Tag Archives: Thementag

Pressemitteilungen

CSS zeigt eGECKO auf der Zukunft Personal 2019 Süd und Nord

Branchenunabhängige Personalsoftware sorgt für komplette und transparente Abbildung des gesamten Personalwesens

Die CSS AG präsentiert ihre umfassende Softwarelösung eGECKO Personalwesen auf der Zukunft Personal Süd in Stuttgart und der Zukunft Personal Nord in Hamburg.

Künzell, 15. März 2019 – Die CSS AG, führender Anbieter einer 100%ig integrierten Unternehmenssoftware für den Mittelstand, zeigt ihre ganzheitliche Softwarelösung eGECKO Personalwesen am 09./10. April auf der Zukunft Personal 2019 Süd in Stuttgart und kurz darauf am 07./08. Mai auf der Zukunft Personal Nord in Hamburg. Kunden und Interessenten finden das Unternehmen auf dem Stuttgarter Messegelände in Halle 1, Stand F17; in Hamburg auf dem Messegelände in Halle A1, Stand D19.

Im Fokus beider Messeauftritte steht die branchenübergreifende und DSGVO-konforme Software eGECKO Personalwesen. Mit den integrierten Modulen Lohn- und Gehaltsabrechnung, Personalmanagement, Reisemanagement sowie Personalzeiterfassung und Bewerbermanagement präsentiert CSS eine ganzheitliche Lösung auf einer einzigen Datenbasis. Als vollintegrierte Komplettlösung unterstützt eGECKO Personalwesen den Anwender in sämtlichen Personalprozessen – von der Erfassung der Bewerberdaten über die Lohn- und Gehaltsabrechnung, die Zeiterfassung und Personalkostenplanung bis hin zur Reisekostenabrechnung via App. Die Weiterbearbeitung der Daten in anderen eGECKO Anwendungen wie der Finanzbuchhaltung oder der Kostenrechnung, Controlling oder Budgetierung ist damit in Echtzeit möglich. Die vielfältigen Abfragemöglichkeiten und umfangreichen Suchfunktionen über den gesamten Datenbestand dienen als Grundlage für fundierte Personalentscheidungen.

Perfektes Personaltool hat alle Daten im Griff
Neben einer leistungsstarken Lohn- und Gehaltsabrechnung verfügt die mehrmandantenfähige und branchenunabhängige Software über ein umfassendes Personalmanagement mit den Schwerpunkten Employee-Self-Service (ESS), Personalkostenplanung, Personalzeiterfassung, Bewerbermanagement & Recruiting, Urlaubsverwaltung sowie einem integrierten Reisemanagement. Somit ermöglicht eGECKO Personalwesen unter anderem die firmenübergreifende Verwaltung von Personalstammdaten und Erfassung der Bewegungsdaten; alle persönlichen Daten der Mitarbeiter werden mit den entsprechenden Gültigkeiten gespeichert. Dadurch können Personalverantwortliche jederzeit den Werdegang pro Mitarbeiter nach entsprechenden Kriterien abfragen. Die Stammdaten dienen außerdem der Urlaubsverwaltung der Mitarbeiter. Und die komfortable Terminüberwachung mit Trigger und To-do-Verwaltung schlägt beispielsweise das Ende der vertraglichen Probezeit vor und berechnet Mutterschutzfristen.

Effizientes Reisemanagement reduziert die Kosten
Das integrierte Modul eGECKO Reisemanagement steht für die praxisorientierte Unterstützung bei der schnellen und effizienten Planung, Erfassung, Prüfung und Freigabe sowie Abrechnung von Dienstreisen. Dabei werden alle steuerrechtlichen Vorgaben für In- und Auslandsreisen berücksichtigt. Die Reisedaten können wahlweise dezentral oder zentral erfasst und die Auszahlungsvarianten flexibel gewählt werden (z. B. Lohnauszahlung, Zahlungsverfahren der Finanzbuchhaltung). Integriert ist auch eine Web-Reise Eingabestation pro Mitarbeiter. Darüber hinaus ermöglicht das Auswertungsmodul eine schnelle und umfassende Betrachtung der Abrechnungen – sei es nach Kostenstellen, Belegarten, Pauschalen, Kilometergeld oder Zeiträumen – sowie deren individuelle Gestaltung durch den Reportdesigner. Und nicht zuletzt eröffnet diese übersichtliche Kosteneinsicht neue Potenziale für nachhaltige Kosteneinsparungen im Unternehmen.

Die Highlights von eGECKO Personalwesen
– Leistungsfähige Lohn- und Gehaltsabrechnung
– Umfassendes Bewerber- und Reisemanagement
– Personalinformationssystem mit Personalkostenhochrechnung
– Hohe Sicherheit durch Plausibilitätsprüfungen und automatische Prozessteuerung
– Komfortable Terminüberwachung
– Mehrmandantenfähige und branchenübergreifende Funktionen
– Firmenübergreifende Verwaltung von Personalstammdaten
– Firmenübergreifende Erfassung von Bewegungsdaten
– Benutzerfreundliche Oberfläche und intelligentes Suchsystem
– Webbasiertes Erstellen von Organigrammen
– Mobile App zur schnellen Erfassung, Bearbeitung, Freigabe und Einsicht von Daten und Belegen
– Hoher Daten- und Zugriffsschutz

So lassen sich sämtliche Aufgaben des Personalwesens mit nur einer Softwarelösung in einem durchgängigen Prozess erledigen, ohne diese Anwendung auch nur ein einziges Mal verlassen zu müssen. Lästige Schnittstellen zwischen den Anwendungen, Datenschieberei von einer in die andere Anwendung und mehrfache Dateneingabe sind damit passe – Fehlervermeidung und Zeitersparnis sind das Ergebnis.

Besonderen Nutzen bieten dabei spezielle mobile eGECKO Applikationen zur schnellen Bearbeitung, Freigabe und Einsicht von Daten und Belegen. Die entsprechende App für Zeiterfassung, Reisekosten, Mitarbeiterportal und Urlaubsverwaltung sind aktuell verfügbar; viele weitere Applikationen befinden sich bereits in der Umsetzung.

Innovative Komplettlösung aus einem Guss
Zudem ist die Personalsoftware Teil der 100%ig integrierten betriebswirtschaftlichen eGECKO Komplettlösung mit Rechnungswesen, Controlling sowie CRM mit integriertem Konzernmanagement inkl. Fremdwährung, Vertrags- und Projektmanagement. Sämtliche Abläufe sind durchgängig miteinander vernetzt. Von daher kann eGECKO Personalwesen zusammen mit Controlling und Rechnungswesen im zentralen Data-Warehouse integriert oder auch als Stand-Alone-System eingesetzt werden.

eGECKO bietet adäquate Lösungen für alle Bereiche
Neben der branchenunabhängigen Software eGECKO Personalwesen präsentiert CSS auf beiden Messen auch branchenspezifische Lösungen, z. B. für den Bereich Gesundheits- und Sozialwesen, für Vereine und Verbände oder den öffentlichen Dienst. Durch ihren ganzheitlichen Ansatz ist die eGECKO Software die passende Lösung für Organisationen, öffentliche Einrichtungen und mittelständische Unternehmen bis hin zu internationalen Konzernen mit 50 bis 5000 Mitarbeitern.

Interessenten finden die CSS AG auf der Personal Süd in Halle A1, Stand F17; auf der Personal Nord in Halle A1, Stand D19.

Mittelstandslösung eGECKO
————————————–
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
————————
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 2000 Kunden und ca. 9400 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, Hetkamp GmbH, PLANAT GmbH PDS GmbH oder PSI Automotive & Industry GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Bildquelle: Messe

Pressemitteilungen

Praxisnahes Know-how für Unternehmensprozesse: CSS startet Thementage 2019

Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft fokussieren aktuelle Themen und Trends aus den Bereichen Rechnungswesen, Controlling und Personalwesen

An ihren deutschlandweit stattfindenden Thementagen vermittelt die CSS AG auch in diesem Jahr wieder detailliertes Fachwissen und praxisrelevante Neuerungen für die effiziente Abwicklung von kaufmännischen Unternehmensprozessen. In der Firmenzentrale in Künzell bei Fulda sowie an weiteren regionalen Veranstaltungsorten informieren Experten der CSS AG sowie Fachreferenten aus Wirtschaft und Wissenschaft über aktuelle Themen und Trends im gesamten Umfeld der betriebswirtschaftlichen Unternehmenssoftware eGECKO.

Künzell, 07. Februar 2019 – Spezielles Wissen rund um kaufmännische Unternehmensprozesse und neue Impulse für die tägliche Arbeitspraxis – dies erwartet Teilnehmer auf den kostenfreien CSS-Thementagen 2019. In den modernen Schulungsräumen der Firmenzentrale in Künzell und an weiteren neun regionalen Veranstaltungsorten fokussieren Experten der CSS AG sowie Fachreferenten aus Wirtschaft und Wissenschaft aktuelle Themen und Trends aus den Bereichen Rechnungswesen, Controlling und Personalwesen.

Für Kunden und Interessenten der deutschlandweit stattfindenden Thementage stehen von März bis Oktober insgesamt zwölf Termine zur Wahl. Start der etablierten CSS-Veranstaltungsreihe ist der Thementag am 14. März in Berlin. Hier referiert beispielsweise Bernhard Lindgens vom Bundeszentralamt für Steuern, Bonn, über Aktuelles aus der Finanzverwaltung: Die Entwicklungen im Umsatzsteuerrecht stehen dabei ebenso auf dem Programm wie die Notwendigkeit des Internen Kontrollsystems für Steuern oder die Trends in der Betriebsprüfung. Außerdem vermittelt der Experte Wissenswertes zur Neufassung der GoBD – vom zeitnahen Buchen über das Scannen und Fotografieren von Belegen bis hin zu den gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten. Ein weiterer Schwerpunkt der kostenfreien Eventreihe ist das Thema der elektronischen Ein- und Ausgangsrechnungsverarbeitung: das beleglose Arbeiten samt Archivierung einschließlich Verarbeitung von XRechungen und ZUGFeRD-Rechnungen.

Ein besonderes Highlight wird der Thementag Sozial & Gesundheit am 22. Mai in Künzell sein. Neben fundiertem Spezialwissen zum Thema erhalten Interessenten von Organisationen und Verbänden praxisgerechte Lösungsvorschläge, die ihnen eine vollumfängliche Unterstützung bei allen Prozessen der Sozialwirtschaft und des Gesundheitswesens bieten. Detaillierte Agenden zu den kostenfreien Veranstaltungen finden Interessierte auf der Website unter www.css.de/veranstaltungen.

Thementage mit Fachseminaren kombinierbar
Wie schon in den vergangenen Jahren bieten auch die Thementage 2019 wieder die Option, ausgewählte Fachseminare zuzuschalten. Teilnehmer haben so die Möglichkeit, sich eine informative und interessante zweitägige Kompaktveranstaltung mit nur einer An- und Abreise zusammenzustellen. Dafür stehen insgesamt zwei Seminare zur Wahl, die profundes Wissen für die tägliche Arbeitspraxis vermitteln:

-Fachseminar E-Rechnung | Referent: Bernhard Lindgens | Bundeszentralamt für Steuern
-Fachseminar Umsatzsteuer | Referent: Bernhard Lindgens | Bundeszentralamt für Steuern

Die kostengünstigen Seminare lassen sich gezielt mit Thementagen an den lokalen Veranstaltungsorten zu verschiedenen Terminen kombinieren, können aber auch separat gebucht werden. Anmeldungen zu den jeweiligen Veranstaltungen sowie detaillierte Agenden unter https://www.css.de/veranstaltungen.html

Termine

BERLIN
13.03.2019 | Fachseminar E-Rechnung
14.03.2019 | Thementag Rechnungswesen

NECKARSULM
20.03.2019 | Fachseminar E-Rechnung
21.03.2019 | Thementag

HAMBURG
27.03.2019 | Fachseminar E-Rechnung
28.03.2019 | Thementag

DÜSSELDORF
10.04.2019 | Fachseminar E-Rechnung
11.04.2019 | Thementag
11.09.2019 | Fachseminar Umsatzsteuer
12.09.2019 | Thementag

MÜNCHEN
08.05.2019 | Fachseminar E-Rechnung
09.05.2019 | Thementag Rechnungswesen

BIELEFELD
15.05.2019 | Fachseminar E-Rechnung
16.05.2019 | Thementag

MÜNSTER
27.06.2019 | Thementag

KÜNZELL/FULDA
22.05.2019 | Thementag Sozial & Gesundheit
18.09.2019 | Fachseminar Umsatzsteuer
19.09.2019 | Thementag

LUDWIGSBURG
25.09.2019 | Fachseminar Umsatzsteuer
26.09.2019 | Thementag

NÜRNBERG
09.10.2019 | Fachseminar Umsatzsteuer
10.10.2019 | Thementag Rechnungswesen

Mittelstandslösung eGECKO
————————————–
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
————————
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 2000 Kunden und ca. 7500 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSI Automotive & Industry GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Informativ und praxisorientiert: CSS startet Thementage 2017

Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft fokussieren aktuelle Themen und Trends aus den Bereichen Rechnungswesen, Controlling und Personalwesen

Informativ und praxisorientiert: CSS startet Thementage 2017

An ihren deutschlandweit stattfindenden Thementagen vermittelt die CSS AG auch in diesem Jahr wieder detailliertes Fachwissen und praxisrelevante Neuerungen für die effiziente Abwicklung von kaufmännischen Unternehmensprozessen. In der Firmenzentrale in Künzell bei Fulda sowie an weiteren regionalen Standorten informieren Experten der CSS AG sowie Fachreferenten aus Wirtschaft und Wissenschaft über aktuelle Themen und Trends im gesamten Umfeld der betriebswirtschaftlichen Unternehmenssoftware eGECKO.

Künzell, 09. März 2017 – Spezielles Wissen rund um kaufmännische Unternehmensprozesse und neue Impulse für die tägliche Arbeitspraxis: Dies erwartet Teilnehmer auf den kostenfreien CSS-Thementagen 2017. In den modernen Schulungsräumen der Firmenzentrale in Künzell und an weiteren zehn regionalen Veranstaltungsorten fokussieren Experten der CSS AG sowie Fachreferenten aus Wirtschaft und Wissenschaft aktuelle Themen und Trends aus den Bereichen Rechnungswesen, Controlling und Personalwesen. Von der Finanz- und Anlagenbuchhaltung über internationale Rechnungslegung, integrierte Konsolidierung und Vertragsmanagement, der elektronischen Rechnungsverarbeitung mit GoBD-konformer Archivierung bis hin zu branchenübergreifenden und branchenspezifischen Komplettlösungen reicht das Themenspektrum der einzelnen Veranstaltungen rund um die integrierte Softwarelösung eGECKO.

Für Kunden und Interessenten der deutschlandweit stattfindenden Thementage stehen von März bis Oktober insgesamt 14 Termine zur Wahl. Start der etablierten CSS-Veranstaltungsreihe ist der Thementag am 23. März in München. Hier referiert beispielsweise Bernhard Lindgens vom Bundeszentralamt für Steuern, Bonn, über aktuelle Entwicklungen beim Datenzugriff der Finanzbehörden, erläutert die automatisierten Prüfroutinen und gibt Einblick in die Verfahrensdokumentation. Außerdem vermittelt der Experte Wissenswertes zum Thema „Papierloses Büro“: Im Fokus stehen Digitalisierung und Vernichtung von Papierbelegen sowie der Vorsteuerabzug aus elektronischen Rechnungen. Des Weiteren gibt es wieder jede Menge nützliche Tipps, beispielsweise zum mobilen Scannen am Beispiel Reisekosten.

Ein besonderes Highlight wird der Thementag am 27. April in Künzell sein. Neben fundiertem Spezialwissen zum Thema Rechnungswesen gibt es an diesem Tag auch kleine Specials zum 33-jährigen Firmenjubiläum der CSS AG. Detaillierte Agenden zu den kostenlosen Veranstaltungen finden Interessierte auf der Website unter www.css.de/veranstaltungen.

Thementage mit Praxis- und Fachseminaren kombinierbar

Wie schon im vergangenen Jahr bieten auch die Thementage 2017 wieder die Option, ausgewählte Fachseminare zuzuschalten. Teilnehmer haben so die Möglichkeit, sich eine informative und interessante zweitägige Kompaktveranstaltung mit nur einer An- und Abreise zusammenzustellen. Dafür stehen insgesamt drei Seminare zur Wahl, die profundes Wissen für die tägliche Arbeitspraxis vermitteln:

-Praxisseminar: Erstellung GoBD-konformer Verfahrensdokumentationen und Einrichtung innerbetrieblicher Kontrollsysteme für Steuern (TAX CMS) | Referent: Bernhard Lindgens | Bundeszentralamt für Steuern
-Fachseminar Umsatzsteuer | Referent: Bernhard Lindgens | Bundeszentralamt für Steuern
-Fachseminar Lohnsteuer | Referent: Karlheinz Hülsen | Finanzverwaltung NRW

Die kostengünstigen Seminare sind für alle Thementage an den einzelnen lokalen Standorten zu verschiedenen Terminen gezielt zubuchbar.

Anmeldungen für die kostenfreien Thementage sowie eine detaillierte Agenda unter
https://www.css.de/veranstaltungen.html

Termine

MÜNCHEN
22.03.2017 | Praxisseminar Verfahrensdokumentation
23.03.2017 | Thementag Rechnungswesen
11.10.2017 | Fachseminar Umsatzsteuer
12.10.2017 | Thementag Rechnungswesen

HEILBRONN
29.03.2017 | Praxisseminar Verfahrensdokumentation
30.03.2017 | Thementag

DÜSSELDORF
05.04.2017 | Praxisseminar Verfahrensdokumentation
06.04.2017 | Thementag
26.10.2017 | Thementag
09.11.2017 | Fachseminar Lohnsteuer

KÜNZELL/FULDA
27.04.2017 | Thementag Rechnungswesen (mit Special 33 Jahre CSS AG)
29.06.2017 | Praxisseminar Verfahrensdokumentation
27.09.2017 | Fachseminar Lohnsteuer
28.09.2017 | Thementag Personalwesen

HAMBURG
10.05.2017 | Praxisseminar Verfahrensdokumentation
11.05.2017 | Thementag

DRESDEN
17.05.2017 | Praxisseminar Verfahrensdokumentation
18.05.2017 | Thementag

MÜNSTER
21.06.2017 | Fachseminar Umsatzsteuer
22.06.2017 | Thementag

NÜRNBERG
12.07.2017 | Praxisseminar Verfahrensdokumentation
13.07.2017 | Thementag Rechnungswesen

HANNOVER
13.09.2017 | Fachseminar Umsatzsteuer
14.09.2017 | Thementag

LUDWIGSBURG
24.10.2017 | Fachseminar Lohnsteuer
25.10.2017 | Fachseminar Umsatzsteuer
26.10.2017 | Thementag

BREMEN
15.11.2017 | Fachseminar Lohnsteuer
16.11.2017 | Thementag

Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit über 1600 Kunden, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 160 Mitarbeitern und Standorten in Berlin (ab 1. Juli 2017), Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim , München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSIPENTA Software Systems GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Mittelstandslösung eGECKO
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement), CRM sowie spezielle Branchenkomplettlösungen.

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Pressemitteilungen

CSS Thementage 2016 kombiniert mit profunden Fachseminaren

Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft fokussieren aktuelle Themen und Trends aus den Bereichen Controlling, Rechnungswesen und Personalwesen

CSS Thementage 2016 kombiniert mit profunden Fachseminaren

Geballtes Expertenwissen: CSS bietet Thementage 2016 kombiniert mit profunden Fachseminaren
Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft fokussieren aktuelle Themen und Trends aus den Bereichen Controlling, Rechnungswesen und Personalwesen

An ihren deutschlandweit stattfindenden Thementagen vermittelt die CSS AG auch in diesem Jahr wieder detailliertes Fachwissen und praxisrelevante Neuerungen für die effiziente Abwicklung von kaufmännischen Unternehmensprozessen. In der Firmenzentrale in Künzell bei Fulda sowie an weiteren regionalen Standorten informieren Experten der CSS AG sowie Fachreferenten aus Wirtschaft und Wissenschaft über aktuelle Themen und Trends im gesamten Umfeld der betriebswirtschaftlichen Unternehmenssoftware eGECKO.

Künzell, 09. Februar 2016 – Spezielles Wissen rund um kaufmännische Unternehmensprozesse und neue Impulse für die tägliche Arbeitspraxis: Dies erwartet Teilnehmer auf den CSS-Thementagen 2016 – erstmals auch in Kombination mit profunden Fachseminaren. In den modernen Schulungsräumen der Firmenzentrale in Künzell und an weiteren 10 regionalen Standorten fokussieren Experten der CSS AG sowie Fachreferenten aus Wirtschaft und Wissenschaft aktuelle Themen und Trends aus den Bereichen Controlling, Rechnungswesen und Personalwesen. Von der Finanz- und Anlagenbuchhaltung über internationale Rechnungslegung, integrierte Konsolidierung und Vertragsmanagement bis hin zu branchenübergreifenden und branchenspezifischen Komplettlösungen reicht das Themenspektrum der einzelnen Veranstaltungen rund um die integrierte Softwarelösung eGECKO.

Für Kunden und Interessenten der deutschlandweit stattfindenden Thementage stehen von Anfang März bis Ende Oktober insgesamt 14 Termine zur Wahl. Start der etablierten CSS-Veranstaltungsreihe ist der Thementag am 03. März in Düsseldorf. Hier referiert beispielsweise Bernhard Lindgens vom Bundeszentralamt für Steuern, Bonn, über die neuen Grundsätze zur ordnungsmäßigen Buchführung und zum Datenzugriff (GoBD), erläutert die rechtlichen Konsequenzen und gibt erste Praxiserfahrungen. Außerdem vermittelt der Experte Wissenswertes zum Thema Umsatzsteuer: Im Fokus stehen unrichtige Steuerausweise, Stornorechnungen, neue Rechnungsanforderungen und häufige Fehler. Desweiteren gibt es wieder jede Menge nützliche Tipps, beispielsweise zur Steuerbefreiung für Ausfuhr- und innergemeinschaftliche Lieferungen.

Fester Bestandteil der kostenlosen Thementage ist wie immer die Rubrik „Aktuelles aus der Finanzverwaltung“. Diesmal stehen u.a. wichtige Neuregelungen zum Bürokratieentlastungsgesetz und Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz auf dem Programm, ebenso wie der Zollkodex oder die Ertrag- und umsatzsteuerliche Behandlung des Leasing. Detaillierte Agenden zu den verschiedenen Veranstaltungen finden Interessierte auf der Website unter www.css.de/service/veranstaltungen

Thementage erstmals in Verbindung mit Fachseminaren

Erstmals bieten die Thementage 2016 auch die Option, ausgewählte Fachseminare vorzuschalten. Teilnehmer haben so die Möglichkeit, sich eine informative und interessante zweitägige Kompaktveranstaltung mit nur einer An- und Abreise zusammenzustellen. Dafür stehen insgesamt drei Fachseminare zur Wahl, die profundes Wissen für die tägliche Arbeitspraxis vermitteln:

-Fachseminar GoBD (Bernhard Lindgens | Bundeszentralamt für Steuern)
-Fachseminar Umsatzsteuer (Bernhard Lindgens | Bundeszentralamt für Steuern)
-Fachseminar Lohnsteuer (Karlheinz Hülsen | Finanzverwaltung NRW)

Die kostengünstigen Seminare sind für alle Thementage an den einzelnen lokalen Standorten zu verschiedenen Terminen gezielt zubuchbar.

Anmeldungen für die kostenfreien Thementage sowie eine detaillierte Agenda unter http://www.css.de/nc/service/veranstaltungen.

Termine

DÜSSELDORF
02.03.2016 | Fachseminar GoBD
03.03.2016 | Thementag
07.09.2016 | Fachseminar Umsatzsteuer
08.09.2016 | Thementag
10.11.2016 | Fachseminar Lohnsteuer

MÜNCHEN
09.03.2016 | Fachseminar Umsatzsteuer
10.03.2016 | Thementag Controlling
12.10.2016 | Fachseminar Lohnsteuer
13.10.2016 | Thementag Rechnungswesen

HEILBRONN
13.04.2016 | Fachseminar GoBD
14.04.2016 | Thementag

DRESDEN
21.04.2016 | Thementag Rechnungswesen

HAMBURG
27.04.2016 | Fachseminar GoBD
28.04.2016 | Thementag

MÜNSTER
08.06.2016 | Fachseminar GoBD
09.06.2016 | Thementag

NÜRNBERG
15.06.2016 | Fachseminar Umsatzsteuer
16.06.2016 | Thementag Rechnungswesen

KARLSRUHE
22.06.2016 | Fachseminar Umsatzsteuer
23.06.2016 | Thementag

HANNOVER
14.09.2016 | Fachseminar Umsatzsteuer
15.09.2016 | Thementag

FULDA
28.09.2016 | Fachseminar Lohnsteuer
29.09.2016 | Thementag Personalwesen

16.11.2016 | Fachseminar Umsatzsteuer
17.11.2016 | Thementag Rechnungswesen

VILLINGEN-SCHWENNINGEN
19.10.2016 | Fachseminar Lohnsteuer
20.10.2016 | Thementag

Mittelstandslösung eGECKO
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement), CRM sowie spezielle Branchenkomplettlösungen.

Über die CSS AG
Die CSS AG entwickelt und vertreibt seit 1984 Softwarelösungen für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Controlling, Rechnungswesen, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit über 1300 Kunden, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit Standorten in Dresden, Düsseldorf, Hamburg, München, Villingen-Schwenningen und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSIPENTA Software Systems GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Pressekontakt

CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
Tel.: +49 (661) 9392-216
Fax: +49 (661) 9392-325
E-Mail: verena.quell@css.de
Web: www.css.de

Innovativ, mittelstandsfokussiert & kundennah

Die 1984 gegründete CSS AG ist eines der innovativsten Softwarehäuser im deutschen Mittelstand. Das inhabergeführte Unternehmen richtet seinen Fokus auf die Entwicklung und die Vermarktung innovativer Software speziell für mittelständische Unternehmen, öffentliche Verwaltungen sowie soziale Einrichtungen.

Mit über 150 Mitarbeitern an 7 Standorten in Fulda, Dresden, Hamburg, Villingen-Schwenningen, Wilhelmshaven, München und Düsseldorf sorgen wir für die optimale Unterstützung unserer eGECKO Kunden durch:

Firmenkontakt
CSS AG
Michael Jestädt
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Pressekontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Pressemitteilungen

Gegenwart und Zukunft von gesundem Licht

Experten informieren zum Thema biologisch wirksame Beleuchtung auf dem Thementag der TRILUX Akademie.

Gegenwart und Zukunft von gesundem Licht

Die TRILUX Akademie stellt die Gegenwart und Zukunft von biologisch wirksamer Beleuchtung vor.

Arnsberg, Mai 2015 – Nirgendwo verbringt der Mensch heute mehr Zeit als in geschlossenen Räumen – und muss dabei auf das für den Biorhythmus so wichtige Tageslicht verzichten. Dies hat spürbare Auswirkungen auf den menschlichen Körper, denn eine Vielzahl von biologischen Prozessen wird vom Tageslicht beeinflusst. Je nach Tageszeit aktiviert es und fördert die Konzentration, oder es beruhigt und bereitet auf den Schlaf vor. Als Ersatz für fehlendes Tageslicht kommen immer häufiger biologisch wirksame Beleuchtungslösungen zum Einsatz. Für einen ganzheitlichen Überblick über Wirkung und Nutzung von circadianer Beleuchtung, lädt die TRILUX Akademie zum Thementag „Licht für den Biorhythmus“ ein. Am 23. Juni treffen Fachleute aus Forschung und Praxis im Vivantes Humboldt-Klinikum in Berlin zusammen.

„Gesundes“ Licht gewinnt in vielen Bereichen des Lebens immer mehr an Bedeutung. Egal ob in der Kranken- oder Altenpflege, in Bildungseinrichtungen oder im Büro – biologisch wirksame Beleuchtungslösungen können als ein effektiver Ersatz für das Tageslicht in geschlossenen Räumen eingesetzt werden. Genau wie das Tageslicht beeinflussen sie den menschlichen Körper positiv und können, je nach Anwendungsgebiet, Heilungsprozesse beschleunigen und die Konzentration fördern. Doch wie werden solche Beleuchtungsanlagen geplant? Wie setzt man sie am besten um? Was gibt es an den verschiedenen Einsatzgebieten zu beachten, wenn es etwa um die spektrale Zusammensetzung des Lichts oder aktuelle Normen geht?

Der Thementag „Licht für den Biorhythmus“ der TRILUX Akademie beantwortet diese und viele weitere Fragen und gibt allen Interessierten einen ganzheitlichen Überblick. Dazu erläutern renommierte Experten die Hintergründe, stellen Best Practise Beispiele vor und geben Tipps aus ihren Fachbereichen:

Prof. Dr. med. Herbert Plischke, Stiftungsprofessor für den Bereich „Licht und Gesundheit“ an der Hochschule München erklärt, wie der circadiane Rhythmus des Menschen von Licht beeinflusst wird. Oliver Stefani vom Fraunhofer IAO stellt die Einsatzmöglichkeiten von biologisch wirksamen Beleuchtungslösungen im Büro vor und veranschaulicht, wie dynamisches und emotionales Licht unsere Arbeitswelten entscheidend verändern kann.

Martin Daller, Geschäftsführer der Seebacher GmbH, zeigt, wie biologisch wirksamen Beleuchtungsanlagen gesteuert werden und gibt Beispiele zur Individualisierung und Anwendungen. Sebastian Ludwig vom ITZ, dem Innovations- und Technologiezentrum von TRILUX, informiert über die Integration von LED-Leuchten in Sensornetzwerke und wirft einen Blick auf Beleuchtungslösungen der Zukunft.

Außerdem zeigt Sven Berndt, Projektmanager Licht und Gesundheit bei TRILUX, anhand von Best Practise Beispielen wie circadian wirksame Lichtlösungen in der Krankenpflege eingesetzt werden. Zusätzlich spricht Claus Steinwandt von der TRILUX Akademie Planungsempfehlungen aus und gibt ein Update zu neuen DIN-Spezifikationen.

Weitere Informationen, eine ausführliche Agenda und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.trilux-akademie.com/tgde0704 .

Über die TRILUX Akademie

Seit September 2011 vereint TRILUX innovative Beratungs-, Qualifizierungs- und Informationsangebote unter dem Dach der TRILUX Akademie am Standort Arnsberg. Damit bietet der Lichtexperte seinen Kunden und Partnern Orientierung in einem immer komplexer werdenden Lichtmarkt. Ein hochmodernes didaktisches Konzept, basierend auf dialogorientiertem Austausch sowie Methodenvielfalt, erfahrene Referenten und modern ausgestattete Seminarräume zeichnen die Akademie aus.

Komplexes Lichtwissen einfach verfügbar machen, Begeisterung für technologische Möglichkeiten wecken und die Zukunft des Lichts gestalten – das ist die Vision der TRILUX Akademie. Um die Faszination von Licht erlebbar zu machen, verfolgt die Akademie einen praxisorientierten Ansatz: Hier wird nicht nur referiert, sondern auch experimentiert, montiert und diskutiert.

Weitere Informationen unter www.trilux-akademie.com.

Über TRILUX

TRILUX – SIMPLIFY YOUR LIGHT steht für den einfachsten und sichersten Weg zu einer maßgeschneiderten, energieeffizienten und zukunftsfähigen Lichtlösung. Im dynamischen und zunehmend komplexer werdenden Lichtmarkt erhält der Kunde die beste Beratung, eine optimale Orientierung und das perfekte Licht. Um diesen Anspruch sicherzustellen, greift TRILUX auf ein breites Portfolio an Technologien sowie leistungsfähigen Partnern der TRILUX Gruppe zurück und kombiniert Einzelkomponenten zu maßgeschneiderten Komplettlösungen – immer perfekt auf die Kundenbedürfnisse und das Einsatzgebiet abgestimmt. So lassen sich auch komplexe und umfangreiche Projekte schnell und einfach aus einer Hand realisieren. Im Sinne von „SIMPLIFY YOUR LIGHT“ stehen dabei neben der Qualität und Kosteneffizienz immer die Planungs-, Installations- und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen für den Kunden im Vordergrund.

Die TRILUX Gruppe betreibt neun Produktionsstandorte in Europa und Asien sowie 26 Tochtergesellschaften weltweit. Zum Geschäftsbereich Licht gehören TRILUX, TRILUX Medical, Oktalite und Zalux, zum Bereich Elektronik zählen BAG, ICT und watt24. In Deutschland unterhält TRILUX neun regionale Kompetenzcenter. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 5.000 Mitarbeiter, Sitz der Unternehmenszentrale ist Arnsberg.

Weitere Informationen unter www.trilux.com.

Kontakt
TRILUX Akademie
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32 3 01-6 33
Vivian.Hollmann@trilux.com
http://www.trilux-akademie.com/

Pressemitteilungen

Die Bürowelt von morgen schon heute erkunden

TRILUX Akademie informiert über die komplexen Anforderungen an ein modernes Arbeitsumfeld.

Die Bürowelt von morgen schon heute erkunden

Mehr Wohlbefinden im generationsübergreifenden Büroalltag durch innovative Raum- und Lichtkonzepte.

Arnsberg, März 2015 – Nur wer sich in seinem Büro wohlfühlt, kann darin konzentriert und kreativ arbeiten. Aber wie muss das Büro von morgen aussehen, um den künftigen Anforderungen von Mitarbeitern und Arbeitgebern gerecht zu werden? Im Rahmen des Thementages der TRILUX Akademie „Neue Einblicke in das Büro von morgen“ am 23. April in Hamburg, erläutern Experten aus Forschung, Technik und Praxis, wie Investoren, Architekten, Planer und Facility-Manager auf die zukünftigen Herausforderungen reagieren können. Innovative Raum- und Lichtkonzepte belegen die Vereinbarkeit von Funktionalität und Ästhetik – auch durch moderne Lichtlösungen.

Mobilität, Digitalisierung, Open Space – dies sind nur einige Faktoren, die den modernen Arbeitsalltag prägen und jene herausfordern, die die Büros der Zukunft gestalten. Zu ihren wichtigsten Aufgaben zählt es, ein ebenso produktives wie angenehmes Arbeitsklima und -umfeld für Mitarbeiter aller Altersschichten und Aufgaben zu schaffen. Das heißt, sowohl technische, als auch organisatorische und räumliche Anforderungen aufeinander abzustimmen.

Für den Thementag „Neue Einblicke in das Büro von morgen“ am 23. April hat die TRILUX Akademie drei Fachleute aus relevanten Disziplinen nach Hamburg eingeladen, um ihren Blickwinkel auf das Office der Zukunft vorzustellen:

Drei Generationen im Office. Birgit Gebhardt, Trendexpertin, Buchautorin und Mitglied der Expertenkommission der Bertelsmann-Stiftung „Arbeits- und Lebensperspektiven in Deutschland“, erläutert welche kommunikativen Hürden es im „Drei-Generationen-Office“ zu überwinden gilt. Anhand konkreter Beispiele zeigt sie auf, wie es Unternehmen bereits geschafft haben, die Brücke zwischen Alt und Jung zu schlagen und die Stärken der drei Generationen erfolgreich zu bündeln.

Flexibel und mobil – die Arbeitswelt von morgen. Um mobile und flexible Büroumgebungen geht es in dem Vortrag von Robby Berndt, Gebietsverkaufsleiter des Büroeinrichters Kinnarps. Als Spezialist für das Thema „Next Office Concept“ gewährt er Einblicke in Konzepte und Anwendungslösungen für flexible, funktionale und inspirierende Arbeitsumgebungen.

Licht zur Motivations- und Leistungssteigerung. Licht übernimmt in der Bürogestaltung eine funktionale und stimmungsgebende Rolle. Martin Rohde von TRILUX zeigt, wie Beleuchtung im Büro gleichzeitig optimale Sehbedingungen schafft und zur Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter beiträgt. Innovative Lichtkonzepte veranschaulichen, wie der Arbeitsplatz von morgen beleuchtet werden kann.

Anschließend haben die Teilnehmer die Gelegenheit gemeinsam mit den Experten zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Weitere Informationen, eine ausführliche Agenda und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.trilux-akademie.com/tgde0503 . Die Teilnahme am Thementag ist kostenlos und wird als Fortbildung für Mitglieder der Architektenkammer NRW anerkannt.

Über die TRILUX Akademie

Seit September 2011 vereint TRILUX innovative Beratungs-, Qualifizierungs- und Informationsangebote unter dem Dach der TRILUX Akademie am Standort Arnsberg. Damit bietet der Lichtexperte seinen Kunden und Partnern Orientierung in einem immer komplexer werdenden Lichtmarkt. Ein hochmodernes didaktisches Konzept, basierend auf dialogorientiertem Austausch sowie Methodenvielfalt, erfahrene Referenten und modern ausgestattete Seminarräume zeichnen die Akademie aus.

Komplexes Lichtwissen einfach verfügbar machen, Begeisterung für technologische Möglichkeiten wecken und die Zukunft des Lichts gestalten – das ist die Vision der TRILUX Akademie. Um die Faszination von Licht erlebbar zu machen, verfolgt die Akademie einen praxisorientierten Ansatz: Hier wird nicht nur referiert, sondern auch experimentiert, montiert und diskutiert.

Weitere Informationen unter www.trilux-akademie.com.

Über TRILUX

TRILUX – SIMPLIFY YOUR LIGHT steht für den einfachsten und sichersten Weg zu einer maßgeschneiderten, energieeffizienten und zukunftsfähigen Lichtlösung. Im dynamischen und zunehmend komplexer werdenden Lichtmarkt erhält der Kunde die beste Beratung, eine optimale Orientierung und das perfekte Licht. Um diesen Anspruch sicherzustellen, greift TRILUX auf ein breites Portfolio an Technologien sowie leistungsfähigen Partnern der TRILUX Gruppe zurück und kombiniert Einzelkomponenten zu maßgeschneiderten Komplettlösungen – immer perfekt auf die Kundenbedürfnisse und das Einsatzgebiet abgestimmt. So lassen sich auch komplexe und umfangreiche Projekte schnell und einfach aus einer Hand realisieren. Im Sinne von „SIMPLIFY YOUR LIGHT“ stehen dabei neben der Qualität und Kosteneffizienz immer die Planungs-, Installations- und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen für den Kunden im Vordergrund.

Die TRILUX Gruppe betreibt neun Produktionsstandorte in Europa und Asien sowie 26 Tochtergesellschaften weltweit. Zum Geschäftsbereich Licht gehören TRILUX, TRILUX Medical, Oktalite und Zalux, zum Bereich Elektronik zählen BAG, ICT und watt24. In Deutschland unterhält TRILUX neun regionale Kompetenzcenter. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 5.000 Mitarbeiter, Sitz der Unternehmenszentrale ist Arnsberg.

Weitere Informationen unter www.trilux.com.

Kontakt
TRILUX Akademie
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32 3 01-6 33
Vivian.Hollmann@trilux.com
http://www.trilux-akademie.com/

Pressemitteilungen

Von Morgenblau bis Abendrot – „Gesundes Licht“ auf dem Vormarsch

TRILUX Akademie informiert über biologisch wirksame Beleuchtungslösungen von heute und morgen.

Von Morgenblau bis Abendrot – "Gesundes Licht" auf dem Vormarsch

TRILUX Akademie Thementag: Mehr Wohlbefinden durch biologisch wirksame Beleuchtungslösungen.

Natürliches Licht beeinflusst den Biorhythmus des Menschen und damit auch sein Wohlbefinden. Da wir aber die meiste Zeit in geschlossenen Räumen verbringen, bieten biologisch wirksame Beleuchtungslösungen eine ausgezeichnete Alternative. Im Rahmen des Thementages der TRILUX Akademie „Licht für den Biorhythmus“ erklären renommierte Fachleute aus Forschung, Technik und Praxis am 22. September im Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart die wichtigsten Hintergründe rund um „gesundes Licht“. Sie zeigen auf, welche technischen Möglichkeiten bereits umgesetzt wurden und was zukünftig noch möglich sein wird.

Überall dort, wo Leistung erbracht werden muss oder die Gesundheit und Genesung besonders im Vordergrund stehen, sind biologisch wirksame Beleuchtungslösungen mehr gefragt, denn je. Sie sollen das natürliche Sonnenlicht, das den menschlichen Biorhythmus positiv beeinflusst und unterstützt, bestmöglich ersetzen. Tageslicht steuert eine Vielzahl von biologischen Prozessen im menschlichen Körper. So ist der blaue Lichtanteil am Morgen beispielsweise besonders hoch, was den Melatoninspiegel senkt und aktivierend sowie konzentrationsfördernd wirkt. Abends hingegen nimmt der Blauanteil ab, der Melatoninspiegel und die Müdigkeit steigen. Wie aber werden die aktuellen medizinischen Forschungsergebnisse über die biologische Wirkung von Licht in die Praxis umgesetzt und „gesundes Licht“ künstlich erzeugt? Dynamisch oder emotional – welche spektrale Zusammensetzung des Lichts passt in welchen Einsatzbereich und was bewirkt sie beim Nutzer? Warum werden beispielsweise circadian wirksame Lösungen für Demenzerkrankte eingesetzt und wie sieht eine intelligente Beleuchtungslösung in der Zukunft aus?

Referenten, wie etwa Oliver Stefani vom Fraunhofer IAO und Sebastian Ludwig vom Innovations- und Technologiezentrum GmbH (ITZ), liefern den Teilnehmern des Thementages aktuelle Best Practice Beispiele, erläutern, was bei der Planung berücksichtigt werden muss und geben spannende Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung.

In Anschluss an die Vorträge folgt eine geführte Besichtigung durch das Zentrum für Virtuelles Engineering (ZVE). Mit dem Gebäude hat das Fraunhofer IAO einen Ort der Wissensarbeit geschaffen, in dem Fraunhofer-Wissenschaftler interdisziplinär rund um die Themen innovative Arbeitsgestaltung, urbane Mobilität, Virtuelles Engineering und visuelle Technologien forschen.

Weitere Informationen, eine ausführliche Agenda und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.trilux-akademie.com/tgde0704 .

Über die TRILUX Akademie

Seit September 2011 vereint TRILUX innovative Beratungs-, Qualifizierungs- und Informationsangebote unter dem Dach der TRILUX Akademie am Standort Arnsberg. Damit bietet der Lichtexperte seinen Kunden und Partnern Orientierung in einem immer komplexer werdenden Lichtmarkt. Ein hochmodernes didaktisches Konzept, basierend auf dialogorientiertem Austausch sowie Methodenvielfalt, erfahrene Referenten und modern ausgestattete Seminarräume zeichnen die Akademie aus.

Komplexes Lichtwissen einfach verfügbar machen, Begeisterung für technologische Möglichkeiten wecken und die Zukunft des Lichts gestalten – das ist die Vision der TRILUX Akademie. Um die Faszination von Licht erlebbar zu machen, verfolgt die Akademie einen praxisorientierten Ansatz: Hier wird nicht nur referiert, sondern auch experimentiert, montiert und diskutiert.

Weitere Informationen unter www.trilux-akademie.com.

Über TRILUX

TRILUX – SIMPLIFY YOUR LIGHT steht für den einfachsten und sichersten Weg zu einer maßgeschneiderten, energieeffizienten und zukunftsfähigen Lichtlösung. Im dynamischen und zunehmend komplexer werdenden Lichtmarkt erhält der Kunde die beste Beratung, eine optimale Orientierung und das perfekte Licht. Um diesen Anspruch sicherzustellen, greift TRILUX auf ein breites Portfolio an Technologien sowie leistungsfähigen Partnern der TRILUX Gruppe zurück und kombiniert Einzelkomponenten zu maßgeschneiderten Komplettlösungen – immer perfekt auf die Kundenbedürfnisse und das Einsatzgebiet abgestimmt. So lassen sich auch komplexe und umfangreiche Projekte schnell und einfach aus einer Hand realisieren. Im Sinne von „SIMPLIFY YOUR LIGHT“ stehen dabei neben der Qualität und Kosteneffizienz immer die Planungs-, Installations- und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen für den Kunden im Vordergrund.

Die TRILUX Gruppe betreibt neun Produktionsstandorte in Europa und Asien sowie 26 Tochtergesellschaften weltweit. Zum Geschäftsbereich Licht gehören TRILUX, TRILUX Medical, Oktalite, RSL und Zalux, zum Bereich Elektronik zählen BAG, ICT und watt24. In Deutschland unterhält TRILUX neun regionale Kompetenzcenter. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 5.000 Mitarbeiter, Sitz der Unternehmenszentrale ist Arnsberg.

Weitere Informationen unter www.trilux.com.

Kontakt
TRILUX Akademie
Frau Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32 3 01-6 33
Vivian.Hollmann@trilux.com
http://www.trilux-akademie.com/

Pressemitteilungen

Biologisch wirksames Licht in Theorie und Praxis

TRILUX Akademie Thementag bietet Überblick über medizinische Zusammenhänge und Einsatzmöglichkeiten in der Praxis.

Biologisch wirksames Licht in Theorie und Praxis

Licht mit einem hohen Blaulichtanteil wirkt aktivierend und fördert die Konzentrationsfähigkeit.

Biologisch wirksames Licht erobert Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Schulen und Büros. Denn je nach spektraler Zusammensetzung kann Licht den Biorhythmus unterstützen, die Konzentration steigern oder die Entspannung fördern. Vieles von dem, was wissenschaftlich erforscht ist, findet aktuell seinen Eingang in die Praxis. Im Rahmen des Thementags der TRILUX Akademie „Neues Licht für den Biorhythmus“ erläutern fachkompetente Experten am 06. Mai in Arnsberg die biologischen Hintergründe. Anhand aktueller Fallbeispiele zeigt der Thementag zudem auf, was denk- und machbar ist und gibt Einblicke in Trends und Entwicklungen.

Der typische Arbeitnehmer im Büro, ein Patient im Krankenhaus und die Bewohner eines Seniorenheims haben eines gemeinsam: Sie verbringen die meiste Zeit des Tages in geschlossenen Räumen bei künstlicher Beleuchtung. So gehen ihnen wichtige Impulse verloren, mit denen das natürliche Sonnenlicht den menschlichen Biorhythmus unterstützt und beispielsweise das Wohlbefinden oder die Konzentrationsfähigkeit beeinflusst. Wie aber werden die aktuellen medizinischen Erkenntnisse über die biologische Wirkung von Licht in der Praxis umgesetzt? Wo ist es sinnvoll, eine circadiane Beleuchtungslösung einzusetzen, die die Wellenlängen automatisch an den Tagesverlauf anpasst? Und wann ist eine Weiß-Weiß-Lösung, bei der die Lichtfarbe individuell eingestellt werden kann, die bessere Wahl? Referenten aus Wissenschaft und Forschung bieten den Teilnehmern des Thementags einen Einblick in den Stand der Forschung und beleuchten den Zusammenhang zwischen Licht, Wellenlänge und den physiologischen Prozessen, zum Beispiel Hormonzyklen und circadianem Rhythmus. Neben den theoretischen Hintergründen und den wichtigsten Normen und Vorschriften zeigt der Thementag auf, wo und wie biologisch aktive Beleuchtung bereits in der Praxis zum Einsatz kommt und gibt wertvolle Tipps, was bei der Planung berücksichtigt werden muss. Auch ein Blick in die aktuelle Forschung und die Zukunft kommt nicht zu kurz: Fachdozenten referieren über die Beleuchtungslösungen von morgen, die durch eine fortschreitende Vernetzung und intelligente Mess- und Regelsysteme für maximale Benutzerfreundlichkeit und Energieeffizienz sorgen. So erhalten die Teilnehmer des Thementags einen umfassenden Überblick über biologisch wirksames Licht und haben die Möglichkeit, sich darüber mit Experten und Kollegen auszutauschen.

Weitere Informationen, eine ausführliche Agenda und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.trilux-akademie.com/Thementag-Biorhythmus.

Über die TRILUX Akademie

Seit September 2011 vereint der Lichtexperte TRILUX innovative Beratungs-, Qualifizierungs- und Informationsangebote unter dem Dach der TRILUX Akademie am Standort Arnsberg. Ein hochmodernes didaktisches Konzept, basierend auf dialogorientiertem Austausch sowie Methodenvielfalt, erfahrene Referenten und modern ausgestattete Seminarräume zeichnen die Akademie aus. Zudem ist die TRILUX Akademie Europas größte Weiterbildungseinrichtung die im Segment Beleuchtung Schulungen anbietet.

Komplexes Lichtwissen einfach verfügbar machen, Begeisterung für technologische Möglichkeiten wecken und die Zukunft des Lichts gestalten – das ist die Vision der TRILUX Akademie. Gemäß der Maxime „Fortschritt entsteht durch Austausch“ verfolgt die Akademie einen praxisorientierten Ansatz: Hier wird nicht nur referiert, sondern auch experimentiert, montiert und diskutiert.

Weitere Informationen unter www.trilux-akademie.com. Bildquelle:kein externes Copyright

Über TRILUX
TRILUX – SIMPLIFY YOUR LIGHT steht für den einfachsten und sichersten Weg zu einer maßgeschneiderten, energieeffizienten und zukunftsfähigen Lichtlösung. Im dynamischen und zunehmend komplexer werdenden Lichtmarkt erhält der Kunde die beste Beratung, eine optimale Orientierung und das perfekte Licht. Um diesen Anspruch sicherzustellen, greift TRILUX auf ein breites Portfolio an Technologien sowie leistungsfähigen Partnern der TRILUX Gruppe zurück und kombiniert Einzelkomponenten zu maßgeschneiderten Komplettlösungen – immer perfekt auf die Kundenbedürfnisse und das Einsatzgebiet abgestimmt. So lassen sich auch komplexe und umfangreiche Projekte schnell und einfach aus einer Hand realisieren. Im Sinne von „SIMPLIFY YOUR LIGHT“ stehen dabei neben der Qualität und Kosteneffizienz immer die Planungs-, Installations- und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen für den Kunden im Vordergrund.

Die TRILUX Gruppe betreibt neun Produktionsstandorte in Europa und Asien sowie 26 Tochtergesellschaften weltweit. Zum Geschäftsbereich Licht gehören TRILUX, TRILUX Medical, Oktalite, RSL und Zalux, zum Bereich Elektronik zählen BAG, ICT und watt 24. In Deutschland unterhält TRILUX neun regionale Kompetenzcenter. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 5.000 Mitarbeiter, Sitz der Unternehmenszentrale ist Arnsberg.

Weitere Informationen unter www.trilux.com.

TRILUX
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32.3 01-6 33
Vivian.Hollmann@trilux.com
http://www.trilux.com

TRILUX
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32.3 01-6 33
Vivian.Hollmann@trilux.com
http://www.trilux.com

Pressemitteilungen

LED-Qualität als Auswahlkriterium: TRILUX Akademie klärt auf

LED-Qualität als Auswahlkriterium:   TRILUX Akademie klärt auf

Beim Thementag der TRILUX Akademie lernen Lichtplaner welche Qualitätskriterien und Hürden zu beachten sind.

Die Entwicklungszyklen von Beleuchtungsinnovationen werden immer kürzer, die Auswahl an Produkten immer größer – und das nötige Hintergrundwissen, um die Qualität und Praxistauglichkeit einer LED-Lösung beurteilen zu können immer umfangreicher. Mit dem Thementag „Qualität – das Auswahl- und Bewertungskriterium bei LED-Beleuchtung“ sorgt die TRILUX Akademie bei Lichtplanern für mehr Sicherheit und Durchblick. Experten aus Forschung und Praxis klären über Qualitätskriterien, Planungs- und Ausschreibungshürden sowie technologische und gesetzliche Rahmenbedingungen auf. Der kostenlose Thementag findet am 14. November 2013 in den Räumlichkeiten der TRILUX Akademie in Arnsberg statt.

Längst hat die LED die Welt des Lichts revolutioniert und die herkömmlichen Lichtquellen in puncto Energie-, Kosteneffizienz und Lebensdauer weit in den Schatten gestellt. Aber gerade die rasante Entwicklungsgeschwindigkeit, mit der die LED-Technologie vorangetrieben wird, stellt hohe Anforderungen an die Planer von Beleuchtungslösungen. Wer die lichttechnischen Möglichkeiten der LED-Technologie ausschöpfen und die Qualität einer LED-Lösung beurteilen möchte, benötigt umfangreiches und fundiertes Fachwissen. Der TRILUX Akademie Thementag fasst die wichtigsten Aspekte kurz und praxisnah zusammen und liefert Lichtplanern und Architekten damit wertvolle Beurteilungs- und Entscheidungshilfen.

Qualität erkennen, Normen erfüllen, Ziele erreichen

Woran erkennt man die Qualität einer LED-Lösung? Stefan Seltmann von der Innovations- und Technologiezentrum GmbH (ITZ) zeigt, worauf es bei einer LED-Lösung in der Praxis ankommt: Angefangen bei den Prinzipien und Besonderheiten der LED-Optiken über die Materialfrage bis hin zur Bedeutung der (Ent-)Blendung klärt der Experte die Teilnehmer auf und gibt dabei praktische Tipps, wie gute Produkte identifiziert werden. Jörg Minnerup von TRILUX erläutert, welche Auswirkungen unterschiedliche Definitionen der LED-Lebensdauer in der Praxis mit sich bringen. Sein Vortrag mündet in hilfreichen Tipps für Planung und Ausschreibung. Johannes-Gerhard Kaiser (ITZ) referiert darüber, wie Normkonformität in der Praxis zu handfesten Nutzervorteilen führt. Und dass Wirtschaftlichkeit und Qualität bei weitem kein Wiederspruch sein müssen, rechnet Christian Braatz von der TRILUX Akademie belastbar an Praxis-Beispielen aus der Industrie-, Büro- und Straßenbeleuchtung vor.

Über die TRILUX Akademie

Seit September 2011 vereint der Lichtexperte TRILUX innovative Beratungs-, Qualifizierungs- und Informationsangebote unter dem Dach der TRILUX Akademie am Standort Arnsberg. Ein hochmodernes didaktisches Konzept, basierend auf dialogorientiertem Austausch, sowie Methodenvielfalt, erfahrene Referenten und modern ausgestattete Seminarräume zeichnen die Akademie aus.

Begeisterung für Neues Licht wecken und die Zukunft des Lichts gestalten – das ist die Vision der TRILUX Akademie. Gemäß des Leitgedankens „Neues Licht entsteht durch Austausch“ verfolgt die Akademie einen praxisorientierten Ansatz: Hier wird nicht nur referiert, sondern auch experimentiert, montiert und diskutiert.

Weitere Informationen unter www.trilux-akademie.com

Über TRILUX

Seit 100 Jahren arbeitet TRILUX täglich daran, die Zukunft des Lichts maßgeblich mit zu gestalten. Die Lichtlösungen des Unternehmens überzeugen durch intelligente Technologien für höhere Energieeffizienz, vielfach ausgezeichnete Designs und verlässliche Qualität. Als Partner für „Neues Licht“ begleitet TRILUX seine Kunden langfristig und zuverlässig, vom Entwurf über die Realisierung bis hin zum Service. Im Rahmen des weltweiten Konsortiums Zhaga engagiert sich das Unternehmen für die Festlegung gemeinsamer Standards bei LED-Modulen, die eine höhere Kompatibilität sicherstellen und Kunden eine größere Planungssicherheit bieten.

Der international agierende Mittelständler mit Hauptsitz in Arnsberg beschäftigt an neun Produktionsstandorten in Europa und Asien sowie in zwölf europäischen Tochtergesellschaften und neun regionalen Kompetenz-Centern in Deutschland mehr als 5.500 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.trilux.com/de

Kontakt
TRILUX
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32.3 01-6 33
v.hollmann@trilux.de
http://www.trilux.com/de

Pressekontakt:
TRILUX
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32.3 01-6 33
v.hollmann@trilux.de
http://www.trilux.com/de

Pressemitteilungen

Das Krankenhaus von morgen: Thementag der TRILUX Akademie

Das Krankenhaus von morgen: Thementag der TRILUX Akademie

Das Fraunhofer inHaus-Zentrum erforscht das Gesamtsystem Krankenhaus.

Die Medizin entwickelt sich weiter. Die Bevölkerungsstruktur verändert sich, neue Krankheitsbilder rücken in den Vordergrund. Und Krankenhäuser stehen zunehmend im Wettbewerb und unter Kostendruck. Welche Auswirkungen haben diese veränderten Rahmenbedingungen auf ein leistungsfähiges und patientenorientiertes Krankenhaus der Zukunft? Dieser Frage geht die TRILUX Akademie mit dem Thementag „Das Krankenhaus von morgen – Realitäten und Visionen“ in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer inHaus-Zentrum in Duisburg auf den Grund. Im Rahmen des Forschungsprojektes „Hospital Engineering“ erarbeiten Industrieunternehmen, Krankenhäuser und verschiedene Fraunhofer-Institute hier gemeinsam Lösungen für das Krankenhaus von morgen. Beim Thementag der Akademie am 16. September 2013 im Fraunhofer inHaus-Zentrum geben hochkarätige Referenten Einblicke in den aktuellen Stand der Forschung.

In einem Krankenhaus prallen zwei Welten aufeinander. Aus Sicht der Patienten muss alles besser, sicherer, schneller, schöner und moderner werden. Aus Betreibersicht sollten all diese Leistungen besonders wirtschaftlich sein. Diese Situation stellt Klinik-Betreiber, Planer, Architekten und Facility-Manager vor neue Herausforderungen. Mit dem Thementag „Das Krankenhaus von morgen“ zeigt die TRILUX Akademie praxisnah auf, wie sich Nutzer- und Betreibersicht in Zukunft besser vereinbaren lassen. Effizientere Abläufe und Technologien sind dabei zwei Schlüsselfaktoren, mit denen sich Kosten senken und die Qualität im Gesundheitswesen langfristig steigern lassen.

Hochkarätige Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesundheitswesen

Krankenhäuser müssen sich zukünftig auf einen deutlichen Zuwachs von Krankheitsbildern wie Hochaltrigkeit, Multimorbidität sowie neurodegenerative und chronische Erkrankungen einstellen. Zudem steigen die Ansprüche der Patienten an die Qualität der Versorgung. Prof. Dr. Elke Donath, Präsidentin der Mathias Hochschule Rheine, stellt in ihrem Vortrag den Patienten der Zukunft und seine Erwartungen vor. Wie eine intelligente Informationslogistik in Krankenhäusern funktioniert, welche Herausforderungen im OP der Zukunft herrschen und wie dieser aussieht, zeigt Diplom-Ökonomin Sahra Amirie vom Fraunhofer-Institut für Software und Systemtechnik (ISST). M.Sc., Diplom-Pflegepädagogin (FH) Martina Gießen-Scheidel von der Universität Witten/Herdecke und Unimedizin Mainz referiert im Rahmen des Themas „Familienorientierung“ darüber, was beispielsweise Planer und Betreiber aus der Kinderintensivpflege lernen können und wie sich eine Intensivstation aus Sicht der Nutzer optimieren lässt. Ob das Licht der Zukunft wirklich 100 Prozent LED in der Klinikbeleuchtung bedeutet, klärt Dieter Schwöbel, Market Manager Neues Licht im Gesundheitswesen von TRILUX. Im Mittelpunkt seines Vortrages stehen neben der Effizienz- und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung auch die Möglichkeiten biologisch wirksamer LED-Beleuchtung und die zukünftige Rolle von OLED im Gesundheitswesen.

Weitere Informationen, eine ausführliche Agenda und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.trilux-akademie.com.

Über die TRILUX Akademie

Seit September 2011 vereint der Lichtexperte TRILUX innovative Beratungs-, Qualifizierungs- und Informationsangebote unter dem Dach der TRILUX Akademie am Standort Arnsberg. Ein hochmodernes didaktisches Konzept, basierend auf dialogorientiertem Austausch sowie Methodenvielfalt, erfahrene Referenten und modern ausgestattete Seminarräume zeichnen die Akademie aus.

Begeisterung für Neues Licht wecken und die Zukunft des Lichts gestalten – das ist die Vision der TRILUX Akademie. Gemäß des Leitgedankens „Neues Licht entsteht durch Austausch“ verfolgt die Akademie einen praxisorientierten Ansatz: Hier wird nicht nur referiert, sondern auch experimentiert, montiert und diskutiert.

Weitere Informationen unter www.trilux-akademie.com

Seit 100 Jahren arbeitet TRILUX täglich daran, die Zukunft des Lichts maßgeblich mit zu gestalten. Die Lichtlösungen des Unternehmens überzeugen durch intelligente Technologien für höhere Energieeffizienz, vielfach ausgezeichnete Designs und verlässliche Qualität. Als Partner für „Neues Licht“ begleitet TRILUX seine Kunden langfristig und zuverlässig, vom Entwurf über die Realisierung bis hin zum Service. Im Rahmen des weltweiten Konsortiums Zhaga engagiert sich das Unternehmen für die Festlegung gemeinsamer Standards bei LED-Modulen, die eine höhere Kompatibilität sicherstellen und Kunden eine größere Planungssicherheit bieten.

Der international agierende Mittelständler mit Hauptsitz in Arnsberg beschäftigt an neun Produktionsstandorten in Europa und Asien sowie in zwölf europäischen Tochtergesellschaften und neun regionalen Kompetenz-Centern in Deutschland mehr als 5.500 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter http://www.trilux.com/de

Kontakt:
TRILUX
Vivian Hollmann
Postfach 19 60
59753 Arnsberg
+49 (0) 29 32.3 01-6 33
v.hollmann@trilux.de
http://www.trilux.com/de