayato.com/datatalk/

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von zahlreichen Standorten in Deutschland und Österreich aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Business Intelligence, Big Data und Analytics für ein breites Spektrum an Anwendungsgebieten und Branchen. Business Analysten und Data Scientists von mayato ermitteln auf der Basis dieser Lösungen für ihre Kunden relevante Zusammenhänge in Small und Big Data und prognostizieren zukünftige Trends und Ereignisse. Als Teil der Unternehmensgruppe Positive Thinking Company verfügt mayato über ein breites, internationales Netzwerk und ein technologisch und inhaltlich vielfältiges Portfolio an digitalen und analytischen Lösungen. Nähere Infos unter www.mayato.com

Firmenkontakt
mayato GmbH
Katja Petillon
Friedrichstraße 121
10117 Berlin
+49 170 459 5297
katja.petillon@mayato.com
http://www.mayato.com

Pressekontakt
claro! text und pr
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Pressemitteilungen

Reconstructing the Giant – Text Mining in wissenschaftlicher Literatur

Warum Forschungsprojekte dank Text Mining deutlich effizienter werden und wie eine teilautomatisierte Literaturrecherche strukturiert wird, zeigt Daniel Krause im Rahmen des Business Analytics Day 2018 an der Hochschule Karlsruhe

Reconstructing the Giant - Text Mining in wissenschaftlicher Literatur

Daniel Krause, Berater bei mayato, referiert in Karlsruhe zu Text Mining in der Wissenschaft (Bildquelle: mayato GmbH)

Wer neue Erkenntnisse gewinnen möchte, beschäftigt sich in der Wissenschaft in der Regel mit dem vorhandenen Wissen. Literaturrecherchen zählen hier zum Alltag jedes Forschers. Im Rahmen des diesjährigen Business Analytics Days am 15. März 2018 an der Hochschule Karlsruhe präsentiert Daniel Krause, Berater bei der mayato GmbH, wie moderne Analytics-Methoden diesen Teil der Forschung optimieren. Sein Vortrag basiert auf seiner Masterthesis „Reconstructing the Giant: Ein semiautomatisiertes Review der Literatur über Sensordatenanalyse in der industriellen Fertigung“, die er bei mayato erstellte.

Wie lassen sich neuartige Text-Mining-Methoden nutzen, um die vorhandene Literatur zu einem Thema zusammenzuführen? Der Vortrag erläutert die Vorgehensweise bei einem teilautomatisierten Literaturreview vom Aufbau eines Vektorraums mit Googles Paragraph-Vektor-Algorithmus bis hin zur Visualisierung in Dendrogrammen. Das gewählte Thema der Sensordatenanalyse zeigt den aktuellen Bezug für Forschungen zum Thema Digitalisierung in der Fertigung und dem Themenkomplex Industry Analytics. Der große Vorteil der Text-Mining-Technologien liegt vor allem darin, dass sehr große Mengen beliebiger Texte analysiert werden können. Eine Anforderung, die sowohl in der Forschung als auch in der Industrie immer wieder auftaucht.

Der Business Analytics Day wird gemeinsam von der Hochschule Offenburg, der Hochschule Karlsruhe und dem Institute for Computers in Education (ICe) organisiert. Anwender, Berater und Wissenschaftler erhalten hier eine Plattform, um innovative Anwendungen kennenzulernen, Trends nachzuspüren und Herausforderungen im Alltag zu diskutieren. Der Vortrag von Daniel Krause beginnt um 16 Uhr, eine Anmeldung zum Business Analytics Day 2018 ist auf www.business-analytics-day.de möglich.

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von zahlreichen Standorten in Deutschland und Österreich aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Business Intelligence, Big Data und Analytics für ein breites Spektrum an Anwendungsgebieten und Branchen. Business Analysten und Data Scientists von mayato ermitteln auf der Basis dieser Lösungen für ihre Kunden relevante Zusammenhänge in Small und Big Data und prognostizieren zukünftige Trends und Ereignisse. Als Teil der Unternehmensgruppe Positive Thinking Company verfügt mayato über ein breites, internationales Netzwerk und ein technologisch und inhaltlich vielfältiges Leistungsportfolio. Nähere Infos unter www.mayato.com

Firmenkontakt
mayato GmbH
Katja Petillon
Am Borsigturm 9
13507 Berlin
+49 170 459 5297
katja.petillon@mayato.com
http://www.mayato.com

Pressekontakt
claro! text und pr
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Pressemitteilungen

mayato: Data Science eröffnet Absolventen spannende Karriereperspektiven

Mit der Digitalisierung in Wirtschaft und Behörden wandeln sich Berufe und Stellenbeschreibungen. Bei einem Vortrag am KIT stellt das BI- und Analytics-Consultingunternehmen mayato am 16.11.2017 um 17 Uhr das Berufsfeld Data Science vor.

mayato: Data Science eröffnet Absolventen spannende Karriereperspektiven

Dr. Marcus Dill, CEO von mayato, stellt am 16.11.2017 Data Science in der Praxis am KIT vor. (Bildquelle: mayato GmbH)

Informatiker, Ingenieure, Mathematiker, Natur- und Wirtschaftswissenschaftler – Data Science deckt zahlreiche Facetten ab und bietet für viele Absolventen ein abwechslungsreiches und zukunftsorientiertes Berufsbild. mayato hat sich als eines der wenigen Beratungsunternehmen schon frühzeitig auf Analytics in unterschiedlichen Anwendungsbereichen spezialisiert und bietet Studenten interessante Themen für Bachelor- und Masterarbeiten sowie attraktive Einstiegsmöglichkeiten als Data Scientist. Im Rahmen des Programms „Company meets Campus“ am Karlsruher Institut für Technologie berichtet Dr. Marcus Dill, Geschäftsführer der mayato GmbH, am 16. November 2017 um 17 Uhr über Aufgabenstellungen in Data Science- Projekten und zeigt auf, welche Anforderungen zukünftige Data Scientists erfüllen sollten. Der Experte erläutert auch, mit welchen Tools im Data Science gearbeitet wird und wie Menschen mit ganz unterschiedlichem Ausbildungs- und Erfahrungshintergrund zum Erfolg von Analytics-Projekten beitragen.

Smart Data – die clevere Sammlung und Analyse von Unternehmensdaten gewinnt einen immer größeren Stellenwert in Unternehmen. Zu Recht, wie Dr. Marcus Dill, erklärt: „Unternehmen, die ihre Daten strategisch nutzen, optimieren damit ihre Prozesse und die Customer Journey. Langfristig sichern sie damit den Unternehmenserfolg. Grundvoraussetzung sind aber gut ausgebildete Data Scientists, mit einem umfassenden Verständnis für Daten, Algorithmen und Anwendungen.“ Dabei geht es nicht nur um die Auswertung von Zahlen und Fakten, Dr. Dill beobachtet einen enormen Anstieg der Nachfrage in Analytics-Projekten rund um Text Mining, Sentiment- oder Tonalitätsanalysen. Wer sich über die Karrierechancen bei mayato in Analytics und Data Science informieren möchte, findet unter www.mayato.com/karriere weitere Informationen und aktuelle Stellenangebote.

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von den Standorten Berlin, Bielefeld, Mannheim und Wien aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Customer Analytics, Industry Analytics, IT Operations Analytics und Financial Analytics. Analysten und Data Scientists von mayato nutzen diese Lösungen für die Ermittlung relevanter Zusammenhänge in Small und Big Data und für die Prognose zukünftiger Trends und Ereignisse. Zu den Kunden von mayato zählen namhafte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Als Partner mehrerer Softwareanbieter ist mayato grundsätzlich der Neutralität und in erster Linie der Qualität seiner eigenen Dienstleistungen verpflichtet. Nähere Infos unter www.mayato.com

Firmenkontakt
mayato GmbH
Katja Petillon
Am Borsigturm 9
13507 Berlin
+49 170 459 5297
katja.petillon@mayato.com
http://www.mayato.com

Pressekontakt
claro! PR+Text
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Pressemitteilungen

mayato erweitert Data-Science-Portfolio um Text Mining und Sentiment-Analyse

Big Data – mittels Text Mining und Sentiment-Analysen erkennen die mayato Experten in unstrukturierten Texten Stimmungen, Zusammenhänge und Trends

mayato erweitert Data-Science-Portfolio um Text Mining und Sentiment-Analyse

Dr. Cäcilia Zirn verstärkt das Data-Science-Team von mayato. (Bildquelle: mayato GmbH)

Was lässt sich aus Einträgen in Foren und sozialen Netzwerken ableiten? Welche Informationen schlummern in Freitextfeldern von Fragebögen und Berichten? Die BI-Unternehmensberatung mayato erweitert ihren Bereich Data Science um die gezielte Auswertung unstrukturierter Daten: Text Mining, Sentiment-Analysen und Tonalitäts-Analysen liefern Unternehmen, Behörden und Forschungseinrichtungen strategisch wichtige Erkenntnisse, minimieren den manuellen Auswertungsaufwand und reduzieren gleichzeitig die Fehlerrate. Mit der Computer-Linguistin Dr. Cäcilia Zirn erweiterte das Unternehmen sein Data-Science-Team im Bereich Machine Learning und Text Mining.

Schon die Auswertung der enormen Mengen an strukturierten Daten wie Absatzzahlen, Kundendaten oder – im Umfeld von Industrie 4.0 – Sensordaten ist in vielen Fällen sehr komplex. Die Verarbeitung unstrukturierter Textdaten mit Hilfe von Text Mining hält zusätzliche Herausforderungen bereit, bietet dafür aber enormes Potential, erklärt Dr. Cäcilia Zirn, Lead Data Scientist bei mayato: „Umfangreiche Dokumente, Blogs oder Social Media Beiträge auf bestimmte Fragestellungen hin untersuchen und vergleichen zu können, liefert den Unternehmen wertvolle Erkenntnisse und spart enorm Zeit. Häufig lassen sich solche Auswertungen aufgrund der schieren Masse an Daten manuell nicht bewerkstelligen.“ Dabei geht es nicht nur um das reine Erkennen sprachlicher Inhalte, sondern auch um Stimmungen und Bewertungen, die damit verbunden sind. Sentiment-Analysen oder Tonalitäts-Analysen lesen gewissermaßen zwischen den Zeilen und zeichnen ein Bild über die Gefühlswelt des Texterstellers. Auch Trends lassen sich mit Text Mining ermitteln. Ein weiteres Anwendungsgebiet sind Chat-Bots, die Kundenfragen basierend auf vorhandenem Firmenwissen automatisiert beantworten und dadurch den Kundenservice verbessern. Dementsprechend vielfältig gestalten sich auch die Anwendungsmöglichkeiten des Text Mining, weiß Dr. Marcus Dill, Geschäftsführer bei mayato: „Unternehmen, die automatisiert das Feedback ihrer Kunden und Berater auswerten, Marketingabteilungen, die die Zufriedenheit ihrer Kunden ermitteln oder Hersteller, die neue Trends aufspüren möchten – sie alle profitieren von gezieltem Text Mining. Wir sehen hier ein enormes Potential für die Zukunft und freuen uns, mit Dr. Zirn eine weitere Top-Expertin auf dem Gebiet des Text Mining und der Sentiment-Analysen in unserem Team zu haben.“ Details zum Thema Social Media Analytics und Sentiment-Analysen finden Sie unter https://www.mayato.com/customer-analytics/#socialmediaanalytics. Wie Kunden-Feedback mit Text Mining effizient analysiert werden kann, erfahren Sie unter https://www.mayato.com/customer-analytics/#feedbackanalytics

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von den Standorten Berlin, Bielefeld, Mannheim und Wien aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Financial Analytics, Customer Analytics, Industry Analytics und IT Security Analytics. Analysten und Data Scientists von mayato nutzen diese Lösungen für die Ermittlung relevanter Zusammenhänge in Small und Big Data und für die Prognose zukünftiger Trends und Ereignisse. Zu den Kunden von mayato zählen namhafte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Als Partner mehrerer Softwareanbieter ist mayato grundsätzlich der Neutralität und in erster Linie der Qualität seiner eigenen Dienstleistungen verpflichtet. Nähere Infos unter www.mayato.com

Firmenkontakt
mayato GmbH
Katja Petillon
Am Borsigturm 9
13507 Berlin
+49 170 459 5297
katja.petillon@mayato.com
http://www.mayato.com

Pressekontakt
claro! PR+Text
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Computer/Internet/IT

Global Business Intelligence Market is Projected to Growth in this Market and Results in its Healthy CAGR of more than 10.38% by 2020

Global Business Intelligence Market 2016-2020 Size and Share Published in 2016-01-20 Available for US$ 2500 at Researchmoz.us

Description

About Business Intelligence

BI is a combination of tools and techniques used to transform raw data into meaningful information for the critical business decision-making process. It helps users to analyze data, receive information from various channels or business activities, and use the information in organizational opportunities and to improve business efficiency.

The BI solution, when integrated with analytics, is capable of handling a large amount of unstructured data to help identify and analyze business patterns. This technology helps users analyze current and historical data.

Technavios analysts forecast the global BI market to grow at a CAGR of 10.38% during the period 2016-2020.

Covered in this report

The report covers the present scenario and the growth prospects of the global BI market for the period 2016-2020. To calculate the market size, the report considers the revenue generated through software licenses and subscriptions, software implementation, and technical support and maintenance of BI.

The market is divided into the following segments based on technology:

Traditional BI

Mobile BI

Social BI

Cloud BI

Technavio’s report, Global Business Intelligence market 2016-2020, has been prepared based on an in-depth market analysis with inputs from industry experts. The report covers the market landscape and its growth prospects over the coming years. The report also includes a discussion of the key vendors operating in this market.

Key vendors

IBM

Microsoft

Oracle

SAP

SAS Institute

Get a Sample Copy of the Report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=S&repid=527115

Other prominent vendors

Actuate

Alteryx

Board International

Brist

Datawatch

GoodData

Infor

Information Builders

Logi Analytics

MicroStrategy

Panorama Software

Pentaho

Prognoz

Pyramid Analytics

Qlik

Salient Management Company

Tableau

Targit

Tibco Software

Yellowfin.

Market driver

Growing adoption of data analytics

For a full, detailed list, view our report

Market challenge

High implementation cost

For a full, detailed list, view our report

Market trend

Integration with social media

For a full, detailed list, view our report

Key questions answered in this report

What will the market size be in 2020 and what will the growth rate be?

What are the key market trends?

What is driving this market?

What are the challenges to market growth?

Who are the key vendors in this market space?

What are the market opportunities and threats faced by the key vendors?

What are the strengths and weaknesses of the key vendors?

You can request one free hour of our analysts time when you purchase this market report. Details are provided within the report.

Inquiry on this report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=E&repid=527115

Table of Content

PART 01: Executive summary

Highlights

PART 02: Scope of the report

Market overview

Top-vendor offerings

PART 03: Market research methodology

Research methodology

Economic indicators

PART 04: Introduction

Key market highlights

PART 05: Market landscape

Market overview

Market size and forecast

Five forces analysis

PART 06: Market segmentation by technology

Global BI market by technology 2015-2020

PART 07: Market segmentation by deployment model

Global BI market by deployment model 2015-2020

Browse All ICT Market Research Reports at: http://www.researchmoz.us/ict-market-reports-96.html

About ResearchMoz

ResearchMoz is the world’s fastest growing collection of market research reports worldwide. Our database is composed of current market studies from over 100 featured publishers worldwide. Our market research databases integrate statistics with analysis from global, regional, country and company perspectives.

Contact Us:

ResearchMoz
Mr. Nachiket Ghumare, +1-518-621-2074
USA-Canada Toll Free: 866-997-4948
sales@researchmoz.us
http://www.researchmoz.us/

 

 

Pressemitteilungen

Münchener Unternehmen entschlüsselt Big Data für alle

Glanos GmbH und interfacewerk UG ermöglichen auch Nicht-IT-Experten Steuerung von Datenanalysen

Münchener Unternehmen entschlüsselt Big Data für alle

München, 10. Oktober 2016
In Zeiten von Big Data, in denen das Sammeln von Daten kein Problem mehr darstellt, ist es umso wichtiger, die richtigen Informationen aus dem Datenrauschen zu filtern. Um dieses geschäftsentscheidende Wissen zu finden und korrekt zu interpretieren, benötigt man das Wissen von Fachexperten. Deshalb haben die Datenexperten der Glanos GmbH die UX Designer von interfacewerk UG engagiert, um für ihre Datenverarbeitungsplattform eine Bedienoberfläche zu designen, die es auch Fachexperten, die nicht mit der komplexen Welt des Text Mining vertraut sind, erlaubt, Datenanalysen zu steuern.

Die Mitarbeiter der Glanos GmbH sind Experten zur Datengewinnung und -analyse. Sie schöpfen seit Jahren wichtige Informationen aus großen Datenmengen und verschaffen so ihren Kunden einen Wettbewerbsvorteil vor ihren Konkurrenten. In einer immer komplexer werdenden Datenwelt ist jedoch allein das Wissen über Datenanalyse nicht ausreichend. Daten korrekt und vollständig zu verstehen, setzt auch umfangreiche Kenntnisse im entsprechenden Fachgebiet voraus. Um diese in die Analyse der Daten integrieren zu können, hat die Glanos GmbH die Experten von interfacewerk ausgewählt. Die interfacewerk UG sind Spezialisten für die Entwicklung von klar verständlichen Benutzeroberflächen, die an die Bedürfnisse der User angepasst werden.

Ziel dieser Zusammenarbeit ist die Integration von Fachexperten und deren Wissen in Datenanalysen. Hierzu hat Glanos ein innovatives Analyse- und Qualitätsmanagement-Tool entwickelt, mit dem Product Owner, Fach- und Software-Experten kollaborativ semantische Extraktionsalgorithmen entwickeln können – angefangen von den in Prosa verfassten Regeln der Fachxperten bis hin zu spezialisierten Regeln der Softwareentwickler. Um Fachexperten den Zugang zu dieser Software zu erleichtern, setzen die UX- und Usability-Experten von interfacewerk ihre jahrelange Erfahrung ein, um eine Benutzeroberfläche zu entwickeln, die auch für nicht-IT-affine Personen leicht verständlich ist und ihnen so die Steuerung des Programms ermöglicht. Bei der Konzeption des User Interfaces nutzen die Mitarbeiter bei interfacewerk die Prinzipien der agilen Softwareentwicklung, um sicherzustellen, dass die einzelnen Komponenten den hohen Anforderungen an die Benutzerfreundlichkeit des Tools genügen.

„Wir sind froh, in interfacewerk einen Partner gefunden zu haben, der uns bei der Realisierung unserer Vision von klaren und verständlichen Lösungen für unsere Kunden unterstützt“, erklärt Dr. Christian Bauer, Geschäftsführer der Glanos GmbH.

„Das Projekt mit Glanos hat uns wieder einmal gezeigt, wie wichtig es in der heutigen Zeit ist, dass User Interfaces auch für den „Durchschnittsbürger“ klar verständlich sind, und wir freuen uns, dass Glanos in uns das Vertrauen setzt, dies für ihr Projekt umsetzen zu können“, so Sebastian Ullher, Gründer der interfacewerk UG.

Die Glanos GmbH ist ein innovatives Software- und Consulting-Unternehmen. Die Mitarbeiter der Glanos GmbH verfügen über eine langjährige Erfahrung in den Bereichen Web und Text Mining. Der Name Glanos steht für die Mission, den Kunden klare und transparente Lösungen für ihre Probleme im Umgang mit großen Mengen von strukturierten und unstrukturierten Daten anzubieten. Die Glanos GmbH wurde 2013 in München gegründet und hat sich auf Datengenerierung, -veredelung und -management spezialisiert. Weitere Informationen unter: www.glanos.de.

Firmenkontakt
Glanos GmbH
Christian Bauer
Lindwurmstraße 217
80337 München
089 998 299 150
info@glanos.de
http://www.glanos.de

Pressekontakt
Kommunikationsberatung
Dorothee Schwarz
Freibadstraße 20a
81543 München
089 998 299 157
presse@glanos.de
http://www.dorothee-schwarz.com

Pressemitteilungen

Oxford University Press: ab sofort Partner des Copyright Clearance Center

Die Text-Mining-Lösung der RightsDirect Muttergesellschaft bietet nun auch Zeitschrifteninhalte des weltweit größten Universitätsverlags

Oxford University Press: ab sofort Partner des Copyright Clearance Center

Amsterdam, Niederlande / Danvers, MA, USA., 29.09.2015: RightsDirect, die europäische Tochtergesellschaft des Copyright Clearance Center (CCC), einer weltweit agierenden Organisation für Lizenzierungs- und Content-Lösungen, gibt die Kooperation mit Oxford University Press (OUP), dem weltweit größten Universitätsverlag, bekannt.

RightFindTM XML for Mining erleichtert es den vertretenen Verlagen, Lifesciences-Unternehmen urheberrechtskonformen Zugriff auf Volltextartikel zur Verfügung zu stellen, die sich eine Text-Mining-Lösung gewünscht haben. Durch ihre Beteiligung haben die Verlage überdies Zugriff auf Nutzungsstatistiken. Damit können sie ihre Entscheidungen bezüglich Text-Mining und ihrer Content-Entwicklungsstrategie einfacher treffen.

„Für Oxford University Press (OUP) hat das den Vorteil, dass die Wissenschaftler, die mit der Text- und Data-Mining Lösung XML for Mining arbeiten, leichter Zugang zu Content von OUP bekommen“, so Emily Sheahan, General Manager und Executive Director bei CCC. „Das bedeutet dass das bestehende Abonnement-Geschäft von OUP gestärkt wird, weil es ihren Kunden einen größeren Mehrwert bietet.“

„Wir sind im Zeitalter von Big Data angekommen“, konstatiert Casper Grathwohl, Geschäftsführer Business Development bei Oxford University Press. „Wenn Wissenschaftler große Mengen an Fach-Content durchforsten können, finden sie mehr interessante Zusammenhänge und detaillierte Einsichten, als es bisher möglich war. Und nachdem wir bei OUP solch eine große Bandbreite an wissenschaftlichen Publikationen haben, ist XML for Mining für uns natürlich ideal. Wissenschaftler können unseren Content nun nutzen, um ihre Forschung schneller voranzutreiben und praktische Lösungen für drängende Probleme der heutigen Zeit zu finden.“

Andere in der Plattform vertretenen Verlage sind Springer Science+Business Media, Wiley, BMJ, the Royal Society of Chemistry, Taylor & Francis, SAGE, Cambridge University Press, American Diabetes Association, American Society for Nutrition, Future Medicine und weitere.

Wissenschaftler aus dem Lifesciences-Bereich können RightFind XML for Mining nutzen, um Zugriff auf XML-Volltext-Artikel aus mehr als 4.000 peer-reviewed Zeitschriften von über 30 wissenschaftlichen, technischen und medizinischen Verlagen zu bekommen. Diese lassen sich in ihre bevorzugte Drittanbieter-Software für Text-Mining importieren. So sehen die Wissenschaftler auf einen Blick, welche für ihre Arbeit benötigten Artikel in Publikationen sind, die sie abonniert haben und welche in Publikationen sind, die sie nicht abonniert haben. Letztere können sie bei Bedarf direkt kaufen und haben so eine vollständige Artikelsammlung zur Verfügung.

Text- und Data-Mining sind Methoden, mit denen in Textauszügen (unstrukturierte Daten) und Datenbanken (strukturierte Daten) verstecktes Wissen aufgespürt werden kann. Für das Text-Mining verwenden Wissenschaftler Software-Systeme, die ihnen helfen, die Erkenntnisse herauszufiltern, die ihnen wichtig sind, zum Beispiel Gene, Chemikalien, Medikamente, Krankheiten. Und sie sehen damit auch die Zusammenhänge zwischen ihnen leichter und entwickeln so neue Hypothesen oder untermauern bestehende, was normalerweise sehr schwer zu bewerkstelligen wäre.

Über das Copyright Clearance Center
Copyright Clearance Center (CCC) ist im Bereich Rechte-Lizenzierungstechnologien weltweit führend. Die Lösungen der Organisation machen es Unternehmen leicht, die Compliance für urheberrechtlich geschütztes Material einzuhalten. Gleichzeitig unterstützen sie die Arbeit der Autoren und fördern die Wahrung des Urheberrechts. CCC macht die Vergabe von Lizenzen für Informationsquellen, die weltweit am häufigsten verwendet werden wesentlich einfacher. Für gedruckte und digitale Bücher, Fachzeitschriften, Zeitungen und Magazine genauso wie für Filme, Fernsehshows, Bilder, Blogs und eBooks. CCC bietet Ihnen web-gestützte Tools, die es Ihnen als Unternehmen oder akademische Einrichtung ermöglichen, urheberrechtlich geschütztes Material zu verwenden, ohne gegen das Urheberrecht zu verstoßen. Weltweit. Gleichzeitig sorgt CCC dafür, dass die Arbeit der Rechteinhaber und Verfasser von Inhalten adäquat bezahlt wird. Zusammen mit RightsDirect, ihrer europäischen Tochtergesellschaft, setzt sich CCC für über 35.000 Unternehmen und über 12.000 Autoren und Verlage auf der ganzen Welt ein. http://www.copyright.com/

Über RightsDirect
RightsDirect ist die europäische Tochtergesellschaft des CCC und hat ihren Sitz in Amsterdam sowie eine Repräsentanz in Tokio. CCC arbeitet eng mit den weltweit führenden Verlagen und Verwertungsgesellschaften zusammen und bietet Content- und Lizenzlösungen, die auf die Bedürfnisse nationaler und internationaler Unternehmen zugeschnitten sind. Zusammen mit CCC setzt sich RightsDirect für über 35.000 Unternehmen und über 12.000 Autoren und Verlage auf der ganzen Welt ein. http://www.rightsdirect.com/

Über OUP
Der Verlag Oxford University Press ist der Universität von Oxford angegliedert. Seine internationalen Publikationen unterstützen die Universität in ihrem Bestreben, auf den Gebieten Forschung, Lehre und Bildung exzellente Arbeit zu leisten. OUP ist der größte Universitätsverlag der Welt und ist rund um den Globus am stärksten vertreten. Der Verlag veröffentlicht aktuell mehr als 6.000 neue Werke pro Jahr, hat Büros in über 50 Ländern und beschäftigt über 5.500 Angestellte weltweit. Dank seines umfangreichen Verlagsprogramms ist er Millionen Menschen bekannt. Zu den Veröffentlichungen von OUP gehören wissenschaftliche Arbeiten in allen Fachdisziplinen, Bibeln, Musiknoten, Lehrbücher, Wirtschaftsliteratur, Lexika, Nachschlagewerke und wissenschaftliche Zeitschriften. http://global.oup.com/

Kontakt
shortways communications
Vera Sander
Belfortstr. 3
81667 München
0898906670
vsander@shortways.de
http://www.shortways.de